Berufsbegleitende Studiengänge und praxisrelevantes Wissen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Berufsbegleitende Studiengänge und praxisrelevantes Wissen"

Transkript

1 Berufsbegleitende Studiengänge und praxisrelevantes Wissen Die ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin

2 02 03 berufsbegleitende studiengänge Seit Januar 2011 werden die erfolgreich etablierten Studiengänge, die ADG und SHB seit 2004 gemeinsam durchführen, über die ADG Business School angeboten und organisiert. Für uns ist dies ein konsequenter Schritt, mit dem wir Innovationen, Prozessqualität und Betreuung weiter optimieren werden. Dabei ist der Erfolg unserer Kunden sowohl der Erfolg eines jeden Studierenden als auch der Erfolg der entsendenden Unternehmen unsere Motivation und der alles entscheidende Maßstab unseres Handelns. Carsten Rasner Axel Gürntke Geschäftsführer der ADG Business School

3 Inhalt Die neue ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitende Studiengänge und praxisrelevante Forschung Das treibt uns an: Ihr Erfolg! Fünf Erfolgsfaktoren: Das Studienkonzept der ADG Business School x 4 starke Argumente Im Überblick: Die Studiengänge der ADG Business School Fakultät & Forschung... 13

4 04 05 berufsbegleitende studiengänge Die ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitende Studiengänge und praxisrelevante Forschung Eine Business School, die maßgeschneiderte Studiengänge für die Wirtschaft bietet. Eine Business School, die Impulse und Innovationen aus Wissenschaft und Praxis direkt nutzbar macht. Eine Business School, die durch moderne, berufsbegleitende Studiengänge auf höchstem Qualitätsniveau den Erfolg ihrer Kunden steigert. Diese drei Aspekte waren Motivation für die Gründung der ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin. Vom Bachelor über den Master bis hin zur Promotion: Sie qualifiziert punktgenau für die Herausforderungen der Zukunft. Über 900 Studierende werden durch 14 Lehrstühle und von über 100 Lehrbeauftragten für verantwortungsvolle Managementaufgaben ausgebildet. Durch das einzigartige Transferstudium leisten die Studierenden einen besonderen Mehrwert für die entsendenden Unternehmen unterstützt durch exzellente Professoren, Dozenten und Betreuer. Dabei versteht sich die ADG Business School als Qualifizierungs- und Entwicklungspartner, der mit den Studierenden relevante Zukunftsaufgaben und -projekte angeht und diese erfolgreich bearbeitet. Exzellente Qualifizierung, relevante Forschung und einen effizienten Transfer für den Erfolg unserer Kunden schaffen! so lautet der Auftrag der ADG Business School.

5 Die ADG Business School auf einen Blick Gegründet von der Akademie Deutscher Genossenschaften ADG und der Steinbeis-Hochschule Berlin Management- und Forschungsinstitut der Steinbeis- Hochschule Berlin Staatlich anerkannte und akkreditierte, berufsbegleitende Bachelor- und Master-Studiengänge sowie praxisorientierte Studien und Forschung Qualifikation von Nachwuchskräften, Mitarbeitern, Spezialisten, Potenzialträgern, Führungskräften und Unternehmern Angebote für alle Unternehmensformen und -größen und Studiengänge für Arbeitnehmer aller Branchen. Spezialisierte Angebote für die Finanzwirtschaft, für Industrie- und Technologieunternehmen, für die Dienstleistungswirtschaft, den Handel, das Agri-Business und die Hotellerie gehören dabei zum Portfolio. Aktuelle Zahlen (Stand März 2012): 945 Studierende 12 Studiengänge 14 Lehrstühle und 100 Lehrbeauftragte aus Wissenschaft und Praxis Über 15 Forschungsprojekte: exzellenter Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft Zwei Partner ein Anspruch: Ihr Erfolg! Gegründet wurde die ADG Business School von der Akademie Deutscher Genossenschaften und der Steinbeis- Hochschule Berlin. Zwei Partner, die für Qualität, Innovation und Transfer stehen und den Erfolg ihrer Kunden in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen. Die Steinbeis-Hochschule Berlin SHB Die 1998 gegründete Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ist mittlerweile die größte private Universität in Deutschland. Sie steht für den Kompetenz-Transfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft. Die Institute und Business Schools bieten ein breites Spektrum an maßgeschneiderten, spezialisierten Bachelor- und Master-Studiengängen sowie Lehrgängen zur praxisnahen Qualifizierung von Nachwuchs-, Fach- und Führungskräften an. Mehr als deutsche Unternehmen haben seit der Gründung der SHB ihre Mitarbeiter berufsbegleitend über die SHB-Programme qualifiziert und entwickelt. Darüber hinaus forscht die SHB mit über 40 Lehrstühlen an relevanten Fragestellungen der Wirtschaft. Zum SHB-Netzwerk gehören heute über Studierende und mehr als Absolventen Professionals, Nachwuchskräfte, High Potentials, Experten und Führungskräfte. In Zusammenarbeit mit renommierten Die Projekt-Kompetenz-Studiengänge der Steinbeis-Hochschule Berlin sind unsere Antwort auf die Herausforderungen der Wissensgesellschaft. Über Studierende bearbeiten als Berufstätige unternehmensrelevante Projekte begleitet von Professoren und Lehrkräften, die wiederum selbst praxisnah agieren. So entsteht auf Basis des vermittelten Wissens neues Wissen, das direkt im Unternehmen zirkuliert und angewandt zu innovativen Lösungen, Produkten und Dienstleistungen führt. Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Johann Löhn Präsident der Steinbeis-Hochschule Berlin

6 06 07 berufsbegleitende studiengänge nationalen sowie internationalen Hochschulen und der Wirtschaft bietet die SHB Transferstudiengänge nach dem dualen Prinzip an. Erfolg durch Menschen und Innovationen ist das Leitmotiv und die Triebfeder der Steinbeis-Hochschule Berlin. Die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG Die Akademie Deutscher Genossenschaften ADG mit Sitz auf Schloss Montabaur zählt zu den größten und renommiertesten Managementakademien in Deutschland. Sie ist spezialisiert auf die Personalentwicklung für Vorstände, Führungskräfte und Spezialisten aus rund Volks- und Raiffeisenbanken sowie über landwirtschaftlichen und gewerblichen Genossenschaften. Jährlich nehmen mehr als Teilnehmer an den angebotenen Qualifizierungsangeboten teil. Die ADG ist das zentrale Aus- und Fortbildungsinstitut für den genossenschaftlichen Sektor in Deutschland. Inner- halb des Unternehmensleitbildes der ADG steht der Erfolg der Kunden im Mittelpunkt aller Aktivitäten. Zukünftige Trends werden durch hohe Innovationskraft und die kurze time to market frühzeitig an Vorstände, Führungskräfte, Spezialisten und Aufsichtsräte vermittelt. Teilnehmer profitieren nicht nur von einem Expertennetzwerk mit über 800 hochkarätigen Dozenten aus Wissenschaft, Unternehmensberatung und -praxis. Durch Kooperationen mit erstklassigen Partnern wie der Steinbeis-Hochschule Berlin, dem Managementzentrum St. Gallen oder führenden Unternehmensberatungen bietet die ADG jederzeit Expertenwissen auf dem aktuellsten Stand. Schloss Montabaur, seit 1970 Sitz der ADG, bietet ein besonderes Ambiente, in dem Seminarteilnehmer nicht nur gut lernen, sondern auch am Rande der Veranstaltungen Erfahrungen austauschen und sich ein Netzwerk aufbauen können. Mit den berufsbegleitenden Hochschulstudiengängen der ADG Business School investieren die Studierenden in ihre eigene erfolgreiche Zukunft und die Unternehmen in eine exzellente Qualifikation und langjährige Bindung ihrer Potenzialträger. Die gute Vereinbarkeit von Studium und Berufstätigkeit, geringe Abwesenheitszeiten, erstklassige Qualität und Praxisorientierung sowie die enge Verzahnung mit der Managementqualifizierung sind die Erfolgsfaktoren. Axel Kehl Vorsitzender des Vorstandes Akademie Deutscher Genossenschaften ADG, Montabaur

7 Das treibt uns an: Ihr Erfolg! Fünf Erfolgsfaktoren: Das Studienkonzept der ADG Business School Die ADG Business School bietet ihren Studierenden und deren Unternehmen einen nachhaltigen Mehrwert. Erfolg, Begeisterung und die Überzeugung der Studierenden und damit auch der Unternehmen ist das, was die Mitarbeiter der ADG Business School antreibt. Die Hochschule verfolgt das Ziel, dass ihre Kunden durch die exzellenten Studiengänge und eine wissenschaftliche Forschung nachhaltig profitieren. Sie will etwas für die unternehmerische Praxis der Firmen bewegen. Deshalb hat die Hochschule fünf Erfolgsfaktoren identifiziert, mit denen sie ihre Studierenden in Zukunft überzeugen und dauerhaft gewinnen will. Es sind Merkmale, die Mehrwert stiften und ein Leistungsversprechen abgeben, das von Substanz, Leidenschaft und Innovationskraft geprägt ist. Wie Sie bei uns Mehrwert erhalten: 1. Qualität ohne Kompromisse 2. Kompetenz: Vielfältig, substanziell und fokussiert 3. Forschung, die Innovationen generiert 4. Wertvolle Netzwerke knüpfen 5. Transfer und Wissen schaffen für die Praxis 1. Qualität ohne Kompromisse Vor diesem Hintergrund hat die Hochschule massiv in die Qualität und die optimale Organisation ihrer berufsbegleitenden Studiengänge investiert. Die äußerst hohe Zufriedenheit mit den Lehrbeauftragten, die nach jedem Seminar evaluiert werden und eine Durchschnittsbewertung von 1,58 (sehr gut) erreichen, ist Ausdruck der hohen Qualität. Neue Didaktik-Konzepte und moderne Lernmedien werden in Zukunft die Studiengänge der ADG Business School noch berufsverträglicher machen. Ein ganzheitliches Qualitätsmanagement mit einer 360-Grad-Qualitätskontrolle stellt sicher, dass neben der Bewertung der Studierenden auch die Einschätzungen, Verbesserungsvorschläge und Ideen der Partner-Unternehmen, der Entsender und der Dozenten einfließen. All diese Anstrengungen dokumentieren sich in Erfolgen: So sind zum Beispiel alle Studiengänge erfolgreich bei der FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) akkreditiert. Die ADG bietet mit der Mitgliedschaft in der EFMD (European Foundation for Management Development) eine optimale Einbindung in die Dachorganisation der führenden europäischen Business Schools. Für die hohe Qualität spricht auch der Erfolg: Als Tochter der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ist die ADG Business School Teil einer der erfolgreichsten Universitätsgründungen der vergangenen 15 Jahre. 2. Kompetenz, Fokus und Vielfalt: So innovativ sind unsere Programme. Durch ein erfolgreiches Absolvieren der Studiengänge verfügen die Studierenden über die aktuellsten Erkenntnisse und Best Practice aus unterschiedlichen Branchen.

8 08 09 berufsbegleitende studiengänge Mehr zu wissen und mehr zu können, bezieht sich nicht nur auf fachliche Expertise. Methoden- und Sozialkompetenz bilden in jedem Studiengang zentrale Qualifizierungsfelder. Kommunikation, Konfliktmanagement, Moderation, Teamarbeit, Selbstmanagement, Mitarbeiterführung oder Veränderungsmanagement: Die ADG Business School bildet Menschen aus, die als starke Persönlichkeiten in ihren Organisationen etwas bewegen wollen. Und weil permanente Innovation ein wichtiges Element unserer Kultur ist, wird das Institut ständig neue Vertiefungen, Spezialisierungen und Qualifizierungslösungen entwickeln und das auch kontinuierlich für neue Berufsbilder oder aufstrebende Branchen. 3. Mit Substanz: Forschung mit Impulse für die Praxis Die akademischen Spitzenkräfte der Hochschule forschen an der Schnittstelle von Wirtschaft und Wissenschaft, um Hilfestellungen, Impulse und Methoden für die unternehmerische Realität zu liefern. Unsere Wissenschaftler beziehen Position, bieten neue Perspektiven und regen zu neuem Denken und zum Innovieren an. Als Impulsgeber für ihre Praxis unterstützt die ADG Business School unterschiedlichste Unternehmen mit Studien und Forschungsaufträgen genauso wie durch Beratung und Executive-Coaching. Dies schlägt sich auch in den Studiengängen nieder. An der ADG Business School lehren und forschen Transferprofessoren. Diese sind in beiden Welten in der Wissenschaft und in der Unternehmenspraxis zu Hause. Es sind Menschen, die wissen, vor welchen Herausforderungen moderne Organisationen und das Management stehen. Kurz gesagt: Die Professoren der Fakultät sind Forscher, Berater, Lehrer und Unternehmer in einer Person. Führend in Banking & Finance stark wachsend in vielen anderen Bereichen: Ein besonderer Fokus unserer Forschung liegt auf dem Gebiet Banking & Finance, auf dem die ADG Business School mittlerweile eine der größten Fakultäten dieser Art in Deutschland aufgebaut hat. 4. Wertvolle Netzwerke knüpfen Wer an einer modernen Business School studiert, erwartet exklusive Kontakte, gewinnbringende Beziehungen und interessante Projekte. Das Netzwerk ist ein entscheidender Faktor, der die ADG Business School für ihre Studierenden, aber auch für die Partner-Unternehmen so wertvoll macht. Nutzen Sie die Möglichkeit, mit Führungskräften und Professionals aus Ihrer Branche bzw. aus vergleichbaren Funktionen zusammenzutreffen, um gemeinsam zu studieren, Ideen auszutauschen, Geschäftskontakte zu knüpfen und sich bei der beruflichen Entwicklung zu unterstützen. Mittendrin: das Netzwerk der Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft. Die ADG Business School ist wie kaum eine andere Managementschmiede mit der Wirtschaft, mit internationalen Spitzenuniversitäten und -organisationen vernetzt. Über 50 Partner aus der Wirtschaft unterstützten sie und ihre Studierenden durch exklusive Kontakte, aktive Förderung, herausragende Experten und eine einmalige Infrastruktur. Über Alumni, mehr als 900 Studierende sowie über 100 Professoren und Experten bilden momentan das ADG-Business-School-Netzwerk. 90 Prozent aller Absolventen der ADG Business School waren bei einer Befragung der Meinung, dass das einzigartige Netzwerk für sie neben ihrem Studium und den herausragenden Dozenten der wichtigste Mehrwert war. 5. Die Idee des Transferstudiums: Mehr leisten für eine erfolgreiche Zukunft Erst wenn aus Wissen erfolgreiches Handeln wird, sieht die ADG Business School im Sinne ihrer Studierenden und deren Unternehmen ihr Ziel erreicht. In den integrierten Studien- und Forschungsprojekten werden die Studierenden konsequent in der Anwendung ihres hinzugewonnenen Wissens in der Praxis gefördert.

9 Beide Seiten sehen Die Studierenden der ADG Business School sind in der Regel Berufstätige, die durch Leistung überzeugen wollen und erfolgreiche Karrieren anstreben. Auf der anderen Seite stehen die Unternehmen, die Mitarbeiter entsenden, unterstützen und weiterentwickeln wollen. Mit einem herausfordernden Projekt können die Studierenden beweisen, dass sie belastbar, kompetent und unternehmerisch sind. Die Absolventen zeigen, dass sie nicht nur für einen guten Abschluss und gute Noten gelernt haben, sondern dass sie in erster Linie gute Ideen, Analysen und Ergebnisse für ihr Unternehmen entwickeln können. Und genau davon profitieren die entsendenden Unternehmen. Das Transferstudium ist somit die intelligente Verknüpfung von Personal- und Unternehmensentwicklung und geht damit einen Schritt weiter, als es üblicherweise bei einem dualen Studium der Fall ist: Es erarbeitet konkrete Handlungsempfehlungen für ein Unternehmen. Für die ADG Business School ist das Transferstudium ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Keine andere Hochschule verfolgt die Integration von unternehmensrelevanten Projekten so konsequent wie die ADG Business School. Dafür wurde neben den Transferprofessoren ein Team von Fachbetreuern und Projekt-Coaches aufgebaut, welches die Studierenden mit viel Engagement bei der Projektar- beit begleitet. Jeder Studierende definiert ein Projekt für sein Unternehmen, mit dem er sich während des Studiums fortlaufend befasst und das in den Studienarbeiten und der abschließenden Thesis dokumentiert wird. Über drei Stufen wird an der ADG Business School bei jedem Studierenden aus Wissen auch ein transferierter Praxisnutzen: Wissensaufbau über Seminare, Trainings, Fallstudien und Selbststudium Wissensanalyse durch Reflexion, Gruppenarbeit und praxisbezogene Diskurse Wissensanwendung durch den konsequenten Transfer im Projekt Wie sieht das Transferprojekt an der ADG Business School aus? Systematische Projektbearbeitung auf der Grundlage verbindlicher Steinbeis-Standards Gezielte Identifikation von Projekten, die eine hohe unternehmerische Relevanz haben Intensive Fachbetreuung durch Professoren, Betreuer, Experten und Kommilitonen Projektkolloquien, die vielfältige Ideen für das Projekt liefern Systematische Projekterfolgs- und Kompetenzmessung

10 10 11 berufsbegleitende studiengänge 2 x 4 starke Argumente Vorteile und Nutzen für Studierende 1Führung und Innovation. Die Zukunftsperspektiven der Studierenden sind verantwortungsvolle Positionen und herausfordernde Managementaufgaben. Mit dem Studium an der ADG Business School steigern die Studierenden die Wettbewerbsfähigkeit ihrer Unternehmen durch Innovationen und Kompetenz. 2Absolute Berufsverträglichkeit. Kein Student der ADG Business School muss im Beruf kürzertreten. Studium, persönliche Weiterentwicklung und Karriere bekommen Sie mit unseren regionalen Studienzentren unter einen Hut, ohne Ihr persönliches Umfeld verlassen oder Ihren Wohnort wechseln zu müssen. Zudem behalten Sie Ihr Einkommen. Wir ermöglichen es Ihnen, Ihr Studium jederzeit und an jedem Ort durchzuführen. Studium und Beruf werden darüber hinaus optimal miteinander verbunden: durch verlässlich planbare Studiengänge mit Präsenz-Seminaren, die in ihrem Umfang zumutbar sind, aber auch durch die Nutzung des Wochenendes für Seminare, wodurch die Arbeits- und Urlaubszeit minimal

11 belastet wird. Außerdem bietet der Einsatz moderner Lernmedien und Lerneinheiten die Möglichkeit, das Studium zeitlich flexibel und individuell zu gestalten. 3Internationale Erfahrungen. Internationale Studienaufenthalte bei renommierten akademischen Partnern aus Europa und den USA sind Bestandteil unserer Master- Studiengänge. Diese werden in Kooperation mit führenden Business Schools wie der Stern School of Business (New York University) und der SDA Bocconi (Mailand) durchgeführt. Die Auslandsaufenthalte gewährleisten internationale Qualifikationen auf höchstem Niveau. Ziel ist es, den Studenten die notwendigen Fähigkeiten zu vermitteln, Strategien, Veränderungen und Wettbewerbssituationen im internationalen Kontext zu erkennen, aufzunehmen und Antworten für das eigene Haus zu entwickeln. 4Erfolgreiche Verzahnung von Theorie und Praxis. Präsenzseminare, Selbststudium, E-learning und Projektarbeit werden intelligent miteinander kombiniert. Die Studierenden profitieren von einem modularen Studienaufbau mit Wahlmöglichkeiten. Mit einer konsequenten Messung des Lernerfolgs sowie einer Studienberatung und einem Studiencoaching vor, während und nach dem Studium profitieren sie von dem erfahrenen Netzwerk an der ADG Business School. Vorteile und Nutzen für Unternehmen 1Identifikation von hoch qualifizierten Mitarbeitern und Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. Mit dem Absolvieren des Studiums demonstrieren die Studierenden ein hohes Maß an Belastbarkeit, Leistungswillen und Einsatzbereitschaft, was sowohl ihrer persönlichen Weiterentwicklung als auch der Zukunftsfähigkeit Ihres Unternehmens zugutekommen wird. Über das Studium an der ADG Business School können Unternehmen systematisch Mitarbeiterpotenziale identifizieren. Letztlich werden durch die gezielte Entwicklung und Förderung von Mitarbeitern und Führungskräften betriebswirtschaftliche Managemententscheidungen im Unternehmen effizient und effektiv umgesetzt. 2Gewinnung und Bindung der Besten. Unternehmen, die zeitgemäße Studiengänge unterstützen und damit auch die Entwicklung von Mitarbeitern fördern, werden als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen. Sowohl bei der Personalgewinnung als auch bei der -bindung sind berufsbegleitende Studiengänge starke Argumente. Mit den Personalmanagement-Innovationen bietet die ADG Business School ein ganzheitliches Konzept an: vom Nachwuchskräfte-Recruiting bis hin zur Führungskräfteentwicklung. 3Projekte mit Mehrwert. Das Transferstudium gewährleistet die erfolgreiche Umsetzung wichtiger Unternehmensprojekte, die Innovation, Wachstum und Umsatz bringen. Bei keinem anderen Studienmodell profitieren fördernde Unternehmen so direkt wie bei dem der ADG Business School. Das Transferstudium wirkt wie eine Unternehmensberatung frei Haus, denn in einem studentischen Projekt stecken pro Jahr rund 50 Tage Arbeit sowie umfangreiches Coaching und Beratung durch die Experten unserer Fakultät. Somit rentieren sich die Studiengebühren innerhalb kürzester Zeit. 4Attraktive Anerkennungsregelungen mit den Managementprogrammen der ADG. Die Studiengänge der ADG Business School sind eng mit den Managementprogrammen der ADG und anderer Bildungsanbieter wie der School of Management and Innovation an der Steinbeis-Hochschule Berlin oder der Hochschule für Wirtschaft Zürich verzahnt. Die entsendenden Unternehmen sowie die Teilnehmer selbst profitieren bei späteren Qualifikationsschritten erheblich von attraktiven wechselseitigen Anrechnungsregelungen für bereits erbrachte Vorleistungen. Dies spart Zeit und Kosten. Außerdem steht den Unternehmen der Studierende fast zu 90 Prozent im Jahr als vollwertige Arbeitskraft zur Verfügung.

12 12 13 berufsbegleitende studiengänge Im Überblick: die Studiengänge der ADG Business School Promotion Semester 1 4 Master Banking & Finance Master Vertriebs- & Marketingmanagement MBA on TOP MBA General Management Master-Studiengänge Semester 5 6 Semester 1 4 Fokus: Bachelor Management & Finance Fokus: Bachelor Management & Vertrieb/Marketing Fokus: Bachelor Management & Economics Fokus: Bachelor Management & Hotellerie Bachelor Hauptstudium Bachelor Grundstudium Fokus: Bachelor Management & Handel Der duale bachelor (Ausbildungsintegriertes Studium) Ausbildung

13 Fakultät & Forschung Das Forschungsziel der ADG Business School ist klar definiert: Die Hochschule will für ihre Studierenden Wissen nutzbar machen und forciert daher Innovationen. Deshalb bearbeiten die Wissenschaftler der ADG Business School stets relevante Forschungsfragen und begleiten konkrete Unternehmensprojekte mit umfassenden Studien häufig für und mit Partnern aus der Wirtschaft. Mit dem direkten Transfer von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen in die unternehmerische Realität will die ADG Business School einen erlebbaren Nutzenbeitrag für die Praxis stiften. Dort werden Fragestellungen nicht allein aus einer Perspektive betrachtet. Unterschiedliche Denkrichtungen und Forschungsansätze sollen hier einen Raum erhalten. Die Wissenschaftler der Business School haben daher keinerlei Berührungsängste, wenn es um Praxisprojekte geht, bei denen konkrete Handlungsempfehlungen und Lösungen erwartet werden. Unternehmen können heute nicht mehr mit Vereinfachungen und Schwarz-Weiß-Antworten überleben. Sie brauchen notwendige Grundlagenforschung, fundierte Analysen und durchdachte Strategien. Die Lehrstühle bieten für diese Komplexität Lösungen an. Es geht nicht um die Theoretisierung von Unternehmensführung, sondern um das Nutzbarmachen von Forschung. Forschung für die Praxis Als Unternehmen, Verband, Institution oder Förderer können Sie wie folgt mit unseren Wissenschaftlern zusammenarbeiten: Auftragsstudien und Forschungsprojekte Sie haben eine konkrete Frage? Sie wollen wichtige Daten erheben und neue Erkenntnisse gewinnen? Sowohl zeitlich befristete Forschungsprojekte als auch langfristig angelegte Studien werden durch die ADG Business School professionell durchgeführt. Promotionen Neben der Förderung von exzellenten jungen Wissenschaftlern besteht die Möglichkeit, berufsbegleitend an der ADG Business School zu promovieren. Dabei werden in der Regel Forschungsfragen aus der Wirtschaft bearbeitet. Stiftungsprofessoren Eine Vielzahl von Unternehmen, Stiftungen und Institutionen unterstützt über einen längeren Zeitraum Lehrstühle der ADG Business School, um über einen längeren Zeitraum hinweg relevante Forschungsfelder untersuchen zu lassen. Die Stifter engagieren sich in der Regel mit finanziellen Mitteln sowie dem Zugang zu wichtigen Ressourcen für die Forschungsarbeit. Gemeinsame Forschungszentren Neben den Stiftungsprofessuren gründet die ADG Business School mit Partnern Forschungszentren, an denen im Rahmen eines Joint Ventures geforscht wird. Workshops und Vorträge Die Wissenschaftler der ADG Business School stehen gerne als Referenten, Experten und Ideengeber für Unternehmen und Veranstalter zur Verfügung.

14 14 15 berufsbegleitende studiengänge Transferprofessoren, Wissenschaftler, Berater und Praktiker als Brückenbauer Akademischer Leiter Die Fakultät besteht aus Experten für Wissenschaft und Praxis: Spezialisten, die wissen, wovon sie reden, und Personen, welche die Praxis kennen und dabei den akademischen Anspruch nie aus den Augen verlieren. Wer an der ADG Business School unterrichtet, muss in beiden Welten zu Hause sein: als Forscher in der Wissenschaft und als Praktiker in der Industrie oder Beratung. Somit profitieren die Industriepartner der ADG Business School durch Relevanz und Kompetenz. Die Studierenden ziehen ihren größten Nutzen durch konsequente Praxisorientierung in der Lehre. Prof. Dr. Thorn I. Kring Der Professor für Strategisches Management in Verbundnetzwerken ist in der theoretischen Forschung ebenso zu Hause wie in der Praxis. Prof. Dr. Thorn Kring hat an den Universitäten in Siegen und Münster Betriebswirtschaftslehre studiert und am Münsteraner Institut für Genossenschaftswesen über die Balanced Scorecard als Managementsystem für Banken promoviert. Von 2004 bis 2007 war er bei Horváth & Partners Managementberatung im Competence Center Financial Industries mit dem Schwerpunkt der Strategie-Beratung von Regionalbanken tätig. Beste Voraussetzungen also für den Lehrstuhl an der Steinbeis, den er 2007 als Juniorprofessor übernommen hat. Thorn Kring wird neben seiner Lehrtätigkeit in den Finanzstudiengängen die Forschung und theoretische Fundierung eines Managementmodells für die verschiedenen Netzwerk-Partner vorantreiben.

15 Studienstandorte Hannover Berlin Montabaur Stuttgart München

16 ADG Business School an der Steinbeis-Hochschule Berlin GmbH Schloss Montabaur Montabaur Zentrale: Telefon: Telefax: adg-business-school.de Internet: Berufsbegleitende Hochschulstudiengänge Stand: März 2012 Ein Angebot im Rahmen des ADG-Jahresprogramms 2013

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V.

BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. BERUFSBEGLEITENDE STUDIENGÄNGE RENÉ BORRESCH, PRODUKTMANAGER, AKADEMIE DEUTSCHER GENOSSENSCHAFTEN E.V. Berlin, 18. Oktober 2011 INHALT Einordnung des Themas Beispiele im Agrar- und Ernährungsbereich Beispiel

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

Hochschulstudium Westerwald

Hochschulstudium Westerwald Hochschulstudium Westerwald Eine Initiative des Westerwaldkreises und der ADG Business School Gemeinsam Talente finden, qualifizieren und binden. WISSENSWERTES ZUR ADG BUSINESS SCHOOL AUF EINEN BLICK DIE

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

für jede Karriere Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans,

für jede Karriere Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, Bildung und Sport in einem Team ein Volltreffer für jede Karriere Liebe Studentinnen und Studenten, Sportinteressierte, Profis, Amateure und Fans, Sport begeistert uns alle. Am Sport begeistern die Leistung

Mehr

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER

Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Erfolg studieren. Beruf integrieren. DER DUALE MASTER Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) ist die erste duale, praxisintegrierende Hochschule in Deutschland. Gegründet am 1. März 2009 führt sie

Mehr

Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert. Studium & Kompetenz für Banken

Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert. Studium & Kompetenz für Banken Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert Studium & Kompetenz für Banken 02 03 Studium & Kompetenz für Banken Inhalt Erfolg 2 Gestalten Sie Ihre Zukunft und die Ihrer Bank erfolgreich... 04 Die

Mehr

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen

Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen GGS soll eine der führenden Hochschulen für berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung von Führungskräften in Deutschland werden Verantwortung für Unternehmen und Gesellschaft übernehmen Heilbronn, den 05.

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium

Kaufmännische Ausbildung. Betriebswirtschaftliches Studium Kaufmännische Ausbildung und Betriebswirtschaftliches Studium Bachelor of Arts (B.A.) Business Administration Kaufmännische Ausbildung Hochschulzertifikat Projekt-Assistenz Bachelor Studium (B.A.) Ausbildung

Mehr

Master of Science in International Management - Logistics

Master of Science in International Management - Logistics Master of Science in International Management - Logistics Ausgewählte Jungakademiker gestalten die Zukunft der Logistikbranche aktiv in Ihrem Unternehmen mit! Steinbeis steht für Spitzenleistung. Die Steinbeis-Hochschule

Mehr

»Beschwerdemanagement«

»Beschwerdemanagement« 2. Fachkonferenz»Beschwerdemanagement«Von der Pflicht zur Kür Mit Kundenfeedback Qualität steigern Bonn, 17./18. September 2015 Veranstaltungskonzept Inhalt Editorial Idee und Zielgruppe 3 Agenda im Überblick

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

MBA MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION. Ihr Interesse ist geweckt?

MBA MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION. Ihr Interesse ist geweckt? Ihr Interesse ist geweckt? Wenn Sie weitere Fragen zum Studiengang strategicmba Systemisches Führen F und Steuern in Organisationen haben oder sich bei uns bewerben wollen, kontaktieren Sie uns. Wir freuen

Mehr

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft)

Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) Kontext: Master-Angebote der DHBW (Wirtschaft) 2 Abschluss: Master of Arts (M.A.) in Business Management Marketing Studienkonzeption: Weiterbildend, anwendungsorientiert, berufsintegriert General Management

Mehr

Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft

Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft Ich will ein Hochschul studium und Berufspraxis Duales Studium in der Versicherungswirtschaft Eine Branche macht Bildung 2 Ein Hochschulstudium alleine reicht mir nicht. Sie sind Schüler der Sekundarstufe

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN. Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert

STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN. Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert 02 03 STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN Eine Investition in Bildung bringt die besten Zinsen. Benjamin Franklin INHALT Erfolg

Mehr

Kompetenz als Berufung

Kompetenz als Berufung Kompetenz als Berufung PREMIUM LERNEN. PREMIUM LEBEN. Sie gehören zu den Menschen, die mehr können wollen und verstehen möchten, wie jede Veränderung bestmögliches Wachstum und positive Weiterentwicklung

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH)

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) In Kooperation mit: In Kooperation mit: Fachhochschule für angewandtes Management D-85435

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen

Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences. Herzlich Willkommen Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences Herzlich Willkommen FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert. Studium & Kompetenz für Banken

Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert. Studium & Kompetenz für Banken Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert Studium & Kompetenz für Banken 02 03 Studium & Kompetenz für Banken Inhalt Erfolg 2 Gestalten Sie Ihre Zukunft und die Ihrer Bank erfolgreich... 04 Die

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

GEMEINSAM BEWEGEN. Der Schritt nach vorn. Besser mit einem starken Partner. argenus

GEMEINSAM BEWEGEN. Der Schritt nach vorn. Besser mit einem starken Partner. argenus GEMEINSAM BEWEGEN Der Schritt nach vorn. Besser mit einem starken Partner. argenus UNSER ANSPRUCH Ein starker Partner. Wegweisend für unternehmerischen Erfolg. In welcher Entwicklungsphase sich ein Unternehmen

Mehr

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen

ETHIKUM. Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit. Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen rational universal angewandt ETHIKUM Zertifikat für Ethik & Nachhaltigkeit Auftaktveranstaltung mit Preisverleihung: Ethica Impuls Award für Menschen die bewegen www.hm.edu/zertifikat ethikum www.ethica

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin

Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln. School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Berufsbegleitend studieren im Steinbeis BBA Voraussetzungen und Anerkennungsregeln School of Management and Innovation Steinbeis-Hochschule Berlin Prof. Dr. Andreas Aulinger Programmdirektor SMI Steinbeis-Hochschule

Mehr

STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN. Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert

STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN. Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN Innovativ, erfolgsorientiert & branchenfokussiert 02 03 STUDIUM & KOMPETENZ FÜR BANKEN Erfolg 2 Gestalten Sie Ihre Zukunft und die Ihrer Bank erfolgreich Anspruchsvolle Kunden,

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Tourismus-, Hotelund Eventmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat

Mehr

BWL-DLM / Logistikmanagement

BWL-DLM / Logistikmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-DLM / Logistikmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/logistikmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Logistik stellt die Lebensader

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt School of Finance & Management akademische Programme

Mehr

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups

Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Dr. Helmut Schönenberger und die UnternehmerTUM GmbH Kompetenz für den Aufbau von Start-ups Name: Dr. Helmut Schönenberger Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: UnternehmerTUM GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW)

Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Die smarte Ausbildung für clevere Praktiker Höhere Fachschule für Wirtschaft (HFW) Dipl. Betriebswirtschafter/-in HF Die praxisorientierte, generalistische und berufsbegleitende Managementausbildung, die

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

Unser Antrieb: Ihre Anliegen

Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre Bank vor Ort 2 3 Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre finanziellen Anliegen sind ein sensibles Gut. Schließlich bietet Ihnen Ihr Guthaben gute Perspektiven und die Erfüllung besonderer Wünsche, zum Beispiel

Mehr

Informationen zur KMU Vertiefung

Informationen zur KMU Vertiefung Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre Informationen zur KMU Vertiefung (Management in kleinen und mittleren Unternehmen) Sehr geehrte Studierende des Bachelor-Studienganges Betriebswirtschaftslehre!

Mehr

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation

Fast Facts Entrepreneurship & Innovation * in Akkreditierung Unternehmertum (er)leben Welche Megatrends verändern die Gesellschaft in Zukunft? Wie spürt man Business Opportunities auf? Wie kreiert man neue, innovative Ideen? Wie entwickelt man

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt!

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 3 Die Frankfurt School of Finance

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Weiterbildungsmanagement

Weiterbildungsmanagement Premiumseminar Weiterbildungsmanagement Systematische betriebliche Weiterbildung von der Bedarfsermittlung bis zur Erfolgskontrolle Datum: 19 21 November 2009 Veranstaltungsort: Günzburg Betriebliche Weiterbildung

Mehr

STEIGEN SIE MIT UNS AUF...

STEIGEN SIE MIT UNS AUF... STEIGEN SIE MIT UNS AUF... ... UND WERDEN SIE MIT UNS GIPFELSTÜRMER ACONEXT der Name für höchste Ansprüche Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den technischen Innovationen von morgen. Mit

Mehr

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber

WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE. Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber WIESMANN NEUES DENKEN FÜR FÜHRENDE KÖPFE Personallösungen von morgen für Unternehmen und Bewerber SIE SUCHEN EINE NEUE FACH- ODER FÜHRUNGS- KRAFT MIT SPEZIFISCHEM QUALIFIKATIONS- UND ERFAHRUNGSHINTERGRUND

Mehr

Portrait der Volksbank Jever eg

Portrait der Volksbank Jever eg Ausbildung in der Volksbank Jever eg Die erste Adresse Portrait der Volksbank Jever eg Gründung in 1900 rechtliche und wirtschaftliche Selbstständigkeit Regionalprinzip Rechtsform: Genossenschaft (eg)

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

BankColleg. Die neue Generation

BankColleg. Die neue Generation BankColleg Die neue Generation 1 Studium oder Ausbildung? Leere Versprechungen oder planbarer Erfolg? Das ist die Werbung Das sind die Fakten Bachelor in 6 Semestern 28 % Studienabbrecher OHNE Abschluss

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ Prof. Dr.-Ing. Stefan Slama SKM Strategisches

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen

Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Fit für die berufliche Zukunft. Geprüfte/-r Fachwirt/Fachwirtin für Versicherungen und Finanzen Ihr Beruf fordert Sie. Fördern Sie Ihre Karriere. Bildung zahlt sich aus, Fortbildung noch viel mehr. Denn

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Gründungsförderung an der Hochschule Bochum zwischen Ziel2 und EXIST III. GründerCampus Ruhr

Gründungsförderung an der Hochschule Bochum zwischen Ziel2 und EXIST III. GründerCampus Ruhr Gründungsförderung an der Hochschule Bochum zwischen Ziel2 und EXIST III 1 Agenda Gründungsmaßnahmen der BO im historischen Kontext Gründerprofessur Institut für zukunftsorientierte Kompetenzentwicklung

Mehr

Mitarbeiter binden. Personalentwicklungsprogramme für Leistungsträger. www.provadis.de/leistungen. Provadis. Provadis. Weiterbildung NOVIA.

Mitarbeiter binden. Personalentwicklungsprogramme für Leistungsträger. www.provadis.de/leistungen. Provadis. Provadis. Weiterbildung NOVIA. Mitarbeiter binden Personalentwicklungsprogramme für Leistungsträger NOVIA Weiterbildung Hochschule Ausbildung www.provadis.de/leistungen Professionals Mehr Alternativen für weniger Fachkräfte! Erfolgsfaktor

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Business Engineering Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Eidg. anerkanntes Studium Seite 1 von

Mehr

Oktober 2009 Prof. Dr. Gregor Krämer 1

Oktober 2009 Prof. Dr. Gregor Krämer 1 1 ALANUS HOCHSCHULE FÜR KUNST UND GESELLSCHAFT (Alanus University of Arts and Social Sciences) > Gegründet als freie Kunststudienstätte 1973 > Staatlich anerkannt als Kunsthochschule seit 2003 (Universitätsstatus

Mehr

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Für Berufstätige: Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Bachelor of Arts (B.A.) - Studiengang Wirtschaft und Management Hochschulbereich Open Business School exemplarischer

Mehr

Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013

Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013 Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Strategie- und Leitbildentwicklung für die Technische Universität Braunschweig Vorlage zur Senatssitzung am 25. September 2013 Platzhalter

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) Gesundheitsmanagement: Prävention, Sport und Bewegung Privat studieren - staatlich abschließen Das

Mehr

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP

MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP MORE THAN IMPLANTS DAS KUNDENPROGRAMM VON STRAUMANN DAS PRINZIP SIMPLY DOING MORE 3 Bausteine für Ihren Erfolg Wer erfolgreich sein will, braucht erfolgreiche Partner. Denn nur gemeinsam kann man am Markt

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz

Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz CC4E Das Competence Center für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz an der HAW Hamburg Die Ressourcen fossiler Energieträger schwinden,

Mehr

Psychologische Unternehmensberatung Volker Rudat. Vertriebsoptimierung. Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb!

Psychologische Unternehmensberatung Volker Rudat. Vertriebsoptimierung. Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb! Überlassen Sie Ihren Erfolg nicht dem Zufall Stärken Sie den Vertrieb! Gute Vertriebsmitarbeiter/innen sind Ihr entscheidender Erfolgsfaktor denn sie sind die wichtigste Schnittstelle zu Ihren Kunden.

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

STUDIENGANG PROJEKTMANAGEMENT BAU, M.ENG. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG PROJEKTMANAGEMENT BAU, M.ENG. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG PROJEKTMANAGEMENT BAU, M.ENG. STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE DER STUDIENGANG Projektmanager denken vernetzt und planen systematisch! Die komplexer werdenden Aufgaben im Bereich des Bauens

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München

zudem vom Start weg auch an die unternehmerischen Aspekte des Anwaltsberufs heran. Dr. Jörg Kirchner, Latham & Watkins, München Es gibt kaum eine Kanzlei, in der Associates so durchdacht gefördert werden. Frühzeitiger Mandantenkontakt sorgt dafür, dass die jungen Kollegen im Team Verantwortung tragen. Die Einbindung in die Managementaufgaben

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H.

HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H. Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll HASPA Stiftungssymposium 2013, lla Verantwortungsvolle Bildungskooperation international, persönlich, wirkungsvoll. NIT H.

Mehr

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER

UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER UNSER DUALES STUDIUM IHR ERFOLG DURCH QUALIFIZIERTE MITARBEITER gegründet als: Seit 01.09.2013: 2 Die IUBH-Duales Studium Aufnahme des Studienbetriebes in Erfurt in 2008 Seit 2011 weitere Standorte in

Mehr

Ein Sprungbrett für Ihre Karriere. Made in Germany. Das Traineeprogramm im Unternehmenskundengeschäft der LBBW.

Ein Sprungbrett für Ihre Karriere. Made in Germany. Das Traineeprogramm im Unternehmenskundengeschäft der LBBW. Stahlsprungbrett Erfnder: Julius Stern Deutschland, 1928 Ein Sprungbrett für Ihre Karriere. Made in Germany. Das Traineeprogramm im Unternehmenskundengeschäft der LBBW. Landesbank Baden-Württemberg A0215013_01_01_Bro_LB_Trainee_UK.pdf

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A.

Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A. Duales Studium Bachelor of Arts (B.A.) Logistik B.A. Logistik und Prozessmanagement B.A. Internationale Wirtschaft B.A. ein Angebot des » Praxiserfahrung + persönliche, intensive Betreuung = erstklassige

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

Die Energie der 4 Elemente

Die Energie der 4 Elemente Die Energie der 4 Elemente The Power of Generating an Effect Effects Steigerung der Unternehmens- Performance Optimierung der Zielerreichung in Projekten Verbesserung der Teamarbeit Nachhaltige Verhaltensänderungen

Mehr

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung

Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung Weiterbildung in Organisationsund Personalentwicklung EinE WEitErbildung, die WEitErführt. Persönlichkeit geht in führung Am Anfang gelungener Bildung stehen persönliche Motivation und Initiative. Aus

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Philosophische Praxis

Philosophische Praxis BILDUNG & SOZIALES GESUNDHEIT & NATURWISSENSCHAFTEN INTERNATIONALES & WIRTSCHAFT KOMMUNIKATION & MEDIEN RECHT Philosophische Praxis AKADEMISCHE PHILOSOPHISCHE PRAKTIKERIN/ AKADEMISCHER PHILOSOPHISCHER

Mehr

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden

Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Unser Leitbild Neue Gesellschaft Niederrhein e.v./ Bildungswerk Stenden Identität und Auftrag Das Bildungswerk Stenden ist eine Einrichtung des eingetragenen, gemeinnützigen Vereins Neue Gesellschaft Niederrhein

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers

Das Beste aus beide We te? Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers Das Beste aus beide We te? ua it tse t i u u d Perspe tive www.cas.dhbw.de des dua e Studiums - Ber i 29. Prof. Dr. phil. habil. Ulf-Daniel Ehlers September 2015 30.09.201 5 DUALE HOCHSCHULE 9 Standorte

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW Informationsveranstaltung MIP an der FH Dortmund am 14.05.2013 Dieter Pawusch Geschäftsführer IfV NRW 1 WAS

Mehr