RESEARCH NOTE. Planungslösungen für die Micro- soft-business-intelligence- Plattform 2014 BARC

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RESEARCH NOTE. Planungslösungen für die Micro- soft-business-intelligence- Plattform 2014 BARC"

Transkript

1 BARC RESEARCH NOTE Planungslösungen für die Micro- soft-business-intelligence- Plattform 2014 [Analysten: Dr. Christian Fuchs und Patrick Keller, Februar 2014]

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform... 2 Microsoft-Business-Intelligence-Produktportfolio... 2 Anforderungen an Planungslösungen... 3 Planungsanbieter für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform... 5 Zusammenfassung und Fazit... 8 BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 1

3 Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence- Plattform Die Unterstützung der Planung ist neben Berichtswesen und Analyse eine Kernanforderung in vielen Business-Intelligence(BI)-Projekten. Reporting und Analysemöglichkeiten sind wichtig, um Einflussfaktoren und Entwicklungen in der Vergangenheit zu verstehen. Die Planung hingegen ist essentiell, um zukunftsgerichtet eine Ausrichtung der Unternehmensressourcen und Prozesse an Strategien und Plänen zu erreichen. Viele Unternehmen nutzen heute Software-Produkte von Microsoft für Berichtswesen und Analyse, so dass Microsoft eine hohe Verbreitung am Markt hat. Microsoft bietet in seinen Kernprodukten SQL Server, Office Excel und SharePoint vorrangig BI-Funktionen für die Themenbereiche Datenmanagement, Dashboarding, Berichtswesen und Analyse an. Planung wird von Microsoft über Planungslösungen von Partnern adressiert, die die Microsoft-eigenen Produkte ergänzen. Nicht selten ist es aus diesem Grund eine Anforderung in Projekten, die getätigten Investitionen in Microsoft-Technologie zu wahren und Partnerlösungen zu finden, die sich in die vorhandene Infrastruktur integrieren. Software- Partner, meist lokale mittelständische Anbieter von Planungslösungen, reagieren auf diese Anforderung und setzen mit ihren Produkten bspw. auf dem SQL Server als Datenspeicherungskomponente auf oder integrieren sich mit ihrer Funktionalität in Excel, um die Tabellenkalkulation als Frontend für die zentrale Datenbasis zu nutzen (sog. Excel Add-ins). Unternehmen profitieren so von einer großen Auswahl an möglichen Planungslösungen, mit denen konkrete betriebswirtschaftliche Aufgabenstellungen im Microsoft-Umfeld abgebildet werden können. Diese Research Note bietet einen Ausschnitt am deutschsprachigen Markt verfügbarer Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform. Vorgestellt werden 11 Lösungen, die in einer tabellarischen Übersicht hinsichtlich ausgewählter Kriterien positioniert werden. Die gelisteten Planungslösungen sind größtenteils Teil der BARC-Studie Software-Werkzeuge für die Planung (www.barc.de/planung), welche umfassende Informationen zu den führenden Werkzeugen im deutschsprachigen Raum bietet. Microsoft-Business-Intelligence-Produktportfolio Als Datenmanagement-Basis der Microsoft-Business-Intelligence-Plattform vereint der SQL Server Datenintegrationsfunktionen mit relationaler und multidimensionaler Datenhaltung. SharePoint Server als Portallösung und Content Management System dient als zentrale Drehscheibe für Zusammenarbeit, Suche und Management von Business-Intelligence-Inhalten. SharePoint in der Enterprise Edition kann um diverse Dienstanwendungen bzw. Services erweitert werden, um Business- Intelligence-Funktionen zu bieten (bspw. Excel Services zur Nutzung von Excel im Web, PerformancePoint Services zur Erstellung von Dashboards). Für das standardisierte, unternehmensweite Berichtswesen enthält der SQL Server mit den SQL Server Reporting Services eine weitere Komponente. Als Anwenderwerkzeuge zur Berichtserstellung werden hierbei der Report Designer und der Report Builder angeboten. Während der Report Designer Visual Studio als Oberfläche zur Erstellung von Standard-Berichten durch IT-affine Power User oder IT- Abteilungen verwendet, zielt der Report Builder mit seiner an Office angelehnten Oberfläche (Ribbon- Style) auf eine Berichtserstellung durch Anwender im Fachbereich ab. Berichtsergebnisse lassen sich über den SharePoint Server publizieren. Der Zugriff auf Berichte erfolgt mit einem Browser. Ad-hoc Abfragen und Analysen gegen server-seitige Analysemodelle (OLAP-Cubes, In-Memory-Modelle) lassen sich über Excel und die Self-Service-Business-Intelligence-Funktionen der Power BI-Plattform adressieren. Mit Power BI hat Microsoft mit Excel 2013 und Office 365 eine ganze Plattform mit neuen Self-Service Business Intelligence-Diensten vorgestellt. Da Excel nach wie vor eines der meisteingesetz- BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 2

4 ten Software-Werkzeug zur Unterstützung von Business Intelligence in Unternehmen ist, ergänzt Microsoft mit Power BI die Funktionen der Tabellenkalkulation und verknüpft so Werkzeuge am Anwenderarbeitsplatz mit Software as a Service bzw. Cloud-Angeboten. Mit Power BI setzt Microsoft somit noch klarer als bisher auf Excel als das zentrale BI-Anwenderwerkzeug. Power BI umfasst dabei im Wesentlichen die Komponenten Power Pivot, Power View, Power Query sowie Power Map, welche als Add-ins in Excel weitere Funktionen bieten, und adressiert Power User im Fachbereich mit folgenden Funktionen: Power Pivot: Hauptspeicherbasierte (In-Memory) Datenbank-Technologie, die den Aufbau von Analysemodellen durch Verknüpfung von Tabellen ermöglicht (sog. Tabular-Datenmodelle). Eine Übergabe der mit Excel erstellten Datenmodelle an SQL Server Analysis Services ist möglich und ermöglicht die Überführung von Self-Service-Business-Intelligence-Lösungen in zentral bereitgestellte und betreute Modelle. Power View: Ad-hoc-Reporting- und -Analyse-Werkzeug zur Auswertung und Visualisierung von Tabular-Datenmodellen. Unterstützt darüber hinaus auch (statische) Geo-Darstellungen via Bing-Maps. Alternativ kann Power View auch ohne Excel über SharePoint bereitgestellt werden, wobei zusätzlich auch klassische OLAP-Cubes als Quelle für Power View unterstützt werden. Power Query: Erzeugung wiederverwendbarer Abfragen/Queries für die Integration verschiedener Datenquellen in Excel. Einfachere Möglichkeiten zur Manipulation der Daten (z. B. Teilung von Spalten) stehen zur Verfügung. Power Map: Dynamische (zeitabhängige) Geo-Visualisierung von Daten auf Basis von Bing-Maps. Darstellungsformen sind u. a. Balkendiagramme und Heatmaps. Zur Umsetzung von Dashboarding-Szenarien können unterschiedliche Anwenderwerkzeuge verwendet werden. Hierzu gehören SharePoint PerformancePoint Services, Excel/Excel Services, Power View oder SQL Server Reporting Services. Weiterhin umfasst der SQL Server auch Funktionen für die fortgeschrittene Analyse (Data Mining/Advanced Analytics). Neben Entscheidungsbäumen, Clustering, Regression, Zeitreihen werden auch neuronale Netze unterstützt. Zusätzlich werden in Office (Visio und Excel) Add-ins für das Erstellen und Ausführen von Data-Mining-Modellen bereitgestellt. Anforderungen an Planungslösungen Planungslösungen lassen sich anhand verschiedener Kriterien charakterisieren. In dieser Research Note werden die Eigenschaften Planungsebene, Plandatenerfassung, Standardisierung sowie vordefinierte Planungsanwendungen aufgeführt. Zusätzlich erlaubt die Einordnung anhand der Anzahl Installationen sowie der durchschnittlichen Anzahl an Planern, die mit einem Werkzeug typischerweise in realen ninstallationen arbeitet, eine Abschätzung, in welchem Größenszenario eine Lösung besonders häufig eingesetzt wird bzw. wie verbreitet eine Lösung am Markt ist. Weitere Kriterien umfassen die Nutzung von Microsoft-Technologien sowie Möglichkeiten für Reporting, Analyse und im Sinne eines integrierten Performance Managements. Im Folgenden werden die genannten Anforderungen kurz vorgestellt und erläutert. Im jeweiligen Projekt müssen die Anforderungen durch das auswählende Unternehmen detailliert, ergänzt und gewichtet werden, um zu einer individuellen Einschätzung zu kommen. BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 3

5 Tabelle 1: Segmentierungskriterien für Planungslösungen Segmentierungskriterien Planungsebene Erläuterung Häufig haben Planungslösungen einen bestimmten Planungsfokus, welcher eher operativ oder simulativ-strategisch ausgeprägt sein kann. Bei der simulativ-strategischen Planung steht typischerweise die strategische Unternehmensplanung mit der Durchführung von Parameter- und Struktursimulationen im Mittelpunkt. Hierfür werden entsprechende Szenarien und Simulationsmöglichkeiten sowie Funktionen für Analysen benötigt. Im Vordergrund der operativen Planung hingegen steht die Erfassung von Plandaten durch Anwender auf einer detaillierteren Ebene, was durch Dateneingabe und -verteilungsfunktionen unterstützt werden kann. Plandatenerfassung Standardisierung Vordefinierte Planungsanwendungen Anzahl Installationen Anzahl Planer In großen, dezentralen Organisationsstrukturen kann die Planung verteilt erfolgen. Hierbei liefert eine Vielzahl an Planern Daten in einfachen Erfassungsformularen. Eine Prozessunterstützung der Datenerfassung durch Workflow-Mechanismen und eine zentrale Validierungs- und Konsolidierungsmöglichkeit der gelieferten Daten sind hierfür von Vorteil. Die zentrale Planung ermöglicht dagegen einer eher geringen Zahl an Planern die zentrale Eingabe oder den Import der Planwerte in eine Planungsanwendung. Werkzeuge zum Aufbau von Planungsanwendungen werden von flexiblen Entwicklungsplattformen zum Aufbau individueller Anwendungen bis hin zu hochstandardisierten Anwendungen, z. B. für die integrierte Finanzplanung angeboten. Einen geringen Standardisierungsgrad und damit als generisch zu bezeichnen sind entwicklungsorientierte Werkzeuge oder BI-Werkzeuge mit Schwerpunkt in Reporting und Analyse, die zusätzlich auch die Eingabe von Planzahlen ermöglichen. Diese Werkzeuge eignen sich zur Umsetzung von individuellen Anforderungen einer Planungsanwendung. Einen hohen Standardisierungsgrad bieten Werkzeuge, die bereits vordefinierte Logiken, Datenmodelle und Anwendungen mitbringen. Gerade im Bereich der Finanzplanung kann ein Unternehmen so bspw. von der vorhandenen Abbildung einer Standard-GuV, -Bilanz und eines Liquiditätsplanes mit deren Verknüpfungen profitieren. Eine Vordefinition kann für die Anforderungen bestimmter Fachanwendungen wie bspw. Finanzen, Personal etc. innerhalb der Planungsanwendung verfügbar sein. Sie können durch den Software-Anbieter selbst oder durch Partner erstellt worden sein. Wichtig für den Einsatz vordefinierter Datenmodelle ist grundsätzlich die Möglichkeit zur Anpassung an einsatzspezifische Gegebenheiten. Zu vordefinierten Planungsanwendungen gehören neben einem Datenmodell i. d. R. auch eigene Oberflächen und Eingabemasken, die den spezifischen Anforderungen der jeweiligen Aufgabe gerecht werden. Die Anzahl der Installationen im deutschsprachigen Raum bzw. weltweit erlaubt eine Abschätzung, wie verbreitet eine Planungslösung am Markt ist. Einige Anbieter im Markt zielen mit ihrem Angebot explizit auf kleine Unternehmen ab, in denen wenige Anwender planen. Andere Anbieter sind häufiger in einem Konzernumfeld anzutreffen, in dem es u. a. darum geht, eine größere Anzahl an Planern zu unterstützen und zu koordinieren. An dieser Stelle werden die durchschnittlichen Anwenderzahlen im produktiven Einsatz der jeweiligen Hersteller genannt, aufgeschlüsselt nach kleinstem und größtem n sowie der durchschnittlichen Zahl an Planern in der nbasis des Anbieters. BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 4

6 Segmentierungskriterien Genutzte und zusätzlich einsetzbare Microsoft- Technologie Erläuterung Neben den in der Einleitung genannten Microsoft Business-Intelligence-Produkten stellt Microsoft weitere Infrastruktur-Komponenten wie Web Server und SharePoint als Unternehmensportal zur Verfügung. Aus dieser Infrastruktur bedienen sich manche Partner zur Ergänzung ihrer Lösungen. Der Anwender kann dadurch bereits vorhandene Lizenzen eventuell besser nutzen oder bereits vorhandenes Know-how wiederverwenden. Reporting und Analyse Reporting- und Analysefunktionen bieten sowohl während des Planungsprozesses als auch danach eine wichtige Ergänzung zur Planungsfunktionalität. Diese Funktionen werden von den Anbietern regelmäßig auch durch die Integration von Partnerprodukten angeboten. Planung kann heutzutage nicht mehr isoliert betrachtet werden. Die Integration von Performance-Management-Prozessen, insbesondere von Planung, und Reporting/Analyse hat in Unternehmen hohe Priorität. Ergebnisplanungen auf Konzernebene (Konzern-Bilanz, -GuV, -CashFlow, -Liquidität) erfordern bspw., um betriebswirtschaftlich korrekt zu sein, eine Konsolidierung der Daten der Einzelgesellschaften. umfasst die gesetzlich geforderte legale Konsolidierung als auch die Managementkonsolidierung. Planungsanbieter für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform Die folgende Tabelle bietet eine Auswahl am deutschsprachigen Markt verfügbarer Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform. Vorgestellt werden 11 Lösungen, die hinsichtlich der im vorangegangenen Abschnitt erläuterten Kriterien positioniert werden. Eine Kurzcharakterisierung bietet einen generellen Überblick über das Werkzeug bzw. Portfolio des Anbieters. BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 5

7 Anbieter Produkt und Version Kurzcharakterisierung Planungsebene Plandatenerfassung Standardisierung Vordefinierte Planungsanw endungen Anzahl Installationen Anzahl Planer Genutzte Microsoft- Technologie Zusätzlich einsetzbare Microsoft- Technologie Reporting und Analyse Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 generisch Bissantz DeltaMaster Softw are-suite mit automatisierten Analyseverfahren und Erklärungskomponenten sow ie integrierter Reporting- und Planungsoption Keine vordefinierten Planungsanw endungen standardisiert Ca. 90 Installationen in DACH oder Personalplanung Ca. 250 Installationen in DACH, ca Installationen w eltw eit Ca Installationen in DACH, ca Installationen w eltw eit Ca. 40 Installationen in DACH Ø Ø Ø Ø Ø Ø SQL Server, SSAS SSIS, SharePoint, Office Besonderer Schw erpunkt der Lösung liegt auf fortgeschrittener Datenanalyse und -visualisierung Zusammenarbeit mit Drittanbietern für das Thema BOARD BOARD 8.1 Integrierte Produkt-Suite aus multidimensionaler Datenbank und Toolkit zum Aufbau individueller BI-Applikationen (Dashboarding, Berichtsw esen, Analyse, Planung) generisch BOARD bietet mit Partnern vordefinierte Planungsanw endungen bspw. für die integrierte Finanz-, Vertriebs-, Projekt- SQL Server, SSAS, SSIS, SSRS, SharePoint, Office Eigene Funktionen für Dashboarding, Ad hoc Reporting und Analyse standardisiert Eigene Applikation für die basierend auf BOARD Corporate Planning Corporate Planning Suite, Modul Corporate Planner Softw are-lösung für Unternehmensplanung sow ie integrierte Finanz- und Erfolgsplanung als Teil einer Softw are-suite für ganzheitliche Unternehmenssteuerung Integrierte Finanzplanung, Kreditmanagement, Investititionsmanagement, Liquiditätsplanung SQL Server, SSIS SSAS, SSRS, SharePoint, Excel, Word Eigene Funktionen für Dashboarding, Ad hoc Reporting und Analyse Eigene Lösung für die im Portfolio mit CP-Cons Cubew are Cockpit V6pro Release 4 Werkzeug für Analyse, Planung, Reporting und Dashboarding auf Basis von multidimensionalen Datenbanken Keine vordefinierten Planungsanw endungen SSAS SQL Server, SharePoint Eigene Funktionen für Dashboarding, Ad hoc Reporting und Analyse Zusammenarbeit mit Drittanbietern für das Thema Evidanza Evidanza³ 3.7 Plattform für den Aufbau individueller BI-Applikationen (Berichtsw esen, Analyse, Planung) mit ergänzenden Funktionen für Risikomanagement und Collaboration Integrierte Finanz- & Ergebnisplanung Ca. 200 Installationen in DACH SQL Server, SSAS, SSIS SharePoint, Excel Eigene Funktionen für Dashboarding, Standard Reporting, Ad hoc Reporting und Analyse Zusammenarbeit mit Drittanbietern für das Thema Werkzeug für die integrierte Finanzplanung (Bilanz, GuV, CashFlow ) als Teil einer Softw are-suite (tw. OEM-Komponenten) für Performance Management. IDLCOCKPIT als Ergänzung für operative Planungsszenarien außerhalb der Finanzplanung. generisch IDL IDLFORECAST standardisiert Integrierte Finanzplanung, Liquiditätsplanung, Investitionsplanung, Personalplanung, Gemeinkostenplanung, Kostenstellenplanung Ca. 160 Installationen in DACH SQL Server, SSAS SSIS, SSRS, SharePoint, Office Erw eiterte Funktionen für Dashboarding, Ad hoc Reporting und Analyse über IDLCOCKPIT (OEM Cubew are Cockpit) Eigene Lösung für die im Portfolio mit IDLKONSIS BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 6

8 Anbieter Produkt und Version Kurzcharakterisierung Planungsebene Plandatenerfassung Standardisierung Vordefinierte Planungsanw endungen Anzahl Installationen Anzahl Planer Genutzte Microsoft- Technologie Zusätzlich einsetzbare Microsoft- Technologie Reporting und Analyse Produktfamilie für Kostenrechnung und Controlling mit integraler Planungsmethodik inklusive retrograder Auflösung von Stücklisten/Arbeitsplänen macs Software macs complete 1.13 Vertriebs-, Materialbedarfs-, Kostenstellen- und Finanzplanung Ca. 250 Installationen in DACH, ca. 30 Installationen w eltw eit Ø Ø Ø Ø Ø SQL Server, Excel, Word SSIS, SSRS, SharePoint, Pow erpoint Eigene Funktionen für Standard Reporting, Ad hoc Reporting und Analyse Zusammenarbeit mit Drittanbietern für das Thema Prophix Prophix 11 Kanadische BI-Lösung für Planung, Analyse, Reporting, Dashboarding und für mittelständische Unternehmen Keine vordefinierten Planungsanw endungen SSIS, SharePoint, Excel SQL Server, SSAS, SSRS Eigene Funktionen für Dashboarding, Standard Reporting, Ad hoc Reporting und Analyse Eigenes Framew ork für die basierend auf Prophix SAP Business Planning and Consolidation, version for the Microsoft platform 10.0 Integrierte Planungs- und Konsolidierungslösung. Versionen verfügbar für Microsoft SQL Server, SAP BW sow ie SAP HANA mit dem SAP Planning Applications Kit (PAK). generisch Integrierte Finanz- & Ergebnisplanung Softw are4you 4PLAN 3 Controlling-Lösung mit Fokus auf Personal-Controlling, strategischer Personalplanung sow ie Erfolgs-, Finanz- und Bilanzplanung Personalbedarf & -kosten, Sachkosten, Integrierte Finanz- & Ergebnisplanung Tagetik Tagetik 4.0, Version Integrierte Performance- Management-Plattform für, -planung, Risikomanagement & Compliance sow ie Disclosure Management Ca Installationen w eltw eit Ca Installationen w eltw eit Ca. 150 Installationen in DACH Ca. 80 Installationen in DACH, ca. 560 Installationen w eltw eit standardisiert SQL Server, SSAS, SSIS, SSRS, Excel SharePoint, Pow erpoint, Word Eigene Funktionen für Ad hoc Reporting und Analyse über Excel Add-in Integrierte Funktionalität für legale Konsolidierung und Managemenkonsolidierung SQL Server, SSRS SSAS, SSIS, SharePoint, Excel Eigene Funktionen für Ad hoc Reporting und Analyse. Erw eiterte Funktionen für Dashboarding und Standard Reporting über Partner Microsoft. Zusammenarbeit mit Drittanbietern für das Thema Integrierte Finanz- & Ergebnisplanung, Investitionsplanung, Finanzierungsplanung SQL Server, Excel SSAS, SSIS, SSRS, SharePoint, Office Erw eiterte Funktionen für Dashboarding, Standard Reporting, Ad hoc Reporting und Analyse über Partner Microsoft Integrierte Funktionalität für legale Konsolidierung und Managemenkonsolidierung BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 7

9 Tabelle 2: Legende und Erläuterungen zur Interpretation der tabellarischen Übersicht Segmentierungskriterien Abkürzungen Erläuterung SSAS: SQL Server Analysis Services SSIS: SQL Server Integration Services SSRS: SQL Server Reporting Services Planungsebene und Plandatenerfassung Anzahl Planer Schwarz: Gute Unterstützung Grau : Teilweise Unterstützung Weiß: Stark eingeschränkte Unterstützung Die drei angegebenen Werte zeigen von links nach rechts die Anzahl der Planer die im Rahmen der kleinsten ninstallation des Software-Anbieters mit der Planungslösung arbeiten die Anzahl der Planer die im Rahmen von % aller ninstallationen des Software-Anbieters mit der Planungslösung arbeiten die Anzahl der Planer die im Rahmen der größten ninstallation des Software-Anbieters gleichzeitig mit der Planungslösung arbeiten Zusammenfassung und Fazit In dieser Research Note wurden 11 am deutschsprachigen Markt verfügbare Planungslösungen auf Basis der Microsoft-Business-Intelligence-Plattform vorgestellt. Das Lösungsspektrum präsentiert sich dabei so heterogen wie die zu unterstützende Aufgabe der Unternehmensplanung. Die Philosophie und Funktionalität der hierzulande erhältlichen Planungslösungen ist so unterschiedlich wie die Planungsprozesse in Unternehmen. Ein Abgleich der eigenen Anforderungen mit dem Lösungsangebot am Markt ist daher unerlässlich! Viele Anbieter sind vorwiegend im deutschsprachigen Raum präsent. Lösungen von Bissantz, BOARD, Corporate Planning, Cubeware, Evidanza, IDL, macs Software, Prophix oder Software4You sind von Funktionalität und Preisstruktur eher auf mittelständische Unternehmen oder Fachbereiche in großen Unternehmen ausgerichtet, während die internationalen Anbieter SAP BO oder Tagetik tendenziell eher größere Anwendungsszenarien addressieren. Wer auf die Flexibilität einer Lösung setzt, verschiedenste Planungsanwendungen aufbauen zu können, der findet mit den generischen Plattformen, z. B. von Bissantz, BOARD, Cubeware, Evidanza, Prophix oder SAP BO eine gute Unterstützung. Eine höhere Standardisierung bietet dagegen Unternehmen den Vorteil, - wenn sie auf den Standard setzen - vor allem Einführungszeit und Implementierungsaufwand zu sparen. Viele Anbieter setzen hier auf eine Standardisierung für die Finanzplanung wie IDL oder Tagetik. Andere wie Software4You unterstützen besonders gut die Personalplanung oder bieten wie Corporate Planning, Evidanza, macs Software oder SAP BO auf Basis einer für verschiedene Szenarien einsetzbaren Basislösung besondere Modelle und Anwendungen für fachliche Einsatzbereiche an. Während die Unterstützung einer operativen Planung von fast allen Anbietern geleistet wird, bieten nicht alle umfangreiche Funktionalität für die seltener eingesetzte simulative bzw. strategische Planung. Für letzteres bieten insbesondere Evidanza, IDL oder SAP BO Funktionalität. Insgesamt lässt sich der Markttrend beobachten, dass Performance-Management-Prozesse wie Planung und immer enger zusammenwachsen. Auch die Anbieter von Planungslösungen erkennen diese Entwicklung und bieten Konsolidierungsfunktionen zusätzlich zu Planungsanwendungen BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 8

10 entweder in eigenen Produkten innerhalb des vom Anbieter gelieferten Portfolios (bspw. Corporate Planning oder IDL) oder integriert in einem Produkt vereinigt an (SAP BO, Tagetik). Letztlich ist es immer empfehlenswert, zunächst die eigenen Anforderungen zu klären und dann aus dem breiten Feld der Lösungsanbieter die grundsätzlich passenden für einen engeren Favoritenkreis auszuwählen. Eine ausführliche Präsentation oder besser noch ein Test der Lösung anhand der funktionalen aber auch technischen Anforderungskriterien (Proof of Concept) ermöglicht daraufhin die Identifikation der am besten passenden Lösung. Die in dieser Research Note verglichenen Planungslösungen sind größtenteils Teil der BARC-Studie Software-Werkzeuge für die Planung (www.barc.de/planung). Die Studie bietet Detailinformationen zu den führenden Planungslösungen im deutschsprachigen Raum und bewertet integrierte Produkte für Planung, Reporting und Analyse verschiedener Anbieter für den Einsatz in mittelständischen und großen Unternehmen. BARC-Research Note Planungslösungen für die Microsoft-Business-Intelligence-Plattform 2014 Seite 9

11 Copyright BARC GmbH Alle Rechte vorbehalten. Business Application Research Center (BARC) Berliner Platz Würzburg Deutschland Le CXP 3 rue Le Sueur PARIS France

Integration und massiver Excel-Einsatz Herausforderungen in der Planung

Integration und massiver Excel-Einsatz Herausforderungen in der Planung Integration und massiver Excel-Einsatz Herausforderungen in der Planung CeBIT, Hannover, 10.03.2014 Dr. Christian Fuchs, Senior Analyst Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung

Mehr

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Durchblick im Self-Service-Dschungel Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center (BARC) B Europas führendes IT-Analysten- und -Beratungshaus für Business Software

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

Big Data Small Data All Data

Big Data Small Data All Data Informationen für Vertragskunden Big Data Small Data All Data www.microsoft.de/bigdata Niemand möchte Daten. Gefragt sind Antworten. Professor David Hand, Imperial College London, FT Magazine, 28. März

Mehr

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen

Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Kluge Entscheidung! Business Intelligence für Mittelstand und Fachabteilungen Von Cubeware bekommen Sie alles, was Sie für leistungsstarke BI-Lösungen brauchen. 2 Cubeware steht für Erfahrung, Know-how

Mehr

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration. Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Ein starkes Team fürs Controlling. CP-Excel Plus die intelligente Excel-Integration Corporate Planner ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Sie haben Microsoft Excel*. Die bekannte Tabellenkalkulation

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg 1C01 Die Microsoft Business Intelligence- Plattform: SQL Server 2005, das 2007 Office System und Office Business Applications Steffen Krause Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/steffenk

Mehr

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst

Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI. Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Nutzen und Nutzung aktueller Trends in der BI: Schwerpunkt Self Service BI Hannover, 10. März 2014 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center BARC Historie BARC ist der führende

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller

Was ist Analyse? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Was ist? Hannover, CeBIT 2014 Patrick Keller Business Application Research Center Historie 1994: Beginn der Untersuchung von Business-Intelligence-Software am Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik der Universität

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

Business Intelligence Werkzeuge Nutzen für den Controller! Dr. Carsten Bange Gründer und Geschäftsführer BARC

Business Intelligence Werkzeuge Nutzen für den Controller! Dr. Carsten Bange Gründer und Geschäftsführer BARC Business Intelligence Werkzeuge Nutzen für den Controller! Dr. Carsten Bange Gründer und Geschäftsführer BARC Business Application Research Center BARC hilft Ihnen, richtige Software-Entscheidungen zu

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v.

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v. 1 Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge 2 Motivation Seite 3 SAP BO/BW Frontendwerkzeuge Seite 4-5 Roadmap Analyse Werkzeuge Seite 6-7 Übersicht Kundenszenarien

Mehr

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence 2 3 Agenda 1. Modern BI - Kampf der Datenflut Ansätze zu einem strukturierten Datenhaushalt 2. Self Service BI - Interaktion

Mehr

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011

arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan Edge V.2.7 in 30 min von 0 auf 100 Stefan Koch VP Product Management 31. März 2011 arcplan 2011 Agenda Was ist arcplan Edge? Komponenten von arcplan Edge arcplan Edge Roadmap Live Demo arcplan

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11

aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11 aito for Abacus Excellente Dokumentation Juli 11 2 / 5 aito for Abacus ist eine, auf Microsoft Basis-Technologie aufgebaute, BI-Lösung welche die Vorteile einer Individuallösung mit dem hohem Vorfertigungsgrad

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG

Wertorientierte Unternehmenssteuerung. NOVO Business Consultants AG Wertorientierte Unternehmenssteuerung NOVO Business Consultants AG Agenda Kurzvorstellung der Referenten Einleitung in die Wertorientierte Unternehmenssteuerung Lösungsportfolio der SAP Systemdemo Fragen

Mehr

Cubeware Connectivity for SAP Solutions

Cubeware Connectivity for SAP Solutions Cubeware Connectivity for SAP Solutions Beispiele und Anwendungsfälle 1. Modellierung, Extraction, Transformation und Loading mit Datenquelle SAP R/3 und mysap ERP Mit Hilfe des Cubeware Importers und

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

customer white paper BARC BI Survey 13: User haben entschieden BI-Plattform evidanza³ dominiert in den Bereich Reporting, Innovation und Collaboration

customer white paper BARC BI Survey 13: User haben entschieden BI-Plattform evidanza³ dominiert in den Bereich Reporting, Innovation und Collaboration BARC BI Survey 13: User haben entschieden BI-Plattform evidanza³ dominiert in den Bereich Reporting, Innovation und Collaboration Das Business Application Research Center (BARC) ist ein Forschungs- und

Mehr

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS

Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS Management- und Legalkonsolidierung nach HGB und IAS/IFRS CP-Cons ist ein Modul der Corporate Planning Suite. MAnAGeMent- und LeGALkonSoLIdIeRunG Management- und Legalkonsolidierung CP-Cons bietet konzernartig

Mehr

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen

BOARD All in One. Unternehmen Lösung Referenzen BOARD All in One Unternehmen Lösung Referenzen Unternehmen BOARD Führender Anbieter für BI & CPM mit Sitz in Lugano Gegründet 1994 eigene Software seit 19 Jahren Eigenfinanziert & profitabel Weltweite

Mehr

BI ist tot, lang lebe BI!

BI ist tot, lang lebe BI! BI ist tot, lang lebe BI! SAP HANA Live vs. SAP BW powered by HANA Glaubt man der ein oder anderen aus Walldorf stammenden Marketingfolie, so sind die Tage von herkömmlichen Business Intelligence Systemen

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Planning Survey 15. Die größte Anwenderbefragung zu Planungssoftware in der DACH-Region

Planning Survey 15. Die größte Anwenderbefragung zu Planungssoftware in der DACH-Region THE Planning Survey 15 Die größte Anwenderbefragung zu Planungssoftware in der DACH-Region Dieses Dokument ist eine durch BARC erstellte kundenspezifische Zusammenfassung der Umfrageresultate von PREVERO

Mehr

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite.

Risikomanagement Risiken im griff. CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. Risikomanagement Risiken im griff CP-Risk ist ein Modul der Corporate Planning suite. IdentIfIkatIon, BeweRtung, analyse und kontrolle von RIsIken Risikomanagement mit System. Zum Risikomanagement gehört

Mehr

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO

Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO innovation@work Zukunftsträchtige Potentiale: Predictive Analysis mit SAP HANA & SAP BO thinkbetter AG Florian Moosmann 8. Mai 2013 1 Agenda Prädiktive Analyse Begriffsdefinition Herausforderungen Schwerpunktbereiche

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Corporate Performance Management SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Martin Krejci, Manager CPM Matthias Schmidt, BI Consultant Kristian Rümmelin, Senior BI Consultant Braincourt GmbH

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

Die SAP BI-Produktstrategie aus Analystensicht - unangenehme Wahrheiten für SAP Anwender

Die SAP BI-Produktstrategie aus Analystensicht - unangenehme Wahrheiten für SAP Anwender Die SAP BI-Produktstrategie aus Analystensicht - unangenehme Wahrheiten für SAP Anwender 14. TDWI Anwenderforum in Kooperation mit der Universität i Stuttgart Steffen Vierkorn Head of Research and Consulting

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung............................................................................. 11 Was Sie in diesem Buch finden......................................................... 12 Aufbau

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

Anwendertage WDV2012

Anwendertage WDV2012 Anwendertage WDV2012 28.02.-01.03.2013 in Pferdingsleben Thema: Business Intelligence mit Excel 2010 Referent: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant Alles ist möglich! 1 Torsten Kühn Dipl.

Mehr

mit der neuen Microsoft BI-Plattform

mit der neuen Microsoft BI-Plattform Der Weg von manuellen Berichten zum modernen BI-System PSG Projekt Service GmbH The SQL Server Company, Hamburg Jan Streblow, Lead Consultant Public Sector Sascha Lorenz, Lead Consultant SQL Server Technology

Mehr

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion

Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus. Eine Mehrwertdiskussion Oracle BI Publisher in der Oracle Business Intelligence Enterprise Edition Plus Eine Mehrwertdiskussion Der Oracle BI Publisher als Teil der Oracle BI Suite versus Oracle BI Publisher Standalone Der Oracle

Mehr

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105 Auf einen Blick TEIL I Business-Intelligence-Systeme planen und einrichten 1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19 2 Das BI-System planen... 59 3 Das BI-Projekt... 105 4 Aufbau und Konfiguration

Mehr

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Ergebnisse der BARC-Studie Data Warehouse Plattformen Dr. Carsten Bange BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Data-Warehouse -Plattformen und Datenintegrationswerkzeuge im direkten Vergleich

Mehr

Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009. R+M Techno Summit 2009

Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009. R+M Techno Summit 2009 Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009 R+M Techno Summit 2009 Agenda Reportingfunktionalitäten Tools MS allgemein vs. Reportdesigner Demo WebServices Architektur

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15

Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics 10.45 11.15 9.30 10.15 Kaffee & Registrierung 10.15 10.45 Begrüßung & aktuelle Entwicklungen bei QUNIS 10.45 11.15 11.15 11.45 Von Big Data zu Executive Decision BI für den Fachanwender bis hin zu Advanced Analytics

Mehr

AWO SCHLESWIG-HOLSTEIN STEIGERT EFFIZENZ IM CONTROLLING MIT EINEM INDIVIDUELLEN BUSINESS INTELLIGENCE-SYSTEM

AWO SCHLESWIG-HOLSTEIN STEIGERT EFFIZENZ IM CONTROLLING MIT EINEM INDIVIDUELLEN BUSINESS INTELLIGENCE-SYSTEM Firma Arbeiterwohlfahrt Schleswig-Holstein ggmbh Branche Soziale Dienste Unternehmenskennzahlen Mitarbeiter 2012: ca. 3.000 Umsatz 2012: 150 Mio. Einrichtungen: 190 Ehrenamtliche Mitglieder: 23.000 Vorsysteme

Mehr

Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen

Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen Fabian Geist, B.Sc. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Torsten Kluin Prof. Dr. Harald Ritz Self-Service Business Intelligence (SSBI) Nutzenpotenziale für einen verbesserten Austausch von Informationen im Unternehmen

Mehr

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben!

Problemstellung. Keine Chance! Ich brauche eine genaue Spezifikation und dann vielleicht in 3-4 Wochen können Sie einen erstes Beispiel haben! Take aways Mit Power BI wird Excel zum zentralen Tool für Self- Service BI End-End Self-Service Lösungsszenarien werden erstmals möglich Der Information Worker erhält ein flexibles Toolset aus bekannten

Mehr

Qualifikationsprofil:

Qualifikationsprofil: Qualifikationsprofil: STEG Jahrgang 1974 Nationalität Deutsch Fremdsprachen Englisch Ausbildung Datenverarbeitungskaufmann Technische Kenntnisse: D B S C R u b a n G m b H D - 7 1 0 3 4 B ö b l i n g e

Mehr

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Jochen Heßler, 16.03.2015 2002 Gegründet in Freiburg, Deutschland 2002 Heute Büros in Freiburg, Frankfurt, Düsseldorf, Paris, Boston

Mehr

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC

Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien. CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data: Nutzen und Anwendungsszenarien CeBIT 2014 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Big Data steht für den unaufhaltsamen Trend, dass immer mehr Daten in Unternehmen anfallen und von

Mehr

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence

Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence Analytische Datenbanken und Appliances als Engine für erfolgreiche Business Intelligence IBM Netezza Roadshow 30. November 2011 Carsten Bange Gründer & Geschäftsführer BARC Die Krise hat die Anforderungen

Mehr

Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand

Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand BARC-Tagung Planungs- und Controlling-Systeme für den Mittelstand Software-Anbieter für die Unternehmenssteuerung im direkten Vergleich 19. und 20. Februar 2013 Tagung in Würzburg 18. und 21. Februar 2013

Mehr

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Überblick und Konfiguration der Business Intelligence-Features von SharePoint 2010 von Martin Angler 1. Auflage Microsoft 2011 Verlag C.H.

Mehr

Was gibt es Neues in der BI Welt

Was gibt es Neues in der BI Welt BI-Kongress 2015 COMBINED THINKING FOR SUCCESS. Was gibt es Neues in der BI Welt Daniel Stecher, Stephan Weber, Adrian Bourcevet Frankfurt, 09. Juni 2015 Zürich, 11. Juni 2015 CubeServ BI-Kongress 2015

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette

Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette Pressemitteilung Hamburg, 05. September 2013 Business Analytics verbessert die Wertschöpfungskette accantec zeigt auf dem SAS Forum in Mannheim vom 11.- 12.09.2013, wie Unternehmen mit SAS Visual Analytics

Mehr

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com

SWOT für SAP. E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment. www.iso-gruppe.com SWOT für SAP E-Bilanz Planungsrechnung Reporting Impairment www.iso-gruppe.com SWOT für SAP Gesetze verpflichten Sie Ab 2013 müssen gem. 5b EStG Jahresabschlüsse verpflichtend in elektronischer Form an

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Reporting stellt ein Verfahren aus Datenzugriff und -Formatierung dar. Ziel dabei ist es, Informationen innerhalb und außerhalb des Unternehmens

Reporting stellt ein Verfahren aus Datenzugriff und -Formatierung dar. Ziel dabei ist es, Informationen innerhalb und außerhalb des Unternehmens Tools für das Reporting Reports unterstützen Business-Entscheider Das Reporting ist eine zentrale Aufgabe von Business-Intelligence-Applikationen. Der is report stellt sieben Software-Werkzeuge vor, die

Mehr

Business Intelligence: Markt, Trends und Technologien. Dr. Carsten Bange Darmstadt, 22.1.2008

Business Intelligence: Markt, Trends und Technologien. Dr. Carsten Bange Darmstadt, 22.1.2008 Business Intelligence: Markt, Trends und Technologien Dr. Carsten Bange Darmstadt, 22.1.2008 Business Intelligence & Corporate Performance Management Entwicklung des BI-Softwaremarktes Seit Jahren robustes

Mehr

evidanza AG - CEBIT 2015

evidanza AG - CEBIT 2015 evidanza AG - CEBIT 2015 Planung- komplexe Planungsmodelle und Massendaten evidanza AG Folie 1 Strategiekonforme Steuerung der Werttreiber und Erfolgsfaktoren des Geschäftsmodells evidanza AG Folie 2 Nutzen

Mehr

Unternehmensplanung mit SAP BI - Integrierte Planung (IP) Ein Kurzüberblick

Unternehmensplanung mit SAP BI - Integrierte Planung (IP) Ein Kurzüberblick Unternehmensplanung mit SAP BI - Integrierte Planung (IP) Ein Kurzüberblick Planung Begriffe und Bedeutung Planung ist die gedankliche Vorwegnahme zukünftigen Handelns durch Abwägen verschiedener Handlungsalternativen

Mehr

BI SURVEY 14 MICROSTRATEGY THE. Die weltgrößte Anwenderbefragung zu Business-Intelligence-Software

BI SURVEY 14 MICROSTRATEGY THE. Die weltgrößte Anwenderbefragung zu Business-Intelligence-Software THE BI SURVEY 14 Die weltgrößte Anwenderbefragung zu Business-Intelligence-Software Dieses Dokument ist eine durch BARC erstellte Zusammenfassung der Umfrageergebnisse von MICROSTRATEGY Dieses Dokument

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

BUSINESS INTELLIGENCE. Foto: Fotolia. Business Intelligence auf der CeBIT

BUSINESS INTELLIGENCE. Foto: Fotolia. Business Intelligence auf der CeBIT Foto: Fotolia Business Intelligence auf der CeBIT Analyse und Planung optimieren Unternehmen Lange Zeit war Business Intelligence fast ausschließlich eine Domäne der Großunternehmen. Inzwischen steuern

Mehr

COGNOS PERFORMANCE MANAGEMENT. Jörg Fuchslueger, COGNOS Austria Manager Professional Services

COGNOS PERFORMANCE MANAGEMENT. Jörg Fuchslueger, COGNOS Austria Manager Professional Services COGNOS PERFORMANCE MANAGEMENT Jörg Fuchslueger, COGNOS Austria Manager Professional Services Agenda Cognos Performance Management Unternehmensweites Berichtswesen AdHoc Analysen Überwachung und Steuerung

Mehr

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer

SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer SWOT Controlling konzentriertes Wissen für weitblickende Unternehmer Das SWOT Controlling-System wurde als ganzheitliches und durchgängiges Datenbanksystem für Controlling im Unternehmen gemeinsam mit

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect

SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds. Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect SAP Planungsstrategie im Zeichen von In-Memory und Best of Both Worlds Christian Straub, Senior Consultant / Solution Architect Haftungsausschluss SAP 2 Motivation Mit In-Memory ergeben sich neue Möglichkeiten

Mehr

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Profil Andy Sydow. Persönliche Daten. Profil. Profil Andy Sydow. Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Andy Sydow Persönliche Daten Nationalität Sprachen Abschluss deutsch Deutsch, Englisch (gut) Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung Profil Herr Sydow verfügt über mehrjährige Erfahrung als DWH/BI

Mehr

Microsoft Business Intelligence Einordnung, Trends, Hypes

Microsoft Business Intelligence Einordnung, Trends, Hypes Microsoft Business Intelligence Einordnung, Trends, Hypes David Schäfer & Johannes Schluchter 20. 21. September 2012, Rosenheim Veranstalter: HMS Analytical Software IT-Spezialist für Business Intelligence

Mehr

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung

SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung SAP BI/BO Roadmap SAP BI Verteilung Jörg Telle Martin Ruis Harald Giritzer SAP Österreich Agenda SAP BI BusinessObjects aktuelle Roadmap Investitionsschutz SAP BI Österreich-Erweiterungspaket II Verteilung

Mehr

KuL-TOOL-LINKING VON BI-SOFTWAREPRODUKTEN IST BEI DER REAL I.S. AG SEIT 10 JAHREN ERFOLGREICH IM EINSATZ

KuL-TOOL-LINKING VON BI-SOFTWAREPRODUKTEN IST BEI DER REAL I.S. AG SEIT 10 JAHREN ERFOLGREICH IM EINSATZ Firma Real I.S. AG, Gesellschaft für Immobilien Assetmanagement Branche Gewerbliche Immobilien Unternehmenskennzahlen Mitarbeiter 2012: ca. 124 Umsatz 2012: 36,6 Mio. Investitionsvolumen über 8 Mrd. Über

Mehr

Trends in Business Intelligence

Trends in Business Intelligence Trends in Business Intelligence Dr. Carsten Bange Business Intelligence (BI) beschreibt die Erfassung, Sammlung und Darstellung von Information zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Unternehmensleistung.

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Business Intelligence. Tools für Planung und Controlling In der Planung verschenken Unternehmen Chancen. www.isreport.de

Business Intelligence. Tools für Planung und Controlling In der Planung verschenken Unternehmen Chancen. www.isreport.de Tools für Planung und Controlling In der Planung verschenken Unternehmen Chancen Laut einer Gemeinschaftsstudie von BARC und vom Internationalen Controller Verein nutzen nur wenige Unternehmen im Controlling

Mehr

SAP Business Analytics mit ORBIS

SAP Business Analytics mit ORBIS SAP Business Analytics mit ORBIS Inhalt INHALT ORBIS Ihr starker Partner im SAP Business Analytics-Umfeld... 3 Schnelle und solide Entscheidungen mit Business Intelligence... 4 Formatiertes Reporting und

Mehr

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011

Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Forum Kommune 21, DiKOM Nord Hannover, 17. Februar 2011 Trends, Muster und Korrelationen erkennen und die richtigen Schlüsse daraus ziehen: MACH BI der für öffentliche Einrichtungen passende Zugang zur

Mehr

SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management. Anke Noßmann Syncwork AG

SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management. Anke Noßmann Syncwork AG SAP Integration von Business Objects am Beispiel von SAP Student Lifecycle Management Anke Noßmann Syncwork AG SAP HERUG Partnertag, Berlin 06. November 2009 Inhalt 1. Ausgangssituation 2. Alternative

Mehr

Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending

Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending, 11.11.2008 Infor Performance Management Best Practice Infor PM 10 auf Infor Blending Leistungsübersicht Infor PM 10 auf Infor Blending eine Data Warehouse

Mehr

Gliederung BI-Anwendungssysteme

Gliederung BI-Anwendungssysteme Gliederung BI-Anwendungssysteme 1. Einordnung und Überblick 2. Metadaten und Metadatenverwaltung 3. Planungssysteme 4. Balanced Scorecard Systeme 5. Risikomanagementsysteme 6. Konsolidierungssysteme Folie

Mehr

SQL Server 2008 R2 Neuerungen

SQL Server 2008 R2 Neuerungen SQL Server 2008 R2 Neuerungen Thorsten Kansy tkansy@dotnetconsulting.eu Veranstalter: Thorsten Kansy Freier Berater, Software Architekt, Trainer, Fachautor MCPD * MCTS * MCAD * MCSD * MCDBA * MCSE + I

Mehr

Agenda. 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting. 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph

Agenda. 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting. 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph Agenda 09.00 Uhr Begrüßung Bernhard Fölting 09.15 Uhr Zukunft & Strategie drink.3000 Tim Fölting / Horst Rudolph 09.45 Uhr Dokumentenmanagement mit drink.3000 - EASY ENTERPRISE in der Praxis Joachim Roeling

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Holger Schrödl. Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008. BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1

Inhaltsverzeichnis. Holger Schrödl. Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008. BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1 sverzeichnis Holger Schrödl Business Intelligence mit Microsoft SQL Server 2008 BI-Projekte erfolgreich umsetzen ISBN: 978-3-446-41210-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41210-1

Mehr