Anleitung für Benutzer und Rechner in der HRZ Domäne CR

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung für Benutzer und Rechner in der HRZ Domäne CR"

Transkript

1 Anleitung für Benutzer und Rechner in der HRZ Domäne CR 1 UNTERSTÜTZTE BETRIEBSSYSTEME ANSPRECHPARTNER LOKALE ADMINISTRATOREN HRZ SERVICE CENTER RIEDBERG WINDOWS DOMÄNENADMINISTRATOREN DIE ERSTE ANMELDUNG SPEICHERORTE: LOKALE FESTPLATTE NETZLAUFWERK U:\ Z:\ ZUSÄTZLICHES NETZLAUFWERK BACKUP ORDNER EIGENE DATEIEN DESKTOP BESONDERHEITEN IN DER CR DOMÄNE SERVERGESPEICHERTE PROFILE WAS IST EINE DOMÄNE? WAS SIND SERVERGESPEICHERTE PROFILE? PROFILGRÖßE SONSTIGES ORDNERANSICHT UMSTELLEN AUF DETAILANSICHT (EMPFEHLUNG) UNTER XP WAS SOLLTEN SIE NICHT TUN? DIE S: WEBMAIL EINSTELLUNGEN FÜR MICROSOFT OUTLOOK: EINSTELLUNGEN FÜR OUTLOOK EXPRESS: TESTEN DER EINSTELLUNGEN PASSWORTÄNDERUNGEN IN DER DOMÄNE CR UMGEBUNG BEGRIFFE: ALLGEMEINE INFO DOMÄNE CR PASSWORT ÄNDERN KENNWORTABLAUF IN DER DOMÄNE CR HRZ ACCOUNTPASSWORT ÄNDERN Seite 1 von 12

2 1 Unterstützte Betriebssysteme Unterstützt werden als Betriebssysteme ausschließlich Windows XP, Windows Vista sowie Windows 7. 2 Ansprechpartner 2.1 Lokale Administratoren Wenden Sie sich zunächst an Ihren lokalen Computeradministrator am Institut/Fachbereich, sofern es Fragen/Probleme zu/an den lokalen Rechnern gibt. 2.2 HRZ Service Center Riedberg Bei allgemeinen Fragen und Problemen ( Konfiguration, wie geht ) können Sie sich gerne an das HRZ Service Center Riedberg wenden: Max-von-Laue-Straße 1 Physik-Gebäude 1. Stock, Bauteil 1 Raum Tel.: Fax: Windows Domänenadministratoren Bei Problemen, Wünschen und Fragen bzgl. der Domäne (z.b. neue Accounts anlegen, Gruppenlaufwerke einrichten, zentrale Drucker zur Verfügung stellen, Probleme mit der Domänenanmeldung etc.) bitten wir Sie um eine an die Verteileradresse da hier alle Administratoren mitlesen und Ihnen helfen können. Ansprechpartner sind: Thomas Tomala, Oliver Pfeifer, Stephan Kettenbach, Tel.: , Tel.: , Tel.: , 3 Die erste Anmeldung Bevor Sie das erste Mal in der Domäne CR arbeiten können, müssen Sie ihren HRZ-Account noch für die CR Domäne freischalten lassen. Hierzu senden Sie eine mit folgenden Angaben an HRZ Loginname Adresse Vorname und Nachname Raumnummer Telefonnummer Seite 2 von 12

3 Sollten Sie noch keinen HRZ-Account besitzen, müssen Sie diesen zuerst beantragen. Unter finden Sie entsprechende Anträge. Um sich in der Domäne CR das erste Mal einzuloggen, drücken Sie STRG + ALT + ENTF. Wählen Sie im unteren Feld Domäne CR aus, und geben Sie dann Ihren Benutzernamen ein, sowie das Passwort (siehe nächste Zeile). Zum ersten Einloggen ist ein Standardpasswort gesetzt worden: StPw4*CR! Nach der Eingabe dieses Passwortes erscheint auf dem Bildschirm folgende Meldung: Ihr Kennwort ist abgelaufen und muss geändert werden. Drücken Sie auf Ok, jetzt werden Sie aufgefordert zwei Felder zu füllen. Geben Sie hier am besten Ihr HRZ-Passwort ein: Neues Kennwort: ******** Kennwortbestätigung: ******** Seite 3 von 12

4 4 Speicherorte 4.1 Lokale Festplatte Ihr Rechner verfügt über eine Festplatte, die in mehrere Bereiche (sog. Partitionen) mit den Buchstaben C:\, D:\ und E:\ eingeteilt ist. Alle Daten, die Sie lokal auf der Festplatte speichern, werden nicht vom Hochschulrechenzentrum gesichert. Sie müssen sich entweder selber um eine Sicherung der hier gespeicherten Daten kümmern (z.b. mit einem DVD Brenner), oder verzichten auf eine Datensicherung. Es ist sinnvoll, nur solche Daten auf der/den lokalen Festplatte/n zu speichern, die nicht wichtig sind wie z.b. Installationsdateien, Programme etc., da Festplatten dazu neigen kaputt zu gehen und Ihre Daten dabei vollständig verloren gehen. Speichern Sie keine Daten auf C:, da diese bei Wartungsarbeiten und System- Upgrades verloren gehen können. 4.2 Netzlaufwerk U:\ Wenn Sie sich in der Domäne CR einloggen, erhalten Sie zusätzlich ein Netzlaufwerk U:\ auf einem der Fileserver, auf welchem Sie Ihre wichtigen Daten speichern sollten, da diese durch das Hochschulrechenzentrum gesichert werden. Die Daten auf dem Netzlaufwerk werden jede Nacht vollständig und automatisch gesichert. 4.3 Z:\ Zusätzliches Netzlaufwerk Unter dem Laufwerksbuchstaben Z: steht Ihnen für Ihre Arbeitsgruppe/Ihr Institut ein gemeinsames Netzlaufwerk zur Bearbeitung/Ablage von Dateien zur Verfügung. Sollten Sie hier besondere Verzeichnisse benötigen (z.b. einen Ordner Sekretariat auf den nur bestimmte Nutzer Zugriff haben), wenden Sie sich mit folgenden Angaben per an Ordnername Loginnamen der Benutzer, die hier Zugriff haben sollen 4.4 Backup Es werden 3 Dateiversionen der Daten, die auf dem Netzlaufwerk liegen, im Backup gehalten. Gelöschte Dateien (wenn Sie die Daten vom Netzlaufwerk weglöschen) werden nach 90 Tagen aus dem Backup entfernt. Wollen Sie eine Datei aus dem Backup wiederherstellen, melden Sie sich unter Angabe des Dateinamens sowie des Pfades unmittelbar per an In dringenden Fällen (insbesondere bei Angelegenheiten) auch gerne telefonisch bei den Ansprechpartnern. Eventuell ist es dazu nötig, dass Sie sich vom Computer abmelden. Seite 4 von 12

5 4.5 Ordner Eigene Dateien Um Ihre An- und Abmeldezeiten am System zu beschleunigen, sollten Sie den Ordner Eigene Dateien auf das Netzlaufwerk U:\Daten umleiten. Dazu klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Symbol Eigene Dateien auf dem Desktop und klicken mit der linken Maustaste auf Eigenschaften. Auf der Registerkarte Ziel tippen Sie nun U:\Daten (siehe Bild) ein und klicken auf OK. Nun wird Ihr Ordner Eigene Dateien auf das Netzlaufwerk umkopiert. 4.6 Desktop Speichern Sie möglichst keine Daten auf dem Desktop (das ist die Arbeitsoberfläche von Windows), da der Desktop ein Teil Ihres Profils ist und die dort abgelegten Daten bei jedem An- und Abmelden mit dem Server synchronisiert werden. Dies verlängert Ihre An- und Abmeldezeiten und vergrößert Ihr Profil. Arbeiten Sie lieber mit den Eigenen Dateien, die Sie umkonfiguriert haben. Die Eigenen Dateien stehen Ihnen ebenfalls als Symbol auf dem Desktop zur Verfügung. 5 Besonderheiten in der CR Domäne servergespeicherte Profile 5.1 Was ist eine Domäne? Eine Domäne ist ein logischer Verbund von Windows-Rechnern, bei dem die Benutzer- und Rechteverwaltung zentral von einem Server gesteuert wird. Die Arbeitsplatzrechner, die Mitglied der Domäne sind, können von der Domäne Leistungen wie Anti-Virus-Software (Sophos) die automatisch aktuell gehalten wird, Backup der Daten des Netzlaufwerkes, eine zentrale Benutzerverwaltung (im Gegensatz zu einem Arbeitsgruppennetzwerk) etc. beziehen. Ob Ihr Rechner Mitglied der Computerdomäne CR ist oder nicht, erkennen Sie beim Einloggen daran, dass Sie neben Benutzername und Kennwort noch das Dialogfeld Anmelden an haben, in dem Sie als Domäne CR auswählen können. Sollten Sie über lokale Administratorrechte an dem Computer verfügen und sich lokal Anmelden wollen, müssen Sie im Feld Anmelden an die Domäne CR durch das Feld dieser Computer ersetzen. 5.2 Was sind servergespeicherte Profile? In so genannten Profilen werden die individuellen Einstellungen der Nutzerinnen und Nutzer festgehalten. So bleiben Ihre einmal getätigten Änderungen bezüglich Aussehen des Desktop, Ordneransicht, Anordnung der Symbole, Schriftarten, Einstellungen in Word, Excel, die Favoriten usw. auch nach einem Neustart des Systems erhalten. Profile werden unter Windows XP standardmäßig im Verzeichnis C:\Dokumente und Einstellungen\ in dem Ordner, dessen Name mit dem Loginnamen übereinstimmt, abgespeichert (z. B. C:\Dokumente und Einstellungen\NUTZERNAME\); unter Vista/7 liegen die Profildaten unter C:\Benutzer. Seite 5 von 12

6 Bei einem servergespeicherten Profil werden die individuellen Einstellungen (Aussehen des Desktop, Ansicht im Explorer,...) beim Abmelden auf einen zentralen Server kopiert und dort gespeichert. Beim nächsten Einloggen von einem beliebigen Rechner in der Domäne wird das Profil von dort (sofern es lokal nicht in einer aktuelleren Version vorhanden ist) auf den lokalen Rechner geladen und verwendet. So kann man sich an jedem Rechner in der Domäne anmelden und findet jeweils seine individuellen Einstellungen und Dateien vor. Hat man ein großes Profil, dauert das An- und Abmelden lange, da die Daten mit dem Server abgeglichen werden. Es ist also besser, alle Daten soweit möglich von vornherein auf das Netzlaufwerk U:\ zu legen, da diese Daten beim Ein- und Ausloggen nicht mit dem lokalen Rechner synchronisiert werden müssen. Das Laufwerk U:\ ist für alle BenutzerInnen individuell, d.h. außer ihnen hat niemand Zugriff auf diese Daten. Ausnahme: Der versteckte Ordner Lokale Einstellungen in Ihrem lokalen Verzeichnis (XP: C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Lokale Einstellungen bzw. Vista/7 C:\Benutzer\USERNAME\AppData\Local\) sowie alle Unterordner wird nicht auf den Server kopiert. Unter diesem Ordner sind tückischerweise u.a. die s von Outlook/Outlook Express gespeichert, so dass man hier den Standardspeicherort ändern muss, damit man langfristig keinen Datenverlust erleidet (Anleitungen dazu beim Punkt s weiter unten), weil die Daten nicht ins Backup fließen. Der Ordner wird erst sichtbar, wenn man die Ansichtsoptionen im Windows Explorer ändert: Extras Ordneroptionen Ansicht Alle Dateien und Ordner anzeigen anklicken. 5.3 Profilgröße Sie können feststellen, wie groß Ihr Profil ist, indem Sie mit der rechten Maustaste auf das Profilverzeichnis (C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME unter Vista/7: C:\Benutzer\USERNAME) klicken und dann mit linkem Mausklick Eigenschaften auswählen. Alles unter 100 MB ist im Allgemeinen in Ordnung. Bei mehr als 100 MB leiden Sie wahrscheinlich schon unter langen An- und Abmeldezeiten. Sollten in Ihrem Profil mehr als 100 MB an Daten liegen, sollten Sie feststellen, welche Ordner/Dateien so viel Platz in Ihrem Profil benötigen, und diese löschen (wenn unwichtig) oder möglichst auf das Laufwerk U:\ auslagern, welches nicht platzbeschränkt ist. Oft sind es übergroße Mailboxen, die in Ihrem Profilverzeichnis liegen und mit der Zeit anwachsen. Sollten Sie beim Verkleinern Ihres Profils Hilfe benötigen, können Sie sich gerne beim Service Center Riedberg unter melden. Seite 6 von 12

7 6 Sonstiges 6.1 Ordneransicht umstellen auf Detailansicht (Empfehlung) unter XP Die Ansicht im Windows Explorer ist standardmäßig nicht optimal. Meist liefert Ihnen die sog. Detailansicht mehr Informationen. Um diese als Voreinstellung für alle Ordner festzulegen, gehen Sie wie folgt vor: Starten Sie den Windows Explorer über Start Programme Zubehör Explorer. Klicken Sie im Menü auf Ansicht Details. Klicken Sie im Menü auf Extras Ordneroptionen und wechseln Sie auf die Registerkarte Ansicht. Konfigurieren Sie die Einstellungen entsprechend der Grafik und klicken Sie nacheinander (beachten Sie die Reihenfolge!) auf die Schaltflächen Wie aktueller Ordner und OK. 6.2 Was sollten Sie nicht tun? Sie sollten sich nicht gleichzeitig an mehr als einem Rechner anmelden, da Sie sonst eventuell Datenverlust haben. Dies passiert z.b. dann, wenn Sie auf beiden Rechnern das Programm geöffnet haben, dessen Daten im Profilverzeichnis liegen. Hier gewinnt die Version des Rechners, an dem man sich zuletzt abmeldet. Auch andere Szenarien sind vorstellbar, in denen Sie Daten verlieren können, wenn Sie gleichzeitig mit demselben Account an mehreren Rechnern eingeloggt sind. MP3 Dateien, Videos und sonstige private Daten, die nichts mit Ihrer Arbeit zu tun haben, gehören weder auf das Netzlaufwerk, noch in das Profilverzeichnis. Speichern Sie solche Daten bitte nur lokal ab (z.b. auf der Partition D:\) und sorgen Sie selber für die Datensicherung. Denken Sie daran, dass Sie für missbräuchliche Nutzung haften. Die Allgemeine IuK- Nutzungsordnung finden Sie unter Sie sollten nicht mit Windows XP und Vista/7 parallel in der Domäne arbeiten, da beide unterschiedliche Profilverzeichnisse nutzen die nicht miteinander kompatibel sind. Seite 7 von 12

8 7 Die s Ihre s können Sie mit einem Webbrowser (z.b. Internet Explorer) über die Seite Microsoft Outlook Outlook Express/Microsoft Mail lesen und bearbeiten. 7.1 Webmail Sie können Ihre s komplett über einen Browser verwalten (Internet Explorer, Mozilla etc.). Dazu rufen Sie in Ihrem Browser die Seite auf. Nach dem Einloggen mit Nutzername und Passwort können Sie dort über den Link Webmail s lesen und versenden. Beachten Sie, dass nach 10 Minuten Inaktivität die Verbindung automatisch getrennt wird, lange s daher am besten vorschreiben in Word und dann den Text über die Zwischenablage in die hineinkopieren. 7.2 Einstellungen für Microsoft Outlook: Erster Start, Konfiguration Erstellen Sie auf dem Netzlaufwerk U:\ einen Ordner mit dem Namen Outlookdaten. Doppelklicken Sie auf das Microsoft Outlook Symbol. Sofern Sie noch nie Outlook gestartet haben, öffnet sich beim ersten Mal ein Dialogfeld, in dem Sie den Speicherort der Mailboxdatei festlegen müssen. Wählen Sie hier als Speicherort das soeben erstellte Verzeichnis U:\Outlookdaten zur Erstellung des persönlichen Ordners aus. Es startet ein Assistent, der Sie durch die Konfiguration von Outlook führt. Sie werden aufgefordert die leeren Felder zu füllen (Name, Vorname, Adresse usw.). Name: Ihr Name Adresse: Ihre Adresse Adressen der Mailserver finden Sie unter z. B. Posteingangsserver (POP3 oder IMAP): popmail.server.uni-frankfurt.de eintragen. z. B. Postausgangsserver (SMTP): smtpauth.rz.uni-frankfurt.de Kontoname: hier den Nutzernamen/Username eintragen Kennwort: Ihr Kennwort/ Passwort Internetverbindung --> Netzwerk (sofern Sie dazu aufgefordert werden) Outlook als Standardmanager wählen --> ja Sie müssen noch die Einstellungen des Mailservers nachkorrigieren: Wählen Sie das Konto über Extras --> Konten --> --> Eigenschaften aus Registerkarte Server : Postausgang (SMTP): smtpauth.rz.uni-frankfurt.de Häkchen setzten bei : "Server erfordert Authentifizierung" Seite 8 von 12

9 Dann "Einstellungen" anklicken: Häkchen setzen bei: "Gleiche Einstellungen wie für den Posteingangserver verwenden" (wenn der Posteingangsserver popmail.server.uni-frankfurt.de ist). Keinesfalls "Anmeldung durch gesicherte Kennwortauthentifizierung (SPA)" aktivieren Registerkarte "Erweitert": Serverportnummer: 25 eintragen und auf den Button Übernehmen klicken da sich dieser Wert gerne verstellt. Evtl. nachkontrollieren. Häkchen setzen bei: "Dieser Server erfordert eine sichere Verbindung (SSL)" (sowohl bei Posteingang als auch bei Postausgang) Verschieben des Persönlichen Ordners auf das Netzlaufwerk Sofern Sie den Persönlichen Ordner von Outlook (in der Outlook alle s speichert) nicht auf U:\Outlookdaten erstellt haben, müssen Sie noch EINMALIG folgende Schritte durchführen, damit die Outlookdaten auf dem Server gespeichert werden: Starten Sie Outlook und klicken Sie links oben auf das Symbol Outlook Heute Gehen Sie zu Datei --> Ordner > Eigenschaften für Persönliche Ordner --> Erweitert --> Pfad. Diesen Pfad notieren Sie sich, denn er gibt Ihnen den Speicherort der Outlook Mailbox an (z.b. C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Mic rosoft\outlook\outlook.pst), die Sie an einen anderen Ort verschieben müssen. Schließen Sie Outlook Erstellen Sie mit dem Windows Explorer auf dem Netzlaufwerk U:\ einen weiteren Unterordner namens Outlookdaten Sofern Sie noch nicht die Ansichtsoptionen umkonfiguriert haben, stellen Sie diese nun so ein, dass Ihnen auch versteckte Dateien und Ordner angezeigt werden (siehe Abschnitt 6.1) Verschieben Sie mit Hilfe des Windows Explorers nun die Outlook Maildatei (wahrscheinlich Outlook.pst) von dem eben notierten Speicherpfad (wahrscheinlich C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Outlook\) in das soeben angelegte Verzeichnis U:\Outlookdaten\. Starten Sie Outlook. Sie erhalten eine Fehlermeldung, die inhaltlich besagt, dass die.pst Datei nicht gefunden werden konnte. Bestätigen Sie diese Fehlermeldung mit OK und hangeln Sie sich nun in der Auswahl auf das Netzlaufwerk U:\Outlookdaten und wählen Sie hier die vorhandene.pst Datei aus und klicken auf öffnen. Fertig! Evtl. müssen Sie Outlook noch einmal neu starten.! Im Falle eines Netzwerkausfalls (Laufwerk U:\ nicht vorhanden) erscheinen ebenfalls diese beiden Fehlermeldungen. Hier muss man warten, bis das Netzlaufwerk wieder zur Verfügung steht und sollte NICHT von der Option Gebrauch machen, einen neuen Persönlichen Ordner zu erstellen (da dieser leer wäre). Bei Netzwerkausfall also abbrechen wählen, Outlook schließen und warten, bis das Netzlaufwerk U:\ wieder zur Verfügung steht. Dies können Sie überprüfen, indem Sie den Windows Explorer Seite 9 von 12

10 starten und auf das Laufwerk U:\ klicken. Sofern das Netzlaufwerk wieder verfügbar ist sollte Outlook wieder ohne Fehlermeldung starten. Evtl. hilft Ihnen auch ein Neustart des Rechners. Abschließend müssen Sie noch die Einstellungen für die Archivdatei anpassen über Extras Optionen Weitere Autoarchivierung. Hier den Standardspeicherort auf U:\Outlookdaten\archiv.pst einstellen. 7.3 Einstellungen für Outlook Express Es startet ein Assistent ähnlich wie bei Outlook, bei dem Sie Ihre Daten eingeben müssen (siehe Outlook, Konfiguration ). Zusätzlich ist es nötig im Menü Extras Optionen Wartung Speicherordner Ändern zu klicken, und dort den Ordner C:\Dokumente und Einstellungen\USERNAME\Post\ (USERNAME steht für Ihren Benutzernamen) mit der linken Maustaste markieren, auf Ok klicken, noch mal auf Ok klicken. Auf dem Bildschirm erscheint die Meldung: Der Speicherort wird erst bei einem Neustart von Outlook Express geändert. Beenden Sie Outlook Express und starten Sie es neu, damit die vorgenommenen Einstellungen wirksam werden. 7.4 Testen der Einstellungen Zum Test können Sie eine ohne Inhalt an die Adresse senden. Sie erhalten wenige Minuten später eine mit einigen Infos zurück. Sie können die Einstellungen des Kontos überprüfen, wenn Sie nach Abschluss der Installation den Punkt Extras --> Konten --> --> Eigenschaften aufrufen. Auf den einzelnen Registerkarten finden Sie die Konfigurationsoptionen. Seite 10 von 12

11 8 Passwortänderungen in der Domäne CR Umgebung 8.1 Begriffe Username=Nutzername=Nutzerkennung=Loginname=Login Passwort=Password=Kennwort 8.2 Allgemeine Info In der Domäne CR nutzen Sie in der Regel mehrere verschiedene Nutzernamen/Passwörter, die Sie zur Vereinfachung zusammenlegen sollten. In der Regel sind dies Domäne CR Account (einloggen an Rechnern der Domäne CR) HRZ Account ( , Samba-Laufwerk, einloggen in Poolräumen ) Sofern Sie sich entschließen, Ihr Passwort zu ändern, ändern Sie Ihr Passwort möglichst an allen Stellen (siehe die nächsten beiden Punkte). 8.3 Domäne CR Passwort ändern Dieser Account wird von den Administratoren der CR-Domäne auf Basis des HRZ-Accounts vergeben. Er dient ausschließlich zum Einloggen an den Rechnern der Computerdomäne CR. Um es Ihnen zu vereinfachen, wird der Nutzername bei der Erstellung genauso gewählt wie Ihr Unix/NIS Nutzername, hat mit diesem aber nichts zu tun. Beim ersten Einloggen in die CR Domäne werden Sie aufgefordert, das Standardpasswort zu ändern. Um es sich zu vereinfachen, können Sie das gleiche Passwort wie für den HRZ-Account wählen. Sie können das Passwort im Nachhinein wie folgt ändern: Loggen Sie sich in den Rechner der Domäne CR ein Drücken Sie die die Tastenkombination Strg + Alt + Entf Klicken Sie unten links auf den Button Kennwort ändern Füllen Sie die drei unteren Felder entsprechend aus (oben Ihr altes Kennwort, in den unteren Feldern jeweils Ihr neues Kennwort), und klicken Sie auf OK. Sie erhalten vom System eine Bestätigung der erfolgreichen Passwortänderung. Um den noch offenen Task-Manager zu schließen klicken Sie auf abbrechen. Fertig. Das neue Passwort tritt sofort in Kraft. Seite 11 von 12

12 8.4 Kennwortablauf in der Domäne CR In der Domäne läuft die Kennwortgültigkeit standardmäßig nach 42 Tagen ab und Sie werden vom System nach Ablauf dieses Zeitraumes dazu gezwungen Ihr Passwort zu ändern. Gerne können wir Ihnen Ihren Account diese Beschränkung deaktivieren. Bitte schicken Sie dazu eine an mit dem Betreff "Kennwortablauf Domäne CR" und einem Text ähnlich "Bitte setzen Sie für den Account... die Kennwortgültigkeitsdauer außer Kraft." 8.5 HRZ AccountPasswort ändern Der HRZ-Account dient der Authentifizierung (NIS/LDAP/SAMBA), die z.b. für den Abruf, Modemeinwahl, Zugang zum ftp-server, Anmeldung in den Poolräumen oder dem verbinden (engl. mounten ) Ihres zentralen Verzeichnisses auf dem Samba Server (\\ntsamba1.server.uni-frankfurt.de\username). Auf der Seite können Sie das Passwort für Ihren HRZ-Account zentral an einem Ort für alle dahinterliegenden Systeme (NIS/LDAP, Samba etc.) ändern: Stellen Sie zunächst eine Internet Verbindung her. Gehen Sie mit einem Browser auf Wählen Sie den Punkt Passwort ändern aus und loggen Sie sich mit Ihrem alten Passwort ein. Ändern Sie Ihr Passwort, indem Sie im folgenden Fenster einmal Ihr altes Passwort eingeben und in den darunterliegenden Feldern zweimal Ihr neues Passwort eintippen. Durch einen Klick auf Absenden wird Ihr Passwort sowohl im zentralen NIS/Ldap als auch auf dem Samba-Server geändert. Es kann bis zu 2 Stunden dauern, bis das neue Passwort überall bekannt ist. Solange ist es u.u. noch möglich, sich mit dem alten (z.b. auf dem Webmail Server) Passwort einzuloggen Sofern Sie Verbesserungsvorschläge für diese Dokumentation haben oder Fehler hierin entdecken, senden Sie bitte eine an Hr. Tomala, Seite 12 von 12

Einrichtung E-Mail V2009/01

Einrichtung E-Mail V2009/01 Einrichtung E-Mail V2009/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung zu berücksichtigen. Bitte blättern Sie gleich weiter zu der, auf der Ihr persönliches Mailprogramm beschrieben

Mehr

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000

Einrichten eines Postfachs mit Outlook Express / Outlook bis Version 2000 Folgende Anleitung beschreibt, wie Sie ein bestehendes Postfach in Outlook Express, bzw. Microsoft Outlook bis Version 2000 einrichten können. 1. Öffnen Sie im Menü die Punkte Extras und anschließend Konten

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

OUTLOOK-DATEN SICHERN

OUTLOOK-DATEN SICHERN OUTLOOK-DATEN SICHERN Wie wichtig es ist, seine Outlook-Daten zu sichern, weiß Jeder, der schon einmal sein Outlook neu installieren und konfigurieren musste. Alle Outlook-Versionen speichern die Daten

Mehr

Einrichtung der E-Mail-Dienste

Einrichtung der E-Mail-Dienste ADM/ABL/2008/ Version 1.0, Januar 2008 Wien, 21. Jänner 2008 Einrichtung der E-Mail-Dienste Jeder Benutzer erhält zu seinem Account eine weltweit gültige E-Mail-Adresse. Die E-Mail-Adressen haben das Format

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook Express 6 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel.

Mehr

Einrichten von Windows Live Mail

Einrichten von Windows Live Mail Einrichten von Windows Live Mail Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com

H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003. World4You Internet Service GmbH. Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz office@world4you.com H A N D B U C H OUTLOOK XP / 2003 Hafenstrasse 47-51, A-4020 Linz Inhaltsverzeichnis S C H R I T T 1 : KONTO EINRICHTEN... 3 S C H R I T T 2 : ALLGEMEINES ARBEITEN... 7 STICHWORTVERZEICHNIS... 9 Seite

Mehr

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird

E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird E-Mailversand mit Microsoft Outlook bzw. Mozilla Thunderbird Sie benötigen: Ihre E-Mailadresse mit dazugehörigem Passwort, ein Mailkonto bzw. einen Benutzernamen, die Adressen für Ihre Mailserver. Ein

Mehr

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben!

Das nachfolgende Konfigurationsbeispiel geht davon aus, dass Sie bereits ein IMAP Postfach eingerichtet haben! IMAP EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de IMAP SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) IMAP Server / Posteingangsserver:

Mehr

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6

Anleitung: Umstieg von POP/SMTP zu IMAP für Outlook Express 6. Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Einrichtung eines IMAP-Kontos für Outlook Express 6 Im Folgenden wird die Erstellung eines IMAP-Kontos für die E-Mailadresse des tubit-kontos für das Programm Outlook Express 6 beschrieben. Schritt 1:

Mehr

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de

E-Mail Einrichtung. Content Management AG 2012 1 www.cm4allbusiness.de E-Mail Einrichtung Als Kunde von CM4all Business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines IMAP E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines IMAP E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

KSN-OUTLOOK-BASICS. November 2008. Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client. Lokale Mailclients konfigurieren

KSN-OUTLOOK-BASICS. November 2008. Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client. Lokale Mailclients konfigurieren Seite1 KSN-OUTLOOK-BASICS Grundlagen zum Thema Lokaler Mail-Client Lokale Mailclients konfigurieren WebMail bezeichnet eine Methode E-Mail direkt mit dem Web-Browser nach Eingabe von Benutzername und Kennwort

Mehr

"E-Mail-Adresse": Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein.

E-Mail-Adresse: Geben Sie hier bitte die vorher eingerichtete E-Mail Adresse ein. Microsoft Outlook Um ein E-Mail-Postfach im E-Mail-Programm Outlook einzurichten, gehen Sie bitte wie folgt vor: Klicken Sie in Outlook in der Menüleiste auf "Extras", anschließend auf "E-Mail-Konten".

Mehr

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin

Hochschulrechenzentrum. chschulrechenzentrum #96. Freie Universität Berlin #96 Version 1 Konfiguration von Outlook 2010 Um Ihre E-Mails über den Mailserver der ZEDAT herunterzuladen oder zu versenden, können Sie das Programm Outlook 2010 verwenden. Die folgende Anleitung demonstriert

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IP)... 3 Installation mit Assistent für neue Verbindung... 5 Installation

Mehr

POP3 EINSTELLUNGEN E MAIL KONTO EINRICHTEN. Art des Mailservers / Protokoll: SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw.

POP3 EINSTELLUNGEN E MAIL KONTO EINRICHTEN. Art des Mailservers / Protokoll: SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. POP3 EINSTELLUNGEN E Mail Adresse : Art des Mailservers / Protokoll: AllesIhrWunsch@IhreDomain.de POP3 SMTP Server / Postausgangsserver: IhreDomain.de (Port: 25 bzw. 587) POP3 Server / Posteingangsserver:

Mehr

Anleitung zur Mailumstellung Entourage

Anleitung zur Mailumstellung Entourage Anleitung zur Mailumstellung Entourage (Wenn Sie Apple Mail verwenden oder mit Windows arbeiten, so laden Sie sich die entsprechenden Anleitungen, sowie die Anleitung für das WebMail unter http://www.fhnw.ch/migration/

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6

Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Kurzanleitung zum Einrichten von emailkonten für Outlook Express 6 Um sicher und bequem Nachrichten mit Outlook zu verwalten, muss der E-Mail Client passend zu unseren E-Mail Einstellungen konfiguriert

Mehr

Einrichtung E-Mail V2015/01

Einrichtung E-Mail V2015/01 WVNET Information und Kommunikation GmbH Einrichtung E-Mail A-3910 Zwettl, Edelhof 3 Telefon: 02822 / 57003 Fax: 02822 / 57003-19 V2015/01 Wir haben versucht, alle gängigen Mailprogramme in dieser Anleitung

Mehr

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden

E-Mail Client Konfiguration Leitfaden E-Mail Client Konfiguration Leitfaden 1 Impressum Herausgeber Deutsche Telekom Technischer Service GmbH, Zentraler Service Anschrift der Redaktion Deutsche Telekom Technischer Service GmbH Zentraler Service

Mehr

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung IMAP Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X)

Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Anleitung zur Einrichtung eines Cablevision E-Mail-Kontos Entourage (Mac OS X) Die folgende Anleitung zeigt Ihnen, wie Sie Entourage für Cablevision konfigurieren, um damit Ihre Nachrichten zu verwalten.

Mehr

Anleitung zur Installation Lexware professional

Anleitung zur Installation Lexware professional Anleitung zur Installation Lexware professional Diese Anleitung gliedert sich in zwei Arbeitsschritte: 1. Die Installation des Lexware-Programms auf dem Server 2. Die Client-Installation (das Netsetup)

Mehr

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein.

Email- Einstellungen. Microsoft Outlook Express. 2. Geben Sie hier die Email-Adresse ein. Nachdem Sie im World4You-Webmail ein Email-Konto eingerichtet haben, können Sie dieses auch mit den Email-Programmen Microsoft Outlook, Outlook Express oder Mozilla Thunderbird abrufen. Eine Übersicht

Mehr

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten

E-Mail-Programm HOWTO. zum Einrichten von E-Mail-Konten E-Mail-Programm HOWTO zum Einrichten von E-Mail-Konten Stand: 01.09.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 4 2. Einrichtung der Konten in den E-Mail-Programmen... 5 2.1 Thunderbird...4 2.2 Outlook 2007...6

Mehr

Outlook Express einrichten

Outlook Express einrichten Outlook Express einrichten Haben Sie alle Informationen? Für die Installation eines E-Mail Kontos im Outlook Express benötigen Sie die entsprechenden Konto-Daten, welche Ihnen von den Stadtwerken Kitzbühel

Mehr

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration

1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook 2013-Installation und Konfiguration 1 Outlook 2013-Installation und Konfiguration Outlook kann in zwei Betriebsmodi verwendet werden: Exchange Server-Client: In diesem Modus werden die E-Mails

Mehr

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost

Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Anleitung POP3 Konfiguration E-Mail-Client Mailhost Diese Anleitung richtet sich an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die ihr E-Mail-Konto auf dem Mail-Server (Mailhost) der Universität Hamburg haben.

Mehr

Konfiguration von Outlook 2007

Konfiguration von Outlook 2007 {tip4u://048} Version 4 Zentraleinrichtung für Datenverarbeitung (ZEDAT) www.zedat.fu-berlin.de Konfiguration von Outlook 2007 Outlook 2007 ist ein Mailprogramm, mit dem auf das eigene Postfach auf dem

Mehr

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol.

Zunächst starten Sie bitte das Programm Outlook Express mit einem Doppelklick auf das entsprechende Symbol. E-Mail Konfiguration - Outlook Express 6 Hier wird Ihnen in einfachen Schritten und mit zahlreichen Grafiken erklärt, wie Sie ein E- Mail-Konto konfigurieren können, bei Verwendung von Outlook Express

Mehr

E-Mail Konfigurationen

E-Mail Konfigurationen Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG E-Mail Konfigurationen 1. Outlook Express.. 2 2. Outlook 2010 6 3. Windows Live Mail.. 8 4. Applemail. 12 5. iphone / ipad...16 6. Beschreibung des Posteingangsservers.21

Mehr

Tutorial e Mail Einrichtung

Tutorial e Mail Einrichtung E-Mail Einrichtung Als Kunde von web4business haben Sie die Möglichkeit sich E-Mail-Adressen unter ihrer Domain einzurichten. Sie können sich dabei beliebig viele Email-Adressen einrichten, ohne dass dadurch

Mehr

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets

Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets Aufsetzen des HIN Abos und des HIN Praxispakets HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue

Mehr

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen...

Outlook Express. 1. Schritt: Klicken Sie im Hauptfenster von Outlook Express bitte auf E-Mail-Konto erstellen... Outlook Express Hinweis: Die nachfolgende Beschreibung dient der Einrichtung eines Accounts zum Abruf und Versand von E-Mails über den E-Mail-Server unter Microsoft Outlook Express 5.0.6 und höher, da

Mehr

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos

Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos Einrichten Ihres IMAP E-Mail-Kontos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 70 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw. Microsoft

Mehr

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H

K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H K u r z b e s c h r e i b u n g z u r Ab f r a g e u n d z u m V e r s a n d I h r e r E - M a i l s ü b e r d i e z a - i n t e r n e t G m b H 2001 za-internet GmbH Abfrage und Versand Ihrer Mails bei

Mehr

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf "Extras" -> "E-Mail-Konten".

1) Klicken Sie in der Menüleiste auf Extras -> E-Mail-Konten. email-konto einrichten mit Outlook XP Damit Sie über Ihren neu eingerichteten POP-Account Emails abrufen und versenden können, müssen Sie in Ihrem Emailprogramm ein neues Emailkonto einrichten. Die Konfiguration

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 5 Windows Mail konfigurieren...

Mehr

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6

Version 1.1.0. NotarNet Bürokommunikation. Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Version 1.1.0 NotarNet Bürokommunikation Bedienungsanleitung für die Einrichtung POP3/IMAP und SMTP in Outlook Express 6 Seite 1 Vorgehensweise bei der Einrichtung... 2 2 Unterschied von POP3 und IMAP

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

Dokumentation CAMPUSonline Postfach (E-Mail-Konto)

Dokumentation CAMPUSonline Postfach (E-Mail-Konto) CAMPUSonline Informationsmaterial CAMPUSonline Postfach ( E-Mail-Konto) Seite 1/7 Dokumentation CAMPUSonline Postfach (E-Mail-Konto) Autor: Mario Löchler Stand vom 05/10/2009 http://online.konswien.at

Mehr

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten:

Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Maximale Mailboxgrösse: Maximale Nachrichtengrösse: Haltezeit der Nachrichten: Serverdaten: @ecosign.net Mailserver: Webmail: POP3: SMTP: http://webmail.ecosign.net pop.ecosign.net smtp.ecosign.net Kontoname ist Mailanschrift ohne @ecosign.net! Nutzung: Maximale Mailboxgrösse: Maximale

Mehr

E-Mail Kontoeinrichtung

E-Mail Kontoeinrichtung INDEX 1. Allgemeine Informationen 2. Microsoft Mail 3. Microsoft Outlook 4. Mozilla Thunderbird 5. IncrediMail 6. Apple Mail Für die Einrichtung einer E-Mail Adresse benötigen Sie folgende Angaben (für

Mehr

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 -

Bitte beachten Sie. Nur für Kabelmodem! - 1 - Erste Seite! Bitte beachten Sie Nur für Kabelmodem! - 1 - Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Internetprotokoll-Konfiguration (TCP/IPv4)... 3 Internet Explorer konfigurieren... 6 Windows Live Mail

Mehr

Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010

Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010 Hilfe-Dokumentation: Einrichten eines IMAP-Accounts unter Microsoft Outlook 2010 1 Neues Konto hinzufügen Im Menüpunkt Extras finden Sie den Unterpunkt Kontoeinstellungen. Wenn Sie diesen Punkt anklicken

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird

Inhaltsverzeichnis. 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird. 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird Anleitung E-Mail Einrichtung Seite 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 1. Einrichtung in Mozilla Thunderbird... 1 1.1 Installation von Mozilla Thunderbird... 1 1.2 Einrichtung einer E-Mail Adresse

Mehr

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3

Outlook 2000 - E-Mail einrichten über POP3 communic8 - web realities Moosweg 2 3665 Wattenwil Web: www.communic8.ch E-Mail: hosting@communic8.ch Telefon: 033 243 54 93 Design und Programmierung Suchmaschinenoptimierung - Hosting Outlook 2000 -

Mehr

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client)

Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Hilfe zum Einrichten Ihres E-Mail-Programms (E-Mail-Client) Inhaltsverzeichnis: 1) Allgemeines..2 2) Einrichtung Ihres Kontos im E-Mail-Programm... 3 2.1) Outlook Express.3 2.2) Microsoft Outlook..9 2.3)

Mehr

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes.

Die hierzu benötigten Zugangsinformationen (ausgenommen Ihr persönliches Kennwort) finden Sie in der Tabelle unterhalb dieses Textes. Page 1 of 6 E-MAIL ANLEITUNG Nachfolgend möchten wir Ihnen eine detailierte Hilfestellung an die Hand geben, mit der Sie in der Lage sind in wenigen Schritten Ihr E-Mail Konto in Microsoft Outlook, bzw.

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail

Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail Einrichten eines IMAP-Kontos in Outlook / Outlook Express / Windows Mail In der folgenden Anleitung wird beschrieben, wie sie Ihren Mailaccount mit Hilfe der IMAP- Konfiguration als Mailkonto in Outlook

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail

A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Windows Mail Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium

Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Bei Vista u. WIN 7 zwingend notwendig Installationsanleitung für SWX 2011 Office Premium Benötigte Software: SWX2011 32 bit bzw. 64 bit Version sowie: Microsoft-Office ab Version 2003 (Excel und Access)

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2007 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL)

Handbuch: E-Mail Einrichtung unter Microsoft Outlook 2013 (POP3-SSL) Anleitung mit Screenshots POP3 mit Verschlüsselung Diese Anleitung zeigt Schritt für Schritt wie Sie Ihre E-Mail Adresse in Microsoft Outlook 2013 einrichten. Hinweis: Wenn es sich bei Ihrer email-adresse

Mehr

Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting

Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting Bedienungsanleitung für das IT Center Webhosting 1) Allgemeines... 2 2) Anlegen von E-Mail Adressen... 2 3) Einrichten der E-Mail Konten in Outlook Express und Mozilla Thunderbird... 5 a) Outlook Express

Mehr

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails

Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Einrichtung von Outlook 2000 und Import alter Emails Voraussetzung: Sie haben vorher mit Outlook Express oder Outlook gearbeitet. Sie benutzen die Computer in den Computerpools der FH. Schritte: 1. Outlook

Mehr

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de @HERZOvision.de Änderungen im Rahmen der Systemumstellung 20.04.2015 v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Modernisierung des herzovision.de-mailservers...

Mehr

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client

Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Herzlich Willkommen zur Einrichtung der Lotsen-E-Mail im Outlook Express E-Mail-Client Achtung: Diese Anleitung bezieht sich nur auf Outlook Express. Wollen Sie die Lotsen E-Mail unter einem anderen E-Mail-Programm

Mehr

Installationsanleitung Email

Installationsanleitung Email Installationsanleitung Email ilnet ag Telefon: 081 926 27 28 Postfach 87 Telefax: 081 926 27 29 7302 Landquart info@ilnet.ch / www.ilnet.ch Einrichten des E-Mail-Kontos auf ihrem Computer 1. Outlook Express

Mehr

KONFIGURATION liveexchange

KONFIGURATION liveexchange KONFIGURATION liveexchange erstellt von itteliance GmbH Beueler Bahnhofsplatz 16 53225 Bonn support@itteliance.de Revision erstellt, überarbeitet Version Stand Möckelmann, Janis 1.0.0.0 15.05.2012 Möckelmann,

Mehr

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch

Skyfillers Hosted SharePoint. Kundenhandbuch Skyfillers Hosted SharePoint Kundenhandbuch Kundenhandbuch Inhalt Generell... 2 Online Zugang SharePoint Seite... 2 Benutzerpasswort ändern... 2 Zugriff & Einrichtung... 3 Windows... 3 SharePoint als

Mehr

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients

Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Leitfaden Konfiguration Hosted Exchange Professionell (V3.0, Exchange Server 2007) Mini- Mailboxen mit POP3 und IMAP4 E-Mail Clients Ausgabe vom 17. Oktober 2008 Konfigurationsdokument für Hosted Exchange

Mehr

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten. v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Lokalen E-Mail-Client mit POP3 einrichten v 1.1.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 POP3 Was ist das?... 3 Einrichtungsinformationen...

Mehr

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express

Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express Schritt-für-Schritt-Anleitung So verschlüsseln Sie Ihr E-Mail-Konto in Outlook Express Hinweis: Bitte nehmen Sie sich kurz Zeit, um die Einstellungen in Ruhe an Ihrem PC durchzuführen. Drucken Sie dieses

Mehr

Konfiguration von Mozilla Thunderbird

Konfiguration von Mozilla Thunderbird 1 of 18 23.03.07 TU Wien > ZID > Zentrale Services > Mailbox-Service > Mail-Clients > Mozilla Thunderbird Konfiguration von Mozilla Thunderbird Allgemeines Der kostenlose Mail-Client Mozilla Thunderbird

Mehr

Netzlaufwerke der Domäne von zu Hause/extern verbinden

Netzlaufwerke der Domäne von zu Hause/extern verbinden Netzlaufwerke der Domäne von zu Hause/extern verbinden Hintergrundinformationen Normalerweise arbeiten Sie wahrscheinlich an einem Computer der Mitglied der Domäne CR ist. Beim Einloggen an dem Computer

Mehr

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein

Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Wie richten Sie Ihren Mail Account bei Netpage24 ein Eine kostenlose ebook Anleitung von Netpage24 - Webseite Information 1 Webmailer Login... 3 2 Kontakte anlegen... 4 3 Ordner anlegen... 4 4 Einstellungen...

Mehr

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients

Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Detaillierte Anleitung zum Konfigurieren gängiger E-Mail-Clients Im Folgenden finden Sie detaillierte Anleitungen (mit Screenshots) zu folgenden E-Mail-Client- Programmen: 1. Microsoft Office Outlook 2010

Mehr

Eine Anleitung, wie Sie Mozilla Thunderbird 2 installieren und konfigurieren können. Installation... 2. Erstkonfiguration... 4

Eine Anleitung, wie Sie Mozilla Thunderbird 2 installieren und konfigurieren können. Installation... 2. Erstkonfiguration... 4 E-Mail-Client Mozilla Thunderbird für Studierende Installation und Einrichtung Mozilla Thunderbird ist ein Open-Source-E-Mail-Programm und -Newsreader des Mozilla-Projekts. Es ist neben Microsoft Outlook

Mehr

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP

Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Einrichtung Mac OS X Mail IMAP Fachhochschule Eberswalde IT-Servicezentrum Erstellt im Mai 2009 www.fh-eberswalde.de/itsz Die folgende Anleitung beschreibt die Einrichtung eines E-Mail-Kontos über IMAP

Mehr

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6

E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 support.kitz.net E-Mail einrichten in Microsoft Outlook Express 6 Ausgabe November 2004 - Copyrights by Stadtwerke Kitzbühel Stadtwerke Kitzbühel Jochbergerstraße A-6370 Kitzbühel Telefon: 05356 65651-26

Mehr

Verwendung des Internet Mail Access Protocol (IMAP) unter Outlook

Verwendung des Internet Mail Access Protocol (IMAP) unter Outlook Verwendung des Internet Mail Access Protocol (IMAP) unter Outlook Daniel Zähringer (DZ/771) Michael Kühner (MICK/831), Stand 23. 02.2006 Inhalt 1 Einführung...1 2 Was heißt IMAP?...1 3 Voraussetzungen

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003

A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Outlook 2003 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Einfach schneller zum Ziel. Alternativ

Mehr

Einrichten von Outlook Express

Einrichten von Outlook Express Einrichten von Outlook Express Emails werden bei Ihrem E-Mail-Dienstleister (Provider) auf deren Computern (Server) in Postfächern gelagert. Um sich die Emails anzusehen, bieten viele Provider die Möglichkeit,

Mehr

Microsoft Outlook 2007

Microsoft Outlook 2007 Kurzanleitung für die Erstellung von POP3 / IMAP E-Mail Konten unter Microsoft Outlook 2007 1.) Öffnen Sie Microsoft Outlook 2007. 2.) Wählen Sie in Microsoft Outlook im Menüpunkt Extras den Punkt Kontoeinstellungen.

Mehr

Electronic Systems GmbH & Co. KG

Electronic Systems GmbH & Co. KG Anleitung zum Anlegen eines POP3 E-Mail Kontos Bevor die detaillierte Anleitung für die Erstellung eines POP3 E-Mail Kontos folgt, soll zuerst eingestellt werden, wie oft E-Mail abgerufen werden sollen.

Mehr

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013

A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Konfigurationsanleitung Einfach A1. A1 E-Mail-Einstellungen Microsoft Outlook 2013 Klicken Sie in der Registerkarte Datei auf Informationen und anschließend auf Konto hinzufügen. Alternativ sehen Sie auf

Mehr

OUTLOOK (EXPRESS) KONFIGURATION POP3

OUTLOOK (EXPRESS) KONFIGURATION POP3 Seite 1 von 12 OUTLOOK (EXPRESS) KONFIGURATION POP3 Eine Anleitung zum Konfigurieren von Outlook (Express) zum Verwalten des Emailkontos am Mozarteum zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme

Mehr

www.internet-einrichten.de

www.internet-einrichten.de E-Mail-Programme E-Mail Adresse einrichten Bei t-online, AOL, Compuserve, und anderen können Sie sich E-Mail-Adressen einrichten. Dies hat aber den Nachteil, dass Sie diese nur mit der entsprechenden Zugangssoftware

Mehr

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten

E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten E-Mail Nutzen Einrichten Verwalten Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen zum Ändern des E-Mail Passworts, einrichten von Weiterleitungen und Abwesenheitsnotizen, sowie zum Einrichten von E-Mailsoftware

Mehr

Einrichtung Email-Account

Einrichtung Email-Account Einrichtung Email-Account Stand: 25. März 2004 Software Company www.business.co.at, office@business.co.at Software Company - 25.03.2004 1 Inhaltsverzeichnis EINRICHTUNG OUTLOOK EXPRESS...3 WEBMAIL & VACATION...8

Mehr

Outlook Express. Einrichten des Zugangs per Outlook Express (IMAP ) Klicken Sie auf "E Mail Konto erstellen" um ein neues E Mail Konto einzurichten.

Outlook Express. Einrichten des Zugangs per Outlook Express (IMAP ) Klicken Sie auf E Mail Konto erstellen um ein neues E Mail Konto einzurichten. Outlook Express Einrichten des Zugangs per Outlook Express (IMAP ) Klicken Sie auf "E Mail Konto erstellen" um ein neues E Mail Konto einzurichten. Unter "Angezeigter Name" tragen Sie bitte den Namen ein,

Mehr

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013

Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 23.10.2013 Kurzanleitung zum Einrichten eines IMAP-Mail-Kontos unter Outlook 2013 za-internet GmbH Einrichtung eines E-Mail-Accounts unter Microsoft Outlook 2013 mit der IMAP-Funktion 1. Voraussetzungen

Mehr

Installationsanleitung zum QM-Handbuch

Installationsanleitung zum QM-Handbuch Installationsanleitung zum QM-Handbuch Verzeichnisse Inhaltsverzeichnis 1 Installation...1 1.1 Installation unter Windows 2000/XP...1 1.2 Installation unter Windows Vista...1 2 Wichtige Hinweise...1 2.1

Mehr

n Hosted Exchange Corporate 2010

n Hosted Exchange Corporate 2010 n Hosted Exchange Corporate 2010 Version 1.8 Januar 2013 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Einleitung... 2 1 Hosted Exchange POP3 Konfiguration... 3 1.1 Microsoft Outlook... 3 1.2 Mac OS X Snow

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK.

ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. ANLEITUNG OUTLOOK ADD-IN KONFERENZEN PLANEN, BUCHEN UND ORGANISIEREN DIREKT IN OUTLOOK. INHALT 2 3 1 SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 3 2 OUTLOOK 3 3 ADD-IN INSTALLIEREN 4 4 OUTLOOK EINRICHTEN 4 4.1 KONTO FÜR KONFERENZSYSTEM

Mehr

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de

Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de Kurzanleitung E-Mail System bildung-rp.de VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Benutzername und Passwort... 1 Support... 1 Technische Konfiguration... 2 Webmail-Oberfläche...

Mehr

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010

Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Installationsanleitungen für verschiedene Net4You Services Einrichtung E-Mail Konto Microsoft Outlook 2010 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von

Mehr

Einrichten der E-Mailkonten

Einrichten der E-Mailkonten Einrichten der E-Mailkonten Der von uns neu eingerichtete Mailserver wird gemeinsam mit Ihrer jetzigen, bestehenden Mailadresse abgefragt. Die dazu notwendigen Schritte sind einfach. Bei Outlook Express

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Aufsetzen Ihres HIN Abos

Aufsetzen Ihres HIN Abos Aufsetzen Ihres HIN Abos HIN Health Info Net AG Pflanzschulstrasse 3 8400 Winterthur Support 0848 830 740 Fax 052 235 02 72 support@hin.ch www.hin.ch HIN Health Info Net AG Grand-Rue 38 2034 Peseux Support

Mehr

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere

Anleitung zur Konfiguration eines E-Mail-Kontos unter Outlook 2013 mit dem Exchange- oder IMAP-Protokoll. hslu.ch/helpdesk Andere IT Services Support Werftestrasse 4, Postfach 2969, CH-6002 Luzern T +41 41 228 21 21 hslu.ch/helpdesk, informatikhotline@hslu.ch Luzern, 27. Oktober 2014 Seite 1/9 Kurzbeschrieb: Anleitung zur Konfiguration

Mehr

Email Konfigurieren mit Outlook Express (Windows XP) oder Windows Mail (Windows Vista / Windows 7)

Email Konfigurieren mit Outlook Express (Windows XP) oder Windows Mail (Windows Vista / Windows 7) Email Konfigurieren mit Outlook Express (Windows XP) oder Windows Mail (Windows Vista / Windows 7) Windows Mail oder Outlook Express sind, auch wenn kleine optische Unterschiede bestehen, dieselben Produkte.

Mehr