> Fit for Job. Angebote für junge Leute unter 25

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "> Fit for Job. Angebote für junge Leute unter 25"

Transkript

1 > Fit for Job Angebote für junge Leute unter 25 Herausgeber Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg Marketing und Strategische PR Stand: September 2004

2 > Starten Sie jetzt durch Sie sind gerade auf der Suche nach einem Job oder einem (neuen) Ausbildungsplatz? Oder möchten Sie einen Schul- oder Berufsabschluss nachholen? Wir helfen Ihnen. Mit Angeboten, die Sie beruflich weiterbringen, Wartezeiten sinnvoll überbrücken oder den Weg in die Selbstständigkeit ermöglichen. In dieser Broschüre finden Sie jede Menge Tipps und Anregungen für Ihre berufliche Zukunft. Nutzen Sie die Angebote der Bundesagentur für Arbeit und starten Sie Ihre Karriere bzw. setzen Sie sie fort. Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Angeboten haben oder nähere Informationen brauchen, helfen Ihnen die Vermittler und Berater der Agentur für Arbeit (ab des Job-Centers) in Ihrer Nähe gerne weiter. Ihr persönlicher Ansprechpartner erarbeitet mit Ihnen gemeinsam eine Strategie. Er legt mit Ihnen in einer Vereinbarung fest, welches konkrete Angebot für Sie in Frage kommt und welche Schritte Sie selbst unternehmen. Besuchen Sie auch Ihr örtliches Berufsinformationszentrum (BIZ). Oder gehen Sie uns ins Netz, auf unserer Website finden Sie viele interessante Angebote zu Ausbildung, Jobs und Praktika. Für junge Leute, die Arbeitslosengeld II erhalten! Mit dem Gesetz zur Grundsicherung für Arbeitsuchende (SGB II) hat der Gesetzgeber die Grundsätze Fördern und Fordern verbunden. Konkret bedeutet das für Sie: Ansprüche auf finanzielle Leistungen, insbesondere Arbeitslosengeld II, hängen davon ab, ob Sie eine der in dieser Broschüre angebotenen Leistungen annehmen. Nutzen Sie also Ihre Möglichkeiten am besten gleich. Bitte beachten Sie auch, dass einzelne Gemeinden und Städte selbst (und nicht die Agentur für Arbeit) für Beratung, Vermittlung und Geldleistungen zuständig sind. Einsteigen leicht gemacht Damit Sie sich in dieser Broschüre schnell zurechtfinden, haben wir für Sie die wichtigsten Infos zu den jeweiligen Fördermöglichkeiten auf einer Seite zusammengefasst: Worum geht es? Hier finden Sie unsere konkreten Angebote. Wer ist angesprochen? Hier sagen wir Ihnen, ob unser Angebot für Sie geeignet ist. Wie viel gibt es? Die finanziellen Leistungen im Überblick. Was ist zu beachten? Allgemeine Hinweise und Ansprechpartner. 2 3

3 Ich suche eine Ausbildung -> Betriebliche Ausbildung 6 -> Außerbetriebliche Ausbildung Ich möchte Wartezeiten sinnvoll überbrücken -> Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen 8 Ich möchte mich weiterqualifizieren -> Hauptschulabschluss nachholen 9 -> Berufsabschluss nachholen 11 -> Sprachförderungen -> Einstiegsqualifizierungen 12 > Inhalt > Ich suche eine Arbeit -> Hilfen zur Arbeitsaufnahme 15 -> Einstiegsgeld 16 -> Zeitarbeit und Personal-Service-Agenturen (PSA) 17 -> Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) 18 -> Trainingsmaßnahmen 19 Ich suche einen Zusatzjob -> Zusatzjobs 20 -> Zusatzjobs mit Qualifikation 21 Ich möchte mich selbstständig machen -> Einstiegsgeld 22 -> Existenzgründungszuschuss (Ich-AG) 23 -> Überbrückungsgeld Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren 24 Die letzte Seite -> Weitere Tipps und Hinweise

4 Betriebliche Ausbildung Wenden Sie sich an uns wir helfen Ihnen, den richtigen Ausbildungsplatz zu finden. Außerdem beteiligen wir uns an Ihren Bewerbungskosten und übernehmen die Kosten für Ihre Fahrten zu den Vorstellungsgesprächen. Sie beginnen gerade Ihre Ausbildung? Wir unterstützen Sie finanziell, falls Ihr Geld nicht ausreichen sollte. Zum Beispiel für Ihren Lebensunterhalt bis zum ersten Gehalt oder für benötigte Arbeitskleidung und -ausrüstung: Liegt Ihr Ausbildungsplatz weiter entfernt, bezahlen wir Ihnen die Kosten für die erste Fahrt. Falls Sie vorher schon eine eigene Wohnung haben, übernehmen wir auch Ihre Umzugskosten. Stellen Sie einen Antrag, wenn Sie eine Ausbildung suchen und bei der Agentur für Arbeit beim Job-Center gemeldet sind. Bitte beantragen Sie die Erstattung Ihrer Kosten bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. Wichtiger Hinweis: Stellen Sie Ihren Antrag bitte frühzeitig bevor Kosten entstehen. Außerbetriebliche Ausbildung Sie tun sich schwer, einen Ausbildungsplatz zu finden, weil Sie Schwierigkeiten mit dem Lernen haben oder aufgrund Ihrer Lebensumstände sozial benachteiligt sind? Wir haben eine Lösung: Erlernen Sie einen Ausbildungsberuf in einer außerbetrieblichen Ausbildungsstätte. Vielleicht können Sie dann sogar schon nach einem Jahr in eine betriebliche Ausbildung wechseln. Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn es Ihnen aus oben stehenden Gründen schwer fällt, einen Ausbildungsplatz zu finden. -> Erstattung Bewerbungskosten: bis zu 260 Euro jährlich -> Erstattung Reisekosten: Fahrten zu den Vorstellungsgesprächen -> Unterstützung bis zum ersten Gehalt: Darlehen bis zu Euro -> Erstattung Arbeitskleidung und -gerät: bis zu 260 Euro -> Erstattung erste Fahrt zum Ausbildungsplatz: bis zu 300 Euro -> Erstattung Umzugskosten: bis zu Euro -> Ausbildungsvergütung: 282 Euro monatlich im ersten Jahr -> Finanzielle Unterstützung, falls Sie nicht mehr bei Ihren Eltern wohnen Mehr Informationen über die außerbetriebliche Ausbildung erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job- Center in Ihrer Nähe. > Ich suche eine Ausbildung 6 7

5 Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen Hauptschulabschluss nachholen Ihr nächstes Ziel ist eine Ausbildung und dafür möchten Sie sich gerne fit machen? Wir helfen Ihnen, die Zeit bis dahin sinnvoll zu gestalten mit Maßnahmen, die genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wir bringen Ihnen die nötigen theoretischen Grundkenntnisse und praktischen Fähigkeiten bei, bilden Sie weiter und verbessern Ihre Teamfähigkeit. Bei Bedarf vermitteln wir Ihnen ein verlängertes Betriebspraktikum oder erhöhen durch Sprachkurse Ihre Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Selbstverständlich unterstützen wir Sie dabei auch finanziell (Berufsausbildungsbeihilfe). Dauer der Überbrückungsmaßnahmen: bis zu 10 Monate eine vorzeitige Beendigung zur Aufnahme einer Ausbildung oder Arbeit ist dabei jederzeit möglich. Dieses Angebot passt zu Ihnen, wenn Sie Ihre Ausbildung nur mit Vorbereitung beginnen können. -> Finanzielle Unterstützung für Lebensunterhalt, Arbeitskleidung und Fahrtkosten -> Erstattung der Lehrgangskosten Mehr Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. Mit einem Abschluss geht vieles einfacher. Wir geben Ihnen eine Chance, Ihren Hauptschulabschluss nachzuholen. Dauer: bis zu 12 Monate Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie noch keinen Hauptschulabschluss (oder ähnlichen Abschluss) haben und nicht mehr schulpflichtig sind. -> Finanzielle Unterstützung für Lebensunterhalt, Fahrtkosten, Lernmittel und Arbeitskleidung: Pauschale -> Erstattung Lehrgangskosten Wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe, da dieses Angebot nicht überall vorhanden ist. Hier erfahren Sie auch, ob es noch andere berufsvorbereitende oder schulische Möglichkeiten gibt, Ihren Hauptschulabschluss nachzuholen. > Ich möchte Wartezeiten sinnvoll überbrücken > Ich möchte mich weiterqualifizieren 8 9

6 Berufsabschluss nachholen Sprachförderungen Mit einem Abschluss qualifizieren Sie sich für die Arbeitswelt und haben somit verbesserte berufliche Aufstiegsmöglichkeiten selbstverständlich auch für zukünftige Weiterbildungsmaßnahmen. Wenden Sie sich also an uns, wenn Sie Ihren Berufsabschluss nachholen möchten. Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind bzw. Arbeitslosengeld II erhalten und mindestens drei Jahre beruflich tätig waren. -> Erstattung Lehrgangs- und Fahrtkosten -> Erstattung auswärtiger Unterkunfts- und Verpflegungskosten -> Erstattung Kosten für den Lebensunterhalt (gemäß zuletzt bezogenem Arbeitslosengeld II) Deutsch ist nicht Ihre Muttersprache, deshalb möchten Sie Ihre Sprachkenntnisse in Wort und Schrift verbessern? Wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen gerne weiter. Damit es für Sie leichter wird, eine Arbeitsbzw. Ausbildungsstelle zu finden. Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie Ihre deutschen Sprachkenntnisse verbessern möchten. -> Förderungen im Rahmen berufsvorbereitender Maßnahmen (siehe S. 8) oder von Sprachkursen Mehr Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. Weitere Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. > Ich möchte mich weiterqualifizieren 10 11

7 Einstiegsqualifizierungen Mit Ihrer Suche nach einer Ausbildungsstelle hat es nicht so geklappt, wie Sie es sich vorgestellt haben? Wenden Sie sich an uns, wir helfen Ihnen beim Einstieg mit einem betrieblichen Praktikum. Dabei ist es möglich, ein Zertifikat zu bekommen, das zeitlich auf eine spätere Ausbildung angerechnet werden kann. Dauer: zwischen 6 und 12 Monate Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie Probleme bei der Suche nach einem Ausbildungsplatz haben (z. B. aufgrund schlechter Schulnoten). -> Praktikumsvergütung: abhängig vom Unternehmen Einstiegsqualifizierungen werden je nach Region zu unterschiedlichen Bedingungen angeboten. Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit/das Job- Center in Ihrer Nähe. > Ich möchte mich weiterqualifizieren 12 13

8 Hilfen zur Arbeitsaufnahme Wenden Sie sich an uns wir helfen Ihnen, den passenden Arbeitsplatz zu finden. Außerdem beteiligen wir uns an Ihren Bewerbungskosten und übernehmen die Kosten für Ihre Fahrten zu den Vorstellungsgesprächen. Sie haben gerade angefangen zu arbeiten? Wir unterstützen Sie finanziell, falls Ihr Geld nicht ausreichen sollte. Zum Beispiel für Ihren Lebensunterhalt bis zum ersten Gehalt oder für benötigte Arbeitskleidung und -ausrüstung. Liegt Ihr Arbeitsplatz weiter entfernt, bezahlen wir Ihnen die Kosten für die erste Fahrt. Falls Sie vorher schon eine eigene Wohnung haben, übernehmen wir auch Ihre Umzugskosten. Stellen Sie einen Antrag, wenn Sie von Arbeitslosigkeit bedroht sind bzw. Arbeitslosengeld II erhalten und eine Arbeit suchen oder beginnen möchten. -> Erstattung Bewerbungskosten: bis zu 260 Euro jährlich -> Erstattung Reisekosten: Fahrten zu den Vorstellungsgesprächen -> Unterstützung bis zum ersten Gehalt: Darlehen bis zu Euro -> Erstattung Arbeitskleidung und -gerät: bis zu 260 Euro -> Erstattung erste Fahrt zum Arbeitsplatz: bis zu 300 Euro -> Erstattung Fahrtkosten: Zuschuss für die ersten 6 Monate -> Erstattung Kosten aufgrund Trennung vom eigenen Haushalt: bis zu 260 Euro für die ersten 6 Monate -> Erstattung Umzugskosten: je nach Größe Ihres Umzuges In den neuen Bundesländern bzw. in Bezirken mit hoher Arbeitslosigkeit erhalten Sie zusätzliche finanzielle Hilfen, wenn Sie mindestens drei Monate arbeitslos gemeldet sind. Bitte beantragen Sie vorher eine Förderung bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. > Ich suche eine Arbeit 14 15

9 > > Ich suche eine Arbeit Einstiegsgeld Für junge Leute, die Arbeitslosengeld II erhalten! Zeitarbeit und Personal-Service-Agenturen (PSA) Sie möchten eine (versicherungspflichtige) Beschäftigung aufnehmen? Wenden Sie sich an uns, wir unterstützen Sie mit einem zeitlich befristeten Zuschuss zum Arbeitslosengeld II. Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie bereits Arbeitslosengeld II erhalten und beruflich wieder Fuß fassen möchten. -> Zuschuss zum Arbeitslosengeld II die Höhe hängt von der Dauer Ihrer Arbeitslosigkeit und von Ihren persönlichen Lebensumständen ab Mehr Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job- Center in Ihrer Nähe. Lernen Sie verschiedene Firmen kennen, sammeln Sie Berufserfahrung und verbessern Sie so Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt: Eine Personal- Service-Agentur steht Ihnen in unserem Auftrag zur Seite und vermittelt Sie an interessante Unternehmen. Die Zeit, in der Sie nicht vermittelt werden, können Sie sinnvoll für Ihre Stellensuche und Weiterbildung nutzen. Nehmen Sie diesen Service in Anspruch, wenn Sie eine abgeschlossene Berufsausbildung haben und arbeitslos gemeldet sind. -> Während Ihrer Beschäftigung bei der Personal-Service-Agentur (höchstens 9 Monate) werden Sie nach dem Tarifvertrag für Zeitarbeit bezahlt. Um die Vermittlung an die Personal- Service-Agentur kümmert sich die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe

10 Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen (ABM) Trainingsmaßnahmen Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen bieten Ihnen die Möglichkeit, berufliches Know-how und Fähigkeiten zu erwerben, die Sie auf dem Arbeitsmarkt deutlich weiter bringen. Dauer: in der Regel 6 bis 12 Monate Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie keine abgeschlossene Berufsausbildung haben (gilt nur, wenn die ABM mit einer berufsbegleitenden Bildungsmaßnahme verbunden wird). -> Abhängig vom jeweiligen Arbeitsvertrag Ihres Arbeitgebers (Träger der ABM) Mehr Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. Wir helfen Ihnen dabei, Ihre persönlichen Stärken und beruflichen Fähigkeiten zu trainieren und auszubauen (Dauer: bis zu 4 Wochen) zum Beispiel durch ein Bewerbungstraining (Dauer: bis zu 2 Wochen). Wenn Sie möchten, vermitteln wir Ihnen eine Berufsqualifikation in einem Betrieb oder bei einem Bildungsträger (Dauer: bis zu 8 Wochen). Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind. -> Unterstützung gemäß Ihrem Arbeitslosengeld I oder II -> Erstattung Lehrgangskosten, Prüfungsgebühren und Fahrtkosten -> Übernahme der Kosten für Kinderbetreuung Mehr Informationen erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. > Ich suche eine Arbeit > 18 19

11 Zusatzjobs Für junge Leute, die Arbeitslosengeld II erhalten! Sie suchen einen Zusatzjob in Ihrer Nähe? Wir helfen Ihnen weiter. Mit vielfältigen Angeboten, die Ihnen helfen, Ihre praktischen Fähigkeiten unter Beweis zu stellen und weiterzuentwickeln. Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie einen Berufsabschluss haben, Arbeitslosengeld II erhalten und sich auf dem Arbeitsmarkt orientieren und einsteigen wollen. -> Sie erhalten weiterhin Arbeitslosengeld II und zusätzlich unterstützen wir Sie mit einer pauschalen Entschädigung für Mehraufwand (Dauer: bis zu 24 Monate), oder -> Sie erhalten eine Bezahlung, die dem Arbeits- und Qualifizierungsangebot entspricht (Dauer: 6 bis 9 Monate, abhängig von regionalen Gegebenheiten). Um die Vermittlung eines Zusatzjobs kümmert sich die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe. Zusatzjobs mit Qualifikation > Ich suche einen Zusatzjob Sie suchen einen Zusatzjob in Ihrer Nähe? Einen, der Sie auch beruflich weiterbringt und zusätzlich attraktive Qualifikationschancen bietet? Wir unterstützen Sie mit einem Zusatzjob, der genau auf Ihre individuelle Situation zugeschnitten ist. Nutzen Sie dieses Angebot, wenn Sie keinen Berufsabschluss haben, Arbeitslosengeld II erhalten und sich beruflich umschauen und orientieren möchten. -> Sie erhalten weiterhin Arbeitslosengeld II. -> Zusätzlich unterstützen wir Sie mit einer pauschalen Entschädigung für Mehraufwand. Um die Vermittlung eines Zusatzjobs kümmert sich die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe. Für junge Leute, die Arbeitslosengeld II erhalten! 20 21

12 Einstiegsgeld Für junge Leute, die Arbeitslosengeld II erhalten! Existenzgründungszuschuss (Ich-AG) Überbrückungsgeld Sie wären am liebsten Ihr eigener Chef und möchten sich selbstständig machen? Dann wenden Sie sich an uns, wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen wir Sie finanziell, solange Sie noch nicht auf eigenen Beinen stehen können (Einstiegsgeld bei Selbstständigkeit). Sie haben eine gute Geschäftsidee und möchten den Schritt in die Selbstständigkeit wagen? Dann kommt für Sie die Gründung einer Ich-AG in Frage. Wenden Sie sich an uns, wir fördern Ihre Selbstständigkeit mit einem Existenzgründungszuschuss. Dauer: bis zu drei Jahre Aller Anfang ist schwer das gilt natürlich auch für junge Menschen, die sich selbstständig machen wollen. Wenden Sie sich an uns, wir unterstützen Sie finanziell bei der Sicherung Ihres Lebensunterhaltes. Dauer: die ersten 6 Monate der Selbstständigkeit Nehmen Sie diese Möglichkeit in Anspruch, wenn Sie arbeitslos sind und Arbeitslosengeld II erhalten. -> Zuschüsse zum Arbeitslosengeld II (Dauer: bis zu 24 Monate) Für weitere Informationen rund um das Thema Selbstständigkeit wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe. > Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie Arbeitslosengeld I erhalten und Ihr voraussichtliches Arbeitseinkommen in der Selbstständigkeit Euro pro Jahr nicht übersteigt. -> Zuschüsse in Höhe von 600 Euro monatlich im ersten Jahr 360 Euro monatlich im zweiten Jahr 240 Euro monatlich im dritten Jahr Die Förderung einer Ich-AG ist eine Alternative zur Förderung der Selbstständigkeit mit Überbrückungsgeld. Sie können jeweils nur eine Förderung nutzen. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe. Nutzen Sie diese Möglichkeit, wenn Sie Arbeitslosengeld I erhalten. -> Zuschuss in Höhe des zuletzt bezogenen Arbeitslosengeldes I plus pauschaler Zuschuss für Sozialversicherungsbeiträge Die Förderung durch Überbrückungsgeld ist eine Alternative zur Förderung einer Ich-AG. Sie können jeweils nur eine Förderung nutzen. Zudem benötigen Sie eine positive Stellungnahme, die Ihnen eine fachkundige Stelle (z. B. eine Kammer oder ein Berufsverband) erteilt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Agentur für Arbeit/das Job-Center in Ihrer Nähe. > Ich möchte mich selbstständig machen 22 23

13 Ich suche ein Ehrenamt Ein Ehrenamt, z. B. in einem Verein, Verband, einer Selbsthilfegruppe oder Kindertagesstätte bietet Ihnen die Möglichkeit, sich individuell nach Ihren Wünschen einzubringen und aktiv mitzugestalten. Nutzen Sie also diese Chance und knüpfen Sie wertvolle Kontakte für Ihre spätere berufliche Zukunft. Ein Ehrenamt ist das Richtige für Sie, wenn Sie sich sozial engagieren und Ihren persönlichen Horizont erweitern möchten. -> Während der ehrenamtlichen Tätigkeit bekommen Sie weiterhin Arbeitslosengeld II. Eine ehrenamtliche Tätigkeit suchen Sie sich in der Regel selbst. Weitere Informationen und Anregungen bekommen Sie auch bei der Agentur für Arbeit/beim Job-Center in Ihrer Nähe. > Ich möchte mich ehrenamtlich engagieren > 24 25

14 Weitere Tipps und Hinweise Ihnen fehlen noch Informationen? Natürlich gibt es neben den in dieser Broschüre zusammengefassten Angeboten Ihrer Agentur für Arbeit/Ihres Job-Centers viele weitere interessante Möglichkeiten. Hier ein kurzer Überblick: > Ich suche eine Ausbildung oder möchte einen Berufsabschluss nachholen Ich möchte einen Schulabschluss nachholen Berufsausbildung für Jugendliche mit Behinderung -> Agentur für Arbeit Außerbetriebliche Ausbildung in den neuen Bundesländern -> Landesministerium/Agentur für Arbeit Mittlerer Bildungsabschluss -> Schullaufbahnberatung, Volkshochschule (VHS) Abitur -> Schullaufbahnberatung, Volkshochschule (VHS) Ich suche eine Arbeit Ich suche Überbrückungsmöglichkeiten Berufsgrundschuljahr (BGJ) -> Schullaufbahnberatung/Agentur für Arbeit Berufsvorbereitungsjahr -> Schullaufbahnberatung/Agentur für Arbeit Freiwilliges Soziales Jahr -> Freiwilliges Ökologisches Jahr -> Bundeswehr/Zivildienst -> Kreiswehrersatzamt/Bundesamt für Zivildienst Jobs und Praktika im Ausland -> Zusätzliche Hilfen zur Arbeitsaufnahme oder Förderung der Mobilität... Landesministerium/Agentur für Arbeit Vermittlungsgutschein -> Agentur für Arbeit Jobbörse -> Ich möchte mich selbstständig machen Existenzgründungsseminare -> Kammern, Landratsamt, Agentur für Arbeit > Tipps und Hinweise Darüber hinaus gibt es noch spezielle Angebote für ausländische Jugendliche und Migranten, die z. B. helfen, Sprachkenntnisse zu verbessern. Und auch für Jugendliche mit Behinderung bieten wir vielfältige Möglichkeiten der Unterstützung. Fragen zu speziellen Maßnahmen und Details beantworten wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch. Weiterhin gibt Ihnen Ihre Agentur für Arbeit Tipps und Hinweise zu Angeboten in Ihrer Region

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen

GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE. Vermittlungsunterstützende. Leistungen GRUNDSICHERUNG FÜR ARBEITSUCHENDE Vermittlungsunterstützende Leistungen Vorwort Dieses Merkblatt dient dazu, Sie mit vermittlungsunterstützenden Leistungen Ihrer Grundsicherungsstelle vertraut zu machen.

Mehr

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf?

3. Die Gegenwart Der Arbeitsmarkt der Gegenwart Wie teilt sich die Bevölkerung auf? Der Arbeitsmarkt Der Arbeitsmarkt 1. Die Entwicklung Mit der Arbeitsmarktreform 2005 konnten viele Arbeitslose erfolgreich in Arbeit vermittelt werden. Seitdem ist deren Zahl um 1,9 Millionen gesunken.

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf dem Schulhof Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Werde fit für deine Ausbildung Bildelement: Logo W E R D E F I T

Mehr

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013

Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater. Frau Sellner Mai 2013 Übergang Schule-Beruf Der Beitrag der BA Reha-Berater Frau Sellner Mai 2013 BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen

Mehr

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts

Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen für Arbeit = Körperschaft des öffentlichen Rechts Arbeitsförderung Arbeitslosenversicherung Arbeitnehmer 3,25 % des Arbeitsverdienstes Drittes Buch des Sozialgesetzbuches SGB III Träger Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg 10 Regionaldirektionen 180 Agenturen

Mehr

Kapitel 5 Weitere Leistungen der Arbeitsagentur

Kapitel 5 Weitere Leistungen der Arbeitsagentur 140 Kapitel 5 Weitere Leistungen der Arbeitsagentur Um Arbeitslosigkeit zu beenden bzw. bei drohender Arbeitslosigkeit diese gar nicht erst eintreten zu lassen, gewähren die Arbeitsagenturen Leistungen,

Mehr

Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis. Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis

Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis. Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis Arbeitsmarktzugang für Flüchtlinge im Main-Kinzig-Kreis Informationsveranstaltung für Unternehmen und Betriebe im Main-Kinzig-Kreis Überblick Klärung der Begriffe Zuständigkeiten für Asylbewerber/innen

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

Nachqualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener Sabrina Reichler Agentur für Arbeit Köln

Nachqualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener Sabrina Reichler Agentur für Arbeit Köln 01.10.2014, Agentur für Arbeit Köln, Sabrina Reichler Nachqualifizierung Jugendlicher und junger Erwachsener Sabrina Reichler Agentur für Arbeit Köln Warum eine Ausbildung so wichtig ist. Jüngere Menschen

Mehr

Bildungswegübersichten. Schulpflicht

Bildungswegübersichten. Schulpflicht Bildungswegübersichten Für Jugendliche mit Schulpflicht Gliederung 1. Ohne Schulabschluss 2. Mit Hauptschulabschluss 3. Mit Realschulabschluss 4B 4.Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen 5.Einstiegsqualifizerungsjahr

Mehr

Was? Wie viel? Wer? Fördermöglichkeiten und Dienstleistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter auf einen Blick

Was? Wie viel? Wer? Fördermöglichkeiten und Dienstleistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter auf einen Blick Fördermöglichkeiten und Dienstleistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter auf einen Blick 2016 Vorwort Diese Broschüre gibt einen Überblick über Fördermöglichkeiten und Dienstleistungen der Grundsicherung

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener

Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter. Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer. Erstausbildung junger Erwachsener Eine Initiative der Agenturen für Arbeit und Jobcenter Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer Erstausbildung junger Erwachsener NUTZEN SIE DIE CHANCE FÜR IHRE BERUFLICHE ZUKUNFT Das Erwerbspersonenpotenzial wird

Mehr

Erste Anlaufstellen: Beteiligte Organisationen: Maßnahmen:

Erste Anlaufstellen: Beteiligte Organisationen: Maßnahmen: Unterstützungsangebote von Ausbildungssuchenden mit Flucht- und Migrationshintergrund (IST) Erste Anlaufstellen: Beteiligte Organisationen: Maßnahmen: Status: Aufenthaltsgestattung, Aufenthaltstitel, Duldung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 4. Jugendhilfe SGB VIII 4.1 Klientel/ gesetzliche Grundlagen 4.2 Maßnahmen 4.3 Ziele 5. Kurzes Resümee 6.

Inhaltsverzeichnis. 4. Jugendhilfe SGB VIII 4.1 Klientel/ gesetzliche Grundlagen 4.2 Maßnahmen 4.3 Ziele 5. Kurzes Resümee 6. Referatsthema Inhaltsverzeichnis 1. Das Übergangssystem 2. Bundesagentur für Arbeit 2.1 Allgemeines 2.2 Instrumente 2.3 SGB III 3. Arbeitsgemeinschaften SGB II 3.1 Klientel 3.2 Warum landen Personen im

Mehr

Manuskript zur Präsentation Finanzierung Ausbildung in Teilzeitform

Manuskript zur Präsentation Finanzierung Ausbildung in Teilzeitform Programmbereich SGB II Düsseldorf, August 2007 Günter Holzum Manuskript zur Präsentation Finanzierung Ausbildung in Teilzeitform Ausbildungsvergütung Die Ausbildungsvergütung wird in der Regel bei einer

Mehr

Übergang Schule Beruf und Arbeitswelt

Übergang Schule Beruf und Arbeitswelt BWK Fö Modulentwicklung Berufswahlkoordinatorinnen/Berufswahlkoordinatoren an Förderschulen 2005/2006/2007 Stefan Gimbel, Ingrid Jung Modul V Übergang Schule Beruf und Arbeitswelt Ingrid Jung V.1 Schulische

Mehr

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise

Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Arbeitsuchende und Arbeitslose ohne Bezug von Arbeitslosengeld Informationen und Hinweise Informationen auf einen Blick Sie suchen eine Beschäftigung? Ihre Agentur für Arbeit unterstützt Sie gern bei der

Mehr

Vorbereitung des Vermittlungsgespräches (Ihr Bewerberprofil)

Vorbereitung des Vermittlungsgespräches (Ihr Bewerberprofil) Telefon: 08141/6100-184 Fax: 08141/6100-136 Jobcenter Fürstenfeldbruck Oskar-von-Miller-Str. 4f 82256 Fürstenfeldbruck Um Sie bei der Suche nach einer für Sie passenden Arbeitsstelle gezielt unterstützen

Mehr

Inhalte. Informationen für Lehrer. Informationen für Schüler. Brückenangebote im Überblick. Brückenangebote im Detail

Inhalte. Informationen für Lehrer. Informationen für Schüler. Brückenangebote im Überblick. Brückenangebote im Detail Brückenangebote für Jugendliche ohne Ausbildungsplatz Inhalte en für Lehrer en für Schüler Brückenangebote im Überblick Brückenangebote im Detail Methodische Umsetzungsmöglichkeiten Brückenangebote für

Mehr

Grone. Bildung finanzieren. Es geht um Geld.

Grone. Bildung finanzieren. Es geht um Geld. Grone Wissen, das Sie weiterbringt Bildung finanzieren informationen für unternehmen Es geht um Geld. Investieren Sie in die Zukunft und nutzen Sie die Fördermittel der öffentlichen Hand zur Qualifizierung

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung. Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbständigkeit

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung. Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbständigkeit Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung AUSGABE 2006 Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbständigkeit Herausgeber Bundesagentur für Arbeit Marketing und Interne Kommunikation Februar 2006 www.arbeitsagentur.de

Mehr

Wege nach der Fachhochschulreife

Wege nach der Fachhochschulreife Was mach ich nur nach dem Abitur??? Herzlich Willkommen Zur Infoveranstaltung Wege nach der Fachhochschulreife Vortrag am KBBZ Neunkirchen Vera Ackermann, Beraterin für akademische Berufe Vera Ackermann,

Mehr

n Investieren Sie in die Zukunft und nutzen Sie die Fördermittel der öffentlichen Hand zur Qualifizierung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

n Investieren Sie in die Zukunft und nutzen Sie die Fördermittel der öffentlichen Hand zur Qualifizierung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Grone Wissen, das Sie weiterbringt informationen für unternehmen Bildung finanzieren Es geht um Geld. n Investieren Sie in die Zukunft und nutzen Sie die Fördermittel der öffentlichen Hand zur Qualifizierung

Mehr

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit

Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Selbstständig werden selbstständig bleiben Agentur für Arbeit Holzkirchen Existenzgründung aus der Arbeitslosigkeit Referent: Stephan Dieterich, Agentur für Arbeit Holzkirchen monatliche Hilfen für den

Mehr

Überblick zur Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit (AZWV) Training Beratung Coaching

Überblick zur Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit (AZWV) Training Beratung Coaching Überblick zur Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung durch die Bundesagentur für Arbeit (AZWV) Training Beratung Coaching 27.10.2010 1 Themenübersicht Förderprogramme Seite 3 Zugelassene Maßnahmen Seite

Mehr

Angebote der Agentur für Arbeit

Angebote der Agentur für Arbeit Angebote der Agentur für Arbeit - Hilfen im Prozess der Berufswahl - Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar 2006 1 Überblick Das neue Kundenzentrum der Agentur für Arbeit Kundengruppe U25 Team,

Mehr

Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung Unterstützte Beschäftigung Ein Heft in Leichter Sprache. Die richtige Unterstützung für mich? Wie geht das mit dem Persönlichen Budget? Bundes-Arbeits-Gemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung Impressum:

Mehr

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung, Arbeit

Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt. Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung, Arbeit Ines Rosowski Bereichsleiterin Mitte/ Harburg/ Bergedorf der Agentur für Arbeit Hamburg Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt Das kleine 3 x 3: Wege für Flüchtlinge in Praktikum, Ausbildung,

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.01.2012 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer?

SGB II Sozialgesetzbuch II. was? wie viel? Sozialgesetzbuch 2. was? wer? SGB II Sozialgesetzbuch II Sozialgesetzbuch 2 Finanzielle Förderung Hilfen auf einen einen Blick Blick 2009 2012 Leistungen für Kundinnen und Kunden der Jobcenter was? wie viel? wer? 2012 Fördermöglichkeiten

Mehr

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE)

Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE) Berufsvorbereitungsjahr (BVJ) Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen (BvB) Berufsausbildung in außerbetriebliche Einrichtungen (BaE) ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Einstiegsqualifizierung(EQ) Berufsvorbereitungsjahr

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf der Strasse Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Deine alternative Berufsausbildung Bildelement: Logo

Mehr

Berufliche Integration mit Hindernissen

Berufliche Integration mit Hindernissen Maren Bösel, Dipl. Sozialpädagogin (FH) Berufliche Integration mit Hindernissen Was heißt eigentlich berufliche Integration? Dauerhafte Eingliederung in Arbeit und Beruf. Die erforderlichen Hilfen haben

Mehr

Fachtag Kultursensible Pflege. Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012. Agentur für Arbeit Heilbronn

Fachtag Kultursensible Pflege. Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012. Agentur für Arbeit Heilbronn Fachtag Kultursensible Pflege Christa Assenheimer, Teamleiterin, 01. März 2012 Agentur für Arbeit Heilbronn Wie kann die Agentur für Arbeit bei der Gewinnung und Qualifizierung von interkulturellem Pflegepersonal

Mehr

Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder. Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014

Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder. Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014 Planungskonferenz stadtweite Handlungsfelder Input des Jobcenters Dresden 15.10.2014 1 Kundenpotenzial SGB II 14 % der Kunden des SGB sind im Alter von 15 bis 24 Jahren Verteilung der Kunden im Alter von

Mehr

Bachelor in Aussicht. Job gesichert.

Bachelor in Aussicht. Job gesichert. Bachelor in Aussicht. Job gesichert. Duales Studium mit der Bundesagentur für Arbeit Jetzt bewerben! Bundesagentur für Arbeit Theorie lernen, Praxis erleben: Duales Studium Werden Sie mit dem Studiengang

Mehr

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg

Beauftragte für Chancengleichheit. Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Beauftragte für Chancengleichheit Zurück in den Beruf Tipps für einen erfolgreichen Wiedereinstieg Zurück in den Beruf Motiviert zurückkehren erfolgreich durchstarten! Haben Sie in letzter Zeit schon einmal

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten.

Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Bundesministerium für Arbeit und Soziales 01.02.2015 Häufig gestellte Fragen zur Gründungsförderung und deren Antworten. Informieren Sie sich unbedingt, bevor Sie eine selbständige Tätigkeit aufnehmen!

Mehr

Arbeitslos was jetzt?

Arbeitslos was jetzt? Arbeitslos was jetzt? Agentur für Arbeit: So sichern Sie Ihre Rechte Elias Wolf So nutzen Sie dieses Buch Die folgenden Elemente erleichtern Ihnen die Orientierung im Buch: Praxis-Beispiele In diesem Buch

Mehr

Ausgewählte Arbeitgeberleistungen der Agentur für Arbeit Saarlouis

Ausgewählte Arbeitgeberleistungen der Agentur für Arbeit Saarlouis Ausgewählte Arbeitgeberleistungen der Agentur für Arbeit Saarlouis Seite: 1 Allgemeiner Hinweis Es besteht kein Rechtsanspruch auf die Förderleistungen Es handelt sich immer um eine Einzelfallentscheidung

Mehr

Sozialrechtliche Förderinstrumente für Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt

Sozialrechtliche Förderinstrumente für Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt Sozialrechtliche Förderinstrumente für Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt ESF- Projekt Netzwerk Integration Dr. Barbara Weiser Stand: 16.05.2011 Diese Veröffentlichung wurde mit finanzieller Unterstützung

Mehr

Wiedereinstieg in den Beruf

Wiedereinstieg in den Beruf Informationen für BerufsrückkehrerInnen Ingrid Tegeler Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Agentur für Arbeit Paderborn Wiedereinstieg in den Beruf Seite 0 Ziel der heutigen Veranstaltung

Mehr

Staatliche Gemeinschaftsschule Jenaplanschule Weimar

Staatliche Gemeinschaftsschule Jenaplanschule Weimar Elternabend Berufsberatung Susanne Krämer Staatliche Gemeinschaftsschule Jenaplanschule Weimar Jahrgänge 7 / 8 / 9 Überblick 1. Wege nach dem Hauptschulabschluss / Realschulabschluss 2. Berufsfahrplan

Mehr

Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen

Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen Corinna Westfahl, Teamleiterin Agentur für Arbeit Hamburg, 31. Mai 2013 Die Leistungen der Agentur für Arbeit Hamburg für schwerbehinderte Menschen was leisten die Arbeitsvermittlung und der Arbeitgeberservice

Mehr

Herzlich Willkommen. zum heutigen Elternabend. Berufsberaterin Sonja Weigl. Seite 1

Herzlich Willkommen. zum heutigen Elternabend. Berufsberaterin Sonja Weigl. Seite 1 Herzlich Willkommen zum heutigen Elternabend Berufsberaterin Sonja Weigl Seite 1 http://www.youtube.com/watch?v=az7ljfnisas 2011, Bundesagentur für Arbeit Seite 2 Überblick Top 1 Rolle der Eltern bei der

Mehr

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten

FYB-ACADEMY, Lindenallee 2B, 66538 Neunkirchen, 06821-9838977 www.fyb-academy.com. WeGebAU. Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten WeGebAU Wie Sie eine 100 % Förderung Ihrer Weiterbildung erhalten Inhaltsverzeichnis 1. Das Förderprogramm WeGebAU 1.1 Was ist WeGebAU? 1.2 Das Ziel von WeGebAU 1.3 Vorteile von WeGebAU 1.4 Gesetzliche

Mehr

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM.

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. WAS IST ZEITARBEIT? Zeitarbeit ist eine Beschäftigungsform, die Unternehmen hilft, flexibel zu bleiben und schnell auf wechselnde wirtschaftliche Situationen zu reagieren.

Mehr

Schule beendet und keine. Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es. weitergehen kann. Home. Maßnahmen der Berufsschulen. Maßnahmen Jobcenter

Schule beendet und keine. Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es. weitergehen kann. Home. Maßnahmen der Berufsschulen. Maßnahmen Jobcenter Schule beendet und keine Ausbildungsstelle? Hier erfährst du, wie es weitergehen kann Bist Du oder sind Deine Eltern Empfänger von Grundsicherung (Hartz IV)? ja nein Hast Du die Berufsschulpflicht erfüllt?

Mehr

Name der Ausbildungsstätte. 1. Wenn Sie diese Ausbildung beginnen: Welchen höchsten Schulabschluss haben Sie dann? a) ohne Hauptschulabschluss

Name der Ausbildungsstätte. 1. Wenn Sie diese Ausbildung beginnen: Welchen höchsten Schulabschluss haben Sie dann? a) ohne Hauptschulabschluss Sehr geehrte Ausbilderin, sehr geehrter Ausbilder, die Zahnärztekammer Sachsen-Anhalt ist als zuständige Stelle nach 88 Abs. 2 BBiG verpflichtet, Daten zur Berufsbildungsstatistik im Bereich der Freien

Mehr

Umschulung Kaufmann für Büromanagement (IHK).

Umschulung Kaufmann für Büromanagement (IHK). ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE Umschulung Kaufmann für Büromanagement (IHK). Gut qualifiziert zurück ins Arbeitsleben. www.tuv.com/akademie UMSCHULUNG Gut geschult direkt zum passenden Arbeitsplatz. Wünschen

Mehr

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben

SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG. Sie suchen Fachkräfte? Chancen geben SIE KÖNNEN PROFITIEREN! VON MEINEM ALTER UND MEINER PRAXISERFAHRUNG Chancen geben Sie suchen Fachkräfte? Mit geringem Aufwand können Sie durch Umschulung, Ausbildung und Weiterbildung eigene Fachkräfte

Mehr

Berufsausbildungsbeihilfe Die finanziellen Hilfen der Agentur für Arbeit

Berufsausbildungsbeihilfe Die finanziellen Hilfen der Agentur für Arbeit Informationen für Jugendliche Berufsausbildungsbeihilfe Die finanziellen Hilfen der Agentur für Arbeit Die Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) Um eine betriebliche oder außerbetriebliche Berufsausbildung in

Mehr

Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Osnabrück

Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Osnabrück Caritasverband f. d. Stadt und den Landkreis Osnabrück, Johannisstr. 91, 49074 Osnabrück Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Osnabrück Arbeitsgenehmigungsrechtliche Informationsstelle Ansprechpartnerin

Mehr

Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen

Was Sie über kleine Jobs wissen sollten! Minijob - 450 Euro. Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen. Euro-Geldscheine und Münzen Euro-Geldscheine und Münzen Minijob - 450 Euro Chance oder Sackgasse? Tipps und Informationen Was Sie über "kleine Jobs" wissen sollten! Einklinker DIN lang Logo Minijob - Chancen und Risiken Minijob -

Mehr

Förderleistungen SGB III. Struktur der BA

Förderleistungen SGB III. Struktur der BA Förderleistungen SGB III Struktur der BA 1 Aufbau und Rechtsform der BA 367 SGB III Die Bundesagentur für Arbeit als rechtsfähige bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung

Mehr

Existenzgründung in Form einer Ich-AG Wie bereits berichtet, sind die Gesetze für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt am 1.01.2003 in Kraft getreten, nachdem sich das Bundeskabinett und der Bundesrat

Mehr

A5 Arbeitslosenversicherung

A5 Arbeitslosenversicherung A5 Arbeitslosenversicherung Inhaltsverzeichnis Das ist in Deutschland anders...2 Das regelt die EU...2 EG-Verordnung... 2 Zuständig: Wohnsitzland... 2 So ist die Situation in Deutschland...2 Rechtliche

Mehr

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Azubi Bachelor Trainee. Ausbildung und Karriere bei der BA

Azubi Bachelor Trainee. Ausbildung und Karriere bei der BA Azubi Bachelor Trainee Ausbildung und Karriere bei der BA ... suchen wir regelmäßig Mitarbeiter/innen mit den unterschiedlichsten Qualifikationen. Die Bundesagentur für Arbeit Wir wollen der erste Dienstleister

Mehr

Wo geht s lang? Ausbildungsplatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen?

Wo geht s lang? Ausbildungsplatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen? Wo geht s lang? splatz? weiter auf die Schule? Schulabschluss verbessern? Arbeiten gehen? Einführung Berufliche Orientierung in der Schule Beratungs- und Unterstützungsangebote in Offenbach Das Schul-

Mehr

ICONET. E1 5.19 Verbreitungsaktivität (DJI, DE) Präsentation auf der Tagung Youth in Transition Université du Luxembourg, 06.12.

ICONET. E1 5.19 Verbreitungsaktivität (DJI, DE) Präsentation auf der Tagung Youth in Transition Université du Luxembourg, 06.12. ICONET E1 5.19 Verbreitungsaktivität (DJI, DE) Präsentation auf der Tagung Youth in Transition Université du Luxembourg, 06.12.2007 Förderangebote für Jugendliche mit Benachteiligungen in Deutschland Ulrike

Mehr

Presseinformation. Erste Bilanz zum Ende des Berufsberatungsjahres. Nr. 38 / 2013 30. Oktober 2013

Presseinformation. Erste Bilanz zum Ende des Berufsberatungsjahres. Nr. 38 / 2013 30. Oktober 2013 Presseinformation Nr. 38 / 2013 30. Oktober 2013 Erste Bilanz zum Ende des Berufsberatungsjahres Unternehmen meldeten 72.200 Stellen bei Agenturen 66.100 Bewerber suchten über Agenturen und Jobcenter nach

Mehr

Umschulung Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung

Umschulung Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung ANGEBOTE FÜR ARBEITSUCHENDE IFLAS-Förderung möglich! Umschulung Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung (IHK). Inklusive Schulung für SAP -Software. www.tuv.com/akademie UMSCHULUNG Gut geschult

Mehr

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART

IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN SRH BERUFLICHE REHABILITATION BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART IHR PARTNER AUF DEM WEG INS BERUFSLEBEN BERUFLICHES TRAININGSZENTRUM STUTTGART SRH BERUFLICHE REHABILITATION IHR WEG ZURÜCK IN DIE ARBEIT: BERUFLICHES TRAINING Wenn eine psychische Erkrankung das Leben

Mehr

IHR BERUFLICHER NEUSTART MIT EINER UMSCHULUNG

IHR BERUFLICHER NEUSTART MIT EINER UMSCHULUNG IHR BERUFLICHER NEUSTART MIT EINER UMSCHULUNG inkl. staatlich anerkanntem Berufsabschluss und international anerkannten Zertifikaten www.cbw-weiterbildung.de KNOW-HOW FÜR DIE JOBS VON MORGEN 2 Herzlich

Mehr

beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug

beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug Berufsrückkehrerinnen Frauen mit geringen Einkommen INFORMATIONSSERIE für erwerbslose Frauen 5 Förderung beruflicher Weiterbildung unabhängig vom Leistungsbezug Bildungsgutschein Maßnahmen aus Mitteln

Mehr

Von der Schule ins Berufsleben

Von der Schule ins Berufsleben 01.12.2010 30.09.2013 Regionales Übergangsmanagement im Kreis Steinburg Ergänzung zum Abschlussbericht Von der Schule ins Berufsleben Bildungs- und Qualifizierungswege im Kreis Steinburg Inhalt Einleitung...

Mehr

Hinweis in eigener Sache

Hinweis in eigener Sache 02.07.2008 1 Hinweis in eigener Sache Wenn Sie sich als Arbeitsuchende/r oder als Arbeitgeber für eine der nachfolgenden Förderleistungen interessieren, wenden sich bitte ans Job-Center Billstedt (Tel.-Nr.

Mehr

Teilzeitausbildung und -umschulung in Freiburg

Teilzeitausbildung und -umschulung in Freiburg Teilzeitausbildung und -umschulung in Freiburg Ein Leitfaden für Interessierte Sie möchten einen Beruf erlernen oder sich beruflich umorientieren, können aber keine Berufsausbildung in Vollzeit absolvieren?

Mehr

5. Netzwerkkonferenz Pflegenetzwerk Vogtlandkreis 29. Mai 2013

5. Netzwerkkonferenz Pflegenetzwerk Vogtlandkreis 29. Mai 2013 Arbeitgeberservice 5. Netzwerkkonferenz Pflegenetzwerk Vogtlandkreis 29. Mai 2013 Wege und Möglichkeiten zur Fachkräftegewinnung durch Qualifizierungsmaßnahmen 1. Programm WeGebAU Qualifizierung Beschäftigter

Mehr

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II

Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Fördermöglichkeiten nach dem SGB II Aufbau der Hilfen des SGB II Integration in Arbeit 16 I SGB II 16 II SGB II 16 III SGB II Eingliederungsvereinbarung - 15 SGB II Prinzip des Förderns und Fordern - 2

Mehr

Was geht bei dir? Die Fördermöglichkeiten für Jugendliche unter 25. www.u25.jobcenterdortmund.de

Was geht bei dir? Die Fördermöglichkeiten für Jugendliche unter 25. www.u25.jobcenterdortmund.de Was geht bei dir? Die Fördermöglichkeiten für Jugendliche unter 25. www.u25.jobcenterdortmund.de U25 Deine Profis für Arbeits- und Ausbildungsplatzsuche Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz

Mehr

Jugendarbeitslosigkeit

Jugendarbeitslosigkeit Jugendarbeitslosigkeit 1. Kapitel: Jugendarbeitslosigkeit in Europa Hey ich bins euer Kurzi. J-u-g-e-n-d-a-r-b-e-i-t-s-l-o-s-i-g-k-e-i-t nee nix für Kurzi, voll das Abgeschimmel. Mein Cousin Ede hat was

Mehr

Fragebogen an Alleinerziehende

Fragebogen an Alleinerziehende Fragebogen an Alleinerziehende Seit April 2011 gibt es im Landkreis Nordwestmecklenburg (NWM) ein Projekt mit dem Namen NWM NetzWerk- Mütter und Väter. Im Netzwerk arbeiten Landkreis, Jobcenter, Agentur

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS. Ein Wegweiser in die Selbständigkeit

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS. Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung GRÜNDUNGSZUSCHUSS Ein Wegweiser in die Selbständigkeit Sich selbständig machen? Allgemeine Hinweise Es gibt verschiedene Wege aus der Arbeitslosigkeit. Ein interessanter,

Mehr

Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit

Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit 10.07.2014 Carola Möws-Plett, Gerald Kunkel BranchenForum Personal in der Logistik, IHK Gelsenkirchen Förderungen und Hilfen durch die Bundesagentur für Arbeit Förderungsmöglichkeiten Arbeitnehmer Eingliederungszuschuss

Mehr

Arbeit und Beruf Anerkennung von Zeugnissen, Schulabschlüssen, Studienleistungen, Hochschulabschlüssen und anderen Befähigungsnachweisen Information

Arbeit und Beruf Anerkennung von Zeugnissen, Schulabschlüssen, Studienleistungen, Hochschulabschlüssen und anderen Befähigungsnachweisen Information Arbeit und Beruf Anerkennung von Zeugnissen, Schulabschlüssen, Studienleistungen, Hochschulabschlüssen und anderen Befähigungsnachweisen Für Ihre schulische und berufliche Eingliederung ist es hilfreich,

Mehr

Förder- und Strukturmaßnahmen

Förder- und Strukturmaßnahmen Fachtagung des Amtes für Weiterbildung am 06.12. und 07.12.2007 Förder- und Strukturmaßnahmen 1 Förderinstrumente der ARGE Köln 2 Förderinstrumente im SGB II Geeignete SGB III- Instrumente als Ermessensleistungen

Mehr

Merkblatt Gründungszuschuss

Merkblatt Gründungszuschuss Gründungszuschuss 1 Merkblatt Gründungszuschuss Der Gründungszuschuss (früher bekannt unter Ich-AG Zuschuss und Überbrückungsgeld) hat sich Anfang 2012 durch das Gesetz zur Verbesserung der Eingliederungschancen

Mehr

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch.

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Wer am Ende vorne sein will, sollte rechtzeitig starten. Wer gerne die Pole Position haben will, muss zeigen, was in ihm steckt. Einsteigen. Und Gas geben.

Mehr

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen

Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Landtag von Sachsen-Anhalt Drucksache 6/2785 14.02.2014 Antwort der Landesregierung auf eine Kleine Anfrage zur schriftlichen Beantwortung Abgeordnete Franziska Latta (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) PKW-Führerscheinfinanzierung

Mehr

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E

I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Bildelement: Jugendliche auf der Strasse Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (BaE) I N F O R M A T I O N F Ü R J U G E N D L I C H E Deine alternative Berufsausbildung Bildelement: Logo

Mehr

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Warum lohnt es sich für Betriebe, geflüchtete Menschen zu beschäftigen?

Mehr

Chancen für Arbeitnehmer 50plus

Chancen für Arbeitnehmer 50plus Chancen für Arbeitnehmer 50plus Konferenz 50plus Zgorzelec - 22. März 2011 Dzien dobry, serdecznie Panstwa witam Die Jugend ist die Zeit, Weisheit zu lernen, das Alter die Zeit, sie auszuüben. Jean-Jacques

Mehr

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können.

In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Finanzierung und Fördermittel In diesem Abschnitt erfahren Sie, woher Sie Geld für Ihre Investitions- und Gründungskosten bekommen können. Der Finanzierungsplan gibt Auskunft darüber, wie viel Eigenkapital

Mehr

Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit

Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit Tagung Evangelische Akademie Loccum, 23.11.2004 Existenzgründung aus Langzeitarbeitslosigkeit Gründungsförderung nach dem SGB III und SGB II Herbert Düll Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit Referat

Mehr

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen

Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r. Informationen für Jugendliche. Mit Praktika Weitblick zeigen Heute Praktikant/-in und morgen vielleicht schon Auszubildende/r Informationen für Jugendliche Mit Praktika Weitblick zeigen Freiwilliges Schülerpraktikum Freiwilliges Schülerpraktikum: "Dein erstes Spähen

Mehr

Platz da! Breitere Wege in die Ausbildung. Quelle: laif

Platz da! Breitere Wege in die Ausbildung. Quelle: laif Platz da! Breitere Wege in die Ausbildung Quelle: laif Quelle: laif Was wollt ihr machen? 2 3 Was willst du machen? Mit dem Schulabschluss in der Tasche beginnt ein neuer Lebensabschnitt. Vielleicht hast

Mehr

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung. Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbstständigkeit

Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung. Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbstständigkeit Hinweise und Hilfen zur Existenzgründung NEU: GRÜNDUNGSZUSCHUSS Ein Wegweiser für den Schritt in die Selbstständigkeit Herausgeber Bundesagentur für Arbeit Marketing August 2006 www.arbeitsagentur.de Sich

Mehr

Wie finde ich den richtigen Beruf? Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit

Wie finde ich den richtigen Beruf? Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit Astrid Letsch, Berufsberaterin Agentur für Arbeit Neuwied Wie finde ich den richtigen Beruf? Unterstützungsangebote der Agentur für Arbeit Berufswahl die Qual der Wahl Ihr Kind ist im Moment in einer schwierigen

Mehr

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung

Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Ausbildungsnachwuchs aus dem Ausland - ein Baustein bei der Fachkräftesicherung Projekt Landkreis Deggendorf: Azubis aus Bulgarien Michaela Karbstein, LAG-Managerin Landkreis Deggendorf Dreiländerdialog

Mehr

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen

Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Informationsblatt Wissenswertes zum Thema Umzug und Reisen Wichtige Informationen zum Arbeitslosengeld Agentur für Arbeit Musterstadthausen Umzug Allgemeines Der Anspruch auf Arbeitslosengeld ist davon

Mehr

Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) Marketing Chancen und Herausforderungen für die BA

Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) Marketing Chancen und Herausforderungen für die BA Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen (WeGebAU) Marketing Chancen und Herausforderungen für die BA Weiterbildung beschäftigter Arbeitnehmer Sonderprogramm

Mehr

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland

Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland Abi und dann? Eine Schülerbefragung der 11. und 12. Klassen in Märkisch-Oderland So füllen Sie den Fragebogen aus: Bei den meisten Fragen müssen Sie als Antwort nur ein (für dich zutreffendes) Kästchen

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus

Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus Rechtliche Rahmenbedingungen und Folgen des Arbeitsmarktzugangs von Ausländerinnen und Ausländern mit ungesichertem Aufenthaltsstatus Projekt Netzwerk Integration Dr. Barbara Weiser Stand: 11.05.2009 Die

Mehr

Förderung der beruflichen Kompetenzen und Qualifikationen:

Förderung der beruflichen Kompetenzen und Qualifikationen: Hessisches Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung Förderung der beruflichen Kompetenzen und Qualifikationen: Stand: November 2015 Qualifizierungsscheck Merkblatt für Beschäftigte

Mehr

Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen. Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG)

Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen. Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG) Arbeitsrechtliche Regelung zu Fortbildungen und anderen Mitarbeiterfördermaßnahmen Grundsätze für die Aus-, Fort- und Weiterbildung ( 39 c) MVG) Grundlagen Fortbildungsmaßnahmen Diese Maßnahmen dienen

Mehr

Finanzierung der Qualifizierung

Finanzierung der Qualifizierung Finanzierung der Qualifizierung Markt der Möglichkeiten, 25.11.2014 Veronika Erler, Regionalbüro für berufliche Fortbildung Stuttgart Überblick Finanzierungsmöglichkeiten Beruflicher Aufstieg mit Berufsabschluss

Mehr