Hawa Student Award 2014 die Gewinner sind prämiert

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hawa Student Award 2014 die Gewinner sind prämiert"

Transkript

1 Presseinformation, März 2014 Förderpreis für Nachwuchsarchitekten Hawa Student Award 2014 die Gewinner sind prämiert Bereits zum dritten Mal hat der Schiebebeschlag-Hersteller Hawa angehende Architekten zu einem international ausgeschriebenen Ideenwettbewerb eingeladen. Am 6. März wurden die vier Preisträger an der ETH in Zürich ausgezeichnet. Ihre Ideen für das studentische Wohnen der Zukunft gefielen der hochkarätigen Jury unter den 54 eingereichten Beiträgen am besten. «Zuhause auf Zeit neue Wohnkonzepte für Studierende» lautete die Aufgabe im Rahmen des mit einer Preissumme von Schweizer Franken dotierten Hawa Student Awards Bereits zum dritten Mal lud der Schweizer Schiebebeschlag-Hersteller dieses Jahr Architekturstudierende im Rahmen eines international ausgeschriebenen Wettbewerbs zur Einreichung ihrer Ideen für ein fiktives Projekt ein. Vier von 54 eingereichten Arbeiten wurden im Rahmen der Preisverleihung vom 6. März an der ETH in Zürich durch Hawa Geschäftsleiter Gregor Haab ausgezeichnet. «Uns ist es wichtig, angehenden Architekten die Chance zu geben, ihr Können unter Beweis zu stellen», sagte Gregor Haab anlässlich der Preisverleihung. Das Siegerprojekt «Schweizer Taschenzimmer» stammt von Tim Mohr, der an der Leibniz Universität in Hannover Architektur studiert. Drei weitere Projekte von Studierenden aus der Schweiz und Deutschland erhielten einen Anerkennungspreis. Innovative Raumkonzepte für Studierende Im Zentrum des Hawa Student Award 2014 stand das studentische Wohnen. Durch oft sehr hohe Mietpreise in den gefragten Hochschulstädten ist es für Studierende heute schwierig auf dem freien Markt eine bezahlbare Wohnung zu finden _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 1 von 6

2 Die Teilnehmer des Hawa Student Award sollten deshalb ein auf die Bedürfnisse und Finanzen der Studierenden zugeschnittenes Wohnhaus entwerfen. Als realer Standort für die fiktive Aufgabe wurde ein Grundstück im Zürcher Stadtteil Affoltern ausgewählt. Ausgangspunkt für die Vision der Teilnehmer bildete die selbständig organisierte Wohngemeinschaft. Diese galt es mit Fokus auf eine flexible Nutzung weiter zu entwickeln. Beispielsweise durch eine neue Definition des Überganges zwischen privaten und gemeinschaftlich genutzten Flächen. Parallel zur Preisverleihung wurde die Ausstellung der zwölf besten Wettbewerbsbeiträge an der ETH Zürich eröffnet. Sie dauert bis zum 21. März (ETH Zürich Hönggerberg, Departement Architektur, Raum HIL D 10). Anschliessend sind die Arbeiten an der Leibniz Universität in Hannover und an der Technischen Universität in Wien zu sehen. Preisträger des Hawa Student Award 2014 Das Gewinnerprojekt: «Schweizer Taschenzimmer» Verfasser: Tim Mohr, Masterstudent an der Leibniz Universität Hannover (D) Die Anerkennungspreise: Projekt: «Rear Window» Verfasser: Severine Frehner, Yannick Perroud; Architekturstudium (Master) an der Fachhochschule Nordwestschweiz (CH) Projekt: «Unter einem Dach» Verfasserin: Jara Baarlink; Architekturstudium (Master) an der RWTH Aachen (D) Projekt: «WOODSTOCK» Verfasser: Alain Brülisauer, Matthias Schilling; Architekturstudium (Bachelor) an der Berner Fachhochschule (CH) _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 2 von 6

3 Die Beurteilung durch die Jury Das Projekt «Schweizer Taschenzimmer» verknüpft einen klassisch modernen Baukörper geschickt mit einer flexiblen Innenraumlösung. Diese ist radikal umgesetzt, lässt den Studierenden viel Gestaltungsfreiheit und ermöglicht eine laufende Anpassung der Räume. Die Klapp- und Schiebelösung ist konsequent gedacht und nicht einfach Selbstzweck sondern integraler Bestandteil einer durchdachten Lösung. Auch die Verfasser der drei anderen prämierten Arbeiten haben sich sorgfältig mit dem studentischen Wohnen und dem Thema Flexibilität auseinandergesetzt. Die dabei entstandenen Lösungsansätze zeigen, dass eine flexible Raumnutzung ganz unterschiedlich gedacht und umgesetzt werden kann. Die Jury entschied schliesslich, das Siegerprojekt «Schweizer Taschenzimmer» mit Schweizer Franken zu prämieren und den drei anderen Arbeiten je einen Anerkennungspreis in der Höhe von Schweizer Franken zuzusprechen. Die Jury Für die Beurteilung der eingereichten Arbeiten setzte Hawa ein renommiertes Preisgericht mit Fachleuten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Dieses bestand aus den sechs Fachpreisrichtern Christian Kerez, Dipl. Arch. ETH und Professor an der ETH Zürich; Michael Schumacher, Dipl. Ing. Arch. und Professor an der Leibniz Universität Hannover; Almut Grüntuch Ernst, Dipl. Ing. Arch. und Professorin an der Technischen Universität Braunschweig; Luca Selva, Dipl. Arch. ETH und Professor an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Muttenz; Andreas Lichtblau, Dipl. Ing. Arch. und Professor an der Technischen Universität Graz sowie András Pálffy, Dipl. Ing. Arch. und Professor an der Technischen Universität in Wien. Dazu kamen als Sachpreisrichter von der Hawa AG Gregor Haab, Geschäftsleiter und Anke Deutschenbaur, Leiterin des Slide Studio. Die Kurzvorstellung der prämierten Projekte sowie die ausführliche Online-Version der Wettbewerbspublikation finden Sie auf der Themenwebsite _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 3 von 6

4 Weitere Informationen erhalten Sie bei: Hawa AG Schiebebeschlagsysteme Untere Fischbachstrasse Mettmenstetten Tel Fax ((Textbox)) myslidestyle.ch für Architekten und Designer Schiebebeschläge sind für Hawa nicht einfach nüchterne Technik, sondern faszinierende architektonische Elemente: Sie leisten einen bedeutenden Beitrag zur Gestaltung anpassungsfähiger Räume. Interessanter als der Schiebebeschlag selbst sind aber die Anwendungen, die er ermöglicht: Hawa entwickelt nicht einfach Beschläge, sondern gestaltet gemeinsam mit Architekten und Designern Lösungen, bei denen architektonische Ideen mit dem passenden Beschlag umgesetzt werden. Die für Architekten und Designer entwickelte Website myslidestyle.ch zeigt, wo Schiebelösungen eine wichtige Rolle spielen können und wie sich architektonisch ansprechende, variable Raumstrukturen mit Hawa Beschlägen realisieren lassen. Strukturiert in die Bereiche Fassade, Raum und Einrichtung finden Architekten hier eine breite Auswahl an Referenzobjekten. Die Rubrik Impulse bietet inspirierende Berichte und Interviews rund um das Thema Schieben _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 4 von 6

5 Hawa Student Award (HSA) Bildlegenden: HSA_2014_Thema_Zuhause-auf-Zeit.jpg Unter dem Titel «Zuhause auf Zeit» wurde im Hawa Student Award 2014 innovative Wohnkonzepte für Studierende entworfen HSA_2014_Projekt_Schweizer_Taschenzimmer.jpg Das Gewinnerprojekt «Schweizer Taschenzimmer» verknüpft einen klassisch modernen Baukörper geschickt mit einer flexiblen Innenraumlösung, die viel Gestaltungsspielraum lässt HSA_2014_Preisübergabe_DSC4941.jpg _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 5 von 6

6 Preisübergabe von Hawa Geschäftsleiter Gregor Haab an den Gewinner, Tim Mohr, Projekt «Schweizer Taschenzimmer» HSA_Prof._Michael_Schumacher_Preisträger_DSC4860.jpg Prof. Michael Schumacher, Jurymitglied, diskutiert mit Preisträgern des Hawa Student Awards und Studenten _PR_Hawa Student Award 2014_Gewinner_d_final.docx / Seite 6 von 6

Architektonische Gestaltung mit Photovoltaik neue Anwendungsmöglichkeiten

Architektonische Gestaltung mit Photovoltaik neue Anwendungsmöglichkeiten Architektonische Gestaltung mit Photovoltaik neue Anwendungsmöglichkeiten Prof. Dr. Stephen Wittkopf, Architekt Leiter Kompetenzzentrum Envelopes and Solar Energy, CC EASE Luzern 9.5.2016 ENERGIE APERO

Mehr

ERLENHOF: AHRENSBURGER ARCHITEKTURBÜRO GEWINNT

ERLENHOF: AHRENSBURGER ARCHITEKTURBÜRO GEWINNT ERLENHOF: AHRENSBURGER ARCHITEKTURBÜRO GEWINNT AUSSCHREIBUNG FÜR GROßPROJEKT Ahrensburg (ve). Viele Grundstücke im Neubaugebiet Erlenhof sind an einzelne Käufer gegangen, doch auch einige Großprojekte

Mehr

Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal

Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal Pressekonferenz Internationale Lichttage Winterthur, 2. Juli 2004 Workshopleiter Lichtinszenierungen Sulzerareal Als Leiter für die öffentlich ausgeschriebenen Lichtinszenierungs- Workshops auf dem Sulzerareal

Mehr

Programm 30. November

Programm 30. November Programm 30. November 15:00 16:00 Uhr Akkreditierung und Besuch der Ausstellung 16:00 16:10 Uhr Begrüßung 16:15 17:15 Uhr Klemens Skibicki, PROFSKI GmbH Architektur 4.0 18:00 18:30 Uhr Sylvia Schellenberg-Thaut,

Mehr

BETHMANN FORUM MÜNCHEN DIE REFERENTEN

BETHMANN FORUM MÜNCHEN DIE REFERENTEN BETHMANN FORUM MÜNCHEN DIE REFERENTEN 25. Oktober 2016, 17:00 Uhr, Hotel Vier Jahreszeiten Kempinski Ihre Ansprechpartnerin: Stephanie Schäffer, Telefon +49 89 23699-166, stephanie.schaeffer@bethmannbank.de

Mehr

Für Studenten wird das Wohnen teurer

Für Studenten wird das Wohnen teurer Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Mietpreisindex 04.10.2016 Lesezeit 3 Min Für Studenten wird das Wohnen teurer Die rund 2,8 Millionen Studenten in Deutschland konkurrieren vor

Mehr

Sperrfrist: 2. Dezember, Uhr Es gilt das gesprochene Wort.

Sperrfrist: 2. Dezember, Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: 2. Dezember, 13.00 Uhr Es gilt das gesprochene Wort. Statement des Staatssekretärs im Bayerischen Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst, Bernd Sibler, bei der Siegerehrung

Mehr

Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI

Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI Wo steht die Zertifizierung für Wohngebäude heute? Dipl. Ing. Dunja Wörz Auditorin für nachhaltige Gebäudezertifizierungen DGNB/ÖGNI Zur Person: Dipl. Ing. Architektur (TU) Auditorin DGNB/ ÖGNI Geschäftsführung

Mehr

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau

Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben. Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Sponsorenunterlagen zur Ausstellung: In der Zukunft leben Die Prägung der Stadt durch den Nachkriegsstädtebau Halle Bremen Friedrichshafen Suhl Dresden - Darmstadt Eine Ausstellung des Bundes Deutscher

Mehr

Tunto creates design that makes a difference. Our products are handmade with love at our own workshop in Järvenpää, Finland.

Tunto creates design that makes a difference. Our products are handmade with love at our own workshop in Järvenpää, Finland. Tunto creates design that makes a difference. Our products are handmade with love at our own workshop in Järvenpää, Finland. TEL.: +358 10 421 3000 MAIL@TUNTO.COM WWW.TUNTO.COM Design, das den Unterschied

Mehr

Im Berliner Palais am Funkturm feierten Bauherren und Architekten. Bauherrenpreises für das Essener Wohnprojekt Pier 78. Helmut

Im Berliner Palais am Funkturm feierten Bauherren und Architekten. Bauherrenpreises für das Essener Wohnprojekt Pier 78. Helmut Pressemitteilung Essen, 20. Februar 2014 Essener Wohnprojekt Pier 78 in Berlin geehrt. Deutscher Bauherrenpreis geht an Allbau AG und Koschany + Zimmer Architekten KZA Im Berliner Palais am Funkturm feierten

Mehr

VDI Unterfranken Stiftung

VDI Unterfranken Stiftung VDI Unterfranken Stiftung Die VDI Unterfranken Stiftung ist eine Initiative des Unterfränkischen Bezirksverein e.v. (UBV) im Verein Deutscher Ingenieure (VDI) der größten Ingenieur-Vereinigung Europas.

Mehr

zentral. urban. zeitgemäß. Stadtwohnungen in Nürnberg.

zentral. urban. zeitgemäß. Stadtwohnungen in Nürnberg. zentral. urban. zeitgemäß. Stadtwohnungen in Nürnberg. 2/3 investition in die Zukunft. Für individuelle Ansprüche. Erholen, Entspannen, Durchatmen: Der ideale Ort dafür ist das eigene Zuhause, wo wir Privatsphäre

Mehr

12 Leonardos Preisgeld Leonardo Card für alle. Leonardo

12 Leonardos Preisgeld Leonardo Card für alle. Leonardo 12 Leonardos 24.000 Preisgeld Leonardo Card für alle Leonardo 2017 www.leonardo-award.de Unsere Idee...... ist es, mit unserem Projekt Euren Teamgeist zu wecken. Mit einem Wettbewerb und mit Unterstützung

Mehr

Hochleistungsbeton VIFORT

Hochleistungsbeton VIFORT Hochleistungsbeton VIFORT Hochleistungsbeton VIFORT Wo aus Beton hochwertiges Design wird Die Beton-Manufaktur in Einigen am Thunersee ist ein eigenständiger Geschäftsbereich der Creabeton Matériaux SA.

Mehr

WOHNQUARTIERE STÖTTERITZ. Holzhäuser Straße Breslauer Straße 41, 41a, 41b

WOHNQUARTIERE STÖTTERITZ. Holzhäuser Straße Breslauer Straße 41, 41a, 41b WS WOHNQUARTIERE STÖTTERITZ Holzhäuser Straße 47-49 Breslauer Straße 41, 41a, 41b LEIPZIG STÖTTERITZ IN ZAHLEN Sehr geehrte Interessentin, sehr geehrter Interessent, wir freuen uns, Ihnen das Neubauprojekt

Mehr

FH-Wochen im BiZ. Berufseinstieg planen. vom 12. Januar bis 2. Februar weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A

FH-Wochen im BiZ. Berufseinstieg planen. vom 12. Januar bis 2. Februar weisse Linie. Brosch_Dinlang_ohne. PantherMedia A FH-Wochen im BiZ vom 12. Januar bis 2. Februar 2015 weisse Linie Brosch_Dinlang_ohne PantherMedia A3205121 weisse Linie Logo Logo BiZ FH Bielefeld University of Applied Sciences Die bietet Bachelor- und

Mehr

Wohnpark BELLAGO - Krumpendorf am Wörthersee. Hödl & Steiner Wohnbau GmbH

Wohnpark BELLAGO - Krumpendorf am Wörthersee. Hödl & Steiner Wohnbau GmbH 2014 07 ERRICHTER UND KONTAKT Münzgrabenstraße 36 / 3 8010 Graz FN 382985p Geschäftsstelle Kärnten Moosburgerstraße 35 37 Erwerb provisionsfrei direkt vom Errichter Verkauf durch Ing. Albert Hödl Mag.

Mehr

VIERTEL ZWEI RUNDUM LEBEN.

VIERTEL ZWEI RUNDUM LEBEN. VIERTEL ZWEI RUNDUM LEBEN. Zwischen Krieau, WU Wien und dem Grünen Prater entsteht das lebendigste Stadtviertel Wiens. Das VIERTEL ZWEI steht schon heute für preisgekrönte Architektur an einem außergewöhnlichen

Mehr

InnSide Premium Hotel, Frankfurt-Niederrad

InnSide Premium Hotel, Frankfurt-Niederrad Konzepte Produkte Service InnSide Premium Hotel, Frankfurt-Niederrad Projekt Report InnSide Premium Hotel Frankfurt-Niederrad Das neueste InnSide Premium Hotel ist Frankfurt s Stadtgespräch. Die insgesamt

Mehr

WOHNEN AM YACHTHAFEN. Hannover-List ÄRZTEVERSORGUNG NIEDERSACHSEN

WOHNEN AM YACHTHAFEN. Hannover-List ÄRZTEVERSORGUNG NIEDERSACHSEN WOHNEN AM YACHTHAFEN Hannover-List ÄRZTEVERSORGUNG NIEDERSACHSEN ÄRZTEVERSORGUNG NIEDERSACHSEN IHR VERMIETER Die Ärzteversorgung Niedersachsen ist eine Versorgungseinrichtung für die Mitglieder der Ärztekammer

Mehr

Masswerk Architekten. 2 Standorte Masswerk Kriens/Luzern Masswerk Zürich

Masswerk Architekten. 2 Standorte Masswerk Kriens/Luzern Masswerk Zürich Masswerk Architekten Mathias Baumann Dipl. Arch. ETH SIA BSA Beneditk Rigling Dipl. Arch. ETH SIA BSA Bettina Müller, Dipl. Arch. ETH René Bosshard Dipl. Arch. HTL ETH SIA BSA Bauökonom AEC 25 weitere

Mehr

GLÜCKS PILZ CHRISTIAN AWE FAHNEMANN PROJECTS

GLÜCKS PILZ CHRISTIAN AWE FAHNEMANN PROJECTS GLÜCKS PILZ CHRISTIAN AWE FAHNEMANN PROJECTS GLÜCKS PILZ CHRISTIAN AWE FAHNEMANN PROJECTS 4 6 VORWORT Liebe Kunstfreunde, mehr als 300 Kunstwerke befinden sich in der Sammlung von WestLotto. Darunter

Mehr

Entwerfen 1 randdichtes Wohnen

Entwerfen 1 randdichtes Wohnen Entwerfen 1 randdichtes Wohnen Entwerfen 1 randdichtes Wohnen Syllabus INHALT ZIEL Entwurf und Planung Kompetenzerwerb Entwurfsplanung Wohnsiedlung in Gruppenarbeit Funktionelle Organisation Wohnhaus in

Mehr

Der Wissens- und Technologietransfer spielt dabei eine entscheidende Rolle. Dafür verleihen wir den Innovationspreis der BioRegionen in Deutschland.

Der Wissens- und Technologietransfer spielt dabei eine entscheidende Rolle. Dafür verleihen wir den Innovationspreis der BioRegionen in Deutschland. Hervorragende Forschung ist zwar ein entscheidender Erfolgsfaktor in hochinnovativen Branchen wie der Biotechnologie, doch die praktische Nutzung wird zunehmend bedeutender. Der Wissens- und Technologietransfer

Mehr

Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen

Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen Neuvermietung nach Totalsanierung Attraktive 3 ½ Zimmer Geschosswohnungen und 2 Zimmer Dachwohnungen an der Nordstrasse 223 in Zürich - Wipkingen LAGE / STANDORT Leben in der Weltmetropole Zürich, an bevorzugter

Mehr

Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF

Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF HÖHERE BERUFSBILDUNG Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF teamfähig. selbständig. initiativ. Diplomierte Aktivierungsfachfrau HF Diplomierter Aktivierungsfachmann HF

Mehr

auf den ersten Blick...

auf den ersten Blick... auf den ersten Blick... Claudia Hurt Gestalterin die für Corporate Identity und Branding LEISTUNGEN LEISTUNGSUMFANG Wie schmeckt das Leben? Meine Kreativität schöpfe ich aus allen Sinnen: Mich inspiriert

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Maler und Malerinnen - Kinder basteln ein Lapbook im Kunstunterricht

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Maler und Malerinnen - Kinder basteln ein Lapbook im Kunstunterricht Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Maler und Malerinnen - Kinder basteln ein Lapbook im Kunstunterricht Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Titel:

Mehr

DER QUANTENSPRUNG AWARD

DER QUANTENSPRUNG AWARD Powered by Medienpartner: Medienpartner: DER QUANTENSPRUNG AWARD Innovation ist der Definition nach üblicherweise eine Neuerung, die ihren ökonomischen Erfolg am Markt nachgewiesen hat. Der Quantensprung

Mehr

DFG. Statement. Pressekonferenz Entscheidungen in der zweiten Phase der Exzellenzinitiative

DFG. Statement. Pressekonferenz Entscheidungen in der zweiten Phase der Exzellenzinitiative Statement Pressekonferenz Entscheidungen in der zweiten Phase der Exzellenzinitiative Professor Dr.-Ing. Matthias Kleiner Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft Bonn 15. Juni 2012, ab 15 Uhr Es

Mehr

Impulsvortrag Schlüsselkompetenzen in der Fort- und Weiterbildung

Impulsvortrag Schlüsselkompetenzen in der Fort- und Weiterbildung Impulsvortrag Schlüsselkompetenzen in der Fort- und Weiterbildung Studieninstitut des Landes Niedersachsen Arbeitskreis Fortbildung 2014 20.02.2014 Frank Haupt Mitarbeiter des ZfSK der Uni Hannover Seite

Mehr

Siegerprojekt im Wettbewerb Campus und Stadt erleben. Sabine Jackisch (Leiterin Referat Marketing)

Siegerprojekt im Wettbewerb Campus und Stadt erleben. Sabine Jackisch (Leiterin Referat Marketing) Siegerprojekt im Wettbewerb Campus und Stadt erleben Sabine Jackisch (Leiterin Referat Marketing) Ziele und Potentiale Schwerpunktsetzung auf studentisches Leben aktives Erleben von Universität und Stadt/Region

Mehr

> Bewerbungsschluss: 1. Mai 2011 > Start der Förderung: Mai 2011 > Januar 2012: Ausstellung im

> Bewerbungsschluss: 1. Mai 2011 > Start der Förderung: Mai 2011 > Januar 2012: Ausstellung im > Studenten der Innenarchitektur > ab dem 4. Fachsemester > Auslobungsgebiet: Europa > 1.000 Monat 1 Jahr lang! > Bewerbungsschluss: 1. Mai 2011 > Start der Förderung: Mai 2011 > Januar 2012: Ausstellung

Mehr

T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung

T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung T: Ars Docendi für modernes Lern-Konzept zum Training kommunikativer Kompetenzen in der medizinischen Ausbildung UT: Michael Schmidts von der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften

Mehr

MINT-Fachkräfte gewinnen, führen & binden.

MINT-Fachkräfte gewinnen, führen & binden. Zukunftsworkshop MINT-Fachkräfte, 22. März 2016, Swissôtel Zürich Oerlikon MINT-Fachkräfte gewinnen, führen & binden. Prof. Dr. Peter Kels Professor für Führung, Innovation und Personal Hochschule Luzern

Mehr

IAP Institut für Angewandte Psychologie. Z-SO-P Anhang Studienordnung MAS Coaching & Organisationsberatung

IAP Institut für Angewandte Psychologie. Z-SO-P Anhang Studienordnung MAS Coaching & Organisationsberatung Studienordnung für den Weiterbildungs-Masterstudiengang in Coaching & Organisationsberatung (als Anhang zur Rahmenstudienordnung für Weiterbildungsmasterstudiengänge der Zürcher Fachhochschule vom 1. April

Mehr

AuditChallenge Konzept

AuditChallenge Konzept AuditChallenge 2016 Konzept Konzept Die AuditChallenge ist einer der größten Fallstudienwettbewerbe für Studierende der Wirtschaftswissenschaften in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Veranstaltung

Mehr

KAMPA K8 erhält den Baden- Württembergischen Holzbaupreis 2015

KAMPA K8 erhält den Baden- Württembergischen Holzbaupreis 2015 Mit Holz ganz nach oben: K8 ist das Leuchtturmprojekt für modernen Holzbau KAMPA K8 erhält den Baden- Württembergischen Holzbaupreis 2015 Aalen/Waldhausen, 22. Juli 2015 Erst im April feierlich eröffnet,

Mehr

DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT

DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT DAS FRANZISKANERKLOSTER LAGE IN DER STADT MAKROLAGE Schadowstraße EZH Altstadt Kö-Bogen Königsallee EZH Bankenviertel Hauptbahnhof ZENTRUM JAPANSICHER AKTIVITÄTEN Oststraße Wohnen + EZH + Gastro Klosterstraße

Mehr

Das Projekt: Die Masterarbeit Neues Recruiting für den deutschen Mittelstand. Beta-Phase ab Mitte Mai:

Das Projekt: Die Masterarbeit Neues Recruiting für den deutschen Mittelstand. Beta-Phase ab Mitte Mai: Das Projekt: Die Masterarbeit Neues Recruiting für den deutschen Mittelstand. Beta-Phase ab Mitte Mai: www.die-masterarbeit.de Quelle: FAZ.net Praxisbezug: Fachhochschüler sind zufriedener. 2013 Mittelstandsbarometer

Mehr

Wohngesund leben, energieeffizient wohnen Rubner eröffnet neues Musterhaus in Graz

Wohngesund leben, energieeffizient wohnen Rubner eröffnet neues Musterhaus in Graz Rubner Haus AG Handwerkerzone 4, I-39030 Kiens (BZ) T: +39 0474 563 333, F: +39 0474 563 300 haus@rubner.com, www.haus.rubner.com Wohngesund leben, energieeffizient wohnen Rubner eröffnet neues Musterhaus

Mehr

Schülerzeitungspreis: DIE RAUTE 2016

Schülerzeitungspreis: DIE RAUTE 2016 Ursula Männle Schülerzeitungspreis: DIE RAUTE 2016 Publikation Vorlage: Datei des Autors Eingestellt am 07.11.2016 unter www.hss.de/download/161107_raute_rede_gesamt.pdf Autor Prof. Ursula Männle Vorsitzende

Mehr

Konzept Sponsoring und Partnerschaft

Konzept Sponsoring und Partnerschaft Fachschaft Sportwissenschaft, Universität Bern Konzept Sponsoring und Partnerschaft vorstand@sportstudis.bern.ch www.sportstudis-bern.ch - www.facebook.com/sportstudisbern Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

DER INTERNATIONALE PARCOURS an der Bergischen Universität Wuppertal

DER INTERNATIONALE PARCOURS an der Bergischen Universität Wuppertal DER INTERNATIONALE PARCOURS an der Bergischen Universität Wuppertal Design und Gestaltung: Maren Butzheinen 1 Definition Der Internationale Parcours ist ein alternativer Studienverlauf innerhalb einer

Mehr

Projekt- präsentation

Projekt- präsentation DER DEMOGRAPHIEKONGRESS Praxisbeispiel Wohnungsbau Jung und Alt in Berlin-Adlershof. Neubau von 170 barrierefreien Wohnungen Projekt- präsentation Dörpfeldstraße 1 + 5, 12489 Berlin-Adlershof 170 barrierefreie

Mehr

Kienmayergasse Wien. Ein Wohntraum mit besonderem Flair. Juni 2015

Kienmayergasse Wien. Ein Wohntraum mit besonderem Flair. Juni 2015 1140 Wien Ein Wohntraum mit besonderem Flair Juni 2015 Inhalt 03 04 05 Umgebungsbeschreibung Machen Sie sich mit der Umgebung vertraut Umgebungsplan Welche Einkaufsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Verfügung?

Mehr

Erderwärmung Was ist das eigentlich?

Erderwärmung Was ist das eigentlich? Erderwärmung Was ist das eigentlich? Projekt-Team: Yannic Doutaz, Saskia Aebi und Tim Howald Beruf: Mediamatiker/in Lehrjahr: 1. Lehrjahr Name der Schule oder des Betriebs: ICT Berufsbildungscenter Name

Mehr

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2483. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2249 -

Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2483. Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2249 - Niedersächsischer Landtag 17. Wahlperiode Drucksache 17/2483 Antwort auf eine Kleine schriftliche Anfrage - Drucksache 17/2249 - Wortlaut der Anfrage der Abgeordneten Christian Grascha, Björn Försterling,

Mehr

Das sind die Gewinner der Mipim Awards

Das sind die Gewinner der Mipim Awards Mipim 2016 Das sind die Gewinner der Mipim Awards Die wichtigste Immobilienmesse der Welt endete mit einer glamourösen Preisverleihung. Im Palais des Festivals in Cannes wurden die zwölf besten Architektur-Projekte

Mehr

Die Stadt ist ein Haus Das Haus ist eine Stadt??? Ein Referat zum Wohnbau Eugen Gross, Werner Hollomey Werkgruppe Graz Der Wohnbau als Aufgabe des Architekten Der Wohnbau für eine große Zahl von Menschen

Mehr

Glücksspiel in der Steiermark Zwischen Gesetz und sozialer Realität

Glücksspiel in der Steiermark Zwischen Gesetz und sozialer Realität Glücksspiel in der Steiermark Zwischen Gesetz und sozialer Realität Mittwoch, 25. November 2015 08:30-17:00 Uhr Donnerstag, 26. November 2015 08:30-13:30 Uhr Roter Saal Burggasse 13, 8010 Graz Der 6. Fachtag

Mehr

Abschluss- und Jurybericht Projektwettbewerb

Abschluss- und Jurybericht Projektwettbewerb Abschluss- und Jurybericht Projektwettbewerb Galerie da Mihi - 30.September 2015 Inhalt 1. Allgemeine Bestimmungen... 1 Veranstalterin/ Ausgangslage... 1 Ziel des Wettbewerbs... 2 Art des Wettbewerbs...

Mehr

Luxus Seeappartement - Velden am Seecorso

Luxus Seeappartement - Velden am Seecorso Luxus Seeappartement - Velden am Seecorso Steg am See Objektnummer: 905/02546 Eine Immobilie von ATV Immobilien Zahlen, Daten, Fakten Art: Land: PLZ/Ort: Baujahr: Möbliert: Wohnfläche: Zimmer: Bäder: WC:

Mehr

Reemtsma Begabtenförderungswerk Max-Born-Straße Hamburg

Reemtsma Begabtenförderungswerk Max-Born-Straße Hamburg Wer wir sind Die Idee zur Gründung des Begabtenförderungswerks stammt von den Brüdern Hermann F. und Philipp F. Reemtsma. Besonders Hermann Reemtsma war überzeugt, dass eine Gesellschaftsordnung, die nicht

Mehr

Design Offices München Arnulfpark Standortinfo

Design Offices München Arnulfpark Standortinfo Standortinfo 0 Dachau Unterschleißheim A9 A9 88 6 Arnulfstraße A8 A96 47 MÜNCHEN 47 A99 Feldkirchen A94 47 Donnersbergerbrücke 7 Office Spaces Ernst & Young Mercedes-Benz Marsstraße Citadines Munich Luise-Ullrich-Straße

Mehr

Berichterstattung des 1.Lehrjahres der Abteilung Einzelhandel über den Besuch des Designer-Outlet-Center in Roermond am 25.

Berichterstattung des 1.Lehrjahres der Abteilung Einzelhandel über den Besuch des Designer-Outlet-Center in Roermond am 25. Berichterstattung des 1.Lehrjahres der Abteilung Einzelhandel über den Besuch des Designer-Outlet-Center in Roermond am 25.Januar 2012 1. Welche Neuentdeckungen nehmt ihr mit nach Hause? Beschreibt eure

Mehr

münchen MADE BY

münchen  MADE BY münchen MADE BY orte werden zum erlebnis Von einer atemberaubenden Konstruktion getragen, schwebt die Medienbrücke über dem Media Works Munich Areal. On Top: das Highlight der Medienbrücke - upside east.

Mehr

Fachhochschule Münster. Überblick Standorte in der Region. Standorte der FH Münster Studienorte An-Institute. Greven.

Fachhochschule Münster. Überblick Standorte in der Region. Standorte der FH Münster Studienorte An-Institute. Greven. Fachhochschule Münster Carsten Schröder Präsidiumsbeauftragter Transfer und Partnerschaften Hüfferstraße 27 48149 Münster Tel. 0251 83-64600 Fax 0251 83-64699 schroeder@fh-muenster.de Überblick Standorte

Mehr

ahd hellweg data GmbH & Co. KG

ahd hellweg data GmbH & Co. KG 1 Unternehmenspräsentation ahd hellweg data GmbH & Co. KG ahd hellweg data GmbH & Co. KG 20.01.2016 2 Agenda Wer wir sind Zahlen, Daten, Fakten Portfolio Referenzen 3 Ihre IT-Spezialisten vor Ort Die ahd

Mehr

Produktinformationen. Klassiker 70er Jahre. tel +49 [0] fax +49 [0]

Produktinformationen. Klassiker 70er Jahre. tel +49 [0] fax +49 [0] 1/9 Porsche Design-Studio Das Porsche Design-Studio wurde 1972 von Professor Ferdinand Alexander Porsche in Stuttgart gegründet und zwei Jahre später nach Zell am See/Österreich verlegt. Hier entstehen

Mehr

EXKURSIONSBERICHT. Hauptbahnhof Wien

EXKURSIONSBERICHT. Hauptbahnhof Wien PÄDAGOGISCHE HOCHSCHULE WIEN Institut für Ausbildung Berufsbildung Technisch-gewerbliche Pädagogik Student: KM David Grandegger Matrikelnummer: 0985343 Studienjahr: 2010/11 EXKURSIONSBERICHT Hauptbahnhof

Mehr

Fachhochschultag Schulhaus Lagerstrasse

Fachhochschultag Schulhaus Lagerstrasse Technik, Architektur, Life Sciences Dienstleistungen Gestaltung und Kunst Gesundheit und Soziales Montag, 7. November 2016 Schulhaus Lagerstrasse 2/5 Orientierungstag über die Studiermöglichkeiten von

Mehr

Gemeinsame F&E-Aktivitäten zwischen Unternehmen und HSRM-Informatik

Gemeinsame F&E-Aktivitäten zwischen Unternehmen und HSRM-Informatik Labor für Verteilte Systeme Hochschule RheinMain University of Applied Sciences Wiesbaden Rüsselsheim Gemeinsame F&E-Aktivitäten zwischen Unternehmen und HSRM-Informatik Reinhold Kröger Hochschule RheinMain

Mehr

fbta Fachbereichstag Architektur Die Fachbereiche Architektur an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland

fbta Fachbereichstag Architektur Die Fachbereiche Architektur an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland fbta Fachbereichstag Die Fachbereiche an den Fachhochschulen und Gesamthochschulen in der Bundesrepublik Deutschland Der Fachbereichstag im Netz: www.fbta.de universities of applied sciences Übersicht

Mehr

Exclusive. Gibt dem Leben ein Zuhause.

Exclusive. Gibt dem Leben ein Zuhause. Exclusive Gibt dem Leben ein Zuhause. Exclusive Jedes Vario-Haus passt sich dem Leben an und nicht umgekehrt. Das Leben braucht mehr als bloß Quadratmeter, es braucht Raum, um sich zu entfalten. Deshalb

Mehr

Unser Auslandssemester in Freiburg im Breisgau. von Stephanie Mitterhofer und Kerstin Haselmayer

Unser Auslandssemester in Freiburg im Breisgau. von Stephanie Mitterhofer und Kerstin Haselmayer Unser Auslandssemester in Freiburg im Breisgau von Stephanie Mitterhofer und Kerstin Haselmayer Abwicklung vor dem Reiseantritt Das Akademische Auslandsamt der Gasthochschule hat sich schon zeitig vor

Mehr

RIMFREE : KONSEQUENT OHNE SPÜLRAND. KOMPROMISSLOS PFLEGELEICHT.

RIMFREE : KONSEQUENT OHNE SPÜLRAND. KOMPROMISSLOS PFLEGELEICHT. RIMFREE : KONSEQUENT OHNE SPÜLRAND. KOMPROMISSLOS PFLEGELEICHT. icon Wand-WC, spülrandlos, Auszeichnung 2012 Rimfree Kompromisslos. Konsequent. Keramag. Kompromisslos Rimfree kein Spülrand, viele Vorteile.

Mehr

3 Jahre Studiengebühren, wir ziehen Bilanz!

3 Jahre Studiengebühren, wir ziehen Bilanz! Forum präsentiert 3 Jahre Studiengebühren, wir ziehen Bilanz! Podiumsdiskussion und anschließende Fragerunde 3. Nov. 2009 Einlass: 17:30 Beginn: 18:00 SuperC 6. Etage Templergraben 57 Gäste: Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Wohntrauminsel. ästhetische Formgebung im Raum. Planungsbüro für Innenarchitektur

Wohntrauminsel. ästhetische Formgebung im Raum. Planungsbüro für Innenarchitektur Wohntrauminsel ästhetische Formgebung im Raum Planungsbüro für Innenarchitektur Wer sind wir und woher kommen wir? Leo Graf Geschäftsführer & Inhaber LeoGRAF steht als Marke für ästhetische Formgebung

Mehr

ÄRZTE- & VERSORGUNGSZENTRUM MARKKLEEBERG Geschäftshaus mit Apotheke, Praxen & Büroflächen

ÄRZTE- & VERSORGUNGSZENTRUM MARKKLEEBERG Geschäftshaus mit Apotheke, Praxen & Büroflächen Kurzexposé Neubau Ärzte- & Versorgungszentrum Markkleeberg Koburger Straße / Ahornweg Arbeiten und Wohnen in Markkleeberg Lage Standortfaktoren Straßenbahn Auf- u. Abfahrt B2 neuer S-Bahn Haltepunkt Ärztehaus

Mehr

Ihr praktisches Jahr im Marienkrankenhaus

Ihr praktisches Jahr im Marienkrankenhaus Ihr praktisches Jahr im Marienkrankenhaus Kassel Steckbrief Marienkrankenhaus Kassel Unternehmen 520 Mitarbeiter 280 Betten an zwei Standorten Regelversorgung 5 Fachabteilungen ca. 14.000 stationäre Patienten

Mehr

INHALT BAUTEN UND PROJEKTE CURRICULUM VITAE KONTAKT

INHALT BAUTEN UND PROJEKTE CURRICULUM VITAE KONTAKT MET Architects INHALT CURRICULUM VITAE KONTAKT Haus SK Ras el Maten, Libanon Wochenendhaus im Maten Gebirge, 1`000 m2 Fertigstellung 2013 2011 Wettbewerb Felsbergschulhaus Luzern, Schweiz 2.Preis Neubau

Mehr

Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen

Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Bedürfnisgerechte Angebote für älter werdende Menschen mit Lernbehinderungen Mag. a Ksenija Andelic Jugend am Werk 1 Bedürfnisgerechte

Mehr

wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch

wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch wohnen & arbeiten Zu vermieten: 24 Wohnungen von 2 ½- bis 5 ½-Zimmer in Steinhausen im Kanton Zug schlossberg3.ch Überbauung mit Gartenwohnungen und Dachwohnungen in Geschosswohnungsund Maisonetteform

Mehr

ein Architekturprojekt des 13er Kunst-LKs in Zusammenarbeit mit dem Diplom-Ingenieur Michael Bender

ein Architekturprojekt des 13er Kunst-LKs in Zusammenarbeit mit dem Diplom-Ingenieur Michael Bender ein Architekturprojekt des 13er Kunst-LKs in Zusammenarbeit mit dem Diplom-Ingenieur Michael Bender Inhaltsangabe 1. Einleitung in das Projekt 2.1. Die Marktanalyse 2.2. Der Bereich Wohnen 2.3. Der Bereich

Mehr

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten

Ausfüllhilfe Titelblätter für wissenschaftliche Arbeiten Ausfüllhilfe Titelblätter für Die vorliegende wissenschaftliche dokumentiert einen wichtigen Schritt, den Sie im Rahmen Ihrer Ausbildung an der Uni Wien absolviert haben. Um die Zugehörigkeit Ihrer Person

Mehr

2014 Auszeichnung für Berichterstattung über soziale Themen

2014 Auszeichnung für Berichterstattung über soziale Themen 2014 Auszeichnung für Berichterstattung über soziale Themen Preise: für Print, Hörfunk und Fernsehen: je 3.000 Euro für Kurzbeitrag im Hörfunk: 1.500 Euro Ausschreibung 2014 Die Diakonie in Baden- Württemberg

Mehr

Leitbild 2020 Leitbild 2020 Seite 1

Leitbild 2020 Leitbild 2020 Seite 1 Landwirtschaft beider Basel Leitbild 2020 Leitbild 2020 Seite 1 Landwirtschaftsbetriebe beider Basel: unternehmerisch und vielfältig Wir haben eine vielfältige Landwirtschaft. Wir anerkennen und fördern

Mehr

Tobler Landschaftsarchitekten AG Schloss CH Haldenstein Tel Fax

Tobler Landschaftsarchitekten AG Schloss CH Haldenstein Tel Fax Tobler Landschaftsarchitekten AG Schloss CH - 7023 Haldenstein Tel. + 41 81 353 53 29 Fax + 41 81 353 53 39 Tobler Landschaftsarchitekten AG Poststrasse 7 CH - 8610 Uster Tel. + 41 43 960 35 06 Fax + 41

Mehr

Gute Praxis stellt sich vor

Gute Praxis stellt sich vor Gute Praxis stellt sich vor Preisverleihung Herausforderung Demenz für Menschen mit Lernschwierigkeiten 11. Oktober 2016 Berlin gefördert durch Bundesweite Ausschreibung Bewerbungszeitraum 15.01.2016 bis

Mehr

Bildelement: Logo. FH-Wochen im BiZ ( )

Bildelement: Logo. FH-Wochen im BiZ ( ) nt: Hörsaal Szene Bildelement: Logo FH-Wochen im BiZ (17.01.-03.02.2011) Modern, international und in der Region verwurzelt: Die Studiengänge der - University of Applied Sciences Fast 7.000 Studierende

Mehr

Leichtbausysteme aus Stahl für Dach und Fassade Energie- und kosteneffiziente Lösungen für Neu- und Bestandsbau

Leichtbausysteme aus Stahl für Dach und Fassade Energie- und kosteneffiziente Lösungen für Neu- und Bestandsbau Einladung zum Praxis-Seminar Leichtbausysteme aus Stahl für Dach und Fassade Energie- und kosteneffiziente Lösungen für Neu- und Bestandsbau 20. November 2013, Böblingen Mit Besichtigung Mercedes-Benz

Mehr

Mit Hindernissen leben. trotzdem Ja zum Leben sagen

Mit Hindernissen leben. trotzdem Ja zum Leben sagen Mit Hindernissen leben trotzdem Ja zum Leben sagen Viktor Frankl Ich habe den Sinn meines Lebens darin gesehen, andern zu helfen, in ihrem Leben einen Sinn zu sehen. Viktor Emil Frankl, * 26.3.1905 Wien,

Mehr

Prof. Dr. Michael Kerres

Prof. Dr. Michael Kerres Einleitung Prof. Dr. Michael Kerres eine Veranstaltung des BMBF-Projekts STUDIUM+BERUF unter Leitung von Anke Hanft (U Oldenbourg) Michael Kerres (U Duisburg-Essen) Uwe Wilkesmann (TU Dormtund) mit Unterstützung

Mehr

Medienunterlagen vom 11. April Blumenhäuser Aarwangen

Medienunterlagen vom 11. April Blumenhäuser Aarwangen Medienunterlagen vom 11. April 2014 Blumenhäuser Aarwangen Adressen Gemeinde: Kurt Bläuenstein Gemeindepräsident Langenthalstrasse 4 4912 Aarwangen Natel 079 402 06 78 Bauherrschaft: Christian Rychen Geschäftsleiter

Mehr

PiBS und the next generation

PiBS und the next generation PiBS und the next generation Institut für Chemie und Biotechnologie, ICBT Departement Life Sciences und Facility Managment, zhaw Wädenswil Christian Hinderling Leiter ICBT 22. 9. 16 ICBC 13.09.11 Studienangebote

Mehr

UnternehmensLeitbild. Developing the future.

UnternehmensLeitbild. Developing the future. UnternehmensLeitbild Developing the future. Über uns: Raiffeisen evolution project development Wir sind ein in Österreich, Zentral- und Osteuropa tätiges Immo bilien- Unternehmen mit Sitz in Wien. Unser

Mehr

Institut für Angewandte Informatik e.v. an der Universität Leipzig. Organigramm des Instituts Stand

Institut für Angewandte Informatik e.v. an der Universität Leipzig. Organigramm des Instituts Stand Institut für Angewandte Informatik e.v. an der Organigramm des Instituts Stand 06.01.2017 Wissensregion Leipzig Dritt-Universitäten Wirtschaft e.v. Inkubator FG FG FG FG Dr. K. Meyer J. Lehmann A. Ngonga

Mehr

Milieugestaltung. In Einrichtungen der Altenpflege. Dipl. Ing. Arch. Dagmar Tauch Am Wildpark Dülmen 02594/786359

Milieugestaltung. In Einrichtungen der Altenpflege. Dipl. Ing. Arch. Dagmar Tauch Am Wildpark Dülmen 02594/786359 In Einrichtungen der Altenpflege Dipl. Ing. Arch. Dagmar Tauch Am Wildpark 45 48249 Dülmen 02594/786359 Profil 1963 geboren in Gelsenkirchen- Buer 1984 Beginn des Studiums "Architektur und Städtebau" an

Mehr

Keine Angst vorm Text!

Keine Angst vorm Text! Lektürekurs zur Vorlesung Wissens- und Anwendungsbereiche der Kultur- und Sozialanthropologie : Keine Angst vorm Text! - Lesen und Verstehen von wissenschaftlicher Lektüre, Verfassen themenorientierter

Mehr

Bauen. Beispielhaftes. Ausschreibung Hohenlohekreis Auszeichnung

Bauen. Beispielhaftes. Ausschreibung Hohenlohekreis Auszeichnung 6 Auszeichnung 6.1 Die Bauherren der ausgezeichneten Objekte erhalten eine Urkunde und eine Plakette, die am Bauwerk befestigt werden kann. Die Architekten und Stadtplaner erhalten für jede ausgezeichnete

Mehr

ATRIUMHÄUSER AM BRANDHOLZWEG IN FÄLLANDEN

ATRIUMHÄUSER AM BRANDHOLZWEG IN FÄLLANDEN ATRIUMHÄUSER AM BRANDHOLZWEG IN FÄLLANDEN Lichtdurchflutete Atriumhäuser An erhöhter und unverbaubarer Lage kommen die drei Atriumhäuser in unmittelbarer Nähe von Wald und Wiesen zu liegen. Durch die grosszügigen

Mehr

Moderne Grundrisse durchdachter Komfort durch barrierefreie Konzeption Natur erleben durch großzügige Balkone, Terrassen und private Gärten

Moderne Grundrisse durchdachter Komfort durch barrierefreie Konzeption Natur erleben durch großzügige Balkone, Terrassen und private Gärten Kaufangebot Provisionsfrei Moderne Grundrisse durchdachter Komfort durch barrierefreie Konzeption Natur erleben durch großzügige Balkone, Terrassen und private Gärten Wohnung Nr. 12: Schicke 3 Zi-Wohnung

Mehr

Mittelschulinformationstag. Kollegium Spiritus Sanctus Brig

Mittelschulinformationstag. Kollegium Spiritus Sanctus Brig Mittelschulinformationstag Kollegium Spiritus Sanctus Brig Schweizerischer Studentenverein www.schw-stv.ch Ablauf 13:00 13:50 13:55-14:35 Workshop 1 Einführung, Vorstellung Schw. StV, Studienorte, Uni-Basics

Mehr

OKT. Baukultur für alle Wie kann Architektur der Öffentlichkeit vermittelt werden? Architektur in der Allgemeinbildung. Architekturvermittlung

OKT. Baukultur für alle Wie kann Architektur der Öffentlichkeit vermittelt werden? Architektur in der Allgemeinbildung. Architekturvermittlung HALLE 4.1, J76 MITTWOCH 19. Baukultur für alle Wie kann Architektur der Öffentlichkeit vermittelt werden? Architektur in der Allgemeinbildung. Architekturvermittlung in der Lehre. Architektur als Exponat.

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort.

Es gilt das gesprochene Wort. Grußwort der Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Sylvia Löhrmann Festakt zur Einweihung des neuen Schulgebäudes der Michaeli Schule Köln Freie Waldorfschule mit inklusivem

Mehr

Korrekturrand 1 / 3. Klausur in Makroökonomik / Angewandte Volkswirtschaftslehre. Viel Erfolg!!! Für die Korrektur:

Korrekturrand 1 / 3. Klausur in Makroökonomik / Angewandte Volkswirtschaftslehre. Viel Erfolg!!! Für die Korrektur: Sommersemester 2010 Fachhochschule Südwestfalen Standort Meschede Fachbereich IW Klausur in Makroökonomik / Angewandte Volkswirtschaftslehre Datum: 29.09.2010 Uhrzeit: 8.00 10.00 Hilfsmittel: Taschenrechner

Mehr

Fotopräsentation der Objekte

Fotopräsentation der Objekte Sven Gellert 1300-0197 Kontorhaus Umbau 2.OG Umbauten; Büro- und Verwaltungsgebäude güldenzopf rohrberg architektur + design Tomas Riehle 1300-0215 Büro (20 AP) Stadtvilla Denkmalschutz Instandsetzungen;

Mehr