IO-Link. 7/2 Einführung 7/2 Übertragungstechnik 7/3 Kommunikationsübersicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IO-Link. 7/2 Einführung 7/2 Übertragungstechnik 7/3 Kommunikationsübersicht"

Transkript

1 /2 Einführung /2 Übertragungstechnik /3 Kommunikationsübersicht /4 Master /4 Mastermodul für ET 200S /4 Elektronikmodul 4SI /5 Elektronikmodul 4SI SIRIUS /6 Mastermodul für ET 200eco PN / Eingangsmodule / Allgemeine Daten /8 Module K20 /9 Schütze und Schützkombinationen /9 Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw /11 Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 /13 Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 /15 Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für /1 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 /1 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen /22 Zubehör für 3RB24 /24 Kompaktabzweige SIRIUS 3RA6 /24 Kompaktabzweige SIRIUS 3RA64, 3RA65 für /26 Zubehör für Kompaktabzweige für /2 Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 für Einzelaufstellung für /2 Allgemeine Daten /29 Netzüberwachung /31 Spannungsüberwachung /32 Stromüberwachung /33 Cos phi- und Wirkstromüberwachung /35 Drehzahlüberwachung /3 Zubehör /38 Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 für /38 Allgemeine Daten /40 Relais, digital einstellbar für 1 Fühler /42 Relais, digital einstellbar für bis zu 3 Fühler /44 Zubehör Siemens IK PI 2012

2 Einführung Übertragungstechnik ist ein neuer Kommunikationsstandard für Sensoren und Aktoren - definiert durch die Profibus Nutzerorganisation (PNO). Die Technologie basiert auf einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung von Sensoren und Aktoren an die Steuerung. Für die angeschlossenen Sensoren/Aktoren werden neben den zyklischen Betriebsdaten auch umfangreiche Parameter- und Diagnosedaten übertragen. Hierfür wird die einfache, ungeschirmte Dreidrahtleitung verwendet, die bei Standardsensorik üblich ist. Laptop Fernzugriff z.b. mittels Teleservice PC S 1200 mit CP1242 Bedien- und Beobachtungssysteme Fernwirkund Stationsleittechnik Motion Control Systems Database Server IWLAN Security Notebook Access Point Access Point Feldgerät für Ex-Bereich PC/PG/IPC Link Koppler Link PROFIBUS PA ASM456 Feldgeräte SIMOCODE Master Access Point Modul LOGO! Controller IO- Link Modul Module Sensoren SINAMICS Slaves Verbraucherabzweiggruppe Sensoren Verbraucherabzweiggruppe Kompakt- Verabzweig braucher- Signalsäule Slaves Feldgeräte G_IK10_XX_30049 Kompatibilität von gewährleistet die Kompatibilität zwischen fähigen und Standardbaugruppen wie folgt: Sensoren lassen sich in der Regel sowohl an Baugruppen (Master), als auch an Standard-Eingangsmodulen betreiben. An Master lassen sich sowohl Sensoren/Aktoren als auch heutige Standardsensoren/-aktoren einsetzen. Bei Verwendung konventioneller Komponenten im - System steht an dieser Stelle natürlich nur die Standard- Funktionalität zur Verfügung. Erweiterung durch Eingangsmodule Die Kompatibilität von erlaubt auch den Anschluss von Standardsensorik/aktorik, d. h. es können auch konventionelle Sensoren/Aktoren an angeschlossen werden. Besonders wirtschaftlich geschieht dies mit den Eingangsmodulen, die den Anschluss gleich mehrerer Sensoren zusammen über eine Leitung an die Steuerung ermöglichen. Analogsignale Ein weiterer Vorteil der Technologie besteht darin, dass Analogsignale gleich im Sensor digitalisiert und über die Kommunikation digital übertragen werden. Dadurch werden Störungen vermieden und der Extraaufwand für Kabelschirmungen entfällt. Verbraucherabzweige und Motorstarter Neben Sensoren lassen sich auch Aktoren in Form von Verbraucherabzweigen und Motorstartern über ansteuern. ET 200S mit Master Sensoren Punkt-zu-Punkt Verbindung über K20 Aktoren ET 200S mit digitalen EA-Baugruppen Aktoren Klassische Verdrahtung Sensoren Sensorbox Möglichkeiten der Anbindung von Verbraucherabzweigen und Motorstartern an oder konventionell NSA0_00489a /2 Siemens IK PI 2012

3 Einführung Komponenten Master Master Kommunikationsübersicht Master-Module für ET 200S Elektronikmodul 4SI Elektronikmodul 4SI SIRIUS Mastermodul für ET 200eco PN Produktfamilie Nutzen Das System bietet beim Anschluss von komplexen (intelligenten) Sensoren/Aktoren entscheidende Vorteile: Dynamische Änderung der Sensor-/Aktorparameter direkt durch die SPS Möglichkeit zum Gerätetausch im laufenden Betrieb ohne PG/PC durch Nachparametrierung aus SPS über durchgängige Parametervorhaltung Schnelle Inbetriebnahme durch zentrale Datenhaltung Durchgängige Diagnoseinformationen bis auf die Sensor-/Aktor-Ebene Einheitliche und deutlich reduzierte Verdrahtung unterschiedlicher Sensoren/Aktoren/Schaltgeräte Durchgängige Kommunikation: Übertragung von Prozessdaten und Servicedaten zwischen Sensoren/Aktoren und der Steuerung Einheitliche und transparente Projektierung und Programmierung durch Verwendung eines in SIMATIC STEP integrierten Parametrier-Werkzeuges (Port Configurator Tool, PCT) Transparente Darstellung aller Parameter- und Diagnosedaten Anwendungsbereich Für den Einsatz von ergeben sich folgende Hauptanwendungsgebiete: Einfache Anbindung komplexer Sensoren/Aktoren mit großer Parameter-Anzahl und Diagnosen an die Steuerung Verdrahtungsoptimierter Ersatz von Sensorboxen für die Anbindung binärer Sensoren durch Eingangsmodule Verdrahtungsoptimierte Anbindung von Schaltgeräten an die Steuerung In diesen Fällen werden alle Diagnosedaten über an die übergeordnete Steuerung übertragen. Die Parametereinstellungen lassen sich im laufenden Betrieb ändern. Durch die zentrale Datenhaltung ist der Austausch eines Sensors/Aktors ohne PG/PC möglich. Integration in STEP Die Integration der Gerätekonfiguration in die STEP Umgebung gewährleistet Einfaches und schnelles Engineering, Konsistente Datenhaltung, Sowie ein schnelles Auffinden und Beheben von Fehlern. Elektronikmodul 4SI Devices Modul K20 mit vier Eingängen Funktionsmodul SIRIUS 3RA2 11 für Direktstarter SIRIUS 3RA64 Überlastrelais SIRIUS 3RB24 Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 Eingangsmodule Modul K20 Eingangsmodule allgemein Modul K20 Industrielle Schalttechnik Schaltgeräte Leistungsschütze zum Schalten von Motoren Schütze SIRIUS 3RT2, 3-polig, bis 18,5 kw Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Für Direktstarter Für Wendestarter Für Stern-Dreieck-Starter Motorstarter für den Einsatz im Schaltschrank Kompaktabzweige SIRIUS 3RA6 Direktstarter 3RA64 Wendestarter 3RA65 Einspeisesystem für 3RA6 Überlastrelais Elektronisches Überlastrelais SIRIUS 3RB24 Auswertemodul Stromerfassungsmodule von 0,3 bis 630 A In Verbindung mit Schützen steuern von Direkt-, Wende- und Stern-Dreieck- Startern über Motorvollschutz Diagnose und Stromwertübertragung über Überwachungsrelais Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 Überwachung von Spannung, Strom, Netz, Drehzahl oder cosϕ je nach Geräteausführung Anlauf- und Auslöseverzögerungszeit einstellbar Digital einstellbar am Gerät sowie über Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 Temperaturüberwachung mit angeschlossenen Fühlern Zwei getrennt einstellbare Grenzwerte Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 Digital einstellbar am Gerät sowie über Siemens IK PI 2012 /3

4 Master Mastermodul für ET 200S Elektronikmodul 4SI Das Elektronikmodul 4SI ist ein Master und ermöglicht die einfache Integration von Sensoren und Aktoren unterschiedlicher Hersteller in das multifunktionale, dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200S an insgesamt vier Ports. Merkmale An jedes Master-Modul können bis zu 4 - Devices (3-Leiter-Anschluss) angeschlossen werden. Bis zu 4 Standard-Geber (2-Leiter/3-Leiter-Anschluss) können angeschlossen werden. Das Elektronikmodul 4SI besitzt die Baubreite 15 mm und ist mit folgenden Universal-Terminalmodulen einsetzbar: - TM-E15S26-A1 (Schraubanschluss) - TM-E15C26-A1 (Federzuganschluss) - TM-E15N26-A1 (FastConnect) Unterstützt Firmware-Update (ab STEP V5.4 SP4) Elektronikmodul 4SI für ET 200S Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Elektronikmodul Schraubanschluss, Federzuganschluss 6ES 138-4GA50-0AB0 4SI oder Fast Connect 6ES 138-4GA50-0AB0 Zubehör Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Universal-Terminal-Modul für ET 200S TM-E15S26-A1 Schraubanschluss 6ES 193-4CA40-0AA0 TM-E15C26-A1 Federzuganschluss 6ES 193-4CA50-0AA0 TM-E15N26-A1 FastConnect 6ES 193-4CA80-0AA0 Weitere Info Das Produkthandbuch ET 200S für Elektronikmodul 4SI ist im Internet verfügbar unter Weitere Informationen sowie Technische Daten finden Sie im Katalog ST 0 sowie in der Industry Mall unter: "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Master" --> " Mastermodul für ET 200S". /4 Siemens IK PI 2012

5 Master Mastermodul für ET 200S Elektronikmodul 4SI SIRIUS Elektronikmodul 4SI SIRIUS für ET 200S Das Elektronikmodul 4SI SIRIUS ermöglicht den einfachen und preiswerten Anschluss von SIRIUS Geräten mit an das multifunktionale, dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200S an insgesamt vier Ports. Merkmale Je Elektronikmodul 4SI SIRIUS können an dessen 4 Ports bis zu 4 SIRIUS Geräte angebunden werden. Kompaktabzweige 3RA6 oder Verbraucherabzweige mit Funktionsmodulen 3RA2 lassen sich sogar in Gruppen von je 4 Geräten an einem Port bündeln. Daraus resultiert die Möglichkeit, an einer Masterbaugruppe bis zu 16 Verbraucherabzweige an die Steuerung anzubinden. Das Elektronikmodul 4SI SIRIUS besitzt die Baubreite 15 mm und ist mit folgenden Universal-Terminalmodulen einsetzbar: - TM-E15S26-A1 (Schraubanschluss) - TM-E15C26-A1 (Federzuganschluss) - TM-E15N26-A1 (FastConnect) Unterstützt Firmware-Update (ab STEP V5.4 SP5) Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Elektronikmodul Schraubanschluss, Federzuganschluss 3RK LB00-0AA0 4SI SIRIUS oder Fast Connect 3RK LB00-0AA00 Zubehör Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Universal-Terminal-Modul für ET 200S TM-E15S26-A1 Schraubanschluss 6ES 193-4CA40-0AA0 TM-E15C26-A1 Federzuganschluss 6ES 193-4CA50-0AA0 TM-E15N26-A1 FastConnect 6ES 193-4CA80-0AA0 Produkthandbuch ET 200S für Elektronikmodul 4SI SIRIUS Deutsch 3ZX1012-0LB00-0AA0 Weitere Info Das Produkthandbuch für das Elektronikmodul 4SI SIRIUS ist auch verfügbar unter Weitere Informationen sowie Technische Daten finden Sie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Master"--> " Mastermodul für ET 200S". Siemens IK PI 2012 /5

6 Master Mastermodul für ET 200eco PN Master-Modul für ET 200eco PN Das Master Modul ET200eco PN gehört zur kompakten Blockperipheriefamilie ET 200eco PN. Merkmale: Kompakte Blockperipherie zur Verarbeitung von digitalen und -Signalen zum Anschluss an das Bussystem PROFINET Schaltschrankloser Aufbau in Schutzart IP6 mit M12-Anschlusstechnik Sehr robustes und widerstandsfähiges Metallgehäuse und Vollverguss Kompaktmodul in der Gehäuseform 60 mm x 15 mm x 3 mm (B x H x T, kurzes und breites Gehäuse) mit 8 x M12 für digitale Signale und PROFINET-Anschluss: 2 x M12 und automatische PROFINET- Adressvergabe Datenübertragungsrate 100 MBit/s LLDP-Nachbarschaftserkennung ohne PG Versorgungs- und Lastspannungsanschluss: 2 x M12 Kanalgenaue Diagnose Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Master-Modul für M12 6ES 148-6JA00-0AB0 ET 200eco PN Blockperipherie in IP65 6ES 148-6JA00-0AB0 Zubehör Weitere Info Das Produkthandbuch für die dezentrale Peripherie ET 200eco PN ist verfügbar unter Weitere Informationen sowie technische Daten finden Sie im Katalog ST 0 sowie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" -->"Master" --> " Mastermodul für ET 200eco PN". siehe Katalog ST 0 und Industry Mall unter /6 Siemens IK PI 2012

7 Eingangsmodule Allgemeine Daten Eingangsmodule Die Technologie erlaubt grundsätzlich die Möglichkeit, auch Standardsensoren an Master anzuschließen. Ein solcher direkter Anschluss von Standardsensoren an den Master nutzt das Potenzial von jedoch nicht vollständig aus. Eine Lösung bietet hier die Technologie der Module. Deren Einsatz stellt gegenüber einer direkten Sensor-verbindung eine wirtschaftlich attraktivere Lösung dar. Eingangsmodule dienen als sinnvolle Ergänzung der dezentralen Peripherie ET 200S. Die Technologie der Eingangsmodule erweitert über die reine Punkt-zu-Punkt Verdrahtung hinaus in Richtung von dezentralen Strukturen. Die Leitungslänge einer Verbindung zwischen Modul und Master darf max. 20 m betragen. Der Einsatz von Sensorboxen mit entsprechend aufwändiger und fehlerträchtiger Verdrahtung entfällt. Übertragen von Parameter und Diagnosemeldungen Die Eingangsmodule bieten zusätzlich noch die Möglichkeit Parameter und Diagnosemeldungen zu übertragen. So können z. B. die Eingänge der Module via als Öffner oder Schließer parametriert werden. Eine Überlast bzw. ein Kurzschluss in der Sensorversorgung wird über den Master in die Steuerung gemeldet. M8- und M12-Anschlüsse Für den Anschluss der Sensoren stehen M8- und M12- Anschlüsse zur Verfügung. Die Verbindung mit dem Master erfolgt über eine Standard M12-Verbindungsleitung. Nutzen Der Einsatz von Eingangsmodulen bietet folgende Vorteile: Wirtschaftliche Nutzung der innovativen Technologie auch für binäre Sensoren Optimale Nutzung aller Ports des Masters Anschluss mehrerer binärer Sensoren an einen Port des Masters, damit auch kostengünstige Anbindung von binären Sensoren via an die Steuerung Reduzierung von Digitaleingabebaugruppen in der Peripheriestation Nutzung von Parametern auch für binäre Sensorik (z. B. Öffner/Schließer und Eingangsverzögerung parametrierbar) Reduzierung der Verkabelung und damit der Gefahr von Verdrahtungsfehlern wegen Entfall von Sensorboxen Erweiterung über die reine Punkt-zu-Punkt Verdrahtung hinaus in Richtung dezentraler Strukturen Einfaches und elegantes Einbinden von Sensoren in einem Radius von 20 m um eine ET 200S Station Möglichkeit zur Übertragung von Parameter und Diagnosemeldungen (z. B. Überlast Sensorversorgung) Möglicher Einsatz auch in rauhen Umgebungsbedingungen aufgrund sehr kompakter Bauweise und Schutzart IP6 Anwendungsbereich Eingangsmodule werden insbesondere dort verwendet, wo bisher Sensorboxen für den Anschluss von binären Sensoren eingesetzt werden. Bisherige Technik mit Sensorboxen Digitaleingabebaugruppe (4 DI) Sensorboxen Standardsensoren Standardsensoren Technik mit Eingangsmodulen Siemens IK PI 2012 /

8 Eingangsmodule Module K20 Auswahl- und Bestelldaten Typ Pinbelegung Anschlusstechnik Bestell-Nr. Module K20 4 Eingänge Y M12 3RK BA10-0AA0 8 Eingänge Standard M8 3RK CA00-0AA0 3RK BA10-0AA0 3RK CA00-0AA0 Zubehör Ausführung Verschlusskappen M12 für freie M12-Buchsen Bestell-Nr. 3RK KA00 3RK KA00 Verschlusskappen M8 für freie M8-Buchsen 3RK PN00 3RK PN00 Weitere Info Weitere Informationen sowie technische Daten finden Sie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Eingangsmodule" --> " Module K20". /8 Siemens IK PI 2012

9 Schütze und Schützkombinationen Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw Schütze mit Kommunikationsschnittstelle, Baugrößen S00 und S0 Für die Anbindung an die Steuerung via oder AS-Interface werden Schütze in der Ausführung mit Kommunikationsschnittstelle benötigt. Die Anbindung erfolgt über Funktionsmodule, die an der Frontseite des Schützes montiert werden. Schütze mit Kommunikationsschnittstelle in Baugröße S00 mit Federzuganschluss und in Baugröße S0 mit Schraubanschluss Normen IEC , DIN EN , IEC , DIN EN , IEC , DIN EN (Hilfsschalter) Die Schütze 3RT20 zum Schalten von Motoren sind klimafest und für den weltweiten Einsatz geeignet und erprobt. Falls an einem Einsatzort Umgebungsbedingungen herrschen, die von den gängigen Industriebedingungen (IEC "Ortsfester Einsatz, wettergeschützt") abweichen, muss Auskunft über eventuelle Einschränkungen bei der Gerätezuverlässigkeit und -lebensdauer oder über mögliche Schutzmaßnahmen eingeholt werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an unseren Technical Assistance. Die Schütze 3RT2 sind berührungssicher nach DIN EN Die Schütze sind für Schraubbefestigung oder für Montage auf Hutschiene TH 35 nach IEC 6015 geeignet. Kontaktzuverlässigkeit Sind Spannungen 110 V und Ströme 100 ma zu schalten, so sollten die Hilfskontakte der Schütze 3RT2 oder Hilfsschütze 3RH21 verwendet werden, die eine hohe Kontaktsicherheit gewährleisten. Diese Hilfskontakte sind geeignet für Elektronikkreise mit Strömen 1 ma bei einer Spannung 1 V. Anschlusstechnik Die Schütze 3RT2 sind mit Schraubanschluss oder Federzuganschluss lieferbar. Kurzschlussschutz der Schütze Kurzschlussschutz der Schütze ohne Überlastrelais siehe "Technische Daten" (siehe Hinweis). Beim Aufbau von sicherungslosen Motorabzweigen sind die Kombinationen von Leistungsschalter und Schütz auszuwählen, wie unter "Verbraucherabzweige 3RA2" beschrieben. Motorschutz Zum Schutz gegen Überlast können an die Schütze 3RT2 thermische Überlastrelais 3RU21 oder elektronische Überlastrelais 3RB30 angebaut werden. Die Überlastrelais sind getrennt zu bestellen. Leistungsangabe bei Drehstrommotoren Die angegebene Leistung (in kw) bezieht sich auf die an der Motorwelle abgegebene Leistung (entsprechend Typenschild). Steuerspeisespannung Die Schütze mit Kommunikationsschnittstelle sind mit DC- Betätigung 24 V lieferbar. Hinweis: Weitere technische Informationen finden Sie bei unter Produktliste: - Technische Daten unter Beitragsliste: -Aktuell - Downloads -FAQ - Handbücher/Betriebsanleitungen - Kennlinien - Zertifikate und Sie finden bei - Konfiguratoren Siemens IK PI 2012 /9

10 Schütze und Schützkombinationen Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw Auswahl- und Bestelldaten DC-Betätigung DC-Magnetsystem Bemessungssteuerspeisespannung 24 V 3RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 Bemessungsdaten Hilfskontakte Schraubanschluss Federzuganschluss AC-2 und AC-3, T u : bis 60 C Betriebsstrom I e bis Leistung von Drehstrommotoren bei 50 Hz und AC-1, T u : 40 C Betriebsstrom I e bis Kennzahl Ausführung 400 V 400 V 690 V A kw A S Ö Bestell-Nr. Bestell-Nr. Für Schraub- und Schnappbefestigung auf Hutschiene TH 35 Baugröße S00 Schütze mit Kommunikationsschnittstelle Anschlussbezeichnungen gemäß DIN EN bzw. DIN EN mit Hilfskontakt 1 S, Kennzahl 10 )! #!! ) ` 6 " 6 $ 6! " mit Hilfskontakt 1 Ö, Kennzahl 01 )! #! ) ` 6 " 6 $ 6! RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC0 12 5, RT20 1-1BB41-0CC0 3RT20 1-2BB41-0CC RT20 1-1BB42-0CC0 3RT20 1-2BB42-0CC0 16, RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC0 Baugröße S0 Schütze mit Kommunikationsschnittstelle Anschlussbezeichnungen gemäß DIN EN )! #!! ) ` 6 " 6 $ 6! " RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 12 5, RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 16, RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC RT20 2-1BB40-0CC0 3RT20 2-2BB40-0CC , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 /10 Siemens IK PI 2012

11 Schütze und Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Die Schützkombinationen 3RA23 zum Reversieren können wie folgt bestellt werden: komplett, fertig verdrahtet und geprüft, mit mechanischer und elektrischer Verriegelung als Einzelteile für den Selbstzusammenbau Die Funktionsmodule für die Anbindung an die Steuerung sind in beiden Fällen separat zu bestellen. Die in den Schützen eingebauten Hilfskontakte (siehe Seite /10) sind bei Verwendung der Funktionsmodule frei verfügbar. Auswahl- und Bestelldaten Fertig verdrahtete und geprüfte Schützkombinationen 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Bemessungsdaten AC-2 und AC-3 Schraubanschluss Federzuganschluss Betriebsstrom I e bis Leistungen von Drehstrommotoren bei 50 Hz und 400 V 230 V 400 V 500 V 690 V A kw kw kw kw Bestell-Nr. Bestell-Nr. DC-Betätigung 24 V Baugröße S00 Mit Kommunikationsschnittstelle 2,2 3 3,5 4 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB ,5 5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB ,5 5,5 5,5 3RA23 1-8XE30-1BB4 3RA23 1-8XE30-2BB4 16 4,5,5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Baugröße S0 Mit Kommunikationsschnittstelle ,5,5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 16 4, RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 25 5, RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 32, ,5 18,5 3RA23 2-8XE30-1BB4 3RA23 2-8XE30-2BB4 38,5 18,5 18,5 18,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Siemens IK PI 2012 /11

12 Schütze und Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Auswahl- und Bestelldaten (Fortsetzung) Komponenten für den Selbstzusammenbau Für den Selbstzusammenbau von Schützkombinationen zum Reversieren werden Bausätze für jede Baugröße angeboten. Schütze, Überlastrelais und Funktionsmodule für Wendestart sind getrennt zu bestellen. Auswahl der Schütze für Selbstzusammenbau Bemessungsdaten AC-2 und AC-3 Baugröße Bestell-Nr. bei AC 50 Hz 400 V Leistung Betriebsstrom I e Schütz Bausatz Komplette Kombination kw A 3 S00 3RT BB4.-0CC0 3RA AA. 3RA XB30-.BB RT BB4.-0CC0 3RA XB30-.BB4 5,5 12 3RT20 1-.BB4.-0CC0 3RA23 1-8XB30-.BB4,5 16 3RT BB4.-0CC0 3RA XB30-.BB4 5,5 12 S0 3RT BB40-0CC0 3RA AA. 3RA XB30-.BB4,5 16 3RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB RT20 2-.BB40-0CC0 3RA23 2-8XB30-.BB4 18,5 38 3RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB4 Für Schütze 3RA AA1 3RA AA2 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Typ Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bausätze zum Bau von 3-poligen Schützkombinationen 3RT20 1 S00-S00 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 2 Verbindungsclips für 2 Schütze, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA AA1 3RA AA2 3RT20 2 S0-S0 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 2 Verbindungsclips für 2 Schütze, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA AA1 -- nur für Hauptstromkreis 1) -- 3RA AA2 1) Ausführung in Baugröße S0 mit Federzuganschluss: Nur die Verdrahtungsbausteine für den Hauptstromkreis sind enthalten. Für den Hilfs- und Steuerstromkreis sind keine Verbinder enthalten. /12 Siemens IK PI 2012

13 Schütze und Schützkombinationen Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Diese Stern-Dreieck-Kombinationen 3RA24 sind für Standardanwendungen ausgelegt. Hinweis: Stern-Dreieck-Kombinationen für spezielle Anwendungsfälle, wie Schwerstanlauf oder Stern-Dreieck-Anlauf von Spezialmotoren müssen extra ausgelegt werden. Bei der Auslegung solcher speziellen Anwendungsfälle erhalten Sie Unterstützung vom Technical Assistance. Die Schützkombinationen 3RA24 zum Stern-Dreieck-Anlauf können wie folgt bestellt werden: komplett, fertig verdrahtet und geprüft, mit elektrischer und mechanischer Verriegelung als Einzelteile für den Selbstzusammenbau Die Umschaltpause von 50 ms ist bereits im Funktionsmodul Stern-Dreieck integriert. Die in den Schützen eingebauten Hilfskontakte (siehe Seite /10) sind frei verfügbar. Auswahl- und Bestelldaten Fertig verdrahtete und geprüfte Schützkombinationen 3RA XE31-2BB4 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 Bemessungsdaten AC-3 Betriebsstrom I e bis Leistungen von Drehstrommotoren bei 50 Hz und Bemessungssteuerspeisespannung U s Schraubanschluss Federzuganschluss 400 V 230 V 400 V 500 V 690 V A kw kw kw kw V Bestell-Nr. Bestell-Nr. DC-Betätigung 24 V Baugröße S00 Für Anbindung 12 3,3 5,5,2 9,2 DC 24 3RA XE31-1BB4 3RA XE31-2BB4 16 4,,5 10,3 9,2 DC 24 3RA XE31-1BB4 3RA XE31-2BB4 25 5, DC 24 3RA24 1-8XE31-1BB4 3RA24 1-8XE31-2BB4 Baugröße S0 Für Anbindung 25, ,6 19 DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 32 / 40 11,4 15 / 18, DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 Siemens IK PI 2012 /13

14 Schütze und Schützkombinationen Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Auswahl- und Bestelldaten (Fortsetzung) Komponenten für den Selbstzusammenbau Für Schützkombinationen zum Stern-Dreieck-Anlassen sind Bausätze mit Verdrahtungsbausteinen und mechanischen Verbindern lieferbar. Schütze, Überlastrelais, Funktionsmodule für Stern-Dreieck, Hilfsschalter für die elektrische Verriegelung bei Bedarf auch Einspeiseklemmen sind zusätzlich zu bestellen. Die Verdrahtungsbausätze für die Baugrößen S00 und S0 enthalten die obere und untere Hauptstrombahnverbindung zwischen Netz- und Dreieckschütz (oben) bzw. zwischen Dreieck- und Sternschütz (unten). Auswahl der Schütze für Selbstzusammenbau Bemessungsdaten AC-3 bei AC 50 Hz 400 V Baugröße Bestell-Nr. Leistung Betriebsstrom I e Motorstrom Netz-/Dreieckschütz Sternschütz Komplette Kombination kw A A 5,5 12 9, ,8 S00-S00-S00 3RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA XE31-.BB4, , RT20 1-.BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA XE31-.BB RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA24 1-8XE31-.BB S0-S0-S0 3RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB4 18, , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB RT20 2-.BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB4 Schütze siehe Seite /10. Für Schütze 3RA BB1 3RA BB2 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Typ Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bausätze zum Bau von 3-poligen Schützkombinationen 3RT20 1 S00 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 4 Verbindungsclips, Sternpunktbrücke, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA BB1 3RA BB2 3RT20 2 S0 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 4 Verbindungsclips, Sternpunktbrücke, Verdrahtungsbausteine oben und unten 1) für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA BB1 -- nur für Hauptstromkreis 2) -- 3RA BB2 1) Bei Verwendung der Funktionsmodule für Stern-Dreieck-Start werden die im Bausatz enthaltenen Verdrahtungsbausteine für den Hilfsstrom nicht benötigt. 2) Ausführung in Baugröße S0 mit Federzuganschluss: Nur die Verdrahtungsbausteine für den Hauptstromkreis sind enthalten. Für den Hilfs- und Steuerstromkreis sind keine Verbinder enthalten. /14 Siemens IK PI 2012

15 Schütze und Schützkombinationen Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Die Funktionsmodule für den Anbau an Schütze ermöglichen den Aufbau von Startern und Schützkombinationen für Direkt-, Wende- und Sterndreieckstart ohne zusätzliche aufwändige Verdrahtung der Einzelkomponenten. Sie beinhalten dabei die wesentlichen Steuerfunktionen, wie zum Beispiel Zeit- und Verriegelungsfunktion, die für den jeweiligen Abzweig benötigt werden und können über an die Steuerung angebunden werden. Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Funktionsmodule für Direktstart Anbindung enthält einen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe Bestell-Nr. 3RA2 11-1AA00 Bestell-Nr. 3RA2 11-2AA00 3RA2 11-1AA00 3RA2 11-2AA00 Funktionsmodule für Wendestart 1) 3RA2 11-1BA00 Anbindung, bestehend aus einem Basis- und einem Koppelmodul sowie einem zusätzlichen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe 3RA2 11-1BA00 3RA2 11-2BA00 3RA2 11-2BA00 Funktionsmodule für Stern-Dreieck-Start 2) 3RA2 11-1CA00 Anbindung, bestehend aus einem Basismodul und zwei Koppelmodulen sowie einem zusätzlichen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe 3RA2 11-1CA00 3RA2 11-2CA00 3RA2 11-2CA00 Passende Schütze oder Wendekombinationen mit Kommunikationsschnittstelle erforderlich (siehe Seiten /10 und /11). Hinweis: Bei Verwendung der Funktionsmodule dürfen keine weiteren Hilfsschalter an die Grundgeräte angebaut werden. 1) Vorverdrahtete Schützkombinationen für Wendestart mit Kommunikationsschnittstelle siehe Seite /11. Bei Verwendung dieser Schützkombinationen ist der Bausatz für die Verdrahtung bereits integriert. 2) Komplette Schützkombinationen für Stern-Dreieck-Start incl. Funktionsmodule siehe Seite /13. Siemens IK PI 2012 /15

16 Schütze und Schützkombinationen Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Auswahl- und Bestelldaten (Fortstezung) Zubehör 3RA2 11-0EE01 3RA2 11-0EE02 3RA Bedienbaustein 1) 3RA A Ausführung Modulverbinder-Set, bestehend aus: 2 Modulverbinder, 14-polig, kurz 2 Schnittstellenabdeckungen Modulverbinder, 14-polig, 8 cm Für Baugrößensprung S00-S0 + 1 Leerstelle Modulverbinder, 14-polig, 21 cm Für diverse Leerstellenkombinationen Modulverbinder, 10-polig, 8 cm Für separate Hilfsspannungseinspeisung innerhalb einer -Gruppe Plombierbare Abdeckung für 3RA2, 3RA28, 3RA29 Gerätehandbuch Funktionsmodule für Bedienbaustein (Set), bestehend aus: 1 x Bedienbaustein 1 x Freigabebaustein 1 x Schnittstellenabdeckung 1 x Befestigungsklemme Verbindungskabel, Länge 2 m, 10- auf 14-polig Für Verbindung vom Bedienbaustein zum K-Modul Bestell-Nr. 3RA2 11-0EE01 3RA2 11-0EE02 3RA2 11-0EE03 3RA2 11-0EE04 3RA ZX RA2-1AB1 3RA A 3RA2 11-0EE11 Freigabebaustein (Ersatz) 3RA A Schnittstellenabdeckung (Ersatz) 3RA B 1) Nur für Kommunikation via geeignet. /16 Siemens IK PI 2012

17 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Auswertemodul SIRIUS 3RB24 Grüne LED "DEVICE/: Grünes Dauerlicht zeigt die einwandfreie Funktion des Gerätes an, grünes Flackern zeigt die Kommunikation über an. Rote LED "GND FAULT": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Erdschlussauslösung an. Rote LED "THERMISTOR": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Thermistor-Auslösung an. Rote LED "OVERLOAD": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Überlastauslösung an; Flimmern zeigt eine bevorstehende Auslösung (Überlastwarnung) an. Motorstrom- und Auslöseklasseneinstellung: Mit den zwei Drehschaltern ist eine einfache Einstellung des Gerätes auf den Motorstrom und die erforderliche Auslöseklasse abhängig von den Anlaufbedingungen möglich. Wahlschalter für Hand-/Automatik-RESET: Mit diesem Schalter kann zwischen Hand- und Automatik-RESET gewählt werden. Test-/RESET-Taste: Ermöglicht den Test aller wichtigen Gerätekomponenten und -funktionen sowie bei eingestelltem Hand-RESET die Zurückstellung des Gerätes nach einer Auslösung. Anschlussklemmen (Klemmenblock abnehmbar): Großzügig dimensioniert erlauben sie den Anschluss von zwei Leitern mit unterschiedlichen Querschnitten für die Hilfs-, Steuerund Fühlerstromkreise. Der Anschluss ist in Schraubanschlusstechnik und alternativ in Federzugtechnik möglich. Steckstelle für Bedienbaustein: Ermöglich das Anschließen des Bedienbausteins 3RA A. NSB0_02180 Die modular aufgebauten, über versorgten elektronischen Überlastrelais 3RB24 (mit monostabilen Hilfsschaltgliedern) bis 630 A (in Verbindung mit einem Vorschaltwandler bis 820 A möglich) sind für den stromabhängigen Schutz von Verbrauchern mit Normal- und Schweranlauf ("Funktion" siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für ) gegen unzulässig hohe Erwärmung infolge von Überlast, Phasenunsymmetrie oder Phasenausfall konzipiert. Das Auswertemodul 3RB24 bietet darüber hinaus eine Motorstarterfunktionalität: via können die über die Hilfskontakte angeschlossenen Schütze auch betriebsmäßig betätigt werden. So können Direkt-, Wende- und Stern-Dreieckstarter bis zu 630 A (bzw. 830 A) per verdrahtungsarm mit der Steuerung verbunden werden. Eine Überlast, eine Phasenunsymmetrie oder ein Phasenausfall führt zu einem Anstieg des Motorstroms über den eingestellten Motorbemessungsstrom hinaus. Dieser Stromanstieg wird mittels eines Stromerfassungsmoduls erfasst und durch ein daran angeschlossenes gesondertes Auswertemodul elektronisch ausgewertet. Die Auswerteelektronik gibt ein Signal an die Hilfsschaltglieder. Diese schalten über ein Schütz den Verbraucher ab. Die Abschaltzeit ist vom Verhältnis des Auslösestroms zum Einstellstrom I e abhängig und in Form einer langzeitstabilen Auslösekennlinie ("Kennlinien" siehe hinterlegt. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer permanent rot leuchtenden LED "OVERLOAD" signalisiert und per als Sammelfehler gemeldet. Diese LED kündigt nach Überschreiten eines Grenzstroms ein bevorstehendes Auslösen des Relais infolge von Überlast, Phasenunsymmetrie oder Phasenausfall durch Flimmern an. Diese Warnung kann auch über bei den Überlastrelais 3RB24 an die übergeordnete Steuerung gemeldet werden. Zusätzlich zu dem beschriebenen stromabhängigen Schutz der Verbraucher gegen unzulässig hohe Erwärmung bieten die elektronischen Überlastrelais 3RB24 die Möglichkeit der direkten Temperaturüberwachung der Motorwicklungen (Motorvollschutz!) durch einen drahtbruchsicheren Anschluss eines Kaltleiter-(PTC-)Fühlerkreises. Mit diesem temperaturabhängigen Schutz können die Verbraucher gegen Übertemperatur geschützt werden, die z. B. indirekt durch einen behinderten Kühlmittelzufluss entsteht und nicht strommäßig erfasst werden kann. Bei Übertemperatur schalten die Geräte über die Hilfsschaltglieder das Schütz und damit den Verbraucher ab. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer permanent leuchtenden LED "THERMISTOR" signalisiert und auch als Sammelfehler per gemeldet. Um die Verbraucher gegen unvollkommene Erdschlüsse infolge von Beschädigungen der Isolierung, Feuchtigkeit, Kondenswasser usw. zu schützen, bieten die elektronischen Überlastrelais 3RB24 die Möglichkeit einer internen Erdschlusserfassung (siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für, nicht in Verbindung mit Stern-Dreieck-Kombinationen möglich). Bei einem Erdschluss lösen die Relais 3RB24 unverzögert aus. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer rot aufleuchtenden LED "Ground Fault" signalisiert und wird bei den Überlastrelais 3RB24 als Sammelfehler über gemeldet. Stromerfassungsmodul SIRIUS 3RB29 06 Siemens IK PI 2012 /1

18 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen (Fortsetzung) Die Rückstellung nach Überlast-, Phasenunsymmetrie-, Phasenausfall-, Thermistor- oder Erdschlussauslösung erfolgt manuell per Taste vor Ort, per oder per elektrischem Fern-RESET oder automatisch nach Ablauf der Abkühlzeit (Motormodell) bzw. bei Thermistorschutz nach ausreichender Kühlung. Geräteauslösungen bedingt durch Funktionsüberwachungen (Thermistordrahtbruch oder Thermistorkurzschluss) können nur vor Ort zurückgesetzt werden ("Funktion" siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für ). Eine Ausgabe des vom Mikroprozessor gemessenen Motorstroms in Form eines Analogsignals DC 4 ma bis 20 ma zur Ansteuerung von Drehspulinstrumenten oder Einspeisung in Analogeingänge von speicherprogrammierbaren Steuerungen ist möglich. Über können die Stromwerte an die übergeordnete Steuerung übertragen werden. Die Geräte werden umweltgerecht gefertigt und enthalten umweltverträgliche und recycelbare Werkstoffe. Sie erfüllen alle weltweit wichtigen Normen und Approbationen. Übersicht Überlastrelais passendes Schütz Überlastrelais Stromerfassung Strombereich Schütze (Typ, Baugröße, Betriebsleistung in kw) 3RT20 1 3RT20 2 3RT10 3 3RT10 4 3RT10 5 3RT10 6 3RT10 3TF68/3TF69 S00 S0 S2 S3 S6 S10 S12 Baugröße 14 Typ Typ A 3/4/5,5/,5 5,5/,5/11 15/18,5/22 30/3/45 55/5/90 110/132/ /250 35/450 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB24 1) 3RB29 0 0, RB RB RB RB RB UF18 einsetzbar -- nicht einsetzbar 1) Technische Daten für den Einsatz der Überlastrelais mit Auslöseklasse CLASS 20 siehe "Kurzschlussschutz mit Sicherungen für Motorabzweige", siehe Projektierungshandbuch SIRIUS Innovationen Projektieren Auswahldaten für Verbraucherabzweige in sicherungsloser und sicherungsbehafteter Bauweise sowie in der Projektierungshilfe "SIRIUS Sicherungslose Verbraucherabzweige projektieren". Anschlusstechnik Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 (Auswertemodule) sind hilfsstromseitig mit Schraubanschluss (Rahmenklemmen) oder Federzuganschluss lieferbar. Schraubanschluss Federzuganschluss Zündschutzart "erhöhte Sicherheit EEx e und druckfeste Kapselung EEx d" gemäß ATEX-Richtlinie 94/9/EG Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 (monostabil) sind für den Überlastschutz von explosionsgeschützten Motoren der Zündschutzarten EEx e und EEx d geeignet Sie entsprechen den Anforderungen von EN (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche Erhöhte Sicherheit "e" sowie für druckfeste Kapselung "d"); siehe Die EG-Baumusterprüfbescheinigung für die Gruppe II, Kategorie (2) G/D ist eingereicht. Auf Anfrage. /18 Siemens IK PI 2012

19 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Anwendungsbereich Branchen Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 sind für Kunden aus allen Branchen geeignet, die einen optimalen strom- und temperaturabhängigen Schutz ihrer elektrischen Verbraucher (z. B. Motoren) bei Normal- und Schweranlaufbedingungen (CLASS 5 bis CLASS 30) sicherstellen, Projektlaufzeiten, Bestände und Energieverbrauch minimieren sowie Anlagenverfügbarkeit und Maintenance-Management optimieren wollen. Anwendungsgebiet Die Überlastrelais 3RB24 sind für den Schutz von Drehstrom- Asynchron- und Einphasen-Wechselstrom-Motoren konzipiert. Ergänzend zur Schutzfunktion sind diese Geräte zusammen mit Schützen als Direkt- oder Wendestarter (Stern-Dreieck-Start auch möglich) einsetzbar, die über gesteuert werden. So ist es möglich, Antriebe direkt über von einer übergeordneten Steuerung oder vor Ort über das optionale Handbediengerät anzusteuern und auch z. B. Stromwerte direkt über zurück zu melden. Sollen Einphasen-Wechselstrom-Motoren mit den elektronischen Überlastrelais 3RB24 geschützt werden, so müssen die Hauptstrombahnen der Stromerfassungsmodule in Reihe geschaltet werden ("Schaltpläne" siehe Umgebungsbedingungen Die Geräte sind unempfindlich gegen äußere Einflüsse, wie z. B. Erschütterungen, aggressive Umgebungsbedingungen, Alterung und Temperaturschwankungen. Im Temperaturbereich von 25 C bis +60 C sind die elektronischen Überlastrelais 3RB24 temperaturkompensierend entsprechend IEC Projektierungshinweise für den Einsatz der Geräte unter 25 C oder über +60 C auf Anfrage. Siemens IK PI 2012 /19

20 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Auswahl- und Bestelldaten Elektronische Überlastrelais 3RB24 (Auswertemodule) zum Motorvollschutz für Einzelaufstellung, CLASS 5, 10, 20 und 30, einstellbar Typ 3RB A.1 Ausstattung und technische Merkmale Überlast-, Phasenausfall- und Unsymmetrieschutz Fremdversorgung DC 24 V über Direkt- oder Wendestarter (Stern-Dreieck-Starter auch möglich) über ansteuerbar Hilfskontakte 1 W und 1 S in Reihe Hand- und Automatik-RESET Fern-RESET (elektrisch oder per ) 4 LEDs für Betriebs- und Statusanzeigen TEST-Funktion und Selbstüberwachung Interne Erdschlusserfassung Schraub- oder Federzuganschluss für Hilfs-, Steuer- und Fühlerstromkreise Eingang für Kaltleiter-(PTC-)Fühlerkreis Analogausgang spezifische Funktionen Anbindung von Direkt-, Wende- und Stern-Dreieckstartern an Steuerung über Vor-Ort-Steuerung der Starter über Handbediengerät Abrufen von Prozessdaten (z. B. Stromwerte aller drei Phasen) über Abrufen von Parametrier- und Diagnosedaten (z. B. Ausgelöstmeldungen) über möglich 3RB AA1 3RB AC1 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Schütz Bestell-Nr. Bestell-Nr. Auswertemodule S00... S12 monostabil 3RB AA1 3RB AC1 Hinweise: Übersichtstabelle Überlastrelais passendes Schütz siehe Seite /18. Analogeingabebaugruppen, z. B. SM 331, sind für 4-Draht- Messumformer zu konfigurieren. Dabei darf die Analogeingabebaugruppe den Analogausgang des Relais 3RB24 nicht mit Strom versorgen. /20 Siemens IK PI 2012

Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen?

Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen? Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen? IO-Link: die standardisierte Kommunikation zwischen Steuerung und Geräten für Prozess-, Diagnose- und Energiedaten. Answers for industry.

Mehr

Energieeffiziente Produkte SIRIUS Schalttechnik. Energieeffizienz und Umweltportfolio

Energieeffiziente Produkte SIRIUS Schalttechnik. Energieeffizienz und Umweltportfolio Energieeffiziente Produkte SIRIUS Schalttechnik Energieeffizienz und Umweltportfolio siemens.de/sirius/energiesparen Energieeffiziente Produkte SIRIUS Industrielle Schalttechnik Energy-efficient products

Mehr

Innovationen im Systembaukasten SIRIUS

Innovationen im Systembaukasten SIRIUS Innovationen im Systembaukasten SIRIUS Innovationen im Systembaukasten SIRIUS Leistungschalter Schütze Abzweige Kompaktabzweige Überlastrelais Stromüberwachungsrelais Innovationen Systembaukasten SIRIUS

Mehr

Automatisierungsforum November 2010

Automatisierungsforum November 2010 Automatisierungsforum November 2010 SIRIUS Schalttechnik mit IO-Link Peter Kretzer Siemens Saarbrücken Industry Sector AGENDA 1. Was ist IO-Link? 2. Systemeigenschaften IO-Link 3. Produktportfolio IO-Link

Mehr

Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen

Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen Dokumentation SIRIUS Truck Funktionsbeschreibung Seite 1/16 8. März 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Online Informationen zu den

Mehr

Für Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit im Schaltschrank. Der SIRIUS Kompaktabzweig 3RA6 SIRIUS. Answers for industry.

Für Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit im Schaltschrank. Der SIRIUS Kompaktabzweig 3RA6 SIRIUS. Answers for industry. Für Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit im Schaltschrank Der SIRIUS Kompaktabzweig 3RA6 SIRIUS Answers for industry. Highlights Platzersparnis im Schaltschrank durch kompakte Bauweise Geringer Planungs-

Mehr

Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick.

Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick. SIMOCODE ES im TIA Portal siemens.de/simocode Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick. SIMOCODE pro: das Motormanagement-System für mehr Transparenz und höhere Prozessqualität Intuitiv, effizient,

Mehr

Für jede Anwendung kombinierbar

Für jede Anwendung kombinierbar Für jede Anwendung kombinierbar Positionsschalter 3SE5 www.siemens.de/sirius-erfassen Die clevere Antwort auf die Informationsvielfalt im Feld Das umfassende Spektrum an Positionsschaltern Ob für das sichere

Mehr

Modulares LWL-Fernwirksystem

Modulares LWL-Fernwirksystem Modulares LWL-Fernwirksystem Punkt zu Punkt Datenübertragung über Lichtwellenleiter Uni- oder Bidirektionale Punkt zu Punkt Datenübertragung Modularer Ausbau bis 32 E/A-Module Entfernung bis zu 22 km abhängig

Mehr

MVK METALL SAFETY. Aktive Sicherheitstechnik. Höchste Sicherheit. Robust. Dicht

MVK METALL SAFETY. Aktive Sicherheitstechnik. Höchste Sicherheit. Robust. Dicht MVK METALL SAFETY Aktive Sicherheitstechnik Höchste Sicherheit Robust Dicht 02 MVK METALL SAFETY Optimaler Schutz für Mensch und Maschine 03 HÖCHSTE SICHERHEIT IN RAUHER UMGEBUNG Optimaler Schutz für Mensch

Mehr

Stromversorgungssystem - SITOP PSU8600

Stromversorgungssystem - SITOP PSU8600 Top Zuverlässigkeit. Top Effizienz. Top Integration. SITOP. Stromversorgungssystem - SITOP PSU8600 Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Seite 1 SITOP Stromversorgungen Portfolio Stromversorgungen für

Mehr

Industrial Controls. Überwachungs- und Steuergeräte. SIMOCODE LOGO! Zeitrelais Überwachungsrelais Sicherheitsschaltgeräte Schnittstellenwandler

Industrial Controls. Überwachungs- und Steuergeräte. SIMOCODE LOGO! Zeitrelais Überwachungsrelais Sicherheitsschaltgeräte Schnittstellenwandler Überwachungs- und Steuergeräte SIMOCODE LOGO! Zeitrelais Überwachungsrelais Sicherheitsschaltgeräte Schnittstellenwandler Nachschlagewerk Juni 2010 Industrial Controls Überwachungs- und Steuergeräte 2

Mehr

Spannungsrelais für Drehstrom

Spannungsrelais für Drehstrom Spannungsrelais Typ SW Spannungsrelais für Drehstrom Unterspannung SW31K Unterspannungswächter für Drehstromnetze ohne N zur Überwachung auf Spannungsausfall. Die Messung erfolgt gegen einen künstlichen

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD. Betriebsanleitung

Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD. Betriebsanleitung Kältekreisüberwachung IK 11/12 RSD Betriebsanleitung Inhalt 1 Technische Beschreibung... 3 2 Inbetriebnahme Kältekreisüberwachung... 5 2.1 Inbetriebnahme Kreis 1... 5 2.1.1 Konfigurieren Kreis 1... 5 2.1.2

Mehr

Industrielle Schalttechnik SIRIUS Schalttechnik

Industrielle Schalttechnik SIRIUS Schalttechnik Industrielle Schalttechnik SIRIS Schalttechnik Stern-Dreieck-Schalten von Drehstrommotoren Verringerung der mschaltstromspitze durch Vorzugsschaltung für Rechts- und Linkslauf Funktionsbeispiel Nr. CD-FE-III-001-V10-DE

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

Statt einseitiger Kommunikation... ... durchgängige Integration ins Gesamtsystem. IO-Link. Answers for industry.

Statt einseitiger Kommunikation... ... durchgängige Integration ins Gesamtsystem. IO-Link. Answers for industry. Statt einseitiger Kommunikation...... durchgängige Integration ins Gesamtsystem IO-Link Answers for industry. Lückenlose Kommunikation bis auf den letzten Meter: die neue Punkt-zu-Punkt-Schnittstelle IO-Link

Mehr

AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr!

AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr! AC500-eCo: Ihre SPS von ABB Einzigartig, durchgängig, flexibel, kostenoptimiert... Entscheiden Sie sich für mehr! Mehr Gewinn mit AC500-eCo Kostenvorteil der neuen SPS AC500-eCo von ABB Die neue AC500-eCo

Mehr

IE3 - Motoren und SIRIUS - Schaltgeräte

IE3 - Motoren und SIRIUS - Schaltgeräte Veranstaltung 5 bis 7 Januar 2015 IE3 - Motoren und SIRIUS - Schaltgeräte Sind Sie bereit für IE3? Historie und Entwicklung der Effizienzklassifizierung Technische Umsetzung und Auswirkung auf Motordaten

Mehr

Standstill Monitor MOC3ZA

Standstill Monitor MOC3ZA O N L I N E H I L F E Motion Control D Onlinehilfe Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte bleiben bei der Firma SICK AG. Eine Vervielfältigung des Werkes oder von Teilen

Mehr

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau

ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau 73-1 - 5975 23459 ABB i-bus EIB Universaldimmer 6155 EB - 101-500 für den Einbau Betriebsanleitung nur für autorisierte Elektro-Fachleute mit EIB-Ausbildung Wichtige Hinweise Achtung Arbeiten am EIB-Bus

Mehr

6. DEZENTRALE PERIPHERIE

6. DEZENTRALE PERIPHERIE Blatt:6.1 6. DEZENTRALE PERIPHERIE 6.1. ET 200 M Das nebenstehende Bild zeigt die dezentrale Peripherie ET 200 M bei geöffneter Frontklappe und angeschlossenem PROFIBUS-Kabel. Es verdeutlicht die Einstellungen

Mehr

VARAN Splitter PROFINET VSP 042

VARAN Splitter PROFINET VSP 042 VARAN SPLITTER PROFINET VSP 042 VARAN Splitter PROFINET VSP 042 Das VARAN Splitter-Modul VSP 042 ermöglicht mit seinen 3 VARAN-Out Ports den Aufbau eines VARAN-Bussystems in Baumstruktur. Am Ethernet Port(IP)

Mehr

Stromerkennungsrelais für Wechselstrom

Stromerkennungsrelais für Wechselstrom Stromerkennungsrelais für Wechselstrom Allgemeines Übersicht ZIEHL Stromrelais zur Stromerkennung sind elektronische Messrelais für die Stromüberwachung in bis zu 1 Messkreisen. Die Stromerfassung erfolgt

Mehr

Diagnose TIA & Klassik

Diagnose TIA & Klassik SP3 Step7 Professional V12 SP1 UPD 3 Download SP3 f. V5.5 - Beitrags-ID:68015276 Download V12 SP1 Trail- Beitrags-ID:77317911 Download UPD2 f. V12SP1- Beitrags-ID:80461043 September Forum Diagnose TIA

Mehr

Überwachungs- und Steuergeräte

Überwachungs- und Steuergeräte Überwachungs- und Steuergeräte Hinweise: Funktionsmodule 3RT191. finden Sie - im Katalog Add-On IC AO 2014 in der DVD-Box IC 01 - im Katalog Add-On IC AO 2014 im Informations- und Downloadcenter - im Interaktiven

Mehr

samos pro kompakte Sicherheitssteuerung

samos pro kompakte Sicherheitssteuerung samos pro kompakte Sicherheitssteuerung samos pro ist eine kompakte und leistungsfähige Sicherheitssteuerung für den Maschinenund Anlagenbau. Mit den nur 22,5 mm breiten Modulen sind programmierbare Sicherheitslösungen

Mehr

Die Software, die Prozesse effizienter macht

Die Software, die Prozesse effizienter macht Die Software, die Prozesse effizienter macht SIMOCODE ES Setting standards with Totally Integrated Automation. Umfassende Features für jede Anforderung Weniger Engineeringaufwand, kürzere Inbetriebnahmezeiten,

Mehr

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005

Bedienungsanleitung. RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM. Version 1.2. Stand 04.12.2005 Bedienungsanleitung RK-Tec Zentralenumschaltung RKZ/UM Version 1.2 Stand 04.12.2005 RK-Tec Rauchklappen-Steuerungssysteme GmbH&Co.KG Telefon +49 (0) 221-978 21 21 E-Mail: info@rk-tec.com Sitz Köln, HRA

Mehr

ZUSATZSTEUERUNG FÜR KR 3 SI

ZUSATZSTEUERUNG FÜR KR 3 SI BEDIENHANDBUCH ZUSATZSTEUERUNG FÜR KR 3 SI Stand: 08. November 2004 Version: 00 von 4 e Copyright KUKA Roboter GmbH Diese Dokumentation darf - auch auszugsweise - nur mit ausdrücklicher Genehmigung des

Mehr

100% electricity. Motorstart und Leistungs- Anwendungen

100% electricity. Motorstart und Leistungs- Anwendungen 100% electricity Motorstart und Leistungs- Anwendungen Magnetothermische Motorschutzschalter Schütze Elektromechanische Motorstarter Design und Innovation: Die ideale Lösung für Ihre Industrieautomation

Mehr

Moeller Gebäudeautomation KG - Industrie - Schaltgeräte - Einfach anzeigen und bedienen

Moeller Gebäudeautomation KG - Industrie - Schaltgeräte - Einfach anzeigen und bedienen Moeller Gebäudeautomation KG - Industrie - Schaltgeräte - Einfach anzeigen und bedienen http://www1.moeller.net/tochter/austria/de/industrie/schaltgeraete/mfd_anzeige.html Einfach anzeigen und bedienen

Mehr

CPU-Erweiterungen und Zubehör

CPU-Erweiterungen und Zubehör Automatisierungstechnik 1.2 CPU-Erweiterungen und Zubehör CPU-Erweiterungen und Zubehör Übersicht SIEMENS Bestellnummer S7-300 Spannungsversorgung 70 01 00 4 S7-300 Analog Ein-/Ausgabe SM331/SM332 70 02

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern.

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Speisetrenner ohne Hilfsenergie Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Die Vorteile Gegenüber aktiven Speisetrennern ergeben sich beachtliche Preis- und Zuverlässigkeitsvorteile.

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

Allgemeine Informationen

Allgemeine Informationen Datenblatt SIMATIC ET 200SP, ANALOGES EINGANGSMODUL, AI 8XRTD/TC 2-WIRE HIGH FEATURE PASSEND FUER BU-TYP A0, A1, FARBCODE CC00, KANAL-DIAGNOSE, 16BIT, +/-0,1% Allgemeine Informationen Produkttyp-Bezeichnung

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A

IB IL 24 EDI 2. Funktionsbeschreibung. INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen. Datenblatt 6277A INTERBUS-Inline-Klemme mit zwei digitalen Eingängen Datenblatt 6277A 10/2000 $ " ) Dieses Datenblatt ist nur gültig in Verbindung mit dem Anwenderhandbuch Projektierung und Installation der Produktfamilie

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

21E Schaltgeräte in Kombination mit Frequenzumrichtern. Niederspannungs-Schaltgeräte in Kombination mit Frequenzumrichtern Hinweis:

21E Schaltgeräte in Kombination mit Frequenzumrichtern. Niederspannungs-Schaltgeräte in Kombination mit Frequenzumrichtern Hinweis: Niederspannungs-Schaltgeräte in Kombination mit Frequenzumrichtern Hinweis: Generell gilt: Frequenzumrichter beinhalten Zwischenkreiskondensatoren, die hohe Einschaltstromspitzen verursachen, sofern keine

Mehr

3 Nicht - Ex i Trennstufen

3 Nicht - Ex i Trennstufen 3 Nicht - Ex i Trennstufen Temperaturmessumformer mit Ausgang 0/4... 20 ma, ohne Grenzwertkontakt Feldstromkreis Nicht-Ex i) Ein Gerät für nahezu alle Temperaturfühler individuell konfigurierbar 1 und

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Überwachungs- und Steuergeräte

Überwachungs- und Steuergeräte Überwachungs- und Steuergeräte /2 Einführung Motormanagement- und Steuergeräte SIMOCODE 3UF /6 Motormanagement- und Steuergeräte SIMOCODE pro 3UF /16 Stromwandler 3UF18 für Überlastschutz Logikmodule LOGO!

Mehr

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011

ABB i-bus KNX Schaltaktor, xfach, 10 AX, REG SA/S x.10.2.1, 2CDG 110 15x R0011 , 2CDG 110 15x R0011 SA/S 8.10.2.1 2CDC 071 016 S001 Die 10-A-Schaltaktoren sind Reiheneinbaugeräte im Pro M- Design zum Einbau in den Verteiler. Die Geräte sind zum Schalten von ohmschen, induktiven und

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

Mehr Möglichkeiten mit System: Flexibilität und Funktionalität in einer neuen Dimension

Mehr Möglichkeiten mit System: Flexibilität und Funktionalität in einer neuen Dimension Mehr Möglichkeiten mit System: Flexibilität und Funktionalität in einer neuen Dimension Modulares Sicherheitssystem SIRIUS jetzt auch mit AS-Interface Safety Integrated siemens.de/sirius-mss Lückenlose

Mehr

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet/IP mit DeviceNet-Master in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-IP-DN-S-8

Set für einfache I/O-Kommunikation über Ethernet/IP mit DeviceNet-Master in Schutzart IP67 TI-BL67-EN-IP-DN-S-8 Typenbezeichnung Ident-Nr. 1545161 Anzahl der Kanäle 8 Abmessungen (B x L x H) 204 x 145 x 77.5 mm Versorgungsspannung max. Systemversorgung I mb (5V) max. Sensorversorgung I sens max. Laststrom I o Zulässiger

Mehr

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung

ME 3011L / Anzeigetableau / Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis Seite Anwendung 1 Merkmale 1 Wichtige Information zur Sicherheit! 2 Anmerkungen zu dieser Anleitung 2 Weiterführende Informationen 2 Übersicht der Steckerbelegung 3 Anschaltungsbeispiel

Mehr

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand

PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand PU5 5-stelliges digitales Einbauinstrument 96x48 (BxH) Universalmesseingänge: Pt100, Spannung, Strom, Shunt, Thermoelemente Widerstand rote Anzeige von -9999 99999 Digits Einbautiefe: 120 mm ohne steckbare

Mehr

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Inhalt Zuhaltung nach EN 1088 durch Energie zugehalten (Arbeitsstromprinzip)... 2 Verwendete Bauteile / Module... 2 EUCHNER... 2 Andere... 2 Funktionsbeschreibung...

Mehr

AXESS MANAGER ST 40 WANDLESER

AXESS MANAGER ST 40 WANDLESER AXESS MANAGER ST 40 WANDLESER TECHNISCHES DATENBLATT AXESS MANAGER ST 40 WANDLESER WANDLESER Beim ST 40 Wandleser ist in 3 verschiedenen Betriebsarten erhältlich: 1. STAND-ALONE: AXESS Manager ist ein

Mehr

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11

5 Feldbus-Technik. Ex e Feldgeräte-Koppler Reihe 9411/11 5 Feldbus-Technik Ex e 10942E00 Die Ex e dienen zum Ex e Anschluss von 4 oder 8 explosionsgeschützten (Ex d / Ex m) FOUNDATION TM fieldbus H1 oder Profibus PA Feldgeräten an einen nicht eigensicheren /

Mehr

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen:

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen: Systemaufbau smar Die Architektur des SYSTEM302 besteht aus Bedienstationen, Prozessanbindungseinheiten und Feldgeräten. Der grundsätzliche Aufbau kann der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden: DFI302

Mehr

Set für einfache I/O-Kommunikation über Profibus-DP in Schutzart IP20 TI-BL20-DPV1-S-8

Set für einfache I/O-Kommunikation über Profibus-DP in Schutzart IP20 TI-BL20-DPV1-S-8 Typenbezeichnung Ident-Nr. 1545077 Anzahl der Kanäle 8 Abmessungen (B x L x H) 110.3 x 128.9 x 74.4 mm Nennspannung aus Versorgungsklemme 24 VDC Versorgungsspannung 24 VDC Systemversorgung 24 VDC / 5 VDC

Mehr

B 5000 Schweißsystem

B 5000 Schweißsystem Schweißsystem Um Technologiekompetenz zu beweisen und um die Anforderungen des Marktes zu erfüllen, muss ein Anlagenhersteller für die Massenteilfertigung heute ein umfangreiches Spektrum modernster Verfahrenstechniken

Mehr

Schnittstellen zur Eingangserweiterung 363...

Schnittstellen zur Eingangserweiterung 363... Schnittstellen zur Eingangserweiterung... Marktneuheit: jetzt bis PL d... bis PL d nach EN ISO Verknüpfung von Sicherheitssensoren auf einen Sensoreingang der Sicherheitsauswerteeinheit über Kaskadierung

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus

TECHNISCHES DATENBLATT Absolutgeber AC 58 - Profibus Diagnose LEDs Kabel oder M12-Stecker Anschluss Ausgabe von Geschwindigkeit, Beschleunigung Programmierbar: Auflösung, Preset, Direction, Betriebszeit Option: Anzeige "tico" Adresse über Schnittstelle parametrierbar

Mehr

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA

DILER-31-G(24VDC) Normen und Bestimmungen IEC/EN 60947, VDE 0660, UL, CSA 17.12.2009 1 Kleinschütz, 3S / 1Oe, DC-betätigt Typ DILER-31-G(24VDC) Best.-Nr. 010157 Lieferprogramm Betätigungsspannung 24 V DC Anschlusstechnik Schraubklemmen Stromart AC/DC Gleichstrombetätigung Kontaktbestückung

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm

Digitalmodule AS-i in IP20, 22,5 mm Kostengünstige Lösung in IP20 BWU1938 BWU2759 (Abbildung ähnlich) BWU2490 BWU2800 Gehäuse, Bauform: IP20, 22,5 mm x 114 mm: Gehäuse digital digital AS-i Adresse 1 Artikel Nr. 4 x COMBICON 4 1 AB Slave

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring

Digital Web-Monitoring Digitales Web-Monitoring Eigenschaften: Digital-Analog-Wandler Wandelt binäre Signale in analoge Signale Zwei 16Bit Analogausgänge die Strom oder auch optional Spannungssignale liefern Durch Serienschaltung auf maximal 13 MR620

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün

Bestellbezeichnung. 10 Jahre, EEPROM 10 Jahre, EEPROM. LED rot / LED grün LED rot / LED grün Tachometer Tachometer Vorwahl mit zusätzlicher Voraktivierung 6 Dekaden LED-Anzeige, rot/grün Bestellbezeichnung -V6S-V -V6S-C Technische Daten Allgemeine Daten Vorwahl Datenspeicherung einfach einfach

Mehr

Mess- und Überwachungsrelais für Dreiphasennetze CM Reihe 2CDC 255 085 F0004

Mess- und Überwachungsrelais für Dreiphasennetze CM Reihe 2CDC 255 085 F0004 Mess- und Überwachungsrelais für Dreiphasennetze CM Reihe 2CDC 255 085 F0004 Vorteile und Anwendungen von Dreiphasennetzen Dreiphasige Versorgungsnetze eignen sich wie keine andere Energieform für die

Mehr

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de

Prinzip. Systemtechnik LEBER GmbH & Co.KG, Friedenstr. 33; D-90571 Schwaig,Fon: +49 (911)-54064-71, Fax: -73, www.powercontact.de afo Schalter UI_1205 Prinzip UI_120x ist ein kontaktloses Wechselstromrelais (KWR) zum Schalten von Induktivitäten, insbesondere ansformatoren. Einschaltstromspitzen werden vermieden. Der Einschaltzeitpunkt

Mehr

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011

ABB i-bus KNX Energiemodul, REG EM/S 3.16.1, 2CDG 110 148 R0011 , 2CDG 110 148 R0011 2CDC 071 009 S0012 Das Energiemodul ist ein Reiheneinbaugerät im Pro M-Design zum Einbau in den Verteiler. Der Laststrom pro Ausgang beträgt 20 A. Der Anschluss der Ausgänge erfolgt

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen.

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen. Inbetriebnahme des AS-i Steuerkopfes Ki Top Allgemeines zum Aufbau des Buses Wie der Name (Aktuator-Sensor-Interface) schon sagt, ist der Bus für die Installationsebene konzipiert. An das AS-Interface

Mehr

Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus. Produktinformationen Bestelldaten Kurzbedienungsanleitung. Weil Qualität und. Leistung überzeugen!

Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus. Produktinformationen Bestelldaten Kurzbedienungsanleitung. Weil Qualität und. Leistung überzeugen! Testanschluss Fernschalten mit dem TC Plus Produktinformationen Bestelldaten Weil Qualität und Leistung überzeugen! Fernschalt- und Störmeldegerät TC Plus Störmelden und Fernschalten per Sprachmeldung,

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

Signalsäulen modulsignal50

Signalsäulen modulsignal50 Signalsäulen modulsignal50 S I G N A L G E R Ä T E modulare Konstruktion mit Bajonettverschluss einfache und schnelle Montage, Konfiguration und Austausch von Elementen problemloser und berührungssicherer

Mehr

Handbuch Transportsystem mit Drehstromantrieb. Leseprobe. Kurs Nr.: SH5004-7B Version 1.0. Autor: Prof. Dr. N. Becker, Dipl.-Ing. (FH) M.

Handbuch Transportsystem mit Drehstromantrieb. Leseprobe. Kurs Nr.: SH5004-7B Version 1.0. Autor: Prof. Dr. N. Becker, Dipl.-Ing. (FH) M. Handbuch Transportsystem mit Drehstromantrieb Kurs Nr.: SH5004-7B Version 1.0 Autor: Prof. Dr. N. Becker, Dipl.-Ing. (FH) M. Eggeling Lucas-Nülle GmbH Siemensstraße 2 D-50170 Kerpen (Sindorf) Tel.: +49

Mehr

DeltaV SIS TM Hilfskomponenten

DeltaV SIS TM Hilfskomponenten Juli 2000 Seite 1 DeltaV SIS TM Hilfskomponenten Kombinieren Sie das DTA Inverting Modul oder das ETA Direct Modul mit einem Hilfsrelais-Diodenmodul, um zusätzliche Funktionen zu erhalten. Ermöglicht die

Mehr

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes

Strom- und Spannungsüberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+N, Multifunktion Typen DPB01, PPB01, Messung des echten Effektivwertes Strom- und süberwachungsgeräte 3-Phasen, 3-Phasen+, Multifunktion Typen,, Messung des echten Effektivwertes Produktbeschreibung 3-Phasen- oder 3-Phasen +eutralleiter-süberwachungsrelais für Phasenfolge,

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

Innovation für die System Integration

Innovation für die System Integration Innovation für die System Integration PERFORMANCE MADE SMARTER PR Backplane Eine anwenderfreundliche und zuverlässige Montagelösung zwischen dem PLS/SPS/Sicherheitssystem und Trennern/Ex Schnittstellen

Mehr

brühl steuerungen steuerungen www.schutzeinrichtungen.com

brühl steuerungen steuerungen www.schutzeinrichtungen.com brühl steuerungen 201 steuerungen BRÜHL Steuerungen 202 brühl steuerungen Steuerungen BRÜHL Tor-Controller II Frequenzumrichtersteuerung für: Hubtore, Schiebetore, Rolltore, Sonderlösungen Produktgruppe

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

WAGO-I/O-SYSTEM 750 Funktionale Sicherheit

WAGO-I/O-SYSTEM 750 Funktionale Sicherheit WAGO-I/O-SYSTE 750 Funktionale Sicherheit 10 A 24 V Sichere Leistungsklemme Halbleiterschaltern auf 0V Direkte Abschaltung Zustimmprinzip 750-666 Diagnose 750-666 Ausgangsmodul Antrieb Eingang für sichere

Mehr

Überwachungsrelais. Thermistormotorschutz 3RN1. für Kaltleiter-Temperaturfühler. 110 Siemens 2010

Überwachungsrelais. Thermistormotorschutz 3RN1. für Kaltleiter-Temperaturfühler. 110 Siemens 2010 Übersicht Thermistormotorschutzgeräte dienen der direkten Überwachung der Motorwicklungstemperatur. Hierfür besitzen die Motoren temperaturabhängige Widerstände (PT), die vom Motorhersteller direkt in

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7

Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7 SIMATIC S7-1200 die neue modulare Kleinsteuerung Automatisierungsforum März 2012 s Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7 SIMATIC Controller Burkhard Kolland Promotion Rhein Main Niederlassung

Mehr

P kw 12.5. P kw 18.5. P kw 23. P kw 5. P kw 9. P kw 12. I th = I e A 50

P kw 12.5. P kw 18.5. P kw 23. P kw 5. P kw 9. P kw 12. I th = I e A 50 Typ: DILM40(230V50HZ,240V60HZ) Bestellnummer: 277766 Bestellangaben Anschlusstechnik Beschreibung Beschreibung Bemessungsbetriebsstrom AC 3 400 V I e A 40 max. Bemessungsbetriebsleistung Drehstrommotoren

Mehr

Datenblatt ECC 12 und 22

Datenblatt ECC 12 und 22 Anwendung Der elektronische Raumtemperaturregler ECC wird in Heizungs- und Kühlsystemen eingesetzt zur Regelung von: - Fancoilgeräten - Induktionsgeräten - Klimasystemen - kleinen Lüftungssystemen - 2-Rohr-Systemen

Mehr

BM-L2.doc Stand 2005-01 - 05. Busmaster BM-L2

BM-L2.doc Stand 2005-01 - 05. Busmaster BM-L2 Busmaster BM-L2 1 Allgemeines... 2 2 Beschreibung... 2 3 Projektierung der SPS... 4 4 Anschlussplan... 5 5 Technische Daten... 5 6 Anhang GSD-Datei... 6 1/6 1 Allgemeines Der Busmaster-L2 übernimmt die

Mehr

Produktinformation. Gateway Zum Anschluss von EnDat-Messgeräten an PROFIBUS-DP

Produktinformation. Gateway Zum Anschluss von EnDat-Messgeräten an PROFIBUS-DP Produktinformation Gateway Zum Anschluss von EnDat-Messgeräten an PROFIBUS-DP April 2012 PROFIBUS-Gateway zum Anschluss von EnDat-Messgeräten Messgeräte mit EnDat-Interface zum Anschluss über Gateway Für

Mehr

ABB i-bus KNX Energieaktor SE/S 3.16.1 Produktinformation

ABB i-bus KNX Energieaktor SE/S 3.16.1 Produktinformation ABB i-bus KNX Energieaktor Produktinformation ABB i-bus KNX Energieaktor Der neue ABB i-bus KNX Energieaktor ist ein Schaltaktor, der den Energieverbrauch der angeschlossenen elektrischen Verbraucher im

Mehr

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor

AS-i 3.0 PROFINET-Gateways mit integriertem Sicherheitsmonitor AS-i 3.0 PROFI-Gateways 2 / 1 Master, PROFI-slave Bis zu 32 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise SIL 3, Kat. 4 im Gerät Relais oder schnelle elektronische (Abbildung ähnlich) Sichere Ausgänge werden

Mehr

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W SCHRACK-INFO Anzeige des Fehlerstroms mittels LED Potentialfreies Relais für Auslösevorwarnung Kontaktstellungsanzeige Anzeige (blau) bei elektrischer

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

O N L I N E H I L F E. Speed Monitor MOC3SA. Motion Control

O N L I N E H I L F E. Speed Monitor MOC3SA. Motion Control O N L I N E H I L F E Motion Control D Onlinehilfe Dieses Werk ist urheberrechtlich geschützt. Die dadurch begründeten Rechte bleiben bei der Firma SICK AG. Eine Vervielfältigung des Werkes oder von Teilen

Mehr