theatertrier Theaterpädagogisches Begleitprogramm Spielzeit 2017/18

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "theatertrier Theaterpädagogisches Begleitprogramm Spielzeit 2017/18"

Transkript

1 theatertrier Theaterpädagogisches Begleitprogramm Spielzeit 2017/18

2 TheaterundSchule Die Theaterpädagogik des Theater Trier orientiert sich verstärkt an kulturellen Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen und versteht sich als Bindeglied zwischen Bildungseinrichtungen und Theater. Ansprechpartner Krisztina Horvath, Theaterpädagogin und Dramaturgin Im Rahmen unseres theaterpädagogischen Angebots stellen wir unseren jungen Zuschauern* ausgewählte Stücke vor, sie können Proben besuchen, einen Blick hinter die Kulissen werfen, an unterschiedlichen Projekten teilnehmen oder in unserem Jugendclub selbst auf der Bühne stehen. Unser Ziel ist, neben unvergesslichen Stunden im Theater Trier, die junge Generation für das Medium Theater zu begeistern und dieses als Teil ihrer kulturellen Bildung zu etablieren. Inszenierungsbegleitende Vermittlungsformate für Schauspielproduktionen VOR- UND NACHBEREITUNG DES THEATERBESUCHS IN DER SCHULE Vorbereitung des Theaterbesuchs Unsere Theaterpädagogin kommt nach Möglichkeit mit einem Mitwirkenden der jeweiligen Produktion in die Schule. Die Schüler erfahren Wissenswertes über das Stück und die Herangehensweise unserer Künstler an den Stücktext sowie über dessen Umsetzung. Des Weiteren werden sie durch interaktive Spiele an die Thematik des Werkes und an das Medium Theater herangeführt. Abschließend erhält die Klasse kleine Beobachtungsaufgaben, die sie während der Vorstellung zum aktiven Zuschauen anregen. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für die Vor- und Nachbereitung keine weiteren Kosten an. Vorbereitung und Nachbereitung können auch einzeln und voneinander unabhängig gebucht werden. Nachbereitung des Theaterbesuchs Noch einmal besucht unsere Theaterpädagogin die Klasse in der Schule. In einer lockeren Runde wird über den Theaterbesuch, die Inszenierung, über Schauspielmethoden und bildliche Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert. Gemeinsam werden weitere Ideen zur Interpretation und möglichen Bühnenübertragung gesammelt, die die Schüler anschließend auch praktisch ausprobieren können. Eine weitere Möglichkeit der Nachbereitung des Theaterbesuchs ist ein Publikumsgespräch unmittelbar nach der Vorstellung mit den beteiligten Künstlern im Theater. Unsere Theaterpädagogin organisiert auch dies gerne für Sie! * Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im Heft die männliche Form gewählt. Die Angaben beziehen sich jedoch auf Angehörige beider Geschlechter, sofern nicht ausdrücklich auf ein Geschlecht Bezug genommen wird. 2

3 Probenbesuch Beim Probenbesuch haben die Schüler die Gelegenheit, einen Abschnitt des Inszenierungsprozesses hautnah zu erleben. Sie werden zu uns ins Theater eingeladen und erfahren, wie eine Bühnenprobe abläuft, welche Mitwirkenden außer den Schauspielern noch mit dabei sind und welche Funktionen sie haben. Anschließend haben sie die Möglichkeit, sich mit den Künstlern zu unterhalten, Fragen zu stellen und ihre während der Probe entstandenen Eindrücke zu äußern. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für den Probenbesuch keine weiteren Kosten an. Wird der Probenbesuch unabhängig von einer Vorstellung gewünscht, berechnen wir 4 Euro pro Person. Der Besuch der Bühnenprobe kann auch mit einer Theaterführung kombiniert werden. Patenklasse Die Patenklasse begleitet unsere Inszenierung von den Proben bis zur Aufführung. Während am Theater die Proben für das jeweilige Werk begonnen haben, besucht unsere Theaterpädagogin die Klasse nach Möglichkeit mit einem Künstler der Produktion. Sie zeigen den Schülern das Bühnenbildmodell und die Kostümentwürfe. Die Schüler erfahren Wissenswertes über das Werk und die Herangehensweise unserer Künstler an das Stück sowie über dessen Umsetzung. Nachfolgend besucht die Klasse uns im Theater. Wir führen die Schüler durch unser Haus, erzählen ihnen, wie die Arbeit hinter den Kulissen aussieht und laden sie zu einer Bühnenprobe ein. Im Anschluss können die Schüler mit den Künstlern ihre Eindrücke austauschen. Nachdem die Patenklasse an einem frei wählbaren Termin die Vorstellung besucht hat, kommt unsere Theaterpädagogin nochmals in die Schule, um in einer entspannten Gesprächsrunde den Theaterbesuch mit den Schülern zu diskutieren. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für die Patenklasse keine weiteren Kosten an. Materialmappe Für ausgewählte Produktionen des aktuellen Spielplans stellen wir Materialmappen auf unserer Homepage als Download bereit. Diese beinhalten Info- und Begleitmaterialien zu den jeweiligen Inszenierungen sowie Vorschläge für die Gestaltung von Vor- und Nachbereitungen des Theaterbesuchs im Unterricht. Auf Anfrage senden wir Ihnen die Materialmappen auch gerne per zu. Inszenierungsunabhängige Extraprogramme und -formate der Theaterpädagogik THEATERFÜHRUNG Für alle Schulklassen und Kindergartengruppen, die immer schon erfahren wollten, wie es in einem Theater hinter den Kulissen aussieht, bieten wir unsere Theaterführungen an. Wir zeigen ihnen die unterschiedlichen Räumlichkeiten und Arbeitsbereiche unseres Hauses, die das Publikum normalerweise nicht zu sehen bekommt. Somit haben sie die Gelegenheit, Theater auch aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für die Theaterführung keine weiteren Kosten an. Wird die Theaterführung unabhängig von einer Vorstellung gewünscht, berechnen wir 3 Euro pro Person. Die Theaterführung kann auch mit einem Probenbesuch kombiniert werden. 3

4 THEATERFÜHRUNG plus+ Hier wird die Führung durch das Theater mit einem theaterpädagogischen Workshop kombiniert. Die Thematik des Workshops kann individuell, je nach Bedürfnis der Teilnehmer vereinbart werden. Zur Auswahl stehen u.a. Workshops mit gruppendynamischen Übungen, mit allgemeinen Schauspielübungen, mit Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung und zur Förderung der Konzentration, Planspiele, Teambildungsmaßnahmen, Improvisationstechniken etc. Dieses Angebot richtet sich nicht nur an Schul- bzw. Kindergartengruppen, sondern auch an das Lehrer- bzw. Erzieherkollegium. Termine nach Vereinbarung. Für die Theaterführung Plus+ berechnen wir 6 Euro pro Person. JUGENDCLUB DES THEATER TRIER In unserem Jugendclub erfahren junge Erwachsene zwischen 14-24, wie viel Spaß es macht, der Fantasie freien Lauf zu lassen, Geschichten zu entwickeln, die Bühne gemeinsam zu erkunden, in andere Rollen zu schlüpfen sowie unterschiedliche Spiel- und Theaterformen kennenzulernen. Es warten Improvisationsspiele, Methoden des szenischen Schreibens, Schauspieltechniken und zahlreiche Bühnentricks auf die Teilnehmer. Im Club erarbeiten wir gemeinsam eine Inszenierung, die Ende Juni 2018 auf der Studiobühne des Theaters aufgeführt wird. Termine und Anmeldung Wöchentliche Probentermine ab November 2017 immer donnerstags von 17:00-18:30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung bei Marc-Bernhard Gleißner, dem Leiter des Jugendclubs, unter Falls Sie theaterbegeisterte und theateraffine Heranwachsende in Ihrer Schule kennen, die sich für eine aktive Teilnahme in unserem Jugendclub interessieren, freuen wir uns sehr über Ihre Vermittlung! Landesschultheatertreffen Im Frühjahr 2018 richten das Theater Trier und die TUFA Trier gemeinsam das 36. Landesschultheatertreffen aus. Das Landesschultheatertreffen ist ein jährlich stattfindendes Theaterfestival für Schultheatergruppen und DS-Gruppen aller Schularten in Rheinland-Pfalz, das immer an einem anderen Ort im Land stattfindet. Es lebt von der Gemeinschaft, der Inspiration und dem Austausch der Ideen im Theaterspiel. Die Schüler zeigen gegenseitig ihre Theaterproduktionen, besprechen diese und tauschen ihre Erfahrungen aus. Dabei profitieren die Theatergruppen besonders von dem kreativen Prozess der Auseinandersetzung mit ihrem Stück und mit den Stücken der anderen Gruppen. Workshops mit versierten Theaterkünstlern runden den Lern- und Arbeitsprozess ab. Das Festival wird vom Landesverband Theater in Schulen, LV.TS Rheinland Pfalz veranstaltet und vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur gefördert. Termine und Anmeldung Zeitraum des Festivals: 28. bis 30. Mai Weitere Informationen zum organisatorischen Ablauf, Anmeldeund Teilnahmevoraussetzungen, sowie zum Bewerbungsschluss erhalten Sie auf der Homepage und per Post von LV.TS Reinland-Pfalz. 4

5 MusikundSchule Musik ist viel mehr als nur ein schöner Zeitvertreib. Sie wirkt sich auf den gesamten menschlichen Körper aus, transportiert Emotionen, fördert geistige und soziale Kompetenzen; sie ist eine Sprache, die verbindet und die jedermann versteht. Das Philharmonische Orchester der Stadt Trier bietet auch in dieser Spielzeit Schul- und Kindergartenbesuche von Orchestermusikern an, die neben spannenden Geschichten auch viel Wissenswertes über die Musik mitbringen. Zudem haben die Kinder und Jugendlichen die Gelegenheit, Proben des Orchesters zu besuchen. In unserem Kinder- und Jugendchor können sie überdies aktiv mitwirken und selbst auf der Bühne stehen. Ansprechpartner Krisztina Horvath, Theaterpädagogin und Dramaturgin Christian Ruhnke, Schulbeauftragter des Philharmonischen Orchesters Trier Für ausgewählte Musiktheaterproduktionen (Oper, Operette, Musical) bieten wir ebenfalls Materialmappen, musikpädagogische Vor- und Nachbereitungen in der Schule sowie Probenbesuche im Theater an. Inszenierungsbegleitende Vermittlungsformate für Musiktheaterproduktionen und Konzerte VOR- UND NACHBEREITUNG DES THEATERBESUCHS IN DER SCHULE Vorbereitung des Theaterbesuchs Unsere Theaterpädagogin kommt nach Möglichkeit mit einem Mitwirkenden der jeweiligen Produktion in die Schule. Die Schüler erhalten wichtige Informationen zum Komponisten und Librettisten, zur Musikform und dem Inhalt des Werkes sowie zu dessen musikalischer und szenischer Umsetzung. Abschließend erhält die Klasse kleine Beobachtungsaufgaben, die sie während der Vorstellung zum aktiven Zuschauen anregen. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für die Vor- und Nachbereitung keine weiteren Kosten an. Vorbereitung und Nachbereitung können auch einzeln und voneinander unabhängig gebucht werden. Nachbereitung des Theaterbesuchs Noch einmal besucht unsere Theaterpädagogin die Klasse in der Schule. In einer lockeren Runde wird über den Theaterbesuch und das Bühnengeschehen diskutiert. Eine weitere Möglichkeit der Nachbereitung des Theaterbesuchs ist ein Gespräch unmittelbar nach der Vorstellung mit den beteiligten Künstlern im Theater. Unsere Theaterpädagogin organisiert auch dies gerne für Sie! 5

6 PROBENBESUCH Beim Probenbesuch haben die Schüler die Gelegenheit, einen Abschnitt des Inszenierungsprozesses hautnah zu erleben. Sie werden zu uns ins Theater eingeladen und erfahren, wie eine musikalische Bühnenprobe abläuft, welche Mitwirkenden außer den Sängern und Musikern noch mit dabei sind und welche Funktionen sie haben. Anschließend haben sie die Möglichkeit, sich mit den Künstlern zu unterhalten, Fragen zu stellen und ihre während der Probe entstandenen Eindrücke zu äußern. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für den Probenbesuch keine weiteren Kosten an. Wird der Probenbesuch unabhängig von einer Vorstellung gewünscht, berechnen wir 4 Euro pro Person. Der Besuch einer Bühnenprobe kann auch mit einer Theaterführung kombiniert werden. BESUCH DER GENERALPROBEN DES PHILHARMONISCHEN ORCHESTERS Beim Besuch einer Generalprobe des Philharmonischen Orchesters haben Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, bereits vor der offiziellen Premiere Ausschnitte des jeweiligen Konzerts live zu erleben, den Probenprozess zu verfolgen, mit Musikern zu diskutieren und die Instrumente aus der Nähe zu betrachten. Termine auf Anfrage. In Verbindung mit einem Konzertbesuch fallen für den Probenbesuch keine weiteren Kosten an. Wird der Probenbesuch unabhängig von einem Konzert gewünscht, berechnen wir 4 Euro pro Person. Inszenierungsunabhängige Extraformate des Musiktheaters Kinder- und Jugendchöre des Theater Trier In unseren Kinder- und Jugendchören können musik- und theaterbegeisterte Kinder ab 6 und Jugendliche bis 19 Jahre mitmachen und in verschiedenen Musiktheaterproduktionen selbst auf der Bühne stehen. Darüber hinaus gibt es in jeder Spielzeit eine eigene Musiktheaterproduktion der Chöre unter professioneller Anleitung. In den wöchentlichen Proben liegt das Hauptaugenmerk auf der Ausbildung der Stimmen, dem Aneignen von musiktheoretischen Grundkenntnissen und dem Kennenlernen von unterschiedlichen Schauspieltechniken. Wöchentliche Probentermine ab August Weitere Informationen und Anmeldung bei Martin Folz, dem Leiter der Kinder- und Jugendchöre, unter Falls Sie gesangs- und theateraffine Heranwachsende in Ihrer Schule kennen, die sich für eine aktive Teilnahme an Produktionen des Theater Trier interessieren, freuen wir uns sehr über Ihre Vermittlung! 6

7 KINDERGARTEN- UND SCHULBESUCHE VON ORCHESTERMUSIKERN Für Kinder ab 4 empfehlen wir: Die Geschichte vom kleinen Bären ab 4 von Jan Koetsier Ein kleiner Bär entdeckt die Welt und die kleinen Musikfreunde begleiten ihn dabei. Man braucht nur ein Cello und einen Kontrabass und schon kann man eine spannende Hörgeschichte live erleben. Termine nach Vereinbarung. Die Kosten betragen 40 Euro pro Besuch. Für Kinder ab 6 empfehlen wir: Der Kinderzirkus ab 6 von Jan Koetsier In einem quirligen Zirkus gibt es immer etwas zu erleben Artisten führen waghalsige Kunststücke vor, die anmutige Seiltänzerin lässt den Atem stillstehen und bei dem lustigen Clown bleibt vor Lachen kein Auge trocken. Mit nur fünf Blechblasinstrumenten zaubern die Musiker die Wunderwelt der Manege in jeden Raum. Termine nach Vereinbarung. Die Kosten betragen 40 Euro pro Besuch. Für Kinder ab 10 empfehlen wir: Besuch für die Ohren ab 10 Hier können die Schüler die Musikprofis einmal aus der Nähe erleben und ihnen ihre Fragen stellen. Ob Blechbläserensemble, Schlagzeuger, Bläserquintett, Streicher oder Harfe mit Flöte: Die Musiker des Philharmonischen Orchesters präsentieren ihre Instrumente in den Schulen. Das Wunschprogramm kann selbst zusammengestellt werden. Termine nach Vereinbarung. Die Kosten betragen 40 Euro pro Besuch. 7

8 TanzundSchule Tanz ist eine Sprache, die Grenzen überwindet. Tanz vermag es, junge Menschen mit vielfältigen sozialen, ethnischen und kulturellen Hintergründen zu berühren und sie über die Körpersprache und den Gestus in das Geschehen, die Inhalte und die Belange des Stückes einzubinden. Doch Tanz ist nicht nur grenzüberschreitend, da er eben nicht der Sprache bedarf, um konkrete und präzise Inhalte zu vermitteln, sondern Tanzen ist ein wunderbares Erlebnis für alle Altersstufen ob aktiv oder als Zuschauer. Ansprechpartner Waltraut Körver, Companymanagerin und Tanzdramaturgin Für jede Tanzproduktion bieten wir neben Einführungen in der Schule und Probenbesuchen auch Tanzworkshops für Schulklassen an, die von Mitgliedern der Company durchgeführt werden. Inszenierungsbegleitende Vermittlungsformate für Tanzproduktionen VOR- UND NACHBEREITUNG DES THEATERBESUCHS IN DER SCHULE Vorbereitung des Theaterbesuchs Die Tänzer des Theaters geben eine inszenierungsbezogene, aktive Einführung zu der jeweiligen Tanzproduktion in der Klasse. Hierbei erhalten die Schüler nicht nur einen theoretischen Einblick in die choreografische Arbeitsweise, sondern können die Entwicklung von der Bewegungsfindung bis zum festgelegten Bewegungsmaterial auch anhand praktischer Übungen nachvollziehen. Im Wechsel von Ausprobieren und Reflektieren werden so verschiedene Formen der Aufführungsgestaltung gemeinsam ergründet. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für die Vor- und Nachbereitung keine weiteren Kosten an. Vorbereitung und Nachbereitung können auch einzeln und voneinander unabhängig gebucht werden. Nachbereitung des Theaterbesuchs Als Nachbereitung des Theaterbesuchs bieten wir ein Gespräch unmittelbar nach der Vorstellung mit den beteiligten Künstlern im Theater an, in dem die Schüler lernen, das Gesehene und Erlebte in Worte zu fassen. Unsere Companymanagerin organisiert auch dies gerne für Sie! 8

9 PROBENBESUCH Beim Probenbesuch haben die Schüler die Gelegenheit, entweder ein Training, bzw. eine Probe im Tanzraum Walzwerk, dem Probenraum der Company, oder eine Bühnenprobe im Theater zu besuchen. Der Besuch einer Bühnenprobe schließt jeweils eine kurze Einführung in das Thema und die aktuelle Probenarbeit mit ein. Im Anschluss an den Probenbesuch haben die Schüler die Möglichkeit, sich mit den Künstlern zu unterhalten, Fragen zu stellen und ihre während der Probe entstandenen Eindrücke zu äußern. Termine nach Vereinbarung. In Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch fallen für den Probenbesuch keine weiteren Kosten an. Wird der Probenbesuch unabhängig von einer Vorstellung gewünscht, berechnen wir 4 Euro pro Person. Der Besuch einer Bühnenprobe kann auch mit einer Theaterführung kombiniert werden. TANZWERKSTATT Die Tanzwerkstatt ist mittlerweile zum festen Bestandteil unseres lebendigen Austausches mit Ihnen geworden und wir werden diese Reihe auch zukünftig an wechselnden Wochentagen, mit wechselnden Themenschwerpunkten fortsetzen. Ein Tanzwerkstatt Probenbesuch in der Phase der Kreation für eine Inszenierung gibt einen Einblick in das Thema, in die choreographische Spurensuche. Sie können etwas noch nicht Fertiges, etwa eine Bewegungsfolge in ihrer Entwicklung sehen, mitverfolgen, wo genau die Tücken und Schwierigkeiten liegen und im Gespräch mit den Choreographen und Ensemblemitgliedern Ihre unmittelbaren Eindrücke schildern und Ihren Fragen nachgehen. Unsere Tanzwerkstatt richtet sich in erster Linie an die Lehrkräfte aller Schulformen. Die Termine der Tanzwerkstätten werden im September zum Spielzeitbeginn bekannt gegeben. Der Besuch einer Tanzwerkstatt kostet 5 Euro pro Person. Im Format Selber Tanzen laden einzelne Company Mitglieder die Aktiven unter Ihnen ein, sich im Trainingsraum des Ensembles selbst zu bewegen. Hier können Sie die Vielfalt möglicher Bewegungsansätze und Techniken kennenlernen. Mitzubringen sind Lust auf Bewegung und Tanz, bequeme Kleidung und Neugier. Im Tanzkino stellen wir Ihnen ausgewählte Choreographien der aktuell mit dem Ensemble arbeitenden Künstler vor. Das bewegte Bild ist, wenn auch zweidimensional, eine große Bereicherung, um umfassende Eindrücke in das jeweilige Oeuvre zu vermitteln. Zusätzlich spannend ist es, mit den Tänzern, die Sie quasi im Großbild sehen, unmittelbar im Anschluss an den Filmausschnitt über die spezifischen Herausforderungen im Probenprozess ins Gespräch zu kommen. 9

10 Inszenierungsunabhängige Extraformate Tanz TANZWORKSHOP Die Mitglieder der Company bieten für Schulklassen und Kurse aller Altersstufen Tanzworkshops an. Diese beinhalten eine gezielte, ganzheitliche Körperarbeit, Raumübungen, Übungen zur Körperwahrnehmung, Improvisationssequenzen und eine kurze choreographische Folge. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Termine auf Anfrage. Der Workshop kostet 5 Euro pro Person. Tanz / Choreographie / Komposition für schul interne Projekte Hierbei möchten wir dem Wunsch der Schulen entgegenkommen, einzelne AGs oder Kurse, insbesondere im Fach Darstellendes Spiel in eigenen Projekten tänzerisch und choreographisch zu unterstützen. Ihre Schule kann in Absprache eine Tänzerin oder einen Tänzer der Company projektbegleitend zur Unterstützung hinzuziehen. Dieses Angebot möchten wir insbesondere auch an die Grundschulen und Schulen für Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf richten. Termine nach Vereinbarung. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Waltraut Körver. JUNIORs Im Oktober 2016 hat die Company mit den JUNIORs ihr 2. Standbein initiiert. Diese tanzbegeisterten Laien, die von Ensemblemitgliedern, dem Trainingsleiter der Company, Miroslaw Zydowicz und der Gastchoreographin Hannah Ma betreut werden, trainieren und proben regelmäßig im wöchentlichen Turnus. In dieser Spielzeit können Sie erstmalig Mitglieder der JUNIORs in zwei Inszenierungen der Sparten Schauspiel und Operette erleben. Die regelmäßig stattfindenden Trainings, bzw. Proben sind auch in einen intensiven Schulalltag zu integrieren. Termine und Anmeldung Wöchentliche Probentermine ab September 2017 Weitere Informationen und Anmeldung bei Waltraut Körver. Falls Sie tanzbegeisterte und theateraffine Heranwachsende in Ihrer Schule kennen, die sich für eine aktive Teilnahme an einer Produktion am Theater Trier interessieren, freuen wir uns sehr über Ihre Vermittlung! 10

11 WOCHE DES TANZES IM THEATER TRIER Die Woche des Tanzes bietet allen Interessierten eine Entdeckungsreise, um die vielfältigen Sprachen des Tanzes kennenzulernen. Sie ist eine Koproduktion von Chusdonic Synergia Eupen, dem Theater Trier und dem Theater Esch. In die Woche des Tanzes eingebunden ist auch das Gastspiel Wanderer von Hannah Ma, das im Rahmen der Interreg- Förderung Bérénice, mit dem Schwerpunkt soziale und kulturelle Inklusion, stattfindet. In Verbindung mit der Produktion bietet die Tanzcompany The People United Workshops an, in denen die Schüler intensiv mit Tänzern zusammenarbeiten können. Die Workshops bestehen aus Warm-Up-Übungen, Erlernen von Folkloreelementen aus den Herkunftsländern der Tänzer, Gestaltung einer Komposition, Künstlergesprächen und Präsentation von dokumentarischen Videomaterialien. Termine und Anmeldung Die Woche des Tanzes findet vom 30. Oktober bis 2. November 2017 im Tanzraum Walzwerk statt. Das detaillierte Workshop-Programm entnehmen Sie bitte dem Monats plan für Oktober und November Weitere Informationen und Anmeldung bei Marc-Bernhard Gleißner, dem Leiter der Sparte 0.1, unter 11

12 Stückempfehlungen Schauspiel Die Eintrittskarten für Vormittagsvorstellungen für Schul- und Kindergartengruppen kosten 7,50 Euro pro Kind bzw. Jugendlicher. Pro 20 Personen erhält eine Begleitperson freien Eintritt. Für die Abendvorstellungen kosten die Theaterkarten 10 Euro pro Schüler. Für Jugendliche ab 14 empfehlen wir: Die Dreigroschenoper ab 14 Schauspiel von Bertolt Brecht i Musik von Kurt Weill Jonathan Peachum, der im Londoner Stadtteil Soho lebt, schlägt völlig abgebrüht Kapital aus dem Elend anderer. So verkleidet er gesunde Bedürftige als Krüppel und schickt sie zum Almosensammeln auf die Straße. Wer seiner Organisation Bettlers Freund nicht angehört, hat keine Chance auf dem freien Markt. Was ist der Einbruch in eine Bank gegen die Gründung einer Bank?, fragt provokativ sein ärgster Konkurrent Mackie Messer, Chef einer Bande von Straßengangstern. Es kommt zum Duell der beiden. Die Situation eskaliert, als Mackie ausgerechnet Peachums Tochter Polly heiraten will. Die Dreigroschenoper von Bertolt Brecht mit Musik von Kurt Weill gehört zu den erfolgreichsten modernen Theaterklassikern und zieht scharfe Bilanz über die Gesetze der globalen Weltordnung mit bekannten Songs wie Moritat von Mackie Messer. Inspiriert durch die englische Beggar s Opera aus dem 18. Jahrhundert, schuf Brecht eine sehr unterhaltsame und zugleich sarkastische Satire, in der ein System entlarvt wird, in dem Karrieristen auf dem Weg zum Erfolg mitunter über Leichen gehen. Sa, um 19:30 Uhr Schulvorstellung: Mo, um 10:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr So, um 18:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Do, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr So, um 18:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Do, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr 12

13 Für Kinder ab 5 empfehlen wir: Das Rätsel der gestohlenen Stimmen ab 5 Schauspiel von Sir Alan Ayckbourn Susis Vater nimmt an einem Ballonflugwettbewerb teil. Er entschwindet gen Himmel und kehrt nicht mehr von dort zurück. Susi lebt bei ihrer alleinerziehenden Mutter, die in einer Konditorei arbeitet, und verbringt viel Zeit mit ihrem Hund Otto im Garten der leerstehenden Nachbarvilla. In die zieht eines Tages Herr Akustikus ein. Susi und Otto finden ihn von Anfang an unheimlich, doch Susis Mutter ist begeistert und erliegt seinem Charme. Herr Akustikus mag keine Geräusche, weder die von Kindern und Hunden, noch von einstigen Opernsängern und bald kann niemand mehr so richtig sprechen, singen, bellen. Herr Akustikus stiehlt Stimmen und vertauscht sie. Susi und Otto schleichen sich in seine Villa. Die Zuschauer entscheiden, welchen Weg Susi und Otto gehen sollen und bestimmen somit den Fortgang des Stückes bei jeder Vorstellung neu. Wird es Susi und Otto gelingen, das Rätsel der gestohlenen Stimmen zu lösen? Sir Alan Ayckbourn gehört zu den berühmtesten Gegenwartsdramatikern Großbritanniens mit über achtzig Stücken und zahllosen Auszeichnungen. Seine Fabel über die Macht der Töne und Stimmen gehört zu den erfolgreichsten Kindertheaterstücken der letzten Jahrzehnte. Hinweis: Am Dienstag, den findet um 18:00 Uhr eine öffentliche Probe für Lehrer und Erzieher statt. Hier haben Sie die Möglichkeit das Stück vorab zu sehen. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei der Theaterkasse. Tel.: Do, um 11:00 Uhr Schulvorstellungen: Fr, um 10:30 Uhr Mo, um 10:00 Uhr Di, um 10:00 Uhr Mi, um 10:30 Uhr Do, um 10:00 Uhr Fr, um 10:00 Uhr Mo, um 10:00 Uhr Di, um 10:00 Uhr Fr, um 11:00 Uhr Mo, um 10:00 Uhr Di, um 10:00 Uhr Mi, um 10:00 Uhr Mo, um 10:00 Uhr Mi, um 10:00 Uhr Di, um 10:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Mi, um 16:00 Uhr Sa, um 18:00 Uhr So, um 16:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Di, um 16:00 Uhr Do, um 16:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Sa, um 16:00 Uhr 13

14 Für Kinder ab 8 empfehlen wir: Patricks Trick ab 8 Schauspiel von Kristo Šagor Patrick ist elf Jahre alt, ganz normal und wünscht sich einen Bruder. Mama und Papa reden heimlich, sie denken, dass Patrick sie nicht hören würde. Doch Patrick hört genug. Er bekommt einen Bruder. Aber da ist noch etwas: Patricks Bruder ist behindert und wird nie sprechen können. Papa und Mama scheinen darüber sehr verzweifelt. Weil sie nicht mit Patrick darüber sprechen, beschließt dieser selbst herauszufinden, was es denn nun mit dieser Behinderung auf sich hat. Patrick macht sich auf die Suche nach Antworten auf seine Fragen. Er erkundigt sich bei einem kroatischen Boxer, einem Professor, seinem besten Freund Valentin und vielen anderen und kommt dabei ganz allmählich zu dem Schluss, dass man eigentlich ziemlich viel lernen kann, solange man sich traut, Fragen zu stellen. Theater Trier, Studiobühne Sa, um 18:00 Uhr Schulvorstellungen: Di, um 10:00 Uhr Mi, um 10:00 Uhr Do, um 10:00 Uhr Do, um 10:00 Uhr Fr, um 10:00 Uhr Mo, um 10:00 Uhr Mi, um 10:00 Uhr Fr, um 10:00 Uhr In einem wilden Rollenwechselspiel erzählen uns Patrick und sein ungeborener Bruder mit großer Leichtigkeit diese temporeiche und humorvolle Geschichte über Sprache und Identität. Und nebenbei erzählt das Stück von einem jungen Menschen, der vor allem helfen und Verantwortung übernehmen möchte. Do, um 17:00 Uhr So, um 11:00 Uhr Di, um 17:00 Uhr Do, um 17:00 Uhr Fr, um 17:00 Uhr Für Jugendliche ab 16 empfehlen wir: Don Carlos ab 16 Dramatisches Gedicht von Friedrich Schiller König Philipp von Spanien regiert sein zerfallendes Reich in Zeiten blutiger Glaubenskriege. Er selbst ist innerlich ausgebrannt und müde. Seinem eigenen Sohn und Thronfolger, Don Carlos, verwehrt er nicht nur den Zugang zur Macht, sondern versagt ihm auch jede Liebe. Carlos leidet, denn sein Vater hat seine ihm versprochene Geliebte, Elisabeth von Valois, aus Gründen der Staatsräson geheiratet, um den Krieg zwischen Frankreich und Spanien zu beenden. Er reibt sich in der Vergeblichkeit seines Liebens und Handelns auf, während die Karrieristen der Kirche und des Militärs, Domingo und Herzog von Alba, ihre Machtübernahme planen. Carlos Freund Posa verspricht Hilfe, will aber dafür, dass Carlos den Freiheitskampf gegen die spanische Krone anführt einen Aufstand gegen den eigenen Vater. Als Liebestragödie begonnen, als Ideendrama beendet: Bereits zwei Jahre vor Ausbruch der Französischen Revolution trat Friedrich Schiller nicht nur vehement für die Menschenrechte, sondern auch für die persönlichen Rechte eines jeden Individuums ein. Das Werk legt seinen Fokus auf den Konflikt zwischen der Glückssuche des Einzelnen und den Zwängen seiner Umwelt, individuellen Handlungsspielräumen und politischer Verantwortung, Freiheit und Macht. Sa, um 19:30 Uhr Schulvorstellung: Mo, um 10:00 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr So, um 18:00 Uhr Di, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr 14

15 Für Kinder ab 4 empfehlen wir: Kotzmotz, der Zauberer ab 4 Ein Theaterstück mit Musik nach dem Kinderbuch von Brigitte Werner Kotzmotz, der Zauberer, ist immer einsam. Niemand im Wald hält seine ständigen, rasenden Wutausbrüche aus. Wenn er tobt und wütet, halten alle Tiere den Atem an und verstecken sich. Selbst die Bäume zittern vor Angst. Eines Tages landet jedoch unversehens ein kleiner, sorgloser Hase vor dem Haus des Zauberers. Unbeirrt von Kotzmotz Tobsucht gewinnt das kleine, zerzauste Tier nach und nach das Herz des Magiers. Dieser überwindet langsam seine Ängste, die Einsamkeit und seine Wut. Das Leben im Wald wird leichter, fröhlicher, farbiger und viel freundlicher für alle. Die Geschichte des ungleichen Paares thematisiert so intensive und elementare Gefühle, wie Angst, Wut, Einsamkeit, Zutrauen und Zärtlichkeit. Die kleinen Zuschauer werden über Werte wie Freundschaft, Fürsorge und Mut in einer poetischen, bildhaften und dennoch humorvollen Sprache spielerisch und kindgerecht aufgeklärt. TUFA Trier, Großer Saal So, um 16:00 Uhr Vormittagsvorstellungen: Mo, um 10:00 Uhr Di, um 10:00 Uhr Mi, um 10:00 Uhr Do, um 10:00 Uhr Fr, um 10:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 16:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Als Vorlage für das Theaterstück Kotzmotz, der Zauberer, dient das bekannte und beliebte Kinderbuch von Brigitte Werner, das für T3 KIDS, die Kooperation der TUFA Trier und des Theater Trier, individuell dramatisiert wird. Die Tuchfabrik und das Theater arbeiten seit der Spielzeit 2016/2017 im Bereich des Kinder- und Jugendtheaters eng zusammen, um für das junge Publikum ein möglichst breit gefächertes, vielfältiges, sich ergänzendes und gegenseitig befruchtendes kulturelles Angebot anbieten zu können. Der große Erfolg von Pettersson und Findus, der ersten Produktion von T3 KIDS, bestätigte den beiden kulturellen Institutionen den Bedarf an qualitativ hochwertigen Kinder- und Jugendtheaterinszenierungen und so wird die Kooperation auch in der Spielzeit 2017/2018 fortgeführt. 15

16 Für Jugendliche ab 16 empfehlen wir: Wer hat Angst vor Virginia Woolf? ab 16 Schauspiel von Edward Albee Martha und George, seit über 20 verheiratet, kommen um zwei Uhr nachts, schon kräftig angetrunken, von einer Hochschulparty nach Hause. Zum Ausklang des Abends hat Martha ein junges Ehepaar eingeladen: Nick, ein neuer Biologiedozent, und seine Frau Honey. Das Wohnzimmer wird zum Boxring, in dem Martha und George vor Publikum aufeinander losgehen. Die Hemmschwellen sinken und auch Nick und Honey plaudern enthemmt drauf los. Alle trinken immer mehr und alle versuchen, den schönen Schein aufrecht zu halten. Was ist Wahrheit, was Lüge? Plötzlich geht es um Leben und Tod. Plötzlich geht es um alles. Die tiefsten Geheimnisse aller Beteiligten und die Abgründe ihrer Beziehungen werden schonungslos ans Licht gezerrt. So, um 18:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Wer hat Angst vor Virginia Woolf? ist Edward Albees erstes abendfüllendes Schauspiel und sein erstes Stück, das am Broadway gespielt wurde. Die Uraufführung 1962 machte den Autor über Nacht berühmt. Für Jugendliche ab 14 empfehlen wir: Der Spieler ab 14 Schauspiel nach dem Roman von Fjodor M. Dostojewski in der Fassung von Boris C. Motzki (UA) Roulettenburg. Wiesbaden. Baden-Baden. Alles Orte des Spielers. Aber auch Paris. Auch eine Sehnsucht Nach Moskau!. Und jetzt vor allem, und jetzt neu: Trier! Dostojewskis zeitloser Roman ist im Kasino am Kornmarkt angekommen. Hier wird in einer Fassung für drei Schauspieler der große Stoff bearbeitet: Rausch, Sucht, Liebeswahn. Alles in Form einer irrwitzigen Groteske über den Versuch, Menschsein als Spiel zu ertragen, zu erleben, zu überleben. Aber ist dabei Gewinnen möglich? Letztlich läuft selbst der Gewinn oft auf Zero hinaus. Wie Benedict Wells in Vom Ende der Einsamkeit sagt, so soll es auch das Credo von Motzkis Fassung und Inszenierung sein: Das Leben ist ein Nullsummenspiel. Kasino am Kornmarkt Do, um 19:30 Uhr Schulvorstellung: Mo, um 10:30 Uhr So, um 18:30 Uhr So, um 18:30 Uhr Mo, um 19:30 Uhr So, um 18:30 Uhr Do, um 19:30 Uhr Do, um 19:30 Uhr 16

17 Mobile Schauspielproduktionen Mit unseren mobilen Kinder- und Jugendtheaterproduktionen kommen wir zu Ihnen in die Schule oder in den Kindergarten und verwandeln jeden beliebigen Ort ob die Schulaula, die Turnhalle, ein Klassenzimmer oder einen Gruppenraum zu einem Theater. Die Karten für die mobilen Produktionen kosten 5 Euro pro Kind oder Jugendlichen, aber mindestens 50 Euro pro Vorstellung. Ansprechpartner Krisztina Horvath, Theaterpädagogin und Dramaturgin, Für Kinder ab 3 empfehlen wir: Guten Tag, liebe Nacht! ab 3 Mobiles Kinderstück von Alice Quadflieg Herr Tag mag es gerne hell und licht, er mag den blauen Himmel und die bunten Blumen. Er erkennt alle Vögel an ihrem Gesang und er denkt sich gerne abenteuerliche Geschichten aus, in denen er ein Held wäre. Nur vor einem fürchtet sich Herr Tag: vor der Dunkelheit. Wenn die Sonne versinkt, dann sind plötzlich so viele seltsame Schatten um ihn herum, er stolpert über seine eigenen Füße und ihm ist ganz und gar nicht mehr heldenhaft zumute. Doch heute hört er im Dunkeln plötzlich eine freundliche Stimme Frau Nacht singt ein Maienlied! Und sie zeigt ihm, dass auch im Mondlicht die Welt schön aussehen kann, dass selbst die dunkle Nacht glänzen kann und viele Geräusche kennt, vor denen man sich nicht fürchten muss. Eine phantasievolle und lautmalerische Reise durch Licht und Dunkelheit. Mobile Produktion Vorstellungstermine: Nach Vereinbarung ab Dezember 2017 Für Jugendliche ab 14 empfehlen wir: Klamms Krieg ab 14 Klassenzimmerstück von Kai Hensel Die Schüler des Leistungskurses lasten dem Deutschlehrer Klamm den Selbstmord eines Schülers an und haben ihm den Krieg erklärt: die totale Verweigerung. Nur ein Punkt fehlte dem Prüfling zum Bestehen des Abiturs. Klamm hatte ihn ihm verwehrt. Der Lehrer redet gegen eine Mauer des Schweigens an, er argumentiert und verteidigt, er versucht es mit Druck, mit Bestechung, mit Drohungen und Anbiederung. Immer mehr entpuppt er sich als Fossil in einem sich wandelnden System, das nach 30 Dienstjahren an seinen eigenen Ansprüchen und Idealen scheitern muss. Dieser Monolog von Kai Hensel, gespielt von dem Schauspieler Klaus-Michael Nix, ist ein spannendes Psychogramm, das den Ursachen von Gewalt in einem System von Abhängigkeit und Unterdrückung auf den Grund geht. Mobile Produktion Vorstellungstermine: Nach Vereinbarung von 15. Januar bis 28. Februar

18 Für Kinder ab 10 empfehlen wir: ENTER! Sara Tannen meets real life ab 10 Klassenzimmerstück von Bettina Wegenast Die Tür zum Klassenzimmer öffnet sich vorsichtig. Jemand linst um die Ecke. Dann padapeng! Sara Tannen, Kämpferin und Fantasyheldin aus Ghostquest 3 enter(t) den Raum. Eigentlich sollte sie hier den Geistergeier suchen, dessen Feder im Kampf gegen das Brüllmonster unverwundbar macht. Direkt aus dem Computerspiel ist sie nun unfreiwillig in die reale Welt geraten und dort konfrontiert mit Menschen. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten trainiert Sara mit Hilfe der Kinder die Skills und Cheats dieses Levels : Essen, Fühlen, Lernen, Verantwortung für sich selbst übernehmen. Mobile Produktion Vorstellungstermine: Nach Vereinbarung ab Februar 2018 Aus ungewohnter Perspektive will die Autorin den Kindern Denkanstöße zum bewussten Umgang mit Computerwelten geben. Durch Saras Grenzübertritt werden Unterschiede zwischen der realen Welt und der Cyberworld erlebbar. Ausgerüstet mit neuen Fähigkeiten kehrt Sara am Ende zurück in ihre Welt - nicht ohne sich zuvor mit den Kindern dort verabredet zu haben Musiktheater Die Eintrittskarten für Schulvorstellungen vormittags kosten für Schulklassen 7,50 Euro pro Schüler. Pro 20 Schüler erhält eine Begleitperson freien Eintritt. Für die Abendvorstellungen kosten die Theaterkarten 10 Euro pro Schüler. Für Jugendliche ab 13 empfehlen wir: Les Contes d Hoffmann ab 13 Oper von Jacques Offenbach Das Theater Trier beginnt seine Saison mit einer Oper, die nach wie vor einmalig ist im Opernrepertoire: Les Contes d Hoffmann von Jacques Offenbach. Hierin erzählt der schon alternde Dichter Hoffmann seinen Freunden, lauter Studenten, von drei Liebesgeschichten aus seinem Leben. Die Frauen, die er dabei liebte eine seelenlose Puppe, eine berechnende Kurtisane und eine empfindsame Künstlerin standen jeweils unter dem Einfluss einer mephistophelischen Gestalt, die für ihn das Verderben bedeuten würde, stünde ihm nicht dabei sein guter Freund und Genius Niklaus zur Seite. Diese Oper, deren Libretto auf verschiedensten Erzählungen von E. T. A. Hoffmann beruht, gilt als der Höhepunkt in Offenbachs Schaffen und vereint auf virtuose Weise den Surrealismus des Bamberger Dichters mit verschiedensten teils schrägen, dramatischen, aber auch lyrischen Musiknummern. Trotz seiner turbulenten Werkgeschichte zählt Les Contes d Hoffmann seit dem 20. Jahrhundert zu den gefragtesten Musiktheaterwerken überhaupt. Sa, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr So, um 18:00 Uhr Di, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr 18

19 Für Kinder ab 5 Jahre empfehlen wir: Der gestiefelte Kater ab 5 Ein musikalisches Märchen in Bearbeitung von Vera Ilieva Der kluge, einfallsreiche und immer fröhliche Kater überwindet alle Hindernisse, um Hans zu einem glücklichen, wohlhabenden Mann zu machen. Mit seiner Geschicklichkeit gelingt es ihm, die geldgierige Königin auf seine Seite zu ziehen. Er schafft es sogar, ihre verwöhnte Tochter Rosemarie und seinen Herrn Hans zu einem glücklichen Paar zu machen. Aber nicht nur das, der gestiefelte Kater überlistet auch die böse Zauberin, befreit das ganze Königreich von ihr und wird mit dem Posten eines Ministers belohnt. Der gestiefelte Kater in Bearbeitung und Inszenierung von Vera Ilieva ist ein musikalisches Märchen über die Kraft der Freundschaft, dargeboten von den Musiktheatergruppen Pastorella und Cantarella. Theater Trier, Foyer So, um 16:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr So, um 11:00 Uhr Sa, um 15:00 Uhr Für Kinder ab 11 empfehlen wir: Into the Woods ab 11 Musical von Stephen Sondheim Seit seiner Filmadaption durch Disney im Jahre 2014 (mit Meryl Streep als Hexe) ist Into the Woods des Musical- Spezialisten Stephen Sondheim wieder in aller Munde. Schon bei seiner Entstehung 1987 war das Werk für zwei Jahre äußerst erfolgreich. Sondheim lotet in diesem Stück die dunklen Seiten der menschlichen Seele aus, die in den Grimm schen Märchen schon angelegt sind. Grundgerüst der Handlung sind ein Bäcker und seine Frau, die sich schon lange ein Kind wünschen. Eine Hexe, der der Bäckervater einst magische Bohnen stahl, hat das Paar mit Unfruchtbarkeit verflucht. Nur das Anschaffen vierer bestimmter Dinge Eine Kuh so weiß wie Milch, ein Cape so rot wie Blut, Haar so gelb wie Mais und einen Schuh so rein wie Gold kann den Bann brechen. Auf der Suche danach, die in den Wald führt, kommt es zu allerlei skurrilen Geschehnissen. So kreuzt das Paar den Weg von Aschenputtel, deren Prinzen, oder auch Jack mit der Bohnenranke, der seiner Mutter Geld beschaffen möchte und dazu einen Riesen beklaut. Zunächst bekommen alle, was sie wollen nur haben sie die Rechnung nicht mit der rachsüchtigen Gattin des Riesen gemacht. Sa, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr So, um 18:00 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Mo, um 18:00 Uhr So, um 16:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr 19

20 Für Kinder ab 6 empfehlen wir: Krach bei Bach ab 6 Musiktheater von Rainer Bohm Die Geschichte erzählt von dem nüchternen Arbeitsalltag des Menschen Johann Sebastian Bach, worin er von tausend Krächen belästigt war: dem ganz handgreiflichen Krach in der engen Wohnung mit vielen Kindern, aber auch Krach mit dem Dienstpersonal, neidischen Kollegen, unfähigen Schülern, den Dienstvorgesetzten, den Autoritäten der Universität, dem Rat der Stadt, sogar mit einem missratenen Sohn und viele andere Kräche. Und dennoch fand er die Kraft, einen so reichhaltigen und lebendigen musikalischen Kosmos zu schaffen. Sa, um 18:00 Uhr Schulvorstellung: Mi, um 10:30 Uhr Weiterer Termin: So, um 16:00 Uhr Krach bei Bach ist die eigene, abendfüllenede Produktion der Kinder- und Jugendchöre des Theater Trier unter der Leitung von Martin Folz. Das Musical Krach bei Bach, welche die FAZ als Ein gelungenes Spektakel bewertete, wurde im Bach-Jahr 2000 vom Kinderchor der Oper Leipzig und der Cannstatter Jugendkantorei im Gewandhaus Leipzig uraufgeführt und erhielt die Goldene Bachtaste, den 1. Preis der Abteilung Neue Medien des MDR im Wettbewerb Bach 4 DJs. Für Kinder ab 8 empfehlen wir: Die Zauberflöte ab 8 Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Seit Generationen begeistert Die Zauberflöte, das letzte Bühnenwerk Mozarts, mit seiner in Märchen und ägyptischer Mythologie angesiedelten Handlung gleichermaßen Kinder und Erwachsene, sowohl durch die leichtfüßige Musik als auch durch die eingängige und dennoch vielschichtige Handlung. Der junge Fürst Tamino verliebt sich in das Bildnis von Pamina, der Tochter der finsteren Königin der Nacht, und erklärt sich mithilfe des Vogelfängers Papageno bereit, sie aus den Händen des Osiris-Priesters Sarastro zu befreien. An dessen Tempel angekommen, erkennt er die wahre Gesinnung von Sarastro und dessen Gefolge. Diese stellen Tamino auf die Probe: Um sich Pamina und ihrer Liebe würdig zu erweisen, muss er verschiedene Prüfungen bestehen, die womöglich in Entsagung, Schmerz oder Tod münden können. So, um 18:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr Do, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr 20

21 Tanz Für die Abendvorstellungen kosten die Theaterkarten 10 Euro pro Schüler. Für Jugendliche ab 16 empfehlen wir: Hieronymus und der Meister sind auch da ab 16 Tanz I Uraufführung von Susanne Linke Wird der Mensch zum Tier - ob aus existentieller Not, aus Panik, ob aus Lust, schlägt er um sich, trifft, verletzt und berührt damit sein Gegenüber und nicht zuletzt sich selbst? Gefangen in einer Welt, in der so gut wie alles möglich erscheint, verliert er das Augenmaß? In einer Welt, in der er die Bodenhaftung verliert, der Untergrund schwankt, einer Welt in der Wiederholung langweilt und Erfahrung nutzlos geworden, ja, veraltet ist, in der Unberechenbarkeit herrscht, spürt Susanne Linke gemeinsam mit ihren Tänzern den monströs abgründigen und gleichzeitig irrwitzig komischen Konstellationen zwischenmenschlicher Begegnung nach. Sa, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr Mi, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr So, um 18:00 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Für Jugendliche ab 16 empfehlen wir: Unruhe (Arbeitstitel) ab 16 Tanz I Uraufführung von Hannes Langolf Der Ausgangspunkt dieser choreographischen Arbeit ist Leben, Werk und die Weltansicht des portugiesischen Autors Fernando Pessoa. Seinen Blick auf die Welt und die Gesellschaft während der Jahrhundertwende vom 19. zum 20. Jahrhundert verarbeitet Pessoa durch das Kreieren durchdachter Heteronyme. In der ausgefeilten Darstellung dieser Persönlichkeiten findet er trotz seiner zurückgezogenen, ja isolierten Lebensweise einen Zugang zu einer für ihn emotional vereinsamten Gesellschaft. Für den Choreographen Langolf ist Book of Disquiet die erste Berührung mit Pessoas Werk; das Arbeiten mit ausgewählten Heteronymen verwoben mit Pessoas Biographie bildet den Hintergrund für das Stück und gibt der Frage Raum, ob seine Weltanschauung in der heutigen Zeit neue Relevanz erlangt. Sa, um 19:30 Uhr Fr, um 19:30 Uhr Di, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr Sa, um 19:30 Uhr So, um 16:00 Uhr Fr, um 19:30 Uhr 21

22 Für Jugendliche ab 14 empfehlen wir: Wanderer ab 14 Tanzperformance von Hannah Ma Gastspiel in Rahmen der Woche des Tanzes im Theater Trier Wanderer ist ein Tanztheaterstück über Heimat und die Sehnsucht nach Ritualen. Künstler aus Syrien, Deutschland, Luxemburg, Italien, Irland, China, Afrika und Brasilien machen sich in Wanderer auf die Suche nach gemeinsamen Wurzeln. Die Fusion von Klang, Optik sowie völlig entgegengesetzter Bewegungsmuster fügt sich zu einer Raum- Installation zusammen, die ein individuelles Spannungsfeld zwischen fremd und vertraut aufbaut und ermöglicht, den Umgang mit Fremden zu reflektieren. In Wanderer erlebt das Publikum virtuosen Tanz und ein zeitgenössisches Tanzritual, das ihm erlaubt, für einen Moment in archaische Welten jenseits des Alltags einzutauchen. Scheitern, Neubeginn und ständige Interaktion der Protagonisten werden zu Parabel der heutigen gesellschaftlichen Verwerfungen und sozialen Wanderbewegung. Vorstellungstermin: Di, um 11:00 Uhr Produktion / Projekt-Träger: HAN SúN Gathering ASBL (LU), hannahmadance (TUFA Tanz e.v. / DE) Koproduktion: Theater Trier (DE), Theater Esch (LU), Kultursommer Rheinland-Pfalz (DE) Kooperationspartner: BERENICE-Theaternetzwerk (gefördert durch Interreg Va GR der EU / Chudosnik Sunergia, BE) Mit finanzieller Unterstützung: durch das TROIS C-L- Centre de Création Chorégraphique Luxemburgeoise (LU) und des deutschen Generalkonsulates New York (NY) Das Stück entstand teilweise im Rahmen des Programmes Les Emergences des TROIS C-L, Centre de Création Chorégraphique Luxemburgeoise (LU) Konzerte Die Eintrittskarten für die Konzerte kosten für Schulklassen und Kindergartengruppen 10 Euro pro Person. Für Kinder ab 5 empfehlen wir: Wo ist Wolfgang? ab 5 Family Classics Konzert dirigiert von Wouter Padberg und erzählt von Bonko Karadjov Ein (nicht!) ganz normaler Tag im Leben des jungen Wolfgang Amadeus Mozart. Mit bekannter und unbekannter Musik des jungen Meisters. Termin: So, um 11:00 Uhr 22

23 Für Jugendliche ab 12 empfehlen wir: Swan Fake ab 12 Weltmusikkonzert dirigiert von GMD, Victor Puhl Swan Fake : Jazz, Balkan and Pop Uwaga! kommt wieder nach Trier mit einem brandneuen Programm. Termine: Do, um 20:00 Uhr Fr, um 20:00 Uhr Für Kinder ab 6 empfehlen wir: Der selbstsüchtige Riese ab 6 Family Classics Konzert dirigiert von Wouter Padberg Ein Märchen über Unschuld, Egoismus und Freundschaft von Oscar Wilde mit Musik von Bach bis Bernstein. Termin: So, um 11:00 Uhr Für Kinder ab 6 empfehlen wir: Wasserfest ab 6 Konzert der Kinder- und Jugendchöre des Theater Trier gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier unter der Leitung von Wouter Padberg und Martin Folz. Von den heimlichen Tränen bis zum großen Ozean, von Flüssen und Quellen und deren realen und mystischen Bewohnern, von Schnee und Eis, Freizeitkapitänen und gestandenen Seeleuten wird hier gesungen und erzählt. Termin: So, um 11:00 Uhr Für Kinder ab 6 empfehlen wir: Prinz Iwan und der Feuervogel ab 6 Family Classics Konzert dirigiert von Wouter Padberg Ein russisches Zaubermärchen über Prinzen, Prinzessinnen, einen bösen Zauberer und einen magischen Vogel. Mit Zaubermusik von Debussy und Strawinsky. Termin: Di, um 11:00 Uhr 23

24 Ansprechpartner THEATERPÄDAGOGIK Krisztina Horvath, Theaterpädagogin und Dramaturgin TANZ Waltraut Körver, Companymanagerin und Tanzdramaturgin KINDER- UND JUGENDCHOR Martin Folz, Chorleiter SPARTE 0.1 (BÜRGERTHEATER) Marc-Bernhard Gleißner, Leiter der Sparte PHILHARMONISCHEs ORCHESTER TRIER Christian Ruhnke, Schulbeauftragter des Philharmonischen Orchesters Trier THEATERKASSE / KARTENBESTELLUNGEN Ute Berens, Sabine Zingen, Silke Klein, Diana Sebastiani Tel.: impressum Spielzeit 2017/18 Redaktion: Carolin Bergmann, Carola Ehrt, Peter Fröhlich, Marc-Bernhard Gleißner, Krisztina Horvath, Marius Klein-Klute, Waltraut Körver, Alexander May, Herbert Müller, Peter Müller, Nina Petry, Victor Puhl, Caroline Stolz Titelfoto: Vincenzo Laera // Auf dem Titelfoto: Benedikt Steitz, Daniel Grischov, Klaus Michael Nix, Michael Berres, Juliane Lang, Julian Boine // Konzept und Layout: ensch-media // Redaktionsschluss: 07. September 2017 Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten!

Angebote für Schulen. für Schulen

Angebote für Schulen. für Schulen Angebote für Schulen für Schulen 54 55 Angebote für Pädagogen VORSCHAU Programmpräsentation Zweimal in der Spielzeit, immer zu Beginn des Halbjahres, stellen wir allen interessierten Pädagogen das justmainz

Mehr

Angebote. Auf unterschiedliche Weise versuchen wir damit Schulklassen den Zugang zu zeitgenössischem

Angebote. Auf unterschiedliche Weise versuchen wir damit Schulklassen den Zugang zu zeitgenössischem Mitmachen Spielzeit 2017/2018 Mitmachen für Schulen Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schülerinnen und Schüler, viele spannende Stücke und schulrelevante Stoffe erwarten Sie in der Spielzeit 2017/2018,

Mehr

Interaktive Vorstellungen

Interaktive Vorstellungen 17/18 SzeneJunge Interaktive Vorstellungen Die Puppe Alma entdeckt gemeinsam mit dem Kapellhornisten Julius Rönnebeck die faszinierende Welt der Sächsischen Staatskapelle Dresden. Vorstellungen: 28. Januar

Mehr

Ein Schattentheater-Projekt mit Musik nach dem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart ( )

Ein Schattentheater-Projekt mit Musik nach dem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart ( ) Ein Schattentheater-Projekt mit Musik nach dem Singspiel von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) erarbeitet und aufgeführt mit Schülerinnen und Schülern der Max-Wittmann-Schule, Dortmund im Mai 2006 Hört,

Mehr

Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung. Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen

Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung. Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen GRUPPENANGEBOTE HERBST/WINTER 2017 Gesprächsgruppe für Frauen Männerfrühstück Maltherapeutische Gruppe Outdoorgruppe Workshop Tanz und Bewegung Gemeinsam austauschen, entdecken, lösen Unser Beratungsangebot

Mehr

Die Zauberflöte für Kinder EIN OPERNPROJEKT AN DER GRUNDSCHULE AM REHBERG IN WUTHA-FARNRODA

Die Zauberflöte für Kinder EIN OPERNPROJEKT AN DER GRUNDSCHULE AM REHBERG IN WUTHA-FARNRODA Die Zauberflöte für Kinder EIN OPERNPROJEKT AN DER GRUNDSCHULE AM REHBERG IN WUTHA-FARNRODA Das Projekt Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart ist eine der bekanntesten und beliebtesten Opern. Ihre

Mehr

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2

6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Herbst: 6.1 Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Frühjahr: 6.2 6. Junge VHS Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.1 Mo., 04.09.2006, 17.45 18.45 Uhr, Realschule Französisch für die 10. Klasse Frau Schneider Buch: Découvertes 4 6.2 Mo.,

Mehr

+ Kinder. Der Bär, der nicht da war

+ Kinder. Der Bär, der nicht da war Unter neuem Namen:»Per Du«mit dem großen Komponisten Ludwig van Beethoven einen engeren Bezug zur klassischen Musik kann man sich kaum wünschen. Das Education-Programm des Beethovenfestes Bonn seit diesem

Mehr

Neue Kurse bis Sommer 2018

Neue Kurse bis Sommer 2018 Neue Kurse bis Sommer 2018 (Details zu allen Kursen auf den folgenden Seiten) After Work- Theater München, raum21 Paul Heyse Str.21 Rgb., 1.Stock Freitags 14 tägig ab 12.01.18 jeweils 19:30 bis 21:30 Uhr

Mehr

Theater St. Gallen. Die Zauberflöte. Nachbereitung des Theaterbesuchs. Material zur Vor. mit der Schulklasse. Oper von Wolfgang Amadeus Mozart

Theater St. Gallen. Die Zauberflöte. Nachbereitung des Theaterbesuchs. Material zur Vor. mit der Schulklasse. Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Theater St. Gallen Die Zauberflöte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Material zur Vor or-/nach Nachbereitung des Theaterbesuchs mit der Schulklasse Spielzeit 2012/2013 Theater St.Gallen, 4. September 2012

Mehr

Frühling/Sommer PHILOSOPHIE ist...

Frühling/Sommer PHILOSOPHIE ist... Zugestellt durch Post.at Frühling/Sommer 2011 PHILOSOPHIE ist......ungezähmte Leidenschaft Editorial Herzlich willkommen! Philosophie ist......ungezähmte Leidenschaft!...hervorgerufen durch einen Durst

Mehr

ICH WAR NOCH NIEMALS IN

ICH WAR NOCH NIEMALS IN EINE PRODUKTION VON STAGE ENTERTAINMENT ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW YORK AB 19. JANUAR IN HAMBURG NUR FÜR 6 MONATE Stage Theater an der Elbe EINMAL VERRÜCKT SEIN AUS ALLEN ZWÄ ICH WAR NOCH NIEMALS IN NEW

Mehr

Musikalische Grundschule

Musikalische Grundschule Musikalische Grundschule Seit dem Schuljahr 2011/12 beteiligt sich die Maria-Ward-Grundschule an dem Projekt "Musikalische Grundschulen" in Bayern, das vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht

Mehr

FÜREINANDER ein Kunstprojekt

FÜREINANDER ein Kunstprojekt FÜREINANDER ein Kunstprojekt Konzept für das Kunstprojekt der Initiative Dialog der Generationen von in Zusammenarbeit mit den Deichtorhallen Hamburg unterstützt von der Stiftung Füreinander und der stilwerk

Mehr

Angebote Sonderveranstaltungen. Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse

Angebote Sonderveranstaltungen. Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse Angebote Sonderveranstaltungen Grundschulen Schuljahr 2010/11 1. Klasse Sehr geehrte Lehrerinnen, sehr geehrte Lehrer, nachfolgend finden Sie die Angebote für die Sonderveranstaltungen im Rahmen des Projektes

Mehr

Theater erleben mit Kindern

Theater erleben mit Kindern Theater erleben mit Kindern Liebe Eltern und Großeltern, liebe Lehrer/innen und Erzieher/innen Wir freuen uns sehr, dass Sie Ihrem Kind bzw. Ihren Schützlingen einen Besuch im Theater ermöglichen. Kindertheater

Mehr

TEDESCO IN SCENA! DEUTSCH IN SZENE! Ein Erfolgsrezept zur Förderung der deutschen Sprache

TEDESCO IN SCENA! DEUTSCH IN SZENE! Ein Erfolgsrezept zur Förderung der deutschen Sprache Goethe-Institut Turin TEDESCO IN SCENA! DEUTSCH IN SZENE! Ein Erfolgsrezept zur Förderung der deutschen Sprache Jugendtheaterwettbewerb Schuljahr 2015/16 Thema 2016: Glück haben sein Glück machen glücklich

Mehr

Das SINFONISCHE BLASORCHESTER des Badischen Konservatoriums Karlsruhe (SBO) - wurde 1993 von seinem jetzigen Leiter Christian Götting gegründet.

Das SINFONISCHE BLASORCHESTER des Badischen Konservatoriums Karlsruhe (SBO) - wurde 1993 von seinem jetzigen Leiter Christian Götting gegründet. Das SINFONISCHE BLASORCHESTER des Badischen Konservatoriums Karlsruhe (SBO) - wurde 1993 von seinem jetzigen Leiter Christian Götting gegründet. Über 70 Mitglieder zählt dieses junge Ensemble, die fast

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Diese beiden Stücke markieren eine Phase von 15 Jahren Theaterarbeit, die 1993

Diese beiden Stücke markieren eine Phase von 15 Jahren Theaterarbeit, die 1993 Das Fach Darstellendes Spiel Das Schöne, das sterblich ist, vergeht, aber nicht das Kunstwerk. Leonardo da Vinci Das Spiel ist aus (J.P.Sartre) Das Leben ist ein Traum ( Calderon de la Barca) Diese beiden

Mehr

ALLES MÄRCHEN IN AHRENSBURG: DIE WAHRHEIT VON RAPUNZEL UND

ALLES MÄRCHEN IN AHRENSBURG: DIE WAHRHEIT VON RAPUNZEL UND ALLES MÄRCHEN IN AHRENSBURG: DIE WAHRHEIT VON RAPUNZEL UND DEN STADTMUSIKANTEN Ahrensburg (sam). Was haben uns die Gebrüder Grimm verschwiegen? Im Musical Alles Märchen wurde es verraten. Alfred-Rust-Saal.

Mehr

Wahlpflichtkurse Jahrgang 6 Angebote im Band I und II

Wahlpflichtkurse Jahrgang 6 Angebote im Band I und II WP Französisch (Band I & II) Dieser Wahlpflichtkurs wird verpflichtend für die Jahrgangsstufen 6-10 gewählt, d.h. du kannst ihn nicht wieder verlassen. Du hast Freude am Erlernen fremder Sprachen? Du bist

Mehr

in jeder Frau: "Eine Frau erkennt die Hexe in sich selbst, sobald eine Stimme in ihrem Inneren eine kräftige Stimme hört, die ihr rät, das Gegenteil

in jeder Frau: Eine Frau erkennt die Hexe in sich selbst, sobald eine Stimme in ihrem Inneren eine kräftige Stimme hört, die ihr rät, das Gegenteil "Weise Mütter": Starke Frauen - Hexen - braucht das Land. Hexen richten sich auf Mutter Erde und die magische Mondin, deren Zyklen Frauen leitet. Sie sind die selben Göttinnen, die alle Frauen vor uns

Mehr

Das wilde Märchen von der mehr als schönen Wassilissa und Babajaga der Sagenhaften Ein Märchen aus Russland Von Aleksander Nikolajewitsch Afanassjew

Das wilde Märchen von der mehr als schönen Wassilissa und Babajaga der Sagenhaften Ein Märchen aus Russland Von Aleksander Nikolajewitsch Afanassjew M A T E R I A L H E F T 1_VORBEREITUNG Das wilde Märchen von der mehr als schönen Wassilissa und Babajaga der Sagenhaften Ein Märchen aus Russland Von Aleksander Nikolajewitsch Afanassjew 111 Das wilde

Mehr

Generationenübergreifendes Arbeiten mit Kindern und Senioren

Generationenübergreifendes Arbeiten mit Kindern und Senioren Generationenübergreifendes Arbeiten mit Kindern und Senioren Noch vor 150 Jahren lebte die Mehrzahl der Menschen im ländlichen Raum. War man aufgrund des Alters nicht mehr in der Lage die tägliche Arbeit

Mehr

2. Arbeitsmodelle KONZEPT DER THEATERPÄDGOGISCHEN ARBEIT. 1. Warum überhaupt das ganze Theater!? 2. Arbeitsmodelle 3.

2. Arbeitsmodelle KONZEPT DER THEATERPÄDGOGISCHEN ARBEIT. 1. Warum überhaupt das ganze Theater!? 2. Arbeitsmodelle 3. KONZEPT DER THEATERPÄDGOGISCHEN ARBEIT 1. Warum überhaupt das ganze Theater!? 2. Arbeitsmodelle 3. Arbeitsweisen 1. Warum überhaupt das ganze Theater!? Theater fordert uns auf uns selber kennenzulernen,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N11 Geschlecht: Frau, ca. 30 Jahre alt mit ihrem Sohn Institution: FZ DAS HAUS, Teilnehmerin FuN Baby Datum: 17.06.2010 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Kurse Herbst / Winter 2017/18

Kurse Herbst / Winter 2017/18 Kurse Herbst / Winter 2017/18 After Work- Theater München, raum21 Paul Heyse Str.21 Rgb., 1.Stock Freitags 14 tägig ab 22.9.17 jeweils 19 bis 21 Uhr Kreativclub für Eltern mit Kindern von 1½ - 3½ Jahren

Mehr

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de

Jahrgang 7. Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, Hamburg tucholsky-schule.de Profil lerntag Jahrgang 7 Kurt-Tucholsky-Schule Eckernförder Str. 70, 22769 Hamburg tucholsky-schule.de Idee der Profillerntage Erleben statt auswendig lernen Bislang haben geisteswissenschaftliche und

Mehr

Tanztheaterprojekt Für Frauen und Männer ab 40 IN-ZEIT-SPRUNG

Tanztheaterprojekt Für Frauen und Männer ab 40 IN-ZEIT-SPRUNG Tanztheaterprojekt Für Frauen und Männer ab 40 IN-ZEIT-SPRUNG Der Kulturraum im Rosenhof wurde im Dezember 1999 von Pilar Buira Ferre ins Leben gerufen. Künstler aus aller Welt und unterschiedlicher Kunstrichtungen

Mehr

Welche Musik hört Ihr eigentlich gerne? Welche Musik tut Euch gut? Welche Musik erhebt Euch über Euren Alltag hinaus und beflügelt Euch?

Welche Musik hört Ihr eigentlich gerne? Welche Musik tut Euch gut? Welche Musik erhebt Euch über Euren Alltag hinaus und beflügelt Euch? 1 Predigt zum Schuljahresbeginn 2014/2015 des Marienberggymnasiums am 22.08.2013 in St. Marien, Neuss (Gedenktag Maria Königin: Les.: 1 Kor 13,4-7.13 ; Ev.: Mt 22,34-40) Den richtigen Ton treffen Liebe

Mehr

Alexandra Lüthen. Bärenzart. Passanten Verlag Berlin

Alexandra Lüthen. Bärenzart. Passanten Verlag Berlin Alexandra Lüthen Bärenzart Passanten Verlag Berlin Bärenzart. Geschichten über die Liebe in Einfacher Sprache von Alexandra Lüthen. Umschlag & Gestaltung: Passanten Verlag Copyright für diese Ausgabe:

Mehr

7. Klassen. Aarau, den 13. Februar Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler

7. Klassen. Aarau, den 13. Februar Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler 7. Klassen STADT AARAU Oberstufenschule (OSA) Schachen 29 5000 Aarau Tel. 062 837 90 60 Fax 062 837 90 70 schulleitung.osa@aarau.ch Aarau, den 13. Februar 2017 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und

Mehr

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren)

HABAKUK UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) UND SEINE SCHAFE (Kurzversion der Geschichte aus der Ich-Perspektive der Figuren) Die Leseversion der Geschichte kann als Ganze bei einer Kinder-Krippen-Feier oder in Abschnitten an den jeweiligen Advents-Sonntagen

Mehr

Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung präsentieren die Kinder gemeinsam mit Künstlern und Musikern dann am Sonntag, den 22. Juni

Das Ergebnis dieser Auseinandersetzung präsentieren die Kinder gemeinsam mit Künstlern und Musikern dann am Sonntag, den 22. Juni Presse-Information Seite 1 von 2 FESTSPIELHAUS BADEN-BADEN Samstag/Sonntag, 21./22. Juni 2014 Malen nach Skalen Die Verbindung verschiedener Künste hat Menschen zu allen Zeiten fasziniert. Diese Faszination

Mehr

Primarschulgemeinde Benken. JMS Benken /

Primarschulgemeinde Benken. JMS Benken / Primarschulgemeinde Benken 2011-04 JMS Benken / www.benken.ch 1 Musikunterricht für Kinder und Jugendliche die Freude und Interesse an Musik haben. die nicht nur Musik hören, sondern auch Musik machen

Mehr

Rheinischer Merkur: Sie haben gerade ein Buch geschrieben, in dem Sie für Märchen werben. Haben Märchen eine Ehrenrettung nötig?

Rheinischer Merkur: Sie haben gerade ein Buch geschrieben, in dem Sie für Märchen werben. Haben Märchen eine Ehrenrettung nötig? Rheinischer Merkur: Sie haben gerade ein Buch geschrieben, in dem Sie für Märchen werben. Haben Märchen eine Ehrenrettung nötig? Beck: Ja, ich höre oft von Eltern Märchen kann man in ihrer Grausamkeit

Mehr

die zauberhafte show für die ganze famile LAURAS STERN - DIE SHOW erzählt eine lehrreiche, spannende und abenteuerliche Geschichte mit viel zauberhafter Musik. Und die sollten Sie nicht verpassen, denn

Mehr

SCHULE / KLASSEN / MUSIKPROFESSOR Gymnasium der Dominikanerinnen / Musik-Wahlpflichtfach der 6. Klassen & 7AB Klasse / Mag.

SCHULE / KLASSEN / MUSIKPROFESSOR Gymnasium der Dominikanerinnen / Musik-Wahlpflichtfach der 6. Klassen & 7AB Klasse / Mag. SCHULE / KLASSEN / MUSIKPROFESSOR Gymnasium der Dominikanerinnen / Musik-Wahlpflichtfach der 6. Klassen & 7AB Klasse / Mag. Hartwig Reitmann MITGLIEDER der WIENER PHILHARMONIKER Dieter Flury / Flöte Wolfgang

Mehr

Fortbildungen für Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen. Tanz mit und für Kinder und Jugendliche

Fortbildungen für Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen. Tanz mit und für Kinder und Jugendliche 2011/12 Fortbildungen für Lehrer, Erzieher und Sozialpädagogen Die Tanzlust wecken! Tanz mit und für Kinder und Jugendliche Vorab Sehr geehrte Lehrer, Erzieher, Pädagogen und Tänzer *, bereits zum dritten

Mehr

Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote.

Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote. Hier finden Sie eine Übersicht meiner Angebote. Spielfreude. Kreativität. Neue Welten. In Rollen schlüpfen. Feuer entfachen. Erforschen. Rhythmus spüren. In Bewegung sein. Ausprobieren. Heiter scheitern.

Mehr

V wenn das Kind seine Muttersprache gut beherrscht. V wenn das Kind früh in eine Spielgruppe geht, wo die

V wenn das Kind seine Muttersprache gut beherrscht. V wenn das Kind früh in eine Spielgruppe geht, wo die Frage 21 Antwort 21 Was hilft Ihnen beim Sprachenlernen? Was hilft Ihnen am meisten? Bitte entscheiden Sie: Ich lerne eine Sprache am besten, wenn ich in jemanden verliebt bin, der/die diese Sprache spricht.

Mehr

Nun erlebt Bobby Hase aber eine mysteriöse, unheimliche Gestalt als sehr bedrohlich. Was ist also los in Bobbys Wald?

Nun erlebt Bobby Hase aber eine mysteriöse, unheimliche Gestalt als sehr bedrohlich. Was ist also los in Bobbys Wald? 48 Kinder der Grundschule Forster Kirchspiel wollten auf die Bühne und zeigen, wie toll sie singen können, wie gut sie ihre Texte aufsagen können und wie überzeugend sie schauspielen können. Sie fanden

Mehr

PROJEKT-TEAM Stefan Neubauer / Klarinette Peter Steiner / Posaune Hanne Muthspiel-Payer / Musikvermittlung

PROJEKT-TEAM Stefan Neubauer / Klarinette Peter Steiner / Posaune Hanne Muthspiel-Payer / Musikvermittlung SCHULEN / KLASSEN / MUSIKPROFESSOREN Bundesrealgymnasium Schuhmeierplatz BRG 16 / 7. AB Klasse / Mag. Josef Reiter Bundes-Oberstufenrealgymnasium Hegelgasse / 8. Klasse / Mag. Theresa Fürntrath Privates

Mehr

NOV Stand ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN

NOV Stand ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN jungplusx Newsletter NOV Stand 30.09.2017 ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN Liebe LehrerInnen liebe FreundInnen des Theaters Bielefeld! Am 11.11. steht um 17:00 Uhr die Premiere unseres Weihnachtsstückes für die

Mehr

MECKLENBURGISCHES STAATSTHEATER. Spielplan Dezember für Schwerin, Parchim und auf Abstechern

MECKLENBURGISCHES STAATSTHEATER. Spielplan Dezember für Schwerin, Parchim und auf Abstechern MECKLENBURGISCHES STAATSTHEATER für Schwerin, und auf Abstechern 01 02 03 04 nderveranstaltung Arienabend im Rahmen der Präsentation der Wojewodschaft Westpommern (Polen) in Mecklenburg- Vorpommern Arien,

Mehr

VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel. Fon +41 (0)

VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel. Fon +41 (0) VORSTADTTHEATER BASEL St. Alban-Vorstadt 12 CH-4052 Basel Fon +41 (0)61 272 23 43 graf@vorstadttheaterbasel.ch www.vorstadttheaterbasel.ch VORSTADTTHEATER BASEL Das 1974 gegründete Vorstadttheater Basel

Mehr

2016/17 Junges Theater

2016/17 Junges Theater 2016/17 Junges Theater Stücke Die Känguru-Chroniken // von Marc-Uwe Kling Eines Tages steht es vor seiner Tür das anarchistische Beuteltier das Känguru Der Kultpodcast aus Berlin erst als Buch und jetzt

Mehr

anja bever erzahlt *

anja bever erzahlt * anja bever erzahlt * Geschichten 02 03 Mein Angebot Wählen Sie aus: 04 08 Soloprogramme 06 07 Klassenzimmer Theater Sie können entweder aus meinen aktuellen Programmen wählen, oder sich ein individuelles

Mehr

Tagesablauf. Eingewöhnung

Tagesablauf. Eingewöhnung Tagesablauf 7.00 Uhr 8.00 Uhr Frühdienst im U3 Bereich 8.00 Uhr - 9.00 Uhr Bringzeit 9.00 Uhr 10.00 Uhr Freispiel in den verschiedenen Bereichen 10.00 Uhr 10.30 Uhr gemeinsames Frühstück 10.30 Uhr 11.00

Mehr

Mensch: Theater! Tobias Gerstner Hofmattstraße Sinzheim 07223/

Mensch: Theater! Tobias Gerstner Hofmattstraße Sinzheim 07223/ Warum Theaterpädagogik? Mensch: Theater! setzt den gut gefüllten Handwerkskoffer eines Dipl. Theaterpädagogen (Fh) geschickt für präventive, nachhaltige Projektarbeit ein. Dabei wirkt Theaterpädagogik

Mehr

Rapunzel. Ein Märchen zum Lesen und Hören Nach Jakob und Wilhelm Grimm. Es waren einmal ein Mann und eine Frau.

Rapunzel. Ein Märchen zum Lesen und Hören Nach Jakob und Wilhelm Grimm. Es waren einmal ein Mann und eine Frau. 1 Rapunzel Ein Märchen zum Lesen und Hören Nach Jakob und Wilhelm Grimm Es waren einmal ein Mann und eine Frau. Der Mann und die Frau hatten seit vielen Jahren einen großen Traum 1 : Sie wünschten 2 sich

Mehr

ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist.

ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist. ROLLENSPIEL: HABAKUK UND SEINE SCHAFE (VON HERBERT ADAM) mit Sprechtexten für die Akteure Hören und sehen wir nun, was in Bethlehem los ist. Habakuk Vor vielen Jahren lebte bei der kleinen Stadt Bethlehem

Mehr

DIE ZAUBERFLÖTE für Kinder ab 6 Oper von Mozart als Marionettenspiel

DIE ZAUBERFLÖTE für Kinder ab 6 Oper von Mozart als Marionettenspiel PUPPENTHEATER FIRLEFANZ BERLIN PREUßSCHE MARIONETTENOPER BERLIN 10178 Berlin Mitte Sophienstraße 10 Theaterkasse Telefon: 030-28 33 560 www.puppentheater-firlefanz.de E-Mail: kontakt@puppentheater-firlefanz.de

Mehr

MÄRCHEN ILLUSTRIERTE KLASSISCHE. von Künstlern aus aller Welt

MÄRCHEN ILLUSTRIERTE KLASSISCHE. von Künstlern aus aller Welt MÄRCHEN ILLUSTRIERTE KLASSISCHE von Künstlern aus aller Welt Beliebte klassische Märchen mit wunderschönen Illustrationen von berühmten Künstlern aus aller Welt In der Reihe "Unendliche Welten" veröffentlicht

Mehr

Klingende Konzerteinführung passwort:bühne1

Klingende Konzerteinführung passwort:bühne1 Klingende Konzerteinführung passwort:bühne1 zur Suite aus dem Ballett "L'Oiseau de feu" ("Der Feuervogel") von Igor Strawinsky Workshops Zeitraum zwischen 14. Dezember 2012 und 13. Jänner 2013 Probenbesuch

Mehr

Und es leuchtet in der Nacht

Und es leuchtet in der Nacht Und es leuchtet in der Nacht Ursula Geck Stimme fürs Leben e.u. Übers Jahr Die Gedichte folgen dem Lauf der Jahreszeiten vom Tauwasser des Frühlings bis zum winterlichen Weiß. Achtsam verfolgen die Worte

Mehr

Arbeitsblätter. zu Tina ist verliebt

Arbeitsblätter. zu Tina ist verliebt Arbeitsblätter zu Tina ist verliebt 1. Kapitel: Das ist Tina Im ersten Kapitel hast Du Tina kennengelernt. Kannst Du diesen Steckbrief von Tina ausfüllen? Name: Alter: Geschwister: Hobbys: Kannst Du diese

Mehr

Kleiner Stock, ganz groß

Kleiner Stock, ganz groß Peter Schindler Kleiner Stock, ganz groß Ein Waldmusical Text: Christian Gundlach und Peter Schindler Fassung 1: 1 2stg Kinderchor, Solisten Flöte, Oboe, Klarinette, Fagott Bass, Schlagzeug und Klavier

Mehr

Gingi Theaterfassung OYTEN ( )

Gingi Theaterfassung OYTEN ( ) Gingi Theaterfassung OYTEN (23.4.06) Personen: A (EVTL. DOPPELT BESETZT) BÄCKER BÄCKERIN (EVTL. DOPPELT BESETZT) FRANKREICH: CLOCHARD, SPIELENDE KINDER IM PARK SPANIEN: OPERNSÄNGERIN, ZUSCHAUENDE KINDER

Mehr

Weihnachten. Weihnachten ist Geburt. Geburt ist Licht. Licht ist Liebe. Liebe ist Vertrauen. Vertrauen ist Geborgenheit. Geborgenheit ist Zärtlichkeit

Weihnachten. Weihnachten ist Geburt. Geburt ist Licht. Licht ist Liebe. Liebe ist Vertrauen. Vertrauen ist Geborgenheit. Geborgenheit ist Zärtlichkeit Wenn die Weihnachtsglocken läuten In das Herz den Frieden ein, wollen wir die Hand uns reichen, alle Menschen groß und klein. Leget ab die Last des Alltags! Seht den hellen Kerzenschein! Alle Menschen

Mehr

DAS MODERNE HIP HOP TANZTHEATER AUS KAMENZ DAS STREETSTYLE TANZTHEATER NACH DER GESCHICHTE VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING PROGRA

DAS MODERNE HIP HOP TANZTHEATER AUS KAMENZ DAS STREETSTYLE TANZTHEATER NACH DER GESCHICHTE VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING PROGRA DAS STREETSTYLE TANZTHEATER P R Ä S E N T I E R T BILDER WOLFGANG WITTCHEN / COLLAGE DANIEL MADLUNG NACH DER GESCHICHTE VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING NEUES UNSER E AT E R TA N Z-T H M M PROGRA DAS MODERNE

Mehr

Natalie Brüne arbeitet am Lehrstuhl für Betriebswissenschaften an der HHU. Nebenbei hat sie die alternative Online-Plattform Friendsome

Natalie Brüne arbeitet am Lehrstuhl für Betriebswissenschaften an der HHU. Nebenbei hat sie die alternative Online-Plattform Friendsome Natalie Brüne arbeitet am Lehrstuhl für Betriebswissenschaften an der HHU. Nebenbei hat sie die alternative Online-Plattform Friendsome gegründet, wo Nutzer für Freunde, Familie und Bekannte Freizeit-Kontakte

Mehr

Du möchtest wissen, wie so ein typischer Schultag aussieht?

Du möchtest wissen, wie so ein typischer Schultag aussieht? Hallo liebes Grundschulkind! Wir, die Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Am Kothen auch kurz GAK genannt-, wollen dir heute unsere Schule vorstellen! Das GAK liegt ziemlich weit oben auf dem Berg,

Mehr

KINDER, WAS FÜR EIN LEBEN!

KINDER, WAS FÜR EIN LEBEN! Das letzte Jahr der VOR SCHULE in AWO-Kitas in Hamburg KINDER, WAS FÜR EIN LEBEN! Kinder stark für die Schule, stark für das Leben Vorrangiges Ziel der AWO-Kitas ist es, für die Kinder einen erfolgreichen

Mehr

Kinder-, Jugend- & Familienprogramm. Victor Man: Zephir Künstler des Jahres

Kinder-, Jugend- & Familienprogramm. Victor Man: Zephir Künstler des Jahres Kinder-, Jugend- & Familienprogramm Victor Man: Zephir Künstler des Jahres 2014 21.3. 22.6. Liebe Kunstfans! Der Maler Victor Man wird in der ganzen Welt wegen seiner rätselhaft erscheinenden Bilder gefeiert.

Mehr

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst

Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 7 Mischa sitzt im Boot und weint. Es tut mir so leid, fängt Daniel an, Ich hab ja nicht gewusst 5 Du kannst nichts dafür, sagt Mischa schnell. Es war mein Fehler. Mama wollte nicht, dass ich die Brille

Mehr

Zwei Häuser eine Theatergemeinschaft seit 1956 Opernhaus Düsseldorf

Zwei Häuser eine Theatergemeinschaft seit 1956 Opernhaus Düsseldorf Zwei Häuser eine Theatergemeinschaft seit 1956 Opernhaus Düsseldorf Opernhaus Düsseldorf. Erbaut 1875. 1943 beschädigt. 1956 neu eröffnet. 1.296 Plätze. 1 Zwei Häuser eine Theatergemeinschaft seit 1956

Mehr

Kurse im Kindergarten 2013/2014

Kurse im Kindergarten 2013/2014 Kurse im Kindergarten 2013/2014 Kostenlose Kurse: Musikalische Früherziehung (Alma Samimi) Mittwoch 9.30-10.15 Die Musikalische Früherziehung (MFE) und die musikalische Grundausbildung (MGA) sind Kurse,

Mehr

ZIRKUS- GESCHICHTEN IN GRAZ

ZIRKUS- GESCHICHTEN IN GRAZ ZIRKUS- GESCHICHTEN IN GRAZ ÜBER DEN CIRQUE NOËL Als die Veranstaltungsreihe Cirque Noël im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde, war das Wagnis dieser Premiere kaum einzuschätzen: Würde es in Graz Raum für

Mehr

Evaluation. Europäische Märchen für DuisburgerInnen. In Kooperation mit der Stadtbibliothek Duisburg und unter der Schirmherrschaft von Studio 47

Evaluation. Europäische Märchen für DuisburgerInnen. In Kooperation mit der Stadtbibliothek Duisburg und unter der Schirmherrschaft von Studio 47 Evaluation Europäische Märchen für DuisburgerInnen Eine Veranstaltung von Europe Direct Duisburg In Kooperation mit der Stadtbibliothek Duisburg und unter der Schirmherrschaft von Studio 47 Am Donnerstag,

Mehr

8. Europäisch-Bayerisches Theaterfestival 4. bis 9. Februar 2014

8. Europäisch-Bayerisches Theaterfestival 4. bis 9. Februar 2014 8. Europäisch-Bayerisches Theaterfestival 4. bis 9. Februar 2014 PRESSESPIEGEL PRESS REVIEWS THEATER MUMMPITZ im Kachelbau Michael-Ende-Str. 17 90439 Nürnberg Tel (+49) 911-6000 50 Fax (+49) 911-6000 555

Mehr

Dem Komponisten über die Schulter geblickt

Dem Komponisten über die Schulter geblickt Dem Komponisten über die Schulter geblickt Klingende Konzerteinführung zu Jörg Widmanns Konzertouvertüre Teufel Amor, Symphonischer Hymnos nach Schiller Projektbeschreibung Gemeinsam mit Mitgliedern der

Mehr

. Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich

. Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich . Kinder brauchen Aufgaben, an denen sie wachsen können, Vorbilder, an denen sie sich orientieren können, Gemeinschaften, in denen sie sich aufgehoben fühlen. Prof. Dr. Gerald Hüther Liebe Eltern Ihr Kind

Mehr

Weihnachts-Zeit in einem fremden Land

Weihnachts-Zeit in einem fremden Land Weihnachts-Zeit in einem fremden Land Die Zeit vor Weihnachten ist für viele Menschen eine besondere Zeit. Überall sind viele Lichter zu sehen. In den Fenstern von den Wohnungen, in den Schau-Fenstern

Mehr

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären

Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Alexander Gnädinger Tim Bendzko Wenn Worte meine Sprache wären Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman

Mehr

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater.

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Das ist der Inhalt: Der kleine Nerino ist ein Vogel. Er hat drei Geschwister, die sind bunt und er ist schwarz. Er hat

Mehr

Musikschule der Stadt Neu-Ulm

Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikschule der Stadt Neu-Ulm Musikgarten, Musikalische Früherziehung Instrumental- und Vokalunterricht Ensembles, Chor, Bands Das Unterrichtsangebot In unsere Musikschule gehen Kinder, Jugendliche und

Mehr

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching

Protokoll Familiengottesdienst St. Marien Thema: Fasching Protokoll Familiengottesdienst St. Marien 6.3.2011 Thema: Fasching Wir haben die Erstkommunionkinder dazu eingeladen, verkleidet zum Gottesdienst zu kommen, da es der Sonntag vor dem Rosenmontag ist. Begrüßung:

Mehr

Angebote des Kinder und Familienzentrum für das 2. Halbjahr 2017:

Angebote des Kinder und Familienzentrum für das 2. Halbjahr 2017: Angebote des Kinder und Familienzentrum für das 2. Halbjahr 2017: Ein Kind, was nun! oder Starke Kinder, starke Eltern Kompetenztraining für Eltern und die es werden möchten. Häufig fühlen sich Eltern

Mehr

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige

Theater Gesang Tanz. BiondekBühne Baden Theater für Neugierige Theater Gesang Tanz BiondekBühne Baden Theater für Neugierige BiondekBühne Baden Wer sind wir? Theater für Neugierige Die BiondekBühne ist ein Zentrum der Theaterpädagogik für Kinder & Jugendliche in

Mehr

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen.

Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Diese PDF-Datei ist mit interaktiven Links versehen. Sie können die einzelnen Elemente anklicken um zu der entsprechenden Seite zu gelangen. Am unteren Rand können Sie zur nächsten oder zur Hauptseite

Mehr

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken.

von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. 1 3 Gruß-Wort von Herrn Richard Bartsch. Richard Bartsch ist der Bezirkstags-Präsident von Mittel-Franken. Selbstbestimmung ist ein hohes Gut. Selbstbestimmung ist ein sehr wichtiges Menschen-Recht. In

Mehr

gänseblümchen / pixelio.de

gänseblümchen / pixelio.de gänseblümchen / pixelio.de Ihr möchtet bei einer Veranstaltung mitmachen? auf den nächsten Seiten finden Sie unsere Angebote für die Monate Januar bis März 2016. Viele Nutzer und Mitarbeiter haben wieder

Mehr

AUF DEM WEG DRESDEN PARIS NEW YORK

AUF DEM WEG DRESDEN PARIS NEW YORK FRED STEIN: AUF DEM WEG DRESDEN PARIS NEW YORK 17.1.2017 BIS 28.5.2017 MAHN- UND GEDENKSTÄTTE DÜSSELDORF WIR WAREN ALLE FLÜCHTLINGE UND SCHLUGEN UNS DURCH SO GUT ES GING. Fred Stein Flüchtling, Colombes,

Mehr

Varieté-Theater-Klasse

Varieté-Theater-Klasse Varieté-Theater-Klasse Stand: November 2014 Inhaltsverzeichnis 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 1 Vorbemerkung... 3 2 Ausbildung von Kompetenzen... 5 3 Quartalsplanung für das Varieté-Theater-Projekt...

Mehr

Sie hätte sie gern geküsst, aber sie tat es nicht, denn sie wusste, dass Chaim jetzt keinen Sinn für Zärtlichkeiten hatte, weil er über seine Musik

Sie hätte sie gern geküsst, aber sie tat es nicht, denn sie wusste, dass Chaim jetzt keinen Sinn für Zärtlichkeiten hatte, weil er über seine Musik Sie hätte sie gern geküsst, aber sie tat es nicht, denn sie wusste, dass Chaim jetzt keinen Sinn für Zärtlichkeiten hatte, weil er über seine Musik sprechen wollte.»das bist du«, sagte er.»die Melodie,

Mehr

"Tremendo Cuarteto" zeigt :

Tremendo Cuarteto zeigt : "Tremendo Cuarteto" zeigt : Iberische Träume Maria-Angeles Cuevas, Klavier, Gesang Antonio Perujo, Tanz, cajon, Kastagnetten Alessio Nebiolo, Gitarre Francesco Bartoletti, Cello 1 Iberische Träume Maria-Angeles

Mehr

Konzertvorschau September 2013

Konzertvorschau September 2013 Konzertvorschau September 2013 Furioser Auftakt Igor Strawinskys legendäre Ballettmusik Le Sacre du Printemps gilt als Schlüsselwerk der klassischen Moderne. 100 Jahre nach ihrer erstmaligen Aufführung

Mehr

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel.

E X A M E N. 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? 2. Welches Wort passt? Sehr oder viel(e)? 3. Stelle eine Frage mit wie viel. E X A M E N 1. Stelle eine Frage. Wer? Wen? Was? a. Klaus fragt die Lehrerin. - Wer fragt die Lehrerin? - Wen fragt Klaus? b. Meine Kinder haben einen Hund. c. Seine Brüder haben sehr viel Geld. d. Er

Mehr

ZAADGAH. Heimat im Kopf. Interaktive Performance zum Thema Migration

ZAADGAH. Heimat im Kopf. Interaktive Performance zum Thema Migration ZAADGAH Heimat im Kopf Interaktive Performance zum Thema Migration Ich fühle mich klein Ich kann nicht mehr laut reden Ich habe keine Stimme mehr Ich will unabhängig sein ZAADGAH Heimat im Kopf Interaktive

Mehr

Stimmen. hören. & Klänge. Ein Festival für Neumarkts Kinder * Donnerstag 16. bis Sonntag 19. Juni. * bei dem auch Erwachsene gern gesehene Gäste sind

Stimmen. hören. & Klänge. Ein Festival für Neumarkts Kinder * Donnerstag 16. bis Sonntag 19. Juni. * bei dem auch Erwachsene gern gesehene Gäste sind Stimmen & Klänge hören Ein Festival für Neumarkts Kinder * Donnerstag 16. bis Sonntag 19. Juni * bei dem auch Erwachsene gern gesehene Gäste sind Liebe Kinder, liebe jung gebliebene Erwachsene! Ein mehrtägiges

Mehr

Tod in der Familie. Humor und Galgenhumor als Krisenintervention. Dr. med. Ursula Davatz.

Tod in der Familie. Humor und Galgenhumor als Krisenintervention. Dr. med. Ursula Davatz. Tod in der Familie Humor und Galgenhumor als Krisenintervention Dr. med. Ursula Davatz www.ganglion.ch; http://schizo.li/ Vortrag vom 21.04.2016 Hospiz Brugg, Pflegezentrum Süssbach I Einleitung - Der

Mehr

6 SHALOM 7 LASST UNS FEIERN. Viel gerufenes Wort. Laßt uns das lebendige Leben feiern, INTROITUS - KEIN ANFANG DER ANGST MACHT

6 SHALOM 7 LASST UNS FEIERN. Viel gerufenes Wort. Laßt uns das lebendige Leben feiern, INTROITUS - KEIN ANFANG DER ANGST MACHT VORWORT Manchmal, wenn ich in den fünf Jahren als Gemeindepfarrerin am Sonntagmorgen nach vorn an den Altar ging oder die Stufen z:ur Kanzel hochstieg, hatte ich ganz.deutlich das Gefühl, daß etwas fehlte.

Mehr

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh

Die Texte zum Chor. abseits-chor. Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Singen bewegt. Soziale Dienste SKM ggmbh Die Texte zum Chor Wunder geschehen Text und Musik: Nena Auch das Schicksal und die Angst kommt über Nacht. Ich bin traurig, gerade hab ich noch gelacht und an

Mehr

Veranstaltungen Tourismusregion Coburg.Rennsteig

Veranstaltungen Tourismusregion Coburg.Rennsteig Veranstaltungen Tourismusregion Coburg.Rennsteig Filter-Kriterien: Zeitraum: 27.02.2017 + 30 Tage (Systemvorgabe) Kategorien: 1 Sonntag, 08. Mai - Premiere Dienstag, 10. Mai 17:00 Uhr Buchhandlung Riemann

Mehr

Lebe(n) im Sein. Entfaltung, Wandlung & Neubeginn

Lebe(n) im Sein. Entfaltung, Wandlung & Neubeginn Lebe(n) im Sein Entfaltung, Wandlung & Neubeginn Dieses Werk ist all jenen gewidmet, die mir begegnet sind und mich bisher in meinem Leben begleitet haben. Im Besonderen für: Mike Werner Mikota Carlo Zumstein

Mehr

o Konzert mit Schülern der GHS Herbertskaul am um 16:00 Uhr im CJD, Frechen

o Konzert mit Schülern der GHS Herbertskaul am um 16:00 Uhr im CJD, Frechen Neues aus der Villa Musica - Konzert mit Schülern der GHS Herbertskaul am 17.06.2012 um 16:00 im CJD, Frechen - Musicalaufführung "Gleelicious" am 24.06.2012 um 16:00 Uhr im CJD, Frechen - Sommerferiencamps

Mehr

Musikum Salzburg Stadt Schwarzstraße Salzburg

Musikum Salzburg Stadt Schwarzstraße Salzburg SA 13. April 2013, 10.00 15.00 Uhr MUSIK & DU! Tür auf für Musik und Tanz Aufführungen und Workshops zum Zuschauen und Mitmachen für Kinder von 4 bis 8 Jahren und Erwachsene Angebote auch für Eltern mit

Mehr