JiveX Enterprise PACS Solutions

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "JiveX Enterprise PACS Solutions"

Transkript

1 JiveX Enterprise PACS Solutions Produktbeschreibung Version 4.3

2 2 Inhalt JiveX...Seite 3 PACS Server...Seite 5 Geräteschnittstellen...Seite 8 Workflow Management...Seite 10 JiveX DICOM Worklist Broker... Seite 13 JiveX Mammo Screening Manager... Seite 15 JiveX HL7 Gateway... Seite 17 JiveX Study Verification Manager... Seite 18 JiveX Routing Scheduler... Seite 19 JiveX DICOM Mail Gateway... Seite 20 JiveX DICOM Router... Seite 22 JiveX DICOM Import Gateway... Seite 23 JiveX Presentation Manager... Seite 24 Digitale Archivierung...Seite 26 JiveX Offline Storage Service... Seite 28 JiveX Archive Manager... Seite 30 JiveX Archive Manager DR... Seite 30 JiveX Archive Gateway... Seite 33 JiveX DICOM PACS Gateway... Seite 34 Arbeitsplatzsysteme...Seite 35 JiveX Diagnostic... Seite 39 JiveX Diagnostic Mammo... Seite 42 JiveX Mammo Report Manager... Seite 45 JiveX Demonstration... Seite 48 JiveX Quality Assurance... Seite 51 JiveX Review... Seite 52 JiveX Review Web... Seite 54 JiveX DICOM Viewer... Seite 55

3 3 JiveX Das moderne Bildmanagementsystem für alle medizinischen Fachdisziplinen In Zeiten von DRG's und stetig steigendem Kostendruck müssen PACS-Lösungen verstärkt als durchgängige Gesamtlösungen konzipiert werden und das gesamte Bildmanagement eines Krankenhauses oder gar Klinikverbundes abbilden. Nur dann werden sie dem Ziel gerecht, die gesamte Diagnostik in eine einheitliche Patientenakte zu integrieren. So tragen sie dann zur Verkürzung der Befundungs- und Liegezeiten bei und helfen, durch eine optimierte Kommunikation die Qualität der Patientenversorgung zu verbessern. Mit JiveX lassen sich solche ganzheitlichen Lösungen realisieren, ohne dabei die speziellen Anforderungen der einzelnen Fachabteilungen zu vernachlässigen. Das Konzept besteht darin, alle wichtigen Anwendungen, mit einer durchgängigen Plattform auf Basis moderner Web-Technologien an jedem Arbeitsplatz im Haus bereitzustellen. Diese Plattform übernimmt die gesamte Logistik von der Bildakquisition über die Bild- und Befundverteilung mit digitaler Befundung bis zur Röntgenbesprechung und Bildarchivierung. Die Organisationseinheiten sind heute im Gesundheitswesen größer geworden. Es agieren nicht mehr nur einzelne Krankenhäuser, sondern vermehrt Verbünde mit gestiegenen Anforderungen an die Bildverteilung und -archivierung. Diesen Ansatz greift JiveX als Enterprise PACS-Lösung auf, in der externe klinische Partner Praxen, Krankenhäuser, Fachkliniken u.ä. fest in den eigenen Workflow integriert werden und dabei von allen Vorteilen der schnellen Bild- und Befundkommunikation profitieren. Modernes Bildmanagement in der Medizin bedingt rechtssicheres Datenmanagement, integrierte Befundung und durchgängige Arbeitsprozesse. JiveX verfolgt konsequent diesen ganzheitlichen Ansatz. Das Anwendungsspektrum von JiveX reicht von PACS-Abteilungslösungen für verschiedene Fachdisziplinen über das abtei- JiveX Product Description - JiveX

4 4 lungsübergreifende Enterprise PACS mit Teleradiologie bis hin zu komplexen standortübergreifenden Verbundlösung mit Rechenzentrumsbetrieb. Zudem bietet JiveX Lösungen für niedergelassene Arztpraxen und Medizinische Versorgungszentren. JiveX zeichnet sich durch seine besonders hohe Geschwindigkeit aus und lässt sich durch seine flexiblen Schnittstellen hervorragend in eine bestehende Systeminfrastruktur integrieren. Der modulare Aufbau und die moderne, verteilte Systemarchitektur ermöglichen eine freie Skalierung und Ausstattung nach individuellen Anforderungen. Die verschiedenen Servervarianten, Erweiterungsmodule und Arbeitsplatzsysteme werden bedarfsgerecht zu Ihrer individuellen Bildmanagementlösung zusammengestellt. Hinweis: Die folgenden Produktbeschreibung ist ebenso wie das JiveX Produkt modular aufgebaut. Ausgehend vom PACS Server in seinen verschiedenen Ausprägungen kann das System durch Aktivierung von Erweiterungsmodulen erweitert werden. Im Folgenden sind erforderliche Zusatzmodule mit "*" gegenzeichnet. Das System ist durch die vollständige DICOM-Unterstützung unabhängig von den Großgeräteherstellern (Siemens, GE, Philips etc.) und arbeitet zudem je nach Einsatzbereich auf verschiedenen Betriebssystemplattformen wie Windows, Apple Mac OS X, Linux und Sun Solaris. JiveX unterstützt gängige Standard-Hardware und vereinfacht mit dem Single-Point-of-Administration Konzept die Systembetreuung. JiveX Product Description - JiveX

5 5 PACS Server Maßgeschneiderte Kommunikation und Vernetzung JiveX kann problemlos an jede beliebige Bildquelle angebunden werden. Über die DICOM Schnittstelle werden so CT, MRT oder digitales Röntgen, und über die Video-Schnittstelle Endoskopieoder analoge Ultraschallgeräte angeschlossen. Der JiveX Communication Server ist dabei die Kommunikationszentrale. Er stellt alle PACS-Verbindungen her und sorgt für durchgängige Arbeitsprozesse und das sichere, schnelle Auffinden von Bildbefunden innerhalb der Praxis-EDV, dem KIS, RIS oder anderen Dokumentationssystemen. Auf der Basis nationaler und internationaler Standards kooperiert JiveX mit den Systemen anderer führender Hersteller. Selbstverständlich erfüllt JiveX dabei die Anforderungen der IHE-Spezifikationen. Der JiveX Communication Server ist extrem skalierbar und je nach Bedarf in verschiedenen Varianten verfügbar. Der passende JiveX PACS Server für Ihren Bedarf JiveX Communication Server Dies ist die Standardvariante des PACS Servers. Er kann alle relevanten Dienste zur Verfügung stellen, die für den reibungslosen PACS Betrieb erforderlich sind. Hierzu stellt er alle Verbindungen her und kombiniert die verschiedenen Module zu einer individuellen Bildmanagementlösung. Mit der integrierten Bilddatenbank können sämtliche DICOM Bilder von verschiedensten Modalitäten jederzeit online verwaltet und mit dem passenden Erweiterungsmodul die gewünschte Langzeitarchivierungsstrategie realisiert werden. Durch die einfache Verbindung mehrerer JiveX Communication Server kann eine JiveX Product Description - PACS Server

6 flexible DICOM-Kommunikationsplattform aufgebaut werden. So lassen sich beispielsweise eine Standortvernetzung, die gezielte Lastentrennung oder eine krankenhausweite Bildmanagementlösung realisieren. Das JiveX System lässt sich durch seine flexiblen Schnittstellen hervorragend in eine bestehende Systeminfrastruktur einbinden und durch den modularen Aufbau jederzeit erweitern. JiveX TWIN Server Der JiveX TWIN Server ist der hochverfügbare PACS Server aus der JiveX Produktfamilie. Er verfügt über alle Funktionen des JiveX Communication Servers sowie über zusätzliche Optionen für die Hochverfügbarkeit. Hierzu werden zwei unabhängige Server eingerichtet, die miteinander synchronisiert werden. Je nach verfügbarer Hardware- und Netzwerkinfrastruktur sowie spezieller Kundenanforderungen kann auf Basis des JiveX TWIN Servers ein individuelles Hochverfügbarkeitskonzept realisiert werden. Sämtliche Zusatzmodule für den PACS Server müssen bei der TWIN Server Installation nur für einen Server lizensiert werden. Dies ist auch der Fall, wenn die Dienste auf beiden Server laufen. JiveX Communication Server (Embedded Version) Die Embedded Version ist eine eingeschränkte Variante des JiveX Communication Servers, die in einzelne unabhängige Module und Systemkomponenten von JiveX eingebettet ist. Beispiele hierfür sind der JiveX DICOM Worklist Broker, der JiveX DICOM Router sowie die Workstation Varianten der JiveX Arbeitsplatzsysteme. Dieser JiveX Communication Server wird in seiner Funktionalität genau auf die erforderliche DICOM Kommunikation des entsprechenden JiveX Systems ausgelegt. JiveX Data Center Server Der JiveX Data Center Server ist die zentrale Systemkomponente für die Langzeitarchivierung im Rechenzentrum. Diese Lösung schließt die Brücke zwischen einer Inhouse PACS Lösung und den Archivsystemen in einem Rechenzentrum. Hierzu kommuni- JiveX Product Description - PACS Server

7 7 ziert der JiveX Data Center Server direkt mit dem JiveX Archive Gateway*, welches kundenseitig über das DICOM Protokoll die Verbindung zum PACS Server steuert. Das JiveX Archive Gateway übernimt die Verschlüsselung, Komprimierung und Zwischenspeicherung der DICOM Daten. Im Rechenzentrum schafft der JiveX Data Center Server die Schnittstellen zu einem Monitoring-System (z.b. HP OpenView) und ggf. zu den Abrechnungssystemen. Zur Langzeitarchivierung können die Archivsysteme der führenden Hersteller angebunden werden. Das JiveX System lässt sich durch seine flexiblen Schnittstellen hervorragend in eine bestehende Systeminfrastruktur einbinden. Diese Lösung wurde so ausgelegt, dass Sie von IT-Mitarbeitern im Rechenzentrum ohne DICOM-Kenntnisse erfolgreich betrieben werden kann. Sie ermöglicht einen hochverfügbaren 24x7-Betrieb. Das System ist voll mandantenfähig und bietet Transaktionssicherheit für die höchsten Anforderungen im Gesundheitswesen. JiveX Product Description - PACS Server

8 8 Geräteschnittstellen JiveX - unabhängig und flexibel Mit den JiveX Modality Gateways wird die Verbindung zwischen dem PACS und den bildgebenden Geräten (Modalitäten) hergestellt. Das JiveX System bietet hier Schnittstellen für die unterschiedlichsten Bild- und Videoformate und kann somit nahezu jegliche Bildquelle - digital oder analog - mit dem PACS verbinden. Ganz gleich ob CT, MRT, digitales Röntgen, Angiographie, Nuklearmedizin, EKG oder Videoendoskopie und Fotografie - mit JiveX archivieren Sie jegliche medizinische Bilddaten. Auf Basis nationaler und internationaler Standards kooperiert JiveX mit den Systemen anderer führender Hersteller. Selbstverständlich erfüllt JiveX dabei die Anforderungen der IHE-Spezifikationen. Modality Gateways für den JiveX PACS Server JiveX DICOM Modality Gateway Über diese Schnittstelle werden alle Geräte, die den DICOM Standard erfüllen, digital über das Netzwerk angebunden. Dies ist die übliche Kommunikation zwischen Modalität und PACS. Mit diesem Gateway können Bilddaten direkt über den DICOM Storage Dienst von der Modalität an den JiveX Communication Server gesendet werden. Ebenso können Bilddaten auf diesem Wege zurück geschickt werden. Der JiveX Communication Server* ist in der Lage, eingehende DICOM Bilddaten automatisch zu indizieren und protokolliert Datenfelder zu bearbeiten sowie an andere DICOM-Systeme weiterzuleiten. Alle eingehenden Bilddaten können über den JiveX Study Verification Manager* mit Arbeitsaufträgen abgeglichen und zugeordnet werden. JiveX Product Description - Geräteschnittstellen

9 9 JiveX ACR/NEMA2 Modality Gateway Mit diesem Gateway können Bilddaten direkt von älteren Modalitäten übernommen werden, die das ACR/NEMA2 Format unterstützen und über eine Netzwerkfreigabe verfügen. Die übernommenen Bilddaten werden dann in das DICOM Format überführt und über den DICOM Storage Dienst an den JiveX Communication Server gesendet. Zur Optimierung der Datenkonsistenz ermöglicht dieses Modul die Abfrage einer DICOM Worklist. Die Abfrage der DICOM Worklist ist ein wichtiger Schritt zur Qualitätssicherung. Über diese Auftragsliste werden die DICOM Untersuchungen vor dem Import mit dem Patienten verknüpft. Die Bilddaten können so nachhaltig in die Befundungsprozesse eingebunden werden und sind jederzeit eindeutig auffindbar. Zudem ist auch ein manueller Datenabgleich über die graphische Benutzeroberfläche möglich. Alle Änderungen an den Daten werden in den DICOM-Dateien reproduzierbar und völlig transparent protokolliert. JiveX Analog Modality Gateway Das JiveX Analog Modality Gateway unterstützt die Akquisition von Bilddaten über einen Framegrabber, Scanner (TWAIN) oder eine Digitalkamera (USB) sowie die Konvertierung unterschiedlicher Bildformate in das DICOM-Format in Form von Einzelbildern. Das Modul fragt für die Zuordnung zum Patienten die DICOM Worklist ab. Alternativ können die wesentlichen Patienten- und Untersuchungsinformationen manuell erfasst werden. JiveX Analog Modality Gateway AV Das JiveX Analog Modality Gateway AV ist das Standardwerkzeug zur Akquisition und Digitalisierung von medizinischen Videobildern und Videosequenzen. Dieses Modul kommuniziert über Standardprotokolle mit anderen EDV-Systemen und kann daher sowohl mit den Systemen aus der JiveX Produktfamilie als auch mit anderen PACS-Systemen verbunden werden. Darüber hinaus können direkt DVDs für die Dokumentation erstellt oder die Bildund Videodaten in ein Verzeichnis exportiert werden. Die wichtigsten Anwendungsfelder des JiveX Analog Modality Gateway AV sind die Endoskopie, Mikroskopie, Sonographie und OP-Dokumentation. JiveX Product Description - Geräteschnittstellen

10 10 Workflow Management JiveX - offen und transparent Wesentliche Vorzüge des JiveX Systems liegen in der optimalen Unterstützung und Vereinfachung wesentlicher Arbeitsabläufe aller Fachabteilungen, die mit der PACS Lösung arbeiten. So wird der Durchlauf der Bilddaten von der Enstehung über die Befundung bis hin zur Erzeugung von Patienten CDs und der Bildverteilung unterstützt. Hierzu stellt JiveX zahlreiche Möglichkeiten zur automatisierten Datenverarbeitung und Datenkommunikation zur Verfügung. Darüber hinaus ermöglichen flexible Schnittstellen und Module, eine ideale Datenqualität zu erreichen. Workflowmodule für den JiveX PACS Server JiveX DICOM Worklist Broker Über den JiveX DICOM Worklist Broker wird die Integration von Praxis Computersystemen, Krankenhaus Informationssystemen und Fachabteilungslösungen (RIS, CIS, OP-Planung, Funktionsdiagnostik) in ein DICOM Netzwerk sowie das Worklist-Management realisiert. Hierzu unterstützt das System alle relevanten Datenaustauschformate und Schnittstellen*. JiveX Mammo Screening Manager Diese JiveX Lösung bildet alle Prozesse für das Bildmanagement im Mammographie Screening ab. Es besteht aus einer Steuerungskomponente mit zertifizierten Schnittstellen zu den KV-Screeninglösungen MaSc (KVWL) und MammaSoft (KVB) sowie einer Bilddatenbank für den Zwischenspeicher. Das System wurde speziell für die hohen Anforderungen an die Bildlogistik im Mammographie Screening ausgelegt. JiveX HL7 Gateway Über dieses Gateway-Modul wird die Datenkommunikation mit klinischen Informationssystemen realisiert. Anwendungsbereiche JiveX Product Description - Workflow Management

11 11 sind die Auftrags- und Befundkommunikation sowie die Sicherstellung der Datenkonsistenz. JiveX Study Verification Manager Der JiveX Study Verification Manager bietet die Möglichkeit, im PACS eingehende Bilduntersuchungen mit Leistungsanforderungen aus dem patientenführenden System abzugleichen. Die Anforderungen können über das HL7 Gateway bzw. DICOM Worklist Protokoll angenommen werden. Dieses Softwaremodul ist ein wichtiger Baustein zur strukturierten Qualitätssicherung. JiveX DICOM Mail Gateway Mit dem JiveX DICOM Mail Gateway erhält der PACS-Server die Möglichkeit, Untersuchungen mit Bild und Befund im DICOM- Format als zu versenden und zu empfangen. Dieses System wurde speziell für die reibungslose und sichere Kommunikation bei nicht zeitkritischen Anwendungen konzipiert. Typische Anwendungsszenarien sind die Bildübertragung an Zuweiser und weiterbehandelnde Kliniken. JiveX DICOM Router Der JiveX DICOM Router ist die optimale Routing-Lösung für die automatische und regelbasierte Weiterleitung (Auto-Routing) von medizinischen Bilddaten im Netzwerk. Dieses System eignet sich hervorragend für den Einsatz in der Teleradiologie und ist flexibel an individuelle Bedürfnisse anpassbar. JiveX Routing Scheduler Der JiveX Routing Scheduler wird insbesondere für große Teleradiologienetzwerke eingesetzt. Er ermöglicht sehr flexibel, regelbasiert anhand eines Dienstplanes DICOM Daten sowie entsprechende Befunde zu versenden (Routing) und die Arbeitsprozesse zu überwachen. JiveX DICOM Import Gateway Mit diesem Softwaremodul können Patienten CDs und DVDs qualitätsgesichert in das PACS eingelesen werden. Hierzu kann auch eine DICOM Worklist abgefragt und mit den DICOM Daten der CD/DVD abgeglichen werden. JiveX Product Description - Workflow Management

12 12 JiveX Presentation Manager Der JiveX Presentation Manager ermöglicht die Speicherung und Wiederherstellung von Ansichten und Bearbeitungsschritten bei der Befundung (Capture and Continue). Über dieses Modul kann auch die Bildpräsentation bei der klinischen Demonstration, im Operationssaal und bei der Visite vorbereitet werden. Es vereinfacht und beschleunigt den Bildzugriff und die Visualisierung für die optimale Unterstützung des Arztes. JiveX Product Description - Workflow Management

13 13 JiveX DICOM Worklist Broker DICOM Worklist Management für alle Fachbereiche Über den JiveX DICOM Worklist Broker wird die Integration von Praxis Computersystemen, Krankenhaus Informationssystemen und Fachabteilungslösungen (RIS, CIS, OP-Planung, Funktionsdiagnostik) in ein DICOM Netzwerk sowie das Worklist-Management realisiert. Hierzu unterstützt das System alle relevanten Datenaustauschformate und Schnittstellen*. Der JiveX DICOM Worklist Broker ist in der Lage, die Datenkommunikation zwischen verschiedenen Systemen über unterschiedliche Schnittstellen zu steuern. Er wird insbesondere vielfach eingesetzt, um Nachrichten aus dem JiveX HL7 Gateway* bzw. von der GDT-Schnittstelle in das DICOM Worklist Protokoll zu konvertieren. Ebenso werden die angebundenen Systeme über die Archivierung von Bilddaten mit entsprechenden Untersuchungsparametern informiert. Das System unterstützt standardmäßig verschiedene Dateiformate für den Datenaustausch. In der Regel handelt er sich hierbei um Textdateien (ASCII) in den Formaten XML, oder xdt. Es können aber auch andere Formate über eine generische Schnittstellenbeschreibung interpretiert werden. Die Austauschdateien werden üblicherweise in einem abgestimmten Netzwerkverzeichnis zwischengespeichert. Für die Worklist-Kommunikation kann zudem die integrierte Patientendatenbank genutzt werden. Zusammen mit dem JiveX HL7 Gateway* kann das DICOM Worklist Management damit auf die HL7 Auftragskommunikation (Order) abgebildet werden. Der JiveX DICOM Worklist Broker unterstützt die gleichzeitige Kommunikation mit mehreren Systemen. So können beispielsweise gleichzeitig Aufträge aus der Radiologie, Kardiologie und Funktionsdiagnostik verarbeitet werden. Es ist zudem möglich, mehrere Arbeitslisten aus verschiedenen Informationssystemen zu einer zusammenzuführen. Diese Funktion wird beispielsweise dann genutzt, wenn verschiedene Abteilungen oder Organisationseinheiten dieselben Geräte nutzen. JiveX Product Description - JiveX DICOM Worklist Broker

14 14 Der JiveX DICOM Worklist Broker ist als Zusatzmodul für den JiveX Communication Server bzw. TWIN Server oder als eigenständiges System mit integriertem JiveX Communication Server (Embedded Version) verfügbar. Zudem können die JiveX Arbeitsplatzsysteme in den Workstation-Varianten eingeschränkt mit diesem Dienst erweitert werden. HL7-Kommunikation ist dabei nicht möglich, da das JiveX HL7 Gateway hierfür nicht verfügbar ist. Unterstützte DICOM Dienste: DICOM Basic Modality Worklist Service (SCP+SCU) Unterstützte Betriebssysteme (als eigenständiges System): Windows 2k/XP Erforderliche JiveX Module: ggf. JiveX Communication Server oder TWIN Server ggf. JiveX HL7 Gateway ggf. JiveX Study Verification Manager JiveX Product Description - JiveX DICOM Worklist Broker

15 15 JiveX Mammo Screening Manager Integrierte Bildlogistik für das Mammographie-Screening Diese JiveX Lösung bildet alle Prozesse für das Bildmanagement im Mammographie Screening ab. Es besteht aus einer Steuerungskomponente mit zertifizierten Schnittstellen zu den KV-Screeninglösungen MaSc (KVWL) und MammaSoft (KVB) sowie einer Bilddatenbank für den Zwischenspeicher. Das System wurde speziell für die hohen Anforderungen an die Bildlogistik im Mammographie Screening ausgelegt. Das Lösungspaket enthält einen eingebetteten JiveX Communication Server für die Steuerung des Gesamtsystems. Er stellt alle Verbindungen her und kombiniert die verschiedenen Systeme zu einer ganzheitlichen Bildmanagementlösung. Mit der integrierten Bilddatenbank können sämtliche Bilder von verschiedensten Modalitäten verwaltet werden. Das System ermöglicht einen abgestimmten und optimierten Informationsfluss zwischen den Mammographiesystemen, der KV-Screeninglösung, dem PACS und Mammographie Workstations. DICOM Worklist Management für MaSc und MammaSoft Der JiveX Mammo Screening Manager übernimmt die Koordination der DICOM Worklist in einer Mammographieeinheit. Hierfür erzeugt er die DICOM Worklist aus den Schnittstelleninformationen der KV-Screeninglösung und führt diese ggf. mit den Arbeitslisten eines lokalen RIS bzw. Praxis EDV Systems zusammen. Dadurch können auch Mammographiesysteme, die nur eine DICOM Worklist abfragen können, optimal angebunden werden. Die Rückübermittlung der Aufnahmeparameter für die Dokumentation erfolgt von dem Mammographiesystem über das JiveX System an die KV-Screeninglösung. Die relevanten Informationen können hierfür entweder über das DICOM MPPS-Protokoll übernommen oder aus den DICOM Bilddaten extrahiert werden, sofern die Modalität entsprechende Daten liefert. JiveX Product Description - JiveX Mammo Screening Manager

16 16 Steuerung der Bildlogistik im Verbund Das System unterstützt die Schnittstellenvorgaben der Kassenärztlichen Vereinigungen sowie die relevanten KV-Richtlinien. Hierdurch können alle Untersuchungen via Auto-Routing automatisch zur richtigen Zeit in der richtigen Mammographieeinheit und auch an der richtigen Workstation bereitgestellt werden. Jede Mammographieeinheit benötigt dazu einen lokalen JiveX Mammo Screening Manager. Hier werden die Bilder für den direkten und schnellen Zugriff temporär zwischengespeichert. Das System kommuniziert via DICOM Protokoll direkt mit den Mammographiesystemen, PACS-Lösungen und Workstations in dieser Einheit. Die Datenübertragung zwischen den Mammographieeinheiten erfolgt online mit Bandbreiten-Optimierung und optionaler verlustfreier Bildkompression über das zertifizierte KV-Safenet. Alternativ ist der Datentransfer z.b. für eine mobile Mammographieeinheit über verschiedene Wechseldatenträger, z.b. eine USB Festplatte oder DVD möglich. Unterstützte DICOM Dienste: DICOM Storage (SCP+SCU) DICOM Basic Modality Worklist Service (SCP+SCU) DICOM MPPS (SCU) Unterstützte Betriebssysteme (als eigenständiges System): Windows 2k/XP Erforderliche JiveX Module: ggf. JiveX Communication Server oder TWIN Server ggf. JiveX DICOM Worklist Broker ggf. JiveX Study Verification Manager Das JiveX System unterstützt die Mammographiesysteme und Workstations aller zugelassenen Hersteller und stellt damit eine völlig anbieterneutrale Plattform zur Verfügung. Passend zu diesem Lösungspaket bieten wir mit der JiveX Diagnostic Workstation Mammo auch eine vollständig integrierte Befundungsworkstation für die Mammographie an. Selbstverständlich kann das System auch in JiveX PACS-Lösungen eingebunden werden. Der JiveX Mammo Screening Manager ist als Zusatzmodul für den JiveX Communication Server bzw. TWIN Server oder als eigenständiges System mit integriertem JiveX Communication Server (Embedded Version) verfügbar. JiveX Product Description - JiveX Mammo Screening Manager

17 17 JiveX HL7 Gateway IHE-konforme Schnittstellen zu allen führenden Informationssystemen Über dieses Gateway-Modul wird die Datenkommunikation mit klinischen Informationssystemen realisiert. Anwendungsbereiche sind die Auftrags- und Befundkommunikation sowie die Sicherstellung der Datenkonsistenz. Das JiveX HL7 Gateway ermöglicht den Empfang von Patienten-, Untersuchungs- und Befunddaten zur Optimierung der Arbeitsabläufe. HL7 Order Nachrichten können so zusammen mit dem JiveX DICOM Worklist Broker* in eine DICOM Worklist umgewandelt und bereitgestellt werden. Hierzu ist es auch möglich, ein HL7 Query auf eine Patientendatenbank, z.b. im KIS, durchzuführen. Der Abgleich von Aufträgen mit eingegangenen Bilddaten erfolgt über den JiveX Study Verification Manager*. Das JiveX System ist in der Lage, untersuchungsbezogen Befunde zu verwalten. Diese werden in der Regel als Kopie aus einem Dokumentationssystem (RIS, CIS etc.) übernommen, um zusammen mit den Bilddaten kommuniziert zu werden. Diese Befundkommunikation erfolgt über das JiveX HL7 Gateway. JiveX unterstützt den automatischen Datenabgleich mit patientenführenden Informationssystemen auf Basis der IHE-Spezifikationen (Integrating the Healthcare Enterprise). Über das JiveX HL7 Gateway werden hierzu die Änderungsnachrichten empfangen. Es werden alle relevanten IHE-Profile wie z.b. Patient Merge (Zusammenführung) und Patient Update (Aktualisierung) unterstützt. Alle eingehenden Nachrichten werden protokolliert und in die Patientendatenbank des PACS Servers aufgenommen. Diese Datenbank steht somit für weitere Arbeitsprozesse zur Verfügung. Hinweis: JiveX unterstützt HL7 Version 2.x als netzwerkbasierte Schnittstelle über TCP/IP-Protokoll sowie über Dateimport. Aufgrund der Vielzahl individueller Ausprägungen in der HL7 Kommunikation ist eine technische Detailabstimmung der Arbeitsabläufe sowie eine Anpassung an andere Systeme erforderlich. Als Grundlage hierfür dient das JiveX HL7 Conformance Statement. Erforderliche JiveX Module: JiveX Communication Server oder TWIN Server ggf. JiveX DICOM Worklist Broker ggf. JiveX Study Verification Manager JiveX Product Description - JiveX HL7 Gateway

18 18 JiveX Study Verification Manager Strukturierte Qualitätssicherung für Ihr Bildmanagement Der JiveX Study Verification Manager bietet die Möglichkeit, im PACS eingehende Bilduntersuchungen mit Leistungsanforderungen aus einem patientenführenden System abzugleichen. Die Anforderungen können über das HL7 Gateway* bzw. DICOM Worklist Broker* angenommen werden. Dieses Softwaremodul ist ein wichtiger Baustein zur strukturierten Qualitätssicherung. Die zunehmend digitale Unterstützung aller Arbeitsprozesse in der medizinischen Leistungserbringung erfordert ein hohes Maß an Integration und Qualitätssicherung. Es gilt, zahlreiche Subsysteme mit dem zentralen Patientenstamm abzugleichen. Dies ist selbstverständlich auch für die digitale Bilddokumentation erforderlich. Der Datenabgleich von eingehenden Bilduntersuchungen mit entsprechenden Leistungsanforderungen ist auf verschiendenen Wegen möglich. Wenn bereits eine DICOM Worklist zur Verfügung steht, so kann diese zum Abgleich abgefragt werden. Ebenso ist aber auch eine Verifikation auf Basis von HL7 Order Nachrichten, die über das JiveX HL7 Gateway* empfangen werden, möglich. Selbstverständlich können diese Möglichkeiten in komplexen Installationen auch miteinander verknüpft werden. Erforderliche JiveX Module: JiveX Communication Server oder TWIN Server ggf. JiveX HL7 Gateway ggf. JiveX DICOM Worklist Broker Der Verifikationsprozess kann automatisiert durch das System oder manuell erfolgen. Bei der automatischen Verarbeitung werden ggf. Fehlerlisten erstellt, wenn die Zuordnung nicht erfolgen kann. JiveX Product Description - JiveX Study Verification Manager

19 19 JiveX Routing Scheduler Informationslogistik für große Verbundssysteme Der JiveX Routing Scheduler wird insbesondere für große Teleradiologienetzwerke eingesetzt. Er ermöglicht sehr flexibel, regelbasiert anhand eines Dienstplanes DICOM Daten sowie entsprechende Befunde zu versenden (Routing) und die Arbeitsprozesse zu überwachen. Über den integrierten graphischen Dienstplan mit Web-Interface definieren Sie ein Regelwerk für DICOM Empfangsknoten in einer Zeitrelation. Bilddaten, die beispielsweise über einen JiveX DICOM Router* eingehen, werden dann automatisch entsprechend weitergeleitet. Die gesamten Kommunikationsprozesse wurden für einen möglichst schnellen Datentransfer optimiert, um den Anforderungen der Röntgenverordnung gerecht zu werden. Hierzu werden optional auch hoch komprimierte Bilddaten vorab verschickt, um dem Empfänger einen schnellen Zugang zu dem Bildmaterial zu ermöglichen. Diese Kompression ist verlustbehaftet, aber von hoher Qualität (JPEG 2000). Im Anschluss werden die verlustfrei komprimierten Bilddaten versendet. Erforderliche JiveX Module: JiveX Communication Server oder TWIN Server ggf. JiveX DICOM Router ggf. JiveX Diagnostic Workstation In großen Verbundsystemen werden die Untersuchungen sternförmig über einen zentralen JiveX Communication Server mit dem Dienstplaner als Vermittlungsstelle verteilt. Die Untersuchungen werden hier bildweise übermittelt. Dadurch entsteht nur eine Verzögerung von einem Bild und die Gesamttransferzeit erhöht sich durch die Vermittlung nur unwesentlich. Das System unterstützt den automatischen Versand und Ausdruck von Befunden. Werden die Bilddaten beispielsweise auf einer JiveX Diagnostic Workstation* befundet, so können die Befunde über den zentralen Routing Scheduler zu dem JiveX DICOM Router zurückübermittelt werden, der die Bilddaten eingespeist hat. Dieser JiveX DICOM Router kann die Befunde daraufhin automatisch auf einen angeschlossenen Drucker ausgeben. In dieser geschlossenen JiveX Infrastruktur wird zudem die Konstanzprüfung der Telekommunikationsstrecke gemäß Röntgenverordnung mit der Erstellung von Prüfprotokollen unterstützt. JiveX Product Description - JiveX Routing Scheduler

20 20 JiveX DICOM Mail Gateway basierte Bildkommunikation Mit dem JiveX DICOM Mail Gateway erhält der PACS-Server die Möglichkeit, Untersuchungen mit Bild und Befund im DICOM- Format als zu versenden und zu empfangen. Dieses System wurde speziell für die reibungslose und sichere Kommunikation bei nicht zeitkritischen Anwendungen konzipiert. Typische Anwendungsszenarien sind die Bildübertragung an Zuweiser und weiterbehandelnde Kliniken. Das DICOM Mail Gateway wird nahtlos in den Arbeitsfluss eingebunden. Hierdurch wird eine effiziente Kommunikation ohne Reibungsverluste ermöglicht. Jeder autorisierte Benutzer kann direkt per Mausklick einen versand ganzer Untersuchungen oder einzelnen Bilder (Key Images) initiieren. Die gängigen Bildkompressionsverfahren werden hierbei unterstützt. Eingehende DICOM s können in den Patientenkontext der Bilddatenbank aufgenommen werden. Der optionale Study Verification Manager* sichert durch die Zuordnung zu einem Auftrag für Fremdaufnahmen aus dem patientenführenden System zuverlässig die Datenkonsistenz. Hierdurch werden auch nach Jahren Fremdaufnahmen problemlos z.b. als Vergleichsvoruntersuchung wiedergefunden. Die Adressierung und Schlüsselverwaltung erfolgt über die integrierte Teilnehmerdatenbank. Das Verschlüsselungsverfahren basiert auf dem vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) anerkannten internationalen OpenPGP Standard. Dieses Hybridverfahren kombiniert die Vorteile der asymmetrischen Verschlüsselungsverfahren (hohe Sicherheit) mit denen der symmetrischen Verschlüsselungsverfahren (hohe Geschwindigkeit). Als Schlüssel können die PGP-Schlüssel der Deutschen Röntgengesellschaft verwendet werden. Es ist aber auch möglich, eigene Schlüssel zu erzeugen bzw. andere PGP- Schlüssel einzusetzen. JiveX Product Description - JiveX DICOM Mail Gateway

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen!

Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Wir entwickeln Medical-IT-Lösungen für die Aufgaben von heute und die Anforderungen von morgen! Mission Die MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH verbindet die Informationstechnologie und Medizintechnik

Mehr

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard

Überführung NON-IHE zu IHE. Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard Überführung NON-IHE zu IHE Überführung von Befunden in ein IHE konformen Standard 15 Jahre Erfahrung im Bildmanagement 11 Jahre Erfahrung im klinikweiten Bildmanagement (PACS-II) 780 Kunden Schweiz & Deutschland

Mehr

JiveX Produktbeschreibung

JiveX Produktbeschreibung Produktbeschreibung Kurzversion 4.7 Enterprise PACS Integrated Imaging Medical Archive Funktionsstarkes Bildmanagement in der Radiologie Einheitliches Bild- und Befundmanagement im Krankenhaus (PACS-II)

Mehr

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0

DICOM Adapter IDeal HL7 PVS. Leistungsbeschreibung. Version 1.0 DICOM Adapter IDeal KIS HL7 Cloverleaf DICOM Modalität Worklist Leistungsbeschreibung Version 1.0 PVS Dachauer Str. 11, D-80335 München Tel.: +49-(0)89-599 88 76-0 Fax: +49-(0)89-599 88 76-11 Info@Health-Comm.de

Mehr

JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System

JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System JiveX Integrated Imaging Ein Krankenhaus, ein Viewer, ein PACS Bild- und Befunddaten in einem einzigen System JiveX Integrated Imaging Klinikweites Bild- und Biosignalmanagement 09/2014 DE 2/8 Die professionelle

Mehr

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH

MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH IT meets Medizintechnik Prozessoptimierung effektiv und ganzheitlich Prozessoptimierung als Gesamtsystem in der medizinischen Dokumentation und dem Bildmanagement

Mehr

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen

Dunkel Cloud Storage. Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Dunkel Cloud Storage Der sichere Cloud-Speicher für Unternehmen Was ist Dunkel Cloud Storage? Dunkel Cloud Storage (DCS) stellt Ihnen Speicherplatz nach Bedarf zur Verfügung, auf den Sie jederzeit über

Mehr

1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 4. HIPAX PACS SERVER... 5 5. HIPAX PACS BROKER...

1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 4. HIPAX PACS SERVER... 5 5. HIPAX PACS BROKER... Liste der Hipax-Programme Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG... 2 2. HIPAX DIAGNOSTIC WORKSTATION... 2 2.1 PRODUKTBESCHREIBUNG... 2 2.2 LISTE DER MODULE... 2 3. HIPAX PRAXIS SERVER... 4 3.1 PRODUKTBESCHREIBUNG...

Mehr

How to do Teleradiologie

How to do Teleradiologie How to do Teleradiologie Uwe Engelmann, A. Schröter, H. Münch, M H.P. Meinzer Deutsches Krebsforschungszentrum, Heidelberg CHILI GmbH, Heidelberg Push-Modell Versand Befundung Modalität mit Konsole TR

Mehr

digital business solutions smart IP office

digital business solutions smart IP office digital business solutions smart IP office Stetig vergrößert sich das Volumen an Dokumenten und Daten zu Vorgängen im Gewerblichen Rechtsschutz, die schnell und einfach auffindbar sein müssen. Optimieren

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden

health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden health communication service med vision Digitale Bilder und Befunde versenden 2005 1995 1895 medical net überträgt Befunddaten in elektronischer Form. Mit med vision setzt medical net neue Maßstäbe in

Mehr

Hard- und Software inventarisieren

Hard- und Software inventarisieren Software und Daten automatisiert verteilen Hard- und Software inventarisieren Software für mobile Geräte verteilen prisma verbindet die verteilten Systeme Fernwartung von internen, externen und mobilen

Mehr

SmartExporter 2013 R1

SmartExporter 2013 R1 Die aktuelle Version wartet mit zahlreichen neuen Features und umfangreichen Erweiterungen auf. So können mit SmartExporter 2013 R1 nun auch archivierte Daten extrahiert und das Herunterladen der Daten

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE

Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE Heterogenes Speichermanagement mit V:DRIVE V:DRIVE - Grundlage eines effizienten Speichermanagements Die Datenexplosion verlangt nach innovativem Speichermanagement Moderne Businessprozesse verlangen auf

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER.

EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. EIN ZUVERLÄSSIGER PARTNER. Bisher wurden Carestream Vue Installationen an über 2.500 Standorten und mehr als zehn Cloud-Infrastrukturen weltweit realisiert. Unsere Service Teams bieten Ihnen umfangreiche,

Mehr

meddix WEB PACS-Server für Archivierung,

meddix WEB PACS-Server für Archivierung, meddix WEB PACS-Server für Archivierung, Bildverteilung und Teleradiologie Ein schnelles DICOM-Archiv mit einer webbasierten BildVerteilungs- und Verwaltungsoberfläche in einem System meddix-web ist eine

Mehr

Informationen für die Presse conhit 2014

Informationen für die Presse conhit 2014 Informationen für die Presse conhit 2014 Beliebige Daten ganz einfach integrieren ETIAM fast bestehende Lösungen in neuer Integrationsplattform zusammen ETIAM und Vidyo erweitern Kommunikation medizinischer

Mehr

TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis

TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis TurboMed.PraxisArchiv TurboMed.PraxisArchiv von Profis für Profis TurboMed.PraxisArchiv Dokumenten-Management mit höchster Sicherheit Basis einer revisionssicheren Dokumentation Übersichtlich und effizient

Mehr

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich

Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Möglichkeiten der E-Mail- Archivierung für Exchange Server 2010 im Vergleich Seit Microsoft Exchange Server 2010 bieten sich für Unternehmen gleich zwei mögliche Szenarien an, um eine rechtskonforme Archivierung

Mehr

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0

Leistungsbeschreibung. PHOENIX Archiv. Oktober 2014 Version 1.0 Leistungsbeschreibung PHOENIX Archiv Oktober 2014 Version 1.0 PHOENIX Archiv Mit PHOENIX Archiv werden Dokumente aus beliebigen Anwendungen dauerhaft, sicher und gesetzeskonform archiviert. PHOENIX Archiv

Mehr

Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG

Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG Der Betrieb einer privaten Cloud der RNR AG Einführung von Zentralarchiv und Langzeitarchiv in der RNR AG Referent: Dipl.-Ing. Christian Lesching Leiter IT der RNR AG Folie 1 Inhalt Vorstellung des RNR

Mehr

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für

Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to Product Info Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für Connect to verbindet Microsoft Office mit dem Dokumentenmanagement-System DocuWare. -Anwender gewinnen eine ideale Lösung, um Dokumente

Mehr

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration

Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Plattformübergreifende RIS-PACS-Integration Gerald Weisser Oberarzt, Leiter des GF IT und Qualitätssicherung Institut für Klinische Radiologie und Nuklearmedizin, Universitätsmedizin Mannheim Setting Universitätsmedizin

Mehr

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012

Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Konsequente DICOM- Plattformstrategie als Basis für klinikweite IT-Services 25.04.2012 Gliederung Vorstellung KHWE Herausforderungen/Ziele IT-Infrastruktur der KHWE Umsetzung Fazit Katholische Hospitalvereinigung

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen

Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für. einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Konzept für eine Highperformance- und Hochverfügbarkeitslösung für Anforderungen : einen Anbieter von Krankenhaus Abrechnungen Es soll eine Cluster Lösung umgesetzt werden, welche folgende Kriterien erfüllt:

Mehr

Collax E-Mail Archive Howto

Collax E-Mail Archive Howto Collax E-Mail Archive Howto Howto Dieses Howto beschreibt wie ein Collax Server innerhalb weniger Schritte als E-Mail Archive eingerichtet werden kann, um Mitarbeitern Zugriff auf das eigene E-Mail Archiv

Mehr

MailStore Service Provider Edition (SPE)

MailStore Service Provider Edition (SPE) MailStore Solutions MailStore Service Provider Edition (SPE) E-Mail-Archivierung für Service Provider Mit Hilfe der MailStore Service Provider Edition können Sie Ihren Kunden moderne E-Mail-Archivierung

Mehr

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project.

Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Intelligentes Datenmanagement. Simplify your project. Einfach. Sicher. Effizient. strukturierte Ablage umfangreiche Suchfunktionen einfache Kommunikation lückenlose Dokumentation Mit dem Datenpool, der

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

Innovatives Daten Management

Innovatives Daten Management Innovatives Daten Management e-health.solutions die web-basierte Patientenakte Katja Schmidt GMD - Gesellschaft für Medizinische Datenverarbeitung mbh e-mail: schmidt@gmd-net.com Zusammenfassung. e-health.solutions

Mehr

ÜBERZEUGENDE TECHNOLOGIE. DURCHGEHEND EINFACH. Vue für. cloudbasierte Dienste

ÜBERZEUGENDE TECHNOLOGIE. DURCHGEHEND EINFACH. Vue für. cloudbasierte Dienste Vue für cloudbasierte Dienste DURCHGEHEND EINFACH. Kliniker und überweisende Ärzte benötigen einen schnellen und effizienten Zugriff auf Patientendaten. Die Kostenzwänge und die Komplexität, die mit dem

Mehr

MEHRWERK. Archivierung

MEHRWERK. Archivierung MEHRWERK ierung Warum Langzeitarchivierung? Seitdem die gesetzlichen Anforderungen an die elektronische Speicherung von Informationen unter anderem in den Grundsätzen zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

Ein Produkt von. Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE

Ein Produkt von. Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE Ein Produkt von Digitale Befundung & Langzeitarchivierung DICOM-NETZWERK INFORMATIONSSTRUKTUR ARCHIVIERUNG PACS KOMPONENTEN TELERADIOLOGIE Ein Produkt von 5. TELERADIOLOGIE DIGITALE SYSTEMLÖSUNGEN IN DER

Mehr

Handbuch Version 1.02 (August 2010)

Handbuch Version 1.02 (August 2010) Handbuch Version 1.02 (August 2010) Seite 1/27 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 1.1. Begrüßung 03 1.2. Was ist PixelX Backup FREE / PRO 03 1.3. Warum sollten Backups mittels einer Software erstellt werden?

Mehr

Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung

Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung Intelligente Cloud-Lösung für Telemedizin und Archivierung Cloud-Lösung für Bilder und Befunde Der kostengünstige und sichere Service für Bilder und Befunde mit Bilderzeugung Automatische Bildarchivierung

Mehr

1. Standortbestimmung

1. Standortbestimmung BPM Systems GmbH Papenreye 61 22453 Hamburg Medical Networking effizientes Bilddatenmanagement im 21. Jahrhundert Ihr Ansprechpartner: Ingo Green Telefon: 040 / 55 76 24 61 Telefax: 040 / 55 76 24 69 Email:

Mehr

Datenschutz. Datensicherheit. Datenverfügbarkeit

Datenschutz. Datensicherheit. Datenverfügbarkeit Datenschutz Datensicherheit Datenverfügbarkeit Die sichere Health Cloud Telepaxx Medical Archiving bietet mit dem e-pacs Speicherdienst zur externen Langzeitarchivierung sowie mit HealthDataSpace zum browserbasierten

Mehr

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de

Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen. www.medeconruhr.de Intersektorale Kommunikation vollständiger medizinischer Dokumentationen www.medeconruhr.de Netzwerk der Gesundheitswirtschaft im Ruhrgebiet. Rund 150 Mitglieder (Kliniken, Krankenkassen, Forschung, Industrie,

Mehr

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012

MEDICA 2012 Düsseldorf, 15. November 2012 MEDICA 2012 Düsseldorf, Status der IT-Schlüssel-Themen der vergangenen Entscheiderfabrik: Integration und Interoperabilität von Patienten-, Dokumenten- und Bildmanagement eine Synopse! 06.-07.02.2013,

Mehr

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung

FLASHRECOVER SNAPSHOTS. Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS Sofortige, unlimitierte Snapshots, speziell für 100 % Flash-Speicherung FLASHRECOVER SNAPSHOTS BIETEN EFFIZIENTE, SKALIERBARE UND LEICHT ZU VERWALTENDE SNAPSHOTS OHNE KOMPROMISSE

Mehr

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger.

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Mein Zeitsparschwein Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Sparen Sie sich das Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX

Mehr

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3

smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax - Die ECM Lösung für Microsoft Dynamics AX und d.velop/d.3 smartdox connect for ax besteht aus den von edoc entwickelten Komponenten smartdox ax ecm extension und smartdox content

Mehr

ARTS Medical. "Zentrale Dokumentenverwaltung und Archivierung für ein Spital"

ARTS Medical. Zentrale Dokumentenverwaltung und Archivierung für ein Spital ARTS Medical "Zentrale Dokumentenverwaltung und Archivierung für ein Spital" Einzigartig, flexibel ARTS Medical verwaltet spitalweit und klinikübergreifend alle Dokumente, Daten und Informationen zu einem

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor.

Cloud Computing bereitet sich für den breiten Einsatz im Gesundheitswesen vor. Cloud Computing im Gesundheitswesen Cloud Computing ist derzeit das beherrschende Thema in der Informationstechnologie. Die Möglichkeit IT Ressourcen oder Applikationen aus einem Netz von Computern zu

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy?

Win7Deploy Seite 2 von 17. Was ist Win7Deploy? Win7Deploy Seite 1 von 17 Win7Deploy Eine einfache, passgenaue und kostengünstige Lösung um Windows 7 in Ihrem Unternehmen einzuführen [ www.win7deploy.de ] Ablauf einer Win7Deploy Installation am Beispiel

Mehr

Astaro Mail Archiving Service Version 1.0

Astaro Mail Archiving Service Version 1.0 Astaro Mail Archiving Service Version 1.0 Verfahrensdokumentation Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Übersicht... 2 2.1 Production-Cloud... 3 2.2 Backup-Cloud... 3 2.3 Control-Cloud... 3 2.4 Zugangsschutz...

Mehr

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen

Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten. Erkennen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Vernetzen Sie Ihre Daten Erkennen Behandeln Planen Die neue Generation SCHWIND MEDNET Ihr Einstieg in einen effektiven und elektronischen Arbeitsablauf mit SCHWIND Technologien.

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

Rechtssichere E-Mail-Archivierung

Rechtssichere E-Mail-Archivierung Rechtssichere E-Mail-Archivierung Rechtliche Sicherheit für Ihr Unternehmen Geltende rechtliche Anforderungen zwingen Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz, E-Mails über viele Jahre hinweg

Mehr

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND

NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND NOCTUA by init.at DAS FLEXIBLE MONITORING WEBFRONTEND init.at informationstechnologie GmbH - Tannhäuserplatz 2 - A-1150 Wien - www.init.at Dieses Dokument und alle Teile von ihm bilden ein geistiges Eigentum

Mehr

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH

Complex Hosting. Whitepaper. Autor.: Monika Olschewski. Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010. ADACOR Hosting GmbH Complex Hosting Autor.: Monika Olschewski Whitepaper Version: 1.0 Erstellt am: 14.07.2010 ADACOR Hosting GmbH Kaiserleistrasse 51 63067 Offenbach am Main info@adacor.com www.adacor.com Complex Hosting

Mehr

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE

Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten CTI RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten RECY CLE Die ideale Verbindung zu Ihren Kunden durch Integration von Telefonie und Kundendaten steht für Computer Telephony

Mehr

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL:

FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: SOFTWARE LSM-BASIC: FREI PROGRAMMIERBAR BERECHTIGUNGEN PER MAUSKLICK VERGEBEN ZUTRITTSKONTROLLE, ZEITZONENSTEUERUNG UND PROTOKOLLIERUNG LSM-BUSINESS / LSM-PROFESSIONAL: DATENBANKBASIERT MULTIUSER- UND

Mehr

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung

Business-Produkte von HCM. Benno MailArchiv. Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Revisionssichere und gesetzeskonforme E-Mail Archivierung Benno MailArchiv Geschäftsrelevante E-Mails müssen laut Gesetzgeber für einen Zeitraum von 6 bzw. 10 Jahren archiviert werden.

Mehr

Erfahrungsbericht über den Einsatz des Open Source Kommunikationsservers MirthConnect am Universitätsklinikum Bonn

Erfahrungsbericht über den Einsatz des Open Source Kommunikationsservers MirthConnect am Universitätsklinikum Bonn Erfahrungsbericht über den Einsatz des Open Source Kommunikationsservers MirthConnect am Universitätsklinikum Bonn 11. GI-Workshop ISOS 2014 Informationssysteme mit Open Source, 25.09.2014 im Rahmen der

Mehr

CAFM als SaaS - Lösung

CAFM als SaaS - Lösung CAFM als SaaS - Lösung cafm (24) - Deutschlands erste Plattform für herstellerneutrales CAFM-Hosting Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht... 1 Die eigene CAFM-Software in der Cloud... 2 Vorteile... 3 Wirtschaftliche

Mehr

Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick

Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick August 2008 Inhalt Die wichtigsten Vorteile von SEPPmail auf einen Blick... 3 Enhanced WebMail Technologie... 3 Domain Encryption... 5 Queue-less Betrieb...

Mehr

Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze

Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze Enterprise Content Management im Gesundheitswesen - Defini8onen, Anforderungen und Lösungsansätze 2. Workshop der Fachgruppe ECM- Systeme und IHE der Entscheiderfabrik 03. September 2013, Lübeck Dr. Carl

Mehr

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt

Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt Technische Realisierung der Teleradiologie / Datenschutzaspekte H. Arndt 17. Fortbildungsseminar der APT - Technik und Trends der radiologischen Bildgebung 21. - 22. Juni 2013 Übersicht Ausgangsbedingungen

Mehr

Vorstellung der Diplomarbeit

Vorstellung der Diplomarbeit Vorstellung der Diplomarbeit Integration of a medical documentation and image archiving system in hospital information systems with the utilization of a web-based user interface Holger Schmuhl 12.01.2006

Mehr

HERVORRAGENDER ZUGANG

HERVORRAGENDER ZUGANG Vue PACS Radiologie EIN EINZIGER ARBEITSBEREICH. UNZÄHLIGE VORTEILE FÜR DEN WORKFLOW Die Lösung: schneller, einfacher Zugriff auf klinische Tools und Anwendungen, die Radiologen die Befundung erleichtern

Mehr

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECY CLE DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment 1996 in Dortmund gegründet, ist die tegos GmbH heute ein international

Mehr

CONNECT to SharePoint ProductInfo

CONNECT to SharePoint ProductInfo CONNECT to SharePoint ProductInfo Revisionssicherheit und Langzeitarchivierung für SharePoint CONNECT to SharePoint verbindet Microsoft Office SharePoint mit dem Dokumentenmanagement- System DocuWare.

Mehr

TechNote. Produkt: TWINFAX 7.0 (ab CD_24), TWINFAX 6.0 Modul: SMTP, T611, R3 Kurzbeschreibung: Briefpapier- und Mailbodyunterstützung

TechNote. Produkt: TWINFAX 7.0 (ab CD_24), TWINFAX 6.0 Modul: SMTP, T611, R3 Kurzbeschreibung: Briefpapier- und Mailbodyunterstützung Produkt: TWINFAX 7.0 (ab CD_24), TWINFAX 6.0 Modul: SMTP, T611, R3 Kurzbeschreibung: Briefpapier- und Mailbodyunterstützung Diese Anleitung hilft Ihnen, das nachfolgend geschilderte Problem zu beheben.

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

ARIGON PLUS Readme. Wichtige Hinweise allgemein: Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4

ARIGON PLUS Readme. Wichtige Hinweise allgemein: Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4 ARIGON PLUS Readme Informationen zum Update Änderungsstand: 13.08.2015 Version: ARIGON PLUS 3.4 Wichtige Hinweise allgemein: VOMATEC bietet Ihnen mit diesem Update/Servicepack eine aktualisierte Version

Mehr

Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT

Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT Klinikum Stuttgart Gerhard Härdter Leiter Servicecenter IT MEDNOVO Medical Software Solutions GmbH Michael Heinlein Geschäftsführer Medizinische Dokumentation Bindeglied zwischen Elektronischer Patientenakte

Mehr

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem

Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem Mobiles Multimediales Medizinisches Informationssystem - Datendrehscheibe für den Austausch medizinischer Dokumente OFFIS e.v. Escherweg 2 26121 Oldenburg Seite 1 M³IS Das Projekt Partner Microsoft Deutschland

Mehr

ODEX Enterprise. ODEX Enterprise. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co KG Hemsener Weg 73 D-29640 Schneverdingen

ODEX Enterprise. ODEX Enterprise. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG. Beratungsbüro Kasch GmbH & Co KG Hemsener Weg 73 D-29640 Schneverdingen ODEX Enterprise Beratungsbüro Kasch GmbH & Co. KG ODEX Enterprise Im Firmenalltag müssen Geschäftsdokumente zuverlässig und effizient ausgetauscht werden, ansonsten drohen schwerwiegende finanzielle Konsequenzen.

Mehr

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral

Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps. Neutral Referenten: Andreas Dobler, Telepax Christian Bauer, Knapps Vendor Neutral Archiving Telepaxx Medical Archiving GmbH Telepaxx Medical Archiving GmbH 1 Services Gegründet 1996, Sitz in Büchenbach bei Nürnberg

Mehr

ACTIVE IMPORT ProductInfo 1

ACTIVE IMPORT ProductInfo 1 ACTIVE IMPORT ProductInfo Ablage für E-Mails und Dateien automatisch einfach ordentlich ACTIVE IMPORT überwacht ausgewählte Ordner in Outlook und im Dateiverzeichnis und archiviert alle E-Mails und Dokumente,

Mehr

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer

Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Acronis Backup Advanced für Citrix XenServer Vollständiges Backup und Recovery für Ihre Citrix XenServer- Umgebung! Schützen Sie Ihre komplette Citrix XenServer-Umgebung mit effizienten Backups in einem

Mehr

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA.

FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. FileLock FLEXIBLE SKALIERBARE KOSTENEFFIZIENTE HARDWARE- UNABHÄNGIGE LÖSUNGEN ZUR LANG-ZEIT DATENARCHIVIERUNG YOUR DATA. YOUR CONTROL Simplify Compliance Produkt Highlights: einfach bedienbar hardwareunabhängig

Mehr

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand

Das Herzstück. www.richard-wolf.com. core nova entlastet. core nova verbindet. core nova automatisiert. core nova reduziert Aufwand Entdecken Sie die Vielfalt der Möglichkeiten. So individuell wie Sie und Ihr Fach. core nova verbindet core nova automatisiert Wir realisieren geräteübergreifende Kommu- Wir glauben an Systeme, die Ihnen

Mehr

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server

E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server windream Exchange E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server 2 E-Mail-Archivierung für Microsoft Outlook und Exchange Server Das ständig wachsende Volumen elektronischer Mitteilungen

Mehr

PKS NETPlan. Das Internetbasierte Projektkommunikationssystem. Planmanagement

PKS NETPlan. Das Internetbasierte Projektkommunikationssystem. Planmanagement Das Internetbasierte Projektkommunikationssystem. Planmanagement Ihre Lösung für professionelles Planmanagement PKS NETPlan Planmanagement Sämtliche Planunterlagen werden im System erfasst und innerhalb

Mehr

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen

sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen sage HR Zusatzmodul Digitale Personalakte Produktinformationen Vorwort Für Ihr Interesse am Zusatzmodul Digitale Personalakte bedanken wir uns. Integrierte Sage HR Lösungen basierend auf einer Datenbank

Mehr

Handbuch Assyrja Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 17.02.2011

Handbuch Assyrja Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 17.02.2011 Handbuch Assyrja Ersteller: EWERK MUS GmbH Erstellungsdatum: 17.02.2011 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 5 2.1 Voraussetzungen... 5 2.2 Installation... 5 3 Funktionen und Handhabung... 6 3.1 TurboMed

Mehr

Aktive Schnittstellenkontrolle

Aktive Schnittstellenkontrolle Aktive Schnittstellenkontrolle Version 1.0 Ausgabedatum 05.03.2013 Status in Bearbeitung in Abstimmung Freigegeben Ansprechpartner Angelika Martin 0431/988-1280 uld34@datenschutzzentrum.de Inhalt 1 Problematik...2

Mehr

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+:

Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Mcrosoft Dynamics NAV Schnittstelle für [accantum] Perfekte Partnerschaft: Microsoft Dynamics NAV und *accantum+: Das Erstellen, Verteilen, Ablegen, Sammeln und Suchen von Dokumenten verbraucht einen großen

Mehr

Datenkonvertierung & EDI

Datenkonvertierung & EDI Cloud Services Datenkonvertierung & EDI Geschäftsprozesse optimieren Ressourcen entlasten Kosten reduzieren www.signamus.de Geschäftsprozesse optimieren Mit der wachsenden Komplexität moderner Infrastrukturen

Mehr

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern.

Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch nichts zurücksichern. Exchange Daten wieder ins System einfügen (Dieses Dokument basiert auf einem Artikel des msxforum) Eine Wiederherstellung setzt immer ein vorhandenes Backup voraus. Wenn man nichts sichert, kann man auch

Mehr

[accantum].hosted Übersicht

[accantum].hosted Übersicht Übersicht [accantum] Document Warehouse als webbasierte Dokumenten Archivlösung bietet Ihnen die Möglichkeit, strukturiert und benutzerfreundlich Dokumente abzulegen, zu suchen, anzuzeigen, downzuloaden

Mehr

Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem. Ihr Fenster zu einem effizienteren. Arbeitsablauf

Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem. Ihr Fenster zu einem effizienteren. Arbeitsablauf Philips TraceMasterVue EKG-Managementsystem Ihr Fenster zu einem effizienteren Arbeitsablauf Effizientes EKG- Management: Erweiterter, geschlechtsspezifischer Philips 12-Kanal- Algorithmus Fortlaufende

Mehr

Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv. Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH

Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv. Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH Medical Archive das standardisierte medizinische Archiv Reiner Selent IT-Leiter Klinikum Altenburger Land GmbH Klinikum Altenburger Land GmbH 12 Kliniken, 535 Betten 2 Standorte (vernetzt) 5 MVZ Standorte

Mehr

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services

Content Management Playout Encryption Broadcast Internet. Content Management Services Content Management Playout Encryption Broadcast Internet Content Management Services Wir bieten Ihnen Services rund um die Digitalisierung, Archivierung sowie Konvertierung und Auslieferung Ihrer Inhalte.

Mehr

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH

TMND. TMpush. TMpush. Die flexible Push Lösung für Emails und Daten. by TMND GmbH Die flexible Push Lösung für Emails und Daten Was ist das Besondere an der Lösung? Push Lösung für GPRS/UMTS-fähige Windows Mobile PocketPCs Push von Emails (POP3, IMAP) Push von Daten (z.b. Daten, Dokumente,

Mehr

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung

ParkingManagementSystem. Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung ParkingManagementSystem Videobasiertes ParkraumManagementSystem INNENBEREICH und AUSSENBEREICH Beschreibung Stand 2014 Videobasierendes Parkraum Management System INNENBEREICH und AUSSENBEREICH STEUERUNG

Mehr

AdmiCash - Datenpflege

AdmiCash - Datenpflege AdmiCash - Datenpflege Grundlegende Funktionen der Datenpflege in AdmiCash Es kommt immer wieder vor, dass AdmiCash - Anwender die Ordnerstruktur der AdmiCash - Daten manuell anpassen. Da es sich um private

Mehr

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices

Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager. Hintergrund Technik. Sicherheit für mobile devices Sicherheit für mobile devices Zentrale Policy-Verwaltung mit ubicontrol und ubimanager Hintergrund Technik Mobile Device Management von ubitexx stellt großen Unternehmen, Mobilfunkprovidern, Carriern und

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

VENTA KVM mit Office Schnittstelle

VENTA KVM mit Office Schnittstelle VENTA KVM mit Office Schnittstelle Stand: 24.05.2013 Version: VENTA 1.7.5 Verfasser: Jan Koska 1. Funktionsumfang der Office Schnittstelle Die in VENTA KVM integrierte Office Schnittstelle bietet zahlreiche

Mehr

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007

FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA Systeme Langzeitspeicher für medizinische Universalarchive 29.12.2007 FAST LTA AG Spezialist für digitale Langzeitarchivierung Erste FAST Gründung (Software Security) im Jahr 1985 FAST LTA (1999),

Mehr

Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit

Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit Effizientes Management der Massen an medizinischen und administrativen Daten unter Berücksichtigung von Zukunfts- und Investitionssicherheit Krankenhaus-Erfolg durch optimalen IT-Einsatz www.entscheiderfabrik.com

Mehr