11 / v e r o r d n e t v e r e i n t v e r a n l a s s t v e r m e r k t v e r t r ä u m t. Gästetaxe was ist das und wofür ist das gut?

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "11 / v e r o r d n e t v e r e i n t v e r a n l a s s t v e r m e r k t v e r t r ä u m t. Gästetaxe was ist das und wofür ist das gut?"

Transkript

1 11 / 2018 des Hotel- und Gaststättenverbandes Sachsen, RV Leipzig e.v. Rosa-Luxemburg-Straße EG (LISTHAUS), Leipzig Telefon 0341 / Fax 0341 / v e r o r d n e t v e r e i n t v e r a n l a s s t v e r m e r k t v e r t r ä u m t Gästetaxe was ist das und wofür ist das gut? DEHOGA-Mitgliederversammlung 2018 Initiative zur Bekämpfung des Abmahnmissbrauchs Alles neu macht der Herbst: Update Arbeitsrecht Schlafkomfort aus Sachsen Angebote, Arbeitsmarkt und mehr! 1

2 Donnerstag, den 15. November 2018 Termin-Erinnerung Volle Querbreite frisch, frech, farbig Am Donnerstag, den 15. November 2018, lädt das Berufliche Schulzentrum Leipzig ein, die Berufe der Gastronomie, Hotellerie und Ernährung zu entdecken. Von 15:00 bis 18:30 Uhr öffnet die Susanna-Eger-Schule ihre Pforten und bietet die Möglichkeit, an verschiedenen Stationen die Schüler/innen und Lehrer/innen zu beobachten und dabei selbst aktiv zu werden. Die angehenden Betriebswirte werden diesen Tag unter dem Motto Volle Querbreite frisch, frech, farbig gestalten. Es soll dargestellt werden, dass in den genannten Branchen Vielfalt und Kreativität eine zunehmend große Rolle spielen. Der Internationale Kochkunstverein zu Leipzig veranstaltet seinen jährlichen Wettbewerb für junge Köchinnen und Köche mit anschließender Verleihung des Susanna-Eger-Pokals. Zudem liefern Aussteller von einer Vielzahl der Leipziger Unternehmen aus Hotellerie, Gastronomie und Ernährung Informationen zum Thema Aus- und Weiterbildung. Die Susanna-Eger-Schule begrüßt jeden künftigen Auszubildenden, der sich für einige der facettenreichsten Berufe der Welt interessiert und freut sich über zahlreiche Besucher am Tag der offenen Tür. > > Ort: Susanna-Eger-Schule, An der Querbreite 6, Leipzig Zeit: 15:00 bis 18:30 Uhr Montag, den 19. November 2018 Lebensmittelhygiene - Fachkenntnisse und betriebliche Eigenkontrolle Das Seminar vermittelt Kenntnisse in folgenden Themenfeldern: Eigenschaften und Zusammensetzung der Lebensmittel, Hygienische Anforderungen an die Herstellung und Verarbeitung der Lebensmittel, Lebensmittelrecht, Warenkontrolle, Haltbarkeitsprüfung und Kennzeichnung, Betriebliche Eigenkontrollen und Rückverfolgbarkeit, Hygienische Behandlung der Lebensmittel, Reinigung und Desinfektion Detailierte Informationen unter > > Ort: ZAW, Bogislawstraße 20, Leipzig Zeit: 08:00 bis 15:00 Uhr SAVE THE DATE: Sonntag, den 13. Januar Nacht der Gastronomen Am 13. Januar 2019 findet das Jahresevent für alle Gastronomen und Hoteliers in und um Leipzig statt. Der DEHOGA Sachsen Regionalverband Leipzig. e.v., die fairgourmet GmbH und der Internationale Kochkunstverein zu Leipzig 1884 e.v. laden zur 15. Nacht der Gastronomen in die Kongresshalle am Zoo Leipzig. 2

3 Impressum In eigener Sache Denkzettel - Termine Jubilare / Rechtsauskunft / Betriebsberatung 2 4 Redaktion DEHOGA Sachsen RV Leipzig e.v. Rosa-Luxemburg-Str EG (Listhaus) Leipzig Telefon: 0341 / Telefax: 0341 / Satz & Layout goldmarie - Agentur für Kommunikation Parkstrasse Chemnitz Telefon: 0371 / Druck Limbacher Druck GmbH Diese Ausgabe Wirteblatt November Erscheinungstag Titelfoto Herbstblatt (Foto: pixabay.com) Auflage 1000 Exemplare Nächste Ausgabe WB Dezember / Januar Redaktionsschluss Erscheinungstag 11 / November / / November Dezember 2018 I n h a l t s v e r z e i c h n i s TopthemA Gästetaxe was ist das und wofür ist das gut? Kurz informiert Nachrichten aus dem Gastgewerbe DEHOGA Mitgliederversammlung 2018 Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen Anpassung der Minijob-Verdienstgrenze Analoge TV-Signale werden abgeschaltet Verschärfungen bei Arbeit auf Abruf Fachkräfteeinwanderungsgesetz DEHOGA Merkblatt No-Shows Erster Euro für Waldkater Erster Euro für Vienna House Easy Leipzig Erster Euro für CafeSüßwärts Erster Euro für Gwuni Mopera Das sind unsere Mitglieder Klassifizierung für Pension Heinzelberge Klassifizierung für Hotel 3 Linden Die Goldene Mitte Veranstaltungen und Ereignisse in Leipzig Ausbildung Projekt Wege in die Gastlichkeit Projekt Angekocht in der JVA Tourismus Historischer Kalender 2019 Förderprogramm: Regionales Wachstum Kooperationsvereinbarung mit LTV Sachsen Touristik & Caravaning (TC) Messe in Leipzig Rechtsberatung Anja Hoffmann mit Update zum Arbeitsrecht Anzeigen Partner Signal Iduna Junhold Coaching & Consulting Promenaden Hauptbahnhof Leipziger Volkszeitung Selgros Cash & Carry Leipzig Original Radeberger seit 1877 Lutz Berndt GmbH & Co. KG Marktplatz Angebote, Arbeitsmarkt und mehr 352

4 Rechtsauskünfte In eigener Sache ARBEITS-, BAU- UND STEUERRECHT Anja Hoffmann Fachanwältin für Arbeits-, Bau-, Steuerrecht und Mediatorin Kurt-Eisner-Straße 24, Leipzig Telefon: 0341 / STRAF- UND STRAFPROZESSRECHT, GASTSTÄTTEN- UND GEWERBERECHT Christian Friedrich Fachanwalt für Strafrecht August-Bebel-Straße 56, Leipzig Telefon: 0341 / ARBEITSRECHT Roland Gross (gross::rechtsanwaelte) Fachanwalt für Arbeitsrecht, Mediator Neumarkt 16-18, Leipzig Telefon: 0341 / PATENTRECHT Tobias Köhler (Manfred Köhler und Kollegen) Patentanwalt Kohlgartenstrasse 33-35, Leipzig Telefon: 0341 / Betriebsberatung Sprechstunden für DEHOGA-Mitglieder bei: GBM-BERATUNG - Gesellschaft für Unternehmensberatung und betrieblich angewandte Mathematik mbh Maria Schneider Jeden 1. Montag im Monat, 15:00 17:00 Uhr Nächste Termine: / Um Anmeldung wird gebeten - Telefon: 0341 / IKK classic Evelyn Heidenreich Jeden 1. Montag im Monat, 15:00 17:00 Uhr Nächste Termine: / Um Anmeldung wird gebeten - Telefon: 0341 / Mobil: 0151 / Jubilare & Mitglieder Wir gratulieren und begrüßen herzlich... Zum 70. Geburtstag Herrn Wolfgang Lahn, GASTHOF ZUR ELBAUE GBR, Torgau-Weßnig Zum 65. Geburtstag Herrn Hartmut Beulig, GASTHOF KEUERN, Döbeln Zum 60. Geburtstag Herrn Jens Urban, GASTHAUS MIT PENSION ZUR LORELEY, Grimma OT Bahren Herrn Uwe Prinzing, PS GASTRONOMIEBETRIEBE GMBH, Döbeln Zur 25-jährigen Verbandsmitgliedschaft Herrn Thomas Borst, SACHSENPARK HOTEL GMBH & CO. BETRIEBS KG, Leipzig Herrn Ernst Hofmann, GASTSTÄTTE SCHLOSSKLAUSE WALDHEIM, Waldheim Herrn Wolf-Peter Hetzer, Ausflugsgaststätte LINDENVORWERK, Frohburg Zur 20-jährigen Verbandsmitgliedschaft Herrn Christian Baier, PENSIONSGASTHOF DEUTSCHES HAUS, Torgau Zur 10-jährigen Verbandsmitgliedschaft Herrn Mathias Janke, PENSION LEIPZIG-GEORGPLATZ Frau Rita Zboron, Leipzig Als neues Mitglied im DEHOGA RV Leipzig e.v. Herrn Bernd Deiter, BETRIEBSGESELLSCHAFT PLÖTZETAL, Leipzig Frau Vivien Würker, RESTAURANT FELIX DAS LEBENDIGE HAUS, Leipzig Frau Anna Hochhalter, RESTAURANT DITSCH GMBH, Leipzig Frau Brigitte Pufahl, GASTHOF GREIFENHAIN, Frohburg Herrn Daniel Sauer, DIE KOCHBULLEN, Leipzig Frau Josefine Heigel, RESTAURANT ARIES BETRIEBS GMBH & CO. KG, Leipzig Herrn Henry Heibutzki, BAD LAUSICKER THERMENRESORT GMBH, Bad Lausick Frau Ilona Berndt, KUNSTSTOFFVERARBEITUNG UND VERTRIEB LUTZ BERNDT GMBH & CO. KG, Schkeuditz Frau Anne Töffling, WEGE IN DIE GASTLICHKEIT EURO-SCHULEN LEIPZIG GMBH

5 Topthema Neue Abgabepflicht ab 1. Januar 2019 Die Gästetaxe der Stadt Leipzig was ist das und wofür ist das gut? Die Stadt Leipzig erhebt ab dem 01. Januar 2019 eine Gästetaxe zur teilweisen Finanzierung der touristischen Infrastruktur. Die Erträge aus der Gästetaxe sind für die Einrichtungen, Anlagen und Veranstaltungen mit touristischer Prägung zweckgebunden. Die Gästetaxe wird als Gegenleistung dafür erhoben, dass den Gästen der Stadt die Möglichkeit geboten wird, die Einrichtungen und Anlagen, die touristischen Zwecken dienen, zu nutzen und an Veranstaltungen, die zu touristischen Zwecken durchgeführt werden, teilzunehmen. Die Gästetaxe ist eine Abgabe eigener Art, die den Abgabepflichtigen einen Vorteil einräumt. Im Unterschied zu einer Übernachtungssteuer ist es dabei unbeachtlich aus welchem Grund sich der Gast in der Stadt Leipzig aufhält. Wer ist gästetaxepflichtig? Gästetaxepflichtig sind Personen, die in der Stadt entgeltlich Unterkunft nehmen, aber nicht Einwohner der Stadt sind. Gästetaxepflichtig sind somit auch diejenigen, deren Übernachtungsaufenthalt berufsbedingt veranlasst ist. In welchen Unterkünften ist die Gästetaxe zu zahlen? Zu den Unterkünften gehören Hotels, Pensionen, Hostels, Jugendherbergen, Übernachtungshäuser, Ferienwohnungen und häuser, Gästezimmer, Wohnmobilstellplätze, Campingplätze, Schiffs- und Bootsanlegeplätze und ähnliche Einrichtungen. Wie hoch ist die Gästetaxe und wann ist sie zu entrichten? Die Gästetaxe beträgt je Person und Aufenthaltstag 3,00 Euro, Ankunfts- und Abreisetag werden als ein Tag berechnet. Die Gästetaxe ist am letzten Tag des Aufenthaltes, in der Regel also bei der Abreise, in der Unterkunft zu entrichten. Wichtig: Der Betreiber einer Unterkunft ist verpflichtet, die Gästetaxe einzuziehen. Gibt es eine Ermäßigung der Gästetaxe? Die Gästetaxe wird auf 1,00 Euro je Person und Aufenthaltstag ermäßigt, wenn das Entgelt für die Übernachtung nicht mehr als 30,00 Euro incl. Umsatzsteuer beträgt. Gibt es Befreiungen von der Gästetaxe? Von der Gästetaxe sind befreit: > > Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr, > > Schüler, Studenten und Auszubildende vom 18. Bis zum vollendeten 25. Lebensjahr, > > Schwerbehinderte im Sinne des SGB IX, > > Begleitpersonen von Schwerbehinderten, wenn die Notwendigkeit der Begleitung durch amtsärztliches Zeugnis, Schwerbehindertenausweis oder Rentenbescheid nachgewiesen wird, > > Kranke, die ihre Unterkunft nicht verlassen können, nachdem der Betroffene die Dauer der Verhinderung durch Vorlage eines ärztlichen Zeugnisses nachgewiesen hat. Wichtig: Der Betreiber der Unterkunft ist verpflichtet, den amtlichen Meldeschein der Stadt Leipzig vom Gast ausfüllen und unterschreiben zu lassen. Sofern ein Befreiungstatbestand geltend gemacht wird, ist dazu ein geeigneter Nachweis vorzulegen. Wo können Sie mehr Informationen zur Gästetaxe in der Stadt Leipzig erhalten? Weitere Informationen, Meldeschein und Formulare erhalten Sie im Internet unter und Bei der Auswahl von touristischen Projekten, die aus Einnahmen der Gästetaxe finanziert werden sollen, hat der DEHOGA RV Leipzig neben weiteren Unternehmen und Interessenvertretern im Forum Gästetaxe ein Mitspracherecht. 5

6 Kurz informiert Aktuelles Nachrichten aus Gastronomie und Hotellerie Nachbesserungen zugesagt: Airbnb bei unvollständigen Preisangaben Award der Gastfreundschaft 2019: Die besten Speise- & Getränkekarten (Foto: pixabay.com) Lassen Sie sich in die Karten schauen: Der Wettbewerb um die besten Speise- und Getränkekarten 2018 ist gestartet. Bis zum 15. Januar 2019 sind Gastronomen aufgerufen, sich mit ihren Speise- und Getränkekarten um den Award der Gastfreundschaft bei der GEVA Gesellschaft für Einkauf, Verkaufsförderung und Absatz von Gütern mbh & Co. KG zu bewerben. 6 Nachdem die EU-Kommission und die EU-Verbraucherschutzbehörden im Sommer u.a. unvollständige Preisangaben von Airbnb bemängelt hatte, hat das Unternehmen nun zugesagt, künftig den Gesamtpreis der Buchungen einschließlich zusätzlicher Gebühren wie Serviceund Reinigungsgebühren darzustellen. Falls eine Berechnung des Endpreises im Voraus nicht möglich ist, will das Unternehmen den Verbraucher deutlich darauf hinweisen, dass zusätzliche Gebühren anfallen könnten. Das Unternehmen hat sich außerdem verpflichtet - wie von den Behörden ebenfalls gefordert - deutlich anzugeben, ob die Unterbringung von einem privaten oder einem gewerblichen Betreiber angeboten wird, da jeweils unterschiedliche Verbraucherschutzvorschriften gelten. Airbnb hat nun bis Ende 2018 Zeit, diese Änderungen auf seiner Website in allen EU-Sprachen vorzunehmen. Bei Verstößen können die Verbraucherschutzbehörden beschließen, Durchsetzungsmaßnahmen zu ergreifen. Auch Online- Unternehmen müssten sich voll und ganz an geltende Vorschriften halten und Verantwortung übernehmen, wenn Dinge schiefgehen, erklärte EU-Verbraucherkommissarin Véra Jourová. Die Maßnahme sei Teil eines breiteren Engagements für einen stärkeren Verbraucherschutz im Netz. Mit dem Award soll der Blick auf und für das wahrscheinlich wichtigste Verkaufsmedium in Gastronomie und Hotellerie geschärft werden. Eine hochkarätig besetzte Jury aus renommierten Gastronomieprofis und Branchenkennern, unter anderem mit DEHOGA-Hauptgeschäftsführerin Ingrid Hartges, wird die eingesandten Speiseund Getränkekarten unter Berücksichtigung des jeweiligen gastronomischen Konzeptes, des kommunizierten Anspruchs, der primären Zielgruppe und des jeweiligen Standorts bewerten. Die Preisverleihung findet am 8. Juni 2019 auf der GEVA Party anlässlich der Gesellschafter- Jahrestagung vor mehreren hundert geladenen Gästen in Amsterdam statt. Alle Infos zur Ausschreibung finden Sie unter:

7 9. DEHOGA-Branchentag: Auf nach Berlin! Am 20. November trifft sich die Branche in Berlin. Seien auch Sie dabei, wenn Vizekanzler und Bundesfinanzminister Olaf Scholz, die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft Julia Klöckner, der FDP-Vorsitzende Christian Lindner und CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer ihre Botschaften auf dem 9. DEHOGA-Branchentag an die Branche richten. (Foto: pixabay.com) Freuen Sie sich zudem unter anderem auf einen spannenden Vortrag des renommierten Dirigenten, Produzent, Autor & Coach, Christian Gansch über das Orchester als Erfolgsmodell. Weitere Informationen sowie einen Link, unter welchem Sie sich online zum 9. DEHOGA- Branchentag anmelden können, finden Sie auf unserer Webseite Mehr Nachrichten ab Seite 8 Anzeige 7

8 Kurz informiert 25 Jahre: Sachsenpark-Hotel Leipzig feiert Jubiläum DEHOGA begrüßt Entscheidung: UEFA vergibt EM an Deutschland Der DEHOGA begrüßt die Entscheidung des europäischen Fußball-Verbandes UEFA für Deutschland als Austragungsort der Europameisterschaft in sechs Jahren. Holm Retsch, DEHOGA RV Leipzig, gratuliert Hoteldirektor Thomas Borst zum 25-jährigen Bestehen des Sachsenpark-Hotel Leipzig (Foto: DEHOGA Leipzig) Das 4-Sterne-Hotel im Sachsenpark, nur wenige Gehminuten von der Neuen Messe Leipzig und dem Congress Center Leipzig entfernt, feierte im September sein 25-jähriges Hoteljubiläum. Hoteldirektor Thomas Borst und sein Team haben in diesem Jubiläumsjahr begonnen, viele Bereiche des Hotels neu zu gestalten und zu modernisieren. So wurden teilweise die Bäder modernisiert, der Eingangsbereich komplett erneuert oder die Sauna umgestaltet, um nur einige Beispiele der umfangreichen Arbeiten zu nennen. Das moderne und stylische Ambiente spricht für sich. Wir freuen uns sehr, Gastgeber der Fußball-EM 2024 in Deutschland zu sein, sagt DEHOGA- Präsident Guido Zöllick. Hoteliers und Gastronomen werden sich als herzliche und professionelle Gastgeber zeigen, so Zöllick. Dass sie dafür bestens aufgestellt seien, hätten sie spätestens bei der FIFA WM 2006 bewiesen, als die Welt zu Gast bei Freunden war. Das Sommermärchen 2006 ist ein hervorragendes Beispiel für die positiven Imageeffekte und die nachhaltigen Wachstumsimpulse für den Tourismusstandort Deutschland, so Zöllick Europäische Zentralbank: Neue Banknoten vorgestellt (Foto: pixabay.com) 8 Das mit vielen Preisen, wie dem HolidayCheck 2018, ausgezeichnete Sachsenpark-Hotel Leipzig verfügt 112 mit Klimaanlage ausgestattete Komfortzimmer und befindet sich in unmittelbare Nähe des Flughafen Leipzig-Halle. Die Leipziger City ist dank ausgezeichneter Verkehrsanbindung bequem zu erreichen. Für Geschäftsreisende, Kongress- und Messebesucher ist das Nichtraucher-Hotel mit seinem 4-Sterne-Komfort und direkter Nähe zum Messegelände eine ausgezeichnete Wahl. Der DEHOGA RV Leipzig wünscht dem Team um Thomas Borst weiterhin viel Erfolg und zahlreiche zufriedene Gäste. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die neuen 100- und 200-Euro-Scheine präsentiert, die ab dem 28. Mai 2019 ausgegeben werden sollen. 5-, 10-, 20- und 50 Euro-Scheine sind bereits in überarbeiteter Version im Umlauf. Optisch ändert sich auf den ersten Blick wenig. Die neuen Banknoten sollen aber fälschungssicherer sein. Dazu sollen unter anderem Porträtfenster im Hologramm, Glanzstreifen und eine Smaragdzahl beitragen. Zudem verändert sich die Höhe: Beide Scheine sind künftig genauso (>)

9 hoch wie der 50-Euro-Schein. Die alten Banknoten bleiben gültig, werden jedoch nach und nach aus dem Verkehr gezogen. Ein 500 Euro- Schein wird künftig nicht mehr ausgegeben, die alten bleiben allerdings weiterhin gültig. Mehr Informationen - auch zur konkreten Ausgestaltung der Sicherheitsmerkmale - finden Sie unter Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes: Bundestag lehnt FDP-Antrag ab Die Vorschläge der FDP-Fraktion für eine Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes sind bei den übrigen Bundestagsfraktionen auf Ablehnung gestoßen. Der Ausschuss für Arbeit und Soziales lehnte einen entsprechenden Gesetzentwurf (19/1174) der FDP-Fraktion ab, mit dem diese das Arbeitszeitgesetz ins digitale Zeitalter überführen wollte. Dazu gehörte unter anderem auch wie es auch der DEHOGA bereits seit langem fordert - die tägliche Höchstarbeitszeit durch eine wöchentliche Höchstarbeitszeit zu ersetzen. Die Aufweichung des 8-Stunden-Tages ist nicht notwendig und auch nicht im Interesse der Arbeitnehmer, hieß es von der Linksfraktion. Diese Umstellung würde die Abschaffung des 8-Stunden-Tages bedeuten, der einst zum Schutz der Arbeitnehmer eingeführt worden sei, argumentierte die SPD-Fraktion. Die Union befand, die FDP gehe zu weit, wenn sie keine Untergrenze für Ruhezeiten mehr definieren wolle. Bündnis 90/Die Grünen verwiesen auf die wissenschaftlich erwiesenen negativen Folgen längerer Arbeitszeiten auf die Gesundheit und die Unfallgefahr. Die AfD-Fraktion warf dem Gesetzentwurf ebenfalls Übertreibung vor. Abgelehnt wurde auch ein Antrag (19/2522) der Fraktion Die Linke, in dem diese mehr Rechte für die Beschäftigten forderte, ihre Arbeitszeit selbst zu gestalten. Insbesondere die Forderung nach einer Reduzierung der wöchentlichen Höchstarbeitszeit von 48 auf 40 Stunden nannten die anderen Fraktionen als Begründung für die Ablehnung des Antrags beziehungsweise ihre Enthaltung (Grüne). Vorsicht Abo-Falle: Dubioses Fax der Datenschutzauskunft-Zentrale Eine selbst ernannte Datenschutzauskunft- Zentrale aus Oranienburg versendet derzeit im großen Stil Faxe mit amtlich anmutender Aufmachung an Betriebe und Verbände (auch der DEHOGA hat ein entsprechendes Fax erhalten). In diesen bietet sie die Erfassung von Gewerbebetrieben zum Basisdatenschutz nach EU-DSGVO an, um damit angeblich der gesetzlichen Pflicht zur Umsetzung des Datenschutzes nachzukommen. Im Kleingedruckten auf Seite 2 verbirgt sich dann die hierdurch ausgelöste Kostennote in Höhe von 498 Euro netto jährlich. Wir warnen dringend vor diesem ebenso sinnlosen wie dubiosen Angebot - der Deutsche Schutzverband gegen Wirtschaftskriminalität wurde diesbezüglich bereits eingeschaltet. Bundesarbeitsgericht: Ausschlussfristen teils unwirksam Das Bundesarbeitsgericht hat mit Urteil vom 18. September 2018 entschieden, dass eine vom Arbeitgeber vorformulierte arbeitsvertragliche Verfallsklausel unwirksam ist, wenn sie auch den gesetzlichen Mindestlohn erfasst. Das gilt jedenfalls für Arbeitsverträge, die seit dem 1. Januar 2015 abgeschlossen wurden. Für nicht tarifgebundene Arbeitgeber bedeutet dies ein erhebliches Risiko. Sie sollten daher unbedingt die Formulierung der Verfallsklausel / Ausschlussfrist in ihren Musterarbeitsverträgen überprüfen. Jedenfalls bei Neuverträgen sollten Verfallklauseln so formuliert werden, dass sie Ansprüche auf Mindestentgelte - gleich auf welcher Rechtsgrundlage diese beruhen - ausdrücklich ausnehmen. Die Entscheidung beschränkt sich auf arbeitsvertragliche Ausschlussfristen. Für tarifvertragliche Ausschlussfristen, wie es sie in allen DEHOGA-Tarifverträgen gibt, gilt sie allerdings nicht. 9

10 DEHOGA Mitgliederversammlung 2018 Positive Bilanz für 2017 und mit DEHOGA 4.0 optimistisch in die Zukunft Torsten Bonew, Bürgermeister der Stadt Leipzig, überbringt das Grußwort der Stadt Leipzig (Fotos: DEHOGA Leipzig) 10 Am 3. September trafen sich die Mitglieder des DEHOGA Sachsen Regionalverbandes Leipzig e.v., zu ihrer jährlichen Mitgliederversammlung. Diesmal fand das Treffen im Adina Apartment Hotel Leipzig statt. Rund 70 Mitglieder versammelten sich, um sich über die vergangenen und künftigen Aktivitäten des Verbandes zu informieren. Nach der herzlichen Begrüßung von Hoteldirektorin Carolin Böttcher, sprach der Präsident des DEHOGA Sachsen, Axel Hüpkes, das Grußwort und begrüßte mit Detlef Knaack, Vorstandsvorsitzender des DEHOGA RV Leipzig, die Ehrengäste Holger Gasse, Inhaber der Pizzeria Gasse und MdsLT, Monika Barz, Direktorin der Hotelfachschule, Michael Weichert, Vorsitzender des Fördervereins Zoo Leipzig, Birgit Kratochwil, IHK Leipzig und Axel Ehrhard, Hotel Allianz und Direktor des Mercure Hotel am Johannisplatz. Anschließend stellte Frau Dr. Steffi Junhold in einem kurzen Beitrag sich und ihre Tätigkeit als Coach vor und gab interessante Hinweise zur Kundenbindung und -pflege. Danach überbrachte Torsten Bonew, Bürgermeister der Stadt Leipzig, das Grußwort der Stadt Leipzig und sprach detailliert über die Notwendigkeit und Umsetzung sowie die Verteilung der beschlossenen Gästetaxe ab 1, Januar Die Gästetaxe war dann auch Thema Nummer 1 bei der anschließenden Diskussion mit vielen Publikumsfragen. Positive Bilanz für das Jahr 2017 Im Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017 gab Holm Retsch den Gästen einen Überblick über die geleistete Arbeit des DEHOGA RV Leipzig e.v. im vergangenen Jahr.

11 DEHOGA 4.0 Die aktuellen Projekte und Aufgaben des Verbandes aus 2018 und 2019 stellte Holm Retsch vor und erklärte, dass auch im kommenden Jahr 2019 das Thema Nachwuchsgewinnung und Ausbildung Schwerpunkt der Verbandsarbeit sein wird. Holm Retsch, Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig, stellt den Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017 vor Er bedankte sich auf das Herzlichste bei der Susanna-Eger-Schule und deren Schulleiterin Monika Barz für die hervorragende langjährige Zusammenarbeit. Weiterhin informierte er die anwesenden Mitglieder des DEHOGA Sachsen RV Leipzig e.v. darüber, dass es zum 1. Januar 2020 zu einer Verbandsreform kommen soll. Diese wird durch die 4 Regionalverbände und dem Landesverband zusammen mit dem Steuerbüro ADHOGA in Dresden und dem Rechtsanwalt Thiem intensiv vorbereitet. Die Verbandsreform soll durch eine Verschmelzung der 4 Regionalverbände auf den bereits bestehenden Verband (DEHOGA Sachsen) Landesverband erfolgen. Retsch hob noch einmal hervor, wie wichtig dem Verband die Jugendarbeit ist um unsere vielseitige, dienstleistungsorientierte Branche den Jugendlichen näher zu bringen. Auch neue Projekte wurden benannt, wie beispielsweise Wege in die Gastlichkeit, welches in Zusammenarbeit mit der Euroschule helfen soll, besonders ausländische Mitarbeiter und Migranten in die Branche zu bringen. Ein weiterer Schwerpunkt im Rechenschaftsbericht war die Arbeit des Verbandes als Interessenvertreter aller Hoteliers und Gastronomen und das Zusammenwirken von Partnern, Verbänden und Politik im Bezug auf Themen wie die Gästetaxe oder Heizpilze. Nachdem Holm Retsch den Rechenschaftsbericht beendet hatte, wurde dieser einstimmig angenommen. Dazu bedarf es natürlich in allen Verbänden satzungskonforme Beschlüsse. Diese werden voraussichtlich auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung 2019 getroffen. Voraussetzung ist es, dass alle Geschäftsstellen in den Regionen, samt aller Mitarbeiter bestehen bleiben, um eine weitere qualifizierte Betreuung sämtlicher Mitglieder zu gewährleisten. Auch im kommenden Jahr steht der Verband vor vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen. Unsere Mitglieder können sich weiterhin darauf verlassen, dass der wir als DEHOGA ihnen stets zur Seite stehen werden., so Holm Retsch abschliessend. Ebenfalls einstimmig angenommen wurden der Kassenbericht für das Geschäftsjahr 2017, sowie der Haushaltsplan für 2019, über welchen ebenfalls Holm Retsch informierte. Mehr Information: 11

12 DEHOGA Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen DEHOGA und IHA begrüßen Initiative zur Bekämpfung des Abmahnmissbrauchs 12 Mit den richtigen politischen Entscheidungen gehören die gefürchteten Abmahnbriefe unseriöser Anwaltskanzleien bald der Vergangenheit an (Foto: pixabay.com) Wettbewerbsrechtliche Abmahnungen wegen formaler Bagatellverstöße im Internet haben sich in Zeiten der Digitalisierung zu einem echten Ärgernis nicht nur der Unternehmer in Hotellerie und Gastronomie entwickelt. Zur Eindämmung des Missbrauchs hat Bundes-justizministerin Katarina Barley nun einen Entwurf eines Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs vorgelegt, damit Abmahnungen nur noch im Interesse eines rechtstreuen Wettbewerbs erfolgen und nicht zur Generierung von Gebühren und Vertragsstrafen genutzt werden. Der DEHOGA und der Hotelverband Deutschland (IHA) begrüßen diese Gesetzesinitiative zur Eindämmung des zunehmenden Abmahnmissbrauchs ausdrücklich, sehen aber noch Nachbesserungsbedarf. Die gastgewerblichen Unternehmer sehen sich mit einer zunehmenden Zahl an Abmahnungen wegen ihrer Internetauftritte konfrontiert. kritisiert der DEHOGA-Präsident Guido Zöllick. Dabei handelt es sich meistens um formale Informations- und Kennzeichnungspflichten im Impressum. Hier liegt die Vermutung nahe, dass das Generieren von Gebühren und Vertragsstrafen bei den Abmahnenden deutlich mehr im Vordergrund steht als die Beendigung erheblicher Wettbewerbsverstöße, so Zöllick weiter. Der IHA-Vorsitzende Otto Lindner ergänzt: Wir halten das bewährte System der privaten Rechtsdurchsetzung mittels Abmahnung und Unterlassungsklage für unverzichtbar, aber es muss zukünftig ausgeschlossen werden, dass einzelne Verbände oder Rechtsanwaltskanzleien dieses Instrument weiter missbrauchen können, so Lindner und macht deutlich: Eine Klagebefugnis für Verbände sollte nur noch dann gegeben sein, wenn diese in eine Liste mit zielführenden Voraussetzungen und Pflichten für qualifizierte Wirtschaftsverbände eingetragen sind und diese Liste der Überprüfung durch das Bundesamt der Justiz unterliegen. In einer gemeinsamen Stellungnahme schlagen DEHOGA und IHA dem Bundesjustizministerium konkrete für eine Eintragung zwingend erforderliche Kriterien vor. Zudem sollte Mitbewerbern im Onlinebereich bei konkret festzulegenden Informations- und Kennzeichnungspflichten die Abmahnbefugnis generell entzogen und ausschließlich qualifizierten Einrichtungen wie künftig eingetragenen Verbraucherschutzeinrichtungen und qualifizierten Wirtschaftsverbänden überlassen werden. Für alle anderen Fälle sollen Mitbewerber dagegen anspruchsberechtigt bleiben. Damit wäre die drängendsten Probleme des Abmahnmissbrauchs wegen Formalverstößen im Internet schon einmal gelöst, zeigen sich Guido Zöllick und Otto Lindner zuversichtlich. (DEHOGA Bundesverband)

13 DEHOGA Wenn Sie als Unternehmer keine Zeit haben zu uns zu kommen, kommen unsere Gebietsverkäufer auch gern zu Ihnen! Anbieter: Stern Auto GmbH, Martin-Luther-Ring 12, Leipzig. Partner vor Ort: STERNAUTO Center Leipzig - Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service, Richard-Lehmann-Straße 120, Leipzig, Torgauer Straße 333, Leipzig, Telefon: ,

14 DEHOGA Anpassung der Minijob-Verdienstgrenze Heraufsetzung der Verdienstgrenze steht auf der politischen Agenda Fünf Jahre 450-Euro-Jobs. Zeit, dass sich etwas bewegt. Und das tut es jetzt. Die Forderung des DEHOGA nach einer Anpassung der Minijob-Verdienstgrenze bekommt immer mehr Befürworter. Die schwarz-gelbe Koalition in Nordrhein- Westfalen hat einen Antrag zur Heraufsetzung der Verdienstgrenze im Bundesrat gestellt. Ähnlich, wenn auch mit anderer Methodik für die Berechnung, die FDP-Fraktion im Bundestag. 14 Seit mehr als fünf Jahren wurde die Verdienstgrenze für Minijobs von 450 Euro nicht mehr angepasst, sagte der sozialpolitische Sprecher der FDP-Bundestagsfraktion, Pascal Kober, gegenüber der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Die bisher starren Verdienstgrenzen sollten ab dem 1. Januar 2019 dynamisiert werden. Davon profitieren Menschen in diversen Lebenslagen, erläuterte Kober, insbesondere in Gastronomie, Einzelhandel und Handwerk, Alleinerziehende, Grundsicherungsbezieher, Studenten oder Menschen, die neben ihrem sozialversicherungspflichtigen Job etwas dazuverdienen wollen. Die Argumentation greift die Position des DEHOGA auf. DEHOGA-Präsident Guido Zöllick hatte zuletzt auf dem Forum Systemgastronomie die Heraufsetzung der Verdienstgrenze als überfällig bezeichnet. Die 450-Euro-Verdienstgrenze, bis zu der Minijobber mit einer Pauschalabgabe von 30 Prozent beschäftigt werden dürfen, ist seit Anfang 2013 unverändert. Mit jeder Mindestlohnerhöhung, die nächste steht am 1. Januar 2019 auf 9,19 Euro an, reduzieren sich die Stunden, die ein Insbesondere auch für Student/innen attraktiv - Minijobs in der Gastronomie und Hotellerie bessern das Bafög auf (Foto: Arne9001/dreamstime.com) Beschäftigter im Rahmen eines Minijobs arbeiten darf. Damit einhergehend hat der Mitarbeiter real, unter Berücksichtigung steigender Preise, auch weniger Geld in der Tasche. Eine schleichende Entwertung der Minijobs. Den Betrieben wiederum fehlen die geleisteten Arbeitsstunden und sie können sie aufgrund der ohnehin bestehenden Personalknappheit auch nicht ersetzen. Dieser Entwicklung muss entgegen gewirkt werden. Der DEHOGA schlägt die Dynamisierung der Minijob- Verdienstgrenze in Form einer automatischen Kopplung an die Entwicklung des gesetzlichen Mindestlohns nebst kaufmännischer Rundung vor. Damit würden nicht, wie teilweise behauptet wird, Minijobs ausgeweitet. Sondern es wird lediglich die weitere Aushöhlung und Entwertung der Minijobs gestoppt. (DEHOGA Bundesverband) Mehr Informationen erhalten Sie im DEHOGA Standpunkt, welchen Sie sich auf unserer Internetseite herunterladen können.

15 DEHOGA Nutzen Sie Ihren Vorteil als DEHOGA Mitglied. Sichern Sie sich bis zu 18 % Preisvorteil. Leasingbeispiel für einen Neuwagen 1 Kaufpreis ab Werk 2 Leasing-Sonderzahlung Gesamtbasiswert Leasingfaktor (% Gesamtbasiswert) Laufzeit Gesamtlaufl eistung Monatliche Gesamtleasingrate A 200 d ,00 0, ,00 1,062 % 48 Monate C 220 d T ,00 0, ,00 1,1 % 48 Monate E 220 d T ,00 0, ,00 1,052 % 48 Monate km km km Ein Leasingbeispiel der Mercedes-Benz Leasing GmbH, Siemensstr. 7, Stuttgart, für Privatkunden inkl. GAP-Unterdeckungsschutz zzgl. lokaler Überführungskosten. Angebote gültig bis Alle Preise inkl. MwSt. Irrtümer und Änderungen der Mercedes-Benz Bank AG sind vorbehalten. Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. Die Abbildungen entsprechen nicht den angebotenen Fahrzeugen und können Sonderausstattungen enthalten. A-Klassen nur aus unserem Bestand. Kraftstoffverbrauch A 200 d: innerorts/außerorts/kombiniert: 5,2/3,4/4,1 l/100 km; CO 2 -Emissionen kombiniert: 106 g/km. Kraftstoffverbrauch C 220 d T: innerorts/außerorts/kombiniert: 5,2/3,7/4,3 l/100 km; CO 2 -Emissionen kombiniert: 108 g/km. Kraftstoffverbrauch E 220 d T: innerorts/außerorts/kombiniert: 7,8/5,2/6,2 l/100 km; CO 2 -Emissionen kombiniert: 138 g/km. Anbieter: Stern Auto GmbH, Martin-Luther-Ring 12, Leipzig. Partner vor Ort: STERNAUTO Center Leipzig - Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service, Richard-Lehmann-Straße 120, Leipzig, Torgauer Straße 333, Leipzig, Telefon: ,

16 DEHOGA Analoge TV-Signale werden abgeschaltet Kabelnetzbetreiber stellen ab 1. Januar 2019 auf digitale Übertragung um In den meisten Fällen reicht es aus einen neuen Sendersuchlauf zu starten, Geräte die deutlich vor 2010 erworben wurden müssen wahrscheinlich nachgerüstet oder ersetzt werden (Foto: pixabyay.com) 16 In diesem Jahr beginnen die Kabelnetzbetreiber damit, die analogen TV-Signale und oft auch das UKW-Radiosignal abzuschalten. Sie folgen damit zumindest in den Bundesländern Bayern, Bremen und Sachsen entsprechenden medienrechtlichen Vorgaben. Dort sollen die analogen Übertragungen von Rundfunksignalen im Kabel zum 31. Dezember 2018 beendet werden. Die bundesweite Umstellung auf den rein digitalen Kabelempfang wird im ersten Halbjahr 2019 abgeschlossen sein. Vom Schwenk auf die rein digitale Übertragung, sind auch Hotels und Gaststätten betroffen. Faktenübersicht Umstellung auf Digitales Kabel > > Bundesweite Abschaltkampagne läuft an > > Kabelempfang in Bayern, Bremen und Sachsen bis 31. Dezember umgestellt > > Sendersuchlauf am Umschalttag notwendig Nur noch etwa sieben Prozent der Kabel-TV-Haushalte nutzen noch den analogen Empfangsweg. Alte Röhrenfernseher und Flachbildfernseher der ersten Generation, die deutlich vor 2010 erworben wurden, müssten zumindest mit einem digitalen DVB-C-Receiver nachgerüstet werden, um weiterhin auf Empfang zu bleiben. Mit hohem Aufwand informieren Kabelnetzbetreiber gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft ihre Kunden. Das breite Programmangebot im Kabel bleibt dabei erhalten, allerdings ist am Umschalttag selbst in Häusern mit digitalen Empfangsgeräten ein Sendersuchlauf notwendig, den es zu organisieren gilt. Suchlauf notwendig Die Unterhaltung durch Fernsehen und Radio sind im Hotel- und Gaststättengewerbe Bestandteil der erbrachten Dienstleistung. Bleibt der Bildschirm am Stichtag schwarz, ist die Aufregung groß. Selbst wenn die eingesetzten TV-Empfänger voll digitaltauglich sind, wird sich eine Ände-

17 rung ergeben: Die großen Kabelnetzbetreiber werden im Rahmen der Umstellung auch das Kanalraster umbelegen. Damit alle bekannten TV- Programme wieder empfangen werden können, ist in aller Regel ein Sendersuchlauf erforderlich, der in entsprechend großen Hotels mit einem gewissen Zeitaufwand verbunden sein wird. Die Umschaltungen werden ausreichend im Vorfeld angekündigt, auf den analogen empfangenen TV-Kanälen werden zumeist rund drei Wochen lang Laufbänder zu sehen sein und auch Teletextseiten vieler TV-Programme enthalten Informationen zur Umschaltung. In Ballungsgebieten erfolgen die notwendigen Arbeiten sehr oft unauffällig in den Nachtstunden, in kleineren Netzen wird PΫUR einige der Umstellungen auch in den Vormittagsstunden vornehmen. Am Stichtag kann es jedenfalls in den Netzen von PΫUR zu einer mehrstündigen Umschaltpause kommen. Alternativ ist die Umstellung auf den klassischen Antennenempfang vorzusehen. Für viele Hotels ist das heute längst kein Thema mehr, weil der klassische Radiowecker einer in die TV-Anlage integrierten Lösung Platz gemacht hat, deren Signale bereits digital aus dem Kabel stammen. In Gaststätten betrifft die UKW-Einstellung im Kabel allenfalls Stereoanlagen, die direkt mit der Kabeldose verbunden sind, während gewöhnliche Küchen- und Kofferradios stets auf den Antennenempfang eingerichtet sind. Vorsorge für reibungslosen Empfang Im Rahmen der Umstellungen bieten fast alle Kabelnetzbetreiber kostenlose Service-Rufnummern und Service-Chats an. Zu den Leistungen gehört unter anderem eine Unterstützung beim Sendersuchlauf in Form eines Einstellservices, der zu einem Festpreis angeboten wird. Zu den Umschaltzeiten werden die Dienste und Dienstleister besonders in Ballungsräumen stark frequentiert sein. Insofern ist eine eigene personelle Vorsorge keine abwegige Idee, um alle Geräte zeitnah wieder auf Empfang zu bringen. Küchen- und Kofferradios mit einer UKW-Antenne betrifft die Umstellung zunächst nicht (Foto: pixabyay.com) Auch die UKW-Signale im Kabel fallen weg Von der Umstellung auf den rein digitalen Betrieb, ist in Bayern, Bremen und Sachsen auch das UKW-Radiosignal im Kabel betroffen. PΫUR wird die Übertragung von UKW-Signalen bundesweit einstellen. Grund hierfür ist die Vorbereitung der Kabelnetze auf den gigabitfähigen Übertragungsstandard DOCSIS 3.1. Mit der Einführung des neuen Standards, steht der UKW- Frequenzbereich nicht mehr zur Verfügung. Für UKW-Radioempfänger, die am Kabelnetz und nicht über Antenne betrieben werden, kann ein DVB-C-Radioempfänger vorgeschaltet werden. Information zur Umstellung aller Kabelnetzbetreiber Grundsätzliche Informationen zur Umschaltung auf den digitalen Betrieb im Kabel bietet die Seite Bundesweit tätige Einrichtungen, die von unterschiedlichen Kabelnetzbetreibern versorgt werden, finden beim Projektbüro Digitales Kabel Betreiber - übergreifende Angaben. Auch PΫUR betreibt eine spezielle Info-Webseite zur Umstellung unter Zudem hält eine Sonderseite für Vermieter Infotexte und Hausaushänge zum Download bereit, die auch für Hotels und Gaststätten nützlich sein können. Diese Hilfestellungen können unter abgerufen werden. 17

18 DEHOGA Verschärfungen bei Arbeit auf Abruf Bundestag beschließt Brückenteilzeit und und höhere Krankenkassenbeiträge Besondere Vorsicht ist künftig bei Abrufverträgen mit Minijobbern geboten, denn wenn diese regelmäßig 20 Wochen-stunden arbeiten, überschreiten sie die 450-Euro-Monatsgrenze und werden sozialversicherungspflichtig. Seit Bekanntwerden des Koalitionsvertrags hat der DEHO- GA in zahlreichen Gesprächen und Stellungnahmen immer wieder dringenden Korrekturbedarf angemahnt und für die Beibehaltung der bestehenden Regelung plädiert. Die neu eingeführte Brückenteilzeit gilt für nach dem 1. Januar 2019 vereinbarte Teilzeit. 18 Bundestag beschließt neue Brückenteilzeit: Minijobber die regelmäßig 20 Wochenstunden arbeiten, überschreiten die 450-Euro-Monatsgrenze und werden damit sozialversicherungspflichtig Arbeitnehmer in Betrieben mit mehr als 45 Mitarbeitern haben künftig das Recht, für eine befristete Zeit in Teilzeit zu arbeiten und anschließend in Vollzeit zurückzukehren. Dieser im Koalitionsvertrag von Union und SPD vorgesehenen sog. Brückenteilzeit hat der Bundestag in dieser Woche zugestimmt. Für die mittelständischen Betriebe der Hotellerie und Gastronomie enthält das neue Gesetz schärfere Regelungen zur sog. Arbeit auf Abruf : > > Der Arbeitgeber darf nur 25 % mehr bzw. 20 % weniger abrufen als die vereinbarte Höchst- bzw. Mindestarbeitszeit > > Wenn eine schriftliche Vereinbarung zur wöchentlichen Arbeitszeit fehlt, gilt eine Arbeitszeit von 20 Stunden als vereinbart > > Für die Berechnung der Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall sowie an Feiertagen wird die durchschnittliche Arbeitszeit der letzten drei Monate als Referenzzeitraum festgelegt Die SPD ist davon überzeugt, dass man so die Teilzeitfalle für viele Frauen beendet. Aus Sicht des DEHOGA wird jedoch lediglich mit höchst bürokratischen Mitteln ein Problem gelöst, dass in der Branche in Wahrheit überhaupt nicht existiert. Ein erhöhter Dokumentationsaufwand, größere Probleme und Kosten bei der Mitarbeitersuche und der Arbeitszeitgestaltung sowie mehr Konflikte in den Teams werden die logische Konsequenz sein. Ebenfalls beschlossen hat der Bundestag in dieser Woche, dass ab 2019 die Arbeitgeber wieder die Hälfte des Zusatzbeitrags zur gesetzlichen Krankenkasse übernehmen müssen. Auch dieses Vorhaben war im Koalitionsvertrag vereinbart worden. Der Zusatzbeitrag liegt derzeit bei durchschnittlich 1,0 Prozent. Zurzeit wird dieser von den Versicherten vollständig gezahlt. Auch diesen Beschluss sieht der DEHOGA kritisch, da er die Lohnzusatzkosten für die Arbeitgeber erneut verteuert. (DEHOGA Bundesverband)

19 DEHOGA-Branchentag 20. November 2018, Maritim Hotel Berlin Gemeinsam viel erreichen Auf nach Berlin! Dominik Butzmann CDU Rheinland-Pfalz CDU/Laurence Chaperon Olaf Scholz Julia Klöckner Christian Lindner Annegret Kramp-Karrenbauer Thomas Bareiß Liebe Mitglieder des DEHOGA, liebe Freunde und Kenner der Branche, liebe Kolleginnen und Kollegen, beim großen politischen Branchentreffen erwartet Sie ab Uhr ein Powerprogramm mit hoch - karätigen Gästen aus Politik und Wirtschaft. Freuen Sie sich auf Olaf Scholz, Vizekanzler und Bundesminister der Finanzen Christian Lindner MdB, Vorsitzender der FDP-Bundestagsfraktion und Bundesvorsitzender der FDP Annegret Kramp-Karrenbauer, Generalsekretärin der CDU Thomas Bareiß MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Beauftragter der Bundesregierung für Tourismus Christian Gansch, Dirigent, Produzent und Autor die Diskussionsrunde Zukunftssicherung für die Gastgeber mit den Stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Dr. Carsten Linnemann MdB, CDU/CSU, Michael Theurer MdB, FDP, und Anja Hajduk MdB, Bündnis 90/Die Grünen, und den Unternehmern der Branche Nicole Kobjoll, Schindlerhof, Peter Reichert, Seehof Herrsching, und Dieter Wäschle, Petershof, Konstanz. Guido Zöllick, Präsident des DEHOGA Bundesverbandes Dr. Hajo Schumacher, Journalist, Autor und unser Moderator. Um Uhr startet die DEHOGA-Branchenparty mit einer Ansprache von Julia Klöckner, Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, und den vielfach ausgezeichneten Mini köchen. Seien Sie in Berlin dabei und gestalten Sie die Zukunft unserer Branche mit! Wir freuen uns auf Sie! Dr. Carsten Linnemann Michael Theurer Bündnis 90/Die Grünen Guido Zöllick, Präsident Ingrid Hartges, Hauptgeschäftsführerin Anja Hajduk Nicole Kobjoll Dieter Wäschle Christian Gansch Dr. Hajo Schumacher Guido Zöllick Melden Sie sich gleich online an unter 19

20 DEHOGA Fachkräfteeinwanderungsgesetz Erste Eckpunkte entsprechen weitestgehend den DEHOGA-Forderungen (Foto: Michaeljung/Dreamstime.com) 20 Das Bundeskabinett hat sich Anfang Oktober auf Eckpunkte zu einem Fachkräfteeinwanderungsgesetz geeinigt. Aus Sicht des DEHOGA wird damit ein richtiger Schritt in Richtung auf die überfällige Erleichterung der Arbeitsmigration gegangen. Für gastgewerbliche Fachkräfte aus Nicht-EU-Staaten mit nachgewiesener beruflicher Qualifikation werden Möglichkeiten für Arbeitsgenehmigungen geschaffen. Bürokratische Hürden sollen reduziert und die Verwaltungsverfahren vereinfacht und gebündelt werden. All das sollte nun auch tatsächlich ambitioniert und zielgerichtet angegangen werden. In vielen Einzelpunkten wird es auf die Umsetzung im Detail im weiteren Gesetzgebungsverfahren ankommen. Folgende Punkte aus dem Eckpunktepapier sind für Gastronomie und Hotellerie besonders relevant: Der Wegfall der Positivliste sowie der grundsätzliche Verzicht auf die Vorrangprüfung: Dies wird es erstmals ermöglichen, dass z.b. Köche (jenseits der Spezialitätenkoch-Regelung) oder Hotelfachleute in Nicht-EU-Staaten rekrutiert werden können. Der DEHOGA hatte immer wieder intensiv auf die Schwachstellen der Positivliste hingewiesen offenbar mit Erfolg. Ergänzt wird dies durch eine (zunächst befristete) Ausweitung der Potenzialzuwanderung zur Arbeitsplatzsuche auf beruflich Qualifizierte mit Deutschkenntnissen. An der Prüfung der Gleichwertigkeit der Qualifikationen sowie an der Prüfung der Arbeitsbedingungen durch die Bundesagentur für Arbeit soll allerdings festgehalten werden. Eine Zuwanderung unqualifizierter Drittstaatsangehöriger sowie eine Zuwanderung in die Sozialsysteme sollen unbedingt verhindert werden. Auch soll die Vorrangprüfung in Arbeitsmarktregionen mit überdurchschnittlich hoher Arbeitslosigkeit beibehalten bzw. kurzfristig wieder eingeführt werden können. Mit Blick auf die Anerkennungsverfahren sind praktische Schwierigkeiten voraussehbar, Anerkennungsverfahren sind aufwändig, kompliziert und teuer und die Ausbildungssysteme weltweit sehr unterschiedlich. Die Eckpunkte sehen zwar die Einrichtung einer Clearingstelle Anerkennung, den Aufbau einer Beratungsstruktur sowie eine Ausweitung des Anerkennungszuschusses vor. Das wird allerdings nichts daran ändern, dass die Ausbildungsabschlüsse nur schwer vergleichbar sind. Aus Sicht von DEHOGA und BDA sollte vielmehr möglich sein, dass Menschen aus dem Ausland mit einer abgeschlossenen Ausbildung und damit einer vergleichbar guten Qualifika-

21 tion auch dann eine Arbeit aufnehmen können, wenn diese nicht zu 100 % formal einer deutschen Ausbildung entspricht. Besonders intensiv diskutiert wurde in den vergangenen Wochen über die Frage, ob und wie man gut integrierte Flüchtlinge im deutschen Arbeitsmarkt halten kann. Die Eckpunkte sehen vor, dass Kriterien für einen verlässlichen Status Geduldeter definiert werden sollen, die durch ihre Erwerbstätigkeit ihren Lebensunterhalt sichern und gut integriert sind. Der jetzt gefundene Kompromiss mit dem Ziel, das Potenzial Geflüchteter zu nutzen, ohne Asyl und Erwerbsmigration zu vermischen, entspricht der DEHOGA-Forderung nach pragmatischen Lösungen.Das gleiche gilt für die Forderung nach einheitlicher Anwendung der 3+2-Regelung, durch die junge Geduldete für die Zeit ihrer dreijährigen Berufsausbildung und im Anschluss weitere zwei Jahre in Deutschland bleiben dürfen. Da das Gastgewerbe Arbeitgeber und Ausbilder für vergleichsweise viele Geflüchtete ist, wird es für uns in besonderem Maße auf die Umsetzung im Detail im weiteren Gesetzgebungsverfahren ankommen und wir werden diese intensiv begleiten. Die zuständigen Minister und die Fachabteilungen haben sich dazu bisher noch nicht weiter geäußert. Das gilt auch für das Ziel der Bundesregierung, eine Marketingstrategie zur Gewinnung von Fachkräften zu erarbeiten. Positiv ist auch die Absichtsbekundung, die Verwaltungsverfahren im In- und Ausland effizienter zu gestalten. Verbesserungen wären aus Sicht des DEHOGA u.a. durch eine Digitalisierung von Visumverfahren den Aufbau von e-government- Lösungen und eine Aufgabenbündelung der über 600 Ausländerbehörden in Deutschland möglich. Der Referentenentwurf für ein Fachkräfteeinwanderungsgesetz soll zeitnah vorgelegt werden. Selbstverständlich wird sich der DEHOGA im in den nächsten Monaten anstehenden Gesetzgebungsverfahren weiter intensiv für die Forderungen des Gastgewerbes einsetzen. (DEHOGA Bundesverband) Anzeige Arbeitsschutzausrüstung Berufsbekleidung Veredelung und Personalisierung von Berufsbekleidung persönliche Beratung 21

22 DEHOGA DEHOGA Merkblatt No-Shows Praktische Anlagen zur Absicherung bei Gäste-Stornierungen inklusive (Foto: Maxxyustas/dreamstime.com) 22 Jeder Gastronom kennt folgende Situation: Ein Gast reserviert für sich bzw. für mehrere Personen einen Tisch, der Gast oder die Gruppe erscheint jedoch zum vereinbarten Termin nicht (oder in geringerer Anzahl), ohne (rechtzeitig) abzusagen ( No-Show ). Immer häufiger reservieren Gäste oder Gästegruppen auch Plätze in mehreren Restaurants, um sich kurzfristig für eines der Restaurants zu entscheiden. Dem betroffenen gastronomischen Betrieb kann dadurch eine nicht zu unterschätzende finanzielle Einbuße entstehen. Oft sind sich Gäste, die ohne Absage zum vereinbarten Termin nicht erscheinen, nicht bewusst, mit welchem finanziellen und organisatorischen Aufwand die Auslastungsplanung eines Restaurants verbunden ist. Zu diesem Thema hat der DEHOGA für Sie ein Merkblatt mit praktischen Handlungsempfehlungen und Arbeitshilfen erstellt, damit Sie auf No-Shows angemessen reagieren und somit finanziellen Schaden vermeiden oder reduzieren können. Das Merkblatt, das Sie im DEHOGA Shop als Mitglied kostenlos herunterladen können, klärt über den rechtlichen Hintergrund hinsichtlich No-Shows auf und zeigt Möglichkeiten auf, mit diesen Situationen umzugehen. Als praktische Mustervorlagen finden Sie in den Anlagen zum Merkblatt: > > Allgemeiner Gästehinweis zu No-Shows > > Muster-Stornierungsbedingungen für einfache Reservierungen inkl. Regelungen zu Stornierungsgebühren > > Gästehinweis bei Verwendung von Stornierungsgebühren > > Muster-Bankettvereinbarung für größere Veranstaltungen > > Muster-AGB für Bankettveranstaltungen Das Merkblatt kann sowohl auf unserer Internetseite im Mitgliederbereich oder im DEHOGA Shop heruntergeladen werden. Der Download ist für DEHOGA Mitglieder kostenlos. (DEHOGA Bundesverband)

23 15. Nacht der Gastronomen 13. Januar 2019 KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig Pfaffendorfer Str Leipzig Gastronomen und Hoteliers aus Leipzig und Umgebung sind zu Beginn des neuen Jahres in die KONGRESSHALLE am Zoo Leipzig eingeladen. Freuen Sie sich auf einen abwechslungsreichen Abend in bester Gesellschaft und vor stimmungsvoller Kulisse. 23

24 DEHOGA Erste Euro`s vergeben Wir gratulieren zum erfolgreichen Start und wünschen viele zufriedene Gäste Betreiberpaar Stake startet im Herbst: Sportlerheim Waldkater Lässiges Hotel in der Leipziger City: Vienna House Easy Leipzig 24 Holm Retsch, Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig überreicht dem neuen Betreiberpaar des Panitzscher Sportlerheim Waldkater, Carmen und Olaf Stake, den symbolischen Ersten Euro (Foto: DEHOGA Leipzig) Am 15. Oktober eröffneten das Betreiberpaar Stanke die beliebte Gaststätte Waldkater in der Sommerfelder Straße 8 in Borsdorf. Seit über 30 Jahren ist das Ehepaar in der Gastronomie in den Bereichen Service und Küche tätig. Nach einem mehrjährigem beruflichen Aufenthalt in Salzburg sind beide wieder nach Leipzig zurückgekehrt und bereichern den Waldkater nun mit einen Hauch österreichischen Flairs und die Speisekarte mit einer Mischung aus gutbürgerlicher deutscher und österreichischer Küche, abgerundet mit vielen saisonalen Angeboten. Mehr Information: Hoteldirektor Thomas Heilig bekommt von Holm Retsch den symbolischen Ersten Euro Umsatz überreicht (Foto: Bernd Görne) Zeitgeistiges Design in allen Bereichen, kombiniert mit lokalem Charme und unkomplizierten Serviceleistungen zeichnen das Vienna House Easy Leipzig in der Goethestraße 11 aus. Das Hotel mit 205 Zimmer, inklusive elf Suiten und sechs Familienzimmer, ist nur acht Gehminuten vom Marktplatz und drei Gehminuten vom Hauptbahnhof Leipzig entfernt und dank optimaler Verkehrsanbindung bestens geeignet, Leipzig zu erkunden. Neben Frühstücksrestaurant im Bäckereistil, Terrasse, Wohnzimmer Lobby, Bar, Wiener Kaffeehaus, fünf kreativen Konferenzräumen und Fitnessbereich bietete das lässige Hotel seinen Gästen kostenfreies Highspeed WLAN sowie einen mobilen Concierge für digitale Dienstleistungen. Mehr Information:

25 Süße Weltreise für die ganze Familie: Café Süßwärts Bestens gelegen: Apartment Gwuni Mopera in der Innenstadt Barbara Syrbe vom DEHOGA RV Leipzig, überreicht Tina Hildebrandt, Betreiberin des Café Süßwärts, den Ersten Euro (Foto: DEHOGA Leipzig) In der Zschochersche Straße 38 bietet Inhaberin Tina Hildebrandt in ihrem Café Süßwärts ihren Gästen internationale Gebäckspezialitäten und Desserts aus aller Welt an. Neben Kaffeespezialitäten wird im Café Süßwärts auch hausgemachte Limonade, Smoothies oder mexikanischer Gewürzkakao angeboten. Der begrünte Innenhof des Café Süßwärts, mit Hollywoodschaukel und Sandkasten, lädt im Sommer Eltern und Kinder bei einem Eis aus der Markkleeberger Eismanufaktur Borkmann zum verweilen ein. Im Café stellt Tina Hildebrandt alles selbst her und natürlich alles frisch. Zu ihren Köstlichkeiten weiß sie auch Geschichten zu erzählen, welche sie samt Rezepten auf ihren bisherigen Reisen sammeln konnte. Nach dem Motto Pfand statt Müll kann man im Café Süßwärts ganz umweltfreundlich seinen Coffee to go dank ReCup-Becher erwerben. Das Café kann auch für private Veranstaltungen gebucht werden. Mehr Information: Holm Retsch überreicht den Betreibern des Gwuni Mopera, Sigrid und Klemens Ross, den Ersten Euro v.l.n.r.: Holm Retsch (DEHOGA RV Sachsen), Sali Fateh, Sigrid Ross, Klemens Ross, Sara Kaiser vom Gwuni Mopera (Foto: DEHOGA Leipzig) Das Apartment Gwuni Mopera befindet sich in einem historischen, 100 Jahre alten Gebäude in der Sternwartenstraße 4 und liegt direkt an der Leipziger Innenstadt. Dank sehr günstiger Lage und hervorragender Verkehrsanbindung ist die City und der Bahnhof in nur wenigen Gehminuten erreichbar und das Messegelände (9 km) sowie der Flughafen Halle-Leipzig (21 km) ganz in der Nähe. Das Gwuni Mopera leitet seinen Namen nach den in direkter Nähe befindlichen Gebäuden ab. So setzt sich der Name aus dem Gewandhaus (Gw), der Universität (Uni), der Moritzbastei (Mo) und der Oper (pera) zusammen. Das Gwuni Mopera bietet vom Dreibettzimmer bis zum Apartment in verschiedenen Größen zeitgenössisch eingerichtete Zimmer mit kostenlosem WLAN, Hi-Fi und Freisprechanlage. Mehr Information: 25

26 Das sind unsere Mitglieder Klassifizierung erfolgreich Pension Heinzelberge ist erste 4-Sterne-Pension im Regierungsbezirk Leipzig Vier Sterne für die Heinzelberge v.l.n.r.: Holm Retsch (DEHOGA RV Leipzig), Pächterin Sabine Heilmann und ihr Mann Helmut Fahrner (Pension Heinzelberge), Birgit Kratochvil (IHK zu Leipzig), Heiko Leihe (Stadtverwaltung Eilenburg) (Foto: Wolfgang Sens) 26 Eilenburg. Der eine oder andere Prominente hat in der Heinzelberge auf dem Eilenburger Burgberg schon übernachtet. Linke-Politiker und Autor Gregor Gysi z. B. setzte am Morgen nach seiner Lesung im Bürgerhaus den jüngsten Eintrag im Gästebuch. Das allein aber qualifiziert nicht für vier Sterne des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes, die Holm Retsch, Geschäftsführer des DEHOGA Leipzig, und Birgit Kratochvil von der Industrie- und Handelskammer an Pächterin Sabine Heilmann und ihren Mann Helmut Fahrner übergaben. Das 2017 eröffnete Haus ist nicht nur das erste in der Muldestadt, sondern die einzige Pension im Regierungsbezirk Leipzig, die sich mit solch einer Tafel schmücken darf. Eine Klassifizierung, die als wichtiger Vermarktungsfaktor gilt. Als das Haus umgebaut wurde, habe man eine solche Zertifizierung noch nicht angestrebt, aber im Blick gehabt, freute sich Heiko Leihe als Vertreter der Stadt Eilenburg. Sabine Heilmann, die über 40 Jahre im Sterne-Hotelfach gearbeitet hat, und sich jetzt mit dem Führen der Pension ein Stück Selbstverwirklichung erfüllt hat, hatte sich intensiv darum bemüht. Rund 400 Kriterien waren abzuarbeiten. Bettengröße, Ausstattung der Bäder, wo sind Steckdosen angebracht, gibt es WLAN, ist die Homepage zweisprachig, gibt es eine Rezeption, die besetzt ist, umreißt Holm Retsch einen Bruchteil. 300 Punkte mussten mindestens erreicht werden, rund 400 wurden es. Vier Sterne außen am Haus aber sind nicht alles.

27 Was leider nicht bewertet wird, sind Freundlichkeit und Herzlichkeit, so Birgit Kratochvil. Beim Pächterpaar Heilmann/Fahrner ist das inklusive. Für mich bedeuten die Sterne sicher mehr als für andere, sieht sich die 63-Jährige sichtlich bewegt am großen Ziel. Auf rund 30 Prozent Auslastung kann das Haus, das an Wochenenden meist ausgebucht ist, verweisen. Für die Region sei das eine gute Quote. Eilenburg hat im Rahmen der Stadtsanierung mit Fördermitteln von Freistaat und Bund in den letzten neun Jahren das Gebäude vom verfallenen, ehemaligen Gefängnis und späteren Wohnhaus zur Pension entwickelt. Der erste Abschnitt begann mit der Sanierung von Dach und Südfassade bis 2017 erfolgten Umbauten zur Pension, am Nebengebäude sowie die Gestaltung der Außenanlagen. Rund 2,2 Millionen Euro wurden investiert. (LVZ / K.Kabelitz) Schlicht aber schick, die Zimmer überzeugen mit skandinavischen Stil (Foto: Kontakt: Pension Heinzelberge Schloßberg Eilenburg Telefon: / Sterne für 3 Linden Hotel 3 Linden erfolgreich mit 3 Sternen qualifiziert Das 3-Sterne-Hotel 3 Linden im Stadtteil Rückmarsdorf, liegt verkehrsgünstig am westlichen Rand von Leipzig und bietet seinen Gästen 40 modern eingerichtete und komfortable Zimmer. Der Stadtkern mit seinen Sehenswürdigkeiten ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto nur ca. 20 Minuten entfernt. Direkt am Haus bietet das Hotel ausreichend Parkplätze, auch für Reisebusse, Wohnmobile oder LKW. Für Familientreffen, Konferenzen Vereinsreisen und größere Reisegruppen ist das Hotel ideal geeignet. Im Restaurant Zum Pferdestall kann sich der Gast mit traditionell sächsischer Küche verwöhnen lassen. Der DEHOGA Leipzig wünscht dem Team des Hotel 3 Linden weiterhin viel Erfolg, gute Ideen und jede Menge zufriedene Gäste. Holm Retsch überreicht Franziska Stöbe (l.) und Stefanie Belitz (r.) die begehrten 3 Sterne Kontakt: Hotel 3 Linden & Restaurant Zum Pferdestall Kastanienweg Leipzig Telefon: 0341 /

28 Willkommen in der tet in der Mitte geh informieren Sie in de Ereignisse. So schafft Theaterfestival 28. Festival zeitgenössischen europäischen Theaters und Tanzes in ganz Leipzig Die euro-scene Leipzig findet vom 06. bis 11. November 2018 zum 28. Mal statt. Das diesjährige Festival zeitgenössischen europäischen Theater und Tanzes steht unter dem Motto Bühnen Klang Welten znd zeigt 11 Gastspiele aus 7 Ländern in 20 Vorstellungen und 8 Spielstätten, darunter 5 Deutschlandpremieren. Mehr Informationen erhalten Sie hier: Ausbildungsmesse azubi- & studientage and more Die Messe für Bildung und Karriere Die azubi- & studientage in Leipzig ermöglichen Ausstellern aus unterschiedlichen Branchen, mit qualifiziertem Nachwuchs in Kontakt zu treten. An den Messeständen erhalten die Besucher Informationen aus erster Hand über Berufe, Ausbildungs- und Studieninhalte sowie über Weiterbildung und Karrierechancen in den jeweiligen Unternehmen und Institutionen. Ein umfangreiches Vortragsprogramm vervollständigt das Angebot der Veranstaltung. Mehr Informationen erhalten Sie hier: Dinne Gans Ganz Spiegelpal Jährlich zur Weihn Krystallpalast Varieté L Dinnershow GANS G Bühne des historisch inspiriert durch die gro nershows, doch mit ga Charme. Seit dem Jahr 2002 b ANDERS mit Top-Act Artistik, Schauspiel, einem exklusiven Viervon Meisterköchen. Mehr Informationen Hotel- und Gaststättenverba Rosa-Luxemburg-Straße EG LISTHAUS Le

29 Goldenen Mitte des Wirteblatts. In der Mitte wird das Wirteblatt geheft es fast von alleine auf. Diese Eigenschaft machen wir uns zunutze und r Heftmitte kurz und knapp über die wichtigsten Veranstaltungen und es jede/r über vieles im Bilde zu sein ohne viel Zeit zu investieren. rshow Anders im ast Leipzig achtszeit bringt das eipzig die extravagante ANZ ANDERS auf die en Spiegelpalastes ßen europäischen Dinnz speziellem Leipziger egeistert GANS GANZ s der internationalen Live-Musik, Tanz und Gänge-Menü kreiert erhalten Sie hier:.de Tourismusmesse Touristik & Caravaning 2018 auf dem Leipziger Messegelände Die Touristik & Caravaning International ist Ostdeutschlands größte Reisemesse. Nationale und internationale Fremdenverkehrsorganisationen, Reisebüros, Hotels und Dienstleister unterbreiten ihre Angebote aus den Bereichen Touristik, Caravaning, Camping und Wassersport. Workshops, Unterhaltung auf der Showbühne und tägliche Verlosungen vervollkommnen das Erlebnis. Mehr Informationen erhalten Sie hier: Weihnachtsmarkt Leipziger Weihnachtsmarkt in der Innenstadt Die Tradition des Leipziger Weihnachtsmarktes reicht bis in das Jahr 1458 zurück, womit er der zweitälteste in Deutschland ist. Aufgrund seines einzigartigen kulturellen und kulinarischen Angebotes in der fußgängerfreundlichen Innenstadt hat er sich einen legendären Ruf erworben. Umrahmt wird das weihnachtliche Warenangebot von Höhepunkten, wie den Orgelmusiken und Aufführungen des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach den Turmbläserauftritten auf dem Turm des Alten Rathauses, der Weihnachtsshow des Krystallpalast Varietés und nicht zuletzt dem Märchenwald und der Weihnachtsmannsprechstunde. Mehr Informationen erhalten Sie hier: nd Sachsen, RV Leipzig e.v. ipzig Telefon 0341 / Telefax 0341 /

30 Ausbildung Gemeinsames Projekt gestartet Wege in die Gastlichkeit Geflüchtete und Migranten in die Gastronomie die Vermittlung geeigneter Bewerber mit Unterstützung bei der Arbeitsaufnahme im Fokus des Projektes. Im Juni wurde das Projekt von Gabriele Littau und Stanimira Hantova von der Euro-Schulen Leipzig GmbH sowie Holm Retsch, Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig, Hoteliers und Gastronomen vorgestellt. Gabriele Littau (Euro-Schulen Leipzig), Holm Retsch (DEHOGA RV Leipzig) und Anne Töffling (Euro-Schulen Leipzig) freuen sich über die Partnerschaft und enge Zusammenarbeit beim Projekt Wege in die Gastlichkeit Geflüchtete und Migranten in die Gastronomie (Foto: DEHOGA Leipzig) In Zusammenarbeit mit dem DEHOGA RV Leipzig haben die Euro-Schulen Leipzig ein Konzept zur Vermittlung von Arbeitskräften und Auszubildenden in die Hotel- und Gastronomiebranche, welches durch die Fachkräfteallianz die Förderpriorität im Rahmen des Regionalbudgets Leipzig erhalten hat, auf den Weg gebracht. Am 27. August fand die Auftaktveranstaltung zum Projekt Wege in die Gastlichkeit Geflüchtete und Migranten in die Gastronomie in den Räumen der Euro-Schulen Leipzig statt. An diesem Tag stellten sich die am Projekt teilnehmenden Migranten den anwesenden Hoteliers und Gastronomen vor. Weiterhin wurde der weitere Ablauf des Projektes terminiert. Die Veranstaltung bot den Teilnehmern sowie den Hoteliers und Gastronomen die Möglichkeit, sich kennenzulernen, offene Fragen zu klären und Hilfestellung zu geben. 30 Das Projekt Wege in die Gastlichkeit Geflüchtete und Migranten in die Gastronomie bietet die Möglichkeit, innerhalb kürzester Zeit motivierte und zuverlässige Mitarbeiter (ggf. Auszubildende) für die Branche zu gewinnen. Ziel ist die Erschließung von Fachkräftepotenzial für die HOGA-Branche durch Förderung und Kompetenzentwicklung geeigneter potentieller Arbeitskräfte mit Migrationshintergrund. Dabei stehen die Eignungsfeststellung sowie die berufskundliche und fachliche Vorbereitung, die Erweiterung (berufs-)sprachlicher Kompetenzen durch praktische Anwendung und Erprobung, die sozialpädagogische Begleitung der Teilnehmer, die Beratung der Unternehmen und schlussendlich Holm Retsch, Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig, beantwortet die Fragen der Projekteilnehmer Mehr Informationen:

31 WIR LIEFERN FIX UND FERTIG Darf s ein bisschen mehr sein? Während Sie für Ihre Gäste am Rotieren sind, bringen wir alle Zutaten bequem in Ihre Küche und zwar exakt so, wie Sie sie brauchen. Davon können sich die anderen gerne eine Scheibe abschneiden. Informieren Sie sich unter Die wichtigste Zutat für Ihr Erfolgsrezept: CHEFS CULINAR. Und unsere Produkte. 31

32 Ausbildung Angekocht in der JVA Leipzig Viertes Spätsommermenü begeistert Mitarbeiter, Förderer und Unterstützer Gruppenfoto mit den Azubis und Ausbildern der JVA, den Mitarbeitern des CJD Sachsen und ihren Kooperationspartner (Fotos: CJD Sachsen) 32 Am 13. September 2018 zauberten die Azubis mit ihren Ausbildern Christian Schlichter und Thomas Seiferlin in der Lehrküche der Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig ein sehr gelungenes 3-Gänge- Menü, das alle Gäste überzeugte. Nach dem ersten Gang Variation von gebratenem Hähnchenspieß und Riesengarnelen an Gemüse Risotto mit Parmesan und Zitronen-Chili-Schaum waren die Erwartungen auf noch Kommendes hoch, denn die feinen Gemüsearomen verbanden sich mit dem supercremigen Reis auf das Allerfeinste. Der dazu servierte leicht scharf-säuerliche Schaum: ein Traum! Dazu gab es, die auf den Punkt genau gebratenen Meerestiere und einen saftigen Spieß mit zartem Geflügelfleisch. Köstlich! Beim Hauptgang Rinderfilet-Geschnetzeltes in Thymianjus an Tomatennudeln und gratinierten Zucchinischiffchen überzeugte, neben dem geschmacklich sehr ausgewogenen Fleisch und dem aromatischen Jus, vor allem das knackige Hauptgemüse mit seiner köstliche Füllung. Die Nudeln gab es beim Spätsommermenü schon mal gelungener. Krönender Abschluss war der Quarkstrudel mit Vanille-Brombeer- Soßenspiegel und pochierten Früchten, der durch frische Pfefferminze eine angenehme Leichtigkeit bekam und durchweg wunderbar schmeckte. Zwischen den aufwändigen Gängen herrschte in der Lehrküche reger Hochbetrieb. Routiniert angeleitet durch die Ausbilder Christian Schlichter und Thomas Seiferlin und unterstützt durch den Sozialpädagogen Andreas Kleinitzke liefen die einzelnen Abläufe wie am Schnürchen. Jeder Handgriff saß und alle waren hochkonzentriert bei der Arbeit. Zusätzlich wurden ungeplante Wünsche der vegetarischen Gäste schnurstracks umgesetzt. Es hat sich wieder gelohnt: Alle Gäste waren begeistert von der Tischdekoration, vom Essen und Können der Azubis, die dieses Jahr das Event wieder einmal professionell umgesetzt haben. Ein herzliches Dankeschön dafür und ein großes Lob an alle Beteiligten!

33 Seit nunmehr zwölf Jahren arbeitet das CJD Sachsen (Christliches Jugenddorfwerk Deutschlands gemeinnütziger e.v.) mit dem Ausbildungsprojekt Angekocht in der JVA Leipzig für die jungen Männer, die innerhalb von zwei Jahren möglichst viele Module aus der Verordnung über die Berufsausbildung zum Koch erfolgreich absolvieren sollen. Zwei Ausbilder, ein Sozialpädagoge und JVA-Beamte arbeiten gemeinsam mit den Auszubildenden der Lehrküche intensiv daran, dass sie nach dem Gefängnis mit der Ausbildung zum Koch weitermachen oder je nach Qualifizierungsstand - eine IHK Prüfung ablegen, die ihnen einen anerkannten Abschluss bestätigt. Da es wenigen Menschen nach ihrer Haft gelingt, nahtlos ein Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnis zu beginnen, ist eine Qualifizierung während der Haft eine wichtige Voraussetzung, um beruflich und privat wieder Fuß zu fassen und eine straffreie Zukunft zu leben. Das Projekt Angekocht wird vom Europäischen Sozialfond und dem Freistaat Sachsen gefördert und basiert auf der Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums der Justiz und für Europa zur Förderung von aus dem Europäischen Sozialfond im Förderzeitraum 2014 bis 2020 mitfinanzierten Projekten der Qualifizierung von Gefangenen (ESF-Richtlinie Qualifizierung Gefangener ) vom 14. August (CJD Sachsen) Die CJD Sachsen bedankt sich herzlichst bei allen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter/-innen, die für die JVA Leipzig bzw. für das Projekt arbeiten, es fördern und unterstützen: > > Sächsisches Justizministerium > > DEHOGA Sachsen RV Leipzig e.v. > > FZG Fortbildungszentrum GmbH > > Sachsenpark-Hotel > > BFW Leipzig Berufsförderungswerk > > Susanna-Eger-Schule > > Arbeitskreis Resozialisierung Leipzig e.v. > > die Seelsorger der JVA Leipzig m.kh > > Leben ohne Fesseln e.v. > > allen Abteilungen der JVA Leipzig 33

34 Tourismus Historischer Kalender 2019 erschienen Spaziergang durch das alte Leipzig ab sofort erhältlich der Vorstädte ein, die möglich wurde, da Flussregulierung und Trockenlegungen die Überflutungsgefahr bannten. Dank einer weitsichtigen Stadtplanung und einzelner bürgerlicher Stifter prägen die im 19. und 20. Jahrhundert entstandenen öffentlichen Grünanlagen und ausgedehnten Parks das heutige Stadtbild und tragen zu einer hohen Lebensqualität bei. 34 Kalendertitel (Quelle: LTM GmbH) Die 18. Ausgabe des beliebten historischen Leipzig-Kalenders ist ab sofort im Handel erhältlich. Unter dem Titel Spaziergang durch das alte Leipzig widmet er sich 2019 den grünen Erholungsinseln inmitten der Stadt. Die großformatigen Motive aus der Zeit zwischen 1896 und 1930 bieten einen Blick auf die grünen Seiten der Stadt und laden zu einem Bummel durch das alte Leipzig ein. Leipzig ist über seine Grenzen hinaus bekannt für seine Parks und Grünanlagen, die das gesamte Stadtgebiet durchziehen. Zusammen mit Flussauen und zahlreichen Wasserläufen verschmelzen sie zu weitläufigen Erholungsgebieten. Allerdings verschwanden viele der im 18. Jahrhundert außerhalb des alten Stadtkerns bestehenden bürgerlichen Gartenanlagen um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Mit der Industrialisierung erlebte Leipzig einen enormen Bevölkerungszuwachs. Es setzte eine dichte Bebauung Im Sommer wie im Winter waren die Leipziger während des Übergangs vom 19. zum 20. Jahrhundert an der frischen Luft anzutreffen. Auf vielfältige Weise verbrachten die Familien ihre Wochenenden in der Natur. Beliebt waren ausgedehnte Spaziergänge im malerischen Johannapark sowie an heißen Tagen das Tummeln in den Sommerbädern, welche mit Fotomotiven des Sommerbads Schönefeld und dem Luppenbad in Lindenau vertreten sind. Erholung fanden die Leipziger auch bei einer Bootsfahrt im Palmengarten oder in den zahlreichen Restaurationen und nahegelegenen Ausflugslokalen. Besonders populär waren der Wildpark Connewitz, die Galopprennbahn im Scheibenholz sowie diverse Aussichtspunkte. So zeigt der Kalender unter anderem den hölzernen Aussichtsturm von 1896 in Leipzigs ältester Grünanlage, dem Rosental. Der Turm brannte in der Folge des schweren Bombenangriffs am 4. Dezember 1943 völlig nieder. Heute können Leipziger und Gäste der Stadt vom 1975 aus Stahl errichteten Aussichtsturm auf dem Scherbelberg den herrlichen Ausblick über das weitläufige Rosental und das grüne Leipzig genießen. Mehrere Fotografien dokumentieren, wie sich die Leipziger in den Wintermonaten im Freien vergnügten, zum Beispiel beim Rodeln auf den Hügeln des König-Albert-Parks oder beim Schlittschuhlaufen auf dem Schwanenteich am Promenadenring. Der historische Kalender wird von der Leipzig Tourismus und Marketing GmbH in Zusammenarbeit mit dem Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig herausgegeben. Die Kalender-Motive stammen unter anderem aus den Ateliers von Hermann Walter und Hermann Vogel. Zu jedem Bild vermitteln Kurzbeschreibungen überraschende und wissenswerte Hintergründe. Er erscheint im Hochformat 40 x 50 cm und ist in der Tourist-Information (Katharinenstraße 8, Leipzig) sowie in den Leipziger Konsum-Filialen für 19 Euro erhältlich. (ltvs)

35 Land unter im WeihnachtSgeSchäft? Keine Zeit für eine WeihnachtSfeier? Planen Sie Ihr Teamevent außerhalb der Stress-Zeit im Dezember und sichern Sie sich schon jetzt die besten Plätze für Ihre Firmenfeier! Unser Angebot für Sie: Bei Buchung von Tickets für die exklusive Dinnershow GANS GANZ ANDERS im November 2018 oder für unsere Varietéshow SHOWTIME Varieté der 20er Jahre im Januar und Februar 2019 erhalten Sie pro gebuchter Person ein Glas Sekt der Hausmarke Krystall zur Begrüßung gratis (alternativ: ein Glas Orangensaft oder alkoholfreier Sekt). Gilt für Buchungen ab 5 Personen nicht für 15 Uhr-Vorstellungen nicht Freitag & Samstag nicht mit anderen Rabatten kombinierbar KontaKtieren Sie uns! Stichwort: DEHOGA Telefon Krystallpalast Varieté Magazingasse Leipzig krystallpalastvariete.de 35

36 Tourismus Förderung Regionales Wachstum Landestourismusverband Sachsen (LTV SACHSEN) begrüßt Förderprogramm Nach einer Studie zum betriebswirtschaftlichen Ist-Zustand des Hotel- und Gaststättengewerbes des Wirtschaftsministeriums (SMWA) beträgt das mittlere Investitionsvolumen in der Hotellerie Euro und in der Gastronomie Euro. Eine Hochrechnung prognostiziert für die mittelfristige Investitionsplanung in den nächsten fünf Jahren ein Volumen von ca. 772 Mio. Euro. 36 Vorallem kleinere und mittlere sächsische Gastronomiebetriebe sollen profitieren (Foto: pixabay.com) Der LTV SACHSEN begrüßt ausdrücklich die Einführung der Förderung Regionales Wachstum, welche mit dem neuen Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen geplant wird. Es zielt insbesondere auf den ländlichen Raum und Investitionen in mittelständisch geprägte Unternehmen ab. Die Tourismusentwicklung in Sachsen kann in den letzten Jahren ein kontinuierliches Wachstum an Gästeund Übernachtungszahlen verzeichnen. Dabei ist die Struktur der Tourismuswirtschaft sehr kleinteilig: 25,5 Prozent aller Unternehmen im Gastgewerbe arbeiten mit bis zu zehn, 54 Prozent mit bis zu fünf Mitarbeitern. Im ländlichen Raum und kleinen Städten ist die Anzahl der Betriebe im Gastgewerbe und damit auch Bettkapazitäten seit Jahren rückläufig. Allein von 2014 bis 2016 ist ein Rückgang von Betten außerhalb der drei kreisfreien Städte zu verzeichnen. Um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten, braucht es auch weiterhin Investitionen in das Gastgewerbe. Das positive Investi-tionsklima, welches auf Grund der konjunkturellen Lage derzeit zu spüren ist, muss aus Sicht des LTV SACHSEN unterstützt werden, um den finanziellen Spielraum für die Unternehmen zu ergänzen, in neue Services, Qualität und Digitalisierung zu investieren. Deshalb begrüßt der LTV SACHSEN das geplante Förderprogramm Regionales Wachstum, das mit dem neuen Doppelhaushalt auf den Weg gebracht werden soll. Dazu der LTV-Präsident Dr. Matthias Rößler MdL: Wichtig ist, dass gerade die vielen klein- und mittelständischen Unternehmen, die Familienbetriebe mit weniger als 50 Mitarbeitern in den Landkreisen Zugang zur Förderung erhalten und die Einstiegsschwelle möglichst schon bei einem Investitionsbedarf von Euro beginnt. Wir erwarten, dass auch Unternehmen der Gastronomiebranche wie z.b. Landgasthöfe das Programm nutzen können., so Matthias Rößler Die mittelständischen, kleinen Unternehmen, die Familienunternehmen in den Regionen zu unterstützen, ist uns ein besonderes Anliegen. Sie sind fest verwurzelt und stehen vor vielen Herausforderungen. Nicht nur für den Tourismus sind sie ein starkes Rückgrat, schaffen Wertschöpfung, sondern sie stehen auch für Lebensqualität in unserem Land. (ltvs)

37 Tourismus Kooperationsvereinbarung unterzeichnet LTV Sachsen und DEHOGA Sachsen bauen Zusammenarbeit weiter aus Axel Klein, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen e.v. und Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN unterzeichnen die Kooperationsvereinbarung (Foto: DEHOGA Sachsen) Um die Zusammenarbeit für die touristischen Leistungsträger, insbesondere des Gastgewerbes stetig auszubauen, unterzeichneten Axel Klein, Hauptgeschäftsführer des DEHOGA Sachsen e.v. und Manfred Böhme, Direktor des LTV SACHSEN eine Kooperationsvereinbarung. Ziel ist es, gemeinsam die Qualität in den gastgewerblichen Betrieben durch die stärkere Beteiligung an ServiceQualität Deutschland (SQD) zu steigern. Mit dem Zertifizierungssystem gibt der LTV SACHSEN Unternehmerinnen und Unternehmern seit 2003 ein professionelles Werkzeug zur Optimierung der internen Prozesse an die Hand. Die kontinuierliche Weiterentwicklung steht dabei im Mittelpunkt - immer mit Blick auf die Erwartungen der Gäste, Partner aber auch Mitarbeiter. Durch die Kooperation genießen DEHOGA-Mitglieder nun Vorteile bei SQD: So wurden exklusive Zertifizierungspakete zusammengestellt, die den aktuellen Herausforderungen der Unternehmen (u.a. Mitarbeiterbindung) begegnen. Weiterhin können sich bereits engagierte Betriebe ihre gültige Hotel- bzw. G-Klassifizierung anerkennen lassen. Der Landestourismusverband Sachsen e.v. (LTV SACHSEN) repräsentiert als Dachverband rund direkte und indirekte Mitglieder aus dem gesamten Dienstleistungssektor und vertritt die Interessen des mittelständisch geprägten Tourismus in Sachsen. Die Branche erwirtschaftet in Sachsen einen Jahresumsatz von 7,8 Mrd. Euro, der Menschen Beschäftigung sichert. 37

38 Tourismus Touristik & Caravaning (TC) in Leipzig Kostenfreier Eintritt für DEHOGA-Mitglieder am Fachbesuchertag (Quelle: Landesmesse Stuttgart GmbH) 38 Hoteliers und Gastronomen sollten sich den 22. November jetzt schon mal vormerken. Dieser Donnerstag steht ganz im Zeichen der Fachbe-sucher auf der Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) in Leipzig. Mitglieder des DEHOGA Sachsen haben an diesem Tag kostenfreien Eintritt zur Messe. Sie müssen sich dafür nur im Vorfeld online registrieren, dann erhalten Sie das Gratis-Ticket zum Fachbesuchertag. sagt TC-Projektleiter Andreas Ott. Ein wichtiges Thema im Fachbesucherprogramm wird das neue Reiserecht sein, das von Reise-Experten und Rechtsanwälten vorgestellt wird, und wo diese auf mögliche Fallstricke aufmerksam machen. Durchaus ein ernstzunehmendes Thema für Hoteliers, die aufgrund des neuen Rechts schnell in die Rolle des Veranstalters geraten und damit für bestimmte Dienstleistungen haftpflichtig gemacht werden können, betont Ott. Am selben Tag wird für Vertreter aus Gemeinden oder Stellplatzbetreiber der erste Stellplatz-Gipfel auf der TC anberaumt. Hier finden Vorträge für Entscheider aus Kommunen und Städten statt, sagt der Projektleiter, im Mittelpunkt stehen Best Practice Beispiele, also wie lege ich einen Stellplatz an, was benötige ich dafür oder wie optimiere ich einen bestehenden Platz. Das kann gerade für Gastronomen interessant sein, die Stellflächen bei ihrem Gasthaus oder Lokal übrig haben, um Gäste mit Reisemobilen anzuziehen. Und Hoteliers, die schon einen Stellpatz eingerichtet haben, können zum Beispiel durch spezielle Frühstücksangebote von zusätzlichen Übernachtungsgästen profitieren, sagt Ott. Den Bereich Die Genussreise in der Glashalle kann man zum Abschluss als Treffpunkt mit Kollegen nutzen, wo man sich austauschen und den Messetag ausklingen lassen kann. Die Touristik & Caravaning findet von Mittwoch, 21. November bis Sonntag, 25. November 2018 auf der Messe Leipzig statt. Mehr Informationen finden Sie unter: Die TC ist die größte Publikumsmesse für Urlaub und Freizeit in Mitteldeutschland. Seit ihrer Gründung 1990 hat ihre Bedeutung stetig zugenommen. Im Vorjahr hat die TC rund Besucher gezählt.

39 I HR S PEZIALIST FÜR H OTELSERVICE UND G EBÄUDEDIENSTLEISTUNGEN Tourismus DIENSTLEISTUNGEN H OUSEKEEPING Z IMMERSERVICE S TEWARDING P UPLIC A REA S ERVICE U NTERHALTSREINIGUNG G LASREINIGUNG B AUREINIGUNG G RUND UND S ONDERREINIGUNG A USSENANLAGENPFLEGE G RÜNANLAGENPFLEGE W INTERDIENST V ERSTÄRKEN S IE UNSER T EAM IN DEN B EREICHEN TEAMLEITER M/W, ZIMMERFRAUEN/ROOMBOYS UNTERHALTSREINIGER M/W, GLASREINIGER M/W GÄRTNER M/W Attraktive Vergütung, pünktliche Lohnzahlung Verschiedene Arbeitszeitmodelle Vollzeit/Teilzeit gutes Arbeitsklima, junges, innovatives Unternehmen 39

40 RechtsBERATUNG Update Arbeitsrecht Verzugspauschale, Umkleide/Wegezeiten und Abgeltung von Zeitguthaben aber nicht verwechselt werden, mit normalen Ansprüchen im Verzug, wenn eine Forderung nicht bezahlt wurde, insbesondere Rechnungen. Dann sei jeder selbst daran gehalten, eine entsprechende Pauschale geltend zu machen. Das Bundesarbeitsgericht argumentiert damit, dass im arbeitsrechtlichen Regelungen keine Kostenerstattungsansprüche bis zur ersten Instanz vorliegen und damit der Anspruch auf Pauschalen ausgeschlossen ist. Sollten Sie von Ihren Mitarbeitern in einer arbeitsrechtlichen Angelegenheit in Anspruch genommen werden, so müssen Sie die 40 Euro nicht zahlen. Auch das Arbeitsgericht Leipzig hat dies restriktiv bewertet und unterschiedlicher Entscheidung ergehen lassen. Ab nun ist dies eindeutig geklärt und darf nicht mehr geltend gemacht werden. 2. Umkleide/Wegezeiten als bezahlte Arbeitszeit Verzugspauschale von 40 Euro... so hatten wir in einem vorangegangenen Wirteblatt darüber berichtet, dass, wenn sich der Gläubiger mit einer Zahlung im Verzug befindet auch eine Pauschale in Höhe von 40 Euro als Mahngebühr zu zahlen ist. Dies sollte auch im Arbeitsrecht Anwendung finden. So kann es sein, dass sie den Lohn an Arbeitnehmer nicht rechtzeitig gezahlt haben und der Arbeitnehmer daher dann ein Anspruch hatte, auf zusätzlich pauschal 40 Euro. Das Bundesarbeitsgericht hat nun aber am 25. September 2018 unter dem Aktenzeichen AZR 26/18 diesen Anspruch ausgeschlossen. Es gibt im Arbeitsrecht keine Anspruch auf eine Pauschale gemäß 288 Abs. 5 BGB. Das darf So erreicht uns immer wieder die Frage, ob das Umkleiden, das Reinigen des Arbeitsplatzes oder spezielle Wegezeiten als bezahlte Arbeitszeit gelten. Das Bundesarbeitsgericht hat in seinem Urteil vom 26. Oktober 2016, Aktenzeichen 5 AZR 168/16 folgenden Urteilsspruch erlassen: Das Umkleiden ist Teil der vom Arbeitnehmer geschuldeten ihm zu vergütenden Arbeitszeit. Steht auch fest dass Umkleide/ bzw. Wegezeiten auf Veranlassung des Arbeitgebers entstanden sind, so sind auch diese zu vergüten. Nach Ansicht des Bundesarbeitsgericht hat der Kläger in diesem Fall für jeden Arbeitstag Anspruch auf Vergütung für die Zeit, die benötigt um sich umzukleiden und auch die Wege zur Stempeluhr zurückzulegen. Sobald ein Arbeitnehmer in irgendeiner Weise etwas macht, was auf Anweisung des Arbeitgebers erfolgt, ist das zu vergüten. D.h. auch Zeiten außerhalb der eigentlichen Arbeitstätigkeiten sind Vergütungspflichtig, wenn sie angeordnet werden, in einem unmittelbaren Zusammenhang mit der Arbeitstätigkeit stehen und allein den Arbeitgeberinteresse dienen.

41 3. Abgeltung von Zeitguthaben auf Arbeitszeitkonten Das Bundesarbeitsgericht hat in einem Urteil vom 23. September 2015 (Aktenzeichen fünf AZR 767/13) entschieden das, wenn ein Arbeitgeber in einem Arbeitszeitkontoguthaben Stunden vorbehaltslos ausweist, er das Guthaben auch Streitlos stellt. Will er dann diesen ausgewiesenen Saldo in einem Gerichtsprozess bestreiten, so trifft ihn die gesamte Darlegung und Beweislast. So ist große Sorgfalt walten zu lassen, wenn man als Arbeitgeber ein Arbeitszeitkonto erstellt. Unternehmern ist daher zu empfehlen darauf zu achten ob die in dem Arbeitszeitkonto eingestellten Überstunden der tatsächlich geleisteten Arbeit des Mitarbeiters entsprechen und diese auch angeordnet worden. Die sollten jeden Fall vor einer vorbehaltslosen Ausweisung auf dem Arbeitszeitkonto erfolgen. Schutz vor Forderung nach Abgeltung von Überstunden bietet ansonsten nur arbeitsvertragliche Vereinbarung zu einer vollständigen bzw. teilweisen Abgeltung von Überstunden mit dem Grundgehalt aber auch hier ist Acht zu geben, da auch nur eine bestimmte Vergütungshöhe zulässig ist. Bei einer arbeitsvertraglichen Klausel daher unbedingt vorher in der Formulierung rechtlichen Rat einholen, damit teilweise Abgeltung durch Festlegung einer konkreten Menge der abzugeltenden Überstunden zulässig geregelt werden kann. Kontakt: Für Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Fachkanzlei Hoffmann Anja Hoffmann Rechtsanwältin, Mediatorin, FA für Arbeitsrecht, FA für Steuerrecht Kurt-Eisner-Straße Leipzig Telefon: 0341 / Telefax: 0341 / Anzeige Bis zu 5 % Rabatt für DEHOGA-Mitglieder 41

42 Partner informiert: Neuer Kraftfahrttarif: Kleinflottenmodell für Hotel- und Gaststättengewerbe Mit dem Kleinflottenmodell können kleine und mittlere Unternehmen des Handwerks und Handels jetzt auch ihren Fuhrpark absichern. Das Kleinflottenmodell richtet sich dabei an Betriebe, deren Fuhrpark 3 bis 9 Fahrzeuge umfasst. Der Versicherungsschutz gilt unter anderem für PKW, Lieferwagen, LKW bzw. Verkaufsfahrzeuge. Neben besonderen Schadenfreiheitsrabatten bietet die SIGNAL IDUNA eine vereinfachte Beitragsberechnung und Sonderkonditionen. Übrigens: Wer bis zum 1. Januar 2019 seinen Kraftfahrt-Versicherer wechseln möchte, muss schnell handeln. Bis spätestens zum 30. November muss die Kündigung beim Versicherer eingetroffen sein, damit die Änderung dann zum Jahresbeginn 2019 wirksam werden kann. Wir beraten Sie gern. 42 Der Versicherungsschutz greift beim Kleinflottenmodell sogar bei Eigenschäden auch auf dem eigenen Grundstück und zusätzlich bei sogenannten Brems-, Betriebs- und Bruchschäden. Beide Leistungen sind in der Regel ausgeschlossen. Versichert sind damit zum Beispiel Schäden an Bremsen, durch verrutschte Ladung oder gebrochene Radaufhängungen und Achsen infolge eines Unfalls. Ebenfalls enthalten ist für alle Fahrzeuge eine 12-monatige Neu- oder Kaufwertentschädigung. Damit ist der Betrieb geschützt gegen finanzielle Verluste nach einem Totalschaden des Firmenfahrzeugs infolge eines Unfalls oder Diebstahls. Darüber hinaus lassen sich leistungsstarke Bausteine optional in den Versicherungsschutz integrieren wie beispielsweise die wichtige GAP- Deckung. Diese schließt die finanzielle Lücke, die entsteht, wenn etwa ein finanzierter oder geleaster Lkw nach einem Unfall ein Totalschaden ist und der durch den Versicherer ersetzte Wiederbeschaffungswert niedriger ist als der Anschaffungspreis. Somit kann der Unternehmer schnell auf hohen Beteiligungen sitzen bleiben, die aus dem Betriebsvermögen zu zahlen sind. Für Firmen-Pkw gibt es zudem weitere hinzu versicherbare Bausteine. Darunter befinden sich ein Rabattschutz, der Fahrer- und Personenschutz, der Auslandsschadenschutz und der Autoschutz. Letzterer verlängert beispielsweise die Neuwertentschädigung auf 36 Monate. Ansprechpartner für Leipzig: Frank Kretzschmar Generalagentur der SIGNAL IDUNA Gruppe Telefon: 0341 / Mobile: 0163 / Christoph Hermann Hauptagentur der SIGNAL IDUNA Gruppe Telefon: 0341 / Mobil: 0172 / Hans-Jürgen Brückner Agentur der SIGNAL IDUNA Gruppe Telefon: 0341 / Mobile: 0172 / Ansprechpartner für das Leipziger Umland: Petra Gäbler Hauptagentur der SIGNAL IDUNA Gruppe Telefon: / Mobil: 0177 / Volkmar Gäbler Hauptagentur der SIGNAL IDUNA Gruppe Telefon: / Mobile: 0177 /

43 Ihre Kfz-Versicherung einfach wechseln: Das war noch nie so einfach. Treffen Sie eine einfache Entscheidung und wechseln Sie jetzt zum fairsten Kfz-Versicherer. Die Kfz-Versicherung der SIGNAL IDUNA wurde 2018 zum siebten Mal in Folge als Fairster Kfz-Versicherer ausgezeichnet. Bis zum 30. November haben Sie im Regelfall Zeit, Ihre aktuelle Kfz-Versicherung zu kündigen und zur SIGNAL IDUNA zu wechseln. Lassen Sie sich ein Angebot erstellen. Gebietsdirektion Leipzig Dresdner Straße Leipzig 43

44 Partner Coaching und Prozessberatung Dr. Steffi Junold ist neuer Partner im DEHOGA RV Leipzig e.v. Erkrankungen im Arbeitsumfeld stark zugenommen haben. Laut gängiger Rechtsprechung können Arbeitnehmer im Falle fehlender Gefährdungsbeurteilungen Schadensersatz geltend machen, sofern es zu Beeinträchtigungen kommt. Bei Arbeitsgerichtsprozessen führen Nachlässigkeiten ebenfalls zu gravierenden Nachteilen. Eine krankheitsbedingte Kündigung ohne ein nachweisbares Bemühen des Arbeitgebers um die körperliche und psychische Gesundheit seiner Mitarbeiter ist mittlerweile nahezu ausgeschlossen. 44 Frau Dr. Steffi Junhold ist mit ihrem Unternehmen Junhold Coaching & Consulting neuer Partner des DEHOGA RV Leipzig und wird von Holm Retsch herzlich willkommen geheißen (Foto: DEHOGA RV Leipzig) Neuer Partner des DEHOGA RV Leipzig ist Frau Dr. Junhold, Geschäftführerin von Junhold Coaching & Consulting. Dank einer langjährigen beruflichen Erfahrungen in den Bereichen Pädagogik, Psychologie, Technik, Ernährung, Kultur, Sport und Gesellschaft besitzt Frau Dr. Junhold eine wissenschaftlich fundierte Vielfalt, welche in Ihren Seminaren, beim Coaching situativ angepasst und fokussiert zum Einsatz kommt. Als Coach oder Prozessberaterin im Projekt UnternehmensWert:Mensch, im betrieblichen Gesundheitsmanagement, in der Beurteilung psychischer Gefährdung bei kleinen und mittelständische Unternehmen arbeitet Steffi Junhold ergebnisorientiert und praxistauglich. Ihre Erfahrung garantiert seit vielen Jahren nachhaltige Ergebnisse. Die Psychische Gefährdungsbeurteilung z.b. ist seit 2013 ein zentraler Baustein des Arbeitsschutzes und zudem gesetzlich vorgeschrieben, da die psychischen Das Unternehmen Junhold Coaching & Consulting wirkt hier unterstützend bei der konformen Durchführung einer psychischen Gefährdungsbeurteilung, gesetzliche Anforderungen zu erfüllen, dass Haftungsrisiko zu reduzieren und betriebliche Abläufe zu optimieren. Dienstleistungen in der Übersicht: > > Führungscoaching > > Mitarbeitergewinnung und -führung > > Ernährungscoaching > > Gesundheitstage in Firmen... in Einzelcoaching oder als Teamsitzung. Auf der Internetseite finden Sie viele detaillierte Informationen zu Coaching-Angeboten, Workshops und Seminaren. Kontakt: Junhold Coaching & Consulting Steffi Junhold Teichstraße Panitzsch bei Leipzig Telefon: /

45 Das LISTHAUS am Eingang zum traditionsreichen graphischen Viertel im Leipziger Zentrum verfügt über multifunktionale Räume und maßgeschneiderte Ausstattungen. Dabei besticht das Gebäude durch seine besonders hellen lichtdurchfluteten Büro- und Wohnräume, die auch hohen Mieteransprüchen gerecht werden. Gestalten Sie Ihren Erfolg im LISTHAUS Leipzig! LISTHAUS Vermietungsbüro Friedrich-List-Platz 1, Leipzig Telefon: 0341 / Telefax: 0341 / Internet: -Leipzig.de 45

46 Partner Hier beginnt Leipzig Neue Kooperationspartnerschaft mit Promenaden Hauptbahnhof Der DEHOGA RV Leipzig begrüßt die Promenaden am Hauptbahnhof als neuen Partner im Verband und unterstützt das neue Foodkonzept. v.l.n.r.: Detlef Knaack (Vorstandsvorsitzender des DEHOGA RV Leipzig), Thomas Oehme (Centermanager Promenaden Hauptbahnhof Leipzig), Holm Retsch (Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig), Susann Höpner (Leasingmanagerin Promenaden Hauptbahnhof Leipzig), Axel Hüpkes (Präsident des DEHOGA Sachsen) (Foto: DEHOGA Leipzig) 46 Die Promenaden im Hauptbahnhof Leipzig werden in den kommenden zwei Jahren aufwändig modernisiert, umgestaltet und deutlich aufgewertet und erhalten ein ganz neues Gesicht. Dafür wird ein einzigartiges architektonisches Konzept umgesetzt, das Reisenden, Besuchern und den Einwohnern von Leipzig neue Verweil- und Einkaufsqualitäten bieten wird und die drei Einkaufsebenen künftig thematisch nach den wesentlichen Shopping-Motiven der Besucher gliedert. Insgesamt entstehen über 70 neue und umgebaute Shops- und Gastronomieflächen. Neben der Ansiedlung zahlreicher neuer, junger Konzepte werden sich auch viele bestehende Mieterpartner mit aktuellen Shop-Designs präsentieren. Bis Herbst 2019 werden insgesamt rund 30 Mio. Euro in die Neustrukturierung investiert sowie in ein umfangreiches Maßnahmenpaket umgesetzt, mit dem die Aufenthaltsqualität und das Serviceangebot signifikant gesteigert und ein attraktiver, zeitgemäßer Gesamtauftritt des Centers realisiert wird. Im Mittelpunkt der Umgestaltung steht die Neustrukturierung der einzelnen Verkaufsebenen nach Angebotsbereichen: Der Schwerpunkt im Erdgeschoss wie auch auf dem Querbahnsteig liegt im klassischen Shopping-Segment sowie verstärkt im Food-Bereich, um den aktuellen Bedürfnissen der Reisenden und Kunden nach gastronomischen Angeboten gerecht zu werden. Dabei stehen zeitgemäße Versorgung und innovative Konzepte im Fokus. Die Flächen der historischen Gepäckannahme im Verbindungsgang zwischen der West- und Osthalle werden renoviert und sollen in Zukunft spannende Food- Konzepte aus dem Fast-Casual-Segment anbieten. Im Obergeschoss liegt der Fokus zukünftig

47 besonders auf dem Aspekt Ankommen und Verweilen. Neben der Stärkung des gastronomischen Angebotes wird dafür auch geprüft, die Nebenräume des historischen sächsischen Wartesaals zu aktivieren und mit hochwertiger Gastronomie ( Casual Dining ) zu einem Ort zum Verweilen für Reisende und Besucher zu machen. Im Untergeschoss stehen Versorgungs- und Serviceangebote im Mittelpunkt: Das breitgefächerte Dienstleistungsspektrum auf dieser Ebene umfasst in Zukunft ein neues innovatives Reisezentrum der Deutschen Bahn, eine Filiale der Deutschen Post, Autovermietungen, eine zweite WC-Anlage und weitere Serviceangebote. Durch den Umbau und die Neugestaltung des Hauptbahnhofs soll dieser auch weiterhin ein attraktiver Anziehungspunkt sowohl für Reisende als auch für die Leipziger Bürger sein. Mit der Neuausrichtung der Promenaden ab 2019 konzentrieren wir uns voll auf unsere Wettbewerbsvorteile am Standort und stellen uns damit auch für die aktuellen Veränderungen im Handel bestens auf, betont Thomas Oehme, Center- Manager der Promenaden. Der historische Standort und die Lage der Promenaden machen sie zu einem Ort, der einfach zu Leipzig gehört und wie kaum ein anderer fester Dreh- und Angelpunkt für alle Leipziger und Besucher der Stadt ist. Deshalb haben wir die Modernisierung und Umstrukturierung auch unter den Leitsatz `Hier beginnt Leipzig gestellt. Die Seite gibt Ihnen einen Überblick über die geplanten Umstrukturierung der Promenaden im Hauptbahnhof Leipzig. Kontakt: PROMENADEN Hauptbahnhof Leipzig Thomas Oehme (Mr) Center Manager Willy-Brandt-Platz Leipzig Telefon: 0341 / Gemeinsam stark für die Region Neue Partnerschaft mit der Leipziger Volkszeitung Die Leipziger Volkszeitung (LVZ) und der DEHO- GA Regionalverband Leipzig werden in Zukunft noch enger zusammenarbeiten. Jochen Köhninger (Leitung LVZ-Verkaufssteuerung), Holm Retsch (Geschäftsführer des DEHOGA RV Leipzig e.v.) und Oliver Vetter (LVZ-Verkaufsleiter für die Stadt Leipzig) freuen sich über die kürzlich getroffene Vereinbarung. Die LVZ ist für uns als Branchenverband und unsere 850 Mitglieder die erste Informationsquelle für aktuelle Themen aus der Region und die wirtschaftliche Entwicklung, sagte Holm Retsch. Oliver Vetter ergänzt: Die Gastronomieund Hotelbranche ist enorm wichtig für unsere Wirtschaft und den Tourismusstandort Leipzig. Gemeinsam wollen wir bereits bestehende Projekte vertiefen und neue Netzwerke bilden. Freuen sich über die Kooperation von LVZ und dem DEHOGA RV Leipzig (v.l.): Jochen Köhninger, (Leitung LVZ-Verkaufssteuerung), Holm Retsch (Geschäftsführer DEHOGA Leipzig) und Oliver Vetter (LVZ-Verkaufsleitung Stadt Leipzig) (Foto: Bert Endruszeit) 47

48 Partner Selgros ist MEHRwert Selgros Cash & Carry Leipzig ist neuer Partner des DEHOGA RV Leipzig v.l.n.r.: Philipp Steinhoff (Betriebsleiter Food), Stephan Hemmer (Verkaufsberater Gastronomie), Jana Messerschmidt (Geschäftsleiterin), Holm Retsch (Foto: DEHOGA Leipzig) 48 Der moderne Großhandelsmarkt Selgros Cash & Carry Leipzig, bietet auf einer Fläche von knapp qm 2 seinen Kunden eine umfangreiche Produktpalette mit über Produkten in attraktiv gestalteten und klar strukturierten Themenwelten mit Wohlfühlatmosphäre an. Hier gehören neben der attraktiven Frisch-Fisch-Abteilung, beispielsweise die große verglaste Obst- und Gemüsehalle mit unterschiedlichen Temperaturzonen, wo Frische gestalterisch präsentiert wird, sowie die hauseigene Fachmetzgerei im Markt, mit freiem Blick in den Verarbeitungsbereich, wo täglich die unterschiedlichsten Fleischprodukte frisch hergestellt werden. Ebenso unterstreicht der Fleischreifeschrank für die Trockenreifung von hochwertigem Dry Aged Beef und Eigenrezepturen die hohe Kompetenz der Fleischabteilung. Qualität, Transparenz und zielgenauer Kundenservice zeichnen uns aus. Wir möchten unseren Kunden mit unseren Dienstleistungen das Leben erleichtern, sie in ihrem Kerngeschäft erfolgreicher machen, erklärt die Geschäftsleiterin Jana Messerschmidt. Das Sortimentsund Leistungsangebot ist sehr stark am professionellen Bedarf ausgerichtet. Ein ausgeprägtes Kunden-Netzwerk gehört ebenso zur perfekten Kundenbetreuung wie ein Belieferungsservice und Seminartage zu verschiedenen Themen. Mit der Belieferung unserer Kunden erfüllen wir einen weiteren Bestandteil unserer Servicequalität., so Jana Messerschmidt weiter. Eine unserer Kernzielgruppen ist die Gastronomie, diese möchten wir von unserem Sortiments- und Leistungsangebot begeistern, sagt Jana Messerschmidt abschließend. Das kompetente Selgros Leipzig-Team mit seinen 120 Mitarbeitern freut sich auf Sie. Kontakt: SELGROS Cash & Carry Leipzig Maximilianallee Leipzig Telefon: 0341 / Telefax: 0341 /

49 Advertorial Original Radeberger seit 1877 Jede Begegnung mit Original Radeberger führt den Kenner an die Spitze internationaler Kräuter-Qualität. Schon seit 1877 bewahrt diese authentische Rezeptur aus der weltberühmten Manufakturlandschaft Sachsens ihr faszinierendes Geheimnis. Die legendäre Rezeptur aus dem 19. Jahrhundert einst von Königen bevorzugt, hat in unserer Zeit mehr denn je Gültigkeit. Der bernsteinfarbene Glanz und das reiche Aroma erlesener Kräuteressenzen künden von einem Genuss, der bis heute seinesgleichen sucht. Über Generationen vererbtes Wissen über die magische Kraft der Kräuter und die Meisterschaft Sächsischer Destillateure haben Original Radeberger weltweit triumphale Anerkennung eingebracht. (Foto: Behn) (Foto: Behn) Aber die wohlige Zufriedenheit jedes einzelnen Genießers bleibt das ehrliche Anliegen dieser großartigen Spirituose. 49

50 Partner Schlafkomfort aus Sachsen Lutz Berndt GmbH & Co. KG als neuer Partner im Verband begrüßt Die Lutz Berndt GmbH & Co. KG kann in hoher Stückzahl, bspw. für Neueröffnungen sowie Neuaustattungen produzieren und wird auch schnell gewünschten Nachlieferungen, also kleinen Stückzahlen gerecht. Seit 28 Jahren versorgt die Firma ebenfalls medizinische Einrichtungen, wie Krankenhäuser, Altenheime und Residenzen mit Lagerungshilfen, medizinischen Heil- und Hilfsmittel. Diesem besonderen Bedarf wird ebenfalls viel Aufmerksamkeit geschenkt. Geschäftsführerin Ilona Berndt von der Firma Lutz Berndt Kunststoffverarbeitung und Vertrieb Gmbh & Co. KG wird von Holm Retsch als neuer Partner des DEHOGA RV Leipzig begrüßt (Foto: DEHOGA Leipzig) Die Firma Lutz Berndt Kunststoffverarbeitung und Vertrieb Gmbh & Co. KG ist spezialisiert auf die Verarbeitung und Konfektion von Schaumstoff in jeder Qualität. Die Lutz Berndt GmbH & Co. KG ist ein regionales Unternehmen aus Sachsen und steht für ausgezeichnete Qualität, sehr lange Lebensdauer, Individualität und schnelle Lieferzeiten. 50 Seit 28 Jahren entwickelt und produziert das Familienunternehmen Federkern- und Schaumstoffmatratzen mit hohem Anspruch. Darüber hinaus gehören Boxspringbetten, Wasserbetten und Wasserbettmatratzen ebenfalls zur Produktpalette. Das hervorstechende Merkmal der Firma liegt in der individuellen Produktanpassung nach den Wünschen der Kunden in jeglicher Hinsicht. Zum Kundenklientel zählen Hotelketten, Pensionen und auch spezielle Hotels mit Wellnesscharakter sowie Raum-und Objektausstatter. Die Vorteile, die Ware direkt vom Produzenten zu beziehen, liegen auf der Hand: > > Preisvorteil > > kurze Dienstwege und damit schnellere Entscheidung bei Veränderungen des Produktes (Größenanpassung, Sondermaße, Material, Verarbeitung) > > Logistische Vorteile, da wir direkt den Kunden beliefern Kontakt: Lutz Berndt Kunststoffverarbeitung und Vertrieb GmbH & Co. KG Ilona Berndt Geschäftsführerin Haynaer Weg Schkeuditz OT Radefeld Telefon: / 6400 Telefax: / berndt-schaumstoffe.de

51 Ein mittelständischer Spezialist und Dienstleister für den Bereich der Hotelreinigung Seit der Gründung im April 2012 hat sich die DiFaM GmbH mit derzeitig ca. 150 Mitarbeitern stetig weiterentwickelt und bietet nun ihre Leistung auf einem gewollt hohen Niveau an. Die DiFaM GmbH hat erkannt, dass die Zeit des schnell mal Zimmer reinigen längst vorbei ist, weshalb auch hier hohe Anforderungen erfüllt werden müssen. Neben der korrekten und begrüßenden Aufstellung des Mobiliars im Zimmer, wurde die Form der Begrüßung durch den Einsatz von verschiedenen Raumdüften weiter verbessert. In den Sanitärbereichen kommen Premium Reinigungsmittel zum Einsatz, die den Duft von Kiefer, Zitrone, Blaubeere etc. verbreiten. Dem Motto getreu nämlich im Sinne des Kunden zu arbeiten wird an dieser Stelle Rechenschaft getragen. Um nichts den Zufall zu überlassen, fragen Sie einfach die DiFaM GmbH. DiFaM GmbH Heinrich-Heine-Straße 2K Borsdorf Telefon: /

52 Kleinanzeigen Angebote und Arbeitsmarkt Suchen und Finden Angebote / Gesuche für Gewerbeobjekte 2 [NEU] Die Brasserie im Graphischen Viertel von Leipzig sucht neuen Betreiber 1 Personal- & Objektvermittlung Personal- und Immobilienvermittlung Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung im Einzelcoaching LISTHAUS Rosa-Luxemburg-Str Leipzig Tel.: [NEU] Neuer Pächter für Restaurant direkt an der Weißen Elster gesucht Hochwertiges, eingeführtes Restaurant mit ca. 40 Sitzplätzen und einer Terrasse mit zusätzlich 40 Sitzplätzen. Das Restaurant kann in dem bestehenden Konzept weiterbetrieben werden. Natürlich können eigene Vorstellungen mit wenig Aufwand realisiert werden. So eignet sich die Immobilie auch für Events oder für eine Kochschule. Der Mietvertrag läuft bis Ende 2026 und hat eine Verlängerungsoption um weitere 5 Jahre. Das Objekt wurde 2016 fertig gestellt. Detaillierte Informationen sowie ein Exposé zum Objekt finden Sie auch bei den Kleinanzeigen auf unter dem Menüpunkt Information. > > Lage: Graphisches Viertel, Leipzig Zentrum > > 151 qm Gesamtfläche, davon ca. 113 qm im Erdgeschoss und 38 qm im Keller > > 25 bis 30 Sitzplätze (erweiterbar) > > offene, gut ausgestatteten Küche > > separate Vorbereitungs- bzw. Spülküche > > kleiner Freisitz ist am vis á vis gelegenen Park möglich Neue Mietvertragsverhandlungen werden auch die Ablösung von Ausstattung und Einrichtung zum Inhalt haben. Übernahme ist ab 11/2018 möglich. Detaillierte Informationen zum Objekt finden Sie bei Kleinanzeigen auf unter dem Menüpunkt Information. Kontakt: Anke Maaß, Telefon 0175 / Eines der ältesten Gasthäuser der Stadt Leipzig in bester Innstadtlage sucht altersbedingt neu Betreiber. Das Gastronomieunternehmen verfügt im historischen Kreuzgewölbe über 240 Innenplätze. Hinzu kommen 48 Plätze im Freisitz. Bei dem Unternehmen handelt es sich um ein Mietobjekt. Die gesamte Ausstattung befindet sich in einem sehr guten Zustand und wird übergeben. Auch die Küchen- und Lagerbereiche sind mit moderner Technik ausgestattet und auf dem neusten Stand. Eine Energieoptimierungsanlage, eine Verbundkälteanlage sowie eine moderne Computerschankanlage komplettieren die Ausstattung. Für nähere Auskünfte wenden Sie sich bitte an: Andreas Vieweg, Telefon: 0171 / Kontakt unter: Mehr KleinAnzeigen ab Seite 54

53 Kleinanzeigen Öffentliche Ausschreibung Stiftung Völkerschlachtdenkmal Leipzig Die Stiftung Völkerschlachtdenkmal Leipzig beabsichtigt, den Betrieb einer Bistro- und Sanitäreinrichtung über einen längerfristigen gewerblichen Pachtvertrag als Gaststättenbetrieb an einen qualifizierten und hoch engagierten Pächter ab April 2019 zu verpachten. Im Rahmen der Instandsetzung des Völkerschlachtdenkmals wurden zwei Eingangsbauwerke (Pylonen) für ein Bistro und Sanitäranlagen (Pachtobjekt) saniert. Das Pachtobjekt ist Teil des Denkmalareals und liegt im Eingangsbereich in unmittelbarer Nähe zum Parkplatz. Das Gebäude für die gastronomische Nutzung/Bistro verfügt über eine Fläche von ca. 40 m². Die bauliche Hülle ist fertiggestellt. Ein Teil der abgehangenen Decke und die etwa notwendigen Trockenbauwände werden durch den Pächter entsprechend dem gastronomischen Konzept im Auftrage und auf Kosten des Pächters ausgeführt. Die Außensitzfläche beträgt ca. 60 m². Das Gebäude für die Sanitäranlagen ist für diese Nutzung bereits vollständig ausgestattet und verfügt bei einer Grundfläche von ebenfalls ca. 40 m² über vier Toilettenkabinen für Damen, zwei Toilettenkabinen für Herren, vier Urinale sowie die entsprechenden Waschtische und Händetrockner, sowie ein Baby-Wickeltisch. Die Verpachtung soll zum Zwecke der Nutzung als gastronomische Einrichtung ab 01. April 2019 erfolgen. Die Verpachtung erfolgt ohne Einrichtungsgegenstände. Der Pachtvertrag soll über einen Zeitraum von mindestens 5 Jahren abgeschlossen werden. Mit Beginn des Pachtverhältnisses wird eine Probezeit von 12 Monaten vereinbart, innerhalb derer beide Parteien das Pachtverhältnis mit einer Kündigungsfrist von 3 Monaten ohne Angabe von Gründen beenden können. Gesucht wird ein Pächter, der über entsprechende Qualifikation und Erfahrung verfügt. Den Interessenten wird empfohlen, sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen. Es kann ein Vororttermin mit Herrn Poser (Leiter des Denkmals) vereinbart werden. Der Pächter hat den Pachtbetrieb ordnungsgemäß zu führen und alle behördlichen Vorschriften und Auflagen einzuhalten. Er verpflichtet sich, ein zeitgemäßes und marktübliches gastronomisches Angebot auf eigenes wirtschaftliches Risiko anzubieten. Bei Interesse an der Ausschreibung bitten wir um Abgabe einer Bewerbung zum Betrieb einer Gastronomie einschließlich Sanitäranlagen am Völkerschlachtdenkmal bis spätestens Freitag, 30. November 2018 an: Stiftung Völkerschlachtdenkmal Leipzig Dr. Volker Rodekamp c/o Stadt Leipzig, Kulturamt, Stadtgeschichtliches Museum Böttchergäßchen Leipzig Detaillierte Angaben zur Ausschreibung finden Sie auf unserer Internetseite in der Rubrik Informationen / Kleinanzeigen. 53

54 Kleinanzeigen 54 4 Engagierter Betreiber für die Bewirtschaftung des Betriebsrestaurants in Krostitz ab sofort gesucht! Am Standort sind ca. 80 Mitarbeiter beschäftigt. Hinzu kommen noch externe Personen aus Werkverträgen und von Dienstleistern. Das Betriebsrestaurant ist öffentlich zugänglich und sollte mindestens von 06:30 Uhr bis 14:00 Uhr geöffnet sein. Hellmann Worldwide Logistics Road & Rail Mutschlenaer Str Krostitz Heike Brode, Telefon: / oder 5 Zu Verpachten: Kurhaus Bad Düben im Kurpark (Parkstrasse 25) Ein liebenswertes, komplett ausgestattetes Restaurant mit Freisitz und Biergarten sowie 5 Hotelzimmern, gelegen mitten im wunderschönen Kurpark der Stadt Bad Düben, sucht ab sofort einen neuen Pächter. Sie haben Interesse? Mehr Infos unter: Telefon: / oder Telefon: / Die Spielvereinigung 1899 Leipzig e.v. sucht Gastronomiebetreiber! Das Objekt wurde umfangreich saniert und ist für das Betreiben einer Sportlergaststätte oder eines Familienrestaurants geeignet. Merkmale: 1 großer Gastraum, 2 Eingänge, 1 kleine Küche, 1 Flur, 1 Wintergarten, 2 Toiletten,1 Abstellraum und einem großen Freisitz, günstige Verkehrsanbindung (S-Bahn, Bus, Tram). Das Gebäude ist freistehend und wird ohne Inventar vermietet. Detaillierte Informationen zum Objekt finden Sie online bei unseren Kleinanzeigen auf unter dem Menüpunkt Information. Mehr Information unter: Telefon 0177 / oder 7 Suchen für ein kleines, familiengeführtes und komplett ausgestattetes, Hotel in Mittelsachsen mit städtisch zentrale Lage einen Nachfolger: > > 13 Hotelzimmer / Restaurant mit 40 Plätzen > > mehrere Gesellschafträume ( qm) > > großer Freisitz / Betreiberwohnung vorhanden > > alles in sehr gutem Zustand > > lfder. Geschäftsbetrieb > > Pacht oder Kauf möglich Vereinbaren Sie bitte einen Termin unter Arbeitsmarkt 1 Wir suchen für unser familiengeführtes Restaurant im Raum Grimma einen Koch bzw. Köchin für gehobene Küche in Vollzeit. Wir bieten Ihnen eine 5 Tage Woche und übertarifliche Entlohnung. Telefon: 0163 / Badische Wein-, Kunst- und Gourmet-Stube Zum Türkenlouis sucht Koch (m/w)! Am Kap Zwenkau unterhalten wir direkt am Hafen die Badische Wein-, Kunst- und Gourmet-Stube. Unser Anspruch ist es, in einem gehobenen Ambiente unsere Gäste zu verwöhnen und dem Flair des Zwenkauer Sees gerecht zu werden. Hierfür suchen wir noch einen kreativen Koch (m/w), welcher Freude an der Badischen Küche hat. Handgeschabte Spätzle, Schupfnudeln, Zwiebelrostbraten, Maultaschen usw. gehören zu Ihrem Repertoire, aber auch eigene Kreationen wollen von Ihnen auf den Tisch gebracht werden. Es erwartet Sie ein hochmotiviertes und innovatives Team. Ihr Gehalt ist unseren Erwartungen angepasst. Die Position ist mit einem Firmenfahrzeug ausgestattet. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: oder an Leipziger Logistik & Lagerhaus GmbH, zu Hd. Herrn Günter Bauer, Bösdorfer Ring in Leipzig.

55 55

56 Genuss in seiner schönsten Form LICHTENAUER. MEIN TÄGLICHER LICHTBLICK. 56 lichtenauer.de