Vortrag 9. Vergleich verschiedener Verfahrenstechniken zur Abfallentsorgung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vortrag 9. Vergleich verschiedener Verfahrenstechniken zur Abfallentsorgung"

Transkript

1 Vortrag 9 Vergleich verschiedener Verfahrenstechniken zur Abfallentsorgung Verfasser: IBE Dr. Born - GmbH Ingenieurbüro für Verfahrenstechnik Finienweg Achim Telefon: / Telefax: / Internet: E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite I

2 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Ausgangssituation Anlagenbeschreibungen Thermische Behandlung (Rostfeuerung) Mechanisch-Biologische-Behandlung Mechanisch-Thermische-Behandlung Massen- und Energiebilanzen Investitionen und Jahreskosten Zusammenfassung E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite II

3 1 Ausgangssituation Zur Abfallentsorgung stehen die folgenden wesentlichen Behandlungsverfahren zur Verfügung Thermische Behandlung Mechanisch-Biologische-Behandlung Mechanisch-Thermische Behandlung Die thermische Behandlung der Restabfälle erfolgt vorrangig in Müllverbrennungsanlagen (MVA). Zielsetzung ist eine weitestgehende Inertisierung der Abfälle, Abscheidung der Schadstoffe sowie die Energieerzeugung. Als Verbrennungsaggregate werden Rostfeuerungen, Wirbelschichtfeuerungen, Pendelrohröfen und für Sonderabfälle Drehrohröfen eingesetzt. Die Mechanisch-Biologische-Behandlung (MBA) ist eine Technologie zur Vorbehandlung der Restabfälle. Heizwertreiche Fraktionen werden für eine thermische Behandlung/Verwertung und Metalle für eine stoffliche Verwertung abgetrennt. Die Restfraktion wird entsprechend den Anforderungen deponiert. Die Mechanisch-Thermische-Behandlung (MTA) ist eine Technologie zur Vorbehandlung der Restabfälle. Nach einer Trocknung (biologisch/thermisch) werden ein Stabilat für eine thermische Behandlung/Verwertung und Metalle sowie Inertstoffe für eine stoffliche Verwertung hergestellt. 2 Anlagenbeschreibungen 2.1 Thermische Behandlung (Rostfeuerung) Der Verfahrensaufbau der Rostfeuerung ist in dem Anlagenschema (Abb. 1) dargestellt. Der durch die Müllfahrzeuge gesammelte Restabfall wird im Müllbunker zwischengelagert und mittels Müll-Krananlagen dem Aufgabeschacht zugeführt. Über den Dosierstößel erfolgt die Beschickung des Verbrennungsrostes. Die Feuerungsanlage besteht aus einem wassergekühltem Verbrennungsrost, dem Feuerraum mit Nachbrennkammer, der Luftzuführung und dem Rostdurchfall- und Schlackeaustrag. Der Müll wird auf das Verbrennungsrost aufgegeben und durch die Stützfeuerung gezündet. Die E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 3

4 Verbrennungsluft wird aus dem Müllbunker zur Vermeidung von Geruchsbelästigungen abgesogen und dem Rost durch ein Primärluftgebläse zugeführt. Ein zusätzlicher Sekundärluftstrom stellt den weitgehenden Ausbrand im Feuerraum und in der Nachbrennkammer sicher. Durch die Geometrie des Feuerraumesraumes und der Nachbrennkammer wird eine Verweilzeit von mindestens 2 Sekunden bei mindestens 850 C sichergestellt. Die Regelung aller feuer- und kesselseitigen Parameter erfolgt über eine Feuerleistungsregelung. Vom Verbrennungsrost gelangt die ausgebrannte Schlacke und der Rostdurchfall über den Entschlacker zum Schlackebunker. Die in der Verbrennung frei werdende Energie wird im Dampfkessel zur Erzeugung von Dampf verwendet. Als Dampfkessel kommt ein Naturumlaufkessel mit Economizer, Verdampfer, Kesseltrommel und Überhitzer zum Einsatz. Die Dampfparameter am Frischdampfaustritt des Kessels betragen ca. 400 C bei 40 bar Druck. Im Dampfkessel abgeschiedene Kesselasche wird zum Rückstandssilo gefördert. Zur Entstickung der Rauchgase wird das SNCR-Verfahren (selective noncatalytic reduction) eingesetzt. Die msetzung der Stickoxide erfolgt mittels Eindüsung von Ammoniakwasser im Feuerraum bei Temperaturen von 850 bis C. Für die Abscheidung der Schadstoffe HCl, SO 2, SO 3, HF und zur Adsorption von Dioxinen und Furanen sowie von Quecksilber wird ein Adsorbensgemisch eingesetzt. Im Wirbelschichtreaktor erfolgt eine Fluidisierung sowohl des in den Reaktor eingebrachten Additivs und der Flugasche wie auch der rezirkulierten Reaktionsprodukte derart, dass sich ein Wirbelbett ausbildet. Als Folge des mit der hohen Relativgeschwindigkeit zwischen Gas- und Feststoffphase optimierten Wärme- und Stoffaustausches kommt es zu der Abscheidung der sauren Schadgase HCl, SO 2, SO 3 und HF mit dem eingebrachten Absorbens Ca(OH) 2. Zur Adsorption von Dioxinen und Furanen sowie Schwermetallen enthält das Adsorbensgemisch einen ca. 3-5 Gew. %-igen Anteil Herdofenkoks. Zur Optimierung des Reaktionsprozesses wird Betriebswasser in den Wirbelschichtreaktor eingedüst. Die Abscheidung der Reaktionsprodukte erfolgt im nachgeschalteten Gewebefilter. Die Rückstände werden dem Rückstandssilo zugeführt. Zur Aufrechterhaltung des nterdruckes im System und Ableitung der Rauchgase über den Kamin ist ein Saugzuggebläse nach dem Gewebefilter angeordnet E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 4

5 Von der Kesselanlage wird der Dampf zur Stromerzeugung der Turbinen-/Generatoranlage (Kondensationsturbine) zugeführt. Optional kann beim Einsatz einer Gegendruckturbine eine zusätzliche Wärmeabgabe erfolgen. Das Kondensat wird im Speisewasserbehälter gesammelt und mittels Speisewasserpumpen in den Dampfkessel gefördert. Das Rückstandssilo dient der Lagerung von Kesselasche und Reaktionsprodukten aus der Rauchgasreinigung. Die Rückstände werden mittels einer Beladeeinrichtung in Silo-LkW staubfrei verladen und der Verwertung im ntertageverbau zugeführt. Für die Bedienung und Beobachtung sowie der Überwachung der MVA wird in der zentralen Schaltwarte ein Prozessleitsystem installiert, mit dem das Bedienpersonal über Bildschirmbedienplätze auf den Prozess der Anlage einwirken kann sowie alle für den sicheren Anlagenprozess erforderliche Informationen erhält. Zur visuellen nterstützung der Bedienung und Beobachtung werden zusätzlich zu den Bildschirmbedienplätzen Großbildprojektionswände in der zentralen Schaltwarte installiert. Die zentrale Schaltwarte ist ständig mit dem erforderlichen Bedienpersonal besetzt. Für die Überwachung der mit den Rauchgasen abgegebenen Emissionen werden Messeinrichtungen gemäß den Anforderung der 17. BImSchV vorgesehen. 2.2 Mechanisch-Biologische-Behandlung Der Verfahrensaufbau der Mechanisch-Biologischen-Behandlung ist exemplarisch im Verfahrensschema MBA-Verfahren (Abb. 2) dargestellt. Der durch Müllfahrzeuge gesammelte Restabfall wird in einem Flachbunker zwischengelagert und mittels Radlader und Bagger mit Polygreifer der Zerkleinerung zugeführt. Für die Zerkleinerung von Restabfällen haben sich Schneckenmühlen bewährt. Der zerkleinerte Müll wird anschließend der Siebung zugeführt. Der Siebüberlauf wird als heizwertreiche Fraktion ausgeschleust, der Siebdurchgang gelangt in die Biologische Behandlung. Beide Stoffströme durchlaufen nach der Siebung eine Metallabscheidung. Nach der Rotte wird das Material einer mechanischen Feinaufbereitung unterzogen. In dieser Feinaufbereitung werden mittels Siebung, Windsichtung und Dichtesortierung eine Schwerfraktion und eine Leitfraktion hergestellt. Die Leichtfraktion wird der heizwertreichen Fraktion zur thermischen Behandlung/Verwertung zugeführt, die Schwerfraktion gelangt zur Deponie E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 5

6 Die Abluft aus der Biologischen Behandlung ist entsprechend den Anforderungen in einer Abluftbehandlungsanlage zu reinigen. 2.3 Mechanisch-Thermische-Behandlung Der Verfahrensaufbau der Mechanisch-Thermischen-Behandlung ist exemplarisch im Verfahrensschema MTA-Verfahren (Abb. 3) dargestellt. Der durch Müllfahrzeuge gesammelte Restabfall wird in einem Flachbunker zwischengelagert und mittels Radlader und Bagger mit Polygreifer der Zerkleinerung zugeführt. Der zerkleinerte Müll gelangt in die biologische/thermische Trocknung. Nach der Trocknung wird das Material einer Dichtetrennung unterzogen. In dieser Trennstufe wird mittels Siebung und Windsichtung eine Schwerfraktion und eine Leitfraktion hergestellt. Beide Stoffströme durchlaufen anschließend eine Metallabscheidung. Die Schwerfraktion gelangt zur Inertstoffabtrennung, in der eine Inertstofffraktion und eine Feinkornfraktion mittels Siebung, Sortierung und Zerkleinerung hergestellt wird. Die Feinkornfraktion wird der Leichtfraktion aus der Dichtetrennung zugeführt, die Inertstofffraktion kann stofflich verwertet werden. Die Leichtfraktion und die Feinkornfraktion (Stabilat) werden zur thermischen Behandlung/Verwertung eingesetzt. Die Abluft aus der Biologischen Behandlung ist entsprechend den Anforderungen in einer Abluftbehandlungsanlage zu reinigen. Überschusswasser aus dem Trocknungsprozess wird in der Wasseraufbereitungsanlage gereinigt. 3 Massen- und Energiebilanzen Die Massen und Energiebilanzen sind exemplarisch für eine Müllverbrennungsanlage (MVA), für eine Mechanisch-Biologische-Behandlung (MBA) und für eine Mechanisch-Thermische- Behandlung (MTA) in den Abbildungen 4 und 5 dargestellt. Alle Angaben beziehen sich auf einem Input von einer Tonne Restabfall mit einem Heizwert (Hu) von 9,6 MJ/kg E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 6

7 Die Energiebilanzen beziehen sich auf die mittleren Massenströme für die heizwertreiche Fraktion (MBA) und für das Stabilat (MTA). Die Stromerzeugung erfolgt beispielhaft in einer thermischen Behandlungsanlage (MVA). Bezogen auf eine Tonne Restabfall werden in der MBA 340 bis 430 kg heizwertreiche Fraktion, 340 bis 380 kg Deponiefraktion und ca. 30 kg Metalle hergestellt. Die Rotteverluste der Intensivrotte betragen 200 bis 250 kg (ohne Rotteluft). Bezogen auf eine Tonne Restabfall werden in der MTA 430 bis 570 kg Stabilat, 150 bis 250 kg Inertstoffe und ca. 30 kg Metalle hergestellt. Die Trocknungsverluste betragen 250 bis 290 kg (ohne Trocknungsluft). Bezogen auf eine Tonne Restabfall entstehen in der MVA 250 bis 300 kg Schlacke, 30 bis 50 kg Rückstände aus der Rauchgasreinigung und Abgasverluste von 670 bis 700 kg (ohne Verbrennungsluft). Bezogen auf einen mittleren Massenstrom für die heizwertreiche Fraktion (MBA) und für das Stabilat (MTA) und Zuführung dieser Teilfraktionen in eine thermische Behandlungsanlage (MVA) werden die folgenden Stromabgabemengen beispielhaft erzeugt: Stromabgabe MBA: ca. 235 kw/t Restabfall Stromabgabe MTA: ca. 435 kw/t Restabfall Stromabgabe MVA: ca. 530 kw/t Restabfall E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 7

8 4 Investitionen und Jahreskosten Die Investitionen beinhalten die Maschinentechnik, die EMSR-/Leittechnik und die Bautechnik. Grundstück, Nebenkosten etc. sind in diesen Preisen nicht enthalten. Die Preise sind Netto-Preise für das Jahr Die Jahreskosten setzen sich aus den Kapitalkosten, den Kosten für Reparatur und Instandhaltung, Versicherungskosten, Personalkosten, Betriebsmittel, Entsorgungskosten und den Erlösen zusammen. Investitionen in / (t x a) Jahreskosten in / t Mechanisch-Biologische-Behandlung (MBA) Mechanisch-Thermische-Behandlung (MTA) Thermische Behandlung (MVA) Die Investitionen für die Mechanisch-Biologische-Behandlung und für die Mechanisch- Thermische-Behandlung liegen im Bereich von 200 bis 350 pro Jahrestonne. Für die thermische Behandlung in einer Müllverbrennungsanlage sind 300 bis 500 pro Jahrestonne zu veranschlagen. Die Investitionen sind abhängig vom technischen Anlagenstandard und der Durchsatzleistung. Die Jahreskosten setzen sich aus den Kapitalkosten, den Kosten für Reparatur und Instandhaltung, Versicherungskosten, Personalkosten, Betriebsmittel, Entsorgungskosten und den Erlösen zusammen. Die Jahreskosten für die Mechanisch-Biologische-Behandlung und für die Mechanisch- Thermische-Behandlung liegen im Bereich von 50 bis 100 pro Tonne Restabfall. Für die thermische Behandlung in einer Müllverbrennungsanlage sind 80 bis 120 pro Tonne zu veranschlagen E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 8

9 5 Zusammenfassung Für die Behandlung von Restabfällen stehen thermische Verfahren (MVA) und kombinierte Mechanisch-Biologische-Verfahren (MBA) sowie Mechanisch-Thermische-Verfahren (MTA) zur Verfügung. Die MBA und die MTA sind Technologien zur Vorbehandlung der Restabfälle. Die abgetrennte heizwertreiche Fraktion bzw. das Stabilat aus diesen Anlagen wird in einer thermischen Behandlung/Verwertung energetisch genutzt. Bei der MBA fällt wird eine Deponiefraktion an, die entsprechend den Anforderungen zu deponieren ist. Die Inertstoffe aus der MTA und die Schlacke aus der MVA können direkt bzw. nach einer Aufbereitung der stofflichen Verwertung zugeführt werden. Die thermische Behandlung der heizwertreichen Fraktion und des Stabilates in einer Müllverbrennungsanlage führt gegenüber der direkten Verbrennung des Restabfalls zu einer geringeren Stromabgabe. Bei einer thermischen Verwertung des Stabilates, z. B. in einem Kohlekraftwerk, können vergleichbare Strommengen wie bei der direkten Verbrennung der Restabfälle in einer MVA abgegeben werden. Die Investitionen und die Jahreskosten liegen für die MBA und für die MTA in der gleichen Größenordnung. Die Verbrennung in einer MVA führt zu höheren Investitionen und Jahreskosten E:\CETH-PPT\ - \Praesentation\9\9.deu.doc Seite 9

Energieeffizienz thermischer Anlagen und von Abfallverwertungssystemen

Energieeffizienz thermischer Anlagen und von Abfallverwertungssystemen Energieeffizienz thermischer Anlagen und von Abfallverwertungssystemen Obwohl bei MBA mit der heizwertreichen Fraktion nur eine Teilmenge energetisch verwertet wird, können... höhere Energieanteile in

Mehr

Abfallentsorgung vor Ort. Energiegeladen

Abfallentsorgung vor Ort. Energiegeladen Hannover 02 03 Energiegeladen Abfallentsorgung vor Ort Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Zahlen Daten Fakten 2014. Die Jahresdaten des Müllkraftwerkes Schwandorf im Überblick

Zahlen Daten Fakten 2014. Die Jahresdaten des Müllkraftwerkes Schwandorf im Überblick Zahlen Daten Fakten 2014 Die Jahresdaten des Müllkraftwerkes Schwandorf im Überblick auf ein Wort ZMS als Arbeitgeber Müllmengenstatistik Anlagendaten Betriebsmittel Energieerzeugung und -abgabe Das Müllkraftwerk

Mehr

Abfälle im Griff zur Schonung der Ressourcen. IKW Rüdersdorf

Abfälle im Griff zur Schonung der Ressourcen. IKW Rüdersdorf Abfälle im Griff zur Schonung der Ressourcen IKW Rüdersdorf Alternative Energien nutzen, Ressourcen schonen Während die Vorräte an fossilen Brennstoffen begrenzt sind, steigen weltweit die Abfallmengen.

Mehr

Energiegeladen Abfallentsorgung selbst in der Hand

Energiegeladen Abfallentsorgung selbst in der Hand TREA Breisgau 02 03 Energiegeladen Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet und daraus umweltfreundlich

Mehr

Zeichen setzen am Standort Pirmasens.

Zeichen setzen am Standort Pirmasens. Zeichen setzen am Standort Pirmasens. Willkommen bei EEW Energy from Waste! MHKW Pirmasens. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Pirmasens im Überblick. Energie ist

Mehr

Versteckte Energien nutzen. Die Mechanisch-Biologische-Stabilisierungsanlage Westerwald in Rennerod

Versteckte Energien nutzen. Die Mechanisch-Biologische-Stabilisierungsanlage Westerwald in Rennerod Versteckte Energien nutzen Die Mechanisch-Biologische-Stabilisierungsanlage Westerwald in Rennerod Wer Abfälle fachgerecht verwertet, gestaltet eine bessere Zukunft. Das Unternehmen Umwelt- und ressourcenschonende

Mehr

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 -

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Dipl.-Ing. Reinhard Schu, EcoEnergy Gesellschaft für Energie- und Umwelttechnik mbh Walkenried Berliner Energiekonferenz 8. und 9. November 2006 Ersatzbrennstoffe

Mehr

100 Jahre Energiebedarf. Energiegeladen

100 Jahre Energiebedarf. Energiegeladen Knapsack 02 03 Energiegeladen 100 Jahre Energiebedarf Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Abfallentsorgung mit Kraft-Wärme- Kopplung. EBS-HKW Rostock

Abfallentsorgung mit Kraft-Wärme- Kopplung. EBS-HKW Rostock Abfallentsorgung mit Kraft-Wärme- Kopplung EBS-HKW Rostock Abfälle im Griff, Klimaschutz im Blick Als einer der größten Erzeuger von Strom und Wärme in Europa übernimmt Vattenfall mit nachhaltigen und

Mehr

Deponien als Rohstofflagerstätte. Abfallforum 11.Mai 2010 Europäisches Bildungszentrum Otzenhausen

Deponien als Rohstofflagerstätte. Abfallforum 11.Mai 2010 Europäisches Bildungszentrum Otzenhausen Prof. Dr.-Ing. G. Rettenberger, Dipl.-Ing. S. Urban-Kiss, GbR Deponien als Rohstofflagerstätte Prof. Dr.-Ing. Gerhard Rettenberger, FH Trier, Ingenieurgruppe RUK, Abfallforum 11.Mai 2010 Europäisches Bildungszentrum

Mehr

Im unteren Odertal. Energiegeladen

Im unteren Odertal. Energiegeladen Schwedt 02 03 Energiegeladen Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet und daraus umweltfreundlich

Mehr

Ein Paradies zum Wandern. Energiegeladen

Ein Paradies zum Wandern. Energiegeladen Göppingen 02 03 Energiegeladen Ein Paradies zum Wandern Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk Blumenthal

Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk Blumenthal Energie aus Abfällen Ersatzbrennstoff-Heizkraftwerk Blumenthal Seit Juni 2005 darf Abfall nicht mehr unbehandelt deponiert werden, und die im Abfall enthaltene Energie ist sinnvoll zu nutzen. So schreibt

Mehr

Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010

Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010 Vorstellung der PYROBUSTOR Anlage KsV Dr.-Ing. Uwe Neumann Dipl.-Ing. (FH) Sabine Kujus Fichtenau-Neustädtlein, den 07.10.2010 Agenda Allgemein Standort / Einzugsgebiet Prozess Verfahren Klärschlammineralisierung

Mehr

abh Abfallbehandlungsgesellschaft Havelland mbh

abh Abfallbehandlungsgesellschaft Havelland mbh Landkreis Havelland- Mechanisch-Biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) Schwanebeck Unterrichtung der Öffentlichkeit über die Emissionsmessungen an der Abluftreinigungsanlage der MBA Berichtszeitraum/

Mehr

Beispiele für Mono-Klärschlammverbrennungsanlagen im kleinen bis mittleren Leistungsbereich

Beispiele für Mono-Klärschlammverbrennungsanlagen im kleinen bis mittleren Leistungsbereich Beispiele für Mono-Klärschlammverbrennungsanlagen im kleinen bis mittleren Leistungsbereich Dipl.-Ing. (TU) Ralf Wittstock Projektleiter Dr. Born - Dr. Ermel GmbH - Ingenieure - Gliederung 1. Einleitung

Mehr

Tradition in der Energieerzeugung. Energiegeladen

Tradition in der Energieerzeugung. Energiegeladen Helmstedt 02 03 Energiegeladen Tradition in der Energieerzeugung Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch

Mehr

TdA I: Thermische Abfallbehandlung (VL) & TdA I: Energienutzung aus Abfällen (UE)

TdA I: Thermische Abfallbehandlung (VL) & TdA I: Energienutzung aus Abfällen (UE) Fragenkatalog zu den Lehrveranstaltungen TdA I: Thermische Abfallbehandlung (VL) & TdA I: Energienutzung aus Abfällen (UE) Brennstoffeigenschaften von Abfällen - Nennen Sie wichtige Brennstoffeigenschaften

Mehr

Veredlung von Mineralstoffen aus Abfall Darstellung anhand des NMT-Verfahrens

Veredlung von Mineralstoffen aus Abfall Darstellung anhand des NMT-Verfahrens Veredlung von Mineralstoffen aus Abfall Darstellung anhand des NMT-Verfahrens Dipl.-Biol. Kirsten Schu SCHU AG Schaffhauser Umwelttechnik Schaffhausen, Schweiz Berliner Rohstoff- und Recyclingkonferenz

Mehr

Biomassefeuerung. TBU Stubenvoll GmbH. TBU Stubenvoll GmbH

Biomassefeuerung. TBU Stubenvoll GmbH. TBU Stubenvoll GmbH Biomassefeuerung Ihr Partner für Umwelttechnik Wir arbeiten für eine umweltfreundliche Bereitstellung von Energie aus nachwachsenden und kontinuierlich anfallenden Brennstoffen. Eckdaten: 1991 Firmengründung,

Mehr

RABA Restabfallbehandlungsanlage Bassum

RABA Restabfallbehandlungsanlage Bassum RABA Restabfallbehandlungsanlage Bassum Auf dem neuesten Stand: Abfälle behandeln und Wertstoffe nutzen Restabfälle behandeln: Wozu? Deutschland ist ein hoch entwickeltes Industrieland. Hier wird viel

Mehr

Gewandelt. Energiegeladen

Gewandelt. Energiegeladen Pirmasens 02 03 Energiegeladen Gewandelt Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet und daraus

Mehr

Abgasreinigung. HOK Herdofenkoks. Das Original.

Abgasreinigung. HOK Herdofenkoks. Das Original. Abgasreinigung. HOK Herdofenkoks. Das Original. - Granulat 1,25-5 mm - Medium 0,1-1,5 mm - Staub 0-0,4 mm - Mahlaktiviert 0-0,125 mm Herdofenkoks HOK - das kostengünstige Adsorptions- und Katalysatormaterial

Mehr

Waste to Energy aus Sicht der BSR

Waste to Energy aus Sicht der BSR Waste to Energy aus Sicht der BSR Berliner Stadtreinigungsbetriebe Geschäftseinheit Abfallverwertung / -beseitigung DGAW-Regionaltreffen, Bremen 25. August 2005 GE Abfallverwertung / -beseitigung 25.08.2005:

Mehr

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 -

Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Zukunftsfähige MBA-Konzepte - Vision 2020 - Dipl.-Ing. Reinhard Schu EcoEnergy Gesellschaft für Energie- und Umwelttechnik mbh Walkenried am Harz SIDAF Abfallkolloquium 2007 23.-24. Oktober 2007, Freiberg

Mehr

Traditionsbewusst. Energiegeladen

Traditionsbewusst. Energiegeladen Großräschen 02 03 Energiegeladen Traditionsbewusst Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert

Thermische Aufbereitung. Wertschöpfung garantiert Thermische Aufbereitung Wertschöpfung garantiert 2 RECOM Edelmetall-Recycling RECOM Edelmetall-Recycling 3 Thermische Prozesse sind seit je her ein wesentlicher Bestandteil bei der Gewinnung von Edelmetallen.

Mehr

Vom Entsorger zum Erzeuger

Vom Entsorger zum Erzeuger Zwei Kreise, drei Gesellschaften, ein Auftrag. Vom Entsorger zum Erzeuger der Abfallgesellschaften Kreis Warendorf und Kreis Gütersloh 2 3 Gutes Klima auf Kreisebene Deponiegas + Verstromung KLIMABILANZ

Mehr

L Thermische Abfallbehandlung

L Thermische Abfallbehandlung -IV L.1- L T H E R M I S C H E A B F A L L B E H A N D L U N G Abb.1: Hausmüll (Quelle: www.zeit.de) 1 Einleitung Zweck der thermischen Abfallbehandlung ist es, nicht mehr verwendbare Abfälle und darin

Mehr

2. Das ZAK-Verfahren

2. Das ZAK-Verfahren ZAK-Verfahren zur wirtschaftlichen Gewinnung hochwertiger, qualitätsoptimierter Sekundärbrennstoffe aus Siedlungsabfällen bei Minimierung der Reststoffe und der Treibhausgasemissionen Laienbericht 1 Ausgangssituation

Mehr

Erzeugung und thermische Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Altdeponat

Erzeugung und thermische Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Altdeponat Erzeugung und thermische Verwertung von Ersatzbrennstoffen aus Altdeponat Prof. Dr.-Ing. Peter Quicker, Dipl.-Ing. Martin Rotheut Lehr- und Forschungsgebiet Technologie der Energierohstoffe RWTH Aachen

Mehr

Behandlungsalternativen für klimarelevante Stoffströme

Behandlungsalternativen für klimarelevante Stoffströme TEXTE UMWELTFORSCHUNGSPLAN DES BUNDESMINISTERIUMS FÜR UMWELT, NATURSCHUTZ UND REAKTORSICHERHEIT Forschungsbericht 205 41 300 UBA-FB 00955 Texte 39 07 ISSN 1862-4804 Behandlungsalternativen für klimarelevante

Mehr

Energieeffizienz und Klimaschutz

Energieeffizienz und Klimaschutz Energieeffizienz und Klimaschutz Allgemein Die Themen Energieeffizienz, Klima- und Ressourcenschutz gehören zu den Leitthemen des Umweltschutzes und gewinnen vermehrt an Bedeutung im Bereich der Abfallwirtschaft.

Mehr

PD energy GmbH OT Bitterfeld Zörbiger Straße Bitterfeld-Wolfen

PD energy GmbH OT Bitterfeld Zörbiger Straße Bitterfeld-Wolfen PD energy GmbH OT Bitterfeld Zörbiger Straße 22 06749 Bitterfeld-Wolfen Telefon +49 (3493) 7 23 45 Telefax +49 (3493) 7 28 94 Thermische Restabfallbehandlungsanlage Bitterfeld OT Bitterfeld - ChemiePark

Mehr

ABALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG

ABALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG ABALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG Aerobe biolog. Behandlung: MBA (sh.auch: Kommunale Abfallentsorgung/UTB Kap.3) LVA-Nr. 813.100 Studienjahr 2010/2011 Reaktorstrategie Reststoffstrategie Reaktionsprozesse

Mehr

Stellenwert der energetischen Verwertung von Restfraktionen Trennen und verbrennen?

Stellenwert der energetischen Verwertung von Restfraktionen Trennen und verbrennen? Stellenwert der energetischen Verwertung von Restfraktionen Trennen und verbrennen? 19. Kölner Abfalltage 2. und 3. November 2010 in Köln Peter Quicker, Yves Noel www.teer.rwth-aachen.de Vorstellung L

Mehr

Mit der Natur im Einklang. Energiegeladen

Mit der Natur im Einklang. Energiegeladen Delfzijl 02 03 Energiegeladen Mit der Natur im Einklang Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

28. BWK Bundeskongress

28. BWK Bundeskongress Stralsund, 20.09.2013 28. BWK Bundeskongress Verfahrenstechnische Innovationen und Energieautarkie in Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlagen Dipl.-Ing. (FH) Stephan Schütt BN Umwelt GmbH Einleitung

Mehr

Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien)

Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien) Dr. J. Kliefoth / Rolf Sieksmeyer: Nassvergärung am Beispiel MBA León für WLB 9/2003 Seite 1 von 7 Vorteile der Nassvergärung im Rahmen einer MBA am Beispiel der MBA León (Spanien) Dr.-Ing. Jörg Kliefoth,

Mehr

Müllheizkraftwerk Darmstadt

Müllheizkraftwerk Darmstadt Müllheizkraftwerk Darmstadt Kreis Groß-Gerau (Kooperationspartner) Stadt Darmstadt Landkreis Darmstadt-Dieburg Abfallentsorgung für die Region Menschen wollen frische Luft atmen, frei von Schadstoffen,

Mehr

Vom Entsorger zum Erzeuger 2014

Vom Entsorger zum Erzeuger 2014 Zwei Kreise, drei Gesellschaften, ein Auftrag. Vom Entsorger zum Erzeuger Klimabilanz der Abfallgesellschaften Kreis Warendorf und Kreis Gütersloh 2 Klimabilanz Gutes Klima auf Kreisebene KLIMABILANZ DER

Mehr

Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 29. Januar 2002

Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 29. Januar 2002 B R E M I S C H E B Ü R G E R S C H A F T Stadtbürgerschaft 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 551 S Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 29. Januar 2002 Grundlagen für eine rationale und

Mehr

SMART ENERGY FROM WASTE

SMART ENERGY FROM WASTE Die Mechanisch Thermische Abfallbehandlung ENPOS steht für nachhaltige und umweltbewusste Energietechnologie bei gleichzeitigem Anspruch auf höchste wirtschaftliche Effizienz. ENPOS GMBH Stadtstrasse 33

Mehr

Bilanzierung von Abfallbehandlungsprozessen. Beispiel: MBA

Bilanzierung von Abfallbehandlungsprozessen. Beispiel: MBA Institut für Aufbereitung und Recycling 7. Ökobilanz-Werkstatt - RWTH Aachen, 22.-24.09.2011 Bilanzierung von Abfallbehandlungsprozessen Beispiel: MBA Dipl.-Ing. Adele Clausen Dipl.-Ing. Nico Schmalbein

Mehr

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich

Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Luft- und Umwelttechnik Energieindustrie Die beste Lösung Technisch und wirtschaftlich Mit einem kompletten Programm zur Entstaubung, Wärmerückgewinnung und Schadstoffreduktion bieten wir prozessangepasste

Mehr

SONDERABFALL- VERBRENNUNGSANLAGEN

SONDERABFALL- VERBRENNUNGSANLAGEN SONDERABFALL- VERBRENNUNGSANLAGEN Effektive Schadstoffbeseitigung und Energienutzung Ein Unternehmen von Bayer und LANXESS Extrem sauber gelöst Als kompetenter Dienstleister sorgt CURRENTA Umwelt im größten

Mehr

Zeichen setzen am Standort Eschbach (Breisgau).

Zeichen setzen am Standort Eschbach (Breisgau). Zeichen setzen am Standort Eschbach (Breisgau). Willkommen bei EEW Energy from Waste! TREA Breisgau. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Eschbach (Breisgau) im Überblick.

Mehr

Mehrwert aus Abfall. Ökologisch handeln. Sicher entsorgen. Effizient versorgen.

Mehrwert aus Abfall. Ökologisch handeln. Sicher entsorgen. Effizient versorgen. Mehrwert aus Abfall Ökologisch handeln. Sicher entsorgen. Effizient versorgen. 2 3 Schleswig- Holstein Stapelfeld Mecklenburg- Vorpommern Delfzijl Hamburg Premnitz Niederlande Hannover Helmstedt Berlin

Mehr

Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen

Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen Thermische Reinigung von Spritzgussund Extrusionswerkzeugen Separationsschmelze Wirbelbett Pyrolyseofen Axel Hallensleben, Februar 2010 Inhaltsverzeichnis 1. Die Situation 2. Die Lösung 3. Die thermischen

Mehr

Strukturwandel. Energiegeladen

Strukturwandel. Energiegeladen Neunkirchen 02 03 Energiegeladen Strukturwandel Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet

Mehr

Stand der Technik bei Abfallverbrennungsanlagen

Stand der Technik bei Abfallverbrennungsanlagen Stand der Technik bei Abfallverbrennungsanlagen Stand der Technik bei Abfallverbrennungsanlagen Studie im Auftrag des Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft Wien,

Mehr

MVA Bielefeld Höchstleistung in der Abfallverwertung

MVA Bielefeld Höchstleistung in der Abfallverwertung MVA Bielefeld Höchstleistung in der Abfallverwertung 2 Wir denken ökologisch und kundenorientiert Abfallverbrennung hat Perspektive. Umweltverträglich, kundenorientiert und zuverlässig leistet die MVA

Mehr

Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels

Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Energetische Optimierung einer MBA am Beispiel des Abfallwirtschaftszentrums Wiefels Cornelis Stelwagen 1. Trockenvergärung...713

Mehr

für den Landkreis Teltow-Fläming 22. Jahrgang Luckenwalde, 10. April 2014 Nr. 13

für den Landkreis Teltow-Fläming 22. Jahrgang Luckenwalde, 10. April 2014 Nr. 13 für den Landkreis Teltow-Fläming 22. Jahrgang Luckenwalde, 10. April 2014 Nr. 13 Inhalt Sonstige Bekanntmachungen...2 Unterrichtung der Öffentlichkeit gemäß 18 der 17. BImSchV. MEAB mbh, Sonderabfallverbrennungsanlage

Mehr

Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen

Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen Betriebserfahrungen mit Nassvergärungsanlagen Dipl.-Ing. Rolf Sieksmeyer Zusammenfassung Die Nassvergärung von Biomasse mit anschließender Aerobisierung in der nassen Phase und thermischer Trocknung ist

Mehr

ENERGIE AUS ABFALL. Strom und Wärme aus Müllheizkraftwerken in Bayern

ENERGIE AUS ABFALL. Strom und Wärme aus Müllheizkraftwerken in Bayern ENERGIE AUS ABFALL Strom und Wärme aus Müllheizkraftwerken in Bayern I N H A L T Abfall ist Energieträger 3 Abfallverbrennung 4 ist Umweltschutz Abfallverbrennung ist 6 Hochtechnologie Abfall erzeugt Strom

Mehr

Entsorgungssicherheit für Hamburg. Energiegeladen

Entsorgungssicherheit für Hamburg. Energiegeladen Stapelfeld 02 03 Energiegeladen Abfall ist ein wertvoller Energieträger. Dieser wird in den Anlagen der EEW-Energy-from-Waste-Gruppe (EEW) seit mehr als 40 Jahren energetisch verwertet und daraus umweltfreundlich

Mehr

Biomasseanreicherung im Biomasseanreicherung im Press-Verfahren + Press-Verfahren +

Biomasseanreicherung im Biomasseanreicherung im Press-Verfahren + Press-Verfahren + BioPress/ BioPress/Co Biomasseanreicherung im Biomasseanreicherung im Press-Verfahren + Press-Verfahren + Vergärung Co-Fermentation Stand: 19. Februar 2010 1 Die VMpress-Technologie Aus Siedlungsabfall

Mehr

B T H E R M I S C H E A B F A L L B E H A N D L U N G

B T H E R M I S C H E A B F A L L B E H A N D L U N G -VI B.1- B T H E R M I S C H E A B F A L L B E H A N D L U N G Abb.1: Hausmüll (Quelle: www.zeit.de) 1 Einleitung Zweck der thermischen Abfallbehandlung ist es, nicht mehr verwendbare Abfälle und darin

Mehr

Ihr zuverlässiger Partner für: Thermische Energieanlagen Umwelttechnik Anlagen- / Sondermaschinenbau Beratung / Planung / Ausführung / Überwachung

Ihr zuverlässiger Partner für: Thermische Energieanlagen Umwelttechnik Anlagen- / Sondermaschinenbau Beratung / Planung / Ausführung / Überwachung Firmenpräsentation Ihr zuverlässiger Partner für: Thermische Energieanlagen Umwelttechnik Anlagen- / Sondermaschinenbau Beratung / Planung / Ausführung / Überwachung Firma envipa engineering Gründungjahr:

Mehr

ABFALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG

ABFALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG ABFALLWIRTSCHAFT UND ABFALLENTSORGUNG Peter Lechner & Marion Huber-Humer Vorbehandlungsstrategien für komm. Abfall biologisch - thermisch LVA-Nr. 813.100 & 101 Studienjahr 2011/2012 Studienjahr 2011/12

Mehr

Zeichen setzen am Standort Stavenhagen.

Zeichen setzen am Standort Stavenhagen. Zeichen setzen am Standort Stavenhagen. Willkommen bei EEW Energy from Waste! EEW Energy from Waste Stavenhagen. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Stavenhagen im

Mehr

Erhöhung der Energieeffizienz bei Abfallverbrennungsanlagen durch externe Überhitzung

Erhöhung der Energieeffizienz bei Abfallverbrennungsanlagen durch externe Überhitzung Erhöhung der Energieeffizienz bei Abfallverbrennungsanlagen durch externe Überhitzung BAT-, energie-, preisorientierte Verfahrens-/ Rauchgasreinigungstechniken 2007 für Verbrennungs- und Feuerungsanlagen

Mehr

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis

Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit. Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis Energie aus Abfall: Technik und Wirtschaftlichkeit Hannover, 26. April 2012 Georg Gibis 1 Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg (ZAK) Gesellschaft des öffentlichen Rechts eine kommunale Kooperation

Mehr

Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner. Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem

Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner. Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem LUAT Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner Universität Essen Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem H. Cramer Universität Essen,

Mehr

Biobrennstoffproduktion

Biobrennstoffproduktion Inhaltsverzeichnis Heizkraftwerk Biobrennstoffproduktion ORC- Heizkraftwerk Heizwerk Pelletheizung Telefon: +49 5602 9379-0 E-Mail: info@seeger.ag Heizkraftwerk Bayernfonds BestEnergy 1 Standort Langelsheim

Mehr

Layman Report sludge2energy: ein Weg zur energieautarken Kläranlage

Layman Report sludge2energy: ein Weg zur energieautarken Kläranlage WASTE WATER Solutions Layman Report sludge2energy: ein Weg zur energieautarken Kläranlage Innovatives dezentrales Verwertungskonzept zur Erzeugung von thermischer und elektrischer Energie sludge2energy

Mehr

Wärmeversorgung der MOLDA AG durch thermische Verwertung von Reststoffen 7. Mai 2007

Wärmeversorgung der MOLDA AG durch thermische Verwertung von Reststoffen 7. Mai 2007 Dr. Georg Knobloch Vorstand Wärmeversorgung der MOLDA AG durch thermische Verwertung von Reststoffen 7. Mai 2007 Mai 2007 Seite 1/21 1. Kurze Einführung MOLDA AG 2. Beschreibung IST-Situation Energieversorgung

Mehr

Sammlung und Behandlung von Sperr- und Gewerbemüll Analyse und Ausgangslage in Österreich

Sammlung und Behandlung von Sperr- und Gewerbemüll Analyse und Ausgangslage in Österreich Sammlung und Behandlung von Sperr- und Gewerbemüll Analyse und Ausgangslage in Österreich Ing. Mag. Walter HAUER Inhalt Begriffsbestimmung Zusammensetzung und Sammlung von Sperrmüll Mengen und Behandlung

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION UNTERNEHMENSPRÄSENTATION INHALTSVERZEICHNIS (1) Wer ist die GML? (2) energetische Abfallverwertung (3) stoffliche Bioabfallverwertung (4) Ihre Ansprechpartner bei GML 2 WER IST DIE GML? Gemeinschaftsunternehmen

Mehr

Klärschlamm-Monoverbrennung wirtschaftliche und technische Grenzen

Klärschlamm-Monoverbrennung wirtschaftliche und technische Grenzen 1. DWA- Netzwerktag Klärschlammnetzwerk Nord-Ost 9.9.2015, Berlin-Steglitz Klärschlamm-Monoverbrennung wirtschaftliche und technische Grenzen Dr. Andreas Glatzer (Outotec GmbH&CoKG, Oberursel) Dipl.Ing.

Mehr

Mechanisch-biologische Abfallbehandlung Verfahrenskonzepte, Technik, Probleme

Mechanisch-biologische Abfallbehandlung Verfahrenskonzepte, Technik, Probleme Mechanisch-biologische Abfallbehandlung Verfahrenskonzepte, Technik, Probleme Stephanie Thiel und Karl J. Thomé-Kozmiensky Als mechanisch(-biologische) Abfallbehandlungsanlagen (kurz M(B)A-Anlagen) werden

Mehr

Sortieranlagen. : Leichtstoffverpackungen. Ein hoher Anlagendurchsatz und automatisch erzeugte 10 Fraktionen sorgen für maximale Sortenreinheit.

Sortieranlagen. : Leichtstoffverpackungen. Ein hoher Anlagendurchsatz und automatisch erzeugte 10 Fraktionen sorgen für maximale Sortenreinheit. Eine Sortieranlage dient zur Sortierung von Abfällen um einzelne sortierte Sekundärrohstoffe wieder in den Recyclingkreislauf zurück zu führen. : Leichtstoffverpackungen aus Kunststoff, Verbunden, Aluminium

Mehr

Perspektiven für die thermische Klärschlamm-Entsorgung

Perspektiven für die thermische Klärschlamm-Entsorgung Perspektiven für die thermische Klärschlamm-Entsorgung Innovatherm Gesellschaft zur innovativen Nutzung von Brennstoffen mbh Frydagstraße 47 44536 Lünen Tel. 0 23 06/9 28 23-10 Fax 0 23 06/9 28 23-17 E-Mail

Mehr

Anlagen zur Verbrennung und mechanisch-biologischen Behandlung von Siedlungsabfällen

Anlagen zur Verbrennung und mechanisch-biologischen Behandlung von Siedlungsabfällen Anlagen zur Verbrennung und mechanisch-biologischen Behandlung von Siedlungsabfällen Übersicht über Aufbau, Technik, Leistungsfähigkeit und gesetzliche Anforderungen Freistaat Sachsen Landesamt für Umwelt

Mehr

ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA

ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA ALLES BIO ODER WAS? Mechanisch-biologische Abfallbehandlung MBA 2 3 Mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage (MBA) Die am Standort Gescher-Estern betriebene MBA verfügt über eine Kapazität zur Annahme

Mehr

Zeichen setzen am Standort Helmstedt.

Zeichen setzen am Standort Helmstedt. Zeichen setzen am Standort Helmstedt. Willkommen bei EEW Energy from Waste! EEW Energy from Waste Helmstedt. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Helmstedt im Überblick.

Mehr

Energiesparen im Industriebetrieb. Dampfkessel. J. Fresner, G. Engelhardt Geidorfgürtel 21, 8010 Graz

Energiesparen im Industriebetrieb. Dampfkessel. J. Fresner, G. Engelhardt Geidorfgürtel 21, 8010 Graz Energiesparen im Industriebetrieb Dampfkessel J. Fresner, G. Engelhardt Geidorfgürtel 21, 8010 Graz www.stenum.at Elemente einer Dampfkesselanlage Brennstoffzufuhr Luftzufuhr Feuerraum Speisewasseraufbereitung

Mehr

Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz

Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz Verbrennung von Traubentresterpellets in Rheinland Pfalz ein lokaler Ansatz Vorstellung des IfA Gelände des DLR Rheinpfalz in NW Mußbach Landeseigene gemeinnützige GmbH Umwelttechnik Umweltchemie Umweltsysteme

Mehr

Zeichen setzen am Standort Großräschen.

Zeichen setzen am Standort Großräschen. Zeichen setzen am Standort Großräschen. Willkommen bei EEW Energy from Waste! EEW Energy from Waste Großräschen. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Großräschen im

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/422 16. Wahlperiode 05-12-13. des Abgeordneten Karl-Martin Hentschel (Bündnis 90/Die Grünen)

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/422 16. Wahlperiode 05-12-13. des Abgeordneten Karl-Martin Hentschel (Bündnis 90/Die Grünen) SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 16/422 16. Wahlperiode 05-12-13 Kleine Anfrage des Abgeordneten Karl-Martin Hentschel (Bündnis 90/Die Grünen) und Antwort der Landesregierung Minister für Landwirtschaft,

Mehr

Dr. Hans-Joachim Sander

Dr. Hans-Joachim Sander Dr. Hans-Joachim Sander Überblick zu Verwertungsmöglichkeiten für heizwertreiche Rückstände aus Elektro- und Elektronik-Altgeräten in Europa Inhalt: Ausgangslage Überblick über die Verwertungsverfahren

Mehr

PERSPEKTIVEN FÜR DIE THERMISCHE KLÄRSCHLAMM-ENTSORGUNG

PERSPEKTIVEN FÜR DIE THERMISCHE KLÄRSCHLAMM-ENTSORGUNG PERSPEKTIVEN FÜR DIE THERMISCHE KLÄRSCHLAMM-ENTSORGUNG UN WIE KANN MAN 02 03 IHN NUTZEN? WOHIN MIT DEM KLÄRSCHLAMM? D DAS GESCHÄFTSMODELL Die INNOVATHERM Gesellschaft zur innovativen Nutzung von Brennstoffen

Mehr

Zeichen setzen am Standort Hannover.

Zeichen setzen am Standort Hannover. Zeichen setzen am Standort Hannover. Willkommen bei EEW Energy from Waste! EEW Energy from Waste Hannover. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Hannover im Überblick.

Mehr

Mechanische, biologische und thermische Verfahren zur Vorbehandlung von Siedlungsabfällen

Mechanische, biologische und thermische Verfahren zur Vorbehandlung von Siedlungsabfällen 1. VDI Umweltsymposium in Sao Paulo, Brasilien, 08.04.2002 Mechanische, biologische und thermische Verfahren zur Vorbehandlung von Siedlungsabfällen Stand der Technik der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlung

Mehr

THERMISCHE ABFALLBEHANDLUNG IN KIEL MVK

THERMISCHE ABFALLBEHANDLUNG IN KIEL MVK THERMISCHE ABFALLBEHANDLUNG IN KIEL MVK MVK Die Kieler MVK an der Stadtautobahn Einzigartige Spitzentechnologie in und um Kiel MVK Inmitten des Kieler Stadtgebietes betreibt die Landeshauptstadt seit mehr

Mehr

r 3 Verbundprojekt Metallrecycling mit sensorgestütztem Sortierverfahren - VeMRec

r 3 Verbundprojekt Metallrecycling mit sensorgestütztem Sortierverfahren - VeMRec r 3 Verbundprojekt Metallrecycling mit sensorgestütztem Sortierverfahren - Dipl.-Ing. David Rüßmann URBAN MINING Kongress & r³ Statusseminar Strategische Metalle. Innovative Ressourcentechnologien 11./12.06.2014,

Mehr

LÜHR FILTER. von Dipl. - Ing. Rüdiger Margraf

LÜHR FILTER. von Dipl. - Ing. Rüdiger Margraf LÜHR FILTER Einfach und effektiv Antworten auf die steigenden Anforderungen an die Rauchgasreinigung hinter Verbrennungsanlagen für die Abscheidung von HCl, SOx und NOx anhand von Praxisbeispielen von

Mehr

Zeichen setzen am Standort Knapsack.

Zeichen setzen am Standort Knapsack. Zeichen setzen am Standort Knapsack. Willkommen bei EEW Energy from Waste! EBKW Knapsack. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Knapsack im Überblick. Energie ist die

Mehr

MBA in Deutschland und Europa Entwicklung, Stand und Perspektiven

MBA in Deutschland und Europa Entwicklung, Stand und Perspektiven MBA in Deutschland und Europa Entwicklung, Stand und Perspektiven 1 MBA in Deutschland und Europa Entwicklung, Stand und Perspektiven Michael Nelles, Gert Morscheck, Jennifer Grünes Universität Rostock

Mehr

MBA Cröbern. Projektinformation

MBA Cröbern. Projektinformation MBA Cröbern Projektinformation Zweckverband Abfallwirtschaft Westsachsen Am Westufer 3 04463 Großpösna / OT Störmthal Tel.: 03 42 99 / 705-0 Fax: - 22 SITA Kommunal Service Ost GmbH & Co. KG Gerichtsweg

Mehr

Hamm Contherm Anlage. Kraftwerksintegrierte Abfallpyrolyse Anlagenkapazität jato Selektierte Abfallstoffe

Hamm Contherm Anlage. Kraftwerksintegrierte Abfallpyrolyse Anlagenkapazität jato Selektierte Abfallstoffe Kraftwerksintegrierte Abfallpyrolyse Anlagenkapazität 100.000 jato Selektierte Abfallstoffe Prinzipschaltbild Verbund Pyrolyse - Kraftwerk Anlagenbeschreibung Zielsetzung: Folgende Ziele werden erreicht:

Mehr

Anlagenkonzept der MBA Lübeck

Anlagenkonzept der MBA Lübeck Anlagenkonzept der MBA Lübeck 1 Anlagenkonzept der MBA Lübeck J. Martens 1 EINLEITUNG Im Sommer 2004 wurde durch die Hansestadt Lübeck das Ausschreibungsverfahren für eine mechanisch-biologische Abfallbehandlungsanlage

Mehr

Biomasse Heizkraftwerk Wiesbaden

Biomasse Heizkraftwerk Wiesbaden Biomasse Heizkraftwerk Wiesbaden 2 Das Projekt Einen guten Schritt weiter Der Bau des Biomasse-Heizkraftwerkes der ESWE BioEnergie in Wiesbaden Die Folgen der Weltweiten Klimaänderung werden immer deutlicher.

Mehr

Bericht. MVR Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm. über die Besichtigung der MVA in Hamburg

Bericht. MVR Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm. über die Besichtigung der MVA in Hamburg Bericht über die Besichtigung der MVA in Hamburg MVR Müllverwertungsanlage Rugenberger Damm Studenten OBS: Antje Müller Andrej Gette Andreas Streck Djafarou Oumorou Ildar Khuziyakhmetov Robert Bogorad

Mehr

Der entscheidende Faktor: Die Rauchgasreinigung. In der Kehrichtverbrennungsanlage des VfA sind drei Öfen mit unterschiedlichen

Der entscheidende Faktor: Die Rauchgasreinigung. In der Kehrichtverbrennungsanlage des VfA sind drei Öfen mit unterschiedlichen KVA - wir über uns Energie aus Abfall, Kehricht - ein Energieträger Ca. 400 kg Kehricht pro Kopf und Jahr produzierten heute Herr und Frau Schweizer. Der eingesammelte Kehricht weist einen hohen Anteil

Mehr

Zeichen setzen am Standort Neunkirchen.

Zeichen setzen am Standort Neunkirchen. Zeichen setzen am Standort Neunkirchen. Willkommen bei EEW Energy from Waste! AHKW Neunkirchen. Gebaut aus Verantwortung für die Region. Die Funktionsweise der EEW-Anlage Neunkirchen im Überblick. Energie

Mehr

Enertec Hameln Energie aus Abfall. Biomasse. Fernwärme.

Enertec Hameln Energie aus Abfall. Biomasse. Fernwärme. Enertec Hameln Energie aus Abfall. Biomasse. Fernwärme. 2 Wir handeln ökologisch nachhaltig Abfallverbrennung hat Perspektive. Umweltverträglich, kundenorientiert und zuverlässig leistet die Enertec Hameln

Mehr

UMWELTDATEN. Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh Wuppertal

UMWELTDATEN. Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh Wuppertal 2016 Müllheizkraftwerk der Abfallwirtschaftsgesellschaft mbh Wuppertal UMWELTDATEN Wuppertal 24-Stunden-Live - Besichtigung des MHKWs am 8. September 2017 ab 16.00 Uhr! Neben seinem Hauptzweck - der Verbrennung

Mehr