Darlehen - Die sichere alternative

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Darlehen - Die sichere alternative"

Transkript

1 Darlehen - Die sichere alternative Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG

2 Die Anderson Group Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG gehört zum Verbund der Anderson Group in Berlin, deren Hauptgesellschaft die Anderson Holding AG ist. Die Anderson Holding AG ist zugleich Kommanditistin der Gesellschaft mit einer Kommanditeinlage von 1 Mio. Euro. Geschäftsführende Komplementärin der Gesellschaft ist die Anderson Facility Service GmbH, deren alleinige Gesellschafterin ebenfalls die Anderson Holding AG ist. Die Anderson Holding AG wurde 2010 gegründet und ist aus dem weltweiten Investorenverbund der Anderson, Marshall & Cie LLC Group hervorgegangen. In diesem Verbund steuerte die Anderson Holding AG die Geschäfte in Deutschland. Von Beginn an konzentrierte sich die Holding auf den Ankauf, die Entwicklung und das Halten von Seniorenpflegeheimen und anderen Sozialimmobilien. Mitte 2013 begünstigten veränderte strategische Überlegungen des Investorenverbundes das Management Buy Out (MBO) eines Vorstandsmitgliedes, in dessen Folge sich der veränderte Verbund der Anderson Group als mittelständisch geführte, bankenunabhängige Unternehmensgruppe mit Sitz in Berlin neu ausrichtete. Das Geschäftsfeld wurde mit der Ausrichtung auf Deutschland fokussiert. Im Verbund der Anderson Group hat die Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG die Aufgabe der Kontaktpflege zu den Kunden, Vermittlern und Vertriebsstrukturen. Sie sorgt für die reibungslose Abwicklung der Kundenaufträge, deren Annahme, Bestätigung und langfristigen Betreuung. Gegenüber den Darlehensgebern fungiert die Gesellschaft mit dem Background der Holding als Darlehensnehmerin. Die Darlehensmittel werden entsprechend dem Geschäftszweck an die verbundenen Unternehmen vergeben und von diesen zur Begleichung der Verbindlichkeiten der Gesellschaft gegenüber ihren Darlehensgläubigern verzinst zurückgezahlt. So können die Gesellschaft und der gesamte Anderson Group-Verbund ihren Verpflichtungen vertragsgerecht nachkommen. Unternehmensstrategie - Wirtschaftlichkeit und Synergien Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG und die Anderson Group investieren grundsätzlich nur in Sozialimmobilien, die mit hoher Wirtschaftlichkeit betrieben werden können und bei denen ein zukunftsorientiertes Pflegemanagement eingesetzt werden kann. Unsere Ziele orientieren sich an einem hohen Qualitätsstandard in der Betreuung und Pflege der Senioren und Seniorinnen, die sich an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Unterbringung und Betreuung sowie dem jeweiligen Grad der Pflegebedürftigkeit ausrichten. Ein adäquater Objektstandard in unseren Objekten ist Grundlage der genannten Unternehmensziele. Unsere Zielstellung ist es, für die altersbedingten Bedürfnisveränderungen der älteren Menschen in allen Lebensphasen ein passendes Angebot zu entwickeln. Mit dieser Strategie wollen wir auf regionaler Ebene integrierte Betreuungskomplexe umsetzen. Hierdurch lassen sich unterschiedliche Marktchancen in den einzelnen Angebotssegmenten wahrnehmen und die Anderson Group kann an den verschiedenen Bedürfnisphasen der älterwerdenden Generation wirtschaftlich partizipieren. Daher investieren wir nicht nur in vollstationäre Pflegeeinrichtungen, unserem Hauptsegment, sondern auch in barrierefreie Häuser für Betreutes Wohnen und in Mehrgenerationen-Wohnhäuser. Regional unterschiedlich engagieren wir uns je nach Marktangebot zunächst mit einem Seniorenpflegeheim wie in Zierenberg bei Kassel (Hessen), mit einem Mehrgenerationen-Objekt wie in Malliß bei Ludwigslust (Mecklenburg-Vorpommern) oder einem Objekt für Betreutes Wohnen in Niedergörsdorf bei Jüterbog (Brandenburg). Diese örtlichen Angebote werden durch künftige Objekte der anderen Betreuungssegmente in regionaler Nähe ausgebaut und im Management miteinander vernetzt. Die Anderson Group kann so in sämtlichen Bereichen des Seniorenmarktes seine Dienstleistungen anbieten, Synergien nutzen und die Senioren in jeder Lebenssituation regional begleiten. Die Anderson Holding AG erwirbt die Objekte direkt oder über verbundene Unternehmen oder beteiligt sich an Immobilienzweckgesellschaften zum Erwerb und Betrieb von Sozialimmobilien. Die Heime und Objekte werden von verbundenen Unternehmen betrieben oder an solvente Pächter verpachtet. Tochtergesellschaften übernehmen auch den Betrieb von Pflegeheimen und Sozialimmobilien anderer Objekteigentümer. 10 % Mehrgenerationen Wohnen 70 % Senioren pflegeheime 20 % Betreutes Wohnen

3 Der Seniorenpflegeheim-Markt Sicher kalkulierbare Einnahmen für den Betreiber Mittlerweile wissen wir alle, dass das Älterwerden der Gesellschaft weitreichende Veränderungen in der Betreuung der stark wachsenden Zahl der Seniorinnen und Senioren nach sich zieht. Die Heimkapazitäten müssen stark ausgebaut werden und es wachsen die Anforderungen an die Unterbringung und Betreuung. Die bestehenden Heime müssen daher im erheblichen Umfang modernisiert werden. Gleichzeitig soll die Heimpflege bezahlbar bleiben. Branchenexperten bestätigen den hohen Kapitalbedarf und schätzen die notwendigen Investitionen für die nächsten Jahre auf mehrere Milliarden Euro. Investoren profitieren davon, dass die Heimbetreiber durch das gesetzlich festgelegte System der Pflegekassen kein Ausfallrisiko haben und de facto immer ihr Geld für die Pflege der Heimbewohner bekommen. Wie dramatisch wird der Pflegenotstand in Zukunft? 81 2, , , , , Bevölkerung ingesamt in Millionen Pflegebedürftige in Millionen Quell: Statistisches Bundesamt, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung Seniorenpflegeheime Sozialamt Investitionskostenanteil Pflegeversicherung Unterkunft + Verpflegung Pflegekosten Bewohner Angehörige Zusammensetzung der Pflegeheimkosten und der Kostenträger Wohnen in Mehrgenerationenhäusern Der Charme der Mehrgenerationenhäuser besteht aus der Gelegenheit zur Gemeinschaft, zur vielfältigen Kommunikation und zum Miteinander der Generationen. Senioren übernehmen mal die Betreuung der Kleinsten oder die Jüngeren helfen den Älteren bei deren Besorgungen. Diese Wohnform beugt der Vereinsamung älterer Menschen vor und unterstützt die jungen Eltern im Arbeitsprozess, z.b. wenn mal ein krankes Kind zu betreuen ist. Voraussetzung für das Funktionieren ist auch hier die Objektqualität. Es werden familiengerechte Wohnungen für junge Familien mit Kindern benötigt und altersgerechte Wohnungen für die noch rüstigen Senioren. Zugleich müssen Gemeinschaftsräume zur Verfügung stehen. Sind solche Voraussetzungen gegeben, werden diese Konzepte sehr gut von Jung und Alt angenommen. Die Objekte zeichnen sich durch eine hohe Vermietungsquote und eine gute Wirtschaftlichkeit aus. Ein Seniorenpflegeheim erzielt seine Einnahmen aus den Zahlungen der Heimbewohner. Die Bewohner werden vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) entsprechend ihrem Pflegebedarf in eine Pflegestufe eingestuft. Je nach Pflegestufe zahlen die Pflegekassen zwischen (2013) monatlich an das Heim für die Pflege des Bewohners. Die Gesamtkosten, die der Heimbewohner zu tragen hat, setzen sich aus folgenden Positionen zusammen: den Pflegekosten den Kosten für Unterbringung den Kosten für Verpflegung dem Investitionskostenanteil Aus diesen Zahlungen bestreitet das Heim seinen Betrieb. Die Kostenübernahme seitens der Pflegekassen deckt bereits ca. 50 % der Kosten. Die andere Hälfte tragen die Bewohner selbst bzw. deren Angehörige. Können diese ihren Anteil nicht tragen, übernehmen auf Antrag die zuständigen Sozialhilfeträger diese Kosten ( 75 Abs. 3 SGB II). Diese gesetzlichen Regelungen in Deutschland sichern, dass die Seniorenheime de facto keine Einnahmeausfälle verzeichnen. Betreutes Wohnen In Häusern mit Betreutem Wohnen sind die Wohnungen oder Appartements seniorengerecht und barrierefrei ausgestattet. Es gibt Angebote für Seniorenehepaare und Einzelappartements. Entsprechend den Bewohnerwünschen können hauswirtschaftliche Dienstleistungen in Anspruch genommen werden und ein Concierge kümmert sich um spezielle Wünsche. Die Kooperation mit einem ortsansässigen Pflegedienst gewährleistet erforderlichenfalls die ambulante Pflege. Diese Wohnform wird von einer großen Anzahl Senioren gern genutzt. Eine gute Objekt- und Betreuungsqualität führen zu einer hohen Auslastung und sicher kalkulierbaren Einnahmen für den Betreiber.

4 Mit einem Darlehen am Wachstumsmarkt partizipieren Unser Angebot Sie gewähren der Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG als Darlehensgeber ein Darlehen und erwerben im Gegenzug eine Forderung gegen die Gesellschaft. Ihre Darlehensforderung wird mit einer erstrangigen Grundschuld in Höhe des bereitgestellten Darlehensbetrages abgesichert. Als Darlehensgeber haben Sie Anspruch auf Verzinsung des Darlehens, die als Festzins entsprechend dem gewählten Darlehenstyp und dem gewählten Darlehensmodell gewährt wird. Mit der Entscheidung zum Darlehenstyp und dem Modell entscheiden Sie zugleich, in welcher Form wir, die Darlehensnehmerin, das Darlehen an Sie zurückzahlen. Mit unseren drei Darlehenstypen Anderson Basic Anderson Saved Loan Dynamic und Anderson Value Hedging Loan können Darlehensgeber eine hohe Flexibilität im eigenen Finanzund Kapitalmanagement umsetzen. Und der Gesellschaft geben die Darlehen eine mittel- bis langfristige Perspektive bei der Umsetzung der beschriebenen Geschäftsstrategie. Folgende Elemente stehen für eine flexible und individuelle Entscheidung je nach gewähltem Typ und Modell zur Verfügung: Darlehen als Einmalbetrag ab oder in Form monatlicher Rateneinzahlungen ab 50 p.m. Laufzeiten von 3 bis 20 Jahren, modellabhängig mit Bonuszinsen Endfällige oder monatlich ratenweise Darlehensrückzahlung Zinsauszahlungen mit den monatlichen Raten, jährlich, zur Laufzeithälfte oder mit thesaurierender Zinsansammlung am Ende der Laufzeit Modell mit echtem Inflationsausgleich Sie haben die Wahl. Drehen Sie mit dem Gewähren eines Darlehens an Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG doch einmal den Spieß um und seien Sie die Bank. So tragen Sie ein kleines Stück dazu bei, ein gravierendes Problem unserer alternden Gesellschaft zu lösen. Ihr Darlehen ist zu 100% im 1. Rang des Grundbuchs abgesichert und Sie werden mit attraktiven Zinsen belohnt. Anderson Basic - Darlehensmodelle Modell A Modell B Modell C Modell D Modell E Thesaurierende Zinsansammlung Endfällige Rückzahlung Zinsansammlung mit Zwischenauszahlung Thesaurierende Zinsansammlung Jährliche Zinsauszahlung Laufzeit Darlehen ab Zinssatz p.a. Musterrechnung für 3 Jahre 4,5 % 5 Jahre 5,5 % 7 Jahre 7,0 % 10 Jahre 8,0 % 10 Jahre EUR 8 % 1. Jahr 800 EUR 2. Jahr Option zum 42. Monat: 800 EUR 3. Jahr EUR nein ja 800 EUR 3,5 Jahre auszuzahlende Zinsen: EUR 4. Jahr 800 EUR 5. Jahr EUR 800 EUR 6. Jahr 800 EUR 7. Jahr EUR EUR 800 EUR 8. Jahr 800 EUR 9. Jahr 800 EUR 10. Jahr EUR Bonus 5 % 500 EUR 800 EUR Bonus 10 % EUR Auszahlung, gesamt EUR EUR EUR EUR EUR EUR Vergleichszins 4,71 % 6,14 % 9,37 % 7,61 % 12,59% 8,00 % Bonusmodell Bonusmodell Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG

5 Anderson Basic - Darlehen mit Einmalzahlung Mit den verschiedenen Anderson Basic-Darlehensmodellen haben Darlehensgeber die Möglichkeit, Darlehen entsprechend den eigenen Finanzdispositionen in einer Summe zur Verfügung zu stellen. Es können Laufzeiten von 3 bis 10 Jahren gewählt und es kann vereinbart werden, dass wir das Darlehen in monatlichen Raten oder am Ende in einer Summe zurückzahlen. Ebenso kann modellabhängig über die Zinsauszahlung entschieden werden, ob diese monatlich mit den Raten, jährlich nachträglich oder als Zwischenauszahlung ausgezahlt werden sollen. Eine besondere Möglichkeit wird mit der thesaurierenden Zinsansammlung geboten, bei der die angesammelten Zinsen am Ende der Laufzeit zusammen mit dem zurückzuzahlenden Darlehen ausgezahlt werden. Bei dieser Zinsform profitiert der Darlehensgeber vom Zinses-Zins-Effekt. Mit länger laufenden Darlehen über 7 und 10 Jahren, bei denen keine zwischenzeitliche Zinsauszahlung erfolgt, kann die Anderson Group langfristig zuverlässig planen. Diese Darlehensformen werden daher zusätzlich mit einem Bonus am Ende der Laufzeit honoriert. Modellabhängig können Darlehen ab oder bereitgestellt werden. Zum Zweck der Vergleichbarkeit enthält die Modellübersicht Beispielberechnungen für jeweils Darlehen. Modell F Monatlich ratenweise Rückzahlung 10 Jahre EUR 8 % EUR 8,00 % Ihre Kalkulation: Betrag: Laufzeit: Modell: Rückzahlung: Zinszahlung: Erläuterungen zu den Anderson Basic - Darlehensmodellen Endfällige Rückzahlung: Darlehen der Modelle A E werden am Ende der Laufzeit in einer Summe zurückgezahlt. Monatlich ratenweise Rückzahlung: Darlehen des Modells F werden in 119 gleichen Monatsraten und einer evtl. abweichenden Schlussrate zurückgezahlt, insgesamt 120 Monatsraten. Die Auszahlung der ersten Rate erfolgt am Monatsende des auf den Geldeingang folgenden Monats. Mit der letzten Rate ist das Darlehen getilgt. Verzinsung: Die Verzinsung bei den Modellen A E erfolgt taggenau ab dem Folgetag nach Geldeingang. Die Zinsverrechnung erfolgt in allen Modellen jährlich nachträglich. Thesaurierende Zinsansammlung: Bei den Modellen A D werden die jährlich erwirtschafteten Zinsen nicht ausgezahlt, sondern dem Darlehenskonto gut geschrieben und im Folgejahr mit dem Modell-Zins verzinst. Hierdurch steigt der im jeweiligen Folgejahr zu verzinsende Betrag (Darlehen + Zinsansammlung der Vorjahre) kontinuierlich an und es ergibt sich ein jährlich steigender Zinsertrag. Die angesammelten Zinsen werden am Laufzeitende zusammen mit dem Darlehen ausgezahlt. Jährliche Zinsauszahlung: Beim Modell E werden die auf das Darlehen verdienten Zinsen jährlich nachträglich zum des Folgejahres ausgezahlt. Option bei Modell C: Zur Hälfte der Laufzeit kann die Option ausgeübt werden, die angesammelten Zinsen ausgezahlt zu bekommen. Bis zum Auszahlungszeitpunkt und auch wieder danach bis zum Laufzeitende werden die Zinsen thesaurierend angesammelt. Bonus: Der in den Modellen C (wenn Zinsauszahlungsoption nicht ausgeübt wurde) und D auf den ursprünglichen Darlehensbetrag bezogene Bonus wird am Laufzeitende mit ausgezahlt. Auszahlung, gesamt: Hierbei handelt es sich um die Gesamtsumme der während der Darlehenslaufzeit erfolgten Auszahlungen, die den Darlehensbetrag, die Zinsen und Boni enthalten. Vergleichszins: Beim Vergleichszins wird die Summe aller Auszahlungen abzgl. des zur Verfügung gestellten Darlehens ins Verhältnis zu dem Darlehen gesetzt und als durchschnittlicher Zins umgerechnet auf das einzelne Laufzeitjahr ausgewiesen. Dieser Vergleichszins ist geeignet, die erwirtschafteten Darlehenszinsen mit den Renditen von Kapitalanlagen zu vergleichen. Der Vergleichszins berechnet sich vor Abgaben und Steuern. Beim Modell F wird statt des Vergleichszinses der Nominalzins ausgewiesen, mit dem der jeweils am Ende eines Jahres verbleibende Darlehensbetrag im Folgejahr verzinst wird. Hinweis: Da es sich bei Ihrer Darlehensvergabe um mittel- bis langfristige Finanzdispositionen handelt und die Verträge auch vom Darlehensgeber einzuhalten sind und i.d.r. keine vorzeitigen Kündigungsmöglichkeiten bestehen, raten wir an, bei der festzulegenden Höhe und Laufzeit Ihres zu vergebenden Darlehens mögliche künftige Veränderungen bei den eigenen Bedürfnissen einzuplanen. Im Zweifel empfehlen wir kürzere Laufzeiten und geringere Darlehenshöhen. Die im Prospekt gegebenen Erläuterungen zu den Darlehensformen dienen lediglich zur Darstellung des Prozesses von der Darlehensgewährung bis zur Rückzahlung und der Unterstützung der Entscheidungsfindung des interessierten Darlehensgebers. Für das Vertragsverhältnis zwischen den Parteien ist ausschließlich der zu schließende Darlehensvertrag rechtsgültig. Stand: 01/2014

6 Mittelverwendung & Rückzahlung Wofür wird das gewährte Darlehen eingesetzt? Was passiert also mit Ihrem Geld? Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG und die Anderson Group insgesamt investieren entsprechend dem eingangs dargestellten Geschäftszweck und in das Management dieser Prozesse. Das Geld vieler Darlehensgeber wird gebündelt eingesetzt und ermöglicht ein Reagieren unabhängig vom stringenten Hineinreden der Banken. Die mittel- und langfristigen Darlehen geben Planungssicherheit und die Bankenunabhängigkeit ermöglicht ein schnelles Handeln am Markt, wodurch wir preisliche Einkaufsvorteile erzielen. Diese Vorteile honorieren wir mit einer guten Verzinsung. Die Gruppe verfügt über ein, durch jahrelange Kontakte gewachsenes Netzwerk zu Anbietern und Verwertern von Sozialimmobilien, was uns einen Informationsvorsprung gegenüber anderen Marktteilnehmern sichert. Mit der von unseren Darlehensgebern ermöglichten Unabhängigkeit können wir bei sich bietenden Gelegenheiten schnell handeln. Wie schon eine alte kaufmännische Weisheit besagt, liegt der Gewinn im Einkauf. Ihre Sicherheit Zur Besicherung der Darlehen bestellt Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG Eigentümergrundschulden nebst Nebenleistungen von 12 % p.a. an erster Rangstelle auf einem oder mehreren Objekten. Die Höhe der eingetragenen Grundschuld darf 80 % des durch ein Sachverständigengutachten ermittelten Verkehrswertes nicht überschreiten. Innerhalb dieser Gesamtgrundschuld werden dem jeweiligen Darlehensgeber Teil-Grundschulden in Höhe seines Darlehensbetrages abgetreten. Diese Teil- Grundschulden aller Darlehensgeber auf einem Objekt werden von einem deutschen Notar treuhänderisch verwaltet. Die Darlehensgläubiger aller Teil-Grundschulden eines Objektes stehen untereinander im Gleichrang unabhängig von der zeitlichen Vergabe der Darlehen und des gewählten Darlehensmodells. Wir arbeiten hart für die strikte Vertragserfüllung gegenüber unseren Darlehensgebern. Sollte es dennoch zu ernsthaften Vertragsstörungen durch uns kommen, dann stellen diese Teil-Grundschulden die Sicherheit des Darlehensgebers für sein gegebenes Darlehen dar. Lfd. Nr. der Eintragungen Wie werden die laufenden Zahlungen im Ratenmodell und die endfälligen Rückzahlungen erwirtschaftet? Die indexierten Pachteinnahmen aus den Sozialimmobilien und die Mieteinnahmen sichern Zins und Tilgung für die gewährten Darlehen. Damit werden nach den Verwaltungskosten ausreichende Überschüsse erwirtschaftet. Die Instandhaltung der Objekte geht zu Lasten der Heimbetreiber. Nach dem Ausschöpfen aller Potenziale in den Objekten werden diese von Fall zu Fall zum Verkauf angeboten, um Gewinne am Markt zu realisieren. Diese Verkaufsgewinne setzen wir wiederum für Zahlungen an unsere Darlehensgeber sowie für die weitere Optimierung unseres Bestandes und für ein gesichertes Wachstum auch in der Zukunft ein. Steuern Aus der Gewährung eines Darlehens werden Zinseinnahmen erzielt, die mit dem persönlichen Steuersatz zu versteuern sind. Diese sind auch dann zu versteuern, wenn sie, wie bei den endfälligen Darlehen mit thesaurierender Zinsansammlung, nicht ausgezahlt, sondern dem Darlehenskonto gutgeschrieben werden. In Abhängigkeit von den persönlichen Verhältnissen kann es hierdurch zu angespannten finanziellen Belastungen kommen. Aufgrund der erzielten Zinseinnahmen könnte der Darlehensgeber in eine höhere Progressionsstufe bei der Einkommensteuererklärung eingestuft werden. Beispiel einer Grundschuldeintragung Lfd. Nr. der belasteten Grundstücke im Bestandsverzeichnis Betrag Hypotheken, Grundschulden, Rentenschulden EUR ,00 Fünf Millionen Euro Grundschuld für die Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG, Musterstadt, mit 15% jährlichen Zinsen und einer einmaligen Nebenleistung von 12%. Der jeweilige Eigentümer ist der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen. Unter Bezugnahme auf die Bewiligung vom 03.Januar unter Briefausschluß - eingetragen am 15. Januar Risikohinweis Das Gewähren eines Darlehens mit der angebotenen attraktiven Verzinsung sollte seitens des Darlehensgebers nur erfolgen, wenn über die Mittel während des gewählten Zeitraums nicht vorzeitig verfügt werden soll. Eine Fremdfinanzierung der Darlehensmittel bedarf der besonderen Beachtung der persönlichen Situation und wird i.d.r. nicht empfohlen. Das Gewähren eines Darlehens ist zumeist nicht für eine Altersvorsorge geeignet. Obwohl die Gesellschaft in Objekte mit nachhaltigen Ertragsaussichten investiert, könnte die Rückzahlung im ungünstigsten Fall durch massive Miet- und Pachtausfälle ganz oder teilweise gefährdet sein. In einem solchen Fall können Stundungsvereinbarungen erforderlich werden. Sollte es zu dem sehr unwahrscheinlichen Fall kommen, dass die zur Sicherheit abgetretenen Teil-Grundschulden verwertet werden müssen, so ist trotz gutachterlicher Bewertung unserer Objekte nicht vollständig auszuschließen, dass durch unkalkulierbare Ereignisse auf dem Immobilienmarkt unter Umständen nicht die volle Restforderung des Darlehens erzielt werden kann. In diesem Fall steht dem Darlehensgeber ein im Verhältnis zum Darlehen stehender anteiliger Erlös an der auf dem Objekt eingetragenen Gesamtgrundschuld zu. Im äußerst ungünstigen Fall ist es nicht ausgeschlossen, dass die Grundschuldgläubiger gar keine Erlöse erzielen. Im Verwertungsfall ist von einem längeren Zeitraum auszugehen, bis dem Darlehensgeber Erträge zufließen und es können zusätzliche Kosten anfallen, um die Forderungen durchzusetzen.

7 Vorstände Karsten Rausch Susanne Palmer Geschäftsführung Karsten Rausch Susanne Palmer Geschäftsführung Anderson Facility Service GmbH Gesellschafterin 100% Komplementärgesellschaft (Geschäftsführung der Gesellschaft) Kommanditistin Kommanditeinlage 1 Mio. Euro Anderson - Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG Pflegeheime / Betreutes Wohnen / u.a. Immobillienbestand im Eigentum verschiedener Verbundgesellschaften weitere verbundene Unternehmen Kontakt Anderson Group Wexstraße Berlin Tel.: Fax: Web: Web: Für Rückfragen zur Anderson Group und zu den angebotenen Darlehensmodellen stehen wir Ihnen gern telefonisch zur Verfügung oder Sie senden uns eine Mail mit Ihren Fragen. Unsere Darlehensmodelle werden nur von autorisierten Vertriebspartnern angeboten, die mit Ihnen gemeinsam in einem Beratungsgespräch herausfinden, in welcher Weise eines unserer Darlehensmodelle für die Erfüllung Ihrer Ziele und Wünsche geeignet ist. Gern geben wir eine Beratungsanfrage an einen Vertriebspartner weiter, der sich dann mit Ihnen in Verbindung setzt. Ihre Anderson Erste Deutsche Grundwert GmbH & Co. KG Stand 01/2014

Sicherheit für Generationen

Sicherheit für Generationen Sicherheit für Generationen Unser Geschäftsmodell Sehr geehrte Damen und Herren, Mit einer Investition in Immobilien verbindet man in erster Linie Sicherheit und Stabilität. Im folgenden zeigen wir Ihnen,

Mehr

DIE GELDANLAGE. DIE FUNKTIONIERT.

DIE GELDANLAGE. DIE FUNKTIONIERT. DIE GELDANLAGE. DIE FUNKTIONIERT. Gesamtbroschüre Tarif V02 - Immo Fair Plus GmbH, Stand 26.08.2015 KLASSIK Inhalt 01 Gute Renditen sind für jeden da 02 Wie wäre es, wenn Sie Ihr Geld so anlegen, dass

Mehr

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 )

Muster des Monats: Belastungsvollmacht. 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Muster des Monats: Belastungsvollmacht 3 Belastungsvollmacht ( 1 ) Um dem Käufer die Möglichkeit der Fremdfinanzierung des Kaufpreises zu geben, erteilt Verkäufer dem Käufer V o l l m a c h t, den verkauften

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH

Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Attraktive Zinsen für Ihr Geld mit der Captura GmbH Was wollen die meisten Sparer und Anleger? à Vermögen aufbauen à Geld so anlegen, dass es rentabel, besichert und kurzfristig wieder verfügbar ist Die

Mehr

IMMOBILIEN- RENTE. IHR An LEBENSFREUDE. Ein lebenslanges Zusatzeinkommen sichern und Haus- oder Wohnungseigentümer bleiben.

IMMOBILIEN- RENTE. IHR An LEBENSFREUDE. Ein lebenslanges Zusatzeinkommen sichern und Haus- oder Wohnungseigentümer bleiben. IMMOBILIEN- RENTE IHR An LEBENSFREUDE Ein lebenslanges Zusatzeinkommen sichern und Haus- oder Wohnungseigentümer bleiben. So profitieren Sie von Ihrem zusätzlichen finanziellen Spielraum. Erfüllen Sie

Mehr

Informationen IMMOINVEST. Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Kontakt:

Informationen IMMOINVEST. Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Kontakt: Informationen zu IMMOINVEST Eine Investition die sich wirklich lohnt!!! Immobilienmarkt Mit Sicherheit ist in den vergangenen Jahren mehr über Immobilien berichtet worden als Jahrzehnte davor. Nun ist

Mehr

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen!

Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Hypothek aufnehmen Das müssen Sie wissen! Ein eigenes Haus mit Garten für viele Menschen ist das noch immer der klassische Lebenstraum. Eine Möglichkeit wenn auch bei weitem nicht die einzige um diesen

Mehr

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D Pflegevorsorge Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Ein Unternehmen der Generali Deutschland 3-D Pflegevorsorge Gut ausgerüstet für 3 Richtungen.

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später

Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später LVM-Pflege-Bahr (Tarif PTG) Vorsorge für den Pflegefall? Jetzt handeln und nicht später \ Mit staatlicher Förderung \ Für alle Pflegestufen \ Sofortleistung bei Unfall Private Vorsorge tut not und wird

Mehr

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und

Darlehensvertrag. zwischen der. Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach. (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und Darlehensvertrag zwischen der Bürger-Energie ProRegion eg, Rathausstr. 1a, 95236 Stammbach (im Folgenden Darlehensnehmerin genannt) und (im Folgenden Darlehensgeber genannt) 1 Zweck Zweck des Darlehens

Mehr

Richtungswechsel leicht gemacht

Richtungswechsel leicht gemacht 3-D Pflegevorsorge Richtungswechsel leicht gemacht Ein Unternehmen der Generali Deutschland Lassen Sie sich alle Richtungen offen. Links, rechts, geradeaus alles möglich. Wenn Sie in den Ruhestand gehen,

Mehr

Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen. Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de

Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen. Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de Pflege kostet ein Vermögen Ihr Vermögen Die Pflege-Ergänzung der Continentale Krankenversicherung a.g. www.continentale.de Pflegebedürftig? Ich doch nicht! Gerne verschließen wir die Augen davor, durch

Mehr

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen)

Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) - info@skml-ottobrunn.com Darlehensvertrag (partiarisches Nachrangsdarlehen) zwischen Solarkraftwerke München-Land GmbH Daimlerstr. 15 85521 Ottobrunn nachstehend Darlehensnehmerin genannt und Name. Anschrift

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN

Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN Kapitalanlage Alterswohnsitz HEUTE SCHON AN MORGEN DENKEN // Schotes Bauträger GmbH / Altersvorsorge VERMÖGEN AUFBAUEN FÜR DAS ALTER VORSORGEN Etwas Wertbeständiges schaffen und damit Vermögen aufbauen

Mehr

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2

KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE. Nr. 2 KURZPROSPEKT DEUTSCHE S&K SACHWERTE Nr. 2 JETZT IN DEN FONDS DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 INVESTIEREN: IHRE BETEILIGUNG DEUTSCHE S&K SACHWERTE NR. 2 Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein

Mehr

Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1

Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1 Darlehensvertrag Projekt: Repoweringprojekt Streumen NEOS Wind 1 1 Vertragspartner Der vorliegende Darlehensvertrag wird geschlossen zwischen der Energiegenossenschaft Neue Energien Ostsachsen eg, Schützengasse

Mehr

Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I

Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I Informationen für Pflegekunden Das Pflegestärkungsgesetz I Im November 2014 hat der Bundesgesetzgeber erneut eine Änderung des SGB XI in Form des Pflegestärkungsgesetzes I beschlossen. Das Gesetz soll

Mehr

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG

Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG Fragen & Antworten (FAQs) Solarpark Rinteln-Deckbergen GmbH & Co. KG 1. Was muss ich beim Ausfüllen des Darlehensvergabeantrages beachten? Um Ihren Antrag zum Abschluss eines Darlehensvertrages bearbeiten

Mehr

Toyota.one. Zukunft in Balance. Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Basiskonto

Toyota.one. Zukunft in Balance. Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Basiskonto Toyota.one Zukunft in Balance Betriebliche Altersversorgung Toyota.one Basiskonto Wachstum und Sicherheit im Einklang. Unser Anspruch bei Toyota ist, Dinge, die scheinbar entgegengesetzt sind, zu vereinen

Mehr

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien

Beleihung u. Belastung von Immobilien, TU Dresden Beleihung und Belastung von Immobilien Beleihung und Belastung von Immobilien 1/16 Die Besicherung von Krediten an Grundstücken im Rahmen der Immobilienfinanzierung erfolgt in der Regel durch die Verpfändung des Grundstücks im Wege der Eintragung

Mehr

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept?

Schützen auch Sie Klima und Umwelt. Mit uns in die Zukunft investieren. Sie haben noch kein konkretes Anlagekonzept? Schützen auch Sie Klima und Umwelt Wir bieten die Möglichkeit verschiedene festverzinsliche Anleihen, Zerobonds und gewinnorientiertes Genussrechtskapital zu zeichnen. Dabei können Sie zwischen dem Sparplan

Mehr

Das sollten Sie über Darlehen wissen

Das sollten Sie über Darlehen wissen Das sollten Sie über Darlehen wissen Dieter Bennink Fachmann für Versicherungen und Finanzen 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Zusammenfassung... 2 Welche Kreditmöglichkeiten gibt es?... 3 Kreditkosten

Mehr

WBG PRO EIGENTUM Ilsfeld I eg Pro Passivhaus 2020 GmbH

WBG PRO EIGENTUM Ilsfeld I eg Pro Passivhaus 2020 GmbH WBG PRO EIGENTUM eg WBG PRO EIGENTUM eg WBG PRO EIGENTUM Ilsfeld I eg Pro Passivhaus 2020 GmbH WBG PRO EIGENTUM Ilsfeld I eg Pro Passivhaus 2020 GmbH Ihre Partner für TOP-sichere Geldanlagen Investieren

Mehr

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen.

3-D PFLEGEVORSORGE. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. 3-D PFLEGEVORSORGE Wichtig ist, dass Sie mit Ihrer Vorsorge machen können, was Sie wollen wann Sie es wollen. Gut ausgerüstet für 3 Richtungen. Richtung 1. Lebenslanger Pflegerentenschutz: Keine Gesundheitsprüfung,

Mehr

Pflege ein großes Thema...

Pflege ein großes Thema... Pflege ein großes Thema... Pflegebedürftigkeit kann jeden treffen Im Alter möchte jeder gerne gesund und unabhängig sein. Doch die Realität sieht anders auch: Immer mehr Deutsche brauchen in späteren Jahren

Mehr

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG

MEZZANINEBETEILIGUNG. Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG MEZZANINEBETEILIGUNG Erste Schwartauer Projektgesellschaft mbh & Co. KG W o h n e n u n d A r b e i t e n i m H e r z e n v o n B a r g t e h e i d e Das Team der alpha projektentwicklung gmbh besteht

Mehr

Verlauf einer Investition

Verlauf einer Investition Wir, die RIVAG Rheinland-Immobilienverwaltungs AG mit Sitz in 03172 Guben, betreiben seit 2006 zusammen mit verbundenen Partnergesellschaften die Entwicklung und den Handel mit Wohnimmobilien. Ein weiterer

Mehr

MD Aufnahmeantrag stationäre Pflege.doc

MD Aufnahmeantrag stationäre Pflege.doc C 2.1 MD Aufnahmeantrag stationäre Pflege Hiermit beantrage ich unverbindlich die Aufnahme in die stationäre Pflege des Bethanien e.v. Name: Straße: Vorname: PLZ/Ort: geboren am: Geburtsort: Telefon: Familienstand:

Mehr

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel

Die Notare Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Die Notare informieren Grundschulden Dr. Martin Kretzer & Dr. Matthias Raffel Großer Markt 28 66740 Saarlouis Telefon 06831/ 94 98 06 und 42042 Telefax 06831/ 4 31 80 2 Info-Brief zum Thema Grundschulden

Mehr

Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder!

Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder! LVM-Pflege-Bahr (Tarif PTG) Vorsorge für den Pflegefall? Na klar, schon wegen der Kinder! \ Mit staatlicher Förderung \ Für alle Pflegestufen \ Sofortleistung bei Unfall Private Vorsorge tut not und wird

Mehr

Kosten einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft

Kosten einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft Kosten einer ambulant betreuten Wohngemeinschaft Fachtag Ambulant betreute Wohngemeinschaften -Konzepte, Qualität, Praxisbeispiele 23. Januar 2007 Referent: Hans-Dieter Falkenberg Vortragsgliederung 1.

Mehr

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49)

NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) NACHRANGKAPITAL-SCHULDSCHEIN 2007-2022 (SSD 49) der Kommunalkredit Austria AG über ein Nachrangkapitai-Darlehen in Höhe von EUR 1 0.000.000,-- (in Worten: EUR zehn Millionen) Die bestätigt hiermit, von

Mehr

Auslastung sichern: Warum Sie auf Doppelzimmer setzen sollten

Auslastung sichern: Warum Sie auf Doppelzimmer setzen sollten Auslastung sichern: Warum Sie auf Doppelzimmer setzen sollten 1 Die Gesellschaft hat sich den Auswirkungen der demographischen Entwicklung zu stellen. Vor allem die unmittelbar Betroffenen wie die Träger

Mehr

Der Immobilienkauf Finanzierung

Der Immobilienkauf Finanzierung Der Immobilienkauf Der Kauf oder Verkauf einer Immobilie stellt für die meisten Beteiligten allein von der finanziellen Bedeutung alle anderen Geschäfte in den Schatten. Erhebliche Beträge des ersparten

Mehr

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler

Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Herzlich Willkommen! Reform der Pflegeversicherung 10 gute Nachrichten für Beitragszahler Die erste gute Nachricht: Die Leistungen der Pflegeversicherung für die stationäre Pflege bleiben stabil Ursprünglich

Mehr

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag

Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Mustervorlage Darlehensvertrag für Darlehen ohne vorheriges ordentliches Kündigungsrecht: Darlehensvertrag Zwischen Herrn Muster, Musterstrasse 5, PLZ Musterort nachfolgend Darlehensgeber genannt und Herrn

Mehr

Lebenslanges Wohnrecht im GDA-Wohnstift: Sorglos mehr vom Leben. Raum für Persönlichkeit

Lebenslanges Wohnrecht im GDA-Wohnstift: Sorglos mehr vom Leben. Raum für Persönlichkeit Lebenslanges Wohnrecht im GDA-Wohnstift: Sorglos mehr vom Leben. Raum für Persönlichkeit Mietfreies Wohnen auf Lebenszeit. GDA-Wohnrecht eine clevere Investition in die eigene Zukunft. Mit dem Erwerb Ihres

Mehr

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden

Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden Merkblatt für die Bestellung von Grundschulden I. Einführung Nur wenige Käufer sind in der Lage, beim Kauf eines Grundstücks, eines Hauses oder einer Eigentumswohnung den Kaufpreis vollständig aus Eigenmitteln

Mehr

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung

Hypotheken Immobilienfinanzierung. Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Hypotheken Immobilienfinanzierung Ein und derselbe Partner für Ihre Hypothek, Ihre individuelle Vorsorge und Ihre Gebäudeversicherung Eine attraktive finanzielle Unterstützung nach Mass Sind Sie schon

Mehr

Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN. Gruppenbild im Park. Betreuung / Pflege von Angehörigen. Einklinker DIN lang.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN. Gruppenbild im Park. Betreuung / Pflege von Angehörigen. Einklinker DIN lang. Gruppenbild im Park Vereinbarkeit von Familie und Beruf TIPPS UND INFORMATIONEN Betreuung / Pflege von Angehörigen Einklinker DIN lang Logo ELDERCARE Betreuung und Pflege von Angehörigen Der englische

Mehr

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation

BauFinanz- RheinMain. Unternehmenspräsentation BauFinanz- RheinMain Unternehmenspräsentation Inhalt Idee und Geschäftsmodell Markt und Wettbewerb Ziele und Strategie Organisation Provisionsmodelle Idee und Geschäftsmodell BauFinanz-RheinMain GbR Wer

Mehr

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden

Hypotheken der BSI FlexIBle und vorteilhafte lösungen, exklusiv Für unsere kunden en der BSI Flexible und vorteilhafte Lösungen, exklusiv für unsere Kunden 3 BSI IHR ZUVERLÄSSIGER PARTNER Seit über einem Jahrhundert setzt sich BSI engagiert und leidenschaftlich dafür ein, ihren Kunden

Mehr

Abtretung von Rückgewähransprüchen und Eigentümergrundschulden (enge Zweckerklärung) Im Grundbuch von Band Blatt/Nr.

Abtretung von Rückgewähransprüchen und Eigentümergrundschulden (enge Zweckerklärung) Im Grundbuch von Band Blatt/Nr. Grundschuld Abtretung von Rückgewähransprüchen und Eigentümergrundschulden (enge Zweckerklärung) Für bankinterne Bearbeitung, bitte bei Schriftwechsel angeben. Nr. Im Grundbuch von Band Blatt/Nr. Eigentümer

Mehr

Berechnungsbeispiel 1 Kombination von häuslicher Pflege (Pflegesachleistung) und Pflegegeld

Berechnungsbeispiel 1 Kombination von häuslicher Pflege (Pflegesachleistung) und Pflegegeld Berechnungsbeispiel 1 Kombination von häuslicher Pflege (Pflegesachleistung) und Pflegegeld Neben der professionellen Pflege in Form von Sachleistungen durch eine gewählte (ambulante) Pflegeeinrichtung

Mehr

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus.

Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. Gut zu wissen, woran man ist. PATIO Direkt Eins. Zinsstark bis zum Ziel. Die Kapitalanlage mit Treuebonus. PATIO Direkt Eins. Zinsleistung, die sich bedarfsgerecht steigern lässt. Die Zinsen sind niedrig,

Mehr

1 Begriffsbestimmungen

1 Begriffsbestimmungen Partiarische Nachrangdarlehen der Serien Green Growth I, Green Growth II, Green Growth III und Green Growth IV der EVRGREEN Vertriebs GmbH (Bedingungen der unternehmerischen Kapitalanlagen) 1 Begriffsbestimmungen

Mehr

Lernfeld 11 Finanzierung Musterlösungen zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen

Lernfeld 11 Finanzierung Musterlösungen zum Modul Finanzierungsbegleitende Buchungen Aufgabe 1 Nennen und erläutern Sie drei Darlehensformen nach den Tilgungsarten und nennen Sie je ein Beispiel. Lösung 1 Hinweis: Leider werden die Begrifflichkeiten in verschiedenen Lehrbüchern u. a. Veröffentlichungen

Mehr

Beteiligungsvereinbarung

Beteiligungsvereinbarung Beteiligungsvereinbarung I.. Vertragsparteien Dieser Vertrag wird zwischen der Quirito UG (haftungsbeschränkt), Adams Lehmann Str. 56, 80797 München, eingetragen im Handelsregister des Amtsgericht München

Mehr

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung.

Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Fakten zur geförderten Pflegezusatzversicherung. Historischer Schritt für die soziale Sicherung in Deutschland Seit dem 1. Januar 2013 zahlt der Staat einen Zuschuss für bestimmte private Pflegezusatzversicherungen.

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Länger zu Hause leben...

Länger zu Hause leben... Länger zu Hause leben... Wirkungs- und Potenzialanalyse zum Hausnotruf in Deutschland - Präsentation - Berlin, den 09.06.2010 Seite 1 Steigende Kosten im Gesundheitswesen Entwicklung der Pflegebedürftigen

Mehr

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz

Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz Änderungen Pflegeversicherung 2015 Pflegereform 2015 - Leistungsausweitung für Pflegebedürftige - Fünftes SGB XI- Änderungsgesetz 1. Pflegegeld ( 37 SGB XI) Die Leistungen werden ab 1.1.2015 erhöht (monatlich):

Mehr

Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen. Claudia Schöne. Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS

Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen. Claudia Schöne. Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS Leistungen der Pflegeversicherung (SGBXI) (insb.) Wohnformen, Wohngruppen Claudia Schöne Fachbereichsleiterin Pflegeleistungen, AOK PLUS 2015 Pflegeversicherung Unterstützung der familiären und nachbarschaftlichen

Mehr

P&R Container- Investitions-Programm

P&R Container- Investitions-Programm P&R - Investitions- Investitions Einfach. Ertragreich. Sicher. Vorwort Einfach. Ertragreich. Sicher. Einfach. Ertragreich. Sicher. Wenn es das ist, was Sie von einer Kapitalanlage erwarten, bietet Ihnen

Mehr

Kredit und Darlehen. Kreditsicherung

Kredit und Darlehen. Kreditsicherung Kredit und Darlehen Kredit Unter Kredit versteht man die Überlassung von Geld oder anderen vertretbaren Sachen mit der Vereinbarung, dass der am Ende der vereinbarten vertraglichen Frist den Geldbetrag

Mehr

Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung

Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung Rechtliche Gestaltungskonzepte im Bereich der Beschaffung Dr. Thomas Gohrke Thomas Köhler 1. Beschaffung von Leistungen (Auftragsvergabe) 2. Beschaffung von Kapital (Finanzierung) 1 1. Beschaffung von

Mehr

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung.

Team Hypostreet. Liebe Leserin, lieber Leser, Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Herzlich Willkommen bei Hypostreet. Wir verschaffen Ihnen IHRE Finanzierung. Liebe Leserin, lieber Leser, wir würden Sie gerne bei Ihrem Weg zur perfekten Immobilien Finanzierung begleiten ganz gleich

Mehr

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen

Finanzierungskonzept Volksbank Bad Salzuflen Ihre Finanzierung im Detail VR-Realkr.Wohnungsb. (Vb) Unser Beratungsergebnis vom 02.10.2012 Ihr Ansprechpartner: Stefan Berner Telefon: 05222 /801-153 Die Tilgung wird zu einem festgelegten Zeitpunkt

Mehr

Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit. Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit.

Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit. Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit. Pflege-Vorsorge Für Ihre Sorgenfreiheit Finanzieller Schutz bei Pflegebedürftigkeit. Wie viel bezahlt die Pflegepflichtver sicherung, wenn man zum Pflegefall wird? Pflege-Vorsorge Leider viel zu wenig!

Mehr

Pflegebedürftig was nun?

Pflegebedürftig was nun? BILOBA Pflegebedürftig was nun? Pflegestufen und Leistungen gemeinnützige Biloba Häusliche Kranken- und Altenpflege www.biloba-pflege.de Entlastung im Alltag Hilfe und Unterstützung Pflegestufe 1 Erheblich

Mehr

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien

Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Regionale Konzepte für erneuerbaren Energien Organisation, Praxis und Gründung von Energiegenossenschaften Bernhard Brauner Genossenschaftsverband e.v. Seite 1 Übersicht 1. Genossenschaftsgesetz - Genossenschaftsverband

Mehr

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624

Steffi s Pflegeteam. Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 Steffi s Pflegeteam Spinnereiinsel 1 83059 Kolbermoor Mobil 01 74/30 20 624 1 Was tun, wenn ein Angehöriger zum Pflegefall wird? Ein kurzer Überblick über unsere Leistungen Sie pflegen Ihren Angehörigen

Mehr

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle

Dirk Gurn Dipl. Betriebswirt Wirtschaftsprüfer und Steuerberater Landwirtschaftliche Buchstelle Abgeltungsteuer bei Ehegatten-Darlehen Bei einem Darlehensvertrag unter Eheleuten unterliegen die Zinseinnahmen des darlehensgewährenden Ehegatten nicht dem Abgeltungsteuersatz von 25 %, wenn sein darlehensnehmender

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil II: Bewertung

Finanzwirtschaft. Teil II: Bewertung Sparpläne und Kreditverträge 1 Finanzwirtschaft Teil II: Bewertung Sparpläne und Kreditverträge Agenda Sparpläne und Kreditverträge 2 Endliche Laufzeit Unendliche Laufzeit Zusammenfassung Sparpläne und

Mehr

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW

Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften. Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW Speziell für Wohnungseigentümergemeinschaften Werte erhalten. Zukunft sichern. Das WEG-Baugeld der BfW In eine moderne Zukunft investieren Ihre Immobilie ist eine wertvolle Investition. Diese gilt es zu

Mehr

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien.

Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Eine Baufinanzierung dient dem Erwerb von Immobilien. Damit ist sie eine Form der langfristigen Kapitalanlage und dient zugleich der kurzfristig beginnenden Nutzung von Wohneigentum. 2011 Wolters Kluwer

Mehr

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm

PV PLUS Das Photovoltaik Investment Programm PV Das Photovoltaik Investment Programm Beschreibung Um positive Veränderungen und Ziele zu erreichen, braucht es Menschen mit Visionen und Engagement für die Sache. Vor mittlerweile 5 Jahren ist Clean

Mehr

Pflege 2009. Soziales

Pflege 2009. Soziales Pflege 2009 Von Gerhard Hehl In Rheinland-Pfalz gab es im Dezember 2009 rund 106 400 e Menschen. Fast die Hälfte erhielt ausschließlich Pflegegeld, 21 Prozent wurden ambulant, weitere 30 Prozent stationär

Mehr

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt.

Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp. aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Direktinvestition in eine Solaranlage in Zorbau Sachsen- Anhalt / Größe 4,0 MWp aufgeteilt in einzelne Anlagen ab Euro 79.984,80 plus MwSt. Investieren in die Zukunft Stand März 2014 Investitionsobjekt:

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

eines partiarischen Nachrangdarlehens

eines partiarischen Nachrangdarlehens Beteiligungsvertrag in Form eines partiarischen Nachrangdarlehens Zwischen der Eiskimo Berlin GmbH Baseler Straße 2-4, 12205 Berlin als Darlehensnehmer (nachfolgend Eiskimo genannt) und als Darlehensgeber

Mehr

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung

Geld vom Staat. Krankenversicherung. Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Geld vom Staat Krankenversicherung Alles Wissenswerte über die staatliche Förderung der privaten Pflegezusatzversicherung Inhaltsverzeichnis Der Staat fördert Ihre private Pflegevorsorge.... 3 Warum ist

Mehr

Informationen Ihrer Beihilfestelle. Häusliche Pflege / Teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege ( 37 und 38 BBhV)

Informationen Ihrer Beihilfestelle. Häusliche Pflege / Teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege ( 37 und 38 BBhV) Bundesfinanzdirektion Mitte Seite 1 von 6 Stand: 28.07.2014 Informationen Ihrer Beihilfestelle Häusliche Pflege / Teilstationäre Pflege in Einrichtungen der Tages- und Nachtpflege ( 37 und 38 BBhV) A)

Mehr

Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG)

Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG) Gesetz zur Neuausrichtung der Pflegeversicherung (Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz - PNG) Stand 30.10.2012 Neuausrichtung der Pflegeversicherung mit dem Ziel Stärkung der an Demenz erkrankten pflegebedürftigen

Mehr

Die private Pflegevorsorge

Die private Pflegevorsorge Die private Pflegevorsorge CISCON Versicherungsmakler GmbH 53804 Much Tel.: 02245 / 9157-0 Fax: 02245 / 9157-27 Info@CISCON.de www.ciscon.de Der demografische Wandel in Deutschland ist in vollem Gange.

Mehr

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn

Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn Bei Zinsbegrenzungsverträgen werdenzinsoptionen angewandt. Es handelt sich i.d.r. um eigenständig handelbare Verträge, die dem Käufer das Recht zur Forderung von Ausgleichzahlungen einräumen, wenn ein

Mehr

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz

Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz Vermögensanlagen-Informationsblatt gemäß 13 Vermögensanlagengesetz 1. Bezeichnung der Vermögensanlage Crowdinvesting (Schwarmfinanzierung) für die RAD Medical GmbH, Dorfstrasse 30, 14822 Niederwerbig 2.

Mehr

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1.

Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 1244 ff. In Kraft getreten am 1. Preisangabenverordnung (PAngV) Bekanntmachung der Neufassung vom 28. Juli 2000 BGBl. I, S. 44 ff. In Kraft getreten am 1. September 2000 6 Kredite (1) Bei Krediten sind als Preis die Gesamtkosten als jährlicher

Mehr

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift

Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und. Name. Anschrift Darlehensvertrag zwischen der Energie-Genossenschaft Darmstadt eg im Folgenden Darlehensnehmerin genannt, und Name Anschrift 1 Zweck Zweck des Darlehens ist die Finanzierung von Photovoltaikanlagen in

Mehr

Pflegetagegeld. Private Zusat zversicherungen

Pflegetagegeld. Private Zusat zversicherungen M i t s i c h e r h e i t g u t v e r s o r g t : Pflegetagegeld Private Zusat zversicherungen i m m e r w e n i g e r g e l d immer mehr Pflegefälle Kaum jemand interessiert sich in jungen Jahren für

Mehr

Vertrag über ein Nachrangdarlehen

Vertrag über ein Nachrangdarlehen Vertrag über ein Nachrangdarlehen zwischen dem Mitglied der REEG XXX Name, Vorname(n) Geburtsdatum Straße und Hausnummer Postleitzahl Ort - nachfolgend "Darlehensgeberin" genannt - und der REEG XXX Adresse

Mehr

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9

Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen. Stand Juni 2016. 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Allgemeine Informationen zu Immobiliar-Verbraucherdarlehen Stand Juni 2016 7302601 Jul16 Seite 1 von 9 Vorwort Diese allgemeinen Informationen dienen als erste Orientierung und Information in allgemeiner

Mehr

Korrigenda Handbuch der Bewertung

Korrigenda Handbuch der Bewertung Korrigenda Handbuch der Bewertung Kapitel 3 Abschnitt 3.5 Seite(n) 104-109 Titel Der Terminvertrag: Ein Beispiel für den Einsatz von Future Values Änderungen In den Beispielen 21 und 22 ist der Halbjahressatz

Mehr

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München

Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Autorin und Tabellen: Juliane Riedl Grafik: Andreas Rappert Ausgewählte Ergebnisse aus der Pflegestatistik für die Stadt München Erhebungsstichtag: 15. Dezember 2003 Seit dem Jahr 1999 wird in zweijährigem

Mehr

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009

Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009 Landratsamt Lindau (Bodensee) Die BayernLabo bietet mit Unterstützung des Freistaates Bayern folgende

Mehr

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1

Experten Interview. E-Interview mit Simon Nörtersheuser, www.competence-site.de Seite 1 E-Interview mit Simon Nörtersheuser, Titel des E-Interviews: Name: Funktion/Bereich: Organisation: Liquidität und Flexibilität durch den Verkauf von Lebensversicherungen aktuelle Trends im Zweitmarkt für

Mehr

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate

1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate. b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate 1. Wie viel EUR betragen die Kreditzinsen? Kredit (EUR) Zinsfuß Zeit a) 28500,00 7,5% 1 Jahr, 6 Monate b) 12800,00 8,75 % 2 Jahre, 9 Monate c) 4560,00 9,25 % 5 Monate d) 53400,00 5,5 % 7 Monate e) 1 080,00

Mehr

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle

Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Landesverwaltungsamt Berlin Zentrale Beihilfestelle Informationsblatt Beihilfe für Leistungen der vollstationären Pflege Übersicht 1. Hilfe und Pflege im Alter vollstationäre Pflege - Einführung 2. Pflegebedürftigkeit

Mehr

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden

Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Pflege-Tagegeld (Tarif PZT-Komfort) Rechtzeitig vorsorgen damit Sie später gut umsorgt werden Jetzt mit noch besseren Leistungen Unser Kooperationspartner: Möchten Sie Ihren Angehörigen die Pflegekosten

Mehr

Vorsorgen für jeden Pflegefall. DAKplus Pflege DAKplus Pflege TOP

Vorsorgen für jeden Pflegefall. DAKplus Pflege DAKplus Pflege TOP Starke Partner. Beste Leistungen. An unseren Partner HanseMerkur haben wir bei der Entwicklung des DAKZusatz Schutzes spezielle Anforderungen gestellt: Besonders günstige und leistungsstarke Tarife Bündelung

Mehr

Stationäre Sachleistungsbeträge

Stationäre Sachleistungsbeträge Saarländische Pflegegesellschaft schreibt an saarländische Bundestagsabgeordneten Stationäre Sachleistungsbeträge erhöhen In einem offenen Brief hat die Saarländische Pflegegesellschaft (SPG) die Bundestagsabgeordneten

Mehr

R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds.

R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds. R & M Vermögensverwaltung GmbH Eichenstraße 1 D-92442 Wackersdorf Tel. 09431-21 09 28 0 Fax 09431-21 09 29 9 E-Mail info@rm-fonds.de www.rm-fonds.de Die R & M Vermögensverwaltung wurde von Günter Roidl

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz

Neue Angebote in der Pflege und Betreuung. Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz Neue Angebote in der Pflege und Betreuung Neu ab 01. Januar 2015: Pflegestärkungsgesetz 20 Jahre Mehr Leistungen und bessere Betreuung für Pflegebedürftige Pflegebedürftige und Ihre Angehörigen erhalten

Mehr

Freiräume ohne schlechtes Gewissen

Freiräume ohne schlechtes Gewissen Familienzentrum Menschenkinder Freiräume ohne schlechtes Gewissen Über die herausfordernde Aufgabe der Versorgung älterer Menschen in der heutigen Zeit Dagmar Schallenberg -lich willkommen! Worum es uns

Mehr

Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung

Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung Erneuerbare Energien Hohe Renditen durch staatliche Förderung Die Green Power Europe GmbH investiert in Europa an besonders attraktiven Standorten in Sonne, Wind, Wasser und Biomasse 1 Strategie der Green

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr