SIGNAL IDUNA Gruppe und Baloise Group einigen sich auf Eckpunkte der Neuordnung des Deutschen Ring

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SIGNAL IDUNA Gruppe und Baloise Group einigen sich auf Eckpunkte der Neuordnung des Deutschen Ring"

Transkript

1 SIGNAL IDUNA Gruppe und Baloise Group einigen sich auf Eckpunkte der Neuordnung des Deutschen Ring Die Vorstände der Baloise Group und die Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe haben sich nach intensiven Verhandlungen auf die Eckpunkte einer Neuordnung des Deutschen Ring geeinigt. Eine Absichtserklärung wurde jetzt unterzeichnet, der entsprechende Vertrag soll in Kürze folgen. Alle Mitarbeiter erhalten ein Arbeitsplatzangebot. Je die Hälfte der Mitarbeiter mit Doppelarbeitsverträgen bekommt ein Arbeitsplatzangebot von der Deutscher Ring Leben beziehungsweise der Deutscher Ring Kranken/SIGNAL IDUNA Gruppe. Die Vertriebspartner der Stammorganisation, die bisher für den Vertrieb aller drei Deutscher Ring-Versicherungsgesellschaften zuständig waren, haben das Angebot, künftig entweder in die Stammorganisation von SIGNAL IDUNA/Deutscher Ring Kranken oder Deutscher Ring Leben/Sach zu wechseln. Deutscher Ring Leben/Sach vertreiben weiterhin exklusiv Deutscher Ring-Kranken-Produkte. Der Deutscher Ring Kranken übernimmt seinen Anteil von 17,56 Prozent an der OVB Holding AG und hält danach 21,28 Prozent. Nach dem Eckpunktepapier haben sich die Parteien darauf geeinigt, nach Abschluss des Entflechtungsvertrages die künftige Besetzung des Aufsichtsrates der OVB einvernehmlich zu regeln. SIGNAL IDUNA und Baloise Group stellen jeweils zwei Vertreter im Aufsichtsrat der OVB; die SIGNAL IDUNA erhält den Vorsitz und benennt zusätzlich einen dritten, unabhängigen Vertreter. Beide Parteien sind an einer erfolgreichen Weiterentwicklung der OVB interessiert und werden zum besten Wohle des Unternehmens zusammenarbeiten. Sie wahren ihre Interessen wie bisher über einen Stimmbindungsvertrag. 1

2 Hamburg, Basel, Dortmund, 27. April 2010 Die Vorstände der SIGNAL IDUNA Gruppe und die Vorstände der Baloise Group haben sich auf die Eckpunkte einer Neuordnung der Deutscher Ring- Versicherungsgesellschaften geeinigt: Danach werden die Baloise-Töchter Deutscher Ring Lebensversicherungs-AG und Deutscher Ring Sachversicherungs-AG (DR Leben/Sach) vom Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.g. (DR Kranken) getrennt. Alle Mitarbeiter erhalten ein Arbeitsplatzangebot und werden in Zukunft nur noch einen Arbeitgeber haben. Von den Mitarbeitern mit Doppelarbeitsverträgen bekommt die Hälfte ein Arbeitsplatzangebot von der DR Leben und die andere Hälfte von der DR Kranken/SIGNAL IDUNA Gruppe. Die gemeinsame Stammorganisation der Deutscher Ring-Versicherungsgesellschaften wird ebenfalls neu geordnet. Eine Absichtserklärung wurde jetzt unterzeichnet, ein entsprechender Vertrag soll in Kürze folgen. Reinhold Schulte, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe, sagt: Mit der Verhandlungslösung schaffen wir Klarheit und Sicherheit für die Mitarbeiter des Deutschen Ring und können nun eine Neuordnung zügig umsetzen. Gleichzeitig haben wir die Attraktivität des Deutscher Ring Kranken und damit der SIGNAL IDUNA Gruppe für unsere Mitglieder, Kunden, Vertriebspartner und unsere Mitarbeiter erheblich erhöht, denn wir haben unsere Vertriebskraft, unser Produktangebot und die Entwicklungsmöglichkeiten im Konzern gestärkt. Dr. Frank Grund, Vorstandsvorsitzender von DR Leben/Sach und Basler Versicherungen, erklärt: Wir freuen uns, dass die Zeit der Unsicherheit für alle Beteiligten nun endlich beendet ist. Mit der Einigung haben wir eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um unseren im März letzten Jahres angekündigten Plan jetzt mit voller Kraft umzusetzen und DR Leben/Sach und Basler Versicherungen enger miteinander zu verzahnen. Dabei werden wir Hamburg zum Kompetenzzentrum Leben und Bad Homburg zum Kompetenzzentrum Sach ausbauen. Neuordnung der gemeinsamen Stammorganisation Die Vertriebspartner, die bisher für den Vertrieb aller drei Deutscher Ring- Versicherungsgesellschaften zuständig waren, haben das Angebot, künftig entweder in die Stammorganisation von SIGNAL IDUNA/DR Kranken oder DR Leben/Sach zu wechseln. Um größtmögliche Kontinuität für Kunden zu gewährleisten, wechseln die Vertriebspartner mit ihren Versicherungsbeständen. Die Bestände selbst verbleiben bei DR Leben/Sach beziehungsweise DR Kranken, werden aber trotz des Wechsels von den Vertriebspartnern weiter betreut. Im Ergebnis werden die Sach- und Leben-Bestände künftig zu 55 Prozent von Vertriebspartnern der Baloise-Seite und zu 45 Prozent von Vertriebspartnern der SIGNAL IDUNA betreut. Für die Krankenbestände ist ein Verhältnis von 50/50 vorgesehen. Für den Wertverlust im Bestand der DR Sach sowie den Verlust von Vertriebskraft der DR Leben zahlt die SIGNAL IDUNA Gruppe einen Ausgleich. In Zukunft werden die Vertriebspartner, die zur DR Leben/Sach wechseln, wie bisher Produkte von DR Leben/Sach sowie Basler Versicherungen vertreiben. Darüber hinaus werden sie exklusiv Produkte des DR Kranken vertreiben. Die Vertriebspartner, die zur SIGNAL IDUNA Gruppe wechseln, werden in Zukunft neben den Produkten des DR Kranken auch die Lebens- und Sachversicherungen der SIGNAL IDUNA Gruppe anbieten. 2

3 Neuordnung des Maklervertriebs Die Makler und Mehrfachagenten sollen auch weiterhin optimal unterstützt werden. Hier wird der Maklervertrieb spartenbezogen aufgeteilt und die exzellente Positionierung des DR Kranken und der DR Leben/Sach in den jeweiligen Gesellschaften fortgeführt. Arbeitsplätze für alle Mitarbeiter Die Mitarbeiter der Verwaltungsbereiche, die Doppelarbeitsverträge haben, werden je zur Hälfte zur DR Leben und zur DR Kranken/SIGNAL IDUNA Gruppe wechseln. Die Neuordnung orientiert sich an dem bisherigen Tätigkeitsschwerpunkt und den operativen Notwendigkeiten. Die persönlichen Präferenzen der Mitarbeiter werden nach Möglichkeit berücksichtigt, unter Besitzstandswahrung am Standort Hamburg. Ziel ist es, dass in Zukunft jeder Arbeitnehmer nur noch einen Arbeitgeber hat. Die Vertragspartner haben zugesichert, dass bis zum Abschluss der Neuordnung alle Prozesse, die für den ordnungsgemäßen Geschäftsablauf notwendig sind, aufrechterhalten werden. DR Leben/Sach und DR Kranken werden Gespräche mit den Betriebsräten aufnehmen, um eine gute Lösung für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden. Neuordnung der gemeinsamen Beteiligungen Der DR Kranken übernimmt seinen Anteil von 17,56 Prozent an der OVB Holding AG und hält danach 21,28 Prozent. Nach dem Eckpunktepapier haben sich die Parteien darauf geeinigt, nach Abschluss des Entflechtungsvertrages die künftige Besetzung des Aufsichtsrates der OVB einvernehmlich zu regeln. SIGNAL IDUNA und Baloise Group stellen jeweils zwei Vertreter im Aufsichtsrat der OVB; die SIGNAL IDUNA erhält den Vorsitz und benennt zusätzlich einen dritten, unabhängigen Vertreter. Beide Parteien sind an einer erfolgreichen Weiterentwicklung der OVB interessiert und werden zum besten Wohle des Unternehmens zusammenarbeiten. Sie wahren ihre Interessen wie bisher über einen Stimmbindungsvertrag. An der Deutscher Ring Bausparkasse bleibt der DR Kranken unverändert beteiligt. DR Leben/Sach übernimmt die 35-Prozentige Beteiligung der DR Kranken an der ZEUS Vermittlungsgesellschaft, wird dadurch alleiniger Eigentümer und unterstützt das Unternehmen bei der eingeleiteten Neuausrichtung. Auch die übrigen Beteiligungen werden gemeinsam neu geordnet. Beide Parteien werden die Marke Deutscher Ring jeweils mit dem Zusatz für das Lebens-, Sach- beziehungsweise Krankenversicherungsgeschäft weiterführen. Die Kosten der Entflechtung tragen beide Parteien im Verhältnis der langjährigen Kostenschlüssel. Damit entfallen 60 Prozent der Kosten auf die Baloise Group und 40 Prozent auf die SIGNAL IDUNA Gruppe. 3

4 Integration Baloise Group Die Baloise Group wird nach der Entflechtung die engere Vernetzung ihrer Deutschlandgesellschaften vorantreiben, um so eine Plattform für ertragreiches Wachstum zu schaffen. Die bestehenden Stärken werden in Kompetenzzentren gebündelt, die Produktpaletten zu einem starken Angebot vernetzt. DR Leben/Sach werden zusammen mit den Basler Versicherungen die strategische Geschäftseinheit der Baloise Group in Deutschland bilden. Dr. Martin Strobel, Vorsitzender der Konzernleitung der Baloise Group, erläutert: Die Neuordnung ist eine sehr gute Nachricht für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden, unsere Vertriebspartner und auch unsere Aktionäre, weil wir damit eine klare Grundlage für die weitere erfolgreiche Entwicklung der Baloise Gruppe gelegt haben. Unser Business Case in Deutschland ist voll intakt. Die Baloise Group geht von jährlichen Synergien für sich in Höhe von Mio. Euro aus. Dem stehen einmalige Kosten gegenüber, die etwa dem 1-1,5-fachen einer Jahressynergie entsprechen. Diese einmaligen Kosten der Baloise Group umfassen die Entflechtung und die engere Verzahnung der deutschen Gesellschaften. Integration DR Kranken Der DR Kranken wird als eine Obergesellschaft des Gleichordnungskonzerns SIGNAL IDUNA fortgeführt. Reinhold Schulte, Vorstandsvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe, erläutert: Die SIGNAL IDUNA Gruppe wird somit in Zukunft mit zwei Krankenversicherungsvereinen am Markt auftreten und so ihre Stärke bei Maklern, freien Vertrieben, Außendienstpartnern und bei Kunden innerhalb der Gruppe ausbauen und für sich nutzen. Schulte führt weiter aus: Durch die erhebliche Erweiterung der Vertriebskraft in der Ausschließlichkeit und den umfangreichen Maklervertrieb wird die SIGNAL IDUNA Gruppe weiter gestärkt. Auch die SIGNAL IDUNA Gruppe wird bei der Integration Synergien heben. Nächste Schritte Grundlage für die heute bekannt gegebene Einigung ist ein von den Parteien unterzeichneter Letter of Intent. Auf dieser Basis soll in den nächsten Wochen ein Vertrag verhandelt werden, der die Grundlage für Verhandlungen mit dem Betriebsrat darstellt. Die Einigung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Gremien. Heutige Pressekonferenz: Am heutigen Dienstag wird um 12:30 Uhr in Hamburg eine Pressekonferenz in den Räumlichkeiten des Deutschen Ring stattfinden: Ludwig-Erhard-Straße Hamburg Diese Pressekonferenz kann auch über Webcast unter fe18ea93316f138c90cddba &portal_id=daec13e0e05ca98199aa5d ef8 verfolgt werden. 4

5 Kontakt: Edzard Bennmann, SIGNAL IDUNA, Tel Philipp Senn, Baloise Group, Tel Kirstin Zeidler, Deutscher Ring, Tel Dr. Phoebe Kebbel, Hering Schuppener, für Baloise Deutschland, Tel Über die SIGNAL IDUNA: Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor mehr als 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gründeten. Als Allfinanzkonzern bietet die SIGNAL IDUNA sämtliche Vorsorge- und Finanzprodukte aus einer Hand im Haus an. Am 1. April 2009 haben sich die SIGNAL IDUNA Gruppe und der Deutsche Ring Krankenversicherungsverein zu einem erweiterten Gleichordnungskonzern zusammengeschlossen. Rund Mitarbeiter betreuen etwa 13,5 Millionen Kunden. Die Beitragseinnahmen beliefen sich im letzten Jahr auf über 5,2 Milliarden Euro. Die SIGNAL IDUNA Gruppe verwaltet mehr als 50 Milliarden Euro Kapitalanlagen und Kundeneinlagen und gehört zu den TOP 10 der deutschen Erstversicherer. Knapp Außendienstpartner und rund Makler und Mehragenten betreuen die Kunden vor Ort. Zum Konzern gehören u.a. die Privatbank Donner & Reuschel, die SIGNAL IDUNA Bauspar AG, die HansaInvest und Unternehmen in Ungarn, Polen und Rumänien sowie die SIGNAL IDUNA Rückversicherungs-AG in der Schweiz. Über die Baloise Group: Baloise Group, Aeschengraben 21, CH-4002 Basel Internet: / Investor Relations: Tel / Fax Media Relations: Tel / Fax Die Baloise Group mit Sitz in Basel, Schweiz ist ein europäischer Anbieter von Versicherungs- und Vorsorgelösungen. Sie positioniert sich als Versicherer mit intelligenter Prävention, der "Sicherheitswelt". In der Schweiz agiert sie als fokussierter Finanzdienstleister, eine Kombination von Versicherung und Bank. Die weiteren Märkte sind Deutschland, Österreich, Belgien, Luxemburg, Liechtenstein, Kroatien und Serbien. Das Vertriebsnetz umfasst die eigene Verkaufsorganisation, Makler und weitere Partner. Das Geschäft mit innovativen Vorsorgeprodukten für Privatkunden in ganz Europa betreibt die Baloise mit ihren Kompetenzzentren in Luxemburg und Liechtenstein. Die Aktie der Bâloise Holding AG ist im Hauptsegment an der SIX Swiss Exchange kotiert. Die Baloise Group beschäftigt rund 9'400 Mitarbeitende. 5

Willkommen bei der Baloise. 1. Juni 2011

Willkommen bei der Baloise. 1. Juni 2011 Willkommen bei der Baloise 1. Juni 2011 Wir machen Wir machen Sie sicherer. Sie sicherer. 01 Die Baloise in Kürze 02 Strategie und Marke 03 Markt und Organisation 1. Juni 2011 2 01 Die Baloise in Kürze

Mehr

OVB Holding AG. Köln

OVB Holding AG. Köln OVB Holding AG Köln Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Unserem Unternehmen ist am 25. Mai 2009 folgende Mitteilungen nach 21 ff. WpHG zugegangen: 1. Bâloise

Mehr

OVB Holding AG. Köln. Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

OVB Holding AG. Köln. Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung OVB Holding AG Köln Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Unserem Unternehmen sind am 19. Mai 2008 folgende Mitteilungen nach 21 ff. WpHG zugegangen: 1. Bâloise

Mehr

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010

Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Zürich, 10. November 2010 Swiss Life mit starkem Prämienwachstum in den ersten neun Monaten 2010 Mit Prämieneinnahmen von CHF 15,9 Milliarden in den ersten neun Monaten 2010 erzielte die Swiss Life-Gruppe

Mehr

Presseinfo. BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen. 9. Oktober 2007

Presseinfo. BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen. 9. Oktober 2007 Presseinfo 9. Oktober 2007 BayernLB ist Mehrheitseigentümer der Hypo Group Alpe Adria Closing vollzogen München / Klagenfurt Die BayernLB hat seit dem Signing am 22. Mai 2007 in einer kurzen Frist die

Mehr

OVB Holding AG, Köln ISIN DE

OVB Holding AG, Köln ISIN DE OVB Holding AG, Köln ISIN DE0006286560 Veröffentlichung gemäß 27a Abs. 2 WpHG Unserem Unternehmen sind am 19. Juli 2010 folgende Mitteilungen nach 27a Abs. 1 Satz 1 WpHG zugegangen: I. Balance Vermittlungs-

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen und Vorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wie persönliche Betreuung.

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

Requirements Engineering in einem komplexen Migrationsprojekt

Requirements Engineering in einem komplexen Migrationsprojekt Requirements Engineering in einem komplexen Migrationsprojekt H.P. Schaufelberger, 30.01.2013 Wir machen Sie sicherer. 01 Die Baloise in Kürze 02 Das Projekt 03 Die Herausforderung Baloise Corporate Presentation

Mehr

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004 www.dabbank.de Brokerage & Financial Services Strategische Positionierung der DAB bank im Kontext des Erwerbs der FSB FondsServiceBank

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011

Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Zürich, 15. November 2011 3. Quartal 2011 Swiss Life mit Prämieneinnahmen von CHF 13,0 Milliarden und weiteren operativen Fortschritten in den ersten neun Monaten 2011 Swiss Life verzeichnete per 30. September

Mehr

Swiss Life und AWD: strategische Partnerschaft für beschleunigtes internationales Wachstum. Zürich/Hannover, 3. Dezember 2007

Swiss Life und AWD: strategische Partnerschaft für beschleunigtes internationales Wachstum. Zürich/Hannover, 3. Dezember 2007 Swiss Life und AWD: strategische Partnerschaft für beschleunigtes internationales Wachstum Zürich/Hannover, 3. Dezember 2007 AWD und Swiss Life mit strategischer Partnerschaft AWD Führender unabhängiger

Mehr

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der

Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der Postfach 30 48 48016 Münster GAD-Straße 2-6 48163 Münster Telefon: 0251 7133-01 Telefax: 0251 7133-2574 www.gad.de Gemeinsame Pressemitteilung der FIDUCIA IT AG und der 21. September 2010 5.600 neue Desktop-Arbeitsplätze

Mehr

Generali in Deutschland

Generali in Deutschland Generali in Deutschland Köln, Oktober 2015 1 Generali in Deutschland ist Teil der internationalen Generali Group Überblick internationale Generali Group Geografische Verbreitung der Generali Group Generali

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Ein gutes Gefühl Beim Anlegen undvorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest(BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds.Dazu gehören Aktien-, Trendfolge-,Obligationen-,Strategie-und

Mehr

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1 E-Interview mit Simon Nörtersheuser, Titel des E-Interviews: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Liquidität und Flexibilität durch den Verkauf von Lebensversicherungen aktuelle Trends im Zweitmarkt für

Mehr

Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis

Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis Pressemitteilung Frankfurt am Main, den 05. April 2011 Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut Rekordergebnis Jahresüberschuss überspringt Marke von 150 Millionen Euro Kundenzahl wächst auf 5,5

Mehr

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge

In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen. Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge In guten Händen Beim Anlegen undvorsorgen Bâloise-Anlagestiftung für Personalvorsorge Die Bâloise-Anlagestiftungfür Personalvorsorge bietet Ihnen eine ebenso professionelle wiepersönliche Betreuung. UnsereKunden

Mehr

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43

Pressemitteilung. Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 95. Telefax (07 11) 1 27-79 43 Gesprächspartner Jürgen Schmid Dr. Michael Auge Telefon (07 11) 1 27-79 01 (0 69) 21 75-1 00 Telefax (07 11) 1 27-79 43 (0 69) 21 75-1 95 E-Mail juergen.schmid@sv-bw.de mauge@sgvht.de Datum 25. Mai 2004

Mehr

Burkhalter Gruppe auf Kurs

Burkhalter Gruppe auf Kurs Seite 1 von 5 Burkhalter Gruppe auf Kurs Die Burkhalter Gruppe, führende Gesamtanbieterin von Elektrotechnik am Bauwerk, hat im ersten Halbjahr 2010 ihren Umsatz im Vergleich zur Vorjahresperiode um 11.4

Mehr

Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft

Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft Positive Aussichten trotz verhaltenem Neugeschäft Frankfurt, 05. August 2009: Standard Life Deutschland blickt auf ein eher durchwachsenes erstes Halbjahr 2009 zurück. Im Bestand konnte das Unternehmen

Mehr

Aslangasse 93 A-1190 Wien Tel. +43-1-320 95 45 Fax +43-1-320 95 45-12 e-mail: public.relations@viktorbauer.com

Aslangasse 93 A-1190 Wien Tel. +43-1-320 95 45 Fax +43-1-320 95 45-12 e-mail: public.relations@viktorbauer.com Aslangasse 93 A-1190 Wien Tel. +43-1-320 95 45 Fax +43-1-320 95 45-12 e-mail: public.relations@viktorbauer.com Mitglied im Staatspreis für Public Relations 2002 Deutscher PR-Preis 2003 Gründungsmitglied

Mehr

Pressemitteilung. Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut herausragende Ergebnisse. Frankfurt am Main, den 19. März 2015

Pressemitteilung. Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut herausragende Ergebnisse. Frankfurt am Main, den 19. März 2015 Pressemitteilung Frankfurt am Main, den 19. März 2015 Geschäftsergebnisse 2014: DVAG festigt Marktführerschaft Deutsche Vermögensberatung (DVAG) erzielt erneut herausragende Ergebnisse Umsatzerlöse steigen

Mehr

Das Interview über die Basler Versicherungen wurde mit Herrn Klaus Kümmel 63 (Marketing & Kooperationen, Abteilungsleiter) geführt.

Das Interview über die Basler Versicherungen wurde mit Herrn Klaus Kümmel 63 (Marketing & Kooperationen, Abteilungsleiter) geführt. 6 Basler Versicherungen Das Interview über die Basler Versicherungen wurde mit Herrn Klaus Kümmel 63 (Marketing & Kooperationen, Abteilungsleiter) geführt. Die Basler Versicherungsgruppe gehört zu den

Mehr

Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank

Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank Medienmitteilung Bern, 5. Januar 2009 Martin Gafner wird neuer CEO der Valiant Privatbank Die Valiant Privatbank vollzieht einen personellen Wechsel in der Leitung. Martin Gafner, Delegierter des Verwaltungsrats

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

Ganzheitliche Beratung. Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten.

Ganzheitliche Beratung. Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten. Ganzheitliche Beratung Mit einem kritischen Blick aufs große Ganze sind Sie immer gut beraten. Fair und aus einer Hand mit dem richtigen Partner. Mit der SIGNAL IDUNA haben Sie einen Partner an Ihrer Seite,

Mehr

Basler Arbeitslosigkeitsversicherung. Sichert Ihre Vorsorge auch nach Jobverlust

Basler Arbeitslosigkeitsversicherung. Sichert Ihre Vorsorge auch nach Jobverlust Basler Arbeitslosigkeitsversicherung Sichert Ihre Vorsorge auch nach Jobverlust Erst fehlt die Arbeit, dann das Einkommen Nach Insolvenzen, Werksschließungen oder aufgrund von Sparmaßnahmen geht es meist

Mehr

Die. EinfachClever Vorsorge. In Kooperation mit

Die. EinfachClever Vorsorge. In Kooperation mit Die EinfachClever Vorsorge Betriebliche KrankenVersicherung Steuer- und Sozialversicherungsfrei Jetzt WIeder Möglich! In Kooperation mit Die steuer- und sozialversicherungsfreie Betriebliche Krankenversicherung

Mehr

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa

Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa PRESSEMITTEILUNG Best Western Hotels Central Europe GmbH Neue Best Western Unternehmensstruktur in Europa Best Western kündigt eine neue Unternehmensstruktur in Europa an. Durch den Zusammenschluss drei

Mehr

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016

GENERALI ÖSTERREICH / JÄNNER 2016 PRESSEMAPPE JÄNNER 2016 Generali Group auf einen Blick Versicherungsgesellschaften der Generali Group Niederlassungen: New York, Großbritannien, Hong Kong, Tokio, Dubai, Panama Tätigkeitsländer der Europ

Mehr

zum Glück ist er wieder fit war schon richtig, der Arztbesuch gestern

zum Glück ist er wieder fit war schon richtig, der Arztbesuch gestern zum Glück ist er wieder fit war schon richtig, der Arztbesuch gestern Caroline B., Redakteurin Gültig für den Abschluss bis 31.12.2014 Reise-Krankenversicherung für Urlaubsreisen bis zu 42 Tagen Das Wichtigste

Mehr

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011

VIG Erfolgreicher Player in CEE. Unternehmenspräsentation. Börse Express Roadshow, 19. September 2011 VIG Erfolgreicher Player in CEE Unternehmenspräsentation Börse Express Roadshow, 19. September 2011 Die Vienna Insurance Group ist in 24 Ländern Europas tätig notiert an der Wiener und Prager Börse betreibt

Mehr

DEURAG. Das Unternehmen.

DEURAG. Das Unternehmen. . Das Unternehmen. 02 DEurag / impressum / inhalt 03 Inhalt Das Unternehmen 04 Vertriebsphilosophie 06 Anspruch und Kompetenz 08 Produkte und Service 10 Erfolge 12 Standorte 14 Impressum Deutsche Rechtsschutz-Versicherung

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend

Medienmitteilung. CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend Medienmitteilung CREALOGIX Gruppe: Unternehmensentwicklung im Bereich E-Business sehr gut, Rentabilität im ERP-Bereich noch unbefriedigend Für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres /2007 weist die

Mehr

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs

Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainzer Volksbank überzeugt mit stabilem Wachstum und erfolgreichem Kurs Mainz, 05.02.2016 Pressemitteilung Ansprechpartner Abteilung Kommunikation Martin Eich 06131 148-8509 martin.eich@mvb.de Anke Sostmann

Mehr

Baloise Kunst-Preis Jenni Tischer Kemang Wa Lehulere

Baloise Kunst-Preis Jenni Tischer Kemang Wa Lehulere Baloise Kunst-Preis 2013 Jenni Tischer Kemang Wa Lehulere Der Baloise Kunst-Preis Die Baloise-Gruppe engagiert sich seit mehreren Jahrzehnten im Bereich der bildenden Kunst. Vor vierzehn Jahren hat sie

Mehr

Von diesen Gesellschaften wollen die Vertreter weg

Von diesen Gesellschaften wollen die Vertreter weg Seite 1 von 5 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 17.8.2015 Von diesen Gesellschaften wollen die Vertreter weg Rund jeder achte Versicherungsvermittler zeigt sich nach der aktuellen Strukturanalyse

Mehr

Das Liebste schützen.

Das Liebste schützen. Kinder Das Liebste schützen. Mit dem PFIFFIKUS Kinderschutz. Kinder Die Absicherung Ihrer Kinder in den besten Händen. Kinder brauchen Ihre Liebe und besonderen Schutz. Ein Leben mit Kindern steckt voller

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Die Themen. Ihre Gesprächspartner. Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft

Die Themen. Ihre Gesprächspartner. Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft 1 Die Themen Gigasport neuer Partner von SPORT 2000 Details zur strategischen Partnerschaft Ihre Gesprächspartner Dr. Holger Schwarting, Vorstand SPORT 2000 Mag. Christoph Krahwinkler, Prokurist SPORT

Mehr

Unsere Baloise Group. Ausgabe April 2010

Unsere Baloise Group. Ausgabe April 2010 Unsere Baloise Group Ausgabe April 2010 Wir wollen, dass sich die Menschen sicher fühlen. Sicherheit ist ein menschliches Urbedürfnis. Wenn wir uns sicher fühlen, leben wir entspannter, verwirklichen unsere

Mehr

Halbjahresbericht zum 31. März 2014

Halbjahresbericht zum 31. März 2014 HANSAINVEST SERVICE-KAG Halbjahresbericht zum 31. März 2014 IIV Mikrofinanzfonds Sehr geehrte Anlegerin, sehr geehrter Anleger, der vorliegende Halbjahresbericht informiert Sie über die Entwicklung des

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

AXA Winterthur Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz

AXA Winterthur Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz AXA Winterthur Die Nummer 1 im Versicherungsmarkt Schweiz 1 Die AXA Gruppe 52 Millionen Kunden weltweit 93,6 Milliarden Euro Geschäftsvolumen 150'000 Mitarbeitende 6,1 Milliarden Euro operatives Ergebnis

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2011 Mannheimer AG Holding

Bilanzpressekonferenz 2011 Mannheimer AG Holding Herzlich willkommen! Bilanzpressekonferenz 2011 Mannheimer AG Holding Mannheim, 14. April 2011 2 Agenda Die Mannheimer Gruppe Das Jahr 2010 Das Jahr 2011 Fragen und Diskussion 3 Agenda Die Mannheimer Gruppe

Mehr

Personenversicherungen für Ihr Unternehmen Vorsorge- und Versicherungslösungen aus einer Hand

Personenversicherungen für Ihr Unternehmen Vorsorge- und Versicherungslösungen aus einer Hand Personenversicherungen für Ihr Unternehmen Vorsorge- und Versicherungslösungen aus einer Hand Personenversicherungen mit umfassendem Schutz Sie haben die Verantwortung für Ihr Unternehmen und für Ihre

Mehr

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010

PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2010 19. Mai 2011 GRAWE auf Erfolgskurs. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihr Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes Die Versicherung

Mehr

Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung

Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung Kunden-Verkaufschancen als effektive Methodik zur systematischen Marktbearbeitung für Agenturen und die Herausforderungen bei der Umsetzung SAS-Forum, 7. Mai 2013 Dr. Simone Maier Begré, Leiterin Kundenkompetenzzentrum

Mehr

Vossloh schafft Voraussetzungen für nachhaltig erfolgreiche und profitable Geschäftsentwicklung. 27. Juni 2014

Vossloh schafft Voraussetzungen für nachhaltig erfolgreiche und profitable Geschäftsentwicklung. 27. Juni 2014 Vossloh schafft Voraussetzungen für nachhaltig erfolgreiche und profitable Geschäftsentwicklung 27. Juni 2014 Vossloh: Restrukturierung und Neuausrichtung Neuer Vorstand handelt stringent, umfassend und

Mehr

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA)

EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) EFG International erweitert Produktpalette und Vermögensbasis im Hedge-Fund-Bereich durch Akquisition von Capital Management Advisors (CMA) Investor Relations Telefonkonferenz heute um 11.00 Uhr MEZ Präsentation:

Mehr

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste

Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste Das Unternehmen Geschichte Vom Anbieter zur Marke für qualitative Dienste 1998 gegründet blickt unser Unternehmen im Sommer 2005 auf eine nunmehr siebenjährige Entwicklung zurück, deren anfängliches Kerngeschäft

Mehr

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit Konsortialrente für private und betriebliche Altersversorgung Damit Sie auch im Ruhestand auf nichts verzichten müssen Ob in naher oder ferner Zukunft,

Mehr

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners

Die irische Versicherung für Deutschland. Portrait eines starken Partners Die irische Versicherung für Deutschland Portrait eines starken Partners Eagle Star in Irland auf einen Blick 1978 in Irland gegründet Seit 1998 Teil der Zurich Gruppe Viertgrößter Anbieter von Lebensversicherungen

Mehr

Pressekonferenz zur Ruhrgas-Einigung Düsseldorf, 31.01.2003. Ausführungen Ulrich Hartmann Vorsitzender des Vorstandes der E.ON AG

Pressekonferenz zur Ruhrgas-Einigung Düsseldorf, 31.01.2003. Ausführungen Ulrich Hartmann Vorsitzender des Vorstandes der E.ON AG Pressekonferenz zur Ruhrgas-Einigung Düsseldorf, 31.01.2003 Ausführungen Ulrich Hartmann Vorsitzender des Vorstandes der E.ON AG Es gilt das gesprochene Wort E.ON AG Pressekonferenz Ruhrgas-Einigung 31.01.2003

Mehr

Pressemitteilung. Asset Deal auf der CeBIT. Sykosch Software AG übernimmt TAUBERT ImmobilienVerwaltung

Pressemitteilung. Asset Deal auf der CeBIT. Sykosch Software AG übernimmt TAUBERT ImmobilienVerwaltung Pressemitteilung Schloß Holte-Stukenbrock/Hemmingen/Hannover, 21.06.2007 Asset Deal auf der CeBIT Sykosch Software AG übernimmt TAUBERT ImmobilienVerwaltung Die Sykosch Software AG wächst weiter. Sie hat

Mehr

SCHWERPUNKTFRAGEN 2015

SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 SCHWERPUNKTFRAGEN 2015 Auch in diesem Jahr hat der IVA 10 Schwerpunktfragen ausgearbeitet und lädt die börsenotierten Unternehmen zur Beantwortung ein. Die Antworten der Unternehmen werden im Internet

Mehr

Insgesamt verwaltetes Fondsvolumen: EUR 119,2 Mrd. (Stand 30. Juni 2015) Aktiv in Österreich seit: 1998 Aktiv in Deutschland seit: 1998

Insgesamt verwaltetes Fondsvolumen: EUR 119,2 Mrd. (Stand 30. Juni 2015) Aktiv in Österreich seit: 1998 Aktiv in Deutschland seit: 1998 1 von 5 18.01.2016 04:58 Magazin Anbieter Events Abo & KLUB Kongress Über uns Service Übersicht anbieter plattformen daten und Research Finanzdienstleister Zertifikate Emittenten Maklerpools Anbieter >

Mehr

Da können Sie sicher sein.

Da können Sie sicher sein. Da können Sie sicher sein. Martin Gebhardt, Geschäftsführer und Abenteurer. Von Haus aus für Sie da. 100 % statt 0-8-15. Kein Erfolgsrezept schmeckt auf Dauer. Oder etwa doch? 1991 gründete Martin Gebhardt

Mehr

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas

Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas Anzufordern unter: Alternative Energie im Hamburger Hafen: Linde und Hamburg Port Authority setzen auf flüssiges Erdgas München/Hamburg, 10. Februar 2012 Der Technologiekonzern The Linde Group und die

Mehr

Swiss Life in anspruchsvollem Umfeld gut ins Jahr gestartet

Swiss Life in anspruchsvollem Umfeld gut ins Jahr gestartet Zürich, 6. Mai 2008 Zwischenmitteilung Swiss Life in anspruchsvollem Umfeld gut ins Jahr gestartet Die Swiss Life-Gruppe erzielte im ersten Quartal ein Prämienvolumen im fortgeführten Geschäft von CHF

Mehr

Wertgarantie Group: Erfolgreich in Deutschland und Europa

Wertgarantie Group: Erfolgreich in Deutschland und Europa Pressemitteilung Wertgarantie Group: Erfolgreich in Deutschland und Europa Anstieg des Neugeschäfts auf über 1,2 Millionen Verträge Über 4,2 Millionen zufriedene Kunden Markteintritt in Frankreich, Belgien,

Mehr

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + +

Würth-Gruppe Schweiz schliesst. Geschäftsjahr 2010 erfolgreich. + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + + + + Medienmitteilung + + + Medienmitteilung + + + Würth-Gruppe Schweiz schliesst Geschäftsjahr 2010 erfolgreich WÜRTH-GRUPPE SCHWEIZ Würth International AG Aspermontstrasse 1 CH-7004 Chur Telefon +41

Mehr

Immer auf die Füße fallen. Mit dem PFIFFIKUS Kinderschutz.

Immer auf die Füße fallen. Mit dem PFIFFIKUS Kinderschutz. Unfall Immer auf die Füße fallen. Mit dem PFIFFIKUS Kinderschutz. Unfall Gehen Sie auf Nummer sicher. Kinder sind aktiv, sie kennen kein Risiko. Sorgenfrei entdecken sie die Welt und das ist gut so! Doch

Mehr

Endlich Klarheit. Vertriebsinformation PKV

Endlich Klarheit. Vertriebsinformation PKV Endlich Klarheit beim Gesundheitsreformgesetz Krankenversicherung Vertriebsinformation PKV Erhöhte Wechselbereitschaft d u r c h E i n h e i t s b e i t r a g d e r G K V Beitragssteigerungen von bis zu

Mehr

Wölbern Global Balance

Wölbern Global Balance Wölbern Global Balance Halbjahresbericht 31.05.2010 HANSAINVEST Entwicklung des Fonds 03 Wölbern Global Balance Vermögensaufteilung 04 Vermögensaufstellung 05 Wertpapierkurse bzw. Marktsätze 08 Abgeschlossene

Mehr

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN

UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN 7 UNSER ZIEL: NACHHALTIG PROFITABEL WACHSEN Folgejahre AUSBAU MARKT- FÜHRERSCHAFT Profitables Wachstum organisch und durch gezielte Akquisitionen 2006/2007 INTERNATIONALER VERTRIEB DES NEUEN PRODUKTPORTFOLIOS

Mehr

Wählen Sie genau, was Sie sich wünschen. peb. senkt Ihre Beiträge im Alter!

Wählen Sie genau, was Sie sich wünschen. peb. senkt Ihre Beiträge im Alter! Gesundheit erhalten PRIVATE Krankenvollversicherung Wählen Sie genau, was Sie sich wünschen. peb senkt Ihre Beiträge im Alter! peb für erstklassigen Versicherungsschutz und finanziellen Spielraum im Alter.

Mehr

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis

Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis 25. Juni 2012 Provinzial NordWest steigert Jahresergebnis - Stabil in turbulentem Kapitalmarktumfeld - Sicherheitsmittel gestärkt - Ertragskraft in der Schaden- und Unfallversicherung weiter über Marktschnitt

Mehr

Die Raiffeisenbank in Zahlen

Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Die Raiffeisenbank in Zahlen Eigentümer Unsere Kreditgenossenschaft zählt zum Stichtag 31.12.21 5.743 Mitglieder und um insgesamt 4 mehr als zum 31.12.29. Ersteinlagen 2 15

Mehr

Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag

Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag Pressemitteilung Zürich, den 18 September 2014 Perrot Duval und Infranor Verwaltungsräte unterzeichnen Fusionsvertrag Die Verwaltungsräte der Perrot Duval Holding SA und der Infranor Inter AG, beides Dachgesellschaften

Mehr

Gespräch für Analysten

Gespräch für Analysten Gespräch für Analysten Dr. Uwe Schroeder-Wildberg, Vorstandvorsitzender MLP AG Arnd Thorn, Vorstandsvorsitzender Feri AG Frankfurt, 27. November 2012 Niedriges Durchschnittsalter der Kunden bietet hohes

Mehr

Was ist clevere Altersvorsorge?

Was ist clevere Altersvorsorge? Was ist clevere Altersvorsorge? Um eine gute Altersvorsorge zu erreichen, ist es clever einen unabhängigen Berater auszuwählen Angestellte bzw. Berater von Banken, Versicherungen, Fondsgesellschaften und

Mehr

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht.

Bausparen vermögensaufbau. Die eigene. Immobilie einfach. bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Bausparen vermögensaufbau Die eigene Immobilie einfach bausparen. Weil jeder seinen FREIraum braucht. Schaffen Sie jetzt den FREIraum für Ihre eigenen Ideen. Ein eigenes Dach über dem Kopf gibt Ihrer Kreativität

Mehr

Was leistet ein Versicherer für mich in der Pflege-Rentenversicherung?

Was leistet ein Versicherer für mich in der Pflege-Rentenversicherung? interview Was leistet ein Versicherer für mich in der Pflege-Rentenversicherung? Pflege & Vorsorge im Gespräch mit Frau Marlies Hirschberg-Tafel, Mitglied des Vorstands der SIGNAL IDUNA Gruppe 44 Pflege

Mehr

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick

Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick Übersicht Die österreichische Versicherungswirtschaft Ein Überblick 1 Gliederung Topic Seite 1. Vergleich Deutschland- Österreich in Zahlen 3 f. 2. Anteil der Versicherungsunternehmen nach Rechtsform 5

Mehr

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015

Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2015 29. Januar 2016 Bernhard Wolf Investor Relations T +49 911 395-2012 bernhard.wolf@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert

Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert Nr. 16/2010 19. August 2010 Vienna Insurance Group im 1. Halbjahr 2010: Konzernprämien um rd. 8 Prozent auf 4,6 Mrd. Euro gesteigert Gewinn (vor Steuern) trotz massiver Unwetterschäden um 11 Prozent auf

Mehr

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer

MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe. Der Generationen-Versicherer MÜNCHENER VEREIN Versicherungsgruppe Der Generationen-Versicherer Stand Januar 2014 Auf einen Blick Kurzportrait Gründung: 1922 als genossenschaftliche Selbsthilfeeinrichtung für Handwerk und Gewerbe Mittelständischer

Mehr

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt MEDIENMITTEILUNG COMMUNIQUE AUX MEDIAS - MEDIENMITTEILUNG Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt Schlieren (Zürich), Schweiz, 28. April 2015 Cytos Biotechnology AG («Cytos») stellte heute

Mehr

Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten. Die Württembergische Lebensversicherung AG Ihr zuverlässiger Partner.

Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten. Die Württembergische Lebensversicherung AG Ihr zuverlässiger Partner. Broschüre Sicher und zuverlässig auch in stürmischen Zeiten. Die Württembergische Lebensversicherung AG Ihr zuverlässiger Partner. Unsere Erfahrung Ihr Vorteil. Die Württembergische eine der ältesten Versicherungen

Mehr

DAS ANGEBOT VON GEWERBLICHEN VERSICHERUNGEN ÜBER ALTERNATIVE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY...

DAS ANGEBOT VON GEWERBLICHEN VERSICHERUNGEN ÜBER ALTERNATIVE VERTRIEBSPARTNER IN DEUTSCHLAND INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY... INHALTSVERZEICHNIS 0.0 EXECUTIVE SUMMARY... 1 1.0 EINLEITUNG... 2 Hintergrund... 2 Grund für die Studie... 2 Der Vertrieb über alternative Vertriebspartner kann aus mehreren Gründen sinnvoll sein... 2

Mehr

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn.

Medienmitteilung. CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Medienmitteilung Zürich, 16. März 2010 CREALOGIX im ersten Halbjahr trotz schwierigem Umfeld weiterhin profitabel und mit verbessertem Gewinn. Im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2009/2010 (1.7.- 31.12.2009)

Mehr

Swiss Life und AWD wollen mit strategischer Partnerschaft Wachstum beschleunigen

Swiss Life und AWD wollen mit strategischer Partnerschaft Wachstum beschleunigen Zürich, 3. Dezember 2007 Swiss Life und AWD wollen mit strategischer Partnerschaft Wachstum beschleunigen Swiss Life kündigt öffentliches Übernahmeangebot zum Preis von EUR 30 je AWD-Aktie an Swiss Life,

Mehr

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht

Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht 1 von 6 07.04.2014 12:51 Nachricht aus Vertrieb & Marketing vom 31.3.2014 Die servicestärksten Versicherer und Pools aus Maklersicht Aus Sicht der Versicherungsmakler leisten die Helvetia in der Lebensversicherung,

Mehr

H O R I Z O N T E NUMMER 37 SEPTEMBER 2010. Strukturreform und ältere Arbeitnehmer

H O R I Z O N T E NUMMER 37 SEPTEMBER 2010. Strukturreform und ältere Arbeitnehmer H O R I Z O N T E NUMMER 37 SEPTEMBER 2010 Strukturreform und ältere Arbeitnehmer Claudia Fuchs, Dr. iur., Rechtsberaterin, ist Leiterin des Kompetenzzentrums Recht der LCP Libera. Sie berät in allen rechtlichen

Mehr

Geschäftsentwicklung der R+V Versicherung 2002: Auch in schwierigem Umfeld weiter auf Erfolgskurs Lebens- und Rentenversicherungen im Aufwind

Geschäftsentwicklung der R+V Versicherung 2002: Auch in schwierigem Umfeld weiter auf Erfolgskurs Lebens- und Rentenversicherungen im Aufwind Konzern-Kommunikation Stefanie Simon Taunusstraße 1 65193 Wiesbaden Tel. 0611-533-4494 Fax 0611-533-533 77-4494 www.ruv.de 7. März 2003 / 3199 Geschäftsentwicklung der R+V Versicherung 2002: Auch in schwierigem

Mehr

Das Profil der Proximus Versicherung AG

Das Profil der Proximus Versicherung AG Das Profil der Proximus Versicherung AG Auszug aus Proximus 3, Versicherungsbedingungen und Tarife, Stand 24.11.2014 Proximus Versicherung AG - über 125 Jahre Erfahrung PROFIL Konzernstruktur Proximus

Mehr

Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide

Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide Bonnfinanz AG bleibt 2014 solide Bonnfinanz AG Pressestelle Zurich Gruppe Deutschland Unternehmenskommunikation Bernd O. Engelien Poppelsdorfer Allee 25-33 53115 Bonn Deutschland Telefon +49 (0) 228 268

Mehr

>Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG

>Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG >Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG Dr. Thorsten Reitmeyer, Vorstandsvorsitzender Hamburg, 16. Mai 2013 > Agenda Megatrend Online-Banking intakt Strategie comdirect hervorragend im Markt

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

Konzern Versicherungskammer Bayern stabilisiert seine Marktposition in schwierigem Umfeld

Konzern Versicherungskammer Bayern stabilisiert seine Marktposition in schwierigem Umfeld P R E S S E M I T T E I L U N G München, 26. April 2012 Kontakt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Claudia Scheerer, Tel. (089) 2160 3050 Thomas Bundschuh, Tel. (089) 2160 1775 Fax (089) 2160 3009, presse@vkb.de

Mehr

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut

Kurzbericht 2009. Sparkasse Landshut Kurzbericht 2009 Sparkasse Landshut Geschäftsentwicklung 2009. Wir ziehen Bilanz. Globale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise: das beherrschende Thema 2009. Ihre Auswirkungen führten dazu, dass erstmalig

Mehr

BGV / Badische Versicherungen setzt durch konsequente strategische Ausrichtung Wachstumskurs fort

BGV / Badische Versicherungen setzt durch konsequente strategische Ausrichtung Wachstumskurs fort PRESSEINFORMATION BGV / Badische Versicherungen setzt durch konsequente strategische Ausrichtung Wachstumskurs fort / Überdurchschnittliches Wachstum auf rund 300 Mio. EUR Beitragseinnahmen / Von Großschäden

Mehr

Kranken. Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre. attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich

Kranken. Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre. attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich Kranken Jetzt neu - GE-AKTIV Die private Ergänzung für gesetzlich Krankenversicherte über 60 Jahre attraktive Leistungen für nur 14,87 EUR monatlich Jetzt vereinfachtes Verfahren nutzen Kranken Jetzt speziell

Mehr

das Traineeprogramm der Allianz Suisse

das Traineeprogramm der Allianz Suisse vielversprechendes Karrieresprungbrett: das Traineeprogramm der Allianz Suisse Mein Weg allianz.ch/trainees Wir entwickeln uns gemeinsam Das Traineeprogramm ermöglicht umfassende Einblicke in die Allianz

Mehr

NEUE UFER. Erfahren Sie, weshalb Mayflower auch für Sie den Aufbruch in eine neue Welt bedeuten kann. April 2012 Unternehmenspräsentation

NEUE UFER. Erfahren Sie, weshalb Mayflower auch für Sie den Aufbruch in eine neue Welt bedeuten kann. April 2012 Unternehmenspräsentation NEUE UFER. Erfahren Sie, weshalb Mayflower auch für Sie den Aufbruch in eine neue Welt bedeuten kann. April 2012 Unternehmenspräsentation 1 Mayflower Die Mayflower eines der berühmtesten Schiffe bringt

Mehr

Nachhaltige Verbraucher-PR

Nachhaltige Verbraucher-PR Nachhaltige Verbraucher-PR Case Study Kommunikationskongress, Berlin 09.10.2008 Klaus Heiermann, Hauptabteilungsleiter Konzernkommunikation ARAG Versicherungen Agenda Profil: ARAG als Retailer Strategische

Mehr

EINS MIT KUNDEN. Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN

EINS MIT KUNDEN. Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN EINS MIT KUNDEN Geschäftsentwicklung 2010 Vienna Insurance Group UND PARTNERN 1 Pressegespräch Geschäftsentwicklung 1. - 3. Quartal 2011 Wien, 15. November 2011 Ergebnisse 1. - 3. Quartal 2011 Kontinuierlich

Mehr