Stand: Oktober

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stand: Oktober 2015 1"

Transkript

1 Stand: Oktober

2 Inhaltsverzeichnis Durch Drücken von Strg und Klick auf den Inhalt gelangen Sie direkt auf die gewünschte Seite. 1 PCs, Monitore und Notebooks Thin Clients PC Notebooks Energieeffizientes Arbeiten mit dem Notebook Notebook-Akkus Bildgebende Geräte (Kopierer, Drucker, Multifunktionsgeräte) Videoprojektoren Fernsehgeräten Flachbettscannern Laserdruckern (SW und Farbe) Faxgeräte Headsets Nachfolgende Inhalte wurden von Lisa Waldherr, BSc. Mitarbeiterin des Instituts für Industrielle Ökologie zusammengestellt und für Niederösterreichs Gemeinden aufbereitet. Wir sind für Sie da: Tel / Tel. +43 (0)

3 Energieeffiziente Beschaffung von IT-Geräte / Elektrische Bürogeräte/EDV-Geräte Trotz erheblicher Verbesserungen der Energieeffizienz im Bereich der Informationstechnologie ist vor allem die Anzahl der verwendeten Geräte und Ausstattungen nicht unerheblich. So ist es, nach wie vor in diesem Bereich, notwendig sich an den energieeffizientesten Geräten am Markt zu orientieren und diese entsprechend zu beschaffen (Quelle: NÖ Pflichtenheft 3.0) Abbildung 1 Anforderungen an EDV-Geräte (Quelle: NÖ Pflichtenheft 3.0) 1 PCs, Monitore und Notebooks Alle Geräte müssen den jeweils aktuellen Energieeffizienzstandards des Energy Star entsprechen. Die Standards sind unter verfügbar. a) Produkte, die etwa mit dem ENERGY STAR, dem TCO-Label oder dem Blauen Engel ausgezeichnet sind, entsprechen den Anforderungen jedenfalls. b) Technisches Dossier des Herstellers, Test-Gutachten einer anerkannten Organisation oder eigene Messungen der ausschreibenden Stelle. 1 NABE (2010) (technische Spezifikation) 1 Neuer Nachweis Entwurf 2015: a) Zertifizierung mit Energy Star, TCO, Blauer Engel b) Technische Unterlagen bzw. Testberichte des Herstellers c) Eigenerklärung des Bieters d) Eigene Messung Tel. +43 (0)

4 Bei der Zuschlagsentscheidung sind die Total-Costs-of- Ownership zu berücksichtigen (= die Kosten, die dem öffentlichen Auftraggeber bei dem Erwerb, der Nutzung und Entsorgung entstehen). NABE (2010) (Info) 1.1 Thin Clients Ein Computer mit eigener Stromversorgung, der mit einem Fernrechner verbunden ist, auf dem die hauptsächliche Datenverarbeitung (Programmausführung, Datenspeicherung, Interaktion mit anderen Internetressourcen usw.) erfolgt. Thin Clients im Sinne dieser Spezifikation sind lediglich Computer ohne eingebaute Rotations- Speichermedien. Die Haupteinheit eines Thin Client im Sinne dieser Spezifikation muss zur Nutzung an einem festen Standort (z. B. auf einem Schreibtisch) und nicht als tragbares Gerät bestimmt sein. Die Geräte müssen hinsichtlich Energieverbrauch den Vorgaben der Energy Star 5.0 Richtlinie (siehe EX:32009D0489&from=EN) entsprechen. en sind die en, Tel. +43 (0)

5 1.2 PC Die Hardware muss den Anforderungen des Standards APM (Advanced Power Management), ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) oder DMI (Desktop Management Interface) entsprechen. en sind die en, Der PC darf im Idle-Modus (Definition gemäß EU Energy Star1 für Computer ) maximal 25 Watt Leistung aufnehmen. Die Angabe der Leistungsaufnahme erfolgt durch die Anbieterin bzw. den Anbieter in Form eines Datenblattes. en sind die en, Weiters darf der PC im Standby Modus (AUS-Zustand; Definition gemäß EU Energy Star für Computer ) maximal 2 Watt Leistung aufnehmen. Ein möglicherweise am Netzteil vorhandener EIN/AUS Schalter wird dabei nicht ausgeschaltet. en sind die en, Im Ruhemodus (Definition gemäß EU Energy Star für Computer ) darf der PC maximal 3 Watt Leistung aufnehmen. en sind die en, Tel. +43 (0)

6 1.3 Notebooks Energieeffizientes Arbeiten mit dem Notebook Lassen Sie das Notebook nicht unnötig laufen, sondern schalten Sie es aus, sobald Sie es nicht mehr benötigen. Bei kurzen Arbeitsunterbrechungen wechseln Sie in den Standby- Modus. Trennen Sie das Netzteil nach dem Herunterfahren des Notebooks vom Stromnetz. Das Notebook besitzt eine Energiesparfunktion, welche auf Ihre speziellen Bedürfnisse eingestellt werden kann. Gehen Sie dazu wie Folgt vor: 1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Desktop-Bildschirm. 2. Klicken Sie im sich öffnenden Fenster mit der linken Maustaste auf Eigenschaften. 3. Wählen Sie im folgenden Fenster die Karteikarte Bildschirmschoner und klicken Sie dort auf Energieverwaltung. 4. Es öffnet sich ein Fenster mit mehreren Karteikarten. Wählen Sie nun die Karte Energieschemas. Hier können Sie für mehrere unterschiedliche Einsatzarten Ihres Notebooks einstellen, nach wie vielen Minuten Wartezeit, in der nicht mit dem Gerät gearbeitet wurde, sich der Monitor und die Festplatte ausschalten sollen bzw. wann das Gerät automatisch in den Standby-Modus wechseln soll. 5. Bestätigen Sie jedes veränderte Energieschema mit Übernehmen. 6. Klicken Sie nun auf die Karteikarte Erweitert. Hier können Sie z.b. einstellen, dass das Notebook in den Standby-Modus wechselt, sobald Sie das Notebook zuklappen Notebook-Akkus Grundsätzlich gilt für alle Akkus: Ein Akku erreicht seine maximale Kapazität erst nach 3-4 vollständigen Aufladungen und Entladungen. Die meisten modernen Notebook-Akkus können nur mal geladen werden. Dann sind sie kaputt. Jede auch noch so kurze Ladung zählt dabei als eine Ladung und verringert damit die Lebensdauer. Bei ausgeschaltetem Gerät entladen sich Akkus langsam und beständig. Beachten Sie daher Folgendes: Vor dem ersten Arbeiten mit dem Notebook: Schließen Sie das Notebook an das Netzteil und das Netzteil an das Stromnetz und laden Sie den Akku beim ersten Mal Laden vollständig auf, trennen Sie dann die Verbindung zum Stromnetz und arbeiten Sie mit dem Akku, bis er wieder leer ist (auch über mehrere Tage verteilt möglich). Dann laden Sie den Akku wieder vollständig auf. Wiederholen Sie diesen Vorgang 3-4 mal, dann haben Sie den Akku des Gerätes optimal konditioniert. Natürlich kann während des Ladens mit dem Gerät gearbeitet werden. Wenn Sie mit dem Notebook ständig in der Nähe des Stromnetzes arbeiten (z.b. im Büro, beim Tele-Arbeiten), dann entfernen Sie den Akku wenn möglich aus dem Gerät (meist ein einfacher Handgriff), bevor Sie das Notebook an das Stromnetz anschließen. Setzen Sie den Akku keinen extremen Temperaturen aus. Das Aufladen sollte nur bei Zimmertemperatur erfolgen. Trennen Sie das Netzteil bei Nichtgebrauch stets vom Stromnetz (spart Strom, verringert Brandrisiko). Tel. +43 (0)

7 Die Hardware muss den Anforderungen des Standards ACPI (Advanced Configuration and Power Interface) und DMI (Desktop Management Interface) entsprechen. Weiters muss den Anforderungen von TCO Certified Notebook 4.0" 2 oder höher entsprochen werden. en sind die en, Der Flachbildschirm des Notebooks muss die Anforderungen gemäß TCO Certified Notebook 4.0 für elektrische und magnetische Felder sowie für Bildqualität einhalten. en sind die en, Es müssen Akkumulatoren auf Lithium-Ionen-Basis (bzw. Lithium-Polymer-Basis) eingesetzt werden. Der Akku muss ohne Benützung eines Werkzeuges aus dem Gerät entfernt werden können. en sind die en, 2 TCO steht für Tjänstemännens Centralorganisation, eine schwedische Arbeitnehmerorganisation, die sich durch Erarbeitung und Verleihung von Gütezeichen für die Verbesserung des IT-Arbeitsumfelds von Büroangestellten einsetzt. Das Gütezeichen TCO wird weltweit anerkannt. Homepage: Tel. +43 (0)

8 2 Bildgebende Geräte (Kopierer, Drucker, Multifunktionsgeräte) Alle Geräte müssen den jeweils aktuellen Energieeffizienzstandards des Energy Star entsprechen. Die Standards sind unter verfügbar. a) Produkte, die etwa mit dem ENERGY STAR oder dem TCO Label ausgezeichnet sind, entsprechen der Anforderung jedenfalls. b) Andere angemessene Nachweise sind ein technisches Dossier der Hersteller, ein Test-Gutachten einer anerkannten Organisation oder eigene Messungen der ausschreibenden Stelle. 3 NABE (2010) (technische Spezifikation) Zusätzliche Punkte werden vergeben für Geräte, die in Bezug auf ihren Typischen Stromverbrauch (TEC) bzw. ihren Betriebsmodus (BM)75 einen besseren Wert erreichen als die des Energy Stars. Technische Unterlagen des Herstellers. NABE (2010) Zuschlagskriterium Bei der Zuschlagsentscheidung sind die Total-Costs-of- Ownership zu berücksichtigen (= die Kosten, die dem öffentlichen Auftraggeber bei dem Erwerb, der Nutzung und Entsorgung entstehen). NABE (2010) (Info) 3 Nachweis Entwurf 2015: a) Auszeichnung mit dem Energy-Star b) Technische Unterlagen des Herstellers c) Eigenerklärung des Herstellers d) Eigene Messungen der ausschreibenden Stelle Tel. +43 (0)

9 2.1 Videoprojektoren Die Leistungsaufnahme im Standby-Modus darf maximal 1 Watt betragen. Der errechnete Wert aus "Helligkeit [in ANSILUMEN] geteilt durch Leistungsaufnahme [in Watt] im ECO-Modus muss bei LCD ( Flüssigkristall- Display ) - Projektoren mindestens 11 und bei DLP ( Digital Light Processing ) - Projektoren mindestens 10 betragen en sind die en, 2.2 Fernsehgeräten Bei der Beschaffung von Fernsehgeräten ist zu beachten, dass der Vergleich mit gleichen Größen und Technologien (Plasma, LCD, mit ohne Tuner etc.) vorgenommen wird. Zu beachten ist auch die verwendete Helligkeit bei der Angabe der Leistung im Betrieb. Bei der Anordnung von Fernsehgeräten zu Informationszwecken (Terminals, Wartezonen etc.) ist im Besonderen auf die Abschaltung (Netztrennung) außerhalb der Betriebszeiten zu achten. Für Betriebszeiten außerhalb der Standardnutzungen (Nacht, Wochenende) ist bei der Gerätewahl vorwiegend auf den Betriebsverbrauch in Abhängigkeit der Helligkeit zu achten (NÖ Pflichtenheft 3.0). Abbildung 2 Anforderungen an Fernsehgeräte (Quelle: NÖ Pflichtenheft 3.0) Tel. +43 (0)

10 Die beschafften Geräte müssen je nach Bildschirmdiagonale zumindest folgende Energieeffizienzklassen gemäß EU VO 1062/2010 einhalten: Bildschirmdiagonale bis einschließlich 32 Zoll: Energieeffizienzklasse A Bildschirmdiagonale über 32 Zoll: Energieeffizienzklasse A+ en sind die en, 2.3 Flachbettscannern Der Scanner darf abhängig von der Dokumentengröße im Bereitschaftsmodus (Idle- Mode) und im Energiesparmodus maximal folgende Leistungsaufnahme aufweisen: A4 Scanner mit Einzelblatteinzug: Betrieb 44,5 Watt, Bereitschaftsmodus 12 Watt, Energiesparmodus (Sleep-Modus) 1,6 Watt en sind die en, A4 Scanner ohne Einzelblatteinzug: Betrieb 12 Watt Bereitschaftsmodus 5,5 Watt, Energiesparmodus (Sleep-Modus) 3,7 Watt A3 Scanner ohne Einzelblatteinzug: Betrieb 25,5 Watt, Bereitschaftsmodus 9,5 Watt, Energiesparmodus (Sleep-Modus) 1,5 Watt Tel. +43 (0)

11 2.4 Laserdruckern (SW und Farbe) Die Drucker müssen einen Energie sparenden Ruhezustand besitzen, welcher automatisch aktiviert wird. Die maximale Leistungsaufnahme im Energie sparenden Ruhezustand des Gerätes darf folgende Werte nicht überschreiten: Maximale Leistungsaufnahme im Energie sparenden Ruhezustand: en sind die en, SW-Laserdrucker 10 Watt Farb-Laserdrucker 19 Watt Die Leistungsaufnahme des Gerätes im Betriebszustand Aus darf nicht mehr als 0,5 Watt betragen. en sind die en, gesonderte Anforderung des Auftraggebers oder der Auftraggeberin in geeigneter Die Einstellung einer Aktivierungszeit von 15 Minuten für den Energie sparenden Ruhezustand muss möglich sein en sind die en, gesonderte Anforderung des Auftraggebers oder der Auftraggeberin in geeigneter Tel. +43 (0)

12 In den Produktunterlagen der Geräte müssen folgende Daten angeführt werden: die Leistungsaufnahme im energiesparenden Ruhezustand, die Leistungsaufnahme im Betriebszustand Aus, die Bandbreite der einstellbaren Aktivierungszeit für den Energie sparenden Ruhezustand. en sind die en, gesonderte Anforderung des Auftraggebers oder der Auftraggeberin in geeigneter 2.5 Faxgeräte Ruhezu- Energiesparender stand: Werden innerhalb einer vom Nutzer/von der Nutzerin eingestellten Zeit keine Daten empfangen, schaltet das Faxgerät Heizung und Kühlung ab und bleibt online. Bei Empfang der Daten wird der normale Betriebszustand automatisch hergestellt. Die Leistungsaufnahme im energiesparenden Ruhezustand darf höchstens 5 Watt betragen. en sind die en, In den Produktunterlagen der Geräte müssen folgende Daten angeführt werden: die Druckgeschwindigkeit (Zahl der Seiten pro Minute) die Leistungsaufnahme im energiesparenden Ruhezustand en sind die en, Tel. +43 (0)

13 3 Headsets Die Hardware muss den Anforderungen von TCO Certified Headset 2"1 oder gleichwertigen Standards entsprechen 4 TCO Certified Headsets 2.0: Herunterzuladen von nufacturer-resources/productcategories-2/headsets/ en sind die en, 4 TCO steht für Tjänstemännens Centralorganisation, eine schwedische Arbeitnehmerorganisation, die sich durch Erarbeitung und Verleihung von Gütezeichen für die Verbesserung des IT-Arbeitsumfelds von Büroangestellten einsetzt. Das Gütezeichen TCO wird weltweit anerkannt. Homepage: Tel. +43 (0)

BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT

BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT BUY SMART+ Energie-effiziente Beschaffung BÜROGERÄTE / IT Energie- und Kostenverteilung in Büros Wärme 35 % Strom 65 % Wärme 70 % Strom 30 % Energiekostenverteilung % Energieverbrauch % Benchmarks Stromverbrauch

Mehr

Effiziente Bürogeräte

Effiziente Bürogeräte Effiziente Bürogeräte Mag. Christine Öhlinger OÖ O.Ö. Energiesparverband Landstraße 45, 4020 Linz T: 0732 7720 14380, office@esv.or.at www.energiesparverband.at, Anteil der Bürogeräte am Stromverbrauch

Mehr

Durch Drücken von Strg und Klick auf den Inhalt gelangen Sie direkt auf die gewünschte Seite.

Durch Drücken von Strg und Klick auf den Inhalt gelangen Sie direkt auf die gewünschte Seite. Inhaltsverzeichnis Durch Drücken von Strg und Klick auf den Inhalt gelangen Sie direkt auf die gewünschte Seite. 1 Haushaltskühl- und Gefriergeräte... 3 2 Waschmaschinen... 5 3 Haushaltsstaubsauger...

Mehr

Energie-effiziente Beschaffung

Energie-effiziente Beschaffung Energie-effiziente Beschaffung Ausschreibungshilfe für die Beschaffung von Bürogeräten Inhaltsverzeichnis Seite Einleitung: Strom sparen im Büro 3 Desktop PC 4 Monitore 5 Notebook 6 Drucker 7 Kopierer

Mehr

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt

White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt White Paper Energieverbrauch ESPRIMO P920 0-Watt Mit dem Ziel, die Führungsrolle bei der Implementierung der europäischen Umweltschutzvorschriften auszubauen, stellt Fujitsu Technology Solutions alle wichtigen

Mehr

Hinweise zur energieeffizienten Nutzung und Beschaffung von Computern

Hinweise zur energieeffizienten Nutzung und Beschaffung von Computern 1 Worum geht es? Im April dieses Jahres wurde der milliardste PC weltweit verkauft. Seit Beginn der 80 Jahre, als der PC seinen Siegeszug antrat, sind die Nutzerzahlen um ein Vielfaches gestiegen und es

Mehr

Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte

Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computerbildschirme Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computerbildschirme 2 Computerbildschirme Stand: 04.02.2015 Einführung Für Computerbildschirme gibt

Mehr

Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte

Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte Ausschreibung energieeffizienter Bürogeräte Dr. Dietlinde Quack, Öko-Institut e.v. "Beschaffung fördert Energieeffizienz" Tagung am 14. April in Mainz Relevante Arbeiten des Öko-Instituts Öko-Design-Richtlinie:

Mehr

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom?

In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? In welchem Betriebszustand verbrauchen ausgewählte Geräte pro Jahr den meisten Strom? Kopierer Arbeitsplatzdrucker (Laser) Fax Quelle: Fraunhofer ISI % 2% 4% 6% 8% 1% Betrieb Stand-by Aus Diese ausgewählten

Mehr

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber

Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten. Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Energieeffizienz bei Haushaltsgeräten Lisa-Marie Gay, Andrea Spennhoff, Tabea Treiber Gliederung 1. Haushaltsgeräte 1.1. Herd 1.2. Kühlschrank 1.3. Computer/Laptop 1.4. Fernseher 1.5. Energiesparlampen

Mehr

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Blaue-Sterne-Betriebe Modul 3 Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Impressum Juni 2011 Herausgegeben von der Universitätsstadt Tübingen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz Alle Bilder: pixelio.de Layout

Mehr

Mein Rechner rechnet sich.

Mein Rechner rechnet sich. Einfach Strom sparen: Mein Rechner rechnet sich. Energiespartipps für PC, Drucker & Co. Inhalt. Strom sparen per Mausklick.... 3 Effizienz beginnt beim Computerkauf.... 4 Alle sparen mit: Monitor, Drucker

Mehr

Green ProcA Green Procurement in Action

Green ProcA Green Procurement in Action Green ProcA Green Procurement in Action Beschaffung von IT Hintergrund Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT): - Nutzung von Endgeräten in Haushalten, Unternehmen und Behörden - Mobilfunk-

Mehr

PC, Drucker & Co: Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt.

PC, Drucker & Co: Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt. Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: Hotline 08000 736 734 www.stromeffizienz.de Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Chausseestraße 128a, 10115 Berlin. Bilder: Giovanni

Mehr

Mein Rechner rechnet sich.

Mein Rechner rechnet sich. Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: kostenlose Hotline 08000 736 734 www.stromeffizienz.de Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Chausseestraße 128a, 10115 Berlin.

Mehr

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der

klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT Ein Projekt der klimafit Energie- & Kosteneffizienz in Unternehmen Optimierung der Elektrogeräte & Green IT 3 Ein Projekt der klimafit 58 % der kommunalen CO2-Emissionen in Augsburg werden durch Gewerbe und Industrie

Mehr

Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte

Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte Buy Smart+ Beschaffung energieeffizienter Bürogeräte Innovative kommunale Beschaffung: Umwelt- und Energieeffizienzkriterien bei der Auftragsvergabe Donnerstag, den 30. August 2012 Vanessa Hübner, Berliner

Mehr

Green IT. beim Heimcomputer Energie und Geld sparen

Green IT. beim Heimcomputer Energie und Geld sparen Green IT beim Heimcomputer Energie und Geld sparen Einführung WAS HAT IHR COMPUTER MIT KLIMASCHUTZ ZU TUN? Green IT hat das Ziel, die Herstellung, Nut zung und Entsorgung von Geräten der Informationstechnik

Mehr

Acer epower Management

Acer epower Management 1 Acer epower Management Acer epower Management ist ein Dienstprogramm, das Ihnen eine einfache, zuverlässige und sichere Methode zum Auswählen eines Energieschemas, das ein ausgewogenes Maß zwischen der

Mehr

Mein Rechner rechnet sich.

Mein Rechner rechnet sich. Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: kostenlose Hotline 08000 736 734 www.stromeffizienz.de Eine Initiative von: Mix IC-COC-100082 1996 FSC Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur

Mehr

Tipps zum Energiesparen

Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen Tipps zum Energiesparen 1 Strom - Licht Tageslicht nutzen Beim Verlassen des Büros das Licht ausschalten ( Bei Leuchtstofflampen ohne elektrische Vorschaltgeräte,

Mehr

IuK bei ca. 11% Zunahme bis zum Jahr 2020 um mehr als 20% Green-IT Ziel der Bundes- regierung den Energieverbrauch der IT des Bundes bis 2013 um 40 %

IuK bei ca. 11% Zunahme bis zum Jahr 2020 um mehr als 20% Green-IT Ziel der Bundes- regierung den Energieverbrauch der IT des Bundes bis 2013 um 40 % Green-IT am Arbeitsplatz Das Energieeffiziente Notebook-Büro Green-IT-Tag Tag der Bundesverwaltung 13. April 2010 www.bmwi.de Die Ausgangslage Im Vergleich lihmit itdem Gesamtstromverbrauch in Deutschland

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude

Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau. Energiewende im GaLaBau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau Strom- und Wärmeverbrauch im Bürogebäude Gliederung o Stromverbrauch im Büro o Einspartipps fürs Büro o Einspartipps Heizen und Lüften 2 Stromverbrauch

Mehr

Effiziente Elektronik. Energiespartipps für Computer, Fernseher & Co. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

Effiziente Elektronik. Energiespartipps für Computer, Fernseher & Co. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Effiziente Elektronik Energiespartipps für Computer, Fernseher & Co. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Energiespartipps für Computer, Büro- und Unterhaltungselektronik Riesige Flachbildfernseher,

Mehr

I N F O R M A T I O N : I - E B K 1 4-0 31

I N F O R M A T I O N : I - E B K 1 4-0 31 Klagenfurt, Bearbeiter: Sickl Günther ZVR-Zahl: 143217488 I N F O R M A T I O N : I - E B K 1 4-0 31 e5 M i t a r b e i t e r g e s p r ä c h e - G e m e i n d e L u d m a n n s d o r f 1 ZUSAMMENFASSUNG

Mehr

Mein Rechner rechnet sich.

Mein Rechner rechnet sich. Einfach Strom sparen: Mein Rechner rechnet sich. Energiespartipps für PC, Drucker & Co. Inhalt. 3 Strom sparen per Mausklick. 4 Effizienz beginnt beim Computerkauf. 6 Alle sparen mit: Monitor, Drucker

Mehr

Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz

Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz Beschaffung von Bürogeräten/IT Übersicht Energieverbrauch und -effizienz Energieeffiziente Geräte Labels und Kriterien Lebenszykluskosten Tipps zur Beschaffung

Mehr

Mein Rechner rechnet sich.

Mein Rechner rechnet sich. Einfach Strom sparen: Mein Rechner rechnet sich. Energiespartipps für PC, Drucker & Co. Inhalt. Strom sparen per Mausklick.... 3 Effizienz beginnt beim Computerkauf.... 4 Alle sparen mit: Monitor, Drucker

Mehr

Energieverwaltung. Dario Freddi Übersetzung: Burkhard Lück

Energieverwaltung. Dario Freddi Übersetzung: Burkhard Lück Dario Freddi Übersetzung: Burkhard Lück 2 Inhaltsverzeichnis 1 PowerDevil, ein Energieverwaltungsdienst 4 1.1 Einstellungen für Energiesparmodus........................... 4 1.2 Aktivitäten-Einstellungen.................................

Mehr

AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT

AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT K A P I T E L 3 AKKUSTROM UND ENERGIEMANAGEMENT In diesem Kapitel erfahren Sie etwas über die Grundlagen des Energiemanagements und darüber, wie die Lebensdauer des Akkus verlängert werden kann. 3-1 In

Mehr

Beschaffung effizienter Informationstechnologie als Strategie gegen hohe Energiekosten

Beschaffung effizienter Informationstechnologie als Strategie gegen hohe Energiekosten Beschaffung effizienter Informationstechnologie als Strategie gegen hohe Energiekosten Kerstin Kallmann Berliner Energieagentur GmbH Workshops Intelligenter Energieeinsatz in Städten und Gemeinden Erfurt,

Mehr

Vergabe: Lieferung von interaktiven Whiteboards für die Schulen Hamburgs

Vergabe: Lieferung von interaktiven Whiteboards für die Schulen Hamburgs Vergabe: Lieferung von interaktiven Whiteboards für die Schulen Hamburgs Teil B: Leistungsbeschreibung Vergabeunterlagen OV RE2/2300/13 Seite 1 von 7 Teil B: Leistungsbeschreibung Inhaltsverzeichnis Teil

Mehr

BitLocker - Laufwerkverschlüsselung

BitLocker - Laufwerkverschlüsselung BitLocker - Laufwerkverschlüsselung Zunächst nur in Windows 7 Ultimate verfügbar, ist BitLocker eine Funktion, die sehr großen Nutzen für sensible Daten hat. Diese Funktion wurde erstmals in Windows Vista

Mehr

für den Einkauf von energieeffizienten Bürogeräten Desktop PC - Monitore - Notebooks - Drucker - Kopierer

für den Einkauf von energieeffizienten Bürogeräten Desktop PC - Monitore - Notebooks - Drucker - Kopierer Checkliste für den Einkauf von energieeffizienten Bürogeräten Desktop PC - Monitore - Notebooks - - Kopierer Sind Sie gerade bei der Beschaffung eines Bürogerätes? Sie wollen dabei auch Energieeffizienz-Kriterien

Mehr

IT-Geräte clever kaufen und nutzen

IT-Geräte clever kaufen und nutzen IT-Geräte clever kaufen und nutzen Strom sparen im Büro klima:aktiv energieeffiziente geräte Wir sind klima:aktiv. energieeffiziente geräte STROM KANN MEHR Strom sparen im Unternehmen unterstützt maßgeblich

Mehr

Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz

Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz Buy Smart+ - Beschaffung und Klimaschutz Beschaffung von Bürogeräten/IT Übersicht Energieverbrauch und -effizienz Energieeffiziente Geräte Betriebsmodi Labels und Kriterien Lebenszykluskosten Tipps zur

Mehr

wer ständig unter strom steht, sollte auch mal richtig abschalten können.

wer ständig unter strom steht, sollte auch mal richtig abschalten können. www.initiative-energieeffizienz.de Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: Hotline 08 00/0 73 67 34 Diese Broschüre wurde Ihnen überreicht von: Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE

BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE BUY SMART Energie-effiziente Beschaffung HAUSHALTSGERÄTE Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines 4-Personen-Haushaltes Verteilung des Stromverbrauchs im Haushalt Am Beispiel eines

Mehr

Ökodesign-Richtlinie 1 <Computer und Computerserver>

Ökodesign-Richtlinie 1 <Computer und Computerserver> Ökodesign-Richtlinie 1 Verordnung (EU) Nr. 617/2013 der Kommission vom 26. Juni 2013 zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG des Europäischen Parlaments und des Rates

Mehr

Kapitel 3 BATTERIE UND ENERGIEVERWALTUNG

Kapitel 3 BATTERIE UND ENERGIEVERWALTUNG Kapitel 3 BATTERIE UND ENERGIEVERWALTUNG Kapitel 3 BATTERIE UND ENERGIEVERWALTUNG In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie die Energieverwaltungsfunktion benutzen und eine längere Standzeit der Batterie

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

Effiziente Elektronik

Effiziente Elektronik Effiziente Elektronik Energiespartipps für Computer, Fernseher & Co. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie für Computer, Büro- und Unterhaltungselektronik Riesige Flachbildfernseher, Tablet-PCs,

Mehr

Energiekosten-Messgerät PM498

Energiekosten-Messgerät PM498 Energiekosten-Messgerät PM498 Best.Nr. 830 307 Diese Bedienungsanleitung ist Bestandteil des Produktes. Sie enthält wichtige Hinweise zur Inbetriebnahme und Bedienung Achten Sie hierauf, auch wenn Sie

Mehr

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star

Bedienungsanleitung Intenso TV-Star Bedienungsanleitung Intenso TV-Star V 1.0 1. Inhaltsübersicht 1. Inhaltsübersicht... 2 2. Hinweise... 3 3. Funktionen... 3 4. Packungsinhalt... 3 5. Vor dem Gebrauch... 4 6. Bedienung... 5 7. Erster Start...

Mehr

Ich will großes Kino für kleines Geld.

Ich will großes Kino für kleines Geld. Einfach Strom sparen: Ich will großes Kino für kleines Geld. Energiespartipps für TV, PC & Co. Inhalt. Deutschland setzt auf Energieeffizienz. 3 Fernseher und PC wachsen zusammen. 4 Fernsehgeräte. 6 Set-Top-Boxen.

Mehr

Umweltverband Vorarlberg

Umweltverband Vorarlberg ÖkoBeschaffungsService Vorarlberg Potenziale und Möglichkeiten einer umweltfreundlichen interkommunalen Beschaffung Dietmar Lenz Mainz, 14. April 2008 Umweltverband Vorarlberg Der Umweltverband (Gemeindeverband)

Mehr

WEISUNG ÜBER DEN ÖKOLOGISCHEN EINKAUF VON ELEKTRONIKGERÄTEN VOM 17. AUGUST 1995

WEISUNG ÜBER DEN ÖKOLOGISCHEN EINKAUF VON ELEKTRONIKGERÄTEN VOM 17. AUGUST 1995 WEISUNG ÜBER DEN ÖKOLOGISCHEN EINKAUF VON ELEKTRONIKGERÄTEN VOM 17. AUGUST 1995 AUSGABE 17. AUGUST 1995 NR. 395 Der Gemeinderat von Horw beschliesst 1. Zurückhaltung beim Einkauf Jedes Gerät verbraucht

Mehr

Energieeffizienz Wie sparen Sie richtig bei PC, Drucker & Co? Energie braucht Impulse

Energieeffizienz Wie sparen Sie richtig bei PC, Drucker & Co? Energie braucht Impulse Energieeffizienz Wie sparen Sie richtig bei PC, Drucker & Co? Energie braucht Impulse Inhaltsverzeichnis Liebe EnBW-Kunden, Vorwort 3 Notebook und Desktop-PC 4 Energieeffizienz bei Monitoren 6 Drucker

Mehr

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung

Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung Bedienungsanleitung Lithium Akku mit Fernbedienung 22/12 /2014 (01) Übersicht 1. Technische Daten 2. Laden des AMG-Akku 3. Funktionen der Fernbedienung 4. Anschluss der DC-Steckverbindung 5. Einstellen

Mehr

klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro Programmmanagement energieeffiziente geräte

klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro Programmmanagement energieeffiziente geräte klima:aktiv energieeffiziente geräte Strom sparen im Büro IT-Geräte verursachen weltweit gleich viel CO 2 wie der Flugverkehr In den meisten Büros sind die Stromkosten höher als die Heizkosten Strom sparen

Mehr

Bürogeräte. Professionelle Beschaffung: Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung

Bürogeräte. Professionelle Beschaffung: Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung Professionelle Beschaffung: Bürogeräte Vorgehen bei der Beschaffung Auswahl energieeffizienter Modelle Konfiguration und Anwendung Empfehlungen für Geschäftsleitende, Einkauf und IT-Verantwortliche Darauf

Mehr

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer.

Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Umwelt etwas Gutes tun: Das schafft jeder Energiesparer. Der Energieverbrauch in Österreichs Haushalten steigt seit einigen Jahren stetig. Die Ursache dafür sind die immer größere Anzahl an Haushaltsgeräten

Mehr

Effiziente Stromnutzung im Haushalt

Effiziente Stromnutzung im Haushalt Effiziente Stromnutzung im Haushalt Agenda 1. Einführung 2. Kühlschrank/Gefriertruhe 3. Waschmaschine 4. Wäschetrockner 5. Geschirrspüler 6. Heizungspumpe 7. Warmwasserzirkulationspumpe 8. Unterhaltungselektronik/Kommunikations-/Informationstechnik

Mehr

Effiziente Elektronik

Effiziente Elektronik Effiziente Elektronik Energiespar-Tipps für Computer, Fernseher & Co. Broschüre 9 Energie-Beratung Gut beraten clever sparen: Energiespar-Tipps der Stadtwerke Stadtwerke Augsburg Von hier. Für uns. Lampen

Mehr

Eine Information zum kosten- und energieeffizienten Betrieb der Informatikgeräte

Eine Information zum kosten- und energieeffizienten Betrieb der Informatikgeräte Ressourcen- und Umweltmanagement der Bundesverwaltung RUMBA 2. November 2012 Computer Eine Information zum kosten- und energieeffizienten Betrieb der Informatikgeräte Grundlagen und Zielsetzung In Bürogebäuden

Mehr

Energie-Effizienz im Büro

Energie-Effizienz im Büro Energie-Effizienz im Büro So senken Sie die Energiekosten im Büro! Statistisch gesehen steigt der Energieverbrauch in Ihrem Büro jährlich um 1,6 %. Zusätzlich steigen auch die Energiepreise eine Doppelbelastung

Mehr

Q10air+ BEDIENUNGSANLEITUNG D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9

Q10air+ BEDIENUNGSANLEITUNG D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9 D E U T S C H 0 4 / 2 0 0 9 E N G L I S H Q10air+ 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Sicherheitshinweise... 3 3 Vor der Inbetriebnahme... 4 3.1 Prüfung des Lieferumfanges... 4 3.2 Ausstattungsmerkmale...

Mehr

Schalte die Kaffeemaschine ab

Schalte die Kaffeemaschine ab KÜCHE Schalte die Kaffeemaschine ab Schalte die Kaffeemaschine ab sobald der Kaffee durchgelaufen ist. Willst du den Kaffee über einen längeren Zeitraum trinken dann verwende eine Thermoskanne. 35 85 Kg

Mehr

EDV EDV. Energieverbrauch EDV-Anlagen. Verbrauchsverhältnis in modernen Dienstleistungsunternehmen

EDV EDV. Energieverbrauch EDV-Anlagen. Verbrauchsverhältnis in modernen Dienstleistungsunternehmen EDV EDV Energieverbrauch EDV-Anlagen Für die Nutzung von EDV wird Energie benötigt. Da wir in unserem Arbeitsalltag (und auch zu Hause) die EDV immer intensiver einsetzen, steigt auch der Energieverbrauch

Mehr

Energielabels für Computer Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte

Energielabels für Computer Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computer Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Computer 2 Computer Stand: 04.02.2015 Einführung Für Computer gibt es den Energy Star, das EU-Ecolabel, den

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (PRG AV4202N) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für zuhause

Mehr

Informations- und Kommunikationstechnik

Informations- und Kommunikationstechnik Technisches Modul zum Thema Informations- und Kommunikationstechnik Inhalt 1. Einführung...1 2. Bestandsaufnahme der IuK-Geräte...2 3. Analyse technischer Maßnahmen zur Energieeinsparung...4 4. Maßnahmenplan...5

Mehr

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG

GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG GOCLEVER DVR SPORT SILVER BEDIENUNGSANLEITUNG BESUCHEN SIE UNS AUF WWW.GOCLEVER.COM UND LERNEN SIE UNSERE ANDEREN PRODUKTE TAB, NAVIO, DVR, DVB-T KENNEN Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor der

Mehr

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels

EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels EU Energieverbrauchsetikett Erfahrungen des Handels Ing. Wolfgang Krejcik Bundesgremium des Elektro- und Einrichtungsfachhandels 22. März 2012 1990 33 % 2000 29 % 2010 25 % 1 Durchschnittlicher Jahres-Stromverbrauch

Mehr

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft

Energie- und Umweltmanagement. Führung Teil IV. Wasser. Wärme. Strom Luft Führung Teil IV Wasser Strom Luft Wärme Strom Um 1 kwh herzustellen braucht man.. Sonnenenergie auf 1 qm in 45 min 300 g Steinkohle 72.000 Litern Wasser auf 5 Meter Höhe durch eine Turbine http://www.1-qm.de/expo.html

Mehr

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik

Einführung. Pocket PC. i.roc x20 (-Ex) Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Mobile Sicherheit für extreme Anforderungen Einführung i.roc x20 (-Ex) Pocket PC Bild: i.roc x20 -Ex Kommunikation Mobile Computing Portable Handlampen Mess- & Kalibriertechnik Inbetriebnahme 1 S 2 chließen

Mehr

Energielabels für Notebooks Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte

Energielabels für Notebooks Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Notebooks Merkblatt Energieeffizienzkriterien für Produkte Energielabels für Notebooks 2 Notebooks Stand: 04.02.2015 Einführung Für Notebooks gibt es den Energy Star, den Blauen Engel,

Mehr

Stand-by: Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt.

Stand-by: Energiespar-Tipps für Ihren Haushalt. Für alle Fragen zur effizienten Energienutzung im Haushalt: Hotline 08000 736 734 www.stromeffizienz.de Herausgeber: Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena), Chausseestraße 128a, 10115 Berlin. Bilder: Giovanni

Mehr

Handbuch. Garantiekarte. * Die Abbildungen in diesem Dokument können möglicherweise von Ihrem Model abweichen.

Handbuch. Garantiekarte. * Die Abbildungen in diesem Dokument können möglicherweise von Ihrem Model abweichen. Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres GIGABYTE Notebooks. Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Inbetriebnahme Ihres Notebooks. Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer Webseite unter www.gigabyte.com.

Mehr

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust

Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Einsparpotenzial für Unternehmen: Stromkosten und CO 2 ganz ohne Komfortverlust Seite 1 Green IT Green IT bedeutet, die Nutzung von Informationstechnologie über den gesamten Lebenszyklus hinweg umwelt

Mehr

FRITZ!DECT 200 512005005

FRITZ!DECT 200 512005005 512005005 FRITZ!DECT 200 Lieferumfang FRITZ!DECT 200 Das ist FRITZ!DECT 200 Mit FRITZ!DECT 200 erhalten Sie eine intelligente Steckdose für das Heimnetz. FRITZ!DECT 200 schaltet Haushalts- und andere Geräte

Mehr

Entscheidungshilfe für den Kauf energiesparender Bürogeräte

Entscheidungshilfe für den Kauf energiesparender Bürogeräte Energie-effiziente Bürogeräte Entscheidungshilfe für den Kauf energiesparender Bürogeräte Der Energiebedarf in Büros steigt ständig, in einem durchschnittlichen Büro um 1,6 % jährlich! Der Stromanteil

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7:

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Wenn Sie mit Windows Vista oder Windows 7 arbeiten, so werden Sie schon oft festgestellt haben, dass das Hochfahren des Betriebssystems einige

Mehr

ONE Technologies AluDISC 3.0

ONE Technologies AluDISC 3.0 ONE Technologies AluDISC 3.0 SuperSpeed Desktop Kit USB 3.0 Externe 3.5 Festplatte mit PCIe Controller Karte Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis: I. Packungsinhalt II. Eigenschaften III. Technische Spezifikationen

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für Büros und Verwaltungen

Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt. Informationen für Büros und Verwaltungen Ihre Energie EFFIZIENT eingesetzt Informationen für Büros und Verwaltungen ENERGIE IN BÜROS UND VER- WALTUNGEN. Sie müssen im Job immer hellwach sein Ihr PC auch? Wecken Sie Ihren PC und die anderen Bürogeräte

Mehr

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag

Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag Stromspar-Quiz zum Weltverbrauchertag 1. Welcher Buchstabe auf dem EU-Energielabel kennzeichnet besonders sparsame Haushaltsgeräte? a) E b) A c) A++ 2. Wie viel sparsamer ist ein Kühlschrank der Energieeffizienzklasse

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

EnergieundKosten sparenbeimgerätekauf!

EnergieundKosten sparenbeimgerätekauf! DasEU-Energieeffizienzlabel EnergieundKosten sparenbeimgerätekauf! Ratgeber und Tipps für Kauf und Nutzung Fernseher I +++ ++ + B C D 3 6 XYZ II XYZ 2010/1062-2020 1 Hersteller Typenbezeichnung 2 Energieeffizienzklasse

Mehr

Bedienungsanleitung. Hexagon

Bedienungsanleitung. Hexagon Bedienungsanleitung Hexagon Inhaltsverzeichnis 1. Sicherheitshinweise... 3 1.1. Hinweise für den sicheren und einwandfreien Gebrauch... 3 2. Funktionen... 4 2.1. Das System aktivieren... 4 3. Benutzung......

Mehr

Informationsbroschüre. EnergieCheck Home

Informationsbroschüre. EnergieCheck Home Informationsbroschüre EnergieCheck Home Detaillierte Leistungsübersicht 1 Vorwort Wissen Sie eigentlich, wie viel Strom Ihre Spülmaschine tatsächlich verbraucht? Oder ob sie nicht sogar im ausgeschalteten

Mehr

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial

Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Detailinformationen zu ihrem stromspar-potenzial Die meisten Vergleiche hat CKW selbst nachgemessen und weitere gute Spartipps aus erstklassigen Quellen bezogen. Die Resultate und Ihr Sparpotenzial sehen

Mehr

Richtig schalten - Strom sparen in Netzwerken. 18.09.2006 Strom sparen in Netzwerken

Richtig schalten - Strom sparen in Netzwerken. 18.09.2006 Strom sparen in Netzwerken Richtig schalten - Strom sparen in Netzwerken Server schlafen nie, muss das sein? Energieverbrauch in Netzwerk 9% 23% 30% Server Kühlung Komm.+USV 38% Ge räte Arbeitsplatz Zwischen 2004 und 2015 wird im

Mehr

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404)

2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) 2-PORT USB, VGA UND AUDIO POCKET DATA LINK KVM BEDIENUNGSANLEITUNG (DS-11404) Inhalt Einleitung..3 Spezifikationen....4 Installation der Hardware...5 AP-Installation des Pocket Data Link KVM........6 Statussymbole...

Mehr

Anleitung: Orderman SOL / SOL+

Anleitung: Orderman SOL / SOL+ ALLGEMEINES: Einschaltknopf Anzeige Statusblock TiPOS Version und die Systemnummer des Gerätes Eingabefeld für die Personalnummer und mit START bestätigen Akku Aufladen des SOL/SOL+ Akku an der Unterseite

Mehr

Ausschreibung PC Hardware

Ausschreibung PC Hardware Landratsamt Straubing-Bogen Postfach 0463 94304 Straubing Straubing, 07.10.2015 SG 17 IT Stefan Kallmeyer Zimmer 139 Telefon 09421/973-300 Telefax 09421/973-400 E-mail: kallmeyer.stefan@landkreis-straubingbogen.de

Mehr

Intuitives Multi-Touch-Design TD2220-2

Intuitives Multi-Touch-Design TD2220-2 Intuitives Multi-Touch-Design TD2220-2 Der ViewSonic TD2220-2 mit 56 cm/ 22"-Bilddiagonale ist ein Full-HD-Monitor mit Multi-Touch-Funktion, LED-Backlight-Technologie, Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln,

Mehr

JABRA SPEAK 510. Benutzerhandbuch. jabra.com/speak510

JABRA SPEAK 510. Benutzerhandbuch. jabra.com/speak510 JABRA SPEAK 510 Benutzerhandbuch jabra.com/speak510 2015 GN Netcom A/S. Alle Rechte vorbehalten. Jabra ist eine eingetragene Handelsmarke von GN Netcom A/S. Alle anderen hier enthaltenen Warenzeichen sind

Mehr

Energiesparmechanismen des

Energiesparmechanismen des Energiesparmechanismen des Prozessors (x64) 2 Gliederung Motivation Einleitung Advanced Configuration and Power Interface (ACPI) P-States C-States Implementierung Intel AMD 3 Motivation von Marius Eschen

Mehr

Software Update Version 1.5.9193

Software Update Version 1.5.9193 Active 10 Software Update Version 1.5.9193 Version 1.0 1 P a g e Inhalt 1. Vollständige Liste der Änderungen 1.1 Grundlegende Änderungen 1.2 Geringfügige Änderungen 2. Installationsanleitung 2.1 Windows

Mehr

Energiespartipps für Energiefresser

Energiespartipps für Energiefresser Energiespartipps für Energiefresser 1 Energiespartipps für Energiefresser Tipps zur Gerätenutzung Fernseher Fernseher am Netzschalter ausschalten, wenn er nicht benötigt wird ggf. abschaltbare Steckerleiste

Mehr

Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz

Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz ÖKOBÜRO Weniger ist mehr! Virtualisierung als Beitrag zum Umweltschutz Dr. Thomas Grimm IBM Österreich Oktober 2008 Ohne Maßnahmen brauchen wir bald eine zweite Erde vorhandene Ressourcen Quelle: WWF Climate

Mehr

Update DVB-S 294 - Version: 2.41

Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Update-Anleitung Tevion DVB-S 294 Update DVB-S 294 - Version: 2.41 Inhalt: 1. Download des Updates Seite 1-3 2. Update mit USB-Stick Seite 4 3. Hinweise / Gefahren / Gewährleistung. Seite 5 4. Updatedurchführung

Mehr

Information zu Camcorder Hyundai Fingercam 1.3Mio Pixel

Information zu Camcorder Hyundai Fingercam 1.3Mio Pixel Information zu Camcorder Hyundai Fingercam 1.3Mio Pixel Bestellnummer 616061; 616062; 616063 Leider wird entgegen der Angaben des Herstellers auf der Verpackung und in der Bedienungsanleitung keine Software

Mehr

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust

Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Energiespartipps leicht umzusetzen! Kärnten Energie und Geld sparen ohne Komfortverlust Mit zunehmender Bequemlichkeit, aber auch durch Unwissenheit und Gedankenlosigkeit, steigt der Stromverbrauch im

Mehr

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren.

Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Bedienungsanleitung cocos-simple WHITE MP3-Player Wichtige Hinweise: Wir sind bemüht, diese Anleitung so genau wie möglich zu machen, jedoch können wir nicht für die Vollständigkeit garantieren. Wir übernehmen

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr