Videoschnitt in der Bibliothek der Universität Konstanz mit Avid Liquid. eine Anleitung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Videoschnitt in der Bibliothek der Universität Konstanz mit Avid Liquid. eine Anleitung"

Transkript

1 Videoschnitt in der Bibliothek der Universität Konstanz mit Avid Liquid eine Anleitung

2 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung Digitalisieren von Filmausschnitten zur Verwendung der Zitate in wissenschaftlichen Arbeiten und Präsentationen Einlesen von DVDs, Videos, Mini-DV Ordner für das Projekt anlegen Neues Projekt anlegen Einlesen von DVD Einlesen von Videos Einlesen von Mini-DV Importieren von Videodateien/Bilddateien/Audiodateien Schneiden / Trimmen Exportieren In eine Datei speichern Auf Disk (CD/DVD) brennen Einbinden in Präsentationen / wissenschaftliche Arbeiten Vorbereitung für die Web-Publikation Standbilder erzeugen Direktkopie von Video auf DVD Realisieren eines Schnittprojekts Sichten und Storyboarding Schnittmöglichkeiten Videoübergänge/Blenden Effekte Ton Musik von CD einspielen Lautstärke eines Clips ändern Arbeiten mit dem Audio-Editor von Avid Liquid Exportieren der Audiospur Arbeiten mit Wavepad Gemafreie Sounds und Musik Ausspielen DVD-Authoring FAQ Kein Bild, kein Ton? Probleme beim Einspielen von DVDs und Videos PAL / NTSC Probleme beim Einspielen von Mini-DV

3 1 Einleitung Der hier angebotene digitale Videoschnittplatz soll Ihnen vor allem folgende Möglichkeiten eröffnen: Film(ausschnitt)e, die auf DVD, VHS oder Mini DV-Band vorliegen, zu digitalisieren Nachzubearbeiten (Schnitt, Ein- und Ausblenden, Titel, Ton) Einbinden des Videomaterials in wissenschaftliche Arbeiten (Haus- oder Magisterarbeit, Dissertation oder Artikel) und Präsentationen. Vorbereitung für die Web-Publikation Realisieren eigener Schnittprojekte Bei Fragen und Problemen mit dem Videoschnittplatz wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiterinnen der Mediothek an den Fachreferenten für Medienwissenschaft Ralph Hafner oder per an (Telefon: ; Bitte lassen Sie alle Geräte so angeschlossen wie sie sind! Nicht selbst Steckverbindungen zwischen Zuspiel- oder Ausspielgeräten ändern, da dies meist zu unerwünschten Effekten und eventuell zum Ausfall des kompletten Schnittplatzes führen kann! -2-

4 2 Digitalisieren von Filmausschnitten zur Verwendung der Zitate in wissenschaftlichen Arbeiten und Präsentationen 2.1 Einlesen von DVDs, Videos, Mini-DV Am Besten holen Sie sich zuerst die Fernbedienung für den Videorekorder/DVD-Player an der Theke der Mediothek ab. Sie erhalten sie im Tausch gegen einen Ausweis Ordner für das Projekt anlegen Bevor Sie mit dem Anlegen eines neuen Projekts beginnen, müssen Sie sich einen Ordner auf Laufwerk E für Ihr Projekt anlegen. Hierzu klicken Sie in der Windows Arbeitsoberfläche auf Start Arbeitsplatz. Nun öffnet sich ein Fenster mit dem Namen Arbeitsplatz. Hier wählen Sie mit einem Doppelklick auf VIDEO (E:) das Laufwerk aus, auf dem Ihre Daten gespeichert werden. Klicken Sie einmal auf die rechte Maustaste Neu Ordner. -3-

5 Geben Sie dem Ordner einen Namen. Somit haben Sie Ihren eigenen Ordner zum Speichern Ihres Projektes angelegt Neues Projekt anlegen 1. Vor dem Start der Software die Zuspiel- oder Ausspielgeräte (DVD-Player, DV- oder Videodeck, je nachdem was gebraucht wird!) einschalten. Beim Programmstart erkennt die Software die DVGeräte automatisch. 2. Starten Sie die Software durch einen Doppelklick auf das Avid Liquid 7 Symbol auf dem Desktop. 3. Anlegen eines neuen Projektes. Klicken Sie auf Datei in der Menüleiste Neu Projekt. Im folgenden Fenster den Button suchen klicken und den eigenen Ordner auf Festplatte E auswählen. -4-

6 4. Es öffnet sich ein weiteres Fenster in dem Sie einen Namen für Ihre Sequenz angeben. Alle anderen Einstellungen bitte nicht ändern. Bestätigen der Eingabe mit einem Klick auf das Häkchen Einlesen von DVD 1. Nachdem Sie ein neues Projekt angelegt haben, öffnen Sie EZ Capture. Das EZ Capture ist ein Werkzeug zum Einspielen und Digitalisieren von Filmmaterial jeglicher Art. Es stellt die Verbindung zwischen Zuspielgerät und Schnittsoftware her. Klick auf Datei in der Menüleiste EZ Capture. -5-

7 2. EZ Capture öffnet sich. Geben Sie unten links in den Titel/Namen des Clips ein. 3. Legen Sie die DVD in das Abspielgerät. 4. Nun sehen Sie den EZ Capture-Viewer. Im Viewer sehen Sie die DVD-Inhalte vergleichbar zu einem Fernsehgerät. 5. Benutzen Sie die Fernbedienung des DVD-Players, um sich durch das Menü der DVD zu navigieren. Sie können den Film nun abspielen und die gewünschte Szene auf den Rechner -6-

8 kopieren. Es empfiehlt sich die DVD an die gewünschte Stelle zu spulen. 6. Bevor Sie Material einspielen, sollten Sie immer daran denken, vor und nach dem aufzunehmenden Videomaterial etwas Platz zu lassen bzw. etwas mehr aufzunehmen, um etwaige Fehler beim Digitalisieren ausbessern zu können. Dieser Rahmen um das Videomaterial wird auch Blendenfleisch genannt. 7. Sind Sie an der gewünschten Stelle, spielen Sie die DVD ab und klicken im Programm auf den Digitalisieren-Button rechts unten im EZ Capture-Viewer, um das Digitalisieren zu starten. Klicken Sie am gewünschten Endpunkt erneut auf den Digitalisieren-Button um die Aufnahme zu stoppen. Diesen Vorgang können Sie mit beliebig vielen Clips wiederholen. Nicht vergessen die einzelnen Clips zu benennen, um später Verwirrung zu vermeiden! 8. Beenden Sie EZ Capture indem Sie das Fenster mit einem Klick auf das Kreuz oben rechts am EZ Capture-Viewer. 9. Nach dem Digitalisieren der Clips liegt das Filmmaterial nun in digitaler Form auf dem Rechner und kann bearbeitet werden. Wenn Sie keine anderen Materialien einlesen wollen, können Sie gleich zum Kapitel 2.2. Schneiden / Trimmen springen Einlesen von Videos 1. Nachdem Sie ein neues Projekt angelegt haben, öffnen Sie EZ Capture. Das EZ Capture ist ein Werkzeug zum Einspielen und Digitalisieren von Filmmaterial jeglicher Art. Es stellt die Verbindung zwischen Zuspielgerät und Schnittsoftware her. Klick auf Datei in der Menüleiste EZ Capture. 2. EZ Capture öffnet sich. Geben Sie unten links in den Titel/Namen des Clips ein. -7-

9 3. Legen Sie das Videoband in das Abspielgerät. 4. Nun sehen Sie den EZ Capture-Viewer. Im Viewer sehen Sie die Video-Inhalte vergleichbar zu einem Fernsehgerät. 5. Benutzen Sie die Fernbedienung des DVD-Players, um sich durch das Menü der DVD zu navigieren. Sie können den Film nun abspielen und die gewünschte Szene auf den Rechner kopieren. Es empfiehlt sich die DVD an die gewünschte Stelle zu spulen. 6. Bevor Sie Material einspielen, sollten Sie immer daran denken, vor und nach dem aufzunehmenden Videomaterial etwas Platz zu lassen bzw. etwas mehr aufzunehmen, um etwaige Fehler beim Digitalisieren ausbessern zu können. Dieser Rahmen um das Videomaterial wird auch Blendenfleisch genannt. 7. Sind Sie an der gewünschten Stelle, spielen Sie die DVD ab und klicken im Programm auf den Digitalisieren-Button rechts unten im EZ Capture-Viewer, um das Digitalisieren zu starten. Klicken Sie am gewünschten Endpunkt erneut auf den Digitalisieren-Button um die Aufnahme zu stoppen. Diesen Vorgang können Sie mit beliebig vielen Clips wiederholen. Nicht vergessen die einzelnen Clips zu benennen, um später Verwirrung zu vermeiden! 8. Beenden Sie EZ Capture, indem Sie das Fenster mit einem Klick auf das Kreuz oben rechts am -8-

10 EZCaptureViewer. 9. Nach dem Digitalisieren der Clips liegt das Filmmaterial nun in digitaler Form auf dem Rechner und kann bearbeitet werden. Wenn Sie keine anderen Materialien einlesen wollen, können Sie gleich zum Kapitel 2.2. Schneiden / Trimmen springen Einlesen von Mini-DV 1. Schalten Sie das Zuspielgerät (Panasonic DV-Deck) ein. Legen Sie das Mini-DV Band ein. 2. Nachdem Sie ein neues Projekt angelegt haben, öffnen Sie EZ Capture. EZ Capture ist ein Werkzeug zum Einspielen und Digitalisieren von Mini-DV-Bändern. Klick auf Datei in der Menüleiste EZ Capture. 3. EZ Capture öffnet sich. Geben Sie unten links den Titel/Namen des Clips ein. 4. Da eine digitale Verbindung zwischen Schnittsoftware und dem Zuspielgerät besteht, können Sie das DV-Deck direkt über die EZ Capture Software steuern. 5. Spulen Sie das Mini-DV-Band an die gewünschte Stelle. -9-

11 6. Sind Sie an der gewünschten Stelle, spielen Sie das Band ab und klicken im Programm auf den Digitalisieren-Button in EZ Capture. Klicken Sie am gewünschten Endpunkt erneut auf den Digitalisieren-Button um die Aufnahme zu stoppen. Diesen Vorgang können Sie mit beliebig vielen Clips wiederholen. Nicht vergessen die einzelnen Clips zu benennen um später Verwirrung zu vermeiden! 7. Schließen Sie EZ Capture mit einem Klick auf das Kreuz in der rechten oberen Ecke von EZ Capture. 8. Nach dem Digitalisieren der Clips liegt das Filmmaterial nun in digitaler Form auf dem Rechner und kann bearbeitet werden. 9. Bitte nehmen Sie das Mini-DV-Band aus dem Zuspielgerät. Wenn Sie keine anderen Materialien einlesen wollen, können Sie gleich zum Kapitel 2.2. Schneiden / Trimmen springen Importieren von Videodateien/Bilddateien/Audiodateien Haben Sie Videomaterial als Datei (mpeg, avi, divx,...) vorliegen, können Sie auch dieses Material mit Avid Liquid bearbeiten. Ebenso können Sie Bilddateien (jpeg, bmp,...) einfügen. Auch Audiodateien (mp3, wave) können eingefügt werden, um zum Beispiel einen gewünschten Song unter das Video zu legen. 1. Erstellen Sie ein neues Projekt. Wenn Sie bereits ein Projekt angelegt haben, öffnen Sie dies. Arbeiten Sie gerade in Ihrem Projekt und wollen einfach nur Video-/Bild-/Audiomaterial aus einer Datei hinzufügen gehen Sie folgendermaßen vor. 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei Import Media

12 3. Suchen Sie den Speicherort Ihrer Daten. Wählen Sie Ihr Medium (USB-Stick, CDRom, DVD, externe Festplatte) aus und klicken Sie auf Öffnen. Avid Liquid importiert nun Ihre Datei. Diese ist nun unter importierte Media-Dateien für Sie verfügbar und kann beliebig bearbeitet werden. 2.2 Schneiden / Trimmen Avid Liquid 7 ist sehr übersichtlich aufgebaut. Ganz oben finden Sie wie in jeder anderen Anwendung die Menüleiste. Darunter sehen Sie zwei Bildfenster. Auf der linken Seite befindet sich der SourceViewer, auf der rechten Seite ist der Master-Viewer zu sehen. Unter den beiden Bildfenstern mit ihren jeweiligen Steuerelementen befindet sich links unten der Projekt-Browser und rechts unten die Timeline, mit ihren Steuerelementen. 1. Nun sind Sie auf der Standardarbeitsoberfläche von Avid Liquid Im linken unteren Bildschirmbereich finden Sie den Projekt-Browser in dem Ihre Sequenz angezeigt wird. Wechseln Sie hier im Reiter Alle durch Klicken von Sequenzen zu DeskTop. Nun werden Ihnen Ihre eingespielten Clips angezeigt. 3. Über der Timeline sehen Sie zwei Bildfenster: Links den Source Viewer (Zuspieler) und rechts den Master Viewer (Rekorder). Projekt-Browser

13 4. Ziehen Sie den gewünschten Clip per Drag&Drop in den Source Viewer, um ihn zu schneiden / trimmen. 5. Im Viewer können Sie mit Hilfe von so genannten Schnittmarkern (Bild) In- und Outpunkte, also Anfang und Ende des Materials angeben. 6. Haben Sie die Marker an der richtigen Stelle gesetzt, klicken Sie auf das PfeilSymbol zwischen Source- und Master Viewer. 7. Nun ist der bearbeitete/getrimmte Clip in der Timeline verfügbar. Dies können Sie mit beliebig vielen Clips machen, die dann alle getrimmt, nacheinander in der Timeline zu finden sind. 8. Haben Sie einen Clip in die Timeline gezogen, sehen Sie eine Videospur (blau) und zwei Audiospuren (gelb; Stereo- Links, Rechts). 9. Um die Übersicht zu behalten, gerade beim Arbeiten mit mehreren Clips, gibt es die Möglichkeit, links an der Timeline den Zoomfaktor zu verstellen. Bewegt man diesen Schieberegler, ändert sich die sichtbare Größe der Clips auf der Timeline, das heißt die Zeiteinheiten (der Maßstab) der

14 Timeline ändert sich. Je höher der Zoomfaktor desto mehr Zeit ist auf der Timeline sichtbar. Stellen Sie den Maßstab der Timeline so ein, dass sie das Ende des zuerst eingefügten Clips sehen. 10. Haben Sie Ihren Clip geschnitten oder mehrere Clips aneinander geschnitten, können Sie im nächsten Schritt das Videomaterial exportieren/ausspielen. 2.3 Exportieren Nach dem Digitalisieren und Schneiden des Videomaterials kommt nun der Schritt, bei dem Sie das Material aus dem Programm heraus für Sie verfügbar machen. Das Ausspielen des Videomaterials wird Exportieren genannt. Sie haben die Möglichkeit, das Videomaterial auf verschiedene Arten zu exportieren. Sie können Videomaterial als Datei speichern, auf CD/DVD brennen oder auf Video- und Mini-DV-Band aufnehmen. Am Besten ist es, wenn Sie hierfür den Ausgabe-Assistenten benutzen. Hierzu klicken Sie in der Menüleiste auf Datei Ausgabe-Assistent Nun öffnet sich der Ausgabe-Assistent, der Sie durch den Rest des Exportierens begleitet

15 In den meisten Fällen wird das Videomaterial als Datei gebraucht, um es dann auf einem Wechseldatenträger mit nach Hause nehmen und es dort in eine Arbeit oder Präsentation einbauen zu können. Auf Disk (CD/DVD) exportieren ist notwendig, wenn Sie das bearbeitete Videomaterial für das Abspielen mit einem DVD-Player am TV-Gerät oder einem Beamer benutzen möchten In eine Datei speichern 1. Wählen Sie im Ausgabe-Assistent in eine Datei speichern aus. 2. Nun öffnet sich ein Fenster mit dem Namen Exportieren. 3. Im Pulldownmenü oben links können Sie zwischen verschiedenen Dateiformaten wählen

16 4. Zum Einfügen in Seminararbeiten wählen Sie MPEG-1. Ihnen werden verschiedene Informationen zum Video angezeigt. Wollen Sie nicht die ganze Sequenz, sondern nur einen markierten Bereich ausspielen, setzen Sie innerhalb der Sequenz In-und Out-Punkte. Lassen Sie alle Einstellungen wie sie sind. 5. Mit einem Klick auf OK öffnet sich ein Fenster, in dem Sie den Speicherort für die Datei angeben. Wenn Sie die Daten auf dem Schnittcomputer gespeichert lassen wollen um ein anderes Mal weiterzuarbeiten oder sie von hieraus auf eine CD zu brennen, speichern Sie die Daten bitte auf dem Laufwerk E! Daten, die auf Laufwerk C gespeichert werden, sind nach einem Neustart des Systems nicht mehr verfügbar. Sie können auch direkt Ihren Wechseldatenträger (USB-Stick, externe Festplatte) als Speicherort angeben! 6. Wenn Sie den Speicherort gewählt haben, geben Sie den gewünschten Dateinamen ein und bestätigen mit einem Klick auf Speichern. 7. Avid Liquid exportiert nun Ihre Sequenz. Nach Beendigung des Vorgangs haben Sie Ihre Videomaterial als Datei verfügbar. Es lohnt sich, die fertige Datei noch einmal abzuspielen, um eventuelle Fehler gleich vor Ort auszubessern Auf Disk (CD/DVD) brennen 1. Wählen Sie im Ausgabe-Assistent auf Disk (CD/DVD) brennen aus. 2. Nun öffnet sich ein Fenster mit dem Namen Exportieren

17 3. Im Reiter oben links können Sie zwischen verschiedenen Medien wählen. Brennen Sie den Film auf einen DVD-Rohling, dann wählen Sie DVD. Brennen Sie Ihr Videomaterial auf eine CD, haben Sie die Wahl zwischen Video-CD und SVCD. VideoCD hat im Gegensatz zur SVCD etwas schlechtere Bild-und Tonqualität, braucht daher auch weniger Speicherplatz, d.h. Es paßt mehr Film auf eine CD. 4. Wenn Sie ein Medium in den CD/DVD-Brenner des Computers (unteres der beiden Laufwerke) gelegt haben, erkennt Avid Liquid das Medium und die jeweilige Platzkapazität automatisch. 5. Für das Abspielen Ihres bearbeiteten Videomaterials auf einem TV-Gerät oder Beamers wählen Sie DVD aus. 6. Nun wählen Sie das Profil DVD-direkt-auf-Disk aus. Dies Profil exportiert die Daten direkt auf das leere Medium. Alle anderen Profile dienen dem Erstellen von Images, das im Normalfall allerdings nicht von Nöten ist Einbinden in Präsentationen / wissenschaftliche Arbeiten Für das Einbinden in Präsentation empfiehlt es sich das Videomaterial in MPEG-2 auszuspielen. Allerdings sollte man je nach Programm der Präsentation ein anderes Format wählen. Arbeiten Sie mit Microsoft Office, also mit Powerpoint, dann spielen Sie das Videomaterial als WMV-Datei (Windows Media) aus. Nutzen Sie Open Office und somit Impress, spielen Sie das Videomaterial als MPEG-2 aus. Einbinden von Videomaterial in eine Powerpoint-Präsentation. 1. Haben Sie ihr Videomaterial beschnitten und bearbeitet, öffnen Sie, wie bereits im Kapitel 1.3. Exportieren erläutert, den Ausgabe-Assistenten. 2. Wählen Sie in eine Datei speichern. 3. Wählen Sie Windows Media aus. In den Einstellungen wählen Sie bitte PAL-Profile und hier dann Hohe Qualität PAL

18 4. Bestätigen Sie mit einem Klick auf den OK-Button. Das Exportieren-Fenster öffnet sich. Geben Sie den Speicherort und den Dateinamen für das Video an. Mit einem Klick auf Speichern exportiert Avid Liquid das Video in die angegebene Datei. 5. Zum Einbinden in eine Powerpoint-Folie, öffnen Sie das Programm Power Point. 6. Wählen Sie eine Folie aus, in die Sie das Video einbetten möchten. 7. Klicken Sie in der Menüleiste auf Einfügen Film und Sound Film aus Datei... Es öffnet Sich das Fenster Film einfügen. In diesem suchen Sie den Speicherort Ihrer exportierten Videodatei. Wählen Sie die gewünschte Datei aus und bestätigen Sie mit einem Klick auf OK. Im nächsten Fenster werden Sie gefragt, ob das Video automatisch oder durch Klicken gestartet werden soll. Es ist zu empfehlen das Video durch Klicken zu starten, da Sie so die Möglichkeit haben die Folie schon an die Wand zu werfen, aber zuvor noch ein paar Worte dazu zu sagen. Jetzt haben Sie das Video in die Präsentation eingefügt. Durch Anfassen an den Ecken des Videos können Sie die Größe des Videos frei ändern, um eventuell noch Textfenster mit Informationen zum Video einzubauen. Falls Sie die Präsentation auf einem Computer zu Hause erstellen und diese dann per USB-Stick oder CD/DVD mit an die Universität nehmen, um diese direkt vom Computer im Seminarraum aus zu starten, beachten Sie bitte Folgendes: 1. Erstellen Sie einen Ordner, in den Sie sowohl die Präsentation, als auch die Videodateien

19 abspeichern. Dies ist wichtig, damit die Videodaten nicht verloren gehen und Powerpoint sich merken kann, an welcher Stelle das Videomaterial liegt und somit die Präsentation reibungslos abläuft. 2. Vor dem Start Ihrer Präsentation kopieren Sie den kompletten Ordner (ppt + Videodateien) auf den Computer in dem jeweiligen Seminarraum, von dem aus Sie die Präsentation abspielen möchten. Bei speziellen Anfragen senden Sie bitte eine an Vorbereitung für die Web-Publikation Wenn Sie bearbeitetes Videomaterial auf einer Homepage oder in einem Blog veröffentlichen wollen, müssen Sie die Dateigröße beachten. Besonders bei Videostreaming ist dies wichtig. Webserver bieten nicht unendlich viel Speicherplatz. Des Weiteren müssen Sie an die Downloadgeschwindigkeit denken, die je nach Benutzer differiert. Um jedem Betrachter einen raschen Videodownload zu gewährleisten, sollten Sie Ihr Videomaterial in einem der folgenden Formate ausspielen. 1. Real Media 2. DivX 3. Flash Video 4. Quicktime-mov. 5. Windows-Media-Video Bitte beachten Sie bei Veröffentlichungen im Internet das Urheberrecht! Standbilder erzeugen Standbilder werden oft im Abspann eines Films benutzt, da man Rolltext besser auf stehenden als auf bewegten Bildern lesen kann. Des Weiteren kommen Standbilder zur Verdeutlichung einer bestimmten narrativen Bildaussage zum Einsatz. Oft arbeitet man auch mit Standbildern als Füllsegment unter selbst eingesprochenem Text. Natürlich werden Standbilder auch gebraucht, um Sie in wissenschaftliche Arbeiten einzubauen. Möchten Sie ein Standbild aus Ihrem Videomaterial erstellen, um es in Ihr Schnittprojekt oder Ihre Arbeit einzufügen, gehen Sie folgendermaßen vor. Digitalisieren Sie den gewünschten Clip aus dem Sie ein Standbild erzeugen wollen wie in Schritt 1.1. erläutert. 1. Ziehen Sie nun den Clip aus dem Projekt-Browser unten links per Drag&Drop in die Timeline. 2. Liegt der Clip in der Timeline, suchen Sie die gewünschte Stelle heraus. Entweder Sie navigieren mit Hilfe der Pfeiltasten auf der Tastatur, dem Scrollrad an der Maus oder direkt mit dem Mauszeiger auf der Timeline. 3. Haben Sie das gewünschte Bild gefunden, klicken Sie auf das Schnappschuss-Symbol in der Menüleiste über der Timeline

20 4. Daraufhin erstellt Avid Liquid einen Schnappschuss der gewünschten Aufnahme. Diese ist unten links im Projekt-Browser unter Schnappschuss abgelegt. Möchten Sie mehrere Standbilder machen, bietet es sich an, die einzelnen Standbilder direkt im Projekt-Browser umzubenennen. 5. Möchten Sie den Schnappschuss als Bild exportieren, können Sie dies direkt aus dem ProjektBrowser erledigen. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Standbild, das Sie exportieren möchten. 6. Wählen Sie XSend an... Ort aus. 7. Im darauf folgenden Fenster geben Sie den Speicherort für Ihr Bildmaterial an. Haben Sie den Speicherort gewählt, starten Sie den Exportiervorgang mit einem Klick auf den Haken unten links im Fenster. Das Standbild steht Ihnen an dem angegebenen Speicherort zur weiteren Verwendung zur Verfügung. 3 Direktkopie von Video auf DVD Mit dem Panasonic-Gerät ist es möglich, ein VHS-Video auf eine DVD zu überspielen. Dies dient der Digitalisierung von Videomaterial. Bitte beachten Sie das Urheberrecht! Bitte benutzen Sie wenn möglich DVD-R Medien, da das Gerät Probleme mit manchen

21 DVD+R/RWMedien hat. Falls das Gerät mit Ihrer Disc nicht zurecht kommt, gibt es vor dem Start des Kopiervorgangs eine Fehlermeldung aus Schalten Sie das Gerät ein. Legen Sie das Videoband in den dafür vorgesehenen Schacht (links!) ein. Legen Sie eine leere beschreibbare DVD-R in den dafür vorgesehenen Schacht (rechts!) ein. Nun öffnen Sie mit einem Doppelklick auf das Avid Liquid 7 Symbol die Videoschnittsoftware. Öffnen Sie EZ Capture mit einem Klick auf Datei in der Menüleiste EZ Capture. Das EZ Capture-Bildfenster öffnet sich. EZ Capture verwenden Sie als Bildschirm analog zu einem TV-Gerät. Dieser Bildschirm zeigt das Filmmaterial und alle Einstellungen, die Sie am Player vornehmen. Mit der Taste Drive Select auf der Fernbedienung des Panasonic-Geräts wählen Sie VHS aus. Auf dem Display des Players ist die Auswahl durch Aufleuchten der jeweiligen Quelle zu sehen. Möchten Sie lediglich einen Teil des Videos auf DVD überspielen, spulen Sie das Video an die gewünschte Stelle. Wissen Sie auch, wie lange der gewünschte zu digitalisierende Abschnitt ist, merken Sie es sich. Dies wird später benötigt, um die bestmögliche Qualität der Kopie zu erzeugen. Ist der gewünschte Anfang des Videos gefunden, drücken Sie auf der Fernbedienung die Taste Functions. Im nächsten Fenster wählen Sie Weitere Funktionen aus und bestätigen mit Enter. Hier wählen Sie nun Fortgeschrittenes Kopieren aus und bestätigen mit Enter. Sie müssen die Kopierrichtung, also Quelle (VHS) und Ziel (DVD) auswählen. Mit einem Tastendruck nach links kommen Sie wieder zurück ins Menü. Sie haben die Möglichkeit die Kopierzeit einzustellen. Wollen Sie nur die nächsten 10 Minuten des Videos auf DVD kopieren, können Sie dies an dieser Stelle angeben. Je nachdem wie lang der zu kopierende Abschnitt ist kann sich die Bild- und Tonqualität auf der DVD ändern. Grundsätzlich gilt, je kürzer der Clip, desto besser die Qualität. Allerdings sollte man bei Kopien von VHS keine bessere Qualität erwarten als das Ausgangsmaterial auf der VHS-Kassette besitzt. Geben Sie keine Kopierzeit an, kopiert das Panasonic-Gerät die komplette VHS-Kassette automatisch. Wählen Sie Kopie starten. Nun wählen Sie Kopieren und finalisieren aus. Das Finalisieren ist nötig, um die fertige DVD in allen gängigen DVD-Playern abspielen zu können. Das Gerät fertigt nun die von Ihnen gewünschte Kopie an. Das Finalisieren kann noch einmal einige Minuten dauern. Der Kopiervorgang verläuft in Echtzeit. Zum Kopieren von 60 Minuten Film von VHS auf DVD benötigt das Gerät also 60 Minuten + 5 Minuten fürs Finalisieren. Nach Beenden des Kopiervorgangs nehmen Sie beide Medien wieder aus dem Gerät. Schließen Sie EZ Capture in Avid Liquid

22 4 Realisieren eines Schnittprojekts Mit Avid Liquid ist es auch möglich, Schnittprojekte vom Storyboarding bis hin zur Postproduktion/DVD-Authoring durchzuführen. Im ersten Teil dieser Anleitung werden Sie mit den grundlegenden Kenntnissen des Programms vertraut gemacht. An dieser Stelle werden Sie, aufbauend auf Ihren Grundkenntnissen, Schritt für Schritt durch Ihr eigenes Schnittprojekt geführt. Wie im Ersten Teil der Anleitung für den Videoschnittplatz bereits gesagt, müssen Sie sich einen Ordner auf Laufwerk E erstellen, in den Sie Ihr Projekt speichern. Als nächstes müssen Sie sich ein Projekt anlegen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte Kapitel der Anleitung für den Videoschnittplatz. 4.1 Sichten und Storyboarding Der erste Schritt eines Schnittprojektes ist das Sichten des Materials. Meist geht es darum, selbst gefilmtes Videomaterial einzuspielen und dies zu einem Film zusammenzuschneiden. Es ist sinnvoller, sich von vorne herein klar zu machen, welche Teile Ihrer Aufnahme Sie einspielen möchten. Dies dient der Übersichtlichkeit und schont den Speicherplatz auf der Festplatte. An dieser Stelle soll schon vorab eine wichtige Sache erwähnt werden das ausreichende Blendenfleisch. Bei Videoübergängen/Überblendungen überschneiden sich zwei Clips. Für diese Zeit des Übergangs brauchen Sie Material, gewissermaßen Nachlauf und Vorlauf. 1. Öffnen Sie Avid Liquid 7 durch einen Doppelklick auf die Desktopverknüpfung. 2. Starten Sie das Logging Tool mit einem Klick auf Datei in der Menüleiste Logging Tool. Das Logging Tool dient Ihnen als Monitor zum Sichten Ihrer Aufnahmen. 3. Legen Sie das DV-Band in das dafür vorgesehene Abspielgerät. Spielen Sie das Band ab. Im Display des Abspielgeräts wird ihnen der Timecode angezeigt. Dieser dient der Orientierung auf dem Band. Haben Sie eine gewünschte Stelle gefunden, notieren Sie sich den Timecode, um später genau die gewünschte Stelle in das Schnittprogramm einspielen zu können. Dies wiederholen Sie beliebig oft, bis Sie alle Szenen notiert haben. 4. Spulen Sie das Band an die gewünschten Stellen und spielen Sie die Szenen mit dem Logging Tool nacheinander ein. Genauere Informationen über das Einspielen via Logging Tool entnehmen Sie bitte Kapitel der Anleitung für den Videoschnittplatz. 4.2 Schnittmöglichkeiten Die Art von Schnitt, wie sie bei Avid Liquid zum Einsatz kommt, nennt man Einspurschnitt. Haben Sie mehrere Clips mit verschiedenen Schnitten in der Timeline, können Sie zur Navigation Maus, Mausscrollrad und die Pfeiltasten benutzen. Mit den Tasten Bild (Bild auf) und Bild (Bild ab) können Sie zum nächsten oder vorherigen Schnitt springen. Möchten Sie die Clips Schneiden und Sie dann lediglich in der Timeline sortieren, bietet es sich an mit

23 dem Viewer zu arbeiten. Sie können direkt im Viewer den Clip beschneiden und dann mit einem Klick in die Timeline verschieben. Diese Art des Arbeitens nennt man Fensterschnitt. Das Arbeiten nach diesem Prinzip ist im ersten Teil der Videoschnittanleitung unter dem Punkt 1.2. Schneiden/Trimmen zu finden. Der einzige Unterschied ist, dass Sie bei einem Schnittprojekt nicht nur mit einer Szene arbeiten, sondern den Trimmvorgang mit beliebig vielen Clips wiederholen. Mit einem Klick auf das Pfeilsymbol in der Mitte der beiden Anzeigefenster, wird Clip für Clip nacheinander in der Timeline abgelegt und kann dort weiterbearbeitet werden. In der Timeline können Sie alle Clips per Drag&Drop, also per anpacken und verschieben, frei umsortieren. Die Clips sind nicht nur in der Timeline vorhanden, sondern auch links neben der Timeline im Projekt-Browser. Hier finden sich alle von Ihnen eingespielten Clips oder andere Mediendateien wie Musik oder Bilder. Sie können jegliches Material per Drag&Drop aus dem Browser in die Timeline ziehen, auch wenn Sie den Clip schon aus der Timeline gelöscht haben. Im ProjektBrowser sind alle Dateien im Original hinterlegt. Das Arbeiten mit Clips in der Timeline erfordert eine gewisse Einarbeitungszeit. Sie sollten nicht gleich verzweifeln! Nach nur wenigen Versuchen ist, dank intuitivem Programmdesign, eine Routine in den Arbeitsschritten festzustellen. Nur die aktivierten Video- und Audiospuren auf der Timeline werden wiedergegeben. Um eine Spur zu aktivieren bzw. zu deaktivieren klicken sie darauf. Die hell hervorgehobenen Spuren sind aktiv, die dunkleren inaktiv. Dies ist wichtig, da man sich in der Praxis oft fragt, warum habe ich plötzlich keinen Ton mehr, obwohl die Audiospur in der Timeline angezeigt wird. Möchten Sie einen Clip aus der Timeline löschen, markieren Sie ihn durch Klicken direkt auf den Clip und drücken Sie anschließend auf die Entfernen-Taste (Entf) auf der Tastatur

24 4.3 Videoübergänge/Blenden Wollen Sie zwischen zwei Clips eine Überblendung einfügen, bewegen Sie den roten Strich auf der Timeline per Klick an die gewünschte Stelle zwischen den beiden Clips. Mit einem Klick auf den Blenden-Button in der Menüleiste über der Timeline können Sie zwischen zwei Clips eine Überblendung, eine sogenannte Kreuzblende, einfügen. Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie Blendeneinstellungen vornehmen können. Hier können Sie die Dauer der Überblendung durch Eingeben der gewünschten Zeit angeben. Des Weiteren können Sie wählen ob die Blende am Schnitt starten, enden oder am Schnitt zentriert einsetzten soll. Eine Blende die am Schnitt startet wird meist am Anfang eines Schnittprojekts benutzt, um aus dem Schwarz heraus einzublenden. Eine Blende die am Schnitt endet wird, analog zur Blende die am Schnitt startet, meist am Ende eines Clips eingesetzt, um ins Schwarz hinein auszublenden. Eine Blende am Schnitt zentriert ist die meist genutzte Art der Überblendung. Bei dieser Einstellung legt sich die Blende zu gleichem Maße über die zwei Clips, das heißt von beiden Clips wird gleichviel Material für die Überblendung benutzt. Daraus resultiert ein Videoübergang, der sanft einen Clip in den nächsten übergehen lässt. 4.4 Effekte Es gibt zwei Möglichkeiten in Avid Liquid mit Effekten zu arbeiten. Soll ein Effekt auf einen kompletten Clip angewendet werden, können Sie mit statischen Effekten arbeiten. Wenn sich im Verlauf des Clips nichts verändern soll, gehen Sie gleich nach dem Öffnen des Editors auf das Register Optionen und klicken dort Keine Key Frames verwenden an. Somit gilt jede Veränderung für jedes einzelne Bild des Clips gleichermaßen. Bewegung, Veränderung, Dynamik dagegen braucht wenigstens zwei Key Frames: im ersten ist der Ausgangszustand gespeichert, im zweiten der Endzustand des Effekts. Dazwischen spielt sich die Veränderung ab, alle dazwischenliegenden Zustände werden interpoliert (berechnet). Das Arbeiten mit dynamischen Videoeffekten in Avid Liquid, erfordert also die Fähigkeit mit Key Frames arbeiten zu können. In Avid Liquid werden Key Frames verwendet, um den zeitlichen Verlauf

25 eines Effekts genau festzulegen. Key Frames sind Marker, die allerdings einen Mehrwert an Information haben, als allein einen zeitlichen Rahmen zu definieren. Sie kennzeichnen bestimmte Frames (Bilder) in einem Effekt, bei denen sich die Einstellungen der Effektparameter ändern. Key Frames werden in allen Effekt-Editoren zum Definieren von Effekten verwendet; vgl. auch Audio Editor in Avid Liquid Kapitel Sie können sich Key Frames als Schritte in einem Effekt vorstellen. Bei jeder Änderung der Einstellungen in einem Effekt-Editor fügt Avid Liquid automatisch einen neuen Key Frame ein. 4.5 Ton In diesem Kapitel geht es darum, den Ton nachzubearbeiten und/oder Musik unter Ihr Projekt zu legen Musik von CD einspielen Wollen Sie Ihr geschnittenes Projekt mit eigener Musik von einer CD unterlegen, gehen Sie wie folgt vor. Um ein Musikstück von einer CD digital verfügbar zu machen, brauchen Sie ein Werkzeug, dass das Musikstück von der CD auf den Computer speichert. Hierfür benutzen Sie Exact Audio Copy. 1. Minimieren bzw. Schließen Sie Avid Liquid. 2. Legen Sie die Musik CD in das Laufwerk des Computers. 3. Öffnen Sie mit einem Doppelklick auf das EAC Symbol auf dem Desktop. 4. Exact Audio Copy öffnet sich und erkennt die eingelegte Musik-CD. Die einzelnen Tracks werden angezeigt. 5. Markieren Sie den Track, den Sie einspielen möchten durch einen Klick. Die Markierung ist aktiv, wenn der Track blau hinterlegt ist. Sie können wählen, ob Sie den Track als Wave- oder als MP3-Datei einlesen möchten. Um den Titel als Wave-Datei einzuspielen klicken Sie, links neben der Liste der Tracks, auf WAV. Möchten Sie das Musikstück als MP3-Datei speichern, klicken Sie auf MP

26 6. Es öffnet sich ein Fenster, in dem Sie einen Speicherort für die Musikdatei angeben müssen. Wählen Sie Ihren Ordner auf Laufwerk E aus und geben Sie einen Dateinamen für das Musikstück an. Mit einem Klick auf Speichern starten Sie den Kopiervorgang. 7. Es öffnet sich ein Fenster mit dem Titel Audio Daten Auslesen. Hier sehen Sie den Fortschritt des Kopiervorgangs. Nach Beenden des Kopiervorgangs ertönt ein akustisches Signal. Mit einem Klick auf OK unten rechts schließen Sie den Kopiervorgang ab. 8. Schließen Sie das Programm. Sie haben Ihr gewünschtes Musikstück auf dem Computer gespeichert und können dieses in Avid Liquid importieren. Nachdem Sie die Musik nun in digitaler Form auf dem Computer vorliegen haben, müssen Sie die Audiodatei in das Schnittprogramm importieren. Den Importiervorgang können Sie in Kapitel der Anleitung für den Videoschnittplatz nachlesen. Ist die Musikdatei im Projekt-Browser vefügbar, können Sie diese per Drag&Drop in die Timeline legen. Möchten Sie lediglich die Lautstärke der verschiedenen Tonspuren ändern, können Sie dafür Avid Liquid nutzen. Wollen Sie Ihre Tonspur nachbearbeiten, empfiehlt es sich die Audiospur gesondert auszuspielen und diese dann in Wavepad (Musikbearbeitungsprogramm) zu bearbeiten und die bearbeitete Tonspur wieder einzuspielen. Mit Wavepad können Sie zum Beispiel Tonspuren anpassen und auf einen Pegel bringen. Diesen Vorgang nennt man Normalisieren. Normalisieren bietet sich besonders dann an, wenn Clips aus verschiedenen Quellen mit unterschiedlichen Lautstärken eingespielt wurden

27 4.5.2 Lautstärke eines Clips ändern Haben Sie einen Clip in der Timeline liegen und möchten die Lautstärke der Tonspur des Clips in Avid Liquid ändern, gehen Sie folgendermaßen vor: Bewegen Sie den Mauszeiger auf die Audiospur (gelb hinterlegt). Mit einem Doppelklick auf die Audiospur öffnet sich der Clip Viewer. Im Clip Viewer wird Ihnen die Audiospur angezeigt. Auf der rechten Seite des Clip Viewers sehen Sie den Reiter, der mit Audio betitelt ist. Ganz rechts befindet sich ein Schieberegler, mit dem Sie die Lautstärke des Clips anpassen können. Bewegen Sie den Regler nach oben wird der Ton lauter. Durch Bewegen des Reglers nach unten können Sie die Lautstärke reduzieren Arbeiten mit dem Audio-Editor von Avid Liquid Auch in Avid Liquid gibt es ein spezielles Werkzeug zum Bearbeiten der Tonspur bzw. zum Anpassen der Lautstärken. An dieser Stelle kommt das Arbeiten mit Keyframes zum Einsatz, die Sie schon aus dem Arbeiten mit Videoeffekten kennen. 1. Öffnen Sie mit einem Klick auf den Audio-Editor-Button das Werkzeug. 2. Der Audio-Editor öffnet sich

28 Sie sehen die Arbeitsoberfläche des Audio-Editors. Auf der linken Seite sehen Sie den Mixer mit den jeweiligen Tonspuren und auf der rechten Seite sehen Sie das Bild welches zu dem Ton läuft Exportieren der Audiospur Haben Sie Ihr Schnittprojekt bereits fertig zusammengebaut und wollen nun die Tonspur gesondert ausspielen, um Sie in Wavepad nachzubearbeiten, gehen Sie folgendermaßen vor. Sie haben zwei Alternativen um die Tonspur gesondert auszuspielen. Zum Einen kann man die Tonspur als Windows Media Datei ausspielen und zum Anderen als Wave Datei via Avi. Wir empfehlen, die Audiospur als Wave Datei auszuspielen. 1. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei Exportieren in Datei AVI Das Exportieren Fenster öffnet sich. Hier öffnen Sie den Ordner AUDIO und klicken WAV an, sodass es gelb hinterlegt ist und bestätigen Sie den Exportiervorgang mit einem Klick auf OK

29 Geben Sie im folgenden Fenster einen Name und einen Speicherort für die Datei an. Als Speicherziel nutzen Sie am besten Ihren eigens angelegten Ordner auf Laufwerk E. Mit einem Klick auf Speichern exportiert Avid Liquid die Audiospur in das angegebene Verzeichnis. 2. Klicken Sie in der Menüleiste auf Datei Exportieren in Datei Windows Media Das Exportieren Fenster öffnet sich. Hier öffnen Sie den Ordner Nur-Audio-Profile und wählen Hohe Qualität Stereo aus

30 Mit einem Klick auf OK öffnet sich ein Fenster, in dem Sie den Namen und das Speicherziel der Audiodatei angeben. Geben Sie einen Dateinamen an. Als Speicherziel nutzen Sie am besten Ihren eigens angelegten Ordner auf Laufwerk E. Mit einem Klick auf Speichern exportiert Avid Liquid die Audiospur in das angegebene Verzeichnis Arbeiten mit Wavepad Öffnen Sie Wavepad mit einem Doppelklick auf das Wavepad-Symbol auf dem Desktop. Wavepad ist ein Werkzeug zur Tonbearbeitung. Es ist Freeware und kann kostenlos aus dem Internet heruntergeladen werden. Wavepad öffnet sich. Vor sich sehen Sie die Standardarbeitsoberfläche von Wavepad

31 Um die exportierte Audiospur in Wavepad bearbeiten zu können, müssen Sie die Datei in Wavepad importieren. Klicken Sie hierzu in der Menüleiste auf File Open File. Das Import-Fenster öffnet sich. Wählen Sie die gewünschte Datei aus und bestätigen Sie mit einem Klick auf Öffnen. Wavepad importiert nun die Audiodatei. Anschließend wird Ihnen die Tonspur in Wavepad angezeigt

32 Mit den Buttons gleich einem Musikabspielgerät können Sie den Ton abspielen. Um die Tonspur zu normalisieren, klicken Sie in der Menüleiste auf Effects Normalize Im nächsten Fenster werden Sie gebeten, einen maximalen Peak Level anzugeben. Wavepad visualisiert die Tonspur ähnlich einem Oszilloskopen. Der Peak Level gibt den maximalen Ausschlag der Tonschwingungen an. Mit einem Klick auf OK bestätigen Sie den Vorgang. Das Programm berechnet nun Ihre Audiodatei und passt die Tonspur an. Natürlich können Sie mit Wavepad noch viele weitere Fehler ausbessern, bei speziellen Anfragen senden Sie bitte eine an Nachdem die Tonspur angeglichen ist, exportieren Sie die Tonspur aus Wavepad und importieren diese wieder in Avid Liquid. Klicken Sie in der Menüleiste auf File Save File As. Geben Sie Dateinamen und Speicherort an und bestätigen Sie mit einem Klick auf Speichern. Es öffnet sich ein Fenster in dem Sie die Qualität der Audiodatei angeben können. Wählen Sie an dieser Stelle 48,000 khz; 16 Bit; Stereo aus, um die bestmögliche Tonqualität zu erhalten

33 4.5.6 Gemafreie Sounds und Musik Möchten Sie Ihr geschnittenes Videomaterial mit Musik oder Sounds unterlegen, ist es wichtig das Urheberrecht zu wahren. Ist das Material für den privaten Gebrauch bekommt man keine Probleme. Wird ein Video im öffentlichen Raum gezeigt oder im Internet verfügbar gemacht, können Sie folgende Webadressen zur Recherche nach urheberrechtsfreiem Sound nutzen Ausspielen Das Ausspielen des geschnittenen Materials entnehmen Sie bitte Kapitel 2.3.1/2.3.2 der Anleitung für den Videoschnittplatz. 4.7 DVD-Authoring Haben Sie Ihren Film fertig geschnitten und bearbeitet, haben Sie die Möglichkeit ein DVD-Menü mit anwählbaren Kapiteln zu erstellen. Avid Liquid hat dafür ein eigenes DVD-Authoring Werkzeug, den DVD-Menü-Assitenten. Diesen öffnen Sie mit einem Klick auf den Button DVD-Menü-Assitenten in der Werkzeug-Leiste direkt über der Timeline. Der DVD-Menü-Assistent öffnet sich:

34 Im linken Fenster sehen Sie in der oberen Hälfte die Menü-Vorlagen, die Sie zur Auswahl haben. Hintergründe und Anordnung der Vorlage können am Ende des DVD-Authorings frei nach Ihren Vorstellungen angepasst werden. In der unteren Hälfte sehen Sie ein Bildfenster, in dem Ihr Videomaterial angezeigt wird. Im rechten Fenster sehen Sie eine Schritt für Schritt Anleitung, mit deren Hilfe Sie durch den Prozess des Erstellens eines DVD-Menüs geleitet werden. Bewegen Sie den CPI Cursor in der Timeline an die gewünschte Stelle, an der das DVD Menü starten soll. Im Normalfall bewegen Sie den Cursor an den Anfang Ihrer Sequenz. Wählen Sie per Mausklick eine Menü-Vorlage aus. Stellen Sie sicher, dass im Edit Style die Variante Film Style (gelb) ausgewählt ist. Mit einem Klick auf den Einfügepfeil wird die Vorlage in die Timeline eingefügt. Im nächsten Schritt können Sie den Buttons im DVD-Menü Videoclips/Sequenzen zuordnen. Anhand der Timecodes und den Namen der einzelnen Clips können Sie die Clip-Ins, die Startpunkte

35 der einzelnen Kapitel festlegen. Folgen Sie zum weiteren Verständnis auch immer der Anleitung im rechten Bildfenster. Haben Sie eine Auswahl getroffen, klicken Sie auf den Anwenden-Button, um Ihre Auswahl zu bestätigen und die Links zu setzen. Im nächsten Schritt wird Ihnen die Möglichkeit gegeben das Menü nach Ihrem Belieben anzupassen und eine Vorschaufunktion zu nutzen. Wählen Sie oben links den Reiter Vorschau, um Ihre Änderungen zu sehen. Über den Button Menü editieren, im Screenshot rot dargestellt, öffnen Sie den DVD-MenüVorlagen-Editor

36 Im Editor können Sie die Vorlage, wie in einem Textverarbeitungsprogramm verändern. Sie können Textfenster, Buttons und Hintergründe ändern. Zum Bestätigen Ihrer Änderungen klicken Sie unten rechts im Editor auf den OK-Button. Um Änderungen zu Verwerfen klicken Sie auf Abbrechen. In der Timeline sehen Sie Marker für die von Ihnen gesetzten Kapitel. Haben Sie Ihr DVD-Menü fertig editiert, beenden Sie den DVD-Menü-Assistenten mit einem Klick auf den EXIT-Button oben rechts im Assistenten. Wenn Sie Ihren Film nun auf DVD exportieren, wird das DVD-Menü mit auf die DVD gebrannt

37 5 FAQ Kein Bild, kein Ton? 1. Keine Panik! 2. Lassen Sie bitte alle Kabel und Anschlüsse so wie sie sind. Sie können lediglich überprüfen, ob alle Kabel eingesteckt sind, bzw. ob die Steckverbindung besteht. 3. Manchmal hilft schon ein Neustart des Systems und der Zuspielgeräte. 5.1 Probleme beim Einspielen von DVDs und Videos Einstellungen in EZ Capture und im Setup des Panasonic-Zuspielgeräts. Klicken Sie oben rechts im EZ Capture Fenster auf den Button Einstellungen. Das Einstellungsfenster von EZ Capture öffnet sich

38 Das Panasonic-Zuspielgerät ist über ein S-Video-Kabel mit dem Computer verbunden. Stellen Sie den Video-Eingang auf S-Video um. Nach kurzer Dauer müssten Sie Bild und Ton in EZ Capture sehen und hören PAL / NTSC Bei europäischen DVDs und Videos sollte das TV-System PAL sowohl in Avid Liquid als auch am Panasonic-Zuspielgerät eingestellt sein. Bei amerikanischen DVDs und Videos sollte jeweils das TVSystem NTSC eingestellt sein. Das TV-System PAL stellen Sie wie folgt ein: In Avid Liquid wählen Sie das TV-System PAL in den EZCapture Einstellungen (s.o.). Um das TV-System PAL auch am Panasonic-Zuspielgerät auszuwählen, müssen Sie folgende Einstellungen im Setup-Menü vornehmen: Drücken Sie die FUNCTIONS -Taste auf der Fernbedienung des DVD-Players. In EZ Capture sehen Sie nun das Menü des DVD-Players. Navigieren Sie sich mit Hilfe der Richtungstasten und der Enter-Taste auf der Fernbedienung durch das Menü. Wählen Sie: Weit. Funktionen Setup Anschluss TV System

39 Stellen Sie das TV System auf PAL ein (Im Normalfall voreingestellt). Mit der RETURN -Taste auf der Fernbedienung kommen Sie wieder aus dem Setup-Menü heraus. Nach zweimaligem Drücken der Taste können Sie wieder ganz normal mit EZ Capture arbeiten. Um das TV-System NTSC einzustellen, verfahren Sie entsprechend

40 5.2 Probleme beim Einspielen von Mini-DV Klicken Sie oben rechts im EZ Capture Fenster auf den Button Einstellungen. Das Einstellungsfenster von EZ Capture öffnet sich. Das JVC-Zuspielgerät ist über ein Firewire-Kabel mit dem Computer verbunden. Stellen Sie den Video-Eingang auf IEEE 1394 um. Nach kurzer Dauer müssten Sie Bild und Ton in EZ Capture sehen und hören. Für weiterführende Probleme kann man auch in folgenden Avid Liquid Foren nachforschen:

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit

Arbeiten mit Acrobat. Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Arbeiten mit Acrobat Vorstellung von Adobe Acrobat Bearbeitung des Dokuments Präsentationen erstellen Teamarbeit Vollbildmodus Wählen Sie das Menü Fenster Vollbildmodus. Die aktuell angezeigte Seite verdeckt

Mehr

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck

Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Benutzung der Avid Liquid Edition Schnittplätze an der Universität Innsbruck Diese Anleitung muss bei jedem Start von Avid Liquid Edition befolgt werden, da sonst das Schneiden der Videos nicht möglich

Mehr

Videos importieren und bearbeiten

Videos importieren und bearbeiten Videos importieren und bearbeiten Macromedia Flash MX 2004 und Macromedia Flash MX Professional 2004 enthalten einen Videoimportassistenten mit Bearbeitungsfunktionen. Der Assistent ermöglicht die Steuerung

Mehr

Avid Media Composer. Erste allgemeine Arbeitsschritte

Avid Media Composer. Erste allgemeine Arbeitsschritte Avid Media Composer Erste allgemeine Arbeitsschritte INHALTSVERZEICHNIS 1. Projekte anlegen Seite 2 2. Die Media Composer Arbeitsoberfläche Seite 3 2.1 Player und Recorder Fenster Seite 3 2.2 Die Timeline

Mehr

Einführung für das Videoschnittprogramm Final Cut Pro

Einführung für das Videoschnittprogramm Final Cut Pro Einführung für das Videoschnittprogramm Final Cut Pro Martin Gruber Rechner an- und ausschalten Final Cut öffnen 1. Rechner anschalten am runden Knopf in der Mitte der Vorderseite 2. Final Cut durch klicken

Mehr

Schneiden mit Final Cut Pro X

Schneiden mit Final Cut Pro X Schneiden mit Final Cut Pro X Erste Schritte 1. 2. 3. 4. Kamera via USB mit Computer verbinden Auf dem Display der Kamera mit PC verbinden oder Entsprechendes anwählen Falls iphoto automatisch öffnet,

Mehr

Vorgehensweise lecturnity

Vorgehensweise lecturnity Vorgehensweise lecturnity I. Vorbereitung: 1. Erstellen Sie die Powerpoint-Folien, die Sie im Rahmen Ihrer Veranstaltung einsetzen möchten. Achten Sie darauf, dass alle Folien Titel haben. Auf aufwändige

Mehr

6. Hinzufügen von Ton

6. Hinzufügen von Ton imovie HD 6 Erstelle professionelle Filme Mit imovie HD 6 kannst du aus deinen privaten Videos schnell und leicht eigene Kinofilme erstellen. imovie HD ist das perfekte Begleitprogramm für die neuesten

Mehr

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording...

StudioGuide. Inhalt. Quick Start...4. Import Audio...14. Import Video...26. Import Session...14. Preset Midi...26. Preset Recording... Inhalt Quick Start...4 Import Audio...14 Import Video...26 Import Session...14 Preset Midi...26 Preset Recording...14 Preset Midi...26 Arbeiten mit Pro Tools...14 Unbedingt in Reihenfolge einschalten!

Mehr

Kopieren von Audio-CDs

Kopieren von Audio-CDs Kopieren von Audio-CDs Mit Windows Media Player 11 (Windows XP, Vista) 1. Starten Sie den Windows Media Player über die Startleiste (Start Programme Windows Media Player) und legen Sie die zu kopierende

Mehr

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition

Einführung Medieninformatik. Einführung in Adobe Audition Einführung in Adobe Audition Adobe Audition ist die Soundbearbeitungs-Software in der Adobe Suite. Es stellt alle gängigen Funktionen zur Zusammenstellung eines Audiotracks bereit und wird vom Lehrstuhl

Mehr

Kurzanleitung imovie 10

Kurzanleitung imovie 10 Kurzanleitung imovie 0 Aufnahmen importieren Wenn imovie geöffnet ist und eine Kamera angeschlossen wird, öffnet sich automatisch das Importfenster und die Clips werden angezeigt.. Kameras: Alle verfügbaren

Mehr

Einstellungen des Windows-Explorers

Einstellungen des Windows-Explorers Einstellungen des Windows-Explorers Die Ordnerstruktur des Explorers Der Explorer ist der Manager für die Verwaltung der Dateien auf dem Computer. Er wird mit Rechtsklick auf Start oder über Start Alle

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule

Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule Thema: Soundbearbeitung mit Windows-Audiorecorder Quelle:http://www.eduhi.at/internet/soundbearbeitung.php?design=schule Häufig tritt der Fall auf, dass man für den Unterricht nur einen bestimmten Teil

Mehr

Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC

Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC Technisat Receiver HD Überspielen und brennen einer DVD am PC Die dafür nötige Software heisst Mediaport und kann von der https://www.technisat.com/assetsfs/downloads/assets/medias/common/23/app_de_ mediaport-v1.3.9_001.zip

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc

Arbeiten mit XnView. E:\Schmitt\Fortbildung XnView\Arbeiten mit XnView.doc Arbeiten mit XnView 1. Grundlagen 1.1 Installation 1.2 Starten 2. Arbeiten mit XnView 2.1 Die verschiedenen Modi 2.1.1 Der Bilderauswahl-Modus 2.1.2 Der Bearbeitungs-Modus 2.2 Menüpunkte im Überblick 3.

Mehr

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin

FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013. Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin FORMATIERUNGSHILFEN ADC NACHWUCHSWETTBEWERB, ADC WETTBEWERB 2013 Art Directors Club für Deutschland (ADC) e. V. Franklinstraße 15 10587 Berlin Telefon: +49 (0)30 59 00 310-55 Fax: +49 (0)30 59 00 310-11

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer

Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer Sichern der persönlichen Daten auf einem Windows Computer DIRECTION DES SERVICES IT SERVICE DIT-MI DIREKTION DER IT-DIENSTE DIENSTSTELLE DIT-MI 1/9 1 Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung... 3 3 Outlook Daten...

Mehr

Windows Movie Maker. Die Oberfläche von Windows Movie Maker

Windows Movie Maker. Die Oberfläche von Windows Movie Maker Windows Movie Maker Diese Anleitung soll helfen mit dem Programm Windows Movie Maker wer Windows XP zu Hause hat findet diese Programm entweder unter Start Alle Programme [eventuell muss noch Zubehör angeklickt

Mehr

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen

Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft PowerPoint 2013 YouTube-Video einfügen YouTube-Video einfügen in PowerPoint 2013 Seite 1 von 6 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 2 Vorbereitungen...

Mehr

Videoschnitt mit imovie 11

Videoschnitt mit imovie 11 Videoschnitt mit imovie 11 imovie Benutzeroberfläche Rohschnitt / Feinschnitt Titel / Nachvertonen Exportieren Tipps und Tricks / Technik Autor: Markus Oertly, PHTG Die Benutzeroberfläche von imovie 11

Mehr

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt

Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Erste Schritte mit Elvis 3 ein Beispielprojekt Um Sie mit Elvis 3 vertraut zu machen möchten wir mit Ihnen mit diesem Kapitel ein Beispielprojekt vom ersten Aufruf von Elvis 3 bis zum Testlauf aufbauen.

Mehr

Computergruppe Borken

Computergruppe Borken Windows Dateisystem Grundsätzliches Alle Informationen die sich auf einen Computer befinden werden in sogenannten Dateien gespeichert. Wie man zu Hause eine gewisse Ordnung hält, sollte auch im Computer

Mehr

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007

Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 Powerpoint Übungen Workshop MS 2007 06. März 2009 Für Powerpoint - Präsentationen haben wir schon Kurse gegeben und heute wollen wir die Feinheiten üben. Powerpoint - Wettbewerb Präsentationen erstellen

Mehr

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x

Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Favoriten speichern und verwalten im Internetexplorer 7.x Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de

Mehr

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN

TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN TURNINGPOINT PRÄSENTATION ERSTELLEN Wie starte ich? Um eine TurningPoint-Präsentation zu erstellen müssen Sie die TurningPoint mittels des Symbols auf Ihrem Desktop oder über das Startmenü starten. Dadurch

Mehr

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein.

Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Pfade einstellen Stand: Dezember 2012 Diese Anleitung bezieht sich auf FixFoto, V 3.40. In älteren oder neueren Versionen könnte die Arbeitsweise anders sein. Diese Anleitung soll zeigen, wie man Pfad-Favoriten

Mehr

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren

Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Schritt-für-Schritt Anleitung: Windows 7 per USB-Stick installieren Sie würden gerne Windows 7 installieren, aber Ihr PC besitzt weder ein internes noch externes DVD- Laufwerk? In dieser Anleitung zeigen

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Digital Ausschneiden und Markieren

Digital Ausschneiden und Markieren it23 screencutter it23 Screencutter ist das ideale PC-Tool für die Recherche, Sammlung und Markierung von Bildschirminhalten. Bildausschnitte komfortabel für andere Anwendungen (z.b. Word Microsoft) vorbereiten

Mehr

Bildbearbeitung Irfanview

Bildbearbeitung Irfanview Bildbearbeitung Irfanview Mit diesem Schulungs-Handbuch lernen Sie Bilder für das Internet zu bearbeiten mit dem Gratis-Programm IrfanView Version 1.2 Worldsoft AG 1. Kurzübersicht des Schulungs-Lehrgangs

Mehr

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder

Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Erweiterung Bilderstammdaten und bis zu fünf Artikelbilder Mit Hilfe dieser Erweiterung können Sie bis zu vier zusätzliche Artikelbilder in den Stammdaten eines Artikels verwalten. Diese stehen Ihnen dann

Mehr

MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis

MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis MSI Digivox Mini Hybrid TotalMedia 3.5 Inhaltsverzeichnis Menüansicht... 2 TV... 3 Sender hinzufügen... 3 Aufnahme... 6 Timer-Übersicht... 7 EPG... 8 Einstellungen... 9 DVD... 9 Fotos... 11 Musik... 12

Mehr

Ein Word-Dokument anlegen

Ein Word-Dokument anlegen 34 Word 2013 Schritt für Schritt erklärt Ein Word-Dokument anlegen evor Sie einen Text in Word erzeugen können, müssen Sie zunächst einmal ein neues Dokument anlegen. Die nwendung stellt zu diesem Zweck

Mehr

Daten sichern mit SyncBack

Daten sichern mit SyncBack Daten sichern mit SyncBack Klaus-Dieter Käser Andreas-Hofer-Str. 53 79111 Freiburg Fon: +49-761-292 43 48 Fax: +49-761-292 43 46 www.computerschule-freiburg.de kurse@computerschule-freiburg.de Daten sichern

Mehr

VLC Player. Erstellen von Filmausschnitten & Film-Stills

VLC Player. Erstellen von Filmausschnitten & Film-Stills VLC Player Erstellen von Filmausschnitten & Film-Stills Suchmaschine: Eingabe vlc player Empfehlenswerter Anbieter: CHIP Online Download-Button anklicken Download-Server anklicken Das Programm auf dem

Mehr

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten

PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PP.006, Version 1.0 22.04.2013 Kurzanleitung PowerPoint 2010 Videos einfügen und bearbeiten PowerPoint 2010 weist im Umgang mit Video-Dateien verschiedene Verbesserungen und Erweiterungen auf. Es werden

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer

BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Der MP4-Videoplayer ist ein kompletter Multimedia-Player. Das bedeutet, dass er Fotos und BEDIENUNGSANLEITUNG DENVER MPG-4054 NR Mediaplayer Text-E-Books anzeigen, sowie Ton aufzeichnen und wiedergeben

Mehr

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge.

Was muss gesichert werden? -Ihre angelegten Listen und Ihre angelegten Schläge. Datensicherung : Wenn Ihr PC nicht richtig eingestellt ist, und die Datensicherung in der Ackerschlag deshalb nicht richtig funktioniert, dann zeige ich Ihnen hier den Weg Daten zu sichern. Was muss gesichert

Mehr

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7

Windows 7 starten. Kapitel 1 Erste Schritte mit Windows 7 Windows 7 starten Wenn Sie Ihren Computer einschalten, wird Windows 7 automatisch gestartet, aber zuerst landen Sie möglicherweise auf dem Begrüßungsbildschirm. Hier melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen

Mehr

Fotos in einer Diashow bei PPT

Fotos in einer Diashow bei PPT Fotos in einer Diashow bei PPT Drei mögliche Verfahren, mit Bildern eine PPT-Präsentation aufzuwerten, möchte ich Ihnen vorstellen. Verfahren A Fotoalbum Schritt 1: Öffnen Sie eine leere Folie in PPT Schritt

Mehr

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen

Syncios Hilfedatei. Information Management. Erste Schritte. Werkzeuge. Mehr Funktionen. ios Management. Einstellungen Syncios Hilfedatei Erste Schritte Installation Erste Schritte Technische Daten Information Management Kontakte Notizen Lesezeichen Nachrichten Werkzeuge Audio Konverter Video Konverter Klingelton Maker

Mehr

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop

Windows 7. Der Desktop und seine Elemente. Der Desktop Windows 7 Der Desktop und seine Elemente Der Desktop Nach der erfolgten Anmeldung an den Computer wird der DESKTOP angezeigt Der Desktop ist mit einem Schreibtisch zu vergleichen auf welchem Dokumente

Mehr

imovie09 - erweiterter Videoschnitt

imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie09 - erweiterter Videoschnitt imovie bietet eine Reihe von Möglichkeiten, den zunächst grob zusammengesetzten Film weiter zu bearbeiten. Bildgenauer Schnitt, Farbanpassungen, separater Schnitt von

Mehr

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch

Bedienungsanleitung. Model No. : ETUS HD BOX. Deutsch Bedienungsanleitung Model No. : ETUS HD BOX Deutsch Inhaltsverzeichnis 1. Auschalten & Neustarten des Gerätes... 3 2. Hauptmenü... 3 3. Menüpunkt Einstellung... 4 3.1 PIN CODE:... 4 3.2 Reiter Video :...

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs - Präsentation Inhalt der Anleitung Seite 1. Einführung: Was ist PowerPoint? 2 2. Eine einfache Präsentation erstellen 3 a) Layout 3 b) Weitere Seiten einfügen 3 c) Grafik einfügen 4 d) Speichern als ppt-datei 5 e) Seiten-Hintergrund

Mehr

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG

Quickstart. Nero BackItUp. Ahead Software AG Quickstart Nero BackItUp Ahead Software AG Informationen zu Urheberrecht und Marken Das Nero BackItUp Benutzerhandbuch und alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt und Eigentum von Ahead Software.

Mehr

MANUELLE DATENSICHERUNG

MANUELLE DATENSICHERUNG Referat 7.4 - Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat MANUELLE DATENSICHERUNG AUF USB-STICK, EXTERNE FESTPLATTE, CD Seite 1 CuZea5 Impressum Autoren: Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Beschreibungen für Arbeiten mit dem VLC Mediaplayer.

Beschreibungen für Arbeiten mit dem VLC Mediaplayer. Beschreibungen für Arbeiten mit dem VLC Mediaplayer. Inhalt Videos mit VLC media player drehen... 1 1. Untertitel herunterladen... 2 2. Untertitel in den richtigen Ordner kopieren... 2 3. Untertitel umbenennen...

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern

1 Einleitung. Lernziele. Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen. Notizenseiten drucken. eine Präsentation abwärtskompatibel speichern 1 Einleitung Lernziele Symbolleiste für den Schnellzugriff anpassen Notizenseiten drucken eine Präsentation abwärtskompatibel speichern eine Präsentation auf CD oder USB-Stick speichern Lerndauer 4 Minuten

Mehr

Radio macht Schule. Erklärungen zu technischen Geräten

Radio macht Schule. Erklärungen zu technischen Geräten Radio macht Schule Erklärungen zu technischen Geräten Zusammengestellt von Denis Baden, HEP Vaud, 2009 Überarbeitung: Fachstelle fri-tic und ATEM, PH Freiburg, 2009 Radiobox / Medien und ICT / 2009 1/12

Mehr

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision

Anleitung. Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Anleitung Scanner NetDeliver @V5100 von Avision Verwendung von Programmen zum Scannen von Vorlagen Texterkennung mit Hilfe von OCR-Programm PDF-Erstellung aus beliebiger Anwendung heraus Der Avision Scanner

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen...

Neues Projekt anlegen... 2. Neue Position anlegen... 2. Position in Statikdokument einfügen... 3. Titelblatt und Vorbemerkungen einfügen... FL-Manager: Kurze beispielhafte Einweisung In dieser Kurzanleitung lernen Sie die wichtigsten Funktionen und Abläufe kennen. Weitere Erläuterungen finden Sie in der Dokumentation FLManager.pdf Neues Projekt

Mehr

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen

Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen Outlook Express-Daten in anderes Windows übertragen In diesem Artikel zeige ich, wie Outlook-Express-Daten, also z.b. der Posteingang, und die Kontaktadressen in ein anderes XP übertragen und wie sie in

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Scheit Computer Systeme

Scheit Computer Systeme Scheit Computer Systeme Udo Scheit - Imkerstr. 8-33378 Rheda - Wiedenbrück - Tel.:05242 / 57544 - Fax.: 05242 / 57144 - Email: scs@scheit-computer.de Outlook Daten richtig sichern Individuelle Computersysteme

Mehr

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7

2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 2 Software Grundlagen 2.3 Windows 7 p Start-Bildschirm Nach dem Einschalten des PC meldet er sich nach kurzer Zeit (je nach Prozessor) mit dem folgenden Bildschirm (Desktop): Der Desktop enthält u. a.

Mehr

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323

Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Datenwiederherstellung von Festplatten des DNS-323 Inhalt DNS-323 DATENWIEDERHERSTELLUNG MIT KNOPPIX 5.1.1...2 ALLGEMEINE INFORMATIONEN...2 VORGEHENSWEISE IN ALLER KÜRZE...3 AUSFÜHRLICHE VORGEHENSWEISE...3

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 8 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 8 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_kapitel lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer

aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Windows 7 Shortcuts aus WB Wiki; freien Wissensdatenbank rund ums Thema Computer Neue und alte Shortcuts für Windows 7. Diese funktionieren meist mit der Windows-Taste bzw. Windows-Logo + Buchstabe, es

Mehr

Erfolgreich präsentieren mit Impress

Erfolgreich präsentieren mit Impress Erfolgreich präsentieren mit Impress Impress gehört zum Softwarepaket OpenOffice der Firma Sun und kann auf folgender Webseite kostenlos heruntergeladen werden: http://de.openoffice.org Grundeinstellungen

Mehr

Anleitung zur Vorlesungsaufzeichnung mit Camtasia 8

Anleitung zur Vorlesungsaufzeichnung mit Camtasia 8 Anleitung zur Vorlesungsaufzeichnung mit Camtasia 8 1. Aufnehmen 1.1. Vor der Aufnahme Für die Aufnahme eines Vortrags mit PowerPoint-Folien ist es nicht nötig, Camtasia separat zu starten. Die Software

Mehr

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7

CompuMaus Computerschule Brühl Grundlagen Windows 7 Inhalt Desktop-Oberfläche... 1 Eigene Dokumente, Computer... 1 Papierkorb... 1 Netzwerkumgebung... 2 Taskleiste... 3 Programme starten: Das Startmenü... 4 Zwischen geöffneten Fenstern umschalten... 4 Zwischen

Mehr

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F

PowerPoint 2013. Fortgeschrittene Techniken. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Mai 2013 POW2013F PowerPoint 2013 Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Mai 2013 Fortgeschrittene Techniken POW2013F Präsentationen planen 1 1.8 Gliederung mit PowerPoint erzeugen Gliederung erstellen Nutzen Sie den gegliederten Inhalt,

Mehr

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner

3 ORDNER UND DATEIEN. 3.1 Ordner Ordner und Dateien PC-EINSTEIGER 3 ORDNER UND DATEIEN Themen in diesem Kapitel: Erstellung von Ordnern bzw Dateien Umbenennen von Datei- und Ordnernamen Speicherung von Daten 3.1 Ordner Ordner sind wie

Mehr

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation

PowerPoint. Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation PowerPoint Professionelle Vortragsgestaltung mit Bild, Video und Animation Agenda Grundlagen Tipps und Tricks im Umgang mit PPT Grafik, Video und Ton Perfekt präsentieren Handout und weitere Informationen

Mehr

Image Evaluation Suite

Image Evaluation Suite Image Evaluation Suite Anleitung zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines AVCHD Discimages. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

1. Shotcut. Also erst mal im Menü Datei auf Datei öffnen :

1. Shotcut. Also erst mal im Menü Datei auf Datei öffnen : Videoschnitt - Freeware Ja es gibt sie und ist sogar benutzbar. Allerdings ist nicht der unsägliche Windows Moviemaker gemeint mit seinen komplett überholten Windows Mediadateien. Tutorials dazu gibt es

Mehr

Password Depot für Android

Password Depot für Android Password Depot für Android * erfordert Android Version 2.3 oder höher Oberfläche... 3 Action Bar... 3 Overflow-Menü... 3 Eintragsleiste... 5 Kontextleiste... 5 Einstellungen... 6 Kennwörterdatei erstellen...

Mehr

Dienstleistungen Zentrum Medienbildung. Anleitung für das Überspielen von Videomaterial einer SD- und HDD-Kamera via USB

Dienstleistungen Zentrum Medienbildung. Anleitung für das Überspielen von Videomaterial einer SD- und HDD-Kamera via USB Dienstleistungen Zentrum Medienbildung Anleitung für das Überspielen von Videomaterial einer SD- und HDD-Kamera via USB Systemvoraussetzungen - Windows Vista oder Windows 7 - USB-Anschluss Um von einer

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

Fenster: Klicken Sie mit links im linken Menü auf Downloads und es öffnet sich folgendes Fenster:

Fenster: Klicken Sie mit links im linken Menü auf Downloads und es öffnet sich folgendes Fenster: Videos mit VDownloader downloaden: Manchmal möchte man aus dem Internet sich Videos herunterladen, und zwar von beliebigen Downloadportalen. Gemeint sind hier nicht illegale Downloads, als vielmehr irgendwelche

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung zur Erstellung von Bildschirmvideos

Anleitung zur Erstellung von Bildschirmvideos Autor: Letzte Änderung: Stephan Lehmann ( uni@stephanlehmann.net ) 29.10.2007 Anleitung zur Erstellung von Bildschirmvideos Dieses Dokument zeigt eine Möglichkeit Bildschirmvideos mit kostenloser Software

Mehr

FCP X 10.2. FCP X 10.2 Complete. Praxis Handbuch. Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt.

FCP X 10.2. FCP X 10.2 Complete. Praxis Handbuch. Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt. FCP X 10.2 FCP X 10.2 Complete Praxis Handbuch Copyright Andrea Käsch Die Weitergabe, Verbreitung oder Nutzung von Dritten ist nicht erlaubt. www.gutecutter.de FINAL CUT PRO X 10.2, PRAXIS HANDBUCH COMPLETE

Mehr

12 Dokumente verwalten

12 Dokumente verwalten 12 e verwalten 12.1 e organisieren Wir wollen uns nun etwas ausführlicher damit beschäftigen, wo unsere e gespeichert werden. Textverarbeitungsprogramme schlagen beim Speichern einen Ordner vor, in dem

Mehr

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern

Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Dateien mit Hilfe des Dateimanagers vom USB-Stick kopieren und auf der Festplatte speichern Allgemein USB-Stick Dateimanager Explorer (Windows XP) - Dateien auf dem USB-STick finden Nachdem der Stick über

Mehr

MAGIX Video deluxe 2006/2007

MAGIX Video deluxe 2006/2007 Ingo Lackerbauer MAGIX Video deluxe 2006/2007 Markt+Technik Verlag Vorwort 11 1 Aufbau des Programms 13 Das Video deluxe-programmpaket 13 Die Programmoberfläche 15 Anpassen des Vorschaufensters 17 Was

Mehr

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE

SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE SMART PODIUM EINFÜHRUNG FÜR LEHRENDE Dezernat 6 Abteilung 4 Stand: 27.06.2014 1. EINLEITUNG Das SMART Podium unterstützt Sie bei der Durchführung Ihrer Lehrveranstaltungen. Mit Hilfe des SMART Podiums

Mehr

http://www.nvu-composer.de

http://www.nvu-composer.de Kapitel 16 Seite 1 Ein portabler Web-Editor Wer viel Zeit in eine Website investieren will ist gut beraten, eine professionelle Software für Webdesigner zu beschaffen. Diese Programme sind sehr leistungsfähig,

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung

Divar - Archive Player. Bedienungsanleitung Divar - Archive Player DE Bedienungsanleitung Divar Archive Player Bedienungsanleitung DE 1 Divar Digital Versatile Recorder Divar Archive Player Bedienungsanleitung Inhalt Einstieg......................................................

Mehr

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word

Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Anleitung zum Erstellen von Moodle-Quizfragen in Word Die Vorlagedateien Speichern Sie die.zip Datei an den gewünschten Ort und entpacken Sie diese. In dem neuen Ordner befinden sich nun folgende Dateien:

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen

Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Basic Computer Skills Windows 7 Kapitel 12 Lernzielkontrolle Windows 7 Beantworten Sie die folgenden 18 Fragen Im Ordner 12_Kapitel_Lernzielkontrolle finden Sie alle notwendigen Dateien. 1. Welche Taste

Mehr

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ...

1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: ... Fragenkatalog Windows XP 201 Desktop 1. Beschreiben Sie stichwortartig die Elemente des Desktops: 2. Wie öffnen Sie eine am Desktop markierte Anwendung? Mit der Schaltfläche Öffnen unten rechts Über das

Mehr

6. Dateien und Ordner verwalten

6. Dateien und Ordner verwalten 6. Dateien und Ordner verwalten Übungsbeispiel Sie werden lernen, Daten zu kopieren, zu verschieben, zu löschen und den Papierkorb zu verwalten. Um Daten zu transportieren, werden Sie lernen Daten schnell

Mehr

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation

Leitfaden zur PowerPoint Präsentation Inhalt 1. Voraussetzungen 3 1.1. Office Kenntnisse 3 1.2. MS Office-Version 3 1.3. PowerPoint Optionen 3 1.4. Einfügen von Objekten (Diagramme, Tabellen) 4 1.5. Definition SBS Rewe plus Variablen 5 2.

Mehr

movieola pro v1.03 tools for media professionals Der intuitive Weg zum Loggen von Videomaterial inkl. professionellem TC-Reader und TC-Generator

movieola pro v1.03 tools for media professionals Der intuitive Weg zum Loggen von Videomaterial inkl. professionellem TC-Reader und TC-Generator movieola pro v1.03 movieapps tools for media professionals Der intuitive Weg zum Loggen von Videomaterial inkl. professionellem TC-Reader und TC-Generator - Einfache Wiedergabe per Drag & Drop oder Doppelklick

Mehr

Erstellen einer Multimedia- Präsentation

Erstellen einer Multimedia- Präsentation 8.1 LEKTION 8 Erstellen einer Multimedia- Präsentation Nach Abschluss dieser Lektion werden Sie in der Lage sein, die folgenden Aufgaben auszuführen: Einfügen von Sounds in eine Präsentation. Einfügen

Mehr

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg

Dokumentation. Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User. PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg Dokumentation Dokumentation Schnell-Einstieg für webedition User PROLINK internet communications GmbH Merzhauser Str. 4 D-79100 Freiburg fon: +49 (0)761-456 989 0 fax: +49 (0)761-456 989 99 mail: info@prolink.de

Mehr

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen:

Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Bedienungsanleitung CAD-KAS PDF Editor 3.1 Die Benutzeroberfläche von PDF Editor besteht aus den folgenden Bereichen: Hauptmenu Werkzeuge zum Bearbeiten der Datei inblase2:=false; Einige Funktionen des

Mehr