Angebote der Agentur für Arbeit

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Angebote der Agentur für Arbeit"

Transkript

1 Angebote der Agentur für Arbeit - Hilfen im Prozess der Berufswahl - Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

2 Überblick Das neue Kundenzentrum der Agentur für Arbeit Kundengruppe U25 Team, Team Akademische Berufe Schriften und digitale Medien zur Berufsorientierung, Internetprogramme, Datenbanken, Informationen im Internet BIZ Berufinformationszentrum, Internet-Center Klassenveranstaltungen Berufliche Beratung Ausbildungsvermittlung Finanzielle Hilfen/Förderung Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

3 Die Agentur für Arbeit das Kundenzentrum ( als Beispiel die Agentur in Hamburg) Beratungsteams für Jugendliche und Jungerwachsene Team U25 Team Akademische Berufe Team Reha-Ersteingliederung Nord/Altona/ Eimsbüttel Harburg/ Bergedorf Service- Center Mitte/ Wandsbek Tel für Ausbildungsbetriebe Tel für Jugendliche/Schüler Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

4 Kundengruppe Team U25 Berufsberatung Team U25 Team Akademische Berufe Team Reha-Ersteingliederung Schüler/innen von Haupt-, Real-, und Gesamtschulen, und Gymnasien (sofern sie nicht den Sek II-Abschluss anstreben) Schüler/innen von BVJ und Berufsfachschulen Ausbildungsabbrecher/innen (von betrieblicher oder schulischer Ausbildung) und alle jungen Menschen unter 25 Jahre ohne abgeschlossene Ausbildung (Schulentlassene er o.g. Schulformen) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

5 Kundengruppe des Team U25 Berufsberatung Team U25 Team Akademische Berufe Team Reha-Ersteingliederung Schüler/innen von Schüler/innen von allgemein bildenden Schulen des Sek II-Bereichs (die den Sek II Abschluss erwarten oder erreicht haben) Studierende/Studienabbrecher/ und alle jungen Menschen mit Fachhochschul- oder Hochschulzugangsberechtigung, die ein Studium anstreben Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

6 Schriften und Medien zur Vorbereitung der Berufswahl Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

7 Schriften (Sek I) BERUF AKTUELL (Berufelexikon) Taschenbuch mit Kurzbeschreibungen der anerkannten Ausbildungsberufe, der Berufsschul-, Fachschul- und Verwaltungsberufe Ergänzende Informationen z.b. zum Bildungssystem, zu gesetzlichen Grundlagen der Berufsausbildung, zu finanziellen Hilfen, zu Hilfen der Berufsberatung MACHS RICHTIG (Medienkombination ) Schülerordner mit Arbeitsheften Interessen erkennen - Berufe erkunden, Meine Interessen, Meinen Fähigkeiten auf der Spur, Blick in die Zukunft, Bewerbung um eine Ausbildungsstelle) Lehrerordner mit Begleitmaterialien ( digitale Medien) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

8 Schriften (Sek I) Wegweiser zur Berufswahl (Regionalschrift) - Überblick über betriebliche und schulische Ausbildungsmöglichkeiten in der Region - Informationen zu weiterführenden Schulen - Wichtige Adressen - Angebote der Berufsberatung und des BIZ WAS WERDEN - Magazin - Aktuelle Berichte, Reportagen und Interviews über Fragen der Berufswahl - Infos über Ausbildungs- und Berufswege - Infos über die Situation auf dem Ausbildungsmarkt (auch Online-Version) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

9 Schriften (Sek II) Studien- und Berufswahl Taschenbuch mit Kurzbeschreibungen aller Studiengänge einschließlich der Beschäftigungsmöglichkeiten sowie eine Fülle von Informationen zur Berufsund Studienwahl. Ergänzende Informationen wie z.b. Anschriftenverzeichnis von Hochschulen, Studienberatungsstellen etc. abi-magazin - Aktuelle Berichte, Reportagen und Interviews - Infos zur Vorbereitung der Berufs- / Studienwahl, - Infos zu Studien-, Ausbild. u. Berufsmöglichkeiten - Infos zur aktuellen Entwicklung in Berufen (auch Online-Version) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

10 Digitale Medien/CD-ROMs CD-ROMs zur Ergänzung der Schriften (Sek I) Lehrerordner MACH'S RICHTIG enthält Begleitmaterialien mit: 1 CD-ROM des PC-MACH S RICHTIG-Berufswahlprogramms und 1 CD-ROM des PC-Programms "Bewerbung um eine Ausbildungsstelle" Lehrkräfte können weitere CD-ROMs für Schülerinnen und Schüler bestellen Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

11 Internetprogramme Berufswahlprogramm zum Herausfinden von Interessen und passenden Berufen - Berufskurzinformationen und virtuelle Betriebsbesuche Berufswahlprogramm zum Herausfinden von passenden Berufen (auf Basis des Berufswahlprogramms MACH'S RICHTIG) Informationen mit Insider-Tipps und Übungen zu allen Themen der Bewerbung Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

12 Datenbanken unter oder direkt Ausführliche Angaben zu Beruf, Ausbildung und Qualifizierung und viele weitere Informationen. Beschreibt Inhalte von über Berufen (in den Internet-Centern mit Filmangeboten) unter oder direkt Umfangreiche Informationen zur beruflichen Aus- und Weiterbildung an Schulen, Hochschulen und anderen Bildungseinrichtungen Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

13 BERUFENET - Bürokauffrau Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

14 BERUFENET - Bürokauffrau Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

15 BERUFENET - Bürokauffrau Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

16 BIZ Berufsinformationszentrum Das BIZ ist eine Einrichtung zur Selbstinformation: Informationsmappen Berufskundliche Kurzbeschreibungen Bücher Internet Center (Informationsplätze mit Internetzugang) Besondere Startseite der PC-Arbeitsplätze erleichtert den Einstieg Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

17 Klassenveranstaltung BIZ Veranstaltung Inhalt: Möglichkeiten der intensiven Eigeninformation Berufserkundung anhand von Infomappen, BERUFEnet, KURS etc. ) Schulveranstaltung Mögliche Inhalte: Angebote und Hilfen der Berufsberatung Ausbildungsmarkt Bildungswege/Studienmöglichkeiten Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

18 Persönliche Beratung Beratungsgespräch in der zuständigen Geschäftsstelle Nach Terminvereinbarung mögliche Anliegen: Was kann ich werden/studieren? Welcher Beruf bzw. welches Studium passt? Wie sind meine Chancen? Bin ich geeignet? Welche weiterführende Schule? Wo kann ich mich bewerben? ggf. Einbeziehung von Fachdiensten (Psychologische Eignungsuntersuchung, Berufswahltest, ärztliche Untersuchung) Beratungsgespräche in der Schule (Sprechstunden) Klärung kurzer Fragen Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

19 Persönliche Beratung Kunde Anliegen Hilfe Wünscht Informationen z.b. über Berufe/ Studienmöglichkeiten oder über weiterführende Schulen Wünscht Hilfe bei der Entscheidung Was passt, Chancen? Wünscht Hilfe bei der Realisierung (Adressen) Berufsberater/in informiert Berufsberater/in berät (einschließlich Eignungsfeststellung) Berufsberater/in vermittelt (nach Eignungsabklärung) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

20 Ausbildungsvermittlung Vermittlung in betriebliche (duale) Ausbildung (nach persönlichem Beratungsgespräch/Eignungsabklärung, ggf. psychologische/ärztliche Untersuchung) Nachweis schulischer Ausbildungsplätze Unterstützung der Eigeninitiative durch die Lehrstellenbörse Arbeits und Ausbildungssuchende unter STELLEN BEWERBERBÖRSE Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

21 Ausbildungsvermittlung Eigenschaften Qualifikationen Fähigkeiten/ Kenntnisse Zeugnisse: Schulabschluss Noten Fehlzeiten Interessen Geeignet für Industriemechaniker/in? Bewerbungsunterlagen Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

22 Rechtsgrundlagen Grundsätze der Berufsberatung ( 31 SGB III) Bei der Berufsberatung sind Neigung, Eignung und Leistungsfähigkeit der Ratsuchenden sowie die Beschäftigungsmöglichkeiten zu berücksichtigen. Vermittlung ( 35 SGB III) Die Agentur für Arbeit hat durch Vermittlung darauf hinzuwirken, dass Ausbildungssuchende eine Ausbildungsstelle, und Arbeitgeber geeignete Auszubildende erhalten. Sie hat dabei die Neigung, Eignung und Leistungsfähigkeit der Ausbildungssuchenden. sowie die Anforderungen der angebotenen Stellen zu berücksichtigen. Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

23 Finanzielle Förderung Gewährung von Bewerbungskosten (für gemeldete Ausbildungsstellensuchende) Ausbildungsbegleitende Hilfen (abh) Berufsvorbereitende Maßnahmen /Lehrgänge Berufsausbildung in außerbetrieblichen Einrichtungen (für sog. "Benachteiligte") Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

24 Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen Zielsetzung: Verbesserung allgemeiner schulischer Grundlagen sowie beruflicher Grundfertigkeiten und eine Erhöhung des Qualifikationsniveaus um den Übergang in eine Ausbildung zu erleichtern. Angebote: Eignungsanalyse Grundstufe Übergangsqualifizierung Förderstufe Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

25 Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen Zielgruppen: Junge Menschen (bis 24 Jahre) ohne beruflichen Erstabschluss aller Schulformen Dauer: bis zu 10 Monaten Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

26 Vielen Dank Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Interesse! Berufsberatung/Agentur für Arbeit Hamburg - Januar

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl Agentur für Arbeit Recklinghausen Stefanie Ludwig Berufsberaterin U25 Bildrahmen (Bild in Masterfolie einfügen) Elternabend zum Berufsorientierungscamp Elternabend zur Berufsorientierung und Berufswahl

Mehr

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012

Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Rainer Thiel Berater für akademische Berufe Agentur für Arbeit Lüneburg-Uelzen Ausbildung, Studium oder Ausland oder? Was mache ich nach dem Abitur? Tipps zur Berufsorientierung 08.10.2012 Seite Themen

Mehr

Wege nach der Fachhochschulreife

Wege nach der Fachhochschulreife Was mach ich nur nach dem Abitur??? Herzlich Willkommen Zur Infoveranstaltung Wege nach der Fachhochschulreife Vortrag am KBBZ Neunkirchen Vera Ackermann, Beraterin für akademische Berufe Vera Ackermann,

Mehr

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang

BIZ-Logo. Logo. Schmuckgrafik eines Auges. Veranstaltungen. September - Dezember. roter Balken DIN lang Schmuckgrafik eines Auges BIZ-Logo Logo Veranstaltungen September - Dezember roter Balken DIN lang 2012 Liebe Schülerinnen und Schüler! Das neue Schuljahr beginnt und drängende Fragen stehen an! Welcher

Mehr

HEINRICH - KRAFT - SCHULE

HEINRICH - KRAFT - SCHULE HEINRICH - KRAFT - SCHULE INTEGRIERTE GESAMTSCHULE - EINE SCHULE FÜR ALLE - Fachfeldstraße 34 60386 Frankfurt Tel 069/ 212-48994 + 48995 Fax 069/212-49110 email: poststelle.heinrich-kraft-schule@stadt-frankfurt.de

Mehr

Wege nach dem Abitur 19.05.2014. Inhalt

Wege nach dem Abitur 19.05.2014. Inhalt Astrid Hahn 14. Mai 2014 Wege nach dem Abitur BildrahmenBild einfügen: Menüreiter: Bild/Logo einfügen > Bild für Titelfolie auswählen Logo für die Besonderen Dienststellen und RDn: Menüreiter: Bild/Logo

Mehr

Lehrerfortbildung in Soest im September 2015. Medienportfolio der Bundesagentur für Arbeit u.a. für Sek. II

Lehrerfortbildung in Soest im September 2015. Medienportfolio der Bundesagentur für Arbeit u.a. für Sek. II Lehrerfortbildung in Soest im September 2015 Ulrich Meyer Medienportfolio der Bundesagentur für Arbeit u.a. für Sek. II Intention und Gesetzesauftrag Die Bundesagentur für Arbeit bietet ein umfassendes

Mehr

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung:

Kommentierte Zusammenstellung von Tests zur Berufs- und Studienorientierung: Tipps & Tools: Berufs- und Studienorientierung: Können mir Tests bei der Berufs- und Studienorientierung helfen? Dieser Frage geht das Bildungsministerium des Landes Baden-Württemberg nach. Hier können

Mehr

Vortrag AK Schule-Wirtschaft: Berufsberatung

Vortrag AK Schule-Wirtschaft: Berufsberatung Vortrag AK Schule-Wirtschaft: Berufsberatung Evi Vogt-Sittl Team Akademiker Marketing Chancen und Herausforderungen für die BA Zur heutigen Veranstaltung Berufsberatung in der Bundesagentur für Arbeit

Mehr

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern

Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015. Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Birgit Dömkes, Team Akademische Berufe, 2015 Wege nach dem Abitur Vortrag für Eltern Angebote der Berufsberatung In der Schule Außerhalb BiZ-Besuch, Kl. 9/10 Vortrag Wege nach dem Abitur, JG 1 Sprechstunden

Mehr

Brücke in die Berufsausbildung

Brücke in die Berufsausbildung Informationen für Arbeitgeber Brücke in die Berufsausbildung Betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) Was ist eine Einstiegsqualifizierung? Die betriebliche Einstiegsqualifizierung (EQ) beinhaltet ein

Mehr

Berufsorientierung an Schulen. Diese Angebote können Sie kostenfrei buchen. Landkreis Biberach

Berufsorientierung an Schulen. Diese Angebote können Sie kostenfrei buchen. Landkreis Biberach Berufsorientierung an Schulen Diese Angebote können Sie kostenfrei buchen Landkreis Biberach Baden-Württemberg STAATLICHES SCHULAMT BIBERACH Rollinstraße 9, 88400 Biberach Vorwort Die Berufswahl gehört

Mehr

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang.

Messen Seminare Vorträge. Schülerinnen und Schüler. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank. Marktplatz BiZ. Einklinker DIN lang. Schülergruppe am Schulhof auf Parkbank Messen Seminare Vorträge Schülerinnen und Schüler Marktplatz BiZ Einklinker DIN lang Logo Veranstaltungen im BiZ Starten in Ausbildung, Studium, Beruf und mehr...

Mehr

mit dem beigefügten ausgefüllten Bewerbungsbogen bewerbe ich mich

mit dem beigefügten ausgefüllten Bewerbungsbogen bewerbe ich mich FHDW Hannover / Celle Frau Karla Rottmann Freundallee 15 30173 Hannover Ort, Datum Bewerbung um einen Studienplatz Sehr geehrte Frau Rottmann, mit dem beigefügten ausgefüllten Bewerbungsbogen bewerbe ich

Mehr

Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl

Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 2024 480 Merkblatt: 1.09 Stand: Oktober 2015 Linkliste und Kurzinfos zur Studienwahl Allgemeine Orientierung Bundesagentur für Arbeit

Mehr

Übersicht Anspruchsberechtigung Zuschlag nach 22 Abs. 7 SGB II

Übersicht Anspruchsberechtigung Zuschlag nach 22 Abs. 7 SGB II Arbeitshilfe zu Kosten der Unterkunft für Schüler, Studierende und Auszubildende, die Ausbildungsförderung, Berufsausbildungsbeihilfe oder Ausbildungsgeld erhalten Übersicht Anspruchsberechtigung Schüler

Mehr

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch.

Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Meine Zukunft bei Audi. Schüler starten durch. Wer am Ende vorne sein will, sollte rechtzeitig starten. Wer gerne die Pole Position haben will, muss zeigen, was in ihm steckt. Einsteigen. Und Gas geben.

Mehr

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt.

Nachfolgend werden die verschiedenen Hochschulzugangswege des beruflichen Bildungssystems in Rheinland-Pfalz dargestellt. Testseite Bund und Länder haben sich am 22.10.2008 im Rahmen der Qualifizierungsinitiative für Deutschland auf ein umfassendes Programm zur Stärkung von Bildung und Ausbildung verständigt. Im Focus stand

Mehr

Ohne Abitur und mit Perspektiven Wenn die Schulkarriere nicht wie geplant weitergeht. Inhaltsübersicht: Seite. Köln, den 22.

Ohne Abitur und mit Perspektiven Wenn die Schulkarriere nicht wie geplant weitergeht. Inhaltsübersicht: Seite. Köln, den 22. Gemeinsame Geschäftsführung: Ohne Abitur und mit Perspektiven Wenn die Schulkarriere nicht wie geplant weitergeht Elke Ott Fon: 0221 /9429-1719 E-Mail: elke.ott@arbeitsagentur.de und Steffi Adam-Bott Fon:

Mehr

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen

Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Andere Wege zu Schul- und Berufsabschlüssen Auf den folgenden Seiten findest du Informationen zu folgenden Abschlüssen bzw. Möglichkeiten zur Überbrückung und Neu-Orientierung: A.) Hauptschulabschluss

Mehr

FINDE DEINEN TRAUMBERUF!

FINDE DEINEN TRAUMBERUF! 048 AUSBILDUNGSSPECIAL AUSBILDUNGS SPECIAL 049 FINDE DEINEN TRAUMBERUF! WEB: WWW.EINSTIEG.COM/ DORTMUND Hast du schon mal einen mobilen Roboter programmiert? Oder fehlt dir noch das perfekte Bewerbungsfoto

Mehr

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten

Arbeit / Beruf. Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten Arbeit / Beruf Je nachdem, aus welchem Land Sie eingereist sind, gelten unterschiedliche Voraussetzungen, damit Sie hier arbeiten können. Bürgerinnen und Bürger aus der EU, Lichtenstein, Island, Norwegen

Mehr

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013

Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 1 von 11 17.02.2013 20:34 Anschlussperspektiven - Schülerbefragung 2013 Befragung der diesjährigen Schulabgänger/-innen zum Übergang Schule-Arbeitswelt Liebe(r) Schulabgänger(in), du wirst in diesem Jahr

Mehr

Paten für f r Ausbildung

Paten für f r Ausbildung Paten für f r Ausbildung Ein Kooperationsprojekt der Dekanate Karden-Martental und Cochem-Zell, der evangelischen Kirchen Cochem und Zell, der Aktion Arbeit des Bistums Trier, des Caritasverbandes Mosel-Eifel-Hunsrück

Mehr

Studieren für die Rente

Studieren für die Rente Studium Die gesetzliche Rente ist und bleibt der wichtigste Baustein für die Alterssicherung. Kompetenter Partner in Sachen Altersvorsorge ist die Deutsche Rentenversicherung. Sie betreut 52 Millionen

Mehr

Arbeitslos was jetzt?

Arbeitslos was jetzt? Arbeitslos was jetzt? Agentur für Arbeit: So sichern Sie Ihre Rechte Elias Wolf So nutzen Sie dieses Buch Die folgenden Elemente erleichtern Ihnen die Orientierung im Buch: Praxis-Beispiele In diesem Buch

Mehr

Wege mit dem Hauptschulabschluss:

Wege mit dem Hauptschulabschluss: Wege mit dem Hauptschulabschluss: Mit dem Abgangszeugnis der 9. Klasse (ohne Abschluss): - kann man eine betriebliche Berufsausbildung beginnen, vorausgesetzt, man findet einen Ausbildungsbetrieb was bei

Mehr

Warum Einstieg Berlin?

Warum Einstieg Berlin? Warum Einstieg Berlin? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016

Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Schulstraße 55, 26506 Norden Telefon: 04931 93370, Fax: 04931 933750 Email: post@bbsnorden.de www.bbsnorden.de Anmeldung für das Schuljahr 2015/2016 Fu r folgende Schulformen melden Sie sich bitte in der

Mehr

Auszubildenden Befragung 2013

Auszubildenden Befragung 2013 Auszubildenden Befragung 2013 Zielgruppe: Auszubildende nach dem Ende des ersten Lehrjahres. Befragung: Postversand eines Fragebogens; anonymisierte Antwort wahlweise per Fax, per Mail, per Post oder über

Mehr

Bewerbung für einen Studienplatz

Bewerbung für einen Studienplatz Bewerbung für einen Studienplatz Name, Vorname: geboren am: in: Adresse: E-Mail-Adresse: Telefon mobil: Telefon privat: Telefon geschäftlich: / / / Ich bewerbe mich für einen Studienplatz an der EBZ Business

Mehr

Warum Einstieg Köln?

Warum Einstieg Köln? Warum Einstieg Köln? Messekonzept Auf den Einstieg Messen, Deutschlands größtem Forum für Ausbildung und Studium, haben Sie die Möglichkeit mit Jugendlichen, Lehren und Eltern persönlich in Kontakt zu

Mehr

BiZ Veranstaltungsprogramm 2015/2016

BiZ Veranstaltungsprogramm 2015/2016 Angebote der Berufsberatung BiZ Veranstaltungsprogramm 2015/2016 weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne Schülerinnen und ein Schüler sitzen auf einer Bank auf einem Schulhof und unterhalten sich. weisse Linie

Mehr

Das Schulsystem in Deutschland

Das Schulsystem in Deutschland Das Schulsystem in Deutschland Alle Kinder, die in Deutschland leben, müssen zur Schule gehen. Die Schulpflicht beginnt in der Regel im Herbst des Jahres, in dem ein Kind sechs Jahre alt wird. Die Schulpflicht

Mehr

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen

Angebote für Jugendliche nach der Schule. Kreis Dithmarschen Angebote für Jugendliche nach der Schule Kreis Dithmarschen x Berufliche Weiterbildung berufliche Tätigkeit der Studium FH Uni Außerbetriebliche (BaE) Betriebliche Schulische Fachschule (FS) Berufsfachschul

Mehr

B E R U F S V O R B E R E I T U N G

B E R U F S V O R B E R E I T U N G B E R U F S V O R B E R E I T U N G Z U K U N F T S T A G FÜR (FAST) ALLE 5. Klasse 6. Klasse 7. Klasse 8. Klasse 9. Klasse 8. K L A S S E 4-tägiger Unterrichtsverbund Georg- von- Langen- Schule (BBS Holzminden)

Mehr

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung

Duale Berufsausbildung oder schulische Berufsausbildung mit ohne 10. Klasse Werkrealschule 1-jährige Berufsfachschule (meist erstes Ausbildungsjahr bei Ausbildungsberufen des Handwerks) Berufseinstiegsjahr Freiwilligendienste: FSJ, FÖJ, BFD FWD* 2-jährige Berufsfachschule

Mehr

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg

Volksbank Westliche Saar plus eg. Ausbildung bei der. Volksbank Westliche Saar plus eg Ausbildung bei der Volksbank Westliche Saar plus eg Schule fertig und dann? þ Sie sind dynamisch! þ Sie gehen auf Menschen zu! þ Sie finden Lösungen! Dann ist der Ausbildungsberuf Bankkauffrau / Bankkaufmann

Mehr

Elternabend Berufswahl, eine große Herausforderung - auch für Eltern. Herzlich willkommen! Anna Rouska Berufsberaterin

Elternabend Berufswahl, eine große Herausforderung - auch für Eltern. Herzlich willkommen! Anna Rouska Berufsberaterin Agentur für Arbeit München Elternabend Berufswahl, eine große Herausforderung - auch für Eltern Herzlich willkommen! Mittelschule am Inzeller Weg 05.02.15 Anna Rouska Berufsberaterin Marketing Chancen

Mehr

Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel.

Unser eservice bringt Sie schneller ans Ziel. Seite 1 von 5 AUSGABE November 2013 / NR. 33 Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, mit der neuen Ausgabe des Newsletters für Arbeitgeber möchten wir Sie wieder über interessante Angebote Ihrer Arbeitsagentur

Mehr

Schulleiter und Geschäftsführer am

Schulleiter und Geschäftsführer am Vision Wir sind DAS Kompetenzzentrum der Region und ermöglichen Qualifikationen für die Lebens- und Arbeitswelt: richtungsweisend bildungsoffensiv zielorientiert Mission Wir gestalten Unterricht und vermitteln

Mehr

ZWEI JAHRE JUGENDBERUFSAGENTUR SCHULE BERUF ZUKUNFT NIEMAND SOLL VERLOREN GEHEN

ZWEI JAHRE JUGENDBERUFSAGENTUR SCHULE BERUF ZUKUNFT NIEMAND SOLL VERLOREN GEHEN ZWEI JAHRE JUGENDBERUFSAGENTUR SCHULE BERUF ZUKUNFT NIEMAND SOLL VERLOREN GEHEN 1 INHALT 04 GRUSSWORTE VON OLAF SCHOLZ, SÖNKE FOCK UND FRIEDHELM SIEPE 06 ZWEI JAHRE JUGENDBERUFSAGENTUR HAMBURG 08 DIE JUGENDBERUFSAGENTUR

Mehr

Weiterführende Schulen und Berufskollegs

Weiterführende Schulen und Berufskollegs Weiterführende Schulen und Berufskollegs informieren Letzte Aktualisierung: 9. Januar 2004, 19:45 Uhr AACHEN. Die weiterführenden Schulen laden in den kommenden Wochen zu Informationsveranstaltungen für

Mehr

Vorwort. Liebe Leserinnen und Leser!

Vorwort. Liebe Leserinnen und Leser! Vorwort Liebe Leserinnen und Leser! Sie haben diesen Wegweiser zu Schule, Ausbildung, Studium und Beruf für Jugendliche mit Migrationshintergrund aus ganz unterschiedlichen Gründen zur Hand genommen: Weil

Mehr

Realität und Alternativen

Realität und Alternativen 2 Realität und Alternativen Wie komme ich an die richtigen Informationen? Deine persönlichen Fähigkeiten, Neigungen und Interessen geben die Richtung deines Lebens, deines Berufsweges an. Doch Fähigkeiten

Mehr

Erfolgreich rekrutieren

Erfolgreich rekrutieren Erfolgreich rekrutieren Einstieg mastermap Berufe live Liebe Leserinnen und Leser, Hamburg wir freuen uns, dass Sie unsere Angebote zur betrieblichen und studentischen Nachwuchsgewinnung kennernlernen

Mehr

Bildungsberatung. Bildungsberatung

Bildungsberatung. Bildungsberatung im Schulamt für die Stadt Köln Tel: 221-29282/85 www.bildung.koeln.de Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge nge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen ssen Berufsvorbereitende

Mehr

Berufskolleg. Berufsfachschule

Berufskolleg. Berufsfachschule Berufsfachschule Die Berufsfachschule vermittelt in einjährigen, zweijährigen und dreijährigen Bildungsgängen berufliche Qualifizierungen (Berufliche Grundbildung, berufliche Kenntnisse, Berufsabschluss

Mehr

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung

Konzept zur Studien- und Berufsvorbereitung Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Franz-Jacob-Str. 8 10369 Berlin-Lichtenberg Tel.: (030) 9760 9567 Fax: (030) 9760 9569 Email: jgherder.sek@versanet.de Homepage : www.jgherder.de Konzept zur Studien-

Mehr

Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148

Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148 Landtag Brandenburg Drucksache 2/5148 2. Wahlperiode Antwort der Landesregierung auf die Kleine Anfrage Nr. 1617 der Abgeordneten Ingrid Siebke Fraktion der SPD Landtagsdrucksache 2/5039 Vier neue Informations-

Mehr

Angebote der Berufsberatung für Jugendliche und junge Erwachsene

Angebote der Berufsberatung für Jugendliche und junge Erwachsene Merkblatt Angebote der Berufsberatung für Jugendliche und junge Erwachsene Dienste und Leistungen der Agentur für Arbeit 11 Agentur für Arbeit Musterstadthausen Inhaltsverzeichnis 1. Die Berufsberatung

Mehr

Glossar zum Themenbereich Berufsorientierung

Glossar zum Themenbereich Berufsorientierung Glossar zum Themenbereich Berufsorientierung A Abendschule Allgemeinbildung Angebot-Nachfrage-Relation (ANR) Anpassungsqualifizierung Arbeit und Qualifizierung von (noch) nicht ausbildungsgeeigneten Jugendlichen

Mehr

Berufsschulbefragung -Befragung von Schülerinnen und Schülern an Beruflichen Schulen

Berufsschulbefragung -Befragung von Schülerinnen und Schülern an Beruflichen Schulen Seite 1 von 17 Berufsschulbefragung -Befragung von Schülerinnen und Schülern an Beruflichen Schulen Liebe Schülerinnen und Schüler, das Regionale Übergangsmanagement Schule-Beruf des Landkreises Rostock

Mehr

Angebote der Berufsbildenden Schulen

Angebote der Berufsbildenden Schulen Wie geht es nach der allgemeinbildenden Schule weiter? Angebote der Berufsbildenden Schulen im Landkreis Lüneburg Ratgeber für Eltern in deutscher Sprache Ausgabe ab Schuljahr 2014 / 2015 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Ausgabe 2015 Frauen und Männer am Arbeits- und Ausbildungsmarkt Agentur für Arbeit Gießen Chancengleichheit am Arbeitsmarkt LIEBE LESERIN, LIEBER LESER, diese Datenbroschüre bietet Ihnen interessante Daten

Mehr

Frau Adam-Bott Frau Linke

Frau Adam-Bott Frau Linke Frau Adam-Bott Frau Linke Tel: 221-29282/85 Regionale Bildungslandschaft Köln Regionales Bildungsbüro Schule vorbei - was nun? Betriebliche Ausbildung Bildungsgänge Berufskolleg Nachholen von Schulabschlüssen

Mehr

1 SCHÜLERFRAGEBOGEN Wir wollen kurz vorstellen, um was es geht: ist ein Projekt des Regionalverbands Saarbrücken. Das Ziel ist es, die Unterstützung für Schüler und Schülerinnen deutlich zu verbessern,

Mehr

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung

Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014. Integration durch berufliche Bildung Dortmunder Dialog 64 29. Januar 2014 Integration durch berufliche Bildung Programme und Initiativen Der Arbeitsmarkt in Dortmund Entwicklung der Arbeitslosigkeit (SGB III und II) 40.000 39.000 38.000 37.000

Mehr

Deutschlandweit. Regional und überregional. Auszubildende und Duale Studenten ganz einfach finden. Online bei AZUBIYO.

Deutschlandweit. Regional und überregional. Auszubildende und Duale Studenten ganz einfach finden. Online bei AZUBIYO. Deutschlandweit. Regional und überregional. Auszubildende und Duale Studenten ganz einfach finden. Online bei AZUBIYO. Warum AZUBIYO? 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 0,0 Auswirkungen des demografischen Wandels auf

Mehr

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf

D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf D. Bildungswege am Paul-Spiegel-Berufskolleg des Kreises Warendorf - Europaschule - in Warendorf Schulleiter: Oberstudiendirektor Ulrich Rehbock, Tel.: 02581/925-0 FAX: 02581/925-24 E-mail: info@paul-spiegel-berufskolleg.eu

Mehr

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber

Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen. Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Informationen für Arbeitgeber Potenziale nutzen geflüchtete Menschen beschäftigen Warum lohnt es sich für Betriebe, geflüchtete Menschen zu beschäftigen?

Mehr

Berufswahl und Lehrstellensuche

Berufswahl und Lehrstellensuche Berufswahl und Lehrstellensuche Insidertipps für Eltern Schule. Handwerk. Zukunft. 1 Inhalt Eltern als Berufswahlbegleiter 1 Der Weg zum Ausbildungsplatz 2 Die Arbeitsagentur 2 Die Berufsvorbereitung in

Mehr

Informationen zur Weitergabe an Kommunale Koordinierung, Schulen und Schüler/innen

Informationen zur Weitergabe an Kommunale Koordinierung, Schulen und Schüler/innen Exemplarische Berufsfelderkundung im Rahmen des Übergangssystems Schule-Beruf in NRW Kein Abschluss ohne Anschluss IT und Medien Fachinformatiker/in Informationen zur Weitergabe an Kommunale Koordinierung,

Mehr

Finanzierung von Aus- und Weiterbildung

Finanzierung von Aus- und Weiterbildung Finanzierung von Aus- und Weiterbildung Bildungsscheck NRW Wenn Sie in Bonn leben und/oder arbeiten, dann können Sie unter Umständen die Förderung Ihrer beruflichen Weiterbildung über den so genannten

Mehr

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks

Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks myberufswahl Sitemap Übersicht über die Internet-Seiten und interaktiven Checks Einstieg Startseite von myberufswahl myberufswahl - Einstiegsseite Links zu Detailinformationen für die Angebote für - Schüler/in

Mehr

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten

Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Zukunftsfonds zur nachhaltigen Fachkräftesicherung im Nordwesten Die regionale Wirtschaft engagiert sich für die Entwicklung und Ausbildung des regionalen Fachkräftenachwuchses. Im Zukunftsfonds werden

Mehr

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung

Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Informationen zum STEP.ING SZ Programm und zur Bewerbung Inhalt Informationsmappe INHALT 1. Informationen zum Programm STEP.ING SZ 2. Checkliste zur Bewerbung 3. Formular: Bewerbungsbogen der Schülerin

Mehr

Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur

Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur Bildung und Sport Information der Bildungsberatung Studieren ohne Abitur Stand: Juli 2014 Seit dem Jahr 2009 besteht in Deutschland die Möglichkeit, auch ohne Hochschulreife oder Fachhochschulreife ein

Mehr

Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von

Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von Bewerbungsbogen für Bachelor-Studiengänge von Name, Vorname Bewerbung um einen Studienplatz im Studiengang - Business Administration (Betriebswirtschaft); Abschluss Bachelor of Arts - Information Science

Mehr

Wie Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können. Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Ihre Kinder können mehr!

Wie Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können. Chancengleichheit am Arbeitsmarkt. Ihre Kinder können mehr! Wie Eltern ihre Kinder bei der Berufswahl unterstützen können Chancengleichheit am Arbeitsmarkt Ihre Kinder können mehr! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, liebe Eltern, für die berufliche Zukunft Ihrer

Mehr

Berufs-, Studien- Laufbahnberatung Kanton Zürich Weiterbildungsveranstaltung VSKZ vom 13. März 2013

Berufs-, Studien- Laufbahnberatung Kanton Zürich Weiterbildungsveranstaltung VSKZ vom 13. März 2013 Weiterbildungsveranstaltung VSKZ vom 13. März 2013 www.ajb.zh.ch Bundesgesetz Berufsbildung vom 13.12.2002, Art. 49 bis 51: Die Berufs-, Studien- und Laufbahnberatung unterstützt Jugendliche und Erwachsene

Mehr

U25. Unterstützung und Förderung junger Menschen bei der Integration in Ausbildung und Arbeit. In Kooperation mit

U25. Unterstützung und Förderung junger Menschen bei der Integration in Ausbildung und Arbeit. In Kooperation mit U25 Unterstützung und Förderung junger Menschen bei der Integration in Ausbildung und Arbeit In Kooperation mit U25 Unterstützung und Förderung junger Menschen bei der Integration in Ausbildung und Arbeit

Mehr

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1

Bildung ist Zukunft. Berufskolleg Viersen. Berufskolleg Viersen 1 Bildung ist Zukunft 1 Bildung ist Zukunft Unser Berufskolleg Unsere Gebäude und Räume Unsere Ausstattung Unsere Bildungsangebote 2 Wir sind ein Berufskolleg für Wirtschaft und Verwaltung Unser Berufskolleg

Mehr

Schulabschlüsse in Niedersachsen

Schulabschlüsse in Niedersachsen Schulabschlüsse in Niedersachsen Inhalt: I. Welche Bildungswege gibt es?... 2 Der 1. Bildungsweg... 2 Der 2. Bildungsweg... 2 Der 3. Bildungsweg - Studieren ohne Abitur... 2 II. An welchen Schulen können

Mehr

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand

Berufskolleg am Wilhelmsplatz. Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Berufskolleg am Wilhelmsplatz Kaufmännische Kompetenz aus einer Hand Inhalt Berufsfachschule...5 Höhere Berufsfachschule...7 Berufliches

Mehr

Werk-statt-Schule e. V. Hannover

Werk-statt-Schule e. V. Hannover Werk-statt-Schule e. V. Hannover Ersatzschule - Jugendhilfeträger Bildungsträger Bernd Reschke Werk - statt - Schule der Name ist Programm seit über 30 Jahren! 1983: Hauptschulabschlusskurse mit hohem

Mehr

1. Textarbeit. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1. Textarbeit. xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 1. Textarbeit Dieser Aufgabenteil wird mit 22 Punkten von 75 Punkten bewertet. Text 1 Studieren ohne Abitur xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Mehr

Informationstag duales Studium Freitag, 27.09.2013, 11.00-16.00 Uhr im Kölner BIZ Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Str.

Informationstag duales Studium Freitag, 27.09.2013, 11.00-16.00 Uhr im Kölner BIZ Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Str. Informationen zur Vorbereitung auf den Informationstag duales Studium Freitag, 27.09.2013, 11.00-16.00 Uhr im Kölner BIZ Agentur für Arbeit Köln, Luxemburger Str. 121, 50939 Köln Checkliste zur Vorbereitung

Mehr

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV

Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Der Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Vorstellung des Arbeitgeberservice für schwerbehinderte Akademikerinnen und Akademiker der ZAV Tipps für die Stellensuche

Mehr

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen

Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen Arbeitsplatz Berufliche Schulen - Vielfalt - Sicherheit - Kreativität - Studium mit Zukunftschancen: Lehramt berufliche Schulen JLU Gießen - 27.01.2010 - Hans-Dieter Speier 1 Einstieg Studium Beruf Fachhochschulreife

Mehr

Hattingen hat Ausbildungsplätze.

Hattingen hat Ausbildungsplätze. Herausgeber: Stadt Hattingen - Die Bürgermeisterin - FB11 Gestaltung: Stadt Hattingen, R01 Druck: Stadt Hattingen, Stadtdruckerei, FB10 Alle Angaben ohne Gewähr August 2014, 50 Exemplare Diese Broschüre

Mehr

Wegweiser Ausbildung

Wegweiser Ausbildung Wegweiser Ausbildung für den Bezirk Berlin-Lichtenberg 2006/2007 Foto: Michael Brunner Arbeitsgemeinschaft des Bezirks Lichtenberg Integration junger Menschen in das Berufs- und Arbeitsleben www.besser-leben-in-lichtenberg.de/wegweiser-ausbildung

Mehr

Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit

Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit Duale Studienmöglichkeiten und Karrierechancen in Gesundheitsberufen - unsere Kooperationen mit HAWK Hildesheim Hochschule Hannover Hochschule der Diakonie, Bielefeld- Dr. Monika Scholz-Zemann Leitung

Mehr

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5

Allgemeine Informationen Seite 3. Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse... Seite 4. Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Inhalt Allgemeine Informationen Seite 3 Das Angebot der Ulmer Bildungsmesse.... Seite 4 Der Besuch der Ulmer Bildungsmesse... Seite 5 Die Vorbereitung auf den Messebesuch. Seite 6 / 7 Tipps für den Messebesuch

Mehr

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen

Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen VBG Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege Verwaltungs-Berufsgenossenschaft Versicherungsschutz bei Bildungsmaßnahmen Stand: Dezember

Mehr

http://www.studienwahl.de/index.aspx?e1=2&e2=1&e3=0&e4=0&e5=0&e6=0&tn=0

http://www.studienwahl.de/index.aspx?e1=2&e2=1&e3=0&e4=0&e5=0&e6=0&tn=0 1. Abi Was nun? Schülerinnen und Schüler wählen in der Qualifikationsphase ihren Schwerpunkt; wählen Fächer mit erhöhtem Anforderungsprofil, andere Fächer können sie abwählen. Hier erleben Schülerinnen

Mehr

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung

Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg. Ausbildung Berufsorientierung für Abiturienten in der Metropolregion Hamburg Ausbildung Studium Duales Studium Weichen stellen Ihre Kinder befinden sich auf der letzten Etappe zum Abitur. Mit diesem Schulabschluss

Mehr

AUSGABE 2012/2013 I Berufswahl begleiten I Eltern Erziehungsberechtigte. planet-beruf.de MEIN START IN DIE AUSBILDUNG ELTERN BERUFSWAHL BEGLEITEN

AUSGABE 2012/2013 I Berufswahl begleiten I Eltern Erziehungsberechtigte. planet-beruf.de MEIN START IN DIE AUSBILDUNG ELTERN BERUFSWAHL BEGLEITEN AUSGABE 2012/2013 I Berufswahl begleiten I Eltern Erziehungsberechtigte planet-beruf.de MEIN START IN DIE AUSBILDUNG ELTERN BERUFSWAHL BEGLEITEN Ein SErvice-Magazin der Inhalt Die Berufswahl begleiten

Mehr

Bessere Berufsorientierung und Ausbildungsreife - in 8 Schritten zum Ziel -

Bessere Berufsorientierung und Ausbildungsreife - in 8 Schritten zum Ziel - Zusammenfassende Übersicht Bessere Berufsorientierung und Ausbildungsreife - in 8 Schritten zum Ziel - Phase 1: VORBEREITUNG 1. Schritt: Projektmanagement festlegen - Wer ist Ansprechpartner? - Wer koordiniert?

Mehr

Landkreis St. Wendel Kommunale Arbeitsförderung - Jobcenter Regionales Übergangsmanagement Tritschlerstraße 5 66606 St. Wendel

Landkreis St. Wendel Kommunale Arbeitsförderung - Jobcenter Regionales Übergangsmanagement Tritschlerstraße 5 66606 St. Wendel ? Landkreis St. Wendel Kommunale Arbeitsförderung - Jobcenter Regionales Übergangsmanagement Tritschlerstraße 5 66606 St. Wendel www.landkreis-st-wendel.de IMPRESSUM Herausgeber: Landkreis St. Wendel Presse-

Mehr

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern

Erwerb der Fachhochschulreife. Anerkennung in anderen Bundesländern Anerkennung in anderen Besländern 1 Kultusministerium Abteilung Berufliche Schulen Dezember 2006 (Änderungen gegenüber der Vorausgabe sind in blauer Schriftfarbe eingefügt) Inhalt: Seite I. Einleitung

Mehr

Duale Studiengänge bei BASF SE

Duale Studiengänge bei BASF SE Beitrag zur BIBB Fachtagung Berufliche Erstausbildung im Tertiärbereich Modell und ihre Relevanz aus internationaler Perspektive Jürgen Kipper 1 Ausbildung bei BASF am Standort Ludwigshafen und im BASF

Mehr

berufsbildungskompass

berufsbildungskompass berufsbildungskompass mein weg zur beruflichen AUSBILDUNG qualifizierung WEITERBILDUNG INHALT INHAlT Übersicht Liebe Schülerinnen und Schüler, die berufliche Qualifizierung ist ein zentraler Abschnitt

Mehr

Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Schullaufbahnen in Thüringen

Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Schullaufbahnen in Thüringen Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Schullaufbahnen in Thüringen Stand 11 2010 Gemeinschaftsschule Ab dem Schuljahr 2011/12 ergänzt die Thüringer Gemeinschaftsschule als gleichberechtigte

Mehr

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung

Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Integratives Fernstudium am FHM-Studienzentrum Ihrer Bildungseinrichtung Schritt für Schritt von der Bewerbung zum Studienstart Immatrikulkation / Studienstart Studienplatzzusage Bearbeitung der Immatrikulationsunterlagen

Mehr

Wege ins Berufsleben. Angebote und Maßnahmen für junge Menschen in Offenbach am Main

Wege ins Berufsleben. Angebote und Maßnahmen für junge Menschen in Offenbach am Main Wege ins Berufsleben Angebote und Maßnahmen für junge Menschen in Offenbach am Main Wege ins Berufsleben Angebote und Maßnahmen für Jugendliche in der Stadt Offenbach am Main Vorwort Der Übergang von der

Mehr

Zahlen zur beruflichen Ausbildung

Zahlen zur beruflichen Ausbildung Zahlen zur beruflichen Ausbildung Stand Juni 2014 Datengrundlage 2013 Datenquelle: Bremer Vereinbarungen, Depu-Vorlage Vereinbarungen Die Depu-Vorlage April 2015 enthält keine neuen Zahlen! 2 1 Wie groß

Mehr

Anerkennung von Berufsqualifikationen

Anerkennung von Berufsqualifikationen Anerkennung von Berufsqualifikationen oder: Weil ich mehr kann Referentin: Angelika Kiyani Anerkennungsstelle nach dem BBiG geregelt für den Bereich der nichthandwerklichen Berufsabschlüsse IHK FOSA (Foreign

Mehr

Stu+Bo - Das Umfeld. Das politische Umfeld

Stu+Bo - Das Umfeld. Das politische Umfeld Ein wichtiger Bestandteil der Stu+Bo (Studien- und Berufsorientierung) ist die Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern. Die Ressourcenvielfalt externer Mitstreiter ist dabei genauso wichtig wie die

Mehr