CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATS- STUDIENGANG ACADEMIC EXCELLENCE PLANUNG EINES FRAUD- MANAGEMENT-SYSTEMS FRAUD- AUFDECKUNG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATS- STUDIENGANG ACADEMIC EXCELLENCE WWW.CBS.DE PLANUNG EINES FRAUD- MANAGEMENT-SYSTEMS FRAUD- AUFDECKUNG"

Transkript

1 PLANUNG EINES FRAUD- MANAGEMENT-SYSTEMS FRAUD- PRÄVENTION FRAUD- AUFDECKUNG FRAUD- BEARBEITUNG AUSFÜHRUNG UND VERBESSERUNG DES FRAUD- MANAGEMENT-SYSTEMS KONTROLLE UND BEWERTUNG DES FRAUD-MANAGEMENT- SYSTEMS ACADEMIC EXCELLENCE CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATS- STUDIENGANG

2 WIRTSCHAFTSKRIMINALITÄT UND DER SCHLÜSSELFAKTOR MENSCH GELEITWORT Wer sich mit dem Thema Wirtschaftsschutz befasst, wird die aktuelle Dynamik der Bedrohungen schnell erkennen. Die zunehmenden Risiken, insbesondere durch Wirtschafts kriminalität und Wirtschafts- bzw. Industriespionage, sind deutlich spürbar und fordern Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in immer stärkerem Maße zum Handeln. Globalisierung und virtuelle Vernetzung tun ihr übriges dazu, den Schutz in eine hoch komplexe Herausforderung zu wandeln, dem man als Einzelkämpfer schon längst nicht mehr gewachsen ist. Die Wirtschaftskriminalität existiert wohl im Kern mindestens so lange wie die Menschen handeln. Was sich verändert, sind der Weg und die Mittel, mit denen sich Kriminelle Zugang verschaffen. Besonders das Internet der Missbrauch virtueller Eingangstore spielt als Tatort eine große Rolle. Auch der Grad der Professionalisierung, einhergehend mit einer arbeitsteiligen Vorgehensweise, wächst branchen spezifisch, so dass man durchaus in manchen Fällen von einer organisierten Wirtschaftskriminalität sprechen kann. Aber auch klassisch erscheinende Themen wie Diebstahl, Bestechung, Betrug, etc. sind nach wie vor hochaktuell und ein nicht zu unterschätzendes Problem für die Wirtschaft. Volker Wagner, Leiter Group Business Security der Deutsche Telekom AG und Vorsitzender des Vorstands der ASW Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft e.v. Zum Schutz gegen Wirtschaftskriminalität gerade im Hinblick auf Fraud bietet der branchenübergreifende Zertifikatsstudiengang der CBS einen exzellenten Praxis bezug durch die bedarfsbezogene Wissensvermittlung von aner kannten Experten. Ein besonderer Schwerpunkt liegt bei der Auseinandersetzung mit dem Thema Prävention, sei es durch das Erkennen von tatpsychologischen Mustern oder die Vermittlung von umsetzbaren Präventionsprogrammen. Den angehenden Certified Fraud Managern werden unmittelbar umsetzbare Methoden und Werkzeuge, juristisches Fachwissen und zu beachtende Fallstricke vermittelt. Die ausgewählten Dozenten sind in ihren jeweiligen Vorlesungsthemen unmittelbar tätig, so dass Wissen direkt mit Praxisbezug zur Verfügung steht. Darüber hinaus greift der Studiengang strategische Fragestellungen auf und bietet sowohl den Studierenden als auch den Dozenten eine hervorragende Plattform zur Schaffung eines unternehmensübergreifenden Netzwerks zwischen Praktikern und den Certified Fraud Managern von morgen.

3 CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATSSTUDIENGANG Wirtschaftsstraftaten haben für Unternehmen gravierende Folgen. Schäden daraus nehmen nicht nur monetär zu, sondern diese sind oftmals auch mit einem massiven Vertrauens- und Reputations verlust verbunden. Es ist erstaunlich, dass es derzeit nur eine begrenzte Bündelung der Kräfte gegen das Thema Wirtschaftskriminalität ( Fraud ) in den Unternehmen gibt. Dies hängt einerseits mit der fehlenden Systematisierung und Bündelung der Kom petenzen gegen Fraud und andererseits mit einem fehlenden Berufsbild zusammen. Der Studiengang befasst sich daher mit einem ganzheitlichen Ansatz, um den angehenden Certified Fraud Managern nicht nur Kenntnisse und Fähigkeiten, sondern auch eine strategische Umsetzungskompetenz durch die Ausrichtung auf ein Qualitätsmanagementmodell ( PDCA-Zyklus ) für das Fraud Management zu vermitteln. Im Vordergrund stehen daher bewusst nicht theoretische Inhalte, sondern praxisbezogene Wissensvermittlung aus dem Unternehmensalltag, welche über die berufliche Reputation der Dozenten aus den Unternehmen, von spezialisierten Dienstleistern sowie aus polizeinahen Institutionen und Behörden untermauert wird. Der berufsbegleitende Zertifikatsstudiengang betont zudem besonders die Stärkung der persönlichen Soft Skills der Teilnehmer. Neben Verhaltenstrainings in mehreren Vorle sungen erhält jeder Teilnehmer zum Abschluss im Rahmen eines Coaching-Tages mit einem Dozenten seiner Wahl die Möglichkeit, an seinen individuellen und persönlichen Themenfeldern zu arbeiten. Entwickelt wurde das Programm von Hans-Willi Jackmuth und Peter Zawilla, Mitherausgeber des mit fast allen Dozenten publizierten Standardwerkes Fraud Management Der Mensch als Schlüsselfaktor gegen Wirtschaftskriminalität sowie des branchenspezifischen Ergänzungswerkes Fraud Management in Kreditinstituten Praktiken, Verhinderung, Aufdeckung. HANS-WILLI JACKMUTH & PETER ZAWILLA Leiter des Studienganges Certified Fraud Manager Die Inhalte dieses insgesamt 36 Vorlesungstage umfassenden praxisorientierten Zertifikatsstudienganges wurden in Anpassung an die Erfordernisse der Studenten und Unternehmen gemeinschaftlich mit allen Dozenten entwickelt. Somit berücksichtigt das Programm sowohl die langjährigen Erfahrungen zahlreicher Top-Experten als auch die Bedürfnisse und Notwendigkeiten für Unternehmen, um im täglichen Kampf gegen Wirtschaftskriminalität erfolgreich zu sein.

4 CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATSSTUDIENGANG DOZENTENÜBERSICHT (AUSWAHL) Axel Bédé Dozent im Bereich Sicherheitsmanagement, hauptberuflich Kriminaldirektor im Landeskriminalamt Berlin RA Dr. Peter Christ Partner, Clifford Chance, Düsseldorf Uwe Claassen Polizeihauptkommissar, Leiter Wirtschaftsschutz, Niedersächsisches Ministerium für Inneres, Sport und Integration, Hannover Suzanne Grieger-Langer Profiler & Management-Coach, Grieger-Langer Coaching, Bielefeld Dr. Everhard von Groote Geschäftsführer, TPS GmbH, Düsseldorf Oliver Hainke Stellv. Konzern-Geldwäschebeauftragter, Deutsche Bank AG, Frankfurt/Main Peter Hessel Erster Polizeihauptkommissar, Dokumentenberater und -prüfer, Polizeipräsidium, Leiter Zentrale Ermittlungen, Frankfurt/Main Andreas Heuser Polizeihauptkommissar, Dozent für Urkundendelikte, Polizeiakademie Hessen, Wiesbaden Jürgen Hirsch Geschäftsführer, Qyte GmbH, Eschborn Dr. Jens Hoffmann Leiter, Institut Psychologie und Bedrohungsmanagement, Geschäftsführer, TPS GmbH, Darmstadt Hans-Willi Jackmuth Geschäftsführer, addresults Unternehmensberatung, Rösrath Andreas Kaup Leiter Task Force, Deutsche Bank Privat- und Geschäftskunden AG, Frankfurt/Main Till Bernhard Kleinhans Group Compliance, Head of Business Integrity Review Group, Allianz SE, München Timo Kob Vorstand, HiSolutions AG, Berlin Dr. Matthias Kopetzky Geschäftsführer, BWFG Betrieb Wirtschaft und Forensik GmbH, Wien (A) Jörg Menzel Unternehmensberater, ehem. Konzerngeldwäsche beauftragter Deutsche Bank AG, Bad Kissingen RA Dr. Ingo Minoggio Fachanwalt für Strafrecht, Minoggio Rechtsanwälte, Münster Michael Pörtner Management Coach & Outdoor Trainer, Steinhagen Sylke Roth Leiterin Rechtsabteilung, Sennheiser electronic GmbH & Co. KG, Wedemark Christoph Schlossarek Leiter Corporate Security and Forensics, METRO GROUP, Düsseldorf RA Dr. Carsten Thiel von Herff Kanzlei Thiel von Herff Rechtsanwälte, Bielefeld Prof. Dr. med. Frank Urbaniok Chefarzt, Psychiatrisch -Psychologischer Dienst (PPD) Justizvollzug Kanton Zürich (CH) Mark Wachter Corporate Internal Audit, Kühne + Nagel AG, Schindellegi (CH) Dr. Rüdiger Wilmer Geschäftsführer, TPS-Wilmer, Greven Roland B. Wörner Global Head of Counter Fraud, GI Claims, Zurich Insurance Company Ltd., Zürich (CH) Peter Zawilla Geschäftsführer, FMS Fraud & Compliance Management Services GmbH, Bielefeld Dieter Zeller Leiter Sicherheitslage, Notfall, Krisenmanagement, Deutsche Telekom AG, Bonn

5 STATEMENTS VON DOZENTEN UND ABSOLVENTEN Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. Henry Ford Betrug und Wirtschaftskriminalität nehmen weiter zu, nicht nur in Zeiten von weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrisen! Die kriminelle Energie, das Know-how und die Professionalität der Täter in der Umsetzung ihrer kriminellen Machenschaften sind deutlich gestiegen. Entsprechend dieser Entwicklung verzeichnen wir Jahr für Jahr immense monetäre sowie Reputa tionsschäden der betroffenen Unternehmen. Aus diesen Gründen muss für lokale mittelständische bis hin zu weltweit agierenden Wirtschaftsunternehmen ein ganzheitliches Fraud Management zu den Top-Themen der Unternehmensstrategien gehören. Die Anforderungen an das Fach personal und die technische Unterstützung werden hierbei immer höher, sowohl für die Unternehmen als auch für die Ermittlungs behörden. Um eine wirkungsvolle Phalanx gegen die Herausforderungen der bekannten und der sich immer weiter entwickelnden Kriminalitätsphänomene zu bilden, müssen sich die beteiligten Experten aus der Wirtschaft und den Ermittlungsbehörden auf Augenhöhe begegnen können. Nur so ist eine vertrauensvolle, von Sachverstand geprägte Kommunikation und Kooperation durchführbar. Roland B. Wörner, Global Head of Counter Fraud, GI Claims, Zurich Insurance Company Ltd., Zürich (Schweiz) Deshalb ist es meines Erachtens unerlässlich, weit mehr als nur einen interdisziplinären Dialog zur Vermittlung kriminalwissenschaftlicher Erkenntnisse zu führen. Ohne qualifizierte Ausbildung kann die Kriminalitätsaufklärung und -prävention ihrem Anspruch auf Qualität, Effizienz und nachhaltige Wirksamkeit nicht gerecht werden. Die kriminalistische Lehre und die fundierte Ausbildung zum,certified Fraud Manager sind Grundpfeiler für einen erfolgreichen Kampf gegen die weiter ausufernde Wirtschaftskriminalität. BERND SCHINDLER Bereichsleiter Internal Audit VTG AG Für Fraud-Fälle gibt es wenige Ausbildungsmöglichkeiten im Unternehmen. Der CFM vermittelt ein Rundumbild und den Aufbau eines schlagkräftigen Netzwerks. Der Praxisbezug durch interessante Fallbeispiele und selbst zu lösende Übungsfälle ist stets gegeben. Der CFM ist in dieser Form sicherlich einzigartig. JOHANNES BUFLER Corporate Audit, MAN SE Als Absolvent des Studienganges und langjähriger Revisor kann ich sagen, dass dieser Studiengang vollumfänglich an der Praxis orientiert ist und im Bereich Wirtschaftskriminalität alle Aspekte für den richtigen Umgang mit Fraud Management beinhaltet. Der Studiengang war für mich eine Bereicherung. WOLFGANG NEUBER Wüstenrot & Württembergische AG, Konzernrevision Als Absolvent des ersten Studienganges wollte ich eigentlich meine Praxis bestätigt haben. Stattdessen ist eine unglaubliche Erweiterung meines Horizontes daraus geworden. Die Referenten gewährleisten einen spannenden und absolut praxisorientierten Studiengang. Ich habe sehr von diesem Studium profitiert. MARIANNE STARR BASF SE, Corporate Audit Fraud wird als Schwerpunktthema des Risiko- und Compliance-Management-Systems ganzheitlich adressiert. Die praxisbezogene Wissensvermittlung unterstützt dabei die konkrete Umsetzung in zielgerichtete Prüfungshandlungen.

6 CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATSSTUDIENGANG 1. SEMESTER (GRUNDLAGEN) FRAUD MANAGEMENT (18 ECTS) EINFÜHRUNG FRAUD- UND RISIKOMANAGEMENT STRATEGISCHE KOMPONENTEN JURISTISCHE GRUND LAGEN: FRAUD MANAGEMENT TÄTER- PSYCHOLOGIE Grundlagen & Rahmenbedingungen, Berufsbild, Spannungsfelder, Risikomanagement, Steuerungsmechanismen Aufbau Fraud-Abteilung, Fraud Prevention Policy, Fraud Prevention Committee, Task Force, Schnittstellenmanagement, Reporting Strafrecht, Gesellschaftsrecht, rechtliche Rahmenbedingungen für Betrugsbekämpfung, wichtige internationale Rechtsquellen Forensisch psychiatrische Grundlagen, spezifische Aspekte zur Wirtschaftskriminalität, spezielle Persönlichkeitsprofile PROFESSIONELLES DELIKT-/ SCHADENSFALLMANAGEMENT JURISTISCHE GRUNDLAGEN: ARBEITSRECHT GEFÄHRDUNGS- ANALYSE ETHIK & WERTEMANAGEMENT Quellen für Hinweise, Red Flags, Prüfungsansätze, strukturierte Vorgehensweise, Besonderheiten der Prüfungsdokumentation Mitarbeitereinstellung, arbeitsrechtliche Sanktionen, Mitbestimmungsrechte, Einbeziehung des Betriebsrats Wesentliche Einflussfaktoren, Ziele und praktischer Nutzen, projekthafte Vorgehensweise, konkrete Umsetzung, Ableitung von Maßnahmen Einbindung in Unternehmenskultur, Tone from/at the Top, aktive Wertevermittlung, Erwartung des Managements DATEN-/ INFORMATIONS- SICHERHEIT DATENANALYSE: STRATEGIE UND METHODEN PRÄVENTIONSMASSNAHMEN IM PERSONALBEREICH SOCIAL ENGINEERING UND BEDROHUNGSMANAGEMENT Wesentliche Einflussfaktoren, Ziele und praktischer Nutzen, projekthafte Vorgehensweise, konkrete Umsetzung, Ableitung von Maßnahmen Analyse von Datenspuren in betriebswirtschaftlichen Daten, Prüfung von Szenarien, Musteranalyse vs. Kreativität Verteidigungslinien nach innen und außen, externe Unterstützung, Fehler und Fallstricke, Gütekriterien für Kandidatenbeurteilung Social Engineering und Angriffsmuster, Vorbeugungs- und Abwehrmaßnahmen, Umgang mit Bedrohungen durch physische Gewalt, Stalking WIRTSCHAFTSSPIONAGE UND PRODUKT- / MARKENPIRATERIE ERKENNEN VON URKUNDENKRIMINALITÄT HINWEISGEBERSYSTEME / ANALYSE VON HINWEISEN BILANZMANIPULATIONEN/ FINANCIAL FORENSIC Aufgaben des Wirtschaftsschutzes, Ausgestaltung von Wirtschaftsspionage, Verhinderung von Produktund Markenpiraterie Erkennung von ge- und verfälschten (Legitimations-) Dokumenten sowie Urkunden, Umgang mit Hilfsmitteln, Maßnahmen bei Verdacht Rahmenbedingungen, verschiedene Ansätze, Analyse von Hinweisen auf Basis kriminalpsychologischer Methoden Grundlagen der Finanzwirtschaft, dolose Aktivitäten im Finanz-/Rechnungswesen, Risikofaktoren und Warnhinweise PROFILE YOURSELF IHR AUFTRITT ZIEL- UND EMPFÄNGER- ORIENTIERTES REPORTING Selbstverständnis der eigenen Rolle, Aufmerksamkeitssteuerung, Umgang mit schwierigen Fragen und Situationen, Präsentationstechniken Formen anlassbezogener und regelmäßiger Berichterstattung, strategische Aspekte beim Reporting, Informationsmanagement Zwischenprüfung

7 2. SEMESTER (VERTIEFUNG) FRAUD PREVENTION & FRAUD DETECTION (22 ECTS) DATENSCHUTZ MITARBEITERKONTROLLE IT-FORENSIK DATENANALYSE- TOOLS PROFILING / WORKPLACE VIOLENCE Rechtsgrundlagen Datenschutz, Möglichkeiten und Grenzen der Mitarbeiterkontrolle, personenspezifische Auswertungen IT-Beweise sichern und schützen, IT-Daten untersuchen und bewerten, ordnungsgemäße Dokumentation in Untersuchungen Kreativitätswerkzeuge, Recherchewerkzeuge, Massendatenauswertung, visualisierte Informationsgewinnung Kriminalpsychologische Fragestellungen, Ursache, Wirkung und Prävention von Workplace Violence Fällen BEFRAGUNGSTECHNIKEN KRISENMANAGEMENT KRISENFALLÜBUNG Erkennung von Verhaltens auffälligkeiten, Planung, Durchführung und Aus wertung von Befragungen von Zeugen und Beschuldigten Merkmale von Krisen, Krisenprävention, Planung der Infrastruktur, Krisenreaktion, -kommunikation und -nachbereitung Simulation eines dynamischen Krisenverlaufs, praktische Schulung krisenrelevanter Kompetenzen, ausführliches Debriefing, Umgang mit Medien FRAUD IM INTER- NATIONALEN UMFELD UMGANG MIT ERMITTLUNGS- BEHÖRDEN / GELDWÄSCHE- PRÄVENTION SPEZIFISCHE INTERNETRECHERCHE SCHADENS- BERECHNUNG Grenzüberschreitende Ermittlungen in unterschied lichen Rechtssystemen, Organisierte Kriminalität, internationale Zusammen arbeit Abwägung der Einschaltung, Möglichkeiten der kooperativen Zusammenarbeit, Geldwäschepräventionsmaßnahmen Spezifische Suchanfragen bei Google, Analyse von Spuren in s, Open-Source- Recherchetools, Zurückverfolgen von IP-Adressen Begriffsdefinition, Unterschiede im Straf- und Zivilverfahren, Methoden der Schadensberechnung, Darstellung in Berichten ASSET-TRACING SCHADENRÜCKGEWINNUNG ERMITTLUNGSMETHODEN UND BEWEISSICHERUNG ANHAND VON PRAXISFÄLLEN STRAFVERTEIDIGUNG IN UNTERNEHMEN FRAUD-PRÄVENTIONS- MASSNAHMEN Maßnahmen, Vermögensermittlung und Rückführung in (internationalen) Betrugsfällen, rechtliche Möglichkeiten in offshore Ländern Kriminalitätsschwerpunkte, visualisierte Informationsgewinnung, Methodik der Beweissicherung, operative Maßnahmen, Betrugsindikatoren Risikosituation im Strafverfahren, Organisation der Firmenverteidigung, Durchsuchung/Beschlagnahmung im eigenen Unternehmen Vorstellung versch. Einzelmaßnahmen, Einbettung in ein integriertes System, Programm zur Stärkung der Integrität der Mitarbeiter Repetitorium Schriftliche und mündliche Prüfung Verteidigung einer Fallstudie als Hausarbeit Individualcoaching

8 COLOGNE BUSINESS SCHOOL WER WIR SIND DIE COLOGNE BUSINESS SCHOOL Die Cologne Business School wurde 1993 gegründet und gehört zu den Pionieren der Bachelor-Einführung. In den letzten 20 Jahren hat sich die Hochschule enorm weiterentwickelt und bietet neben Bachelor- und Masterabschlüssen (zumeist in englischer Sprache) auch MBA, Executive MBA und Zertifizierungsstudiengänge an. An Unternehmensbedürfnissen ausgerichtete Qualifizierungskonzepte bilden mittlerweile eine wesentliche Säule unseres Bildungsansatzes. Soziales, ökologisches sowie ökonomisches Verantwortungsbewusstsein bildet das Fundament für den ganzheitlichen Ansatz, dem die CBS folgt, um Exzellenz in den drei Bereichen Bildung, Innovation und Forschung aufzubauen. Die CBS versteht sich als Wirtschaftshochschule für das mittlere und gehobene Management, praxisnahe Kompetenzvermittlung steht im Mittelpunkt unseres Bildungsverständnisses. Handlungskompetenz muss auf fachlicher wie sozialer und interkultureller Ebene aufgebaut werden, um unsere Studierenden in die Lage zu versetzen, sich durch die Anwendung adäquater Strategien und Methoden den sich permanent wandelnden Herausforderungen einer modernen Wissensgesellschaft erfolgreich und immer wieder aufs Neue stellen zu können. Innovationsfähigkeit und Kreativität sind die Wettbewerbsmerkmale, die es Unternehmen in der Zukunft erlauben werden, in einem hochkomplexen und dynamischen Umfeld überleben zu können. Wir greifen in unserer Forschungstätigkeit aktuelle Probleme des Wirtschaftslebens auf und finden gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern Lösungswege, die in der Praxis bestehen. In unterschiedlichen Veranstaltungsformaten regen wir zur Diskussion an und vernetzen Politik, Unternehmen und Forscher, innovative Wege für die Zukunft aufzuzeigen. An der CBS haben sich bisher sechs Forschungsfelder etabliert: Banking & Finance, Development Studies & Management, Medienmanagement & Unternehmensgründung, Personalführung, Tourismus & Verkehr sowie Value Chain Management. Im Zentrum dieser Forschungssystematik findet sich das durch den Stiftungslehrstuhl für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit vertretene Forschungscluster Nachhaltiges Management in Unternehmen. Der Studiengang zum Certified Fraud Manager zeichnet sich durch exzellente Dozenten aus, deren Lehrinhalte durch unsere Forschungsschwerpunkte eine theoretische und praxisrelevante Fundierung erfahren.

9 TRADITION UND MODERNE Die Cologne Business School ist Teil des ältesten Netzwerkes privater Schulen und Hochschulen in Deutschland. Dessen gemeinsames Ziel ist es, Studierenden durch gute Organisation sowie kleine Gruppengrößen einen besseren Ein- und Aufstieg in interessante Berufe zu ermöglichen. Über einhundert Jahre methodisch-didaktische Erfahrungen treffen an der CBS auf ein zukunftsgerichtetes wissenschaftliches Studium. EFFEKTIVE STUDIENBEDINGUNGEN Zahlreiche Service-Abteilungen, die die Studenten unterstützen, und ein weit überdurchschnittliches Betreuungsverhältnis zwischen akademischem Personal und Studentenschaft bieten beste Voraussetzungen für ein zielstrebiges und erfolgreiches Absolvieren unserer Zertifikatsstudiengänge. NÄHE VON STUDIERENDEN UND LEHRENDEN Die Programmteilnehmer erwarten kleine Seminargruppen, in denen Studierende aus unterschiedlichen Branchen und Managementebenen mit erfahrenen Professoren wirtschaftswissenschaftliche Fragestellungen untersuchen und gemeinsam praktische Lösungsvorschläge erarbeiten. Insbesondere die Diskussionen in der Gruppe, die durch die unterschiedlichen akademischen Fachrichtungen und Berufserfahrungen der Teilnehmer geprägt sind, bieten die Gelegenheit, die Themen der Seminare interdisziplinär zu betrachten. FREUDE AM STUDIUM Die Studienatmosphäre an der CBS ist angenehm. Es ist uns wichtig, dass motivierte und intelligente Studierende die Hochschule nicht als anonyme Lernfabrik empfinden. Vernetzung und die dauerhafte Verlinkung unserer Studenten im Alumninetzwerk haben bei uns besondere Priorität. PRAXISNÄHE UND BESCHÄFTIGUNGSSICHERHEIT Durch praxisnahe Problemstellungen bereiten wir Sie konsequent auf Ihren nächsten Karriereschritt vor. Unsere Absolventen arbeiten in mittleren Unternehmen und global agierenden Konzernen ebenso wie in Non-Profit-Organi sationen oder als Gründer der eigenen Firma. Zudem bereichern viele Partnerunternehmen z.b. durch Fach vorträge und aktuelle Fallbeispiele die Forschung und Lehre an der CBS. INTERNATIONALITÄT UND VIELSEITIGKEIT Knapp die Hälfte aller MBA und EMBA Studierenden an der CBS kommen aus dem Ausland. Unsere Programme leben von der kulturellen und beruflichen Vielschichtigkeit unserer Teilnehmer. Nutzen Sie dies, um Ihr persönliches Netzwerk zu erweitern. PROF. DR. HABIL. ELISABETH FRÖHLICH Präsidentin der CBS Der Studiengang Certified Fraud Manager bereichert unser Angebot an Zertifikatsstudiengängen ungemein. Wirtschaftsdelikte machen etwa die Hälfte des durch Kriminalität ausgewiesenen Gesamtschadens aus und stehen so seit mehreren Jahren verstärkt im Fokus des öffentlichen und privaten Bildungsinteresses. Wirtschaftskriminalität oder unfairen Wettbewerb durch Bestechung und Korruption zu bekämpfen, verlangt fundierte Aufklärung und entsprechendes Training der Unternehmensleitung und Mitarbeiter. Durch den Studiengang Certified Fraud Manager sind wir in der Lage, innovative und kreative Lösungen für die Vorbeugung, Entdeckung sowie adä quate Reaktion auf Wirtschaftskriminalität zu entwickeln und zusammen mit unseren Partnern aus der Wirtschaft umzusetzen und zu optimieren.

10 CERTIFIED FRAUD MANAGER ZERTIFIKATSSTUDIENGANG AUF EINEN BLICK VORLESUNGSSPRACHE: DEUTSCH DAUER: 1 JAHR STUDIENFORM: BERUFSBEGLEITEND STUDIENBEGINN: WINTERSEMESTER ANZAHL DER VORLESUNGSTAGE: 36 ABSCHLUSS: CERTIFIED FRAUD MANAGER GESAMTKOSTEN: EUR ECTS INSGESAMT: 40 ZULASSUNGSVORAUSSETZUNGEN AKADEMISCHER ABSCHLUSS (BACHELOR, MASTER, DIPLOM) KAUFMÄNNISCHER ODER TECHNISCHER AUSBILDUNGSBERUF MIT EINER ANSCHLIESSENDEN MINDESTENS DREIJÄHRIGEN BERUFSPRAXIS Die CBS bietet den Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager berufsbegleitend an. Die Seminare finden grundsätzlich freitags und samstags statt, sodass Sie diese Weiterbildung bestmöglich mit den Anforderungen Ihres Unternehmens verein baren können. Der Studiengang gliedert sich in zwei Semester. Das erste Semester befasst sich mit den Grundlagen im Fraud Management und schließt mit einer Zwischenprüfung ab. Im zweiten Semester vertiefen Sie Ihre Kenntnisse über Präven tion von Wirtschaftskriminalität und deren Aufdeckung. Neben dem Besuch von Pflichtseminaren fertigen Sie eine Hausarbeit an, die Sie in Ihrem gewählten Schwerpunkt schreiben können. Sollte Ihr Unternehmen an einer Inhouse-Zertifizierung des Studienganges interessiert sein, stehen die Ansprech partner gerne auch für die Erarbeitung von individualisierten Konzepten zur Verfügung. Geplant sind darüber hinaus zu dem Studiengang auch branchenspezifische Ergänzungsmodule, beispielsweise für Kreditinstitute. Parallel zu einem derartigen Ergänzungsmodul steht das Buch Fraud Management in Kreditinstituten zur Verfügung, welches die speziellen Besonder heiten in der Finanzindustrie aufgreift. Das Programm weist eine deutschlandweit einzigartige Breite an Themen auf und stellt aus unserer Sicht das derzeit umfassendste Weiterbildungsprogramm auf dem Gebiet Fraud Management dar. Einen Höhepunkt des Lehrganges bildet der individuelle Coachingtag mit einem Referenten Ihrer Wahl. Diesen verbringen Sie mit ihm in Ihrer vertrauten Arbeitsumgebung. Der Referent steht Ihnen hierbei für individuelle Fragen in Ihrem Arbeitsalltag bzw. Verantwortungsbereich zur Verfügung. Nach erfolgreichem Abschluss der mündlichen und schriftlichen Prüfung wird Ihnen das Zertifikat Certified Fraud Manager der Cologne Business School (CBS) verliehen. Der Zertifikatsstudiengang richtet sich an Führungskräfte aller Branchen und vermittelt maßgebliche Kenntnisse zum Fraud Management sowohl angehenden Führungskräften als auch Spezialisten, die sich künftig auf dieses Berufsbild ausrichten wollen. Abweichend von den oben dargestellten Zulassungsvoraussetzungen wird auch zum Studiengang zugelassen, wer durch Vorlage von Zeugnissen oder auf andere Weise glaubhaft machen kann, dass er Kenntnisse, Fertigkeiten und Erfah rungen erworben hat, die die Zulassung zur Prüfung recht fertigen. Es erfolgt eine Einzelfallprüfung durch die Cologne Business School. Jeder Teilnehmer erhält zusätzlich das Fachbuch Fraud Management - Der Mensch als Schlüssel faktor gegen Wirtschaftskriminalität, in dem die Leiter und zahlreiche Dozenten des Studien ganges ihre Ansätze und damit auch Vorlesungsinhalte dokumentiert haben. 1. SEMESTER EUR (inkl. Einschreibegebühren) 350 EUR Zwischenprüfung 2. SEMESTER EUR 600 EUR Abschlussprüfungen GESAMT EUR

11 KONTAKT Unsere Studienberater stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Vereinbaren Sie einfach einen individuellen Beratungstermin, bei dem Sie Ihre Fragen rund um die CBS, zu unseren Studiengängen, dem Bewerbungsprozess oder zu den Finanzierungsmöglichkeiten klären können. KONTAKT Flora Carlhoff T +49 (0) Cologne Business School F +49 (0) Hardefuststr. 1 D Köln FACHLICHE AUSKÜNFTE Alle Fachfragen beantworten Ihnen auch die Leiter des Zertifikatsstudienganges gerne. Hans-Willi Jackmuth Peter Zawilla T +49 (0) T +49 (0) LERNEN SIE UNS PERSÖNLICH KENNEN Wir laden Sie gerne zu unseren Informationsveranstaltungen ein. Dabei können Sie ausgewählte Inhalte und Dozenten sowie die Leitung des Zertifikatsstudienganges kennen lernen. Bitte senden Sie uns eine und wir informieren Sie über den nächsten Termin! Wir freuen uns auf Sie.

12 HARDEFUSTSTR COLOGNE. GERMANY +49 (0) COLOGNE BUSINESS SCHOOL

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v.

Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure e.v. 1 Der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure Sehr geehrte Damen und Herren, 26.10.2014 der Verband Deutscher Wirtschaftsingenieure (VWI) e.v. ist der Berufsverband

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Internal Audit Unsere Leistungen

Internal Audit Unsere Leistungen Internal Audit Unsere Leistungen Unser Leistungsangebot» Aufbau der Internen Revision: Organisation und Entwicklung der Internen Revision, insbesondere Konzeption einer Geschäftsordnung für die Revision

Mehr

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft

Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft Studieren mit Zukunft: Das Studienangebot des Fachbereichs Wirtschaft www.hochschule trier.de/go/wirtschaft Die Hochschule Trier Gegründet 1971 sind wir heute mit rund 7.400 Studentinnen und Studenten

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM)

Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM) Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM) Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Firmenprogramme & Services Forschung International Advisory Inhalt 3

Mehr

MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance & Fraud Management (Curriculum, Auszug)

MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance & Fraud Management (Curriculum, Auszug) MBA-Ausbildung in Governance, Risk, Compliance (Curriculum, Auszug) HAUPT-PFLICHTFACH (F) F 1 F 2 F 3 F 4 F 5 F 6 F 7 F 8 WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTEN RECHTSWISSENSCHAFTEN PROJEKTMANAGEMENT & ORGANISATION

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung

Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Hochschule Trier partnerschaftliche Hochschule in der Region mit internationaler Ausrichtung Die Studentinnen und Studenten, Professorinnen und Professoren, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hochschule

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM)

Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM) Zertifikatsstudiengang Certified Fraud Manager (CFM) Akademische Programme Berufsbegleitende Programme Seminare Executive Education Firmenprogramme & Services Forschung International Advisory Inhalt 3

Mehr

German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns. Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität

German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns. Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität German Chapter of the ACFE e.v. Wir über uns Stärken und Möglichkeiten des deutschen Fachverbands zur Bekämpfung von Wirtschaftskriminalität German Chapter of the Association of Certified Fraud Examiners

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Category Management Beratung und Training

Category Management Beratung und Training Category Management Beratung und Training Unsere Beratung für Ihren Erfolg am Point of Sale Höchste Kompetenz und langjähriges Praxis-Wissen für Ihren effizienten Einsatz von Category Management Exzellente

Mehr

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015

1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. KARRIERETAG FINANCE DONNERSTAG, 3. DEZEMBER 2015 1. Karrieretag Finance Am 3. Dezember 2015 vergeben der Liechtensteinische Bankenverband und die Universität Liechtenstein zum zwölften Mal den Banking

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016

Progra n ew perspectives MMÜ b E r SIC h T 2016 New perspectives Programmübersicht 2016 executive MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten

Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten PRODUCT AND ASSET MANAGEMENT (M. SC.) Chancen und Risiken im technischen Umfeld bewerten Bei der alltäglichen wie auch strategischen Entscheidungsfindung in Unternehmen, insbesondere bei der Entwicklung

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN

Setzen. Spiel! FACT BOOK DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Setzen Sie Ihr Image Nicht auf s FACT BOOK Spiel! DAS NEUE ZEITALTER DER BESCHAFFUNG HAT BEREITS BEGONNEN Wirksam und dauerhaft erfolge sichern Wirkungsvolles Risk- und Compliance Management System Mittelständische

Mehr

Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht

Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Rechtspflege Master Immobilien- und Vollstreckungsrecht Immobilien- und Vollstreckungsrecht Hochschule für Wirtschaft

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2016 EXECUTIVE MBA 2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges Marktwachstum

Mehr

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM)

Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Zertifikatsstudiengang Certified Security Manager (CSM) Mit Security Management sind Sie gut vorbereitet Das Thema Sicherheit im Unternehmen wird meist in verschiedene Bereiche, Unternehmenssicherheit,

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING

MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING MASTERSTUDIUM RECHNUNGSWESEN & CONTROLLING BERUFSBEGLEITEND FACTS 4 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen,

Mehr

Financial Management. master

Financial Management. master Financial Management master Vorwort Studiengangleiterin Prof. Dr. Mandy Habermann Liebe Studieninteressierte, mit dem Master-Studiengang Financial Management bieten wir Ihnen, die Sie einerseits erste

Mehr

Ausbildung der Ausbilder ADA Online

Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Ausbildung der Ausbilder ADA Online Sie sind in Ihrem Unternehmen für die Ausbildung verantwortlich? Sie leiten und prägen die nächsten Generationen der Fach- und Führungskräfte?

Mehr

Service Übersicht Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer - Frankfurt a.m.

Service Übersicht Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer - Frankfurt a.m. Compliance Beratung Service Übersicht Compliance Beratung 1. Die Partner 2. Unsere Services Die Partner - Rosemarie Helwig Helwig, Lenz Wirtschaftsprüfer Rosemarie Helwig Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance.

LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET. Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management. www.eminsurance. LUDWIG- MAXIMILIANS- UNIVERSITÄT MÜNCHEN FACT SHEET Executive Master of Insurance Fakultät für Betriebswirtschaft Munich School of Management www.eminsurance.de Executive Master of Insurance Prof. Dr.

Mehr

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. vom 28.04.2014

Studiengangspezifische Bestimmungen. für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement. vom 28.04.2014 Studiengangspezifische Bestimmungen für den Bachelor-Studiengang Sicherheitsmanagement vom 28.04.2014 Die Behörde für Wissenschaft und Forschung der Freien und Hansestadt Hamburg hat am 28.04.2014 die

Mehr

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport

Hochschulzertifikat Social Media Manager im Spitzensport Hochschulzertifikat Social Media Manager innovativ praxisnah anwendungsorientiert Ihr Wissensvorsprung und Ihre Handlungskompetenz als professioneller Social Media Manager 2 Mit den sozialen Netzwerken

Mehr

Programmakkreditierung

Programmakkreditierung Programmakkreditierung Setzen Sie auf Qualitätsentwicklung Qualität sichern und verbessern Vor dem Hintergrund des zunehmenden nationalen wie internationalen Wettbewerbs reicht Qualitätssicherung im Bereich

Mehr

Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z

Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z Seminare, Trainings und Coaching im gewerblichen Rechtschutz von A Z Wir stellen uns vor Herzlich Willkommen Annette Kapeller Geschäftsführerin IP for IP GmbH Monika Huppertz Geschäftsführerin IP for IP

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 1. Ausgabe 2015 29. Januar 2015 In dieser Ausgabe 1. Sicherheit und Qualität im Studium 2. Studienstarts in 2015 3. Seit 8 Jahren ein Erfolg - Engineering Management

Mehr

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien

Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Wien Verordnung über das Curriculum des Universitätslehrganges Master of Business Law (Corporate Law) an der Wirtschaftsuniversität Der Senat der Wirtschaftsuniversität hat am 22.10.2008 auf Grund des Bundesgesetzes

Mehr

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de

Perspektive Markt. like.eis.in.the.sunshine / photocase.de BETRIEBS- WIRTSCHAFTSLEHRE Perspektive Markt Ganz egal, ob mittelständischer Betrieb oder multinationaler Konzern, ob Beratungsgesellschaft oder Technologieproduktion betriebswirtschaftliches Know-how

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe Oktober 2014 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Beratungsangebot Personalmanagement

Beratungsangebot Personalmanagement Beratungsangebot Personalmanagement Ihre Mitarbeiter machen die Musik wir bringen Ihr Orchester zum Klingen Wir nehmen Ihren Erfolg persönlich Dr. Steffen Scheurer Willkommen, ich freue mich, Ihnen unser

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 4. März 2015 in Köln SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 4. März 2015 in Köln Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE

Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Studiengang Projektmanagement Bau (M.Sc.) STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. 07/12_SRH/HS_PB_S_PMB/Nachdruck_www.Buerob.de Fotos:

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

ISS International Business School of Service Management

ISS International Business School of Service Management ISS International Business School of Service Management University of Applied Sciences for Management & Business Development ISS International Business School of Service Management Hans-Henny-Jahnn-Weg

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München

SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN. 13. November 2014 in München SEMINAR PRÄVENTION VON WIRTSCHAFTS- KRIMINELLEN HANDLUNGEN 13. November 2014 in München Ziel Die nationalen und internationalen Entwicklungen im Bereich Corporate Governance messen einem Internen Kontrollsystem

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies

Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Professional Master of Business Engineering Nachdiplomstudium NDS-HF Postgraduate Course in Business Studies Fachrichtung Betriebswirtschaft und Unternehmensführung Eidg. anerkanntes Studium Seite 1 von

Mehr

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.)

Education Made in Germany. Master of Business Administration. Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Education Made in Germany Master of Business Administration Internationales Personalmanagement (M.B.A.) Studienort Hof ist eine kleine Stadt im nördlichen Teil Bayerns, mitten im Herzen von Europa liegend.

Mehr

Ris ik o Wirtsc haftskrimin alität Innerbetrieblicher Widerstand gegen Compliance 10.05.2011 Corporate Trust Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen Leistungen

Mehr

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen

Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Frankfurt School of Finance & Management Mit Bachelor- und Masterabschlüssen in die Welt der Finanzen Viola Voigtländer Stuttgart, 17.11.2007 F r a n k f u r t S c h o o l. d e Agenda über die Frankfurt

Mehr

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH)

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) In Kooperation mit: In Kooperation mit: Fachhochschule für angewandtes Management D-85435

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Die Führungswerkstatt

Die Führungswerkstatt Die Führungswerkstatt Ein unternehmensübergreifender Ansatz zur Kompetenzerweiterung erfahrener Führungskräfte system worx GmbH Ausgangssituation/Herausforderung Die Führungswerkstatt Überblick Warum system

Mehr

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen.

VdS-Bildungszentrum Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. VdS- Prozesse optimieren, Risiken beherrschen. Modulares Intensivseminar mit Zertifikat Ausbildung zum Risikomanagement- Beauftragten in Kooperation mit Know-how, das die Existenz Ihres Unternehmens schützt.

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2013 17. September 2013 In dieser Ausgabe 1. Engineering Management und IT Management erneut ausgebucht 2. Studienstarts im Februar 2014 3. Neu: Workshop

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Managementwissen für die Servicepraxis Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren

Mehr

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.)

PSYCHOLOGIE (MSc) NEUES GRADUIERTENPROGRAMM BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) NEUES BILINGUALES MASTER- PROGRAMM (DT./ENGL.) Qualifikation in Klinischer-, Interkultureller-, Arbeits- und Organisationspsychologie PSYCHOLOGIE (MSc) GRADUIERTENPROGRAMM DAS PROGRAMM PSYCHOLOGIE IM 21.

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Informationen für Unternehmen

Informationen für Unternehmen Informationen für Unternehmen Hamburg SKP Personal- und Managementberatung bundesweit präsent Duisburg Standorte und Beratungsbüros in Hamburg, Duisburg, Frankfurt, München, Nürnberg und Stuttgart Frankfurt

Mehr

Aus- und Weiterbildung

Aus- und Weiterbildung Aus- und Weiterbildung Der Vorstand der Sparkasse Dieburg (von links): Sparkassendirektor Manfred Neßler (Vorstandsvorsitzender) und Sparkassendirektor Markus Euler (stellvertretender Vorstandsvorsitzender)

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013

Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Energiewirtschaftsmanager (zert.) Karlsruhe September 2013 Die con energy akademie Die Energiewirtschaft ist ein dynamischer Markt Strategie, Planung und Umsetzung von Projekten müssen hohe und sich ständig

Mehr

Ellenbogenmentalität bei MLP.

Ellenbogenmentalität bei MLP. Ellenbogenmentalität bei MLP. Karriere ist kein Konkurrenzkampf jedenfalls nicht bei uns. Schreiben Sie als MLP Berater Ihre Erfolgsgeschichte. MLP TOP MLP ARBEITGEBER BERATER EINSTIEGSWEGE BERATER KONTAKT

Mehr

KOOPERATIONSVEREINBARUNG

KOOPERATIONSVEREINBARUNG KOOPERATIONSVEREINBARUNG ÖFFENTLICH-RECHTLICHER VERTRAG ZWISCHEN DER LANDESHAUPTSTADT ERFURT UND DER INTERNATIONALEN HOCHSCHULE BAD HONNEF BONN STUDIENORT ERFURT Landeshauptstadt Erfurt vertreten durch

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design

Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design Studienordnung für den Master-Studiengang Management sozialer Dienstleistungen der Hochschule Wismar University of Technology, Business and Design vom 19. Juli 2004 Aufgrund des 2 Abs. 1 in Verbindung

Mehr

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Für Berufstätige: Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Bachelor of Arts (B.A.) - Studiengang Wirtschaft und Management Hochschulbereich Open Business School exemplarischer

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber unseren Kunden und meinen Vorgesetzten viel

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Personalentwicklung. Master-Studiengang (M. A.)

Personalentwicklung. Master-Studiengang (M. A.) Personalentwicklung Master-Studiengang (M. A.) Allgemeine Informationen zum Studiengang Studiendauer: Studienbeginn: Anmeldeschluss: Zielgruppe: Ihre Investition: Studienort: Studienform: Wochenend-Präsenzen:

Mehr

DER ZUKUNFT BEGEGNEN CHANCEN ERÖFFNEN

DER ZUKUNFT BEGEGNEN CHANCEN ERÖFFNEN V I S I O N U N D L E I T B I L D VISION UND LEITBILD DER ZUKUNFT BEGEGNEN CHANCEN ERÖFFNEN Bildung ist unser Business Die Wirtschaft ist unser Partner Lernen ist unsere Kultur Der Wandel fordert uns heraus

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut

Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut Studien- und Prüfungsordnung für den weiterbildenden Masterstudiengang Management of Social Corporations an der Fachhochschule Landshut vom... Aufgrund von Art. 13, Art 58 Abs. 1, Art. 61, Art. 66, Art

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss

UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss UnternehmerAkademie Zertifizierter Betriebswirt Berufsbegleitende praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss Hans Lindner Regionalförderung... helfen gründen wachsen Grstein für die berufliche

Mehr

Wir organisieren Ihre Sicherheit

Wir organisieren Ihre Sicherheit Wir organisieren Ihre Sicherheit Wir organisieren Ihre Sicherheit Unternehmen Die VICCON GmbH versteht sich seit 1999 als eigentümergeführtes und neutrales Unternehmen für Management- und Sicherheitsberatung.

Mehr

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS

Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Internationale Karriere mit einem BWL-Studium der EBS Überblick 1. Die EBS 2. Aufbau der EBS Studiengänge 3. Charakteristika des EBS Studiums 4. EBS Aufnahmeverfahren 5. Studienfinanzierung 6. Perspektiven

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Hochschulweiterbildung

Hochschulweiterbildung 11 en Weiterbildung für Führungskräfte und Spezialisten en bieten eine Mög lich keit, zu ausgewählten Themenblöcken Kompetenzen auf hohem Niveau zu erwerben. Die verschiedenen Weiterbildungen decken komplette

Mehr

Die Kollegiale Coaching Konferenz - KCK

Die Kollegiale Coaching Konferenz - KCK Anke Ulmer, Anne Haab, Detlev Schemion Die Kollegiale Coaching Konferenz - KCK Coaching als Instrument der Personalentwicklung nicht mehr wegzudenken Fach- und Führungskräfte bewältigen Tag für Tag anspruchsvolle

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen

Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen Welche Kenntnisse und Fähigkeiten wünscht sich ein Beratungsunternehmen bei Hochschulabsolventen h l?! 3. Treffen des Arbeitskreises IV Beratung in der GI e.v. Deloitte Consulting GmbH Hannover, Februar

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT

FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT FACHWIRT FÜR GESCHÄFTSREISE- UND MOBILITÄTSMANAGEMENT Wohin bringt mich die neue Weiterbildung? Michael Kirnberger, VDR ITB 2013 Der Verband Deutsches Reisemanagement e.v. (VDR) ist der Geschäftsreiseverband

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P)

Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Zertifizierter GmbH-Geschäftsführer (S&P) Das S&P Unternehmerforum führt die Ausbildung zum Zertifizierten GmbH-Geschäftsführer (S&P) durch. Durch hochkarätige Referenten aus der Praxis bietet dieses zertifizierte

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts

we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts Dualer Studiengang Softwaretechnik Fördern und fordern für Qualität we focus on students Fachhochschule Dortmund University of Applied Sciences and Arts WARUM SOFTWARETECHNIK STUDIEREN? Der Computer ist

Mehr

Kompetenz als Berufung

Kompetenz als Berufung Kompetenz als Berufung PREMIUM LERNEN. PREMIUM LEBEN. Sie gehören zu den Menschen, die mehr können wollen und verstehen möchten, wie jede Veränderung bestmögliches Wachstum und positive Weiterentwicklung

Mehr

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES

MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES WIRTSCHAFT MASTER OF ARTS IN BUSINESS MA INTERNATIONAL MARKETING & SALES Berufsbegleitendes Studium Eine Produkt- oder Geschäftsidee bis zur Marktreife zu entwickeln, neue Märkte zu entdecken sowie ein

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management

Masterstudiengang. Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management Masterstudiengang Konsekutiver Masterstudiengang Innovations- und Change-Management 2 Basisinformationen zum Studiengang Akademischer Grad: Regelstudienzeit: Leistungsumfang: Studienform: Studiengebühren:

Mehr

Die Veranstaltungswirtschaft und ihr Personal. Ergebnisse aus Expert(inn)eninterviews. Prof. Dr. Gernot Gehrke, Hochschule Hannover

Die Veranstaltungswirtschaft und ihr Personal. Ergebnisse aus Expert(inn)eninterviews. Prof. Dr. Gernot Gehrke, Hochschule Hannover Die Veranstaltungswirtschaft und ihr Personal. Ergebnisse aus Expert(inn)eninterviews. Prof. Dr. Gernot Gehrke, Hochschule Hannover Werkstattbericht Expert(inn)eninterviews zum Forschungsprojekt Die Veranstaltungswirtschaft

Mehr