REFERENZDOKUMENT EUROPÄISCHES WACHSTUMS INCENTIVE PROGRAMM (GIP) 2015/16. Wachstum. für nachhaltiges. Der Schritt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "REFERENZDOKUMENT EUROPÄISCHES WACHSTUMS INCENTIVE PROGRAMM (GIP) 2015/16. Wachstum. für nachhaltiges. Der Schritt"

Transkript

1 REFERENZDOKUMENT

2 NACHHALTIGES WACHSTUM: MACHEN SIE ES ZU IHREM MOTTO EINFÜHRUNG bleibt auch im Geschäftsjahr (GJ) weiterhin unsere Priorität. GROSSARTIGE ANERKENNUNGEN GIBT ES BEREITS AB DER GOLD QUALIFIKATION Das s Incentive Programme (GIP) wurde entwickelt, um das Ihres Geschäfts zu fördern und zu erleichtern. Das Erreichen neuer Qualifikationsstufen im Amway Sales und Marketingplan ist Ihr Weg zum Ziel. Freuen Sie sich über attraktive Anerkennungen, während Sie Ihr eigenes, dynamisches und gesundes smodell entwickeln. Das im Geist der Partnerschaft entwickelte Programm wird Sie auf jedem Schritt Ihres Weges unterstützen. Lassen Sie sich beflügeln und streben Sie den geschäftlichen Erfolg in ganz neuen Höhen an. Unsere Incentives begleiten und honorieren Sie auf Ihrer Reise durch die faszinierende Welt persönlicher und geschäftlicher Führungsstärke. 02

3 FOUNDERS PLATIN PROGRAMM Das FOUNDERS PLATIN PROGRAMM setzt den Schwerpunkt bei der Entwicklung Ihres Amway Geschäfts weiterhin auf die Grundsätze von Ausgewogenheit und Rentabilität. Das Programm entlohnt dabei den Aufbau von neuen qualifizierten Linien im Hinblick darauf, die Gesamtziele des s Incentive Programms zu erreichen, und um neue Führungskräfte zu fördern. Ziel des Founders Platin sprogramms ist es, ALLEN FOUNDERS PLATINS, die zusätzliche Umsätze erwirtschaften, attraktive Incentive Zahlungen zu gewährleisten. Dies kann durch Qualifikation gemäss des Amway Sales und Marketingplans für Founders Platin, ergänzt um monatliche zusätzliche Volumen, erreicht werden. Die zusätzlichen Volumenanforderungen beginnen bei PW Restgruppenvolumen (nachstehend PW genannt). Geschäftspartner, die zu Beginn des Geschäftsjahres noch nicht Founders Platin sind, können die Qualifikation für dieses Programm erreichen, indem sie sich an zwölf (12) aufeinanderfolgenden Kalendermonaten qualifizieren. QUALIFIKATIONSZEITRAUM 1. September August 2016 QUALIFIKATIONSKRITERIEN Sie können dann für jeden der Folgemonate monatliche Incentive Zahlungen aus dem Founders Platin sprogramm erhalten, wenn sie für die jeweiligen Monate das benötigte Restgruppenvolumen (Volumenziel) und die entsprechenden qualifizierten Linien (Linienkriterien) erreichen. Geschäftspartner erhalten gemeinsam mit den regulären Zahlungen für den betreffenden Monat eine monatliche Incentive Zahlung für jeden Monat, in dem das Volumen des Amway Sales- und Marketingplans überschritten wird. Die maximale monatliche Incentive Zahlung in Höhe von CHF aus diesem Programm erhalten Sie bei zwei qualifizierten Linien mit PW Restgruppenvolumen. Geschäftspartner, die sich in der Smaragdqualifikation befinden, können die monatliche Incentive Zahlung von maximal CHF bis zum Erreichen der Smaragdqualifikation erhalten. Für das Founders Platin sprogramm werden nur marktinterne Linien berücksichtigt. Qualifikationsstufe Persönliches Volumen Monatliches Restgruppenvolumen** über Amway Sales- und Marketingplan hinaus Pro Monat Incentive Zahlung während Geschäftsjahr 2015/2016 Pro Geschäftsjahr*** Founders Platinum oder 12 aufeinanderfolgende Qualifikationsmonate Mindestens 600 PPW pro Quartal PW 600 CHF CHF PW 900 CHF CHF PW CHF CHF * Das Restgruppenvolumen (auch Qualifikationsvolumen) ist das monatliche Volumen aus persönlichen PW und die PW aller Downline Geschäftspartner ausgenommen dem Volumen von qualifizierten 21 % Linien. ** Eine qualifizierte Linie bedeutet, dass in einer Linie mindestens ein Downline Geschäftspartner die 21% Leistungsprovisionsstufe erreicht hat. *** Maximale zusätzliche Incentive Zahlung pro Geschäftsjahr in der jeweiligen Stufe. 03

4 PROGRAMM FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE (NLP) Ziel dieses Programms ist es, das Erreichen von neuen Qualifikationsstufen im Geschäftsjahr, gemäss des Amway Sales und Marketingplans, anzuerkennen. QUALIFIKATIONSZEITRAUM 1. September August 2016 QUALIFIKATIONSKRITERIEN Geschäftspartner können im Geschäftsjahr zusätzliche Provisionen für die Neuqualifikation der Stufen Gold, Platin, Founders Platin, Smaragd, Diamant und höher erhalten. PERSÖNLICHE PW (PPW): Geschäftspartner, die sich für dieses Programm erstmalig qualifizieren (Neuqualifikation) benötigen keine persönlichen PW (PPW). Geschäftspartner, die sich für die Provisionszahlung für die Requalifikation bzw. für die Provisionszahlung für die Beibehaltung der Qualifikation qualifizieren, benötigen pro Quartal 600 persönliche PW (PPW) während des Qualifikationszeitraums. In der folgenden Tabelle können Sie die Provisionszahlungen für die Neu und Requalifikation, sowie für den Fall der Beibehaltung der Qualifikation entnehmen. 04

5 PROVISIONSZAHLUNGEN* FÜR DAS ERREICHEN NEUER QUALIFIKATIONSSTUFEN: Qualifikationsstufe Provisionszahlung für Neuqualifikation (1. Qualifikation) RProvisionszahlung für Requalifikation (2. Qualifikation) Provisionszahlung für Beibehaltung der Qualifikation (3. Qualifikation) Provisionszahlung für Beibehaltung der Qualifikation (4. Qualifikation) Gold Platin Founders Platin CHF CHF CHF Smaragd CHF CHF CHF CHF Diamant und höher* CHF CHF CHF CHF * Die Incentive Zahlungen aus dem Programm für neue Führungskräfte sind marktspezifisch und sind auf das PW/GV Verhältnis des jeweiligen Marktes abgestimmt. ** Diese Provisionszahlung wird für das Erreichen jeder neuen Qualifikationsstufe ab Diamant und höher (z. B. Founders Diamant, Exekutiv Diamant, Founders Exekutiv Diamant, Doppel Diamant usw.) gezahlt. Provisionszahlung für Neuqualifikation: Diese Provisionszahlung erhält ein Geschäftspartner, wenn er eine der Qualifikationsstufen lt. Tabelle oben seit dem NLP Basisjahr (GJ 2012/2013) das erste Mal erreicht. Provisionszahlung für Requalifikation: Diese Provisionszahlung erhält ein Geschäftspartner, wenn er sich für eine der Qualifikationsstufen (Smaragd oder Diamant und höher) seit dem NLP Basisjahr (GJ 2012/2013) zum zweiten Mal qualifiziert. Provisionszahlung für Beibehaltung der Stufe (3. und 4. Qualifikation): Diese Provisionszahlung erhält ein Geschäftspartner, wenn er sich für eine der Qualifikationsstufen (Smaragd oder Diamant und höher) seit dem NLP Basisjahr (GJ 2012/2013) zum dritten und vierten Mal qualifiziert. 05

6 PROGRAMM FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN Es zählen marktinterne und europäischen Linien. Qualifizierte Linien ausserhalb von Europa werden nicht gewertet. NEU! Das Basisjahr für dieses Programm ist das Geschäftsjahr 2012/13. Um die Provisionszahlung für Neuqualifikation aus dem Programm für neue Führungskräfte zu erhalten, muss die Gold Qualifikation oder höher im Geschäftsjahr 2011/12 oder früher gewesen sein. Die Provisionszahlung für die Requalifikation für eine bestimmte Qualifikationsstufe kann nur einmal während des Bestehens dieses GIP NLP Programms erfolgen. Eine Provisionszahlung für die Beibehaltung der Qualifikation für eine bestimmte Stufe kann während dieses GIP NLP Programms ein drittes und viertes Mal gezahlt werden. Falls ein Geschäftspartner zwei neue Qualifikationsstufen innerhalb eines Geschäftsjahres erreicht (z. B. neuer Diamant und neuer Founders Diamant), dann erhält er die Bonuszahlung für jede erreichte Qualifikationsstufe (d.h CHF). Zeitpunkt der Provisionszahlung: Die Provisionszahlung für das Erreichen neuer Qualifikationsstufen erfolgt nach Bestätigung und Freigabe der Qualifikation. Die Provisionszahlungen für die Requalifikation erfolgen nach Abschluss eines Quartals (Februar, Mai oder August) nachdem die Requalifikation bestätigt wurde und die erforderlichen 600 PPW pro Quartal erwirtschaftet wurden. Falls eine Neuqualifikation nach der Requalifikation erfolgt, wird die Differenz zur bereits erfolgten Provisionszahlung für die Requalifikation nach Bestätigung und Freigabe der Neuqualifikation ausgezahlt. Provisionszahlungen für die Beibehaltung der Qualifikation erfolgen vierteljährlich (nach Februar, Mai oder August) nach Bestätigung der Requalifikation und des Erreichens der vierteljährlichen PPW. PROGRAMM FÜR NEUE FÜHRUNGSKRÄFTE BEISPIELE Die folgenden Beispiele zeigen, nach welchen Kriterien die Provisionen aus dem Programm für neue Führungskräfte ausbezahlt werden: Neues Geschäftsjahr GJ 2012/13 GJ 2013/14 GJ 2014/15 GJ G 18 % 15 % PL neu CHF <21 % <21 % S G / PL / FPL Neu CHF CHF CHF PL Sma - Neu Sma - Req Sma Beib CHF FPL FPL FPL Sma Neu CHF Sma- Neu Sma - Req Sma - Beib1 Sma Beib CHF Sma - Beib1 FPL FPL Sma Beib CHF Dia - Neu Dia - Req Dia - Beib1 Dia Beib CHF S Silber; G Gold; PL Platin; FPL Founders Platin; Sma Smaragd; Dia Diamant; Neu Provisionszahlung für Neuqualifikation; Req Provisionszahlung für Requalifikation; M1 Provisionszahlung für die 4. Qualifikation; M2 Provisionszahlung für die 4. Qualifikation 06

7 Q12 LINIEN PROGRAMM Das Q12 LINIEN PROGRAMM stellt eine zusätzliche Anerkennung und Motivation in Form einer Provisionszahlung für alle dar, die neue Führungskräfte anhand von Q12 Linien bzw. Founders Platin Linien mit Volumenäquivalenz PW in ihrer Organisation aufbauen. Amway Geschäftspartner, die ihr Geschäft mit Q12 Linien erweitern, können von einem stabileren und gewinnbringenderen Geschäft profitieren und beginnen, FAA Punkte zu erhalten. Sobald Diamanten die Diamantprovisionsstufe erreichen, können sie mit FAA Punkten noch höhere Qualifikationsstufen und zusätzliche Provisionen aus dem FAA Programm erhalten. QUALIFIKATIONSZEITRAUM 1. September August 2016 QUALIFIKATIONSKRITERIEN Erreichen der Smaragd oder einer höheren Qualifikationsstufe Steigern Sie die Anzahl Ihrer Q12 Linien gegenüber den Geschäftsjahren 2009/10 bis 2014/15 (Basisjahre) und Sie erhalten eine Provisionszahlung in Höhe von CHF* für jede neue Q12 Linie. ZEITPUNKT DER PROVISIONSZAHLUNG Die Provisionszahlungen aus dem Q12 Linien sprogramm erfolgen im Oktober 2016 gemeinsam mit dem Abrechnungsmonat September WELCHE LINIEN WERDEN GEWERTET? 1. Marktinterne Linien und europäische Mehrfachgeschäfte werden gewertet. Geschäfte ausserhalb von Europa werden NICHT gewertet. 2. Wenn die Linie einen internationalen Sponsor hat, jedoch kein Mehrfachgeschäft dieses internationalen Sponsors ist, dann wird die gesamte Provisionszahlung in Höhe von CHF an den Fostersponsor ausbezahlt. 3. Falls der internationale Sponsor ein eigenes Mehrfachgeschäft (Nr. 2 Geschäft) in einer Linie gesponsert hat und es sich um eine neue Q12 Linie für den internationalen Sponsor sowie für den Fostersponsor handelt, dann teilen sich der internationale Sponsor und der Fostersponsor die Provisionszahlung in Höhe von CHF (jeweils CHF). 4. Falls der internationale Sponsor ein eigenes Mehrfachgeschäft (Nr. 2 Geschäft) in einer Linie gesponsert hat und die Q12 Linie bereits für den Fostersponsor besteht, sie jedoch eine neue Q12 Linie für den internationalen Sponsor ist, dann erhält der internationale Sponsor die gesamte Provisionszahlung in Höhe von CHF. *Die Provisionszahlung aus dem Q12 Linien sprogramm sind marktspezifisch und sind auf das PW/GV Verhältnis des jeweiligen Marktes abgestimmt. 07

8 EUROPÄISCHE GIP SMARAGD- UND DIAMANTQUALIFIKATION UND PROVISION Die Qualifikation für europäische GIP Smaragde und Diamanten und die entsprechenden jährlichen Provisionen bleiben weiterhin ein wichtiger Bestandteil des s Incentive Programms für Europa, um Ihr Engagement zu unterstützen und zu honorieren, das für den Aufbau eines starken und erfolgreichen Amway Geschäfts in der gesamten europäischen Region erforderlich ist. Um sich für die jährliche europäische GIP Smaragdprovision zu qualifizieren, benötigen Sie den marktinternen Platin Status und mindestens drei Q6* Linien in Europa, welche von diesem Geschäft** gesponsert werden. Um sich für die jährliche europäische GIP Diamantprovision zu qualifizieren, benötigen Sie den marktinternen Platin Status und mindestens sechs Q6* Linien in Europa, welche von diesem Geschäft*** gesponsert werden. * Eine Linie, die sechs mal innerhalb eines Geschäftsjahres qualifiziert. ** Um sich für die jährliche europäische GIP Smaragdprovision zu qualifizieren, können für einen Platin sowohl die marktinternen als auch die europäischen Q6 Linien zählen. Beispiel: Ein schweizer Platin Geschäft kann eine Linie in der Schweiz haben, und zwei weitere Linien können von dem schweizer Geschäft international nach Österreich und Osteuropa gesponsert sein. *** Um sich für die jährliche europäische GIP Diamantprovision zu qualifizieren, können für einen Platin sowohl die marktinternen und europäischen Q6 Linien zählen. Beispiel: Ein ungarisches Platin Geschäft kann eine Linie in Ungarn haben, und die fünf weiteren Linien können von dem ungarischen Geschäft in andere Länder Europas gesponsert sein. 08

9 SEMINAR FÜR NEUE PLATIN-GESCHÄFTSPARTNER Neuqualifizierte Platin Geschäftspartner werden zu einem speziellen Seminar eingeladen, welches Inspiration, Motivation und Informationen darüber bietet, wie man als Führungskraft wächst. Dieses Seminar wird von der zuständigen regionalen Amway Niederlassung organisiert. es für nachhaltig FÜHRUNGSKRÄFTE TRAINING SEMINAR Die Kriterien für das Führungskräfte Training Seminar (LTS) wurden entwickelt, um Sie als neue, aufstrebende Führungskraft bei der Qualifikation für das Führungskräfte Training Seminar zu unterstützen. Diese Kriterien haben vor allem einen Zweck: Ihnen dabei zu helfen, die erfolgreichsten und erfahrensten Führungskräfte in Europa auf einer unvergesslichen Reise zu begleiten. Für die Erstqualifikation benötigen Sie nur acht (8) Qualifikationsmonate im Geschäftsjahr. Weil neue Führungskräfte Stabilität in ihr Geschäft bringen, wurden die LTS Qualifikationsbedingungen an das angepasst. Ab der 2. und weiteren Qualifikation wird die Founders Platin Qualifikation benötigt. Eine Führungskraft zu werden, die aktiv am Aufbau des Geschäfts mitwirkt, neue Geschäftspartner sponsert und somit neue Volumen generiert, ist direkt mit dem Erhalt von Anerkennungen verbunden. Unser Fokus auf neugesponsertes Volumen wird dies ermöglichen. Ausserdem gibt es ein Kriterium zum persönlichen Umsatz. Es ist von wichtiger Bedeutung, die Konsistenz für alle GIP Komponenten beizubehalten. Voraussetzung für Ihre Teilnahme am LTS oder anderen Anreizveranstaltungen ist die Erfüllung der Qualifikationskriterien. Amway behält sich die Entscheidung über eine Teilnahme vor; die Einladung erfolgt schriftlich. 09

10 DETAILS DER LTS-QUALIFIKATIONSKRITERIEN QUALIFIKATIONSZEITRAUM 1. September August 2016 Anzahl von LTS-Qualifikationen Volumenkriterien Option 1. Qualifikation* 2. Qualifikation und weitere Persönliches Volumen (PPW) pro Quartal** Persönliches neugesponsertes Volumen*** (PNSV) Gruppen neugesponsertes Volumen**** (GNSV) Option 1 8 Qualifikations Founders 600 PPW monate Platin Option Option ZUSÄTZLICHE LTS-KRITERIEN Alle LTS Qualifikanten müssen die Platin Zertifizierung erfolgreich absolvieren. QUALIFIKATIONSKRITERIEN FÜR SMARAGDE UND HÖHER Qualifizierte Smaragde müssen 600 persönliche PW pro Quartal erreichen. Qualifizierte Diamanten und höher sind automatisch für das LTS qualifiziert. * Erste LTS Qualifikation bedeutet, dass Sie Ihre letzte LTS Qualifikation im GJ 2009/10 erreicht haben. ** Erstes Quartal: September, Oktober, November. Zweites Quartal: Dezember, Januar, Februar. Drittes Quartal: März, April, Mai. Viertes Quartal: Juni, Juli, August. *** Das persönlich neugesponserte Volumen (PNSV) ist das erwirtschaftete Volumen Ihrer neugesponserten Erstlinien (Registrierungsdatum ab 1. September 2015) und derer Gruppe im GJ. **** Das Gruppen neugesponserte Volumen (GNSV) ist das erwirtschaftete Volumen der neugesponserten Geschäftspartner in Ihrer Gruppe (Registrierungsdatum ab 1. September 2015), inkl. Silber und Gold, jedoch ohne Platin Geschäftspartner, im GJ. 10

11 DIAMANT-KONFERENZ QUALIFIKATIONSZEITRAUM: 1. September August werden die neuen und requalifizierten Diamanten und höher von Amway Europa eingeladen, einen der spektakulärsten Orte der Welt kennenzulernen, die Malediven. Bei diesen einzigartigen Veranstaltungen haben Diamanten und höhere Stufen die Gelegenheit, Geschäft und Vergnügen zu verbinden. Hier können Sie unsere Strategien und Zukunftspläne entdecken. Sie werden diese wunderbare Gelegenheit, wertvolle Zeit mit dem Amway Management zu verbringen und Ideen mit anderen Führungskräften auszutauschen, auf keinen Fall verpassen wollen. Um an der Diamond Conference oder an anderen Anreizveranstaltungen teilnehmen zu können, müssen Sie die Qualifikationskriterien erfüllen. Amway behält sich die Entscheidung über eine Teilnahme vor; die Einladung erfolgt schriftlich. 11

12 BESTIMMUNGEN UND BEDINGUNGEN Die Bedingungen, einschliesslich von Qualifikations und zusätzlichen Kriterien des PROGRAMMS können von Amway jederzeit und nach eigenem Ermessen widerrufen, aufgehoben, geändert oder neu festgesetzt werden. Vor der Freigabe der Qualifikation darf Amway Volumina, die für die Qualifikation des Geschäftspartners berücksichtigt werden, über den Qualifikationszeitraum und bis hin zum Zeitpunkt der Anerkennung überwachen und überprüfen, um sicherzustellen, dass die Qualifikation unter Berücksichtigung der Amway Geschäftsbedingungen erfüllt ist (verfügbar auf Diese Website enthält darüber hinaus die Amway Qualifikationsgrundsätze, ein Dokument mit Informationen dazu, wie die Amway Verhaltensregeln angewendet werden. Voraussetzung für eine Teilnahme am LTS, DC oder anderen Anreizveranstaltungen ist die Erfüllung der Qualifikationskriterien. Amway behält sich die Entscheidung über eine Teilnahme vor; die Einladung erfolgt schriftlich. Alle Einkommensbeträge, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind exklusive MwSt. Weitere Erläuterungen, Besonderheiten und Details hierzu finden Sie in den Dokumenten Referenzdokument und Antworten auf Ihre Fragen, die für GIP bindend sind. Die erwartete Mindestdauer des Programms ist bis zum GJ, wenn es die Erwartungen erfüllt. Neben der Erfüllung der Qualifikationskriterien und der Amway Geschäftsbedingungen müssen Amway Geschäftspartner während des gesamten Qualifikationszeitraums (inklusive des Zeitpunkts der Auszahlung der Provisionen oder Verleihung der Anerkennungen) in einer guten Geschäftsbeziehung mit Amway stehen. 12

Entdecke die Möglichkeiten

Entdecke die Möglichkeiten Entdecke die Möglichkeiten 2007/08 Anerkennungen Für den Amway Geschäftspartner In Anbetracht des großen Erfolges des letztjährigen Programms, wird das Amway Sales Incentive Programm (SIP) auch für das

Mehr

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014

Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Registrierung Neu bei Amway ab 1. März 2014 Ab 1. März 2014 wird der Start für alle Interessenten in die Welt von Amway vereinfacht und die Registrierung klar und praxisgerecht gestaltet. Special Member

Mehr

ERFOLGSPLAN ÖSTERREICH

ERFOLGSPLAN ÖSTERREICH ERFOLGSPLAN ÖSTERREICH DER NEUE ERFOLGSPLAN liegt uns persönlich sehr am Herzen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Einführung. Nur gemeinsam kann die Pierre Lang Familie wachsen

Mehr

ERFOLGSPLAN DEUTSCHLAND

ERFOLGSPLAN DEUTSCHLAND ERFOLGSPLAN DEUTSCHLAND DER NEUE ERFOLGSPLAN liegt uns persönlich sehr am Herzen. Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung bei der erfolgreichen Einführung. Nur gemeinsam kann die Pierre Lang Familie wachsen

Mehr

Richtlinien zum Internationalen Sponsern. 01. April 2015 Amway

Richtlinien zum Internationalen Sponsern. 01. April 2015 Amway Richtlinien zum Internationalen Sponsern 01. April 2015 Amway Richtlinie zum Internationalen Sponsern Diese Richtlinie gilt ab dem 01. April 2015 in allen europäischen Märkten (Belgien, Bulgarien, Dänemark,

Mehr

Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH. Ihr juice Plus+ franchise

Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH. Ihr juice Plus+ franchise Vergütungsplan 2014 der NSA Europe GmbH Ihr juice Plus+ franchise Geschätzte Vertriebspartner Gerne stellen wir Ihnen unseren neuen, attraktiven Start-Up Team-Bonus vor. Neue Auszahlung: Die Upline erhält

Mehr

MARKETING PLAN VERBESSERUNG

MARKETING PLAN VERBESSERUNG Trainer s version MARKETING PLAN VERBESSERUNG Vom Berater zum Supervisor NEU ab 1. November 2009 Unser Marketingplan über die Jahre Der fantastische Herbalife Marketingplan, der von Mark Hughes vor fast

Mehr

Herzlich Willkommen. Ihr Dirk Ulaszewski Emmi-Club Direktor. Emmi-Club Health & Beauty Products 2

Herzlich Willkommen. Ihr Dirk Ulaszewski Emmi-Club Direktor. Emmi-Club Health & Beauty Products 2 Ihr Ve rgütungspla n Herzlich Willkommen Bestimmt wissen Sie, dass schöne und gesunde Zähne nicht nur dem eignen Selbstbewusstsein und der allgemeinen körperlichen Verfassung dienen, weiße und gesunde

Mehr

G E R M A N Y A U S T R I A S W I T Z E R L A N D

G E R M A N Y A U S T R I A S W I T Z E R L A N D G E R M A N Y A U S T R I A S W I T Z E R L A N D INTERNATIONALE BARRIEREN? WIR REIßEN SIE NIEDER! Der Chairman s Bonus ist das perfekte Instrument, um das aktuelle Motto von FOREVER, Going Global, umzusetzen

Mehr

Entdecken Sie Ihre Unabhängigkeit mit... More Rewards, More Success DIAMOND REWARDS + Plus

Entdecken Sie Ihre Unabhängigkeit mit... More Rewards, More Success DIAMOND REWARDS + Plus Entdecken Sie Ihre Unabhängigkeit mit... Plus Willkommen auf der nächsten Stufe im Network Marketing Mit der Erfahrung von über 4 erfolgreichen Jahren freut sich die Rewards Family, die neuesten Ergänzungen

Mehr

7 Einkommensmöglichkeiten

7 Einkommensmöglichkeiten MARKETINGPLAN Karatbars Affiliate-Partner-Programm Sie entscheiden, welche Einkommensarten Sie wünschen. Insgesamt können Sie hier 7 verschiedene Möglichkeiten auswählen. 7 Einkommensmöglichkeiten 1. Direktprovision

Mehr

One-Line-Online Marketing Plan

One-Line-Online Marketing Plan Marketingplan Worldwide Business One-Line-Online Marketing Plan One-Line-Online Marketing Plan Herzlich willkommen In dieser Broschüre erfahren Sie die Details des einzigartigen Marketingsystems von One-Line

Mehr

Unabhängigkeit mit dem

Unabhängigkeit mit dem Der Weg in Ihre Unabhängigkeit mit dem neuen Bonus-Programm Vorwort Herzlich willkommen in der Unabhängigkeit! Liebe Vertriebspartner, Be Independent Sie haben sich dazu entschieden, Ihren Traum von Unabhängigkeit

Mehr

Marketingplan. 1 Punkt = 1 17 % 9 % 12 % mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum 6 % 3 %

Marketingplan. 1 Punkt = 1 17 % 9 % 12 % mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum 6 % 3 % Marketingplan mit einem monatlichen Qualifikationszeitraum Die Marge des Vertriebshändlers beträgt 40% vom Preis für den Vertriebshändler. Provisionen werden in Höhe von 33% des Produktpreises gezahlt.

Mehr

Eine lebensfähige und ständig entwickelnde Unternehmungslust zu erschaffen, die für jeden geeignet ist.

Eine lebensfähige und ständig entwickelnde Unternehmungslust zu erschaffen, die für jeden geeignet ist. Eine lebensfähige und ständig entwickelnde Unternehmungslust zu erschaffen, die für jeden geeignet ist. Persönliche Entfaltung Finanzielle Unabhängigkeit 5 Jahre des Erfolges Deta-Elis ist bereits in 12

Mehr

Paessler Partnerprogramm. Das Paessler Partnerprogramm. Erreichen von Stufen. Verlust von Stufen

Paessler Partnerprogramm. Das Paessler Partnerprogramm. Erreichen von Stufen. Verlust von Stufen Paessler Partnerprogramm Das Paessler Partnerprogramm Mit unserem Partnerprogramm unterstützen wir Software-Distributoren und Systemhäuser beim Vertrieb von Paessler Produkten. Das Programm bietet 4 Stufen

Mehr

MARKETING PLAN. powered by. www.i-butler.eu

MARKETING PLAN. powered by. www.i-butler.eu MARKETING PLAN powered by www.ibutler.eu Willkommen zum ibutler MarketingPlan. Ein Einzelner vermag vieles zu stemmen, doch gemeinsam heben wir die Welt aus den Angeln. MARKETING PLAN Wir sind nur so erfolgreich

Mehr

FOREVER LIVING PRODUCTS GERMANY AUSTRIA SWITZERLAND

FOREVER LIVING PRODUCTS GERMANY AUSTRIA SWITZERLAND Allgemeine Informationen JUST IN TIME RECOGNITION Wertschätzung Jeder möchte Anerkennung / Wertschätzung für getane Arbeit bekommen. Motivationssteigerung Wertschätzung erhöht die Motivation, noch engagierter

Mehr

ORGANO GOLD. 7 Einkommensmöglichkeiten. I t ' s s i m p l e, i t ' s e a s y, i t ' s c o f f e e... www.der-knaller.com

ORGANO GOLD. 7 Einkommensmöglichkeiten. I t ' s s i m p l e, i t ' s e a s y, i t ' s c o f f e e... www.der-knaller.com 7 Einkommensmöglichkeiten ORGANO GOLD I t ' s s i m p l e, i t ' s e a s y, i t ' s c o f f e e... Bringing the treasures of the earth, to the people of the world... www.der-knaller.com Verstehen Sie den

Mehr

Verkaufen und noch mehr verdienen mit

Verkaufen und noch mehr verdienen mit Cash Back und Incentives Verkaufen und noch mehr verdienen mit. Office 365, Microsoft Azure, Windows Server Mit welchen Produkten verdienen Sie jetzt noch mehr Geld (Details auf nachfolgenden Seiten) Office

Mehr

EINMALIGE MÖGLICHKEITEN FÜR SIE

EINMALIGE MÖGLICHKEITEN FÜR SIE EINMALIGE MÖGLICHKEITEN FÜR SIE Hergestellt in den USA, exklusiv für JEUNESSE GLOBAL 650 Douglas Avenue Altamonte Springs, FL 32714 407-215-7414 JEU NES SEG L OBA L. C O M Die in diesem Dokument enthaltenen

Mehr

AMWAY GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND RECHTLICHE RICHTLINIEN FÜR ÖSTERREICH

AMWAY GESCHÄFTSBEDINGUNGEN UND RECHTLICHE RICHTLINIEN FÜR ÖSTERREICH UND RECHTLICHE RICHTLINIEN FÜR ÖSTERREICH 1 Inhaltsverzeichnis: 03 EUROPÄISCHE RICHTLINIE FÜR BUSINESS SUPPORT MATERIAL (BSM) 24 ABSCHNITT 1: EINLEITUNG 03 ABSCHNITT 2: DEFINITION DER BEGRIFFE 03 ABSCHNITT

Mehr

+ + Der Sponsor und Affiliate oder Ranghöhere müssen beide mindestens 50PV im Auto-Ship haben. SIE RECHTS

+ + Der Sponsor und Affiliate oder Ranghöhere müssen beide mindestens 50PV im Auto-Ship haben. SIE RECHTS X-Bonus Für jedes dritte Team-Mitglied, das Sie persönlich sponsern, erhalten Sie einen 75 X-Bonus. Der X-Bonus kann während der gesamten Dauer der Zugehörigkeit eines MXI Affiliate oder Ranghöheren verdient

Mehr

FUTURENET MARKETINGPLAN

FUTURENET MARKETINGPLAN FUTURENET MARKETINGPLAN Marketingplan Übersicht Ihr Start 8 Einkommensarten: 1. Social Media Bonus 2. Best Sponsor Bonus 3. Multimedia Bonus 4. Sales Bonus 5. Friends Bonus 6. Matching Bonus 7. Unilevel

Mehr

www.aromawunder.de Enroller - Sponsor

www.aromawunder.de Enroller - Sponsor Enroller - Sponsor Platzierungen sind ein Werkzeug für den strategischen Geschäftsaufbau. Enroller Executive Elite Gold Platinum Presidential Diamond Manager Director Silver Berater Premier Teamaufbau

Mehr

Das Paessler Partnerprogramm

Das Paessler Partnerprogramm Das Paessler Partnerprogramm Mit unserem Partnerprogramm unterstützen wir Software-Händler und Systemhäuser beim Vertrieb von Paessler Produkten. Das Programm umfasst vier Partner-Stufen, die unterschiedliche

Mehr

Entrepreneur Level Provisionen

Entrepreneur Level Provisionen Verdienstplan Unser Vergütungsplan wurde entwickelt, um unseren Teilnehmern zu helfen so schnell wie möglich wöchentlich und monatlich hohe Provisionen zu generieren. Die Grundlage unseres Vergütungsplan

Mehr

Das Avira Partnerprogramm. Die Vorteile einer starken Gemeinschaft.

Das Avira Partnerprogramm. Die Vorteile einer starken Gemeinschaft. Das Avira Partnerprogramm Die Vorteile einer starken Gemeinschaft. Nach manchem Vorteil muss man nicht lange suchen. Er liegt einfach auf der Hand. Der schnelle und direkte Kontakt Die persönliche Betreuung

Mehr

2 Status Kunden: aktivierbar, aktiviert und aktiv. 5 Die 7 Stufen der Provisions- und Bonuszahlungen und die 7 verschiedenen

2 Status Kunden: aktivierbar, aktiviert und aktiv. 5 Die 7 Stufen der Provisions- und Bonuszahlungen und die 7 verschiedenen PowerPlan 03 Im Kapitel 04 Erfolgsfaktoren erfährst du, wie du als Euphony-Business Consultant (BC) haupt- oder nebenberuflich auf einfache Weise ein dauerhaftes Einkommen erzielen kannst. In diesem Kapitel

Mehr

BROSCHÜRE ZUM VERGÜTUNGSPLAN

BROSCHÜRE ZUM VERGÜTUNGSPLAN BROSCHÜRE ZUM VERGÜTUNGSPLAN Nu Skin zeigt den UNTERSCHIED Mit Ihnen als Partner können wir weiterhin zeigen, dass wir weltweit die beste Vergütung anbieten. Unsere Vision Wir wollen das führende Direktvertriebsunternehmen

Mehr

Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen.

Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen. Liebe Lavylites Partner/Innen Als aktiver Partner mit mindestens 2 direkt gesponserten aktiven Mitgliedern hast Du nun verschiedene Möglichkeiten Provisionen zu verdienen. Beginnen wir mit dem Startbonus:

Mehr

Karriereplan für Demonstratoren

Karriereplan für Demonstratoren Karriereplan für Demonstratoren Ausgabe für Europa Version 1.0 Gültig ab: 1. Oktober 2012 Vorheriges Material ob in gedruckter oder elektronischer Form kann veraltet sein. Nutzen Sie daher bitte nur die

Mehr

EIN GENIALER KARRIEREPLAN DAS PERFEKTE INTERNET-BUSINESS UM EIN VERMÖGEN ZU VERDIENEN ZEHN VERSCHIEDENE EINKOMMENSARTEN I BIS ZU 75 % PROVISIONEN

EIN GENIALER KARRIEREPLAN DAS PERFEKTE INTERNET-BUSINESS UM EIN VERMÖGEN ZU VERDIENEN ZEHN VERSCHIEDENE EINKOMMENSARTEN I BIS ZU 75 % PROVISIONEN EIN GENIALER KARRIEREPLAN DAS PERFEKTE INTERNET-BUSINESS UM EIN VERMÖGEN ZU VERDIENEN ZEHN VERSCHIEDENE EINKOMMENSARTEN I BIS ZU 75 % PROVISIONEN Vielleicht der beste Vergütungsplan der Welt Mit einer

Mehr

Lieferantenselbstauskunft

Lieferantenselbstauskunft Lieferantenselbstauskunft zur Qualifizierung für das Beschaffungssegment indirekte Güter & Dienstleistungen VIVAWEST Wohnen GmbH / Lieferantenselbstauskunft indirekte Güter & Dienstleistungen Seite 1 von

Mehr

Finanzieller Vergütungsplan. Zusammen die Welt verändern

Finanzieller Vergütungsplan. Zusammen die Welt verändern Finanzieller Vergütungsplan Zusammen die Welt verändern Motivation und Belohnung für die Weltrettung Eine Möglichkeit, die Kontrolle über Ihre Zukunft zum Wohle aller zu übernehmen Wir freuen uns, dass

Mehr

CHANGE & COMMUNICATION Das BRIDGEWORK Rüstzeug für das erfolgreiche Begleiten von Veränderungsprozessen

CHANGE & COMMUNICATION Das BRIDGEWORK Rüstzeug für das erfolgreiche Begleiten von Veränderungsprozessen CHANGE & COMMUNICATION Das BRIDGEWORK Rüstzeug für das erfolgreiche Begleiten von Veränderungsprozessen Change is hard because people overestimate the value of what they have and underestimate the value

Mehr

ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013

ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013 ZUKUNFT STEUERBERATUNG 2013 GESTALTEN SIE IHRE ZUKUNFT IN 4 TAGEN orangecosmos Auf 4 Tage verteilt über 6 Wochen erhalten Sie Antworten auf folgende Fragen: 4 Welche strategischen Ziele setze ich bis 2013?

Mehr

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER

GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER TREFFEN SIE DIE WELT HIER Treffen Sie über 3.100 weltweite Aussteller GLOBALE ENTSCHEIDUNGSTRÄGER AUF HÖCHSTER EBENE TREFFEN SICH HIER HIER IST DER ORT FÜR NETWORKING UND DAS KNÜPFEN VON KONTAKTEN Treffen

Mehr

Multilevelmarketing. Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP.

Multilevelmarketing. Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP. Multilevelmarketing Verdienst aus der Unternehmerplattform valooro.de Die Auftragsplattform und den verschieden Werbepaketen, von BASIC bis VIP. Valooro.de Die Auftragsplattform GLOBBIS CityLife GLOBBIS

Mehr

Persönliche Provision (PPR) Ich verdiene eine Persönliche Provision von 25% bzw. 30% auf meine Nettoumsätze*.

Persönliche Provision (PPR) Ich verdiene eine Persönliche Provision von 25% bzw. 30% auf meine Nettoumsätze*. Persönliche Provision (PPR) Ich verdiene eine Persönliche Provision von 25 bzw. 30 auf meine Nettoumsätze*. Team Provision (TPR) Ich verdiene eine Team Provision von 4-17 auf die Nettoumsätze meines Teams,

Mehr

Zugriff auf das Across-Ticketsystem

Zugriff auf das Across-Ticketsystem Zugriff auf das Across-Ticketsystem Februar 2014 Version 2.2 Copyright Across Systems GmbH Die Inhalte dieses Dokumentes dürfen nur nach schriftlicher Zustimmung der Across Systems GmbH reproduziert oder

Mehr

Der Binäre Vergütungsplan...

Der Binäre Vergütungsplan... Der Binäre Vergütungsplan......basiert auf einem einfachen Konzept: Dem Aufbau von zwei Teams einem linken Team (Leg) und einem rechten Team (Leg). Da dieser einfache und aufregende Plan den Aufbau von

Mehr

Management von Beschwerden und Einsprüchen

Management von Beschwerden und Einsprüchen Management von Beschwerden und Einsprüchen für die für Wald & Holz-Zertifizierung Bureau Veritas Certification Verfahrensweise - TQR I&F Division V2-0 - Februar 2015 Move Forward with Confidence 1. EINLEITUNG

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte INFOS FÜR VERANSTALTUNGSPLANER ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint

Mehr

GESUNDHEIT IST UNSER WERTVOLLSTES GUT

GESUNDHEIT IST UNSER WERTVOLLSTES GUT GESUNDHEIT IST UNSER WERTVOLLSTES GUT SILBER 50.000 Investieren Sie in : ein nachhaltiges Projekt, das auf Gesundheit, Vitalität, Ökologie, ganzheitliches Wohlbefi nden und medizinische Im Gesundheitszentrum

Mehr

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015

Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Bankingpakete VP Bank AG, gültig ab 1. Oktober 2015 Die Bankingpakete der VP Bank Ihr Vermögen hat nur das Beste verdient: einen Bankpartner, der professionellen Service und erst klassige Lösungen bietet

Mehr

Checkliste für Ihr Ausbildungsanliegen. 1. Am Ende der Ausbildungszeit möchte ich folgende coachingrelevante Fähigkeiten sicher beherrschen......

Checkliste für Ihr Ausbildungsanliegen. 1. Am Ende der Ausbildungszeit möchte ich folgende coachingrelevante Fähigkeiten sicher beherrschen...... 1 Checkliste für Ihr Ausbildungsanliegen I. Kriterien, die das Ausbildungsziel betreffen 1. Am Ende der Ausbildungszeit möchte ich folgende coachingrelevante Fähigkeiten sicher beherrschen...... 2. Am

Mehr

Marketing Plan Levilon

Marketing Plan Levilon Marketing Plan Levilon Marketing Plan Die momentane Version des Marketing Plans beschreibt 13 Bonusprogramme Levilon bietet jedoch bereits weitere Bonusprogramme Marketing Plan Karrierestufen: 1. Preferred

Mehr

VQZ Bonn. Neues SCC-Regelwerk (Version 2011) in Kraft!

VQZ Bonn. Neues SCC-Regelwerk (Version 2011) in Kraft! Neues -Regelwerk (Version 2011) in Kraft! VQZ Bonn Im Laufe des Jahres ist eine neue Version des -Regelwerkes, die Version 2011, veröffentlicht und in Kraft gesetzt worden. Mit der neuen Version ist eine

Mehr

Herzlich Willkommen zur Präsentation von. Erfahren Sie alles über Ihre Chancen als GDA. (c) by HaWo Holding Inc., 2015, All rights reserved

Herzlich Willkommen zur Präsentation von. Erfahren Sie alles über Ihre Chancen als GDA. (c) by HaWo Holding Inc., 2015, All rights reserved Herzlich Willkommen zur Präsentation von Erfahren Sie alles über Ihre Chancen als GDA. Hon. Prof. Dr. Michael Sander, MLM-Experte & Yossef Bar, The Brain von GDI The Brain in Tel Aviv Die klaren Fakten

Mehr

Sofortiges Einkommen. Cash Back Provision Verkaufsprovision. Langfristiges Einkommen

Sofortiges Einkommen. Cash Back Provision Verkaufsprovision. Langfristiges Einkommen Partner Programm Der Erfolg mit Lopoca wird mit dem richtigen Geschäftsmodell aufgebaut. Sofortiges Einkommen Cash Back Provision Verkaufsprovision Langfristiges Einkommen Cash Back Provision Punkte Provision

Mehr

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014

VERGÜTUNGSPLAN. Offizieller Start im Juli 2014 VERGÜTUNGSPLAN Offizieller Start im Juli 2014 HONG KONG Absolute Rewards ist ein Unternehmen mit Sitz in Hong Kong, mit Zentraler Lage für unsere Partner aus der ganzen Welt. Pro-Business- Governance bietet

Mehr

Vergütungsplan - Gültig ab 1.September 2014 -

Vergütungsplan - Gültig ab 1.September 2014 - Vergütungsplan - Gültig ab 1.September 2014 - Änderungen Vergütungsplan Was ändert sich? ERHÖHUNG DER PERS. PROVISION Verprovisionierung der 40% Produkte aus dem Gastgeberinnenprogramm REDUZIERUNG DER

Mehr

UNTERNEHMENSRICHTLINIEN

UNTERNEHMENSRICHTLINIEN UNTERNEHMENSRICHTLINIEN Forever Living Products Germany GmbH Forever Living Products Austria GmbH Forever Living Products Switzerland GmbH INHALT Inhalt Teil 1: Einleitung und Grundlagen 1 EINLEITUNG,

Mehr

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor

Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Bewerbung um den Talente-Award 2016 Innovatives Personal- und Ausbildungsmarketing im öffentlichen und im Dritten Sektor Der Talente-Award wird von der Talente-Kongress GbR vergeben. Für den Talente-Award

Mehr

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen -

Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Account Information Security Programme - Allgemeine Informationen - Neue Sicherheitsstandards für die Aufbewahrung und Weiterverarbeitung sensibler Karteninhaberdaten Kreditkartenzahlungen erfreuen sich

Mehr

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015

Wahldividende 2015 Kurze Übersicht. Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Wahldividende 2015 Kurze Übersicht Anhang zur Einladung vom 20. März 2015 zur ordentlichen Generalversammlung vom 24. April 2015 Für das Geschäftsjahr 2014 beantragt der Verwaltungsrat der Credit Suisse

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern!

CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! ExKlusiv FÜR IT Reseller: CITIZEN Consul Club Jetzt registrieren! Und exklusive Partner Vorteile sowie wertvolle Prämien sichern! Gemeinsam stark! Zeigen Sie Engagement und sichern Sie sich professionelle

Mehr

Warum (mobile) UX? User Experience

Warum (mobile) UX? User Experience Warum (mobile) UX? Der Begriff User Experience umschreibt alle Aspekte der Erfahrungen eines Nutzers bei der Interaktion mit einem Produkt, Service, einer Umgebung oder einer Einrichtung. Meistens wird

Mehr

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015

Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Unternehmerreise Teheran, Iran 20.11.2015 25.11.2015 Die Unternehmerreise nach Teheran, Iran wird von Frau Emitis Pohl, Founder und CEO von ep communication GmbH und Frau Nasanin Bahmani, Besitzerin von

Mehr

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden!

Günter Apel. Ihr Experte für wirksames Wachstum. Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! commutare Günter Apel Ihr Experte für wirksames Wachstum Geschäftsmodell-Vertrieb Wachsen Sie in den rentablen Geschäftsfeldern Ihrer Kunden! Editorial Sie kennen sicherlich die Herausforderung wenn es

Mehr

Partnerprogramm Partner Connect

Partnerprogramm Partner Connect Partnerprogramm Partner Connect NETWORK SECURITY I ENDPOINT SECURITY I DATA SECURITY INHALT Einführung Kontext Das Stormshield-Netzwerk Das Partnerprogramm Partner Connect Promotionsaktivitäten Vertriebsunterstützung

Mehr

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen

Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen Einsteigen und aufsteigen bei KHS Berufsstart für Studenten und Hochschulabsolventen 02 03 Wie wir die besten Mitarbeiter gewinnen und halten? Ganz einfach: indem wir sie fordern, fördern und ihnen ein

Mehr

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013

COFANET. Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 COFANET Handbuch - TopLiner V1.0 01.03.2013 1. Was ist TopLiner? TopLiner ist eine Zusatzversicherung, die über eine herkömmliche Kreditversicherung hinausgeht. Ein TopLiner Limit bietet Ihnen die Möglichkeit

Mehr

INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION

INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION Souverän und erfolgreich in anderen Kulturen. Cultural Awareness Training bei Eisberg-Seminare. WISSEN FÜR MEHR ERFOLG Eisberg-Seminare GmbH Kleine Reichenstraße 5 20457 Hamburg

Mehr

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM

Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Service-Level-Agreements (SLAs) Technischer Support Sophos UTM Einleitung Sophos hat eine umfangreiche Palette an Serviceleistungen für UTM- Sicherheitslösungen einschließlich technischem Support (Online

Mehr

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG

Firmenpräsentation Celebrationpoint AG Firmenpräsentation Celebrationpoint AG The Event Business Network www.celebrationpoint.ch Beratung Marketing Organisation Businesskontakte ALLGEMEINE INFOS ÜBER CELEBRATIONPOINT Die Celebrationpoint AG

Mehr

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«

-Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management« -Lab Stuttgart, 29. Januar 2013»Lean & Change Management«Wie verändern Sie mit Lean Management die Organisation Ihres Unternehmens und beeinflussen die Kultur positiv? Sie haben Lean Management in Ihrem

Mehr

SAFEYTEAMS-Newsletter Nr. 5

SAFEYTEAMS-Newsletter Nr. 5 CE-Kennzeichnung I Gefahrenanalysen I Maschinen-Prüfungen I Workshops I Seminare SAFEYTEAMS-Newsletter Nr. 5 Thema Bedeutung des Performance-Levels (PL) Definition nach Norm EN 13849: Diskreter Level,

Mehr

Unternehmensrichtlinien

Unternehmensrichtlinien GERMANY/AUSTRIA GERMANY/AUSTRIA Unternehmensrichtlinien Forever Living Products Germany GmbH Forever Living Products Austria GmbH Forever Living Products Germany GmbH Freihamer Alle 31 D - 81249 München

Mehr

KBC-Vermögensservice Smart. Vermögenswirksam. anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt!

KBC-Vermögensservice Smart. Vermögenswirksam. anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt! KBC-Vermögensservice Smart Vermögenswirksam anlegen? Sie sind nicht auf sich allein gestellt! Vermögensüberwachung ist nicht einfach. Mehr noch: Es ist eine zeitaufwendige Tätigkeit, die Fachwissen voraussetzt.

Mehr

Deutsche Messe Kontaktmanagement. 2.3 Kontaktmanagement

Deutsche Messe Kontaktmanagement. 2.3 Kontaktmanagement Deutsche Messe management 2.3 management 16 management Deutsche Messe Match & Meet Die Suche nach qualifizierten Businesskontakten und der Abschluss vielversprechender Geschäfte sind die Hauptziele jeder

Mehr

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah

FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR. In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah FÜHRUNGS KRÄFTE SEMINAR In 3 Tagen zur qualifizierten Führungspersönlichkeit professionell erfolgsorientiert praxisnah NÄCHSTER TERMIN OKT./NOV. 2015 ERFOLGREICHES FÜHREN IST LERNBAR Führungskräfte fallen

Mehr

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC

PAC RADAR ITK-Anbieterbewertung von PAC ITK-Anbieterbewertung von PAC Führende Anbieter von SAP Hosting in Deutschland 2013 Konzept und Mitwirkungsmöglichkeit Mehrwert für Teilnehmer PAC RADAR-Grafik (Beispielhafte Darstellung) 1. Bringen Sie

Mehr

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013

Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 2013 Offenlegung gemäß 15a Offenlegungsverordnung per 31. Dezember 2013 Umfassende Präsenz in Zentral- und Osteuropa Österreich Mitarbeiter: 15.659 Filialen: 236 Kunden: 0,9 Mio Filialen: 736 Kunden: 2,5

Mehr

3 Great Place to Work Institut Deutschland

3 Great Place to Work Institut Deutschland 3 Great Place to Work Institut Deutschland +9 Respekt -9-8 Fairness +7 +5-10 Teamgeist Glaubwürdigkeit Stolz Ergebnisindex 6 Great Place to Work Institut Deutschland Teamgeist Stolz Fairness Respekt Glaubwürdigkeit

Mehr

Märzklausel. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Verwandte Themen

Märzklausel. Inhaltsverzeichnis. 1. Ziel. 2. Voraussetzungen. 3. Vorgehensweise. 4. Details. 5. Verwandte Themen Märzklausel Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1684 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 4.1. Abrechnung der Brutto-Netto-Bezüge 4.2. Beitragsabrechnung 4.3. Lohnkonto

Mehr

Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts

Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts Kairos - Geschäftsmodell des 21. Jahrhunderts Источник: Oracle, 2013 Warum ist der IT-Markt so wichtig? Warum ist der IT-Markt so wichtig? 2012 waren über 9 Milliarden Geräte mit dem Internet verbunden

Mehr

Mit unserer Expertise werden Sie zum Experten.

Mit unserer Expertise werden Sie zum Experten. Mit unserer Expertise werden Sie zum Experten. Sebastian Ohlig Partner Manager Trusted Shops Sales Partner und Qualified Expert: das Trusted Shops Partnerprogramm Die Trustbadge Technologie: Eine Integration

Mehr

Die Herausforderungen im Key Account Management

Die Herausforderungen im Key Account Management Die Herausforderungen im Key Account Management Immer mehr Unternehmen planen ein professionelles Key Account Management oder wollen das bestehende leistungsfähiger machen, um die Schlüsselkunden noch

Mehr

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung

Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg. Kautionsversicherung Das sichere Fundament für Ihren Geschäftserfolg Kautionsversicherung Vertrauen ist immer der Anfang Vertrauen ist die Grundlage für gute Geschäftsbeziehun gen und somit für Ihren geschäftlichen Erfolg.

Mehr

PROVISIONS- ÜBERSICHT

PROVISIONS- ÜBERSICHT PROV IS IO NS Ü BE R S IC HT 2 013 /14 LIEBE REISEBERATER! Sie halten gerade etwas sehr wichtiges in Ihren Händen: Es ist unsere Provisions übersicht für das Geschäftsjahr 2013 / 2014, und ich kann Ihnen

Mehr

Wer ist eigentlich Pippa&Jean? Was ist ein Style Coach? Warum Schmuck? Was kann ich verdienen? Wie starte ich?

Wer ist eigentlich Pippa&Jean? Was ist ein Style Coach? Warum Schmuck? Was kann ich verdienen? Wie starte ich? WERDE STYLE COACH! 1 2 3 4 5 Wer ist eigentlich Pippa&Jean? Was ist ein Style Coach? Warum Schmuck? Was kann ich verdienen? Wie starte ich? Team Ein starkes Team! GERALD HEYDENREICH CEO & GRÜNDER Vater

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Antrag auf ExpertInnenstatus (PA / EXP)

Antrag auf ExpertInnenstatus (PA / EXP) Name des/der MitarbeiterIn: Rektorat der Universität Wien im Wege der DLE Personalwesen und Frauenförderung Dr. Karl Lueger-Ring 1 A 1010 Wien oder per Mail an: kollektivvertrag@univie.ac.at Antrag auf

Mehr

LIFEWAVE S WAVE-BONUS: ECHTE VERDOPPLUNG. ECHTE ERGEBNISSE.

LIFEWAVE S WAVE-BONUS: ECHTE VERDOPPLUNG. ECHTE ERGEBNISSE. LIFEWAVE S WAVE-BONUS: ECHTE VERDOPPLUNG. ECHTE ERGEBNISSE. Wave-Bonus Der neue LifeWave-Wave-Bonus ist eine revolutionäre Ergänzung zum LifeWave-Vergütungsplan, der besonders dafür entwickelt wurde, um

Mehr

Nichts ist moderner, als sich ein eigenesonline Business aufzubauen. Starte Deine persönliche Power-Matrix und baue Dir ein MONATLICH passives Einkommen auf Beginn HEUTE und gehe die erstenschritte hin

Mehr

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support

Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support BlackBerry Technical Support Services Auf Ihr Unternehmen zugeschnittener technischer Support Mit den BlackBerry Technical Support Services für kleine und mittelständische Unternehmen erhalten Sie direkt

Mehr

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner

E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner E-POST Partner Programm Leistungen für E-POST Partner Bonn, September 2014 1 E-POST Partner Programm 2 Zugangsvoraussetzungen: So nehmen Sie teil 3 Ihre Vorteile E-POST Partner Programm Bonn September

Mehr

Exklusive Tipps für Sie. Verlobungsringe Zauberhafte Ringe für die Frage aller Fragen. Trauringe Einmaliges für den schönsten Tag im Leben

Exklusive Tipps für Sie. Verlobungsringe Zauberhafte Ringe für die Frage aller Fragen. Trauringe Einmaliges für den schönsten Tag im Leben Simply Love Top-Tipps für Verliebte Die Alte Silberschmiede Verlobungsringe Zauberhafte Ringe für die Frage aller Fragen Trauringe Einmaliges für den schönsten Tag im Leben Memoire-Ringe Liebesbeweise

Mehr

OPEN WATER DIVER IHR EINSTIEG IN DIE UNTERWASSERWELT. BEGINNEN SIE EIN NEUES ABENTEUER UND LERNEN SIE TAUCHEN. DEUTSCH

OPEN WATER DIVER IHR EINSTIEG IN DIE UNTERWASSERWELT. BEGINNEN SIE EIN NEUES ABENTEUER UND LERNEN SIE TAUCHEN. DEUTSCH OPEN WATER DIVER IHR EINSTIEG IN DIE UNTERWASSERWELT. BEGINNEN SIE EIN NEUES ABENTEUER UND LERNEN SIE TAUCHEN. DEUTSCH THE ULTIMATE DIVE EXPERIENCE Tauchen ist Spaß und Abenteuer! Entdecken Sie eine neue

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER 1 EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER Um ein Bewusstsein für Amway, Amway Produkte sowie die Amway Geschäftsmöglichkeit zu

Mehr

Leitbild der SMA Solar Technology AG

Leitbild der SMA Solar Technology AG Leitbild der SMA Solar Technology AG Pierre-Pascal Urbon SMA Vorstandssprecher Ein Leitbild, an dem wir uns messen lassen Unser Leitbild möchte den Rahmen für unser Handeln und für unsere Strategie erläutern.

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Mitarbeitergespräche führen

Mitarbeitergespräche führen Beratungsthema 2009 2010 Mitarbeitergespräche führen Offene Seminare 2011 Wer glaubt, dass die Mitarbeiter ihren Führungskräften die reine Wahrheit erzählen, befindet sich im Irrtum! (Michael Porter 2004).

Mehr

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER

EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER 1 EUROPÄISCHE WEBSITE RICHTLINIE FÜR AMWAY GESCHÄFTSPARTNER Das Internet hat sich zu einem wichtigen Geschäfts- und Kommunikationsnetzwerk für

Mehr

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DIE LIKE-ZINS AKTION DER FIDOR BANK AG

TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DIE LIKE-ZINS AKTION DER FIDOR BANK AG TEILNAHMEBEDINGUNGEN FÜR DIE LIKE-ZINS AKTION DER FIDOR BANK AG Diese Aktion steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert. Der Empfänger

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr