Erasmus+ Häufig gestellte Fragen v

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erasmus+ Häufig gestellte Fragen v 16.01.2015"

Transkript

1 Erasmus+ Häufig gestellte Fragen v Allgemeine Fragen zu Erasmus+ Was wird gefördert? Im neuen Programm Erasmus+ werden Mobilitäten und Kooperationsprojekte in den Programmländern sowie im Hochschulbereich Kooperationen mit Partnerländern (Drittstaaten) gefördert. Nähe Informationen entnehmen Sie bitte den jeweiligen Programmbereichen auf der Webseite Wann sind die Antragsfristen? Die Antragsfrist für Mobilität ist der 4. März 2015, 12 Uhr Brüsseler Zeit. Die Antragfrist für zentral bei der Exekutivagentur in Brüssel einzureichende Anträge für Erasmus Mundus Joint Master Degrees ist der 4. März 2015, 12 Uhr Brüsseler Zeit. Die Antragfrist für zentral bei der Exekutivagentur in Brüssel einzureichende Anträge für Wissensallianzen (Knowledge Alliances) ist der 26. Februar 2015, 12 Uhr Brüsseler Zeit. Die Antragfrist für zentral bei der Exekutivagentur in Brüssel einzureichende Anträge für Sector Skills Alliances ist der 26. Februar 2015, 12 Uhr Brüsseler Zeit. Die Antragfrist für Strategische Partnerschaften und Kooperationsprojekte ist der 31. März 2015, 12 Uhr Brüsseler Zeit. Welche Länder sind die Programmländer? Alle Mitgliedstaaten der EU, sowie Norwegen, Island, Liechtenstein, Türkei und die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien. Andere Länder können im Rahmen bestimmter Aktion unter bestimmten Voraussetzungen teilnehmen. Beachten Sie hierfür bitte den Programmleitfaden für Antragsteller/innen. Können Kosten von Volunteers gefördert werden? Teilnahme an Mobilitätsmaßnahmen ist möglich, diese können auch gefördert werden. Es können aber nur dort Kosten gefördert werden, wo auch tatsächlich welche entstehen. Kosten von Volunteers, die in strategischen Partnerschaften mitarbeiten, können gefördert werden, wenn sie echt sind. So kann Arbeit, die nicht bezahlt wird, nicht gefördert werden, allfällige Versicherungsbeiträge jedoch schon.

2 Fragen zur einmaligen Registrierung in URF Nähere Informationen zur Registrierung in URF finden Sie auch im Dokument URF Registrierung Leitfaden Warum muss ich mich für Erasmus+ einmalig registrieren? Alle Antragsteller und Projektpartner müssen sich einmalig in der URF (Unique Registration Facility) Datenbank registrieren um einen PIC (Participant Identification Code) zu erhalten. Dieser PIC muss im Antragsformular angegeben werden und dient der eindeutigen Erkennung der Antragsteller und Partnerorganisationen. Jede Institution darf sich nur ein Mal registrieren, d.h. nur einen PIC besitzen. Wie funktioniert diese Registrierung? Die Registrierung erfolgt in zwei Schritten: Im ersten Schritt muss ein persönliches Benutzer-Profil in ECAS (European Commission Authentication Service) erstellt werden. Sollten Sie bereit ein ECAS Benutzer-Profil besitzen können Sie direkt mit Schritt zwei fortfahren. Im zweiten Schritt loggen Sie sich mit Ihrem ECAS Benutzer-Profil im Participant Portal der Europäischen Kommission ein, und registrieren Ihre Institution durch Klick auf Organisations>Register in der Menüleiste. Bis wann muss sich eine Organisation registrieren? Die Registrierung muss vor der ersten Antragstellung erfolgen. Was ist ein PIC? PIC steht für Participant Identification Code. Diese Nummer wird bei der Registrierung in URF automatisch vom System generiert und Ihnen nach Abschluss übermittelt. Sie benötigen diesen Code um einen Antrag stellen zu können. Wir haben schon einen PIC, müssen wir uns für Erasmus+ nochmals registrieren? Wenn Ihre Institution schon über einen PIC verfügt, müssen Sie sich nicht nochmals registrieren. Beachten Sie aber bitte, dass Dokumente bezüglich Rechtsträger und Finanzangaben vor der ersten Antragstellung in URF hochgeladen werden müssen. Müssen sich aufnehmende Einrichtungen in Mobilitätsmaßnahmen (Key Action 1) auch registrieren und im Antragsformular angegeben werden? In Erasmus+ Mobilitätsprojekten in den Bereichen Schulbildung, Berufsbildung und Erwachsenenbildung müssen sich sowohl Antragsteller als auch alle Projektpartner (aufnehmende Einrichtungen) einmalig in URF registrieren, um einen PIC (Participant Identification Code) zu erhalten. Im Bereich der Berufsbildung und Schulbildung (Ausnahme: strukturierte Fortbildungskurse im Schulbereich) ist es zur Antragstellung erforderlich, zusätzlich zur antragstellenden Einrichtung zumindest einen registrierten Projektpartner (aufnehmende Einrichtung) mit PIC anzugeben, da ansonsten das Antragsformular nicht validiert und übermittelt werden kann. Jene Projektpartner, die bis zur Antragstellung nicht registriert sind, können in einem anderen Textfeld (zb D. Description of the Project How did you choose your project partners? ) mit Namen, Adressen und Kontaktdaten angeführt werden. So können Sie bereits bei Antragsstellung darlegen, dass am Projekt bereits mehrere Partnereinrichtungen beteiligt sind, die jedoch noch nicht über einen PIC verfügen. Im Laufe des Projekts müssen sich alle restlichen Partner registrieren, da deren PIC im Mobility Tool angegeben werden muss, um die Mobilitäten den aufnehmenden Einrichtungen zuordnen und damit korrekt abrechnen zu können.

3 Aufnehmende Einrichtungen müssen jedoch nur das Formular für Rechtsträger ausfüllen, nicht aber das Formular für Finanzangaben. Wenn sich eine Institution in URF registriert hat, bedeutet das, dass die Institution erfolgreich validiert wurde? Nein, die Registrierung in URF dient nur der Sammlung von Daten. In einem zweiten Schritt (nach Antragstellung aber vor Genehmigung des Projekts) validieren die Nationalen Agenturen alle Antragsteller und Partnerorganisationen. Bei dieser Validierung werden die von der der Organisation zur Verfügung gestellten Daten und Dokumente sowie die operative und finanzielle Leistungsfähigkeit überprüft. Kann im Zuge der URF-Validierung ein Projektpartner ausfallen? Sollte ein Projektpartner nicht validiert werden, ist es möglich, dass der Antrag abgelehnt wird. Die Nationale Agentur kann das Projekt alternativ auch ohne diesen Partner beurteilen und im Fall, dass der Antrag angenommen wird, diese Organisation vom Fördervertrag ausschließen. Ab welchem Fördervolumen muss die finanzielle Leistungsfähigkeit nachgewiesen werden? Jede Organisation muss operationell und finanziell in der Lage sein, das Projekt durchzuführen. Prüfungen sind jederzeit möglich.

4 Allgemeine Fragen zu Mobilität (KA1) Ich habe schon im Programm für lebenslanges Lernen eine Förderung erhalten, kann ich jetzt noch eine Förderung bekommen? Wenn Ihre Mobilität im berufsbildenden Bereich in der Zielgruppe IVT (Initial Vocational Training) im alten Programm für lebenslanges Lernen/Leonardo da Vinci gefördert wurde, können Sie keine Erasmus+ Förderung im selben Bereich erhalten. Wenn Ihre Mobilität im Hochschulbereich schon im Programm für lebenslanges Lernen/Erasmus gefördert wurde, können Sie eine weitere Förderung in Erasmus+ erhalten. Der Zeitraum der LLP/Erasmus Mobilität wird in diesem Falle vom maximalen Zeitraum der Erasmus+ Mobilität abgezogen. Beachten Sie hierzu auch die Fragen im Bereich der Hochschulbildung. Auch im Bereich Schulbildung können Sie eine weitere Förderung erhalten. Müssen aufnehmende Institutionen schon im Antrag aufgelistet sein? Mindestens ein Partner muss mit PIC genannt sein, Ausnahme ist der Hochschulbereich, wo kein Partner definiert werden muss. Bei den Evaluierungskriterien wird auf die Qualität der Kooperation zwischen den Partnern Bezug genommen. Je konkreter die Angaben vorhanden sind die Partnerinstitution/en also bekannt ist/sind - desto besser. Gute Vorbereitung und konkrete Planung deuten auf ein qualitativ hochwertiges Projekt hin. Es gibt für Mobilitäten ein sprachliches Assessment und vorbereitende Kurse. Sind diese verpflichtend? In den Sprachen Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch gibt es ein für Lernmobilitäten (Berufsbildung und Hochschulbildung) verpflichtendes Online-Assessment vor und nach dem Auslandsaufenthalt; das Ergebnis des Assessments hat keine Auswirkung auf die grundsätzliche Förderbarkeit von Teilnehmer/innen. Die Teilnahme an Kursen ist nicht verpflichtend. Ist das Learning Agreement schon bei Antragstellung verpflichtend? Im Bereich der Berufsbildung ist das Learning Agreement zum Zeitpunkt der Antragstellung nicht verpflichtend, aber empfohlen. Es muss jedoch vor Durchführung der Mobilität bestehen. Im Bereich der Schulbildung ist das Mobility Agreement empfohlen, aber nicht verpflichtend. Wie oft kann eine Person innerhalb eines Projektzyklus an Lehr- oder Fortbildungsmaßnahmen teilnehmen? Jede Person kann nur ein Mal an einer Fortbildungsmaßnahme teilnehmen. Ausnahmen bestehen im Hochschulbereich. Wie werden Reisen, Aufenthalt und sprachliche Vorbereitungskurse bei Schlussberichtslegung nachgewiesen? Unterlagen müssen bei Berichtslegung vorliegen und der Nationalagentur im Fall von Prüfungen vorgelegt werden können. Bestätigungen sollten daher unbedingt aufgehoben werden. Können An-und Abreisetage auch gefördert werden? An- und/oder Abreisetage sind im Rahmen von Mobilitäten dann förderfähig, wenn eine An- und/oder Abreise am ersten bzw. letzten Tag des Aufenthaltes aufgrund der Schulungs-, Lehr- oder Praktikumsverpflichtungen und der Entfernung von Abreise- und Ankunftsort nicht möglich oder zumutbar erscheint. Dort wo eine Reisetätigkeit am selben Tag wie eine Schulungs-, Lehr- oder Praktikumsverpflichtung wahrgenommen wird, ist dies unter der Voraussetzung zulässig, dass die

5 zeitlichen Mindesterfordernisse für Schulungs-, Lehr- oder Praktikumszeiten unter Erasmus+ eingehalten werden. Kann eine große Organisation mehrere Anträge stellen? Prinzipiell kann jede Einrichtung und jedes Konsortium nur einen Antrag pro Antragsrunde stellen. Verschiedene Abteilungen einer größeren Organisation können jedoch je einen Antrag stellen. Nach Eingabe des PIC im Antragsformular muss hierzu die zuständige Abteilung angegeben werden. Ab wann wird der Reisedistanzkalkulator zur Verfügung stehen? Den Distanzkalkulator der europäischen Kommission finden Sie hier. Wie muss die Pauschale für die Organisationskosten bei Schlussberichtslegung nachgewiesen werden? Die Organisationskosten werden als Pauschale ausbezahlt und sind nicht gesondert nachzuweisen. Nur die Anzahl der Teilnehmer/innen, also Stückkosten, müssen nachgewiesen werden.

6 Allgemeine Fragen zu strategischen Partnerschaften (KA2) Muss bei den Einrichtungen aus mindestens 3 verschiedenen Programmländern zumindest eine davon aus einem EU-Land sein? Nein, alle Programmländer sind gleichberechtigt. Wofür dürfen die Mittel bei den Multiplier Events verwendet werden? Nur für Ausgaben der Organisator/innen, z.b. Räumlichkeiten. Reisekosten und Unterkunft der Teilnehmenden werden von ihnen selbst bezahlt. Müssen Antragsteller/innen einen bestimmten Betrag an Eigenmitteln zur Selbstfinanzierung vorab benennen? Nein, da die Fördersumme schon vorab angepasst wurde. Wie müssen die Transnationalen Projekttreffen, Produkte und Ergebnisse (Qualifikationsprofile der beteiligten Mitarbeiter/innen sowie die verwendeten Arbeitstage), Veranstaltungen zur Verbreitung und Dissemination sowie Transnationale Lern- und Trainingsmobilitäten bei Schlussberichtslegung nachgewiesen werden? Als Nachweise gelten zum Beispiel Protokolle, Tagesordnungen, Teilnehmer/innenlisten, Berichte, etc. Die Europäische Kommission empfiehlt Kooperationen mit anderen Förderprogrammen wie ESF. Worauf ist zu achten, um sicherzustellen, dass es nicht zu Doppelfinanzierungen kommt? Der Projektträger muss dies in der Buchhaltung vorsehen, z.b. durch Trennung der Rechnungskreisläufe, Kostenträger oder Kostenstellen. Müssen "kleine" Organisationen (z.b. kleine NGOs), die eine strategische Partnerschaft koordinieren möchten, nachweisen, dass sie Fördersummen ab einer gewissen Höhe abwickeln können? Jede Organisation muss operationell und finanziell in der Lage sein, das Projekt durchzuführen. Prüfungen sind jederzeit möglich.

7 Fragen im Bereich Schulbildung Wer kann einen Mobilitäts-Antrag im Bereich Schulbildung stellen? Nur öffentliche Schulen, beziehungsweise Schulen mit Öffentlichkeitsrecht, Kindergärten, sowie lokale oder regionale Schulbehörden (als Konsortium) können im Schulbildungsbereich einen Mobilitäts- Antrag stellen. Eine Liste der im Programm antragsberechtigten Schulen und Schulbehörden finden Sie auf der Webseite der Nationalagentur. Wer kann einen Antrag für strategische Partnerschaften im Bereich Schulbildung stellen? Antragsberechtigt sind ausschließlich juristische Personen (Ausnahme Schule), und zwar alle öffentlichen oder privaten Institutionen, die im Bildungsbereich aktiv und in einem Programmland angesiedelt sind. Eine Liste der im Programm antragsberechtigten Schulen finden Sie auf der Webseite der Nationalagentur. Wie werden strategische Partnerschaften im Schulbereich abgewickelt, wenn die koordinierende Einrichtung keine Schule ist? Alle Partnerschaften im Schulbereich - außer reiner Schulpartnerschaften werden wie alle anderen strategischen Partnerschaften abgerechnet. Können Schulen in sektorübergreifenden strategischen Partnerschaften die Rolle des Koordinators übernehmen? Grundsätzlich ja, es sind jedoch die nationalen Budgetgrenzen für Schule zu beachten. Sind Regio-Partnerschaften zukünftig auch mit mehr als zwei Regionen möglich? Ja. Zusätzlich können Regio-Partnerschaften auch bilateral Durchgeführt werden (mindestens eine Behörde, eine Schule und ein weiterer Partner pro Region). Gibt es das Comenius Assistenz-Programm noch? Dieser Programmbereich wird in Erasmus+ nicht mehr fortgeführt. Angehende Lehrer/innen können jedoch im Zuge eines berufsbildenden oder Hochschulpraktikums eine solche Assistenz durchführen. Gibt es die individuelle Schüler/innenmobilität noch? Schüler/innenmobilitäten sind im Rahmen von strategischen Partnerschaften möglich, und müssen projektrelevant sein. In der individuellen Schüler/innenmobilität gab es eine "Aufwandsentschädigung für die aufnehmende Schule in Höhe von 500. Wird es etwas Vergleichbares wieder geben? Dies ist nicht mehr vorgesehen. Wie müssen die Projektmanagementkosten bei der Schlussberichtslegung nachgewiesen werden? Erhalten auch Schulen diese Pauschale vollständig, obwohl sie in sehr vielen Fällen keine Personalkosten abrechnen können? Pauschalen müssen nicht nachgewiesen werden. Auch Schulen erhalten diese Pauschale vollständig. Die Verwaltung dieser Mittel läuft über die zweckgebundene Gebarung. Sind für Schüler/innen bei Strategischen Partnerschaften auch Mobilitäten unter 5 Tagen möglich? Formal sind nur Mobilitäten von 5 Tagen bis 2 Monaten möglich.

8 Fragen im Bereich Hochschulbildung Sind außerordentliche Studierende, z.b. an Universitätslehrgängen, teilnahmeberechtigt? Nein. Am Programm teilnehmende Studierende müssen als ordentliche Studierende an der entsendenden Hochschule eingeschrieben sein und einem Studium nachgehen, das zu einem anerkannten Abschluss an dieser Hochschule führt. Wie werden die Zuschüsse für Studien- und Praktikumsmobilität berechnet? Die Zuschüsse werden unter Erasmus+ auf den Tag genau abgerechnet, wobei ein Tag mit 1/30 der Monatspauschale abgegolten wird. Wie oft dürfen Studierende einen Studienaufenthalt oder ein Praktikum in Anspruch nehmen? Jede/r Studierende/r hat pro Zyklus (Bachelor, Master, PhD) ein Kontingent von 12 Monaten, das sowohl SMS als SMP umfasst. Bei Diplomstudien beträgt das Kontingent 24 Monate. Der/die Studierende kann dieses Kontingent auch z.b. über zwei unterschiedliche Bachelor-Studien verteilen. Jene Aufenthalte, die unter LLP absolviert wurden, müssen bei der Berechnung mitberücksichtigt werden. Wieso habe ich meine ECHE noch nicht erhalten? Die European Charter for Higher Education (ECHE) wurde von der Europäischen Kommission bereits zuerkannt, jedoch noch nicht übermittelt. Vergewissern Sie sich in der Zwischenzeit aber, dass Sie bereits einen PIC beantragt und diesen der EACEA gemeldet haben. Nachdem der PIC auf der ECHE aufscheint, wird diese ohne den PIC nicht versendet. Ohne PIC ist keine Antragstellung möglich! Werden Zuschüsse für Personen mit besonderen Bedürfnissen / Studierenden mit Kindern weitergeführt? Die Europäische Kommission fördert nach wie vor Studierende und Mitarbeiter/innen von Hochschulen mit besonderen Bedürfnissen auf Basis von Echtkosten. Ob die Zusatzfinanzierung für Studierende mit Kindern fortgeführt werden kann, muss noch geklärt werden. Müssen Hochschulen mit Unternehmen inter-institutionelle Abkommen schließen? Nein, diese müssen nur zwischen Hochschulen (für die Maßnahmen Studienaufenthalte und Lehraufenthalte) abgeschlossen werden. Zwischen Unternehmen, Hochschule und Teilnehmer/innen muss allerdings ein Learning/Mobility Agreements abgeschlossen werden.

9 Fragen im Bereich Berufsbildung Müssen sich Partnerorganisationen auch in URF registrieren? Alle Antragsteller und Projektpartner registrieren sich einmalig in der URF (Unique Registration Facility) Datenbank um einen PIC (Participant Identification Code) zu erhalten. Dieser PIC wird im Antragsformular angegeben und dient der eindeutigen Erkennung der Antragsteller und Partnerorganisationen. Für den Antrag ist es unerlässlich, zumindest über einen registrierten Projektpartner zu verfügen, ansonsten kann das Antragsformular nicht validiert und übermittelt werden. Jene Projektpartner, die bis zur Antragstellung nicht registriert sind, können in einem anderen Textfeld (zb D. Description of the Project How did you choose your project partners? ) mit Namen, Adressen und Kontaktdaten angeführt werden. So kann bereits bei Antragsstellung dargelegt werden, dass am Projekt bereits mehrere Betriebe beteiligt sind, die jedoch noch nicht über einen PIC verfügen. Bis spätestens zur Schlussberichtslegung ist Zeit, alle restlichen Partner zu registrieren, denn deren PIC muss im Mobility Tool angegeben werden, um die Mobiltitäten den Aufnahmebetrieben zuordnen und damit korrekt abrechnen zu können. Was ist ein VET Mobility Certificate? Das VET Mobility Certificate ist eine eigene Zertifizierung für Organisationen, die mehrere Jahre gültig ist. Wenn eine Einrichtung im berufsbildenden Bereich ein solches Zertifikat besitzt, wird die Antragstellung in den folgenden Projektjahren einfacher. Das VET Mobility Certificate wird es in Österreich ab 2015 geben und dann voraussichtlich nicht verpflichtend sein. Können Fortbildungen von Personal im berufsbildenden Bereich (VET staff) gefördert werden? Kurskosten für Personal in den Bereichen Berufsbildung und Hochschulbildung sind nicht förderfähig. Kurskosten sind aber dann förderfähig, wenn das Projekt in den Bereichen Schulbildung oder Erwachsenenbildung eingereicht wird. Kann ein Landesschulrat für verschiedene Schulen einen Antrag stellen? Prinzipiell kann jede Einrichtung nur einen Antrag pro Antragsrunde stellen. Verschiedene Abteilungen einer größeren Organisation können jedoch je einen Antrag stellen. Nach Eingabe des PIC im Antragsformular muss hierzu die zuständige Abteilung angegeben werden. Wenn ein Elternverein einen Antrag für die Schule stellt, kann dann trotzdem das Schulkonto verwendet werden? Antragsteller und Kontoinhaber müssen immer übereinstimmen. Dies wird auch bei der Validierung der Einrichtung nach Antragstellung überprüft. Nicht korrekte Angaben können dazu führen, dass der Antrag abgelehnt wird. Gibt es wieder einen Letter of Intent? Wann muss dieser vorliegen? Ja, das System des Letter of Intent wird fortgeführt. Wir bitten die Projektkoordinator/innen um Übermittlung der Letter of Intent bis spätestens vor Vertragsunterzeichnung. Die Learning Agreements sind hingegen erst vor Entsendung der Teilnehmer/innen zu übermitteln. Falls die Learning Agreements schon früher vorliegen und der Nationalagentur vor Vertragsunterzeichnung geschickt werden, können diese die Letter of Intent ersetzen.

10 Dürfen reine Schulpartnerschaften im berufsbildenden Bereich, die die Gesamtfördersumme von EUR ,00 nicht überschreiten, auch im berufsbildenden Bereich oder nur im Schulbereich einreichen? Es ist möglich, diese Partnerschaft auch im berufsbildenden Bereich einzureichen. Die Teilnahme von Unternehmen und nicht-schulischen Einrichtungen bringt allerdings qualitativen Mehrwert. Wie hoch sind die Fördersätze für Begleitpersonen? Die Fördersätze für Begleitpersonen sind gleich hoch wie für VET staff (= Fachkräfte in der beruflichen Bildung).

11 Fragen im Bereich Erwachsenenbildung Wer kann einen Antrag im Erwachsenenbildungsbereich stellen? Für eine Antragstellung im Bereich der Erwachsenenbildung sind Kompetenzen in der Erwachsenenbildung ein wesentliches Qualitätskriterium. Für Informationen zu Qualität in der Erwachsenenbildung beachten Sie bitte auch die Qualitätskriterien des Ö-Cert. Können freiberuflich Tätige auch Mobilitätsmaßnahmen teilnehmen? Förderfähig ist grundsätzlich das Personal eine Institution. Wenn freiberuflich Tätige für eine Institution oder ein Konsortium Trainings durchführen, so können auch diese in Mobilitätsmaßnahmen einbezogen werden, solang ein Bezug zu Ihrer Tätigkeit besteht. Wie ist die Einreichung durch Projektkonsortien zu verstehen? Wer kann an einem Konsortium teilnehmen, wer kann Koordinator sein? In der Erwachsenenbildung muss ein Konsortium aus mindestens drei Einrichtungen bestehen. Einzelunternehmer können Partner oder Koordinator sein. Der Koordinator selbst muss keine Erwachsenenbildungs-Einrichtung sein. Können Einzelunternehmen auch einen Antrag einreichen? Ja, diese müssen aber tatsächlich Einzelunternehmen sein, und dies der Nationalagentur nachweisen können.

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Forum 1: Key Action 1 - Lernmobilität von Einzelpersonen www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Lernmobilität ERASMUS+ KA1 KA2 KA3 Lernmobilität von Einzelpersonen Strategische Partnerschaften Wissensallianzen

Mehr

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus.

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus. Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014 2020 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen www.erasmusplus.at Erasmus+ Rückblick auf Lebenslanges Lernen 2 3.625 geförderte Projekte

Mehr

Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken

Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken Elektronische Unterstützung der Antragsstellung in Erasmus+ www.eu.daad.de/datenbanken 1 Schritte zum Mobilitätsantrag Beantragung der ECHE (Erasmus Charter for Higher Education 2014-2020) Registrierung

Mehr

Hinweise Antragsstellung Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung.

Hinweise Antragsstellung Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung. Hinweise Antragsstellung Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung Antragsrunde 2015 Inhaltsverzeichnis 1. ECAS und URF Registrierung und notwendige Dokumente

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020)

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Gemeinsame Regionalveranstaltung der vier Nationalen Agenturen in Deutschland Dortmund, 17.10.2013 Erasmus+:

Mehr

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen Erasmus+ Rückblick auf das Programm Lebenslanges Lernen 2 3.625 geförderte Projekte in AT

Mehr

Erasmus+ Forum 2: Key Action 2 - Strategische Partnerschaften. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Forum 2: Key Action 2 - Strategische Partnerschaften. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Forum 2: Key Action 2 - Strategische Partnerschaften www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Strategische Partnerschaften 2 ERASMUS+ KA 1 KA 2 KA 3 Lernmobilität von Einzelpersonen Strategische Partnerschaften

Mehr

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen

Call Übergangslösung 2015. Technische Informationen und Fragen Erasmus-Tag Call Übergangslösung 2015 Technische Informationen und Fragen Catherine Carron und Amanda Crameri Projektkoordinatorinnen Erasmus Inhalt Call Übergangslösung 2015 KA1 Studierendenmobilität

Mehr

Informationsblatt zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 1 (Mobilität) im Programm Erasmus+

Informationsblatt zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 1 (Mobilität) im Programm Erasmus+ Informationsblatt zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 1 (Mobilität) im Programm Erasmus+ 4 Schritte zu einer erfolgreichen Antragstellung 1. Was sollte im Vorfeld geklärt werden? Meine

Mehr

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014

Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 Informationsveranstaltung des Rektorats 14.10.2014 ERASMUS+ Eine kurze Einführung Johannes Lebfromm Akademisches Auslandsamt ERASMUS+ Programm: politische & soziale Ziele - Beitrag zur Entwickung von sozialem

Mehr

Erasmus+ Praxisworkshop IT Tools KA1 Berufsbildung. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen

Erasmus+ Praxisworkshop IT Tools KA1 Berufsbildung. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen Erasmus+ Praxisworkshop IT Tools KA1 Berufsbildung OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen 2 URF / Participant Portal Registrierung / Daten & Dokumente URF Login 3 URF selbst registrierte Einrichtungen

Mehr

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD

Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Erasmus+ das neue EU-Programm für allgemeine und berufliche Bildung, Jugend und Sport (2014 2020) Antragstellerseminar des DAAD Dr. Siegbert Wuttig, Bonn, 29.01.2014 Erasmus+: Die Programmstruktur Bisherige

Mehr

Comenius. Europa im Klassenzimmer Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at

Comenius. Europa im Klassenzimmer Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at Comenius Europa im Klassenzimmer Programm 2007 2013 lebenslanges-lernen.at Comenius im Überblick Comenius fördert Kooperationen, Auslandsaufenthalte und neue Wege der Zusammenarbeit in Europa im Schulbereich

Mehr

Hinzufügen zusätzlicher Aktivitäten/Angaben und Aktivieren von relevanten Feldern, um Angaben zu machen

Hinzufügen zusätzlicher Aktivitäten/Angaben und Aktivieren von relevanten Feldern, um Angaben zu machen Hinweise zum Ausfüllen des Antragsformulars für Projekte in der Leitaktion 1 im EU-Programm Erasmus+ JUGEND IN AKTION Was ist beim Ausfüllen des elektronischen Antragsformulars zu beachten? (Stand: 24.02.2014)

Mehr

Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung

Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung Leitaktion 1 Mobilität in der beruflichen Aus- und Weiterbildung und Erwachsenenbildung Hinweise Antragsstellung 2016 Antragstermin: 02. Februar 2016, 12 Uhr (MEZ) Inhalt Antragsverfahren Förderkriterien

Mehr

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus.

Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020. OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen. www.erasmusplus. Erasmus+ Das neue Programm für Bildung, Jugend und Sport 2014-2020 OeAD-GmbH Nationalagentur Lebenslanges Lernen www.erasmusplus.at Erasmus+ Rückblick auf Lebenslanges Lernen 2 3.625 geförderte Projekte

Mehr

ERASMUS+ Die neue EU-Programmgeneration 2014-2020. im Schulbereich (COMENIUS) Stand: 16. Dezember 2013 (nach Erscheinen des Programmleitfadens)

ERASMUS+ Die neue EU-Programmgeneration 2014-2020. im Schulbereich (COMENIUS) Stand: 16. Dezember 2013 (nach Erscheinen des Programmleitfadens) ERASMUS+ Die neue EU-Programmgeneration 2014-2020 im Schulbereich (COMENIUS) Stand: 16. Dezember 2013 (nach Erscheinen des Programmleitfadens) Bisher: Vielzahl von Programmen und Aktionen Programm für

Mehr

Leonardo da Vinci. Informationstag für zentrale Projekte. Workshop 3. LLP Antragsrunde 2012

Leonardo da Vinci. Informationstag für zentrale Projekte. Workshop 3. LLP Antragsrunde 2012 LLP Antragsrunde 2012 Leonardo da Vinci 1 Informationstag für zentrale Projekte Workshop 3 www.lebenslanges-lernen.at Infotag zentrale Projekte, 6.12.2011 Leonardo da Vinci - Aktionen 2 dezentral NA AT

Mehr

Herzlich Willkommen. Referat EU02 Erasmus+ Mobilität

Herzlich Willkommen. Referat EU02 Erasmus+ Mobilität Herzlich Willkommen Erasmus+ für Hochschulen Mobilität in der Leitaktion 1 Mobilität mit Programmländern (KA103) Akkreditierung von Mobilitätskonsortien (KA108) Webinar für Antragsteller Referat EU02 Erasmus+

Mehr

ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Stand: Januar 2015

ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Stand: Januar 2015 ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Stand: Januar 2015 Gliederung dieser Präsentation Allgemeines zu dem EU-Programm Erasmus+ Überblick Leitaktion 1 (KA 1) Überblick Leitaktion 2 (KA 2) Allgemeines zur

Mehr

Wir haben schon einen PIC, müssen wir uns für Erasmus+ nochmals registrieren?

Wir haben schon einen PIC, müssen wir uns für Erasmus+ nochmals registrieren? Häufig gestellte Fragen und Leitfaden zur einmaligen Registrierung in der Unique Registration Facility (URF) der Europäischen Kommission für Erasmus+ v 28.4.2015 Häufig gestellte Fragen Warum muss ich

Mehr

KA2 Strategische Partnerschaften Fördermodalitäten im Bereich Schulbildung

KA2 Strategische Partnerschaften Fördermodalitäten im Bereich Schulbildung KA2 Strategische Partnerschaften Fördermodalitäten im Bereich Schulbildung Informationstag des PAD Bonn, 22. Januar 2014 Stand: 31.01.2014 (leicht aktualisiert) EU-Zuschüsse für strategische Partnerschaften

Mehr

ECAS-ACCOUNT ANLEGEN PIC-CODE BEANTRAGEN

ECAS-ACCOUNT ANLEGEN PIC-CODE BEANTRAGEN ECAS-ACCOUNT ANLEGEN PIC-CODE BEANTRAGEN Anmelden Ihrer Einrichtung für Erasmus+ Projekte: + ECAS-Account anlegen + Einrichtung in URF registrieren + PIC-Code erhalten Wer muss sich über URF anmelden?

Mehr

FAQs Leitaktion 2 Strategische Partnerschaften. Antragsrunde 2015

FAQs Leitaktion 2 Strategische Partnerschaften. Antragsrunde 2015 FAQs Leitaktion 2 Strategische Partnerschaften Antragsrunde 2015 Inhaltsverzeichnis 1. ECAS und TEILNEHMERPORTAL Registrierung und notwendige Dokumente 2. Förderkriterien 3. Beantragung der Fördermittel

Mehr

24.11.2015 Antragstellerseminar

24.11.2015 Antragstellerseminar Michael Jordan Erasmus+ Strategische Partnerschaften 24.11.2015 Antragstellerseminar Besonderheiten der Programmlinie 1 Hilfreiche Unterlagen zur Antragstellung Erasmus+ Programme Guide 2016 (S.105 ff.)

Mehr

Bonn, 11./12. Dezember 2014

Bonn, 11./12. Dezember 2014 Kick-Off-Tagung und Informationsveranstaltung für Strategische Partnerschaften im Schulbereich Leitaktion 2 http://commons.wikimedia.org/wiki/file:zepper-sunrise-over-the-niveous-city-of-bonn.jpg Bonn,

Mehr

Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus)

Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus) Leitfaden für Projektträger von LEONARDO DA VINCI Mobilitätsprojekten (Projektzyklus) 1. Bedarf identifizieren Spezifische Zielsetzung, Inhalt und Aufgaben des Projektes festlegen Einordnung des Projektes

Mehr

Lehren und Weiterbilden im Ausland - Erasmus-Personalmobilität

Lehren und Weiterbilden im Ausland - Erasmus-Personalmobilität Erasmus+ Programm Lehren und Weiterbilden im Ausland - Erasmus-Personalmobilität Abteilung Internationale Beziehungen Erasmus+ Programm Erasmus-Personalmobilität: Lehren im Ausland (STA Teaching Assignment)

Mehr

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at

Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Kooperationsmöglichkeiten für Hochschulen im Programm Erasmus + www.bildung.erasmusplus.at Erasmus+ Maßnahmen in der Key Activity 2 (Kooperationen) 2 Erasmus Mundus Joint Master Degree Capacity Building

Mehr

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at

Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich. www.lebenslanges-lernen.at Erasmus+ Wissensallianzen, Joint Master Degrees und Capacity Building im Hochschulbereich www.lebenslanges-lernen.at Programmländer Teilnahmeberechtigte Länder 2 EU-Mitgliedstaaten EFTA-Staaten (CH, IS,

Mehr

Erasmus+ Strategische Partnerschaften

Erasmus+ Strategische Partnerschaften Michael Jordan Erasmus+ Strategische Partnerschaften Webinar 29. Januar 2016 13:30 15:00 Uhr Umgang mit dem elektronischen Antragsformular 1 Überblick Einführung in das Webinar (technische Hinweise) Wichtige

Mehr

ERASMUS+ Schulbildung. Strategische Partnerschaften im schulischen Bereich

ERASMUS+ Schulbildung. Strategische Partnerschaften im schulischen Bereich ERASMUS+ Schulbildung Strategische Partnerschaften im schulischen Bereich Berlin 11. November 2014 Sabine Lioy Strategische Partnerschaften im Schulbereich Strategische Partnerschaften "Standardmodell":

Mehr

Programme im Überblick

Programme im Überblick Programme im Überblick Der Pädagogische Austauschdienst (PAD) der Kultusministerkonferenz Informationen zu Erasmus+ Schulbildung und etwinning für Schulen und Lehrkräfte Schulbildung Über uns Unser Service

Mehr

Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2015/16

Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2015/16 Stand: Juni 2015 Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2015/16 Informationen zum Auszahlungsverfahren und den einzureichenden Unterlagen (bitte genau lesen!) Die Erasmusförderung wird in

Mehr

Informationsveranstaltung für Outgoing-Studierende 2015/16

Informationsveranstaltung für Outgoing-Studierende 2015/16 Willkommen Informationsveranstaltung für Outgoing-Studierende 2015/16 Vorbereitet und durchgeführt von: Ingrid Hahn-Eisenhardt Erasmus-Koordinatorin Simone Brücher Assistenz der Erasmus-Koordination Alisa

Mehr

Anleitung zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften) im Programm Erasmus+

Anleitung zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften) im Programm Erasmus+ Anleitung zum elektronischen Antragsformular in der Leitaktion 2 (Strategische Partnerschaften) im Programm Erasmus+ 3 Schritte zu einer erfolgreichen Antragstellung 1. Was sollte im Vorfeld geklärt werden?

Mehr

Herzlich Willkommen. ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität. Referat 602 Erasmus+ Mobilität. Agnes Schulze-von Laszewski

Herzlich Willkommen. ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität. Referat 602 Erasmus+ Mobilität. Agnes Schulze-von Laszewski Herzlich Willkommen ERASMUS aktuell und zukünftige Perspektiven der Erasmus+ Mobilität Referat 602 Erasmus+ Mobilität Agnes Schulze-von Laszewski 1 Entwicklung SMS und SMP 35.000 30.000 25.000 20.000 15.000

Mehr

Elektronische PLL-Antragsformulare 2011. Leitfaden für Antragsteller

Elektronische PLL-Antragsformulare 2011. Leitfaden für Antragsteller EUROPEAN COMMISSION Directorate-General for Education and Culture Lifelong Learning Programme Call 2011 Elektronische PLL-Antragsformulare 2011 Leitfaden für Antragsteller Inhaltsverzeichnis I. Einleitung...

Mehr

URF Registrierung. (Unique Registration Facility) zur Durchführung von Projekten im Programm ERASMUS+ Anleitung für Antragsteller

URF Registrierung. (Unique Registration Facility) zur Durchführung von Projekten im Programm ERASMUS+ Anleitung für Antragsteller URF Registrierung (Unique Registration Facility) zur Durchführung von Projekten im Programm ERASMUS+ Anleitung für Antragsteller Um einen Antrag für Leitaktionen 1 oder 2 einreichen zu können, müssen Sie

Mehr

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1

ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ ist mein Plus! www.leonardopraktika.de Elfriede Thron 1 ERASMUS+ löst das Programm für lebenslanges Lernen, JUGEND IN AKTION sowie die internationalen EU Hochschulprogramme mit Drittländern ab.

Mehr

Das neue EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport. www.erasmusplus.at

Das neue EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport. www.erasmusplus.at Das neue EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport www.erasmusplus.at Das Programm der Europäischen Union für Bildung, Jugend und Sport Erasmus+ eröffnet für die Jahre 2014 bis 2020 neue Möglichkeiten

Mehr

bildung.bewegt Inhalt Neuigkeiten zu Erasmus+ 2 5.000 Lehrlinge mit Leonardo da Vinci mobil 3 Comenius-Botschafter Hartmut Riser 3

bildung.bewegt Inhalt Neuigkeiten zu Erasmus+ 2 5.000 Lehrlinge mit Leonardo da Vinci mobil 3 Comenius-Botschafter Hartmut Riser 3 01/2014 bildung.bewegt Newsletter der Nationalagentur Lebenslanges Lernen Inhalt Editorial 2 EU-PROGRAMM ERASMUS+ Neuigkeiten zu Erasmus+ 2 Foto: OeAD-GmbH/APA-Fotoservice/Hinterramskogler BERUFSBILDUNG

Mehr

Leitaktion 1: Mobilität von Einzelpersonen im Hochschulbereich mit Programmländern (KA103)

Leitaktion 1: Mobilität von Einzelpersonen im Hochschulbereich mit Programmländern (KA103) Seite 1 von 17 Leitaktion 1: Mobilität von Einzelpersonen im Hochschulbereich mit Programmländern (KA103) Stand: Januar 2016 Diese Handreichung dient als Hilfestellung beim Ausfüllen des Antragformulars

Mehr

EUROPÄISCHE KOMMISSION

EUROPÄISCHE KOMMISSION 22.2.2014 Amtsblatt der Europäischen Union C 51/17 V (Bekanntmachungen) VERWALTUNGSVERFAHREN EUROPÄISCHE KOMMISSION AUFFORDERUNG ZUR EINREICHUNG VON VORSCHLÄGEN EACEA/10/14 Programms Erasmus+ Leitaktion

Mehr

COMENIUS Europa im Klassenzimmer

COMENIUS Europa im Klassenzimmer EU-Bildungsprogramm für lebenslanges Lernen 2007 2013 COMENIUS Europa im Klassenzimmer COMENIUS richtet sich an die Lehr- und Lernbedürfnisse aller Beteiligten in der Vorschul- und Schulbildung bis zum

Mehr

Beteiligung am 7. Rahmenprogramm und aktuelle Herausforderungen

Beteiligung am 7. Rahmenprogramm und aktuelle Herausforderungen Beteiligung am 7. Rahmenprogramm und aktuelle Herausforderungen Mag. Carla Chibidziura FFG Europäische und Internationale Programme 11.09.2008 FP7 Space Übersicht Beteiligungsregeln Vertragliche Aspekte

Mehr

Leonardo da Vinci, Mobilität

Leonardo da Vinci, Mobilität Leonardo da Vinci, Mobilität 2007 2013 Europass Rahmenkonzept und das Programm für lebenslanges Lernen IHK Leipzig 19.09.2007 87 Mio. EUR dezentral für Deutschland in 2007 Mind. 13 % Programm für Lebenslanges

Mehr

(gemeint sind berufspraktische Aufenthalte im Ausland in Berufsschulen und ggf. in Firmen, die mit Berufsschulen kooperieren)

(gemeint sind berufspraktische Aufenthalte im Ausland in Berufsschulen und ggf. in Firmen, die mit Berufsschulen kooperieren) Leitfaden zur Vorbereitung und Durchführung von Betriebspraktika (ERASMUS-SMP) im Rahmen der Lehrerausbildung für berufsbildende Schulen in Studiengängen für die bilinguale Ausbildung (gemeint sind berufspraktische

Mehr

NEWSLETTER ERASMUS+ SEPTEMBER 2015 WISSEN ERWERBEN BILDUNG VERMITTELN ERFAHRUNGEN TEILEN

NEWSLETTER ERASMUS+ SEPTEMBER 2015 WISSEN ERWERBEN BILDUNG VERMITTELN ERFAHRUNGEN TEILEN NEWSLETTER ERASMUS+ SEPTEMBER 2015 WISSEN ERWERBEN BILDUNG VERMITTELN ERFAHRUNGEN TEILEN Inhalt: 1. Vorwort 2. Erasmus+: was ist das? 3. Antragsrunde 2015 ein Überblick 4. Neu bei der AIBA: International

Mehr

Erasmus Zentrale Aktionen

Erasmus Zentrale Aktionen Gudrun Leitzenberger 19. November 2012 www.lebenslanges-lernen.at/erasmus Erasmus Zentrale Aktionen Multilaterale Projekte (Fünf thematische Prioritäten) Akademische Netzwerke Flankierende Maßnahmen 2

Mehr

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken

Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Merkblatt für ERASMUS+Dozentenmobilität zu Lehr- und Unterrichtszwecken Das neue ERASMUS+Programm 2014-2020 stellt Mittel für Reisen zu Lehr- und Unterrichtszwecken an ERASMUS-Partnerhochschulen in EU-

Mehr

Leonardo da Vinci. Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at

Leonardo da Vinci. Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013. lebenslanges-lernen.at Leonardo da Vinci Berufliche Aus- & Weiterbildung Programm 2007 2013 lebenslanges-lernen.at Leonardo da Vinci im Überblick Leonardo Da Vinci fördert europäische Zusammenarbeit und Praktika in der beruflichen

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Durchführung von Praktika im neuen ERASMUS Programm im Rahmen des LLP (2007-2013), Ref. 512

Häufig gestellte Fragen zur Durchführung von Praktika im neuen ERASMUS Programm im Rahmen des LLP (2007-2013), Ref. 512 Häufig gestellte Fragen zur Durchführung von Praktika im neuen ERASMUS Programm im Rahmen des LLP (2007-2013), Ref. 512 Fragen zur FÖRDERFÄHIGKEIT von Praktika im neuen ERASMUS Programm Welche Voraussetzungen

Mehr

Das EU-Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013

Das EU-Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 Das EU-Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI Mobilität Kick-off für Projektträger 2012 Bonn, 04.10.2012 Susanne Timmermann Antragsrunde 2012 Sechste Antragsrunde in der Aktion

Mehr

Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2016/17

Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2016/17 Stand: Februar 2016 Wichtige Hinweise zur ERASMUS Studienbeihilfe (SMS) 2016/17 Informationen zum Auszahlungsverfahren und den einzureichenden Unterlagen (bitte genau lesen!) Die Förderung des Auslandsstudiums

Mehr

EU-Programm Lebenslanges Lernen Nationale Kofinanzierung

EU-Programm Lebenslanges Lernen Nationale Kofinanzierung EU-Programm Lebenslanges Lernen Nationale Kofinanzierung Richtlinien zur Antragstellung ab 2007/2008 www.lebenslanges-lernen.at/nkf I. An wen kann ich mich wenden? Für allgemeine Anfragen steht Ihnen Frau

Mehr

Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität

Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität Das EU - Bildungsprogramm Lebenslanges Lernen 2007 2013 LEONARDO DA VINCI - Mobilität Fördermöglichkeiten in 2013 Dr. Monique Nijsten, NA Bildung für Europa beim BIBB Fachtagung für das Bildungspersonal

Mehr

Joint Master Degrees unter ERASMUS+

Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Joint Master Degrees unter ERASMUS+ Herzlich Willkommen! Überblick ERASMUS+ : Allgemeines Ziele, Finanzen, Förderungsbedingungen Informationen zur Antragsstellung Auswahlkriterien Vorbereitungsreisen Informationsquellen

Mehr

KA1 Einführung ins Mobility-Tool für Mobilitätsprojekte Erasmus+ Team Administrative und finanzielle Projektbegleitung

KA1 Einführung ins Mobility-Tool für Mobilitätsprojekte Erasmus+ Team Administrative und finanzielle Projektbegleitung KA1 Einführung ins Mobility-Tool für Mobilitätsprojekte Erasmus+ Team Administrative und finanzielle Projektbegleitung Seite 1 Themen 1. Mobility-Tool 2. Zugang für Projektträger 3. neue Partnereinrichtungen

Mehr

ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014

ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014 ERASMUS+ EU-Mobilitätsförderung ab 2014 Ein Überblick Martin Schifferings Nationale Kontaktstelle für EU-Drittlandprogramme in der Hochschulbildung im DAAD ISAP-Fachtagung, Berlin, 24. September 2013 Vergangenheit

Mehr

Leistungen von Erasmus+ Studium. Teilnahmeländer

Leistungen von Erasmus+ Studium. Teilnahmeländer Erasmus+ ist das neue Programm der Europäischen Union zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport. Erasmus+ ermöglicht es Ihnen, einen Teil Ihres Studiums an einer Erasmus-Partnerhochschule

Mehr

Internationalisierung der Berufsbildung

Internationalisierung der Berufsbildung B e r u f s b i l d e n d e S c h u l e n H a a r e n t o r d e r S t a d t O l d e n b u r g ( O l d b ) Berufsbildungszentrum für Wirtschaft, Informatik und Gesundheit Internationalisierung der Berufsbildung!

Mehr

Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS) Die internationale Dimension in der Hochschulbildung. EU Programm 2014 2020

Erasmus+ Online Linguistic Support (OLS) Die internationale Dimension in der Hochschulbildung. EU Programm 2014 2020 Erasmus+ EU Programm 2014 2020 Online Linguistic Support (OLS) Hochschulbildung Erasmus+ Nationalagentur Lebenslanges Lernen, OeAD-GmbH September 2015 Die internationale Dimension in der Hochschulbildung

Mehr

ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Mobility Tool. Berichterstattung über KA1 Mobilitätsprojekte. Stand: 23. Oktober 2014 stefan.schaaf@kmk.

ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Mobility Tool. Berichterstattung über KA1 Mobilitätsprojekte. Stand: 23. Oktober 2014 stefan.schaaf@kmk. ERASMUS+ im Schulbereich (COMENIUS) Mobility Tool Berichterstattung über KA1 Mobilitätsprojekte Stand: 23. Oktober 2014 stefan.schaaf@kmk.org Grundlegendes zum Mobility Tool Das so genannte Mobility Tool

Mehr

IT Tools www.b. il i d l u d n u g n. g e. r e asmus u pl p u l s u.a. t

IT Tools www.b. il i d l u d n u g n. g e. r e asmus u pl p u l s u.a. t IT Tools 2 Online Linguistic Support (OLS) Sprachliche Vorbereitung OLS Sprachentool http://erasmusplusols.eu/de 3 OLS Sprachentool Zwei Features: Sprachtests (Assessments) Online-Sprachkurse 4 Voraussetzungen:

Mehr

Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung

Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung Das europäische Bildungsprogramm ERASMUS ein Motor der Internationalisierung Die Entwicklung eines europäischen Bildungsprogramms Seit 1987: ERASMUS Neues Mobilitätsprogramm der EG 1995-2000: SOKRATES

Mehr

Informations- und Antragspaket Erasmus+ Staff Training (STT) im Studienjahr 2015/2016

Informations- und Antragspaket Erasmus+ Staff Training (STT) im Studienjahr 2015/2016 Informations- und Antragspaket Erasmus+ Staff Training (STT) im Studienjahr 2015/2016 Allgemeines Im Rahmen des EU-Bildungsprogramms ERASMUS+ wird es Bediensteten an europäischen Hochschulen ermöglicht,

Mehr

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office

ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme. ZSW International Office ERASMUS+ Die neue Programmgeneration der Bildungs- und Kooperationsprogramme ERASMUS+: Was ist das? - Programm für Bildung, Jugend und Sport der Europäischen Union - mehr als vier Millionen Menschen sollen

Mehr

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS)

Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Informationen zur Förderung von Praktika im Ausland (Erasmus+, PROMOS) Ref. IVC Internationale Studierendenmobilität und Welcome Services Gesa Heym-Halayqa Stand: Januar 2015 Übersicht 1. Praktikumssuche:

Mehr

Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013. Informationsveranstaltung Berlin, Bundespresseamt, 30.10.2012. Europäische Förderung im Programm GRUNDTVIG

Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013. Informationsveranstaltung Berlin, Bundespresseamt, 30.10.2012. Europäische Förderung im Programm GRUNDTVIG Programm für lebenslanges Lernen 2007 2013 Europäische Förderung im Programm GRUNDTVIG Informationsveranstaltung Berlin, Bundespresseamt, 30.10.2012 Hans Georg Rosenstein, NA Bildung für Europa GRUNDTVIG

Mehr

Anmeldung auf dem Teilnehmerportal URF (Unique Registration Facility) Handreichung für Schulen bzw. vorschulische Einrichtungen

Anmeldung auf dem Teilnehmerportal URF (Unique Registration Facility) Handreichung für Schulen bzw. vorschulische Einrichtungen Anmeldung auf dem Teilnehmerportal URF (Unique Registration Facility) Handreichung für Schulen bzw. vorschulische Einrichtungen Version 1.6 vom 28. August 2015 Inhaltsverzeichnis Einleitung Einrichtung

Mehr

Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland

Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland Drittland-Kooperationen mit den USA, Kanada, Japan, Australien und Neuseeland Einleitung Kooperationen im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung zwischen der Europäischen Union und anderen Industrienationen

Mehr

Erasmus+ 2014 2020. Informationsveranstaltung der Nationalen Agenturen Hannover, 15. November 2013. GRUNDTVIG Erwachsenenbildung

Erasmus+ 2014 2020. Informationsveranstaltung der Nationalen Agenturen Hannover, 15. November 2013. GRUNDTVIG Erwachsenenbildung Erasmus+ 2014 2020 Informationsveranstaltung der Nationalen Agenturen Hannover, 15. November 2013 GRUNDTVIG Erwachsenenbildung Michael Marquart, NA beim BIBB Was erwartet Sie heute? Politischer Hintergrund

Mehr

wissen.schaf f t.mobilität

wissen.schaf f t.mobilität Personalmobilität - Staff Training (STT) wissen.schaf f t.mobilität Erasmus-Personalmobilität an der Med Uni Graz Abteilung Internationale Beziehungen Silvia Adler http://www.medunigraz.at/1122 http://www.medunigraz.at/1213

Mehr

Erasmus+ Mobility Tool+ Webinar HERZLICH WILLKOMMEN! NA DAAD, Referat EU02

Erasmus+ Mobility Tool+ Webinar HERZLICH WILLKOMMEN! NA DAAD, Referat EU02 Erasmus+ Mobility Tool+ Webinar HERZLICH WILLKOMMEN! NA DAAD, Referat EU02 Allgemeine Hinweise Zielgruppe des Webinars sind Erasmus- Koordinatoren sowie Mitarbeiter von International Offices. Wir bitten

Mehr

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II

Auslandsaufenthalte in der Beruflichen Bildung LEONARDO DA VINCI II InWEnt ggmbh Sibilla Drews Weyerstr. 79-83 50676 Köln 0228/2098-320 Sibilla.Drews@inwent.org Wichtiges berufsbildungspolitisches Instrument der EU- Kommission Förderung eines Europas des Wissens durch

Mehr

Leitaktion 2: Strategische Partnerschaften

Leitaktion 2: Strategische Partnerschaften Leitaktion 2: Strategische Partnerschaften Webinar, 04.03.2015 Finanzielle Aspekte bei der Antragstellung 1 Überblick Einführung in das Webinar (technische Hinweise) Fristen und wichtige Unterlagen Detaillierte

Mehr

MOBILITY TOOL+ (MT+) eingeben & verwalten. sammeln. eingeben & verwalten. + Mobilitätsteilnehmer. + Teilnehmerberichte. + Zwischen- & Endberichte

MOBILITY TOOL+ (MT+) eingeben & verwalten. sammeln. eingeben & verwalten. + Mobilitätsteilnehmer. + Teilnehmerberichte. + Zwischen- & Endberichte MOBILITY TOOL+ (MT+) + Mobilitätsteilnehmer eingeben & verwalten + Teilnehmerberichte sammeln + Zwischen- & Endberichte eingeben & verwalten Was ist das Mobility Tool+? Das Mobility-Tool+ ist eine Web-basierte

Mehr

Förderbedingungen/Finanzierung

Förderbedingungen/Finanzierung ERASMUS+ Förderbedingungen/Finanzierung 1. Outgoing SMS (Theoriesemester) Studierende können mit Erasmus+ nach Abschluss des ersten Studienjahres an einer europäischen Hochschule in einem anderen Teilnehmerland

Mehr

Leitfaden für das Ausfüllen des Learning Agreements für ein Praktikum im Ausland

Leitfaden für das Ausfüllen des Learning Agreements für ein Praktikum im Ausland Leitfaden für das Ausfüllen des Learning Agreements für ein Praktikum im Ausland Ziel der Lernvereinbarung ist eine transparente und effiziente Vorbereitung des Auslandspraktikums und die Gewährleistung

Mehr

Leitfaden für Hochschulen Erasmus Intensivprogramm 2011/2012

Leitfaden für Hochschulen Erasmus Intensivprogramm 2011/2012 Leitfaden für Hochschulen Erasmus Intensivprogramm 2011/2012 ch Stiftung Dornacherstrasse 28A CH-4501 Solothurn www.ch-go.ch 1 INHALTSVERZEICHNIS Einleitung... 3 1. Intensivprogramme (IP)... 3 2. Mindestanforderungen

Mehr

Finanzseminar für neue ERASMUS-Koordinatorinnen und Koordinatoren. in Bonn am 06.09.2013

Finanzseminar für neue ERASMUS-Koordinatorinnen und Koordinatoren. in Bonn am 06.09.2013 Finanzseminar für neue ERASMUS-Koordinatorinnen und Koordinatoren in Bonn am 06.09.2013 Gliederung Abschlussbericht 2012/2013 Was muss ich beim Finanz- und Vertragsmanagement beachten? Tipps für die Durchführung

Mehr

Herzlich Willkommen! Hello to Europe! Informationsveranstaltung ERASMUS+ 2014/15

Herzlich Willkommen! Hello to Europe! Informationsveranstaltung ERASMUS+ 2014/15 Herzlich Willkommen! Hello to Europe! Informationsveranstaltung ERASMUS+ 2014/15 Changing lives. Opening minds. jjjjjjjjjjjjjjjjjlllllllll lllljjjj Stand: Februar 2015 Gliederung: 1. Überblick Gesamtprogramm

Mehr

ECAS Benutzerhandbuch

ECAS Benutzerhandbuch EUROPÄISCHIE KOMMISSION Generaldirektion Bildung und Kultur Lebenslanges Lernen: Richtlinien und Programme Koordinierung des Programms für lebenslanges Lernen ECAS Benutzerhandbuch Das European Commission

Mehr

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN Leitaktion 1 Schulbildung I. EINLEITUNG Dieser Anhang ergänzt die Regeln für die Verwendung des Zuschusses unter den verschiedenen Budgetkategorien für das im

Mehr

Webinar, 10/04/2014: Finanzielle Aspekte bei der Antragstellung Fragen & Antworten

Webinar, 10/04/2014: Finanzielle Aspekte bei der Antragstellung Fragen & Antworten Hinweis: Zur besseren Auffindbarkeit haben wir die verschiedenen Fragen nach folgenden Gesichtspunkten kategorisiert: a) Antragstellung Umgang mit der eform b) Antragstellung Förderfähigkeitskriterien

Mehr

Mobilitätsmöglichkeiten in Europa

Mobilitätsmöglichkeiten in Europa Mobilitätsmöglichkeiten in Europa Tempus Gemeinnützige Stiftung LLP Nationale Stelle Sinkó Zsófia Anna Sopron, 21. Mai 2012. Tempus Gemeinnützige Stiftung existiert ab 1996, zur Zeit unter der Aufsicht

Mehr

Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung ERASMUS-LLP 2013/14 Europa macht mobil Auslandssemester in Europa

Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung ERASMUS-LLP 2013/14 Europa macht mobil Auslandssemester in Europa Herzlich Willkommen! Informationsveranstaltung ERASMUS-LLP 2013/14 Europa macht mobil Auslandssemester in Europa ERASMUS-Studierendenmobilität für ein Auslandssemester - Warum Mobilität? - Gesamtprogramm

Mehr

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden

PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden PROMOS - Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden Hinweise für die PROMOS-Stipendienbewerbung Der FernUniversität in Hagen stehen im Rahmen des BMBF / DAAD-geförderten PROMOS- Stipendienprogramms

Mehr

Internationale Berufsbildung mit dem neuen EU-Bildungsprogramm Erasmus+ Bereich Leonardo da Vinci

Internationale Berufsbildung mit dem neuen EU-Bildungsprogramm Erasmus+ Bereich Leonardo da Vinci STAATSINSTITUT FÜR SCHULQUALITÄT UND BILDUNGSFORSCHUNG MÜNCHEN Internationale Berufsbildung mit dem neuen EU-Bildungsprogramm Erasmus+ Bereich Leonardo da Vinci Was bisher geschah: Bewilligte Fördermittel

Mehr

Möglichkeiten zur Finanzierung eines Auslandsstudien- oder Praxissemesters

Möglichkeiten zur Finanzierung eines Auslandsstudien- oder Praxissemesters Möglichkeiten zur Finanzierung eines Auslandsstudien- oder Praxissemesters Inhaltsverzeichnis 1 Auslands-BAföG... 2 1.1 Voraussetzungen für die Förderung... 2 1.2 Leistungen: Grundförderung und Auslandszuschläge...

Mehr

Anleitung zum School Education Gateway

Anleitung zum School Education Gateway Anleitung zum School Education Gateway Das School Education Gateway wird in 23 europäischen Sprachen zur Verfügung gestellt und bietet einen zentralen Zugangspunkt für Lehrkräfte, Schulen, Experten und

Mehr

ERASMUS PLUS. KEY ACTION 2 COOPERATION for INNOVATION and the EXCHANGE of GOOD PRACTICES. 22.01.2014 WIEN Auftaktkonferenz ERASMUS+

ERASMUS PLUS. KEY ACTION 2 COOPERATION for INNOVATION and the EXCHANGE of GOOD PRACTICES. 22.01.2014 WIEN Auftaktkonferenz ERASMUS+ ERASMUS PLUS KEY ACTION 2 COOPERATION for INNOVATION and the EXCHANGE of GOOD PRACTICES www.lebenslanges-lernen.at ERASMUS PLUS - INFOTOUR Termine 2 08.11.2013 INNSBRUCK 11.11.2013 GRAZ 21.11.2013 WIEN

Mehr

STELLUNGNAHME zu Erasmus+ Weiterentwicklung des Programms in JUGEND IN AKTION und GRUNDTVIG notwendig

STELLUNGNAHME zu Erasmus+ Weiterentwicklung des Programms in JUGEND IN AKTION und GRUNDTVIG notwendig STELLUNGNAHME zu Erasmus+ Weiterentwicklung des Programms in JUGEND IN AKTION und GRUNDTVIG notwendig - Anlässlich der Vorbereitung auf die Zwischenevaluation der EU-Kommission - Das Programm Erasmus+

Mehr

EU-Förderinfo zum Programm Erasmus+

EU-Förderinfo zum Programm Erasmus+ EU-Förderinfo zum Programm Erasmus+ 1. Zusammenfassung Erasmus+ ist in der Förderperiode 2014-2020 das EU-Programm für Bildung, Jugend und Sport. Es beinhaltet u.a. die für das DRK relevanten Vorläuferprogramme

Mehr

INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge

INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge INFOBLATT Auslandspraktika für Lehrlinge Der Verein zur Förderung des internationalen Fachkräfteaustauschs (IFA Verein) unterstützt Lehrlinge im Rahmen des EU Programms Erasmus+ bei der Suche und der Förderung

Mehr

Webinar Strategische Partnerschaften Fragen und Antworten

Webinar Strategische Partnerschaften Fragen und Antworten BEANTRAGUNGSMODALITÄTEN / MANDATES / AUSWAHLVERFAHREN etc. 1. Muss die Declaration of Honour, die von dem legal representative unterschrieben werden muss, mit dem Antrag bis spätestens 30. April eingereicht

Mehr

IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg

IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg Leonardo da Vinci Mobilitätsprojekt Betriebliche Erstausbildung (IVT) Mobilitätskonferenz IHK Potsdam Ev Larsen 1 Überblick 1. IHK-Projektgesellschaft mbh Ostbrandenburg

Mehr

Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+

Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+ Ausblick - Internationale Kapazitätsaufbauprojekte in Erasmus+ Beate Körner, DAAD Marco Brückner, DAAD 10. Juli 2014 Projektmanagementseminar Tempus 1 Erasmus+ Programmstruktur EU-Programme Bildung und

Mehr

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung

ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN. Leitaktion 1 Schulbildung ANHANG III FINANZ- UND VERTRAGSBEDINGUNGEN Leitaktion 1 Schulbildung I. EINLEITUNG Dieser Anhang ergänzt die Regeln für die Verwendung des Zuschusses unter den verschiedenen Budgetkategorien für das im

Mehr