IO-Link. 7/2 Einführung 7/2 Übertragungstechnik 7/3 Kommunikationsübersicht

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "IO-Link. 7/2 Einführung 7/2 Übertragungstechnik 7/3 Kommunikationsübersicht"

Transkript

1 /2 Einführung /2 Übertragungstechnik /3 Kommunikationsübersicht /4 Master /4 Mastermodul für ET 200S /4 Elektronikmodul 4SI /5 Elektronikmodul 4SI SIRIUS /6 Mastermodul für ET 200eco PN / Eingangsmodule / Allgemeine Daten /8 Module K20 /9 Schütze und Schützkombinationen /9 Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw /11 Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 /13 Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 /15 Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für /1 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 /1 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen /22 Zubehör für 3RB24 /24 Kompaktabzweige SIRIUS 3RA6 /24 Kompaktabzweige SIRIUS 3RA64, 3RA65 für /26 Zubehör für Kompaktabzweige für /2 Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 für Einzelaufstellung für /2 Allgemeine Daten /29 Netzüberwachung /31 Spannungsüberwachung /32 Stromüberwachung /33 Cos phi- und Wirkstromüberwachung /35 Drehzahlüberwachung /3 Zubehör /38 Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 für /38 Allgemeine Daten /40 Relais, digital einstellbar für 1 Fühler /42 Relais, digital einstellbar für bis zu 3 Fühler /44 Zubehör Siemens IK PI 2012

2 Einführung Übertragungstechnik ist ein neuer Kommunikationsstandard für Sensoren und Aktoren - definiert durch die Profibus Nutzerorganisation (PNO). Die Technologie basiert auf einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung von Sensoren und Aktoren an die Steuerung. Für die angeschlossenen Sensoren/Aktoren werden neben den zyklischen Betriebsdaten auch umfangreiche Parameter- und Diagnosedaten übertragen. Hierfür wird die einfache, ungeschirmte Dreidrahtleitung verwendet, die bei Standardsensorik üblich ist. Laptop Fernzugriff z.b. mittels Teleservice PC S 1200 mit CP1242 Bedien- und Beobachtungssysteme Fernwirkund Stationsleittechnik Motion Control Systems Database Server IWLAN Security Notebook Access Point Access Point Feldgerät für Ex-Bereich PC/PG/IPC Link Koppler Link PROFIBUS PA ASM456 Feldgeräte SIMOCODE Master Access Point Modul LOGO! Controller IO- Link Modul Module Sensoren SINAMICS Slaves Verbraucherabzweiggruppe Sensoren Verbraucherabzweiggruppe Kompakt- Verabzweig braucher- Signalsäule Slaves Feldgeräte G_IK10_XX_30049 Kompatibilität von gewährleistet die Kompatibilität zwischen fähigen und Standardbaugruppen wie folgt: Sensoren lassen sich in der Regel sowohl an Baugruppen (Master), als auch an Standard-Eingangsmodulen betreiben. An Master lassen sich sowohl Sensoren/Aktoren als auch heutige Standardsensoren/-aktoren einsetzen. Bei Verwendung konventioneller Komponenten im - System steht an dieser Stelle natürlich nur die Standard- Funktionalität zur Verfügung. Erweiterung durch Eingangsmodule Die Kompatibilität von erlaubt auch den Anschluss von Standardsensorik/aktorik, d. h. es können auch konventionelle Sensoren/Aktoren an angeschlossen werden. Besonders wirtschaftlich geschieht dies mit den Eingangsmodulen, die den Anschluss gleich mehrerer Sensoren zusammen über eine Leitung an die Steuerung ermöglichen. Analogsignale Ein weiterer Vorteil der Technologie besteht darin, dass Analogsignale gleich im Sensor digitalisiert und über die Kommunikation digital übertragen werden. Dadurch werden Störungen vermieden und der Extraaufwand für Kabelschirmungen entfällt. Verbraucherabzweige und Motorstarter Neben Sensoren lassen sich auch Aktoren in Form von Verbraucherabzweigen und Motorstartern über ansteuern. ET 200S mit Master Sensoren Punkt-zu-Punkt Verbindung über K20 Aktoren ET 200S mit digitalen EA-Baugruppen Aktoren Klassische Verdrahtung Sensoren Sensorbox Möglichkeiten der Anbindung von Verbraucherabzweigen und Motorstartern an oder konventionell NSA0_00489a /2 Siemens IK PI 2012

3 Einführung Komponenten Master Master Kommunikationsübersicht Master-Module für ET 200S Elektronikmodul 4SI Elektronikmodul 4SI SIRIUS Mastermodul für ET 200eco PN Produktfamilie Nutzen Das System bietet beim Anschluss von komplexen (intelligenten) Sensoren/Aktoren entscheidende Vorteile: Dynamische Änderung der Sensor-/Aktorparameter direkt durch die SPS Möglichkeit zum Gerätetausch im laufenden Betrieb ohne PG/PC durch Nachparametrierung aus SPS über durchgängige Parametervorhaltung Schnelle Inbetriebnahme durch zentrale Datenhaltung Durchgängige Diagnoseinformationen bis auf die Sensor-/Aktor-Ebene Einheitliche und deutlich reduzierte Verdrahtung unterschiedlicher Sensoren/Aktoren/Schaltgeräte Durchgängige Kommunikation: Übertragung von Prozessdaten und Servicedaten zwischen Sensoren/Aktoren und der Steuerung Einheitliche und transparente Projektierung und Programmierung durch Verwendung eines in SIMATIC STEP integrierten Parametrier-Werkzeuges (Port Configurator Tool, PCT) Transparente Darstellung aller Parameter- und Diagnosedaten Anwendungsbereich Für den Einsatz von ergeben sich folgende Hauptanwendungsgebiete: Einfache Anbindung komplexer Sensoren/Aktoren mit großer Parameter-Anzahl und Diagnosen an die Steuerung Verdrahtungsoptimierter Ersatz von Sensorboxen für die Anbindung binärer Sensoren durch Eingangsmodule Verdrahtungsoptimierte Anbindung von Schaltgeräten an die Steuerung In diesen Fällen werden alle Diagnosedaten über an die übergeordnete Steuerung übertragen. Die Parametereinstellungen lassen sich im laufenden Betrieb ändern. Durch die zentrale Datenhaltung ist der Austausch eines Sensors/Aktors ohne PG/PC möglich. Integration in STEP Die Integration der Gerätekonfiguration in die STEP Umgebung gewährleistet Einfaches und schnelles Engineering, Konsistente Datenhaltung, Sowie ein schnelles Auffinden und Beheben von Fehlern. Elektronikmodul 4SI Devices Modul K20 mit vier Eingängen Funktionsmodul SIRIUS 3RA2 11 für Direktstarter SIRIUS 3RA64 Überlastrelais SIRIUS 3RB24 Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 Eingangsmodule Modul K20 Eingangsmodule allgemein Modul K20 Industrielle Schalttechnik Schaltgeräte Leistungsschütze zum Schalten von Motoren Schütze SIRIUS 3RT2, 3-polig, bis 18,5 kw Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Für Direktstarter Für Wendestarter Für Stern-Dreieck-Starter Motorstarter für den Einsatz im Schaltschrank Kompaktabzweige SIRIUS 3RA6 Direktstarter 3RA64 Wendestarter 3RA65 Einspeisesystem für 3RA6 Überlastrelais Elektronisches Überlastrelais SIRIUS 3RB24 Auswertemodul Stromerfassungsmodule von 0,3 bis 630 A In Verbindung mit Schützen steuern von Direkt-, Wende- und Stern-Dreieck- Startern über Motorvollschutz Diagnose und Stromwertübertragung über Überwachungsrelais Überwachungsrelais SIRIUS 3UG48 Überwachung von Spannung, Strom, Netz, Drehzahl oder cosϕ je nach Geräteausführung Anlauf- und Auslöseverzögerungszeit einstellbar Digital einstellbar am Gerät sowie über Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 Temperaturüberwachung mit angeschlossenen Fühlern Zwei getrennt einstellbare Grenzwerte Temperaturüberwachungsrelais SIRIUS 3RS14, 3RS15 Digital einstellbar am Gerät sowie über Siemens IK PI 2012 /3

4 Master Mastermodul für ET 200S Elektronikmodul 4SI Das Elektronikmodul 4SI ist ein Master und ermöglicht die einfache Integration von Sensoren und Aktoren unterschiedlicher Hersteller in das multifunktionale, dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200S an insgesamt vier Ports. Merkmale An jedes Master-Modul können bis zu 4 - Devices (3-Leiter-Anschluss) angeschlossen werden. Bis zu 4 Standard-Geber (2-Leiter/3-Leiter-Anschluss) können angeschlossen werden. Das Elektronikmodul 4SI besitzt die Baubreite 15 mm und ist mit folgenden Universal-Terminalmodulen einsetzbar: - TM-E15S26-A1 (Schraubanschluss) - TM-E15C26-A1 (Federzuganschluss) - TM-E15N26-A1 (FastConnect) Unterstützt Firmware-Update (ab STEP V5.4 SP4) Elektronikmodul 4SI für ET 200S Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Elektronikmodul Schraubanschluss, Federzuganschluss 6ES 138-4GA50-0AB0 4SI oder Fast Connect 6ES 138-4GA50-0AB0 Zubehör Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Universal-Terminal-Modul für ET 200S TM-E15S26-A1 Schraubanschluss 6ES 193-4CA40-0AA0 TM-E15C26-A1 Federzuganschluss 6ES 193-4CA50-0AA0 TM-E15N26-A1 FastConnect 6ES 193-4CA80-0AA0 Weitere Info Das Produkthandbuch ET 200S für Elektronikmodul 4SI ist im Internet verfügbar unter Weitere Informationen sowie Technische Daten finden Sie im Katalog ST 0 sowie in der Industry Mall unter: "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Master" --> " Mastermodul für ET 200S". /4 Siemens IK PI 2012

5 Master Mastermodul für ET 200S Elektronikmodul 4SI SIRIUS Elektronikmodul 4SI SIRIUS für ET 200S Das Elektronikmodul 4SI SIRIUS ermöglicht den einfachen und preiswerten Anschluss von SIRIUS Geräten mit an das multifunktionale, dezentrale Peripheriesystem SIMATIC ET 200S an insgesamt vier Ports. Merkmale Je Elektronikmodul 4SI SIRIUS können an dessen 4 Ports bis zu 4 SIRIUS Geräte angebunden werden. Kompaktabzweige 3RA6 oder Verbraucherabzweige mit Funktionsmodulen 3RA2 lassen sich sogar in Gruppen von je 4 Geräten an einem Port bündeln. Daraus resultiert die Möglichkeit, an einer Masterbaugruppe bis zu 16 Verbraucherabzweige an die Steuerung anzubinden. Das Elektronikmodul 4SI SIRIUS besitzt die Baubreite 15 mm und ist mit folgenden Universal-Terminalmodulen einsetzbar: - TM-E15S26-A1 (Schraubanschluss) - TM-E15C26-A1 (Federzuganschluss) - TM-E15N26-A1 (FastConnect) Unterstützt Firmware-Update (ab STEP V5.4 SP5) Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Elektronikmodul Schraubanschluss, Federzuganschluss 3RK LB00-0AA0 4SI SIRIUS oder Fast Connect 3RK LB00-0AA00 Zubehör Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Universal-Terminal-Modul für ET 200S TM-E15S26-A1 Schraubanschluss 6ES 193-4CA40-0AA0 TM-E15C26-A1 Federzuganschluss 6ES 193-4CA50-0AA0 TM-E15N26-A1 FastConnect 6ES 193-4CA80-0AA0 Produkthandbuch ET 200S für Elektronikmodul 4SI SIRIUS Deutsch 3ZX1012-0LB00-0AA0 Weitere Info Das Produkthandbuch für das Elektronikmodul 4SI SIRIUS ist auch verfügbar unter Weitere Informationen sowie Technische Daten finden Sie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Master"--> " Mastermodul für ET 200S". Siemens IK PI 2012 /5

6 Master Mastermodul für ET 200eco PN Master-Modul für ET 200eco PN Das Master Modul ET200eco PN gehört zur kompakten Blockperipheriefamilie ET 200eco PN. Merkmale: Kompakte Blockperipherie zur Verarbeitung von digitalen und -Signalen zum Anschluss an das Bussystem PROFINET Schaltschrankloser Aufbau in Schutzart IP6 mit M12-Anschlusstechnik Sehr robustes und widerstandsfähiges Metallgehäuse und Vollverguss Kompaktmodul in der Gehäuseform 60 mm x 15 mm x 3 mm (B x H x T, kurzes und breites Gehäuse) mit 8 x M12 für digitale Signale und PROFINET-Anschluss: 2 x M12 und automatische PROFINET- Adressvergabe Datenübertragungsrate 100 MBit/s LLDP-Nachbarschaftserkennung ohne PG Versorgungs- und Lastspannungsanschluss: 2 x M12 Kanalgenaue Diagnose Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Anschluss Bestell-Nr. Master-Modul für M12 6ES 148-6JA00-0AB0 ET 200eco PN Blockperipherie in IP65 6ES 148-6JA00-0AB0 Zubehör Weitere Info Das Produkthandbuch für die dezentrale Peripherie ET 200eco PN ist verfügbar unter Weitere Informationen sowie technische Daten finden Sie im Katalog ST 0 sowie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" -->"Master" --> " Mastermodul für ET 200eco PN". siehe Katalog ST 0 und Industry Mall unter /6 Siemens IK PI 2012

7 Eingangsmodule Allgemeine Daten Eingangsmodule Die Technologie erlaubt grundsätzlich die Möglichkeit, auch Standardsensoren an Master anzuschließen. Ein solcher direkter Anschluss von Standardsensoren an den Master nutzt das Potenzial von jedoch nicht vollständig aus. Eine Lösung bietet hier die Technologie der Module. Deren Einsatz stellt gegenüber einer direkten Sensor-verbindung eine wirtschaftlich attraktivere Lösung dar. Eingangsmodule dienen als sinnvolle Ergänzung der dezentralen Peripherie ET 200S. Die Technologie der Eingangsmodule erweitert über die reine Punkt-zu-Punkt Verdrahtung hinaus in Richtung von dezentralen Strukturen. Die Leitungslänge einer Verbindung zwischen Modul und Master darf max. 20 m betragen. Der Einsatz von Sensorboxen mit entsprechend aufwändiger und fehlerträchtiger Verdrahtung entfällt. Übertragen von Parameter und Diagnosemeldungen Die Eingangsmodule bieten zusätzlich noch die Möglichkeit Parameter und Diagnosemeldungen zu übertragen. So können z. B. die Eingänge der Module via als Öffner oder Schließer parametriert werden. Eine Überlast bzw. ein Kurzschluss in der Sensorversorgung wird über den Master in die Steuerung gemeldet. M8- und M12-Anschlüsse Für den Anschluss der Sensoren stehen M8- und M12- Anschlüsse zur Verfügung. Die Verbindung mit dem Master erfolgt über eine Standard M12-Verbindungsleitung. Nutzen Der Einsatz von Eingangsmodulen bietet folgende Vorteile: Wirtschaftliche Nutzung der innovativen Technologie auch für binäre Sensoren Optimale Nutzung aller Ports des Masters Anschluss mehrerer binärer Sensoren an einen Port des Masters, damit auch kostengünstige Anbindung von binären Sensoren via an die Steuerung Reduzierung von Digitaleingabebaugruppen in der Peripheriestation Nutzung von Parametern auch für binäre Sensorik (z. B. Öffner/Schließer und Eingangsverzögerung parametrierbar) Reduzierung der Verkabelung und damit der Gefahr von Verdrahtungsfehlern wegen Entfall von Sensorboxen Erweiterung über die reine Punkt-zu-Punkt Verdrahtung hinaus in Richtung dezentraler Strukturen Einfaches und elegantes Einbinden von Sensoren in einem Radius von 20 m um eine ET 200S Station Möglichkeit zur Übertragung von Parameter und Diagnosemeldungen (z. B. Überlast Sensorversorgung) Möglicher Einsatz auch in rauhen Umgebungsbedingungen aufgrund sehr kompakter Bauweise und Schutzart IP6 Anwendungsbereich Eingangsmodule werden insbesondere dort verwendet, wo bisher Sensorboxen für den Anschluss von binären Sensoren eingesetzt werden. Bisherige Technik mit Sensorboxen Digitaleingabebaugruppe (4 DI) Sensorboxen Standardsensoren Standardsensoren Technik mit Eingangsmodulen Siemens IK PI 2012 /

8 Eingangsmodule Module K20 Auswahl- und Bestelldaten Typ Pinbelegung Anschlusstechnik Bestell-Nr. Module K20 4 Eingänge Y M12 3RK BA10-0AA0 8 Eingänge Standard M8 3RK CA00-0AA0 3RK BA10-0AA0 3RK CA00-0AA0 Zubehör Ausführung Verschlusskappen M12 für freie M12-Buchsen Bestell-Nr. 3RK KA00 3RK KA00 Verschlusskappen M8 für freie M8-Buchsen 3RK PN00 3RK PN00 Weitere Info Weitere Informationen sowie technische Daten finden Sie in der Industry Mall unter "Automatisierungstechnik" --> "Industrielle Kommunikation" --> "" --> "Eingangsmodule" --> " Module K20". /8 Siemens IK PI 2012

9 Schütze und Schützkombinationen Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw Schütze mit Kommunikationsschnittstelle, Baugrößen S00 und S0 Für die Anbindung an die Steuerung via oder AS-Interface werden Schütze in der Ausführung mit Kommunikationsschnittstelle benötigt. Die Anbindung erfolgt über Funktionsmodule, die an der Frontseite des Schützes montiert werden. Schütze mit Kommunikationsschnittstelle in Baugröße S00 mit Federzuganschluss und in Baugröße S0 mit Schraubanschluss Normen IEC , DIN EN , IEC , DIN EN , IEC , DIN EN (Hilfsschalter) Die Schütze 3RT20 zum Schalten von Motoren sind klimafest und für den weltweiten Einsatz geeignet und erprobt. Falls an einem Einsatzort Umgebungsbedingungen herrschen, die von den gängigen Industriebedingungen (IEC "Ortsfester Einsatz, wettergeschützt") abweichen, muss Auskunft über eventuelle Einschränkungen bei der Gerätezuverlässigkeit und -lebensdauer oder über mögliche Schutzmaßnahmen eingeholt werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an unseren Technical Assistance. Die Schütze 3RT2 sind berührungssicher nach DIN EN Die Schütze sind für Schraubbefestigung oder für Montage auf Hutschiene TH 35 nach IEC 6015 geeignet. Kontaktzuverlässigkeit Sind Spannungen 110 V und Ströme 100 ma zu schalten, so sollten die Hilfskontakte der Schütze 3RT2 oder Hilfsschütze 3RH21 verwendet werden, die eine hohe Kontaktsicherheit gewährleisten. Diese Hilfskontakte sind geeignet für Elektronikkreise mit Strömen 1 ma bei einer Spannung 1 V. Anschlusstechnik Die Schütze 3RT2 sind mit Schraubanschluss oder Federzuganschluss lieferbar. Kurzschlussschutz der Schütze Kurzschlussschutz der Schütze ohne Überlastrelais siehe "Technische Daten" (siehe Hinweis). Beim Aufbau von sicherungslosen Motorabzweigen sind die Kombinationen von Leistungsschalter und Schütz auszuwählen, wie unter "Verbraucherabzweige 3RA2" beschrieben. Motorschutz Zum Schutz gegen Überlast können an die Schütze 3RT2 thermische Überlastrelais 3RU21 oder elektronische Überlastrelais 3RB30 angebaut werden. Die Überlastrelais sind getrennt zu bestellen. Leistungsangabe bei Drehstrommotoren Die angegebene Leistung (in kw) bezieht sich auf die an der Motorwelle abgegebene Leistung (entsprechend Typenschild). Steuerspeisespannung Die Schütze mit Kommunikationsschnittstelle sind mit DC- Betätigung 24 V lieferbar. Hinweis: Weitere technische Informationen finden Sie bei unter Produktliste: - Technische Daten unter Beitragsliste: -Aktuell - Downloads -FAQ - Handbücher/Betriebsanleitungen - Kennlinien - Zertifikate und Sie finden bei - Konfiguratoren Siemens IK PI 2012 /9

10 Schütze und Schützkombinationen Schütze SIRIUS 3RT20, 3-polig, ,5 kw Auswahl- und Bestelldaten DC-Betätigung DC-Magnetsystem Bemessungssteuerspeisespannung 24 V 3RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 Bemessungsdaten Hilfskontakte Schraubanschluss Federzuganschluss AC-2 und AC-3, T u : bis 60 C Betriebsstrom I e bis Leistung von Drehstrommotoren bei 50 Hz und AC-1, T u : 40 C Betriebsstrom I e bis Kennzahl Ausführung 400 V 400 V 690 V A kw A S Ö Bestell-Nr. Bestell-Nr. Für Schraub- und Schnappbefestigung auf Hutschiene TH 35 Baugröße S00 Schütze mit Kommunikationsschnittstelle Anschlussbezeichnungen gemäß DIN EN bzw. DIN EN mit Hilfskontakt 1 S, Kennzahl 10 )! #!! ) ` 6 " 6 $ 6! " mit Hilfskontakt 1 Ö, Kennzahl 01 )! #! ) ` 6 " 6 $ 6! RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC0 12 5, RT20 1-1BB41-0CC0 3RT20 1-2BB41-0CC RT20 1-1BB42-0CC0 3RT20 1-2BB42-0CC0 16, RT BB41-0CC0 3RT BB41-0CC RT BB42-0CC0 3RT BB42-0CC0 Baugröße S0 Schütze mit Kommunikationsschnittstelle Anschlussbezeichnungen gemäß DIN EN )! #!! ) ` 6 " 6 $ 6! " RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 12 5, RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 16, RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC RT20 2-1BB40-0CC0 3RT20 2-2BB40-0CC , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 /10 Siemens IK PI 2012

11 Schütze und Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Die Schützkombinationen 3RA23 zum Reversieren können wie folgt bestellt werden: komplett, fertig verdrahtet und geprüft, mit mechanischer und elektrischer Verriegelung als Einzelteile für den Selbstzusammenbau Die Funktionsmodule für die Anbindung an die Steuerung sind in beiden Fällen separat zu bestellen. Die in den Schützen eingebauten Hilfskontakte (siehe Seite /10) sind bei Verwendung der Funktionsmodule frei verfügbar. Auswahl- und Bestelldaten Fertig verdrahtete und geprüfte Schützkombinationen 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Bemessungsdaten AC-2 und AC-3 Schraubanschluss Federzuganschluss Betriebsstrom I e bis Leistungen von Drehstrommotoren bei 50 Hz und 400 V 230 V 400 V 500 V 690 V A kw kw kw kw Bestell-Nr. Bestell-Nr. DC-Betätigung 24 V Baugröße S00 Mit Kommunikationsschnittstelle 2,2 3 3,5 4 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB ,5 5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB ,5 5,5 5,5 3RA23 1-8XE30-1BB4 3RA23 1-8XE30-2BB4 16 4,5,5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Baugröße S0 Mit Kommunikationsschnittstelle ,5,5,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 16 4, RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 25 5, RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 32, ,5 18,5 3RA23 2-8XE30-1BB4 3RA23 2-8XE30-2BB4 38,5 18,5 18,5 18,5 3RA XE30-1BB4 3RA XE30-2BB4 Siemens IK PI 2012 /11

12 Schütze und Schützkombinationen Wendekombinationen SIRIUS 3RA23 Auswahl- und Bestelldaten (Fortsetzung) Komponenten für den Selbstzusammenbau Für den Selbstzusammenbau von Schützkombinationen zum Reversieren werden Bausätze für jede Baugröße angeboten. Schütze, Überlastrelais und Funktionsmodule für Wendestart sind getrennt zu bestellen. Auswahl der Schütze für Selbstzusammenbau Bemessungsdaten AC-2 und AC-3 Baugröße Bestell-Nr. bei AC 50 Hz 400 V Leistung Betriebsstrom I e Schütz Bausatz Komplette Kombination kw A 3 S00 3RT BB4.-0CC0 3RA AA. 3RA XB30-.BB RT BB4.-0CC0 3RA XB30-.BB4 5,5 12 3RT20 1-.BB4.-0CC0 3RA23 1-8XB30-.BB4,5 16 3RT BB4.-0CC0 3RA XB30-.BB4 5,5 12 S0 3RT BB40-0CC0 3RA AA. 3RA XB30-.BB4,5 16 3RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB RT20 2-.BB40-0CC0 3RA23 2-8XB30-.BB4 18,5 38 3RT BB40-0CC0 3RA XB30-.BB4 Für Schütze 3RA AA1 3RA AA2 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Typ Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bausätze zum Bau von 3-poligen Schützkombinationen 3RT20 1 S00-S00 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 2 Verbindungsclips für 2 Schütze, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA AA1 3RA AA2 3RT20 2 S0-S0 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 2 Verbindungsclips für 2 Schütze, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA AA1 -- nur für Hauptstromkreis 1) -- 3RA AA2 1) Ausführung in Baugröße S0 mit Federzuganschluss: Nur die Verdrahtungsbausteine für den Hauptstromkreis sind enthalten. Für den Hilfs- und Steuerstromkreis sind keine Verbinder enthalten. /12 Siemens IK PI 2012

13 Schütze und Schützkombinationen Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Diese Stern-Dreieck-Kombinationen 3RA24 sind für Standardanwendungen ausgelegt. Hinweis: Stern-Dreieck-Kombinationen für spezielle Anwendungsfälle, wie Schwerstanlauf oder Stern-Dreieck-Anlauf von Spezialmotoren müssen extra ausgelegt werden. Bei der Auslegung solcher speziellen Anwendungsfälle erhalten Sie Unterstützung vom Technical Assistance. Die Schützkombinationen 3RA24 zum Stern-Dreieck-Anlauf können wie folgt bestellt werden: komplett, fertig verdrahtet und geprüft, mit elektrischer und mechanischer Verriegelung als Einzelteile für den Selbstzusammenbau Die Umschaltpause von 50 ms ist bereits im Funktionsmodul Stern-Dreieck integriert. Die in den Schützen eingebauten Hilfskontakte (siehe Seite /10) sind frei verfügbar. Auswahl- und Bestelldaten Fertig verdrahtete und geprüfte Schützkombinationen 3RA XE31-2BB4 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 Bemessungsdaten AC-3 Betriebsstrom I e bis Leistungen von Drehstrommotoren bei 50 Hz und Bemessungssteuerspeisespannung U s Schraubanschluss Federzuganschluss 400 V 230 V 400 V 500 V 690 V A kw kw kw kw V Bestell-Nr. Bestell-Nr. DC-Betätigung 24 V Baugröße S00 Für Anbindung 12 3,3 5,5,2 9,2 DC 24 3RA XE31-1BB4 3RA XE31-2BB4 16 4,,5 10,3 9,2 DC 24 3RA XE31-1BB4 3RA XE31-2BB4 25 5, DC 24 3RA24 1-8XE31-1BB4 3RA24 1-8XE31-2BB4 Baugröße S0 Für Anbindung 25, ,6 19 DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 32 / 40 11,4 15 / 18, DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB DC 24 3RA XE32-1BB4 3RA XE32-2BB4 Siemens IK PI 2012 /13

14 Schütze und Schützkombinationen Stern-Dreieck-Kombinationen SIRIUS 3RA24 Auswahl- und Bestelldaten (Fortsetzung) Komponenten für den Selbstzusammenbau Für Schützkombinationen zum Stern-Dreieck-Anlassen sind Bausätze mit Verdrahtungsbausteinen und mechanischen Verbindern lieferbar. Schütze, Überlastrelais, Funktionsmodule für Stern-Dreieck, Hilfsschalter für die elektrische Verriegelung bei Bedarf auch Einspeiseklemmen sind zusätzlich zu bestellen. Die Verdrahtungsbausätze für die Baugrößen S00 und S0 enthalten die obere und untere Hauptstrombahnverbindung zwischen Netz- und Dreieckschütz (oben) bzw. zwischen Dreieck- und Sternschütz (unten). Auswahl der Schütze für Selbstzusammenbau Bemessungsdaten AC-3 bei AC 50 Hz 400 V Baugröße Bestell-Nr. Leistung Betriebsstrom I e Motorstrom Netz-/Dreieckschütz Sternschütz Komplette Kombination kw A A 5,5 12 9, ,8 S00-S00-S00 3RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA XE31-.BB4, , RT20 1-.BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA XE31-.BB RT BB4.-0CC0 3RT BB4.-0CC0 3RA24 1-8XE31-.BB S0-S0-S0 3RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB4 18, , RT BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB RT20 2-.BB40-0CC0 3RT BB40-0CC0 3RA XE32-.BB4 Schütze siehe Seite /10. Für Schütze 3RA BB1 3RA BB2 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Typ Bestell-Nr. Bestell-Nr. Bausätze zum Bau von 3-poligen Schützkombinationen 3RT20 1 S00 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 4 Verbindungsclips, Sternpunktbrücke, Verdrahtungsbausteine oben und unten für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA BB1 3RA BB2 3RT20 2 S0 Der Bausatz enthält: Mechanische Verriegelung, 4 Verbindungsclips, Sternpunktbrücke, Verdrahtungsbausteine oben und unten 1) für Haupt-, Hilfs- und Steuerstromkreise 3RA BB1 -- nur für Hauptstromkreis 2) -- 3RA BB2 1) Bei Verwendung der Funktionsmodule für Stern-Dreieck-Start werden die im Bausatz enthaltenen Verdrahtungsbausteine für den Hilfsstrom nicht benötigt. 2) Ausführung in Baugröße S0 mit Federzuganschluss: Nur die Verdrahtungsbausteine für den Hauptstromkreis sind enthalten. Für den Hilfs- und Steuerstromkreis sind keine Verbinder enthalten. /14 Siemens IK PI 2012

15 Schütze und Schützkombinationen Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Die Funktionsmodule für den Anbau an Schütze ermöglichen den Aufbau von Startern und Schützkombinationen für Direkt-, Wende- und Sterndreieckstart ohne zusätzliche aufwändige Verdrahtung der Einzelkomponenten. Sie beinhalten dabei die wesentlichen Steuerfunktionen, wie zum Beispiel Zeit- und Verriegelungsfunktion, die für den jeweiligen Abzweig benötigt werden und können über an die Steuerung angebunden werden. Auswahl- und Bestelldaten Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Funktionsmodule für Direktstart Anbindung enthält einen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe Bestell-Nr. 3RA2 11-1AA00 Bestell-Nr. 3RA2 11-2AA00 3RA2 11-1AA00 3RA2 11-2AA00 Funktionsmodule für Wendestart 1) 3RA2 11-1BA00 Anbindung, bestehend aus einem Basis- und einem Koppelmodul sowie einem zusätzlichen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe 3RA2 11-1BA00 3RA2 11-2BA00 3RA2 11-2BA00 Funktionsmodule für Stern-Dreieck-Start 2) 3RA2 11-1CA00 Anbindung, bestehend aus einem Basismodul und zwei Koppelmodulen sowie einem zusätzlichen Modulverbinder für den Aufbau einer -Gruppe 3RA2 11-1CA00 3RA2 11-2CA00 3RA2 11-2CA00 Passende Schütze oder Wendekombinationen mit Kommunikationsschnittstelle erforderlich (siehe Seiten /10 und /11). Hinweis: Bei Verwendung der Funktionsmodule dürfen keine weiteren Hilfsschalter an die Grundgeräte angebaut werden. 1) Vorverdrahtete Schützkombinationen für Wendestart mit Kommunikationsschnittstelle siehe Seite /11. Bei Verwendung dieser Schützkombinationen ist der Bausatz für die Verdrahtung bereits integriert. 2) Komplette Schützkombinationen für Stern-Dreieck-Start incl. Funktionsmodule siehe Seite /13. Siemens IK PI 2012 /15

16 Schütze und Schützkombinationen Funktionsmodule SIRIUS 3RA2 für Auswahl- und Bestelldaten (Fortstezung) Zubehör 3RA2 11-0EE01 3RA2 11-0EE02 3RA Bedienbaustein 1) 3RA A Ausführung Modulverbinder-Set, bestehend aus: 2 Modulverbinder, 14-polig, kurz 2 Schnittstellenabdeckungen Modulverbinder, 14-polig, 8 cm Für Baugrößensprung S00-S0 + 1 Leerstelle Modulverbinder, 14-polig, 21 cm Für diverse Leerstellenkombinationen Modulverbinder, 10-polig, 8 cm Für separate Hilfsspannungseinspeisung innerhalb einer -Gruppe Plombierbare Abdeckung für 3RA2, 3RA28, 3RA29 Gerätehandbuch Funktionsmodule für Bedienbaustein (Set), bestehend aus: 1 x Bedienbaustein 1 x Freigabebaustein 1 x Schnittstellenabdeckung 1 x Befestigungsklemme Verbindungskabel, Länge 2 m, 10- auf 14-polig Für Verbindung vom Bedienbaustein zum K-Modul Bestell-Nr. 3RA2 11-0EE01 3RA2 11-0EE02 3RA2 11-0EE03 3RA2 11-0EE04 3RA ZX RA2-1AB1 3RA A 3RA2 11-0EE11 Freigabebaustein (Ersatz) 3RA A Schnittstellenabdeckung (Ersatz) 3RA B 1) Nur für Kommunikation via geeignet. /16 Siemens IK PI 2012

17 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Auswertemodul SIRIUS 3RB24 Grüne LED "DEVICE/: Grünes Dauerlicht zeigt die einwandfreie Funktion des Gerätes an, grünes Flackern zeigt die Kommunikation über an. Rote LED "GND FAULT": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Erdschlussauslösung an. Rote LED "THERMISTOR": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Thermistor-Auslösung an. Rote LED "OVERLOAD": Rotes Dauerlicht zeigt eine vorliegende Überlastauslösung an; Flimmern zeigt eine bevorstehende Auslösung (Überlastwarnung) an. Motorstrom- und Auslöseklasseneinstellung: Mit den zwei Drehschaltern ist eine einfache Einstellung des Gerätes auf den Motorstrom und die erforderliche Auslöseklasse abhängig von den Anlaufbedingungen möglich. Wahlschalter für Hand-/Automatik-RESET: Mit diesem Schalter kann zwischen Hand- und Automatik-RESET gewählt werden. Test-/RESET-Taste: Ermöglicht den Test aller wichtigen Gerätekomponenten und -funktionen sowie bei eingestelltem Hand-RESET die Zurückstellung des Gerätes nach einer Auslösung. Anschlussklemmen (Klemmenblock abnehmbar): Großzügig dimensioniert erlauben sie den Anschluss von zwei Leitern mit unterschiedlichen Querschnitten für die Hilfs-, Steuerund Fühlerstromkreise. Der Anschluss ist in Schraubanschlusstechnik und alternativ in Federzugtechnik möglich. Steckstelle für Bedienbaustein: Ermöglich das Anschließen des Bedienbausteins 3RA A. NSB0_02180 Die modular aufgebauten, über versorgten elektronischen Überlastrelais 3RB24 (mit monostabilen Hilfsschaltgliedern) bis 630 A (in Verbindung mit einem Vorschaltwandler bis 820 A möglich) sind für den stromabhängigen Schutz von Verbrauchern mit Normal- und Schweranlauf ("Funktion" siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für ) gegen unzulässig hohe Erwärmung infolge von Überlast, Phasenunsymmetrie oder Phasenausfall konzipiert. Das Auswertemodul 3RB24 bietet darüber hinaus eine Motorstarterfunktionalität: via können die über die Hilfskontakte angeschlossenen Schütze auch betriebsmäßig betätigt werden. So können Direkt-, Wende- und Stern-Dreieckstarter bis zu 630 A (bzw. 830 A) per verdrahtungsarm mit der Steuerung verbunden werden. Eine Überlast, eine Phasenunsymmetrie oder ein Phasenausfall führt zu einem Anstieg des Motorstroms über den eingestellten Motorbemessungsstrom hinaus. Dieser Stromanstieg wird mittels eines Stromerfassungsmoduls erfasst und durch ein daran angeschlossenes gesondertes Auswertemodul elektronisch ausgewertet. Die Auswerteelektronik gibt ein Signal an die Hilfsschaltglieder. Diese schalten über ein Schütz den Verbraucher ab. Die Abschaltzeit ist vom Verhältnis des Auslösestroms zum Einstellstrom I e abhängig und in Form einer langzeitstabilen Auslösekennlinie ("Kennlinien" siehe hinterlegt. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer permanent rot leuchtenden LED "OVERLOAD" signalisiert und per als Sammelfehler gemeldet. Diese LED kündigt nach Überschreiten eines Grenzstroms ein bevorstehendes Auslösen des Relais infolge von Überlast, Phasenunsymmetrie oder Phasenausfall durch Flimmern an. Diese Warnung kann auch über bei den Überlastrelais 3RB24 an die übergeordnete Steuerung gemeldet werden. Zusätzlich zu dem beschriebenen stromabhängigen Schutz der Verbraucher gegen unzulässig hohe Erwärmung bieten die elektronischen Überlastrelais 3RB24 die Möglichkeit der direkten Temperaturüberwachung der Motorwicklungen (Motorvollschutz!) durch einen drahtbruchsicheren Anschluss eines Kaltleiter-(PTC-)Fühlerkreises. Mit diesem temperaturabhängigen Schutz können die Verbraucher gegen Übertemperatur geschützt werden, die z. B. indirekt durch einen behinderten Kühlmittelzufluss entsteht und nicht strommäßig erfasst werden kann. Bei Übertemperatur schalten die Geräte über die Hilfsschaltglieder das Schütz und damit den Verbraucher ab. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer permanent leuchtenden LED "THERMISTOR" signalisiert und auch als Sammelfehler per gemeldet. Um die Verbraucher gegen unvollkommene Erdschlüsse infolge von Beschädigungen der Isolierung, Feuchtigkeit, Kondenswasser usw. zu schützen, bieten die elektronischen Überlastrelais 3RB24 die Möglichkeit einer internen Erdschlusserfassung (siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für, nicht in Verbindung mit Stern-Dreieck-Kombinationen möglich). Bei einem Erdschluss lösen die Relais 3RB24 unverzögert aus. Der Zustand "Ausgelöst" wird mittels einer rot aufleuchtenden LED "Ground Fault" signalisiert und wird bei den Überlastrelais 3RB24 als Sammelfehler über gemeldet. Stromerfassungsmodul SIRIUS 3RB29 06 Siemens IK PI 2012 /1

18 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen (Fortsetzung) Die Rückstellung nach Überlast-, Phasenunsymmetrie-, Phasenausfall-, Thermistor- oder Erdschlussauslösung erfolgt manuell per Taste vor Ort, per oder per elektrischem Fern-RESET oder automatisch nach Ablauf der Abkühlzeit (Motormodell) bzw. bei Thermistorschutz nach ausreichender Kühlung. Geräteauslösungen bedingt durch Funktionsüberwachungen (Thermistordrahtbruch oder Thermistorkurzschluss) können nur vor Ort zurückgesetzt werden ("Funktion" siehe Gerätehandbuch SIRIUS Elektronisches Überlastrelais 3RB24 für ). Eine Ausgabe des vom Mikroprozessor gemessenen Motorstroms in Form eines Analogsignals DC 4 ma bis 20 ma zur Ansteuerung von Drehspulinstrumenten oder Einspeisung in Analogeingänge von speicherprogrammierbaren Steuerungen ist möglich. Über können die Stromwerte an die übergeordnete Steuerung übertragen werden. Die Geräte werden umweltgerecht gefertigt und enthalten umweltverträgliche und recycelbare Werkstoffe. Sie erfüllen alle weltweit wichtigen Normen und Approbationen. Übersicht Überlastrelais passendes Schütz Überlastrelais Stromerfassung Strombereich Schütze (Typ, Baugröße, Betriebsleistung in kw) 3RT20 1 3RT20 2 3RT10 3 3RT10 4 3RT10 5 3RT10 6 3RT10 3TF68/3TF69 S00 S0 S2 S3 S6 S10 S12 Baugröße 14 Typ Typ A 3/4/5,5/,5 5,5/,5/11 15/18,5/22 30/3/45 55/5/90 110/132/ /250 35/450 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB24 1) 3RB29 0 0, RB RB RB RB RB UF18 einsetzbar -- nicht einsetzbar 1) Technische Daten für den Einsatz der Überlastrelais mit Auslöseklasse CLASS 20 siehe "Kurzschlussschutz mit Sicherungen für Motorabzweige", siehe Projektierungshandbuch SIRIUS Innovationen Projektieren Auswahldaten für Verbraucherabzweige in sicherungsloser und sicherungsbehafteter Bauweise sowie in der Projektierungshilfe "SIRIUS Sicherungslose Verbraucherabzweige projektieren". Anschlusstechnik Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 (Auswertemodule) sind hilfsstromseitig mit Schraubanschluss (Rahmenklemmen) oder Federzuganschluss lieferbar. Schraubanschluss Federzuganschluss Zündschutzart "erhöhte Sicherheit EEx e und druckfeste Kapselung EEx d" gemäß ATEX-Richtlinie 94/9/EG Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 (monostabil) sind für den Überlastschutz von explosionsgeschützten Motoren der Zündschutzarten EEx e und EEx d geeignet Sie entsprechen den Anforderungen von EN (Elektrische Betriebsmittel für explosionsgefährdete Bereiche Erhöhte Sicherheit "e" sowie für druckfeste Kapselung "d"); siehe Die EG-Baumusterprüfbescheinigung für die Gruppe II, Kategorie (2) G/D ist eingereicht. Auf Anfrage. /18 Siemens IK PI 2012

19 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Anwendungsbereich Branchen Die elektronischen Überlastrelais 3RB24 sind für Kunden aus allen Branchen geeignet, die einen optimalen strom- und temperaturabhängigen Schutz ihrer elektrischen Verbraucher (z. B. Motoren) bei Normal- und Schweranlaufbedingungen (CLASS 5 bis CLASS 30) sicherstellen, Projektlaufzeiten, Bestände und Energieverbrauch minimieren sowie Anlagenverfügbarkeit und Maintenance-Management optimieren wollen. Anwendungsgebiet Die Überlastrelais 3RB24 sind für den Schutz von Drehstrom- Asynchron- und Einphasen-Wechselstrom-Motoren konzipiert. Ergänzend zur Schutzfunktion sind diese Geräte zusammen mit Schützen als Direkt- oder Wendestarter (Stern-Dreieck-Start auch möglich) einsetzbar, die über gesteuert werden. So ist es möglich, Antriebe direkt über von einer übergeordneten Steuerung oder vor Ort über das optionale Handbediengerät anzusteuern und auch z. B. Stromwerte direkt über zurück zu melden. Sollen Einphasen-Wechselstrom-Motoren mit den elektronischen Überlastrelais 3RB24 geschützt werden, so müssen die Hauptstrombahnen der Stromerfassungsmodule in Reihe geschaltet werden ("Schaltpläne" siehe Umgebungsbedingungen Die Geräte sind unempfindlich gegen äußere Einflüsse, wie z. B. Erschütterungen, aggressive Umgebungsbedingungen, Alterung und Temperaturschwankungen. Im Temperaturbereich von 25 C bis +60 C sind die elektronischen Überlastrelais 3RB24 temperaturkompensierend entsprechend IEC Projektierungshinweise für den Einsatz der Geräte unter 25 C oder über +60 C auf Anfrage. Siemens IK PI 2012 /19

20 Elektronische Überlastrelais SIRIUS 3RB2 3RB24 für, bis 630 A für gehobene Anwendungen Auswahl- und Bestelldaten Elektronische Überlastrelais 3RB24 (Auswertemodule) zum Motorvollschutz für Einzelaufstellung, CLASS 5, 10, 20 und 30, einstellbar Typ 3RB A.1 Ausstattung und technische Merkmale Überlast-, Phasenausfall- und Unsymmetrieschutz Fremdversorgung DC 24 V über Direkt- oder Wendestarter (Stern-Dreieck-Starter auch möglich) über ansteuerbar Hilfskontakte 1 W und 1 S in Reihe Hand- und Automatik-RESET Fern-RESET (elektrisch oder per ) 4 LEDs für Betriebs- und Statusanzeigen TEST-Funktion und Selbstüberwachung Interne Erdschlusserfassung Schraub- oder Federzuganschluss für Hilfs-, Steuer- und Fühlerstromkreise Eingang für Kaltleiter-(PTC-)Fühlerkreis Analogausgang spezifische Funktionen Anbindung von Direkt-, Wende- und Stern-Dreieckstartern an Steuerung über Vor-Ort-Steuerung der Starter über Handbediengerät Abrufen von Prozessdaten (z. B. Stromwerte aller drei Phasen) über Abrufen von Parametrier- und Diagnosedaten (z. B. Ausgelöstmeldungen) über möglich 3RB AA1 3RB AC1 Baugröße Ausführung Schraubanschluss Federzuganschluss Schütz Bestell-Nr. Bestell-Nr. Auswertemodule S00... S12 monostabil 3RB AA1 3RB AC1 Hinweise: Übersichtstabelle Überlastrelais passendes Schütz siehe Seite /18. Analogeingabebaugruppen, z. B. SM 331, sind für 4-Draht- Messumformer zu konfigurieren. Dabei darf die Analogeingabebaugruppe den Analogausgang des Relais 3RB24 nicht mit Strom versorgen. /20 Siemens IK PI 2012

Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen?

Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen? Wie können einfache Geräte in der Automatisierung Daten austauschen? IO-Link: die standardisierte Kommunikation zwischen Steuerung und Geräten für Prozess-, Diagnose- und Energiedaten. Answers for industry.

Mehr

Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen

Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen Dokumentation zu den SIRIUS Trucks Funktionsbeschreibungen Dokumentation SIRIUS Truck Funktionsbeschreibung Seite 1/16 8. März 2011 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Online Informationen zu den

Mehr

Automatisierungsforum November 2010

Automatisierungsforum November 2010 Automatisierungsforum November 2010 SIRIUS Schalttechnik mit IO-Link Peter Kretzer Siemens Saarbrücken Industry Sector AGENDA 1. Was ist IO-Link? 2. Systemeigenschaften IO-Link 3. Produktportfolio IO-Link

Mehr

Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick.

Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick. SIMOCODE ES im TIA Portal siemens.de/simocode Schaut nach dem Motor. Und hat den Prozess im Blick. SIMOCODE pro: das Motormanagement-System für mehr Transparenz und höhere Prozessqualität Intuitiv, effizient,

Mehr

für POSIDRIVE FDS 4000

für POSIDRIVE FDS 4000 AS-Interface Ankopplung für Frequenzumrichter POSIDRIVE FDS 4000 Dokumentation Vor der Inbetriebnahme unbedingt diese Dokumentation, sowie die Montage- und Inbetriebnahmeanleitung für POSIDRIVE FDS 4000

Mehr

Statt einseitiger Kommunikation... ... durchgängige Integration ins Gesamtsystem. IO-Link. Answers for industry.

Statt einseitiger Kommunikation... ... durchgängige Integration ins Gesamtsystem. IO-Link. Answers for industry. Statt einseitiger Kommunikation...... durchgängige Integration ins Gesamtsystem IO-Link Answers for industry. Lückenlose Kommunikation bis auf den letzten Meter: die neue Punkt-zu-Punkt-Schnittstelle IO-Link

Mehr

Die Software, die Prozesse effizienter macht

Die Software, die Prozesse effizienter macht Die Software, die Prozesse effizienter macht SIMOCODE ES Setting standards with Totally Integrated Automation. Umfassende Features für jede Anforderung Weniger Engineeringaufwand, kürzere Inbetriebnahmezeiten,

Mehr

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt

Absolute Drehgeber Typ AX 70 / 71 Explosionsgeschützt Absolute Drehgeber AX 70 / 71 Variante AX 70 - Aluminium ATEX Zertifikat für Gas- und Staubexplosionsschutz Gleiche elektrische Leistungsmerkmale wie ACURO industry Schutzart bis IP67 Nur 70 mm Durchmesser

Mehr

MSM Erweiterungsmodule

MSM Erweiterungsmodule MSM Erweiterungsmodule Transistor- und Relaismodule für Störmelder der MSM-Produktfamilie 03.07.2009 Freie Zuordnung der Ausgangsgruppen der Erweiterungsmodule zu den Eingangsgruppen des Störmelders Steuerung

Mehr

PHOENIX CONTACT - 09/2006

PHOENIX CONTACT - 09/2006 IBIL24PWRIN/R(-PAC) Inline-Einspeiseklemme zum Einspeisen der Logikspannung PWR IN/R UL US UM 4 x AUTOMATIONWORX Datenblatt 6483_de_02 PHOENIX CONTACT - 09/2006 Beschreibung Die Klemme ist zum Einsatz

Mehr

onlinecomponents.com

onlinecomponents.com PSR-SCP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 PSR-SPP- 24DC/ESP4/2X1/1X2 Sicherheits-Relais für NOT-HALT- und Schutztür-Schaltungen INTERFACE Datenblatt Beschreibung Das Sicherheits-Relais PSR-...- 24DC/ESP4/2X1/1X2 kann

Mehr

Sicherheits- Auswertegeräte

Sicherheits- Auswertegeräte Sicherheits- A1 SSZ- sind für den Betrieb mit SSZ-Sicherheits-Schaltmatten, -Schaltleisten und -Bumpern vorgesehen. Über eine 4-adrige oder zwei 2-adrige Leitungen werden die Signalgeber an das Auswertegerät

Mehr

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale

Ha-VIS econ 7000 Einführung und Merkmale Ha-VIS Einführung und Merkmale Ha-VIS es, unmanaged, im rauen Industrieumfeld Allgemeine Beschreibung Merkmale Die e der Produktfamilie Ha-VIS ermöglichen, je nach Typ, die Einbindung von bis zu zehn Endgeräten

Mehr

Signalsäulen modulsignal50

Signalsäulen modulsignal50 Signalsäulen modulsignal50 S I G N A L G E R Ä T E modulare Konstruktion mit Bajonettverschluss einfache und schnelle Montage, Konfiguration und Austausch von Elementen problemloser und berührungssicherer

Mehr

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U

2-fach Binäreingang, UP Typ: 6963 U Der 2-fach Binäreingang dient zur Abfrage von 230V-Kontakten und kann in in handelsübliche UP-Dosen oder Feuchtraum-Abzweigdosen eingesetzt werden. Ebenso ermöglicht das Gerät die problemlose Integration

Mehr

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface

ISIO 200. Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgangs-Baugruppe mit IEC 61850 GOOSE Interface Kompakt und einfach ISIO 200 Binäre Ein-/Ausgänge überall, wo sie benötigt werden ISIO 200 ist eine einfache und vielseitige binäre

Mehr

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation

Automation and Drives. Component based Automation. Neu bei TIA: Component based Automation and Drives Neu bei TIA: Component based and Drives A&D AS SM 5, 07/2002 2 Der Wandel in der stechnologie Steuerungs-Plattformen PLC PC PLC Intelligent Field Devices PC PLC 1990 2000 2010 and Drives Kommunikation

Mehr

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt

4.2.3 Binäres Ausgabemodul ICSO 16 N1, 16 Kanäle 24 V DC, 0,5 A CS31 Systembusanschluß potentialgetrennt .. Binäres Ausgabemodul, 6 Kanäle, 0,5 A CS Systembusanschluß potentialgetrennt 0 5 6 7 8 9 0 5 VDC 6W I/O REMOTE UNIT ABB Procontic CS 0 Unit error Supply error 6 Output Bus error 5 7 Short circuit/overload

Mehr

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern.

Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Speisetrenner ohne Hilfsenergie Zur Speisung von eigen sicheren 2-Leiter-Meß umformern und SMART-Transmittern. Die Vorteile Gegenüber aktiven Speisetrennern ergeben sich beachtliche Preis- und Zuverlässigkeitsvorteile.

Mehr

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen.

Daten und Energie (max. 8A) werden über eine verpolsichere ungeschirmte Zweidrahtleitung (2x1.5mm 2 ) übertragen. Inbetriebnahme des AS-i Steuerkopfes Ki Top Allgemeines zum Aufbau des Buses Wie der Name (Aktuator-Sensor-Interface) schon sagt, ist der Bus für die Installationsebene konzipiert. An das AS-Interface

Mehr

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation

E-Line Remote IOs Zentrale oder dezentrale Automation -485 mit galvanischer Trennung Datenblatt www.sbc-support.com Datenblatt www.sbc-support.com E-Line Remote IOs ote IOs Zentrale oder dezentrale Automation le Automation auf kleinstem der RaumUnterverteilung

Mehr

Störmelder mit internem Wählmodem

Störmelder mit internem Wählmodem Störmelder mit internem Wählmodem Störmeldung und Steuerung per SMS Alarm- und Störmeldungen auf Handy oder Fax optional als E-Mail oder City-Ruf Steuerung per SMS für Störmelder mit GSM-Modem optional

Mehr

Serie 80 - Zeitrelais 16 A

Serie 80 - Zeitrelais 16 A Serie 80 - Zeitrelais 16 A SERIE 80 Zeitrelais mit Multi- oder Monofunktion Multifunktion: 6 Ablauffunktionen Multispannung: (12...240) V AC/DC oder (24...240) V AC/DC, selbsttätige Spannungsanpassung

Mehr

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte

PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte Gerätemerkmale Sicherheitseigenschaften PNOZ NOT-AUS-Schaltgeräte bis Kategorie X1P 2, EN 954-1 Sicherheitsschaltgerät für die Überwachung von NOT-AUS-Schaltern Zulassungen Relaisausgänge zwangsgeführt:

Mehr

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001

Binäreingang, 4fach, 230 V, REG ET/S 4.230, GH Q605 0010 R0001 , GH Q605 0010 R0001 Der Binäreingang ist ein Reiheneinbaugerät zum Einbau in Verteiler. Die Verbindung zum EIB wird über die Datenschiene hergestellt. Er dient zum Anschluß von konventionellen 230 V-Schalt-

Mehr

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen:

DFI302. Modbus DI DO Impulse 4-20 ma HART. Das Angebot von Smar für ein SYSTEM302 setzt sich demnach aus den folgenden Komponenten zusammen: Systemaufbau smar Die Architektur des SYSTEM302 besteht aus Bedienstationen, Prozessanbindungseinheiten und Feldgeräten. Der grundsätzliche Aufbau kann der nachfolgenden Zeichnung entnommen werden: DFI302

Mehr

1 Leistungselektronik RCStep542

1 Leistungselektronik RCStep542 1 Leistungselektronik RCStep542 Abbildung 1: Ansicht der Steuerung Die Leistungselektronik RCStep542 ist das Bindeglied zwischen der Handsteuerung Rotary- Control und dem Rundteiltisch mit verbautem Schrittmotor.

Mehr

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität

AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway mit Control III-Funktionalität AS-i 3.0 PROFIsafe über PROFINET-Gateway 1 Master, PROFINET-Slave AS-i Safety sslave über PROFIsafe melden AS-i Safety Ausgangsslave über PROFIsafe schreiben Bis zu 31 Freigabekreise bis zu 6 Freigabekreise

Mehr

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A

Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Serie 55 - Industrie-Relais 7-10 A Miniatur-Industrie-Relais für Leiterplatte oder steckbar Spulen für AC und DC Relaisschutzart: RT III (waschdicht) bei 55.12, 55.13, 55.14 erhältlich Kompatibel mit Zeitrelais

Mehr

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011

ABB i-bus KNX Raum Master, REG RM/S 3.1, 2CDG 110 165 R0011 , 2CDG 110 165 R0011 2CDC 071 021 F0012 Der Raum Master ist ein Reiheneinbaugerät (REG) im Pro M-Design. Er ist für den Einbau in Verteilern mit einer Tragschiene von 35 mm konzipiert. Die Vergabe der

Mehr

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro

Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Anschluss CET4-AP an Siemens ET 200pro Inhalt Zuhaltung nach EN 1088 durch Energie zugehalten (Arbeitsstromprinzip)... 2 Verwendete Bauteile / Module... 2 EUCHNER... 2 Andere... 2 Funktionsbeschreibung...

Mehr

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/

SPS Gateways. http://www.wireless-netcontrol.de/ SPS Gateways Kommunikations- & Regelcomputer zur Störmeldung, Datenerfassung und Steuerung von dezentralen SPSen, Sensoren und Aktoren. Alle gängigen SPS-Protokolle und Feldbus- Protokolle werden in offene

Mehr

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend

NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER. Effizient - Präzise - Energiesparend NEU ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Effizient - Präzise - Energiesparend ELEKTRO HOHL- UND VOLLSPANNZYLINDER Elektrische Spannsysteme befinden sich noch am Anfangspunkt der Entwicklung. Sie werden

Mehr

Allgemeine Beschreibung

Allgemeine Beschreibung (48VDC / 2,5A) HARTING pcon 2120 Vorteile Allgemeine Beschreibung Kompakte Bauform und hohe Leistungsdichte Einfache Montage und werkzeuglose Schnellanschlusstechnik Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang

Mehr

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker

SINEAX SV 824 Trennschaltverstärker Ausgang mit Relais-Kontakten im Gehäuse S7 für Schienen- und Wand-Montage 00 II () G Verwendung Der Zwei-Kanalige SINEAX SV 84 (Bilder und ) wird zur binären Signalübertragung aus eigensicheren Steuerstromkreisen

Mehr

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber

Rotative Messtechnik Absolute Singleturn Drehgeber Einer für alle Fälle: Zone 1, 2 und 21, 22: ExII2GEExdIICT6 und ExII2DIP6xT85 C Viele Ausführungen: SSI, Parallel, Analog Unsere ATEX-Drehgeber jetzt auch mit Zulassung für Staub Absoluter Drehgeber in

Mehr

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN

PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD VORTEILE ANWENDUNGSBEREICHE ENTSCHEIDENDE KOMPONENTEN FÜR IHREN GEWINN PRODUKTPROFIL MONOLITH-DRUCKTASTEN SERIE 800FD Rockwell Automation stellt eine neue Produktfamilie von monolithischen Drucktasten vor. Mit einer einzigen Bestellnummer können Sie nun ein komplett bestücktes

Mehr

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532

DE - Deutsch. Bedienungsanleitung. Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 DE - Deutsch Bedienungsanleitung Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 1. Vorwort Sehr geehrter Kunde, vielen Dank, dass Sie sich für den Strom- und Energieverbrauch Messkoffer PM532 entschieden

Mehr

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung

Drucktransmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung transmitter (2-Leiter) / Schalter für kontinuierliche oder On/Off Regelung Messwertanziege, -überwachung, -übertragung, und kontinuierliche oder On/Off- Regelung in einem Gerät Typ 8311 kombinierbar mit

Mehr

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern

Powernet EIB System. Aktor. C D Technische Daten: Versorgung extern Produktname: Binärein-/ausgang 2/2fach 16 A REG Bauform: Reiheneinbau Artikel-Nr.: 0439 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 2/2fach REG Funktionsbeschreibung:

Mehr

Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7

Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7 SIMATIC S7-1200 die neue modulare Kleinsteuerung Automatisierungsforum März 2012 s Micro Automation SIMATIC S7-1200 und LOGO! 0BA7 SIMATIC Controller Burkhard Kolland Promotion Rhein Main Niederlassung

Mehr

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011

ABB i-bus KNX Elektronischer Schaltaktor, Xfach, 1 A, REG ES/S X.1.2.1, 2CDG 110 05X R0011 , 2CDG 110 05X R0011 2CDC 071 022 S0010 Die Elektronischen Schaltaktoren ES/S x.1.2.1 sind Reiheneinbaugeräte im Pro M-Design. Die Geräte verfügen über 4 bzw. 8 Halbleiterausgänge für die Steuerung von

Mehr

HART Loop Converter HMX50

HART Loop Converter HMX50 Technische Information HART Loop Converter HMX50 Signalübertragung Anwendungsbereich Der HART Loop Converter wertet die dynamischen HARTVariablen (PV, SV, TV, QV) aus und wandelt diese in analoge Stromsignale

Mehr

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O

TXB1.PROFINET PROFINET BIM TX-I/O s 8 186 TX-I/O PROFINET BIM TXB1.PROFINET Interface von der S7-Automationsstation zum Bus der TX-I/O-Module Kompakte Bauform nach DIN 43 880, geringer Platzbedarf Einfache Installation und Zugänglichkeit

Mehr

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5

- CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 Steuerungen für Pumpstationen 06-AP-ST- 001 Steuerungen für Pumpstationen - CEN/5-B - CDN/5-B - CEN/5 - CDN/5 353 06-AP-ST- 002 Steuerungen für Pumpstationen CEN/5-B und CDN/5-B Die kompakte Pumpensteuerung

Mehr

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A

W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W DATENBLATT: FEHLERSTROMSCHUTZSCHALTER PRIORI 40-80 A W SCHRACK-INFO Anzeige des Fehlerstroms mittels LED Potentialfreies Relais für Auslösevorwarnung Kontaktstellungsanzeige Anzeige (blau) bei elektrischer

Mehr

instabus EIB System Sensor/Aktor

instabus EIB System Sensor/Aktor Produktname: Binäreingang 1fach / Binärausgang 3fach, 3phasig Bauform: Aufputz Artikel-Nr.: 0598 00 ETS-Suchpfad: Gira Giersiepen, Ein/Ausgabe, Binär/binär, Binärein-/ausgang 1/3fach 3Phasen AP Funktionsbeschreibung:

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Kontinuierliche, 2Punkt, 3Punkt und EinAusRegelung Verhältnisregelung Funktion Typ 8611 kombinierbar mit Sensoreingänge (4 20 ma, 0 10 V, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional,

Mehr

3. 15. Rack-Monitoring

3. 15. Rack-Monitoring 19" 1HE Rack-Monitoring und Schließsystem zentrale Steuereinheit, SNMP-fähig Das 19" Rack-Monitoring-System erfüllt alle Anforderungen, die an ein integriertes Schrank-ü berwachungssystem gestellt werden.

Mehr

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com

World of Automation. Kapitel 6: Alarmierung. www.hiquel.com World of Automation Kapitel 6: Alarmierung www.hiquel.com Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 6 Kapitel.01.02.03 6: Alarmierung INFO SMS-Master SMS-Master Starter Kits & Programmierung SMS-Master und

Mehr

Produktgruppe Sanftanlaufgeräte

Produktgruppe Sanftanlaufgeräte e l e c t r o n i c Produktgruppe Sanftanlaufgeräte Qualität ist unser Antrieb. Produktgruppe Sanftanlaufgeräte PETER electronic bringt Ihre Maschinen intelligent in Gang, steuert zuverlässig und bringt

Mehr

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241

kapazitive sensoren www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren Highlights: ü Metall- oder Kunststoffgehäuse ü 4- oder 2-Draht-Geräte ü Schaltabstände einstellbar ü Erfassung von verschiedensten Materialien www.contrinex.com 241 kapazitive sensoren

Mehr

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min

Ventil-Terminal RE-19 mit Multipol-, AS-Interface oder Profibus 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min 4 bis 24 Ventilstationen 810 2100 Nl/min Bestellschlüssel RE-19 / 08 M Baureihe Stationszahl Anschlussart M-1 = Multipol AS3 = AS-Interface mit B1-1 = Profibus DP Adressierbuchse Bauar t und Funktion Ventil-/Grundplattensystem

Mehr

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule

Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Montageanleitung multicontrol Erweiterungsmodule Druckhaltung Expansion Nachspeisung Entgasung 1. Allgemein multicontrol Erweiterungsmodul analoge Fernmeldungen Das Erweiterungsmodul bietet die Ausgabe

Mehr

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B

Schaltnetzteile HARTING pcon 7095-24A / pcon 7095-24B Schaltnetzteil HARTING pcon 7095-4A / pcon 7095-4B Vorteile Hohe Schutzart IP 65 / 67 Robustes Metallgehäuse pulverlackiert Weltweiter Einsatz durch Weitbereichseingang Großer Betriebstemperaturbereich

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

DeltaV SIS TM Hilfskomponenten

DeltaV SIS TM Hilfskomponenten Juli 2000 Seite 1 DeltaV SIS TM Hilfskomponenten Kombinieren Sie das DTA Inverting Modul oder das ETA Direct Modul mit einem Hilfsrelais-Diodenmodul, um zusätzliche Funktionen zu erhalten. Ermöglicht die

Mehr

Zusatzinformation FTS12

Zusatzinformation FTS12 Zusatzinformation FTS12 Mit einem oder mehreren Taster-Eingabemodulen mit je 10 Tastereingängen werden Steuersignale in den RS85-Bus eingegeben. Diese werden über das Gateway FGW1 in den bidirektionalen

Mehr

Medizintechnik und IT

Medizintechnik und IT Informationen für Mediziner und Fachhändler Ein Medical PC was ist das eigentlich? Ein Ausflug in die Welt der Elektrotechnik Ein Fallbeispiel anhand eines Raumplans Einige Produkte der Baaske Medical

Mehr

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX -

Dokumentation. Universal-Signalboxen für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - für pneumatische Drehantriebe - Typ KH P END M/I/X/P, KH P END MC/IC/EX - Stand: 02/2008 1. Inhalt 1. Inhalt.............................................................................................................1

Mehr

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten

NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen. Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten NEU! Die neue Generation der Speicherprogrammierbaren Steuerungen Alles im Griff mit dem TIA-Portal die Übersicht behalten Siemens AG 2014, Alle Rechte vorbehalten Trainingssystem zur Speicherprogrammierten

Mehr

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE

4.3 MSK SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE SCHALTKASTEN TYP MSK (GRÖSSE I) ALLGEMEINE HINWEISE - Ein kompakter Schaltkasten zum Aufbau auf pneumatische Schwenkantriebe. - Stellungsrückmeldung durch integrierte Microendschalter. - Klemmleiste im

Mehr

SMS Relais. Automatisierungsgeräte

SMS Relais. Automatisierungsgeräte Automatisierungsgeräte SMS Relais Einfaches Konfigurieren mit PC und «FAST SMS SET» Software Zyklische Alarm-Weiterleitung an bis zu 5 verschiedene Rufnummern Analog und/oder Digitaleingänge SMS-Zustandsabfrage

Mehr

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul

Der offene Industrial Ethernet Standard. für die Automation. Antriebstechnik mit PROFINET. Dipl. Ing. Manfred Gaul Antriebstechnik mit Der offene Industrial Ethernet Standard Dipl. Ing. Manfred Gaul Marketing and Engineering Manager Software Tools and Industrial Communication SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG für die Automation

Mehr

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung

System 2000 Impuls-Einsatz Gebrauchsanweisung Bestell-Nr.: 0336 00 Bestell-Nr.: 0829 00 Funktion Der dient, in Verbindung mit dem en, zur Installation oder der Nachrüstung von Automatikschalter-Aufsätzen oder Präsenzmelder Komfort-Aufsätzen in Treppenlicht-

Mehr

Ergänzende Informationen Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten.

Ergänzende Informationen Siemens AG 2015. Alle Rechte vorbehalten. Veranstaltungsreihe 5 bis 7 im März 2015 Ergänzende Informationen SIPLUS extreme Produkte für extreme Umgebungsbedingungen Aktuelle Anforderungen aus dem Markt: Betauung Erweiterte Aufstellhöhe erweiterter

Mehr

Allgemeine Technische Daten Baureihe

Allgemeine Technische Daten Baureihe Tastschaltelement Schaltsystem Das doppelunterbrechende Tastschaltelement ist mit ein oder zwei voneinander unabhängigen Schaltsystemen als Öffner oder Schliesser ausgerüstet. Der Öffnerkontakt ist zwangsöffnend.

Mehr

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder

switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder switchcontrol Der robuste opto-elektrische Positionsrückmelder Die Vorteile des switchcontrol auf einen Blick: Beschreibung Nutzen 1 3 4 5 6 7 8 9 10 Deutlich sichtbare Stellungsanzeige sowohl für die

Mehr

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline

2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Mehr Informationen zum Titel 2 Überblick LOGO! easyrelay Zelio/Millenium Nanoline Die Hersteller und Funktionsvergleiche Allgemeine Funktionen In diesem Kapitel werden vorzugsweise nur die Funktionen beschrieben,

Mehr

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend)

Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Elektrische Stellantriebe, Eingangssignal 3-Punkt-Schritt AMV 13 SU, AMV 23 SU (ziehend) Beschreibung, Anwendung AMV 13 SU AMV 23 SU Die elektrischen Stellantriebe mit Sicherheitsfunktion werden zusammen

Mehr

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung

Rotative Messtechnik. Absolute Singleturn Drehgeber in Wellenausführung Höchste Schockfestigkeit am Markt ( 2500 m/s 2, 6 ms nach DIN IEC 68-2-27) SSI, Parallel- oder Stromschnittstelle Teilungen: bis zu 16384 (14 Bit), Singleturn ø 58 mm Wellenausführung IP 65 Zahlreiche

Mehr

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24

Temperaturmeßumformer für PT100 MCR-SL-PT100-...-DC-24 Temperaturmeßumformer für PT00 MCR-SL-PT00-...-DC-. Beschreibung Die MCR-SL-PT00-Temperaturmeßumformer setzen die Meßwerte des PT00-Sensors (IEC 5/EN 605) in elektrisch genormte Analog-Signale um. Der

Mehr

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min

Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Elektrisch betätigte Ventile Baureihe M-22 3/2-Wege, G1/2, 3300 Nl/min Bestellschlüssel Baureihe und Funktion M-22-310-HN-412 Standardspulen 1) 411 = 12 V DC, 4,2 W 412 = 24 V DC, 4,2 W 422 = 24 V AC,

Mehr

Technische Beschreibung Artikel Nr. MC002

Technische Beschreibung Artikel Nr. MC002 Inhalt 1. Allgemeines...1 2. Blockdiagramm...2 3. Inbetriebnahme...2 4. Technische Daten...2 4.1 AS-Interface...2 4.2 Anschlussbelegung...6 4.3 Mechanische und Umgebungsdaten...6 5. Normen...7 1. Allgemeines

Mehr

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division

TX-I/O für SIMATIC. Siemens Schweiz AG 2010. Alle Rechte vorbehalten. Industry / Building Technologies Division TX-I/O für SIMATIC Inhalt Einführung TX-IO Sortiment 3 Verwendung von TX-IO in Simatic13 Weitere Informationen 19 page 2/19 TX-I/O Module DESIGO TX-I/O Module Sortimentsübersicht Bus-Interface & Versorgungsmodule

Mehr

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine

Bachmann Safety Control. Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine Bachmann Safety Control Integrierte Sicherheit für Mensch und Maschine ISO 13849 IEC 62061 EN 61511 IEC 61508 Die Sicherheit von Maschinen wird neu definiert Ob einfacher Not-Halt am Maschinenpult oder

Mehr

Universal Prozessregler econtrol

Universal Prozessregler econtrol Universal Prozessregler Typ 8611 kombinierbar mit Stetige, 2Punkt, 3Punkt und Ein/AusRegelung Verhältnisregelung Sensoreingänge (,, Frequenz, Pt100) Ansteuerung Proportional, Prozess und Motorventil Vordefinition

Mehr

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037

Schnittstelle RS 232, UP RS 232 UP, WS, GJ B000 6133 A0037 Über die serielle Schnittstelle kann ein Der RS 232-Verbindung erfolgt über 2 PC, ein Drucker oder ein anderes Ge- eine D-Sub-9-Buchse. Die Schnittstelle 2 rät mit einer RS 232-Schnittstelle an den EIB

Mehr

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29

crm+35/dd/tc/e Auszug aus unserem Online-Katalog: Stand: 2015-06-29 Auszug aus unserem Online-Katalog: crm+35/dd/tc/e Stand: 2015-06-29 microsonic GmbH, Phoenixseestraße 7, D-44263 Dortmund, Telefon: +49 231 975151-0, Telefax: +49 231 975151-51, E-Mail: info@microsonic.de

Mehr

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht

TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht TIA Portal Know-how-Initiative 2012 Totally Integrated Automation Portal Übersicht Roman Bürke Integration der Engineering Software Eigenständige Softwarepakete sind begrenzt bei Durchgängigkeit und Integration.

Mehr

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet

Übertragungsrate Übertragungsrate bei Industrial Ethernet Datenblatt Produkttyp-Bezeichnung Produktbeschreibung SCALANCE WLC711 (NAM) Unterstützt Access Points SCALANCE W786C, W788C IWLAN CONTROLLER SCALANCE WLC711; LAENDERZULASSUNGEN ZUM BETRIEB IN NORDAMERIKA

Mehr

Controls Division. Montage. Montage. Anschlüsse Hauptstromkreis. Anschlüsse Steuerstromkreis

Controls Division. Montage. Montage. Anschlüsse Hauptstromkreis. Anschlüsse Steuerstromkreis Datenblatt Bus AWD1 Einphasiger Energiezähler mit integrierter S-Bus Schnittstelle Controls Division Energiezähler mit einer integrierten S-Bus Schnittstelle ermöglichen das Auslesen aller relevanten Daten

Mehr

Funktionale Sicherheit

Funktionale Sicherheit Funktionale Sicherheit Praktische Umsetzung mit Für alle Anforderungen Systemübersicht Architekturen Das Konzept Beispielapplikation Projektierung Funktionstest Abnahme Dokumentation Safety Sicher und

Mehr

Zubehör für Klimatisierung. Vorteile im Überblick: Komplette Systemlösungen Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten

Zubehör für Klimatisierung. Vorteile im Überblick: Komplette Systemlösungen Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten Bestellinformation Handbuch, ab Seite 7 Zubehör für Klimatisierung Vorteile im Überblick: Komplette Systemlösungen Perfekt aufeinander abgestimmte Komponenten Der Weg zur perfekten Klimatisierungslösung

Mehr

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise...

Handbuch. BC 58 mit INTERBUS-S / K2. hohner Elektrotechnik Werne. Inhalt. Über dieses Handbuch...2. Sicherheits- und Betriebshinweise... Handbuch BC 58 mit INTERBUS-S / K2 Inhalt Über dieses Handbuch...2 Sicherheits- und Betriebshinweise...2 1 Einleitung...2 2 Datenverkehr über INTERBUS-S...3 3 Inbetriebnahme...3 4 Technische Daten...4

Mehr

Individuelle Lösungen für den explosionsgefährdeten Bereich. HME - Ihre Generalvertretung der Firma Exepd für die Schweiz

Individuelle Lösungen für den explosionsgefährdeten Bereich. HME - Ihre Generalvertretung der Firma Exepd für die Schweiz Individuelle Lösungen für den explosionsgefährdeten Bereich HME - Ihre Generalvertretung der Firma Exepd für die Schweiz HME - unsere Zusammenarbeit mit Exepd HME verfügt über jahrzehntelange Erfahrung

Mehr

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves

Multiturn-Absolutwertdrehgeber BVM 58. 16-Bit-Multiturn. Ausgabecode: Gray, Binär. Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves 16-Bit-Multiturn Ausgabecode: Gray, Binär Übertragung der Positionsdaten mit 4 AS-i-Slaves Parametrierung und Adressierung über AS-i Servo- oder Klemmflansch Binäre Sensoren und Aktoren werden in modernen

Mehr

GMC 8022. ab Version 813b GMC 8022 E. ab Version 813b. Datenblatt. Gasmess- und Warnsysteme

GMC 8022. ab Version 813b GMC 8022 E. ab Version 813b. Datenblatt. Gasmess- und Warnsysteme GMC 8022 ab Version 813b GMC 8022 E ab Version 813b Gasmess- und Warnsysteme Anwendung Die Auswertgeräte GMC 8022 und GMC 8022E in Verbindung mit Messfühlern mit 4-20 ma Signalausgang haben folgende Funktionen:

Mehr

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option)

Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) Ankopplung GSM Interface an FAT2002 (GSM-Option) ab Firmware-Version 4.24.10.1 Allgemeines Das FAT2002 stellt eine Übermittlung von Meldungen per SMS bereit. Die Meldungen aus der BMZ werden im FAT gemäß

Mehr

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS

TO-PASS TM. skalierbare Fernwirklösungen. vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störmelder bis zur intelligenten Fernwirk - SPS TO-PASS TM skalierbare Fernwirklösungen vom Störm Mobile, schnelle Messwerterfassung aus dem Internet Störungsmeldung

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile

Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Digitaler elektropneumatischer Stellungsregler für den integrierten Anbau an Prozessregelventile Typ 8694 kombinierbar mit Kompaktes Edelstahldesign Integrierte Ventilstellungserfassung Einfachste Inbetriebnahme

Mehr

S7-1500/S7-1500F Technische Daten

S7-1500/S7-1500F Technische Daten Standard-CPUs CPU 1511-1 PN CPU 1513-1 PN CPU 1515-2 PN Typ Standard CPU Standard-CPU Standard-CPU Abmessungen 35 x 147 x 129 mm 35 x 147 x 129 mm 70 x 147 x 129 mm Garantierte Ersatzteilvorhaltung 10

Mehr

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray

www.guentner.de Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Schnittstellenspezifikation Profibus GHM spray Profibus Parameter Spezifikation für das Güntner Communication Modul (GCM) des Güntner Hydro Managements (GHM spray) www.guentner.de Seite 2 / 22 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Aktuator-Sensor-interface (ASi) Dezentrale Automatisierungssysteme

Aktuator-Sensor-interface (ASi) Dezentrale Automatisierungssysteme Aktuator-Sensor-interface (ASi) Installationsbus ASi-Aufbau ASi-Funktionsweise CP242-8 Digital- und Analogmodul Programmierung Analogwertübertragung Wolfgang astner, EMail: k@auto.tuwien.ac.at Institut

Mehr

Produktschulung DOM AccessManager

Produktschulung DOM AccessManager Produktschulung DOM AccessManager SICHERHEIT, QUALITÄT, DOM. Seite 1 von 38 Produktschulung DOM AccessManager 08/2005 DOM AccessManager Leistungsmerkmale Speicherinhalt: Bis zu 1.000 Schließmedien (Optional

Mehr

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH

smartrtu ME 4012 PA-N Bilfinger Mauell GmbH smartrtu ME 4012 PA-N Neben vielen universellen Anwendungen liegt der Fokus des Einsatzes dieser Gerätefamilie in AufgabensteIlungen, wie z.b. der Windparkregelungen und Überwachung und Steuerung von Ortsnetzstationen

Mehr

Futuratherm CoolProtect-EDV

Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV-"Temperaturüberwachungssystem" für die Überwachung von bis zu 4 Serverräumen (4 Temperatursensoren) mit integrierter Temperatur-Loggerfunktion. Die

Mehr

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche?

Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise. Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Schnelle Installation Flexibler Einsatz Effiziente Technologie Robuste Bauweise Wie kommt der Apfel am einfachsten in die flasche? Mit dem I/O-System MASI68 02 03 Einfach ist einfach besser: MASI68 hat

Mehr