Technologieprogramm IT2Green

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Technologieprogramm IT2Green"

Transkript

1 Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologieprogramm IT2Green Wissenschaftsforum Green IT Dr. Alexander Tettenborn, 13. Dezember 2012,Berlin BMWI Referatsleiter VIB3 Informationsgesellschaft, Medien

2 Ausgangssituation: Energie- und Ressourcenbedarf Fraunhofer Studie Abschätzung des Energiebedarfs der weiteren Entwicklung der Informationsgesellschaft (2009): Weiterhin steigender Strombedarf der IKT in Deutschland: 2001 (38 TWh/s), 2007 (55 TWh/a), Prognose 2020 (67 TWh/a) Mobile Home Telecom Embedded Systems Data Center Office

3 IKT-Stromverbrauch in Deutschland 2010 und 2020 (est.) 2010: 7,7 TWh/a 2020: +++ Telecom Home 2010: 35,3 TWh/a 2020: : 9,6 TWh/a 2020: ++ Data Center Quellen: Fraunhofer (2009): Abschätzung des Energiebedarfs der weiteren Entwicklung der Informationsgesellschaft; Fichter (2008): Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland,

4 Trends: Deutliche Zunahme des privaten IP-Verkehrs Cisco Prognose Monatlicher IP-Verkehr in Deutschland Monatlicher IP-Verkehr: 2010: 1,0 Exabyte/Month 2015: 4,1 Exabyte/Month Davon Privater IP-Verkehr: 2010: 0,7 Exabyte/Month (70% of total) 2015: 3,3 Exabyte/Month (82% of total) Davon Video: 2010: 0,2 Exabyte/Month (23% of total) 2015: 2,2 Exabyte/Month (54% of total) Quelle:

5 IT2Green IT2Green - Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Auftaktveranstaltung am 3. Mai 2011, BMWi Berlin

6 IT2Green im Überblick Förderwettbewerb ( ) Förderung von 10 Modellprojekten in 3 Clustern Begleitforschung (Öffentlichkeitsarbeit, Fachgruppen, etc.) 29 Millionen Euro Förderung Insgesamt investieren Industrie, Forschung und Politik ca. 60 Millionen Euro Laufzeit: (Auftaktveranstaltung am 3. Mai 2011)

7 IT2Green Drei Themencluster Telecom Monitoring und Management Telekommunikationsnetze Home Data Center Rechenzentren und Clouds

8 Cluster Telekommunikationsnetze ComGreen Communicate Green: Selbstorganisierte, kontextbasierte Anpassung der Betriebsparameter von Mobilfunknetzen. Ericsson Telecom DESI Durchgängige energiesensible IKT: lastabhängige Steuerung verschiedene Elemente des Telekommunikationsnetzes. Deutsche Telekom IntelliSpektrum: Intelligentes Spektrum-Management für Energieeffizienten und Dienstoptimierten Zugang in flexiblen hierarchischen Mobilfunknetzen. Alcatel-Lucent

9 Cluster: Rechenzentren und Clouds AC4DC: Adaptive Computing for Green Data Centers Steigerung der Energieeffizienz durch intelligentes Rechenlast- und Infrastrukturmanagement vom Anbieter bis zum Anwender. Rittal Data Center GGC-Lab (Government Green Cloud Laboratory): Es werden auf Laborebene die Möglichkeiten des Cloud-Computing unter besonderer Beachtung der Energieeffizienz untersucht. regio it Aachen

10 Cluster: Rechenzentren und Clouds GreenPAD: Entwicklung, Erprobung und der Transfer eines energieoptimalen IKT-Infrastrukturmodells für regionale Wirtschafts- und Wissenschaftscluster. Unilab, Paderborn Data Center MIGRATE: Modelle, Verfahren und Werkzeuge für die Migration in Cloud-basierte energieoptimierte Anwenderinfrastrukturen und deren Management. Uni Hohenheim

11 Cluster: Monitoring and Management AdaptiveSense: Adaptive Sensorik zur energieeffizienten Steuerung verteilter Systeme. T-Systems GreenIT Cockpit: Organisationsweites, geschäftsprozessorientiertes Management-Cockpit für die Energieeffizienz von IKT. TimeKontor Home Office pinta: Pervasive Energie durch internetbasierte Telekommunikationsdienste. deenet, Kassel

12 Begleitforschung: Drei Fachgruppen Aufgaben: Trend- und Potentialanalyse Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung Leitung von Fachgruppen Fachgruppen: Messung der Energieeffizienz Neue Netze und Technologien Technoökonomische Wettbewerbsfaktoren

13 IT2Green- Einsparpotentiale aus heutiger Sicht Sehr grobe Schätzungen: Im Bereich Telekommunikationssysteme sind die größten Einsparpotentiale zu erwarten - 30% bei den Rechenzentren maximal 20 % im Gebäudemanagement 10% Einige Projekte haben ihre potentiellen Einspareffekte beziffert:: Adaptive Sense - ca. 20% IT-Verbrauch. Zusätzlich könnten IT-Geräte reduziert werden (z.b. Netzwerkdrucker) und Energie durch Wärme und Licht gespart werden (bislang nicht quantifiziert) GGC-Lab - 7% - Allein durch Virtualisierung der Rechenzentren (konservative Schätzung)

14 Informationen:

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen Dr. Lutz Stobbe, Leiter IT2Green Begleitforschung Fraunhofer IZM, Berlin Mittelstand-Digital, Synergie-Workshop, 14.05.2013, Berlin

Mehr

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen

IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen Dr. Lutz Stobbe, Leiter IT2Green Begleitforschung Fraunhofer IZM, Berlin www.bmwi.de IKT Stromverbrauch in Deutschland Etwa 60 TWh

Mehr

Software für einen Last-adaptiven Rechenzentrumsbetrieb Forschungsergebnisse aus dem Förderprogramm IT2Green

Software für einen Last-adaptiven Rechenzentrumsbetrieb Forschungsergebnisse aus dem Förderprogramm IT2Green Software für einen Last-adaptiven Rechenzentrumsbetrieb Forschungsergebnisse aus dem Förderprogramm IT2Green Dr. Lutz Stobbe, Leiter IT2Green Begleitforschung, Fraunhofer IZM 4. Jahrestagung Wissenschaftsforum

Mehr

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012

» Das Cloud-Labor. » Effizienz auf dem Prüfstand. future thinking. Marc Wilkens www.regioit-aachen.de. Sinsheim, 29.03.2012 » Das Cloud-Labor» Effizienz auf dem Prüfstand future thinking Marc Wilkens www.regioit-aachen.de Sinsheim, 29.03.2012 GGC-Lab: Die Projektpartner Technische Universität Berlin 2 Vorstellung GGC-Lab: Übersicht

Mehr

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik

Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Erwartungen an die Entwicklung der Rechenzentren aus Sicht der Umweltpolitik Dr. Jan Berger Referat ZG III 5 Produktbezogener Umweltschutz, Normung, umweltfreundliches Beschaffungswesen jan.berger@bmu.bund.de

Mehr

Technologieförderschwerpunkt des BMWi

Technologieförderschwerpunkt des BMWi Forschungsbereich Konvergente IKT - Technologieförderschwerpunkt des BMWi Überblick, Trends, Perspektiven Future Internet PPP 22.5.2013 Dr. Alexander Tettenborn Referatsleiter Entwicklung konvergenter

Mehr

Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi

Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Die Cloud Computing-Aktivitäten des BMWi Dr. Andreas Goerdeler http://www.bmwi.de/go/trusted-cloud Welche volkswirtschaftliche Bedeutung

Mehr

Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green. Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green. Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie Impressum Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und

Mehr

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste

Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Technologiepolitische Aktionslinie des BMWi zum Internet der Dienste Dr. Andreas Goerdeler, Referatsleiter Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.de

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt GreenPad

Forschungsergebnisse Projekt GreenPad Forschungsergebnisse Projekt GreenPad www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: BMWi FKZ: GreenPad Energieoptimierte IKT für regionale Wirtschafts- und Wissenscluster 01ME11043A Laufzeit:

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC

Forschungsergebnisse Projekt AC4DC Forschungsergebnisse Projekt AC4DC www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: BMWi FKZ: AC4DC - Adaptive Computing for green Data Centers 01 ME11046A Laufzeit: 01.05.2011 bis 30.10. 2014

Mehr

Herzlich Willkommen!

Herzlich Willkommen! Bremen, den 09. Februar 2011 INITIATIVE ENERGIE für IT- und Rechenzentren Herzlich Willkommen! erecon AG Hansjürgen Wilde Konsul Smidt Straße 8h - Speicher I - 28217 Bremen www.erecon.de Ein paar Worte

Mehr

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015.

Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland. Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015. Energieverbrauch und Energiekosten von Servern und Rechenzentren in Deutschland Aktuelle Trends und Einsparpotenziale bis 2015 Berlin, Mai 2012 Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit gemeinnützige

Mehr

Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green. Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie

Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green. Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Energieeffiziente IKT für Mittelstand, Verwaltung und Wohnen IT2Green Ein Technologieprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie Herausgeber Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie

Mehr

Das Government Green Cloud Laboratory Energieeffiziente Cloud Lösungen für den kommunalen Sektor

Das Government Green Cloud Laboratory Energieeffiziente Cloud Lösungen für den kommunalen Sektor Das Government Green Cloud Laboratory Energieeffiziente Cloud Lösungen für den kommunalen Sektor Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow Berlin, den 04.12.2012 Fachgebiet Informations- und Kommunikationsmanagement

Mehr

Forschungsergebnisse Projekt Migrate!

Forschungsergebnisse Projekt Migrate! Forschungsergebnisse Projekt Migrate! www.bmwi.de Dezember 2014 Projektüberblick Projekttitel: BMWi FKZ: Migrate! - Modelle, Verfahren und Werkzeuge für die Migration in Cloud-basierte energieoptimierte

Mehr

Konkrete Ansatzpunkte zur Reduktion von Energie- und Ressourcenverbrauch durch Software

Konkrete Ansatzpunkte zur Reduktion von Energie- und Ressourcenverbrauch durch Software 4. Jahrestagung Wissenschaftsforum GreenIT: Grüne Software: Potenziale zur Steigerung der Ressourceneffizienz in der IT Konkrete Ansatzpunkte zur Reduktion von Energie- und Ressourcenverbrauch durch Software

Mehr

Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital

Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital Förderschwerpunkt Mittelstand-Digital Veranstaltung ebusiness-lotse Schleswig-Holstein Rendsburg, 19.06.2014 Juliette Melzow BMWi, Referat IT-Anwendungen; Digitale Integration www.bmwi.de KMU sind das

Mehr

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012

Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 Ralph Hintemann, Klaus Fichter Server und Rechenzentren in Deutschland im Jahr 2012 1. Entwicklung des Energieverbrauchs der Server und Rechenzentren in Deutschland Der Energieverbrauch der Server und

Mehr

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum

Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Green IT Energieeffizienz im Rechenzentrum Patrick Göttel SWK-IT SWK und Green IT: Wo kommen wir her? 1 Green IT - Inhalt Allgemeine Entwicklung/ Trends Was ist Green IT Warum Green IT Aktuelle Zahlen/

Mehr

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud

Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Aktionsprogramm Cloud Computing und Technologieprogramm Trusted Cloud Dr. Andreas Goerdeler Leiter der Unterabteilung Informationsgesellschaft; Medien Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi)

Mehr

Industrie 4.0 und der Mittelstand

Industrie 4.0 und der Mittelstand a.tent.o-zeltsysteme 16. September 2015 Classic Remise Düsseldorf Industrie 4.0 und der Mittelstand Fraunhofer Seite 1 INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU

Mehr

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT

Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT Vom energieeffizienten Produkt zum energieeffizienten IT-System: Neue Wege der Green IT erecon AG Harald Rossol Konsul

Mehr

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell.

T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. T-Systems Austria. Green Dynamics Modell. Max Schaffer Vice President ICT Operations. 26-11-2008 T-Systems Austria Green Dynamics Modell 1 T-Systems Green ICT. Konkrete Ziele. Vollständige Umweltbewertung

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Grossunternehmen Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda

Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Technologiepolitische Schwerpunkte der Digitalen Agenda Open Innovation Innovationskraft für den Mittelstand. 11. November 2014 Deutsches Museum München Dr. Andreas Goerdeler Unterabteilungsleiter Informationsgesellschaft;

Mehr

Energieeffizienz und Informationstechnologie

Energieeffizienz und Informationstechnologie Energieeffizienz und Informationstechnologie Andreas Schmitt, System Engineer TIP Dialog Forum Frankfurt am Main 14.10.2008 Energieeffizienz / Lösungswege Felder Potenziale entdecken, bewerten und heben!

Mehr

Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2. Totalumbau des Energiesystems Energiewende

Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2. Totalumbau des Energiesystems Energiewende Die Herausforderung Energiepolitische Ziele 20-20-20 Ziele der EU EU Roadmap 2050: -80% CO2 IKT Revolution Internetisierung Internet der Dinge Miniaturisierung Vernetzung Totalumbau des Energiesystems

Mehr

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg!

Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! Effizienzsteigerung im Rechenzentrum durch DCIM finden Sie den Einstieg! 6. Februar 2013 Was ist DCIM? Data center infrastructure management (DCIM) is a new form of data center management which extends

Mehr

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget.

Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Geschäftskunden Gut für Ihr Image. Gut für Ihr Budget. Sparen Sie Kosten und entlasten Sie die Umwelt. Erfahren Sie, wie Ihr Unternehmen mit Green ICT den Verkehr reduzieren, Energie sparen und so das

Mehr

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green

Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012. Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Franz Grüter, Green / André Schärer, ABB Mai 2012 Vorteile der Gleichstromversorgung im Rechenzentrum Erfahrungen mit dem Projekt bei Green Green: Zahlen & Fakten 3 300 m 2 Rechenzentrumsfläche, wovon

Mehr

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT

Green IT - Inhalt. Allgemeine Entwicklung/ Trends. Einsparpotenziale/ Überlegungen im Rechenzentrum. TWK und Green IT wir machen`s einfach! Green IT Text Energieeffizienz im Rechenzentrum Wörrstadt, 17.Juni 2011 Angela Wahl-Knoblauch, TWK Technische WerkeKaiserslautern GmbH IT Vertrieb und Kundenbetreung Green IT - Inhalt

Mehr

Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts

Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts Kurzvorstellung des BMWi-Förderschwerpunkts Sichere Internet-Dienste - Sicheres Cloud Computing für Mittelstand und öffentlichen Sektor (Trusted Cloud) Dr. Patrick Lay Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Mehr

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien

E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien E-Energy: auf dem Weg zum Internet der Energien Dr. Alexander Tettenborn, BMWi, Leiter des Referats VIB3 Entwicklung konvergenter IKT www.bmwi.bund.de 1 Die Energiewende ist beschlossen! 2 Energiewende

Mehr

Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit

Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Potenziale und nachhaltige Geschäftsmodelle durch Green IT Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit 01 Green IT, ein vergessenes und verbranntes Thema? Green IT 02 Stromverbrauch

Mehr

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz

Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz Die Wirtschaftlichkeit von Solarsystemen in Kombination mit EnergieEffizienz 6. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer Begriffserklärung Was ist EnergieEffizienz? Die Energieeffizienz

Mehr

Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz der IKT von Organisationen

Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz der IKT von Organisationen EnviroInfo 2012: EnviroInfo Dessau 2012, Part 2: Open Data and Industrial Ecological Management Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz

Mehr

24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart. Industrie 4.0 und der Mittelstand

24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart. Industrie 4.0 und der Mittelstand 24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart Industrie 4.0 und der Mittelstand INDUSTRIE 4.0 FÜR DEN MITTELSTAND Dipl.-Ing. H.-G. Pater Industrie 4.0 : ERP und KMU Industrie 4.0 : Referenzarchitekturmodell

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz

Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Industrie 4.0 durchgängig vom Sensor bis zum ERP-System, ein neuer Ansatz Ausgangslage: Der klassische Ansatz der Automatisierung-Pyramide hat bisher nicht zu einer standardisierten und durchgängigen Vernetzung

Mehr

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft

acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Cloud Computing und der Weg in die digitale Gesellschaft Henning Kagermann Fachtagung Future Business Clouds Berlin, 6. Juni 2013 Zwei konvergente Technologieentwicklungen

Mehr

Green IT IT goes green

Green IT IT goes green Green IT IT goes green Trends und Herausforderungen für Unternehmen und Umweltpolitik Green IT Klimaschutz per Computer IHK Kiel, 27. November 2008 1. Herausforderungen = Jahrhundert der Ökologie 2. Politischer

Mehr

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren

Big Data Herausforderungen für Rechenzentren FINANCIAL INSTITUTIONS ENERGY INFRASTRUCTURE, MINING AND COMMODITIES TRANSPORT TECHNOLOGY AND INNOVATION PHARMACEUTICALS AND LIFE SCIENCES Big Data Herausforderungen für Rechenzentren RA Dr. Flemming Moos

Mehr

Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz der IKT von Organisationen Stand 2013

Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz der IKT von Organisationen Stand 2013 EnviroInfo 2013: Environmental Informatics and Renewable Energies Green IT Cockpit Entwicklung eines geschäftsprozessorientierten Management Cockpits für die Energieeffizienz der IKT von Organisationen

Mehr

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe

Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe Erhöhung des Eigenverbrauchsanteils: Kombination PV und Wärmepumpe 21. Mai 2014 Thomas Jäggi, Dipl. Ing. FH / MBA Gründer & Geschäftsführer AGENDA 1. Begriffserklärungen EnergieEffizienz Eigenverbrauch

Mehr

Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung

Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung Green IT Kosten senken mit energieeffizienter IKT und staatlicher Förderung Florian König 14. Dezember 2009 IHK Heilbronn-Franken: "Green IT - Energieeffizienz in der Informationstechnik" Green IT Beratungsbüro

Mehr

Prof. Dr. Wolfgang Riggert

Prof. Dr. Wolfgang Riggert Prof. Dr. Wolfgang Riggert IT trägt heute gesellschaftliche Verantwortung Gesellschaftliche Veränderungen (Ägypten) werden über das Netz und seine Anwendungen (Facebook) organisiert Die Gesellschaft wird

Mehr

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren

Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren Initiativen und Handlungsbedarf für energieeffiziente Rechenzentren PD Dr. Klaus Fichter Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit, Berlin BMU-Fachdialog Zukunftsmarkt grüne Rechenzentren Bundesumweltministerium,

Mehr

"Green ICT" in Österreich

Green ICT in Österreich "Green ICT" in Österreich Potenziale und Möglichkeiten zur Steigerung der Energieeffizienz und Reduktion von klimarelevanten Emissionen Präsentation der Studienergebnisse 1 Team Die Studie wurde vom Energieinstitut

Mehr

Grün & sicher Rechenzentren heute

Grün & sicher Rechenzentren heute www.prorz.de Grün & sicher Rechenzentren heute Energieeffizienz und Sicherheit in Rechenzentren 1 Grün & sicher: Rechenzentren heute Das Unternehmen 2 Grün & sicher: Rechenzentren heute Die prorz Rechenzentrumsbau

Mehr

Government Green Cloud Laboratory Technischer Aufbau Laborumgebung

Government Green Cloud Laboratory Technischer Aufbau Laborumgebung Government Green Cloud Laboratory GGC-Abschlusskongress Dataport AöR Architektur NGN T: 040 428 46-2510 Email: uwe.bruennicke@dataport.de www.regioit-aachen.de Gliederung» Ausgangslage» Technische Projektziele»

Mehr

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG

Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG CSR Forum 2010 Stuttgart, 14.04.2010 Klimaschutzmanagement Deutsche Telekom AG Dr. Heinz-Gerd Peters, Deutsche Telekom AG Corporate Responsibility; Leiter Nachhaltige Entwicklung und Umwelt Deutsche Telekom

Mehr

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung

Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren. Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Zukünftige Trends energieeffizienter, nachhaltiger Rechenzentren Dr. Thomas Steffen Geschäftsführer Forschung und Entwicklung 1 Rittal Fakten zur Unternehmensgruppe Friedhelm Loh, Inhaber der Friedhelm

Mehr

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen

Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Cloud Computing PaaS-, IaaS-, SaaS-Konzepte als Cloud Service für Flexibilität und Ökonomie in Unternehmen Name: Manoj Patel Funktion/Bereich: Director Global Marketing Organisation: Nimsoft Liebe Leserinnen

Mehr

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1

Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, 1 Fachforum Energiewende und Mittelstand: Wege für mehr Energieeffizienz in KMU. Tatsache ist, dass 10% des gesamten GRUNDFOS Energiebedarfs TITEL beanspruchen! 1 Energieeffizienz Herausforderung und Chance

Mehr

Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile

Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi. Fusszeile Energieeffiziente Arbeitsplätze mit und durch ICT Doris Slezak und Res Witschi 1 Fusszeile Agenda Motivation How to do it right? Einführung in Unternehmen Massnahmen zu energieeffizientenarbeitsplatz Arbeitsplätze

Mehr

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.)

www.kit.edu www.kit.edu Presseinformation Seite 1 / 5 Monika Landgraf Pressesprecherin (komm.) Wenn die Waschmaschine mit dem Kraftwerk spricht Peer Energy Cloud gewinnt Trusted Cloud-Wettbewerb des Bundeswirtschaftsministeriums. Projektgewinn stellt bahnbrechende Entwicklung von Cloud Enabled Smart

Mehr

Energieeffizienz in Rechenzentren

Energieeffizienz in Rechenzentren Energieeffizienz in Rechenzentren Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Stellv. Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Rechenzentrum & Infrastruktur 01 Fragestellungen

Mehr

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF

Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF Präsentationsvorlage IT+Energy partnering in Green Business für Herrn Pollert, stv. HGF ITandENERGY Von BigData zu SmartData Die Informations- und Diensteplattform für die Bayerische Wirtschaft Auf dem

Mehr

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de

Firmen. irmenpräsentationräsentation. Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg. www.keepbit.de. www.keepbit.de Firmen irmenpräsentationräsentation Keepbit SOLUTION GmbH Hermann-Köhl-Str. 9 86899 Landsberg Unternehmen-Struktur Keepbit SOLUTION GmbH ist spezialisiert auf die EDV-Betreuung von mittelständischen Unternehmen.

Mehr

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten

Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Cloud Computing bei schweizerischen Unternehmen Offene Fragen und Antworten Prof. Dr. Stella Gatziu Grivas, Wirtschaftsforum FHNW 04 09 13 Olten Cloud Computing: die Verschmelzung von zwei Trends Quelle:

Mehr

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet

Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Cloud Computing: schlanker Client Daten und Programme im Internet Horst Bratfisch Bereichsleiter IT Infrastructure Raiffeisen Informatik Juni 2010 IT Trends 2010 Herausforderungen eines modernen Rechenzentrums

Mehr

Bernd Hanstein, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement IT, Rittal, Herborn Kerstin Ginsberg, PR-Referentin IT, Rittal, Herborn

Bernd Hanstein, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement IT, Rittal, Herborn Kerstin Ginsberg, PR-Referentin IT, Rittal, Herborn Projekt AC4DC erforscht die Zukunft der Datenverarbeitung Im Verbund zu mehr Effizienz Bernd Hanstein, Hauptabteilungsleiter Produktmanagement IT, Rittal, Herborn Kerstin Ginsberg, PR-Referentin IT, Rittal,

Mehr

IT-Standort Deutschland?

IT-Standort Deutschland? Wie wettbewerbsfähig b ist der IT-Standort Deutschland? Pressekonferenz zur CeBIT 2014 Dieter Westerkamp, Leiter Technik und Wissenschaft im VDI Dr. Ina Kayser, Arbeitsmarktexpertin im VDI 1/ Wie schätzen

Mehr

Energieeffiziente IT

Energieeffiziente IT EnergiEEffiziente IT - Dienstleistungen Audit Revision Beratung Wir bieten eine energieeffiziente IT Infrastruktur und die Sicherheit ihrer Daten. Wir unterstützen sie bei der UmsetZUng, der Revision

Mehr

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen

m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen m2m-cockpit We cockpit your machine to machine data Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 23. Automation Day "Cloud-Lösungen sind sicherer als inhouse-lösungen 16. Juli 2014 IHK Akademie, Nürnberg

Mehr

DAS BLUE-IT CENTER. Eingereicht durch die: KDVZ Citkomm Griesenbraucker Straße 4 58640 Iserlohn

DAS BLUE-IT CENTER. Eingereicht durch die: KDVZ Citkomm Griesenbraucker Straße 4 58640 Iserlohn DAS BLUE-IT CENTER Eingereicht durch die: KDVZ Citkomm Griesenbraucker Straße 4 58640 Iserlohn IHR KONTAKT Auskunft erteilt: Hans Jürgen Friebe Durchwahl: 02371 787-100 Zentrale: 02371 787-0 Fax: 02371

Mehr

Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP

Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP Client Virtualisierung HP ProLiant Gen8 Server Sandra Liesenfeld Presales Consultant HP Vorteile von Client Virtualisierung End-Benutzer Flexibilität Höhere Sicherheit Erhöht IT Produktivität Reduziert

Mehr

Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency

Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency Peter Lindlau pol Solutions GmbH www.pol-it.de peter.lindlau@pol-it.de Telefon +49 89 55 26 57-0 Efficient Production Management / Industry 4.0 Smart IT Solutions for Manufacturing Efficiency Das Internet

Mehr

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management

Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Energiekosten im Datacenter sparen durch optimiertes Management Die Schneider Electric Energy Management Services verbessern die Effizienz von Datacentern. Schneider Electric www.schneider-electric.com

Mehr

E-Energy: Deutschlands Weg zum Internet der Energie

E-Energy: Deutschlands Weg zum Internet der Energie Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation E-Energy: Deutschlands Weg zum Internet der Energie Dr. Michael Zinke, Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie www.bmwi.de www.bmwi.de,

Mehr

GREEN IT und Umweltwissenschaft. Neue Bereiche im Studiengang Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) an der Universität Hildesheim

GREEN IT und Umweltwissenschaft. Neue Bereiche im Studiengang Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) an der Universität Hildesheim GREEN IT und Umweltwissenschaft Neue Bereiche im Studiengang Informationsmanagement und Informationstechnologie (IMIT) an der Universität Hildesheim Martin Sauerwein Stiftung Universität Hildesheim Fachbereich

Mehr

Adaptive Sense. Adaptive Sensorik zur energieeffizienten Steuerung verteilter Systeme

Adaptive Sense. Adaptive Sensorik zur energieeffizienten Steuerung verteilter Systeme Adaptive Sensorik zur energieeffizienten Steuerung verteilter Systeme 45 % der vorhandenen Hardwareressourcen werden ungenutzt vorgehalten 2 Forschungsprojekt Adaptive Sense Adaptive Sense Projektlaufzeit

Mehr

Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT. Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012

Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT. Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012 Energieanalyse und -optimierung als unternehmensinterner Geschäftsprozess der IT Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein November 2012 Ausgangssituation: Energieeinsparmaßnahmen sind gekennzeichnet

Mehr

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013

Cluster IKT.NRW. NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Cluster IKT.NRW NRW gestaltet IKT- Industriell. Integriert. Innovativ. Mittelstand-Digital Synergie-Workshop, 14.5.2013 Inhalt Informations- und Kommunikationstechnologie in Nordrhein-Westfalen IKT in

Mehr

BERÜCKSICHTIGEN DIE DERZEITIGEN RECHTLICHEN REGELUNGEN DEN TECHNISCHEN WANDEL? Daniel Hinchliffe

BERÜCKSICHTIGEN DIE DERZEITIGEN RECHTLICHEN REGELUNGEN DEN TECHNISCHEN WANDEL? Daniel Hinchliffe 08.09.2015 BERÜCKSICHTIGEN DIE DERZEITIGEN RECHTLICHEN REGELUNGEN DEN TECHNISCHEN WANDEL? Daniel Hinchliffe Ökodesign und Network Standby dena Expertenworkshop Vernetzte Geräte 08.09.2015 dena Expertenworkshop

Mehr

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren

Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren ASYB12LDC / AOYS12LDC Aktuelle Trends im Bereich Kühlung von Rechenzentren Dr.-Ing. Manfred Stahl 6.03.2015 Seite 1 Thema 1: Optimierung der PUE-Werte Kennwert zur Beurteilung der Energieeffizienz eines

Mehr

Erfolgsfaktoren zur regionalen Energiewende Ergebnisse für dem Forschungsprojekt 100%-EE- Regionen

Erfolgsfaktoren zur regionalen Energiewende Ergebnisse für dem Forschungsprojekt 100%-EE- Regionen Erfolgsfaktoren zur regionalen Energiewende Ergebnisse für dem Forschungsprojekt 100%-EE- Regionen Dr. Peter Moser Klimabündniskonferenz, Nürnberg, 21. November 2008 Gefördert durch: gien e.v. deenet Gründung

Mehr

Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud

Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud Innovationspolitik, Informationsgesellschaft, Telekommunikation Wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Ergebnistransfer zum Technologieprogramm Vorstellung des Kompetenzzentrums Trusted Cloud Caroline

Mehr

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier

Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht. 22.05.2013 / Thomas Maier Strategische Bedeutung von ICT und Data Center in der Schweiz Gedanken aus politischer Sicht 22.05.2013 / Thomas Maier Agenda 1) Grosse politische Herausforderungen 2) Die Lösungen und Ziele 3) Umsetzung

Mehr

1.1 Vorwort LBW GGC-Lab

1.1 Vorwort LBW GGC-Lab Vorwort 1.1 Vorwort LBW GGC-Lab Seit nunmehr 4 Jahren ist Cloud Computing das beherrschende Thema in der Informationstechnologie (IT). Fast genauso lange gibt es die Diskussionen rund um den steigenden

Mehr

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes

Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Die Trends in Rechenzentren bis 2015 Ergebnisse einer neuen Studie im Auftrag des Umweltbundesamtes Dr. Ralph Hintemann Borderstep Institut für Innovation und Nachhaltigkeit Veranstaltung Rechenzentren

Mehr

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger

Seminar. Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren. Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Seminar Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren Dipl. Ing. u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Agenda Energieeffiziente Kühlung von Rechenzentren 1. Unified Competence GmbH 2. Energiebedarf von

Mehr

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal

Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter. Klaus M. Steinmaurer / Legal Energieeffizienz Ein Geschäftsmodell der Zukunft für Telekommunikationsanbieter 1 Warum? Seit 2005 gehen die Umsätze von Telekommunikationsunternehmen in Europa aufgrund von intensiven Wettbewerb und Regulierung

Mehr

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt

Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt. Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt Konsequenzen der Energiewende für den Haushalt Forum Waschen 8. Multiplikatorentagung Fulda, 15. März 2012 T. Zierdt RWE Deutschland AG, RWE-Forum Energieeffizienz, 14.12.2011 Selbst die Kaffeeröster machen

Mehr

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand

Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Situation der IKT-Branche in Deutschland Telekommunikation als Innovationstreiber für den Mittelstand Dr. Wolfgang Kubink Deutsche Telekom AG 1 ITK-Branche weiterhin stabil BITKOM-Index: Saldo der Umsatzerwartungen

Mehr

Plus Strom. Das modulare System für Gewerbe, Handel und Industrie.

Plus Strom. Das modulare System für Gewerbe, Handel und Industrie. Plus Strom Das modulare System für Gewerbe, Handel und Industrie. Wie viel Plus hätten Sie gern? Unsere Energie ist Teil Ihrer Wertschöpfungskette. Und damit entscheidend für funktionierende Prozesse in

Mehr

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020

Energiepolitischer Rahmen in Europa Drei ambitionierte Ziele für das Jahr 2020 8. Energie-Gipfel im Kanton Aarau, Spreitenbach, 13. September 2012 Prof. Dr.-Ing. Jochen Kreusel Technologische Voraussetzungen für die Energiewende 13.09.2012 EnergiegipfelAarau_20120913.ppt GF-SG 1

Mehr

im Netzwerk EuroCloud.Austria Verein EuroCloud.Austria IT-Expertentag Wien, 25. November 2010

im Netzwerk EuroCloud.Austria Verein EuroCloud.Austria IT-Expertentag Wien, 25. November 2010 im Netzwerk EuroCloud.Austria Leopold A. OBERMEIER, MBA Mag. Martin PUASCHITZ Dr. Tobias HÖLLWARTH Danube Data Center GmbH GF Puaschitz IT GF Höllwarth Consulting Verein EuroCloud.Austria Wien, 25. November

Mehr

Making Things Right mit Industry Services

Making Things Right mit Industry Services Dirk Hoke, CEO Customer Services Making Things Right mit Industry Services siemens.com/hannovermesse Making Things Right mit Industry Services Services Seite 2 18. Februar 2014 Wachsende Herausforderungen

Mehr

Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven

Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven acatech DEUTSCHE AKADEMIE DER TECHNIKWISSENSCHAFTEN Aufbruch in die Digitale Wirtschaft: Wertschöpfungskonzepte und Sicherheitsperspektiven Henning Kagermann WELT-Konferenz Wirtschaft_digital Berlin, 12.

Mehr

Large Scale Data Management

Large Scale Data Management Large Scale Data Management Beirat für Informationsgesellschaft / GOING LOCAL Wien, 21. November 2011 Prof. Dr. Wolrad Rommel FTW Forschungszentrum Telekommunikation Wien rommel@ftw.at Gartner's 2011 Hype

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung

Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Die Intelligente Stadt - Moderne Steuerung von Straßenbeleuchtung Udo Frey Vertriebsleiter Außenbeleuchtung Region NORD 13.03.2013 Was bedeutet Steuerung bislang? Die einfachste Steuerung ist der Schalter

Mehr

Versteckte Energieeffizienz

Versteckte Energieeffizienz Versteckte Energieeffizienz Green IT Hinschauen lohnt sich Dipl. Ing. (FH) u. Techn. Betriebswirt Dirk Heidenberger Unified Competence GmbH Das Unternehmen IT Beratungsunternehmen mit den Sh Schwerpunkten

Mehr

Energiekosten im Griff

Energiekosten im Griff Energiekosten im Griff wie lassen sich Maßnahmen zur Energieeinsparung sinnvoll in die Unternehmensprozesse des Mittelstandes integrieren? Michael Weyrich - Paul Stratil - Philipp Klein März 2013 VDI-Expertenforum

Mehr

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH

Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen. Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH Industrie 4.0 - Intelligente Vernetzung für die Produktion von morgen Jörg Nolte Robotation Academy Hannover PHOENIX CONTACT Deutschland GmbH PHOENIX CONTACT Stammsitz Blomberg Bad Pyrmont 2 / Jörg Nolte

Mehr

Management Physikalischer Infrastrukturen

Management Physikalischer Infrastrukturen Management Physikalischer Infrastrukturen in virtualisiertenumgebungen Dipl.-Ing. Lars-Hendrik Thom Regional Technical Support Manager D-A-CH 4/10/2012 Kurzvorstellung PANDUIT Panduit ist einer der führenden

Mehr

Open Communications UC wird Realität

Open Communications UC wird Realität Open Communications UC wird Realität Communications World München, 22. Oktober 2008 Gerhard Otterbach, CMO Copyright GmbH & Co. KG 2008. All rights reserved. GmbH & Co. KG is a Trademark Licensee of Siemens

Mehr

Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff.

Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff. Mehr Effizienz, weniger Energiekosten und alles im Griff. Top 10 Vorteile für Ihren Effizienz-Gewinn 1 2 3 4 5 Transparenter Energiebedarf Die Gesamtlast von Strom, Wärme, Wasser, Dampf oder Druckluft

Mehr