Bereit für bessere Entscheidungen.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bereit für bessere Entscheidungen."

Transkript

1 Bereit für bessere Entscheidungen. Veränderungen erfolgreich gestalten Integrierte und durchgängige Corporate Performance Management Lösungen von Microsoft

2

3 Inhaltsverzeichnis Interview mit Christian Mehrtens Die Entmystifizierung von Corporate Performance Management 4 Wozu braucht man Performance Management? 6 Corporate Performance Management heute Sie wollen wissen, was war, was ist und was sein wird? 7 Die Microsoft-Technologie Wie kann Software Ihre Unternehmensleistung fördern? 9 Übersicht BI-Partner Wie hilft Microsoft bei der Umsetzung einer passenden CPM-Strategie? 12 Zusammenfassung Microsoft die Quintessenz für erfolgreiche CPM- Unterstützung 15

4 Die Entmystifizierung von Corporate Performance Management Interview mit Christian Mehrtens, Direktor Business Group Information Worker, Microsoft Deutschland GmbH Herr Mehrtens, auf der weltweiten ersten BI Konferenz im Mai 2007 hat Microsoft angekündigt, dass für Business Intelligence und Corporate Performance Management ein neues Zeitalter anbricht. Was bedeutet das konkret? Wir sind der Meinung, dass Unternehmen für Corporate Performance Management heute zu viel Geld bezahlen und dafür zu wenig Leistung erhalten. Deshalb hat sich Microsoft zum Ziel gesetzt, Technologien für die betriebswirtschaftliche Performance- und Prozessmessung und -steuerung zu demokratisieren. Im Zeitalter der wertorientierten und zielgerichteten Unternehmensführung ist es doch nur konsequent, wenn ein Mitarbeiter, der an bestimmten Zielvorgaben gemessen wird, auch Zugang zu den entsprechenden Technologien und Möglichkeiten erhält und somit auch zu den für die Zielerreichung notwendigen Informationen. Nur dann kann die Vision einer leistungsorientierten Unternehmensführung erfolgreich umgesetzt werden und das gesamte Unternehmen durchdringen. Wie will Microsoft diese Idee der Demokratisierung von CPM durchsetzen? Mit unserem Ansatz sind wir in der Lage, die beiden größten Hemmnisse für erfolgreiches CPM aus dem Weg zu räumen. Microsoft wird die derzeit marktüblichen CPM-Kosten pro User radikal reduzieren und gleichzeitig die Akzeptanz und die Benutzerfreundlichkeit von BI- und CPM-Anwendungen deutlich steigern. Leistung steigern und gleichzeitig Kosten senken, das klingt wie der Wunschtraum jedes Unternehmers, bleibt aber oftmals doch nur eine Marketingblase. Warum soll man ausgerechnet Microsoft in dieser Thematik Glauben schenken? Wir steigern mittlerweile unbestritten die Produktivität der Mitarbeiter auf der Frontend-Seite durch unsere Office-Anwendungen. Parallel verzeichnen wir ein rasantes Wachstum auf unserer Backend-BI-Plattform. Letzteres führen wir neben der ausgereiften und skalierbaren Technologie vor allem auf die Senkung der Betriebskosten durch unser Plattform-Angebot zurück. Was hat denn Microsoft Office mit BI oder CPM zu tun? Microsoft Excel ist doch der heimliche Marktführer unter den BI-Tools! Nicht ohne Grund versuchen unsere Marktbegleiter in diesem Segment, sich möglichst eng mit Excel zu verzahnen. Mit Office 2007 haben wir bereits den ersten Schritt zur Reduzierung der Kosten getan und ermöglichen zum Beispiel den direkten Zugriff auf mehrdimensionale Datenwürfel. Und das ohne zusätzliche Kosten für ein weiteres Werkzeug oder Add-In, aber mit freier Analyse innerhalb Excel auf Basis einer konsistenten und transparenten Datenhaltung. Das ist die konsequente Verbindung einer BI/CPM-Backend-Lösung mit einer bekannten und unternehmensweit beliebten Frontend- Anwendung. Im nächsten Schritt vervollständigen wir die Idee einer wirklichen unternehmensweiten CPM-Anwendung. Denn wir schaffen die Möglichkeit, alle relevanten CPM- und BI-Prozesse wie Performance Management, Forecasting, Planung und Reporting im Rahmen der Office-Programme zu erledigen. Programme wie Excel oder Word sind jedem Wissensarbeiter vertraut und an jedem Arbeitsplatz vorhanden. Allein die Kosten für Schulungen, Weiterbildungen und Lizenzen können so extrem reduziert werden. Mit dem neuen PerformancePoint Server liefern wir zudem eine umfassende, schnell einzuführende und im Vergleich zu marktbegleitenden Systemen extrem kostengünstige CPM-Plattform. 4

5 Auch hier leben wir eine vollständige Integration von Backend und Frontend. Wir sind aber nicht nur um eine vertikale Verzahnung bemüht, sondern auch um eine horizontale Integration. So werden wir beispielsweise dank unserer Akquisition von SoftArtisans die Möglichkeit anbieten, direkt aus einer Office-Anwendung heraus via Drag & Drop einen Reporting Services-Bericht zu erstellen und zu publizieren. Sie werden die marktbegleitenden Corporate Performance Management-Lösungen also leistungsmäßig überflügeln? Wir sind nicht naiv und unsere Kunden, die oftmals nicht zum ersten Mal BI oder CPM einführen, sind das auch nicht. Der Erfolg von Business Intelligence oder Corporate Performance Management steht und fällt mit der qualitativ hochwertigen und möglichst flexiblen Backend-Modellierung und den dort anfallenden Betriebskosten sowie der Akzeptanz der Anwender und Nutzer quer durch das Unternehmen. Unsere Produktstrategie zielt genau auf diese Punkte ab und war noch nie greifbarer als heute! Unsere Kunden können sich auf die wesentlichen Erfolgsfaktoren konzentrieren, sie können analytisch und zielorientiert arbeiten und schnell auf sich ändernde Gegebenheiten wie Planänderungen, unvorhergesehene externe Ereignisse oder Gesetzesänderungen reagieren. Dazu trägt natürlich auch unser weitverzweigtes und qualitativ hochwertiges Partnernetzwerk bei, welches zudem die Umsetzungsrisiken senkt. Ja, wir sind der Überzeugung, dass wir eine wichtige Rolle in diesem Markt spielen werden. Herr Mehrtens, vielen Dank für das Gespräch. 5

6 Wozu braucht man Performance Management? Damit Leistung zielorientiert in strategische Wachstumsfelder gelenkt wird Gute Ideen lassen sich einfach skizzieren: Das Top-Management eines Unternehmens definiert strategische Ziele und Wachstumsfelder. Die Führungskräfte übertragen diese in konkrete Zielvorgaben auf alle Hierarchieebenen. Und: Jeder Mitarbeiter erhält automatisch und über die IT gesteuert alle Daten und Informationen, die er zur Erfüllung seiner Zielvorgaben benötigt. So weit zur Theorie. In der Praxis stellt sich ein solcher Corporate Performance Management-Prozess als eine der größten Herausforderungen für die erfolgreiche Entwicklung eines Unternehmens dar, was nicht zuletzt empirisch durch eine Untersuchung des Harvard- Professors Davenport unterstrichen wird. Der Grund konnte bis dato einfach formuliert, aber nur schwer entkräftet werden: Daten und aus ihnen ableitbare Informationen sind für richtige Entscheidungen und effiziente Entscheidungsfindung unerlässlich. Allerdings stehen sie nicht wie im Modell unterstellt automatisiert für alle Prozesse und für alle involvierten Mitarbeiter zur Verfügung oder sie können nur mit einem unverhältnismäßig hohen manuellen Arbeitsaufwand generiert werden. Getrieben duch das Schlagwort Business Intelligence (BI) versprachen die Anbieter entsprechender IT-Lösungen bisher, Daten aus der richtigen Quelle, z. B. einem extra für diese Zwecke aufgebautem Data Warehouse (DWH), zur rechten Zeit und in der gewünschten Aufbereitungsform an den rechten Ort bzw. zum richtigen Mitarbeiter zu transportieren. Ganz davon abgesehen, ob die Daten und damit die aus ihnen gewonnenen Informationen selbst richtig waren BI ermöglicht eine wichtige, aber deutlich begrenzte Sicht auf die Dinge: denn der Fokus lautet Vergangenheit. Analyse und Berichte in Ex-post-Sichtweise standen und stehen im Vordergrund der BI-Betrachtung. Doch ein Unternehmen sollte zielund damit zukunftsgerichtet geführt werden. Die Idee des Corporate Performance Management geht zwei entscheidende Schritte weiter. Zum einen werden neben den im BI üblichen finanzorientierten Zahlen auch nicht-monetäre Größen entlang der Leistungsprozesse eines Unternehmens zur Analyse bereitgestellt. Damit fußt CPM direkt auf dem Begriff Performance Measurement, also der reinen Leistungsmessung. Zum anderen erfolgt eine direkte Kopplung zwischen strategischem Programm und operativen Maßnahmen. So kennt jeder Mitarbeiter anhand eines durchgängigen CPM- Prozesses seine individuellen Zielvorgaben, weiß, was sie bedeuten, wie er sie erfüllen kann und inwieweit er damit zum Erreichen des übergeordneten Gesamtziels beiträgt. Konsequenterweise sollte ihm die IT alle hierzu notwendigen Daten und Informationen über eine Lösung zur Verfügung stellen eine Lösung, die dabei auch die Entwicklung und die Fortschritte der jeweiligen Maßnahme dokumentiert. Der Erfolg Ihres Unternehmens fußt auf den Entscheidungen Ihrer Mitarbeiter. Diese Entscheidungen wiederum sollten auf verlässlichen Daten beruhen und mit der Unternehmensstrategie konform gehen. Die Beweglichkeit und Flexibilität in der Entscheidungsfindung hängen in hohem Maße davon ab, wie schnell Ihre Mitarbeiter die zur Entscheidung notwendigen Daten finden und analysieren können ganz unabhängig davon, ob es sich um Daten aus Ihren ERP-Systemen, BI-Anwendungen oder anderen Quellen handelt, die auf das gesamte Unternehmen verteilt sind. Die Präzision der Entscheidungen, die in Ihrem Unternehmen gefällt werden, hängt von der Qualität der Informationen ab sowie von der Frage, wie leicht diese zu nutzen und zu verstehen sind. Ein CPM-System unterstützt genau diesen Prozess und ermöglicht zudem eine schnelle Korrektur bzw. Anpassung der Maßnahmen oder auch der strategischen Verbesserungsprogramme, wenn es das Unternehmensumfeld erfordert. Frei nach der bekannten Markenaussage eines schwedischen Möbelherstellers wäre es dann erlaubt zu fragen: Verknüpfen Sie noch oder entscheiden Sie schon? Wann entscheiden Sie sich für eine Microsoft CPM-Lösung? Der CPM-Prozess Strategie entwickeln Strategische Programme erarbeiten Messgrößen festlegen Zielwerte bestimmen Strategische Aktionen planen und durchführen Performance überprüfen 6

7 CPM heute Sie wollen wissen, was war, was ist und was sein wird? Gehen Sie den konsequenten Schritt. Nach aktueller Lehr- und Expertenmeinung verbindet Corporate Performance Management alle Prozesse, Methoden, Kennzahlen und Systeme, die benötigt werden, um die Leistung eines Unternehmens zu messen und zu verbessern. Wem es gelingt, diesen Managementansatz erfolgreich mit einer stabilen, unternehmensweiten IT-Lösung zu stützen, der kann alle erfolgsrelevanten unternehmerischen Prozesse verbessern und damit die Leistung des Unternehmens und aller Mitarbeiter signifikant steigern. Microsoft ist es gelungen, eine entsprechende IT-Lösung zu entwickeln, die unternehmensweite Veränderungs-, Kontrollund Steuerungsprozesse bestmöglich unterstützt. Im Kern der Architektur steht der strategische Ansatz, alle relevanten Mitarbeiter in den CPM-Prozess einzubinden. Wer weiß, was er zu einem Gesamtziel beitragen kann, wie er es zu tun hat und in welcher Weise er davon profitiert, der ist hochmotiviert, genau das zu leisten. Wenn dann alle IT-gestützten Tätigkeiten leicht von der Hand gehen, weil sie auf bestens bekannten Anwendungen basieren, ist dem entsprechenden Unternehmen der entscheidende Schritt gelungen. Die Mitarbeiter sind bereit und in der Lage, vergangene Entwicklungen zu analysieren und zu dokumentieren. Die erbrachten Leistungen werden erfasst und zu sogenannten Key Performance-Indikatoren (KPIs) zusammengeführt. Sie versetzen Ihr Unternehmen in die Lage, direkt auf Veränderungen zu reagieren als Beispiel seien hier Abverkaufszahlen oder die Rentabilität pro Produkt, Kunde und Vertriebskanal genannt, und zwar ohne auch nur einmal mit der IT-Abteilung telefonieren oder Verantwortlichkeiten identifizieren und abstimmen zu müssen. Schließlich können Sie analytische Planungen und Forecastings durchführen lassen, um den Blick auf die Zukunft und den Abgleich mit den strategischen Programmen zu ermöglichen. Dieser geschlossene Kreislauf beruht also auf drei wesentlichen, sich wechselseitig bedingenden Säulen: effektives Planen, sicheres Anpassen und Ausrichten sowie das grundsätzliche Fördern von effektiver Entscheidungsfindung und effizientem Handeln. Was ist Performance Management? Berichten Was ist passiert? Vorausblickend Rückblickend Prüfen Was passiert gerade? Analysieren Warum? Buttom-up oder Top-down? Beides. Und ideal aufeinander eingespielt Anpassen Wie können wir es erreichen? Planen Was soll passieren? Effektives CPM orientiert sich an der Unternehmensstrategie, ein klassischer Top-down-Ansatz. Das Unternehmen definiert, wohin es will und wie es dorthin gelangt. Von dieser Strategie werden einzelne Ziele und entsprechende Vorgehensweisen abgeleitet, sie durchziehen jedes Geschäftsfeld, reichen bis in die tiefsten Unternehmensebenen und sorgen für ein hohes Maß an Verständnis und entsprechender Ausrichtung durch die Verantwortlichen. Gleichzeitig dringen Informationen über den vergangenen und aktuellen Stand der Leistungen von unten durch die einzelnen Hierarchiestufen nach oben. Ihr Unternehmen gewinnt diese Informationen aus verlässlichen, konsistenten Daten, die aus unterschiedlichen Quellen wie beispielsweise ERP- oder anderen Drittsystemen generiert werden, und stellt sie im Idealfall über eine entsprechende Data Warehouse-Architektur zur Verfügung. Die geeigneten Business Intelligence-Werkzeuge bieten umfangreiche Analyse- und Reporting-Anwendungen und bereiten die benötigten Daten den Anforderungen der jeweiligen Empfänger entsprechend in Form entscheidungsrelevanter Informationen auf. So erhält jeder Entscheider in der Hierarchie Auskunft über Soll- und Ist-Zustände in Bezug auf seinen Verantwortungsbereich im Rahmen der unternehmensweiten Leistungsmessung. 7

8 Gestalten von Performance Management durch Fachanwender Modeler Aufbau und Verwalten von PM- Anwendungen Analyst Excel Dateneingabe, Reporting, Analyse Anwender Outlook Workflow und Benachrichtigung SharePoint Dashboard, Scorecards Je nach Bedarf verfügt ein CXO über grafisch ansprechend aufbereitete Cockpits oder Dashboards zur schnellen, effektiven Übersicht. Bei einem Teamleiter dagegen kommen die Informationen in Berichts- und/oder Analyseform an und gewähren so die notwendige, fundierte Einsicht in einen Sachverhalt. Abgestimmt auf die jeweiligen Bedarfe der Entscheiderebene schaffen stimmig zusammenarbeitende BI-Tools damit die Grundlage für effiziente Entscheidungen zur Erreichung der vorgegebenen Ziele sowie für einen Abgleich mit den Vorgaben auf jeder Unternehmensebene. Performance Management geht weit über die reine IT hinaus prozessorientiert Performance Management Strategie Ziele Definitionen Operative Daten von LOB- Systemen Scorecards Planungsanwendungen Analytik Abläufe Anpassen Planen Operative Daten von LOB- Systemen Mitarbeiter, Prozesse und Applikationen Business Intelligence So begegnen sich Business Intelligence- und Corporate Performance Management-Prozesse wie in zwei gegenläufigen Paternostern auf ihrem Weg von der Unternehmensspitze bis nach unten und umgekehrt. CPM definiert die Struktur und den Zusammenhang vom Unternehmensziel bis hin zum Teilziel des einzelnen Mitarbeiters, BI liefert Daten, Inhalte und Werkzeuge wie Reporting-, Analyse- und Scorecarding-Tools zur Umsetzung. Das Unternehmen profitiert von weitreichender, nachhaltiger Zielausrichtung und Wertschöpfung über alle Geschäftsbereiche und Hierarchiestufen hinweg. Wann profitieren Sie von Ursache-Wirkungs- Beziehungen, effizienter Informationsaufbereitung und einem zielorientierten Unternehmenssteuerungssystem? IT-orientiert Infrastruktur und Plattformen 8

9 Microsoft-Technologie Wie kann Software Ihre Unternehmensleistung fördern? Indem sie jeden einzelnen Mitarbeiter mit einbezieht. Erfolgreiche Unternehmen zeichnen sich heute vor allem durch ihre Fähigkeit aus, komplexe Veränderungen frühzeitig zu erkennen und so bald wie möglich aktiv zu gestalten, unabhängig davon, ob diese von außen oder aus dem Unternehmen heraus angestoßen werden. Da das Management von Veränderungsprozessen für sich genommen bereits eine große Herausforderung darstellt, nehmen all jene Faktoren eine besonders wichtige Rolle ein, die im Rahmen der Veränderung Stabilität, Vertrauen und Orientierung ermöglichen für die Unternehmensführung ebenso wie für jeden einzelnen Mitarbeiter. Die Microsoft BI- und CPM-Architektur vereint drei mächtige Pluspunkte: nahtlose Integration in das Microsoft Office System und damit hohe Produktivitätsvorteile, ein durchgängiges, aufeinander abgestimmtes Angebot und damit Effizienzvorteile sowie ein skalierbares, im Sinne der Microsoft Backoffice-Strategie abgestimmtes BI-Plattformkonzept und damit Kostenvorteile. Fortschritt gestalten in bekannter Umgebung Ihnen und Ihren Mitarbeitern stehen mit Microsoft BI- und CPM-Lösungen Frontend-Oberflächen zur Verfügung, die Ihnen bestens vertraut sind, weil Sie bereits seit Jahren erfolgreich damit arbeiten. Microsoft Office 2007 bietet Ihnen die ideale Unterstützung und Integration für alle BI- und CPM- Anwendungen. Der zeitliche und finanzielle Aufwand für Software-Training fällt vergleichsweise gering aus und tendiert bei vielen Unternehmen gegen Null. Gleichzeitig wächst die Akzeptanz und Anwenderbereitschaft für CPM-Lösungen bei Ihren Mitarbeitern enorm, wenn es sich um bekannte und gewohnte Benutzeroberflächen wie beispielsweise bei Excel oder Word handelt. Zudem profitiert Ihr Unternehmen von der Innovationskraft und dem Anspruch des größten Softwareentwicklers weltweit. Microsoft CPM-Lösungen arbeiten auf Basis der IT-Strukturen, die in Ihrem Unternehmen etabliert sind, und bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, jederzeit bereits bestehende Systeme, neue Entwicklungen und Innovationen einzubinden. Delivery Search Collaboration Content Management SharePoint Server Reports Dashboards Excel Workbooks Analytic Views Scorecards Plans End User Tools & Performance Management Apps Excel PerformancePoint Server BI-Plattform Reports Reports SQL Server DBMS SQL Server Integration Services Microsoft Dynamics Oracle SAP Siebel 9

10 Steuern Sie Ihre Geschäftsentwicklung nachhaltig Microsoft CPM-Lösungen unterstützen Sie und Ihre Mitarbeiter bei der Verbesserung aller erfolgsrelevanten Prozesse. Durch flexible, maßgeschneiderte Scorecards Dokumentieren und analysieren Sie wichtige Daten aus erfolgskritischen Bereichen wie Finanzen, operatives Geschäft, Kunden, Personal und anderen. Der Microsoft Office PerformancePoint Server 2007 bietet Ihnen Berichte, Charts, Grafiken und Analyse-Werkzeuge sowie einfach adaptierbare Vorlagen und eine Schnittstelle zur Betrachtung Ihrer KPIs: Sie können historische und gegenwärtige Daten, Analysen und Prozesse abgleichen und entsprechend entscheiden. Zugriffsmöglichkeiten und unabhängig davon, ob die Daten von einer relationalen, multidimensionalen oder nutzerspezifischen Quelle stammen. Durch vereinfachte Zusammenarbeit Der Microsoft Office SharePoint Server 2007 ist die Basis für unternehmensweiten und sogar unternehmensübergreifenden Datenaustausch, entsprechende Verbesserung der Informationslage und damit einhergehende, bessere Grundlagen für erfolgreiche Entscheidungen. Auch liefert er die Basis für herausragende und effiziente Teamarbeit, ganz im Sinne einer leistungsorientierten Unternehmenskultur. Durch fundierte Hintergrund- und Geschäftsanalysen Wer Veränderungen und ihre Auswirkungen realistisch einschätzen will, muss wissen, was passiert und warum es passiert. Die analytischen Komponenten des Microsoft Office PerformancePoint Server liefern die Antworten. Intuitive Datennavigation, herausragende Kalkulationsmöglichkeiten und patentierte Visualisierungen sorgen für Verständnis und schnelle Einsicht auch bei wirklich großen Datenmengen. Durch echte Einsicht Sie wollen Beziehungen zwischen dem Leistungsgrad des Unternehmens und wichtigen betriebswirtschaftlichen Aufgaben bewerten, die Lücken oder Veränderungen analysieren und Verbesserungspotentiale identifizieren? Hier helfen sowohl die generischen Komponenten der Analysis Services in Bezug zu Data Mining-Algorithmen wie auch der Office PerformancePoint Server 2007 für Planung, Budgetierung und Forecasting, angereichert mit rollenspezifischen Verbessern Sie die Entscheidungsgrundlagen in Ihrem Unternehmen Mit integrierten Reporting- und Analyse-Werkzeugen werden aus Daten wertvolle Informationen. Microsoft Office sorgt dafür, dass kritische Informationen genau dort ankommen, wo Ihre Mitarbeiter wirken, zusammenarbeiten und Entscheidungen fällen. Durch vertraute und bewährte Analyse-Werkzeuge Nutzen Sie die Vorteile einer unternehmensweiten Analyse mit Office-Werkzeugen, die vielen Ihrer Mitarbeiter bestens vertraut sind. Office Excel 2007 überzeugt durch schnellere Leistung, verbesserte Tabellenkapazitäten und intuitive Formelbearbeitung. Auf Basis einer Live-Online-Verbindung zum Analyse-Werkzeug des SQL Server 2005 (Analysis Services) bietet Excel 2007 Zugriff auf ein Metadatenmodell, das sogenannte Unified Dimensional Model (UDM), mit dem Sie Geschäftslogiken, Kalkulationen und andere Vorgaben individuell ausarbeiten können. 10

11 Wichtig dabei für die Anwenderproduktivität: Sie müssen kein technisches Know-how mitbringen, sondern verbleiben in der Logik ihres fachlichen Modells. Durch verbesserte Analyse-Prozesse Microsoft Office PerformancePoint Server 2007 heißt die Lösung für alle, die sich im Kontext von Veränderungsprozessen die Frage nach dem Warum? stellen. Einfache Navigation, patentierte Visualisierungen und beeindruckende Kalkulationskapazitäten sorgen dafür, dass sich die Mitarbeiter Ihres Unternehmens mit der Verbesserung der Unternehmensleistung beschäftigen anstatt mit dem handverlesenen Analysieren und Aufbereiten von großen Datenmengen. Durch zugriffssichere online-gestützte Analyse Mit Excel Services, der neuen, serverbasierenden Version von Office Excel 2007 sind Ihre Mitarbeiter in der Lage, Tabellen wesentlich effizienter aufzubauen, zu bearbeiten und mit Kollegen auszutauschen und das alles im Rahmen einer effektiven Zugriffskontrolle via Webbrowser. Dieser browserbasierte Zugriff ermöglicht auch, die Tabelleninhalte über ein Dashboard zu betrachten, zu verändern und zu bewerten. Verwalten Sie Ihre CPM-Infrastruktur Der Bedarf nach einem möglichst schnellen, unbürokratischen Zugriff auf alle relevanten Informationen für alle involvierten Mitarbeiter und die zugriffsichere Verwaltung proprietärer Daten standen sich bisher oftmals als unlösbares Problem gegenüber. Der SQL Server 2005 baut eine sichere und effektive Brücke zwischen diesen beiden berechtigten Ansprüchen und bereichert damit den Wert Ihrer Unternehmensdaten und der entsprechenden Analyse-Anwendungen in hohem Maße. bewegen selbst sehr große Datenvolumina mit erstaunlicher Geschwindigkeit. Durch branchenführendes OLAP und Data Mining Multidimensionale OLAP-Würfel (Online Analytical Processing) und intensives Data Mining zwei echte Spezialdisziplinen der Analysis Services helfen Ihnen bei der stabilen und exakten Analyse von Daten aus jedem Data Warehouse oder jeder anderen Datenquelle. Einfache Berichterstellung und -verteilung Die SQL Server 2005 Reporting Services speichern und verwalten Daten zentral. Was zur Folge hat, dass die auf diesen Daten basierenden Berichte auf richtigen und aktuellen Daten basieren. Der ideale Weg zu einer einzigen Version der Wahrheit in Ihrem Unternehmen. Die Erstellung und Verteilung der entsprechenden Berichte kann jedoch völlig individuell erfolgen, je nach Zielgruppe und Informationsbedarf. Sie können entscheiden, ob die Anwender sich selbst bedienen (Self-service Reporting) oder mit relevanten Berichten, qualitätsgesichert, konfrontiert werden sollen (Push-Konzept). Durch maßgeschneidertes Entwickeln mit bekannten Instrumenten Das Business Intelligence Developer Studio basiert auf der beliebten Microsoft Visual Studio -Entwicklungsumgebung und ist die erste integrierte Entwicklungsplattform für BI- Anwendungen. Ein Höchstmaß an vorbereiteten Projektvorlagen für spezielle Konstruktionen auf der einen treffen ein Höchstmaß an individueller Entwicklungs- und Designmöglichkeit auf der anderen Seite. Und beide Seiten zahlen voll auf die erfolgreiche Steuerung und Kontrolle der Leistung Ihres Unternehmens ein. Durch leistungsfähige Datenintegration Sie wollen Daten aus verschiedenen Quellen im Unternehmen extrahieren, transformieren und für Analyse- oder Integrationszwecke bereitstellen? Die Integration Services des SQL Server 2005 tun genau das und 11

12 Übersicht BI-Partner Wie hilft Microsoft bei der Umsetzung einer passenden CPM-Strategie? Mit dem passenden Partner. Bei folgenden IT- und Business-Consulting-Unternehmen finden Sie kompetente Ansprechpartner, die Sie bei der Planung, Vorbereitung, Umsetzung und Anpassung einer für Ihr Unternehmen passenden Corporate Perfomance Management-Strategie unterstützen. Accenture GmbH/Avanade Deutschland GmbH Maximilianstraße 35, München Tel.: +49 (89) bzw. Ansprechpartner: Tristan Werner 1. Business Insight 2. Effizientes Reporting 3. Integrierte Unternehmensplanung Alegri International Service GmbH Rablstraße 26, München Tel.: +49 (89) Ansprechpartner: Andreas Emhart 1. CIO Scorecard System zur proaktiven Steuerung der IT 2. Logistik Management Scorecard & Prozessportal 3. Qualitätsmanagement Scorecard & Prozessportal plus-it GmbH Johannisstraße 8, Murnau Tel.: +49 (8841) Ansprechpartner: Dr. Ulrich Plogas 1. Effizientes Management entlang des analytischen Informationslebenszyklus 2. Unterstützung entlang der gesamten BI- und CPM- Wertschöpfungskette 3. Durchdachtes Metadatenmanagement und Datenqualitätsmanagement pmone AG Lindenstr. 12a, München Tel.: +49 (89) Ansprechpartner: Bernd Zimmermann 1. Integrierte Unternehmensplanung 2. Konsolidierung und Managementreporting 3. Data Warehouse SKYTEC AG Keltenring 11, Oberhaching Tel.: +49 (89) Ansprechpartner: Tobias Schmidt 1. Management-Informationssysteme (Reporting und Analyse) 2. Corporate Performance Management 3. Finanz-, Vertriebs-, SCM- und Personalcontrolling syskoplan AG Ahrensburgerstr. 5, Hannover Tel.: +49 (511) Ansprechpartner: Jörg Stephan 12

13 1. SAP Integration und Koexistenz von Microsoft BI und SAP 2. Planungsprozesse und Performance Management 3. Anwendungen im Controlling 1. Unternehmens-Planung, -Reporting, -Analyse 2. Konzeption und Implementierung von Management Cockpit-/Dashboard-Lösungen 3. Entwicklung von Business-Intelligence-Strategien Trivadis GmbH Riem Arcaden/Neue Messe Lehrer-Wirth-Str. 4, München Tel.: +49 (89) Ansprechpartner: Jan Richter DATALOG Software AG Zschokkestr. 36, München Tel.: +49 (89) Ansprechpartner: Oliver Schreyer 1. Teilautomatisierter Aufbau von BI-Lösungen durch den Einsatz des Trivadis Analytics Builder 2. BI-Komplettlösungen für den Mittelstand inkl. Systempflege und Training 3. Master Data Management inovex GmbH Karlsruher Straße 71, Pforzheim Tel.: +49 (7231) Ansprechpartner: Patrick Thoma 1. Corporate Performance Management 2. Prozessorientierte Business Intelligence 3. Real-time Business Intelligence cundus AG Schifferstraße 190, Duisburg Tel.: +49 (203) Ansprechpartner: Dr. Andreas Totok 1. Interaktives Reporting und Analyse 2. Enterprise Data Warehouse 3. Unternehmensplanung und Balanced Scorecards DYMATRIX Consulting Group GmbH Friedrichstraße 7, Stuttgart Tel.: +49 (711) Ansprechpartner: Thomas Dold 1. Analytisches CRM (Customer Relationship Management) 2. Business Performance Management 3. Web Intelligent it innovations GmbH Thomas-Mann-Str. 59, Nürnberg Tel.: +49 (911) Ansprechpartner: Michael Deinhard 1. Personalcontrolling 2. Risikomanagement und Compliance 3. Real-time-/Right-time Business Intelligence 13

14 ixto GmbH Friedrichstr. 128, Berlin Tel.: +49 (30) Ansprechpartner: Harald Becher LogicaCMG GmbH & Co. KG Walzmühlstraße 65, Ludwigshafen Tel.: +49 (178) Ansprechpartner: Mohammad Fatemi 1. Business Performance Management 2. Data Warehousing 3. Reporting-Architektur, -Design, -Management 1. Kennzahlensysteme/Reporting im IT-Management 2. Analytisches CRM 3. Kennzahlensysteme zur Konzernsteuerung ORAYLIS GmbH Kaistraße 7, Düsseldorf Tel.: +49 (211) Ansprechpartner: Matthias Merten webtelligence GmbH Örlenstraße 16, Winterbach Tel.: +49 (7181) Ansprechpartner: Michael Roedeske 1. Data Warehousing 2. Real-time Business Intelligence und Ad-hoc-Analysen 3. Corporate Performance Management 1. Corporate Performance Management 2. Reporting- und Portallösungen 3. Real-time Business Intelligence und Ad-hoc-Analysen univine GmbH Regionalbüro Süd Draisstraße 11, Karlsbad Tel.: +49 (7202) Ansprechpartner: Eljakim Seemann 1. Integrierte BI-Lösungen (Reporting, Analyse und Planung) 2. KPI-Messung und -Visualisierung (BSC und Cockpits mit Verlinkung zu unterschiedlichen BI-Systemen) 3. Hochglanzreporting (Vorstandsberichte, Verlinkung ebenfalls möglich) 14

15 Zusammenfassung Microsoft die Quintessenz für erfolgreiche CPM-Unterstützung Eine der großen technologischen Herausforderungen bei der Implementierung eines umfassenden Performance Management-Prozesses liegt in den Grenzen traditioneller BI-Systeme. Geschaffen für ausgebildete Analysten eignen sich die bestehenden Lösungen für objektorientierte Abfragen, Berichte und die Analyse historischer Daten. Dabei verfehlen sie jedoch die Anforderungen zeitgemäßer Unternehmensführung und -steuerung. Geht es heute doch darum, unternehmensweite, durchgängige Informationen über die Unternehmensentwicklung bereitzustellen, im jeweils passenden Detaillierungsgrad sowie in einem Format, das viele Mitarbeiter leicht verstehen und somit für zukunftsgerichtete Analysen verwenden können. Corporate Performance Management-Lösungen von Microsoft unterstützen Unternehmen darin, Strategien und operative Veränderungsprozesse erfolgreich aufeinander auszurichten. Sie verbessern die Prozess- und System- Performance, indem sie jedem Mitarbeiter dabei helfen, die wahren Treiber des Unternehmens zu verstehen, passende Lösungen zu entwickeln und die entsprechenden Pläne auszuführen, ganz gleich, ob sie einem Balanced Scorecard-Ansatz folgen oder beispielsweise Beyond Budgeting favorisieren. Ein wirkungsvoller Corporate Performance Management-Ansatz stellt sicher, dass Wissensarbeiter durch das Erreichen ihrer Teilziele zur Erfüllung der unternehmensweiten Strategie beitragen. CPM versetzt Anwender in die Lage, Entscheidungen zu treffen, die auf aktuellen und richtigen Informationen beruhen und gleichzeitig mit der strategischen Ausrichtung des Unternehmens konform gehen. Ein solcher Ansatz kann nur dann erfolgreich sein und durchgeführt werden, wenn das gesamte Unternehmen beteiligt ist. Menschen sind die entscheidenden Auslöser, Beschleuniger und Verbesserer einer erfolgreichen leistungsorientierten Unternehmensführung. Technologische Lösungen wie Microsoft Corporate Performance Management-Applikationen schaffen eine bestmögliche Grundlage. Den eigentlichen Wert, die eigentliche Leistung jedoch erzielen die Mitarbeiter. Mitarbeiter, denen die richtigen Informationen im richtigen Format zur richtigen Zeit zur Verfügung stehen und die über die entsprechenden Werkzeuge verfügen, um auf Basis dieser Informationen schnell entscheiden und agieren zu können. Mitarbeiter, die diesen Namen wirklich verdient haben. Sind Ihre Mitarbeiter bereit? Gestern... Spezialisierte BI-Tools Heute... BI für jedermann

16 Microsoft Deutschland GmbH Geschäftskundenbetreuung Konrad-Zuse-Straße Unterschleißheim Telefon: (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz der T-Com, aus dem Netz anderer Betreiber oder aus dem Mobilfunknetz ggf. höher) Fax: (0,14 Euro/Min. aus dem Festnetz der T-Com, aus dem Netz anderer Betreiber ggf. höher) Alle mit und gekennzeichneten Bezeichnungen sind Marken oder eingetragene Marken der Microsoft Corporation in den USA und/oder anderen Ländern.

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services

Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Launch Microsoft Dynamics AX 4.0 Richtige und schnelle Entscheidungen trotz sich änderner Anforderungen mit Microsoft Dynamics AX und Microsoft SQL Server Reporting Services Sonia Al-Kass Partner Technical

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln

Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Click to edit Master title style 1 Michael Bauer Niederlassungsleiter Köln Hamburg, 18. Juni 2009 2009 IBM Corporation Agenda Click to edit Master title style 2 zur Person Wo, Warum.., Was - CPM liefert

Mehr

1Ralph Schock RM NEO REPORTING

1Ralph Schock RM NEO REPORTING 1Ralph Schock RM NEO REPORTING Bereit für den Erfolg Business Intelligence Lösungen Bessere Entscheidungen Wir wollen alle Mitarbeiter in die Lage versetzen, bessere Entscheidungen schneller zu treffen

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg

Menschen entscheiden über Geschäftserfolg 1C01 Die Microsoft Business Intelligence- Plattform: SQL Server 2005, das 2007 Office System und Office Business Applications Steffen Krause Technologieberater Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/steffenk

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt

SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Corporate Performance Management SAP BW + Microsoft Excel Viel genutzt, oft unterschätzt Martin Krejci, Manager CPM Matthias Schmidt, BI Consultant Kristian Rümmelin, Senior BI Consultant Braincourt GmbH

Mehr

Business Intelligence Meets SOA

Business Intelligence Meets SOA Business Intelligence Meets SOA Microsoft People Ready Conference, München, Nov. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg

Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg Strategische Unternehmenssteuerung immer in Richtung Erfolg CP-Strategy ist ein Modul der Corporate Planning Suite. STRATEGISCHE UNTERNEHMENSSTEUERUNG Immer in Richtung Erfolg. Erfolgreiche Unternehmen

Mehr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr

Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Cockpits und Standardreporting mit Infor PM 10 09.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider

SENSO Analytics. Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider SENSO Analytics Analyse und Controlling für Entscheider Führungskräfte in sozialen Einrichtungen stehen heute oftmals vor der Herausforderung, eine

Mehr

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013

GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 OPEN SYSTEMS CONSULTING IT-KOMPLETTDIENSTLEISTER IM MITTELSTAND GESCHÄFTSSTELLENERÖFFNUNG HAMBURG, 25. APRIL 2013 Business Analytics Sascha Thielke AGENDA Die Geschichte des Reporting Begriffe im BA Umfeld

Mehr

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen.

Dynamics. So erhalten Unternehmen die Informationsbasis, die erforderlich ist, um richtige Entscheidungen zu treffen und die Zukunft sicher zu planen. BIS Dynamics Unternehmen, die Microsoft Dynamics AX, NAV oder CRM einsetzen, können jetzt mehr aus ihrer Software herausholen. Mit BIS.Dynamics lassen sich diese Lösungen durch umfassende Business-Intelligence-Funktionen

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UnternehMenSSteUerUng Mit ViSiOn UnD StrAtegie Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich

SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Pressemitteilung Hamburg, 08. November 2013 SAS Analytics bringt SAP HANA in den Fachbereich Ergonomie kombiniert mit Leistungsfähigkeit: die BI-Experten der accantec group geben der neuen Partnerschaft

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe?

Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? Business Intelligence - Wie passt das zum Mainframe? IBM IM Forum, 15.04.2013 Dr. Carsten Bange, Gründer und Geschäftsführer BARC Ressourcen bei BARC für Ihr Projekt Durchführung von internationalen Umfragen,

Mehr

Das intelligente Unternehmen

Das intelligente Unternehmen Das intelligente Unternehmen Das Office of the CFO als Leitstand SAP Infotage, Düsseldorf, Okt. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut

Mehr

Unternehmen effektiv steuern.

Unternehmen effektiv steuern. Unternehmen effektiv steuern. Immer und überall Dezentrale Planung, Analyse und Reporting im Web CP-Air ist ein Web-Client der Corporate Planning Suite. Neue Online-Plattform für Planung, Analyse und Reporting.

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects

David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Thema: David gegen Goliath Excel 2010 in Verbindung mit Datawarehouse und im Vergleich zu Business Objects Autor: Dipl. Wirtsch.-Inf. Torsten Kühn PRAXIS-Consultant PRAXIS EDV- Betriebswirtschaft- und

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein.

Systemen. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen. 3/4 der Unternehmen setzen Balanced Scorecard als neues Instrument der Unternehmensführung ein. Stand der Umsetzung von BSC-Systemen Systemen BSC eingeführt keine Überarbeitung 11% kein Interesse 26% BSC eingeführt Überarbeitung geplant 5% BSC geplant 58% n = 141 3/4 der Unternehmen setzen Balanced

Mehr

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011

Roundtable. Dashboards und Management Information. Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Roundtable Dashboards und Management Information Rüdiger Felke / Christian Baumgarten 29.11.2011 Agenda Behind the Dashboards Was ist ein Dashboard und was ist es nicht? SAP BusinessObjects Dashboards

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23

Inhaltsverzeichnis. 1 Was ist Business Intelligence?... 23 Inhaltsverzeichnis Einleitung............................................................................. 11 Was Sie in diesem Buch finden......................................................... 12 Aufbau

Mehr

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel.

Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. M/S VisuCom Beratung Unser Wissen und unsere Erfahrung bringen Ihr E-Business-Projekt sicher ans Ziel. Design Auch das Erscheinungsbild Ihres E-Business-Projektes ist entscheidend. Unsere Kommunikationsdesigner

Mehr

Data Warehousing mit Oracle

Data Warehousing mit Oracle Data Warehousing mit Oracle Business Intelligence in der Praxis von Claus Jordan, Dani Schnider, Joachim Wehner, Peter Welker 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN

Mehr

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert

BusinessITPeople. Reporting und Analyse mit SAP Business Objects. Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting und Analyse mit SAP Business Objects Auf Basis von SAP BW oder relationalen DBMS Von Self-Service bis Pixel-Perfect: Relevante Daten verständlich präsentiert Reporting Automatisiert generierte

Mehr

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

The Need for Speed. CeBIT 2011. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed CeBIT 2011 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor The Need for Speed Industrialisierung, Agilität und Compliance die Rolle von Performance Management

Mehr

1 Einleitung. Betriebswirtschaftlich administrative Systeme

1 Einleitung. Betriebswirtschaftlich administrative Systeme 1 1 Einleitung Data Warehousing hat sich in den letzten Jahren zu einem der zentralen Themen der Informationstechnologie entwickelt. Es wird als strategisches Werkzeug zur Bereitstellung von Informationen

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand Mag. Johann Madreiter nachhaltigmehrwert e.u. Unternehmensberatung und Training 2 Controlling im Mittelstand Controlling im Mittelstand und Kleinunternehmen? Ein auf die Unternehmensgröße

Mehr

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions

Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Reporting-Anforderungen des Top Managements für mobile Business Solutions Name: Gotthard Tischner Funktion/Bereich: Vorstand Organisation: cundus AG Sehr geehrter Herr Tischner, Frage 1: Spezifische Anforderungsprofile

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen

Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Microsoft Dynamics CRM Stärken ausbauen Eine unschlagbare Kombination für mehr Erfolg und Produktivität: Integrieren Sie bewährte Produkte und Technologien von Microsoft in Ihre CRM-Software. Integrationsfähige

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff. CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Individuelle Live Dashboards mit Detaildurchgriff CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. InDIvIDueLLe LIve DaShboarDS Individuelle Live Dashboards. In Form von Livedashboards werden alle

Mehr

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite.

Balanced Scorecard Strategien umsetzen. CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Balanced Scorecard Strategien umsetzen CP-BSC ist ein Modul der Corporate Planning Suite. UNTERNEHMENSSTEUERUNG MIT VISION UND STRATEGIE Strategien umsetzen. Jedes Unternehmen hat strategische Ziele und

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick. Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft. Microsoft Office SharePoint Server 2007 Überblick Gernot Kühn Partner Technical Specialist Microsoft Deutschland Gmbh Gernotk@microsoft.com 30. Juli 2006 Munich, Germany 2007 Microsoft Office System Investitionen

Mehr

Solution Description. Intelligente Steuerung im Logistik Management. Alegri International Service GmbH, 2007

Solution Description. Intelligente Steuerung im Logistik Management. Alegri International Service GmbH, 2007 Solution Description Intelligente Steuerung im Logistik Management Alegri International Service GmbH, 2007 Inhalt Logistik-Begriff Controlling-Instrumente t t Definierte Punkte zur Messung des Logistikprozesses

Mehr

Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009. R+M Techno Summit 2009

Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009. R+M Techno Summit 2009 Reporting / Auswertungen und Datenkommunikation mit Microsoft Dynamics NAV 2009 R+M Techno Summit 2009 Agenda Reportingfunktionalitäten Tools MS allgemein vs. Reportdesigner Demo WebServices Architektur

Mehr

Agenda. Hype oder Mehrwert. Herausforderungen. Methoden Werkzeuge. Kosten Nutzen. Definition Ziele

Agenda. Hype oder Mehrwert. Herausforderungen. Methoden Werkzeuge. Kosten Nutzen. Definition Ziele Agenda Definition Ziele Methoden Werkzeuge Herausforderungen Kosten Nutzen Hype oder Mehrwert Definition / Ziele Google Suche: define:business Intelligence Mit Business Intelligence können alle informationstechnischen

Mehr

Das Wesentliche im Blick.

Das Wesentliche im Blick. Das Wesentliche im Blick. Unternehmen effektiv steuern mit relevanten Daten im Management Dashboard CP-Cockpit ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Den Blick auf das Wesentliche lenken. Effektiv

Mehr

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES]

Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management NOW YOU KNOW [ONTOS TM WHITE PAPER SERIES] NOW YOU KNOW [ SERIES] Business Intelligence Mehr Wissen und Transparenz für smartes Unternehmens- Management [YVES BRENNWALD, ONTOS INTERNATIONAL AG] 001 Potential ontologiebasierter Wissens- Lösungen

Mehr

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration

BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Ergebnisse der BARC-Studie Data Warehouse Plattformen Dr. Carsten Bange BARC-Studie Data Warehousing und Datenintegration Data-Warehouse -Plattformen und Datenintegrationswerkzeuge im direkten Vergleich

Mehr

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung.

Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Bringen Sie Ihr Unternehmen innovativ voran. Mit klaren Lösungen und integrierter Unternehmenssteuerung. Kennen Sie die wahren Werte Ihres Unternehmens? Im Finanzwesen und dem Controlling Ihres Unternehmens

Mehr

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser

Wir bringen Transparenz in das DRG-System. Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Wir bringen Transparenz in das DRG-System Ist Ihr BW-System bereit für die Analyse diagnosebezogener Fallgruppen? Die Lösung Kennzahlen-Reporting und Planung mit SAP BW für Krankenhäuser Was verbirgt sich

Mehr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr

Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Copyright 2007 Infor. Alle Rechte vorbehalten. Innovatives Reporting mit PM10: Analysen und Berichte mit Single Point of Truth 11.00 11.45 Uhr Hubertus Thoma Presales Consultant PM Schalten Sie bitte während

Mehr

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014

SQL PASS Treffen RG KA. Überblick Microsoft Power BI Tools. Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 SQL PASS Treffen RG KA Überblick Microsoft Power BI Tools Stefan Kirner Karlsruhe, 27.05.2014 Agenda Die wichtigsten Neuerungen in SQL 2012 und Power BI http://office.microsoft.com/en-us/office365-sharepoint-online-enterprise-help/power-bi-for-office-365-overview-andlearning-ha104103581.aspx

Mehr

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com

Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick. Volker.Hinz@microsoft.com Die Microsoft-Komplettlösung für Datawarehousing, Big Data und Business Intelligence im Überblick Volker.Hinz@microsoft.com Was sagt der Markt? Fakten Meinung der Analysten zu Microsofts Angeboten Nutzen

Mehr

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de

Neue Produkte 2010. Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 www.p-und-z.de Neue Produkte 2010 Ploetz + Zeller GmbH Truderinger Straße 13 81677 München Tel: +49 (89) 890 635-0 Ploetz + Zeller GmbH. Symbio ist eine eingetragene Marke der Ploetz + Zeller GmbH. Alle anderen Marken

Mehr

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung

Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Ergebnisorientiertes Informationsmanagement als Basis für eine effektive Unternehmenssteuerung Matthias Fellersmann / Geschäftsführer Mail: fellersmann@pst.de PST Software & Consulting GmbH Seit 1980 auf

Mehr

Self Service BI. - Business Intelligence im Mittelstand - schnelle Ergebnisse, nachhaltige Erfolge

Self Service BI. - Business Intelligence im Mittelstand - schnelle Ergebnisse, nachhaltige Erfolge Self Service BI - Business Intelligence im Mittelstand - schnelle Ergebnisse, nachhaltige Erfolge 04. Juli 2013 Cubeware GmbH zu Gast im Hause der Raber+Märcker GmbH Referent: Uwe van Laak Presales Consultant

Mehr

Visual KPI: Echtzeitdaten & -information zu jeder Zeit, an jedem Ort! Dietmar Ort Sales MEGLA GmbH

Visual KPI: Echtzeitdaten & -information zu jeder Zeit, an jedem Ort! Dietmar Ort Sales MEGLA GmbH Visual KPI: Echtzeitdaten & -information zu jeder Zeit, an jedem Ort! Dietmar Ort Sales MEGLA GmbH Visual KPI Die individuelle KPI Software Einfach bereitzustellende Daten aus PI, AF, Microsoft SQL Server,

Mehr

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung

Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Asklepius-DA Die intelligente Technologie für die umfassende Analyse medizinischer Daten Leistungsbeschreibung Datei: Asklepius DA Flyer_Leistung_2 Seite: 1 von:5 1 Umfassende Datenanalyse Mit Asklepius-DA

Mehr

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung

DATALOG Software AG. Innovation. ERfahrung DATALOG Software AG Innovation ERfahrung Kompetenz Moderne Technologien eröffnen Erstaunliche Möglichkeiten. Sie richtig EInzusetzen, ist die Kunst. Ob Mittelstand oder Großkonzern IT-Lösungen sind der

Mehr

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM)

your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) your IT in line with your Business Geschäftsprozessmanagement (GPM) Transparenz schaffen und Unternehmensziele effizient erreichen Transparente Prozesse für mehr Entscheidungssicherheit Konsequente Ausrichtung

Mehr

Microsoft Office SharePoint Server 2007

Microsoft Office SharePoint Server 2007 Microsoft Office SharePoint Server 2007 Personen, Prozesse und Informationen verbinden Präsentation Version 1.0 Datum 03-07-2008 1 Agenda Das Duet Ernie und Bert Portale Wieso? Weshalb? Warum? Die Lösung

Mehr

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung

2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung 2. Microsoft Innovationstag Nord Integrierte Lösungen in der Öffentlichen Verwaltung Reporting, Analyse und Data Mining André Henkel, initions AG 22. und 23. Oktober 2013 in Hamburg

Mehr

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle

Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle Technologischen Rahmenbedingungen und Werkzeuge für eine wertschöpfende Controller-Rolle 40. Congress der Controller, Themenzentrum C, München Steffen Vierkorn, Geschäftsführer Qunis GmbH, Neubeuern Die

Mehr

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm

Open Source BI Trends. 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Open Source BI Trends 11. Dezember 2009 Wien Konstantin Böhm Profil Folie 2 JAX 2009 11.12.2009 Gründung 2002, Nürnberg 50 Mitarbeiter Innovative Kunden Spezialisiert auf Open Source Integration Open Source

Mehr

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105

1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19. 2 Das BI-System planen... 59. 3 Das BI-Projekt... 105 Auf einen Blick TEIL I Business-Intelligence-Systeme planen und einrichten 1 Einführung in Business Intelligence (BI)... 19 2 Das BI-System planen... 59 3 Das BI-Projekt... 105 4 Aufbau und Konfiguration

Mehr

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence

Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Business Driven Intelligence Mit Excel Know-how webbasierte BI- Applikationen erstellen #MobileBI Jochen Heßler, 16.03.2015 2002 Gegründet in Freiburg, Deutschland 2002 Heute Büros in Freiburg, Frankfurt, Düsseldorf, Paris, Boston

Mehr

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick

Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick Kurzfristiges Liquiditätsmanagement Zahlungsströme im Blick CP-Cash ist ein Modul der Corporate Planning Suite. KUrZFriStigeS LiqUiDitätSMAnAgeMent Kurzfristiges Liquiditätsmanagement. Mit CP-Cash können

Mehr

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS

PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS PROZESSCONTROLLING MIT MICROSOFT TOOLS AGENDA In eigener Sache Processcontrolling mit Office Demo Excel Maps Processcontrolling mit SQL Server Rolle von SharePoint 2013 Demo Praxisbeispiel Einkaufsprozess

Mehr

Evidanza AG Strategie und Lösungen

Evidanza AG Strategie und Lösungen Evidanza AG Strategie und Lösungen Jochen Schafberger VP Business Development evidanza AG Folie 1 Unternehmensentwicklung bis dato Was sind unsere Ziele? Unsere Wurzeln Einführung der ersten BI Software

Mehr

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst

Durchblick im Self-Service-Dschungel. Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Durchblick im Self-Service-Dschungel Hannover, 16.03.2015 Patrick Keller, Senior Analyst Business Application Research Center (BARC) B Europas führendes IT-Analysten- und -Beratungshaus für Business Software

Mehr

Business Intelligence

Business Intelligence Business Intelligence TOP Priorität für CIOs? Köln 08. Mai 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence BI TOP Priorität

Mehr

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV

Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV INHALT Integration von Unternehmenssoftware Microsoft Dynamics NAV (EAI): Ihre Möglichkeiten und Vorteile........................ [3] EAI mit

Mehr

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck

2. Juli 2014. Fürstenfeldbruck 2. Juli 2014 Fürstenfeldbruck SolutionDay 2014»Die innovativste Konferenz für den Mittelstand«Zusammen mit unseren marktführenden Partnern präsentieren wir Ihnen einen Tag geballte Informationen im Veranstaltungsforum

Mehr

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010

Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Einstieg in Business Intelligence mit Microsoft SharePoint 2010 Überblick und Konfiguration der Business Intelligence-Features von SharePoint 2010 von Martin Angler 1. Auflage Microsoft 2011 Verlag C.H.

Mehr

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie.

ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM. Sie. ENTERPRISE PERFORMANCE MANAGEMENT FÜR EPM Sie. WIE SIEHT DIE PERFORMANCE IHRES UNTERNEHMENS AUS? ZIELE MUSS MAN MESSEN KÖNNEN Ihre Mitarbeitenden bilden nicht nur einen grossen Kostenblock in Ihrer Aufwandsrechnung,

Mehr

DWH Szenarien. www.syntegris.de

DWH Szenarien. www.syntegris.de DWH Szenarien www.syntegris.de Übersicht Syntegris Unser Synhaus. Alles unter einem Dach! Übersicht Data-Warehouse und BI Projekte und Kompetenzen für skalierbare BI-Systeme. Vom Reporting auf operativen

Mehr

Business Intelligence im Krankenhaus

Business Intelligence im Krankenhaus Business Intelligence im Krankenhaus Dr. Thomas Lux Holger Raphael IT-Trends in der Medizin 03.September 2008 Essen Gliederung Herausforderungen für das Management im Krankenhaus Business Intelligence

Mehr

Mit Microsoft Business Intelligence für die Gesundheitswirtschaft: schnell reagieren und fundiert entscheiden

Mit Microsoft Business Intelligence für die Gesundheitswirtschaft: schnell reagieren und fundiert entscheiden Mit Microsoft Business Intelligence für die Gesundheitswirtschaft: schnell reagieren und fundiert entscheiden Herausforderungen in der Gesundheitswirtschaft In der Gesundheitswirtschaft muss immer mehr

Mehr

THEOBALD XTRACT PPS IXTO GMBH. Mathias Slawik, Linda Kallinich

THEOBALD XTRACT PPS IXTO GMBH. Mathias Slawik, Linda Kallinich THEOBALD XTRACT PPS IXTO GMBH Mathias Slawik, Linda Kallinich Projekt BWA: Analytische Anwendungen, WS 2010/2011 Agenda 2/14 Projektaufgabe Technologien / Xtract PPS Projektablauf Dashboard-Prototyp Bewertung

Mehr

"Hier kann ich mich weiterentwickeln!"

Hier kann ich mich weiterentwickeln! "Hier kann ich mich weiterentwickeln!" Zur Verstärkung suchen wir für die Standorte München und Dresden einen Reporting Specialist (m/w) Leistungsspektrum der BBF BBF ist ein mittelständisches Unternehmen

Mehr

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit

BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit. Jacqueline Bloemen. in Kooperation mit BI Konsolidierung: Anspruch & Wirklichkeit Jacqueline Bloemen in Kooperation mit Agenda: Anspruch BI Konsolidierung Treiber Was sind die aktuellen Treiber für ein Konsolidierungsvorhaben? Kimball vs. Inmon

Mehr

Dashboards. die einzigartig ist. Profitieren Sie von kürzesten Einführungszeiten, vorkonfigurierten Paketen und mittelstandsgerechten

Dashboards. die einzigartig ist. Profitieren Sie von kürzesten Einführungszeiten, vorkonfigurierten Paketen und mittelstandsgerechten godesys Business Intelligence Lösungen Business Intelligence Lösungen Einfach. Schnell. Entscheiden. BI (Business Intelligence) ist mehr als die einfache Umsatz- Absatz-Analyse und mehr als die Aneinanderreihung

Mehr

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide

Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Willkommen im Wandel. Ihr persönlicher Social ECM Guide Was kann Social ECM? Trends wie Cloud Computing, soziale Netzwerke oder mobiles Arbeiten verändern Bedürfnisse und schaffen neue Herausforderungen

Mehr

People_Ready BI mit Microsoft

People_Ready BI mit Microsoft People_Ready BI mit Microsoft Martin Pöckl Partner Technology Advisor Business Intelligence Microsoft Österreich GmbH Bessere, schnellere und relevantere Entscheidungen Mehr Einblick in die relevanten

Mehr

White Paper: Target_Project_BI - Lösungsansatz in der Automobil- Zulieferer-Industrie

White Paper: Target_Project_BI - Lösungsansatz in der Automobil- Zulieferer-Industrie Target_Project_BI - Lösungsansatz in der Automobil- Zulieferer-Industrie Management Summary Der hier beschriebene Target_Project_BI Lösungsansatz der C.O.S bietet folgende Lösungsmodule: Top/Multi-Level

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Historie der analyseorientierten Informationssysteme

Historie der analyseorientierten Informationssysteme Gliederung MSS 1. Einführung in die Management Support Systeme (MSS) 2. Data Warehouse als Basis-Konzept aktueller MSS 3. Business Intelligence (BI) als Weiterführung des DW-Ansatzes 1. Grundlagen zum

Mehr

Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence

Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence Interview zum Thema Management Reporting &Business Intelligence Das ist ja interessant. Können Sie etwas näher beschreiben, wie ich mir das vorstellen kann? Jens Gräf: In einem Technologieunternehmen mit

Mehr

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v.

Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge. DSAG e.v. 1 Empfehlung zur strategischen Ausrichtung der SAP Business Objects-Frontendwerkzeuge 2 Motivation Seite 3 SAP BO/BW Frontendwerkzeuge Seite 4-5 Roadmap Analyse Werkzeuge Seite 6-7 Übersicht Kundenszenarien

Mehr

» Talent Pool Management

» Talent Pool Management Kienbaum Management Consultants» Talent Pool Management Vorausschauend planen professionell steuern nachhaltigen Erfolg sichern » Die Herausforderung Demografischer Wandel und drohender Fachkräftemangel

Mehr

Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA

Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA Die Rolle von Stammdaten-Management in einer SOA Frankfurt, Sept. 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business Intelligence Rolle

Mehr

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence

SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence SharePoint und SQL - die perfekte Symbiose für modernes Business Intelligence 2 3 Agenda 1. Modern BI - Kampf der Datenflut Ansätze zu einem strukturierten Datenhaushalt 2. Self Service BI - Interaktion

Mehr

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt

Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Survival Guide für Ihr Business Intelligence-Projekt Sven Bosinger Solution Architect BI Survival Guide für Ihr BI-Projekt 1 Agenda Was ist Business Intelligence? Leistungsumfang Prozesse Erfolgsfaktoren

Mehr

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web

Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web Planung, Analyse und Reporting dezentral im Web CP-Web ist ein Modul der Corporate Planning Suite. Informationen - jederzeit an jedem Ort. Um zielgerichtet den Unternehmenskurs bestimmen zu können, werden

Mehr

Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung. Steffen Knaus Pepperl+Fuchs. 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04.

Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung. Steffen Knaus Pepperl+Fuchs. 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04. Cashflow-basierte Unternehmenssteuerung Steffen Knaus Pepperl+Fuchs 4. Structured FINANCE Deutschland Karlsruhe, 04. November 2008 Warum ein neues Steuerungskonzept bei P+F? Die Legal-Entity-Betrachtung

Mehr

eevolution Business Intelligence

eevolution Business Intelligence eevolution Business Intelligence Haben Sie sich schon häufig gefragt, warum Ihr Berichtswesen so kompliziert sein muss? Warum Sie nicht einfach mit wenigen Handgriffen Ihr Berichtswesen einrichten und

Mehr