s Blättle Eröffnungsfeier vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "s Blättle Eröffnungsfeier vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus"

Transkript

1 MITTWOCH, 29. APRIL 2015, NR. 18 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Eröffnungsfeier vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus Am fand die offizielle Eröffnungsfeier von den neuen Räumen des katholischen Kinderhauses St. Nikolaus statt. Der neue Bistrobereich des Kinderhauses wurde komplett in Anspruch genommen, um allen geladenen Gästen einen Platz bieten zu können. Mit einem Kinderchor wurde die Veranstaltung feierlich eröffnet. Im Anschluss wurden durch verschiedene Redner/innen (Herr Fuchs, Herr Kaibach, Herr Bothe, Frau Schlögl, Vertreter des Elternbeirates und Frau Diestmann) anschaulich der Werdegang des Kinderhauses, sowie der Verlauf des Anbaues beschrieben und Dankesworte zum Ausdruck gebracht. Über die Fertigstellung des Anbaues und die Eröffnung unserer neuen Krippengruppe freuen wir uns sehr. Hiermit nochmal ein recht herzliches Dankeschön an alle Beteiligten. Gerne möchten wir alle interessierten Bürger, auf den Tag der offenen Tür mit Segnung der neuen Räume, am Samstag, den um 10:00 Uhr hinweisen. Seien Sie herzlich willkommen! Ihr Team vom katholischen Kinderhaus St. Nikolaus

2 2 MITTWOCH, 29. APRIL 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF Notrufe / Bereitschaft der Ärzte und apotheken Polizei 110 Notruf/Feuerwehr 112 Ärztlicher Bereitschaftsdienst Bereitschaftsdienst 0180/ Krankentransport Vergiftungs-Informationszentrale 0761/19240 (bei unklarer Vergiftung) Apotheken / bis Uhr Donnerstag, Zähringer-Apotheke Konstanz, Zähringerplatz Konstanz (Petershausen), Tel Freitag, Hirsch-Apotheke Konstanz, Bodanstr Konstanz (Altstadt), Tel Samstag, Apotheke am Fürstenberg, Fürstenbergstr Konstanz (Fürstenberg), Tel Sonntag, Petershauser-Apotheke, Zähringerplatz Konstanz (Petershausen), Tel Montag, Rosgarten-Apotheke Wollmatingen, Riedstr Konstanz (Wollmatingen), Tel Dienstag, Malhaus-Apotheke, Paradiesstr Konstanz (Altstadt), Tel Mittwoch, Bodan-Apotheke, Alter Wall Konstanz (Petershausen), Tel Schwanen-Apotheke Dettingen, Allensbacher Str Konstanz (Dettingen), Tel Donnerstag, Mohren-Apotheke, Wessenbergstr Konstanz (Altstadt), Tel Tierarzt Auskünfte erteilen die Tierarztpraxen Sonstige wichtige Rufnummern Thingolthalle 3442 Grundschule 4149 Kath. Kindergarten 2217 Kath. Pfarramt 5567 Ev. Pfarramt 07531/94420 Polizeiposten Stadtverwaltung Stadtwerke Landratsamt Konstanz Benediktinerplatz 1, Konstanz, Fax: , Internet:www.LRAKN.de Telefonzentrale für sämtliche Dienststellen: Grundbuchamt 07531/ Grundsteuer Abfallberatung oder Rentenanträge, Info 07531/ Sozialhilfe, Info 07531/ Bodenseeschiffsbetriebe, Anlegestelle Dingelsdorf IMPRESSUM: Herausgeber: Ortsverwaltung Dingelsdorf, Tel /5295, Verantwortlich für den redaktionellen Teil: Der Ortsvorsteher oder sein Stellvertreter im Amt Druck und Verlag: Primo-Verlagsdruck A. Stähle, Postfach 1254, Stockach-Hindelwangen, Tel / , Fax , Internet: Ortsverwaltung Dingelsdorf Rathausplatz 1, Konstanz, Fachbereich Verwaltung/Bauhof Gabriela Steffens Tel Wir sind für Sie da Montag bis Freitag und Dienstag oder Pfahlbaumuseum Montag bis Freitag und Dienstag Ortsvorsteher Sprechstunden von bis Uhr von14.00 bis Uhr nach Vereinbarung von bis Uhr von bis Uhr Heinrich Fuchs nach Vereinbarung Tel. 0171/ oder Fachbereich Bürgerservice: Touristinformation Petra Schmidt-Heer Telefon Fax: 5268 Petra Schmidt-Heer Tel , Fax-Nr Bitte beachten Sie, dass wegen des Feiertages Christi Himmelfahrt Redaktionsschluss bereits am Freitag, 08. Mai 2015 um 12 Uhr ist. Später eingehende Beiträge können nicht mehr berücksichtigt werden.

3 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 29. APRIL die ortsverwaltung informiert Die Dorfgemeinschaft Dingelsdorf möchte sich gemäß ihren Möglichkeiten den vielfältigen sozialen Aufgaben und Herausforderungen annehmen und entsprechende Strukturen schaffen. Nachruf Prof. Dr. Alfred Steinhart Deshalb soll ein gemeinnütziger Verein gegründet werden, der die Verantwortung der Dorfgemeinschaft für soziale Fragen sowie die Verständigung der Generationen untereinander fördert. Die Gründungsversammlung findet am Mittwoch, 13. Mai um 19 Uhr in der Thingolthalle statt. Bitte merken Sie sich diesen Termin vor. wichtiger mülltermin Wochentag, Datum Was Wo Montag, Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf Donnerstag, Gelber Sack Dingelsdorf Grüncontainer steht ab Mittwoch :00 Uhr bis Uhr auf dem Parkplatz in Litzelstetten im Komturweg am Bauhof veranstaltungen & kulturelles Am Pfingstsonntag den 24. Mai 2015 findet das Grümpeltunier statt! Ausrichter in diesem Jahr sind die Reservisten Anmeldungen bitte an Wolfgang Bauer Tel Treffpunkt ist um 12:00 Uhr an der Thingolthalle. Spielbeginn ab 13:00 Uhr aus dem dorfleben Literaturkreis Am 21. April hat sich ein Kreis von Interessierten gebildet, der sich in Zukunft regelmäßig einmal im Monat treffen will. Nächster Termin: 21. Mai 2015 um 20 Uhr im Bürgersaal Lektüre:,,Die letzten Tage des Musa Dagh von Franz Werfel Wer Freude an Literatur hat, ist willkommen. Älter werden in Dingelsdorf Café bei mir Wer hätte Lust und Zeit, den nächsten Café bei mir bei sich zu Hause auszurichten? Es wäre wunderbar, diese schönen und geselligen Nachmittage weiterzuführen. Nachricht bitte an Laisa Riedlinger, Tel Ein großes Vorbild, ein außergewöhnlicher Charakter, eine herausragende Persönlichkeit ist von uns gegangen. Wir, die Gruppe der Maschinenbau Studierenden bis 1962 und wir die Ingenieure seit 53 Jahren müssen heute Herrn Alfred Steinhart verabschieden. Wir hatten in ihm einen Meister der Wissensvermittlung und einen Pädagogen mit hoher Ausdruckskraft, mit der Fähigkeit, Bildung für ein erfolgreiches Leben nicht nur in technischen Bereichen für den Beruf, sondern auch im menschlichen Miteinander, in der sozialen Kompetenz als unseren Freund und Gönner auf Augenhöhe kennen und lieben zu lernen. Er der es verstand, nicht nur die Pflichten im Beruf zu vermitteln, sondern auch Andere begeistern und motivieren und es in Taten als Vorbild zeigen zu können. So sei seine Liebe zum Klavierspielen, seine Hobbys beim Basteln von Flugmodellen und seine Forschungen im Fachbereich. So auch seine Engagements in Vereinen, in der Politik in Konstanz und in Dingelsdorf, seine Pressearbeit in der FH Konstanz und seine Tätigkeit als Beisitzer in Wirtschaftsfragen am Landgericht. er war der Kümmerer als Prorektor zusammen mit Herrn Rektor Prof. Harder an der Hochschule der 1970 und 80er Jahre Er war es, dem wir die Freude und Ehre des ersten Eintrags in das goldene Buch der HTWG ermöglichten. Er war es, der uns für die Treffen den Stoff lieferte, um unserer Stadt Konstanz und der Fachhochschule und den Senior-Dozenten stets treu zu bleiben bis zum heutigen Tag unter dem jetzigen Präsidenten Prof. Dr. Manz. Uns kam es vor, er hatte seine vielen, damals nur männlichen Studierenden wie ein Vater begleitet, so wie er seine einzige und erfolgreiche Tochter Ute. Friedhelm Höfer, einer unserer Kollegen schreibt: Ein langes und reich erfülltes Leben in dem er uns sehr viel gegeben hatte und ein einzigartiges, außergewöhnliches Vorbild, ja Vatersymbol ist er gewesen. Wir dürfen dankbar sein und wollen ihn in lieber und ehrender Erinnerung behalten. Karlheinz Zuckermann, MBB-Flugzeugkonstrukteur a.d. schreibt: Unsere Erinnerungen an das Studium, an die Vorlesungen hatten bis jetzt immer noch ein lebendes Gesicht, das jetzt fehlt. Unsere Erinnerungen sind ein Stück ärmer geworden. Wir denken heute auch an alle unsere Dozenten zurück. Professor Steinhart nahm seinen Beruf vorbildlich ernst, setzte beispielhaft seine ganze Energie und seinen Ehrgeiz in die Vermittlung des Wissens an uns. Er hatte auch Verständnis für so manche Studenten-Streiche und manche Abstinenz von Vorlesungen. Wir denken gerne an ihn als Unterhalter bei unseren Treffs, voll mit feinsinnigen Humor und Lebensweisheiten und an seine Marsch-Musik. Er hat über die Studienzeit hinaus sich immer über unseren späteren Lebensweg erkundigt. Er hat ihn wesentlich bereichert. Herzlichen Dank. Für den Examensjahrgangs 1962 Franz John, Achern/Baden

4 4 MITTWOCH, 29. APRIL 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF feuerwehr konstanz löschzug 5 dingelsdorf Am Samstag, den 2. Mai 2015 findet die nächste Schrottsammlung statt. (Kein Sperrmüll) Abgeholt werden alle metallischen Gegenstände. Computer, Fernseher, Waschmaschinen usw. gehören auf den Wertstoffhof! Siehe Abfallkalender! Die Sammlung beginnt um 8:30 Uhr Größere Gegenstände bitte anmelden! Zugführer Arthur Merk Telefon 1761 TERMINE: Löschzug 5: Samstag, Schrottsammlung (8:30 Uhr Fwh) Montag, Zugdienst (19:30 Uhr Fwh) Donnerstag, Ausflug (8:45 Uhr Fwh) Altersabteilung: Montag, Cegoabend (18:00 Uhr Fwh) Zugführer Arthur Merk Probe Gesamtkapelle: Mittwoch, Uhr Probe Jugendkapelle: diese Woche keine Probe kirchliche NachrichteN katholische kirchengemeinde KONSTANZER BODANRÜCKGEMEINDEN St. Nikolaus / Dingelsdorf Pfarrbüro: (Tel.: 07533/5567) Montag: bis Uhr Dienstag: bis Uhr Sprechstunde: Nach Vereinbarung Den Rosenkranz beten wir täglich um Uhr. Donnerstag, 30. April 2015 Donnerstag der 4. Osterwoche Uhr Eucharistische Anbetung (Frau Ehrlinspiel) Samstag, 2. Mai 2015 Hl. Athanasius, Bischof, Kirchenlehrer Uhr Taufe von Annelie Clara Hütter (Pfr. i. R. Florian) 5. SONNTAG DER OSTERZEIT Samstag, 2. Mai Uhr Eucharistiefeier (Pfr. Zimmermann) Sonntag, 3. Mai Uhr Eucharistiefeier (Pfr. i. R. Florian) k e i n e Eucharistische Anbetung Uhr Feierliche Maiandacht in St. Peter und Paul/Litzelstetten mit allen Kommunionkindern unserer Gemeinden (in Kommunionkleidung, ohne Kerzen) mit Beteiligung des Kirchenchors (Pfr. Zimmermann) Montag, 4. Mai 2015 Montag der 5. Osterwoche UhrHl. Messe anschl. Eucharistische Anbetung (Pfr. i. R. Linse) Mittwoch, 6. Mai 2015 Mittwoch der 5. Osterwoche UhrSchülergottesdienst (Herr Langkau) UhrHl. Messe mit besonderem Gedenken für Herrn Helmut Baumann (Jahrtag) (Pfr. i. R. Florian) Donnerstag, 7. Mai 2015 Donnerstag der 5. Osterwoche UhrEucharistische Anbetung (Frau Ehrlinspiel) Liebe Freunde der Dingelsdorfer Fasnet, am Sonntag, den 03.Mai 2015 findet ab Uhr unser Brunnenlauffest statt. Ab Uhr wird der Musikverein Dingelsdorf auf dem Kronenplatz zum Frühschoppen aufspielen. Der Höhepunkt wird wieder die Vorstellung für das Motto der Fasnet 2016 sein. Über Eueren Besuch und ein paar schöne Stunden mit Euch würden wir uns sehr freuen. Es grüßt mit einem närrischen quääääääääk der Ala-Bock aus Dingelsdorf Die online-ausgabe im Internet. Maiandachten in Dingelsdorf und Dettingen Der Monat Mai ist in besonderer Weise der Verehrung der Gottesmutter Maria gewidmet. Für viele Gläubige sind die damit verbundenen Traditionen beispielsweise die besonders geschmückten Marienaltäre, die Maiandachten, die vertrauten Lieder ein wichtiger Bestandteil ihres Glaubenslebens. Weil Maria Mensch war wie wir, sozusagen unsere Schwester im Glauben, kann die Beziehung zu ihr uns näher zu Gott bringen. Es geht darum, sich Gott gegenüber zu öffnen und um den Glauben, dass Gott in unserem Leben Größeres vermag als das, was wir uns vorstellen oder selbst vollbringen können. Dafür kann Maria uns Vorbild sein. Freitag, 8. Mai Uhr: Stationen- Maiandacht Wir beginnen in der Kirche St. Nikolaus (bei schlechtem Wetter beten wir die Andacht in der Kirche), und gehen dann gemeinsam auf dem Höhenrückenweg über die Marienkapelle zur Heilig-Kreuz-Kapelle in Oberdorf. Der Andacht schließt sich ein gemütliches Beisammensein im neuen Vereinsheim am Tennisplatz Dingelsdorf an. Es besteht Fahrgelegenheit zurück nach Dingelsdorf.

5 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 29. APRIL Dienstag, 12. Mai um Uhr in Dettingen: Gemeinsamer Gottesdienst der Bodanrückgemeinden mit Maiandacht in der Kirche St. Verena und anschließend gemütliches Beisammensein im Pfarrheim. Mittwoch, den 20.Mai um Uhr: Maiandacht in der Kirche St.Nikolaus. Der Frauentreff lädt alle herzlich ein zu den Maiandachten! Spätestens mit dem 1. Mai wird vielerorts die Grill- und Barbecuesaison eröffnet. Nach dieser einleitenden Floskel erwarten Sie nun wahrscheinlich Werbung für unsere leckeren Grillsoßen, unseren südafrikanischen Senf mit Honig oder Paprika und Chili oder unsere Gewürze. Oder auch für unsere fruchtige und würzig-pikante Barbecue-Sauce, denn Kenner wissen natürlich, dass Grillen und Barbecue völlig unterschiedliche Garmethoden sind. Aber nein, heute geht es um die Kohle. Denn auch dieses Jahr bieten wir wieder fair gehandelte Grillkohle aus Kokosnuss-Schalen an, die sich durch eine langanhaltende, sich gleichmäßig verteilende Glut, geringe Rauch- und Ascheentwicklung und gute Brenneigenschaften auszeichnet. Die Schalen fallen als Abfallprodukt bei der Herstellung von Kokosnussprodukten an und bieten den Kleinproduzenten auf den Philippinen eine zusätzliche Einnahmequelle. Zudem wird für die Kohle kein Wald abgeholzt und die Kohle hat eine bessere CO2-Gesamtbilanz als Holzkohle. Weltladen - anders als andere Dingelsdorfer Str. 2, Konstanz-Dettingen Öfnungszeiten: Montag-Freitag 15-18,30 Uhr, Samstag 9-12,30 Uhr Tel / (Laden), (Büro), Fax Träger: Partnerschaft für Eine Welt St.Verena e.v Uhr Ökumen. Gottesdienst auf der Insel Mainau Uhr Kultur in der Kirche: Radwege der Welt. Frau Proß berichtet im 1. Teil über die Reise per Rad durch Sibirien, die Mongolei und China. Dienstag, 5. Mai 20 Uhr Ökumen. Bibelkreis im Kath. Gemeindehaus Litzelstetten Donnerstag 7. Mai Uhr Wir machen uns auf den Weg - Gesprächsabend für Junge Erwachsene. Sie sind neu in Litzelstetten oder Dingelsdorf? Oder schon lange hier und suchen Kontakt zu anderen jungen Leuten? Herzliche Einladung in den Gemeindesaal der Auferstehungskirche Litzelstetten zu einem ersten Treffen. Für Essen und Trinken ist gesorgt. Ihr Pfarrer Christof Ellsiepen Freitag 8. Mai Uhr Krabbelgruppe Uhr Bastelkreis 20 Uhr Probe Gospelchor & Band mit anschl. Hock Samstag, 9. Mai 16 Uhr Trauung von Stefanie Dörrer und Matthias Treiber auf der Insel Mainau Sonntag 10. Mai Uhr Gottesdienst in der Auferstehungskirche (Pfarrerin Sabine Wendlandt) Uhr Willkommen in Gottes Welt. Gottesdienst am Muttertag für junge Familien mit Kindern von 0-3 Jahren in der Auferstehungskirche (Pfarrer Ellsiepen & Team) evangelische kirchengemeinde konstanz-litzelstetten mit den gemeindeteilen dingelsdorf u. oberdorf Aufstehungskirche, Auferstehungskirche, Holdersteig Holdersteig 25, 25, Pfarramt: Pfarramt: Holderseteig Holdersteig 25a, 25 a, Tel. Tel / , Bürozeiten: Di. Di , 12 Do. Uhr, 14 Do Uhr, 18 Uhr Pfarrer Dr. Ch. Ellsiepen, Tel / Pfarrer Dr. Chr. Ellsiepen, Tel /94420 Kantate Psalm 98,1 Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. Gottesdienste und Veranstaltungen Mittwoch, den 29. April Uhr Besuchskreis-Treffen im Gemeindesaal Uhr Quiltkreis Donnerstag, den Uhr 55 Plus Männerkreis Sonntag, den Uhr Gott fährt Rad Gottesdienst mit Abendmahl zur Eröffnung als Radwegekirche in der Evang. Auferstehungskirche Litzelstetten (Pfr. Chr. Ellsiepen) im Anschluss Kirchenkaffee und gemeinsame Radtour nach St. Katharinen. Bitte kommen Sie mit dem Fahrrad zur Kirche!

6 6 MITTWOCH, 29. APRIL 2015 S BLÄTTLE DINGELSDORF was sonst Noch interessiert Kloster Hegne lädt ein Samstag, 2. Mai 2015, Uhr Klosterkirche Hegne Spem In Alium Englische Kathedralmusik. 40-stimmige Motette von Thomas Tallis sowie Chorwerke von Tavener und Stanford Kammerchor Cantus Solis, Karlsruhe Orgel: Angelika Kügele Leitung: Anja Daecke-Mumm Eintritt ist frei. Spende willkommen. Gemeinsam stark: Stadtwerke Konstanz beteiligen sich an Gesellschaft für innovative Telekommunikationsdienste (G-FIT) Die Stadtwerke Konstanz werden neuer Gesellschafter der Gesellschaft für innovative Telekommunikationsdienste (G-FIT). Am Mittwoch, 22. April, unterzeichneten Vertreter der Stadtwerke Konstanz und der G-FIT die Beitrittserklärung. Ziel der G-FIT ist die gemeinsame Entwicklung, die Erbringung und die Vermarktung von Telekommunikationsdiensten im kommunalen Bereich. Die G-FIT ist eine ideale Plattform, um auf Veränderungen im Markt und in der Technologie gemeinsam reagieren zu können, sagt Stadtwerke- Geschäftsführer Kuno Werner. Die Gesellschaft für innovative Telekommunikationsdienste mbh & Co. KG (G-FIT) ist ein Gemeinschaftsunternehmen von jetzt fünf kommunalen Telekommunikationsanbietern. Dies sind die komro GmbH (Rosenheim), die SWU TeleNet GmbH (Ulm), die Telekommunikation Lindau (B) und die R-KOM GmbH & Co. KG (Regensburg). Die Stadtwerke Konstanz GmbH wird rückwirkend zum 1. Januar 2015 weiterer Gesellschafter. Gegenstand des Unternehmens ist die gemeinsame Entwicklung, die Erbringung und die Vermarktung von Telekommunikationsdiensten, sowie damit verbundener Zusatzleistungen, beispielsweise hochwertige Sprachdienste im Telefoniebereich, Internet-Backbone-Anbindungen und weitere zukünftige Technologien. Das Modell der G-FIT basiert auf der Zusammenarbeit kommunaler Gesellschafter. Erste Gespräche über die gemeinsame Realisierung von Telekommunikationsdiensten nahmen die Gesellschafter bereits 2005 auf. Heute nutzen neben den Gesellschaftern auch 20 regionale Telekommunikationsgesellschaften Dienste der G-FIT und profitieren so von der kommunalen Zusammenarbeit. Wählscheiben-Telefone waren früher, die Datenautobahn ist die Zukunft: Die Mitglieder der GFIT wollen Telekommunikationsdienste im kommunalen Bereich künftig gemeinsam entwickeln, erbringen und vermarkten. Wir sind stolz, dass wir als Stadtwerke Konstanz nun Teil dieses starken Verbundes sind. Unsere Anbindungen an internationale Datenautobahnen, gerade in die Schweiz, können zukünftig von großer Bedeutung sein. Die G-FIT sichert unseren technischen Fortschritt und das wirtschaftliche Überleben. Durch ein partnerschaftliches Miteinander und die faire Chancen- und Risikoverteilung erhalten wir kommunale Unternehmen unsere Eigenständigkeit, begründet G-FIT-Geschäftsführer Alfred Rauscher die Unternehmensphilosophie. Das Angebot der G-FIT beinhaltet neben hochwertigen Telefonie-Dienstleistungen auch Internet-Backbone-Anbindungen (die Zugangspunkte zu den Glasfaser-Datenautobahnen ) und weitere Zukunftstechnologien. Durch die G-FIT wird das Knowhow der fünf Gesellschafter gebündelt und kann so effizient und zielgerichtet eingesetzt werden. Durch intensiven Wissenstransfer lassen sich qualitativ hochwertige Produkte realisieren, wobei gleichzeitig die Kosten der einzelnen Gesellschafter verringert werden. Wichtig ist uns der kommunale Charakter und die Nachhaltigkeit beides finden wir in der G-FIT vor, so Werner. Die Stadtwerke Konstanz selbst bieten schon heute Telekommunikations- und Rechenzentrumsdienstleistungen einschließlich der damit zusammenhängenden Beratungs- und Management- Dienstleistungen an. Auch im Landkreis Konstanz und bei der Versorgung von unterversorgten Gebieten, den sogenannten weißen Flecken, stehen die Stadtwerke Konstanz den Gemeinden beratend zur Seite. Durch die exzellente Infrastruktur, die maßgeblich durch das 2007 verlegte Glasfaser-Seekabel begründet wurde, bestehen heute leistungsfähige Anbindungen an zahlreiche große Datenautobahnen. Die zentrale Anbindung an die G-FIT wird auch über das Seekabel realisiert. Informationen zur Gesellschaft für innovative Telekommunikationsdienste (G-FIT): Auf dem Bild zu sehen (von links nach rechts): Kai Wolfgang Haber (Konzernsyndikus Stadtwerke Konstanz), Kuno Werner (Geschäftsführer Stadtwerke Konstanz), Thomas Vetterl (Geschäftsführer Telekommunikation Lindau GmbH), Michael Müller (Geschäftsbereichsleiter Energienetze Stadtwerke Konstanz), Gert Vorwalder (Geschäftsführer komro GmbH Rosenheim), Michael Beuschlein (SWU TeleNet GmbH Ulm), Alfred Rauscher (Geschäftsführer R-KOM GmbH & Co. KG Regensburg), Roland Stader (Abteilungsleiter EA, Telekommunikation und IT Stadtwerke Konstanz) und Klaus Steiner (Geschäftsführer Telekommunikation Lindau GmbH). Suizid Was bleibt? Unter dem Titel Das Echo des Suizids, lädt der Hospiz Konstanz e. V. am 7. Mai um 19:30 zu einem Vortrag in der Talgartenstraße 4, Konstanz ein. Die Veranstaltung richtet sich an Hinterbliebene, Mitglieder bestehender Selbsthilfegruppen, Therapeuten sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Als Echo hinterlässt ein Suizid oft Orientierungslosigkeit bei den Hinterbliebenen. Die vermeintliche Lebenssicherheit gerät ins Wanken. Gepaart mit Gefühlen wie Trauer und Verlassenheit sehen sich Hinterbliebene einer äußerst schwierigen Situation gegenüber. Referent Dr. Klaus Schonauer, lehrt Klinische Psychologie an der Universität Konstanz und gibt mit seinem Vortrag Empfehlungen zum Umgang mit solch schmerzlichen Erfahrungen. Eintritt frei, Spenden sind erwünscht. Die Veranstaltung ist Teil einer Vortragsreihe. Weitere Infos unter

7 S BLÄTTLE DINGELSDORF MITTWOCH, 29. APRIL Informationen unter Tel. (07531) Vorträge bei der vhs in Konstanz, Katzgasse 7. Montag, 4. Mai, Uhr Justina Alichniewicz, Economist, Jeannette Michaelle Nintcheu, Researcher Willkommenskultur Wie Deutschland für ausländische Fachkräfte attraktiver werden kann Mittwoch, 6. Mai, Uhr Karina Gütges, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ina Lindauer, Coach Back to Future Generation Kriegsenkel Wie Traumata des 2. Weltkrieges unser Leben überschatten Donnerstag, 7. Mai, Uhr Dr. Klaus Scheler, Physikdozent, PH Heidelberg Mobilfunkstrahlung Die unterschätzte Gefahr für die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen Taiji-Qigong - Die 15 Ausdrucksformen. Schnuppertermin: Montag, 27. April, 10 Uhr. Word 2010 Basis. Beginn: Montag, 4. Mai, 8.45 Uhr. Einführung in die Musikgeschichte mit Dr. Alexander Kopp. Beginn: Mittwoch, 6. Mai, Uhr. Excel 2010: Komplexe Formeln und Funktionen. Samstag, 9. Mai, 9 bis 17 Uhr. Adobe Illustrator CS6/CC: Aufbaukurs. Anspruchsvolle Vektorgrafiken erstellen. Samstag, 9. + Sonntag, 10. Mai, 9 bis 17 Uhr. Torten - füllen und verzieren. Samstag, 9. Mai, 15 bis 19 Uhr. HTML Schritt für Schritt. Samstag, 9. Mai, 10 bis 17 Uhr. Von der Badischen Riviera auf die Konstanzer Weinberge. Eine herrliche Panoramawanderung um und über Konstanz. Freitag, 1. Mai, 10 bis Uhr. Schlösser-Wanderung mit Traumpanorama am Untersee. Freitag, 8. Mai, 15 bis Uhr. Schreibtag mit Rainer Würth - Über das Kino im Kopf. Samstag, 9. Mai, 11 bis Uhr. Samba do Brasil. Samstag, 9. + Sonntag, 10. Mai, 11 bis 15 Uhr. Malworkshop für Erwachsen. Eintauchen in andere Kulturen. Samstag, 9. + Sonntag, 10. Mai, 14 bis 18 Uhr. Filzen - Flower Power Filzblüten. Samstag, 9. Mai, 9 bis 12 Uhr. Italienisch A1 für Reise & Urlaub (Anfängerkurs). Beginn: Montag, 27. April, 17 Uhr. Windows 8.1. Beginn: Montag, 27. April, Uhr. PC- und Medien-Grundlagen für Erzieher/-innen. Beginn: Dienstag, 28. April, Uhr. Cours de conversation B2 in Litzelstetten. Beginn: Dienstag, 12. Mai, 8.45 Uhr. Conversation B2 in Litzelstetten. Beginn: Dienstag, 12. Mai, Uhr. Gutenberg gilt als Erfinder des Buchdrucks. Er hätte sicher Freude daran zu sehen, wie beweglich wir sind: Von der Konzeption bis zur Umsetzung wird Ihr Print-Produkt digital oder im Rollenoffsetverfahren individuellfür Sie erstellt schnell und zuverlässig. Wir beraten Sie gerne. verlag und anzeigen: Meßkircher Straße 45, Stockach, Tel / ,

8

9

10

11 Für Ärzteehepaar gesucht: Die freundliche Familie möchte sich gerne in Ihrer Nachbarschaft niederlassen und sucht ein Haus, auch sanierungsbedürftig oder Grundstück. Wir freuen uns über jeden Hinweis. Tel BADEZIMMER unansehnlich, unmodern, abgelebt? Bad-Technik verhilft Ihnen innerhalb weniger Tage zum neuen Bad. Wir geben Ihrem Bad einen neuen Look. OHNE Abschlagen der Fliesen oder herausreißen von Sanitärobjekten. Vertrauen Sie dem Marktführer mit über 20 Jahren Erfahrung! KOSTENLOSE Beratung und Angebot. Tel.: / Info unter Charlys Wohlfühl-Tanztee Jeden Mittwoch Scheffelhofsaal Forsteistr. 2, Radolfzell Heute war ein guter, ein schöner Tag. Sagen 99 % der Besucher. Livemusik, große Tanzfläche, Reservierung bei Sonnia

12

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ

DINGELSDORF UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 12. FEBRUAR 2015, NR. 07 STADT KONSTANZ 2 DONNERSTAG,

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF

DINGELSDORF UND OBERDORF DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz MITTWOCH, 13. MÄRZ 2013, NR. 11 StaDt KOnStanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Z GESUCHT!

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF bitte beachten Z Liebe Bürgerinnen und Bürger, Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung MITTWOCH, 20. MÄR 2013, NR. 12 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung die ortsverwaltung

Mehr

Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40. Wochentag, Datum Was Wo. Montag, 10.10.2011 Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf

Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40. Wochentag, Datum Was Wo. Montag, 10.10.2011 Biomüll, Restmüll Dingelsdorf, Oberdorf Donnerstag 06. Oktober 2011 Nummer 40 Ortsverwaltung geschlossen! Wegen des gemeinsamen Betriebsausfluges mit den Ortsverwaltungen Dettingen und Litzelstetten ist unsere Dienststelle am Donnerstag, den

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Am Aschermittwoch ist alles vorbei. AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Am Aschermittwoch ist alles vorbei. AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz DONNERSTAG, 05. FEBRUAR 2015, NR. 06 STADT KONSTANZ AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Liebe

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Bolzplatz an Fußballjugend übergeben AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Bolzplatz an Fußballjugend übergeben AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Bolzplatz an Fußballjugend übergeben Zur Inbetriebnahme des neu angelegten Bolzplatzes hatte der Ortschaftsrat die

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung MITTWOCH, 23. OKTOBER 2013, NR. 43 StaDt KOnStanz DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Die Ortsverwaltung

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim gegeben zum Pfingstfest 2006 Präambel Im Wissen um das Wort Jesu: Alle sollen eins sein: Wie du, Vater in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie

Mehr

DINGELSDORF UND OBERDORF. Der Maibaum geht in die Verlängerung... AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG

DINGELSDORF UND OBERDORF. Der Maibaum geht in die Verlängerung... AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG DINGELSDORF tle t ä l B s UND OBERDORF Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz MITTWOCH, 03. JUNI 2015, NR. 23 STADT KONSTANZ AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Der Maibaum

Mehr

TOURIST-INFORMATION INFOS DER ORTSVERWALTUNG. Bürgersprechstunde des Ortsvorstehers: Freitag, 26. August 2011 von Uhr.

TOURIST-INFORMATION INFOS DER ORTSVERWALTUNG. Bürgersprechstunde des Ortsvorstehers: Freitag, 26. August 2011 von Uhr. Herausgeber: Ortsverwaltung 78465 Dettingen-Wallhausen Tel.: 07533/9368-13, Fax 07533/9368-20 e-mail: MuellerI@Stadt.Konstanz.de www.konstanz-dettingen-wallhausen.de Verantwortlich für den redaktionellen

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

s Blättle Sonntag, 9. November um 17.00 Uhr zu einer Musikalischen Lesung ins Kinderhaus Edith Stein ein.

s Blättle Sonntag, 9. November um 17.00 Uhr zu einer Musikalischen Lesung ins Kinderhaus Edith Stein ein. DONNERSTAG, 06. NOVEMBER 2014, NR. 45 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG im Rahmen

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München 1 Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei St. Heinrich Scharnitzstraße 2, 81377 München 2 Impressum Pfarramt St. Heinrich Scharnitzstraße 2 E-Mail: st-heinrich.muenchen@erzbistum-muenchen.de 81377

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

Das Heilige Jahr in Einsiedeln

Das Heilige Jahr in Einsiedeln Das Heilige Jahr in Einsiedeln Jubiläum der Barmherzigkeit 8. Dezember 2015 20. November 2016 Grusswort Was ist ein Heiliges Jahr? hat am 13. März 2015 die Feier eines ausserordentlichen Heiligen Jahres

Mehr

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores

Donnerstag, Neujahr Uhr Neujahrsgottesdienst (Pfrin. M. Waterstraat) unter Mitwirkung des Posaunenchores Evangelische Kirche Kernstadt Silvester 16.00 Uhr Evang. Altenheim Gottesdienst (Dek. Mannich) 17.00 Uhr Stiftskirche Gottesdienst zur Jahreswende mit Abendmahl u. Posaunenchor (Dek. Mannich) Donnerstag,

Mehr

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder

Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / oder Katholisches Pfarramt Hl. Bruder Klaus, Herisauer Strasse 75, 9015 St. Gallen Diakon Marcus Schatton 078 / 614 31 60 oder marcus.schatton@kathsg.ch Liebe Familien Im 3. Schuljahr ist Ihr Kind sehr herzlich

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen)

Rosmarinchen. Ostern 2010. Evangelischer Kindergarten. Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Rosmarinchen Ostern 2010 Evangelischer Kindergarten Rosmarinstraße 9 72770 Reutlingen (Gönningen) Fon (07072) 4467 Fax (07072) 922 9901 Info@KindergartenRosmarinstrasse.de www.kindergartenrosmarinstrasse.de

Mehr

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12.

Veranstaltungen. November. Dezember. St. Andreas St. Lamberti St. Michaelis. Sonntag, 29.11.2015. Sonntag, 6.12.2015 2. Advent. Dienstag, 1.12. 18 Veranstaltungen Veranstaltungen November Dezember Sonntag, 29.11.2015 10.00 Uhr Festgottesdienst zum 1. Advent St.-Andreas-Kantorei, Pastor Detlef Albrecht, Diakonin Susanne Paetzold 10.00 Uhr Evangelische

Mehr

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt

Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Schwarmstedt Sommer-Ferienprogramm 2013 für die Samtgemeinde Tag Datum Uhrzeit Ort Veranstaltung Veranstalter Bemerkungen Mittwoch 26. Jun 13 17.00-18.00 Uhr Treffpunkt: Parkplatz MTV Donnerstag 27. Jun 13 16.00-20.00

Mehr

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren

Evangelische Kirchengemeinden Sohren und Ober Kostenz. Termine vom 15. Dezember 13. Januar Termine Evangelische Kirchengemeinde Sohren Evangelische Kirchengemeinden und Ober Kostenz Ev. Pfarramt, Zur Schönen Aussicht 1, 55487, Tel.: 06543-2126 www.ekir.de/sohren Termine vom 15. Dezember 13. Januar 2017 Bitte beachten Sie: Die Nachrichten

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

PFARRBRIEF 2/2012. Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph. Aus dem Inhalt:

PFARRBRIEF 2/2012. Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph. Aus dem Inhalt: PFARRBRIEF 2/2012 Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph www.maria-koenigin-bielefeld.de Aus dem Inhalt: www.sankt-joseph-bielefeld.de 28 2 3 Samstag, 19. Dezember

Mehr

AVO-MEISTER-FACHSEMINAR

AVO-MEISTER-FACHSEMINAR EINLADUNG AVO-MEISTER-FACHSEMINAR TRENDS & TECHNOLOGIEN am 21. und 22. April 2015 in der Fleischerschule Augsburg Das Seminarziel Der Verbraucher verlangt heute ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges

Mehr

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016

09:00 Uhr Großmaischeid Schul- und Gemeindegottesdienst zur Eröffnung der Sternsingeraktion 2016 Sa 19.12.15 Samstag der 3. Adventswoche 17:15 Uhr Isenburg Vorabendmesse f. Horst Lemgen u. f. Schwiegereltern, f. Ehel. Ludwig und Verena Hoffmann 19:00 Uhr Großmaischeid Musikalische Andacht im Advent,

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Aigion, den 01.11.2015

Aigion, den 01.11.2015 Aigion, den 01.11.2015 Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Patinnen und Paten, liebe Spenderinnen und Spender liebe Fördererinnen und Förderer und alle, die unser Hilfsprojekt für Bedürftige in Griechenland

Mehr

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF liegt für Sie in der Ortsverwaltung zur Abholung bereit. Nutzen Sie dieses Angebot. Das neue Programmheft

s Blättle DINGELSDORF UND OBERDORF liegt für Sie in der Ortsverwaltung zur Abholung bereit. Nutzen Sie dieses Angebot. Das neue Programmheft DONNERSTAG, 29. JANUAR 2015, NR. 05 STADT KONSTANZ DINGELSDORF UND OBERDORF s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplatz 1, 78465 Konstanz AMTS- UND INFORMATIONSBLATT DER ORTSVERWALTUNG Das neue

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

PFARREIENGEMEINSCHAFT SYRGENSTEIN

PFARREIENGEMEINSCHAFT SYRGENSTEIN PFARREIENGEMEINSCHAFT SYRGENSTEIN St. Wolfgang Syrgenstein St. Martin Staufen St. Martin Zöschingen Mariä Himmelfahrt Bachhagel mit Filiale St. Nikolaus Landshausen Gottesdienste vom 16. Januar 2017 29.

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern,

Elternbrief. Korntal-Münchingen, im März 2011. Sehr geehrte Eltern, Korntal-Münchingen, im März 2011 Elternbrief Sehr geehrte Eltern, traditionell erhalten Sie zu Beginn des zweiten Schulhalbjahres einen Elternbrief, der Sie über die wichtigsten Entwicklungen an unserer

Mehr

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen!

J2: Ich weiß inzwischen nicht, ob unsere Idee wirklich gut ist! J1: Klar doch! Ne Church-Party! Kirche macht was los! Hier lassen wir es krachen! Langschläfergottesdienst am 3.2.2013 mit Abendmahl in der Prot. Kirche Essingen We will have a party F (f) este feiern Konfirmanden und Präparanden Pfarrer Richard Hackländer und Vikar Christoph Krauth

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA

KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA KATH. SEELSORGEEINHEIT EYACHTAL HAIGERLOCH ST.ANNA Bad Imnau, Bittelbronn, Gruol, Haigerloch, Hart, Heiligenzimmern, Owingen, Stetten, Trillfingen, Weildorf Pfarramt Haigerloch, Tel.: (07474) 363, Fax:

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine

Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede. Veranstaltungstermine Vom Göttlichen Wort Dortmund-Wickede Veranstaltungstermine Januar bis Juli 2015 Januar Sonntag, 04. Januar Sonntags-Café ab 15.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr im Konradsaal Mittwoch, 07. Januar, 9.00 Uhr Heilige

Mehr

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN

EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN EV.-LUTH. SALVATORKIRCHGEMEINDE LANGENWEISSBACH KIRCHENNACHRICHTEN GOTTESDIENSTE IM JUNI UND JULI 2016 19.06. 4. Sonntag nach Trinitatis 10.00 Uhr in Langenbach mit Annett Erler Predigtgottesdienst und

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 316, Oktober 2013 Die Pfarre Königstetten ladet herzlich ein. Wo der Stern der Menschheit aufging Pilgerreise ins Heilige Land 25.März 1.April 2014 Heute beginne ich

Mehr

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser

Evangelische Kirchengemeinde Merzig. Taufen. in unserer Gemeinde ein Wegweiser Evangelische Kirchengemeinde Merzig Taufen in unserer Gemeinde ein Wegweiser Geht zu allen Völkern, und macht alle Menschen zu meinen Jüngern; tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten:

Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten: Donnerstag 26. Juli 2012 Nummer 30 Konstanzer Seenachtsfest 11.08.2012 Kartenvorverkauf auch bei der Ortsverwaltung Dingelsdorf zu den gewohnten Öffnungszeiten: Mo Fr und am Dienstagnachmittag von Vorverkauf:

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f

Pfarrbrief /16 0,25. D e g g e n d o r f Pfarrbrief 02.10. 06.11.16 09/16 0,25 D e g g e n d o r f Liebe Pfarrgemeinde von St. Martin, unser Pfarrteam ist wieder vollständig und wir starten mit neuen Kräften und verjüngter Mannschaft ins neue

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Wort-Gottes-Feier + Katharina Beiler,

Wort-Gottes-Feier + Katharina Beiler, SANKT ANTONIUS, RHEINE GOTTESDIENSTPLAN 02.05.2015 BIS 10.05.2015 Tag Zeit Ort Gottesdienst Zel Sakr Org Pr/Vo Bemerkungen Samstag, 02.05.2015 Hl. Athanasius 08.00 Uhr Antonius Laudes n.v. FT WH Urlaub

Mehr

Abendmahl mit Kindern erklärt

Abendmahl mit Kindern erklärt Abendmahl mit Kindern erklärt Evangelisch-Lutherische Dreifaltigkeitskirche Bobingen Um was geht es, wenn wir Abendmahl feiern? Von Jesus eingesetzt Als Jesus von seinen JÄngern Abschied nahm, stiftete

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch

Einladung. I. Symposium Gesundheit - Mensch - Erfolg. Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch Veranstalter: JUNGLAS & OLBRICH Praxis für Psychotherapie und Coaching evitare Unternehmensberatung Einladung Freitag, 20.09.2013 Technologie- und Gründerzentrum (TGZ) 56759 Kaisersesch I. Symposium Gesundheit

Mehr

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Verein zur Pflege der Friedhofs- und Bestattungskultur in Karlsruhe AUSSTELLUNGEN bis 06. Februar 2016 Seelen zarte Wesen aus der Natur Figuren von Hans Wetzl Am

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

Woher kommt die Wirtschaftlichkeit?

Woher kommt die Wirtschaftlichkeit? Die neuen Motoren des Breitbandausbaus Woher kommt die Wirtschaftlichkeit? 29.09.2010 ComCenter, Erfurt 1 1 Alfred Rauscher R-KOM GmbH & Co. KG Alfred Rauscher Geschäftsführer, Dipl. Inf. (FH) Regensburger

Mehr

Evangelische Kirchgemeinde Bischofszell-Hauptwil 13.11.2012

Evangelische Kirchgemeinde Bischofszell-Hauptwil 13.11.2012 Zahlen zum Kirchenjahr 2011 / 2012 3241 Mitglieder *Stand 8.11. 2495 Stimmberechtigte Freiwillige illi Mitarbeiter 308 / 2012*: ca. 320 207 Personen in 24 Hauskreisen & 30 in VP-Gruppen Durchschnittlich

Mehr

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das

Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort. vor zwei Wochen habe ich euch schon gepredigt, dass das Evangelisch-Lutherisches Pfarramt St. Christophorus Siegen Dienst am Wort Johannes 14,23-27 Wer mich liebt, der wird mein Wort halten. Liebe Gemeinde, 24. Mai 2015 Fest der Ausgießung des Heiligen Geistes

Mehr

In diesem Newsletter möchte ich Ihnen ein paar Veranstaltungen des kommenden Semesters vorstellen.

In diesem Newsletter möchte ich Ihnen ein paar Veranstaltungen des kommenden Semesters vorstellen. NEWSLETTER Liebe Leserin, Lieber Leser, wir vom SMILE-Team freuen uns auch dieses Semester für Euch eine Reihe von interessanten, kostenlosen Seminaren anzubieten. Ihr bekommt dafür Zertifikate, die ihr

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft

Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft EINLADUNG Erster Realschullehrer- und Ausbilderkongress der Metropolregion Nürnberg Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft am 18. November 2015 im Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

Donnerstag. Nummer 48. 01. Dezember 2011. Flst.Nr. 8272. Heinrich Fuchs Ortsvorsteher. Erwerbsfläche Stadt Konstanz. Flst.Nr. 8273.

Donnerstag. Nummer 48. 01. Dezember 2011. Flst.Nr. 8272. Heinrich Fuchs Ortsvorsteher. Erwerbsfläche Stadt Konstanz. Flst.Nr. 8273. Donnerstag 01. Dezember 2011 Nummer 48 Öffentliche Bekanntmachung nach 22 Landesenteignungsgesetz 1. die Bundesrepublik Deutschland (Bundesstraßenverwaltung) und die Stadt Konstanz, endvertreten durch

Mehr

s Blättle DingelsDorf Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Bädergesellschaft Konstanz mbh Müllabfuhrtermine

s Blättle DingelsDorf Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Bädergesellschaft Konstanz mbh Müllabfuhrtermine Mittwoch, 16. JANUAr 2013, Nr. 3 StaDt KOnStanz DingelsDorf und oberdorf s Blättle Ortsverwaltung Dingelsdorf, Rathausplat 1, 78465 Konstanz Amts- und InformAtIonsblAtt der ortsverwaltung Die Ortsverwaltung

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Tischkalender 2015. Seit über 20 Jahren eingeführt. Die beliebte Schreibtischunterlage der Schweizer Ärzte & Apotheker

Tischkalender 2015. Seit über 20 Jahren eingeführt. Die beliebte Schreibtischunterlage der Schweizer Ärzte & Apotheker Tischkalender 2015 Seit über 20 Jahren eingeführt Die beliebte Schreibtischunterlage der Schweizer Ärzte & Apotheker Unsere Tischkalender 2015 Seit vor 21 Jahren mit der Einführung des Tischkalenders Praxis

Mehr

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016

Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Pfarrbrief 49. Jahrgang Nr. 06/2016 Franz-Gleim-Straße 20, 34212 Melsungen; Tel.: 05661 / 26 59 Fax: 05661/ 9290290 email: pfarrbuero@kath-kirche-melsungen.de Internet: www.katholische-kirche-melsungen.de

Mehr

Newsletter Oktober 2015

Newsletter Oktober 2015 Newsletter Oktober 2015 In dieser Ausgabe: Allianzgottesdienst - 24 Stunden Gebet im Gebetshaus RV Connect FAGO Gemeinschaftstag Frauentag Alphakurs Abschlussfest und Weihnachtsfeier ACK Gottesdienst Bundesschlussfeier

Mehr

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1.

Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist. 1. Petrus 3, 15 Liebe Gemeindeglieder von Cranzahl, Rede nicht so viel von Deinem

Mehr

G E M E I N D E B R I E F

G E M E I N D E B R I E F G E M E I N D E B R I E F Seenheim Ermetzhofen September November 2016 Liebe Gemeinden, liebe Leserinnen und Leser, Nun geht es sozusagen wieder rückwärts : die Tage werden deutlich kürzer, die sommerlichen

Mehr

Januar - Februar - März 2015

Januar - Februar - März 2015 Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e.v. Gründung: 23.11.1996 Januar - Februar - März 2015 Herzlich Willkommen in der Villa Davignon Der Stadtverband der Hörgeschädigten Leipzig e. V. wünscht allen

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Ausgabe Juli (Kv Psalm 27)

Ausgabe Juli (Kv Psalm 27) Ausgabe Juli 2016 (Kv Psalm 27) Liebe Schwestern und Brüder! Es geht nicht um uns, Herr, nicht um uns, sondern um Dich und Deinen Namen! Kollekte: Für das Bischöfliche Hilfswerk MISEREOR So überträgt

Mehr