Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009"

Transkript

1 Landratsamt Lindau (Bodensee) Informationsabend des Landratsamtes Lindau (Bodensee) am 13. Mai 2009

2 Landratsamt Lindau (Bodensee) Die BayernLabo bietet mit Unterstützung des Freistaates Bayern folgende Darlehensprogramme an: Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm Staatliches Darlehen Leistungsfreies Darlehen zur Wohnungsanpassung

3 Bei Einhaltung besonderer Voraussetzungen ist zusätzlich zum Bayerischen Zinsverbilligungsprogramm eine Förderung mit einem Staatlichen Darlehen möglich. Es ist Familien vorbehalten, deren Anträge eine höhere soziale Dringlichkeit haben.

4 Was versteht man unter sozialer Dringlichkeit? Kinderreiche Familien, schwer Behinderte Die derzeitige Wohnung ist zu klein/zu alt Niedrigeres Nettoeinkommen Geringerer Eigenmitteleinsatz (mind. 15 %) Mindestbetrag wird nur knapp überschritten Kein weiteres Wohnungseigentum vorhanden

5 Was wird gefördert? Neubau von Wohnraum Erwerb von neu geschaffenem Wohnraum (Ersterwerb) Erwerb von vorhanden Wohnraum (Zweiterwerb) Erweiterung und Änderung von Wohnraum

6 Wie hoch darf das Einkommen sein? Haushaltsgröße Einkommensgrenze Bruttoeinkommen Ein-Personen-Haushalt , ,00 Zwei-Personen-Haushalt , ,00 Drei Personen (1 Kind) , ,00 Vier Personen (2 Kinder) , ,00 Fünf Personen (3 Kinder) , ,00

7 Wie hoch kann das Staatliche Baudarlehen sein? Das Darlehen darf bei Bau und Ersterwerb höchstens 30 % und beim Zweiterwerb 35 % der förderfähigen Kosten betragen. Durch das begrenzte Mittelkontingent ist es nicht möglich, in jedem Fall den Höchstbetrag zu gewähren. Es kann daher sein, dass Sie einen bedarfsgerecht festgelegten Darlehensbetrag erhalten.

8 Zuschuss Haushalte mit Kindern erhalten einen einmaligen Zuschuss in Höhe von 1.500,00 je Kind im Sinne des 32 Abs. 1 bis 5 des Einkommensteuergesetzes; das Gleiche gilt, wenn die Geburt eines Kindes oder mehrerer Kinder aufgrund einer zum Zeitpunkt der Förderentscheidung bestehenden Schwangerschaft zu erwarten ist.

9 Wie sind die Konditionen? Der Zinssatz für das Staatliche Darlehen beträgt während der 15- jährigen Belegungsbindung 0,5 % jährlich. Danach wird der Zinssatz grundsätzlich an den Kapitalmarktzins - höchstens auf 7 % jährlich angepasst, soweit die Tragbarkeit der Belastung nicht gefährdet wird.. Ein Verwaltungskostenbeitrag fällt in Höhe von jeweils 1 % im ersten und zweiten Jahr der Darlehenslaufzeit an. Die Tilgung beträgt 1 % zuzüglich ersparter Zinsen ab dem dritten Jahr der Darlehenslaufzeit (beim Zweiterwerb älterer Objekte 2 %).

10 Verändert sich das Zinsverbilligungsprogramm? Bei gleichzeitiger Gewährung des Staatlichen Darlehens erhöht sich der Zinssatz des Bayer. Zinsverbilligungsprogramms um 0,5 % auf nominal 3,70 % (effektiv 3,88 % für die zehnjährige Zinsbindung).

11 Staatliches Baudarlehen Wie viel Eigenleistung ist erforderlich? Die Eigenleistung soll in der Regel 25 % der Gesamtkosten betragen. Insbesondere bei Familien mit 3 oder mehr Kindern die Eigenleistung auf 15 % reduziert werden. Ein Anteil von 15 % der Gesamtkosten muss durch die Bereitstellung eigener Geldmittel oder durch den Wert des erworbenen oder überlassenen Grundstücks erbracht werden.

12 Was ist sonst noch wichtig? Es können nur angemessen große Häuser und Wohnungen gefördert werden. Die angemessene Wohnfläche für ein Einfamilienhaus für eine Familie mit zwei Kindern und einem weiteren Kinderwunsch beträgt 145 m². Bitte stimmen Sie die Planung frühzeitig mit uns ab.

13 Beispielfall: Familie mit 3 Kindern, der Ehemann verdient monatlich 2.100,00 netto, die Ehefrau verdient 400,00 monatlich. Gesamtkosten: ,00 Eigenkapital: ,00 Selbsthilfe: ,00

14 Berechnungsbeispiel Jahresbelastung Nennbetrag Zins Tilgung Bank ,00 4,4 1, ,00 Zinsverbilligungspr ,00 3,7 1, ,00 Staatl. Baudarlehen ,00 0,5 1,0 450,00 Kinderzuschuss 4.500,00 - Summe Fremdmittel , ,00 Eigenkapital ,00 Selbsthilfe ,00 Gesamtsumme ,00

15 Berechnungsbeispiel Lastenberechnung m² Faktor /jährlich Kapitalkosten ,00 Bewirtschaftungskosten ,00 Belastung insgesamt ,00 Belastung monatlich 1.106,17 Gehalt Ehemann 2.100,00 Gehalt Ehefrau 400,00 Kindergeld 498,00 Verfügbarer Betrag 2.998,00 Belastung 1.106,17 Verbleibender Betrag 1.891,83 Mindestbetrag 1.700,00 Mindestbetrag überschritten 191,83

16 Was ist sonst noch wichtig? Der Antrag muss unbedingt vor Baubeginn bzw. vor Abschluss eines Vertrages über den Kauf eines Fertighauses gestellt werden. Bei Kaufobjekten muss der Antrag vor Abschluss des notariellen Kaufvertrages vorliegen. Bitte setzen Sie sich frühzeitig mit uns in Verbindung und planen Sie ausreichend Vorlaufzeit ein.

17 Was ist sonst noch wichtig? Da nur im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel gefördert werden kann, besteht auch bei Erfüllung aller Voraussetzungen kein Rechtsanspruch auf Förderung. Die Auswahl der zu fördernden Anträge und die Festlegung der Förderbeträge richten sich nach der sozialen Dringlichkeit.

18 Wer sind Ihre Ansprechpartnerinnen? Für die Buchstaben A Q: Christina Gentili Tel.-Nr / Für die Buchstaben R Z: Claudia Drexler Tel.-Nr /

19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im...

Bürgerservice BAYERN-RECHT Online - Gesamtausgabe: Oberste Baubehörde im... Seite 1 von 5 Gesetze und Verordnungen Verwaltungsvorschriften Gerichtsentscheidungen Verkündungsplattform Hochschulrecht Hinweise zur Nutzung Verwaltungsvorschriften Suche Erweiterte Suche Gliederungsnummer

Mehr

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum AllMBl 2005 S. 9 BayVV Gliederungsnummer 2330-I 2330-I Bayerisches

Mehr

(zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum)

(zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum) Infoblatt (Stand 12/2014) zum Familienbaudarlehen der Thüringer Aufbaubank (TAB) (zinsgünstiges Baudarlehen für die Neuschaffung und den Bestandserwerb von selbst genutztem Wohnraum) Auf den folgenden

Mehr

Geförderter Wohnungsbau in München

Geförderter Wohnungsbau in München Stadtsanierung und Wohnungsbau Geförderter Wohnungsbau in München Informationen zur staatlichen Wohnungsbauförderung und zum München Modell München Modell München Modell aus der Sozialgerechten Bodennutzung

Mehr

Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz Ihr Referent: Michael Back, LTH Landestreuhandstelle Rheinland-Pfalz Abteilungsleiter Wohnraumförderung LTH Landestreuhandstelle Rheinland-Pfalz www.lth-rlp.de 1 Wohnraumförderung

Mehr

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz

Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Wohnraumförderung des Landes Rheinland-Pfalz Neustadt, 20.01.2010 www.lth-rlp.de Ihr Referent: Michael Back Landestreuhandbank Rheinland-Pfalz (LTH) www.lth-rlp.de 1 Die LTH Seit 1. Januar 2009 selbstständige

Mehr

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum

ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum ISB-Darlehen 2014 für selbst genutzten Wohnraum Wohnpark am Ebenberg 18. Februar 2014 Ihr Referent: Michael Back Bereichsleiter Wohnraumförderung Markt www.isb.rlp.de Die ISB Wohnraum- und Wirtschaftsförderung

Mehr

ISB-Darlehen für selbst genutzten Wohnraum. Mainz, 27. Juni 2014. Ihre Referentin: Monika Becker. www.isb.rlp.de

ISB-Darlehen für selbst genutzten Wohnraum. Mainz, 27. Juni 2014. Ihre Referentin: Monika Becker. www.isb.rlp.de ISB-Darlehen für selbst genutzten Wohnraum Mainz, 27. Juni 2014 Ihre Referentin: Monika Becker www.isb.rlp.de Wohnr au mför de r ung in Rheinla n d- P fal z Alle Förderprogramme auf einen Blick Eigentum

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Eingangsstempel: Stadterneuerung, Wohnbauförderung Collinistraße 1 68161 Mannheim Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Förderzweck Errichtung/Ersterwerb

Mehr

Darlehen für Schwerbehinderte Stand 01.01.2016

Darlehen für Schwerbehinderte Stand 01.01.2016 1 von 7 Darlehen für Schwerbehinderte Stand 01.01.2016 Wichtiger Hinweis: Diese Informationsbroschüre erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Wohnraum behinderungsgerecht gestalten oder anpassen.

Mehr

Neubau und Ersterwerb

Neubau und Ersterwerb 1 von 9 Förderung selbstgenutzten Wohneigentums Neubau und Ersterwerb Stand 01.01.2016 Wichtiger Hinweis: Diese Informationsbroschüre erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit. Bei vielen Haushalten

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Neubau

Förderung von Wohneigentum. Neubau Hessen-Baudarlehen Förderung von Wohneigentum Neubau Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder Zweifamilienhauses oder einer neuen Eigentumswohnung zur Selbstnutzung mit

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren

Hessen-Darlehen. Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie. Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Hessen-Darlehen Kauf einer selbstgenutzten Bestandsimmobilie Familienpläne für ein eigenes Zuhause realisieren Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit

Mehr

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb

Förderung von Wohneigentum. Bestandserwerb Hessen-darlehen Förderung von Wohneigentum Bestandserwerb Förderziel Das Land Hessen fördert den Erwerb von Gebrauchtimmobilien zur Selbstnutzung mit einem Hessen-Darlehen Bestandserwerb (HD). Die KfW

Mehr

Der Weg zum Eigenheim und zur Eigentumswohnung (Stand: Januar 2015)

Der Weg zum Eigenheim und zur Eigentumswohnung (Stand: Januar 2015) Der Weg zum Eigenheim und zur Eigentumswohnung (Stand: Januar 2015) Das Land Nordrhein-Westfalen fördert die Neuschaffung, den Ersterwerb und den Erwerb sowie die Modernisierung einer selbst genutzten

Mehr

Kinderleicht ins eigene Heim

Kinderleicht ins eigene Heim Kinderleicht ins eigene Heim Das Bayerische Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum macht es möglich. 2 Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm 3 Bieten

Mehr

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen

Hessen-Baudarlehen. Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie. Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Hessen-Baudarlehen Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Neubau-Immobilie Stein auf Stein ein neues Zuhause für die Familie schaffen Förderziel Das Land Hessen fördert den Bau oder Kauf eines neuen Einoder

Mehr

Eigentumsförderung in Düsseldorf

Eigentumsförderung in Düsseldorf Eigentumsförderung in Düsseldorf Inhalt Vorwort 3 Förderung mit städtischen Darlehen 4 æ Wer und was werden gefördert? 4 æ Welche Einkommensgrenzen sind zu beachten? 5 æ Wie viel Einkommen muss Ihrem Haushalt

Mehr

E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz

E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz 28. April 2015 Ihre Referentin: Monika Becker Kundenbetreuerin Wohnraumförderung

Mehr

Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand

Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand 1 von 7 Reduzierung von Barrieren im Wohnungsbestand Stand 22.01.2015 Investive Bestandsförderung aus dem Wohnraumförderungsprogramm des Landes NRW Wichtiger Hinweis: Diese Informationsbroschüre erhebt

Mehr

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren

Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung. Immobilien clever finanzieren Die 7 größten Fehler in der Baufinanzierung Wer bin ich? Alexander Solya 1961 geboren Wohne in Wolfratshausen mit Ehefrau, 1 Sohn und 2 Hunden Wer bin ich? Seit über 30 Jahren selbständig in der Finanzdienstleistung

Mehr

Kreis Herford. Erwerbsförderung 2010

Kreis Herford. Erwerbsförderung 2010 Kreis Herford Erwerbsförderung 2010 Kurzinformation über die Erwerbsförderung von Eigenheimen und selbst genutzten Eigentumswohnungen im Kreis Herford mit Darlehen des Landes NRW Die Förderung richtet

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus

Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus Die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Baunatal hat in ihrer Sitzung am 20.07.2015 folgende Richtlinien zur Förderung des Mietwohnungsbaus beschlossen:

Mehr

Der Staat hilft beim Bauen und Wohnungskauf

Der Staat hilft beim Bauen und Wohnungskauf Der Staat hilft beim Bauen und Wohnungskauf 1. Hessen-Baudarlehen 1.1 Förderungsziel Das Land Hessen fördert den Neubau und Ersterwerb selbst genutzten Wohneigentums mit einem Hessen Baudarlehen (HBD).

Mehr

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum vom 31.03.2004 geändert am 24.11.2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Art der Förderung... 2 2. Begünstigter Personenkreis... 2 3. Förderungsfähige Vorhaben... 3 4. Allgemeine Fördervoraussetzungen und bedingungen,

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 25. März 2013 (10 3.2 A 4512)

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 25. März 2013 (10 3.2 A 4512) ARBEITSFASSUNG 23301 Förderung der Bildung von selbst genutztem Wohnraum durch ein Darlehen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB-Darlehen Wohneigentum Rheinland-Pfalz) Verwaltungsvorschrift

Mehr

Aktenzeichen der Stiftung gemäß Leistungsbescheid: STC II

Aktenzeichen der Stiftung gemäß Leistungsbescheid: STC II Conterganstiftung für behinderte Menschen Sibille-Hartmann-Straße 2-8 50969 Köln Aktenzeichen der Stiftung gemäß Leistungsbescheid: STC II Antrag auf Kapitalisierung der Rente gemäß 13 Abs.3 des Conterganstiftungsgesetzes

Mehr

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat

Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Ennepe-Ruhr-Kreis Der Landrat Kreisverwaltung Postfach 420 58317 Schwelm Hauptstraße 92 58332 Schwelm Fachbereich Bau, Umwelt Vermessung und Kataster Auskunft erteilen: Siehe Kästchen unten Förderung von

Mehr

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen

Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Du kaufst keine Wohnung. Und kein Haus. Du kaufst das gute Gefühl, angekommen zu sein. Wohneigentum schaffen Wie sieht eine nachhaltige Finanzierung aus? 2 Die Anforderungen an eine Finanzierung sind vielseitig

Mehr

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses

Mehr

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014

Soziale Wohnraumförderung. Wohnraumförderungsprogramm 2014 Soziale Wohnraumförderung Wohnraumförderungsprogramm 2014 Folie 2 Zu den wesentlichen Neuerungen zählen: Die Mehrjährigkeit des Programmes Gewährung von Tilgungsnachlässen Quartiersentwicklung Inklusion

Mehr

Kreis Aachen. Förderung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen mit zinsgünstigen Darlehen des Landes NRW

Kreis Aachen. Förderung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen mit zinsgünstigen Darlehen des Landes NRW Kreis Aachen Förderung von Eigenheimen und Eigentumswohnungen mit zinsgünstigen Darlehen des Landes NRW Inhalt 1. Förderprogramm des Landes NRW Seite 3 2. Förderfähiger Personenkreis Seite 3 3. Einkommensgrenzen

Mehr

Perspektiven des Wohnungsbaus in Regensburg Entwicklung der Nachfrage, des Angebots und der Fördermöglichkeiten

Perspektiven des Wohnungsbaus in Regensburg Entwicklung der Nachfrage, des Angebots und der Fördermöglichkeiten Perspektiven des Wohnungsbaus in Regensburg Entwicklung der Nachfrage, des Angebots und der Fördermöglichkeiten Immobilienmesse Regensburg 21./22. September 2013 Ab Beginn der 1970er Jahre Rückgang der

Mehr

Vorlage zur Kenntnisnahme

Vorlage zur Kenntnisnahme 17. Wahlperiode Drucksache 17/2171 20.03.2015 Vorlage zur Kenntnisnahme Pilotprogramm der Investitionsbank Berlin (IBB) zur Förderung der Errichtung und des Ersterwerbs neu errichteten Wohneigentums durch

Mehr

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2015. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

RUNDER TISCH LANDKREIS PASSAU WOHNEN FÖRDERN

RUNDER TISCH LANDKREIS PASSAU WOHNEN FÖRDERN RUNDER TISCH LANDKREIS PASSAU WOHNEN FÖRDERN Doris Reuschl, Regierung von Niederbayern GLIEDERUNG Bayern Kommunales Förderprogramm Allgemeine Wohnraumförderung Einkommensorientierte Förderung () Bayerisches

Mehr

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011

www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. 5207.011 5207.011 www.olb.de Die OLB-Baufinanzierung Planen Sie und rechnen Sie mit uns. Hier zu Hause. Ihre OLB. OLB-BauFInanZIerunG das Spricht für eine olb-baufinanzierung. Träumen auch Sie von den eigenen vier

Mehr

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014

IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 IFB-Aufstockungsdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in Kooperation mit

Mehr

Förderung von Mietwohnungen. Modernisierung

Förderung von Mietwohnungen. Modernisierung Förderung von Mietwohnungen Modernisierung Förderziel In Hessen wird die Modernisierung von Mietwohnungen mit den Landesprogrammen zur Förderung der Modernisierung und dem Sonderprogramm Energieeffizienz

Mehr

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung

Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Förderprogramme für den Erwerb eines Eigenheimes oder einer Eigentumswohnung Erwerb von selbst genutztem Wohneigentum Zielgruppe: Haushalte mit zwei und mehr Kinder Die derzeitigen Wohnverhältnisse müssen

Mehr

Herausforderungen beim Bau von öffentlich geförderten Mietwohnungen in Nürnberg. Dipl.-Kaufmann Frank Thyroff

Herausforderungen beim Bau von öffentlich geförderten Mietwohnungen in Nürnberg. Dipl.-Kaufmann Frank Thyroff Herausforderungen beim Bau von öffentlich geförderten Mietwohnungen in Nürnberg Dipl.-Kaufmann Frank Thyroff 1 Mietentwicklung 2 Seite 2 Neubau Plauener Straße (IQ) Kernwohnanlage Nordostbahnhof Neubau

Mehr

Verbesserung der Energieeffizienz im Wohnungsbestand

Verbesserung der Energieeffizienz im Wohnungsbestand 1 von 9 Verbesserung der Energieeffizienz im Wohnungsbestand Stand 01.01.2016 Investive Bestandsförderung aus dem Wohnraumförderungsprogramm des Landes NRW (RL-BestandsInvest) Wichtiger Hinweis: Diese

Mehr

R I C H T L I N I E N

R I C H T L I N I E N Richtlinien Wohnungsbauförderung 2.3 R I C H T L I N I E N der Stadt Herford über die Förderung des Wohnungsbaues durch Neubau von Wohnungen, Ausbau von Dachgeschossen und Umwandlung von anderen als Wohnräumen

Mehr

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank

Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Thüringer Wohnungsbauförderung mit Unterstützung des Freistaates Thüringen und der KfW- Förderbank Die Thüringer Aufbaubank Förderbank des Freistaates Thüringen Wohnungsbauförderung Wirtschaftsförderung

Mehr

Art: Eigentumswohnung, 106 m², 4 Zimmer, Küche, Diele, Bad, + ca. 25 m² Nutzfläche und Kellerraum Straße: Angermunder Weg 25 Ort: 40880 Ratingen

Art: Eigentumswohnung, 106 m², 4 Zimmer, Küche, Diele, Bad, + ca. 25 m² Nutzfläche und Kellerraum Straße: Angermunder Weg 25 Ort: 40880 Ratingen Finanzierungsangebot Darlehnsnehmer: Einzelpersonen, ab einem Nettoeinkommen von ca. 1.850 2 Personenhaushalt, ab einem Nettoeinkommen von ca. 2.100 3 Personenhaushalt, ab einem Nettoeinkommen von ca.

Mehr

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW)

Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) 854.. Oktober 989 (Stand: 0.0.99) Verordnung über die Wohnbau- und Wohneigentumsförderung in der Stadt Bern (Fondsverordnung; FVBW) Der Gemeinderat der Stadt Bern, gestützt auf Artikel 7ff. des Reglementes

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Sanierung 1 Neubauförderung Foto TIGEWOSI Foto Land Tirol / Forcher Foto Land Tirol / Forcher 2 Wohnbauförderung Änderungen zum 1.1. bzw. 1.7.2012 1.1.2012

Mehr

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 -

Impressum: Stadt Osnabrück Fachbereich Städtebau Fachdienst Zentrale Aufgaben. Stand: September 2009 - 2 - Übersicht Wohnbauförderung Impressum: Stadt Osnabrück Stand: September 2009-2 - Inhalt Stadt 01 S Wohnbauförderung Familien 02 S Wohnbauförderung Familien Neubürger Land 03 L Wohnbauförderung Familien

Mehr

Die Eigentumsförderung in NRW

Die Eigentumsförderung in NRW Die Eigentumsförderung in NRW 1. Was wird gefördert? Das Land NRW unterstützt Sie mit zinsgünstigen Darlehen beim Bau oder dem Erwerb von neuen oder vorhandenen Eigenheimen und selbst genutzten Eigentumswohnungen.

Mehr

I 8-4 56-c-02-02 Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Neubau (Hessen-Baudarlehen)

I 8-4 56-c-02-02 Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Neubau (Hessen-Baudarlehen) I 8-4 56-c-02-02 Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Neubau (Hessen-Baudarlehen) Inhaltsverzeichnis: 1. Gegenstand der Förderung... 2 1.1. Förderziel... 2 1.2. Förderungsfähiger

Mehr

Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Erwerb von Gebrauchtimmobilien (Hessen-Darlehen)

Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Erwerb von Gebrauchtimmobilien (Hessen-Darlehen) I 8-4 56-c-02-02 Soziale Wohnraumförderung; Förderung von selbstgenutztem Wohneigentum Erwerb von Gebrauchtimmobilien (Hessen-Darlehen) Inhaltsverzeichnis: 1. Gegenstand der Förderung... 2 1.1. Förderziel...

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 8. Dezember 2015 (492-1-A-4515)

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 8. Dezember 2015 (492-1-A-4515) 23304 Förderung der Modernisierung von bestehenden Mietwohnungen, insbesondere zur Förderung der Energieeinsparung und zur Barrierefreiheit, durch ein Darlehen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

Mehr

Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse

Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse Pressemitteilung, 16. Juli 2013 Neuausrichtung der Denkmalförderung: 60 Millionen Euro Förderung auf Darlehensbasis und 4,12 Millionen Euro Zuschüsse Angela Gareis Pressesprecherin Telefon 0211 3843-1023

Mehr

Geförderter Wohnungsbau in München

Geförderter Wohnungsbau in München Stadtsanierung und Wohnungsbau Geförderter Wohnungsbau in München Informationen zur staatlichen Wohnungsbauförderung und zum München Modell München Modell München Modell aus der Sozialgerechten Bodennutzung

Mehr

Wohnbauförderung Steiermark

Wohnbauförderung Steiermark Wohnbauförderung Steiermark 1) FÖRDERUNG FÜR DEN EIGENHEIMBAU (EIN- ODER ZWEIFAMILIENHAUS) Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren Jahresnettoeinkommen folgende Grenzen nicht

Mehr

Stand: 23.01.2009. Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen

Stand: 23.01.2009. Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen 1. Allgemeine Leistungsvoraussetzungen Schwerbehinderte Menschen, die auf Arbeitsplätzen des allgemeinen Arbeitsmarktes tätig sind oder einen solchen konkret in Aussicht haben, können im Rahmen der zur

Mehr

Frankfurter Programm zur Förderung von Wohnraum für selbst genutztes Wohneigentum Bestandserwerb

Frankfurter Programm zur Förderung von Wohnraum für selbst genutztes Wohneigentum Bestandserwerb STADTPLANUNGSAMT Frankfurter Programm zur Förderung von Wohnraum für selbst genutztes Wohneigentum Bestandserwerb Richtlinien zur Vergabe von Erwerbsdarlehen November 2010 Magistrat der Stadt Frankfurt

Mehr

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007

NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse für Herrn Stefan Muster vom 12.11.2007 NÜRNBERGER Finanzierungsanalyse vom 12.11.27 Finanzierungsvorhaben Neubau eines selbstgenutzen und vermieteten Einfamilienhauses Fertigstellung Baubeginn 28 27 Gesamtkosten 311.22 EUR Die Analyse erfolgt

Mehr

2330-I. Wohnraumförderungsbestimmungen 2012 (WFB 2012) Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern

2330-I. Wohnraumförderungsbestimmungen 2012 (WFB 2012) Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern 2330-I Wohnraumförderungsbestimmungen 2012 (WFB 2012) Bekanntmachung der Obersten Baubehörde im Bayerischen Staatsministerium des Innern Vom 11. Januar 2012 Az.: IIC1-4700-001/11, geändert durch Bekanntmachung

Mehr

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven

Wie wird gefördert Informationen Kontaktaufnahme. Stadt Cuxhaven Rathausplatz 1 27472 Cuxhaven Förderprogramme für die energetische Modernisierung / Sanierung von Wohnungen für die Modernisierung von Wohnungen Kredit und Zuschussvarianten Sonderförderung für Beratung Energetische Modernisierung

Mehr

S o z i a l e M i e t w o h n r a u m f ö r d e r u n g R h e i n l a n d - P f a l z 2016

S o z i a l e M i e t w o h n r a u m f ö r d e r u n g R h e i n l a n d - P f a l z 2016 Mainz, 12. April Michael Back Bereichsleiter Wohnraumförderung Markt www.isb.rlp.de Alle Förderprogramme auf einen Blick 2 Alle Förderprogramme auf einen Blick 3 Soziale Mietwohnraumförderung heißt nicht

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Selbstnutzer IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - selbstgenutzt

Mehr

Marktverzerrungen durch Ungleichbehandlung von Modernisierungen und Bestandsersatz in Förderprogrammen am Beispiel der KfW

Marktverzerrungen durch Ungleichbehandlung von Modernisierungen und Bestandsersatz in Förderprogrammen am Beispiel der KfW Marktverzerrungen durch Ungleichbehandlung von Modernisierungen und in Förderprogrammen am Beispiel der KfW 1 Ausgangslage Die Wohnungspolitik ist gekennzeichnet durch das Nebeneinander von Subventionen

Mehr

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015

Hypotheken. Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen. Gültig ab 1. Juli 2015 Hypotheken Richtlinien für die Gewährung von grundpfandgesicherten Darlehen Gültig ab 1. Juli 2015 Vorsorgestiftung VSAO Kollerweg 32 Postfach 389 CH-3006 Bern Telefon-Nr.: +41 31 350 46 00 Fax-Nr.: +41

Mehr

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG März 2014 zinshausteam-kenbo.de INHALTSANGABE 2 Thema Seite Förderwege für Neubau in Hamburg 3 Vorgang der Antragsstellung Förderwege I +

Mehr

Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum.

Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum. Eigentumsförderung in NRW. Wegweiser zum Eigentum. www.mbv.nrw.de 3 Die Eigentumsförderung in NRW. Viele Menschen wünschen sich, in den eigenen vier Wänden zu leben. Das eigene Haus oder die Eigentumswohnung

Mehr

Eigentumserwerb im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung / Wohngeld

Eigentumserwerb im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung / Wohngeld Eigentumserwerb im Rahmen der sozialen Wohnraumförderung / Wohngeld Begünstigter Personenkreis, Art und Höhe der Förderung Wohnraumförderungsgesetz Info - Blatt Nr. 2.3 Inhaltsverzeichnis Eigentumserwerb

Mehr

Bauherrenfibel. Baufinanzierung. Vorwort

Bauherrenfibel. Baufinanzierung. Vorwort Bauherrenfibel Baufinanzierung Vorwort Bad Dürkheim ist nicht nur eine Bäderstadt mit Kultur und Niveau in hervorragender landschaftlicher Lage, sondern bietet Ihnen außerdem gute Nahverkehrsverbindungen,

Mehr

Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009. Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo

Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009. Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo Klima schützen Werte schaffen Klimatag 2009 Vortrag von Dr. Theodor Klotz, Mitglied der Geschäftsleitung der BayernLabo Agenda 1. 125 Jahre BayernLabo 2. Aktuelle Zahlen 3. Förderprogramme des Freistaats

Mehr

Energieeffizient Bauen - Kredit

Energieeffizient Bauen - Kredit Energieeffizient Bauen - Kredit PROGRAMMNUMMER 153 KREDIT Das Wichtigste in Kürze Ab 1,41% effektiver Jahreszins Bis 50.000 Euro Darlehenssumme pro Wohneinheit Bis zu 5.000 Euro Tilgungszuschuss pro Wohneinheit

Mehr

Finanzierung und Förderung. Referent: Kerstin Knoch Datum: 25.05.201117.09.2009

Finanzierung und Förderung. Referent: Kerstin Knoch Datum: 25.05.201117.09.2009 Energetische Modernisierung von Wohngebäuden Finanzierung und Förderung Referent: Kerstin Knoch Datum: 25.05.201117.09.2009 201117 09 2009 Agenda Kurzvorstellung der IBB / Geschäftsfeld Immobilien Förderungen

Mehr

Soziale Wohnraumförderung 01.01.2015 bis 31.12.2018

Soziale Wohnraumförderung 01.01.2015 bis 31.12.2018 Soziale Wohnraumförderung 01.01.2015 bis 31.12.2018 Information für Förderdarlehen des Landes Schleswig-Holstein für selbst genutzte Eigentumsmaßnahmen Stand Januar 2015 In Investitionsbank Schleswig-Holstein

Mehr

M e r k b l a t t für die Förderung von Eigentumsmaßnahmen

M e r k b l a t t für die Förderung von Eigentumsmaßnahmen Main-Taunus-Kreis Stand: 01.01.2010 Am Kreishaus 1-5 Der Kreisausschuss 65719 Hofheim am Taunus Amt 20 - Zimmer 3.004 Tel. (06192) 201-1656 Fax (06192) 201-1740 M e r k b l a t t für die Förderung von

Mehr

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate

Seite 1. Feste oder schwankende Kreditrate. Eigenkapitalquote. MBVO Baufinanzierung Die richtige Tilgungsrate Parameter Feste oder schwankende Kreditrate Abbildung 1: Entwicklung der Kreditrate bei Krediten mit festem Zinssatz und fester Annuität gegenüber Krediten mit regelmäßiger Anpassung des Zinssatzes Parameter

Mehr

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs

Ohne Eigenmittel finanzieren: Förderung für junge GmbHs fördermittel-katalog, teil 3 Fö 3 / 1 Ohne Eigenmittel finanieren: Förderung für junge GmbHs darum geht es: Das Förderprogramm ERP-Kapital für Wachstum ist für Sie interessant, wenn sich Ihre GmbH im 2.

Mehr

db Bausparen Tarif C im Überblick

db Bausparen Tarif C im Überblick db Bausparen Tarif C im Überblick Ab sofort 20 Jahre niedrige Zinsen sichern! Vorteile des db Bausparens Mit db Bausparen kann sich Ihr Kunde viele Wünsche erfüllen: Grundstein für das eigene Zuhause durch

Mehr

Bewilligungsbehörde. erteilt Förderzusage. NRW.BANK führt die Analyse durch und teilt der Behörde die Kreditentscheidung mit.

Bewilligungsbehörde. erteilt Förderzusage. NRW.BANK führt die Analyse durch und teilt der Behörde die Kreditentscheidung mit. Förderangebote soziale Wohnraumförderung 2015 hier: Wir fördern das Gute in NRW. Rahmenbedingungen Zuständigkeiten Mittelvergabe soziale Wohnraumförderung Fördernehmer stellt einen Antrag. Bewilligungsbehörde

Mehr

Zinsgünstige Darlehen des Landes NRW für Eigenheime und Eigentumswohnungen

Zinsgünstige Darlehen des Landes NRW für Eigenheime und Eigentumswohnungen Zinsgünstige Darlehen des Landes NRW für Eigenheime und Eigentumswohnungen - Bauamt 0 Inhalt 1. Förderprogramm des Landes NRW 2 Seite 2. Personenkreis 2 3. Einkommensgrenzen 3 4. Anrechenbares Einkommen

Mehr

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1.

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in

Mehr

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein!

Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! GmbH preiswert-bauen24 preiswert-bauen24 GmbH, Teichstrasse 24, 02739 Eibau Die PLUS - PUNKTE unserer Baufinanzierung können auch Ihre sein! Mögliche Bestandteile Ihrer Baufinanzierung: < Aktuelle Zinsen

Mehr

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1

Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 13.10.2011 Markus Elspaß 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause 1 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 2 Sparkasse Vest Recklinghausen Gut für Ihr Zuhause. 3 Fördermittelangebot der KfW Basisförderung

Mehr

Antrag. Darlehen zur energetischen Sanierung im Mietwohnungsbau auf Basis des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren-Kredit.

Antrag. Darlehen zur energetischen Sanierung im Mietwohnungsbau auf Basis des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren-Kredit. Antrag Darlehen zur energetischen Sanierung im Mietwohnungsbau auf Basis des KfW-Programms Energieeffizient Sanieren-Kredit An: Ort, Datum Thüringer Aufbaubank Postfach 90 02 44 99105 Erfurt Randnummer:

Mehr

ImmobilienBörse 2016. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar

ImmobilienBörse 2016. Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Jürgen Kowol ImmobilienCenter Nord - Ost Neckarsulm - Weinsberg - Bad Friedrichshall Bauen und ruhig schlafen Das Finanzierungsseminar Zielsetzung: Ihre

Mehr

Praxisbericht aus München

Praxisbericht aus München Klaus Illigmann Praxisbericht aus München Preiswertes Wohnen in Wiesbaden, 28.09.2011 Klaus Illigmann. Preiswertes Wohnen in Wiesbaden. 28.09.2012; Folie 1 1 Wohnst Du noch oder... Klaus Illigmann. Preiswertes

Mehr

Förderungsergänzende Finanzierungen

Förderungsergänzende Finanzierungen Förderungsergänzende Finanzierungen Stand: 1. Mai 2009 Die WK bietet zusätzlich zur Förderung des Wohnungsbaus ergänzende Finanzierungen an. Die Gewährung derartiger Finanzierungsmittel ist von den nachfolgenden

Mehr

IMMOBILIENBERECHNUNG

IMMOBILIENBERECHNUNG IMMOBILIENBERECHNUNG Einheit WE 58 Einheit SNR St. 83 Limburgerstr. 74 Leipzig Erwerber 1/16 GRUNDLEGENDE INFORMATIONEN Allgemein Kauf als Kapitalanlage Betrachtungszeitraum 20 Jahre Kauftermin 04 / 2015

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen 124/134 Kredit Förderziel Förderziel Das unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland sowie den Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzten

Mehr

Berechnung einer Immobilieninvestition

Berechnung einer Immobilieninvestition Berechnungsbeispiel für: Berechnung einer Immobilieninvestition berechnet am: 17.08.2011 Familie Muster Kapitalanleger IFF Wohnungsdaten / Steuerliche Daten Küstriner Strasse 7-8 - WE 16 - vermietet Notarieller

Mehr

I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche II. Verfahren III. Sonstige Bestimmungen. I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche

I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche II. Verfahren III. Sonstige Bestimmungen. I. Allgemeine Beschreibung der Förderbereiche Seite 1 von 6 Richtlinien der Stadt Ebermannstadt zur Förderung des Baues von Eigenheimen in den Baugebieten Peunt, Judenäcker und Druidenleite II für junge Ehepaare und kinderreiche Familien Inhaltsübersicht

Mehr

Unverbindliches Konditionsangebot

Unverbindliches Konditionsangebot Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung Grupenstr. 2 30159 Hannover Ihr Ansprechpartner Herr Ralf Borchers Tel: 0511-89 99 68 10 info@ralf-borchers.de Unsere Anschrift Ralf Borchers Kapitalanlage - Beratung

Mehr

Energetische Modernisierung von Wohngebäuden Finanzierung und Förderung. Referent: Kerstin Knoch Datum: 22. Februar 201117.09.2009

Energetische Modernisierung von Wohngebäuden Finanzierung und Förderung. Referent: Kerstin Knoch Datum: 22. Februar 201117.09.2009 Energetische Modernisierung von Wohngebäuden Finanzierung und Förderung Referent: Kerstin Knoch Datum: 22. Februar 201117.09.2009 Agenda Kurzvorstellung der IBB / Geschäftsfeld Immobilien Förderungen von

Mehr

Weniger Energieverbrauch im Wohnungsbestand

Weniger Energieverbrauch im Wohnungsbestand Förderung von investiven Maßnahmen im Bestand in Nordrhein-Westfalen (RL BestandsInvest) In der Fassung vom 2012 Wer macht was? Eigentümer/in Energieberater/in Land NRW Bewilligungsbehörden NRW.BANK Möchte

Mehr

IFI - FINANZ. Finanzierungen für den Immobilienkauf. IFI Finanz Olaf Böhnwald

IFI - FINANZ. Finanzierungen für den Immobilienkauf. IFI Finanz Olaf Böhnwald IFI - FINANZ Finanzierungen für den Immobilienkauf Bei IFI - FINANZ: Regionaler Ansprechpartner Kurze Zeiträume in der Abwicklung Kooperation mit Maklern und Agenturen Alle Banken Neutrale Angebote Produktpartner

Mehr

Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens

Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens FMBl 1993 S. 345 AllMBl1993 S. 866 StAnz

Mehr

WoWe II Referat: Finanzierung und Förderung von Wohneigentum. Gliederung

WoWe II Referat: Finanzierung und Förderung von Wohneigentum. Gliederung Gliederung 1. Überlegungen zum Eigentumserwerb 2. Kosten und Belastung 2.1 Kaufpreis 2.2 Ausstattung und Wohnflächenversorgung 2.3 Wohnkostenbelastung 3. Finanzierung und Förderung 3.1 Eigenleistung 3.2

Mehr

Förderangebote der LTH Bank für Infrastruktur für die Wohnungswirtschaft

Förderangebote der LTH Bank für Infrastruktur für die Wohnungswirtschaft Förderangebote der LTH Bank für Infrastruktur für die Wohnungswirtschaft Manja Walden Landestreuhandstelle Hessen Bank für Infrastruktur rechtlich unselbstständige Anstalt in der Landesbank Hessen-Thüringen

Mehr

Zweite Berechnungsverordnung 8 II. BV 2

Zweite Berechnungsverordnung 8 II. BV 2 Tabellenseite Zweite Berechnungsverordnung 8 II. BV 2 7. bis 2 556 459,41 Euro einschließlich 1,60 vom Hundert, 8. bis 3 579 043,17 Euro einschließlich 1,30 vom Hundert, 9. über 3 579 043,17 Euro 1,00

Mehr

Komfortables Wohnen ohne Barrieren. Förderprogramme für Eigentümer

Komfortables Wohnen ohne Barrieren. Förderprogramme für Eigentümer Komfortables Wohnen ohne Barrieren Förderprogramme für Eigentümer Inhalt Vorwort 3 Was und wer wird gefördert? 4 Welche Anforderungen müssen nach dem Umbau erreicht werden? 5 Wie hoch sind die Darlehen

Mehr

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung

Grundlagen. Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Besondere Berücksichtigung der Interessen von alten Menschen und Menschen mit Behinderung im Bereich der Neubauförderung / Sanierung Grundlagen - Tiroler Wohnbauförderungsgesetz 1991 (LGBl. Nr. 55/1991

Mehr