Microsoft SQL Server Taschenratgeber für Administratoren

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Microsoft SQL Server 2008 - Taschenratgeber für Administratoren"

Transkript

1 William R.Stanek Microsoft SQL Server Taschenratgeber für Administratoren Microsoft P >-pcc Ш ir/.-.fi" ч :цавт! i;«'*

2 Inhaltsverzeichnis Danksagung Einführung Für wen ist dieser Taschenratgeber konzipiert? Wie ist dieses Buch aufgebaut? In diesem Buch verwendete Konventionen Support Zusätzliche Onlineinhalte XIX XXI XXI XXII XXIV XXIV XXV Teill Grundlagen der Verwaltung von Microsoft SQL Server Die Verwaltung von SQL Server 2008 im Überblick 3 SQL Server 2008 und die Hardware 4 Editionen von SQL Server SQL Server und Windows 11 Dienste für SQL Server 11 SQL Server-Anmeldungen und -Authentifizierung 12 Dienstkonten für SQL Server 13 Grafische Verwaltungswerkzeuge 14 Befehlszeilenwerkzeuge 18 BCP 18 SQLCMD 19 Weitere Befehlszeilenwerkzeuge 21 Verwenden von Windows PowerShell in SQL Server 23 Ausführen und Verwenden von Cmdlets 23 Ausführen und Verwenden von SQL Server PowerShell Arbeiten mit SQL Server-Cmdlets 25 2 Bereitstellen von SQL Server Rollen für die SQL Server-Integration 27 Verwenden von SQL Server Integration Services 27 SQL Server 2008 für relationale Data Warehouses 28 SQL Server 2008 für mehrdimensionale Datenbanken und Data Mining 31 SQL Server 2008 für verwaltete Berichterstattung 33 Planen der Bereitstellung 34 Leistungsorientierte Einrichtung des Serversystems 34 Konfigurieren des E/A-Teilsystems 35 Sicherstellen von Verfügbarkeit und Skalierbarkeit 38

3 VI Inhaltsverzeichnis Sicherstellen der Anbindung und des Datenzugriffs 39 Verwalten der Konfiguration und Sicherheit von SQL Server 41 Ausführen und Ändern von SQL Server-Setup 42 Erstellen neuer Instanzen von SQL Server 43 Hinzufügen von Komponenten und Instanzen 55 Reparieren einer SQL Server 2008-Installation 56 Aktualisieren auf SQL Server Deinstallieren von SQL Server 57 3 Verwalten der Oberflächensicherheit, des Zugriffs und der Netzwerkkonfiguration 59 Verwalten des Zugriffs auf SQL Server-Komponenten 59 Konfigurieren der SQL Server-Dienste 63 Verwalten der Dienstkonfiguration 64 Verwalten von Dienststatus und Startmodus 68 Festlegen des Dienststartkontos 69 Einrichten von FILESTREAM 71 Einrichten von Dienstspeicherverzeichnissen, Fehlerberichterstattung und der Berichterstellung für Kundenfeedback Verwalten der Netzwerk- und der SQL Native Client-Konfiguration 76 Verwalten der Verbindungskonfiguration 77 Festlegen der Shared-Memory-Netzwerkkonfiguration 79 Festlegen der Named-Pipes-Netzwerkkonfiguration 79 Festlegen der TCP/IP-Netzwerkkonfiguration 80 Einrichten der Sicherheit für Native Client-Konfigurationen 83 Einrichten der Protokollreihenfolge 83 Einrichten von Shared Memory für eine Native Client-Konfiguration 84 Einrichten von Named Pipes für eine Native Client-Konfiguration 84 Einrichten von TCP/IP für eine Native Client-Konfiguration 85 4 Konfigurieren und Optimieren von SQL Server Zugriff auf die Konfigurationsdaten von SQL Server 88 Arbeiten mit dem Systemkatalog und Katalogsichten 89 Arbeiten mit gespeicherten Systemprozeduren 94 Vorgehensweisen zur Verwaltung der Konfigurationsoptionen von SQL Server 100 Festlegen von Konfigurationsoptionen 101 Arbeiten mit SET-Optionen 102 Arbeiten mit Serveroptionen 104 Arbeiten mit Datenbankoptionen 106 Verwalten der Datenbankkompatibilität 107

4 Inhaltsverzeichnis VII Konfigurieren von SQL Server mit gespeicherten Prozeduren 108 Verwenden von SQL Server Management Studio für Abfragen 108 Ausführen von Abfragen und Ändern von Einstellungen Überprüfen und Festlegen von Konfigurationsparametern Ändern von Einstellungen mit ALTER DATABASE 116 Teil II Verwalten von SQL Server Verwalten der Daten im Unternehmen 123 SQL Server Management Studio 123 Erste Schritte mit SQL Server Management Studio 123 Verbindungen mit einer bestimmten Serverinstanz 125 Verbindung mit einer bestimmten Datenbank 126 Verwalten von SQL Server-Gruppen 127 Einführung in SQL Server-Gruppen 127 Erstellen einer Servergruppe 129 Löschen einer Servergruppe 129 Bearbeiten und Verschieben von Servergruppen 130 Hinzufügen von SQL Server-Computern zu einer Gruppe Verwalten von Servern 131 Registrieren eines verbundenen Servers 131 Registrieren eines neuen Servers in der Ansicht»Registrierte Server«133 Registrieren zuvor registrierter SQL Server Computer 134 Aktualisieren der Registrierungsinformationen für lokale Server 134 Kopieren von Servergruppen und lokalen Registrierungsinformationen 135 Bearbeiten der Registrierungseigenschaften 137 Verbinden mit einem Server 137 Trennen der Verbindung zu einem Server 138 Verschieben eines Servers in eine andere Gruppe 138 Löschen einer Serverregistrierung 138 Starten, Beenden und Konfigurieren des SQL Server-Agents Starten, Beenden und Konfigurieren von Microsoft Distributed Transaction Coordinator 139 Einrichten des Startverhaltens von SQL Server 140 Einrichten oder Verhindern des automatischen Starts 141 Festlegen der Startparameter für das Datenbankmodul Verwalten von Diensten an der Befehlszeile 145 Verwalten der ausführbaren SQL Server-Datei an der Befehlszeile 146

5 VIII Inhaltsverzeichnis Verwalten der Serveraktivität 147 Auswerten von Prozessinformationen 148 Nachverfolgen von Ressourcenwartevorgängen und Blockierungen 150 Fehlerbehebung bei Deadlocks und blockierenden Verbindungen 153 Protokollierung der Befehlsausführung in SQL Server 155 Abbrechen von Serverprozessen Konfigurieren von SQL Server mit SQL Server Management Studio 157 Verwalten der Konfiguration mit SQL Server Management Studio 157 Ermitteln von System- und Servereigenschaften 159 Einrichten von Authentifizierung und Überwachung 160 Festlegen des Authentifizierungsmodus 160 Festlegen der Überwachungsstufe 161 Aktivieren und Deaktivieren der C2-Überwachungsprotokollierung 162 Aktivieren und Deaktivieren der CC-Konformität 162 Optimieren der Speicherauslastung 163 Arbeiten mit dynamisch konfiguriertem Speicher 165 Verwenden von festem Speicher 166 Aktivieren der AWE-Speicherunterstützung 167 Optimieren des Speichers für die Indizierung 168 Zuweisen von Speicher für Abfragen 169 Konfigurieren von Prozessoren und Parallelverarbeitung 170 Optimieren der Prozessornutzung 170 Festlegen der Parallelverarbeitung 173 Einrichten von Threading, Prioritäten und Fibers 174 Einrichten von Benutzer- und Remoteverbindungen 176 Festlegen der Höchstzahl von Benutzerverbindungen 176 Festlegen der Standardverbindungsoptionen 177 Einrichten der Remoteserververbindungen 180 Verwalten von Servereinstellungen 181 Aktivieren und Deaktivieren der Unterstützung für FILESTREAM 181 Einstellen der Standardsprache für SQL Server 182 Zulassen und Verbieten von verschachtelten Triggern 182 Steuern der Abfrageausführung 183 Einrichten der Jahr-2000-Unterstützung 184 Verwalten von Datenbankeinstellungen 184 Festlegen des Indexfüllfaktors 184 Festlegen der Timeoutoptionen für Sicherung und Wiederherstellung 186 Festlegen der Beibehaltungszeit für Sicherung und Wiederherstellung 187 Entleeren des Caches an Prüfpunkten 187 Komprimieren der Sicherung 188

6 Inhaltsverzeichnis IX Hinzufügen und Entfernen von Active Directory-Informationen 188 Beheben von Konfigurationsproblemen 189 Reparieren einer fehlerhaften Konfiguration 189 Ändern der Sortierung und Wiederherstellen der master-datenbank Grundlegende Aufgaben der Datenbankverwaltung 193 Datenbankdateien und Protokolle 193 Allgemeine Datenbankverwaltung 198 Anzeigen von Datenbankinformationen in SQL Server Management Studio 198 Anzeigen von Datenbankinformationen mit T-SQL 200 System- und Beispieldatenbanken 201 Untersuchen von Datenbankobjekten 202 Erstellen von Datenbanken 205 Erstellen von Datenbanken in SQL Server Management Studio 205 Erstellen von Datenbanken mit T-SQL 209 Ändern von Datenbanken und ihren Optionen 211 Festlegen von Datenbankoptionen in SQL Server Management Studio 211 Ändern von Datenbanken mit ALTER DATABASE 212 Einrichten von automatischen Optionen 217 Steuern der ANSI-Konformität für einzelne Datenbanken 219 Einrichten der Parametrisierung 221 Einrichten von Cursoroptionen 223 Steuern des Benutzerzugriffs und des Datenbankstatus Einstellen des Online-, Offline- und Notfallmodus 226 Optionen für die datenbankübergreifende Besitzerkettung und den externen Zugriff 227 Wiederherstellung, Protokollierang und Fehlerprüfung für die Festplatten-E/A 228 Anzeigen, Ändern und Überschreiben von Datenbankoptionen 230 Verwalten der Datenbank- und Protokollgröße 231 Automatische Verwaltung der Dateigröße 231 Manuelles Erweitern von Datenbanken und Protokollen Manuelles Komprimieren und Verkleinern einer Datenbank 233 Bearbeiten von Datenbanken 237 Umbenennen von Datenbanken 237 Löschen von Datenbanken 238 Anfügen und Trennen von Datenbanken 239 Tipps und Techniken 242 Kopieren und Verschieben von Datenbanken 242 Verschieben von Datenbanken 247 Verschieben von tempdb und Ändern der Größe 248

7 X Inhaltsverzeichnis Erstellen von sekundären Daten- und Protokolldateien Verhindern von Fehlern des Transaktionsprotokolls 250 Verhindern von vollen Dateigruppen 251 Erstellen einer neuen Datenbankvorlage 251 Einrichten der Datenbankverschlüsselung Volltextsuche 255 Volltextkataloge und Indizes 255 Verwalten von Volltextkatalogen 259 Anzeigen der Katalogeigenschaften 260 Erstellen von Katalogen 262 Aktivieren der Indizierung von Tabellen und Sichten 263 Bearbeiten der Indizierung von Tabellen und Sichten 266 Deaktivieren und Entfernen der Volltextindizierung von Tabellen und Sichten 266 Auffüllen von Volltextkatalogen 267 Neuerstellen der aktuellen Kataloge 272 Bereinigen alter Kataloge 273 Entfernen von Katalogen 273 Verwalten der Volltextsuche 274 Festlegen der Standardsprache für die Volltextsuche 274 Arbeiten mit Stopplisten 275 Erstellen von Stopplisten 276 Verwalten von Stopplisten 278 Erstellen und Verwenden von Thesaurusdateien Sicherheit in SQL Server Überblick über die Sicherheit in SQL Server Arbeiten mit Sicherheitsprinzipalen und sicherungsfähigen Elementen 286 Grundlagen der Berechtigungen für sicherungsfähige Elemente 288 Untersuchen der Berechtigungen für sicherungsfähige Elemente 290 Authentifizierungsmodi in SQL Server Windows-Authentifizierung 294 Gemischte Sicherheit und SQL Server-Anmeldungen 295 Anmeldungen und Benutzer für besondere Zwecke 295 Die Gruppe»Administratoren«296 Das Konto»Administrator«296 Die Anmeldung»sa«296 Die Anmeldungen NETWORK SERVICE und SYSTEM 297 Der Benutzer»guest«297 Der Benutzer»dbo«298 Die Benutzer»sys«und INFORMATION_SCHEMA 298 Berechtigungen 299 Objektberechtigungen 299 Anweisungsberechtigungen 304 Implizite Berechtigungen 305

8 Inhaltsverzeichnis XI Rollen 305 Serverrollen 306 Datenbankrollen 307 Verwalten von Serveranmeldungen 310 Anzeigen und Bearbeiten bestehender Anmeldungen 310 Erstellen von Anmeldungen 312 Gewähren und Verweigern des Serverzugriffs 315 Aktivieren, Deaktivieren und Entsperren von Anmeldungen 317 Entfernen von Anmeldungen 318 Ändern von Kennwörtern 318 Einrichten von Serverrollen 319 Zuweisen von Rollen zu Anmeldungen 319 Zuweisen von Rollen zu mehreren Anmeldungen 320 Aufheben von Zugriffsrechten und Rollen für Anmeldungen 322 Steuern des Datenbankzugriffs und der Verwaltung 322 Zuweisen von Zugriffsberechtigungen und Rollen zu einer Anmeldung 322 Zuweisen von Rollen für mehrere Anmeldungen 323 Erstellen von Standarddatenbankrollen 325 Erstellen von Anwendungsrollen 326 Entfernen der Rollenmitgliedschaften von Datenbankbenutzern 327 Löschen benutzerdefinierter Rollen 328 T-SQL-Befehle für die Zugriffs- und Rollenverwaltung Verwalten von Datenbankberechtigungen 329 Zuweisen von Datenbankberechtigungen für Anweisungen 330 Objektberechtigungen für einzelne Anmeldungen 335 Objektberechtigungen für mehrere Anmeldungen 338 Teil III Datenverwaltung mit SQL Server Bearbeiten von Schemas, Tabellen, Indizes und Sichten Arbeiten mit Schemas 343 Erstellen von Schemas 344 Ändern von Schemas 346 Verschieben von Objekten zu einem neuen Schema 347 Entfernen von Schemas 349 Erste Schritte mit Tabellen 349 Grundlagen von Tabellen 350 Grundlagen von Datenseiten 350 Grundlagen von Blöcken 352 Grundlagen von Tabellenpartitionen 352 Arbeiten mit Tabellen 353 Erstellen von Tabellen 354 Ändern bestehender Tabellen 359

9 XII Inhaltsverzeichnis Anzeigen von Informationen über Tabellenzeilen und Größe 362 Anzeigen von Tabelleneigenschaften und Berechtigungen Anzeigen der aktuellen Werte in einer Tabelle 364 Kopieren von Tabellen 364 Umbenennen und Löschen von Tabellen 365 Hinzufügen und Entfernen von Tabellenspalten 366 Skriptgesteuertes Erstellen von Tabellen 366 Verwalten von Tabellenwerten 367 Verwenden von systemeigenen Datentypen 367 Felder mit fester, variabler und maximaler Länge 372 Benutzerdefinierte Datentypen 372 Zulassen und Verweigern von NULL-Werten 375 Standardwerte 376 Spalten mit geringer Dichte 376 Identitäten und global eindeutige Bezeichner 377 Benutzerdefinierte Tabellentypen 379 Verwenden von Sichten 383 Arbeiten mit Sichten 383 Erstellen von Sichten 385 Ändern von Sichten 388 Aktualisierbare Sichten 389 Verwalten von Sichten 389 Erstellen und Verwalten von Indizes 390 Grundlagen von Indizes 390 Gruppierte Indizes 393 Nicht gruppierte Indizes 393 XML-Indizes 394 Gefilterte Indizes 394 Welche Spalten müssen indiziert werden? 395 Indizieren von berechneten Spalten und Sichten 397 Anzeigen von Indexeigenschaften 397 Erstellen von Indizes 399 Verwalten von Indizes 404 Verwenden des Datenbankoptimierungsratgebers 407 Einschränkungen und Regeln für Spalten 412 Einschränkungen 412 Regeln 417 Erstellen von partitionierten Tabellen und Indizes 418 Erstellen von Partitionsfunktionen 418 Erstellen von Partitionsschemas 419 Erstellen von Partitionen 420 Anzeigen und Verwalten von Partitionen 421 Komprimieren von Tabellen, Indizes und Partitionen 423 Zeilen- und Seitenkomprimierung 423 Festlegen und Ändern von Komprimierungseinstellungen.. 425

10 Inhaltsverzeichnis XIII 11 Importieren, Exportieren und Transformieren von Daten Arbeiten mit Integration Services 427 Erste Schritte mit Integration Services 428 Werkzeuge von Integration Services 429 Datenanbieter für Integration Services 431 Integration Services-Pakete 431 Erstellen von Paketen mit dem SQL Server-Import/ Export-Assistenten 433 Phase 1: Einrichten von Quelle und Ziel 434 Phase 2: Kopieren oder Abfragen 442 Phase 3: Formatierung und Transformation 446 Phase 4: Speichern und Ausführen 449 BCP 453 Grundlagen von BCP 453 Syntax von BCP 453 Berechtigungen und -Modi von BCP 456 Datenimport mit BCP 457 Datenexport mit BCP 459 BCP-Skripts 459 BULK INSERT Verbindungsserver und verteilte Transaktionen 463 Arbeiten mit Verbindungsservern und verteilten Daten 463 Verteilte Abfragen 464 Verteilte Transaktionen 467 Ausführen des DTC-Dienstes 469 Verwalten von Verbindungsservern 469 Hinzufügen von Verbindungsservern 469 Einrichten der Sicherheit für Verbindungsserver 474 Festlegen von Optionen für Remoteund Verbindungsserver 476 Löschen von Verbindungsservern Einrichten der Snapshot-, Merge- und Transaktionsreplikation 479 Die Replikation im Überblick 479 Replikationskomponenten 480 Replikations-Agents und -auftrage 481 Varianten der Replikation 483 Planen der Replikation 486 Replikationsmodelle 486 Vorbereitende Aufgaben 487 Verwalten des Verteilers 491 Einrichten eines neuen Verteilers 491 Aktualisieren von Verteilern 496 Erstellen von Verteilungsdatenbanken 498 Aktivieren und Aktualisieren von Verlegern 498 Aktivieren von Veröffentlichungsdatenbanken 500 Löschen von Verteilungsdatenbanken 500 Deaktivieren von Veröffentlichung und Verteilung 500

11 XIV Inhaltsverzeichnis Erstellen und Verwalten von Veröffentlichungen 501 Erstellen von Veröffentlichungen 501 Anzeigen und Aktualisieren von Veröffentlichungen 511 Festlegen der Eigenschaften einer Veröffentlichung 511 Festlegen der Agentsicherheit und des Prozesskontos 513 Steuern des Abonnementzugriffs auf eine Veröffentlichung 514 Erstellen eines Skripts für eine Veröffentlichung 514 Löschen einer Veröffentlichung 515 Abonnieren einer Veröffentlichung 516 Grundlagen von Abonnements 516 Erstellen von Abonnements 517 Anzeigen der Abonnementeigenschaften 522 Aktualisieren, Warten und Löschen von Abonnements Überprüfen von Abonnements 522 Erneute Initialisierung von Abonnements 523 Teil IV Optimierung und Wartung von SQL Server Profilerstellung und Überwachung von SQL Server Überwachen der Serverleistung und -aktivität 527 Gründe für die Überwachung von SQL Server 527 Vorbereitung der Überwachung 528 Werkzeuge und Informationsquellen für die Überwachung 529 Arbeiten mit dem Replikationsmonitor 531 Starten und Verwenden des Replikationsmonitors 532 Hinzufügen von Verlegern und Verlegergruppen 533 Arbeiten mit Ereignisprotokollen 535 Untersuchen des Anwendungsprotokolls 536 Untersuchen der SQL Server-Ereignisprotokolle 538 Untersuchen der Ereignisprotokolle des SQL Server-Agents 540 Überwachen der Leistung von SQL Server 541 Auswählen der zu überwachenden Leistungsindikatoren Leistungsprotokollierung 544 Anzeigen von Berichten 549 Einrichten von Leistungsindikatorenwarnungen 550 Einrichten eines Verwaltungs-Data Warehouse 551 Grundlagen des Verwaltungs-Data Warehouses 551 Erstellen eines Verwaltungs-Data Warehouses 552 Einrichten einer Datenauflistung 553 Verwalten von Datenauflistungen und Erstellen von Berichten 553 Beheben von Leistungsproblemen mit Profiler 553 Verwenden von Profiler 554 Erstellen von neuen Ablaufverfolgungen 555 Arbeiten mit Ablaufverfolgungen 559

12 Inhaltsverzeichnis XV Speichern von Ablaufverfolgungen 559 Wiedergeben von Ablaufverfolgungen Sichern und Wiederherstellen von SQL Server Aufstellen eines Sicherungs- und Wiederherstellungsplans Erste Schritte bei der Planung 565 Spiegelung und Sicherung gespiegelter Datenbanken 571 Sicherung replizierter Datenbanken 571 Sicherung sehr großer Datenbanken 573 Komprimierung der Sicherungen 574 Auswählen von Sicherungsgeräten und -medien 575 Sicherungsverfahren 577 Erstellen eines Sicherungsmediums 580 Durchführen von Sicherungen 582 Durchführen von Sicherungen in SQL Server Management Studio 582 Stripesetsicherungen auf mehreren Geräten 587 Verwenden der T-SQL-Anweisung BACKUP 588 Sichern der Transaktionsprotokolle 592 Wiederherstellen einer Datenbank 594 Fehlerbehebung bei beschädigten Datenbanken 594 Wiederherstellen einer Datenbank aus einer normalen Sicherung 597 Wiederherstellen von Dateien und Dateigruppen 602 Wiederherstellen einer Datenbank an einem anderen Speicherort 605 Wiederherstellen fehlender Daten 605 Erstellen von Standbyservern 606 Verwenden von T-SQL-Befehlen zur Wiederherstellung Wiederherstellen der master-datenbank Automatisierung und Wartung von Datenbanken 615 Überblick über Datenbankautomatisierung und -Wartung 615 Datenbank- 616 Erstkonfiguration von Datenbank- 617 Verwalten von Profilen und Konten für Datenbank- 623 Einsehen und Ändern von Systemparametern für Datenbank- 624 Verwenden des SQL Server-Agents 625 Zugriff auf Warnungen, Operatoren und Aufträge 625 Einrichten des SQL Server-Agent-Dienstes 625 Einrichten des -Profils für den SQL Server-Agent Automatischer Neustart von Diensten mithilfe des SQL Server-Agents 627 Verwalten von Warnungen 628 Standardwarnungen 628 Erstellen von Warnungen für Fehlermeldungen 628 Reagieren auf Warnungen 630 Löschen, Aktivieren und Deaktivieren von Warnungen

13 XVI Inhaltsverzeichnis Verwalten von Operatoren 632 Registrieren von Operatoren 632 Löschen und Deaktivieren der Benachrichtigungen für Operatoren 633 Einrichten eines Ausfallsicherheitsoperators 634 Planen von Aufträgen 634 Erstellen von Aufträgen 635 Zuweisen und Ändern von Auftragsdefinitionen 635 Festlegen der auszuführenden Schritte 637 Einrichten der Zeitpläne für Aufträge 641 Handhaben von Auftragswarnungen 644 Handhaben von Benachrichtigungen 644 Verwalten bestehender Aufträge 645 Verwalten von Auftragskategorien 646 Automatisieren von Routineaufgaben der serverübergreifenden Verwaltung 647 Kopieren von Benutzern, Tabellen, Sichten und anderen Objekten von einer Datenbank zu einer anderen 648 Kopieren von Warnungen, Operatoren und geplanten Aufträgen von einem Server auf einen anderen 650 Verwaltung mehrerer Server 651 Ereignisweiterleitung 651 Serverübergreifende Auftragsverwaltung 653 Datenbankwartung 655 Prüfliste für die Datenbankwartung 656 Verwenden von Wartungsplänen 656 Überprüfen und Erhalten der Datenbankintegrität Protokollversand und Datenbankspiegelung 669 Protokollversand 669 Wie funktioniert der Protokollversand? 669 Vorbereitungen für den Protokollversand 672 Aktualisieren auf den Protokollversand von SQL Server Aktivieren des Protokollversands in der primären Datenbank 674 Hinzufügen von sekundären Datenbanken für den Protokollversand 678 Ändern des Sicherungsintervalls für das Transaktionsprotokoll 682 Ändern der Kopier- und Wiederherstellungsintervalle 682 Überwachen des Protokollversands 683 Umschalten auf eine sekundäre Datenbank 684 Deaktivieren und Entfernen des Protokollversands 687 Datenbankspiegelung 687 Grundlagen der Datenbankspiegelung 688 Einrichten der Datenbankspiegelung 689 Verwalten und Überwachen der Spiegelung 694

14 Inhaltsverzeichnis XVII Wiederherstellung durch Failover 698 Aufheben der Datenbankspiegelung 699 Verwenden von Datenbankspiegelung und Protokollversand Richtliniengestützte Verwaltung 703 Einführung in die richtliniengestützte Verwaltung 703 Arbeiten mit der richtliniengestützten Verwaltung 706 Unternehmensweite Richtlinien Verwaltung 713 Importieren und Exportieren von Richtlinien 714 Einrichten von zentralen Verwaltungsservern 716 Ausführen von Anweisungen auf mehreren Servern 719 Einrichten und Verwalten von Facets 720 Erstellen und Verwalten von Richtlinienbedingungen 722 Erstellen und Verwalten von Richtlinien 725 Verwalten von Richtlinienkategorien und Vorschreiben von Richtlinien 728 Auswerten von Richtlinien 730 Beheben von Richtlinienfehlern 733 Index 735 Über den Autor 755

1 Verwalten von SQL Server-Computern... 29 2 Verwalten von SQL Server-Diensten und -Clients... 67

1 Verwalten von SQL Server-Computern... 29 2 Verwalten von SQL Server-Diensten und -Clients... 67 9 783866 456853 Übersicht Einleitung................................................................................. 19 Teil I Grundlagen von Microsoft SQL Server 2012.......................... 27 1 Verwalten

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren Irene Bauder Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren ISBN-10: 3-446-41393-6 ISBN-13: 978-3-446-41393-1 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41393-1

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Irene Bauder ISBN 3-446-22800-4 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22800-4 sowie im Buchhandel Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87

Inhaltsverzeichnis. 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15. 2 Die grafischen Tools des SQL Server 2008 59. 3 Eine neue Datenbank erstellen 87 Vorwort 11 1 Der SQL Server 2008 stellt sich vor 15 1.1 SQL Server wer ist das? 16 1.1.1 Der SQL Server im Konzert der Datenbanksysteme 16 1.1.2 Entscheidungsszenarien für Datenbanksysteme 17 1.1.3 Komponenten

Mehr

SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg

SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg Klemens Konopasek SQL Server 2008 Der schnelle Einstieg Abfragen, Transact-SQL, Entwicklung und Verwaltung ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg

SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg Klemens Konopasek Ernst Tiemeyer SQL Server 2005 Der schnelle Einstieg Abfragen, Transact-SQL, Entwicklung und Verwaltung An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don

Mehr

Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005

Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005 Holger Schmeling Datenbankentwicklung mit dem Microsoft SQL Server 2005 ISBN-10: 3-446-22532-3 ISBN-13: 978-3-446-22532-9 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-22532-9

Mehr

SQL Server 2008 Performance-Optimierung

SQL Server 2008 Performance-Optimierung Holger Schmeling SQL Server 2008 Performance-Optimierung Das Praxisbuch für Entwickler und Administratoren ^ ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England

Mehr

Administering Microsoft SQL Server Databases

Administering Microsoft SQL Server Databases Administering Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20462 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses vermitteln wir Ihnen das nötige Know-How und die notwendigen Fertigkeiten, um

Mehr

6 SQL Server Management Studio

6 SQL Server Management Studio Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 6 SQL Server Management Studio Mit SQL Server werden einige hilfreiche Tools ausgeliefert. Eines davon ist das SQL Server Management Studio.

Mehr

SQL Server 2014 für Professionals

SQL Server 2014 für Professionals Ulrich B. Boddenberg SQL Server 2014 für Professionals Hochverfügbarkeit, CloudSzenarien, Backup/Restore, Monitoring & Performance, Dimensionierung HANSER nicht Inhalt Vorwort XIII 1 SQL Server im Business

Mehr

Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012

Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 von Robert Panther 1. Auflage Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Panther schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

und http://www.it-pruefungen.ch ch/

und http://www.it-pruefungen.ch ch/ -Echte und Originale Prüfungsfragen und Antworten aus Testcenter -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://www.it-pruefungen.ch ch/ Prüfungsnummer : 70-450 Prüfungsname fungsname: PRO:MS

Mehr

Bück Woody. SQL Server 2005. Das Handbuch für Administratoren. ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education

Bück Woody. SQL Server 2005. Das Handbuch für Administratoren. ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education Bück Woody SQL Server 2005 Das Handbuch für Administratoren ADDISON-WESLEY An imprint of Pearson Education München Boston San Francisco Harlow, England Don Mills, Ontario Sydney Mexico City Madrid Amsterdam

Mehr

3 Richtlinienbasierte Verwaltung und Multi-Server- Administration

3 Richtlinienbasierte Verwaltung und Multi-Server- Administration Richtlinienbasierte Verwaltung und Multi-Server-Administration 3 Richtlinienbasierte Verwaltung und Multi-Server- Administration SQL Server Management Studio bietet eine Reihe von Unterstützungsmöglichkeiten,

Mehr

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren Irene Bauder Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren ISBN-10: 3-446-41393-6 ISBN-13: 978-3-446-41393-1 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-41393-1

Mehr

Inhaltsverzeichnis. SQL Server: Grundkonzepte

Inhaltsverzeichnis. SQL Server: Grundkonzepte ix Teil 1 SQL Server: Grundkonzepte 1 Einleitung 3 1.1 Eigenschaften von MS SQL Server 2005....................... 3 1.2 Datenbanken allgemein.................................. 5 1.2.1 Logische Datenunabhängigkeit.......................

Mehr

5 Sicherheit und Zugriff auf SQL Server 2008 R2

5 Sicherheit und Zugriff auf SQL Server 2008 R2 5 Sicherheit und Zugriff auf SQL Server 2008 R2 5.1 Grundkonzept Das Sicherheitskonzept von SQL Server 2008 R2 ist dreistufig aufgebaut: Betriebssystem-Ebene: Zunächst ist eine Anmeldung am Betriebssystem

Mehr

Robert Panther. Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2008 Express Edition

Robert Panther. Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2008 Express Edition Robert Panther Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2008 Express Edition Robert Panther: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2008 Express Edition Microsoft Press Deutschland, Konrad-Zuse-Str. 1, 85716

Mehr

Administering Microsoft SQL Server 2012/2014 Database (M20462) M20464 www.globalknowledge.at info@globalknowledge.at 01/66 55 655 3000

Administering Microsoft SQL Server 2012/2014 Database (M20462) M20464 www.globalknowledge.at info@globalknowledge.at 01/66 55 655 3000 Developing Microsoft SQL Server Databases Dauer: 5 Tage Kursnummer: M20464 Überblick: Im Rahmen dieses fünftägigen Kurses werden Ihnen das Know-How und die notwendigen Fertigkeiten zur Implementierung

Mehr

Microsoft Exchange Server 2007 Taschenratgeber für Administratoren

Microsoft Exchange Server 2007 Taschenratgeber für Administratoren William R.Stanek Microsoft Exchange Server 2007 Taschenratgeber für Administratoren Microsoft Press Inhaltsverzeichnis Danksagung Einführung Für wen ist dieser Taschenratgeber konzipiert? Wie ist dieses

Mehr

Teil I Grundlagen der Verwaltung von Exchange Server 2007 1

Teil I Grundlagen der Verwaltung von Exchange Server 2007 1 Inhaltsverzeichnis Danksagung............................................. xvii Einführung............................................... xix Für wen ist dieser Taschenratgeber konzipiert?.............

Mehr

Microsoft SQL Server 2012 - Das Handbuch

Microsoft SQL Server 2012 - Das Handbuch Microsoft SQL Server 2012 - Das Handbuch Insiderwissen - praxisnah und kompetent von Thomas Joos 1. Auflage Microsoft SQL Server 2012 - Das Handbuch Joos schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de

Mehr

HP IT-Symposium 2006 18.05.2006. 3K07 SQL Server 2005 Management Tools

HP IT-Symposium 2006 18.05.2006. 3K07 SQL Server 2005 Management Tools 3K07 SQL Server 2005 Management Tools Steffen Krause Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/steffenk Business Intelligence Eine integrierte LösungL Integrate Analyze Report

Mehr

Danksagung 19 Einleitung 21

Danksagung 19 Einleitung 21 Danksagung 19 Einleitung 21 Teil A Planung, Bereitstellung und Konfiguration 29 1 Einführung in Microsoft System Center Configuration Manager 2007 31 2 Planung und Bereitstellung von Configuration Manager-Standorten

Mehr

CARL HANSER VERLAG. Christopher Allen. Oracle PL/SQL für Einsteiger Der Einsatz von SQL und PL/SQL in der Oracle-Datenbank 3-446-21801-7

CARL HANSER VERLAG. Christopher Allen. Oracle PL/SQL für Einsteiger Der Einsatz von SQL und PL/SQL in der Oracle-Datenbank 3-446-21801-7 CARL HANSER VERLAG Christopher Allen Oracle PL/SQL für Einsteiger Der Einsatz von SQL und PL/SQL in der Oracle-Datenbank 3-446-21801-7 www.hanser.de Inhaltsverzeichnis Danksagung...XI Einleitung...XIII

Mehr

MAGIC THipPro - SQL Server Installation - am Beispiel

MAGIC THipPro - SQL Server Installation - am Beispiel MAGIC THipPro - SQL Server Installation - am Beispiel Express Wolfgang Peters 1 Installation des SQL Servers Konfiguration des SQL Servers SQL-Benutzer anlegen Leere Datenbank erstellen SQL Native Client

Mehr

Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team. Microsoft. Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung.

Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team. Microsoft. Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung. Mark Friedman Microsoft Windows Performance Team Microsoft Windows Server 2003 - Die technische Referenz: Leistungsoptimierung ress nhaltsverzeichnis berden Autor inleitung Schreibweisen in diesem Buch

Mehr

mylittleadmin for SQL Server 2005

mylittleadmin for SQL Server 2005 Revision 1.0 / 04.04.2007 Übersetzung durch NetSpec Webhosting Markus Mühlich / www.netspec.de 1/1 Inhalt 1. Einführung 3 2. Was Sie lernen werden.. 3 3. Installation und Konfiguration 3 4. Bedienung 4

Mehr

Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003

Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003 Joseph Davies, Elliot Lewis Virtuelle Private Netzwerke mit Windows Server 2003 Microsoft Press Danksagungen Einführung Aufbau dieses Buchs Die Begleit-CD Weitere Informationsquellen Konventionen Hinweisarten

Mehr

Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren

Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für Administratoren Der praktische Begleiter für die tägliche Arbeit von William R Stanek 1. Auflage Microsoft Exchange Server 2010 - Taschenratgeber für

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Replikation mit Microsoft SQL Server 2005. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Replikation mit Microsoft SQL Server 2005. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager Replikation mit Microsoft SQL Server 2005 Replikation mit Microsoft SQL Server 2005-2 - Inhalt Übersicht 3 Einführung

Mehr

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH

SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH SCHÄF SYSTEMTECHNIK GMBH 05/10 HANDBUCH Copyright 1997 2010 Schäf Sytemtechnik GmbH Alle Rechte vorbehalten. Dieses Handbuch darf nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung der Firma Schäf Systemtechnik

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr

Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung. mit.net 3.5 HANSER

Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung. mit.net 3.5 HANSER J Thorsten Kansy I Datenbankprogrammierung mit.net 3.5 Mehrschichtige Applikationen mit Visual Studio 2008 und MS SQL Server 2008 HANSER Inhalt 1 Vorwort und Einleitung 1 2 Neuerungen in SQL Server 2008

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 McLean /

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 McLean / Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2010 - Original Microsoft Training für Examen 70-662 Praktisches Selbststudium und Prüfungsvorbereitung von Ian McLean, Orin Thomas 1. Auflage Konfigurieren

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil I VPN-Technologie... 1. Danksagungen... XIII

Inhaltsverzeichnis. Teil I VPN-Technologie... 1. Danksagungen... XIII Danksagungen... XIII Einführung... XV Aufbau dieses Buchs... XV Die Begleit-CD... XVIII Weitere Informationsquellen... XVIII Konventionen... XIX Hinweisarten... XIX Typografische Konventionen... XIX Systemvoraussetzungen...

Mehr

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221

Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich. Thomas Wächtler 39221 Oracle 10g und SQL Server 2005 ein Vergleich Thomas Wächtler 39221 Inhalt 1. Einführung 2. Architektur SQL Server 2005 1. SQLOS 2. Relational Engine 3. Protocol Layer 3. Services 1. Replication 2. Reporting

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung

Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Ruprecht Droge, Markus Raatz Microsoft SQL Server 2005 - Konfigurierung, Administration, Programmierung Microsoft Press Vorwort XI 1 Einführung in SQL Server 2005 1 Geschichte des SQL Servers 1 Wichtige

Mehr

Internetinformationsdienste. Die technische Referenz

Internetinformationsdienste. Die technische Referenz Mike Volodarsky Olga Londer Brett Hill Bernard Cheah Steve Schofield Carlos Aguilar Mares Kurt Meyer Microsoft IIS Team Microsoft Internetinformationsdienste (IIS) 7.0 - Die technische Referenz Microsoft

Mehr

Thomas Joos. Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch

Thomas Joos. Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Thomas Joos Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Thomas Joos: Microsoft SQL Server 2012 Das Handbuch Copyright 2012 O`Reilly Verlag GmbH & Co. KG Das in diesem Buch enthaltene Programmmaterial ist mit

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Irene Bauder ISBN 3-446-22800-4 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22800-4 sowie im Buchhandel Sichern von

Mehr

! " # $ %! "! "# (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - -

!  # $ %! ! # (! $$ $ $ $ $ ) $$ $! % & ' & $ $ $! * + $,, - - !"!"# $$$$$$!%&'& - #$%!" (! )$$$ $$$! * +$,, - & ' ( " #- $),$.% %,/$.$ %.%&! 0 ), $. %12%& +3.3 $ %,$ %/$$ %&3 ( ( ')* + ')* #%+,$ ')* + ')* -+,$ & #)./ & * 0 1.2" 3 4 -/ 5 Unterrichtseinheit 1: Einführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1

Inhaltsverzeichnis. Teil 1 Node.js... 1 xiii Teil 1 Node.js... 1 1 Was ist Node.js? 3 1.1 Die Zeitalter des Webs................................... 3 1.1.1 1990 bis 2000: Das Web 1.0....................... 3 1.1.2 2000 bis 2010: Das Web 2.0.......................

Mehr

Robert Panther. Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012

Robert Panther. Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Robert Panther Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Robert Panther Richtig einsteigen: Datenbanken entwickeln mit SQL Server 2012 Für SQL Server 2012 Express Edition und höher

Mehr

-Machen. http://zertifizierung-portal.de/

-Machen. http://zertifizierung-portal.de/ -Wir stellen Ihnen aktuelle Prüfungsfragen für die Themengebiete Microsoft, IBM, Oracle, Citrix, Novell, Apple, HP und Cisco zur Verfügung! -Machen Sie sich fit für Ihre berufliche Zukunft! http://zertifizierung-portal.de/

Mehr

Microsoft. SQL Server 2005 Das Handbuch

Microsoft. SQL Server 2005 Das Handbuch Microsoft SQL Server 2005 Das Handbuch Microsoft Danksagungen 25 Mitwirkende Autoren 26 Einleitung 29 Wie Sie dieses Buch verwenden sollten 30 Der Inhalt dieses Buches 31 Auf der CD 32 Systemvoraussetzungen

Mehr

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express

Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Kapitel 4: Installieren und Konfigurieren von IBM Cognos Express Beim Installieren und Konfigurieren von IBM (R) Cognos (R) Express (R) führen Sie folgende Vorgänge aus: Sie kopieren die Dateien für alle

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 - Das Handbuch

Microsoft SQL Server 2005 - Das Handbuch Microsoft SQL Server 2005 - Das Handbuch von Edward Whalen, Marcelina Garcia, Burzin Patel 1. Auflage Microsoft SQL Server 2005 - Das Handbuch Whalen / Garcia / Patel schnell und portofrei erhältlich bei

Mehr

Einführung in SQL Datenbanken bearbeiten

Einführung in SQL Datenbanken bearbeiten Einführung in SQL Datenbanken bearbeiten Jürgen Thomas Entstanden als Wiki-Buch Bibliografische Information Diese Publikation ist bei der Deutschen Nationalbibliothek registriert. Detaillierte Angaben

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Replikation mit Microsoft SQL Server 2008. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager. Replikation mit Microsoft SQL Server 2008. combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager Replikation mit Microsoft SQL Server 2008 Replikation mit Microsoft SQL Server 2008-2 - Inhalt Übersicht 4 Einführung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung mit.net 4.0. Herausgegeben von Dr. Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-42120-2

Inhaltsverzeichnis. Thorsten Kansy. Datenbankprogrammierung mit.net 4.0. Herausgegeben von Dr. Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-42120-2 sverzeichnis Thorsten Kansy Datenbankprogrammierung mit.net 4.0 Herausgegeben von Dr. Holger Schwichtenberg ISBN: 978-3-446-42120-2 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-42120-2

Mehr

MicrosoftSQL-Server2005-Teil2

MicrosoftSQL-Server2005-Teil2 MicrosoftSQL-Server2005-Teil2 Christian Zahler 10 Datenbank-Snapshots Seit SQL Server 2005 werden Datenbank- Snapshots unterstützt. Datenbanksnapshots sind nur in der Enterprise Edition von Microsoft SQL

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620

Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Konfigurieren von Microsoft Windows Vista - Original Microsoft Training für Examen 70-620 Microsoft Press V Inhaltsverzeichnis Einführung Hardwarevoraussetzungen Softwarevoraussetzungen Verwenden der CD

Mehr

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105 Auf einen Blick TEIL I Business-Intelligence-Systeme planen und einrichten 1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19 2 Das BI-System planen... 59 3 Das BI-Projekt... 105 4 Aufbau und Konfiguration

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Einleitung... 15

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Einleitung... 15 Vorwort.................................................. 13 Einleitung................................................ 15 1 Aufwand versus Sicherheit was ist angemessen?.............. 17 1.1 Warum ist

Mehr

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2007 Original Microsoft Training für Examen 70-236

Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2007 Original Microsoft Training für Examen 70-236 Konfigurieren von Microsoft Exchange Server 2007 Original Microsoft Training für Examen 70-236 Dieses Buch ist die deutsche Übersetzung von: MCTS Self-Paced Training Kit (Exam 70-236): Configuring Microsoft

Mehr

6 Installation. 6.1 Start der Installation. Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen. Voraussetzungen

6 Installation. 6.1 Start der Installation. Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen. Voraussetzungen Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 6 Installation Als Entwickler installieren Sie den SQL Server am einfachsten direkt auf den Rechner, mit dem Sie auch entwickeln und auf

Mehr

Vorwort. Danksagung. Teil A Überblick und Setup 1

Vorwort. Danksagung. Teil A Überblick und Setup 1 Vorwort Danksagung Einführung Für wen ist dieses Buch konzipiert? Wie ist dieses Buch aufgebaut? Microsoft Dynamics CRM Live Systemanforderungen Client Server Codebeispiele Zusätzliche Inhalte online finden

Mehr

Projektmanagement in Outlook integriert

Projektmanagement in Outlook integriert y Projektmanagement in Outlook integriert InLoox 5.x Konfigurationshilfe für Microsoft SQL Server Ein IQ medialab / OptCon Whitepaper Veröffentlicht: Februar 2008 Autor / Copyright: 2008 Heinz-Peter Bross,

Mehr

Geordnete Form...36 Erfassung und Speicherung...37 Relationale Datenbanken...37 Einfache Tabellen...37 Objekte und Begriffe relationaler

Geordnete Form...36 Erfassung und Speicherung...37 Relationale Datenbanken...37 Einfache Tabellen...37 Objekte und Begriffe relationaler Inhaltsverzeichnis Einleitung...13 SQL: Die Abfragesprache für Datenbanken...17 Kennzeichnende Merkmale von SQL...17 SQL-Dialekte...18 Kurze Entwicklungsgeschichte...18 SQL/86 oder SQL/1...19 SQL/89 oder

Mehr

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows

IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows IBM SPSS Data Access Pack Installationsanweisung für Windows Inhaltsverzeichnis Kapitel 1. Übersicht.......... 1 Einführung............... 1 Bereitstellen einer Datenzugriffstechnologie.... 1 ODBC-Datenquellen...........

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1

Inhaltsverzeichnis. Lutz Fröhlich. PostgreSQL 9. Praxisbuch für Administratoren und Entwickler. ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 Inhaltsverzeichnis Lutz Fröhlich PostgreSQL 9 Praxisbuch für Administratoren und Entwickler ISBN (Buch): 978-3-446-42239-1 ISBN (E-Book): 978-3-446-42932-1 Weitere Informationen oder Bestellungen unter

Mehr

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp

Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp John Kelbley, Mike Sterling Hyper-V Windows Server 2008 R2 mitp Danksagungen 13 Über die Autoren 14 Einführung 15 i 1 Einführung in Hyper-V 21 1.1 Hyper-V-Szenarien 21 1.1.1 Serverkonsolidierung 22 1.1.2

Mehr

8* Microsoft. Project 2010. Das offizielle Trainingsbuch. Microsoft Press

8* Microsoft. Project 2010. Das offizielle Trainingsbuch. Microsoft Press 8* Microsoft Project 2010 Das offizielle Trainingsbuch Microsoft Press Über die Autoren IX Microsoft Project 2010 - ein Überblick XI Neue Funktionen XII Fazit". XIV Das Menüband anpassen Dynamische Elemente

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0

Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 bizsoft Büro Software A-1040 Wien, Waaggasse 5/1/23 D-50672 Köln, Kaiser-Wilhelm-Ring 27-29 e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.de Installationsanleitung biz Version 8.0.0.0 Die biz Vollversion

Mehr

1 FAQ. 1.1 Wann ist es Zeit, zu migrieren? Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen

1 FAQ. 1.1 Wann ist es Zeit, zu migrieren? Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 1 FAQ Wer sich erstmalig mit der Migration einer reinen Access-Lösung hin zu einer Lösung bestehend aus einem Access-Frontend und einem

Mehr

MaxDB-Schulungsthemen

MaxDB-Schulungsthemen MaxDB-Schulungsthemen Ein Überblick über unser Angebot Allgemeine Hinweise zu unseren Schulungen Die Schulungen finden in der Regel als Inhouse Schulungen bei den interessierten Unternehmen statt. Die

Mehr

3-349-871-01 1/7.15. GMSTHostService. Bedienungsanleitung

3-349-871-01 1/7.15. GMSTHostService. Bedienungsanleitung 3-349-871-01 1/7.15 GMSTHostService Bedienungsanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Registrierung... 3 Erste Registrierung... 3 2. GMSTHostService Basisinformationen... 8 3. Beispiel GMSTHostService Konfiguration....

Mehr

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680

Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Konfigurieren von Windows 7 - Original Microsoft Training für Examen 70-680 Microsoft III Inhaltsverzeichnis Danksagungen Einführung Einrichten der Testumgebung Hardwarevöraussetzungen Softwarevoraussetzungen

Mehr

MOC 6231 Plus - Implementieren und Verwalten einer SQL Server 2008-Datenbank (Intensivtraining)

MOC 6231 Plus - Implementieren und Verwalten einer SQL Server 2008-Datenbank (Intensivtraining) MOC 6231 Plus - Implementieren und Verwalten einer SQL Server 2008-Datenbank (Intensivtraining) 1. Kurs 10141A: Verwalten einer Microsoft SQL Server 2008-Datenbank Modul 1: Installieren und Konfigurieren

Mehr

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren

Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Microsoft SQL Server 2005 für Administratoren Irene Bauder ISBN 3-446-22800-4 Vorwort Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/3-446-22800-4 sowie im Buchhandel Vorwort 5 Vorwort

Mehr

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server ab ST7 (SQL 2012) INSTALLATION Standard Parts am Server

SOLID EDGE INSTALLATION STANDARD PARTS am Server ab ST7 (SQL 2012) INSTALLATION Standard Parts am Server ^ INSTALLATION Standard Parts am Server Allgemeines Die ST7 Standard Parts benötigen den MS SQL SERVER (EXPRESS) 2005/2008/2012/2014 am SERVER. Auf der Solid Edge DVD befindet sich der MS SQL SERVER 2012

Mehr

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1: Planen und Installieren von SQL Server 2012

Inhaltsverzeichnis Einleitung Kapitel 1: Planen und Installieren von SQL Server 2012 Inhaltsverzeichnis 3 Einleitung................................................................. 15 Systemvoraussetzungen.................................................... 15 Hardwarevoraussetzungen...............................................

Mehr

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0

Installationsanleitung bizsoft Version 8.2.0 bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de internet: www.bizsoft.at internet:

Mehr

Grundkurs MySQL und PHP

Grundkurs MySQL und PHP Martin Pollakowski Grundkurs MySQL und PHP So entwickeln Sie Datenbanken mit Open-Source-Software vieweg Inhaltsverzeichnis Anwendung und Nutzen von Datenbanken 1 1.1 Was ist eine Datenbank? 1 1.2 Abgrenzung

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

Inhalt. Vorwort 11. Inhalt der Buch-CD 13. 1 Einführung 17

Inhalt. Vorwort 11. Inhalt der Buch-CD 13. 1 Einführung 17 Inhalt Vorwort 11 Inhalt der Buch-CD 13 1 Einführung 17 1.1 Was ist MySQL? 17 1.2 Die wichtigsten Eigenschaften von MySQL 20 1.3 Bezugsquellen und Versionen 23 1.4 MySQL im Vergleich zu anderen Datenbanken

Mehr

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen

IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen IBM SPSS Modeler Server 16 for Windows Installationsanweisungen Inhaltsverzeichnis Installationsanweisungen....... 1 Systemanforderungen........... 1 Installation............... 1 Ziel................

Mehr

Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen

Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen Dirk Larisch Citrix Presentation Server Grundlagen und Profiwissen Installation, Konfiguration und Administration eines Citrix-Terminalservers für Windows HANSER f Inhalt Vorwort XV 1 Terminalserver als

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle

TService für Zeiterfassung und Zutrittskontrolle Inhalt Inhalt... 1 Einleitung... 1... 1 Alter Server... 1... 2 Einleitung Diese Dokumentation beschreibt exemplarisch das Vorgehen bei einem Serverwechsel für den TService. Die TService-Datenbank wird

Mehr

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung Vorwort 19 Vorwort In diesem Buch zeigen wir Ihnen den Umgang mit Microsoft SQL Server 2012. Sie lernen, wie Sie den Server installieren und Testumgebungen aufbauen können. Auch die Verwaltung von verschiedenen

Mehr

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung

Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung Überwachung, Optimierung und Fehlerbehebung In diesem Kapitel: Ressourcenkontrolle im SQL Server Management Studio 354 Erweiterte Ereignisse verwenden 361 Überwachungen erstellen und verwalten 367 Change

Mehr

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen

PowerMover. Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. Vasquez Systemlösungen PowerMover Eine Zusatz-Anwendung für Outlook-PowerUser. Damit können eingehende E-Mails schneller verwaltet werden. PowerMover Seite 1/7 Inhaltsverzeichnis: 1 Beschreibung... 3 2 Funktionalität... 4 2.1

Mehr

SQL SERVER 2008 MICROSOFT FÜR ADMINISTRATOREN. Mit Checklisten. wiederkehrende Arbeiten

SQL SERVER 2008 MICROSOFT FÜR ADMINISTRATOREN. Mit Checklisten. wiederkehrende Arbeiten MICROSOFT SQL SERVER 2008 FÜR ADMINISTRATOREN irene BAUDER Mit Checklisten zur Systemabsicherung und für wiederkehrende Arbeiten Bauder Microsoft SQL Server 2008 für Administratoren vbleiben Sie einfach

Mehr

Richtliniengestützte Verwaltung

Richtliniengestützte Verwaltung Kapitel 3 Richtliniengestützte Verwaltung In diesem Kapitel: Einführung in die richtliniengestützte Verwaltung 96 Arbeiten mit der richtliniengestützten Verwaltung 99 Einrichten von zentralen Verwaltungsservern

Mehr

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar

SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz. Referent Daniel Caesar SQL Server 2012 und SharePoint im Unternehmenseinsatz Referent Daniel Caesar sqlxpert Daniel Caesar Publikationen Themen SQL Server Admin, Entwicklung SharePoint Admin, Entwicklung.NET Entwicklung Rechtssichere

Mehr

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation Autor: Thomas Hanrath Microsoft Certified Trainer Titel System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung zur Installation Eine beispielhafte Installationsanleitung zur Verwendung im Testlab Quelle:

Mehr

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung

STUDENT Pack. Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012. Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter Windows Server 2012 Planung, Implementierung, Konfiguration & Verwaltung STUDENT Pack Professional Courseware Netzwerkverwaltung mit Gruppenrichtlinien unter

Mehr

Integration Services Übersicht

Integration Services Übersicht Integration Services Übersicht Integration Services Übersicht Integration Services stellt umfangreiche integrierte Tasks, Container, Transformationen und Datenadapter für die En t- wicklung von Geschäftsanwendungen

Mehr

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch

Pro/INTRALINK 10.0. Lehrplan-Handbuch Pro/INTRALINK 10.0 Lehrplan-Handbuch Lehrplan-Handbuch für Kurse unter Anleitung Update auf Windchill 10.0 für Systemadministratoren Systemadministration in Windchill 10.0 Update auf Windchill 10.0 für

Mehr

MOC 2403 - Implementierung und Verwaltung von Microsoft Exchange Server 2003

MOC 2403 - Implementierung und Verwaltung von Microsoft Exchange Server 2003 MOC 2403 - Implementierung und Verwaltung von Microsoft Exchange Server 2003 Unterrichtseinheit 1: Installieren von und Aktualisieren auf Exchange Server 2003 Von Messagingadministratoren wird erwartet,

Mehr

SQL Server 2005. Eine umfassende Einführung

SQL Server 2005. Eine umfassende Einführung SQL Server 2005 Eine umfassende Einführung E-Mail: petkovic@fh-rosenheim.de Lektorat: Barbara Lauer, Bonn Copy-Editing: Sandra Gottmann, Münster Satz: Just in Print, Bonn Herstellung: Birgit Bäuerlein

Mehr

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung

Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Tutorial Grundlagen der Softwareverteilung Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 3 2. Clientsysteme einrichten... 3 2.1 Den SDI Agent verteilen... 3 2.2 Grundeinstellungen festlegen... 4 3. Softwareverteiler...

Mehr

18 Sichern und Wiederherstellen

18 Sichern und Wiederherstellen Leseprobe aus Access und SQL Server http://www.acciu.de/asqllesen 18 Sichern und Wiederherstellen Die Sicherungsstrategie einer reinen Access-Lösung ist schnell besprochen: Bei einer einzigen Datenbank

Mehr

Schnelleinstieg SQL Server 2012

Schnelleinstieg SQL Server 2012 Galileo Computing Schnelleinstieg SQL Server 2012 Inklusive zahlreicher Praxisworkshops Backup, Server-Sicherheit, Skalierbarkeit, Performance-Tuning, Troubleshooting, BI, T-SQL u.v.m. von Daniel Caesar,

Mehr

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Whitepaper. Produkt: combit Relationship Manager / address manager. FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren combit GmbH Untere Laube 30 78462 Konstanz Whitepaper Produkt: combit Relationship Manager / address manager FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren FILESTREAM für Microsoft SQL Server aktivieren

Mehr