Laudatio auf RA Dolf Weber

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Laudatio auf RA Dolf Weber"

Transkript

1 Laudatio auf RA Dolf Weber aus Anlass der Verleihung der Würde des Doctor rerum politicarum honoris causa durch die European Business School, International University Schloß Reichartshausen am 16. Juni 2005 von Professor Dr. Karl-Werner Schulte HonRics Sehr verehrter, lieber Herr Weber, sehr geehrte Frau Dr. Weber, meine sehr geehrten Damen und Herren! eine Laudatio auf Sie, lieber Herr Weber, halten zu dürfen, ist eine ehrenvolle Herausforderung und für mich persönlich eine besondere Freude, habe ich doch in den vergangenen 15 Jahren Ihre vielfältigen Aktivitäten beobachtet und Ihrem persönlichen Rat und Einsatz viel zu verdanken. Lassen Sie mich zunächst Ihren Lebensweg beleuchten und anschließend Ihre herausragenden Leistungen würdigen, die den Fachbereich Betriebswirtschaftslehre der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL bewogen haben, Ihnen die Ehrendoktorwürde zu verleihen. Dolf Weber wurde am 31. März 1936 in Frankfurt am Main geboren. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft wurde er dort 1963 als Rechtsanwalt zugelassen. Sein Arbeitsleben begann Dolf Weber im damaligen Anwaltsbüro Henry Ormond in Frankfurt am Main, um bei den anstehenden Konzentrationslagerprozessen (beispielweise dem Ausschwitzprozess) bei der Aufarbeitung der Nazi-Greuel mitzuwirken. Hier formte sich sein Interesse für das Recht in Verbindung mit der Zeitgeschichte. Als aber der Plan scheiterte, eine privatrechtlich organisierte Zentralstelle zur Verfolgung des Nazi-Unrechts zu bilden, wandte sich Dolf Weber dem Wirtschaftsrecht zu war er Gründungspartner der Rechtsanwaltssozietät Pünder, Volhard & Weber wurde er als Notar zugelassen, 1976 zusätzlich als Fachanwalt für Steuerrecht gründeten Pünder, Volhard & Weber das erste deutsche Rechtsanwaltsbüro in New York, 1985 das erste europäische in Peking erfolgte die Fusion von Pünder, Volhard & Weber mit Axster & Partner in Düsseldorf zu Pünder, Volhard, Weber & Axster. Der nächste Schritt in Richtung Internationalität war die Gründung der Pünder Group, einer Verbindung von führenden Rechtsanwaltsbüros in sechs kontinentaleuropäischen Ländern. 1

2 Als im Jahre 2000 die nächste Fusion anstand, beschäftigte die Sozietät 300 Rechtsanwälte mit fünf Standorten in Deutschland und sieben Standorten im Ausland. Pünder, Volhard, Weber & Axster fusionierten mit Clifford Chance, London und Rogers & Wells, New York, zu Clifford Chance Pünder. Inzwischen sind die deutschen Ursprünge dieser Sozietät in ihrem Namen nicht mehr erkennbar, denn seit 2003 führt die Sozietät den Namen Clifford Chance. Für sie ist Dolf Weber jetzt als Berater tätig und so hat er Freiraum für zahlreiche Initiativen, von denen noch zu berichten sein wird. Bei der Würdigung der herausragenden Leistungen von Dolf Weber möchte ich zunächst auf seine unternehmerische Leistung bei der Schaffung einer international führenden Rechtsanwaltssozietät eingehen. Zu seinem 65. Geburtstag schrieb die FAZ in ihrer Ausgabe vom 29. März 2001: (Ich zitiere in Auszügen) Anwalt des Rechts zu sein und gleichzeitig unternehmerisch zu denken, gehört zu den Eigenschaften von Dolf Weber. So gesehen liegt eine gewisse Logik darin, dass die Sozietät Pünder, Volhard, Weber & Axster durch die Fusion mit den Sozietäten CLIFFORD CHANCE sowie Rogers & Wells unter dem Namen CLIFFORD CHANCE PÜNDER im Jahre 2000 zur weltweit größten Anwaltssozietät wurde. Internationalität und Globalisierung haben ihn stets begleitet (Ende des Zitats). Bei dieser transnationalen Fusion zu einer Global Law Firm agierte Dolf Weber als driving force, der mit großer Überzeugungskraft den Integrationsprozess betrieben hat. Sein Handeln war Ausdruck seiner Überzeugung, dass die anwaltliche Beratung die Globalisierung der Mandanten mit vollziehen muss und nur eine weltweit tätige integrierte Anwaltssozietät dazu in der Lage ist. Diese Weitsicht Dolf Webers fand ihre Bestätigung in zahlreichen weiteren transnationalen Zusammenschlüssen in den Folgejahren. Weiter besteht ein großer Verdienst von Dolf Weber darin, das Immobilienrecht als juristische Disziplin in Deutschland etabliert zu haben. Anfang der 70er Jahre wurde ihm das Mandat übertragen, die Gründung der Jones Lang Wootton GmbH in Deutschland rechtlich zu beraten. Jones Lang Wootton war damals die erste der angesehenen britischen Chartered Surveyor Firms, die hierzulande Fuß fassen wollte. Aus seiner Kanzlei wurde mir zugetragen, dass im Zuge dieser Beratungstätigkeit offenbar seine Liebe zu Immobilien entbrannt sei. Damals erkannte Dolf Weber, dass die Zeit der Baulöwen und Immobilienhaie zu Ende gehen und das Immobiliengeschäft in seinen Strukturen komplexer und damit auch juristisch anspruchsvoller werden würde. Immobilien-Projektentwickler und Investoren suchen Lösungen aus einer Hand, und zwar nicht nur auf den Gebieten des Kaufvertragsrechts, des Bau- und Planungsrechts sowie des Mietrechts, sondern auch für gesellschaftsrechtliche, steuerliche und finanzwirtschaftliche Probleme. Nach Ansicht führender Juristen war es Dolf Weber, der aus vielen Rechtsgebieten die übergreifende Disziplin Immobilienrecht geformt und diese zum zentralen Beratungsfeld seiner Sozietät entwickelt hat. 2

3 In einem Bericht der Immobilien Zeitung vom 14. August 2003 habe ich unter der Überschrift Frankfurter Immobilien-Anwälte: ohne diese Herrschaften läuft bei großen Deals nichts folgenden Satz gefunden: (ich zitiere) Dolf Weber, Gründungsvater der Sozietät, prägte jenen Satz, der seitdem allen Anwälten eingebläut wird, die in der Immobilien-Abteilung von CLIFFORD CHANCE Dienst tun: Real Estate ist ein Finanzprodukt. Was das in der Praxis bedeutet, möchte ich am Beispiel des Junghof Plaza in der Frankfurter City erläutern. Der Entwickler des Bürogebäudes, HRO, legte die rechtliche Beratung komplett in die Hände von CLIFFORD CHANCE. Die Kanzlei bereitete die Bauvoranfrage und den Baugenehmigungsantrag vor, den Kauf des Grundstücks, den Abbruch der bestehenden Gebäude, den Vertrag mit dem Generalunternehmer, kümmerte sich um Steuern und Finanzierung, holte Nachbargenehmigungen ein und war schließlich beim Verkauf des Objektes an die Commerz Grundbesitz-Investmentgesellschaft beratend tätig. Der Immobilienzyklus geht weiter bis zum letztendlichen Abriß des Gebäudes und bietet in allen Phasen Ansatzpunkte für immobilien-rechtliche Beratungsleistungen. Wie ich von seinem langjährigen Wegbegleiter Dr. Rüdiger Volhard weiß, hat Dolf Weber bei fast allen Hochhäusern in Frankfurt am Main juristisch mitgewirkt. Der dritte Schwerpunkt meiner Laudatio auf Dolf Weber bildet sein wichtiger Beitrag zur Professionalisierung der Immobilienwirtschaft in Deutschland. In der breiten Öffentlichkeit, in der Wissenschaft und in der Politik wird die Immobilienwirtschaft als Branche kaum zur Kenntnis genommen allenfalls durch negative Schlagzeilen. Wie aus einem jüngst veröffentlichten Gutachten des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung hervorgeht, ist die volkswirtschaftliche Bedeutung dieses Wirtschaftszweiges immens. Dies mögen 3 Fakten verdeutlichen: 1) Mit 4,5 Bill. Euro machen Immobilien die Hälfte des Privatvermögens der deutschen Haushalte aus. 2) Das gesamte Immobilienvermögen, das sowohl den Wert sämtlicher Bauten als auch den Grundstückswert umfasst, erreicht 2003 etwas mehr als 7,2 Bill. Euro. 3) Mit etwa 5,5 Bill. Euro bilden Bauten fast 90% des produzierten Sachvermögens der deutschen Volkswirtschaft. Trotz dieser beeindruckenden Zahlen war es um die Professionalität der Marktteilnehmer schlecht bestellt, da die wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten deutscher Hochschulen keinerlei Aus- und Weiterbildung für Immobilienberufe anboten. Im Jahre 1989 damals war ich Inhaber des Lehrstuhls Investition und Finanzierung an der ebs entdeckte ich durch puren Zufall die Immobilienökonomie wie ich das Fachgebiet später nannte als reizvolle wissenschaftliche Disziplin und beschloss, mich näher mit diesem Thema zu befassen. Bei meinen Gesprächen mit führenden Vertretern der Branche fiel immer wieder der Name Dolf Weber, den ich unbedingt kontaktieren müsse. So trafen wir uns dann in 3

4 seinem Büro in der Mainzer Landstraße in Frankfurt am Main und ich schilderte ihm meine Pläne zur Gründung der ebs IMMOBILIENAKADEMIE, insbesondere das interdisziplinäre Konzept der Disziplin und mein Anliegen, Experten seiner Sozietät als Dozenten in das Curriculum einzubeziehen. Vor allem aber suchte ich seinen Rat und sein Netzwerk. Er bestärkte mich in meinem Vorhaben, mit der Weiterbildung für Immobilienberufe zu beginnen, weil sich dadurch relativ schnell positive Wirkungen für die Branche erzielen lassen. Aber bereits damals, also 1989, war zwischen uns klar, dass die Ausbildung junger Studierender und auch Forschung die nächsten Schritte sein müssten. Im Juli 1990 startete der erste Weiterbildungsstudiengang, das Kontaktstudium Immobilienökonomie, an der ebs IMMOBILIEN-AKADEMIE und als Dozenten waren außer Dolf Weber selbst auch einige andere namhafte Rechtsanwälte seiner Kanzlei, wie Wolfgang Usinger und Dr. Hans-Josef Schneider, vertreten. In den ersten beiden Jahren lebte die ebs IMMOBILIENAKADEMIE vor allem von der Klasse der Dozenten aus der Praxis. Es zeigte sich jedoch sehr schnell, dass anwendungsorientierte Lehre durch Forschung flankiert werden muss. So wurde dann 1993 die Idee zur Gründung der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. geboren. Unter Leitung von Georg Ulges, Ortsvorsteher von Oestrich-Winkel, trafen sich am 15. Oktober 1993 im Schloss Reichartshausen 27 Gründungsmitglieder zur Beurkundung. Im weiteren Gründungsprozess ergaben sich unerwartete Probleme: Das Vereinsregister Rüdesheim verweigerte die Eintragung der Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung in das Vereinsregister. Die Begründung war kurz und eindeutig: Die Immobilienwirtschaft könne nicht Gegenstand wissenschaftlicher Forschung sein. Ich wandte mich daraufhin hilfesuchend an Dolf Weber und so wurde das Amtsgericht Rüdesheim mit der geballten juristischen Expertise von Pünder, Volhard, Weber & Axster konfrontiert. Die Eintragung ging dann sehr schnell. Die Gründung der gif, die heute 700 Mitglieder aus Wissenschaft und Praxis hat, war ein wichtiger Meilenstein zur Entwicklung der Disziplin Immobilienökonomie und auf dem Weg zu mehr Professionalität und Transparenz der Immobilienwirtschaft. In den folgenden Jahren war die ebs Ausgangspunkt weiterer Aktivitäten, bei denen Dolf Weber als juristischer Geburtshelfer fungierte. Hierzu zähle ich die Gründung der Studenteninitiative realebstate e.v., der Deutschen Immobilien Datenbank GmbH, der Wissenschaftlichen Vereinigung zur Förderung des Immobilienjournalismus e.v., der Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft e.v. und last but not least 4

5 des Stiftungslehrstuhls Immobilienökonomie an der EUROPEAN BUSINESS SCHOOL. Am 4. März 1994 wurde die Errichtung einer unselbständigen Stiftung mit Schenkungsversprechen beurkundet. 15 Unternehmen, darunter auch die Sozietät Pünder, Volhard, Weber & Axster, verpflichteten sich zur Zahlung von jährlich ,- DM für mindestens 5 Jahre. Dies war die Geburtsstunde der Immobilienausbildung in Deutschland. In der ersten Sitzung des Stiftungskuratoriums wurde Dolf Weber zum Vorsitzenden gewählt. Im Jahre 2001 hat er dieses Amt an Herrn Rechtsanwalt und Notar Wolfgang Usinger aus der gleichen Sozietät abgegeben und Dolf Weber ist seitdem Ehrenvorsitzender jener Stiftung, die inzwischen auch den Stiftungslehrstuhl Immobilien-Projektentwicklung und die Aareal Juniorprofessur Real Estate Banking umfasst. Mit der Honorarprofessur Stadtplanung, der Ernst & Young Real Estate Visiting Professorship und der in Berufung befindlichen Honorarprofessur Immobilienrecht ist nun mit tatkräftiger Unterstützung von Dolf Weber das ebs Department of Real Estate entstanden. Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass Dolf Weber auch in wichtigen Gremien der Hochschule aktiv mitgewirkt hat: So war er viele Jahre bis zum März 2005 Mitglied des Stiftungskuratoriums der ebs und des Verwaltungsrates der ebs. Über sein Engagement bei der Gründung und dem Ausbau des Immobilienbereichs an der ebs hinaus engagierte sich Dolf Weber sehr stark in einigen Organisationen, die das Ziel verfolgen, die Immobilienwirtschaft als Branche stärker zu konturieren und zu professionalisieren. Der volkswirtschaftlich bedeutsamen Immobilienwirtschaft mangelt es vor allem an einer gemeinsamen und abgestimmten Positionierung gegenüber der Politik. Dolf Weber ist einer der Gründungsväter eines Vereins, der den Namen trägt Mit einer Stimme Bündelungsinitiative der Deutschen Immobilienwirtschaft e.v. Hier haben sich 23 Unternehmen und Organisationen aus verschiedenen Segmenten der immobilienwirtschaftlichen Wertschöpfungskette zusammengefunden, um die Interessen der mehreren Dutzend Verbände zu bündeln und damit zu einer stärkeren Artikulation der Vorstellungen der deutschen Immobilienwirtschaft zu gelangen. Die Bündelungsinitiative arbeitet eng mit einem anderen Verein zusammen, in dem Dolf Weber als Vorstandsmitglied eine wichtige Rolle spielt: die Initiative Corporate Governance der deutschen Immobilienwirtschaft. Dieser Initiative, die sich im Herbst 2002 konstituiert hat, gehören führende Unternehmen als Firmenmitglieder und viele prominente Vertreter der Branche als persönliche Mitglieder an. Die Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, Grundsätze einer transparenten und professionellen Unternehmensführung für die Immobilienwirtschaft zu erarbeiten und zu etablieren. So wurden Grundsätze ordnungsmäßiger und lauterer Geschäftsführung der Immobilienwirtschaft aufgestellt, die sogenannten 10 Gebote, ferner ein Corporate Governance Kodex für börsennotierte Immobilienaktiengesellschaften, die in der Zukunft aufgrund der erwarteten Einführung von German REITs sicherlich erheblich an Bedeutung gewinnen werden, sowie ein Leitfaden zum Wertemanagement in der 5

6 Immobilienwirtschaft entwickelt. Die Zwischenergebnisse der Initiative haben auch international große Beachtung gefunden. Bei der Arbeit in den genannten Initiativen ist nicht nur juristischer Sachverstand gefragt, sondern auch ein geschicktes Händchen beim Ausgleich unterschiedlicher Meinungen und Interessen. Über beides verfügt der Laureat in besonderem Maße, auch über das notwendige Gewicht, seine eigene Auffassung durchzusetzen. Natürlich wird von einem Doctor honoris causa auch erwartet, dass er sich literarisch betätigt hat und so möchte ich Ihnen in der gebotenen Kürze einige seiner Publikationen vorstellen. Die erste Veröffentlichung von Dolf Weber findet sich in der Reihe Manualia Nicolai. In einem Band sind die Referate eines internationalen medizinisch-juristischen Symposiums in Köln 1967 zum Thema Die Beurteilung von Gesundheitsschäden nach Gefangenschaft und Verfolgung abgedruckt. Obwohl der Titel seines Beitrags dies nicht vermuten lässt, spricht er darin ein grundsätzliches, auch heute noch sehr aktuelles Problem an, nämlich die Grenzziehung zwischen Sachverständigem und Richter. Anhand einiger Beispielsfälle beklagt er, dass Richter die Sachverständigen häufig dazu veranlassen, (ich zitiere) vom Urteilshelfer sich zum Urteilsfäller aufzuschwingen und häufig Erfolg damit haben. Immer wieder werde vom Sachverständigen verlangt, er solle Jurist sein und dem Richter sagen: Die Voraussetzungen dieses und jenes Paragraphen sind erfüllt. Jede Grenzüberschreitung des Sachverständigen führe jedoch zur Gefahr für die Gerechtigkeit im Prozess. Und er stellt klar: (Ich zitiere) Der Sachverständige ist im Prozess Gehilfe des Richters bei der Findung der Wahrheit. Er ist nicht derjenige, der Recht zu sprechen hat, sondern derjenige, auf dessen Urteil sich das Gericht beim Urteilsspruch stützt. Somit haben Sachverständiger und Richter ihre verschiedenen Funktionen im Rahmen des Prozesses; nur dann, wenn jeder seine Funktion richtig wahrnimmt, ist gewährleistet, dass Recht und nicht Unrecht gesprochen wird. (Ende des Zitats) Im Jahre 1975 erschien die erste Auflage des Buches Real Property in Germany, herausgegeben von Rüdiger Volhard, Dolf Weber und Wolfgang Usinger. Als Berater hatten die Autoren die Erfahrung gemacht, dass zwischen den Anglo-American legal systems und dem deutschen Rechtssystem fundamentale und häufig unerwartete Unterschiede bestanden, die ihre Klienten vom Markteintritt in Deutschland abzuhalten drohten. Das Buch behandelt daher umfassend die rechtlichen und steuerlichen Aspekte der Immobilien-Projektentwicklung und des Immobilieninvestments und wurde so zum Wegbereiter der Internationalisierung des Immobiliengeschäftes in Deutschland. Es ist inzwischen in der 6. Auflage, und wurde auch ins französische und japanische übersetzt. Im Jahre 1996 erschien eine ungewöhnliche Festschrift Liber amicorum für Rüdiger Volhard unter dem Titel Recht, Geist und Kunst, herausgegeben von Klaus Reichert, Manfred Schiedermair, Albrecht Stockburger und Dolf Weber. Hier findet sich ein bemerkenswerter Beitrag von Dolf Weber über Henry Ormond, - ein juristisches Gewissen Deutschlands. Henry Ormond, der bis zum Juli 1943 Hans Ludwig Oettinger hieß, war der Senior der ersten Anwaltsjahre von Dolf Weber und die Zusammenarbeit mit ihm hat sein Denken und Handeln stark geprägt. 6

7 Die Schilderung dieses jüdischen Juristenschicksals bis zu seiner Rückkehr nach Deutschland und seiner Tätigkeit als Klägervertreter bei der Aufarbeitung der Nazi- Vergangenheit stellt einen bewegenden Beitrag Dolf Webers zur deutschen Rechtsgeschichte dar. In der Festschrift für Gerold Bezzenberger aus dem Jahre 2000 zum 70. Geburtstag befassen sich Dolf Weber und sein Co-Autor Eicke Maass mit der Frage, ob die Justiz durch Ausweitung notarieller Tätigkeiten entlastet werden kann. Auslöser des Problems ist die zu beobachtende Zunahme des Geschäftsanfalls bei allen Gerichten. Schon längst kann die Notaritatstätigkeit nicht mehr allein als Beurkundungstätigkeit gerechtfertigt werden, sondern sie hat sich immer mehr zu einer Beratungs- und Betreuungsfunktion für den Rechtsuchenden entwickelt. Vor diesem Hintergrund schlägt Dolf Weber verschiedene neue Aufgabenfelder für den Notar vor, nimmt aber zugleich eine Grenzziehung vor: (Ich zitiere) Dabei kann jedoch nicht einseitig nur die Entlastung der Justiz durch Übertragung von Aufgaben auf Dritte im Vordergrund stehen, vielmehr muß auch berücksichtigt werden, ob der Dritte, also hier der Notar, dem die Aufgabe übertragen werden soll, zu der Bewältigung organisationsmäßig in der Lage ist und er vor haftungsmäßigen Nachteilen geschützt sowie vergütungsmäßig angemessen behandelt wird. (Ende des Zitats) Der bis dato letzte wissenschaftliche Beitrag von Dolf Weber ist in einer Festschrift zum 70. Geburtstag von Peter Schlosser zu finden, die unter dem Titel Grenzüberschreitungen im Jahre 2005 erschienen ist. Das literarische Werk von Dolf Weber umfasst einen Zeitraum von fast 40 Jahren, in denen er als Herausgeber und Autor das juristische Schrifttum bereichert hat. Ich komme nun zur abschließenden Würdigung. Durch das Lebenswerk von Dolf Weber zieht sich wie ein roter Faden seine Rolle als Initiator. Diese Rolle ist ihm auf den Leib geschrieben. Er ist einer, der Ideen hat, etwas bewegt, anstößt, voranbringt. Er hat ein sicheres Gespür für Zukunftsthemen, er ist Vordenker. Er ist aber auch ein Macher, indem er die Umsetzung seiner Ideen mit großem Nachdruck betreibt und dabei Erfolg hat. Bei seinen zahlreichen Aktivitäten hat er viel Verständnis und Unterstützung durch seine Frau und seine drei Kinder erfahren. Vielleicht auch deswegen, weil die ganze Familie arbeitsintensiven Tätigkeiten nachgeht: Seine Frau Marie-Lise, eine promovierte Historikerin, umsorgt ihn zuhause und hält ihn geistig in Schwung. Seine Tochter Dorothee, Dipl.-Phys. Dr. rer. nat. ist als Patentanwältin in der Anwaltssozietät Boehmert & Boehmert tätig. Seine Tochter Daniela ist Juristin und arbeitet als Partner bei CLIFFORD CHANCE. Sein Sohn Christoph, Dr. med., ist Arzt an einer Klinik in Bad Reichenhall. Seine fünf Enkelkinder haben wie es scheint - die besten Anlagen, auch einmal die beiden begehrten Buchstaben zu erlangen. 7

8 Obwohl er seinen Beruf und die Initiativen mit Leidenschaft betrieben hat und noch betreibt, hat sich Dolf Weber stets Zeit für andere Interessen genommen. Seine Hobbies sind Lesen, klassische Musik, Ausstellungen und Konzerte. Er ist auch Weinliebhaber und macht sehr gern Fernreisen, wie z.b. im letzten Jahr nach Neuseeland, Burma und Kambodscha. Ich habe das Glück, ihn seit fünfzehn Jahren zu kennen, und kann daher sage: bei aller Arbeit und allem Erfolg ist Dolf Weber Mensch geblieben und wie ich weiß, insbesondere Familienmensch. Sehr verehrter Herr Weber, im Namen des Fachbereichs und aller Anwesenden möchte ich Ihnen unsere Glückwünsche aussprechen und wünsche Ihnen für die Zukunft weiterhin Schaffenskraft, vor allem aber Gesundheit und privates Glück im Kreise Ihrer Familie. Ich möchte Sie nun zur Überreichung der Urkunde zu mir bitten. 8

Recht Steuer Wirtschaft

Recht Steuer Wirtschaft Recht Steuer Wirtschaft Drei Disziplinen ein Ziel Rechtsberatung, Steuerberatung und Wirtschaftsberatung Ihr Erfolg. Hervorgegangen aus einer regionalen Kanzlei und durch beständige Weiterentwicklung über

Mehr

Integer. Richard Oetker

Integer. Richard Oetker Integer»Den Grundsatz unseres Hauses Qualität ist das beste Rezept sehen wir in unserer über Jahrzehnte gepflegten Zusammenarbeit mit dem Büro Streitbörger bestätigt.«richard Oetker Erfahren»Streitbörger

Mehr

Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen.

Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen. PRESSEMITTEILUNG Irebs Studie Innovationsmanagement in der Immobilienwirtschaft. Auf ersten Erfolgen aufbauen. Eltville, 13. November 2015. Die International Real Estate Business School hat gemeinsam mit

Mehr

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH.

Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. Jetzt einsteigen: www.noerr.com/karriere FÜR DEN BAUCH. FÜR DEN BAUCH. Gut zu spüren, dass Noerr mit einer Kultur aus Offenheit, Respekt und Vertrauen individuelle Kompetenzen und unternehmerisches Handeln

Mehr

Marc-Oliver Bachmann, Schwerpunkt Vermietung Büroimmobilien Jochen Völckers MRICS, Schwerpunkt Vermietung / Verkauf von gewerblichen Immobilien

Marc-Oliver Bachmann, Schwerpunkt Vermietung Büroimmobilien Jochen Völckers MRICS, Schwerpunkt Vermietung / Verkauf von gewerblichen Immobilien Daten- und Fakten Unternehmen Völckers & Cie Immobilien GmbH Real Estate Advisors Jungfernstieg 41, 20354 Hamburg, www.voelckers.de Gründung 1996 in Hamburg Profil Völckers & Cie ist eines der größten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

SHILTON SHARPE QUARRY

SHILTON SHARPE QUARRY SHILTON SHARPE QUARRY LEGAL RECRUITMENT IN-HOUSE GERMANY SHILTON SHARPE QUARRY WIR SIND ANDERS ALS ANDERE PERSONALBERATUNGEN. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

Shilton Sharpe Quarry

Shilton Sharpe Quarry Shilton Sharpe Quarry Legal Recruitment in-house germany SHILTON SHARPE QUARRY Wir sind anders als andere Personalberatungen. SPEZIALISIERUNG Shilton Sharpe Quarry ist ein seit 2003 ausschließlich im Bereich

Mehr

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar

China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar China: Chancen für den Mittelstand Kostenfreies Infoseminar Düsseldorf, 27. Juni 2014 Märkte erobern Partner finden Investitionen in und aus China Neuer Termin wegen hoher Nachfrage Am 27. Juni ist kein

Mehr

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger

E-Interview mit Rechtsanwalt Wolfgang Riegger Name: Funktion/Bereich: Organisation: Wolfgang Riegger Rechtsanwalt, insbesondere für Medien-, Urheberund Wettbewerbsrecht Kanzlei Riegger Kurzeinführung in das Titel-Thema: Im Rahmen unserer Competence

Mehr

Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School

Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School Das neue Aus- und Weiterbildungsangebot der IRE BS International Real Estate Business School Prof. Dr. Karl-Werner Schulte HonRICS CRE Business & Talk by Aengevelt, Freitag, 15. Juni 2007 IRE BS International

Mehr

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010

Dr. Georg Renner. Tätigkeitsschwerpunkte. Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Dr. Georg Renner Rechtsanwalt seit 1995 Steuerberater seit 2001 Partner bei SCHIEDERMAIR Rechtsanwälte seit 2010 Tätigkeitsschwerpunkte Steuerliche Strukturierung und Begleitung von grenzüberschreitenden

Mehr

Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet!

Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet! Kanzlei des Jahres für Wirtschaftsstrafrecht 2011: PARK Wirtschaftsstrafrecht von JUVE ausgezeichnet! Name: Professor Dr. Tido Park Funktion/Bereich: Rechtsanwalt / Strafverteidiger Organisation: PARK

Mehr

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen.

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen. TGC Corporate Lawyers Corporate Lawyers TGC hat es sich zum übergeordneten Ziel gesetzt, ihre Mandanten mit praktischen juristischen Ratschlägen, die den Mandanten von TGC bei deren gewerblicher Tätigkeit

Mehr

PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015

PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015 PRESSEMITTEILUNG 1 / 2015 Kanzleieröffnung in Dresden: Grußwort von Landtagspräsident Dr. Rößler bei Feier der MOOG Partnerschaftsgesellschaft / Vernissage in neuen Kanzleiräumen zeigt Kunst des Beratens

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

BEWIRTSCHAFTUNG VERMARKTUNG BERATUNG GLOBAL SERVICES

BEWIRTSCHAFTUNG VERMARKTUNG BERATUNG GLOBAL SERVICES BEWIRTSCHAFTUNG VERMARKTUNG BERATUNG GLOBAL SERVICES WILLKOMMEN IN DER IMMOBILIENWELT ALS EIGENTÜMERGEFÜHRTES UNTERNEHMEN GEHEN WIR UNSEREN EIGENEN, INDIVIDUELLEN WEG. DARAUF SIND WIR STOLZ SEIT 1917.

Mehr

Festakt zur Gründung des Vereins Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburg, Überseeclub, Montag 22. Juni 2009, 19:30 Uhr

Festakt zur Gründung des Vereins Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburg, Überseeclub, Montag 22. Juni 2009, 19:30 Uhr Festakt zur Gründung des Vereins Rechtsstandort Hamburg e.v. Hamburg, Überseeclub, Montag 22. Juni 2009, 19:30 Uhr Ansprache von Notar Heiko Zier, Präsident der Hamburgischen Notarkammer Sehr verehrte

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Private Equity / Venture Capital

Private Equity / Venture Capital Private Equity / Venture Capital Rechtliche Beratung bei Strukturierung, Investments, Restrukturierung und Exit Fonds-Strukturierung Investments Exits (Trade Sales, Secondaries, IPOs) Due Diligence Finanzierung

Mehr

www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ

www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ www.kanzlei-popal.de +HU]OLFKZLOONRPPHQ International erfahrene Anwälte, ein engagiertes Team und jahrelange juristische Erfahrung in verschiedenen Rechtsbereichen - fürchten Sie sich nicht vor der Justiz,

Mehr

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif!

Immobilienwirtschaft im Wandel? 20 Jahre gif! Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Mosbacher Straße 9 65187 Wiesbaden Telefon 0611 236810-70 Telefax 0611 236810-75 info@gif-ev.de www.gif-ev.de Bildnachweise: Roman Sigaev Fotolia

Mehr

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009

Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Erbrechtstage Speyer 2009 12.+13. November 2009 Zusammenfassung Inhalt Viele Testamente ungültig - Erbrechtstage Speyer gut besucht!...2 Programm...3 Referenten...4 Veranstalter und Partner...5 Erbrechtstage

Mehr

7. Mainzer Immobilienmesse am Samstag, 31.10.2009, 10 bis 17 Uhr im Hyatt Regency Hotel, Mainz

7. Mainzer Immobilienmesse am Samstag, 31.10.2009, 10 bis 17 Uhr im Hyatt Regency Hotel, Mainz IVD-Immobilientag Rheinland-Pfalz am Freitag, 30.10.2009, 10 bis 18 Uhr im Hyatt Regency Hotel, Mainz 7. Mainzer Immobilienmesse am Samstag, 31.10.2009, 10 bis 17 Uhr im Hyatt Regency Hotel, Mainz Grußwort

Mehr

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN

RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 7. Wetzlarer Erbrechtstage RICHTIG VORSORGEN UND VERERBEN 24. November 2008 19.30 Uhr Kasino der Sparkasse Wetzlar Seibertstraße 10 in Wetzlar Rechtsanwälte und Notare In Kooperation mit: Deutsches Forum

Mehr

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015

KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte Sonder-Newsletter Januar 2015 KNH Rechtsanwälte KNH Rechtsanwälte ab 01.01.2015 auch in München IN EIGENER SACHE Zum 01.01.2015 eröffnen wir unser viertes Büro: Nach Berlin, Frankfurt

Mehr

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary

Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten. August 2008 Markus Demary Immobilienwirtschaftliche Studiengänge und Beschäftigungsmöglichkeiten August 2008 Markus Demary 1 Immobilienwirtschaft braucht bessere Ausbildung Pressemitteilung der Universität Regensburg fordert dies

Mehr

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management

JP Immobilien. Investment Immobilien Investment Produkte Development Sanierung Vermarktung Property Management JP Immobilien Die JP Immobilien Gruppe ist ein aktiver und erfolgreicher Marktteilnehmer der österreichischen Immobilienwirtschaft mit Fokus auf Wien. Das Portfolio der JP Immobilien Gruppe beinhaltet

Mehr

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M.

RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. RECHTSANWALT PROF. DR. JUR. MARTIN SCHIMKE, LL.M. Lebenslauf Persönliche Daten geboren am: 20. Januar 1959 in: Hagen Adresse: Alt Schürkesfeld 31 40670 Meerbusch Telefon (tagsüber): 0211 20056-244 Mobil:

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und erhältlich im Buchhandel - ISBN: 978-3-89809-074-2.

Mehr

Laudatio auf Prof. Dr. jur. Werner Ebke, LLM.

Laudatio auf Prof. Dr. jur. Werner Ebke, LLM. Laudatio auf Prof. Dr. jur. Werner Ebke, LLM. aus Anlass der Verleihung der Würde des Doctor rerum politicarum honoris causa durch die European Business School, International University Schloß Reichartshausen

Mehr

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT

Miet- und Immobilienrecht. HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Miet- und Immobilienrecht HOFFSTADT GRAF SCHÖNBORN SKUSA FRHR.v.FEURY RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER PARTNERSCHAFTSGESELLSCHAFT Kompetenz Integrität Transparenz Kontinuität Effizienz Willkommen Unsere Tätigkeit

Mehr

WOMEN S L AW FO R U M IHREN KARRIEREWEG

WOMEN S L AW FO R U M IHREN KARRIEREWEG WOMEN S L AW FO R U M W I E ERFO LG R E I C H E J U R I S T I N N E N IHREN KARRIEREWEG G E S T A L T E N EINE KOOPERATION VON BAKER & MCKENZIE UND DER RECHTSWISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT

Mehr

Verleihung des Max-Friedlaender-Preises 2012 an Herrn Rechtsanwalt Heinrich Hannover im Max-Joseph-Saal der Residenz München am 9.

Verleihung des Max-Friedlaender-Preises 2012 an Herrn Rechtsanwalt Heinrich Hannover im Max-Joseph-Saal der Residenz München am 9. Bayerisches Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Verleihung des Max-Friedlaender-Preises 2012 an Herrn Rechtsanwalt Heinrich Hannover im Max-Joseph-Saal der Residenz München am 9. November

Mehr

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Ein Serviceversprechen für Mandanten Es gibt nie nur eine Lösung. Aber immer eine, die am besten passt. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmen vertrauen rechtlich

Mehr

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.)

Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Ingo Selting, LL.M. (Washington D.C.) Rechtsanwalt, Fachanwalt für Marken-, Wettbewerbsund Urheberrecht. Jahrgang 1967, Gründungspartner Ingo Selting ist Gründungspartner der Wirtschaftskanzlei Selting+Baldermann.

Mehr

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v..

Herr Rechtsanwalt Rüdiger Ludwig ist weiter Mitglied des Deutschen AnwaltVereins und des Deutschen Juristentages e.v.. Rechtsanwälte Rüdiger Ludwig Herr Ludwig war nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung Geschäftsführer eines bundesweit tätigen Inkassounternehmens in Hamm. 1989 gründete er die Kanzlei Ludwig und

Mehr

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft

Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Qualitätsstandards für die Finanzwirtschaft Wir zertifizieren Immobiliengutachter auf höchstem Niveau www.hypzert.de Höchste Ausbildungsqualität lebendige Netzwerke Die HypZert GmbH ist eine unabhängige,

Mehr

Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08

Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08 Pressemitteilung 4/2014, 2014-07-08 LG Wiesbaden: vorsätzlich sittenwidrige Schädigung durch die Schutzvereinigung für Teilzeitwohnrechte e.v. und deren Vorstand Dr. G. Nicht selten begegnen Kapitalanleger

Mehr

Weitere Auszeichnung der Akademie

Weitere Auszeichnung der Akademie Weitere Auszeichnung der Akademie In: Jahrbuch / Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (vormals Preußische Akademie der Wissenschaften). Berlin : de Gruyter Akademie Forschung ; 2013 (2014),

Mehr

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen

Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Ökonomie vs. Ökologie Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft? mit 102 Abbildungen Prof. Dr. Nico B. Rottke (Hrsg.) Aareal Stiftungslehrstuhl Immobilieninvestition und -finanzierung, EBS Real Estate

Mehr

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10

DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 DR. JUR. KLAUS-R. WAGNER Lessingstraße 10 Rechtsanwalt u. Notar Fachanwalt für Steuerrecht 65189 Wiesbaden Telefon (06 11) 3 92 04/5 Telefax (06 11) 30 72 51 Handy (01 71) 3 55 66 44 http://www.raun-wagner.de

Mehr

CQS. Integrales Projektmanagement TECHNISCHES PROJEKTMANAGEMENT CONTROLLING RISIKOMANAGEMENT JURISTISCHES PROJEKTMANAGEMENT* PROZESSMANAGEMENT

CQS. Integrales Projektmanagement TECHNISCHES PROJEKTMANAGEMENT CONTROLLING RISIKOMANAGEMENT JURISTISCHES PROJEKTMANAGEMENT* PROZESSMANAGEMENT CQS Integrales Projektmanagement TECHNISCHES PROJEKTMANAGEMENT JURISTISCHES PROJEKTMANAGEMENT* CONTROLLING PROZESSMANAGEMENT RISIKOMANAGEMENT MULTIPROJEKTMANAGEMENT CQS Integrales Projektmanagement in

Mehr

Handbuch Immobilien-Investition

Handbuch Immobilien-Investition Handbuch Immobilien-Investition mit 201 Abbildungen 2., vollständig überarbeitete Auflage Prof. Dr. Karl-Werner Schulte (Hrsg.) Inhaber des Stiftungslehrstuhls Immobilienökonomie der EUROPEAN BUSINESS

Mehr

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN

Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Seite 1 von 8 Freie und Hansestadt Hamburg Behörde für Wissenschaft und Forschung DIE SENATORIN Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.v. 25.9.2014,

Mehr

Spezialisten im Steuerrecht

Spezialisten im Steuerrecht Spezialisten im Steuerrecht RECHTSANWÄLTE STEUERBERATER BONN BERLIN Unsere Stärken Unser Konzept Spezialisierung Unsere Größe lässt eine sehr weitreichende Spezialisierung der einzelnen Rechtsanwälte zu.

Mehr

Generation Y und die Gewerkschaften

Generation Y und die Gewerkschaften Wir laden ein zum 2. Frankfurter Arbeitsrechtsdialog Generation Y und die Gewerkschaften Mehr Freiheit durch weniger Arbeitsvertrag oder umgekehrt? Wolfgang Apitzsch Thomas Drosdeck Manfred Weiss Einladung

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort!

Es gilt das gesprochene Wort! Rede von Herrn Oberbürgermeister Jürgen Roters anlässlich der Eröffnung des GATEWAY-Gründungsservices der Universität zu Köln am 22. Januar 2015, 17 Uhr, Ägidiusstr. 14 Es gilt das gesprochene Wort! Sehr

Mehr

Immotranslations bietet eine Fachübersetzungs- und Korrekturlesendienstleistung an, die es den Experten ermöglicht, effektiv in der deutschen und

Immotranslations bietet eine Fachübersetzungs- und Korrekturlesendienstleistung an, die es den Experten ermöglicht, effektiv in der deutschen und Immotranslations bietet eine Fachübersetzungs- und Korrekturlesendienstleistung an, die es den Experten ermöglicht, effektiv in der deutschen und englischen Sprache zu kommunizieren. Unsere Dienstleistungen

Mehr

WOMEN S L AW FO R U M J U R I S T I N N E N G E S T A L T E N W I E E R FO LG R E I C H E. Vor Drucken Ende

WOMEN S L AW FO R U M J U R I S T I N N E N G E S T A L T E N W I E E R FO LG R E I C H E. Vor Drucken Ende WOMEN S L AW FO R U M W I E E R FO LG R E I C H E J U R I S T I N N E N IHREN KARRIEREWEG G E S T A L T E N EINE KOOPERATION VON BAKER & MCKENZIE UND DER RECHTSWISSENSCHAFTLICHEN FAKULTÄT DER UNIVERSITÄT

Mehr

Die Ausstellung begleitende Publikationen

Die Ausstellung begleitende Publikationen Die Ausstellung begleitende Publikationen Titel: "Das Schicksal jüdischer Rechtsanwälte in Deutschland nach 1933 Herausgeber: Bundesrechtsanwaltskammer Erschienen im be.bra Verlag zum Preis von 29,90 und

Mehr

ZUKUNFT GESTALTEN. DZ BANK Stiftung Engagement für Wissenschaft, Bildung und Kultur

ZUKUNFT GESTALTEN. DZ BANK Stiftung Engagement für Wissenschaft, Bildung und Kultur ZUKUNFT GESTALTEN DZ BANK Stiftung Engagement für Wissenschaft, Bildung und Kultur STÄRKE AUS DER TRADITION HERAUS Die DZ BANK Stiftung entstand aus der sukzessiven Zusammenlegung von vier Stiftungen,

Mehr

Newsletter Arbeitsrecht

Newsletter Arbeitsrecht März 2012 Urlaubsansprüche langzeiterkrankter Arbeitnehmer können begrenzt werden Bisherige Rechtslage (ständige Rechtsprechung des BAG) Nach 7 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) ist das Urlaubsjahr das Kalenderjahr.

Mehr

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++

Litigation. +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Kanzlei des Jahres für Pharma- und Medizinprodukterecht +++ Nominierung für JUVE Awards 2006 Kanzlei des Jahres und Kanzlei des Jahres für Nachwuchsförderung +++ Litigation Überblick Seit Jahrzehnten

Mehr

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008

Pressemitteilung. Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Datum: 30. Juli 2008 Pressemitteilung Kennzeichen: COE/aktuelle_meldung Datum: 30. Juli 2008 Studierende nehmen die Finanzplätze Frankfurt, London und New York unter die Lupe. Im Rahmen des internationalen Sonderprojekts Finanzplätze

Mehr

Vertrauen Flexibilität Zuverlässigkeit

Vertrauen Flexibilität Zuverlässigkeit Vertrauen Flexibilität Zuverlässigkeit Im geschäftlichen wie im privaten Leben gilt es immer wieder Entscheidungen zu treffen, die einer kompetenten rechtlichen Unterstützung und Betreuung bedürfen. Vertrauen

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren,

Grußworte. Das Team. Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrte Damen und Herren, Grußworte Das Team auch in diesem Jahr möchte ich Sie recht herzlich zur Firmenkontaktmesse Treffpunkt an die TU Kaiserslautern einladen. Sie haben die Möglichkeit, dort

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren INHALT INHALT Abschnitt A: Zusammenfassung der Studienergebnisse 7 Der mobile Kunde: Ausgewählte Ergebnisse des

Mehr

Restrukturierungen sind oftmals notwendig.! Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung.!

Restrukturierungen sind oftmals notwendig.! Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung.! Restrukturierungen sind oftmals notwendig. Notwendig ist aber auch eine gute Umsetzung. Einladung zum Workshop Restrukturierungen Am 15. Juli 2014, 09:00 12:00 Uhr In den Kanzleiräumen von Beiten Burkhardt

Mehr

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik

Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik Berner Fachhochschule Technik und Informatik Bildung und Forschung an der Schnittstelle von Medizin, Technik und Informatik ti.bfh.ch/med ti.bfh.ch/med das Portal zu den Studiengängen und Forschungsprojekten

Mehr

Grenzen zulässiger Rechtsberatung. Rechtsanwalt Dr. Nicolai von Holst 23. September 2015

Grenzen zulässiger Rechtsberatung. Rechtsanwalt Dr. Nicolai von Holst 23. September 2015 Grenzen zulässiger Rechtsberatung Rechtsanwalt Dr. Nicolai von Holst 23. September 2015 Grenzen zulässiger Rechtsberatung Aktuelle Rechtsprechung BGH, Urteil vom 05.10.2006 I ZR 7/04 Rechtsberatung im

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

Laudatio. anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. an Herrn Georg Moosreiner

Laudatio. anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. an Herrn Georg Moosreiner Die Bayerische Staatsministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Beate Merk Es gilt das gesprochene Wort Laudatio anlässlich der Aushändigung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der

Mehr

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu

Rechtsanwälte. Besonderen Wert legen wir auf ein. Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- persönliches Vertrauensverhältnis zu Wir sind eine auf ausgewählte Rechts- Besonderen Wert legen wir auf ein gebiete spezialisierte s- persönliches Vertrauensverhältnis zu sozietät. Wir bieten Ihnen eine umfas- unseren Mandanten. Ständige

Mehr

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh

Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Wilmesmeyer & Cie. Rechtsanwaltsgesellschaft mbh Nicht alles. Aber besonders gut. Es gibt Rechtsanwälte, die können alles. Sagen sie zumindest. Und es gibt Rechtsanwälte,

Mehr

Begrüßungsrede von Klaus-Peter Müller, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Berlin 13.

Begrüßungsrede von Klaus-Peter Müller, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Berlin 13. Nationale Regeln in globalen Märkten DCGK Konferenz in Berlin Begrüßungsrede von Klaus-Peter Müller, Vorsitzender der Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex Berlin 13. Juni 2013 Begrüßung

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre,

Bericht des Aufsichtsrats. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, der Aufsichtsrat hat im abgelaufenen Geschäftsjahr die ihm gemäß Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen

Mehr

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied.

Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Arbeitsrecht. GSK. Der Unterschied. Unsere Leistungen. Beratung im individuellen Arbeitsrecht, insbesondere: > Gestaltung von Arbeits-, Vorstandsund Geschäftsführerverträgen > Abmahnung und Kündigung >

Mehr

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld

innovativ global gemeinsam. gemeinsam. innovativ. global. global. GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld GILDEMEISTER Aktiengesellschaft Bielefeld isin-code: de0005878003 wertpapierkennnummer (wkn): 587800 Lebensläufe der Kandidaten für die Wahl in den Aufsichtsrat wissen werte gemeinsam. stärke gemeinsam.

Mehr

Nutzen von Executive-Coaching. Köln London

Nutzen von Executive-Coaching. Köln London Nutzen von Executive-Coaching Köln London 2 The Coaching Centre Clients First Ihr Erfolg ist unser Erfolg Unser Handeln ist davon geprägt, unsere Kompetenz, unser Wissen und unsere Erfahrung ganz in den

Mehr

MIT WISSENSCHAFT UND PRAXIS DIE KRISE MEISTERN

MIT WISSENSCHAFT UND PRAXIS DIE KRISE MEISTERN Förderverein des Zentrums für Insolvenz und Sanierung an der Universität Mannheim e.v. (ZIS) MIT WISSENSCHAFT UND PRAXIS DIE KRISE MEISTERN Der Förderverein des ZIS stellt sich vor. Vorwort VORWORT Rund

Mehr

EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014

EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014 EXPO REAL CareerDay 8. Oktober 2014 Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. Society of Property Researchers, Germany Berufsbilder in der Immobilienwirtschaft Young Professionals machen

Mehr

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt!

Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! DIE KANZLEI, IHRE LOCATION UND DIE KOORDINATEN Das Übliche ist nicht genug. Es ist der Extraschritt, der zählt! Grunewald Deutschland DIE KANZLEI Unser Credo Unsere Mandantenstruktur Das Übliche ist nicht

Mehr

Keine Scheidung ist einfach.

Keine Scheidung ist einfach. FLICK Scheidungen 02 Keine Scheidung ist einfach. Daher ist es wichtig, einen Fachmann als Ansprechpartner zu haben, der Sie in allen Belangen unterstützt. Kompetenz, persönliche Betreuung und gewissenhafte

Mehr

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - AKTUELL Beitragsordnung Ordentliche Mitgliedschaft: Persönliche Mitgliedschaft 80,- EUR Firmen-Mitgliedschaft 240,- EUR Der Betrag wird juristischen Personen als Mindestbeitrag empfohlen. Berufsanfänger

Mehr

Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht

Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht Gesellschaftsrecht Arbeitsrecht Mergers&Acquisitions Energierecht Baurecht Markenrecht Vergaberecht Handels und Vertriebsrecht Markenrecht Privatisierungen Prozessrecht Die deutsche Kanzlei in Griechenland

Mehr

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen

Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Aktuelle Trends und Neuerungen bei KG-Modellen Eric Romba Hauptgeschäftsführer VGF Verband Geschlossene Fonds e.v. Symposium Herausforderungen und Innovationen bei Investments in unternehmerische Beteiligungen

Mehr

3 Gemeinnützigkeit. 4 Mitgliedschaft

3 Gemeinnützigkeit. 4 Mitgliedschaft Satzung 1 Name und Sitz 1. Der Name des Vereins lautet Christian-Peter-Beuth-Gesellschaft der Freunde und Förderer der Beuth Hochschule für Technik Berlin e.v." 2. Sitz des Vereins ist Berlin. 2 Zweck

Mehr

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt!

Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! Frankfurt School of Finance & Management Starten Sie durch mit einer Karriere in der Finanzwelt! F r a n k f u r t S c h o o l. d e 2 F r a n k f u r t S c h o o l. d e 3 Die Frankfurt School of Finance

Mehr

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO

ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO ARQIS Academy DÜSSELDORF MÜNCHEN TOKIO Überblick Die Kanzlei ARQIS Academy Ihr Weg zum Ziel Drei Bausteine zum Erfolg Anschriften 2 ARQIS Rechtsanwälte Unsere Kanzlei Januar 2006: Gründung der Kanzlei

Mehr

GSK. Der Unterschied.

GSK. Der Unterschied. GSK. Der Unterschied. Der Unterschied ist Handeln. Schauen ist gut. Hinschauen ist besser. Kennen Sie den Unterschied? Den Unterschied zwischen einem Berg und einem Viertausender? Zwischen einem Buch und

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren Schupp & Partner ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren

Seit mehr als 10 Jahren für Sie erfolgreich in Merzenich und Düren SCHUPP & PARTNER ist eine bundesweit tätige Anwaltskanzlei mit starkem räumlichem Schwerpunkt im Großraum Köln-Bonn, Düren und Aachen. Wir beraten und vertreten unsere Mandanten auf allen wichtigen Rechtsgebieten.

Mehr

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät

Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz an der Juristischen Fakultät Ordnung zur Feststellung der besonderen Eignung für den Weiterbildenden Masterstudiengang Gewerblicher Rechtsschutz" an der Juristischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 24.06.2008

Mehr

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel

Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Department of Finance, Accounting & Real Estate (FARE) 23. Januar 2008 Oestrich-Winkel Das A und O führender Business Schools Welche Attribute muss ein Finance Department auszeichnen, um international

Mehr

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups.

ANWALTSPROFIL. Alexander Herbert berät neben mittelständischen Unternehmen auch Gründer und Start-Ups. Alexander Herbert ist Rechtsanwalt und Partner am Standort der Buse Heberer Fromm Rechtsanwälte Steuerberater AG Zürich den er geschäftsführend seit 2006 leitet sowie am Standort von Buse Heberer Fromm

Mehr

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte

Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Wirtschaftsprüfer Steuerberater Rechtsanwälte Willkommen bei Sonntag Partner. Wir laden Sie auf den folgenden Seiten herzlich zu einem kleinen Rundgang durch unsere Kanzlei ein. Was Sie bei uns erwartet?

Mehr

Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen von praktischer Bedeutung.

Auszeichnung wissenschaftlicher Leistungen von praktischer Bedeutung. PRESSEMELDUNG 270613 Förderpreis für Strafrecht aus der Taufe gehoben Eimer Heuschmid Mehle Preis für die beste strafrechtliche Promotion wird ab 2014 an der Universität Bonn vergeben Eine der größten

Mehr

FLEX Fonds schlägt Reformkurs ein und baut Unternehmensspitze um.

FLEX Fonds schlägt Reformkurs ein und baut Unternehmensspitze um. PRESSEMITTEILUNG Presseabteilung Telefon: (07181) 4837-0 Telefax: (07181) 4837-138 E-Mail: info@flex-fonds.de FLEX Fonds schlägt Reformkurs ein und baut Unternehmensspitze um. Schorndorf, 6. Oktober 2015

Mehr

Internationale Familie/ Internationales Vermögen

Internationale Familie/ Internationales Vermögen Internationale Familie/ Internationales Vermögen Richtig erben und vererben unter der neuen EU-Erbrechtsverordnung am Dienstag, den 16. Juni 2015 um 17:30 Uhr Veranstaltungsort: Luther Rechtsanwaltsgesellschaft

Mehr

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste,

Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt, sehr geehrter Herr Dr. Degener-Hencke, meine Damen und Herren, verehrte Ehrengäste, Grußwort von Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch zur Festveranstaltung anlässlich der Gründung der Stiftung Kinderherzzentrum Bonn am Dienstag, 21. Januar 2014, im Alten Rathaus Sehr geehrter Herr Dr. Hammerschmidt,

Mehr

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in

V i t a. Jahrgang 1942; aufgewachsen auf dem Familiengut in Westfalen. 1961-1967 Jurastudium in München und Freiburg mit Studienaufenthalten in Dr. jur. Hans-Gerd von Dücker 69115 Heidelberg, den 17.1.05 Kurfürstenanlage 5 Präsident des Landgerichts Heidelberg Tel. 06221/591220 Fax 06221/592239 e-mail: vonduecker@lg heidelberg.justiz.bwl.de V

Mehr

Giese, Holler, Payne. Insolvenzverfahren und Kreditsicherheiten in der Tschechischen Republik

Giese, Holler, Payne. Insolvenzverfahren und Kreditsicherheiten in der Tschechischen Republik Giese, Holler, Payne Insolvenzverfahren und Kreditsicherheiten in der Tschechischen Republik Giese, Holler, Payne INSOLVENZVERFAHREN UND KREDITSICHERHEITEN IN DER TSCHECHISCHEN REPUBLIK Palác Myslbek Ovocný

Mehr

Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg

Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg Marc-Oliver Bachmann Geschäftsführer geboren 1968 in Hamburg Wohnungswirtschaft, Vermittler gewerblich genutzter Immobilien/Vermietung von Gewerbeflächen bei Völckers King & Co GmbH (Hamburg), 1996 Gründung

Mehr

Fotografie und Recht Die wichtigsten Rechtsfälle für die Fotopraxis Fotografie und Recht Fotografie und Recht

Fotografie und Recht Die wichtigsten Rechtsfälle für die Fotopraxis Fotografie und Recht Fotografie und Recht Einleitung 11 EINLEITUNG Das Buch Fotografie und Recht richtet sich an alle Fotografen, die sich schon einmal gefragt haben, ob sie bestimmte Fotos überhaupt hätten machen dürfen, weil sie beispielsweise

Mehr

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Ein Serviceversprechen für Mandanten Es gibt nie nur eine Lösung. Aber immer eine, die am besten passt. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmen vertrauen rechtlich

Mehr

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Existenzgründung Start-Up

Schlecht und Partner Schlecht und Collegen. Existenzgründung Start-Up Schlecht und Partner Schlecht und Collegen Existenzgründung Start-Up Wir über uns Schlecht und Partner sind erfahrene Wirtschafts-prüfer und Steuerberater. Unsere Partnerschaft stützt sich auf eine langjährige

Mehr