Programm. Sedimentation Sedimentationsverhalten von Teilchen unter Einwirkung überlagerter Magnetfelder D. Lerche, U. Mertens, LUM GmbH, Berlin/D

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. Sedimentation Sedimentationsverhalten von Teilchen unter Einwirkung überlagerter Magnetfelder D. Lerche, U. Mertens, LUM GmbH, Berlin/D"

Transkript

1 Sonntag, Jahrestreffen der Fachausschüsse Computational Fluid Dynamics, Gasreinigung und Mechanische Flüssigkeitsabtrennung Februar 2008, Congresscentrum Würzburg Programm Ab 19:30 Vorabendliches Beisammensein im "Backöfele" (Gelegenheit zum Abendessen/Selbstzahler) Montag, (Parallel zu Gasreinigung) Sitzung: Mechanische Flüssigkeitsabtrennung : Begrüßung S. Ripperger, TU Kaiserslautern/D Sedimentation Sedimentationsverhalten von Teilchen unter Einwirkung überlagerter Magnetfelder D. Lerche, U. Mertens, LUM GmbH, Berlin/D Magnetfeldüberlagerte Zentrifugation zur selektiven Bio-Separation M. Stolarski, Universität Karlsruhe/D; K. Keller, Solae, St. Louis/USA; C. Eichholz, Universität Karlsruhe/D; B. Fuchs, DuPont, Wilmington/USA; H. Nirschl, Universität Karlsruhe/D Sedimentation von kolloidalen Suspensionen F. Babick, M. Stintz, Technische Universität Dresden/D; G. Salina-Salas, Universität Talca/CH; S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D Filtration Modellierung der Entwässerungsdynamik von geflockten und nicht geflockten ultrafeinen Titandioxidsuspensionen T. Mladenchev, J. Tomas, Universität Magdeburg/D Filtration kolloidaler Suspensionen in dünnen Haufwerken M. Hieke, H. Nirschl, Universität Karlsruhe/D Entfeuchtungsverhalten von Haufwerken nichtwässriger Suspensionsflüssigkeiten S. Neubauer, U.A. Peuker, Technische Universität Clausthal/D Untersuchungen zur Strukturbildung und Leitfähigkeit in Schichten aus nanopartikulären Suspensionen M. Mahajeri, W. Peukert, Universität Erlangen/NürnbergD Die Abreinigung von minimalen Rückständen auf Filtergeweben in der mechanischen Flüssigkeitsabtrennung S. Stahl, H. Nirschl, Universität Karlsruhe/D Neue Erkenntnisse bei der Modellierung der Brückenbildung C. Schnitzer, S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D Gemeinsames Mittagessen Programm Würzburg 1

2 Montag, (Parallel zu Gasreinigung) Sitzung: Mechanische Flüssigkeitsabtrennung Membranfiltration / Dynamische Filtration Untersuchungen zur Maßstabsverkleinerung von Filtrationsprozessen A. Schreiner, R. Schneeberger, Novartis Pharma, Basel/CH; S. Jermann, ETH Zürich/CH Membranfiltration und konventionelle Fest-flüssig-Trennung - Wettbewerb oder Symbiose? R.Berndt, J. Ruth, Pall GmbH, Dreieich/D Dynamische Crossflow-Filtration mit keramischen Filtermembranen B. Hegnauer, KMPT AG, Vierkirchen/D Klassieren von Suspensionen mittels dynamischer Filter Y. Taamneh, L. Steinke, S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D ab Längenabhängige Effekte bei der Querstromfiltration - Theoretische und experimentelle Ergebnisse Th. Grein, Technische Universität Kaiserslautern/D; A. Piry, W. Kühnl, U. Kulozik, Technische Universität München/D; S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D Low frequency oscillations for performance enhancement of cross-flow filtration in laminar regime B. Olayiwola, P. Walzel, Technische Universität Dortmund/D Modell zur Ablösung von Deckschichten auf Membranen bei der uitraschallunterstützen Rückspülung J. Went, S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D Der Stellenwert der Filtration in der Meerwasser-Entsalzung T. Peters, Dr.-Ing. Peters Consulting für Membrantechnologie und Umwelttechnik, Neuss/D Abendliches Beisammensein im Würzburger Ratskeller (Gelegenheit zum Abendessen/Selbstzahler) Programm Würzburg 2

3 Montag, (Parallel zu Mechanische Flüssigkeitsabtrennung) Sitzung: Gasreinigung Begrüßung M. Lehner, Rauschert Verfahrenstechnik, Steinwiesen/D Filternde Abscheider Alterungsverhalten von Abreinigungsfiltermedien M. Hipper, J. Binnig, J. Meyer, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Emulation eines Mehrgruppen-Filters durch eine Filtertestanlage mit modifizierter Betriebsweise J. Meyer, M. Hipper, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Simulation des Druckverlusts bei ungleichmäßiger Staubverteilung im Filter M. Koch, G. Krammer, Norwegische Technische und Naturwissenschaftliche Universität, Trondheim/N Bildanalytische Charakterisierung von Nadelfilzen in der Abreinigungsstaubfiltration J. Schuberth, G. Mauschitz, W. Höflinger, Technische Universität Wien/A Untersuchungen an oleophilen und oleophoben Filtermedien D. Kampa, Universität Karlsruhe/D; R. Mead-Hunter, B. Mullins, Curtain University of Technology, Perth/AUS; J. Meyer, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Experimentelle Überprüfung der klassischen Diffusionsabscheidungstheorie für Partikelgrößen unter 10 nm M. Heim, MANN+HUMMEL GMBH, Ludwigsburg/D; G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Veränderung der abscheidungsrelevanten Parameter von Nanopartikeln zwischen Freisetzung und Rezeption am Arbeitsplatz A. Binder, M. Seipenbusch, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Rückhaltevermögen gegenüber Aerosolen und Bioaerosolen von partikelfiltrierenden Halbmasken und ihrem Filtermaterial T. Voigt, S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D; K. Müller, Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten, Mannheim/D Grundlagenuntersuchungen zur Beeinflussung der Abreinigungfiltration durch Coronaentladungen S. Lebedynskyy, U. Riebel, BTU Cottbus/D Gemeinsames Mittagessen Programm Würzburg 3

4 Montag, (Parallel zu Mechanische Flüssigkeitsabtrennung) Sitzung: Gasreinigung Elektroabscheider / RTO Eine einfache Gleichung zur Beschreibung des Korona-Quenchings im turbulenten Rohrelektroabscheider C. Lübbert, U. Riebel, BTU Cottbus/D Aufladung und Abscheidung nanoskaliger Aerosole mittels einer konzentrischen ddbd Elektrodenkonfiguration M. Wild, J. Meyer, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Bio-Elektrischer Geruchs-Abscheider Entwicklung eines Prototyps, Ergebnisse des industriellen Einsatzes R. Mnich, U. Riebel, BTU Cottbus/D; J. Junker, Junker Filter GmbH, Sinsheim/D Reinigung von Abgasen mit siliziumorganischen Inhaltsstoffen in RTO-Anlagen O. Neese, CUTEC-Institut GmbH, Clausthal-Zellerfeld/D; O. Carlowitz, TU Clausthal/D; B. Rüskamp, B. Schricker, Lufttechnik Bayreuth GmbH & Co. KG, Goldkronach/D CO 2 -Abtrennung ab CO 2 -Abtrennung mit Membranen? B. Epp, H. Fahlenkamp, C. Stankewitz, Technische Universität Dortmund/D Potenzieller Einsatz von Membransystemen zur Abtrennung von CO 2 aus Gasströmen im Energiesektor F. Beggel, M. Modigell, M. Schumacher, RWTH Aachen/D Auswahl von Lösungsmittelsystemen bei Untersuchungen zu Reaktionskinetik und thermodynamischem Gleichgewicht von CO 2 in einem Gas/Liquid- Batchreaktor J. Kemper, Y. Li, G. Ewert, H.-J. Röhm, Universität Bochum/D Resonante Sensoren für die In-situ-Gasanalytik bei hohen Temperaturen H. Fritze, D. Richter, Technische Universität Clausthal, Goslar/D Geschäftssitzung Gasreinigung (Nur berufene Mitglieder) Abendliches Beisammensein im Würzburger Ratskeller (Gelegenheit zum Abendessen/Selbstzahler) Programm Würzburg 4

5 Dienstag, Gemeinsame Plenarsitzung der beteiligten Ausschüsse Begrüßung C. Becker, S. Ripperger und M. Lehner Numerische und experimentelle Untersuchungen zur Charakterisierung von Dieselruß-Partikelfiltern T. Deuschle, M. Piesche, Universität Stuttgart/D Vergleich berechneter und mittels MRI bestimmter 1-dimensionaler Staubeinlagerungsprofile in Tiefenfiltern J. Hoferer, S. Schollmeier, J. Meyer, G. Kasper, Universität Karlsruhe/D Theoretische und experimentelle Untersuchungen zum Trennverhalten von Faser- Partikel Suspensionen M. Feist, F. Keller, H. Nischl, W. Dörfler, Universität Karlsruhe/D Simulation von Filtermedien - industrielle Anwendung und wissenschaftliche Herausforderungen M. Lehmann, E. Nißler, M. Durst, MANN+HUMMEL GmbH, Ludwigsburg/D Experimente und numerische Simulationen zur Beschreibung der Strömung und des Separationsverhaltens innerhalb einer Vollmantelzentrifuge X. Romani Fernandez, H. Nirschl, Universität Karlsruhe/D Simulation der SO 2 -Abscheidung in Rauchgasentschwefelungswäschern C. Bautsch, Technische Universität Dortmund/D; M. Feldkamp, Enviroserv GmbH, Essen/D; H. Fahlenkamp, Technische Unversität Dortmund/D Rigorose Modellierung der SO 2 -Absorption an Kalkstein-Suspensionstropfen H. Fahlenkamp, A. Kroll, Technische Universität Dortmund/D Simulation der Emulsionstrennung im Hydrozyklon unter Einbezug von Populationsmodellen zur Erfassung von Tropfen-Tropfen-Interaktionen S. Schütz, G. Gorbach, M. Piesche, Universität Stuttgart/D Mittagsimbiss 13: Geschäftssitzung Mechanische Flüssigkeitsabtrennung (Nur berufene Mitglieder) Programm Würzburg 5

6 Dienstag, (Parallel zu Computational Fluid Dynamics) Fortsetzung Sitzung: Gasreinigung Naßwäscher Heterogene Kondensation in Sprühkolonnen J. Niklas, S. Ripperger, Technische Universität Kaiserslautern/D Abgasreinigung für Seeschiffe - Simultane Abscheidung von SO x und Partikeln K.R. Reither, Reither Venturiwäscher GmbH, Troisdorf/D; M.T. Theis, Bayer Technology Services GmbH, Leverkusen/D; W.H. Huckschlag, Reither Venturiwäscher GmbH, Troisdorf/D Abscheidung von SO x bei einer industriellen, dezentralen Rückstandsverbrennungsanlage M. Lehner, A. Hoffmann, Rauschert Verfahrenstechnik GmbH, Steinwiesen/D; H.-R. Paur, A. Bologa, Forschungszentrum Karlsruhe/D Ende der Sitzung Gasreinigung (Parallel zu Gasreinigung) Sitzung: Computational Fluid Dynamics Open Foam OpenFoam: Open-source CFD for academic and commercial use H.G. Weller Implementierung des q-w-turbulenzmodells und einer lokalen Zeitschrittsteuerung in OpenFoam H. Möbus, Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt/D Numerische Simulation von Strömungen in Gas-Flüssig-Reaktoren im Produktionsmaßstab mit OpenFoam W.F. Schierholz, S. Jana, Tecosim GmbH, Rüsselsheim/D Wellige Fallfilme mit Stolperdrähten H. Raach, S. Somasundaram, Universität Paderborn/D Mehrphasenströmungen Erfahrungen mit dem kommerziellen CFD-Tool CFX: Zweiphasige Problemstellungen mit freien Oberflächen E. Kenig, T. Atmakidis, P. Chasanis, Technische Universität Dortmund/D Deformation und Zerteilung einzelner Blasen in hochviskosen Flüssigkeiten in einem SMX-Mischer T. Lang, C. Winkler, M. Piesche, Universität Stuttgart/D Numerische Untersuchungen der Hydrodynamik von Fallfilmen W. Kerschbaumer, G. Brenner, U. Peuker, Technische Universität Clausthal/D Industrielle Anwendung numerischer Formfüll-Simulationen zur Optimierung von Schäum-Prozessen mit Polyurethanen C. Winkler, M. Piesche, Universität Stuttgart/D; M. Rüllmann, Elastogran GmbH, Lemförde/D Zeitgenaue 3-D Simulation kavitierender Strömungen und deren erosiver Mechanismen S.J. Schmidt, G.H. Schnerr, Technische Universität München/D Euler-Lagrange Verfahren mit räumlich verteilter Kopplung T. Reichardt, M. Sommerfeld, Universität Halle-Wittenberg, Merseburg/D Geschäftssitzung Computational Fluid Dynamics (Nur berufene Mitglieder) Programm Würzburg 6

7 Mittwoch, Fortsetzung Sitzung: Computational Fluid Dynamics Hybride Modelle / Partikelbildung Dispersion fraktaler Aggregate mit Hilfe der Accelerated Stokesian Dynamics Methode C. Binder, W. Peukert, Universität Erlangen-Nürnberg/D Numerical simulation of gas-liquid-reactors with bubbly flows using a hybrid multiphase-cfd approach (HIRES-TFM) H. Marschall, O. Hinrichsen, W. Polifke, TU München, Garching/D Forschung an intelligenter Mechanik - Projekt B. Krebber, M. Dienst, H.-D. Kleinschrodt, Technische Fachhochschule Berlin/D Einsatz gekoppelter CFD- und MC-Methoden zur Beschreibung des Einflusses von Ladungseffekten auf die Eigenschaften von Nanopartikeln, hergestellt mittels thermischer Verfahren S. Haep, Institut für Energie- und Umwelttechnik e.v., Duisburg/D; T. van der Zwaag, IUTA e.v., Duisburg/D; J. Wei, E. Kruis, Universität Duisburg/D; H. Fissan, IUTA e.v., Duisburg/D Strömungsmechanische Optimierung der Reaktionsparameter in einem transsonischen Nanopartikelreaktor N.S. Al-Hasan, G.H. Schnerr, Technische Universität München/D Mischvorgänge Auswertung von Turbulenzgrößen mit Relevanz für die Turbulenzmodellierung - Ergebnisse der DNS eines runden Strahls in Querströmung J.A. Denev, Universität Karlsruhe/D; J. Fröhlich, Technische Universität Dresden/D; H. Bockhorn, Universität Karlsruhe/D Numerische Modellierung des reaktiven Strömungsmischens in geraden Mikrokanälen unter Verwendung parabolisierter Speziesgleichungen A. Lojewski, D. Bothe, RWTH Aachen/D; H.-J. Warnecke, Universität Paderborn/D Mittagspause Beispiele aus industrieller Praxis Nachrechnung von experimentell bestimmten Leistungsparametern eines Vollhub- Feder-Sicherheitsventils mit ANSYS CFX T. Höhne, Forschungszentrum Dresden-Rossendorf/D; D. Moncalvo, Technische Universität Hamburg-Harburg/D CFD-basierte Methode zur Berechnung des Bewegungsverhaltens von Schwebekörpern in Volumenstrommessgeräten M. Müller, J. Nafz, FRANK plastic AG, Waldachtal/D; M. Schilling, A. Schomberg, S. Schütz, M. Piesche, Universität Stuttgart/D Strömungssimulation der Injektion von Kunstoff-Partikeln in eine Hochofen- Raceway M. Harasek, C. Jordan, C. Maier, F. Winter, Technische Universität Wien/A; G. Aichinger, Siemens VAI GmbH, Linz/A; C. Feilmayr, S. Schuster, Voest Alpine AG, Linz/A CFD in der Praxis: Beispiele komplexer Geometrien M. Heiser, S. Erler, Ch. König, Hochschule Anhalt (FH), Köthen/D; T. Kitzmann, ITA GmbH, Köthen/D Modellierung der Nukleation von SiO 2 Partikeln in einem Flammenreaktor S. Horender, M Sommerfeld, Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg, Merseburg/D Ende der Sitzung Computational Fluid Dynamics Programm Würzburg 7

CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012

CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012 Institut für Energietechnik CFD in KMU Swiss VPE Symposium 2012 Rapperswil, 19. April 2012 Strömungen in der Technik CFD wird seit langem von Grosskonzernen genutzt Spezielle Computerumgebungen (Linux)

Mehr

Simulation und Optimierung des Einströmbereiches einer künstlichen Leber mittels CFD

Simulation und Optimierung des Einströmbereiches einer künstlichen Leber mittels CFD Simulation und Optimierung des Einströmbereiches einer künstlichen Leber mittels CFD Das Leberunterstützungssystem Gebhard Schmidt, Hans Jörg Clemen Hans-Dieter Kleinschrodt, TFH Berlin Blutplasma Separator

Mehr

Computational Fluid Dynamics - CFD Overview

Computational Fluid Dynamics - CFD Overview Computational Fluid Dynamics - CFD Overview Claus-Dieter Munz Universität Stuttgart, Institut für Aerodynamik und Gasdynamik Pfaffenwaldring 21, 70550 Stuttgart Tel. +49-711/685-63401 (Sekr.) Fax +49-711/685-63438

Mehr

Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen

Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen Neuartige Verfahren zur Bestimmung von Modellparametern für die CFD-Simulation partikelbehafteter Strömungen Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades Doktoringenieur (Dr.-Ing.) vorgelegt der

Mehr

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten

PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN. Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten PROJEKTUNTERSTÜTZUNG MIT HILFE NUMERISCHER SIMULATIONEN Numerische Simulationen in Infrastrukturprojekten Fortschrittliche Hilfsmittel Perfektes Engineering Pöyry Experten finden dank numerischen Methoden

Mehr

Vergleich von Computational Fluid Dynamics-Programmen in der Anwendung auf Brandszenarien in Gebäuden. Frederik Rabe, Anja Hofmann, Ulrich Krause

Vergleich von Computational Fluid Dynamics-Programmen in der Anwendung auf Brandszenarien in Gebäuden. Frederik Rabe, Anja Hofmann, Ulrich Krause Vergleich von Computational Fluid Dynamics-Programmen in der Anwendung auf Brandszenarien in Gebäuden Frederik Rabe, Anja Hofmann, Ulrich Krause Gliederung Einleitung Grundlagen Grundlagen CFD NIST FDS

Mehr

Einsatz der Numerischen Strömungssimulation (CFD) in industrieller Forschung und Entwicklung

Einsatz der Numerischen Strömungssimulation (CFD) in industrieller Forschung und Entwicklung ISF Lemgo, Residenzstr. 14, 32657 Lemgo ISF Institut für angewandte Simulationstechnik und Forschungstransfer im IWT IWT-Geschäftsführer Dr. Jürgen Ermeling ISF-Leitung Dipl.-Ing. Matthias Dörr Dipl.-Ing.

Mehr

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD

Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Masterarbeit Studiendepartment Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau Untersuchungen zum korrelationsbasierten Transitionsmodell in ANSYS CFD Michael Fehrs 04. Oktober 2011 VI Inhaltsverzeichnis Kurzreferat Aufgabenstellung

Mehr

Ferrofluide. Physikalische Grundlagen. http://en.wikipedia.org/wiki/file:ferrofluid_close.jpg

Ferrofluide. Physikalische Grundlagen. http://en.wikipedia.org/wiki/file:ferrofluid_close.jpg Ferrofluide Physikalische Grundlagen http://en.wikipedia.org/wiki/file:ferrofluid_close.jpg Inhalt Definition Herstellung Maßnahmen zur Stabilisierung Abschätzung der Partikelgröße, Abstandsmechanismen

Mehr

A Vortex Particle Method for Smoke, Fire, and Explosions

A Vortex Particle Method for Smoke, Fire, and Explosions Hauptseminar WS 05/06 Graphische Datenverarbeitung A Vortex Particle Method for Smoke, Fire, and Explosions ( Ein Wirbel-Partikel Ansatz für Rauch, Feuer und Explosionen ) Martin Petrasch Inhalt 1. Überblick

Mehr

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD)

Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Zur Anzeige wird der QuickTime Dekompressor TIFF (LZW) benötigt. Strömungsoptimierung von Feuerräumen mittels Experiment und Computational Fluid Dynamics (CFD) Marc-André Baillifard Thomas Nussbaumer Hochschule

Mehr

INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10

INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10 INSTITUTSVORSTELLUNG Institut für Thermodynamik LRT10 Institutsleitung: Prof. Dr. rer. nat. Michael Pfitzner, Prof. Dr.-Ing. Christian Mundt Oberingenieur: Dr.-Ing. Tobias Sander Ansprechpartner experimentelle

Mehr

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen

Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen Vergleich und Adaption verschiedener Modellierungskonzepte zur numerischen Simulation von Wärmeübergangsphänomenen bei Motorbauteilen DIPLOMARBEIT zur Erlangung des akademischen Grades DIPLOMINGENIEUR

Mehr

Satzung zum Erwerb der Zusatzqualifikation Computational Fluid Dynamics (CFD) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München

Satzung zum Erwerb der Zusatzqualifikation Computational Fluid Dynamics (CFD) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München Satzung zum Erwerb der Zusatzqualifikation Computational Fluid Dynamics (CFD) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München vom 11.03.2009 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz 2, Art.

Mehr

11:00 11:30-3 / 12:00 P1

11:00 11:30-3 / 12:00 P1 ab 18:00 ab 19:30 Jahrestreffen der ProcessNet Fachgruppen Agglomerations- und Schüttguttechnik und Computational Fluid Dynamics - PROGRAMM Änderungen vorbehalten - Stand: 20.02.2013 Sonntag, 03.03.2013

Mehr

Die numerische Strömungssimulation und ihre Anwendung zur Auslegung von dynamischen Filtern

Die numerische Strömungssimulation und ihre Anwendung zur Auslegung von dynamischen Filtern Die numerische Strömungssimulation und ihre Anwendung zur Auslegung von dynamischen Filtern J. Barth, S. Ripperger* Die numerische Strömungssimulation wird bei der Entwicklung und Optimierung von Strömungen

Mehr

Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen

Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen Verbesserung der Langsamflugeigenschaften des Doppeldeckers FK-12 Comet mit Hilfe von Strömungssimulationen Tim Federer, Peter Funk, Michael Schreiner, Christoph Würsch, Ramon Zoller Institut für Computational

Mehr

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen

Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Simulation von CO 2 -Schneestrahldüsen Clemens Buske Dr. Volker Kassera CFD Consultants GmbH Sprollstraße 10/1 D-72108 Rottenburg Tel.: 07472 988688-18 www.cfdconsultants.de - Folie 1 / 33 - Überblick

Mehr

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG

SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG ACUM Zürich 2015 SIMULATION UND ANALYSE VERTIKALACHSIGER WINDTURBINEN INKLUSIVE VALIDIERUNG Henrik Nordborg Mit herzlichem Dank an: Alain Schubiger, Marc Pfander, Simon Boller, IET Cornelia Steffen, IPEK

Mehr

Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes

Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes Strömungssimulation (CFD) Strömungssimulation mit CFD-Programmen Flow simulations with CFD codes Prof. Dr.-Ing. H. Frick, Fachbereich Maschinenbau Zusammenfassung Das Forschungsvorhaben "Strömungssimulation

Mehr

ProJet mega Schlauchfilter für 20.000 m³/h bis über 2 Mio. m³/h INTENSIV FILTER ENTSTAUBUNGSTECHNIK + FILTRATION

ProJet mega Schlauchfilter für 20.000 m³/h bis über 2 Mio. m³/h INTENSIV FILTER ENTSTAUBUNGSTECHNIK + FILTRATION P r o d u k t i n f o r m a t i o n ProJet mega Schlauchfilter für 20.000 m³/h bis über 2 Mio. m³/h INTENSIV FILTER ENTSTAUBUNGSTECHNIK + FILTRATION ProJet mega Betriebssicher und Zuverlässig m Modularer

Mehr

Aeroakustische Untersuchungen am LSTM / LSE der Universität Erlangen

Aeroakustische Untersuchungen am LSTM / LSE der Universität Erlangen Aeroakustische Untersuchungen am LSTM / LSE der Universität Erlangen I. Ali, M. Escobar, C. Hahn, M. Kaltenbacher, S. Becker Prof. F. Durst, Prof. R. Lerch Lehrstuhl für Strömungsmechanik (LSTM) - Lehrstuhl

Mehr

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX

Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Vergleich der Anwendbarkeit verschiedener CFD Modelle zur Simulation von Brandereignissen Abgrenzung der Anwendungsgebiete von FDS gegenüber CFX Wissenschaftliche Arbeit zur Erlangung des Grades Master

Mehr

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation

Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Untersuchung der Strömungsablösung in dreidimensionalen, runden Diffusoren mit Hilfe numerischer Strömungssimulation Dipl. Ing. Dr. Michael Harasek und Christian Jordan Institut für Verfahrens-, Brennstoff-

Mehr

Untersuchungen zur Lagestabilität von Ufersicherungen an Seeschifffahrtsstraßen

Untersuchungen zur Lagestabilität von Ufersicherungen an Seeschifffahrtsstraßen an Seeschifffahrtsstraßen BAW-Kolloquium 21.09.2012, Dienststelle Hamburg www.baw.de Bundesanstalt für Wasserbau, Referat K1 Dipl.-Ing. Livia Mittelbach Gliederung Motivation FuE-Projekt Naturmessungen

Mehr

Simulation von räumlich verteilten kontinuierlichen Modellen

Simulation von räumlich verteilten kontinuierlichen Modellen Vorlesungsreihe Simulation betrieblicher Prozesse Simulation von räumlich verteilten kontinuierlichen Modellen Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiedemann email: wiedem@informatik.htw-dresden.de HOCHSCHULE FÜR TECHNIK

Mehr

Numerische Fluidmechanik

Numerische Fluidmechanik Numerische Fluidmechanik Vorlesungsumdruck 1 mit Übersichten und ausgewählten Vorlesungsfolien sowie Übungsaufgaben und kompakter Einführung in die CFD Inhaltsverzeichnis Übersichten... 1 Inhaltsübersicht

Mehr

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan

Moderne Antriebssysteme Advanced Propulsion Systems. Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan Advanced Propulsion Systems Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h.c. Cornel Stan 1. Wärmekraftmaschinen: Arten, Prozessführung, Energieumsetzung 1.1 Einsatzszenarios von Wärmekraftmaschinen in Energiemanagementsystemen

Mehr

CFD Modellierung von Verbrennung und Strahlungswärmeübergang in stationären Flammen

CFD Modellierung von Verbrennung und Strahlungswärmeübergang in stationären Flammen 14. DVV Kolloquium Kleinindustrielle Feuerungsanlagen: Aktueller Stand und Zukünftige Herausforderungen CFD Modellierung von Verbrennung und Strahlungswärmeübergang in stationären Flammen R. Tatschl,,

Mehr

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden

Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Geometrieoptimierung eines Radialkompressorlaufrades mit Hilfe automatisierter Optimierungsmethoden Prof. Dr.-Ing. Marius Geller, M.Eng. Dipl.-Ing. Christoph Schemmann Fachhochschule Dortmund, Dortmund,

Mehr

Seminar Quality by Design für reine Räume

Seminar Quality by Design für reine Räume Seminar Quality by Design für reine Räume Anforderungen, Umsetzung, Reinraumbau Strömungssimulationen, Qualifizierung und Einsatz von Monitoring Systemen Mittwoch, 22. April 2015 in Rheinfelden Themen

Mehr

CFD in der Verfahrenstechnik. Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und Populationsbilanzen

CFD in der Verfahrenstechnik. Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und Populationsbilanzen Gemeinsame Sitzung der Obleute der Arbeitskreise Umwelttechnik, Energietechnik und Verfahrenstechnik der VDI Bezirksvereine CFD in der Verfahrenstechnik Auslegung von Extraktionskolonnen durch CFD und

Mehr

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Dipl.-Ing. (FH) Peter Thiel Dr.-Ing. Thomas Hildebrandt NUMECA Ingenieurbüro ro NUMECA, a New Wave in Fluid Dynamics Überblick 1. Motivation: Warum

Mehr

CFD-Modellrechnungen zum Auftreffgrad von Partikeln auf Tropfen

CFD-Modellrechnungen zum Auftreffgrad von Partikeln auf Tropfen 1888 D. Pieloth et al. Forschungsarbeit CFD-Modellrechnungen zum Auftreffgrad von Partikeln auf Tropfen Damian Pieloth*, Tim Neumann, Gerhard Schaldach und Peter Walzel DOI: 10.1002/cite.201300027 Zur

Mehr

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen

Rüdiger Schwarze. CFD-Modellierung. Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen CFD-Modellierung Rüdiger Schwarze CFD-Modellierung Grundlagen und Anwendungen bei Strömungsprozessen Rüdiger Schwarze Technische Universität Bergakademie Freiberg Freiberg Deutschland Zusätzliches Material

Mehr

CFD-Simulation von Störkörpern

CFD-Simulation von Störkörpern CFD-Simulation von Störkörpern Arbeitsgruppe 7.52 Neue Verfahren der Wärmemengenmessung Fachgebiet Fluidsystemdynamik - Strömungstechnik in Maschinen und Anlagen Vor-Ort-Kalibrierung von Durchflussmessgeräten

Mehr

Entwicklung von Sensoren: Modellbildung und Simulation nutzen

Entwicklung von Sensoren: Modellbildung und Simulation nutzen Entwicklung von Sensoren: Modellbildung und Simulation nutzen Swiss VPE-Workshop 19. Juni 2014 Moderation Markus Roos NM Numerical Modelling GmbH 1 phone +41 (0)44 720 13 30 / fax +41 (0)44 720 13 30 Programm

Mehr

von Festbettreaktoren für stark exotherme STAR-Konferenz Deutschland 09. und 10.11.2009 Kevin Seidler / Thomas Eppinger Fachgebiet Verfahrenstechnik

von Festbettreaktoren für stark exotherme STAR-Konferenz Deutschland 09. und 10.11.2009 Kevin Seidler / Thomas Eppinger Fachgebiet Verfahrenstechnik Kopplung von DEM und CFD zur Simulation von Festbettreaktoren für stark exotherme Reaktionen Cand.-Ing. Kevin Seidler Dipl.-Ing. Thom mas Eppinger thomas.eppinger@tu-berlin.de 314-8733 Gliederung Motivation

Mehr

Thomas Höhne. Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren. Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des

Thomas Höhne. Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren. Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des FZRm21O Februar 1998 Thomas Höhne Kühlmittelvermischung in Druckwasserreaktoren Vergleich von Kuhlmittelströmung und -vermischung in einem skalierten Modell des D WR Konvoi mit den Vorgängen im Originalreaktor

Mehr

Wasseroberfläche von Wasserwellen. Particle Hydrodynamics (SPH)

Wasseroberfläche von Wasserwellen. Particle Hydrodynamics (SPH) 07. Februar 2008 Die Beschreibung der freien Wasseroberfläche von Wasserwellen mit der Methode der Smoothed Particle Hydrodynamics (SPH) Anwendungen und erste Erfahrungen mit dem Programmpaket Dipl.-Ing.

Mehr

DIE SICHT DER INDUSTRIE

DIE SICHT DER INDUSTRIE DFG/AiF-Cluster Minimal Processing in automatisierten Prozessketten der Fleischverarbeitung am Beispiel der Feinzerlegung von Schweinefleisch (Schinken) Frank Schmidt Leiter des Projektbegleitenden Ausschuss

Mehr

CFD - Lösungen für die Rührtechnik

CFD - Lösungen für die Rührtechnik CFD - Lösungen für die Rührtechnik Nicole Rohn EKATO RMT Schopfheim - Deutschland Wandel der CFD-Anwendung Anwendungsbeispiele Beispiel 1: Standardauswertung am Beispiel des Paravisc Beispiel 2: Entwicklung

Mehr

Bericht. Faszination der Physik. des GWI Gaswärme-Institut e.v.essen

Bericht. Faszination der Physik. des GWI Gaswärme-Institut e.v.essen Bericht des GWI Gaswärme-Institut e.v.essen Moon-Power HTS Keramikwärmespeicher Das Energiesparsystem für Heiz- und Dampfkessel Faszination der Physik Gegenüberstellung der thermischen Belastung von Flammrohren

Mehr

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren

H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren H 2 O 2 -Begasung von Sicherheitswerkbänken, Filtern und Räumen mit VHP-Verfahren Initiator Dipl.-Ing. Walter Ritz (TÜV SÜD) Veranstalter Dipl.-Ing. Gerhard Lauth (STERIS Deutschland) Veranstaltungsort

Mehr

exklusiv bei www.tuev-sued.de

exklusiv bei www.tuev-sued.de Alternative zum Windkanal Den Luftwiderstand von Fahrzeugen minimieren: TÜV SÜD setzt auf Computertechnik statt Windkanal TÜV SÜD Gruppe exklusiv bei www.tuev-sued.de Der Inhalt in Kürze: Jede Luftverwirbelung

Mehr

Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches. 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD)

Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches. 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD) Simulation der Pendelrampe des Scherlibaches Lukas Moser: ProcEng Moser GmbH 1 Einführung in Computed Fluid Dynamics (CFD) 1.1 Grundlagen der numerischen Strömungssimulation CFD steht für computed fluid

Mehr

ETABLIERTE UND FORTGESCHRITTENE VERFAHREN IN DER DRUCK- UND BESCHICHTUNGSTECHNIK

ETABLIERTE UND FORTGESCHRITTENE VERFAHREN IN DER DRUCK- UND BESCHICHTUNGSTECHNIK Kurzlehrgang ETABLIERTE UND FORTGESCHRITTENE VERFAHREN IN DER DRUCK- UND BESCHICHTUNGSTECHNIK 4. 7. MÄRZ 2013 LEHRSTUHL FÜR STRÖMUNGSMECHANIK Kurzlehrgang durchgeführt vom Lehrstuhl für Strömungsmechanik

Mehr

FEE AG Vergasung von Biomasse St. Goar am Rhein / Pfalzfeld 2005-06-13 Können Computermodelle bei der Vergaserentwicklung helfen?

FEE AG Vergasung von Biomasse St. Goar am Rhein / Pfalzfeld 2005-06-13 Können Computermodelle bei der Vergaserentwicklung helfen? Können Computermodelle bei der Vergaserentwicklung helfen? Dr.-Ing. Andreas Hiller Dipl.-Ing. Ronald Wilhelm Dr.-Ing. Tobias Zschunke (Vortragender) u.a. Anfrage an den Sender Jerewan: Können Computermodelle

Mehr

Numerische Berechnung der Strömung und Partikelabscheidung in Filtrationsgeweben D. Hund, K. Schmidt, S. Ripperger*

Numerische Berechnung der Strömung und Partikelabscheidung in Filtrationsgeweben D. Hund, K. Schmidt, S. Ripperger* Numerische Berechnung der Strömung und Partikelabscheidung in Filtrationsgeweben D. Hund, K. Schmidt, S. Ripperger* 1. Einführung Beim Einsatz von Geweben zur Kuchenfiltration wird der abgeschiedene Feststoff

Mehr

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht

PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht PC-Programme zur Mechanischen Verfahrenstechnik Inhaltsübersicht Martin Zogg Kirchstutz 3 Prof.Dr.sc.techn. CH-3414 Oberburg Verfahrenstechnik (+41)34-422-07-85 MVT für Windows Version 2.0 Filtration Das

Mehr

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal

Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal Institut für Technische Chemie Technische Universität Clausthal Technisch-chemisches Praktikum TCB Versuch: Filtration Einleitung Ein in einer Flüssigkeit suspendierter Feststoff kann durch Filtrieren

Mehr

Hydrodynamik in der Astrophysik: Grundlagen, numerische Verfahren und Anwendungen. Vorlesung an der TU München Wintersemester 2012/13

Hydrodynamik in der Astrophysik: Grundlagen, numerische Verfahren und Anwendungen. Vorlesung an der TU München Wintersemester 2012/13 Hydrodynamik in der Astrophysik: Grundlagen, numerische Verfahren und Anwendungen Vorlesung an der TU München Wintersemester 2012/13 PD Dr. Ewald Müller Max-Planck-Institut für Astrophysik Karl-Schwarzschild-Straße

Mehr

- NEWS. Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. www.fia-news.de

- NEWS. Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. www.fia-news.de - NEWS Forschungs-Informations-Austausch Fachinstitut Gebäude-Klima e. V. Gefördert vom Bundesministerium 30. Ausgabe, Oktober 2001 für Wirtschaft und Technologie Projektvorstellung eines Forschungsvorhabens,

Mehr

DISPERSIONSTECHNIKEN FÜR KOHLENSTOFFNANO- PARTIKEL

DISPERSIONSTECHNIKEN FÜR KOHLENSTOFFNANO- PARTIKEL DISPERSIONSTECHNIKEN FÜR KOHLENSTOFFNANO- PARTIKEL FUNKTIONALE MATERIALIEN TECHNOLOGIESEMINAR 9. OKTOBER 2014 EINLEITENDE WORTE Der Markt für elektrisch leitfähige Schichten und Komposite ist in den letzten

Mehr

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo

Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Non-Deterministische CFD Simulationen in FINE /Turbo Dipl.-Ing. (FH) Peter Thiel Dr.-Ing. Thomas Hildebrandt NUMECA Ingenieurbüro NUMECA, a New Wave in Fluid Dynamics Überblick 1. Motivation: Warum non-deterministische

Mehr

CFD-Berechnungen. Computergestützte Simulation von Strömungs- und Verbrennungsvorgängen, Stoff- und Wärmetransport in Kraftwerken

CFD-Berechnungen. Computergestützte Simulation von Strömungs- und Verbrennungsvorgängen, Stoff- und Wärmetransport in Kraftwerken CFD-Berechnungen Computergestützte Simulation von Strömungs- und Verbrennungsvorgängen, Stoff- und Wärmetransport in Kraftwerken www.steag-energyservices.com 1 Wärmeabfuhrberechnungen Für die thermische

Mehr

Kopplung von CFD und Populationsbilanz zur Simulation der Tropfengrößenverteilung in gerührten Systemen

Kopplung von CFD und Populationsbilanz zur Simulation der Tropfengrößenverteilung in gerührten Systemen Kopplung von CFD und Populationsbilanz zur Simulation der Tropfengrößenverteilung in gerührten Systemen A.Walle 1,J. Heiland 2,M. Schäfer 1,V.Mehrmann 2 1 TUDarmstadt, Fachgebietfür Numerische Berechnungsverfahren

Mehr

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts)

Abb. 1 Akustikprüfstand, gemessene Geschwindigkeitsprofile hinter der Mehrlochblende (links); Spektrogramm der Mehrlochblende (rechts) IGF-Vorhaben Nr. 17261 N/1 Numerische Berechnung des durch Turbulenz erzeugten Innenschalldruckpegels von Industriearmaturen auf der Basis von stationären Strömungsberechnungen (CFD) Die Vorhersage der

Mehr

Co-Simulation oder Modelica. Kopplung von Simulationswerkzeugen. oder Sprach-Standardisierung? Dr.-Ing. Wilhelm Tegethoff

Co-Simulation oder Modelica. Kopplung von Simulationswerkzeugen. oder Sprach-Standardisierung? Dr.-Ing. Wilhelm Tegethoff : Kopplung von Simulationswerkzeugen oder Sprach-Standardisierung? Dr.-Ing. Wilhelm Tegethoff Institut für Thermodynamik, TU Braunschweig TLK-Thermo GmbH Übersicht 1. Koppelung thermischer Systeme im Fahrzeug

Mehr

Instationäre Raumluftströmung. Instationäre Raumlufttechnik zur Verbesserung

Instationäre Raumluftströmung. Instationäre Raumlufttechnik zur Verbesserung Instationäre Raumlufttechnik zur Verbesserung der Verdünnungsströmung im Teillastbetrieb Instationäre Raumluftströmung Instationäre Raumluftströmung DE 10 2009 009 109 DE 10 2009 009 109 DE 10 2009 009

Mehr

CFD * in der Gebäudetechnik

CFD * in der Gebäudetechnik CFD * in der Gebäudetechnik * CFD = Computational Fluid Dynamics Innenraumströmung Systemoptimierung Weitwurfdüsen Anordnung von Weitwurfdüsen in einer Mehrzweckhalle Reinraumtechnik Schadstoffausbreitung

Mehr

www.fh-kl.de Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner

www.fh-kl.de Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner Aktueller Einsatz von HyperWorks in der Lehre an der FH Kaiserslautern Prof. Dr.-Ing. Matthias R. Leiner Kompetenzzentrum für Mechatronische Systeme (KMS) Technische Mechanik, Mehrkörpersysteme, Mathematik

Mehr

MINT 1 (Voraussetzung: Zeugnis Klassenstufe 11)

MINT 1 (Voraussetzung: Zeugnis Klassenstufe 11) MINT 1 (Voraussetzung: Zeugnis Klassenstufe 11) Zeitraum: 23. Juli bis 05. September 2012 (= Sommerferien) Themenangebote zum dreiwöchigen Praktikum für (Fach)Abiturientinnen bzw. Fachoberschülerinnen

Mehr

Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen

Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen Simulation der Wechselwirkung Fäden-Luft in Filamentprozessen 21. Hofer Vliesstofftage 8. / 9. November 2006 Marco Günther Übersicht Fadenmodellierung und -dynamik Wechselwirkung Fäden-Luft Glaswolleproduktion

Mehr

3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD

3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD 3D-Convection Zwischen Systemsimulation und CFD Vitja Schröder 25.03.2015 3D Innenraummodell 1 Vitja Schröder Ladestraße 2 38442 Wolfsburg, Germany Tel: ++49-(0)5362-938 28 84 schroeder@xrg-simulation.de

Mehr

Anwendung von Computational Fluid Dynamics bei der Auslegung von Industrieöfen

Anwendung von Computational Fluid Dynamics bei der Auslegung von Industrieöfen Anwendung von Computational Fluid Dynamics bei der Auslegung von Industrieöfen Roman Weber 18. November 2014 Informationsveranstaltung Verfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen in der Stahlindustrie und

Mehr

Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie

Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie Multidisziplinäre und verteilte Simulationen in der Industrie Marc Lob Forum»Virtualisierung und Grid Computing«Stuttgart, 27. Mai 2008 Inhalt Gekoppelte Multi-Physics-Simulation Reconfigurable Computing

Mehr

Technische Universität München Lehrstuhl I für Technische Chemie

Technische Universität München Lehrstuhl I für Technische Chemie Technische Universität München Lehrstuhl I für Technische Chemie Klausur WS 2012/2013 zur Vorlesung Grenzflächenprozesse Prof. Dr.-Ing. K.-O. Hinrichsen, Dr. T. Michel Frage 1: Es ist stets nur eine Antwort

Mehr

Test und Validierung der Simulationswerkzeuge zu Deborierungsstörfällen

Test und Validierung der Simulationswerkzeuge zu Deborierungsstörfällen 4 Reaktorsicherheitsanalysen 4.2 Test und Validierung der Simulationswerkzeuge zu Deborierungsstörfällen Joachim Herb Dr. Wolfgang Horche Borsäure wird als löslicher Neutronenabsorber im Primärkreis von

Mehr

Sommerlicher Wärmeschutz in Wohn- und Bürobauten

Sommerlicher Wärmeschutz in Wohn- und Bürobauten Sommerlicher Wärmeschutz in Wohn- und Bürobauten Gebäudesimulation ein aktueller Überblick Tools Einsatz Anforderungen 45 40 Raumluft ohne Store und ohne Lüftung 35 Temperatur [ C] 30 25 Raumluft ohne

Mehr

Technologieentwicklung durch Verknüpfung von Simulation und Experiment

Technologieentwicklung durch Verknüpfung von Simulation und Experiment Nano -Meltblown-Fasern: Technologieentwicklung durch Verknüpfung von Simulation und Experiment Till Batt (ITV Denkendorf) Dr. Dietmar Hietel (Fraunhofer ITWM, Kaiserslautern) 7. November 2012 1 Inhalt

Mehr

Verfahrenstechnik an der Hochschule Luzern Technik & Architektur

Verfahrenstechnik an der Hochschule Luzern Technik & Architektur Verfahrenstechnik an der Hochschule Luzern Technik & Architektur Dr. Beat Wellig Abteilung Maschinentechnik CC Thermische Energiesysteme & Verfahrenstechnik Arbeitsgruppe Ausbildung der SGVC Treffen zum

Mehr

Schnelle und flexible Stoffwertberechnung mit Spline Interpolation für die Modellierung und Optimierung fortschrittlicher Energieumwandlungsprozesse

Schnelle und flexible Stoffwertberechnung mit Spline Interpolation für die Modellierung und Optimierung fortschrittlicher Energieumwandlungsprozesse Hochschule Zittau/Görlitz, Fakultät Maschinenwesen, Fachgebiet Technische Thermodynamik M. Kunick, H. J. Kretzschmar, U. Gampe Schnelle und flexible Stoffwertberechnung mit Spline Interpolation für die

Mehr

HOTINT Open Source Software für mechanische und mechatronische Simulation LCM GmbH

HOTINT Open Source Software für mechanische und mechatronische Simulation LCM GmbH HOTINT Open Source Software für mechanische und mechatronische Simulation LCM GmbH Science Park, MT127, 25. Februar 2014 2 Themenüberblick HOTINT: Einführung und Übersicht Schwerpunkt: Simulation Mechatronischer

Mehr

Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner. Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem

Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner. Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem LUAT Lehrstuhl für Umweltverfahrenstechnik und Anlagentechnik Univ. Prof. Dr.-Ing. habil. K. Görner Universität Essen Entstaubung, Entstickung und Trockensorption in einem H. Cramer Universität Essen,

Mehr

Angewandte Strömungssimulation

Angewandte Strömungssimulation Angewandte Strömungssimulation 1. Vorlesung Stefan Hickel Was diese Veranstaltung nicht beinhaltet kein Kurs über die zugrundeliegende Kontinuumsmechanik Ø Fluidmechanik, keine tiefgreifende Behandlung

Mehr

9.Vorlesung EP WS2009/10

9.Vorlesung EP WS2009/10 9.Vorlesung EP WS2009/10 I. Mechanik 5. Mechanische Eigenschaften von Stoffen a) Deformation von Festkörpern b) Hydrostatik, Aerostatik c) Oberflächenspannung und Kapillarität 6. Hydro- und Aerodynamik

Mehr

Einleitung. Kapitel 1. 1.1 Hintergrund und Problemstellung

Einleitung. Kapitel 1. 1.1 Hintergrund und Problemstellung Kapitel 1 Einleitung 1.1 Hintergrund und Problemstellung Kohlebefeuerte Kraftwerksanlagen haben in den vergangenen Jahrzehnten vielfältige Entwicklungen und Verbesserungen erfahren. In den 1960er und 70er

Mehr

Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern

Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern Interesse an numerischer Simulation für Vorgänge in Wärme- bzw. Kältespeichern Thorsten Urbaneck, Bernd Platzer, Rolf Lohse Fakultät für Maschinenbau Professur Technische Thermodynamik 1 Quelle: Solvis

Mehr

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung

Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Ermittlung der zulässigen Verlustleistung Thema für Bachelor- oder Masterarbeit Aufgabenstellung Die R. Stahl Schaltgeräte GmbH ist ein führender Anbieter von Produkten, Systemen und Dienstleistungen für

Mehr

- SENSORSYSTEME 2014 -

- SENSORSYSTEME 2014 - 18 th LEIBNIZ CONFERENCE OF ADVANCED SCIENCE - SENSORSYSTEME 2014-16. - 17. Oktober 2014 P R O G R A M M Donnerstag, 16. Oktober 2014 08:30 09:30 Anmeldung/Registrierung 09:30 09:45 Begrüßung und Eröffnung

Mehr

Sicherheitstechnik beim Umgang mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen

Sicherheitstechnik beim Umgang mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR chemische Technologie ict Sicherheitstechnik beim Umgang mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen Sicherheitstechnik beim Umgang mit brand- und explosionsgefährlichen Stoffen

Mehr

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern

Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Einsatz von CFD für das Rapidprototyping von Fahrzeugzuheizern Dipl.-Ing. Melanie Grote 1, Dr.-Ing. Klaus Lucka 1, Prof. Dr.-Ing. Heinrich Köhne 1, Dipl.-Ing. Günther Eberspach 2, Dr.-rer. nat. Bruno Lindl

Mehr

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen

Wirkungsgradsteigerung. von Kohlekraftwerken. mit Hilfe von CFD-Simulationen. der Luft- und Rauchgaskanäle. in bestehenden Anlagen Wirkungsgradsteigerung von Kohlekraftwerken mit Hilfe von CFD-Simulationen der Luft- und Rauchgaskanäle in bestehenden Anlagen Dipl. Ing. Daniel Depta Dresden, 13.10.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Beschreibung

Mehr

PRESSEINFORMATION Linz, Juli 2014. Mehr Information zu den genehmigten K1-Zentren Oberösterreich. 1. K1-MET metallurgical competence center

PRESSEINFORMATION Linz, Juli 2014. Mehr Information zu den genehmigten K1-Zentren Oberösterreich. 1. K1-MET metallurgical competence center Mehr Information zu den genehmigten K1-Zentren Oberösterreich 1. K1-MET metallurgical competence center 1.1. OÖ-Beteiligungen - Johannes Kepler Universität - FH OÖ Forschungs & Entwicklungs GmbH - Siemens

Mehr

Beispiel: QS / FMEA - Fahrrad Anwendung Fehler - Möglichkeits- und Einflussanalyse am Anwendungsbeispiel

Beispiel: QS / FMEA - Fahrrad Anwendung Fehler - Möglichkeits- und Einflussanalyse am Anwendungsbeispiel Beispiel: QS / FMEA - Fahrrad Anwendung Fehler - Möglichkeits- und Einflussanalyse am Anwendungsbeispiel Hochschule Wismar - University of Technology, Business and Design Fachbereich Maschinenbau / Verfahrens-

Mehr

H2OPT: Interaktive Entscheidungsunterstützung für das Betriebs- und Energiemanagement von Wasserversorgungsbetrieben

H2OPT: Interaktive Entscheidungsunterstützung für das Betriebs- und Energiemanagement von Wasserversorgungsbetrieben H2OPT: Interaktive Entscheidungsunterstützung für das Betriebs- und Energiemanagement von Wasserversorgungsbetrieben auf der Grundlage von mehrkriteriellen Optimierungsverfahren Prof. Dr.-Ing. Martin Böhle

Mehr

Einladung. 7. Workshop Gasmengenmessung 2014 Gasanlagen, Gastechnik. Das Ganze sehen. 26. und 27. März 2014 KCE-Akademie, Rheine

Einladung. 7. Workshop Gasmengenmessung 2014 Gasanlagen, Gastechnik. Das Ganze sehen. 26. und 27. März 2014 KCE-Akademie, Rheine Das Ganze sehen. Seminar Durchfluss- und Mengenmessung in Rohrleitungen am 25. März 2014 Leitung: Prof. Dr. A. Brümmer, TU Dortmund / Dr.-Ing. C. Jansen, KÖTTER Consulting Engineers 7. Workshop Gasmengenmessung

Mehr

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench

Inhalt. CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Henrik Nordborg CADFEM (Suisse) AG Inhalt CADFEM & ANSYS Numerische Simulationen: Wie und warum? Analyse eines Strömungssensors in ANSYS Workbench Prinzip

Mehr

Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie

Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie Beispiele zum Einsatz numerischer Strömungsrechnung in der Zementindustrie M. Cabrera 2), H. Schoeffmann 1), J. Vanderstichelen 2) und M. Weichinger 3) 1) Lafarge CTEC, Wien Gumpendorfer Straße 19-21 A

Mehr

Numerische Simulation des Blutflusses an insuffizienten Mitralklappen

Numerische Simulation des Blutflusses an insuffizienten Mitralklappen Numerische Simulation des Blutflusses an insuffizienten Mitralklappen Simon J. Sonntag Research Development, TomTec Imaging Systems Unterschleißheim simon.sonntag@googlemail.com Kurzfassung. Mittels Computational

Mehr

Naturwissenschafts- und Technik-Tage

Naturwissenschafts- und Technik-Tage Naturwissenschafts- und Technik-Tage 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Anspruchsvolle Referate speziell für Gymnasien und Sekundarschulen Niveau E und P 14. bis 23. Februar 2014 Messe Basel Naturwissenschafts-

Mehr

Spezialisierungskatalog

Spezialisierungskatalog Spezialisierungskatalog Inhaltsverzeichnis: 1. Friedrich Schiller Universität 2. TU Ilmenau 3. FH Erfurt 4. FH Jena 5. FH Nordhausen 6. FH Schmalkalden 7. BA Gera 8. BA Eisenach 1. Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

Computer Aided Engineering

Computer Aided Engineering Computer Aided Engineering André Dietzsch 03Inf Übersicht Definition Teilgebiete des CAE CAD FEM Anwendungen Was hat das mit Rechnernetzen zu tun? André Dietzsch 03Inf Computer Aided Engineering 2 Definition

Mehr

CFD-Simulation von Blasensäulen

CFD-Simulation von Blasensäulen CFD-Simulation von Blasensäulen Christian JORDAN, Christian MAIER, Andras HORVATH, Michael LUKASSER, Christian SCHMIED Institut für Verfahrenstechnik, Umwelttechnik und technische Biowissenschaften, TU

Mehr

Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow

Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow Herausforderungen bei der Simulation von Faserverbundstrukturen am Beispiel des KTM X-Bow Mechatroniktag 2014, Saalfelden, 3. März 2014 Dr.-Ing. Martin Perterer Inhalt Kurzvorstellung KTM Technologies

Mehr

Grundlagen der Staubabscheidung Einfluss der Partikeleigenschaften

Grundlagen der Staubabscheidung Einfluss der Partikeleigenschaften Grundlagen der Staubabscheidung Einfluss der Partikeleigenschaften Ruedi Frey Von Roll Umwelttechnik AG, Zürich www.vonrollinova.ch ruedi.frey@vonrollinova.ch Inhalt Übersicht, Grundlagen Entstehung der

Mehr

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut

Landshuter Symposium für Mikrosystemtechnik 2008. Geleitwort... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Inhaltsverzeichnis Geleitwort...... 1 Prof. Dr. oec. Erwin Blum Präsident der Fachhochschule Landshut Session Boardtechnologien 1 Moderation: Dipl.-Ing. (FH) Bruno Mandl, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG

Mehr

Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen

Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen Numerische Auslegung und CFD-Simulation einer Anlage zur Nutzung biogener Energieträger in Brennstoffzellen Dr. Wolfram Heineken, Dipl.-Ing. T. Birth Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung

Mehr

Hochdisperse Metalle

Hochdisperse Metalle Hochdisperse Metalle von Prof. Dr. rer. nat. habil. Wladyslaw Romanowski Wroclaw Bearbeitet und herausgegeben von Prof. Dr. rer. nat. habil. Siegfried Engels Merseburg Mit 36 Abbildungen und 7 Tabellen

Mehr