Allgemeine Lieferantenvorschriften

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Allgemeine Lieferantenvorschriften"

Transkript

1 Allgemeine Lieferantenvorschriften Herausgeber: Verpackungsmanagement Standort Speyer Erstellt: SI-SL Datum: Geprüft: SI-SP/Sawatzky; SI-KP/Burkhard; SI-FM/Lange Datum: Freigabe: SI-FM3 / Taller Datum: Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 1 von 11

2 Inhaltsverzeichnis 1 Zweck und Anwendungsbereich 2 Verpackungshinweise 3 Technische Verpackungsdaten 4 Begleitdokumente 5 Direktbelieferung 6 Sonstiges 7 Anlagen Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 2 von 11

3 1. Zweck und Anwendungsbereich Die Verpackungsvorschrift gilt für sämtliche Bau- und Komponententeile, welche bei MANN+HUMMEL GMBH im Werk Speyer angeliefert werden. Alle Verpackungen sind so auszulegen, dass MANN+HUMMEL mit qualitativ guten Teilen beliefert wird. 2. Verpackungshinweise MANN+HUMMEL setzt in Europa bevorzugt Mehrweg-Ladungsträger aus stofflich verwertbaren Materialien ein. Zielsetzung ist die durchgängige Gestaltung der logistischen Kette sowie die partnerschaftliche Nutzung der damit verbundenen Rationalisierungspotenziale. Darüber hinaus handelt MANN+HUMMEL gemeinsam mit den Lieferanten nach dem ökologischen Grundsatz Vermeidung vor Verminderung vor stofflicher Verwertung und leistet somit einen konsequenten Beitrag zur Abfallvermeidung. Der Lieferant ist für eine transport- und handlinggerechte Verpackung verantwortlich, dabei ist folgendes zu gewährleisten: - keine beschädigten Teile bei Anlieferung - korrekte Identifikation durch standardisierte und genormte Label - problemlose Entladung durch Stapler - problemloser Transport mit Hubwagen - Stabilität und Stapelfähigkeit der Verpackung - Optimale Raumausnutzung - Einhaltung der Belieferfrequenz - Günstige Teileentnahme / Optimales Handling im Fertigungsprozess Bereits bei der Angebotsabgabe legt der Lieferant unter Einhaltung der M+H die Verpackung und die Füllmenge fest. Diese Festlegung kann im Bedarfsfall jederzeit durch MANN+HUMMEL geändert werden. Abweichungen davon sind in begründeten Fällen (z.b. Ausweichverpackungen bei Serienanläufen, außerordentlichen Vorläufen) mit MANN+HUMMEL rechtzeitig abzustimmen. Ein entsprechender Vermerk ( Ausweichverpackung ) ist im Lieferschein einzutragen. Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 3 von 11

4 3. Technische Verpackungsdaten 3.1 Einwegverpackungen - Kartonumrandung / Karton - Holzverpackung mit IPPC Kennzeichnung - Einwegpaletten mit IPPC Kennzeichnung Beispiele: EW-Kartonumrandung auf Palette (mit IPPC-Kennzeichnung) Länge x Breite x Höhe oder 1200 mm x 800 mm x max mm 1200 mm x 1000 mm x max. 1000mm EW-Palette mit IPPC-Kennzeichnung Länge x Breite oder 1200 mm x 800 mm 1200 mm x 1000 mm EW-Karton ohne Palette Länge x Breite 15 kg max mm x max.1000 mm Holzverpackung mit Palette (mit IPPC-Kennzeichnung) Länge x Breite x Höhe oder 1200 mm x 800 mm x max mm 1200 mm x 1000 mm x max mm Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 4 von 11

5 3.2 Mehrwegverpackungen - DB-Paletten - DB-Gitter - M+H-Gitter - M+H-Mehrwegkarton Beispiele: DB - Palette Tauschfähig nach EPAL Länge x Breite 1200 mm x 800 mm DB - Gitterbox Tauschfähig nach EPAL Länge x Breite x Höhe 1240 mm x 835 mm x 970 mm M+H Gitterbox VP Länge x Breite x Höhe 1000 mm x 800 mm x 965 mm M+H Mehrwegkarton VP (nur für Kunststoffteile) Lange x Breite x Höhe 200 kg 1200 mm x 800 mm x 800 mm Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 5 von 11

6 3.3 Abmessungen und Gewicht - Packstücklänge: max mm - Packstückbreite: 800 mm oder max mm - Packstückhöhe: max mm einschließlich Palette (in Ausnahmefällen bis 2000 mm nach Rücksprache) - Packstückgewicht: das max. Füllgewicht der eingesetzten Verpackung muss eingehalten werden, jedoch darf das Gesamtgewicht von inklusive Palette nicht überschritten werden. 3.4 Stapelfähigkeit / Transport - 4-fach - Transport mit Hubwagen muss gewährleistet sein - Unterfahrhöhe min. 100 mm - Packstücke mit einem Gewicht von mehr als 15 kg müssen unterfahrbar sein. 3.5 Besonderheiten Zugelassen sind: - Packstücke umreift mit PVC oder Stahlbänder - Kantenschutz bei Bedarf - Packstücke aus Übersee, die aus Transportschutzgründen mit Folie eingeschrumpft oder gestretcht sind. Nicht zugelassen sind: - Verschiedene Artikel pro Ladeträger - Packstücke die mit Folie eingeschrumpft oder gestretcht sind. - Packstücke die mit einer Schweißnaht verschlossen sind. - Bauteile die nach oben über eine Gitterbox hinausragen (die Gewährleistung der Stapelfähigkeit muss gegeben sein). Sonstiges: - Materialkombinationen (z.b. Eisenklammern, Nägel in Holz) sind auf ein Minimum zu beschränken und müssen nach Gebrauch einfach entfernbar sein. - Entsprechend den gesetzlichen Vorschriften müssen Gefahrgüter bzw. Gefahrstoffe gekennzeichnet sein. - Ohne bestehende Sondervereinbarung zwischen dem Lieferanten und MANN+HUMMEL erfolgt grundsätzlich keine Verpackungsrücksendung. Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 6 von 11

7 4. Begleitdokumente Die Ware muss mit genormten Warenanhänger gekennzeichnet sein und wird nur unter Vorbehalt angenommen. Alle Dokumente sowie Etiketten müssen in Deutsch oder Englisch ausgeführt sein. 4.1 Warenanhänger Die Ware ist mit genormten (nach VDA-Empfehlung 4902), standardisierten und barcodefähigen Warenanhängern zu kennzeichnen, die trotz Transportbeanspruchung und Witterung auch am Anlieferort noch maschinell und visuell lesbar sind. Bei einem Gebinde sind alle Einzelpackstücke mit einem Warenanhänger zu kennzeichnen. In jedem Fall muss der Warenanhänger folgende Datenfelder enthalten: - M+H Sachnummer (sofern möglich auch als Barcode) - Benennung Bauteil - Anzahl und Positionsnummer Ladungsträger (z.b. 1 von 8). - Menge pro Ladungsträger - Gewicht - Versanddatum - Lieferantennummer oder Anschrift - M+H Bestellnummer - M+H Warenempfänger bzw. Abladestelle Eine Detailbeschreibung ist in der Anlage 1 hinterlegt: Bei fehlenden, unleserlichen oder unvollständig ausgefüllten Warenanhängern kann MANN+HUMMEL Mehraufwände dem Lieferanten belasten. Dies gilt ebenso bei Nichtentfernen alter Warenanhänger oder falscher Befestigung. Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 7 von 11

8 4.2 Lieferscheine Der Lieferant ist für die ordnungsgemäße Erstellung der Lieferpapiere gemäß DIN 4991 oder alternativ gemäß VDA 4912 verantwortlich. Der Lieferschein ist in doppelter Ausführung anzufertigen. Lieferscheine ohne Behälterangaben oder mit falschem Behälterbestand können nicht erfasst werden bzw. verursachen Schwierigkeiten bei der Warenannahme. Kann der Lieferant die Behälterangaben nicht auf dem Lieferschein angeben, ist ein separater Lieferschein zu erstellen. Der Lieferschein muss grundsätzlich deutlich sichtbar an der Ware angebracht sein. Lieferscheine dürfen sich auf keinen Fall in den Ladehilfsmitteln befinden oder über mehrere Ladehilfsmittel verteilt sein. Eine Detailbeschreibung ist in der Anlage 2 hinterlegt: Bei fehlenden oder unvollständigen Lieferpapieren kann MANN+HUMMEL die Annahme verweigern bzw. entstandene Mehraufwände in Rechnung stellen. Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 8 von 11

9 5. Direktbelieferung Handelt es sich um eine Direktbelieferung mit mehreren Abladestellen wird von MANN+HUMMEL die Abladereihenfolge festgelegt. Entstehen bei der Anlieferung durch Nichteinhaltung der Beladereihenfolge zusätzliche Entund Beladungen, behält sich MANN+HUMMEL das Recht vor, entstandene Mehraufwände dem Lieferanten zu belasten. Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 9 von 11

10 6. Sonstiges Es ist besonders darauf zu achten, dass die verpackten Bauteile durch eine stabile Umund Transportverpackung vor Schäden geschützt sind. Ist aus baulicher Gegebenheit die Einhaltung der Verpackungsvorschrift nicht möglich, kann eine Sondervereinbarung für die Verpackungen mit der entsprechenden Stelle bei MANN+HUMMEL Werk Speyer vereinbart werden. Eine Sondervereinbarung muss in jedem Fall vor der 1. Lieferung festgelegt werden. Ansprechpartner: Thomas Taller Verpackungsmanagement Abteilung SI-FM3 MANN+HUMMEL GMBH Brunckstrasse Speyer Telefon: +49 (6232) Fax: +49 (6232) Homepage: Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 10 von 11

11 7. Anlagen 7.1 Anlage 1, Warenanhänger 7.2 Anlage 2, Lieferschein Änderungsstand: 01 Änderungsdatum: / ta Seite 11 von 11

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT

ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT ANLIEFER- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT Richtlinie für Anlieferungen an die SET Power Systems GmbH 1 Zweck 2 2 Anwendungsbereich 2 3 Verpackungsrichtlinien 2 3.1 Verpackungsmaterialien 3 3.2 Maximale Gewichte

Mehr

Laufenberg GmbH Krefeld-Hüls

Laufenberg GmbH Krefeld-Hüls Allgemeine Anliefer- und Kennzeichnungsvorschriften Laufenberg GmbH Krefeld-Hüls Version September 2013 Der Geltungsbereich dieser Vorschriften bezieht sich auf alle Werke und Lieferanten der Fa. Laufenberg

Mehr

Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen Stand: Dezember 2011

Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen Stand: Dezember 2011 Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen Stand: Dezember 2011 I. Verpackungsvorschriften Grundsatz Diese Verpackungsvorschrift gilt für alle Lieferanten der Logocos AG. Die Verpackung ist nach ökologischen,

Mehr

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group

Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Verpackungs- und Anlieferungsbedingungen SCHMID Group Für sämtliche Lieferungen gelten neben der jeweiligen Bestellung und unseren Einkaufsbedingungen ausschließlich die nachstehenden Verpackungs- und

Mehr

Verpackungshandbuch. Stand: September 2013

Verpackungshandbuch. Stand: September 2013 Verpackungshandbuch Stand: September 2013 Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH Heinrich-Krone-Straße 10, D-48480 Spelle Tel. +49 (0) 5977-935-0 Fax: +49 (0) 5977-935-339 www.krone.de Änderungs-Historie KRONE

Mehr

Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen

Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen Verpackungsvorschriften und Anlieferbedingungen I. Verpackungsvorschriften I. Grundsatz Diese Verpackungsvorschrift gilt für alle Lieferanten der. Die Verpackung ist nach ökologischen, ökonomischen und

Mehr

Allgemeine Verpackungs- und Anliefervorschrift für Bleche. -Lieferanten-

Allgemeine Verpackungs- und Anliefervorschrift für Bleche. -Lieferanten- Allgemeine Verpackungs- und Anliefervorschrift für Bleche -Lieferanten- KUIPERS CNC-Blechtechnik GmbH & Co. KG Essener Straße 14 D-49716 Meppen Inhalt 1. Allgemeine Bedingungen 2 2. Versandpapiere 2 3.

Mehr

Logistik - Lastenheft. für. SGF Lieferanten

Logistik - Lastenheft. für. SGF Lieferanten Logistik - Lastenheft für SGF Lieferanten Vorschriften für die Verpackung, Kennzeichnung und Anlieferung von Zukaufteilen Logistik Lastenheft für SGF Lieferanten Seite 1 von 7 Stand März 2013 Inhalt Seite

Mehr

Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH

Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH Anlieferbedingungen und Dokumentenbedingungen (Auftragsbestätigung, Lieferschein und Rechnung) für Lieferanten der Stand: 15.10.2014 1 Inhaltsverzeichnis 1) Einführung Seite 3 2) Auftragsbestätigung Seite

Mehr

Allgemeine Verpackungsvorschrift der Harmonic Drive AG

Allgemeine Verpackungsvorschrift der Harmonic Drive AG Allgemeine Verpackungsvorschrift der Harmonic Drive AG 1. Allgemeines Die nachstehenden Richtlinien und Vorschriften zur Anlieferung von Waren an die Harmonic Drive AG bilden die Grundlage für unsere Geschäftsbedingungen

Mehr

Anliefer- und Verpackungsvorschrift

Anliefer- und Verpackungsvorschrift Anliefer- und Verpackungsvorschrift Richtlinie für Anlieferungen an die AVL List GmbH 1 Zweck... 2 2 Anwendungsbereich... 2 3 Verpackungsrichtlinien... 2 3.1 Verpackungsmaterialien... 3 3.2 Maximale Gewichte...

Mehr

Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt)

Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt) Verpackungs- und Lieferanweisung IBEDA GmbH & Co. KG (im folgenden IBEDA genannt) Inhaltsverzeichnis 1. Grundsätzliches 2. Zweck und Geltungsbereich 3. Allgemeine Anforderungen an die Verpackung 4. Spezifische

Mehr

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching

VERPACKUNGSHANDBUCH. für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching VERPACKUNGSHANDBUCH für Sendungen in Mehrwegverpackungen an die Voith Turbo GmbH & Co.KG Schleißheimer Str. 101, 85748 Garching Um eine effektive Handhabung der grossen Gütermengen zu ermöglichen, die

Mehr

Anlieferungsrichtlinien

Anlieferungsrichtlinien Anlieferungsrichtlinien Stand: 01.03.2012 AXRO Bürokommunikation Distribution Import Export GmbH Schnackenburgallee 183-201 D-22525 Hamburg Tel.: +(49) 40 54 711-0 Fax: +(49) 40 54 711-711 Mail: axro@axro.de

Mehr

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913 Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913 Wichtiger Hinweis: Die Übertragung von Lieferschein- und Transportdaten nach VDA 4913 wird von ANDREAS STIHL AG & Co. G vorläufig weiterhin

Mehr

Verpackungshandbuch für Lieferanten

Verpackungshandbuch für Lieferanten Verpackungshandbuch für Lieferanten Ersteller: Alois Schneider (Leitung Logistik), 13.03.2015 Dokumentenfreigabe Abteilung Freigabedatum Verantwortlicher QS Einkauf F&E Änderungshistorie Rev. Grund der

Mehr

Verpackungshandbuch der Firma Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG

Verpackungshandbuch der Firma Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG Verpackungshandbuch der Firma Truma Gerätetechnik GmbH & Co. KG - im folgenden Truma genannt - 1. Allgemein Um den steigenden Anforderungen unserer Kunden an Qualität und Flexibilität auch in Zukunft gerecht

Mehr

Logistikhandbuch Kaufteile Motorsysteme

Logistikhandbuch Kaufteile Motorsysteme Logistikhandbuch Kaufteile Motorsysteme Stand: 09 / 2010 Seite 1 1. Einleitung 2. Verpackungsanforderungen 3. Verpackungskonditionen 4. Etikettierung 5. Abmessung und Aufbau der Ladeeinheiten 6. Verpackungsmaterial

Mehr

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig )

Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) Ergänzung VDA 4902 ( Warenanhänger barcode-fähig ) I_Ergänzung_VDA4902_2007_09_11.doc Seite 1 von 9 Inhaltsverzeichnis 1 VDA-Warenanhänger...3 1.1 Kennzeichnung der Behälter mit dem VDA-Warenanhänger...3

Mehr

Anliefer- und Verpackungsvorschrift

Anliefer- und Verpackungsvorschrift TIWO - Rev 1 v. 11.04.2018 Anliefer- und Verpackungsvorschrift Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich...2 2 Annahmezeiten...2 3 Materiallieferung / Schutz vor Beschädigungen...2 4 Lieferschein...3 5 Kennzeichnung

Mehr

Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe

Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe Seite 1/6 Allgemeine Anliefervorschrift für Lieferanten der IMO Unternehmensgruppe Die Anliefervorschrift ist unabhängig von den vereinbarten Lieferkonditionen gültig und Bestandteil des Vertrages, sofern

Mehr

Liefervorgaben für das Zentrallager EGU Elektro Großhandels Union Rhein-Ruhr GmbH & Co. KG Heßlingsweg Dortmund. Version 1.

Liefervorgaben für das Zentrallager EGU Elektro Großhandels Union Rhein-Ruhr GmbH & Co. KG Heßlingsweg Dortmund. Version 1. für das Zentrallager EGU Elektro Großhandels Union Rhein-Ruhr GmbH & Co. KG Heßlingsweg 44 44309 Dortmund Version 1.00 gültig ab 1.9.2016 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 2 2. Warenannahme... 2 3. Avisierungen:...

Mehr

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009)

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009) Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 05/2009) Lieferant: Gesprächspartner: 1. Etikettierung Die Ware muss nach unseren Vorgaben etikettiert sein. Das Etikett hat folgende Angaben

Mehr

Lieferantenrichtlinie für Standort Medienallee 26, Unterföhring

Lieferantenrichtlinie für Standort Medienallee 26, Unterföhring für Standort Medienallee 26, 85774 Unterföhring Version 1.1 13.05.2015 Inhalt 1 ALLGEMEINES... 3 1.1 GÜLTIGKEIT... 3 1.2 ANSPRECHPARTNER... 3 2 AVISANFORDERUNGEN... 4 3 VERPACKUNG & ANLIEFERUNG... 4 3.1

Mehr

Ein. ternehmen der Wessels + Müller AG Verpackungsvorschriften Stand Mai 2014

Ein. ternehmen der Wessels + Müller AG Verpackungsvorschriften Stand Mai 2014 Ein ternehmen der Wessels + Müller AG Verpackungsvorschriften Stand Mai 2014 1. Geltungsbereich: Die nachstehenden Verpackungsvorschriften sind unabhängig von der vereinbarten Lieferkondition gültig und

Mehr

ELECTROSTAR Verpackungsrichtlinien (gültig ab 01.06.2008)

ELECTROSTAR Verpackungsrichtlinien (gültig ab 01.06.2008) QS / Fel 20.2.08 Vorwort 2 1. Verpackungsgrundsätze 3 1.1. Allgemeine Verpackungsanforderungen 3 1.2. Art der Verpackung 3 1.3. Wiederverwertung / Recycling der Verpackung 4 1.4. Verpackungsgrößen 4 1.5.

Mehr

L O G I S T I K "Anliefer-Vorschriften für Lieferanten"

L O G I S T I K Anliefer-Vorschriften für Lieferanten L O G I S T I K "Anliefer-Vorschriften für Lieferanten" Boschstraße 37 4601 Wels Austria Ersteller: Kellner & Kunz AG - Ing. Armin Schneeberger Stand: 07.02.2013 Inhalt 1 Anforderung "Lieferanten-Lieferschein"...

Mehr

Transportvorschriften

Transportvorschriften 1. Grundsätzliches: Die nachstehenden Transport- und Verpackungsvorschriften sind unabhängig von der vereinbarten Lieferkondition Bestandteil unserer Einkaufsbedingungen. 1.1 Alle Lieferungen an unser

Mehr

Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten

Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten Lieferantenhandbuch Hinweis an unsere Lieferanten Stand: 22. August 2011 1. Allgemeines Die Hofbrauhaus Wolters GmbH ist eine Privatbrauerei, die als regional geprägtes Unternehmen ihre Bierspezialitäten

Mehr

Logistics. Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen. DB SCHENKERsystem fix day

Logistics. Nutzungsbedingungen. Nutzungsbedingungen. DB SCHENKERsystem fix day Logistics Nutzungsbedingungen Nutzungsbedingungen DB SCHENKERsystem fix day Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeiner Leistungsumfang/Geltungsbereich 3 2. Zusatzleistungen, die in Verbindung mit dem Produkt angeboten

Mehr

BU Gas, Standort Mainz

BU Gas, Standort Mainz Verpackungs-/Anlieferungsvorschriften für die Elster GmbH BU Gas, Standort Mainz Verpackungs- / Anlieferungsvorschriften Inhalt 1. Anlieferzeiten S. 2 2. Allgemeine Bedingungen für die Warenannahme/Versand

Mehr

Versand- und Transportvorschriften

Versand- und Transportvorschriften Versand- und Transportvorschriften LuK GmbH + Co. KG 77815 Bühl Stand: Juni/2011 1. Allgemeines / Geltungsbereich: Nachfolgende Versand- und Transportvorschriften sind Teil unserer Allgemeinen Einkaufsbedingungen

Mehr

L:\PCP\PRO\int\Lieferanten\_Verpackungsverordnung\Allgemeine Verpackungsverordnung_1501.docx

L:\PCP\PRO\int\Lieferanten\_Verpackungsverordnung\Allgemeine Verpackungsverordnung_1501.docx L:\PCP\PRO\int\Lieferanten\_Verpackungsverordnung\Allgemeine Verpackungsverordnung_1501.docx Allgemeine Verpackungsverordnung für Lieferanten Stand: Version gültig ab 01.01.2015 Inhaltsverzeichnis Präambel...

Mehr

Transport- und Verpackungsvorschriften Ludwig Beck AG München

Transport- und Verpackungsvorschriften Ludwig Beck AG München 1. GRUNDSÄTZLICHES Gültigkeit Die Ihnen vorliegenden Transport- und Verpackungsvorschriften (T+V) sind gültig für alle Kaufverträge der LUDWIG BECK AG. Die T+V sind in ihrer jeweils aktuellen Form Bestandteil

Mehr

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 01/2016)

Anliefervorschriften der zentralen Materialwirtschaft (Stand: 01/2016) Lieferant: Gesprächspartner: 1. Etikettierung Das Etikett der Produktverpackung hat folgende Angaben zu enthalten: Artikelbezeichnung im Klartext / DIN / ISO - Bezeichnung DIN / ISO - Nr. / Zeichnungsnummer

Mehr

Allgemeine Verpackungs- und Anliefervorschrift

Allgemeine Verpackungs- und Anliefervorschrift Allgemeine Verpackungs- und Ziel der Vorschrift Die Vorschrift verfolgt das Ziel grundlegende Hinweise zur Anlieferung von Materialien zu definieren und damit einen einheitlichen Qualitätsstandard zu erreichen.

Mehr

Versand und Verpackungsvorschrift

Versand und Verpackungsvorschrift Versand und Verpackungsvorschrift Stand 02/2014 Inhaltsverzeichnis 1. PRÄAMBEL... 2 2. BEGRIFFE... 2 3. VERPACKUNGSRICHTLINIEN... 2 3.1 GRUNDLEGENDE VERPACKUNGSRICHTLINIEN... 2 3.2 VERPACKUNGSBEDINGUNGEN...

Mehr

Verpackungsvorschrift für Kartonage und Langgut

Verpackungsvorschrift für Kartonage und Langgut 1 Zweck Einheitliche Verpackung für alle Artikel, die in Kartonagen verpackt und auf Einweg- und Euro-Paletten und/oder Langgutpaletten angeliefert werden. 2 Geltungsbereich Für alle Zulieferer der aluplast

Mehr

: VORSCHRIFT ZU VERPACKUNG, KONSERVIERUNG UND ERSTELLUNG VON DOKUMENTEN BEI LIEFERUNGEN AN SCHOTTEL. : Lieferungen an SCHOTTEL

: VORSCHRIFT ZU VERPACKUNG, KONSERVIERUNG UND ERSTELLUNG VON DOKUMENTEN BEI LIEFERUNGEN AN SCHOTTEL. : Lieferungen an SCHOTTEL Titel : Grundlagen :./. Geltungsbereich Mitgeltende Vorschriften : Lieferungen an SCHOTTEL : Beschaffungsdokumente Ersetzte Vorschriften : SNQ-304 REV- (Erstausgabe 15.01.2009) Hinweise :./. Anlagen :./.

Mehr

Logistikleitfaden. A1 Telekom Austria AG. Vers. 01.09. 2015. Seite 1 von 8

Logistikleitfaden. A1 Telekom Austria AG. Vers. 01.09. 2015. Seite 1 von 8 Logistikleitfaden A1 Telekom Austria AG Vers. 01.09. 2015 Seite 1 von 8 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 3 2. Materialstammdaten 3 3. Anlieferbedingungen 4 3.1. Geltungsbereich 4 3.2. Zentrallagerstandorte

Mehr

Mitgeltende Unterlage

Mitgeltende Unterlage 19.07.2012 01.08.2012 1 von 7 Empfänger Lieferanten von Miele & Cie. KG / Werk Lehrte Referenz Managementsystem Werk Lehrte Autor (STKZ/FKZ/Name) LE/QM/Bartels Titel Leitfaden zur Bemusterung durch Lieferanten

Mehr

Verpackungsrichtlinie kontinental

Verpackungsrichtlinie kontinental ID801000 Version1 27.02.2013 Inhalt 2.1 2.2 2.3 Mehrwegtransportverpackung Lieferanteneigene Transportverpackung und Ladungsträger und Ladungsträger von SMA 2.4 Einwegtransportverpackung... 3 2.5 Kennzeichnung

Mehr

Inhalt 1. Geltungsbereich 2. Grundsatz

Inhalt 1. Geltungsbereich 2. Grundsatz Richtlinie für Anlieferungen an den Firmenstandorten: Inhalt 1. Geltungsbereich 2. Grundsatz ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH Zentrallager 003 Industriestr. 7 D - 65779 Kelkheim ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH

Mehr

Handbuch für die standardisierte Warenanlieferung der Aspöck Systems GmbH

Handbuch für die standardisierte Warenanlieferung der Aspöck Systems GmbH Handbuch für die standardisierte Warenanlieferung der Aspöck Systems GmbH QW 092.00 - Ausgabe 02 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Abbildungsverzeichnis... 3 3. Ladungsträger... 4 3.1.

Mehr

Gültig für den Standort Witten + Schwerte / Division I

Gültig für den Standort Witten + Schwerte / Division I Gültig für den Standort Witten + Schwerte / Division I 06.04.2016 1. Notwendige Dokumentation bei Warenanlieferung Sämtliche Dokumente (Lieferschein 2-fach, Ladungsträgerbegleitschein, etc.) sind in einem

Mehr

Versand- und Verpackungsvorschrift allgemein

Versand- und Verpackungsvorschrift allgemein 1. Ziel und Anwendungsbereich der Verpackungsvorschrift Durch diese einfache, gut verständliche und praxisorientierte Versand- und Verpackungsvorschrift wollen wir allen Lieferanten unsere Anforderungen

Mehr

Gültig für den Standort Passau/ Division I

Gültig für den Standort Passau/ Division I Gültig für den Standort Passau/ Division I 1. Notwendige Dokumentation bei Warenanlieferung Sämtliche Dokumente (Lieferschein 2-fach, Ladungsträgerbegleitschein, etc.) sind in einem verschlossenen Kuvert

Mehr

Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten

Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten Transport und Verpackungsvorschriften für Lieferanten LEANTECHNIK AG Im Lipperfeld 7c 46047 Oberhausen Amtsgericht Duisburg, HRB-NR.: 16955 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines 2 Versand- und Transportdetails

Mehr

LOGISTIKRICHTLINIEN. Verpackung und Etikettierung. Stand Lennard Hofmann/ LIL

LOGISTIKRICHTLINIEN. Verpackung und Etikettierung. Stand Lennard Hofmann/ LIL Verpackung und Etikettierung Stand 14.08.2017 Lennard Hofmann/ LIL Inhaltsverzeichnis 1. Zweck und Anwendungsbereich 2. Warenannahme 3. Verpackungshinweise 4. Verpackungsmittel 5. Verpackungssicherung

Mehr

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913. Inhaltsverzeichnis. Lieferschein- und Transportdaten im VDA-Format 4913

Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913. Inhaltsverzeichnis. Lieferschein- und Transportdaten im VDA-Format 4913 Übertragung von Lieferschein und Transportdaten im VDA-Format 4913 Inhaltsverzeichnis 1 Einführung... 2 2 Satzarten... 2 3 Beschreibungen der einzelnen DFÜ-Satzarten... 3 3.1 Satzart 711 (Vorsatz Lieferschein-

Mehr

Verpackungs- und Versandrichtlinien Lieferanten und Kunden Stand: 25.08.2015

Verpackungs- und Versandrichtlinien Lieferanten und Kunden Stand: 25.08.2015 Verpackungs- und Versandrichtlinien Lieferanten und Kunden Stand: 25.08.2015 Ziel Diese Richtlinie bezweckt das ordnungsgemäße Verpacken sowie die Vermeidung von Korrosion an den Waren, sowie die Auswirkungen

Mehr

Verpackungshandbuch für Lieferanten

Verpackungshandbuch für Lieferanten für Lieferanten Anlieferungen an Voith Turbo Heidenheim (Marktbereich Schiene) Version 003/09.2015, 18.09.2015 Verpackungsanweisung für Anlieferungen an VTA in Heidenheim und Mergelstetten. Gültig für

Mehr

Logistikrichtlinie für Lieferanten

Logistikrichtlinie für Lieferanten Logistikrichtlinie für Lieferanten Voith Turbo GmbH & Co. KG Voithstraße 1 74564 Crailsheim, Germany Tel.: +49 7951 32-1544 Fax: +49 7951 32-238 VTCR.Leitstand-WE@voith.com www.voithturbo.de Verfasser:

Mehr

Logistic Commitment für Lieferanten / LC1

Logistic Commitment für Lieferanten / LC1 Logistic Commitment für Lieferanten / LC1 Inhaltsverzeichnis Kapitel Seite 1 Zweck und Umfang 3 2 Ordering 3 2.1 Konzepte 3 2.1.1 Lieferabruf 3 2.1.2 JIT-Feinabruf 3 2.1.3 Vendor Managed Inventory (VMI)

Mehr

VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN FÜR MANN FILTER

VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN FÜR MANN FILTER VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN FÜR MANN FILTER (Stand Januar 2007) Inhalt: 1. Paletten. 2 2. Palettenkennzeichnung... 4 3. Sammelverpackungen 4 a) Luftfilter/Innenraumfilter.. 4 b) Wechselfilter/Ölfilterpatronen/Kraftstofffilter

Mehr

Allgemeine Verpackungsvorschrift. der. Glen Dimplex Deutschland GmbH (kurz: GDD)

Allgemeine Verpackungsvorschrift. der. Glen Dimplex Deutschland GmbH (kurz: GDD) Allgemeine Verpackungsvorschrift der Glen Dimplex Deutschland GmbH (kurz: GDD) Stand: 01.10.2010 Materialwirtschaft / Einkauf 1 von 15 I N H A L T S V E R Z E I C H N I S Seite Inhaltsverzeichnis 2 1.

Mehr

Integriertes Managementsystem

Integriertes Managementsystem Produktrealisierung Kapitel 7 Seite 1/6 Anliefervorschriften der Telegärtner Karl Gärtner GmbH Zweck & Anwendungsbereich Diese Richtlinie dient der Vermittlung aller Anforderungen bezüglich Anlieferungs-

Mehr

FO Versandvorschriften 2018

FO Versandvorschriften 2018 IMS - IGP Management System FO241.04 Versandvorschriften 2018 Inhalt 1. Allgemeines... 2 2. Anlieferadresse... 2 3. Paketsendungen... 2 4. Verzollungen... 2 5. Erforderliche Zollpapiere... 4 6. Versand

Mehr

Festool GmbH. Verpackungshandbuch. für die Standorte Wendlingen, Neidlingen, Illertissen, Česká Lípa

Festool GmbH. Verpackungshandbuch. für die Standorte Wendlingen, Neidlingen, Illertissen, Česká Lípa Festool GmbH Verpackungshandbuch für die Standorte Wendlingen, Neidlingen, Illertissen, Česká Lípa Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 2 Ziel des Handbuches... 3 3 Geltungsbereich... 3 4 Begriffe...

Mehr

Einkaufsbedingungen Einkaufsbedingungen

Einkaufsbedingungen Einkaufsbedingungen Seite 1 von 6 müssen eingeführt werden, um die Ziele eines effektiven Risikomanagementsystems zu erfüllen. Seite 2 von 6 der Firma Baumann GmbH I. Allgemeines Diese gelten für alle Bestellungen unseres

Mehr

QUALITÄTSMANAGEMENT - HANDBUCH Verpackungsvorschrift für Lieferanten der Fa. B&S GmbH (Käufer)QMH Layout Hochformat

QUALITÄTSMANAGEMENT - HANDBUCH Verpackungsvorschrift für Lieferanten der Fa. B&S GmbH (Käufer)QMH Layout Hochformat für Lieferanten der Fa. B&S GmbH für Lieferanten der B&S Metallbe- und verarbeitungs GmbH nachfolgend Käufer genannt 1.) Verantwortlichkeiten Die Verpackungsfestlegung erfolgt grundsätzlich durch den Lieferanten,

Mehr

B&R-Liefervorschrift für die Anlieferung von Waren Version 02

B&R-Liefervorschrift für die Anlieferung von Waren Version 02 B&R-Liefervorschrift für die Anlieferung von Waren Version 02 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Kurzzusammenfassung... 3 2 Geltungsbereich... 3 3 Begriffsdefinitionen... 3 3.1 Lieferung... 3 3.2 Lieferposition...

Mehr

Arbeitsanweisung Liefervorschrift

Arbeitsanweisung Liefervorschrift Arbeitsanweisung Liefervorschrift Liefervorschrift für ESCHA Kartonagen Inhalt 1. Ziel Zweck 2. Geltungsbereich 3. Liefertermin und Lieferverzug 4. Lieferaufmachung 5. Palettierung 6. Lieferschein und

Mehr

LIEFERANTENHANDBUCH. - Hinweise an unsere Lieferanten - Lieferanten sind Partner, die Produkte herstellen und garantieren, dass die Produkte

LIEFERANTENHANDBUCH. - Hinweise an unsere Lieferanten - Lieferanten sind Partner, die Produkte herstellen und garantieren, dass die Produkte LIEFERANTENHANDBUCH - Hinweise an unsere Lieferanten - A) Lieferanten: Lieferanten sind Partner, die Produkte herstellen und garantieren, dass die Produkte - nicht im Widerspruch zu gesetzlichen Vorschriften

Mehr

Allgemeine Verpackungsanweisung für Lieferanten der Firma Curtiss-Wright Antriebstechnik GmbH

Allgemeine Verpackungsanweisung für Lieferanten der Firma Curtiss-Wright Antriebstechnik GmbH Benennung / Title Allg. Verpackungsanweisung für Lieferanten Dokumentart / Type of Document ** ** Datum / Date: Name / Name: Ersteller / Author: 10.04.2017 TLE Freigabe / Release: 25.04.2017 e Verpackungsanweisung

Mehr

ANLIEFERVORSCHRIFTEN AA Vers.001 / Stand Lieferanschriften. Logistik-Center: Hausanschrift:

ANLIEFERVORSCHRIFTEN AA Vers.001 / Stand Lieferanschriften. Logistik-Center: Hausanschrift: 1. Lieferanschriften Hausanschrift: Gebr. FALLER GmbH Kreuzstraße 9 D-78148 Gütenbach Tel.: +49 7723 651 0 Fax: +49 7723 651 161 Logistik-Center: Koch, Neff & Volckmar GmbH KNO Logistik James-Watt-Straße

Mehr

Allgemeine Verpackungs- und Liefervorschrift für WIKA Alexander Wiegand SE & Co KG

Allgemeine Verpackungs- und Liefervorschrift für WIKA Alexander Wiegand SE & Co KG 1 Geltungsbereich und Zweck Diese Verpackungs- und Liefervorschrift gilt ab sofort für alle Lieferungen an die unter Punkt 2 genannten WIKA-Werke. Durch werksspezifische Logistikkonzepte kann diese Vorschrift

Mehr

Logistikhandbuch für Lieferanten. Vorschriften für die Verpackung und Anlieferung von Zukaufteilen

Logistikhandbuch für Lieferanten. Vorschriften für die Verpackung und Anlieferung von Zukaufteilen Logistikhandbuch für Lieferanten Vorschriften für die Verpackung und Anlieferung von Zukaufteilen Stand: Mai 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Zweck und Anwendungsbereich... 3 2 Verpackungsanforderungen... 4 2.1

Mehr

SCA_00844.docx Procedure Versand- und Verpackungsvorschrift

SCA_00844.docx Procedure Versand- und Verpackungsvorschrift SCA_00844.docx Procedure Versand- und Verpackungsvorschrift Allgemeine Versand- und Verpackungsvorschrift für Lieferanten der SCA Schucker GmbH & Co.KG 1. Ziel der allgemeinen Versand- und Verpackungsvorschrift

Mehr

Allgemeine VERSAND- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN für Lieferanten der NEOPERL GmbH

Allgemeine VERSAND- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN für Lieferanten der NEOPERL GmbH Allgemeine VERSAND- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFTEN für Lieferanten der NEOPERL GmbH 1. Ziel der Allgemeinen VERSAND- UND VERPACKUNGSVORSCHRIFT Durch diese Versand- und Verpackungsvorschrift wollen wir allen

Mehr

Warenanlieferungsrichtlinien

Warenanlieferungsrichtlinien Warenanlieferungsrichtlinien Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir bewegen gemeinsam Produkte und bitten um Ihre Kooperation. Zur reibungslosen Bearbeitung Ihrer Lieferungen stehen ein erfahrenes

Mehr

1 Zweck der Erstbemusterung. 2 Definitionen. 3 Durchführung von Bemusterungen

1 Zweck der Erstbemusterung. 2 Definitionen. 3 Durchführung von Bemusterungen 1 Zweck der Erstbemusterung Die Erstbemusterung soll vor Serienbeginn und damit Eingehen einer Lieferverbindung den Nachweis erbringen, dass die vereinbarten Qualitätsforderungen zuverlässig erfüllt werden.

Mehr

Logistik-Richtlinie. Michael Trautmann Stv. Ltg. Logistik Klaudija Cogelja Stv. Ltg. Logistik Adelin More Teamleiter Logistik

Logistik-Richtlinie. Michael Trautmann Stv. Ltg. Logistik Klaudija Cogelja Stv. Ltg. Logistik Adelin More Teamleiter Logistik Logistik-Richtlinie Oechsler AG Oechsler AG S. C. Schneider & Oechsler International s.r.l. Matthias-Oechsler-Straße 9 Dettenheimer Straße 20 Strada Iancu Jianu nr. 25/J 91522 Ansbach 91781 Weißenburg

Mehr

Technischer Leitfaden - Anliefer- und Verpackungsrichtlinien

Technischer Leitfaden - Anliefer- und Verpackungsrichtlinien Logistik + Informatik GmbH Neustädter Straße 21 92711 Parkstein Tel.: +49 / (0) 96 02 / 6 00-0 Fax: +49 / (0) 96 02 / 6 00-2 11 Email: INFO@WITRON.DE Technischer Leitfaden - Anliefer- und Verpackungsrichtlinien

Mehr

Europalettenqualität

Europalettenqualität Dr. R. Pfleger GmbH A Europalettenqualität Zweck : Definition der Toleranzgrenzen für Annahme oder Annahmeverweigerung bei der Anlieferung von Epal Europaletten (Tauschpaletten). Definition von Qualitätsklasse

Mehr

Adressierung Spezifikation für Zeitungsbeilagen

Adressierung Spezifikation für Zeitungsbeilagen Spezifikation für Zeitungsbeilagen Allgemeines Aufträge für Beilagen werden erst nach Vorlage des verbindlichen Musters oder Blindmusters durch das Druckzentrum Bern beurteilt und genehmigt. Spätestens

Mehr

Allgemeine Versand und Verpackungsvorschrift für Lieferanten der Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG. 1 Präambel

Allgemeine Versand und Verpackungsvorschrift für Lieferanten der Albert Handtmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG. 1 Präambel Stand: 01.03.2017 1 Präambel Der Lieferant hat für den Wareneingangsprozess eine Schlüsselfunktion, da die logistische Qualität von Warenanlieferungen und den dazugehörigen Daten vom Lieferanten bestimmt

Mehr

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006

Lieferbedingungen CEMTEC-SPEC0006 Nombre l Documento: Lieferbedingungen CEMTEC Cement and Mining Technology GmbH Ennshafenstraße 40 A-4470 Enns Austria Tel: (+43) 7223 / 3 620-0 Fax: (+43) 7223 / 3 620-333 e-mail info@cemtec.at 1 Nombre

Mehr

Technische Liefer- und Bezugsbedingungen (TLB)

Technische Liefer- und Bezugsbedingungen (TLB) INHALT Geltungsbereich 1 Qualitätsspezifikation 2 Machbarkeiten 3 Kennzeichnung 4 Verpackung 5 Mengenprüfung 6 Beanstandung 7 Beilagen 8 Lieferadresse 9 GELTUNGSBEREICH Die TLB beinhalten die Qualitätsanforderung

Mehr

Behälter- und Verpackungsrichtlinien für Lieferanten

Behälter- und Verpackungsrichtlinien für Lieferanten Behälter- und Verpackungsrichtlinien für Lieferanten Gültig für alle Lieferungen an GPM GPM Geräte- und Pumpenbau Merbelsrod Dr. Eugen Schmidt GmbH Schwarzbacher Str. 28 D 98673 Merbelsrod Inhaltsverzeichnis

Mehr

Verpackungshandbuch. Stand: Juli 2016

Verpackungshandbuch. Stand: Juli 2016 Verpackungshandbuch Stand: Juli 2016 Maschinenfabrik Bernard KRONE GmbH & Co. KG Heinrich-Krone-Straße 10, D-48480 Spelle Tel. +49 (0) 5977-935-0 Fax: +49 (0) 5977-935-339 www.krone.de Änderungs-Historie

Mehr

Richtlinie für Lieferanten von Testo SE & Co. KGaA. Allgemeine Logistikrichtlinie für Lieferanten

Richtlinie für Lieferanten von Testo SE & Co. KGaA. Allgemeine Logistikrichtlinie für Lieferanten Titel Art Richtlinie für Lieferanten von Testo SE & Co. KGaA Geltungsbereich Für Lieferanten von Testo SE & Co. KGaA Version 1.0 Vertraulichkeit 1 Gültig ab 15.01.2018 Name Bereich Datum Erstellt Dominik

Mehr

L & G TECH Industriezerspanung

L & G TECH Industriezerspanung 1. Kundenverwaltung In diesem Programm werden alle Kunden und Lieferanten erfasst, es ist jedoch nur einem bestimmten Personenkreis möglich Daten zu erfassen oder ändern. Zum weiteren können sämtliche

Mehr

Freigegeben / Datum Beschreibung 00 Erstfassung PESC NOLU,

Freigegeben / Datum Beschreibung 00 Erstfassung PESC NOLU, Transport- & Verpackungsvorschriften Inhaltsverzeichnis: 1. Allgemeines... 1 2. Lieferschein... 2 3. Artikelkennzeichnung... 2 3.1. Beschriftungsort am Artikel... 2 4. Verpackung... 3 4.1. Tanks inkl.

Mehr

Anliefervorschriften

Anliefervorschriften EDC Juechen, Juli 2017 Seite 1 von 5 EUROPEAN DISTRIBUTION CENTER Jüchen Anliefervorschriften Inhaltsverzeichnis: 1. HAUSORDNUNG... 2 2. WARENANMAHME... 2 2.1 LIEFERTERMIN / LIEFERAVIS... 2 2.2 LKW-LADEVORSCHIFT...

Mehr

WARENANLIEFERUNG - ANLEITUNG ZUR VORGEHENSWEISE

WARENANLIEFERUNG - ANLEITUNG ZUR VORGEHENSWEISE WARENANLIEFERUNG - ANLEITUNG ZUR VORGEHENSWEISE BEI EVENTUELLEN UNREGELMÄSSIGKEITEN Wir versenden Ihre bestellte Ware ausschließlich als versichertes Paket. Sobald Sie den Empfang der Ware beim Zusteller

Mehr

Qualitätssicherungsvereinbarung

Qualitätssicherungsvereinbarung Anlage 6 zur MPA QS 14 Qualitätssicherungsvereinbarung zwischen Joseph Dresselhaus GmbH & Co. KG Dresselhaus International GmbH Zeppelinstraße 13, 32051 Herford mit deren Niederlassungen und Tochtergesellschaften.

Mehr

Technische Angaben für Zeitungsbeilagen

Technische Angaben für Zeitungsbeilagen Technische Angaben für Zeitungsbeilagen Allgemeines Aufträge für Beilagen werden erst nach Vorlage des verbindlichen Musters oder Blindmusters durch das Tamedia Druckzentrum Zürich beurteilt und genehmigt.

Mehr

Pflichten des Auftraggebers. der

Pflichten des Auftraggebers. der Pflichten des Auftraggebers Seite: Seite 1 von 5 der Seite: Seite 2 von 5 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines... 3 2. Leistungsangebot der units IMT... 3 3. Erforderliche Informationen, Dokumentationen und

Mehr

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS IN AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS IN AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS IN AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR UN3481 Gefahrgutklasse 9 AccuPower Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbh Pirchaeckerstrasse 27,

Mehr

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS MIT AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR

TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS MIT AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR TRANSPORT VON LI-IONEN BATTERIEN / AKKUPACKS MIT AUSRÜSTUNG VERPACKT IM STRASSENVERKEHR UN3481 Gefahrgutklasse 9 Verpackungsgruppe II AccuPower Forschungs-, Entwicklungs- und Vertriebsgesellschaft mbh

Mehr

Allgemeine Verpackungsrichtlinie

Allgemeine Verpackungsrichtlinie Stand Juni 2012 Allgemeine Verpackungsrichtlinie der MEDER AG Rolf Esslinger Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 2 2 Allgemeines... 2 3 Verpackungsanforderungen... 3 3.1 Allgemeines...

Mehr

Generelle Verpackungsrichtlinien für Lieferanten der Albert Handtmann Armaturenfabrik GmbH & Co. KG

Generelle Verpackungsrichtlinien für Lieferanten der Albert Handtmann Armaturenfabrik GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis 1 Ziel... 1 2 Lieferanschrift... 1 3 Warenannahmezeiten... 1 4 Verpackungsvorschriften... 2 4.1 Allgemeine Verpackungsanforderungen... 2 4.2 Spezifische Verpackungsanforderungen... 2

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

Abwicklungsdokument Transportrichtlinie Verpackungsmaterial

Abwicklungsdokument Transportrichtlinie Verpackungsmaterial Zum Verbleib beim Lieferanten Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung Seite 1 von 6 1. Grundsätzliches... 1 2. Begriffsbestimmung... 1 3. Kennzeichnung... 2 3.1. Gebindekennzeichnung... 2 3.2. Palettenkennzeichnung...

Mehr

Arbeitsanweisung Liefervorschrift

Arbeitsanweisung Liefervorschrift Arbeitsanweisung Liefervorschrift Liefervorschrift für Einzeladern / Drähte / Litzen Inhalt 1. Ziel Zweck 2. Geltungsbereich 3. Liefertermin und Lieferverzug 4. Lieferaufmachung 5. Palettierung 6. Lieferung,

Mehr

Lieferanforderungen der co.met GmbH

Lieferanforderungen der co.met GmbH Lieferanforderungen der co.met GmbH 1. Messtechnik ist je nach Ausprägung geeignet gegen den Eintritt von Fremdkörpern abzusichern. 2. Die Kennzeichnung von Messtechnik muss gemäß den der Zulassungsart

Mehr

Dokumentationsrichtlinie DOKU

Dokumentationsrichtlinie DOKU Unternehmensbereich Real Estate Management (FR) Daten und Dienste (FR/D) Dokumentationsrichtlinie DOKU Stand: 24. Januar 2012 Version: 2.03 Flughafen Hamburg GmbH 2012 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis...

Mehr

Information für MAHLE Behr Lieferanten zur Abwicklung des Behälterpoolsystems mit Mehrwegbehältern (KLT) 1 in Europa

Information für MAHLE Behr Lieferanten zur Abwicklung des Behälterpoolsystems mit Mehrwegbehältern (KLT) 1 in Europa Information für MAHLE Behr Lieferanten zur Abwicklung des Behälterpoolsystems mit Mehrwegbehältern (KLT) 1 in Europa Inhaltsverzeichnis: 1. Grundlagen 1.1 Allgemeine Informationen 1.2 Generelle Abwicklung

Mehr