Vogel des Monats. der Mäusebussard. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vogel des Monats. der Mäusebussard. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog."

Transkript

1 Vogel des Monats der Mäusebussard Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog

2 Der Mäusebussard ist einer der häufigsten Greifvögel und kommt in ganz Europa mit Ausnahme des äussersten Nordens vor. Greifvögel heissen diejenigen Vögel, die ihre lebende und oft schwierig zu fangende Beute mit den Fängen ergreifen, wegtragen und in der Regel zerteilen, also nicht ganz hinunterschlucken wie zum Beispiel Eulen. Hier bildet der Mäusebussard aber bereits eine Ausnahme. Es kann vorkommen, dass er eine Feldmaus unzerteilt hinunterschlingt. Die Adleraugen der Greifvögel sind sprichwörtlich, d.h. Greifvögel verfügen über ein Vielfaches an Sehzellen im Vergleich zum Menschen, sie besitzen einen Hakenschnabel, dolchartige Krallen und eine Tarnfärbung. Der Mäusebussard ist ein mittelgrosser Greifvogel, grösser als ein Falke, aber kleiner als ein Adler. Seine Flügelspannweite beträgt ca Meter. Das Gefieder ist variabel gemustert und kann von fast weiss bis dunkelbraun gefärbt sein. Über die Brust zieht sich ein oft helleres Band, das ihn wie mit einer breiten Halskette schmückt. Maeusebussard_CH 2

3 Die Hauptbeute des Mäusebussards besteht aus Feldmäusen, er frisst aber auch andere Kleinsäuger bis zur Grösse von jungen Feldhasen, Amphibien, Reptilien, Insekten, manchmal auch Aas. In der Brutperiode kann es vorkommen, dass er Nestlinge und eben flügge gewordene Jungvögel fängt. Werden Felder frisch gepflügt, kann man häufig beobachten, wie Mäusebussard, Rotmilan oder Möwen hinter der Pflugschar zu Fuss jagen, in diesem Fall meist Regenwürmer. Unverdauliche Nahrungsanteile werden als Gewölle ausgeschieden. Der Mäusebussard kommt in allen Lebensräumen vor, die mit Wald, Feldgehölzen oder Einzelbäumen durchsetzt sind. Man kann ihn also im Kulturland wie auch in den Bergen finden. Seine kreisenden Suchflüge sind legendär. Dabei hört man seinen Flugruf, der wie das Miauen einer Katze tönt. Wenn er am Boden mit seinen scharfen Augen ein Beutetier entdeckt hat, stürzt er sich im schrägen Gleitflug auf sein Opfer. Manchmal rüttelt er in der Luft, aber viel seltener als zum Beispiel der Turmfalke. Maeusebussard_CH 3

4 Gerne benützt er zur Jagd eine Sitzwarte wie einen Pfosten oder den Ast eines Baumes. Dieselben Sitzwarten nutzt er zur Verdauung und in Ruhephasen. Er sitzt häufig auf solchen Ansitzen entlang von Strassen und Autobahnen und holt sich überfahrene Tiere. Dabei wird er oft selber Opfer des Strassenverkehrs. Zur Brutzeit bevorzugt der Mäusebussard die Waldrandzone. Er baut sein Nest hoch in den Bäumen in einer Astgabel in Stammnähe, seine Lieblingsbrutbäume sind Fichten und Eichen. Ein Horst wird gewöhnlich mehrmals benützt. Es werden auch alte Krähen- oder Schwarzmilanhorste ausgebaut. Mäusebussarde sind in der Regel ab dem dritten Lebensjahr geschlechtsreif. Da sie sehr reviertreu sind, finden sich oft dieselben Partner wie in den vorangegangenen Jahren, sofern sie nicht sogar über die Wintermonate als Paar zusammengeblieben sind. Ab Februar vollziehen die Paare wunderbare Balzflüge, die Kreisen und Sturzflüge bis 40 m beinhalten. Ähnliche Flugspiele kann man auch im Herbst beobachten. Maeusebussard_CH 4

5 Der Bau eines neuen Nestes kann mehrere Wochen dauern, je nach Grösse des Baumaterials werden Zweige und Äste im Schnabel oder mit den Fängen transportiert. Ab Mitte März legt das Weibchen im Abstand von zwei bis drei Tagen jeweils eines von zwei bis drei, sehr selten auch vier, weisslichen, dunkel gezeichneten Eiern. Es bebrütet die Eier während 32 bis 36 Tagen und wird in dieser Zeit von seinem Partner mit Nahrung versorgt. In den ersten Tagen nach dem Schlüpfen werden die Jungen vom Weibchen warm gehalten und vor Wind und Regen geschützt. Das Männchen bringt Beutetiere ans Nest, das Weibchen zerteilt diese und hält sie den Jungen vor. Später tragen beide Altvögel Futter herbei. Maeusebussard_CH 5

6 Ab der vierten Woche lassen sich die Bettelrufe der Jungen gut vom Erdboden aus vernehmen. Sechs bis sieben Wochen bleiben die jungen Mäusebussarde im Nest, danach übernachten sie auf umliegenden Ästen. Gut sieben weitere Wochen bleiben die Vögel im Familienverband zusammen. Selbst Beute zu schlagen, ist ihnen zwar angeboren, sie müssen es aber kräftig üben. Der Mäusebussard wird vielfach wie der Rotmilan von Krähen verfolgt. Diese versuchen, ihn aus dem Revier zu vertreiben, obwohl er für Krähen keine Gefahr darstellt. Man nennt dieses Verhalten der Vögel gegeneinander hassen. Mäusebussarde sind Standvögel und Kurzstreckenzieher. Witterungsbedingte Zugbewegungen kommen zwischen Mitte November und Ende Januar regelmässig vor. Teilweise finden dabei spektakuläre Winterfluchten statt. Der Frühjahrszug setzt gewöhnlich ab Februar ein. Der Mäusebussard gilt in Europa als nicht gefährdet, nach wie vor gibt es aber Verluste durch Verfolgung, Vergiftung. Weitere Gefahren drohen an Strommasten, Freileitungen, im Strassenverkehr. Besonders gefährlich sind Windkraftanlagen. Bestandesschwankungen treten aufgrund von strenger Witterung im Winter auf und sind auch auf das Angebot an Kleinsäugern zurückzuführen. Maeusebussard_CH 6

7 Glossar Greifvögel Fänge Flügelspannweite Gefiederfarbe Gewölle Sitzwarte Nestlinge Gleitflug rütteln Brutrevier Horst hassen tagaktive fleischfressende Vögel, die ihre Beute mit den Fängen ergreifen, wegtragen und danach mit dem Schnabel zerteilen Krallenfüsse der Greifvögel die Entfernung zwischen den äusseren Spitzen der Flügel die Farbe des Gefieders, also der gesamten Federn eines Vogels unverdauliche Nahrungsreste, die von vielen Vögeln ausgewürgt werden erhöhte Position, von der aus ein Vogel einen besseren Überblick in der Umgebung hat junge Vögel, die nach dem Schlüpfen noch einige Zeit im elterlichen Nest verbringen, bis sie flügge (= flugfähig) sind Flug des Vogels ohne Flügelschlag mit ausgebreiteten Flügeln mit kurzen und sehr schnellen Flügelschlägen am gleichen Punkt in der Luft stehen das Gebiet um das Nest eines Tieres herum, das besonders gut vor anderen Tieren verteidigt wird Nest eines Greifvogels gegeneinander hassen nennt man das Verhalten von Vögeln, wenn sie sich gegen einen vermeintlichen Feind zusammenrotten Maeusebussard_CH 7

8 Mäusebussard-Rätsel 1 D 2 E 3 R 4M 5 Ä 6 U 7 S 8 E 9 B 10 U 11 S 12S 13 A 14 R 15 D 1. Alle Federn eines Vogels 2. die Entfernung zwischen den äusseren Spitzen der Flügel 3. Vögel sind keine des Mäusebussards 4. Lieblingsnahrung des Mäusebussards 5. Vögel, die auf Mäusebussarde hassen 6. nähere Umgebung des Nestes, wo der Mäusebussard andere Tiere nicht eindringen lässt 7. das Brustband des Mäusebussards sieht aus wie eine 8. anderes Wort für flugfähig 9. Stelle im Baum, in die der Mäusebussard sein Nest baut 10. gleichmässige Flugbewegung ohne Flügelschlag 11. junge Vögel, die noch im Nest wohnen 12. erhöhte Stelle, auf der ein Vogel sitzt, um einen besseren Überblick in der Umgebung zu haben 13. der Flugruf des Mäusebussards klingt wie das Miauen einer 14. Vögel, die Jagd auf andere Tiere machen 15. in Wiesen und Äckern jagt der Mäusebussard am liebsten; es ist sein Maeusebussard_CH 8

9 Der Mäusebussard ist ein regelmässiger, häufiger Brutvogel, Durchzügler und Wintergast. Woran erkennst du den Mäusebussard auf dem Bild? Diese Vögel werden im Text erwähnt. Kannst du die Fotos richtig beschriften? Eule Schlangenadler Rotmilan Möwe Turmfalk Krähe Maeusebussard_CH 9

10 Steckbrief Mäusebussard Buteo buteo Körperlänge Flügelspannweite Gewicht Brutsaison Gelege Brutdauer Flugfähigkeit im Alter von Nahrung Feinde Zugverhalten Brutbestand Gefährdung Maeusebussard_CH 10

11 Lösungen Woran erkennst du, dass das ein Mäusebussard ist? an seinem Hakenschnabel - am gemusterten Gefieder von weiss bis dunkelbraun - am hellen Band um die Brust Diese Vögel werden im Text erwähnt. Kannst du die Fotos richtig beschriften? Eule - Schlangenadler - Rotmilan - Möwe - Turmfalke - Krähe 1G E F I E D E R 2F L Ü G E L S P A N N W E I T E 3B E U T E T I E R E 4M Ä U S E 5K R Ä H E N 6B R U T R E V I E R 7H A L S K E T T E 8F L Ü G G E 9 A S T G A B E L 10G L E I T F L U G 11N E S T L I N G E 12S I T Z W A R T E 13K A T Z E 14G R E I F V Ö G E L 15J A G D G E B I E T Lehrmittel Boutique Marisa Herzog Autorin: Edith Herzog Bilder: Beni Herzog Bild Feder: Wikimedia Commons, T. Voekler, Lizenz: Schrift: Miss Galvin Learns Maeusebussard_CH 11

12 Steckbrief Mäusebussard Buteo buteo Körperlänge cm Flügelspannweite cm Gewicht Brutsaison Gelege Brutdauer g März - August 1 Gelege pro Jahr mit 2-3 Eiern rund 36 Tage Flugfähigkeit im Alter von Tagen Nahrung Kleinsäuger, v.a. Feldmäuse, Reptilien, Amphibien, Würmer Feinde Zugverhalten Brutbestand Gefährdung Habicht, Uhu, Marder Standvogel- und Kurzstreckenzieher Schweiz: Brutpaare nicht gefährdet Maeusebussard_CH 12

Vogel des Monats. Rotkehlchen. mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog.

Vogel des Monats. Rotkehlchen. mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog. Vogel des Monats Rotkehlchen mit Fotos und Informationen von Beni und Edith Herzog www.lehrmittelperlen.net Das Rotkehlchen ist ein Singvogel. Es hat einen rundlichen Körper, lange, dünne Beine und ist

Mehr

Vogel des Monats. der Hausrotschwanz. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Hausrotschwanz. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog. Vogel des Monats der Hausrotschwanz mit Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Hausrotschwanz ist ein Singvogel. Er sieht ähnlich aus wie der Haussperling, lässt sich jedoch

Mehr

Vogel des Monats. Waldkauz. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. Waldkauz. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats Waldkauz Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Bild: Der Waldkauz schläft in einer Baumhöhle Der Waldkauz ist die verbreitetste und häufigste Eulenart

Mehr

Vogel des Monats. Blaumeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. Blaumeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats Blaumeise Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Bild: Blaumeise an der Winterfutterstelle Die Blaumeise erscheint im Winter regelmässig am Futterhäuschen,

Mehr

Vogel des Monats. der Haubentaucher. Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Haubentaucher. Fotos und Informationen von Beni Herzog. Vogel des Monats der Haubentaucher Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Haubentaucher und seine Pulli Haubentaucher gehören zu den wenigen Vögeln, die bis in den Herbst

Mehr

Vogel des Monats. Wasseramsel. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. Wasseramsel. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats Wasseramsel Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Bild: Auffällig an der Wasseramsel ist die weisse Kehle. Eine Amsel, die schwimmt und taucht? Mit

Mehr

der Alpenstrandläufer

der Alpenstrandläufer Vogel des Monats der Alpenstrandläufer Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Alpenstrandläufer ist eine der häufigsten Watvogelarten und gehört zur Familie der

Mehr

Vogel des Monats. der Buntspecht. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Buntspecht. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog. Vogel des Monats der Buntspecht mit Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net 1 Der Trommler im Wald. Der Buntspecht ist unsere häufigste und am weitesten verbreitete Spechtart.

Mehr

Vogel des Monats. der Eichelhäher. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Eichelhäher. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats der Eichelhäher Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Unschwer zu erraten, was für Leckerbissen dieser Vogel am liebsten frisst! Im Herbst und Winter

Mehr

Infotexte und Steckbriefe zum Thema Tiere des Waldes Jede Gruppe bekommt einen Infotext und jedes Kind erhält einen auszufüllenden Steckbrief.

Infotexte und Steckbriefe zum Thema Tiere des Waldes Jede Gruppe bekommt einen Infotext und jedes Kind erhält einen auszufüllenden Steckbrief. Infotexte und Steckbriefe zum Thema Tiere des Waldes Jede Gruppe bekommt einen Infotext und jedes Kind erhält einen auszufüllenden Steckbrief. Bilder Daniela A. Maurer Das Eichhörnchen Das Eichhörnchen

Mehr

Steckbrief. Grösse: Das Weibchen ist etwas grösser als das Männchen cm Flügelspannweite cm Flügelspannweite

Steckbrief. Grösse: Das Weibchen ist etwas grösser als das Männchen cm Flügelspannweite cm Flügelspannweite Steckbrief Grösse: Das Weibchen ist etwas grösser als das Männchen. 90-100 cm Flügelspannweite 100-115 cm Flügelspannweite Gewicht: 550-750 g 800-1200 g Lebenserwartung 15-20 Jahre Flug: schneller Flügelschlag

Mehr

Vogel des Monats. die Kohlmeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. die Kohlmeise. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats die Kohlmeise Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Die Kohlmeise ist unsere grösste und anpassungsfähigste Meise und eine der bekanntesten Gartenvogelarten

Mehr

Vogel des Monats. der Zaunkönig. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Zaunkönig. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats der Zaunkönig Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Durch das Unterholz huscht ein kleiner Vogel, man könnte meinen, es handle sich um eine flinke

Mehr

Der Rotmilan in Ostbelgien The Red Kite in Eastern Belgium. Ostbelgien ein Paradies für Rotmilane! Eastern Belgium A paradise for the Red Kite

Der Rotmilan in Ostbelgien The Red Kite in Eastern Belgium. Ostbelgien ein Paradies für Rotmilane! Eastern Belgium A paradise for the Red Kite Der Rotmilan in Ostbelgien The Red Kite in Eastern Belgium Ostbelgien ein Paradies für Rotmilane! Eastern Belgium A paradise for the Red Kite Der Rotmilan Der rote Drache The Red Dragon Steckbrief Rotmilan

Mehr

Legekreis Heimische Vögel

Legekreis Heimische Vögel Legekreis Heimische Vögel Susanne Schäfer www.zaubereinmaleins.de www.zaubereinmaleins.de Das Rotkehlchen ist ein Singvogel und gehört zur Familie der Drosseln. Es hat eine orangerote Brust, Kehle und

Mehr

Klasse: Datum: Seite 1 von 8

Klasse: Datum: Seite 1 von 8 Name: Vorname: Klasse: Datum: Seite 1 von 8 1. Der Adler (Hörtext) Du hörst gleich eine kurze Geschichte. Beantworte danach einige Fragen zu dem, was du gehört hast. Höre genau zu. Grafik: LISA Halle Du

Mehr

Vogel des Monats. der Star. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Star. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats der Star Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Amsel, Drossel, Fink und Star, wir alle kennen das Kinderlied Alle Vögel sind schon da. Wie gut kennen

Mehr

Vogel des Monats. der Wiedehopf. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. der Wiedehopf. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats der Wiedehopf Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Schmetterlingsvogel beeindruckt nicht nur durch seine äusserliche Erscheinung, auch die Stimme

Mehr

Hallo, Viel Spaß beim Lesen! Jannis Westerbarkey

Hallo, Viel Spaß beim Lesen! Jannis Westerbarkey Hallo, ich heiße Jannis Westerbarkey und bin 10 Jahre alt. Ich wohne in Gütersloh und besuche die Grundschule Kapellenschule. Alle Schüler in der 4. Klasse schreiben eine Expertenarbeit über ihr Lieblingsthema

Mehr

Vogel des Monats. die Amsel. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog.

Vogel des Monats. die Amsel. Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog. Vogel des Monats die Amsel Informationen und Fotos von Edith und Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Die Amsel zählt zu den Lieblingsvögeln vieler Menschen. Sie gehört zu den Drosselvögeln und ist einer

Mehr

TAGGREIFVÖGEL Bestandessituation in Österreich

TAGGREIFVÖGEL Bestandessituation in Österreich TAGGREIFVÖGEL Bestandessituation in Österreich Bei drei brütenden Arten ist derzeit davon auszugehen, dass sie in keiner Weise gefährdet sind: Mäusebussard, Turmfalke, Sperber. Sechs Arten sind derzeit

Mehr

Hüpfdiktat 1 - Waldtiere

Hüpfdiktat 1 - Waldtiere Hüpfdiktat 1 - Waldtiere 1 trägt seinen Namen, 2 jedoch werden sie etwa 3 auf Bäumen mit Blättern A B C D E F Früchte, Eicheln, Im August bringt Waldkauz, Katzen, Tiere haben viele Feinde, herumklettern

Mehr

Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas. Bestimmungsmerkmale

Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas. Bestimmungsmerkmale Die 16 häufigsten Greifvögel Mitteleuropas und ihre wesentlichen Bestimmungsmerkmale Immer wieder möchte man aufgrund des Flugbilds einen Greifvogel identifizieren. Hier eine Übersicht der 16 häufigsten,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Leben im Wald. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt Leben im Wald. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt Leben im Wald Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Reihe: Veränderbare Arbeitsblätter für

Mehr

Seite Vogelforscher-Wissen Vögel bestimmen Enten, Gänse, Storch & Co Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32

Seite Vogelforscher-Wissen Vögel bestimmen Enten, Gänse, Storch & Co Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32 Das steht im Buch Seite Vogelforscher-Wissen... 4 Vögel bestimmen... 12 Enten, Gänse, Storch & Co... 15 Greifvögel, Eulen, Fasan & Co... 32 Tauben, Krähen, Spechte & Co... 42 Amsel, Meise, Fink & Co...

Mehr

Nisthilfe für nischenbrütende Vögel

Nisthilfe für nischenbrütende Vögel Nisthilfe für nischenbrütende Vögel Vorteile des Nistkastens erschwerter Zugang von Nesträubern durch vorgezogene Seitenwände und langem Dachüberstand Wahl des Aufhänge-Ortes geschützte, leicht besonnte,

Mehr

FRAGEN ÜBER DEN HIRSCHEN: Was trägt der Hirsch auf dem Kopf?

FRAGEN ÜBER DEN HIRSCHEN: Was trägt der Hirsch auf dem Kopf? Vorbereitung beispielsweise im werkunterricht Im Werkunterricht können die Lochkarten hergestellt werden. Klebe die Vorlagen dazu auf einen Karton und schneide anschließend die Karten aus. Mit einem Nagel

Mehr

Eine bedrohte Vogelart. aus der Unterfamilie der Ibisse: der Waldrapp. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog.

Eine bedrohte Vogelart. aus der Unterfamilie der Ibisse: der Waldrapp. mit Fotos und Informationen von Beni Herzog. Eine bedrohte Vogelart aus der Unterfamilie der Ibisse: der Waldrapp mit Fotos und Informationen von Beni Herzog www.lehrmittelperlen.net Der Waldrapp ist ein Schreitvogel aus der Unterfamilie der Ibisse.

Mehr

Schützt die Greifvögel!

Schützt die Greifvögel! Schützt die Greifvögel! Namensgebend ist das Greifen der Beutetiere mit den Zehen bzw. Krallen. Ein weiteres gemeinsames Merkmal stellt der Schnabel dar. Dieser Hakenschnabel hat an den Seiten scharfe

Mehr

Nistkasten 01 in 2016

Nistkasten 01 in 2016 Nachfolgend werden nur Bilder der Innenkamera angezeigt, denn die zugehörigen Videosequenzen belegen 71 GB Speicherplatz und können daher nicht in die vorliegende Datei eingebunden werden. Nistkasten 01

Mehr

Bartgeier. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich

Bartgeier. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich WWF Schweiz Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0)44 297 21 21 Postfach pandaclub@wwf.ch 8010 Zürich www.pandaclub.ch Bartgeier Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz Michel Gunther / WWF-Canon Steckbrief Grösse:

Mehr

Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer)

Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer) Rotmilan (Platz 2 der WKA-Verhinderer) Tief gegabelter Schwanz und weißes Flügelfeld Größe: 60 66 cm Gewicht: 760 1.220 g Flügelspannweite: 160 180 cm Nahrung: Säuger, Vögel, Fische, Aas, Abfälle Stimme:

Mehr

Satzanfang/Satzende 1. Lies den Text. Setze nach jedem Satzende einen Strich. (/)

Satzanfang/Satzende 1. Lies den Text. Setze nach jedem Satzende einen Strich. (/) Satzanfang/Satzende 1 Lies den Text. Setze nach jedem Satzende einen Strich. (/) die Wildschweine sind in unseren Wäldern die größten Tiere am Tag verstecken sie sich im Unterholz erst abends und in der

Mehr

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 2. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Eule. Andrea Behnke

DOWNLOAD. Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 2. Ein spannender Sachtext mit differenzierten. Eule. Andrea Behnke DOWNLOAD Andrea Behnke Sachtexte für Erstleser Wenn es Nacht wird 2 Ein spannender Sachtext mit differenzierten Arbeitsblättern zum Thema Eule Downloadauszug aus dem Originaltitel: Das Werk als Ganzes

Mehr

Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an. Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend.

Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an. Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend. Der Bergfink Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend. und am Bauch.. Bergfinken kommen nur im nach Bayern. Am liebsten fressen sie, aber auch Insekten, Knospen

Mehr

Ist der Elefant ein kleines Tier?...

Ist der Elefant ein kleines Tier?... Fragen stellen 1 Meist kann man aus einem einfachen Satz durch das Umstellen der Wörter eine Frage bilden Der Elefant ist ein kleines Tier. Ist der Elefant ein kleines Tier? Der Satz beginnt immer mit

Mehr

Rabenvögel ins rechte Licht gerückt

Rabenvögel ins rechte Licht gerückt Rabenvögel ins rechte Licht gerückt Zu den Beschreibungen von Elster, Aaskrähe, Rabenkrähe, Nebelkrähe, Eichelhäher, Dohle, Kolkrabe und Saatkrähe Elster (Pica pica) Elstern gehören zur Familie der Rabenvögel.

Mehr

MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN

MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN MÖVEN, SKUAS UND SEESCHWALBEN REGENPFEIFERARTIGE - CHARADRIIFORMES Text und Fotos von Katharina Kreissig Bei dem Besuch einer Pinguinkolonie kann man einige interessante Vogelarten beobachten, deren Lebensweise

Mehr

Der Hund ernährt sich zum Beispiel von Fleisch, Wasser und Hundefutter.

Der Hund ernährt sich zum Beispiel von Fleisch, Wasser und Hundefutter. Tierlexikon Der Hund Der Hund stammt vom Wolf ab. Er lebt als Haustier beim Menschen. Der Hund kann klein sein,wie ein Chihuahua, oder groß wie ein Irischer Wolfshund. Sein Gewicht liegt zwischen 600 g

Mehr

Tiere im Winter. OPEL-ZOO Georg von Opel - Freigehege für Tierforschung Seite 1

Tiere im Winter. OPEL-ZOO Georg von Opel - Freigehege für Tierforschung Seite 1 OPEL-ZOO Georg von Opel - Freigehege für Tierforschung Seite 1 Tiere im Winter Im Winter ist es sehr kalt und die Nahrung wird knapp, so dass sich viele Tiere zurückziehen. Bereits im Herbst verabschieden

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Lernwerkstatt: Tiere im Frühling Bestellnummer:

Mehr

Sperber. Rotmilan. Seeadler

Sperber. Rotmilan. Seeadler Mäusebussard 1,13-1,40 m 51-56 cm 600-900 g (M) 800-1200 g (W) Geschwindigkeit: *** Vielseitigkeit: ****** 900 000 Paare 50 000-70 000 Paare bis 500g Beute: Kleinsäuger 70-98% (46% Mäuse) Vögel: 2,5-24%

Mehr

STECKBRIEF. Größe: cm. Messe mit dem Maßband die Körperlänge ab der Nasenspitze. Dann die Schwanzlänge:

STECKBRIEF. Größe: cm. Messe mit dem Maßband die Körperlänge ab der Nasenspitze. Dann die Schwanzlänge: Wie fühlt sich sein Fell an? Welche Farbe hat sein Fell? Wie sehen seine Füße und Hände aus? Und wo sind seine Augen? Die Zeichnung kannst du farbig ausmalen und beschriften. Dann die Schwanzlänge: Gewicht:

Mehr

Der Turmfalke ein gefiederter Kirchgänger

Der Turmfalke ein gefiederter Kirchgänger Der Turmfalke ein gefiederter Kirchgänger Geschickter Jäger Mit scharfem Blick beobachtet er seine Beute aus der Luft. Und er rüttelt. Das Rütteln ist typisch für den Turmfalken. Auch die Wahl seines Nistplatzes

Mehr

Hamsterkiste Arbeitsplan Vögel und ihre Kinder. Vogelkinder

Hamsterkiste Arbeitsplan Vögel und ihre Kinder. Vogelkinder Name: Klasse: Datum: Vogelkinder Im Frühling kommen in Gärten, Parks und Wäldern junge Vögel zur Welt. Oft bemerken wir sie gar nicht, weil sie gut versteckt sind. Sie schlüpfen aus Eiern, werden wenige

Mehr

FWU Schule und Unterricht. FWU-Klassiker Der Mäusebussard. FWU das Medieninstitut der Länder

FWU Schule und Unterricht. FWU-Klassiker Der Mäusebussard. FWU das Medieninstitut der Länder FWU Schule und Unterricht DVD 46 02493 18 min, Farbe FWU-Klassiker Der Mäusebussard FWU das Medieninstitut der Länder 00 Lernziele nach Lehrplänen und Schulbüchern Vertraut werden mit der Lebensweise des

Mehr

Der Steinadler. Das Jahr des Königs der Lüfte. Der Steinadler King of the Sky. BirdWatch _v2. Intro Szene 1 - Start

Der Steinadler. Das Jahr des Königs der Lüfte. Der Steinadler King of the Sky. BirdWatch _v2. Intro Szene 1 - Start 1 Intro Szene 1 - Start Das Jahr des Königs der Lüfte Gruppenlogo Titel Untertitel Titel & Untertitel einblenden Gruppenlogo einblenden Adler fliegt los 2 Intro Szene 2 - Fliegen Adler fliegt Adler fliegen

Mehr

7. Bestimmen von Vögeln

7. Bestimmen von Vögeln Stundenverlauf Phase Inhalt und Organisation Medien Einstieg Darbietung eines Problems Sammlung von Schülerinteressen L erzählt oder liest Geschichte Vögel im Winter S erzählen von Erlebnissen im Winter,

Mehr

Hüpfdiktat 1 - Waldtiere

Hüpfdiktat 1 - Waldtiere Hüpfdiktat 1 - Waldtiere A B C D E 1 Weibchen zwei bis Diese Vögel werden jedoch jagen und haben ihre Augen der Nacht genannt. 2 Da Uhus vor allem in der 3 ihre Flügelspannweite 4 Leben lang zusammen,

Mehr

Rabenvögel. Saatkrähen (Corvus frugilegus) werden etwa 46 Zentimeter groß und wiegen 360 bis 670 Gramm, sind also etwa so groß wie

Rabenvögel. Saatkrähen (Corvus frugilegus) werden etwa 46 Zentimeter groß und wiegen 360 bis 670 Gramm, sind also etwa so groß wie Rabenvögel Corvidae Rabenvögel haben in den verschiedenen Kulturen einen ganz unterschiedlichen Ruf: Bei einigen Völkern gelten sie als Unglücksboten, bei anderen als Boten der Götter. Aussehen Gemeinsam

Mehr

VORANSICHT. Verwandt und doch verschieden Wirbeltiere im Vergleich. Das Wichtigste auf einen Blick

VORANSICHT. Verwandt und doch verschieden Wirbeltiere im Vergleich. Das Wichtigste auf einen Blick III Tiere Beitrag 16 Wirbeltiere im Vergleich (Klasse 7/8) 1 von 22 Verwandt und doch verschieden Wirbeltiere im Vergleich Ein Beitrag von Gerd Rothfuchs, Etschberg Mit Illustrationen von Julia Lenzmann,

Mehr

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht.

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Gruppe 1 Lies die Aufgaben gut durch. Wenn du genau beobachtest, kannst du sie bestimmt lösen! Wir wünschen dir viel Vergnügen! Du startest bei der

Mehr

Klassenarbeit - Eichhörnchen

Klassenarbeit - Eichhörnchen Klassenarbeit - Eichhörnchen Überwinterung; Fähigkeiten; Eigenschaften; Nahrung; Feinde; Nest 3. Klasse / Sachkunde Aufgabe 1 Das Eichhörnchen im Winter: Wie sorgt das Eichhörnchen für den Winter vor?

Mehr

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel

Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Wolfgang Schulz Tel. 0650/357 39 44 schulz@wien-doebling.at www.wien-doebling.at Au+ der Döblinger Ge+cict+werk+tatt Die Wacholderdrossel Am 15. und 17.Jänner 2013 war ein Schwarm Wacholderdrosseln in

Mehr

Beobachtungsbogen VÖGEL

Beobachtungsbogen VÖGEL Beobachtungsbogen VÖGEL Beobachtungsbogen verschiedener Vogelarten: (dt.) Afrikanischer Strauß (engl.) (lat.) (dt.) Weißstorch (engl.) (lat.) 1. Aufgabe: Beschreibung der Arten 2. Aufgabe: Beschreiben

Mehr

Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining

Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining Ablaufplan eines Elternabends Kennenlernen von PSE-Methodentraining Um unsere Eltern über das Projekt zu informieren, wurden alle Eltern der Klassen, die an dem Projekt teilnehmen, eingeladen. Da unsere

Mehr

Wo es quakt und klappert

Wo es quakt und klappert Regierungspräsidium Gießen Wo es quakt und klappert Ein Spaziergang durch die Aue Zum Malen, Lesen und Mitnehmen! Regierungspräsidium Gießen Obere Naturschutzbehörde Dez. 53.3 Gewässer entdecken Heft 2

Mehr

Zur biologischen Vielfalt

Zur biologischen Vielfalt Jahresbericht 2016 Zur biologischen Vielfalt Jagd und Artenschutz Schleswig-Holstein. Der echte Norden. 2.14 Projekt Ursachenforschung zum Rückgang des Mäusebussards im Landesteil Schleswig Seit 2014 werden

Mehr

Nistkasten 01 in 2015

Nistkasten 01 in 2015 Nistkasten 01 in 2015 Erste Brut In 2015 brüteten im Nistkasten 01 wieder Kohlmeisen. Aus den 6 Eiern sind 5 Jungvögel schlüpft. Die nachfolgenden Bilder zeigen die Entwicklung der Jungvögel vom 18.04.2015

Mehr

Der Wanderfalke Vogel des Jahres 2018

Der Wanderfalke Vogel des Jahres 2018 Der Wanderfalke Vogel des Jahres 2018 Arbeitsdossier 7.-8. Schuljahr BirdLife Schweiz Schweizer Vogelschutz SVS Wiedingstrasse 78 Postfach CH-8036 Zürich svs@birdlife.ch www.birdlife.ch Tel 044 457 70

Mehr

Sumpfohreulen-Bruten im Saalekreis 2012

Sumpfohreulen-Bruten im Saalekreis 2012 Sumpfohreulen-Bruten im Saalekreis 2012 (Gerfried Klammer, Landsberg) Vom Ansitz abfliegende Sumpfohreule bei Langeneichstädt (Quelle: Dr. Erich Greiner, 13.07.2012) Erfahrungen aus diesjährigen Bruten

Mehr

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (! " # $ & - 2$ $' % & " $ ' '( +1 * $ 5

& ) %*#+( %% * ' ),$-#. '$ # +, //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $  ' #) % $# !! # ' +!23!4 * ' ($!#' (!  # $ & - 2$ $' % &  $ ' '( +1 * $ 5 !"!! # " # $% $ & $$% % & " $ ' '( &% % # ) # $ ' #% $ $$ $ (! ' #%#'$ & ) %*#+( %% * ' ) $-#. '$ # + //$ ' ' ' ' %0 -. % ( #+$1 $$! / 0# ' $ " ' #) % $# 0+ ' +!23!4 * ' ($!#' (! ) ' $1%%$( - 2$ $' +1

Mehr

Vogelkunde. Unterschied? Schwimmente / Tauchente. Welches ist bei uns die häufigste Entenart? Stockente

Vogelkunde. Unterschied? Schwimmente / Tauchente. Welches ist bei uns die häufigste Entenart? Stockente / allgemeine Fragen Frage 1 1 Unterschied? Schwimmente / Tauchente Schwimmenten: Gründeln im flachen Wasser (Nahrungssuche) Stoss weist beim Schwimmen nach oben Beim Auffliegen: sofort in die Luft erheben

Mehr

Vom Steinkauz in der Vorderpfalz. Von Dr. Leander Möbius und Volker Schlie

Vom Steinkauz in der Vorderpfalz. Von Dr. Leander Möbius und Volker Schlie Verein für Natur und Vogelschutz e.v. Ebertsheim Information Vom Steinkauz in der Vorderpfalz Von Dr. Leander Möbius und Volker Schlie Seit jeher interessieren den Menschen neben den tagaktiven, gut zu

Mehr

Das Eichhörnchen. Der Buntspecht

Das Eichhörnchen. Der Buntspecht Der Buntspecht Der Buntspecht wird ca. 23 cm lang. Das Gefieder ist schwarz - weiß; nur die Unterseite seines Schwanzes ist rot. Beim Männchen ist auch ein roter Halsfleck zu sehen. Buntspechte ernähren

Mehr

Eulen des Burgwalds. Warum sind Eulen so interessant?

Eulen des Burgwalds. Warum sind Eulen so interessant? Eulen des Burgwalds Vom König und vom Kobold der Nacht Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.v., Lindenstr. 5, 61209 Echzell Arbeitskreis Marburg-Biedenkopf, In den Erlengärten 10,

Mehr

Allgemeine Kenntnisse über Körperbau und Leben von Vögeln, insbesondere von Greifvögeln

Allgemeine Kenntnisse über Körperbau und Leben von Vögeln, insbesondere von Greifvögeln VHS 42 00239 f, 18 min Der Mäusebussard Biologie Zoologie Allgemeine Zoologie Verhalten Wirbeltiere Vögel Adressaten Allgemeinbildende Schule (5-13) Lernziele Der Schüler soll mit der Lebensweise des Bussards

Mehr

Das Tagebuch einer Kohlmeise

Das Tagebuch einer Kohlmeise Igisch Clara 7eO6 LMRL 2006-2007 Das Tagebuch einer Kohlmeise Beschreibung Kohlmeise (lux.: Schielmees, Kuelmees) Systematik Klasse: Vögel (Aves) Unterklasse: Neukiefervögel (Neognathae) Ordnung: Sperlingsvögel

Mehr

Krokodil. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich

Krokodil. Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz. WWF Schweiz. Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0) Zürich WWF Schweiz Hohlstrasse 110 Tel.: +41 (0)44 297 21 21 Postfach pandaclub@wwf.ch 8010 Zürich www.pandaclub.ch Krokodil Ein Vortragsdossier des WWF Schweiz Staffan Widstrand / WWF Steckbrief Grösse: Alter:

Mehr

Museumskiste Winterspeck und Pelzmantel

Museumskiste Winterspeck und Pelzmantel Museumskiste Winterspeck und Pelzmantel Lösungen MS Wer ist hier der Dachs? Biber Wildschwein Baummarder Igel Murmeltier 1 - Umkreise den Dachs und schreibe die Namen der anderen Tiere dazu. 2 - Wer bleibt

Mehr

Der Rotfuchs. 3.1 Arbeitsblatt Name: Datum: Tiersteckbrief: Der Rotfuchs DVD-Kapitel 1. So sieht der Fuchs aus:

Der Rotfuchs. 3.1 Arbeitsblatt Name: Datum: Tiersteckbrief: Der Rotfuchs DVD-Kapitel 1. So sieht der Fuchs aus: Tiersteckbrief: DVD-Kapitel 1 So sieht der Fuchs aus: Körperhöhe Körperlänge Gewicht Färbung des Fells, des Schwanzes (Lunte), der Beine (Läufe) Auf diesen Teilen der Erde lebt der Fuchs: Der Fuchs frisst:

Mehr

Das ist die Amsel. Stunde der Gartenvögel

Das ist die Amsel. Stunde der Gartenvögel Das ist die Amsel Männchen und Weibchen sehen nicht gleich aus. Die Männchen sind schwarz, die Weibchen braun gefärbt. Der Schnabel der Männchen hat eine auffällig gelbe Farbe. Die Amsel frisst gerne Regenwürmer,

Mehr

Steckbrief Natur und Umwelt Der Schmetterling

Steckbrief Natur und Umwelt Der Schmetterling Steckbrief Natur und Umwelt Der Schmetterling Netzwerk-Lernen, 56072 Koblenz Internet: www.netzwerk-lernen.de Kontakt: Service@netzwerk-lernen.de Steckbrief Natur und Umwelt Der Schmetterling Unterrichtsmaterial

Mehr

Nisthilfen: Was gibt es zu beachten und wie befestigt man sie richtig?

Nisthilfen: Was gibt es zu beachten und wie befestigt man sie richtig? Nisthilfen: Was gibt es zu beachten und wie befestigt man sie richtig? Bildagentur Zoonar GmbH /Shutterstock.com Von Jahr zu Jahr werden natürliche Nisthöhlen für Vögel weniger. Löcher oder Risse in Hauswänden

Mehr

Elefanten Elefanten erkennt man sofort an ihren langen Rüsseln, mit denen sie Gegenstände greifen und festhalten können, den gebogenen Stoßzähnen und den riesigen Ohren. Da Elefanten nicht schwitzen können,

Mehr

Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört:

Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Das Eichhörnchen. Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Das Das Dieses Mini gehört: Dieses Mini gehört: Das Das Das ist ein Säugetier. Wegen seiner Nagezähne gehört es zu den Nagetieren. Das ist ein Säugetier. Wegen seiner

Mehr

BERGFINK. Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf. , an Kinn, Kehle, Brust und Schultern

BERGFINK. Der Bergfink. Kurz notiert: Auftrag für Vogelforscher. Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf. , an Kinn, Kehle, Brust und Schultern BERGFINK Der Bergfink Das Gefieder des Bergfinken ist am Kopf, an Kinn, Kehle, Brust und Schultern leuchtend. und am Bauch.. Bergfinken kommen nur im nach Bayern. Am liebsten fressen sie, aber auch Insekten,

Mehr

!Er hat kurze Ohren.!Er hat viel Fell auf den Füssen. Sein Fell ist grau.

!Er hat kurze Ohren.!Er hat viel Fell auf den Füssen. Sein Fell ist grau. Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Gruppe 1 Lies die Aufgaben gut durch. Wenn du genau beobachtest, kannst du sie bestimmt lösen! Wir wünschen dir viel Vergnügen! Du startest bei der

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Raubkatzen. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Raubkatzen. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Raubkatzen Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel: Lernwerkstatt: Raubkatzen Reihe: Tiere, Pflanzen,

Mehr

Reise in die Vergangenheit

Reise in die Vergangenheit Reise in die Vergangenheit 1. Von der Empore im ersten Untergeschoss bietet sich ein Blick in die Tiefen der Urzeit. Bevor du hinab reist, gibt es vor dem Treppenhaus eine kleine Einführung über die Erdgeschichte

Mehr

Bedrängt oder entspannt? Ausführliches zum Eisvogel-Monitoring

Bedrängt oder entspannt? Ausführliches zum Eisvogel-Monitoring Bedrängt oder entspannt? Ausführliches zum Eisvogel-Monitoring Bestandssituation im Leipziger Stadtgebiet und am Floßgraben Dipl.-Ing. (FH) Jens Kipping BioCart Ökologische Gutachten, Taucha 19. Stadt-Umland-Konferenz

Mehr

Foto: Lothar Meckling

Foto: Lothar Meckling Foto: Lothar Meckling Der Steinkauz, ein kleiner Kobold mit schwefelgelben Augen, der aus einer Baumhöhle oder Niströhre heraus schon recht früh in den Abendstunden nach Nahrung Ausschau hält. Im Volksmund

Mehr

Beobachtungsbogen FLAMINGOS

Beobachtungsbogen FLAMINGOS Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe Abteilung Zoopädagogik Beobachtungsbogen FLAMINGOS Beobachtungsbogen zweier Flamingoarten (dt.) Zwergflamingo (dt.) Kubaflamingo (engl.) (engl.) (lat.) (lat.) 1. Aufgabe:

Mehr

Wie fliegen Vögel und Insekten? - Faszination des Fliegens seit Jahrhunderten - Forschung - der Mensch fliegt

Wie fliegen Vögel und Insekten? - Faszination des Fliegens seit Jahrhunderten - Forschung - der Mensch fliegt Wie fliegen Vögel und Insekten? - Faszination des Fliegens seit Jahrhunderten - Forschung - der Mensch fliegt Voraussetzungen Wie muss ein Vogel gebaut sein, dass er fliegen kann? 1. besondere Flügelform

Mehr

Der Alltag unserer Greifvögel

Der Alltag unserer Greifvögel Der Alltag unserer Greifvögel Rotmilan Milvus milvus Grösse Spannweite Gewicht Gelege Zugverhalten 61-72 cm 140-165 cm 750-1300 g 1 Gelege mit 2-3 Eier Teilzieher, Tagzieher In der Schweiz ist der Rotmilan

Mehr

Medienbegleitheft zu DVD DER FLUG DES SEEADLERS

Medienbegleitheft zu DVD DER FLUG DES SEEADLERS Medienbegleitheft zu DVD 14067 DER FLUG DES SEEADLERS Medienbegleitheft zur DVD 33 Minuten, Produktionsjahr 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Jugendzeit am Plattensee... 4 1.1. Kreuzworträtsel... 4 1.2. Lösung:

Mehr

Winter-Rallye Tiere im Winter

Winter-Rallye Tiere im Winter OPEL-ZOO Georg von Opel - Freigehege für Tierforschung Seite 1 Winter-Rallye Tiere im Winter Im Winter ist es sehr kalt und die Nahrung wird knapp, so dass sich viele Tiere zurückziehen. Bereits im Herbst

Mehr

Der Kormoran in der Steiermark

Der Kormoran in der Steiermark Der Kormoran in der Steiermark Ein Überblick über Bestandsentwicklung und Verbreitung. Sebastian Zinko Inhalt Allgemeines Verbreitung Bestandsentwicklung Jahreszeitliches Auftreten Herkunft unserer Kormorane

Mehr

Die Wanderfalken im GKM

Die Wanderfalken im GKM Die Wanderfalken im GKM Unser Beitrag zum Artenschutz Wanderfalken im Kaminzimmer. Seit fast 20 Jahren engagiert sich das GKM erfolgreich für den Schutz des Wanderfalken. In Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbeauftragten

Mehr

ANDERE AUGEN 24 HaysWorld 02/2010

ANDERE AUGEN 24 HaysWorld 02/2010 ANDERE AUGEN 24 HaysWorld 02/2010 Frosch- und Vogelperspektive diese Begriffe haben es längst in unseren Sprachgebrauch geschafft. Doch sagen sie nur etwas über den Standpunkt aus, von dem diese beiden

Mehr

Informationen zu Wiesenbrütern für Lehrpersonen

Informationen zu Wiesenbrütern für Lehrpersonen Informationen zu Wiesenbrütern für Lehrpersonen Wiesenbrüter sind Vögel, welche ihr Nest am Boden anlegen. Das Nest verstecken sie in einer Wiese oder Weide. In der Ausstellung Erlebnis Wiesenbrüter wird

Mehr

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht.

Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Guten Tag! Schön, dass du heute unser Museum erforscht. Gruppe 1 Lies die Aufgaben gut durch. Wenn du genau beobachtest auch einige Texte liest, kannst du sie bestimmt lösen! Wir wünschen dir viel Vergnügen!

Mehr

Ein interessanter Vogel namens Dompfaff

Ein interessanter Vogel namens Dompfaff B&U 1 PLUS Infos für Lehrerinnen und Lehrer Allgemeine Informationen B&U PLUS ist ein frei zugängliches, speziell auf die Inhalte der Schulbuchreihe B&U abgestimmtes ONLINE-Zusatzmaterial ( http://bu1.veritas.at

Mehr

ARCHAEOPTERYX DIPLODOCUS

ARCHAEOPTERYX DIPLODOCUS ARCHAEOPTERYX Der Archaeopteryx war kein Dinosaurier, sondern vermutlich der erste Vogel. Man findet an ihm sowohl Merkmale von Reptilien als auch von Vögeln. Der Urvogel lebte in Waldgebieten. Er ernährte

Mehr

Legekreis. "Heimische Insekten"

Legekreis. Heimische Insekten Legekreis "Heimische Insekten" Susanne Schäfer www.zaubereinmaleins.de www.zaubereinmaleins.de Ameisen Ameisen leben in großen Staaten und jede Ameise hat eine ganz bestimmte Aufgabe. Ameisen haben sechs

Mehr

Gründe: Baumfällarbeiten, Straßenverkehr, Gartengifte, ungesicherte Regentonnen etc.

Gründe: Baumfällarbeiten, Straßenverkehr, Gartengifte, ungesicherte Regentonnen etc. Alterserwartung max. 8-10 Jahre, durchschnittl. nur 2-6 Jahre Nicht mal 40 % aller Jungtiere erreichen das 1. Lebensjahr Natürliche Feinde: Baummarder (nachtaktiv!), Wildkatzen, Greifvögel, Hunde, Katzen

Mehr

Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016

Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016 Klaus Stampfer 08.06.2016 Nistkästen NK_D1 bis NK_D4 in 2016 Kurzfassung: Ca. 1 km außerhalb von Bonstetten sind auf einem Gelände des LBV (Landesbund für Vogelschutz in Bayern e.v.) mehrere Nistkästen

Mehr

Pfeilgiftfrösche. Wie sehen Pfeilgiftfrösche aus und sind sie wirklich giftig?

Pfeilgiftfrösche. Wie sehen Pfeilgiftfrösche aus und sind sie wirklich giftig? Wie sehen aus und sind sie wirklich giftig? sind kleine Frösche und haben sehr auffällige, knallbunte Farben. Einige Frösche sind schwarz und haben gelbe, rote oder blaue Flecken, manche sind orange oder

Mehr

Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe!

Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe! Der Gartenrotschwanz braucht unsere Hilfe! Der Gartenrotschwanz - ein kleiner, Insekten fressender Singvogel, müsste dem Namen nach eigentlich in jedem Garten zu finden sein. Leider ist dies jedoch längst

Mehr

Naturreichtum im Ballungsraum Tiervielfalt auf den Feldern des Ruhrgebiets

Naturreichtum im Ballungsraum Tiervielfalt auf den Feldern des Ruhrgebiets Tierfotografie Naturreichtum im Ballungsraum Tiervielfalt auf den Feldern des Ruhrgebiets Natur im Ruhrgebiet? Manch einer wird sich aufgrund tiefsitzener Klischees von Kohle, Stahl und Kumpeln mit einem

Mehr