Was gibt es neues bei IBM Collaboration Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was gibt es neues bei IBM Collaboration Solutions"

Transkript

1 Was gibt es neues bei IBM Collaboration Solutions Barbara Koch Leaer Social Business IBM DACH

2 Barbara B Koch Leader Social Business IBM Deutschland IBM Collaboration Solutions Unified Number : Mobil:

3

4 Agenda Social Business Plattformen im Rückblick IBM Connections heute IBM Connections morgen - Individueller Inhalt mit dem Connections Content Manager - Neue und bald verfügbare Funktionen - Integration einer Basisplattform - Demomaterial Ressourcen & Informationen 4

5 IBM führt im Bereich Social Business IBM bringt Social dahin, wo immer es benötigt wird, steigert den Nutzen und unterstützt die Einführung. Umfassende out-of-the-box-lösungen für Cloud-, On-Premise-und Hybridsysteme Breite Palette an Bereitstellungsoptionen, um bestehenden IT-Investitionen zu schützen Bewährte Skalierbarkeit und auf offene Standards basierende Architektur Native mobile Unterstützung für Handys und Tablets Die direkte Verbindung zu den Innovationen von IBM Research ermöglicht uns, neue Funktionalität schneller zu liefern Social trifft auf Business-Prozesse - es ist Zeit für Veränderung Weltweiter Marktführer für 4 Jahre in Folge! 2X A Leader! Forrester Wave Enterprise Social Platform and Cloud Strategies for Online Collaboration Software Vendors Führend im Aragon Research Globe für Social Software im Unternehmensbereich IBM ist im Führungsbereich im Gartner Magic Quadrant im Bereich Social Software am Arbeistplatz, August Source: Gartner Magic Quadrant for Social Software in the Workplace, August Source: The Forrester Wave : Enterprise Social Platforms, Q and The Forrester Wave : Cloud Strategies for Online Collaboraton Software Vendors, Q3 2012, Forrester Research, Inc 3 Source: IDC: Number 1 position from , IDC Worldwide Enterprise Social Software 2011 Vendor Shares, doc #235273, June Source: Aragon Research Globe for Enterprise Social Software, Aug 2012

6 Die Vorteile einer Social Business Plattform Die Einführung einer Social Business Plattform bringt Ihnen zahlreiche Vorteile: Nutzen Sie die Vorteile der zahlreich vorhandenen Social Tools Erweitern Sie Ihre Implementierung je nach Bedarf Integrieren Sie die Plattform in Ihr aktuelles System Passen Sie die Plattform nach den eigenen Vorstellungen an Entwickeln Sie eine Einsatzstrategie Greifen Sie von überall auf Ihre Informationen zu (z.b. PCs, Mobile Geräte, Anwendungen, usw.)

7 Die IBM Plattform für Social Business

8 Kernthemen im Bereich Social Business

9 Der Grundstein für Social Business Es geht um Menschen und Informationen Social Business ist eine Investition in Ihre technologische Infrastruktur IBM arbeitet mit offenen Standards um die Integration in Ihre Geschäftsapplikationen zu ermöglichen

10 Nutzen Sie die Offenheit in IBM Connections Bringen Sie Zusammenarbeit in den Arbeitskontext des Nutzers OpenSocial Standard-API, um soziale Daten über Anwendungen zu teilen. Ermöglicht sichere Integration von nicht vertrauenswürdigen Gadgets für In-Context Zusammenarbeit. Verfügbar in: ActivityStrea.ms Primary event propagation Mechanismus für Social Business Ereignisse einbinden und die Mittel, um auf sie im Kontext zu reagieren (mit Hilfe von eingebetteten Anwendungen) IBM ist führender Herausgeber OAuth Abgeordnete Autorisierung für Integration ohne föderierte Identität Verwendung einer Vielzahl von Authentifizierungs-Mechanismen (SAML, etc.) Meilenstein für sichere Autorisierung in heterogenen Umgebungen

11 Nutzen Sie die Offenheit in IBM Connections Bringen Sie Zusammenarbeit in den Arbeitskontext des Nutzers SmartCloud 11

12 Beispiel: Betrugsalarm Einbinden einer Anwendung 12

13 Einbetten des Activity Streams in andere Plattformen Nutzung des Activity Streams in einem OpenSocial-Container. Anzeige des Angebots wie es ist oder Einschränkung durch einen bestimmten Filter (z.b. Eine Community) Verwendung von eingebundenen Anwendungen für eine vollständige Interaktion Out-of-the-box-Integration mit IBM WebSphere Portal & Notes 9.0 Social Edition 13 Designs Subject to Change

14 Flexible Bereitstellungsmöglichkeiten Unterstützt eine große Anzahl von Systemplattformen und Bereitstellungsmöglichkeiten

15 IBM Connections Bereitstellung des gleichen Codestreams für Cloud und On-Premises IBM SmartCloud IBM Connections On-Premises IBM PureSystems IBM WebSphere Portal

16 IBM Connections heute Die Basisplattform für Social Business

17 IBM Connections...ist eine Social Collaboration Plattform, die für die Bedürfnisse von Unternehmen und öffentlichen Organisationen entwickelt wurde....ermöglicht Mitarbeitern durch die Bildung und Nutzung von persönlichen Netzwerken und Zugriff auf Informationen sowie Experten (Wissen) innovativer und produktiver zu sein...fördert die Entstehung agiler Gruppen (Communitys) von Mitarbeitern, Geschäftspartnern und Kunden, wobei kreative Ideen ausgetauscht werden können, die zu einem besseren Geschäftsergebnis führen können....unterstützt Teams dabei, Ziele einfacher zu erreichen, egal ob sie lokal arbeiten oder als virtuelles Team verteilt sind. 17

18 Social Collaboration Services IBM Connections Profile Die richtigen Experten finden Microblogging Offen im pers. Netzwerk kommunizieren Communitys Mit anderen in offener oder sicherer Umgebung zusammen arbeiten Blogs* Neuigkeiten und Ideen präsentieren Wikis* Best Practices gemeinsam dokumentieren Foren Ideen und Probleme mit anderen erörtern und daraus lernen Aktivitäten* Aufgaben organisieren und professionell mit anderen lösen Bookmarks* (Leseempfehlungen) Anderen aufzeigen, was wichtig ist 18 Mobil ios, Android, RIM,.. Homepage Den Überblick über das pers. soziale Netzwerk behalten Updates (Activity Stream) Events konsolidieren und direkt bearbeiten Social Analytics Über Empfehlungen Neues entdecken * in Communitys, aber auch einzeln nutzbar Ideenmanagement Ideen einstellen und managen Media Library Bilder und Videos einbinden Dateien* Hochladen und austauschen von Dokumenten, Präsentationen, Bildern,.. Dokumentenmgt.-System Einbindung Geschäftsdokumente langfristig managen (IBM Filenet, CM, Quickr, MS SharePoint)

19 Social Networking ist die Zusammenarbeit... aller IBM Connections-Dienste: Profile - Communitys - Dateien - Wikis - Blogs - Foren - Events Medien Galerien Ideen Blogs - Aktivitäten - Activity Stream 19

20 IBM Connections 4 Sie können mit Echtzeit-Inhalten aktueller Aktivitäten in Ihrem Netzwerk interagieren #hashtags in Posts erlauben das Entdecken und Folgen von Themen Verknüpfte Netzwerke In-Line Liking, und Liking von Kommentaren. Intuitive Benutzeroberfläche für leichtes Erlernen Interagieren Sie mit Inhalten, ohne die Gesamtübersicht zu verlassen

21 IBM Connections 4 Integrieren Sie Businessanwendungen, um schnell Aktionen rund um Projekte und Aufgaben zu fördern Aktion nötig zeigt die Aktivitäten, die Ihre Aufmerksamkeit erfordern. Verbesserte Benachrichtigungen ermöglicht ein einfaches Verfolgen von offenen Diskussionen Offenes Design ermöglicht die Kombination von Businessanwendungen und Netzwerk-Updates

22 IBM Connections 4 Teilen und entdecken Sie Ideen und Erkenntnisse im gesamten Unternehmen Teilen Sie Ihren aktuellen Status oder Ihre Dateien über die sozialen Tools Durchsuchen Sie alle Status-Updates um vorhandenes Wissen zu finden und zu bündeln Entdecken Sie aktuelle Themen und filtern Sie Diskussionen

23 IBM Connections 4 Integration der Mail- und Kalenderfunktionen in die soziale Plattform Verwalten und tauschen Sie leichter Informationen aus, indem Sie -Konversationen und Inhalte in die Social Tools integrieren Funktioniert mit IBM Notes oder Microsoft Exchange; Connections kann in bestehende System integriert werden

24 IBM Connections 4 Veröffentlichung von Inhalten um schneller Antworten zu erhalten und um schneller und effektiver arbeiten zu können Bündeln Sie mehrere Communitys, um Sie von einem Ort zu überwachen und mit ihnen zu interagieren Erfassen Sie relevante Inhalte von externen Websites und stellen Sie sie intern zur Zusammenarbeit zur Verfügung

25 IBM Connections 4 Erweiterte Anpassungsmöglichkeiten in Profilen Individuelle Textkontrollen mit Rufnummernvalidierung Text & Dropdown-Steuerung Benutzerdefinierte Steuerung mit Hilfe von Multi-Select und Radio Buttons Rich Text-Steuerung Individuelle Zeit- & Datumsauswahl mit Formularüberprüfung 25

26 IBM Connections 4 Erweiterte Anpassungsmöglichkeiten in Profilen Anpassung der Profilanzeige, der Editierbarkeit, der Visitenkarten und der Suchergebnisse mit FreeMarker Vorlagen Kontrolle, ob ein bestimmtes Feld editierbar, versteckt oder indiziert für die Suche ist Out-of-the-Box-Formulare & Steuerelemente; bauen Sie alternativ Ihre eigenen Steuerelemente mit einer beliebigen JavaScript- Bibliothek. Unterstützung benutzerdefinierter Layouts mit benutzerdefinierter Logik (z.b. Netzwerkstatus eines Benutzers anzeigen) 26

27 IBM Connections 4 Jederzeit und überall umfassender mobiler Zugriff Umfassende Aktualisierung der Funktionen für mobile Geräte Unterstützung gerätespezifischer Gesten und Views Verbesserte Usability über native Gerätefunktionen l Kamera l Kontakte auf Ihrem Gerät l Share-Funktion mit Hilfe der Anwendung l Offline-Zugriff l QR-Codes Starten der mobilen App von einem Browser oder einer anderen App auf dem Gerät Volle Unterstützung für den Activity Stream von Drittanbieter-Veranstaltungen und Ihren integrierten Anwendungen

28 IBM Connections 4 Jederzeit und überall umfassender mobiler Zugriff Vereinfachter Zugang l Mehrere Konten l Standard-Login Volle Unterstützung für den Activity Stream von Drittanbieter-Events und Ihren integrierten Anwendungen Anpassung der Anwendung l Anpassung an Ihre Marke und Ihr Firmen-Themen l Kundenspezifische Service- Definitionen l Benutzerdefinierte Login- Formulare l EULA oder Informationsseiten vor Gewährung des Zugangs Verbesserte Sicherheitsfunktionen l Remote-Kontobereitstellung l Kennwort-Management l Verschlüsselung l Remote Wipe & Zugriff verweigern l Clientlose VPN-Unterstützung

29 IBM Connections 4 Benutzen Sie Social Analytics, um die Beteiligung in Ihrem Netzwerk zu messen und um so die Mitarbeit zu vertiefen Analytics für IBM Connections Dienstleistungen und Page Views liefern Berichte über die - Top Beitragenden - Top-Inhalte - Top-Aktivitäten Flexibles Drilldown und Slice-and-Dice der Daten für detailliertere Analysen

30 IBM Connections 4 Pflege der Community & zentrale Zusammenarbeit Vorschau von Dateien ohne Download Drucken und Präsentieren im Fullscreen-Modus direkt aus dem Vorschau-Modus Erweiterter Community- Support mit Blogs, Ideen-Blogs und Wikis Nativer Zugriff auf Dateien mit Ihrem mobilen 30 Gerät

31 IBM Connections 4.5 seit Maerz 2013 Individueller Inhalt mit dem Connections Content Manager

32 Content Management hat die Kontrolle... über alle Dokumente und jeden Inhalt im Unternehmen Dokumente - Tabellenkalkulationen - Präsentationen - Filme - Fotos Audiodateien - Symphony - PDF - COLD - Berichte 32

33 IBM Connections Content Manager Ansichten* Views* Nested Verschachtelte folders Ordner Check in / out Check von in / out Dokumenten documents Count Zählen and und sort Sortieren by number nach of Anzahl Likes der and Likes und Downloads *Views *Ansichten Papierkorb Trash can for für ein soft "weiches" delete Löschen

34 IBM Connections 4 Wo Social auf Content Managment trifft Content Management wird zu einem aktiven Teil des Social Business: + Voll integrierte soziale Funktionen wie Tags, Kommentare, Likes, Anzahl der Downloads und vieles mehr. Traditionelle Content-Management- Funktionen wie Check-In/Check-Out, Genehmigungs-Routing, verschachtelte Ordner, Dokumententypen, Metadaten und mehr Vollständige Integration in den Activity Stream Designs Subject to Change

35 IBM Connections 4 Erhöhen Sie die Effektivität durch das vereinfachte Folgen von Konversationen verlinken Sie Mitglieder und Nichtmitglieder in privaten Nachrichten Schnellübersicht über alle Status-Updates und Kommentare, die an Sie gerichtet sind Filtern oder suchen Sie nach von jedem beliebigen Benutzer Verfolgen Sie Fragen mit allen die an andere Benutzer, gerichtet sind, in einer Übersicht 35 Designs Subject to Change

36 Community Ideen Sammeln Sie schneller Ideen und setzen Sie diese schneller um Verwalten Sie Ideen in einer Tabellenkalkulation oder einem anderen Produkt Entdecken Sie neue Ideen mit der Anzeige Open Ideas Zusammenführung von Duplikaten für eine gemeinsame Abstimmung Sperren Sie Kommentare und Abstimmungen über abgeschlossene Ideen Exportieren Sie Ideen in CSV-Format Zeigen Sie neue Ideen standardmäßig zuerst an Konzentrieren Sie Teilnehmer in einer Abstimmung auf noch offene Ideen Designs Subject to Change

37 Community Foren Sammeln Sie schneller Ideen und setzen Sie diese schneller um Liken Sie ein Forenthema, um es mit Ihren Followern zu teilen. Sortieren Sie, um die am häufigsten gelikten" Themen in einem Forum oder über mehrere Foren zu sehen. Designs Subject to Change

38 Surveys / Polls Community Umfragen und Abstimmungen Coming! Powered by Forms Experience Builder Ergebnisanzeige nach Stimmenabgabe Fragenbasiertes Verfassen direkt aus Communitys Designs Subject to Change

39 Verbesserte Microsoft Outlook Integration Ihre Auswahl an Tools IBM Connections Inhalt ist direkt aus Outlook aufrufbar l l Teilen Sie Dateien mit anderen einfach per Link Ziehen Sie -Nachrichten und Anhänge direkt per Dragand-Drop auf die IBM Connections Seitenleiste l Erhalten Sie Live-Updates von Ihren Kollegen, Communitys und Dateien. Ziehen Sie die Datei direkt in eine , um einen Link zu einer IBM Connections Datei zu senden. Designs Subject to Change

40 Notes 9 Social Edition Ihre Auswahl an Tools IBM Connections-Inhalte sind direkt aus Notes 9 aufrufbar Vollständiger Activity Stream mit eingebetteten Anwendungen als Reiter oder in der Seitenleiste Rechtsklick auf eine beliebige , um das neueste Activity Stream- Update für den Absender zu sehen Interagieren Sie mit IBM Connections Mitteilungen aus Ihrem Posteingang mit eingebundenen Anwendungen Designs Subject to Change

41 Mobile Anwendungen Erleben Sie ein optimiertes Leseerlebnis, das interaktiv und maßgeschneidert ist. Jederzeit und an jedem Ort Zugang zu Ihrem Netzwerk Entdecken Sie Menschen und Informationen in Bezug auf Sie selbst und Ihre Interessen. Zugriff auf wichtige Informationen offline. Synchronisieren Sie Daten, wenn Sie wieder mit dem Netzwerk verbunden sind. Sicheres Durchstöbern der Inhalte in Ihrem Activity-Stream für einen schnellen Überblick über Aktivitäten in Ihrem Netzwerk. Filtern Sie den Activity-Stream nach Interessensgebieten. Erweitern Sie Ihr soziales Wissen mit der Integration externer sozialer Systemen (z.b. Twitter und Facebook) Designs subject to change

42 Einheitliche APIs für das IBM Social Business Toolkit Bereitstellen einer außergewöhnlichen Arbeitserfahrungen Activity Streams Eingebundene Erfahrungen Neue APIs und Dienste sind dafür ausgelegt, Entwickler bei der Erstellung Share Box Zusammenarbeit - Communitys - Aktivitäten - Dateienaustausch - Wikis, Foren -... einheitlicher Benutzererfahrungen und stetiger Erweiterbarkeit unabhängig von Produkt-, Liefer-Modell (Cloud, On-Premise) und Client-Typ (Desktop-Client, Browser, mobile) zu unterstützen Einheitliche Kommunikation

43 Open NTF Appathon (Beginnt im Februar 2013) IBM Connections App Dev - Preise: $5000 IBM XPages App Dev - Preise: $5000 Alles Relevante für Connections (social SDK, OpenSocial, iwidgets, REST APIs, customization, WebSphere, PHP, XPages, etc.) wird akzeptiert.

44 Externe Ressourcen und Informationen Neue IBM Social Landing Page Neuste Produktinformationen, Forschungen, Podcasts und mehr IBM Connections Team Blog Assets, Diskussionen und Meinungen über die Einführung von IBM Social Software App/Widget Katalog 44

45 Social Business ist keine Option Es ist ein Auftrag Social Business Transformation bietet einen erkennbaren geschäftlichen Nutzen Mit IBM Connections ist es einfach, ein Social Business zu werden Starten Sie Ihre Reise ins Social Business: jetzt! ibm.com/social

46 Legal disclaimer IBM Corporation All Rights Reserved. The information contained in this publication is provided for informational purposes only. While efforts were made to verify the completeness and accuracy of the information contained in this publication, it is provided AS IS without warranty of any kind, express or implied. In addition, this information is based on IBM s current product plans and strategy, which are subject to change by IBM without notice. IBM shall not be responsible for any damages arising out of the use of, or otherwise related to, this publication or any other materials. Nothing contained in this publication is intended to, nor shall have the effect of, creating any warranties or representations from IBM or its suppliers or licensors, or altering the terms and conditions of the applicable license agreement governing the use of IBM software. References in this presentation to IBM products, programs, or services do not imply that they will be available in all countries in which IBM operates. Product release dates and/or capabilities referenced in this presentation may change at any time at IBM s sole discretion based on market opportunities or other factors, and are not intended to be a commitment to future product or feature availability in any way. Nothing contained in these materials is intended to, nor shall have the effect of, stating or implying that any activities undertaken by you will result in any specific sales, revenue growth or other results. Microsoft and Windows are trademarks of Microsoft Corporation in the United States, other countries, or both. All references to Greenwell refer to a fictitious company and are used for illustration purposes only. 46

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand

Transparenz 2.0. Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand Matthias Seul IBM Research & Development GmbH BSI-Sicherheitskongress 2013 Transparenz 2.0 Passive Nachverfolgung und Filterung von WebApps auf dem Prüfstand R1 Rechtliche Hinweise IBM Corporation 2013.

Mehr

Kleine Torte statt vieler Worte

Kleine Torte statt vieler Worte Kleine Torte statt vieler Worte Effektives Reporting & Dashboarding mit IBM Cognos 8 BI Jens Gebhardt Presales Manager Core Technologies BI Forum Hamburg 2008 IBM Corporation Performance Optimierung 2

Mehr

Notes&Domino 9 SocialEdition

Notes&Domino 9 SocialEdition Notes&Domino 9 SocialEdition Stefan.Krueger@de.ibm.com Senior Salesmanager Messaging&SmartCloud IBM Collaboration Solutions 2013 IBM Corporation Notes&Domino wird Social Social (engl.) = Sozial Social

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

Notes&Domino 9 Social Edition Stefan.Krueger@de.ibm.com Salesmanager Collaboration

Notes&Domino 9 Social Edition Stefan.Krueger@de.ibm.com Salesmanager Collaboration Notes&Domino 9 Social Edition Stefan.Krueger@de.ibm.com Salesmanager Collaboration 2011 IBM Corporation Notes und Social Software passt das zusammen? Social (engl.) = Sozial Social (engl.) = Gemeinschaft

Mehr

IBM Connections 4.0 Neuerungen

IBM Connections 4.0 Neuerungen IBM Connections 4.0 Neuerungen Barbara Koch Leader Social Business Barbara B Koch Leader Social Business IBM Deutschland IBM Collaboration Solutions Unified Number : +49-7034-64-31018 Mobil: +49-172-7279370

Mehr

Der Wissensarbeitsplatz im aktuellen Wandel

Der Wissensarbeitsplatz im aktuellen Wandel Der Wissensarbeitsplatz im aktuellen Wandel Dr. Peter Schütt Leader Social SW Strategy & Knowledge Mgmt. IBM Deutschland GmbH 2011 IBM Corporation Der neue Arbeitsplatz wird durch eine neue Generation

Mehr

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten

Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Der neue Microsoft Office SharePoint Server 2007 in der öffentlichen Verwaltung Suchen und Finden leicht gemacht: Vorgänge und Akten im Team bearbeiten Günter Thurner ECM Solution Sales Specialist Microsoft

Mehr

Einführung eines Information Management Competency Center in einer Organisation

Einführung eines Information Management Competency Center in einer Organisation Einführung eines Information Management Competency Center in einer Organisation Ralf Schumacher Manager BI & PM Services Sales IBM Deutschland GmbH 2009 IBM Corporation Die Information Management Herausforderung

Mehr

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist

Microsoft Windows SharePoint Services. Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft Windows SharePoint Services Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Microsoft SharePoint Foundation 2010 Tom Wendel Microsoft Developer Evangelist Agenda Was ist dieses SharePoint Foundation

Mehr

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015

Connections.Next Neues zu IBM Connections. Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Connections.Next Neues zu IBM Connections Olcay Yesilyurt Stuttgart 7. Mai 2015 Agenda 1. Übersicht und Rückblick Was hat sich in letzter Zeit getan 2. Neuin IBM Connections 5.0 Externe Zusammenarbeit,

Mehr

Quelle: socialnomics.com

Quelle: socialnomics.com Quelle: socialnomics.com wäre es das drittgrößte Land der Welt! Mehr als 750 Mio. Benutzer und Anmeldungen von 50 % der aktiven Benutzer pro Tag Log In Quelle: socialnomics.com Nur Indien und China haben

Mehr

und Müller weiß es nicht?

und Müller weiß es nicht? Ready for IBM Connections! und Müller weiß es nicht? Müller arbeitet jetzt anders Stefan Lage, acceptit GmbH Paderborn - 12.05.2015 Ein paar Worte vorab acceptit ist IBM Premier Business Partner Gründung

Mehr

Konrad Kastenmeier. Lösungsberater Office-Produktivitätssoftware

Konrad Kastenmeier. Lösungsberater Office-Produktivitätssoftware Konrad Kastenmeier Lösungsberater Office-Produktivitätssoftware Wozu brauchen wir neue Office-Software? 1 Mrd. Smartphones bis 2016, 350 Mio. davon beruflich genutzt 82 % der Menschen, die online sind,

Mehr

Silvan Geser Solution Specialist Unified Communications Microsoft Schweiz GmbH

Silvan Geser Solution Specialist Unified Communications Microsoft Schweiz GmbH Silvan Geser Solution Specialist Unified Communications Microsoft Schweiz GmbH - Henry Ford, 1863-1947 Individuelle erreichbarkeit Sicherheit und Regulatorien Verteilte Teams Partner und Kunden Hohe Kosten

Mehr

Cyberkriminalität als existenzielle Bedrohung für innovative Unternehmen

Cyberkriminalität als existenzielle Bedrohung für innovative Unternehmen Cyberkriminalität als existenzielle Bedrohung für innovative Unternehmen 1 Was bewegt unsere Kunden? Datendiebstahl Datenmanipulation Ausfallzeiten Compliance / Transparenz / Risikomanagement Auflagen

Mehr

Social Media. Wie Microsoft Sie als Partner unterstützt. Hannah Meinzer. Annabelle Atchison. Partner/Channel Marketing Manager. Social Media Manager

Social Media. Wie Microsoft Sie als Partner unterstützt. Hannah Meinzer. Annabelle Atchison. Partner/Channel Marketing Manager. Social Media Manager Social Media Wie Microsoft Sie als Partner unterstützt Hannah Meinzer Partner/Channel Marketing Manager Annabelle Atchison Social Media Manager Agenda Social Media in Deutschland Vom Mitmachen zur Strategie

Mehr

Services@Microsoft Erfolgreich mit Partnern

Services@Microsoft Erfolgreich mit Partnern Services@Microsoft Erfolgreich mit Partnern Aufstellung im Markt und Möglichkeiten in der Zusammenarbeit mit Partnern Steffen Schlecht Director Strategy & Innovation Mark Wittmaier Services Partner Lead

Mehr

Cloud for Customer Learning Resources. Customer

Cloud for Customer Learning Resources. Customer Cloud for Customer Learning Resources Customer Business Center Logon to Business Center for Cloud Solutions from SAP & choose Cloud for Customer https://www.sme.sap.com/irj/sme/ 2013 SAP AG or an SAP affiliate

Mehr

Integration in die Office-Plattform. machen eigene Erweiterungen Sinn?

Integration in die Office-Plattform. machen eigene Erweiterungen Sinn? Integration in die Office-Plattform machen eigene Erweiterungen Sinn? Agenda Apps Warum eigentlich? Apps für Office Apps für SharePoint Entwicklungsumgebungen Bereitstellung Apps Warum eigentlich? Bisher

Mehr

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen

Enterprise Social Network. Social Media im Unternehmen Vorstellung Thorsten Firzlaff Diplom Informatiker / Geschäftsführer 15 Jahre Lotus Notes 3 Jahre Innovation Manager 3 Jahre Leitung Web2.0 Competence Center Referent auf vielen international Konferenzen

Mehr

Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse

Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse 10. April 2012, 14:30 15:30 Social Media bei DATEV Handlungsfelder und Erkenntnisse Christian Buggisch, Leiter Corporate Publishing, DATEV eg Social Media ist im Alltag angekommen Aber Social Business

Mehr

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente

SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente SAP Mobile Documents die Dropbox für schützenswerte Unternehmensdokumente Franz Kerschensteiner / Sebastian Stadtrecher Fachvertrieb Mobility 21. Mai 2015 Disclaimer This presentation outlines our general

Mehr

Exchange Server 2010 (beta)

Exchange Server 2010 (beta) Exchange Server 2010 (beta) Die Entwicklung bis heute 1987 1997 2000 2003 2007 Die Entwicklung bis heute Der Server und darüberhinaus Unsere Mission heute: Einen E-Mail Server zu bauen, der gleichermaßen

Mehr

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5

Inhalt. Stationey Grußkarten im Überblick... 3. Stationery Vorlagen in Mail... 4. Stationery Grußkarten installieren... 5 Grußkarten Inhalt Stationey Grußkarten im Überblick... 3 Stationery Vorlagen in Mail... 4 Stationery Grußkarten installieren... 5 App laden und installieren... 5 Gekaufte Vorlagen wiederherstellen 5 Die

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen

Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Sicherheit in Zeiten von Big Data und heterogenen Landschaften neue Wege zur Erkennung von internen sowie externen Angriffen Matthias Kaempfer Mai, 2015 Kunde Vor welchen Angriffen haben Unternehmen wirklich

Mehr

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen

Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Bedeutung von Compliance u. Riskmanagement für Unternehmen Michael Junk IT-Security & Compliance Manager MJunk@novell.com Zertifiziert bei T.I.S.P / ITIL / CISA / ISO Compliance 2 Es geht also wieder mal

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme

Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Nichttechnische Aspekte Hochverfügbarer Systeme Kai Dupke Senior Product Manager SUSE Linux Enterprise kdupke@novell.com GUUG Frühjahrsfachgespräch 2011 Weimar Hochverfügbarkeit Basis für Geschäftsprozesse

Mehr

Microsoft Partner Network. Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network

Microsoft Partner Network. Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network Microsoft Partner Network Janaina Poeta jpoeta@microsoft.com Marketing Manager Microsoft Partner Network Inhalt Vorteile Microsoft Partner Network Änderungen in den Partnerstufen Änderungen in den Kompetenzen

Mehr

IBM Enterprise Social Solutions. A new Way to work. IBM Verse. Dr. Peter Schütt Leader Collaboration Solutions Strategie IBM Deutschland GmbH

IBM Enterprise Social Solutions. A new Way to work. IBM Verse. Dr. Peter Schütt Leader Collaboration Solutions Strategie IBM Deutschland GmbH IBM A new Way to work IBM Verse Dr. Peter Schütt Leader Collaboration Solutions Strategie IBM Deutschland GmbH Disclaimer IBM s statements regarding its plans, directions, and intent are subject to change

Mehr

Neue Geschäftschancen mit System Center

Neue Geschäftschancen mit System Center Neue Geschäftschancen mit System Center Infrastrukturen erfolgreich im Griff Katja Kol Private Cloud Lead Mathias Schmidt Technologieberater Agenda Herausforderungen = Geschäftschancen Management vom Client

Mehr

E-Mail-Migration ganz einfach von POP3/IMAP4 zu Exchange Online. Christoph Bollig, Technologieberater Office 365

E-Mail-Migration ganz einfach von POP3/IMAP4 zu Exchange Online. Christoph Bollig, Technologieberater Office 365 E-Mail-Migration ganz einfach von POP3/IMAP4 zu Exchange Online Christoph Bollig, Technologieberater Office 365 Szenario: Staged migration Staged migration ist eine Möglichkeit eine Mailserver Implementierung

Mehr

MULTIKANALVERTRIEB IN ZEITEN DES WEB 2.0 VERÄNDERTE ANFORDERUNGEN AN DEN BANKENVERTRIEB

MULTIKANALVERTRIEB IN ZEITEN DES WEB 2.0 VERÄNDERTE ANFORDERUNGEN AN DEN BANKENVERTRIEB MULTIKANALVERTRIEB IN ZEITEN DES WEB 2.0 VERÄNDERTE ANFORDERUNGEN AN DEN BANKENVERTRIEB Stephan Dohmen Industry Manager Financial Services Microsoft Deutschland GmbH sdohmen@microsoft.com / +49 89 3176-3191

Mehr

Symantec Backup Exec.cloud

Symantec Backup Exec.cloud Better Backup For All Symantec Backup Exec.cloud Ing. Martin Mairhofer Sr. Principal Presales Consultant 1 Backup Exec Family The Right Solution For Any Problem # of Servers 25 or More Servers Backup Exec

Mehr

Office 365 Partner-Features

Office 365 Partner-Features Office 365 Partner-Features Régis Laurent Director of Operations, Global Knowledge Competencies include: Gold Learning Silver System Management Inhalt 1. Zugriff auf Office 365 IUR und Partner-Features

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

SAP unterwegs. Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver. Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich

SAP unterwegs. Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver. Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich SAP unterwegs Mobile Anwendungen powered by SAP NetWeaver Peter Sperk Solution Sales, SAP Österreich Fraport Business Case FRAPORT RUNS SAP. Details zum Projekt sind als Case Study verfügbar. SAP Mobile

Mehr

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag

Office & CRM. Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Office & CRM Microsoft Office Tools und CRM intelligent vernetzen 5 Tipps & Tricks für Entscheidungsträger im Büroalltag Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Ohne Systembruch: Vom ersten E-Mail zum

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Jörg Hüner Senior Consultant. Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com

Jörg Hüner Senior Consultant. Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com Jörg Hüner Senior Consultant Kontakt-Information: jh@printvis.com www.printvis.com Gegründet im Jahre 1997 Firmensitz in Odder (in der Nähe von Århus, Dänemark) Berater und Entwickler in DK, DE, NL, NO,

Mehr

Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s

Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s Firmeninterne IT greift zu den Wolken Die richtige Mischung macht s Heike Ritter Technical Evangelist Developer & Platform Strategy Group Firmennetzwerk Windows Server 2008 DC SharePoint Server 2003 Windows

Mehr

Ein Arbeitstag mit Microsoft Dynamics NAV 2013 und Dynamics NAV Preview Version 8. Schimon.Mosessohn@microsoft.com

Ein Arbeitstag mit Microsoft Dynamics NAV 2013 und Dynamics NAV Preview Version 8. Schimon.Mosessohn@microsoft.com Ein Arbeitstag mit Microsoft Dynamics NAV 2013 und Dynamics NAV Preview Version 8 Schimon.Mosessohn@microsoft.com Die Dynamics NAV Intention der Weiterentwickl ung Einblicke was kommt mit Dynamics NAV

Mehr

Innovative Geräteverwaltung mit Windows Intune

Innovative Geräteverwaltung mit Windows Intune Innovative Geräteverwaltung mit Windows Intune Einsatzszenarien & Geschäftschancen für unsere Partner Gülay Vural Produkt Marketing Manager Mathias Schmidt Partner-Technologieberater Agenda Überblick über

Mehr

Ein völlig neues Marktumfeld

Ein völlig neues Marktumfeld Ein völlig neues Marktumfeld Signifikante Veränderungen gleichzeitig und auf mehreren Ebenen Wandel in der Wirtschaftswelt Geopolitische Veränderungen Technologieinnovationen Die Macht der Cloud Neue Arbeitnehmergeneration

Mehr

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH

Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH Erfolgreiche Unternehmen bauen ihre SharePoint-Dashboards mit Visio Sehen heißt verstehen! Claus Quast SSP Visio Microsoft Deutschland GmbH 2 Inhalt Was sind Dashboards? Die Bausteine Visio Services, der

Mehr

Einfache Koexistenz von lokaler Exchange Server-Umgebung mit Exchange Online. Christoph Bollig, Technologieberater Office 365

Einfache Koexistenz von lokaler Exchange Server-Umgebung mit Exchange Online. Christoph Bollig, Technologieberater Office 365 Einfache Koexistenz von lokaler Exchange Server-Umgebung mit Exchange Online Christoph Bollig, Technologieberater Office 365 Szenario: Staged migration Staged migration ist eine Möglichkeit eine lokale

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels.

Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Wir befinden uns inmitten einer Zeit des Wandels. Geräte Apps Ein Wandel, der von mehreren Trends getrieben wird Big Data Cloud Geräte Mitarbeiter in die Lage versetzen, von überall zu arbeiten Apps Modernisieren

Mehr

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration

Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud. Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration Die Renaissance von Unified Communication in der Cloud Daniel Jonathan Valik UC, Cloud and Collaboration AGENDA Das Program der nächsten Minuten... 1 2 3 4 Was sind die derzeitigen Megatrends? Unified

Mehr

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data

Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data This image cannot currently be displayed. Unlocking and Monetizing Mobile Consumer Data Howard Stevens, SAP Mobile Services January, 2014 Social: 1B Users Faster Networks: 12+ Mbps Connected Devices: 7.5B

Mehr

BI und Data Warehouse

BI und Data Warehouse BI und Data Warehouse Die neue Welt der Daten mit 2012 Daniel Weinmann Product Marketing Manager Microsoft Deutschland GmbH Sascha Lorenz Consultant & Gesellschafter PSG Projekt Service GmbH Werner Gauer

Mehr

Get social, do business Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei der IBM

Get social, do business Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei der IBM Stefan Pfeiffer Marketing Lead Social Business Europe 7/2/2011 Get social, do business Soziale Kanäle im B2B Vertrieb und Marketing bei der IBM 2 Social Business und Social Media ergänzen sich in ihrem

Mehr

Granite Gerhard Pirkl

Granite Gerhard Pirkl Granite Gerhard Pirkl 2013 Riverbed Technology. All rights reserved. Riverbed and any Riverbed product or service name or logo used herein are trademarks of Riverbed Technology. All other trademarks used

Mehr

QS solutions GmbH. präsentiert das Zusammenspiel von. Ihr Partner im Relationship Management

QS solutions GmbH. präsentiert das Zusammenspiel von. Ihr Partner im Relationship Management QS solutions GmbH präsentiert das Zusammenspiel von & Ihr Partner im Relationship Management Verbinden von Dynamics CRM mit Yammer Yammer ist ein internes soziales Netzwerk, das den Kollegen in Ihrer Organisation

Mehr

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8

SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 SOCIALCONTENT MANAGEMENT MIT IBM CONNECTIONS UND FILENET P8 CENIT EIM IT-TAG 13.06.2013 TOBIAS MITTER - NETMEDIA STEFFEN LÖRCHER - CENIT AGENDA 1. SOCIAL CONTENT MANAGEMENT 2. ERFOLGSFAKTOREN 3. ANWENDUNGSFÄLLE

Mehr

Open Text Enterprise 2.0

Open Text Enterprise 2.0 Open Text Enterprise 2.0 Web Solutions Group 27. Sept. 2009 Klaus Röhlig Key Account Manager Large Enterprise Team GER Marc Paczian Strategic Engagement Lead September 27, 2010 Rev 1.2 02022010 Slide 1

Mehr

Unified Communications. Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH

Unified Communications. Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Unified Communications Wolfgang Rychlak Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH Agenda Veränderungen, Fakten und Herausforderungen Plattform für Unternehmens-Kommunikation HD-Videokonferenzen & Zusammenarbeit

Mehr

Enterprise Search von Microsoft. Peter Fischer Produkt Manager SharePoint & Enterprise Search Microsoft Deutschland GmbH

Enterprise Search von Microsoft. Peter Fischer Produkt Manager SharePoint & Enterprise Search Microsoft Deutschland GmbH Enterprise Search von Microsoft Peter Fischer Produkt Manager SharePoint & Enterprise Search Microsoft Deutschland GmbH Suche im Unternehmen eine Einordnung Server-seitige Such Platform Desktop Such Platform

Mehr

Global Transport Label - General Motors -

Global Transport Label - General Motors - SAP Customer Success Story Automotive Consulting Solutions Formulare für den Vertriebsprozess Global Transport Label - General Motors - Agenda GETRAG Corporate Group Funktionsbeschreibung Abbildungen im

Mehr

Identity & Access Governance

Identity & Access Governance Identity & Access Governance Andreas Fuhrmann, Inf. Ing. ETH Geschäftsleitung SKyPRO AG andreas.fuhrmann@skypro.ch Fakten SKyPRO AG SKyPRO Gründung April 1987 CHF 300 000 AK 40 Mitarbeiter Sitz in Cham

Mehr

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com

Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com Dipl.-Inform. Harald Zinnen Senior Solution Specialist Datacenter Microsoft Deutschland GmbH harald.zinnen@microsoft.com DATACENTER MANAGEMENT monitor configure backup virtualize automate 1995 2000 2005

Mehr

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe

SAP Perspective. Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe SAP Perspective Orestis Terzidis Director CEC Karlsruhe Make Innovation Happen Basic Research Applied Research Product Development Go to Market Challenging transitions US: pre-commercial procurement &

Mehr

Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1

Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1 Windows PowerShell 3.0 für Einsteiger 1 Übersicht über Windows PowerShell 3.0. Arbeiten mit Event Logs und PING Autor: Frank Koch, Microsoft Deutschland Information in this document, including URLs and

Mehr

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud

Private Cloud. Hammer-Business Private Cloud. Ansgar Heinen. Oliver Kirsch. Datacenter Sales Specialist. Strategic Channel Development Private Cloud Private Cloud Hammer-Business Private Cloud Ansgar Heinen Datacenter Sales Specialist Oliver Kirsch Strategic Channel Development Private Cloud Agenda Private Cloud Eine Einordnung Erfolge in Deutschland

Mehr

AppMachine. Einfach Bausteine kombinieren THE NEXT STEP IN APP BUILDING. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. iphone & Android. 100% native Apps.

AppMachine. Einfach Bausteine kombinieren THE NEXT STEP IN APP BUILDING. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. iphone & Android. 100% native Apps. AppMachine.com AppMachine THE NEXT STEP IN APP BUILDING Einfach Bausteine kombinieren Nutzen Sie 24 verschiedene Komponenten, um Ihre App zu bauen. Bauen Sie Ihre eigenen Apps. Ohne Programmierkenntnisse.

Mehr

IT-Symposium 2007 17.04.2007. Exchange Server 2007 im Überblick

IT-Symposium 2007 17.04.2007. Exchange Server 2007 im Überblick Exchange Server 2007 im Überblick Daniel Melanchthon Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/dmelanchthon Investitionen Built-in Protection Hohe Verfügbarkeit zu geringeren

Mehr

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com

amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com amball business-software SharePoint 2010 think big start small Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com Agenda Dipl. Inf. Marek Czarzbon marek@madeinpoint.com [Tschaschbon] Software Architekt, Consulting Workflow

Mehr

UniCredit Leasing Österreich Fakten und Zahlen

UniCredit Leasing Österreich Fakten und Zahlen Erfolgreiche Implementierung von RD Power und RTC Power bei der UniCredit Leasing Austria Andreas Nicoladoni Senior Application Developer andreas.nicoladoni@unicreditleasing.at UniCredit Leasing (Austria)

Mehr

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH

Ralf M. Schnell. Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Ralf M. Schnell Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH Was ist Server Core? Warum Server Core? Was kann man damit machen? Was kann man damit nicht machen? Server Core: Installation Server Core:

Mehr

Mobile Device Management

Mobile Device Management Mobile Device Management Na und? Stefan Mai Partner Manager, Good Technology, Frankfurt Netzplan MDM Kosten oder Nutzen? Wann was steuern und warum. MDM der Beginn einer Reise. Steigen Sie ein und seien

Mehr

VTC CRM Private Cloud

VTC CRM Private Cloud Features 5.1 Das unterscheidet nicht zwischen Standard oder Enterprise Versionen. Bei uns bekommen Sie immer die vollständige Software. Für jede Art der Lösung bieten wir Ihnen spezielle Service Pakete,

Mehr

SharePoint 2013 The new way to work together

SharePoint 2013 The new way to work together SharePoint 2013 The new way to work together 2 3 SharePoint Conference 2012, Las Vegas Nevada The biggest show on SharePoint ever > 10.000 Teilnehmer aus der ganzen Welt 4 Tage geballtes Wissen > 250 Sessions

Mehr

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise

SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise Benutzeranweisungen SmartClass Firmware-Update Vorgehensweise 2008.01 (V 1.x.x) Deutsch Please direct all enquiries to your local JDSU sales company. The addresses can be found at: www.jdsu.com/tm-contacts

Mehr

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS)

Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Automatisierte Materialbereitstellung(WM) für Instandhaltungs-/Serviceaufträge(PM/CS) und Netzpläne(PS) Der Service ermöglicht es Ihnen, das Warehouse Management für Instandhaltungsaufträge, Serviceaufträge

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Smarter Arbeiten. mehr erreichen bei gleichem Aufwand. Peter Beuke Marketing Director Software Nordosteuropa IBM Deutschland GmbH, Ehningen

Smarter Arbeiten. mehr erreichen bei gleichem Aufwand. Peter Beuke Marketing Director Software Nordosteuropa IBM Deutschland GmbH, Ehningen Peter Beuke Marketing Director Software Nordosteuropa IBM Deutschland GmbH, Ehningen Smarter Arbeiten mehr erreichen bei gleichem Aufwand Die Rahmenbedingungen der Wirtschaft ändern sich mit hohem Tempo

Mehr

Chili for Sharepoint

Chili for Sharepoint Sitecore Chili for Sharepoint Presented by: Sven Lehmkuhl Director Sales DACH SLE@sitecore.net Über Sitecore Führender Anbieter von Enterprise.NET Web Content Management und Portal Software Globale Präsenz

Mehr

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen

Die Cloud und ihre Möglichkeiten. Ihre Cloud- Optionen. Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Die Cloud und ihre Möglichkeiten Ihre Cloud- Optionen Erleben Sie die Zukunft schon jetzt ganz nach Ihren Vorstellungen Eine Lösung, die zu Ihnen passt Bei HP glauben wir nicht an einen für alle passenden,

Mehr

Application Map Release 2005

Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Solution Map Application Map Release 2005 mysap Product Lifecycle Product and Project Portfolio Idea and Concept Development Project Planning Time and Resource Project Execution

Mehr

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Social Listening Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Die richtige Strategie ist wichtiger als

Mehr

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon

ALM & DevOps Day. 24. September 2015, Zürich Oerlikon. 07. November, Zürich-Oerlikon ALM & DevOps Day 24. September 2015, Zürich Oerlikon 07. November, Zürich-Oerlikon Hilfe, meine Entwickler arbeiten im SSMS Nicolas Müggler Senior Consultant (ALM / BI) Trivadis AG Agenda Die Problematik

Mehr

Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App

Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App Mobile Time Recording SAP PPM HTML5 App A PLM Consulting Solution Public The SAP PPM Mobile Time Recording App offers a straight forward way to record times for PPM projects. Project members can easily

Mehr

Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors. Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015

Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors. Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015 Administration und Abrechnung aus der Cloud von SuccessFactors Frank Bareis SAP Produktmanagement 21. April 2015 Core HR und Abrechnung Zwei Optionen: Cloud und On-Premise Core HR: Stammdatenverwaltung,

Mehr

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11

com.tom ServicePortal V1.02 Erste Schritte com.tom Erste Schritte Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 com.tom Copyright 2014 Beck IPC GmbH Page 1 of 11 INHALT 1 AUFGABE... 3 2 VORAUSSETZUNG... 3 3 SERVICEPORTAL... 3 4 KONTO ERSTELLEN... 3 5 ÜBERSICHT... 5 6 PROJEKT EINRICHTEN... 5 7 GATEWAY AKTIVIEREN...

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service

Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service 11. April, 10:15 11:15 Uhr Für jede Unternehmensgröße das Passende: Virtual Desktop Infrastructure mit Remote Desktop Services und Desktop as a Service Matthias Wessner, Principal Architect, Login Consultants

Mehr

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies

Identity ist das neue Maß. Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Identity ist das neue Maß Michael Neumayr Sr. Principal, Security Solutions CA Technologies Traditionelles Enterprise mit Network Perimeter Network Perimeter Internal Employee Enterprise Apps On Premise

Mehr

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management. Enhancement Package 3 SAP AG

SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0. Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management. Enhancement Package 3 SAP AG SAP ERP HCM E-Recruiting 6.0 Improvements in - Applicant Tracking - Requisition Management Enhancement Package 3 SAP AG Applicant Tracking & Requisition Management Enhancement Package 3 Applicant Tracking

Mehr

Unified Communications mit Office Communications Server 2007

Unified Communications mit Office Communications Server 2007 Unified Communications mit Office Communications Server 2007 Oliver Schiff Technologieberater Unified Communications Microsoft Deutschland GmbH Unified Messaging Konferenzen Erweitertes VoIP Kommunikations-Chaos

Mehr

IBM Content Manager CM V 8.4.3 Proof of Technology

IBM Content Manager CM V 8.4.3 Proof of Technology IBM Content Manager CM V 8.4.3 Proof of Technology Annette Wolf - wolfanne@de.ibm.com 1 Agenda ECM Portfolio Content Manager Architektur und Update V8.4.3 Content Manager Clients CM Windows Client Hands-On-Lab

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Web Content Management

Web Content Management Web Content Management Informationen sinnvoll aufbereiten und anreichern Lars Onasch Senior Director Product Marketing Open Text Cooperation Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Web Content

Mehr

Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club

Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club Herzlich Willkommen zum Swiss Insurance Club Swiss Insurance Club 8. Peter Lüssi 8. Switzerland's Next Top Modell wie nutzen Sie Datenmodelle in der Praxis www.pwc.com Switzerland's Next Top Modell - wie

Mehr

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager

Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager 1 Keine Kompromisse bei der Performance in der Cloud! Christian Lorentz, Product Marketing Manager Angenommen Sie könnten. 2 Beschleunigen Anwendungen bis zu 50x schneller, besseres time-to-market Konsolidieren

Mehr

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.

Cloud Services und Mobile Workstyle. Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix. Cloud Services und Mobile Workstyle Wolfgang Traunfellner, Country Manager Austria, Citrix Systems GmbH wolfgang.traunfellner@citrix.com Mobile Workstyles Den Menschen ermöglichen, wann, wo und wie sie

Mehr

SRM PURCHASING DOCUMENTS MONITOR. powered by

SRM PURCHASING DOCUMENTS MONITOR. powered by SRM PURCHASING DOCUMENTS MONITOR powered by AGENDA PD Monitor Positionierung und Key Features Kostenstellenauswertung Warengruppenauswertung SRM Applikationsmonitor Einbindung Workflow Monitor Workflow

Mehr