P R O T O K O L L. über die 4. Sitzung des Elternbeirats am 01. März 2016 im Schuljahr 2015/16

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "P R O T O K O L L. über die 4. Sitzung des Elternbeirats am 01. März 2016 im Schuljahr 2015/16"

Transkript

1 P R O T O K O L L über die 4. Sitzung des Elternbeirats am 01. März 2016 im Schuljahr 2015/16 Ort: Gymnasium Bruckmühl, Zi Beginn: Uhr Ende: 22:50 Uhr Teilnehmer: Gymnasium Schulleitung: Herr Baier Gäste: Schüler, die das PProjekt vorstellen. Das Mediatorenteam FöV: Angelika Goronczy Elternbeirat: Alle Mitglieder bis auf Helga Bierwirth. Vorsitz: Claudia Biggen Schriftführerin: Jana Wiesemann Einladung und Tagesordnung lagen rechtzeitig und ordnungsgemäß vor. 1. Begrüßung und Vorstellung 2. PProjekt SchwarzWeißBall am , 19:00 24:00 Uhr: im Rahmen eines PSeminars der Q11 wird diese Veranstaltung organisiert Einladung soll an Schüler (ab 8. Klasse), Eltern und ehemalige Schüler und deren Eltern gehen ca Personen Veranstaltungsort wird die Aula des Gymnasiums sein Einbindung des AK Catering für Speisen und Getränke Einnahmen und Verbindlichkeit einer Teilnahme soll evtl. über einen Reservierungspreis von ca. 2 EUR erfolgen, wobei eine 1

2 Gewinnerzielung nicht im Vordergrund steht Mehreinnahmen werden gespendet (z.b. für FöV oder man könnte das Projekt Leichtere Schulranzen und Anschaffung der neuen Schulbuchsätze vorschlagen, da in 2017 zunächst für die 5. Jahrgangsstufe und dann jedes Jahr für die nächsthöhere Jahrgangsstufe neue Lehrpläne in Kraft treten werden) Unterstützung vom EB wird gewünscht, z.b. Ausgabe Speisen und Getränke, Aufbau, Transport von Biertischen usw. Wunsch der Schüler: Einbindung Elternbeirat bei Planung und Kostenübernahme EB wird nach konkreter Kostenaufstellung finanzielle Unterstützung prüfen Zusage des EB zur Unterstützung bei der Planung (2 EBMitglieder als Ansprechpartner) 3. Nachklang Infoabend für interessierte Viertklässler Sehr positive Resonanz Wunsch der TN: die Veranstaltung sollte künftig bereits 18:30 Uhr beginnen und das Ende für ca. 20:30 Uhr kommuniziert werden Die Gestaltung des EB Standes wird überarbeitet und sollte für die Schulhausführung (20.07., 14:00 19:00 Uhr) aktualisiert sein Für die Informationsveranstaltung in 2017 wird der Auftritt des EB überdacht 4. Vorstellung der Mediatoren und deren Arbeit Unsere Mediatoren sind Schüler und Schülerinnen aller Jahrgangsstufen und derzeit sind 16 Mediatoren im Einsatz. Unterstützung und Anleitung erhalten diese durch die Schulpsychologin und eine Lehrkraft. Mediatoren stellen sich regelmäßig beim AK Schnuppertag, der Infoveranstaltung für interessierte Viertklässler, der Schulhausführung und bei Stufenversammlungen vor. Zu lösende Aufgaben kommen über die Lehrer oder auch über Schüler. Mediatoren erhalten beim Verlassen der Schule eine Bescheinigung über die Tätigkeit als Mediator bzw. bei Ablegen der MediatorenPrüfung ein Zertifikat Der Bedarf an Nachwuchs bei den Mediatoren besteht immer wieder, um die Arbeit über die Generationen weiter leben zu lassen 5. Information vom FöV Die Mitgliederversammlung des Fördervereins Gymnasium Bruckmühl e.v. findet am Mittwoch, den um 18:00 Uhr mit Wahl des neuen Vorstandes statt 6. Schüleraustausch Anfrage von einer Mutter einer Schülerin in der 8. Klasse:...habt ihr die Möglichkeit vom Elternbeirat auch über das ein oder andere externe Austauschprogramm zu berichten? Wenn ihr möchtet könnte ich einmal eine Sammlung von verschiedenen Anbietern zusammenstellen. 2

3 Es gibt Ansprechpartner am Gymnasium für einen längeren Auslandsaufenthalt, ebenso für die einwöchigen Schüleraustausche nach Irland, Guernsey, Isle of Man und Huy in Belgien. Für Französischschüler gibt es auch die Möglichkeit, am BrigitteSauzayProgramm teilzunehmen. Den Austausch nach China (2 Wochen) organisiert alle zwei Jahre ein wechselndes Lehrerteam Auslandsjahre werden durch das Gymnasium nicht angeboten und durch das Gymnasium ist auch keine kommerzielle Werbung möglich, auch nicht auf der Homepage. Plakate können jedoch an einer bestimmten Stelle im Eingangsbereich aufgehängt werden. Die Mutter kann sich zum Ideenaustausch gern mit dem EB in Verbindung setzen. 7. LEV Mitgliederversammlung 66. LEVMitgliederversammlung findet vom 5./6. März 2015 im GrafRassoGymnasium in Fürstenfeldbruck statt 3 EBMitglieder nehmen teil 21:30 Uhr Verabschiedung der Gäste 8. Gruppenfoto J 9. Diverse Themen FöV und EBSitzung einheitliche Abstimmung, dass im geschlossenen Teil der EBSitzung die Mitglieder des FöV nicht anwesend sind, bisher wurde dies unterschiedlich gehandhabt Konzept Erziehungspartnerschaft Am tagt die Schulentwicklungsgruppe (erfahrene Lehrer), um aus den Ergebnissen der Evaluation (Schüler, Lehrer und Elternbefragungen in 2015) eine Zielvereinbarung für die nächsten 3 Jahre zu erarbeiten vor Pfingsten steht das Konzept und im Juli soll die Zielvereinbarung erstellt sein und an die Eltern und Schüler zur Information gehen). Bei Detailarbeit ist die Unterstützung durch den EB erwünscht Informationen Herr Baier: 3

4 Mittelstufe Plus (Möglichkeit eines zusätzlichen Jahres in der Mittelstufe) ist vorgesehen vom Ministerium und sollte im September 2018 für alle Gymnasien flächendeckend ermöglicht werden (im Moment 42 Projektschulen, die das Konzept erproben) Das Angebot der Mittelstufe Plus ist für die einzelnen Schulen nicht verpflichtend für unser Gymnasium ist es unter anderem entscheidend was andere Gymnasien diesbezüglich machen Informationen folgen Abiturprüfungen 2016: Sitzung des Prüfungshauptausschusses am (da die Prüfungen in diesem Jahr im Schulgebäude stattfinden müssen und 1 Stockwerktrakt für 3 Tage für den regulären Schulbetrieb nicht zur Verfügung steht, fällt für die Jahrgangsstufen 8,9 und 10 jeweils einen Tag lang der Unterricht aus. > Zustimmung des EB ist notwendig und erfolgte einstimmig) Frage von 2 KES: Wohin können sich Lehrer in schwierigen Situationen mit Schülern oder Klassen wenden? è Antwort Herr Baier: In den Klassenkonferenzen können diese Situationen besprochen werden. Weiterhin stehen den Lehrern der Personalrat der Schule, Herr Baier oder auch das Beratungsteam der Schule zur Verfügung Aufgrund von Lehrplanänderungen durch das Bayerische Staatsministerium ab Schuljahr 2017/18 muss für das EBProjekt Leichtere Schulranzen der Kauf von neuen Schulbüchern als zusätzlicher Präsenzbestand im Klassenzimmer geplant und Überlegungen zur Mittelbeschaffung angestellt werden (z.b. Elternspendenaktion, Einbindung FöV usw.) 10. Wahl des EBVorsitzenden und Stellvertreter Claudia Biggen wurde als Vorsitzende gewählt und Lars Reckmann als Stellvertreter Merker kommende Sitzung: Teile der Begrüßungsmappe im Schulportal integrieren Vorstellung des neuen Schulportals durch die betreuenden Lehrkräfte. Sponsorentafeln sollten erneuert werden 11. Nächste EBSitzung Dienstag, Uhr Raum 1.08 Ende der heutigen Sitzung um ca. 22:50 Uhr 4

5 5

NewsLetter. März 2015. Erziehungspartnerschaft. Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat

NewsLetter. März 2015. Erziehungspartnerschaft. Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat NewsLetter März 2015 Aktuelles aus dem Rupprecht-Gymnasium - von Ihrem Elternbeirat Erziehungspartnerschaft Ganz wesentlich für die schulische Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen ist eine partnerschaftliche

Mehr

Protokoll - Sitzung des Elternbeirats am 26.11.2014. Teil 1 - mit Schulleiterin Frau Vonbrunn

Protokoll - Sitzung des Elternbeirats am 26.11.2014. Teil 1 - mit Schulleiterin Frau Vonbrunn Protokoll - Sitzung des Elternbeirats am 26.11.2014 Anwesend: Waltraud Stocker, Ulrich Pöppl, Wolfgang Falkner, Wolfram Reiser, Alexander Stengel, Albert Habermann, Thorsten Kubillus, Claudia Schmidtpeter,

Mehr

Protokoll. Sitzung des Elternbeirats der Deutschen Schule Budapest, 06.05.2015 A Német Iskola Szülői Tanács ülése, 2015.05.06.

Protokoll. Sitzung des Elternbeirats der Deutschen Schule Budapest, 06.05.2015 A Német Iskola Szülői Tanács ülése, 2015.05.06. Protokoll Sitzung des Elternbeirats der Deutschen Schule Budapest, 06.05.2015 A Német Iskola Szülői Tanács ülése, 2015.05.06. Uhrzeit: 19:00-20:45 Anwesende: Laut Anwesenheitsliste Ort: Musiksaal Des.

Mehr

Top 1 Begrüßung Herr Bienen begrüßt die anwesenden Mitglieder und stellt die form- und fristgerechte Einladung zur Mitgliederversammlung fest.

Top 1 Begrüßung Herr Bienen begrüßt die anwesenden Mitglieder und stellt die form- und fristgerechte Einladung zur Mitgliederversammlung fest. 05.03.2009 Protokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Niederrhein e.v. am 4. März 2009, 17.00 Uhr, in den Räumlichkeiten der Stadtsparkasse Mönchengladbach

Mehr

Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung

Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung Förderverein Gentoo e. V. Eingetragen im Vereinsregister des Amtsgericht Oberhausen am 11. Mai 2004 unter der Vereins-Nr. VR 1621. Protokoll der 1. ordentlichen Mitgliederversammlung 29. Dezember 2013

Mehr

Protokoll Mitgliederversammlung des Fördervereins am Gymnasium Schloß Neuhaus e.v. vom 08.09.2015

Protokoll Mitgliederversammlung des Fördervereins am Gymnasium Schloß Neuhaus e.v. vom 08.09.2015 Seite 1 von 5 Ort Gymnasium Schloß Neuhaus, Paderborn Datum 08.09.2015 Beginn/ Ende 18.00 18.47 Uhr Teilnehmer Jürgen Reineke (Vorsitzender) Ulrich Windgassen (Stellvertretender Vorsitzender / ab 18.30

Mehr

RECHTSGRUNDLAGEN. BAYERISCHES GESETZ ÜBER DAS ERZIEHUNGS- UND UNTERRICHTSWESEN (BayEUG) b) Elternvertretung. Art. 64.

RECHTSGRUNDLAGEN. BAYERISCHES GESETZ ÜBER DAS ERZIEHUNGS- UND UNTERRICHTSWESEN (BayEUG) b) Elternvertretung. Art. 64. RECHTSGRUNDLAGEN Die Grundlagen für die Arbeit des Elternbeirats finden sich im Bayerischen Gesetz über das Erziehungs- und Unterrichtswesen und in der Schulordnung für die Gymnasien in Bayern. Die entsprechenden

Mehr

in Bruchsal Infos für Klassenpflegschaftsvorsitzende November 2012 Florian Walther Dr. Martin Adam

in Bruchsal Infos für Klassenpflegschaftsvorsitzende November 2012 Florian Walther Dr. Martin Adam in Bruchsal Infos für Klassenpflegschaftsvorsitzende November 2012 Florian Walther Dr. Martin Adam Themen/Übersicht: Elternmitwirkung: warum und wie? Klassenpflegschaft: Aufgaben, Ziele, Ablauf Elternbeirat

Mehr

Vorgeschlagene Tagesordnung 1. Organisatorisches 2. Ergebnisse des SEIS Auswertungstages 3. Verabredungen zur Weiterarbeit

Vorgeschlagene Tagesordnung 1. Organisatorisches 2. Ergebnisse des SEIS Auswertungstages 3. Verabredungen zur Weiterarbeit Vorgeschlagene Tagesordnung 1. Organisatorisches 2. Ergebnisse des SEIS Auswertungstages 3. Verabredungen zur Weiterarbeit Anwesend: Frau Döhl, Herr Dr. Ehlers, Herr Dr. Hasselhorn, Herr Knerich, Herr

Mehr

Protokoll der 15. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Lauenförde

Protokoll der 15. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Lauenförde Protokoll der 15. Mitgliederversammlung des Fördervereins der Grundschule Lauenförde Datum: 16.03.2015 Ort: Mehrzweckraum der Grundschule, Lauenförde Konferenzbeginn: 19.30 Uhr Konferenzende: 21.09 Uhr

Mehr

Was ist was in der Elternarbeit?

Was ist was in der Elternarbeit? Was ist was in der Elternarbeit? Klassenpflegschaft besteht aus den Sorgeberechtigten der Schüler und allen Lehrern, die in der Klasse unterrichten. Wenn die Schüler nicht bei den Sorgeberechtigten wohnen,

Mehr

Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.v. - Der Vorstand - Mitgliederrundschreiben - Nr. 10/2013 13. September 2013

Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.v. - Der Vorstand - Mitgliederrundschreiben - Nr. 10/2013 13. September 2013 Landes-Eltern-Vereinigung der Gymnasien in Bayern e.v. - Der Vorstand - Mitgliederrundschreiben - Nr. 10/2013 13. September 2013 Informationen zum Schuljahresbeginn 2013/2014 Anlage Sehr geehrte Damen

Mehr

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden.

Auf der nächsten Sitzung der Schulkonferenz müssen beide Protokolle durch die Schulkonferenz genehmigt werden. Protokoll der Schulkonferenz 08.11.2006 Anwesende: Herr Umlauf (EV GS) Frau Borowy, Frau Przybill (EV Sek I), Herr Pahl (Vorstand), Herr Beese (Förderverein) Nora Jensen (SV, 7/8 D), Silke Hingst (SV,

Mehr

Protokoll der GEB-Sitzung vom 28.01.2015, 19 Uhr, Wilhelmstraße 3, Stuttgart, Raum EA.04

Protokoll der GEB-Sitzung vom 28.01.2015, 19 Uhr, Wilhelmstraße 3, Stuttgart, Raum EA.04 Gesamtelternbeirat der städtischen Kindertageseinrichtungen und Horte www.geb-kita-stuttgart.de mail@geb-kita-stuttgart.de Protokoll der GEB-Sitzung vom 28.01.2015, 19 Uhr, Wilhelmstraße 3, Stuttgart,

Mehr

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 10. September 2014, 18.30 Uhr

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 10. September 2014, 18.30 Uhr Bundes-Gymnasium und Realgymnasium Vienna Bilingual Schooling 1230 Wien, Draschestraße 90 92 Elternverein ZVR-Zl: 583 506 551 Protokoll zur Ausschusssitzung des Elternvereins am 10. September 2014, 18.30

Mehr

Satzung für den Förderverein Rautalschule (e.v.)

Satzung für den Förderverein Rautalschule (e.v.) Satzung für den Förderverein Rautalschule (e.v.) SATZUNG 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr Der Verein führt den Namen Förderverein Rautalschule e. V. - im Folgenden Verein genannt - Der Verein hat seinen

Mehr

13. Wahlperiode 08. 08. 2001

13. Wahlperiode 08. 08. 2001 13. Wahlperiode 08. 08. 2001 Kleine Anfrage der Abg. Renate Rastätter GRÜNE und Antwort des Innenministeriums Bildung von Notebook-Klassen mit elternfinanzierten Laptops an öffentlichen Schulen in Baden-Württemberg

Mehr

1. Mitgliederversammlung im Schuljahr 2013/14 Förderverein Friedrichsfelder Grundschule e. V. - Protokoll -

1. Mitgliederversammlung im Schuljahr 2013/14 Förderverein Friedrichsfelder Grundschule e. V. - Protokoll - Datum: 13. August 2013 Berlin 1. Mitgliederversammlung im Schuljahr 2013/14 Förderverein Friedrichsfelder Grundschule e. V. - Protokoll - Teilnehmer: Herr Ernst, Herr Priepke, Frau Fabich (Vorstand) Frau

Mehr

Der Landesverband und seine Schulfördervereine. 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen

Der Landesverband und seine Schulfördervereine. 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen Der Landesverband und seine Schulfördervereine 15. Januar 2007 Daniel-Straub-Realschule Geislingen 1 Landesverband der Schulfördervereine ist der Partner für Schulfördervereine 2 Gegründet November 2003

Mehr

2. Vorstellung Projekt Grünes Klassenzimmer von Johanna Göhler

2. Vorstellung Projekt Grünes Klassenzimmer von Johanna Göhler Schulförderverein Vitzthum-Gymnasium e.v. Paradiesstr. 35 01217 Dresden Sitzungsprotokoll der Mitgliederversammlung des Fördervereins vom 09.04.2013 anwesend s. Teilnehmerliste Tagesordnung: 1. Begrüßung

Mehr

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck

Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt. Offenes Ohr. für alle Schüler, Eltern und Lehrer. Anja Oberst-Beck Schulseelsorge an der Kerschensteinerschule Schweinfurt Offenes Ohr für alle Schüler, Eltern und Lehrer Anja Oberst-Beck Unsere Schule Idee Schulseelsorge Rahmenbedingungen Äußerer Rahmen Ablauf der Kindersprechstunde

Mehr

Für Schüler/- innen, die in Baden-Württemberg leben, gibt es folgende Förderungsmöglichkeit:

Für Schüler/- innen, die in Baden-Württemberg leben, gibt es folgende Förderungsmöglichkeit: Toggle Jugendmobilität > Finanzierung > Schüler/-innen > Bundesländer Stipendien Bundesländer Stipendien Manche Finanzierungsmöglichkeiten für Schüler/- innen sind wohnortsabhängig. Hier findet ihr alle

Mehr

Stufenelternabend Klasse 9 (Abitur 2019)

Stufenelternabend Klasse 9 (Abitur 2019) Stufenelternabend Klasse 9 (Abitur 2019) am Montag, dem 14.09.2015 Gy Hittfeld, September 2015 Hinweise zum Ablauf 2. Informationen durch die Schulleitung Sep 2015 Schulleitung - Hennig/Weinreich Folie

Mehr

Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung

Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Vilshofen, im Februar 2016 Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung Liebe Leserinnen und Leser, Dieser Kontaktbrief enthält wieder viel Informatives und Lesenswertes: Der neue Elternbeirat stellt

Mehr

LEV-Treffen Maristen-Gymnasium Furth 30. September 2014

LEV-Treffen Maristen-Gymnasium Furth 30. September 2014 LEV-Treffen Maristen-Gymnasium Furth 30. September 2014 Programm Begrüßung und Angaben zur Person Informationen und Aussprache zur aktuellen Entwicklung des bayerischen Gymnasiums Aufgaben des Ministerialbeauftragten

Mehr

Schulvorstandsitzung 16.11.15 Elsa-Brändström-Schule

Schulvorstandsitzung 16.11.15 Elsa-Brändström-Schule Protokoll, Schulvorstandssitzung, Elsa-Brändström-Schule, 16.11.2015 Beginn: Ende: 17:00 Uhr 18:58 Uhr Anlagen 1) Einladung vom 02.11.2015 2) Geschäftsordnung des Schulvorstandes der Elsa-Brändström-Schule

Mehr

Berichtigtes Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 Förderverein Lößnitzgymnasium Radebeul am 31.03.2014 in Radebeul, Steinbachstr.

Berichtigtes Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 Förderverein Lößnitzgymnasium Radebeul am 31.03.2014 in Radebeul, Steinbachstr. Berichtigtes Protokoll der Jahreshauptversammlung 2014 Förderverein Lößnitzgymnasium Radebeul am 31.03.2014 in Radebeul, Steinbachstr. 21 Anwesenheit: siehe Anwesenheitsliste 13 Mitglieder des Vereins

Mehr

Grundschule Tittmoning

Grundschule Tittmoning Unsere Schul- und Elternpartnerschaft Grundschule Tittmoning Gemeinsam auf dem Weg miteinander leben, lachen, lernen Inhaltsverzeichnis: Inhalt Seite 1. Unser Leitgedanke 3 2. Unsere schulspezifischen

Mehr

Wichtige Bestimmungen des Kultusministeriums: INTERNATIONALER SCHÜLERAUSTAUSCH

Wichtige Bestimmungen des Kultusministeriums: INTERNATIONALER SCHÜLERAUSTAUSCH Wichtige Bestimmungen des Kultusministeriums: INTERNATIONALER SCHÜLERAUSTAUSCH Bek des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst vom 26. Januar 1995 (KWMBl I S. 100),

Mehr

Protokoll der 2. SEB-Sitzung im Schuljahr 2013/2014 am 2. Dezember 2013

Protokoll der 2. SEB-Sitzung im Schuljahr 2013/2014 am 2. Dezember 2013 Protokoll der 2. SEB-Sitzung im Schuljahr 2013/2014 am 2. Dezember 2013 Beginn: 19:34h Anwesende laut Teilnehmerliste Gast: Frau Henkelmann Regularien Begrüßung durch Christine Mulch Genehmigung der Tagesordnung:

Mehr

Schwerpunkt: Mitsprache der Eltern

Schwerpunkt: Mitsprache der Eltern Gestaltung der Bildungs- und Erziehungspartnerschaft von Schule und Elternhaus Schwerpunkt: Mitsprache der Eltern 1. Was wollen wir klären? (Problemstellungen und offene Fragen sammeln) 2. Welche positiven

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v.

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v. Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung des Fördervereins des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums e.v. Am: 12. Oktober 2015 In: der Cafeteria des Kaiserin-Friedrich-Gymnasiums Beginn: 20:00 Uhr Ende:

Mehr

Pädagogisches Qualitätsmanagement. Arbeitsplan SJ 2015-2016. aktualisiert am: 01.10.2015 / Bern

Pädagogisches Qualitätsmanagement. Arbeitsplan SJ 2015-2016. aktualisiert am: 01.10.2015 / Bern Pädagogisches Qualitätsmanagement Arbeitsplan SJ 2015-2016 aktualisiert am: / Bern 1. Übersicht über die Entwicklungsschwerpunkte der Qualitätsentwicklung ESP* Kurztitel Projektname Aktualisiert im Arbeitsplan

Mehr

Jahresbericht 2005. Förderverein Kindergarten St. Maria Rosenkranz e.v.

Jahresbericht 2005. Förderverein Kindergarten St. Maria Rosenkranz e.v. Förderverein Kindergarten St. Maria Rosenkranz e.v. Jahresbericht 2005 gemeinnütziger, eingetragener Verein Vereinsregister Osnabrück Nr. 3365 St.Nr. 66/270/10511 Mirjam Dierkes Gretescher Weg 24 Tel.

Mehr

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010

Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Protokoll der 22. Jahreshauptversammlung 2010 Ort: Technikakademie der Stadt Braunschweig Besprechungsraum der Schulleitung Kastanienallee 71, 38102 Braunschweig Datum: Freitag, den 5. März 2010 Zeitraum:

Mehr

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008

SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 SMV-Satzung am Kepler-Gymnasium Freudenstadt Korrigierte Fassung vom 17.12.2008 I Organe der SMV 1 Allgemeines SMV geht uns alle an. Die SMV fördert die Zusammenarbeit von Schülern und fördert eine Atmosphäre

Mehr

Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule

Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule Satzung des Fördervereins der Max-von-Laue Oberschule 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen Förderverein der Max-von-Laue Oberschule e.v. und soll ins Vereinsregister eingetragen

Mehr

Teilnahmevoraussetzungen. n Mut, Motivation und Offenheit für das Leben in einer anderen Kultur

Teilnahmevoraussetzungen. n Mut, Motivation und Offenheit für das Leben in einer anderen Kultur Auslandsaufenthalte Themen n Teilnahmevoraussetzungen n Finanzen n Wahl des Gastlandes n Länge des Aufenthalts n Preis und Leistung n Bewerbungsverfahren n Merkmale einer guten Organisation n Schüleraustausch-Verbände

Mehr

Rundschreiben an die Elternbeiräte

Rundschreiben an die Elternbeiräte Rundschreiben an die Elternbeiräte Memmingen, 12. 10. 2013 Sehr geehrte Damen, Sehr geehrter Herren, Die Landeselternvereinigung der Wirtschaftsschulen in Bayern e.v. möchte Sie mit diesem Rundschreiben

Mehr

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium!

Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Herzlich willkommen am Kaspar-Zeuß-Gymnasium! Programm für die Kinder Kurze Führung durch das Schulhaus mit den Tutoren Schulhaus-Rallye mit Preisen (englisches Theater 10.30 Uhr und 11.30 Uhr vor H 108,

Mehr

Herzlich willkommen. zum Elternabend des Jahrgangs 10 Schuljahr 2015/2016

Herzlich willkommen. zum Elternabend des Jahrgangs 10 Schuljahr 2015/2016 Herzlich willkommen zum Elternabend des Jahrgangs 10 Schuljahr 2015/2016 Realschulabschluss (A10) Berufsausbildung 2jährige Fachoberschule (FOS) mit dem Ziel: Erreichen der Fachhochschulreife. Ludwig-Geißler-Schule

Mehr

Übergang zu weiterführenden Schulen. Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform

Übergang zu weiterführenden Schulen. Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform Das neue Schulgesetz Übergang zu weiterführenden Schulen Die Klassenkonferenz (Lehrerinnen) entscheidet über die Empfehlung für eine Schulform Basis für Entscheidung ist Lernentwicklung, Arbeitsverhalten

Mehr

Satzung des Vereins. Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v.

Satzung des Vereins. Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v. Satzung des Vereins Begabtenförderung am Deutschhaus-Gymnasium Würzburg e.v. 1 Name und Sitz des Vereins Der Verein führt nach der von den Vereinsgründern gewollten Eintragung in das Vereinsregister den

Mehr

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013

Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Protokoll zur Mitgliederversammlung des Hackerspace Bielefeld vom 28.03.2013 Ÿ0 Tagesordnung 1. Begrüÿung durch den Vorstand 2. Feststellung der ordentlichen Einberufung und der Beschlussfähigkeit 3. Annahme

Mehr

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft am Balthasar-Neumann-Gymnasium

Bildungs- und Erziehungspartnerschaft am Balthasar-Neumann-Gymnasium Bildungs- und Erziehungspartnerschaft am Balthasar-Neumann-Gymnasium Ziele und Maßnahmen zur Umsetzung einer differenzierenden Elternarbeit 1. Qualitätsbereich Gemeinschaft Alle Schüler und Eltern fühlen

Mehr

Kommunikationskonzept der Grund- und Mittelschule Weidenberg

Kommunikationskonzept der Grund- und Mittelschule Weidenberg Kommunikationskonzept der Grund- und Mittelschule Weidenberg Die Qualität einer Schule hängt eng mit der Kommunikationsfähigkeit und der Kommunikationsbereitschaft aller Beteiligten zusammen. Informationen

Mehr

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen

Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen Gymnasiale Oberstufe am Clemens-Brentano-Gymnasium Dülmen - Kurzinformation für Realschülerinnen und Realschüler bzw. Schülerinnen und Schüler anderer weiterführender Schulen - Schulleiter: Herr Weber

Mehr

Deutsche Schule Madrid

Deutsche Schule Madrid Deutsche Schule Madrid Arbeitsplan SJ 2013-2014 aktualisiert am: 30.05.2014 / Bern 1. Übersicht über die Entwicklungsschwerpunkte der Qualitätsentwicklung ESP* Kurztitel Projektname Aktualisiert im Arbeitsplan

Mehr

Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage

Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage Richtlinien des Elternbeirats am Gymnasium Wendelstein Zuschüsse zu Klassenfahrten bei finanzieller Notlage 1. Grundsatz a. Der Elternbeirat und der Förderverein des Gymnasiums Wendelstein unterstützen

Mehr

Konzept: Dreiteilige Förderung. für Leistungsstarke. für Leistungsschwache

Konzept: Dreiteilige Förderung. für Leistungsstarke. für Leistungsschwache Landes - Eltern - Vereinigung Mitgliederversammlung in Dillingen 20. März 2010 Gegensteuern - ein Projekt nach dem Zwischenzeugnis (Gefährdetengespräche am Gymnasium Oberhaching) Konzept: Dreiteilige Förderung

Mehr

Schullaufbahnempfehlung

Schullaufbahnempfehlung Auf welche weiterführende Schule soll unser Kind gehen? Informationen Anregungen Hilfen zur Schullaufbahnempfehlung 1. Welche weiterführenden Schulen gibt es eigentlich und welche Möglichkeiten hat das

Mehr

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 05.03.2015, 18.30 Uhr

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 05.03.2015, 18.30 Uhr Bundes-Gymnasium und Realgymnasium Vienna Bilingual Schooling 1230 Wien, Draschestraße 90 92 Elternverein ZVR-Zl: 583 506 551 Protokoll zur Ausschusssitzung des Elternvereins am 05.03.2015, 18.30 Uhr Ort:

Mehr

Termine bis zu den Pfingstferien (Änderungen vorbehalten!)

Termine bis zu den Pfingstferien (Änderungen vorbehalten!) David-Schuster-Realschule Sandbergerstraße 1 97074 Würzburg Telefon: 0931 26023-500 Telefax: 0931 26023-520 E-mail: rs-wue3@t-online.de Homepage: david-schuster-realschule.de Ausgabe 5 April 2012 Schule

Mehr

Beschlüsse von Lehrerkonferenz, Elternbeirat und Schulforum

Beschlüsse von Lehrerkonferenz, Elternbeirat und Schulforum Beschlüsse von, Elternbeirat und Datum und beteiligte Gremien 17.7.2009 17.7.2009 27.5.2009 Maßnahme Der Gong zwischen der 1. und 2., der 3. und 4., und der 8. und 9. Stunde soll auch in Zukunft abgeschaltet

Mehr

Informationen zum Auslandsaufenthalt von schulpflichtigen Schülerinnen und Schülern an der Liebfrauenschule Oldenburg

Informationen zum Auslandsaufenthalt von schulpflichtigen Schülerinnen und Schülern an der Liebfrauenschule Oldenburg Informationen zum Auslandsaufenthalt von schulpflichtigen Schülerinnen und Schülern an der Liebfrauenschule Oldenburg I. Einjähriger Auslandsaufenthalt nach dem Besuch der 10. Jahrgangsstufe Regelfall

Mehr

Das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung in der neuen Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Informationen für externe Partner

Das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung in der neuen Oberstufe des bayerischen Gymnasiums. Informationen für externe Partner Das Projekt-Seminar zur Studien- und Berufsorientierung in der neuen Oberstufe des bayerischen Gymnasiums Informationen für externe Partner Referenten Günter Manhardt Staatsinstitut für Schulqualität und

Mehr

Satzung des Fördervereins der

Satzung des Fördervereins der 2013 Satzung des Fördervereins der Sekundarschule Netphen Sekundarschule Netphen Steinweg 22 57250 Netphen Tel. 02738/3078970 Fax: 02738/30789733 E-Mail: info@sekundarschule-netphen.de Homepage:sekundarschule-netphen.de

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011 Paradiesstr. 35 01217 Dresden Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 09.03.2011 Tagesordnung: 1. Begrüßung Hr. Muschalek 2. Bericht des Rechnungsführers Frau Schwitzky (Hr. Eggert) 3. Tätigkeitsbericht

Mehr

MONTESSORI IM OLYMPIAPARK. Hilf mir, es selbst zu tun. MONTESSORISCHULE ANTRAG AUF AUFNAHME FÜR DAS SCHULJAHR 2016 / 2017 IN DIE 5.

MONTESSORI IM OLYMPIAPARK. Hilf mir, es selbst zu tun. MONTESSORISCHULE ANTRAG AUF AUFNAHME FÜR DAS SCHULJAHR 2016 / 2017 IN DIE 5. SCHULE WILLI-GEBHARDT-UFER 32 80809 MÜNCHEN TEL 089. 307 1006 FAX 089. 307 1007 MAIL schulbuero@monte-muenchen.de WEB www.monte-muenchen.de Sehr geehrte Eltern, wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland. Gymnasium Ottobrunn

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland. Gymnasium Ottobrunn Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland Was erwartet Sie heute? 1. Auslandsaufenthalt wann? 2. Auslandsaufenthalt wie lange? 3. Information über die schulrechtlichen

Mehr

Mitgliederversammlung

Mitgliederversammlung Mitgliederversammlung des Fördervereins Energie- und Umweltmanagement e.v. - Protokoll - Ort: Datum: Beginn: Ende: Universität Flensburg, Raum ME2, Munketoft 3b, 24937 Flensb 27. Januar 215 17:15 Uhr 17:55

Mehr

Niederschrift Nr. 2 / 2008-2013

Niederschrift Nr. 2 / 2008-2013 Niederschrift Nr. 2 / 2008-2013 über die Sitzung des Ausschusses für Schule, Sport, Kultur und Soziales der Gemeinde Tangstedt am Donnerstag, dem 23.10.2008 im Gemeindezentrum, Brummerackerweg, 25499 Tangstedt

Mehr

Herkunftssprachlicher Unterricht im Kreis Olpe

Herkunftssprachlicher Unterricht im Kreis Olpe Herkunftssprachlicher Unterricht im Kreis Olpe Liebe Eltern, seit vielen Jahren wird im Kreis Olpe Unterricht in der Herkunftssprache angeboten und doch ist er nicht überall bekannt. Wir möchten Sie mit

Mehr

Satzung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung vlf Kreisverband Fürth-Erlangen e.v.

Satzung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung vlf Kreisverband Fürth-Erlangen e.v. Satzung des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung vlf Kreisverband Fürth-Erlangen e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verband führt den Namen: Verband für landwirtschaftliche Fachbildung in Fürth-Erlangen

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012

Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012 Protokoll der Jahreshauptversammlung 2012 Ort: Christinaschule, Pulheim Stommeln Datum: 26.Februar 2013 Zeit: 20:00 Uhr 21:05 Uhr Anwesende: 12 Eltern (davon 6 Vorstandsmitglieder) und 2 Lehrer gemäß Anwesenheitsliste

Mehr

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde der Vienna Bilingual Schooling Wien 23

Protokoll der Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde der Vienna Bilingual Schooling Wien 23 Protokoll der Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde der Vienna Bilingual Schooling Wien 23 am Donnerstag, 4.11.2010, 18.30 Uhr 1. Begrüßung: Frau Regina Ali, Obfrau, eröffnet die Jahreshauptversammlung

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus. Botschafter Bayerns Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Botschafter Bayerns Stipendienprogramm des Bayerischen Staats ministeriums für Unterricht und Kultus für Schülerinnen und Schüler Programmjahr 2014/2015

Mehr

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt.

Die Einladung zur Jahreshauptversammlung ist mit der Tagesordnung und der Anwesenheitsliste dem Protokoll beigefügt. Schützenverein Wengern- Oberwengern 08/56 e.v. Ralf Mühlbrod Am Brömken 7 58300 Wetter/Ruhr Protokollführer 2.Vorsitzender Protokoll der Jahreshauptversammlung 2010, vom Samstag, dem 06.02.2010 um 16.00

Mehr

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland. Gymnasium Ottobrunn

Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland. Gymnasium Ottobrunn Herzlich willkommen zur Informationsveranstaltung über einen Schulbesuch im Ausland Was erwartet Sie heute? 1. Auslandsaufenthalt wann? 2. Auslandsaufenthalt wie lange? 3. Information über die schulrechtlichen

Mehr

Herr Meier, ergänzend zu dem Positivem: - Eigenverantwortung der Schule, stärker hervorgehoben - der Schulkonferenz mehr Aufgaben übergeben

Herr Meier, ergänzend zu dem Positivem: - Eigenverantwortung der Schule, stärker hervorgehoben - der Schulkonferenz mehr Aufgaben übergeben Sitzung des Arbeitskreises Gymnasien am Montag 18. Januar 2016, 18.30 bis 20.15 Uhr Büro des Stadtelternrats Große Fleischergasse 12, Raum 332 04109 Leipzig 11 TeilnehmerInnen aus 9 Leipziger Gymnasien:

Mehr

Protokoll zur Vollversammlung der 17. KonVerS

Protokoll zur Vollversammlung der 17. KonVerS Protokoll zur Vollversammlung der 17. KonVerS Datum: 23. April 2005 Ort: FH OOW, Standort Oldenburg, Hauptgebäude, Raum E22 Beginn: 16:10 Uhr Ende: 19:35 Uhr Leitung: Protokoll: Vizepräsident Kai-Robin

Mehr

Der Übertritt ans Gymnasium

Der Übertritt ans Gymnasium Der Übertritt ans Gymnasium I. Grundsätzliches zur Aufnahme Die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5 eines Gymnasiums setzt grundsätzlich voraus, dass eine Schülerin / ein Schüler - für den Bildungsweg des

Mehr

Ziele und Vorhaben für die Schuljahre 2014/15 bis 2016/17. Gemeinsam leben Stärkung der Persönlichkeit und Förderung der sozialen Kompetenzen

Ziele und Vorhaben für die Schuljahre 2014/15 bis 2016/17. Gemeinsam leben Stärkung der Persönlichkeit und Förderung der sozialen Kompetenzen Entwicklungsplan 2014 2017 NMS Trofaiach 8 Klassen Ziele und Vorhaben für die Schuljahre 2014/15 bis Thema 2: Gemeinsam leben Stärkung der Persönlichkeit und Förderung der sozialen Kompetenzen Rückblick

Mehr

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4789. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und

LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode. K l e i n e A n f r a g e. A n t w o r t. Drucksache 16/4789. der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und LANDTAG RHEINLAND-PFALZ 16.Wahlperiode Drucksache 16/4789 23. 03. 2015 K l e i n e A n f r a g e der Abgeordneten Bettina Dickes (CDU) und A n t w o r t des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung

Mehr

Protokoll der 12. Sitzung

Protokoll der 12. Sitzung Seite 1 von 8 Protokoll der 12. Sitzung 1. Anwesenheit/Beschlussfähigkeit... 1 2. Ergänzungsvorschläge zur Tagesordnung/Beschluss der Tagesordnung... 1 TOP 1 Berichte aus den Referaten... 2 TOP 2 Sitzungsordnung...

Mehr

Bergedorf Veranstaltungen zur Anmelderunde für das Schuljahr 2016/17

Bergedorf Veranstaltungen zur Anmelderunde für das Schuljahr 2016/17 Bergedorf Veranstaltungen zur Anmelderunde für das Schuljahr 2016/17 Gretel-Bergmann-Schule... 22 Allermöhe... 23 Bornbrook... 24 Lohbrügge... 25 Hansa- Bergedorf... 26 Luisen- Bergedorf... 27 Stadtteilschule

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, 80327 München Per OWA an - alle Haupt-/Mittelschulen - Staatlichen Schulämter - Regierungen

Mehr

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015

Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Elternbrief Nr. 3 Mössingen Januar 2015 Mössingen, 22.01.2015 Wir brauchen nicht so fortzuleben, wie wir gestern gelebt haben. Macht euch nur von dieser Anschauung los, und tausend Möglichkeiten laden

Mehr

TOP 2 Kurzbericht der Schulleitung und Stellungnahme zu den aktuellen Themen z.b.: E-Mail-Ethos KERMIT 5 und 7

TOP 2 Kurzbericht der Schulleitung und Stellungnahme zu den aktuellen Themen z.b.: E-Mail-Ethos KERMIT 5 und 7 Protokoll der Elternratssitzung vom 26.01.2015 Beginn: 19.37 Uhr Elternrat: Beschlussfähig anwesend Schulleitung und Kollegium: Frau Stehr, Frau von Reden und Herr Griese Schulsprecher: keine sowie zahlreiche

Mehr

Fachschaftssitzungen, Teamsitzungen

Fachschaftssitzungen, Teamsitzungen Terminplan Schuljahr 2014/15 1. Halbjahr September 2014 Donnerstag, 11.09.14 und Erste Hilfe für Lehrkräfte / Aufnahme-, Nachprüfungen, Fachschaftssitzungen, Teamsitzungen Freitag, 12.09.14 Montag, 15.09.14

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus G:\StMUK\Abteilungen\Abteilung VI\Referat VI_5\Kammler\Oberstufe 2009\Schreiben\Info Schulen_Febr_0802-14_Ka.doc Bayerisches Staatsministerium für

Mehr

Staatliche Realschule Scheßlitz März 2010. Abschlussprüfung Schuljahr 2009/2010 Informationen und Hinweise für Schüler, Schülerinnen und Eltern

Staatliche Realschule Scheßlitz März 2010. Abschlussprüfung Schuljahr 2009/2010 Informationen und Hinweise für Schüler, Schülerinnen und Eltern Staatliche Realschule Scheßlitz März 2010 Abschlussprüfung Schuljahr 2009/2010 Informationen und Hinweise für Schüler, Schülerinnen und Eltern 1. Die Aufgabenstellung für die Abschlussprüfung an den bayerischen

Mehr

Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal. Für Mädchen und Jungen. vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule

Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal. Für Mädchen und Jungen. vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule Stark sein fürs Leben Wirtschaftsschule der Schulstiftung Seligenthal Für Mädchen und Jungen vierstufige Wirtschaftsschule zweistufige Wirtschaftsschule www.seligenthal.de Der Schmuckhof vereint sieben

Mehr

Organisation unserer Schule oder Wer ist wofür zuständig?

Organisation unserer Schule oder Wer ist wofür zuständig? Gymnasium Burgkunstadt Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Organisation unserer Schule oder Wer ist wofür zuständig? Allgemeines: Wie in jedem Unternehmen gibt es auch im schulischen

Mehr

Tagesordnung. LTF 2014 TV Sitzung am 07. März 2014 Seite 1

Tagesordnung. LTF 2014 TV Sitzung am 07. März 2014 Seite 1 Tagesordnung 1. Überblick und aktuelle Stand 2. Vorstellung der Schichtübersicht 3. Vorstellung des Info-Flyers, homepage, E-Mail 4. Zuordnung der Turnfesthelfer zu den Teams 5. Nächste Termine und Aufgaben

Mehr

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013

Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Christlicher Schulverein Zschachwitz e.v. Protokoll der Mitgliederversammlung am 14.11.2013 S. 1/5 Protokoll der ordentlichen Mitgliederversammlung am 14.11.2013 Ort: Katholische Gemeinde Heilige Familie,

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

In diesem Schuljahr arbeiten einige neue Lehrkräfte an der Mittelschule Metten, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten:

In diesem Schuljahr arbeiten einige neue Lehrkräfte an der Mittelschule Metten, die wir Ihnen kurz vorstellen möchten: 12.10.2015 Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, vorab wünschen wir uns allen einen guten Start in das Schuljahr und vor allem viel Erfolg in der schulischen Arbeit Ihres Kindes! Damit der neue

Mehr

Der Elternbrief Nr. 2 des Schuljahres 2015/16 erscheint voraussichtlich im Oktober 2015.

Der Elternbrief Nr. 2 des Schuljahres 2015/16 erscheint voraussichtlich im Oktober 2015. Städtisches Heinrich-Heine-Gymnasium Schulleiter: Oberstudiendirektor Michael Hoffmann-Graunke Landeshauptstadt München Referat für Bildung und Sport Max-Reinhardt-Weg 27 81739 München Telefon (089) 6

Mehr

Protokoll der Schulelternbeiratssitzung vom 30.10.2007. Beginn der Sitzung 19.30 Uhr. Tagesordnung

Protokoll der Schulelternbeiratssitzung vom 30.10.2007. Beginn der Sitzung 19.30 Uhr. Tagesordnung Protokoll der Schulelternbeiratssitzung vom 30.10.2007 Beginn der Sitzung 19.30 Uhr Tagesordnung 1. Begrüßung - Genehmigung des Protokolls/der Tagesordnung 2. Vorstellung der neuen SV 3. Europaschule,

Mehr

ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten

ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten ENTWURF Satzung für den Förderverein der Integrierten Gesamtschule Enkenbach-Alsenborn e.v." 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins 1.1Der Verein führt den Namen: Förderverein der Integrierten Gesamtschule

Mehr

Protokoll GEV 29.09.2015

Protokoll GEV 29.09.2015 Protokoll GEV 29.09.2015 Anwesenheit Name, Vorname Klasse Name, Vorname Klasse Mohnke, Antje 1a Gregor, Ulrike 4a Gawlitza, Dirk 1b Eggerdinger, Michael 4a Trockel, Olga 1c Rommel, Michael 4b / 6b Grimm,

Mehr

PROTOKOLL Sitzungsnummer Anwesenheit Zeit 386 Gri STEUPPE Ge,Hu, Pk, Gri, Dienstag, 15.7.2014 11.35 12.15 Uhr

PROTOKOLL Sitzungsnummer Anwesenheit Zeit 386 Gri STEUPPE Ge,Hu, Pk, Gri, Dienstag, 15.7.2014 11.35 12.15 Uhr 386 Gri STEUPPE Ge,Hu, Pk, Gri, Dienstag, 15.7.2014 11.35 12.15 Uhr Jahresmotto: Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste und machte es einfach. : Lernmappe - Registerteile : Beitrag

Mehr

Infoblatt zur Fanclub-Gründung

Infoblatt zur Fanclub-Gründung SV Werder Bremen GmbH & Co KG aa Fan- und Mitgliederbetreuung Franz-Böhmert-Str. 1c 28205 Bremen Bremen, 4. Januar 2011 Infoblatt zur Fanclub-Gründung Anbei findet Ihr die wichtigsten Informationen zur

Mehr

Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim

Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim gegründet 1859 Freiw. Feuerwehr Rödelheim Assenheimer Straße 24 60489 Frankfurt a.m. S A T Z U N G Freiwillige Feuerwehr Frankfurt am Main - Rödelheim

Mehr

Welche Schullaufbahnmöglichkeiten stehen zur Wahl, wenn das Erreichen des Klassenziels in der 9. Klasse fraglich erscheint?

Welche Schullaufbahnmöglichkeiten stehen zur Wahl, wenn das Erreichen des Klassenziels in der 9. Klasse fraglich erscheint? Welche Schullaufbahnmöglichkeiten stehen zur Wahl, wenn das Erreichen des Klassenziels in der 9. Klasse fraglich erscheint? (gültig nur für Schuljahr 06/07) Übersicht über die Alternativen freiwilliger

Mehr

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 03. März 2011, 18.30 Uhr (Ort: GRg 23/VBS)

Protokoll zur. Ausschusssitzung des Elternvereins am 03. März 2011, 18.30 Uhr (Ort: GRg 23/VBS) Bundes-Gymnasium und Realgymnasium Vienna Bilingual Schooling 1230 Wien, Draschestraße 90 92 Elternverein ZVR-Zl: 583 506 551 Protokoll zur Ausschusssitzung des Elternvereins am 03. März 2011, 18.30 Uhr

Mehr

Förderverein der Musterschule e.v. Satzung

Förderverein der Musterschule e.v. Satzung Förderverein der Musterschule e.v. Satzung Beschlossen auf der Gründungsversammlung am MM.TT.JJJJ Geändert auf der Mitgliederversammlung am MM.TT.JJJJ Stand vom 25.6.2015 Seite 1 von 6 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Mehr

RV DOS Regionalverband Dahme-Oder-Spree

RV DOS Regionalverband Dahme-Oder-Spree RV DOS Regionalverband Dahme-Oder-Spree Protokoll Vorstandssitzung RV-DOS Datum: 6.6.2012 Beginn der Sitzung: 21:00 Uhr Ort / Streaming: Online auf Mumble-Server: mumble.piratenbrandenburg.de Pad: https://revo_dos.piratenpad.de/3

Mehr

Goldener Grund Selters MEINE SCHULE. Leitfaden zur Einschulung 2014

Goldener Grund Selters MEINE SCHULE. Leitfaden zur Einschulung 2014 Goldener Grund Selters MEINE SCHULE Leitfaden zur Einschulung 2014 Herzlich willkommen an der MPS Goldener Grund! Rektor: Konrektoren: Lehrerinnen 1. Klassen: Referendarin (LiV): Förderschullehrerin: Schulpsychologin:

Mehr