Kleine Geste, große Wirkung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kleine Geste, große Wirkung"

Transkript

1 Stellenmarkt Vacancies Hal len plan Plan of the halls Sei ten Pa ges 4-5 Sei te Pa ge 13 MESSEJOURNAL vom 1. bis 5. März 2011 in Hannover Inhalt: Urzeit-Viecher im Web Software-Development-Kit für Browser-Spiel...Seite 3 Lernen beim Fahren Assistenzsystem für Lastwagenfahrer...Seite 6 Fast growing Turkish enterprises present innovations...page 7 Airbag for seniors Emergency detection system helps elderly people...page 8 Hilfe im Krisenfall Neue Technologien verbessern das Krisenmanagement...Seite 9 Elektronischer Fitnesstrainer Kombination von Sensoranzug und Software hilft beim Abnehmen...Seite 10 Auflagengruppe F Kleine Geste, große Wirkung Interaktiver Schaufensterbummel dank 3D-Technik Forscher wollen den Einkaufsbummel zum besonderen Erlebnis machen: Passanten können Schaufensterauslagen künftig per Gesten bedienen. Vier Kameras erfassen die 3D-Positionen von Händen, Gesichtern und Augen und wandeln diese in Befehle um. Waren lassen sich so auswählen und sofort kaufen auch nach Ladenschluss. Gebannt betrachtet die Passantin die Schaufensterauslage. Ist die Ledertasche nicht schick?, fragt sie ihren Begleiter. Welche meinst du denn? Da stehen so viele. Die Frau deutet auf eine der Taschen. Wie von Zauberhand erscheint die Luxusware daraufhin auf einem Display hinter dem Schaufenster. Per Fingerzeig auf einen Button dreht sich das Designer-Objekt auf dem Bildschirm. Die Passantin ist beeindruckt. Fortsetzung auf Seite 4 Robots act as security guards Über das Display können sich die Kunden über die Ware informieren und auf Wunsch gleich kaufen. Videoconferencing is increasingly regarded as a viable alternative to face-to-face meetings, but the fixed position of the camera and screen severely limits the scope for interaction. That is now set to change, with the arrival of a new mobile robot. Just one metre tall, the Gostai Jazz developed by a French company which can be experienced at the CeBIT lab is equipped with an on-board camera, loudspeakers and microphones, making it in effect a mobile virtual participant in the conference, and allowing conversation to take place in real time. The robot is controlled via the Internet, and can be instructed to traverse the office or factory floor in order to interact with other personnel. Gostai can even be used as a mini-security guard: With its infrared camera plus laser system it can be set to patrol premises at night in order to investigate suspicious noises or movements. Einsturzgefahr! Passgenaue IT-Sicherheit macht Ihren Erfolg stabil. Schützen Sie Ihre wichtigsten Werte. IT-Sicherheit ist der Wegbereiter für eine intakte IT-Infrastruktur und alle Prozesse. Setzen Sie mit secunet auf die richtige Karte: Wir unterstützen Sie mit Expertise und Weitblick bei der Realisierung anspruchsvoller IT-Sicherheitslösungen. Wir freuen uns auf Sie auf der in Halle 11, Stand C46! IT-Sicherheitspartner der Bundesrepublik Deutschland

2 3 Urzeit-Viecher erobern die Erde Informatiker der Uni Jena stellen Software-Development-Kit für Browser-Spiele vor FSUInformatiker entwickeln mit Gründerprojekt Simlity neues Werkzeug zur Entwicklung von browserbasierten Computerspielen und vertreten die Universität Jena auf der CeBIT. Noch bis vor kurzem war der Urkontinent Pangea nichts weiter als eine öde Steinwüste, allein in den Weiten des Alls. Doch jetzt regt sich erstes Leben: Pflanzen sprießen und kleine unförmige Würmer fallen vom Himmel. Doch können sie sich in der Evolution behaupten, sich erfolgreich zu neuen Spezies weiterentwickeln und die Erde erobern? Das hängt ganz vom Geschick des jeweiligen Spielers ab, erläutert Informatiker Bernd Weigel von der Friedrich- Schiller-Universität Jena. Die urzeitlichen Würmer sind die Helden des neuen Computerspiels Viechers, das Weigel und seine Kollegen Sebastian Apel und Maximilian Aschenbach entwickelt haben. Mehr als nur Zeitvertreib Dabei geht es den Jenaer Informatikern jedoch nicht nur um einen kurzweiligen Zeitvertreib. Die Jenaer Informatiker Bernd Weigel (l.) und Sebastian Apel präsentieren ihr Online- Strategiespiel Viechers. Unser Ziel ist es, Werkzeuge speziell für die wachsenden Anforderungen des Browsergame- Markts bereitzustellen, um Spielen dieser Art auf die nächste Evolutionsstufe zu verhelfen, erläutert Bernd Weigel. Simlity heißt das Gründerprojekt von Weigel, Apel und Aschenbach, mit dem die Informatiker jetzt den Schritt aus der Universität in die Selbstständigkeit wagen wollen. Gefördert durch ein einjähriges EXIST-Gründerstipendium des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie arbeiten sie derzeit, unterstützt von Prof. Dr. Wilhelm Rossak (Lehrstuhl für Softwaretechnik) als Mentor und dem Servicezentrum für Forschung und Transfer der Universität Jena an einem Businessplan. Wenn alles glatt weiterläuft, wollen sie noch in diesem Jahr ihr Unternehmen gründen. Den Informatikern kam 2009 die Idee damals standen sie kurz vor Abschluss ihres Studiums an der Jenaer Universität, sich mit einem Software-Development-Kit für Browser-Spiele selbstständig zu machen. Vollständige Infrastruktur Der Bedarf ist einfach da, stellte Weigel fest, als er sein erstes Browserspiel entwickelte. Mit ihrem Spiel Viechers stellen sie jetzt beispielhaft die Entwicklungsmöglichkeiten browserbasierter Computerspiele vor. Unser Ziel ist es, ein Werkzeug anzubieten, das durch den Einsatz innovativer Technologien eine vollständige Infrastruktur zur Erstellung und den Betrieb moderner und lebendiger Browsergames bietet, sagt Weigel. Das, so der 26- Jährige weiter, ermögliche es den Spieleentwicklern, sich bei ihrer Arbeit auf die Essenz der Spiele zu konzentrieren. Forschen und spielen Dass ihr Konzept funktioniert, das demonstrieren die Jenaer Unternehmensgründer den Besuchern der diesjährigen CeBIT: Am Stand Forschung für die Zukunft der Länder Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (Halle 9, Stand D 04) stellen sie ihr Spiel Viechers vor. Dort darf nach Herzenslust gespielt werden. Free and open Open Source Project Lounge 15 non-commercial free software projects have made it. They have been announced as the winners of the Call for Projects competition. The participants will be presenting their solutions at CeBIT in the Open Source Project Lounge in Hall 2. The project that has travelled the furthest in geographical terms is DaviCAL, and the New Zealanders who developed the Caldav server software will be at the show to present it in person. Their solution consists of a shared calendar and address book data store for small and medium-sized businesses. In the area of content management world-renowned projects such as TYPO3 and Plone will be unveiling their latest developments. Multimedia and graphics applications are also on offer in the shape of Scentlinux and VideoLAN. Messeneuheiten T H E M O U N T I N G S O L U T I O N E X P E R T S Innovative und sichere Befestigungssysteme für Tablet-PCs, Mobile Navigationsgeräte, Smartphones, Handys und mehr Quick 4FIX INTERNATIONAL Millionenfach im Einsatz! Einfachste Montage! Crash-getestet! 5 Jahre Funktionsgarantie! Deutsche Markenprodukte! HERBERT RICHTER GmbH & Co. KG hr-autocomfort.de Besuchen Sie uns in Halle 7, C18

3 4 / Legende zum Hallenplan / Hallenplan 5 Fortsetzung von Seite 1 Ein neuartiges 3D-Kamerasystem des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut HHI in Berlin sorgt für dieses besondere Shoppingerlebnis. Das Interactive Shop Window ermöglicht es, Waren hinter Schaufenstern mit einfachen Gesten auf ein Display zu holen. Im Web ist das interaktive Shoppen seit langem Standard. Wir bringen die Technik jetzt in Fußgängerpassagen und Einkaufszentren. Das Gerät ist komplett hinter der Scheibe installierbar, sagt Paul Chojecki, Wissenschaftler am HHI. So funktioniert das System: Vier kleine Kameras erfassen kontinuierlich die 3D-Positionen von Händen, Gesichtern und Augen. Eine Bildverarbeitungssoftware berechnet die Koordinaten und wandelt sie in entsprechende Eingaben um. So lassen sich Waren auswählen, im Detail betrachten und sofort kaufen auch außerhalb der Öffnungszeiten. Interessierte können sich zudem Produktinformationen wie Herstellerangaben, Farbe, Material, Preis und Verfügbarkeit anzeigen lassen. Vergleichbares gibt es in Deutschland bislang nicht. Bis dato werden in Schaufenstern wenn überhaupt nur Touchscreens eingesetzt. Mit unserem Interactive Shop Window kann man jedoch berührungslos interagieren. Ein Plus für alle, die Wert auf Hygiene legen, so Chojecki. Zwei der vier Stereokameras erfassen Gesicht und Augen, die anderen beiden Crowd funding Webciety helps generate seed money for startups Visitors to will be treated to a first-hand look at the way live crowd funding works. Crowd funding refers to a new form of financing in which creative projects are funded by an anonymous group of investors. These shareholders generally take a small stake in an enterprise in order to be among the initial investors in case of a commercial breakthrough. This funding method is still relatively unknown in Germany, and is just now beginning to establish itself. At, young entrepreneurs will present their business ideas to the public every day beginning at 1:20 p.m. on the Webciety stage in Hall 6. The four most innovative projects will compete in a big finale on Saturday, 5 March, where it will be up to the contestants to inspire potential investors in the audience for their ideas including private investors, business angels and venture capital firms. CeBIT is organizing the live crowd funding event in cooperation with Seedlounge, a crowd funding platform for startups in Germany (www.seedlounge.com). Eine Kamera erfasst den Blick der Kundin und identifiziert die Ware. nehmen die Handbewegungen auf. Die Bildbearbeitung erkennt sowohl Gesten wie das Drehen einer Hand als auch den Fingerzeig auf Buttons, die auf dem Monitor zu sehen sind. Das System speichert keine personenspezifischen Daten, lediglich die Koordinaten der erkannten Körperteile werden an die Visualisierungsanwendung weitergereicht, betont der Forscher. Interactive Shop Window ist zu allen Displays kompatibel. Der Ladeninhaber ist daher frei in der Wahl des Monitors, er kann sich für Plasma-, LED-, LCD-, Projektions- oder Rückprojektionsbildschirm entscheiden. Die Forscher zeigen das System auf der CeBit in in Halle 9, Stand B36. The focus of the Webciety Forum will be on Web-driven changes in our economy and society. Apart from its innovative new program formats, visitors to the Webciety Forum can expect to witness lively panel discussions and high-caliber keynote talks, including numerous speakers from abroad for example, Chris Pirillo, one of America s best-known bloggers, in a discussion with his German colleague Sascha Lobo, on Friday, 4 March. The focus of the Webciety Forum will be on Web-driven changes in our economy and society, including Cloud Computing, Apps, Augmented Reality, Facebook Marketing and SocialCRM. Additional topics will consist of Multi-channel Commerce, elearning 2.0, Open Innovation, Social Collaboration and Social Games & Marketing. Introducing our LED TVs in sizes up to 55 inches CeBIT pro Business IT (Hallen 2,3,4, 5, 6) Webciety Internet Solutions (Halle 6) Telematics & Automotive World (Halle 7) AutoID/RFID (Halle 7) Banking & Finance World (Halle 11) Security World (Halle 11) Business Communications & Networks (Hallen 12 /13, Pavillons 32 /33, Pavillon 11 A B, Freigelände) Broadband World (Halle 13) ICT Infrastructure (Hallen 14 17) Planet Reseller (Hallen 14 /15) CeBIT gov TeleHealth (Halle 8) Public Sector Parc (Halle 9) CeBIT life Smarter Living (Halle 19) Content & Technologies (Halle 19) CeBIT sounds! (Halle 19) Intel Extreme Masters (Halle 23) CeBIT lab Hallen 8, 9 Conference Area (Pavillons 34 /35) CeBIT Global Conferences (CC, Saal 2) Central Turkish Pavilion (Halle 12) Turkish joint pavilions (Hallen 3, 7, 9, 11, 12) SYSTEMFORM Die Profis für Postbearbeitung und Druckweiterverarbeitung Halle 3, Stand B20 Falzmaschinen Kuvertiermaschinen Broschürenfertigungssysteme Visitenkarten-/ Digitaldruckschneider Automatische Brieföffner Aktenvernichter AUGSBURGER STRASSE WEST 45 WEST WEST 35 WEST 1 WEST 34 WEST NORD 1 MESSEJOURNAL Europe s leading trade fair magazine CONNEX Print & Mul ti me dia AG P NORD 2 SHOPPING & FOOD SÜD 2 SHOPPING & FOOD NORD 3 RADIO TV P11 NORD 4 NORD 2 NORD 1 ASC SÜD 1 SHOPPING & FOOD NORD 9 SÜD 33 SÜD 30 Visit our stand: Hall 7, stand D28 PL NORD 7 NORD 5 PLATZ DER NATIONEN SÜD 32 SÜD 31 NORD 8 NORD 6 NORD 3 SHOPPING & FOOD HN WWW SHOPPING & FOOD OST 11 OST 16 OST OST 12 OST 2 OST 13 OST SÜD 26 SÜD 27 OST OST 20 SÜD OST 21 WWW ASC P Internet Lounge Aussteller Service Center Exhibitor service center Parkplatz (Transporter) Parking (Van) Flughafen Shuttle Airport Shuttle ) Business on the Marketplace Besuchen Sie uns! Halle 6 Stand G 14 Erleben Sie perfekte Kommunikation mit den Headsets von Sennheiser. Halle 15, Stand F69 software security PL HN securing the digital world TM Ein Labyrinth an Lizenzklauseln schützt Ihre Software nicht - dafür gibt s die CRYPTO-BOX Premium Lounge Visitors Lounge Gebetsraum für Muslime Muslim Worship Kirchen, Ökumenisch Church, Ecumenical Freigelände Open-air Site Haus der Nationen House of Nations Software Security Digital Media Protection 2-Factor Authentication Halle 11 Stand D16 Logistik-Zentrum / Spedition Logistic Center / Forwarding Agencies What s happening on a smarter planet? Find out at CeBIT, halls 2 and 9. ibm.com/de/cebit 0D21Jan11sa(DieMesse-CeBIT-Advert).indd

4 6 7 Lernen beim Fahren Weiterbildung vor Ort für Lastwagenfahrer Jeder lernt anders. Forscher haben ein System entwickelt, das es erlaubt, Lerninhalte ganz individuell anzupassen. LogiAssist spricht vor allem Unternehmen der Logistikbranche und Fernfahrer an. Sie können sich unterwegs mithilfe von Audio-Vorlesungen, Textdokumenten oder per Video weiterbilden. Der alte Witz: Wer sitzt den ganzen Tag vor seinem Bett und schaut zum Fenster hinaus? ein Fernfahrer hat längst ausgedient. Das Steuern eines Lastwagens ist heute ein Beruf, der viele Qualifikationen erfordert. Moderne Trucker müssen nicht nur Landkarten lesen und elektronische Geräte bedienen können, sondern auch ihre Routen möglichst effizient der gegebenen Verkehrsund Ladungssituation anpassen, über die Rechtsbestimmungen auf dem Laufenden sein und die Sicherheit ihrer Ladung überwachen. Hinzu kommt eine Fülle von komplexen Vorschriften der EU-Gesetzgebung. Ein Fahrer, der auch im Ausland unterwegs ist, muss sich obendrein mit fremden Sprachen herumschlagen und die Vorschriften des Gastlands kennen. Er kommt also nicht umhin, sich ständig weiterzubilden. Dazu ist er sogar gesetzlich verpflichtet. Andererseits verbringt ein Lastwagenfahrer fast den ganzen Tag hinter dem Lenkrad, freie Zeit hat er kaum. Die Trucks bringen nur Geld, solange sie unterwegs sind. Daher muss der Fahrer die Standzeiten kurzhalten. Forscher des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin haben zu diesem Zweck in enger Zusammenarbeit mit Partnern aus der Wirtschaft und dem Weiterbildungssektor das System LogiAssist entwickelt. Es soll Fahrern und Unternehmern der Logistikbranche beim Lernen und Vorbereiten der beruflichen Weiterbildung helfen, sagt Projektleiter Dr. Martin Wolpers. Das Assistenzsystem LogiAssist unterstützt Fernfahrer. Das Konzept setzt darauf, dass Trucker am Feierabend, in den Pausen oder auch während des Fahrens mit einer Audio-Vorlesung lernen können oder aber über ein Assistenzsystem vor Ort gezielt unterstützt werden. Die Inhalte werden via Smartphone, Tablet-Computer oder Laptop angeboten auf Geräten also, mit denen das Cockpit ohnehin ausgestattet ist. Sie sind auf die Lernbedürfnisse der Branche zugeschnitten und können auf den jeweiligen Kontext abgestimmt werden, je nach Vorwissen, Person, Fahrzeug, Ladung oder Fahrtroute. Mit der Entwicklung derartiger Lernumgebungen beschäftigt sich die Forschergruppe am Fraunhofer FIT seit Jahren im EU-Projekt ROLE, kurz für Responsive Open Learning Environments (www.role-project.eu). Fast growing Turkey is enthusiastic about CeBIT Erdogan opens fair jointly with Merkel Turkey, this year s official Partner Country, is enthusiastic about. From 1 to 5 March Hannover will be host to around 80 Turkish enterprises a first taking advantage of a global platform to showcase itself as a solid trading partner. The Partner Country project is organized by the Istanbul Chamber of Commerce (ITO). Fast growing Murat Yalcintas, ITO President, is extremely confident about his country s prospects at CeBIT: Turkey will be presenting itself at CeBIT as one of the world s fastest-growing economies, he comments, adding that CeBIT 2011 represents an outstanding platform for Turkish ICT enterprises to reach global markets. Turkish enterprises will be appearing at three of the four CeBIT segments: CeBIT pro, CeBIT lab and CeBIT gov. The main Partner Country stand will be located in Hall 12. Turkish enterprises will moreover be represented with their own exhibition stands in halls 3, 7, 9 and 11. German-Turkish ICT summit On the evening of 28 February, Prime Minister Recep Tayyip Erdogan will open CeBIT jointly with German Chancellor Angela Merkel. And on the following morning on 1 March, he will accompany the Chancellor on the traditional opening-day tour of the event. Afterward the Prime Minister will attend the German-Turkish ICT summit, where Turkish and German enterprises will report on their successful business endeavors as well as on regional investment opportunities in the two countries. The level of participation by Turkish enterprises has picked up during the last few weeks, with original orders for display space The main Turkish partner stand will be located in Hall 12. amounting to 3,000 square meters inching up by over 40 per cent to reach a new total of around 4,300 square meters. ICT CONVERGENCE IN ASIA Malaysia s Silicon Valley global business and innovation hub Malaysia has proved its mettle by turning CYBERJAYA the Silicon Valley of Asia into the preferred location in Asia for ICT, multimedia and services for innovation and operations. Cyberview Sdn Bhd is spearheading development in Cyberjaya, in line with the Malaysia government s aspiration to realise Cyberjaya as a global Multimedia Super Corridor hub. With ICT convergence at the heart of its growth, the Cyberview Pavilion at booth E-50, Hall 5 in this year s CeBIT is showcasing revolutionary innovation from two of its participating small-medium enterprise (SME) technopreneur tenants. The Cyberview Pavilion s key SME exhibitor is Axon 313 a global specialist in turnkey multi-projection solutions for industrial applications including simulation, entertainment and broadcast in Europe, USA, Far East and Middle East markets. Axon 313 specialises in making digital content for large format displays such as those found in planetariums, as well as panoramic screens in both 3D and 3D Stereoscopic, 3D Immersive and virtual reality. Axon 313 is showcasing three proprietary acclaimed products at the booth, Axon Show Control its own multi-channel player software, Axon 3D Stereo Hardware/Software System and proprietary 3D Stereo Digital content. A premier example of the company s solutions can be found at Schlossgalerie Steglitz in Berlin, where visitors to the mall are treated to a life-sized underwater motion panorama projection. A scaled-down version will be demonstrated at the booth in CeBIT. Select-TV is also set to be a crowd puller at CeBIT, being a major global hospitality interactive TV and Internet Protocol Television (IPTV) technology solutions provider, with its core technology deployed internationally. With operational presence in more than 10 countries, Select-TV s technologies converges internet content and service, communication capabilities and digital entertainment to bring an interactive experience to the TV screen. Select-TV s clientele includes prestigious hotels, hospitals and telecommunications operators. Its CeBIT Axon 313, a Cyberview SME technopreneur,will be showcasing their 3D and 3D Stereoscopic, 3D Immersive and virtual reality display solutions at CeBIT. booth will showcase its proprietary SE- LECTV platform for the hospitality industry, as well as EMAGINE a home IPTV media centre packaged with value added services. The company will invest more than 7 million Euros to create an IPTV platform to distribute customised content to 20,000 hotel rooms in Southeast Asia and the Middle East. As a proof point of Cyberview s vision and determination to continuously evolve and sustain the vibrant, thriving ecosystem in Cyberjaya, it has also rolled-out its own internet-protocol television (IPTV) channel, Cyberjaya-TV.com, a first for a cybercity in Malaysia and a global platform to highlight the community and businesses which thrive on the innovation abundant in Cyberjaya. Cyberview will also be showcasing opportunities available in Cyberjaya to interested companies and investors, and to also create new collaborative opportunities for its existing multinational business tenants. Visit the Cyberview Pavilion at CeBIT to see why Cyberjaya is THE place to live, study, work and play in Asia. For more information on activities, opportunities and businesses in Cyberjaya, as well as the resources Cyberview has to offer, please visit and visit us Hall 12 Booth 21

5 8 9 Airbag for senior citizens Für das Unerwartete gerüstet sein Emergency detection system helps elderly people to stay in their familiar surroundings Elderly people living alone have a dangerous life: after having taken a fall, they often spend hours lying on the floor before their situation comes to anyone s attention and a doctor is contacted. A new system automatically detects predicaments like this and informs a trusted person. This makes it possible to live an independent life in the privacy of one s home. Most elderly people want to stay in their familiar surroundings as long as possible, where they can lead an autonomous life. What many fail to realize is that they are risking their health in the process. Cardiovascular problems are more frequent among the elderly, and the risk of falling is more prevalent: One person in three above the age of 65 falls once a year. Many of these accidents occur in private homes in the course of everyday activities, and often at night. Frequently it is hours before the injured are cared for. Even home emergency-call systems are of limited help when senior citizens cannot sound the emergency signal. They may be injured or disoriented, or may simply not have the emergency button within reach. Help could be forthcoming from an intelligent system that automatically identifies and responds to emergency situations such as these. One such solution is under development by researchers at the Fraunhofer Institute for Experimental Software Engineering IESE in Kaiserslautern, Germany. Their project is dubbed 14 ProAssist4Life shorthand for Proactive Assistance for Critical Life Situations. IESE scientists are working on an unobtrusive system that provides constant companionship to elderly people living in single households or in retirement facilities. Multisensory nodes mounted to the ceiling of a room register an individual s movements. Our system records how long a person spends in what part of the home, notes Holger Storf, a scientist at IESE. A radio signal transmits the data to a computer. Software documents the individual s With the new sensor system elderly persons can stay in their familiar surroundings and lead an autonomous life. In a dangerous situation the system automatically informs a trusted person. daily activities, constantly learning the person s normal behavior. The analytical software compares the resident s current activity with the model that has been generated. This is how it identifies situations that deviate from the norm situations that could be an indication that the person has fallen, is lying unconscious on the ground and is in a helpless situation. If a person spends considerably longer in the bathroom, for instance, or in some other place in the home, this is registered. To prevent false alarms, the first response is to prompt the individual, Storf explains. This can be accomplished with a telephone call, for instance, or by means of a touchscreen monitor with an integrated speaker. Our solution is not designed to replace home emergency-call systems but is intended to serve as a kind of airbag to give people living in single households a sense of safety. Moderne Technik verbessert das Krisenmanagement Wie kann man sich auf einen Ernstfall vorbereiten, den man nicht kennt? Mehrere Fraunhofer-Institute arbeiten an Strategien und Technologien, die helfen, Krisen besser und schneller in den Griff zu bekommen. Ihre Lösungen zeigen Sie auf der CeBIT in Halle 9, Stand B36. Die von den Fraunhofer Forschern entwickelten Technologien reichen vom Katastrophenwarnsystem bis hin zu einem Softwaresystem, das es ermöglicht, Mini-Hubschrauber oder Helium-Ballons mit Kameras oder Gassensoren als Späher einzusetzen. Innovation für den Kontrollraum Moderne Lagezentren bestehen aus einer Videowand oder Monitoren, auf denen die Informationen Intuitives Arbeiten an der Videowand im SmartControlRoom: Jeder erhält genau die Informationen, die er benötigt. zusammenlaufen und bildlich dargestellt werden. Wer damit arbeitet, hat über PC-Tastaturen, Maus oder Touchscreens Zugriff. In der Regel benötigt man dafür eine elektronische Berechtigung per Passwort. Um die Vorgänge im Kontrollraum zu beschleunigen und zu vereinfachen, haben Forscher des Fraunhofer-Instituts für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe den SmartControlRoom entwickelt. Er erkennt die anwesenden Personen an Gesicht und/oder Stimme und lokalisiert, wo sie sich befinden. So werden Anmeldungen überflüssig. Wer auf welche Daten zugreifen darf, ist im System hinterlegt. Außerdem lässt sich die Videowand intuitiv bedienen. Für jeden Benutzer gibt es eine personalisierte Schnittstelle, die auf seine Bedürfnisse und Aufgaben abgestimmt ist. In einem Kriseneinsatzraum benötigt der Koordinator von Notrufwagen beispielsweise andere Funktionen als der Feuerwehrführer. Um die jeweiligen Informationen genau für den anzuzeigen, für den sie bestimmt sind, werden die Personen getrackt, also beobachtet an welcher Stelle im Raum sie gerade stehen. Mes se te le gramm Im pres sum 5-Link Technology Co., Ltd. Halle: 16 Stand: D28 AVM Computersysteme Vertriebs GmbH Halle: 13 Stand: C48 Coby Manufacturing Co. Ltd Halle: 15 Stand: G11 hannoverimpuls GmbH Halle: 6 Stand: G14 HEFTER Systemform GmbH Halle: 3 Stand: B20 HERBERT RICHTER Metallwaren-Apparatebau GmbH & Co. KG Halle: 7 Stand: C18 Opticon Sensors Europe B.V. Halle: 7 Stand: D27 RaidSonic Technology GmbH Halle: 16 Stand: A28 Robert Bosch GmbH Halle: 5 Stand: G02 MESSEJOURNAL Ver lag: CON NEX Print & Mul ti me dia AG Große Packhofstraße 27/ Han no ver Te le fon: Te le fax: con se.de In ter net: se.de Auflage IVW-geprüft. Auflagengruppe: F Cyberview Sdn Bhd www. cyberview.com. my/v2/index.php Halle: 5 Stand: E50 DATSEC Data Security e.k. Halle: 11 Stand: D36 Feig Electronic GmbH Halle: 7 Stand: D10 IBM Deutschland GmbH Halle: 2 Stand: A10 Itelligence AG Halle: 4 Stand: C04 Kaspersky Labs GmbH Halle: 11 Stand: D37 MARX Software Security GmbH Halle: 11 Stand: D16 secunet Securities Networks AG Halle: 11 Stand: C46 Sennheiser Vertrieb & Service GmbH & Co. KG Halle: 15 Stand: F69 Turksat Uydu Haberlesme Kablo TV ve Isletme A.S. Halle: 12 Stand: 23/20 Verantwortlich für den Inhalt: Susanne Zolke Druck: Berliner Zeitungsdruck GmbH, Berlin Bildnachweis/Photo credits: Einige der verwendeten Bilder sind Eigentum der Connex AG. Die im folgenden aufgeführten Bilder verwenden wir mit freundlicher Genehmigung der genannten Fotografen. Seite 1: Fraunhofer HHI, Seite 3: Jan-Peter Kasper/FSU, Seite 4 (oben): Liane-Huber/pixelio, Seite 4 (unten) und Seite 7: Deutsche Messe/Cebit, Seite 6: Fraunhofer FIT, Seite 8: Rainer Sturm/Pixelio, Seite 9: Fraunhofer IOSB, Seite 10: Fraunhofer IIS, Seite 11 (oben): bellhäuser - das bilderwerk, Seite 11 (unten): Rolf/pixelio, Seite 12 (oben): Konstantin-Gastmann/Pixelio, Seite 14: D.-Steiner/pixelio (großes Bild), Maxipower 6676/pixelio.de.

6 10 11 Elektronischer Fitnesstrainer Kombination aus Sensoranzug und Software hilft beim Abnehmen Wer sich viel bewegt und gesund ernährt, bleibt auch im Alter eher fit. Das ist leichter gesagt, als getan. Forscher haben einen Fitnessbegleiter entwickelt, der nicht nur motiviert, sondern auch vorturnt. Auf der CeBIT lässt sich die Lösung in Halle 9, Stand B36 ausprobieren. Sich gesünder ernähren, mehr bewegen und überhaupt mehr Sport treiben, das nehmen sich viele immer wieder aufs Neue vor. Doch der innere Schweinehund ist oft stärker. Abends auf der Couch zieht man dann Bilanz und muss feststellen, dass man sich wieder nicht aufraffen konnte. Dabei gilt körperliche Fitness mittlerweile als Heilmittel für viele Krankheiten. Besonders für ältere Menschen ist tägliche Bewegung wichtig nicht nur bei der Rehabilitation nach einer schweren Operation, sondern für das allgemeine körperliche Wohlbefinden. War das so richtig? Oder muss ich den Arm höher strecken? Solche Fragen beantwortet normalerweise der Trainer im Fitnessstudio. Ob man eine Übung richtig oder falsch gemacht hat, ist wichtig für den Trainingserfolg. Leider erhält man dieses Feedback nur von ausgebildeten Sporttherapeuten und nicht, wenn man allein zuhause trainiert. Forscher vom Fraunhofer- Der Sensoranzug leitet die gemessenen Bewegungen an einen Fernseher, einen Computer oder ein Smartphone weiter. Institut für Integrierte Schaltungen IIS in Erlangen haben ein intelligentes Assistenzsystem entwickelt, das zu mehr Bewegung motivieren soll und dabei auch noch Hilfestellung in Form von Übungstipps gibt. Der elektronische Fitnessbegleiter besteht aus einem Sensoranzug, der die Bewegungen erfasst und die aktuellen Messergebnisse an einen Fernseher, Computer oder ein Smartphone überträgt. Während der Übungen überwacht ein T-Shirt die Atmung. Das Smartphone dient dabei als Benutzeroberfläche, wertet die gemessenen Daten aus, gibt dem Anwender Rückmeldung zum Trainingserfolg und kann bei Gymnastik- oder Reha-Übungen Anleitungen geben. Und zwar individuell zugeschnitten auf die Bedürfnisse und Anforderungen des Einzelnen. Ein Trainer oder Physiotherapeut erstellt zunächst auf dem elektronischen Fitnessbegleiter einen persönlichen Trainingsplan. Unter seiner Aufsicht werden einmal alle Übungen aufgezeichnet, damit sie dem Leistungsniveau des Nutzers genau entsprechen. In heimischer Umgebung lassen sich die Übungen selbstständig wiederholen. Ein Avatar, ein digitaler Animateur, führt die Bewegungen in Echtzeit beispielsweise auf dem Fernseher vor. Das Programm vergleicht dann die die aktuell ausgeführte Übung mit den Ergebnissen der Aufzeichnung und korrigiert Haltungsfehler. Das soll Anwender spielerisch zu mehr Bewegung motivieren. Einsatzgebiete sind etwa Bewegungsprogramme für Senioren oder Patienten, die sich in Rehabilitation befinden. Mit digitalen Spielen kombiniert Spielekonsolen haben es vorgemacht lässt sich der elektronische Trainer auch für eine junge Zielgruppe anpassen. Der Fitnessbegleiter ist ein Teilprojekt des Bayerischen Forschungsverbunds FitForAge. The researchers in Saarbrücken are able to automatically identify recurring structures in objects. By this they can minimize the amount of data. Minimizing data How a standard computer handles data from 3-D scans scanners are used today in in- quality control and for 3-Ddustrial construction and urban planning. These tasks create gigantic amounts of data that take even high-capacity computers to their limits, especially if the data is processed in real time. Researchers at the Max Planck Institute for Computer Science in Saarbrücken have developed a method of processing huge threedimensional scans on a standard PC. The researchers will present this new technology at the in hall 9, booth B43. Bei ESET stündlich Sicherheit gewinnen Auf neue Produkte, stündliche Präsentationen, Verlosungen mit wertvollen Preisen und eine große Standparty dürfen sich alle Besucher des ESET Standes (D36) in Halle 11 freuen. Traditionsgemäß stellt ESET auf der CeBIT neue Produkte vor. Neu in der ESET Produktpalette erscheint die ESET NOD32 Antivirus Home für LINUX-Desktops. Die ESET Mobile Security für Handys wird in Kürze auch für das Betriebssystem Android verfügbar sein. Während der CeBIT-Tage kann die Public Beta in Augenschein genommen werden. Die neue Version 5 der Flaggschiffe ESET NOD32 Antivirus und ESET Smart Security werden erstmals einem breiten Publikum vorgestellt. Die zentrale Verwaltung von ESET- Produkten für Workstations und Server in Netzwerken, über Standortgrenzen und Betriebssysteme wie Windows, Linux, Mac OS hinaus, macht der neue ESET Remote Administrator Unilicense möglich. Ein neues Unilicence-Modell hebt alle Einschränkungen in Bezug auf die Produktauswahl und die Plattform auf. Mac-Anwender sind sicher. Wer dieser Aussage nicht traut, kann sich von der ESET Cybersecurity für Mac am ESET Stand, wie auch im OSX Business Park in Halle 2 überzeugen lassen. Am ESET-Stand wird den Besuchern moderne Antivirensoftware im wahrsten Sinne begreiflich gemacht. Christian de la Motte präsentiert jeweils zur vollen Stunde die neuen ESET-Produkte und die dahinter stehende innovative ThreatSense-Technologie. Mit Spaß und Witz vermittelt der Berliner Moderator auch wertvolle Tipps, wie man seinen PC oder sein Netzwerk ohne großen Aufwand noch sicherer machen kann und verlost Vollversionen der ESET Smart Security. Täglich Uhr werden Welt-, Europaund Deutsche Meister in Starcraft 2, WOW und FIFA 2011 aus der e- Sports-Szene am Stand sein und der großen Gemeinde von Electronic Sport-Fans Rede und Antwort stehen. Halle 11 Stand D36 The 3-D scanner scans the surface of an object and measures the position of every single point on its surface, and in doing so the scan of a building, for example, quickly creates several gigabytes of data, says Art Tevs, a researcher at the Max Planck Institute for Computer Science. If this method is used to acquire entire cities or large industrial facilities, the amount of data increases many times over. Process in real time However, three-dimensional scans of objects can be used in a variety of ways, like in architecture, urban development or industrial quality control. Thus, the researchers in Saarbrücken were looking for new methods to process these enormous floods of data in real time. With especially elaborate algorithms, it is now possible to process and examine extremely voluminous data from one scan, and this data can be interactively visualized and The new software can also be used in urban development, for example for 3-D scans of buildings. modified with a standard PC, Art Tevs explains. The researchers in Saarbrücken are able to automatically identify recurring structures in objects, for instance, parking garages or medieval buildings, and reduce them to their basic component parts. The amount of data is then significantly reduced and can be processed more quickly, Tevs says to name one advantage. Fragmentary data, which occurs if individual objects are occluded at the time an image is made, is also a challenge. Our software can complete such deficient data. If, for example, the wall of a building is scanned, and the window frames cannot all be clearly detected, we superimpose several partial pictures of frames in order to significantly improve the quality of the image, Art Tevs explains.

7 12 Messewelt Stellenmarkt 13 Soll ich meinen Messestand international ausrichten? Der Experte antwortet: Natürlich: Messen sind immer stärker international geprägt. Aber wenn man sich Stände von Ausstellern, Verhalten der Standmitarbeiter und Kommunikationsinstrumente detaillierter anschaut, ist die Frage erlaubt, ob die Erkenntnis schon im Handeln der Unternehmen umgesetzt wurde. Internationale Kunden kommunizieren anders. Unstrittig ist, dass Aussteller für die internationale Gäste eher zur Tagesordnung gehören nicht um hin kommen, ihre Mitarbeiter in interkultureller Kompetenz zu schulen. Umgangsformen, Tischmanieren und Gesprächsführungen sind in anderen Ländern deutlich verschieden zur deutschen Kultur. Deswegen gewinnt diese Kompetenz gerade vor Messen besondere Bedeutung und kann in ein generelles Messetraining eingebunden werden. In diesem sollten nicht nur neue Produkte, Features usw. vorgestellt, sondern auch Verhaltensregeln, Kommunikationsfähigkeiten und Auftreten gegenüber den unterschiedlichsten Typen von Messebesuchern trainiert werden. Messen sind zudem Anlass dafür, die eigene Broschüren-, Katalog- und Flyer-Landschaft zu durch forsten. Für eine Internationalisierungsstrategie ist es dabei entscheidend, auch diese Kommunikationsmittel den landestypischen Besonderheiten anzupassen. Das betrifft nicht nur eine Entscheidung in Sachen Sprache (mindestens Englisch) sondern auch in Stil, Layout und Bildsprache. Ein bewusstes Umgehen mit diesen Themen sorgt nicht nur für einen gelungenen Messeauftritt sondern für Mitarbeiter, die souverän auftreten können. Denn eines gilt universell: Menschen kaufen von Menschen. Raik Packeiser, Geschäftsführer insignis Agentur für Kommunikation GmbH, Der erste Eindruck keine Chance auf zweite Chance Warum der erste Eindruck richtig Eindruck macht vor allem auf Messen Freund oder Feind? Treffen wir zum ersten Mal mit einem Menschen zusammen, entscheiden wir in Sekundenschnelle, ob wir ihn sympathisch oder unsysmpathisch finden. Diese Sekunden sind vor allem bei neuen beruflichen Kontakten von großer Bedeutung und entscheiden womöglich über Erfolg oder Misserfolg von Geschäftsabkommen. Besonders interessant in diesem Zusammenhang: Es kommt viel weniger darauf an, was wir beim ersten Zusammentreffen sagen, sondern viel mehr auf das Wie. Eine Studie zur sogenannten nonverbalen Kommunikation des amerikanischen Psychologie-Professors Albert Mehrabian kommt zu dem Ergebnis, dass Menschen sich bei ihren Urteilen über andere Menschen zu 55 Prozent von deren Körpersprache leiten lassen. 38 Prozent entfallen auf die Stimme und nur 7 Prozent auf den Inhalt des Gesagten. Die offene Körperhaltung und ganz besonders der Blickkontakt zu meinem Gegenüber sind daher bei der ersten Begegnung von größter Wichtigkeit, erläutert Anke Willberg, die sich als Trainerin für Umgangsformen besonders mit dem ersten Eindruck und seinen Auswirkungen beschäftigt. Dabei ist es mit einem aufgesetzen Lächeln nicht getan: Buchtipp Unternehmen, die ihre Mitarbeiter zu neuen Ideen motivieren, können Berge versetzen, andere gehen die ausgetretenen Pfade immer und immer wieder. Unternehmen, die eine kreative Kultur aufbauen, können schnell und flexibel reagieren, andere bleiben in festgefahrenen Prozessen stecken. Vier von fünf Mitarbeitern können Ideen haben, die das Unternehmen voranbringen: Für bessere Abläufe, einzigartigen Kundenservice, originelles Marketing, neue Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle. Im Moment der Begrüßung ist die Entscheidung, ob es sich um Freund oder Feind handelt, meist schon gefallen. Das Interesse für mein Gegenüber muss echt sein. Nur wenn ich auch innerlich Lust habe, mich auf andere Menschen einzulassen, wenn ich mich freue, dass sie meinen Messestand besuchen, wird diese positive Einstellung durch meine Körpersprache transportiert, so die Expertin weiter. Warum haben Sie solche Mitarbeiter nicht? Weil sich neue Ideen nur durch neue Führungsmethoden hervorbringen lassen. Kreativität lässt sicht nicht per Knopfdruck erzwingen, Ideen unterliegen ganz eigenen Spielregeln. Wer sie kennt, profitiert von den Geistesblitzen seiner Mitarbeiter. Wer sie missachtet, verpasst die Gelegenheit, neue Einsichten, neue Ansätze, und neue Herangehensweisen zu erhalten. Jens-Uwe Meyer illustriert in seinem neuen Buch, wie Sie mit ungewöhnlichen Denkwegen eine Innovationskultur aufbauen und Ungewöhnliches erreichen. Sie lernen die wichtigsten Ergebnisse der internationalen Kreativitätsforschung kennen und erfahren, wie Sie diese für Ihr Unternehmen nutzen können. Und Sie erfahren, warum es Zeit wird, mit den Auch angemessene Kleidung sowie ein gepflegtes Äußeres tragen dazu bei, ob man in die sympathisch- oder unsympathisch-schublade gesteckt wird. Diese Kriterien gelten natürlich sowohl im Privat- als auch im Berufsleben, allerdings präsentieren wir im beruflichen Bereich nicht nur uns selbst, sondern stehen stellvertretend für eine Firma. Nachlässige Kleidung kann dann dazu führen, dass ein potenzieller Geschäftspartner Rückschlüsse auf das Unternehmen zieht. Das ist gerade auf Messen fatal, wie Anke Willberg erklärt: Hat ein Interessent einen schlechten Eindruck von einer Firma, geht er einfach schnell weiter zum nächsten Stand. SuZ Kreativität im Unternehmen Das kreative Potenzial der Mitarbeiter richtig nutzen Klischees und den Mythen rund um das Thema Kreativität zu brechen. Jens-Uwe Meyer: Kreativ trotz Krawatte. Vom Manager zum Katalysator Wie Sie eine Innovationskultur aufbauen: Verlag Business Village, Göttingen 2010, 1. Auflage, 24,80 Euro. Unser bescheidenes Ziel: die Welt verändern. Johnson Controls ist mit Beschäftigten ein globales Unternehmen der Gebäudetechnik- und Automobilbranche. Wir sind weltweit führender Anbieter von Starterbatterien, innovativen Batterien für Fahrzeuge mit Start-Stop-Funktion sowie Lithium-Ionen-Batterien für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Marken wie VARTA und OPTIMA zählen zu unserem Portfolio. Für unseren Geschäftsbereich Power Solutions bzw. unser Joint Venture Johnson Controls-Saft suchen wir am Standort Hannover zum nächstmöglichen Zeitpunkt: Specialist IT Applications SAP SRM (m/w) Ihre Aufgaben----- Umsetzung der IT-Anwendungen für die Abteilungen sowie Optimierung der Logistik-Kette in Zusammenarbeit mit den Business Partnern Implementierung und Standardisierung von Geschäftsprozessen Umsetzung des Projektportfolios und Aufbau des 2nd-Level-Supports Senior Engineer Hybrid System Development (m/w) Ihre Aufgaben----- Leitung des lokalen System-Engineering-Teams Technische Unterstützung für Angebotsprozesse und Geschäftsweltentwicklung Unterstützung für Kundenprojekte durch Design Reviews, Prozessentwicklung und Ressourcenmanagement Management des Innovationsprozesses Specialist IT Technology Services (m/w) Ihre Aufgaben----- Vorbereitung und Unterstützung bei der Umsetzung der Systeme und der IT-Strategien Sicherstellung der Kosteneffektivität und der Qualität des IT-Services in der Region EMEA Förderung der Technologieimplementierung in enger Zusammenarbeit mit Business-Partnern Durchführung, Standardisierung und Betrieb der IT-Infrastruktur (NT, Netzwerke) in EMEA Verantwortlich für die Einrichtung von technischem 1st- und 2nd-Level-IT- Support Software Designer (m/w) Ihre Aufgaben----- Entwicklung von Softwaremodulen nach SPICE- oder CMMI-konformen Prozessen Entwicklung mit TargetLink und Spezifizierung des detaillierten Moduldesigns Test und Integration von Softwaremodulen inkl. Spezifizierung und Review der Testfälle Specialist IT Applications (Business Intelligence) (m/w) Ihre Aufgaben----- Design und Implementierung von Datenmodellen Entwicklung und Wartung von ETL-Prozessen (Extract, Transform, Load) mit SAP Business Warehouse 3.0B und SAP Business Warehouse 7.0 Administration des Business-Warehouse-Systems Mitarbeit in Projekten, im Tagesgeschäft und im Support Software Requirement Engineer (m/w) Ihre Aufgaben----- Management von Software-Requirements über den gesamten Softwareentwicklungsprozess Analyse von software-relevanten Kundenspezifikationen Unterstützung des Softwareentwicklungs- und Validierungsprozesses Für unsere Positionen bringen Sie folgende Qualifikationen mit----- Abgeschlossenes Studium in den Bereichen Informationstechnologie, (Wirtschafts-)Informatik, Betriebswirtschaft, (Wirtschafts-)Ingenieurwesen, Software Engineering oder vergleichbare Ausbildung mit einschlägiger Berufserfahrung Fundierte Berufserfahrung im IT-Bereich sowie in den jeweiligen genannten Schwerpunkten Hohe IT-Affinität und verhandlungssichere Englischkenntnisse Wir bieten Ihnen die Mitarbeit in einem zukunftsorientierten internationalen Unternehmen in verantwortungsvollen Positionen mit vielen Gestaltungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Haben Sie Fragen zu den einzelnen Stellen? Rufen Sie uns an oder besuchen Sie den Karrierebereich unserer Homepage. Wir freuen uns auf Ihre (Online-)Bewerbung, die Sie bitte mit Angabe Ihres Gehaltswunsches und des frühestmöglichen Eintrittstermins an folgende Adresse richten: Johnson Controls Power Solutions EMEA, VB Autobatterie GmbH & Co. KGaA, Personalabteilung, Frau Melanie Fleig, Am Leineufer 51, Hannover, Tel.: , Internet: JOHNSON CONTROLS 2011

8 14 Messestadt Hannover Messestadt Hannover 15 Leckereien an der Leine Nach dem Messebesuch lockt Hannovers Gastronomie Nach einem informativen Messetag gut essen gehen dazu gibt es in Hannover unzählige Möglichkeiten. Das Angebot an Speisen und Lokalitäten dürfte jeden Gaumen zufriedenstellen. Egal, ob feine deutsche Küche, mediterrane Köstlichkeiten oder asiatische Spezialitäten: So vielfältig die Herkunft der Messebesucher, so bunt ist das kulinarische Angebot der Messestadt. Überzeugen Sie sich selbst. Hier ist eine kleine Auswahl an Lokalen. Deutsche Küche Brauhaus Ernst August Schmiedestraße 13 Telefon: Hotel Haase Am Thie 4, Laatzen Telefon: Laatzen/Neuer Schlag Linie: Stadtbahn 2 Loccumer Hof Kurt-Schumacher-Straße 14/16 Telefon: Broyhan-Haus Kramerstraße 24 Telefon: Linie 2, Haltestelle Neuer Schlag Jägerhof Walsroder Straße Langenhagen Telefon: Berliner Platz Linie: Stadtbahn 1 Kronsberger Hof Wasseler Straße 1, Hannover Telefon: Kronsberg, ab Mittelfeld: Bus 123 oder 124 bis Bemerode/ Mitte, dann Stadtbahn 6 Vis à Vis Karlsruher Str. 8a, Laatzen Telefon: Bahnhof Laatzen/ Eichstraße Linie: Stadtbahn 1, 2 Hotel-Restaurant Haase Hotel ganzjährig geöffnet. Rezeption und Telefon: ganzjährig von 6.00 Uhr bis mindestens Uhr Neue Küchen-Öffnungszeiten: Samstags, Sonntags & Feiertags von bis Uhr und jeden Abend von bis Uhr. Ab 15 Personen auch in der Woche mittags. Tel , Fax Am Thie 4, Laatzen-Grasdorf Biesler Sophienstraße 6, Telefon: Fisch Hannover im Frühling. Nach einem Spaziergang zu den schönsten Ecken der Stadt, wie hier dem Rathaus oder den Herrenhäuser Gärten, locken die vielen guten Resraurants. NORDSEE Fischspezialitäten GmbH Karmarschstr. 24, Meer erleben auf der Messe. Besuchen Sie uns auf der Messe zwischen Halle 16 und 17! Telefon: Ullis Fischerstübchen Alte Dorfstraße Hemmingen-Wilkenburg Telefon: Wilkenburg 5 x in Hannover und Laatzen: Karmarschstraße 24 Osterstraße 19 Promenade im Hauptbahnhof/Gleis 14 Ernst-August Galerie/Ernst-August Platz 2 Marktplatz 11 (Laatzen), ab Aegidientorplatz Stadtbahn 3, 7, 17 bis Wallensteinstraße, dann Bus 365 oder Bus 350 ab Am Brabrinke Österreichische Küche Restaurant Vienna Ballhofplatz 1, Telefon: Markthalle bis Kröpcke, dann 3, 7 Internationale Küche Azurro Voßstraße 51, Hannover Telefon: Jakobi-/Voßstraße bis Hauptbahn - hof, dann Bus 128 Dorint Novotel Podbielskistraße 21, Han. Telefon: Lister Platz bis Kröpcke, dann 3, 7, 9 Jack the Ripper s Georgstraße 26, Telefon: Mövenpick Hannover Airport Terminal A, B, C Hannover Telefon: Flughafen bis Hauptbahn hof, dann DB S-Bahn S5 Schlossküche Herrenhausen Alte Herrenhäuser Straße Hannover Telefon: Schaumburgstraße bis Kröpcke, dann 4, 5 Die Gondel Georgstraße 36 Telefon: Linie: Stadtbahnlinien 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 11 2 Apostel Pelikanstr. 2/ Hannover Telefon: Vier Grenzen bis Hauptbahn hof, dann 3, 7, 9 Brauereigaststätte Wienecke XI. Hildesheimer Straße 380 Telefon: Bothmerstraße Crowne Plaza Schweizerhof Hinüberstraße Hannover Telefon: Die Insel Rudolf-von-Bennigsen-Ufer 81 Telefon: Döhrener Turm Georgenterrassen Ernst-August-Platz 4 Telefon: Landhaus Artischocke Dorfstraße Hemmingen Telefon: Hemmingen/Dorfstraße bis Peiner Straße, dann Bus 363 oder 366 L Adresse Brasserie Friedrichswall 11 Telefon: Aegidientorplatz Mercure Atrium Karl-Wiechert-Allee Hannover Telefon: Neue-Land-Straße bis Mittelfeld, dann Bus 123 Neue Zeiten Jakobistraße Hannover Telefon: Lister Platz bis Kröpcke, dann 3, 7 Parkrestaurant im HCC Theodor-Heuss-Platz Hannover Telefon: Congress Centrum bis Aegidientorplatz, dann 11 oder ab Hauptbahnhof Bus 134 Titus Wiehbergstr. 98 Telefon: Peiner Straße Central-Hotel Kaiserhof Ernst-August-Platz 4 Telefon: Kastens Hotel Luisenhof Luisenstraße 1 Telefon: Restaurant Brunnenhof Ernst-August-Platz 4 Telefon: Wichmann Hildesheimer Straße 230 Telefon: Fiedelerstraße Wiener Café Ernst-August-Platz 4 Telefon: Italienische Küche Ristorante bei Mario Schloßstraße 6, Telefon: Markthalle/Landtag bis Kröpcke, dann 3, 7, 9 Da Vinci Hildesheimer Straße 228 Telefon: Fiedelerstraße Da Lello Marienstraße 5, Hannover Telefon: Aegidientorplatz Gattopardo Hainhölzer Straße 1 Telefon: Christuskirche bis Aegidientorplatz, dann 6 Preisskala: = bis 20 Euro = bis 30 Euro = bis 40 Euro = bis 50 Euro = mehr als 50 Euro Bewertet wurden ausschließlich die Preise für Hauptgerichte ohne Getränke. Menüs können entsprechend teurer sein. Little Italy Goethestraße Telefon: Linie: Stadtbahn 8 Ristorante Lentini Am Kamp Laatzen Telefon: Laatzen/Neuer Schlag Linie: Stadtbahn 2 RISTORANTE bei Seit 29 Jahren Italienische Genüsse nach dem Messebesuch bei Da Lello dem bekannten Italiener am Aegi Mario P I Z Z E R I A Schloßstraße 6 Telefon & Fax Ristorante da Lello Marienstraße Hannover Montags bis Freitags 12 Uhr - 15 Uhr 18 Uhr - 23:30 Uhr Samstags, Sonn- und Feiertags 12 Uhr - 23 Uhr Tel.: Fax:

9 16 Messestadt Hannover ANTONIO ORIGLIO KRÖPCKE-PASSAGE HANNOVER TELEFON TELEFAX Italienische Küche Ristorante Rotonda Kröpcke-Passage 15 Telefon: Clichy Weißekreuzstraße Hannover Telefon: Mediterrane Küche Kytaro Wülferoder Str Hannover Telefon: Kronsberg Linie: Stadtbahn 6 Mexikanische Küche Ristorante Rotonda Ein Stück Italien mitten in Hannover, außergewöhnlich in Szene gesetzt unter der Glaskuppel der Kröpcke- Passage. Antonio Origlio leitet seit einigen Jahren das Ristorante Rotonda mit viel Fachkenntnis und unverwechselbaren sizilianischen Emotionen. Hier trifft man Feinschmecker und Genießer, Weinkenner und Menschen, die in ihrem Alltag ein Stück der entspannenden Gemeinde Atmosphäre Italiens erleben wollen. Die wechselnde Speisekarte bietet in verschiedenen Menüzusammenstellungen immer wieder neue Köstlichkeiten. Der Weinkenner Signore Origlio hilft Ihnen gern bei dem Aussuchen von passendem Wein zum Essen. Montag-Samstag von Uhr und Sonntag von Uhr durchgehend geöffnet. Zur Messezeit Sonntag von Uhr geöffnet. Wedemark Roma Goethestraße 24, Hannover Telefon: Clevertor bis Aegidientorplatz, dann 10, 17 Hindenburg-Klassik Gneisenaustraße Hannover Telefon: Braunschweiger Platz bis Aegidientorplatz, dann 4, 5, 6, 11 Französische Küche Le Monde Friedrichswall 21 Telefon: Aegidientorplatz Au Camembert Lärchenstraße 2, Hannover Telefon: Lärchenstraße bis Aegidientorplatz, dann Bus 200 Aresto Der Grieche Klostergang 2 Telefon: Markthalle/Landtag bis Kröpcke, dann 3, 7, 9 Metaxa Mannheimer Straße Laatzen Telefon: Laatzen/Neuer Schlag Linie: Stadtbahn 2 Niki Hildesheimer Straße 62A Laatzen Telefon: Bahnhof Laatzen/Eichstr. Linie: Stadtbahn 1, 2 Tandure Deisterstraße 17a (Hinterhof) Hannover Telefon: Schwarzer Bär bis Kröpcke, dann 9 Enchilada Knochenhauerstraße 36 Telefon: Asiatische Küche Restaurant Ding Feng Hildesheimer Str. 397 Telefon: Dorfstraße bis Bothmerstraße, dann 1, 2 SushiLand Markthalle Karmarschstraße 49 Telefon: Markthalle/Landtag bis Kröpcke, dann 3, 7, 9 Sushi Bar Gim Goethestraße Hannover Telefon: Goetheplatz bis Aegidientorplatz, dann 17, 10 Wir bieten Grund für Ihren Erfolg! Optimale Verkehrsanbindungen aktive Wirtschaftsbetreuung Gewerbesteuersatz 400% familienfreundliches Umfeld günstige Gewerbegrundstücke Wohlfühlzone der Region... Gemeinde Wedemark Carsten Niemann, Wirtschaftsförderung Berliner Straße Wedemark Telefon: ( ) Kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt Öffnungszeiten: Mo-Mi Do-Fr Sa Der Bauch von Hannover Kurzurlaub in Mexiko? Im Enchilada - restaurante y bar mexicano hat man die Möglichkeit dazu. Bereits beim Betreten der Räumlichkeiten werden Urlaubsgefühle geweckt. Warme mediterrane Farben im Cantina-Stil und das gemütliche Mobiliar laden zum Verweilen ein. Der Blick in die umfangreiche Speisekarte entführt den Gast in die Welt der Köstlichkeiten aus der typisch mexikanischen Küche. Neben Fajitas, Tacos und Enchiladas, kann man hier auch saftige Steaks und knackige Salate genießen. Natürlich darf zu einem leckeren Essen auch ein erfrischendes Getränk nicht fehlen. Bei mehr als 100 verschiedenen Cocktails, einer großen Auswahl an Longdrinks und ausgewählten Weinen ist für jeden Geschmack etwas dabei. Genießen Sie nach einem langen Messe-Tag Mexiko pur mitten in Hannover! Taj Mahal Hinüberstr. 21/ Ecke Schiffgraben Hannover Telefon: oder Preisskala: = bis 20 Euro = bis 30 Euro = bis 40 Euro = bis 50 Euro = mehr als 50 Euro Bewertet wurden ausschließlich die Preise für Hauptgerichte ohne Getränke. Menüs können entsprechend teurer sein.

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US)

Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US) HELP.PYUS Release 4.6C Employment and Salary Verification in the Internet (PA-PA-US SAP AG Copyright Copyright 2001 SAP AG. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Handel der Zukunft Future Commerce

Handel der Zukunft Future Commerce Handel der Zukunft Future Commerce mobile media & communication lab Das m²c-lab der FH Aachen leistet Forschungs- und Entwicklungsarbeiten für individuelle und innovative Lösungen im Bereich der mobilen

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart

Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development. Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Exkursion zu Capgemini Application Services Custom Solution Development Ankündigung für Februar 2013 Niederlassung Stuttgart Ein Nachmittag bei Capgemini in Stuttgart Fachvorträge und Diskussionen rund

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1

Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Seite 1 Instruktionen Mozilla Thunderbird Dieses Handbuch wird für Benutzer geschrieben, die bereits ein E-Mail-Konto zusammenbauen lassen im Mozilla Thunderbird und wird

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

Mobile Marketing with Cloud Computing

Mobile Marketing with Cloud Computing Social Networking for Business Mobile Marketing with Cloud Computing Twitter-Hashtag: #spectronet Page 1 15th of December 2010, Carl Zeiss MicroImaging GmbH, 9th NEMO-SpectroNet Collaboration Forum About

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business

CeBIT 2015 Informationen für Besucher. 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business CeBIT 2015 Informationen für Besucher 16. 20. März 2015 New Perspectives in IT Business Die Welt wird digital. Sind Sie bereit? Mehr als 300 Start-ups mit kreativen Impulsen 3.400 beteiligte Unternehmen

Mehr

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014

Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digital Customer Experience Notwendiges Übel oder überlebenswichtige Notwendigkeit? Datalympics, 2. Juli 2014 Digitale Realität Die Welt verändert sich in rasantem Tempo Rom, Petersplatz, März 2013 Franziskus

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli

Scrum @FH Biel. Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012. Folie 1 12. Januar 2012. Frank Buchli Scrum @FH Biel Scrum Einführung mit «Electronical Newsletter» FH Biel, 12. Januar 2012 Folie 1 12. Januar 2012 Frank Buchli Zu meiner Person Frank Buchli MS in Computer Science, Uni Bern 2003 3 Jahre IT

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

The Single Point Entry Computer for the Dry End

The Single Point Entry Computer for the Dry End The Single Point Entry Computer for the Dry End The master computer system was developed to optimize the production process of a corrugator. All entries are made at the master computer thus error sources

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2. Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ HERZLICH WILLKOMMEN ZUM SMAMA-EVENT #2 Mike Weber, Head of Strategic Projects, PubliGroupe Ltd. Zürich, 7.6.12 @ HWZ 1 SMAMA WHO? mcommerce mmarketing madvertising mapps / minternet mcontent mtechnology

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13

Service Design. Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH. Mittwoch, 18. September 13 Service Design Dirk Hemmerden - Appseleration GmbH An increasing number of customers is tied in a mobile eco-system Hardware Advertising Software Devices Operating System Apps and App Stores Payment and

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs

Einladung. CeBIT 2015. «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs Einladung «SWISS Pavilion» Research & Innovation Applied Research, Basic Research, Emerging Technologies, Start-ups, Spin-offs CeBIT 2015 Dreh- und Angelpunkt der Schweizer ICT-Wirtschaft. 16. - 20. März,

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development

Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development Diss. ETH No. 22473 Understanding and Improving Collaboration in Distributed Software Development A thesis submitted to attain the degree of DOCTOR OF SCIENCES of ETH ZURICH (Dr. sc. ETH Zurich) presented

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

IoT Scopes and Criticisms

IoT Scopes and Criticisms IoT Scopes and Criticisms Rajkumar K Kulandaivelu S 1 What is IoT? Interconnection of multiple devices over internet medium 2 IoT Scope IoT brings lots of scope for development of applications that are

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Einladung. CeBIT 2015

Einladung. CeBIT 2015 Einladung «SWISS Pavilion» Business Security Anti-Virus Systems & E-mail Security, Cloud & Internet Security, Identity & Access Management, Physical Security, Secure Communications & Mobile Security CeBIT

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

a lot of, much und many

a lot of, much und many Aufgabe 1, und In bejahten Sätzen verwendest du für die deutschen Wörter viel und viele im Englischen Bsp.: I have got CDs. We have got milk. There are cars on the street. Bei verneinten Sätzen und Fragen

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

HP Big Data Anwendungsfälle

HP Big Data Anwendungsfälle HP Big Data Anwendungsfälle Bernd Mussmann, Strategist & Senior Principal HP Analytics & Data Management Services Agenda HP Day @TDWI 1 09:00-10:15 - BI Modernization: BI meets unstructured data 2 10.45-12.00

Mehr

Cluster policies (in Europe)

Cluster policies (in Europe) Cluster policies (in Europe) Udo Broll, Technische Universität Dresden, Germany Antonio Roldán-Ponce, Universidad Autónoma de Madrid, Spain & Technische Universität Dresden, Germany 2 Cluster and global

Mehr

Social Media Zukunfts-Szenarien: Big Data, Smart Agents, Artificial Intelligence, und Marketing als... Content

Social Media Zukunfts-Szenarien: Big Data, Smart Agents, Artificial Intelligence, und Marketing als... Content FuturistGerd.com Social Media Zukunfts-Szenarien: Big Data, Smart Agents, Artificial Intelligence, und Marketing als... Content @gleonhard 1 2 4 8 16 32 Eine Welt der Screens. Immer-an. Immer billiger.

Mehr

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung

Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Cloud Computing in der öffentlichen Verwaltung Willy Müller - Open Cloud Day 19.6.2012 2 Plug and Cloud? 3 The plug tower BPaaS Software SaaS Platform PaaS Storage/ Computing IaaS Internet Power grid 4

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Measure before you get measured!

Measure before you get measured! Measure before you get measured! Controlling Live Communication Zürich, 19. Juni 2014 Polo Looser, HQ MCI Group Vizepräsident Strategie & Consulting CMM, EMBA HSG, BsC Board www.faircontrol.de Uebersicht

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

«Zukunft Bildung Schweiz»

«Zukunft Bildung Schweiz» «Zukunft Bildung Schweiz» Von der Selektion zur Integration Welche Art von Schule wirkt sich positiv auf eine «gute» zukünftige Gesellschaft aus? Eine Schwedische Perspektive. Bern 16-17.06.2011 Referent:

Mehr

Data Analytics neue Wertschöpfung in der öffentlichen Verwaltung

Data Analytics neue Wertschöpfung in der öffentlichen Verwaltung 1 Data Analytics neue Wertschöpfung in der öffentlichen Verwaltung Wiesbaden 06.11.2013 Ralph Giebel Business Development Mrg Public Sektor EMC Deutschland GmbH ralph.giebel@emc.com 2 Agenda 1) Herausforderungen

Mehr

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro

Technical Training. www.andritz.com/training-hydro Technical Training www.andritz.com/training-hydro 02 Technical Training Training Center Vienna Modern Infrastructure Success guaranteed Unsere Trainer verfügen über langjähriges Produkt- und Prozessknowhow.

Mehr

Equipment for ball playing

Equipment for ball playing pila1 82 pila2 83 sphaera 84 Ballspielanlagen Equipment for ball ing Mit den stilum-spielgeräten für Sand, Wasser und Luft punkten Sie in jeder Altersgruppe. So lässt unser Sandbagger tollo die Herzen

Mehr

Preisliste für The Unscrambler X

Preisliste für The Unscrambler X Preisliste für The Unscrambler X english version Alle Preise verstehen sich netto zuzüglich gesetzlicher Mehrwertsteuer (19%). Irrtümer, Änderungen und Fehler sind vorbehalten. The Unscrambler wird mit

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

EMEA Leader in Connecting Business & Technology

EMEA Leader in Connecting Business & Technology EMEA Leader in Connecting Business & Technology 15 years of International Expansion Information and Communication Technology 0.5 billion turnover NORWAY Long-term annual growth (>25%) UNITED KINGDOM DENMARK

Mehr

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1

Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 Daten haben wir reichlich! 25.04.14 The unbelievable Machine Company 1 2.800.000.000.000.000.000.000 Bytes Daten im Jahr 2012* * Wenn jedes Byte einem Buchstaben entspricht und wir 1000 Buchstaben auf

Mehr

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET

HOTSPOT EINFACH KABELLOS INS INTERNET EINFACH KABELLOS INS INTERNET AN VIELEN TAUSEND S IN DEUTSCHLAND EASY wireless INTERNET ACCESS AT MANY THOUSAND S THROUGHOUT GERMANY 2 3 DER TELEKOM IHR MOBILES INTERNET FÜR UNTERWEGS DEUTSCHE TELEKOM

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus

Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Parameter-Updatesoftware PF-12 Plus Mai / May 2015 Inhalt 1. Durchführung des Parameter-Updates... 2 2. Kontakt... 6 Content 1. Performance of the parameter-update... 4 2. Contact... 6 1. Durchführung

Mehr

LEAD MANAGEMENT SYSTEMS

LEAD MANAGEMENT SYSTEMS Paket Lead Standard Barcodescanner 1D Jeder Fachbesucher besitzt eine Eintrittskarte mit Namenschild. Scannen Sie den Strichcode an Ihrem Stand mit einem 1D-Barcode Die Daten werden täglich ab 16:30 Uhr

Mehr

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business

ECM, Input/Output Solutions. CeBIT. 14. 18. März 2016 Hannover Germany. cebit.de. Global Event for Digital Business ECM, Input/Output Solutions CeBIT 14. 18. März 2016 Hannover Germany cebit.de Global Event for Digital Business CeBIT 2016 - Global Event for Digital Business 2 Die CeBIT bietet Entscheidern aus internationalen

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen.

Aber genau deshalb möchte ich Ihre Aufmehrsamkeit darauf lenken und Sie dazu animieren, der Eventualität durch geeignete Gegenmaßnahmen zu begegnen. NetWorker - Allgemein Tip 618, Seite 1/5 Das Desaster Recovery (mmrecov) ist evtl. nicht mehr möglich, wenn der Boostrap Save Set auf einem AFTD Volume auf einem (Data Domain) CIFS Share gespeichert ist!

Mehr

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock

Vormittag. Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock. Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Vormittag Warum gerade Moodle? Ralf Hilgenstock Whats new? Moodle 1.8 und 1.9 André Krüger, Ralf Hilgenstock Moodle als Projektplattform Holger Nauendorff MoOdalis Bildungsprozesse rund um Moodle gestalten

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA

INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA INTERNATIONALISIERUNG - METROPOLREGION GOES INDIA German-Indian Management Studies: ein deutsch-indischer Studiengang Prof. Dr. Thomas Meuche, Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für Weiterbildung

Mehr

Cloud Architektur Workshop

Cloud Architektur Workshop Cloud Architektur Workshop Ein Angebot von IBM Software Services for Cloud & Smarter Infrastructure Agenda 1. Überblick Cloud Architektur Workshop 2. In 12 Schritten bis zur Cloud 3. Workshop Vorgehensmodell

Mehr

Klausur Verteilte Systeme

Klausur Verteilte Systeme Klausur Verteilte Systeme SS 2005 by Prof. Walter Kriha Klausur Verteilte Systeme: SS 2005 by Prof. Walter Kriha Note Bitte ausfüllen (Fill in please): Vorname: Nachname: Matrikelnummer: Studiengang: Table

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr