Landesschulrat für Tirol

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landesschulrat für Tirol"

Transkript

1 Landesschulrat für Tirol 6020 Innsbruck, Innrain 1, Tel. 0512/ Ausschreibungsfrist: 29. September 2015 PLANSTELLENBEREICH: 3070 Allgemein bildende höhere Schulen Akademisches Gymnasium, 6020 Innsbruck, Angerzellgasse 14 Mathematik (14, ab ), Mathematik (16, ab ), Bewegung und Sport/Knaben (11, ab ), Native Teacher Englisch (2), Muttersprachlicher Unterricht Russisch (2, ab ) Bundesrealgymnasium Innsbruck, 6020 Innsbruck, Bachlechnerstraße 35 Physik (4), Englisch (7, ab ) Bundesrealgymnasium Imst, 6460 Imst, Meraner Straße 13 Textiles Werken (4) Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium Reutte, 6600 Reutte, Gymnasiumstraße 10 Technische Chemie (3) Bundesgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium, 6380 St. Johann/T., Neubauweg 7 Geografie (9, ab ) Bundesrealgymnasium und Bundes-Oberstufenrealgymnasium, 6130 Schwaz, Johannes-Messner-Weg 14 Mathematik (12, ab ), Bewegung und Sport/Mädchen (22, ab ), Englisch/Spanisch (20, ab ) Bundesrealgymnasium Wörgl, 6300 Wörgl, Innsbrucker Straße 34 Deutsch (7), Chemie (9) KONFESSIONELLE PRIVATSCHULEN Kath. Oberstufenstufenrealgymnasium, 6020 Innsbruck, Rennweg 40 Instrumentalunterricht Klavier (10), Bewegung und Sport/Mädchen (10, ab ), Philosophie (6, ab )

2 Meinhardinum Gymnasium u. Aufbaurealgymnasium, 6422 Stams, Stiftshof Bildnerische Erziehung (5) NICHT KONFESSIONELLE PRIVATSCHULEN: Internatsschule für Schisportler, Oberstufenrealgymnasium, Handelsschule, 6422 Stams, H.-Kluibenschedl-Straße 2 Mathematik (9, ab ), Hochleistungstraining Biathlon und Praktische Schiausbildung (23), Hochleistungstraining Langlauf und Praktische Schiausbildung (23, ab )

3 PLANSTELLENBEREICH: 3080 Technische und gewerbliche Lehranstalten Höhere technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt, Trenkwalderstraße 2, 6020 Innsbruck Medientechnologie -Grafik (Multimedia, webdesign, 3D-Animation, Character-design) (10) Höhere technische Bundeslehranstalt, Waldrasterstraße 21, 6166 Fulpmes KOMP/Kunststofftechnik (2) Höhere technische Bundeslehranstalt, Brennbichl 25, 6460 Imst Programmieren und Software-Engineering (5), Datenbanken und Informationssysteme (3), Netzwerksysteme und verteilte Systeme (3), Chemie (15 / ab Jänner 2016) NICHT KONFESSIONELLE PRIVATSCHULEN: Private Höhere technische Lehranstalt des Landes Tirol, Kaiser-Max-Straße 11, 6060 Hall Optometrie (3) Private Höhere technische Lehranstalt, Mariatal, 6233 Kramsach Ethik (10) Höhere technische Lehranstalt, Linker Iselweg 22, 9900 Lienz Angewandte Informatik und fachspezifische Informationstechnik (10)

4 PLANSTELLENBEREICH: 3081 Lehranstalten für Tourismus, Sozial- und wirtschaftliche Berufe Höhere Bundeslehranstalt für Tourismus, Neubauweg 9, 6380 St. Johann i. T. Angewandte Gastronomie (4), Serviceorganisation, Servieren und Getränke (2), Betriebspraktikum und Angewandtes Projektmanagement (4), Betriebspraktikum (2); Bundeslehranstalt für Tourismus (Tourismuskolleg), Klostergasse 5, 6020 Innsbruck Tourismusgeografie und Reisebüro (9); Höhere Bundeslehranstalt und Bundesfachschule (Fachrichtung Tourismus), Schwimmbadweg 4, 6280 Zell am Ziller Ethik (2); Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe und höhere gewerbliche Bundeslehranstalt (Fachrichtung Mode und Bekleidungstechnik), Weinhartstraße 4, 6020 Innsbruck Küchen- und Restaurantmanagement (8); Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe, August-Scherl-Straße 1, 6330 Kufstein Musikerziehung (4); KONFESSIONELLE PRIVATSCHULE: Fachschule für wirtschaftliche Berufe der Dominikanerinnen, Schlossgasse 2, 9900 Lienz Naturwissenschaften (6), Biologie und Ökologie (2), Bildnerische Erziehung (2); NICHTKONFESSIONELLE PRIVATSCHULEN: Höhere Lehranstalt für Tourismus und Hotelfachschule Villa Blanka, Weiherburggasse 31, 6020 Innsbruck Betriebspraktikum (4); SOB Tirol - Schule für Sozialbetreuungsberufe, Maximilianstraße 41-43, 6020 Innsbruck Ausbildungsschwerpunkt Altenarbeit (2), Alten-, Palliativ- und Hauskrankenpflege (1), Ausbildungsschwerpunkt Behindertenbegleitung (6), Ausbildungsschwerpunkt Behindertenarbeit (1,5), Ausbildungsschwerpunkt Familienarbeit (3), Kommunikation (3), Management und Organisation (3), Humanwissenschaftliche Grundbildung (12,5), Berufskunde und Ethik (1,5), Praktikumsbetreuung (5);

5 PLANSTELLENBEREICH: 3082 Mittlere und höhere kaufmännische Lehranstalten Bundeshandelsakademie und handelsschule Innsbruck, Karl-Schönherr-Straße 2, 6020 Innsbruck Bewegung und Sport Mädchen (10 / ab 8. Jänner 2016) Bundeshandelsakademie und handelsschule Landeck, Kreuzgasse 9a, 6500 Landeck Deutsch (5) und Englisch (5), Deutsch (18 / ab 21. Jänner 2016) Bundeshandelsakademie und handelsschule Imst, Landesrat-Gebhart-Straße 2, 6460 Imst Geographie (6) mit Bereitschaft in der Abendschule zu unterrichten

6 PLANSTELLENBEREICH: 3091 Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und Sozialpädagogik Bundesbildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, Haspingerstraße 5, 6020 Innsbruck Instrumentalmusik Gitarre (11); KONFESSIONELLE PRIVATSCHULE: Katholische Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik, Klostergasse 8, 6511 Zams KindergartenpädagogIn mit Hortausbildung (23);

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen und an land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Tirol Schuljahr 2014/2015 Seitenübersicht:

Mehr

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an den mittleren und höheren Schulen, landwirtschaftlichen Fach- und Berufsschulen und Fachschulen für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Mehr

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an den mittleren und höheren Schulen, landwirtschaftlichen Fach- und Berufsschulen und Fachschulen für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Mehr

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4

Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Höhere Technische Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt 6900 Bregenz, Reichsstrasse 4 Politische Bildung und Recht (3/D), Fachtheorie Maschinenbau Automatisierungstechnik: Dipl.-Ing. (17/D), Fachpraxis Maschinenbau

Mehr

A U S S C H R E I B U N G. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/24-III/4/2016 zu entnehmen.

A U S S C H R E I B U N G. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/24-III/4/2016 zu entnehmen. BMBF-618/036-III/5/2016 Bundesministerium für Bildung und Frauen A U S S C H R E I B U N G Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/24-III/4/2016 zu entnehmen. An Lehranstalten für Tourismus,

Mehr

Stand: Oktober 2015 (05634) 20156. FS Bildhauerei, FS Maler/Vergolder/Schilder hersteller (05225) 62249-22 (05412) 66346-45

Stand: Oktober 2015 (05634) 20156. FS Bildhauerei, FS Maler/Vergolder/Schilder hersteller (05225) 62249-22 (05412) 66346-45 Heim- und Internatssituation für SchülerInnen an weiterführenden Schulen in Tirol Auswahlkriterium: nach der 8. Schulstufe - ohne Berufsschulheime Stand: Oktober 2015 Schuljahr 2015/16 Zusammenstellung:

Mehr

ZA/BMHS b. BMBF. S~ f%- ¼is$~a~q~ ~?4~ ~ BM Bundesministerium für Bildung und Frauen

ZA/BMHS b. BMBF. S~ f%- ¼is$~a~q~ ~?4~ ~ BM Bundesministerium für Bildung und Frauen BF BM Bundesministerium für Bildung und Frauen ZA/BMHS b. BMBF An alle LSR/SSR für Wien S~ f%- ¼is$~a~q~ ~?4~ ~ Ausschreibung von Lehrer-, Lehrerinnen-, Erzieher und Erzieherinnenstellen an Lehranstalten

Mehr

A U S S C H R E I B U N G

A U S S C H R E I B U N G BMBF-618/056-III/5/2014 Bundesministerium für Bildung und Frauen A U S S C H R E I B U N G Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/33-III/8/2014 zu entnehmen. An Sozialakademien Lehranstalten

Mehr

Eine Initiative von deiner

Eine Initiative von deiner Tag der offenen Tür Termine im Überblick Technische und gewerbliche Lehranstalten 1 Landwirtschaftliche Lehranstalten 2 Schulen für Tourismus 2 Kaufmännische Schulen 3 Schulen für wirtschaftliche Berufe,

Mehr

3-jährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW)

3-jährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe 4020 Linz Landwiedstraße 80 0732 38 26 98 -Fax: 0732 38 26 98-23 office@hblw-landwied.at 3-jährige Fachschule für wirtschaftliche Berufe (FW) Allgemeine

Mehr

Tage der offenen Tür

Tage der offenen Tür Tage der offenen Tür Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen im Bereich des Landesschulrates für Tirol Schuljahr 2009/2010 Seitenübersicht: Allgemein bildende höhere Schulen...

Mehr

Tage der offenen Tür

Tage der offenen Tür Tage der offenen Tür Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen im Bereich des Landesschulrates für Tirol Schuljahr 2012/2013 Seitenübersicht: Allgemein bildende höhere Schulen...

Mehr

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at Lehramtsstudien Ö S T E R R E I C H Das neue Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe aus. Es umfasst ein 4-jähriges und ein daran

Mehr

15. Abschnitt Abschlussprüfung an der Fachschule für wirtschaftliche Berufe

15. Abschnitt Abschlussprüfung an der Fachschule für wirtschaftliche Berufe Beschlussreifer Entwurf Verordnung der Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Kultur, mit der die Verordnung über die abschließenden Prüfungen in den berufsbildenden mittleren und höheren Schulen

Mehr

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle B (B.0+B.1) + Halle C

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle B (B.0+B.1) + Halle C AIESEC in Innsbruck Allg. Beratung & Information Universitätsstraße 15/2 A-6020 Innsbruck http://aiesec.at/local-offices/ A06 AKS Tirol Allg. Beratung & Information Viaduktbogen 115 A-6020 Innsbruck http://tirol.aks.at/

Mehr

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen U NTE RS T UFE V O L K S S C H U L E 1 2 3 4 5 6 7 8 9 GYMNASIUM BILINGUAL Klassisches GYMNASIUM Neu:

Mehr

Tag der offenen Tür. Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen im Bereich des Landesschulrates für Tirol

Tag der offenen Tür. Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen im Bereich des Landesschulrates für Tirol Tag der offenen Tür Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen im Bereich des Landesschulrates für Tirol Schuljahr 2008/2009 Seitenübersicht: Allgemein bildende höhere Schulen...

Mehr

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen und an land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Tirol Schuljahr 2013/2014 Seitenübersicht:

Mehr

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an mittleren und höheren Schulen und an land- und forstwirtschaftlichen Berufs- und Fachschulen in Tirol Schuljahr 2014/2015 Seitenübersicht:

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer Schüler / Klasse Schüler / Lehrer / 7 / 7 7 7 7 7 7 / HAUPTSCHULEN Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer

Mehr

A U S S C H R E I B U N G

A U S S C H R E I B U N G BMUKK-618/0057-III/5/2012 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur A U S S C H R E I B U N G Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/43-III/8/2012 zu entnehmen. An Sozialakademien

Mehr

Bildungswege nach der achten Schulstufe

Bildungswege nach der achten Schulstufe Bildungswege nach der achten Schulstufe Prinzipielle Wahlmöglichkeit: Weiterbesuch einer allgemein bildenden Schule oder Einstieg in eine Berufsausbildung? 8. Schulstufe Allgemein bildende Schule Berufsbildende

Mehr

Hauptschule oder AHS? Entscheidung mit zehn: Wie geht s weiter? INFORMATIONEN FÜR ELTERN & KINDER

Hauptschule oder AHS? Entscheidung mit zehn: Wie geht s weiter? INFORMATIONEN FÜR ELTERN & KINDER V O L K S S C H U L E Hauptschule oder AHS? Entscheidung mit zehn: Wie geht s weiter? INFORMATIONEN FÜR ELTERN & KINDER Hauptschule Das Bildungsziel der Hauptschule ist es, in einem vierjährigen Bildungsgang

Mehr

Schulsportgütesiegel Tirol

Schulsportgütesiegel Tirol Schulname Adresse G/S/B Jahr Volksschule Oberndorf Rerobichlstraße 11, 6372 Oberndorf in T Gold 2015 Volksschule Rosenegg Fieberbrunn Rosenegg 18, 6391 Fieberbrunn Gold 2015 Volksschule Oberlangkampfen

Mehr

2016 /2017. Bundesweite Ausschreibung. von Lehrerinnen- und Lehrerstellen. für das Schuljahr. Allgemeine Ausschreibungsbedingungen.

2016 /2017. Bundesweite Ausschreibung. von Lehrerinnen- und Lehrerstellen. für das Schuljahr. Allgemeine Ausschreibungsbedingungen. Sa./So., 23./24. April 2016 AMTSBLATT 65 Bundesweite von Lehrerinnen- und Lehrerstellen für das Schuljahr 2016 /2017 Bundesministerium für Bildung und Frauen BMBF-618/0024-III/4/2016 Allgemeine sbedingungen

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/27-III/8/07 zu entnehmen.

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/27-III/8/07 zu entnehmen. BMUKK-618/0033-III/5b/2007 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur AUSSCHREIBUNG Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/27-III/8/07 zu entnehmen. An Sozialakademien Lehranstalten

Mehr

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle C + Halle B (OG+UG)

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle C + Halle B (OG+UG) BM für Unterricht, Kunst und Kultur Allg. Beratung & Information Minoritenplatz 5 A-1014 Wien http://www.abc.berufsbildendeschulen.at A02 InfoEck Jugendinfo Tirol Allg. Beratung & Information Kaiser-Josef-Straße

Mehr

Eine Initiative von deiner

Eine Initiative von deiner Tag der offenen Tür Termine im Überblick Technische und gewerbliche Lehranstalten 2 Landwirtschaftliche Lehranstalten 3 Schulen für Tourismus 4 Kaufmännische Schulen 5 Schulen für wirtschaftliche Berufe,

Mehr

2012 /2013. Bundesweite Ausschreibung. von Lehrerinnen- und Lehrerstellen. für das Schuljahr. Allgemeine Ausschreibungsbedingungen.

2012 /2013. Bundesweite Ausschreibung. von Lehrerinnen- und Lehrerstellen. für das Schuljahr. Allgemeine Ausschreibungsbedingungen. Donnerstag, 26. April 2012 AMTSBLATT 57 Bundesweite Ausschreibung von Lehrerinnen- und Lehrerstellen für das Schuljahr 2012 /2013 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur BMUKK-618/43-III/8/2012

Mehr

FERRARISCHULE Innsbruck

FERRARISCHULE Innsbruck FERRARISCHULE Innsbruck Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe (5-jährig) Europa-Ferrari Ausbildungsschwerpunkt: Internationale Kommunikation in der Wirtschaft Human-Ferrari Ausbildungsschwerpunkt:

Mehr

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen

Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen Tage der offenen Tür und Schüler- und Bildungsberater/innen an den mittleren und höheren Schulen, landwirtschaftlichen Fach- und Berufsschulen und Fachschulen für ländliches Betriebs- und Haushaltsmanagement

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer Schüler / Klasse Schüler / Lehrer / / / / / / / / / / / HAUPTSCHULEN Schuljahr Schulen Klassen Schüler

Mehr

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen O BE RS T UFE

Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen O BE RS T UFE Bundesgymnasium, Bundesrealgymnasium und Bundesoberstufenreaglymnasium für Leistungssportler/innen O BE RS T UFE V O L K S S C H U L E 4 5 6 8 9 GYMNASIUM BILINGUAL Klassisches GYMNASIUM Neu: GYM SPORT

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL - SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer / / / HAUPTSCHULEN / / / Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer POLYTECHNISCHER LEHRGANG / / / Lehrer / Klasse / Lehrer

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/43-III/8/2012 zu entnehmen.

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/43-III/8/2012 zu entnehmen. BMUKK-618/45-III/8/2012 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur AUSSCHREIBUNG Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/43-III/8/2012 zu entnehmen. An Bildungsanstalten gelangen

Mehr

Lehrverpflichtungsordnung für städtische Privatschulen

Lehrverpflichtungsordnung für städtische Privatschulen Lehrverpflichtungsordnung für städtische Privatschulen Fundstellen der Rechtsvorschrift Datum Publ.Blatt Fundstelle 21.03.1985 ABl 1985/12 1 19.06.1986 ABl 1986/25 23.04.1987 ABl 1987/17 19.12.1991 ABl

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2011 Ausgegeben am 24. Jänner 2011 Teil II 17. Verordnung: Übertragung von Aufgaben nach 5 Abs. 2 Z 4 des Bundeshaushaltsgesetzes 17. Verordnung

Mehr

Berufsbereich: Informatik

Berufsbereich: Informatik Berufsbereich: Informatik Berufe des Bereichs: BioinformatikerIn Chemie-InformatikerIn InformatikerIn InformatikerIn im Bereich Anwendungstechnik InformatikerIn im Bereich Computerlinguistik InformatikerIn

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0028-III/4/2017 zu entnehmen.

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0028-III/4/2017 zu entnehmen. BMB-618/0029-III/4/2017 Bundesministerium für Bildung AUSSCHREIBUNG Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0028-III/4/2017 zu entnehmen. An Bildungsanstalten gelangen mit Beginn des

Mehr

Elternabend der 4.Klassen. Laufbahnberatung 9.10.2012, 18:30 Uhr Vortragssaal 1. Stock

Elternabend der 4.Klassen. Laufbahnberatung 9.10.2012, 18:30 Uhr Vortragssaal 1. Stock Elternabend der 4.Klassen Laufbahnberatung 9.10.2012, 18:30 Uhr Vortragssaal 1. Stock 4.Klasse und dann? AHS Oberstufe BORG BMHS Polytechnischer Lehrgang oder Beruf Was bietet die AHS? Bildungsziele der

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0033-III/8/2014 zu entnehmen.

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0033-III/8/2014 zu entnehmen. BMBF-618/0034-III/8/2014 Bundesministerium für Bildung und Frauen AUSSCHREIBUNG Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/0033-III/8/2014 zu entnehmen. An Bildungsanstalten gelangen mit

Mehr

Unterschiede in der Unterstufe

Unterschiede in der Unterstufe Unterschiede in der Unterstufe 3. Klasse Anstelle von 4 Stunden Französisch im Gymnasium: 1 Std. mehr Mathematik 1 Stunde GZ Std. TexW/TechW 4. Klasse Unterschied besteht nur in den Fächern TexW/TechW

Mehr

Handelsschule Praxis-HAS

Handelsschule Praxis-HAS Neue Ausbildungsschwerpunkte ab 2014! Handelsschule Praxis-HAS Handelsakademie Management für Informationstechnologie und erneuerbare Energien ODER Internationale Wirtschaft und Logistik Fachschule für

Mehr

4. KLASSE - WAS NUN? S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G

4. KLASSE - WAS NUN? S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G 4. KLASSE - WAS NUN? S C H U L L A U F B A H N - B E R A T U N G Mag. Tschinkel 2012 Ein Blick in die Zukunft Noch mehr als heute werden Wissen und Flexibilität wichtig sein. Dazu Sprachen, Internationalität

Mehr

Eine Schule stellt sich vor

Eine Schule stellt sich vor Goethe-Gymnasium Gegründet 1902 Erreichbarkeit Vorortelinie; Linie 49, 52; Bus 47A; U4 1140 Wien, Astgasse 3 Schulgelände Eckdaten der Schule 35 Klassen 850 SchülerInnen 90 ProfessorInnen 4 Schulzweige

Mehr

Eine Initiative deiner

Eine Initiative deiner Tag der offenen Tür -Termine im Überblick Technische und gewerbliche Lehranstalten 2 Landwirtschaftliche Lehranstalten 3 Schulen für Tourismus 4 Kaufmännische Schulen 5 Schulen für wirtschaftliche Berufe,

Mehr

Tourismus Biotechnologie im Sanitätswesen Biotechnologie mit Landesschwerpunkt Ernährung

Tourismus Biotechnologie im Sanitätswesen Biotechnologie mit Landesschwerpunkt Ernährung FOS macht Schule FOS macht Schule FachOberSchule Marie Curie Meran Vielfalt eine Schule drei Fachrichtungen: Tourismus Biotechnologie im Sanitätswesen Biotechnologie mit Landesschwerpunkt Ernährung Weitblick

Mehr

Eine Initiative von deiner

Eine Initiative von deiner Tag der offenen Tür Termine im Überblick Technische und gewerbliche Lehranstalten 2 Landwirtschaftliche Lehranstalten 3 Schulen für Tourismus 4 Kaufmännische Schulen 5 Schulen für wirtschaftliche Berufe,

Mehr

Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern MATURA. bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur.

Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern MATURA. bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur. Das Schulzentrum der Grazer Schulschwestern bietet mehrere Möglichkeiten, um von der Volksschule über die Neue Mittelschule zur MATURA zu kommen Das Oberstufenrealgymnasium (ORG) Die höhere Lehranstalt

Mehr

Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler

Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler 5. Januar 2014 Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler 9. und 10. Januar 2014 Liebe Besucherinnen und Besucher Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kantonsschule Enge interessieren, und geben

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung:

Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: Call Center Agent: TelefonberaterIn; Call Center MitarbeiterIn; Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: In der Inbound-Funktion übernehmen Call-Center-Agents von außen

Mehr

Hotelkaufmann/-frau: Hotelkaufleute. Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: Berufsverlauf :

Hotelkaufmann/-frau: Hotelkaufleute. Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: Berufsverlauf : Hotelkaufmann/-frau: Hotelkaufleute Berufsbild: Voraussetzungen: Anforderungen: Beschäftigung: Weiterbildung: Berufsverlauf : Hotelkaufleute sind in den unterschiedlichsten Abteilungen (z.b. Verwaltungs-

Mehr

InformationstechnikerIn im Bereich Configuration- Management:

InformationstechnikerIn im Bereich Configuration- Management: InformationstechnikerIn im Bereich Configuration- Management: Berufsbild: SpezialistInnen im Bereich Configuration-Management sind z.b. für die Planung und Inbetriebnahme von Einrichtungen im Netzwesen

Mehr

Bildungsberatung Oktober 2015. Informationsabend der 4. Klassen

Bildungsberatung Oktober 2015. Informationsabend der 4. Klassen Bildungsberatung Oktober 2015 Informationsabend der 4. Klassen AHS 1 2 Allgemeinbildende höhere Schule 3 4 Gym. 3 4 Real- Gym. Wahl 5 6 7 8 Gymnasium 5 6 7 8 Real- Gymnasium ohne DG mit DG M A T U R A

Mehr

Wahlpflichtfächer Stand: Dezember 2012

Wahlpflichtfächer Stand: Dezember 2012 Wahlpflichtfächer Stand: Dezember 2012 Man unterscheidet: Pflichtgegenstände im Regelunterricht müssen laut Stundentafel der Schulform besucht werden Unverbindliche Übungen, Freigegenstände sind ein zusätzliches

Mehr

Klaus Kerber (HTL Anichstraße Innsbruck) Berufsbild MathematiklehrerIn an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) Institut für Mathematik, 17.10.

Klaus Kerber (HTL Anichstraße Innsbruck) Berufsbild MathematiklehrerIn an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) Institut für Mathematik, 17.10. (HTL Anichstraße Innsbruck) Berufsbild MathematiklehrerIn an Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) Institut für Mathematik, 17.10.2012 PROGRAMM Schultyp HTL (was geboten wird) Mathematik an den HTL s

Mehr

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW)

Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) Bildungsziel Die Höhere Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe dient im Rahmen der Aufgaben der österreichischen Schule ( 2 Schulorganisationsgesetz)

Mehr

Schulen ab 14. Allgemeine und berufsbildende Schulen in der Region Landeck. Seite 1

Schulen ab 14. Allgemeine und berufsbildende Schulen in der Region Landeck. Seite 1 Schulen ab 14 Allgemeine und berufsbildende Schulen in der Region Landeck tirol.wifi.at wko.at/tirol/landeck Seite 1 Wirtschaftskammer Landeck Vorwort Im Jahre 2011 wurde der Arbeitskreis Wirtschaft Schule

Mehr

Auswertung Zentralabitur 2015 - Übersicht Fächer

Auswertung Zentralabitur 2015 - Übersicht Fächer Deutsch Englisch Französisch Latein Spanisch Griechisch Kunst Musik Darstellendes Spiel Italienisch Japanisch Niederländisch Polnisch Russisch Geschichte Erdkunde Politik-Wirtschaft ev.religion kath.religion

Mehr

a) die doppelte Summe aller Notenabweichungen von 4 nach unten nicht grösser ist als die Summe aller Notenabweichungen von 4 nach oben;

a) die doppelte Summe aller Notenabweichungen von 4 nach unten nicht grösser ist als die Summe aller Notenabweichungen von 4 nach oben; Maturität 2016 1. Fächer, Prüfungen, Prüfungserfolg Maturitätsfächer 1. Deutsch 2. Französisch (Zweite Landessprache) 3. Englisch (Dritte Sprache; Profil N: evtl. Italienisch) 4. Mathematik 5. Biologie

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung.. 3. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) Anhang.. 27. Stichwortverzeichnis. 29. Seite

Inhaltsverzeichnis. Einleitung.. 3. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) Anhang.. 27. Stichwortverzeichnis. 29. Seite Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung.. 3 Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) Technische, gewerbliche und kunstgewerbliche Schulen. 5 Kaufmännische Schulen. 13 Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik...

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Es gelten die unter GZ 618/27-III/8/07 in diesem Amtsblatt kundgemachten Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sinngemäß.

AUSSCHREIBUNG. Es gelten die unter GZ 618/27-III/8/07 in diesem Amtsblatt kundgemachten Allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sinngemäß. BMUKK-618/0034-III/5b/2007 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur AUSSCHREIBUNG An den Pädagogischen Hochschulen (bzw. bis zum 30.9.2007 Institutionen gemäß 4 Abs. 1 Z 1 AStG 1999) bzw. an

Mehr

KONRAD LORENZ GYMNASIUM

KONRAD LORENZ GYMNASIUM KONRAD LORENZ GYMNASIUM Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium 2230 Gänserndorf, Gärtnergasse 5-7 www.klg.or.at Unser Schulhaus Das Konrad Lorenz Gymnasium... ist eine allgemein bildende höhere Schule,

Mehr

Nebenleistungen Kustodiate Kurzfassung

Nebenleistungen Kustodiate Kurzfassung Nebenleistungen Kustodiate Kurzfassung Alle relevanten Gesetze zur Kustodiatsregelung Allgemeine Kustodiate: Gehaltsgesetz GHG 61 b und 61 d (Landeslehrer/innen) - Vergütung für Kustodiate und Nebenleistungen

Mehr

Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007

Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007 Sozialbetreuungsberufe-Ausbildungsverordnung LGBl 46/2007 Auf Grund der 3 Abs 6, 4 Abs 5, 5 Abs 5, 7 Abs 5, und 8 des Sozialbetreuungsberufegesetzes, LGBl 26/2007, wird verordnet: 1. Abschnitt Allgemeines

Mehr

informiert über Bildungswege nach dem 18. Lebensjahr

informiert über Bildungswege nach dem 18. Lebensjahr informiert über Bildungswege nach dem 18. Lebensjahr In Österreich gibt es derzeit rund 140 Schulpsycholog(inn)en in über 70 Beratungsstellen. Diese durch ein Universitätsstudium (Psychologie) und durch

Mehr

14 Jahre was nun? W K. Lehrberufe und weiterführende Schulen in Tirol. Möglichkeiten nach der 8. Schulstufe. WIFI Tirol. tirol.wifi.

14 Jahre was nun? W K. Lehrberufe und weiterführende Schulen in Tirol. Möglichkeiten nach der 8. Schulstufe. WIFI Tirol. tirol.wifi. W K 14 Jahre was nun? Lehrberufe und weiterführende Schulen in Tirol Möglichkeiten nach der 8. Schulstufe Polytechnische Schule (PTS) Lehre Berufsbildende mittlere Schule Berufsbildende höhere Schule AHS-Oberstufe

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung

Studierende und Studienzulassungen nach Studienprogrammleitung und Studienrichtung * exkl. Beurlaubte sowie exkl. der nur während der Zulassungsfrist kurzzeitig Zugelassenen (Studium in der Z.frist wieder beendet) ** "neue Studierende" haben im Vorsemester kein einziges Studium an der

Mehr

S c h u l j a h r 2 0 1 4 / 2 0 1 5

S c h u l j a h r 2 0 1 4 / 2 0 1 5 - S c h u l j a h r 2 0 1 4 / 2 0 1 5 an weiterführenden Schulen eine INFO-Broschüre der Schulpsychologie-Bildungsberatung Niederösterreich Auf diesem Weg bedanken wir uns auch heuer bei jenen Direktorinnen

Mehr

BORG MISTELBACH BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM

BORG MISTELBACH BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM A S BORG MISTELBACH D a BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM BRENNERWEG8 2130MISTELBACH Tel. : 0 2 5 7 2 / 2 3 4 1-2 9 Fax : 0 2 5 7 2 / 5 5 0 9 borg.mistelbach@noeschule.at http://www.borgmistelbach.ac.at Entscheidung

Mehr

A U S S C H R E I B U N G. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/29-III/8/2015 zu entnehmen.

A U S S C H R E I B U N G. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/29-III/8/2015 zu entnehmen. BMBF-618/034-III/5/2015 Bundesministerium für Bildung und Frauen A U S S C H R E I B U N G Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/29-III/8/2015 zu entnehmen. An Handelsakademien und

Mehr

BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN

BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN BG/BRG Hallein GYMNASIUM oder REALGYMNASIUM Übertritt möglich BG/BRG Hallein Bildungsinhalte Gymnasium besondere Berücksichtigung sprachlichen humanistischen

Mehr

A U S S C H R E I B U N G

A U S S C H R E I B U N G BMUKK-618/0066-III/5b/2013 Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur A U S S C H R E I B U N G Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/56-III/8/2013 zu entnehmen. An Sozialakademien

Mehr

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t

h t t p : / / w w w. p e t e r s g a s s e. a t BRG Petersgasse Petersgasse Hans-Brandstettergasse Petersgasse 110 A 8010 Graz Sandgasse BRG Haltestelle St. Peter Schulzentrum Telefon: Sekretariat: (0316) 463246 / Fax: DW 30 E-Mail: rumpf@petersgasse.at

Mehr

Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe

Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe Höhere Bundeslehranstalt für wirtschaftliche Berufe EXZELLENTE AUSBILDUNG FÜR ERFOLGREICHE INTERNATIONALE KARRIEREN IN WIRTSCHAFT UND EU-INSTITUTIONEN Das große Potenzial dieser Ausbildung besteht in der

Mehr

1. Einleitung 3. 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen)

1. Einleitung 3. 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 3 Erläuterungen 3 Abkürzungen 4 EU-Anerkennung 4 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen) 2.1 Technische,

Mehr

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle B (B.0+B.1) + Halle C

Ausstellerverzeichnis nach Bereichen Halle B (B.0+B.1) + Halle C Stand: 06.10.2014 AIESEC in Innsbruck Allg. Beratung & Information Universitätsstraße 15/2 A-6020 Innsbruck http://aiesec.at/local-offices/ A11 BM für Bildung und Frauen Berufsbildende Schulen, Kollegs

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II P. b. b. Erscheinungsort Wien, Verlagspostamt 1030 Wien BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 1997 Ausgegeben am 1. August 1997 Teil II 212. Verordnung: Befristete Einrichtung von Diplom-

Mehr

BILDUNGSANSTALT FÜR KINDERGARTENPÄDAGOGIK INSTITUT ST. JOSEF FELDKIRCH

BILDUNGSANSTALT FÜR KINDERGARTENPÄDAGOGIK INSTITUT ST. JOSEF FELDKIRCH BILDUNGSANSTALT FÜR KINDERGARTENPÄDAGOGIK INSTITUT ST. JOSEF FELDKIRCH BILDUNGSANSTALT FÜR KINDERGARTENPÄDAGOGIK Aufnahme Für die Aufnahme wird ein positives Zeugnis der 4. Klasse Gymnasium oder der Vorarlberger

Mehr

Bundesweite. Ausschreibung. aller Dienststellen für Lehrerinnen und Lehrer

Bundesweite. Ausschreibung. aller Dienststellen für Lehrerinnen und Lehrer Mittwoch, 2. Mai 2007 Bundesweite aller Dienststellen für Lehrerinnen und Lehrer BMUKK-618/27-III/8/2007 Allgemeine sbedingungen Für alle Stellen kommen in erster Linie Bewerber- Innen mit voller Lehrbefähigung

Mehr

Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler 8. und 9. Januar 2015

Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler 8. und 9. Januar 2015 31. Dezember 2014 Besuchstage für zukünftige Schülerinnen und Schüler 8. und 9. Januar 2015 Liebe Besucherinnen und Besucher Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kantonsschule Enge interessieren, und

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Lehrer/in werden in Oberösterreich. PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg

Lehrer/in werden in Oberösterreich. PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg Lehrer/in werden in Oberösterreich PädagogInnenbildung Oberösterreich, Salzburg Studieren an der PH OÖ Lehramt für Primarstufe (VS, ASO) Lehramt für Sekundarstufe (NMS, AHS, BMHS, PTS, ASO 2) Lehramt für

Mehr

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/28-III/4/2017 zu entnehmen.

AUSSCHREIBUNG. Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/28-III/4/2017 zu entnehmen. BMB-618/037-III/5/2017 Bundesministerium für Bildung AUSSCHREIBUNG Die allgemeinen Ausschreibungsbedingungen sind der GZ 618/28-III/4/2017 zu entnehmen. An Lehranstalten für Tourismus, Sozialberufe und

Mehr

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN. Die Oberstufe. am Konrad Lorenz Gymnasium

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN. Die Oberstufe. am Konrad Lorenz Gymnasium Die Oberstufe am Konrad Lorenz Gymnasium Unser Ziel Wir wollen die Entwicklung des ganzen Menschen fördern! Körper Seele Geist Und zwar durch Kritisches und begründendes Denken Diskussionsrunden Soziale

Mehr

Eine Schule stellt sich vor

Eine Schule stellt sich vor Goethe-Gymnasium Gegründet 1902 Erreichbarkeit Vorortelinie Linie 49, 52 Bus 47A U4 1140 Wien, Astgasse 3 Schulgelände Eckdaten der Schule 32 Klassen ca. 800 SchülerInnen 90 ProfessorInnen 4 Schulzweige

Mehr

Klasse 1A. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag P A U S E. Mittagspause. 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch

Klasse 1A. Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag P A U S E. Mittagspause. 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch Klasse 1A 7:45-8:35 Mathematik Sport Italienisch Kunst Deutsch 8:35-9:25 Mathematik Sport Italienisch Kunst Geschichte 9:25-10:15 Deutsch Deutsch Musik Deutsch Italienisch 10:30-11:20 Deutsch Naturkunde

Mehr

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen

Prüfungstermine 2014 im Überblick Haupttermine. Stand: 22. Juli 2013. 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2. Termine und Hinweise für die einzelnen Schularten und Schulformen 2.1 Regel- und Gemeinschaftsschulen Termine der Prüfungen zum Erwerb des Realschulabschlusses, des Qualifizierenden Hauptschulabschlusses

Mehr

BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN

BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN BUNDESGYMNASIUM und BUNDESREALGYMNASIUM HALLEIN BG/BRG Hallein GYMNASIUM oder REALGYMNASIUM Übertritt möglich BG/BRG Hallein Bildungsinhalte Gymnasium besondere Berücksichtigung sprachlichen humanistischen

Mehr

(2) Diese Ausbildungsplatzzahl verteilt sich wie folgt auf die Stufen:

(2) Diese Ausbildungsplatzzahl verteilt sich wie folgt auf die Stufen: Anlage 1 Verordnung über die Festlegung der Zulassungszahlen zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an öffentlichen Schulen im Lande Bremen Vom XX. Dezember 2006 Aufgrund des 10 Nr. 2 des Vorbereitungsdienst-Zulassungsgesetzes

Mehr

Was tun nach der Matura? 2010, bm:ukk, Abt. V/4

Was tun nach der Matura? 2010, bm:ukk, Abt. V/4 Was tun nach der Matura? 2010, bm:ukk, Abt. V/4 Wie kommt man zu richtigen Entscheidungen? Die Entscheidungsfindung ist ein Prozess Sich Zeit nehmen Rechtzeitige, gründliche Vorbereitung Mit dem Anfang

Mehr

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten.

Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Jeder Mensch hat bei uns Möglichkeit, die Schulbildung zu erreichen. Unser Schulsystem hat verschiedene Stufen und mehrere Schularten. Die Kinderkrippe und der Kindergarten Die Kinder von 6. Monate können

Mehr

Gymnasium Alstertal. Profiloberstufe. Johannes.Geest@bsb.hamburg.de. Oktober 2015

Gymnasium Alstertal. Profiloberstufe. Johannes.Geest@bsb.hamburg.de. Oktober 2015 Johannes.Geest@bsb.hamburg.de Oktober 2015 Johannes.Geest@bsb.hamburg.de Gymnasium Alstertal Oktober 2015 1 / 19 Eintritt in die Studienstufe Informationen für Schülerinnen und Schüler der 10. Klasse und

Mehr

Beschlussreifer Entwurf

Beschlussreifer Entwurf 1 von 38 Beschlussreifer Entwurf Verordnung der Bundesministerin für Bildung und Frauen, mit der die Prüfungsordnung BHS, Bildungsanstalten, die Prüfungsordnung BMHS und die Prüfungsordnung Bildungsanstalten

Mehr

Technische, naturwissenschaftliche, kaufmännische, künstlerische und soziale Abendschulen für Berufstätige in Wien

Technische, naturwissenschaftliche, kaufmännische, künstlerische und soziale Abendschulen für Berufstätige in Wien Arbeitsmarktservice Wien BerufsInfoZentrum Technische, naturwissenschaftliche, kaufmännische, künstlerische und soziale Abendschulen für Berufstätige in Wien Allgemeine Voraussetzungen für die Aufnahme:

Mehr

Fach der 2. schriftlichen Prüfung. Humanistische Gymnasien Klassische Fachrichtung. Neusprachliche Fachrichtung Fremdsprache

Fach der 2. schriftlichen Prüfung. Humanistische Gymnasien Klassische Fachrichtung. Neusprachliche Fachrichtung Fremdsprache Staatliche Abschlussprüfung der Oberschulen Schuljahr 2012/2013: Fächer der zweiten schriftlichen Prüfung und Fächer, die den externen Mitgliedern der Prüfungskommissionen zugeteilt sind Schulen Fach der

Mehr

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN KONRAD LORENZ GYMNASIUM

ELTERN INFORMATIONS- ABEND 4. KLASSEN KONRAD LORENZ GYMNASIUM KONRAD LORENZ GYMNASIUM Bundesgymnasium und Bundesrealgymnasium 2230 Gänserndorf, Gärtnergasse 5-7 Wohin mit 14? Bildungswege ab der 9. Schulstufe Schulpräsentationen HTL Mistelbach Zistersdorf HAK Gänserndorf

Mehr

1. Einleitung 3. 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen)

1. Einleitung 3. 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen) Inhaltsverzeichnis Seite 1. Einleitung 3 Erläuterungen 3 Abkürzungen 4 EU-Anerkennung 4 2. Kollegs (inkl. Kollegs für Berufstätige) 5 (alphabethisch nach Schwerpunkten, Fachrichtungen) 2.1 Technische,

Mehr