Dem Wind ein Schnippchen schlagen. Fachwissen & Technik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dem Wind ein Schnippchen schlagen. Fachwissen & Technik"

Transkript

1 Foto: Sunpower Der T10 ist der Klassiker unter den Leichtgewichten. An seiner Form orientieren sich viele andere Systeme. Dem Wind ein Schnippchen schlagen Flachdächer: Ultraleichte Aufdachsysteme sind im Trend. Viele variieren ein bewährtes Modell. Doch die Querdenker unter den Produktentwicklern haben auch für neue interessante Modelle gesorgt. Eine Marktübersicht Quadratmeter Dachfläche hatte Heribert Spitzhorn schon während der Planungsphase des neuen Bauhofes für die Stadtwerke Erlangen gesichert für die Installation eines halben Megawatts Photovoltaik. Das Dilemma: Maximal 20 Kilogramm pro Quadratmeter kann das Dach zusätzlich tragen. Doch um eine Photovoltaikanlage mit aufgeständerten Modulen gegen Windböen zu sichern, muss zum Teil über 150 Kilogramm zusätzliches Gewicht pro Modul mit aufs Dach. Die Alternative, die Anlage auf dem zwölf Meter hohen Dach festzuschrauben, birgt Risiken. Wir hätten eine Unterkonstruktion für die Photovoltaikanlage bauen lassen müssen. Das wären mehr als 100 Dachdurchdringungen gewesen, gibt Spitzhorn zu bedenken. Da keiner riskieren wollte, dass im Falle eines Fehlers Wasser durch das Dach dringt, machte sich Spitzhorn auf die Suche nach Montagesystemen, die Photovoltaikmodule auch mit wenig zusätzlichem Gewicht auf dem Flachdach halten können. Er liegt mit seinem Wunsch voll im Trend. Anbieter von Montagesystemen bekommen immer häufiger Anfragen für große Flachdächer. Die unverschatteten Dächer von Lager- und Produktionshallen und anderen großen Gewerbe- und Wohngebäuden sind ideale Standorte für die Installation von einigen hundert Kilowatt bis hin zu Megawattanlagen. Das haben neben den Projektentwicklern auch die Montagesystem-Hersteller erkannt. Über drei Milliarden Quadratmeter Dachfläche, die für Photovoltaikanlagen geeignet sind, will der kalifornische Dünnschichthersteller Solyndra in Europa ermittelt haben, dazu rund zwei Milliarden in den USA. Da lohnt es sich, neue Konzepte zu entwickeln, um das Gewichtsproblem in den Griff zu bekommen. Denn die zwischen / 2010

2 2.000 und Quadratmeter großen Flächen sind statisch nicht für die Installation von Solarmodulen ausgelegt. Sie dürfen häufig nur mit maximal 20 Kilogramm pro Quadratmeter belastet werden. Besonders Dachflächen mit Bitumen- und Folieneindeckung haben oft nur geringe Lastreserven. Die meisten Gebäudeeigentümer möchten nach Möglichkeit vermeiden, dass das Dach für die Befestigung von Modulen mit Löchern versehen wird, aus Angst vor Undichtigkeiten in der Dachhaut. Auch Handwerker bevorzugen in der Regel unkomplizierte Lösungen. Speziell für Dünnschicht Die Stadtwerke in Erlangen haben Soluwa den Zuschlag für das MSE 100 Ost-West gegeben, das das fränkische Unternehmen unter dem Namen Flow 240 vertreibt. Nur 13 Kilogramm pro Quadratmeter wiegt das System, das Soluwa zusammen mit Schüco im vergangenen Jahr entwickelte. Die Gestelle haben eine Neigung von zwölf Grad und werden mit Dünnschichtmodulen bestückt. Die Module werden nach Osten und nach Westen ausgerichtet und nicht, wie sonst üblich, nach Süden. Da zahlt sich dann aus, dass Dünnschicht ein besseres Schwachlichtverhalten als kristalline Module hat. Den Neigungswinkel wählen sich relativ klein. Die Palette der ballastarmen Montagesysteme lässt sich in zwei Gruppen unterteilen. In der ersten finden sich Systeme mit innovativer Gestellgeometrie, neuen Einfallswinkeln und sogar ungewöhnlicher Modulform. Dazu gehören neben dem MSE 100 Ost-West auch das Nanosolar-System von Sunlink und das System SL-001 von Solyndra. Die andere Gruppe variiert herkömmliche, aufgeständerte Systeme nach dem Vorbild des Vorreiters Sunpower lieferte das kalifornische Unternehmen mit der Einführung des T10 auf dem US-amerikanischen Markt die bis heute entscheidende Vorlage für das Niedrigballastsegment. Mit einem Gewicht von etwa 20 Kilogramm pro Quadratmeter halten Sunpower-Module auf flachen Dächern Windgeschwindigkeiten von bis zu 108 Stundenkilometern stand. Drei Maßnahmen machen das Systeme leichter im Vergleich zu Aufständerungen, die Ballast verwenden. Erstens: ein flacherer Aufstellwinkel. Er sorgt dafür, dass die Module dem Wind weniger Angriffsfläche bieten. Zweitens: Rückseitenbleche. Blechverkleidungen auf der Rückseite und an den Seiten der Modulreihen verhindern, dass Windböen von hinten unter die flächigen Elemente greifen und sie von der Dachfläche heben. Und drittens: großflächige, zusammenhängende Modulfelder. Die Verbindung der Module zu Reihen sowie die Verbindung der Reihen untereinander schützen sie davor, sich zu verschieben oder abzuheben. Auch andere Hersteller setzen auf diese Prinzipien: Mit Anzeige pv-mounting systems SOLID SOLUTIONS PLANNING PRODUCTION INSTALLATION Foto: Schüco Innovative Montagesysteme für PV-Kraftwerke für alle Module geeignet kurze Montagezeiten keine Versiegelung des Bodens ein- und mehrreihige Montage statisch geprüft wirtschaftlich weltweit über 300 MWp gefertigt und montiert Stabilität bei minimalem Materialeinsatz in Erlangen. Ausgerichtet in Ost-West- Richtung halten die Dünnschichtmodule von Schüco angeblich Stürmen bis 240 Stundenkilometern stand. HABDANK PV-Montagessysteme D Göppingen Phone: +49 (0) 7161 / /

3 Foto: U.S.E. Reihen untereinander. Auch für die Befestigung des Ballasts, der besonders in den Randzonen zum Einsatz kommt, entwickelten die Hersteller unterschiedliche Ideen. Beim Futura Flat Roof hängt eine Art Korb zwischen den Dreieckstützen. Bei Bedarf können hier Gehwegplatten eingelegt werden. Beim T10 werden die Betonplatten in das Rückseitenblech hineingeschoben. Solarstep hingegen gibt an, ohne Ballastierung zu arbeiten und die statische Sicherheit über die Materialdimensionierung der Unterkonstruktion zu erreichen. Während andere Anlagen unter einer dichten Schneedecke ihren Winterschlaf halten, produzieren Module von Solyndra Strom Module auf einem Supermarktdach in West-Flandern/Belgien. deutschen Systemen wie dem Solarstep light von Solarstep und dem Knubix 100 von Knubix wurden bereits zahlreiche Anlagen realisiert, ebenso mit dem System Fast Sun von Solar century aus Großbritannien. Futura Flat Roof von Donauer ist neu am Markt, die Aerobox von Wasi kommt im Frühjahr mit dazu. Die Unterschiede dieser Montagesysteme finden sich in den Details: den Neigungswinkeln, der Unterkonstruktion und der Art und Weise, wie der in geringen Mengen nötige Ballast befestigt wird. Während Wasis Aerobox mit zehn Grad Neigung rein auf Dünnschichtmodule ausgelegt ist, stellen die Solarstep und INTERNATIONALE MÄRKTE Unsere Marktübersicht zeigt ballastarme Montagesysteme aus Deutschland, Großbritannien und den USA. Auch wenn die Hersteller ihre ersten Erfahrungen in der Regel zu Hause sammeln, beschränken sie ihre Aktivitäten nicht auf die Heimatmärkte. Die US-amerikanischen Hersteller sind entweder bereits in Europa aktiv oder bereiten gerade ihren Markteintritt vor. Deutsche Hersteller erweitern ihren Radius zunächst auf die Nachbarländer und auf Südeuropa. Besonders umtriebig ist die Handelsgesellschaft hb Solar aus dem westfälischen Rietberg mit ihrem nach dem Wüstenwind Scirocco benannten Montagesystem. Das Knubix kristalline Module mit 20 Grad etwas steiler auf, Donauer mit Futura Flat Roof sogar auf 25 Grad, um eine möglichst direkte Sonneneinstrahlung zu gewährleisten. Beim T10 bilden L-förmig gebogene Alubleche die Auflager zwischen den Modulen und verbinden gleichzeitig die Reihen untereinander. Knubix befestigt die Modulreihen hintereinander auf durchlaufenden Aluschienen von bis zu 5,88 Metern Länge. Donauer dagegen sieht für jedes Modul zwei Dreieckstützen vor, auf denen Modul und Rückseitenblech fixiert werden. Separat befestigte Alublechstreifen verbinden hier die Besondere an Scirocco: Trotz steilem Modulwinkel von 30 Grad kann das System in vielen Fällen ballastfrei installiert werden, bei einem Eigengewicht von nur fünf und sieben Kilogramm pro Quadratmeter, dank einer ausgeklügelten Auslegungssoftware (siehe photovoltaik 11/2009). Im Gegenzug sind die US-amerikanischen Unternehmen Sunpower und Solyndra bereits in Europa aktiv. Sunpower bereitet gerade die Einführung sein neues Systems T5 für Europa vor. Auch Sunlink steht kurz vor dem europäischen Markteintritt. Derzeit stehen die Montagesysteme des kalifornischen Unternehmens auf Dächern in Nordamerika und Puerto Rico. Im Windkanal getestet Wie viel Gewicht tatsächlich auf ein konkretes Dach zusätzlich mit hinauf muss, berechnet ein Statiker entsprechend der gültigen Norm. Die Grundlage dafür bilden bei allen ballastarmen Systemen Werte aus Messungen im Windkanal. (siehe photovoltaik 08/2009) Sie sind schon in der Entwicklungsphase ein unerlässliches Werkzeug. Zeigen sie doch den Entwicklern die Möglichkeiten und Grenzen des neuen Montagesystems und geben Anregung für weitere Verbesserungen. Mit durchschnittlich 29 Kilogramm pro Quadratmeter kommt das Montagesystem Fast Sun von Solarcentury aus. Durch den flachen Neigungswinkel von zehn Grad kann Solarcentury auf große Abstände zwischen den Modulreihen verzichten. Genau wie bei den anderen flachen Systemen kann hier keine Verschattung entstehen. Die Dachfläche kann dementsprechend eng mit Modulen bepackt werden. Obwohl viele Produkte große Ähnlichkeiten miteinander aufweisen, sind unter den niedrigballastierten Montagesystemen auch neue Formen und Herangehensweisen zu finden. Jedes Unternehmen verfolgt andere Ziele bei der Produktentwicklung. Deshalb sehen die Ergebnisse am Ende auch sehr unterschiedlich aus, weiß Rolf-Dieter Lieb aus Erfahrung. Der Spezialist für Windkräfte vom Institut für Industrieaerodynamik an der Fachhochschule Aachen hat bereits mit vielen Herstellern von Montagesystemen in der Produktentwicklung zusammengearbeitet. Dabei begeistern ihn besonders die Querdenker. Darunter fallen das MSE 100 Ost-West von Schüco und das SL-001 von Solyndra. Mit geringem Materialeinsatz erzeugt das MSE 100 Ost-West sehr hohe / 2010

4 Stabilität. Dabei besteht das Grundsegment des MSE 100 Ost-West aus einem Modulpaar. Jeweils zwei Glas-Glas- Module mit aufgeklebten Rückseitenstreben und ein Zugseil bilden ein geschlossenes Kräftedreieck. So wird Material gespart, denn im Winkel von zehn Grad stützen die Module sich selbst ohne separate Unterkonstruktion. Die Kabeltrassen sorgen für die Gleitsicherung und bilden gleichzeitig die Abstandhalter zwischen den Modulreihen. Bereits einen Monat nach dem Markteintritt Ende September bekam Soluwa den Auftrag für die Installation der Dünnschichtmodule in Erlangen. Eigentlich war die Zeit zu kurz, um diese Anlage noch 2009 ans Netz zu bekommen, sagt Klaus Kexel, Geschäftsführer von Soluwa. Bei harten winterlichen Bedingungen installierte Soluwa mit acht Leuten 100 Kilowatt pro Woche. Dass die Montage so schnell von der Hand gegangen ist, liegt laut Kexel an der geringen Zahl der Bauteile. Im Sommer können wir noch deutlich schneller sein mit drei Tagen pro 100 Kilowatt, glaubt er. Eine völlig neue Formensprache hat der US-amerikanische Dünnschichthersteller Solyndra mit seinen photovoltaischen Glasröhren entwickelt. Und auf dem Papier überzeugen seine Werte für die Sicherheit bei hohen Windstärken. Mit nur 16 Kilogramm pro Quadratmeter Dachfläche halten die Module, die aus 40 Glasröhren in einem Aluminiumrahmen bestehen, Windgeschwindigkeiten von bis zu 208 Kilometern pro Stunde stand. Denn der Wind bekommt hier wenig Angriffsfläche geboten, er pfeift zwischen den Röhren hindurch. Durch die zylindrische Form der Zellen im Inneren der Nur zehn Grad Modulneigung, dafür eine dichte Belegung der kleinen Dachfläche auf dem Neubau der London South Bank University. Glasröhren soll das SL-001 morgens, mittags und abends eine sehr gute Leistung bringen. Das ist für all diejenigen interessant, die den Solarstrom vom eigenen Dach vor Ort nutzen wollen wie eine Supermarktkette aus Belgien. Neun Filialdächer und ein Zentrallager hat die Firma U.S.E. aus Süddeutschland Ende 2009 mit Solyndra- Modulen bestückt. Eine Leistung von insgesamt 1,93 Megawatt steht den Filialen nun für den Eigenverbrauch zur Verfügung. Das sind rund 50 Prozent mehr, als wir mit aufgeständerten, kristallinen Modulen hätten installieren können, sagt Arnold Berens, Geschäftsführer von U.S.E. Da die Unterkante der horizontal angeordneten Solyndra-Module 30 Zentimeter über der Dachfläche liegt, konnten kleinere Aufbauten, Rohrleitungen und Lüftungsgitter einfach überbaut werden. Auch Schüco kann mit dem MSE 100 Ost-West die vorhandene Fläche optimal ausnutzen. Soluwa-Geschäftsführer Kexel glaubt, dass er in Erlangen durch die Ost- West-Ausrichtung des Systems mehr Module installieren konnte, als mit einer nach Süden ausgerichteten Anlage möglich gewesen wäre: nämlich 90 Prozent der Dachfläche. Neben dem hohen Energiegewinn sind die Bauherren auch von dem homogenen Erscheinungsbild angetan. Keine wirren Unterkonstruktionen, sondern edel glänzende Modulbahnen, so weit das Auge reicht. Anja Riedel Anzeige Foto: Solarcentury KlickTop - Das bewährte Klemm-System jetzt auch für Welldächer KlickTop - Das Welldachbefestigungs-System Weitere Informationen unter 04 /

5 Produktdaten System Material Module Hersteller Produktname Herkunftsland Centrosolar TF Multi Professional D 2009 Gekantetes Aluminiumblech auf Aluminiumhutschiene Markteinführung Beschreibung geeignet für Dachhauttyp maximale Dachneigung Eigengewicht inklusive Modul (Flächenlast) kg/m2 Folie 20 6 Alu keine VA Unisolar triple-junction Profile Klemmen Schrauben Modultyp Donauer Intersol Futura Flat Roof D 2009 Rückseiten- und Seitenflächen geschlossen, Gewicht innen eingehängt Folie, Bitumen 3 10 VzSt Alu VA Standard HB Solar Scirocco D 2006 Aufgeständert mit Rückseitenblech, Seiten offen Beliebig 5 (bis zu 12 projektbezogen möglich) 5 bis 7 je nach Modultyp Alu Alu VA Standard Knubix Knubix 100 D 2009 Modulstützen werden auf Aluschienen eingeklinkt, seitlich und rückseitig geschlossen Kunststoff-Foliendächer, Bitumen, Beton 5 8 bis 25 Alu Alu VA Standard Iliotec FDG1 / FDG2 D 2010 Alu-Edeldstahlunterkonstruktion aerodynamisch geformt, Hinterlüftung Beliebig, Kies 5 11,5 Alu und Edelstahl Alu VA Standard Schletter Windsafe D 2006 Aufgeständertes Modul mit Rückseitenblech auf Aluwanne gekantet Folie, Bitumen 3 bis 5 Alu Alu, VA Alu, VA Standard Schüco MSE 100 Ost-West D 2009 Jeweils 2 Module als Moduldach, erweiterbar in jede Richtung Solar century Fast Sun UK UK 2009, EU 2010 Folie, Bitumen, Beton Alu keine Alu Amorphes Silizium, un, mit 2 aufgeklebten Rückseitenschienen Alu-Unterkonstruktion, Windleitbleche Beton, Bitumen, Folie 10 16,5 Profile: galvanisierter Stahl, Rückseitenblech VA Alu Sharp, Sunpower, Yingli, Sulfurcell, Sanyo, weitere in Arbeit Solarstep Solarstep light D 2005 Alu-Unterkonstruktion, Windleitbleche Folie, Bitumen, Kies, Gründach < 8 Unterkonstruktion Alu, Windabweiser verzinktes Stahlblech Alu VA Beliebig Solarworld Suntub D 2008 Kunststoffwannen, aerodynamisch geformt, untereinander verbunden Folie, Beton, sonstige ebene Dachflächen 6 5,8 Alu, Kunststoff Alu VA Standard Solyndra SL-001 USA USA 2008, EU 2009 Zylinderförmige Zellen, in Röhren nebeneinander Weiße Dachfläche, Folie, Beton, Metall 9 16 Aluminiumrahmen 40 Glasröhren mit zylinderförmigen CIGS-Zellen Sunlink Sunlink USA 2004 Module werden vorne und hinten über Halteklammern (tilt bracket) miteinander verschraubt und parallel zur Dachfläche mit Längsbändern verbunden Beton, Bitumen, Folie 12,2 bis 15,6 Alu Alu Alu Standard Sunlink Nanosolar Sunlink System USA Geplant für 2010 Horizontales Aluprofilraster auf Gummiblöcken Beton, Bitumen, Folie 22 Alu Rahmenlos, Dünnschicht Sunpower T5 USA USA 2009, EU geplant für 2010 Kunststoffrahmen mit integriertem Modul werden aneinandergesteckt Bitumen, Beton, Folien 5 11,7 Rahmen: faserverstärktes Polymermaterial Dünnschicht, zylindrisch Sunpower T10-Flachdach-PV- System USA USA 2005, EU 2007 Flach geneigte Box mit geschlossenen Rück- und Seitenflächen 5 10,3 Alu, Füße aus EPDM, verzinkte Windleitbleche an Randzonen VA VA Alle Sunpower- Modultypen Wasi Aerobox D Voraussichtlich Mai 2010 Front- und Heckprofil, seitlich geschlossen Alle 0 -Dächer, Flachdach 5 mit glatter Oberfläche 5 6,6 Alu VA VA Rahmenlos, Dünnschicht Zentralsolar Vario Light D 2009 Aufgeständerte Modulreihen mit ausgelagerten, flachen Ballastwannen verbunden Folie, Bitumen, Beton 5 7 Alu Alu VA Standard Alu Aluminium; EPDM EPDM-Gummi/Dichtungskunststoff Ethylen-Propylen-Dien-Monomer; V Stahl; VA Edelstahl; VzSt verzinkter Stahl; / 2010

6 Fachwissen & Technik Montage Anordnung max. Breite (mm) max. Länge (mm) Winkelaufstellung ( ) max. Windlastzone max. Gebäudehöhe Quer ,5 install. Leistung (MW) Garantie (Jahre) Anmerkungen Quer Bel Große Zahl an Gestellfüßen, um die Drucklast gleichmäßig auf der Fläche zu verteilen Quer Bel. 20 bis 30 4 (individuelle Prüfung) 2 Statische Auslegung immer durch HB-Solar Quer bis bis , höhere Gebäude auf Anfrage > 3 10 Quer Bel. 20 2, im Einzelfall 3 Offen mit statischem Nachweis ca. 2 5 LGA Typenstatik und Herstellerqualifikation zum Schweißen von Aluminium und Edelstahl Hoch, quer Bel. Bel. 0 bis Quer Bis 240 km/h ballastfrei Ausnutzung der Dachfläche bis zu 90 Prozent möglich Quer Bel. 10 (13 bis 14 Grad sind im Test) Überall in Europa 0,6 10 Quer Dünnschicht 15, kristallin 20 Einzelnachweis 20 ca. 2 pro Jahr Quer Keine Dachdurchdringung, System gewinnt Festigkeit und Stabilität durch Materialverbund; integrierte Wege ermöglichen leichten Zugang zu Modulen, Anlagen und Dachflächen km/h Unbegrenzt mit Design- Regeln 5 Positionierung nahezu unabhängig von der Nord/Süd-Orientierung Quer 5, 10, 15, 20 > Horizontal km/h 22 0 Flächige Anordnung, zur Begehung der Dachfläche können einzelne Module entsichert und hochgeklappt werden Horizontal Deckung der Dachfläche zu 85 Prozent Quer und bis 13 4, bis 190 km/h (projektabhängig) Statik wird durch Stützkonstruktion im Materialverbund erreicht, 1 kwp pro 10 Quadratmeter installierbar Quer Bel. Bel ,5 0,3 Hoch, quer Beliebig bis 3 04 /

Veröffentlicht im Sonderheft "Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012)" des Verlages Ernst & Sohn

Veröffentlicht im Sonderheft Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012) des Verlages Ernst & Sohn Veröffentlicht im Sonderheft "Schulen und Kindertagesstätten IV (April 2012)" des Verlages Ernst & Sohn neue Wege für PV Anlagen auf kommunalen Flachdächern Statische Probleme bei Photovoltaik Anlagen

Mehr

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System

AE Prospekt DE 2014.1. das unschlagbare Flachdach System AE Prospekt DE 2014.1 das unschlagbare Flachdach System 5 AEROCOMPACT S J A H R E ETL WINDKANAL zertifiziert 1 kwp / 25 GETESTET nach 5 min. UL 2703 I E P R O D U K T G A R A N T PATENTIERT illkommen in

Mehr

TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer und Fassaden

TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer und Fassaden TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer n TRI-STAND Das Montagesystem Fundiertes Know-How und jahrelange Erfahrung in der Praxis sind die Grundlagen der Neuentwicklung des neuen TRI STAND Montagesystems.

Mehr

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Aufdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste, einfach nivellierbare Unterkonstruktion für schöne und kostengünstige Montage. «Die SOLTOP Aufdachsysteme haben wir

Mehr

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module

Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen - leistungsstarke Module Monokristalline Solarzellen wurden ursprünglich für die Raumfahrttechnik und für Satelliten entwickelt. Später wurden monokristalline Solarmodule auch

Mehr

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting

ACO Solar GmbH. Photovoltaik. Energie für Ihre Zukunft. Energy Consulting ACO Solar GmbH Energy Consulting Photovoltaik Energie für Ihre Zukunft Willkommen bei ACO Solar GmbH In weniger als 30 Minuten strahlt die Sonne mehr Energie auf die Erde, als die Menschheit in einem ganzen

Mehr

BARRIER BARRIER. kurze Montagezeit sowie unkomplizierter Aufbau. hochwertiger kollektiver Seitenschutz. ideal für Fluchtwege

BARRIER BARRIER. kurze Montagezeit sowie unkomplizierter Aufbau. hochwertiger kollektiver Seitenschutz. ideal für Fluchtwege BARRIER Geländersicherung / Seitenschutz DE Die Geländersicherung BARRIER von bietet viele unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten im kollektiven Seitenschutz, da es so konzipiert ist, dass es sich optimal

Mehr

MP TEC MONTAGESYSTEME Produktkatalog 2006 / 2007 Deutsch MP TEC Die Energie an Ihrer Seite 2 Quick-Line Gestelltechnologie für alle Montagearten Sie wollen ein qualitativ hochwertiges System für alle Montagearten

Mehr

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen

Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen 13. Symposium Photovoltaische Solarenergie Staffelstein 11.-13. März 1998 Höhere Flächenausbeute durch Optimierung bei aufgeständerten Modulen DR.-ING. VOLKR QUASCHNING UND PROF. DR.-ING. HABIL. ROLF HANITSCH

Mehr

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach

ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach ELEKTRA Flachdach Clevere Systeme für Strom vom Dach Hochleistungs Solarmodule. Robuste Unterkonstruktionen für eine einfache, schöne und kostengünstige Montage. «Der Bauherrschaft war die saubere Ausrichtung

Mehr

Photovoltaikanlagen r Investoren

Photovoltaikanlagen r Investoren Photovoltaikanlagen eine Einführung für f r Investoren Photovoltaik in Deutschland 2011 Installierte Nennleistung 24,7 GWp Erzeugte Energie 18500 GWh Anzahl PV-Anlagen > 1 Million Prof. Dr. Wolfgang Siebke,

Mehr

Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom

Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom Duraklick Flachdach Montagesysteme für Solarstrom Leichte Montagesysteme mit geringer Auflast in den Varianten Süd, Ost / West, Gründach und Eco. Optional mit integrierter Absturzsicherung. «Der Bauherrschaft

Mehr

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten

Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Photovoltaik Module-Betrieb-Möglichkeiten Doz. Dr.-Ing. Ditmar Schmidt Solarinitiative MV Solarzentrum MV Triwalk/Wietow 1 Gliederung 1. Die Solarzelle 2. Das Solarmodul 3. Was ein Solarmodul alles kann

Mehr

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners

Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Erläuterungen zur Bedienung des Solarrechners Wenn Sie den Solarrechner starten erscheint folgende Eingabemaske: Seite 1 von 7 Es gibt zwei Optionen den Ertragsrechner zu starten: Entweder direkt aus dem

Mehr

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK

klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK klima:aktiv FACHINFORMATION MERKBLATT PHOTOVOLTAIK Impressum Das Programm Bauen und Sanieren" ist Teil der vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (Lebensministerium)

Mehr

5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009

5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009 5. Solartagung Rheinland-Pfalz Datum: 11.09.2009 Solarenergie Eine sichere Geldanlage Referent: Martin Buchholz Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar

Mehr

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten

Jetzt mit E-Mobilität durchstarten Jetzt mit E-Mobilität durchstarten www.solarworld.de Immer eine gute Lösung flexibel und SunCarport Längs Längsneigung 10 Komponenten: > 9 Sunmodule Plus poly > 9 Sunmodule Plus mono black > SMA-Wechselrichter

Mehr

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK

SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK SONNENSPAREN MIT KLIMASCHUTZ-FAKTOR: PHOTOVO LTAIK BRINGEN SIE IHR GELD AUF DIE SONNENSEITE! Ihre Vorteile: Herzlich willkommen bei NERLICH Photovoltaik! Photovoltaik ist eine nachhaltige Investition in

Mehr

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW

Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Starten Sie Ihre persönliche Energie-Zukunft: mit LEW Individuelle Photovoltaikanlage jetzt einfach planen und bestellen unter www.lew-solar.de Wie funktioniert eine Photovoltaikanlage? Photovoltaikanlagen

Mehr

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen

März 2010 REPORT. Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T März 1 REPORT Dünnschichtmodule überbewertet? Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich von Dünnschicht- und kristallinen Modulen T Aussagekräftige Untersuchungsergebnisse beim Vergleich

Mehr

Kurzbericht. Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit. für ein photovoltaisches Solarkraftwerk. zur Netzeinspeisung. Musterstr.

Kurzbericht. Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit. für ein photovoltaisches Solarkraftwerk. zur Netzeinspeisung. Musterstr. Kurzbericht Standorteignung, Erträge und Wirtschaftlichkeit für ein photovoltaisches Solarkraftwerk zur Netzeinspeisung in Musterstr. 111, Stuttgart erstellt für Musterfirma, Stuttgart durch Interplan

Mehr

Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage

Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage Exposé zur Erstellung einer Photovoltaik-Aufdachanlage Standort Cloppenburg Automobil SE Lorscherstr. 7 69469 Weinheim Ansprechpartner Markus Buortesch Leiter Projektmanagement 90489 Nürnberg phone +49

Mehr

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG Solarkataster Zwischenwasser Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH 9471 Buchs / SG 1 Zahlen Solarkataster 3 320 Einwohner in Zwischenwasser.

Mehr

Großanlagen. Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne)

Großanlagen. Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne) Großanlagen Europäischer Gerichtshof Luxemburg (Cour de justice européenne) > Leistung: 395,85 kwp > Anzahl der Solarmodule: 2.262 > Modultyp: Kyocera KC 175 GHT > Gesamtfläche: 4.000 m² > Wechselrichter:

Mehr

Die Sonne liefert. kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! info@heitecsolar.de

Die Sonne liefert. kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! info@heitecsolar.de Die Sonne liefert kostenlose Energie. Wir zeigen Ihnen wie Sie diese nutzen können! heitec solar GmbH Partner rund um das solare Bauen Die heitec solar GmbH hat sich seit 2004 auf die Umsetzung von großen

Mehr

AG5 Projekt Photovoltaikanlage 1. Warum Photovoltaik?

AG5 Projekt Photovoltaikanlage 1. Warum Photovoltaik? AG5 Projekt Photovoltaikanlage 1. Warum Photovoltaik? 2. Budget / Status quo Ausgaben: Investition, Betriebskosten Einnahmen: EEG Vergütung, SWe, Betreibermodelle Dachflächen System Status quo PV Kosten

Mehr

Montageanleitung SUK Multilight Box

Montageanleitung SUK Multilight Box Montageanleitung SUK Multilight Box Die SUK Mulltilight Box ist ein ballastfreies PV-Aufständerungssystem für Flachdächer mit Bitumen- oder Foliendeckung. Die Anlieferung der Boxen erfolgt im vormontierten

Mehr

SOLAR SYSTEME PHOTOVOLTAIK

SOLAR SYSTEME PHOTOVOLTAIK AD FD ID FS Die Dokumentationen im Gesamtkatalog Solar-Systeme wurden nach dem Entwicklungsstand des Katalogdatums gefertigt. Wir behalten uns Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, vor. Für

Mehr

Systeme & Lösungen Flash info

Systeme & Lösungen Flash info Systeme & Lösungen Flash info System Module4 by Pflaum Lösung Die unbrennbare, wärmegedämmte modul-fassade Zeitloses Design. Brandschutz bis EI90. Wärmedämmung bis 200 mm. Flash info ARSOLAR PLUS the economic

Mehr

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES

Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV. DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Lach dir die Sonne an Photovoltaicanlagen - PV DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ 1 Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com

Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Neue Perspektiven. Solarstrom selbst nutzen Stromkosten sparen. www.solon.com Steigerung der Unabhängigkeit durch Senkung der Energiekosten. Schon heute können Solaranlagen dauerhaft günstigen Strom zwischen

Mehr

Solare Energie sicher nutzen

Solare Energie sicher nutzen Solare Energie sicher nutzen Mit dem Soltech Dach-Navigator auf der folgenden Seite finden Sie das richtige Montagesystem für Ihren Bedarf. Für weitere Informationen fordern Sie bitte unsere ausführlichen

Mehr

Photovoltaik Montagematerial KATALOG

Photovoltaik Montagematerial KATALOG Photovoltaik Montagematerial KATALOG (PV Unterkonstruktionen & PV Zubehör) PV Montagematerial (Unterkonstruktion & Zubehör) PHOTON SOLAR bietet ein professionelles und flexibles PV Montagesystem mit Zubehör,

Mehr

Photovoltaik, was gilt es zu beachten!

Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Netzwerk Photovoltaik Photovoltaik, was gilt es zu beachten! Titel Agenda 1. EnergieAgentur.NRW 2. Daten zur Photovoltaik 3. Grundlagen zur Photovoltaik Folie 2 4. Komponenten einer Photovoltaikanlage

Mehr

Stadtumbau. Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit 26.03.2012

Stadtumbau. Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit 26.03.2012 Stadtumbau Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit Solarkraftwerk Moabit Dipl.-Ing. Georg Rodriguez MUTZ Ingenieurgesellschaft mbh - 22. März 2012 Folie 1 Anlagenschema Photovoltaik Folie 2 1 Dachflächen

Mehr

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage

Ein starker Partner für Ihre Photovoltaikanlage Photovoltaikanlagen Photovoltaik - Strom aus Eigenproduktion Vergessen Sie in Zukunft steigende Strompreise! Für jede einzelne Solaranlage sprechen drei gute Gründe: Solarstrom ist die Energie der Zukunft,

Mehr

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung

Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Von der Sonneneinstrahlung bis zur Netzeinspeisung Manuel Pezzotti, Leiter Contracting Netzdienstleistungen Rezept: Wie baut man eine Solaranlage 1. Standort 2. Bewilligungen 3. Solarmodule 4. Montagematerial

Mehr

Solar- und Photovoltaiknutzung

Solar- und Photovoltaiknutzung Planung und Entwicklung Gesellschaft mbh Schellingstraße 4/2 72072 Tübingen Telefon 0 70 71 93 94 0 Telefax 0 70 71 93 94 99 mail@eboek.de www.eboek.de Neubaugebiet Gilchinger Glatze in Gilching Solar-

Mehr

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006

Aktuelles: Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt. Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Ihr Info-Magazin Ausgabe 1 - März 2006 Über uns Seite 2 BUND Projekt Seite 3 2.Projekt Seite 4 Meine Anlage Seite 5+6 Meine Anlage Seite 7+8 Oberschwabens größte PV-Beteiligungs-Anlage steht in Baienfurt

Mehr

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme Solarkataster Rii-Seez Power Bedienungsanleitung 28.08.2013, Markus Markstaler Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Funktionalität

Mehr

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS

METHODIK DES SOLARDACHCHECKS METHODIK DES SOLARDACHCHECKS Der SolardachCheck ermittelt, ob ein Gebäude für eine Photovoltaik-Anlage und / oder eine Solarthermie-Anlage geeignet ist. Auf Basis der Postleitzahl, Dachgröße, Ausrichtung

Mehr

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE

1. Anwendung. Fig. 1 SECUROPE 1. Anwendung Securope ist eine permanent installierte Seil-Absturzsicherung (Life Line) welche an Gebäuden bzw Installationen montiert wird, wo für die Benutzer ein Absturzrisiko besteht Securope besteht

Mehr

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung

CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung CIS PV-Systeme von Würth Solar in der Anwendung Würth Solar GmbH & Co KG Schwäbisch Hall www.wuerth-solar.de Pilotproduktion Marbach a.n. Zahlen und Fakten der Pilotfabrik Im ehemaligen Dampfturbinenkraftwerk

Mehr

Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich

Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich Präsentation Solar Skilift Tenna Dr. Christian Mann, Österreich Dipl. Ing. FH Benedikt Arquint, Schweiz Flums Kanton St. Gallen 1 SOLARSKI-LIFT TENNA Attraktion & Innovation von BMF AG für Tenna Aktiver

Mehr

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme

Solarkataster Rii-Seez Power. Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler. Institut für Energiesysteme Solarkataster Rii-Seez Power Bedienungsanleitung 26.03.2014, Markus Markstaler Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Funktionalität

Mehr

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle

Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Für jede Kühlanforderung die optimale Kühlzelle Modulare Kühl und Tiefkühlzellen Oberflächen aus Stahlblech mit Polyester Beschichtung weiß, lebensmittelecht. Dämmschicht Polyurethan Hartschaum mit Cyclopentan, maßgenau und FCKW frei geschäumt. Verbindung

Mehr

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen

4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen 4. Dimensionierung und Wirtschaftlichkeit von Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen erfordern hohe Kapitalinvestitionen und einen relativ großen Energieaufwand für die Herstellung der Solarmodule. Die

Mehr

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006

Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 Solarmarkt - Status und Trends - Prof. Dr. Peter Heck Institut für angewandtes Stoffstrommanagement (IfaS) Birkenfeld 28.09.2006 1 Erneuerbare Energien in Deutschland Anteil am Stromverbrauch: 10,2% Anteil

Mehr

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter.

SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche. Delta Fachbeitrag. www.solar-inverter. SOLIVIA TL Solar-Wechselrichter Optimiert für Eigenverbrauch, Flexibel für alle Anwendungsbereiche Delta Fachbeitrag www.solar-inverter.com Waren vor einigen Jahren die garantierten Einspeisetarife für

Mehr

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG

Solarkataster Zwischenwasser. Institut für Energiesysteme. Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG Solarkataster Zwischenwasser Institut für Energiesysteme Interstaatliche Hochschule für Technik Buchs NTB Werdenbergstrasse 4 CH-9471 Buchs / SG 1 Zahlen Solarkataster 3 320 Einwohner in Zwischenwasser.

Mehr

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de

Photovoltaik. Setzen Sie jetzt auf Sonne! www.iliotec.de Photovoltaik. ILIOTEC...Ihr Partner für Solaranlagen. Mit mehr als 20-jähriger Branchenerfahrung bietet Ihnen die ILIOTEC Solar GmbH alle Schritte zu Ihrer PV-Anlage aus einer Hand. Qualität kennt keine

Mehr

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014

Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Wärme und Strom von der Sonne Messe Bauen-Modernisieren, Zürich 5./6. September 2014 Jürg Marti Marti Energietechnik 1 Vorstellung Aufgaben: Interessenvertretung der schweizerischen Solarbranche in den

Mehr

Potential-Check Photovoltaik

Potential-Check Photovoltaik Potential-Check Photovoltaik Objektdaten Gebäude: Wohnheim für Asylsuchende Adresse: Pumpwerkstrasse 27 Eigenschaften Gebäude Eigenschaften Dach-Fläche(n) Das Gebäude hat ein Flachdach. Die Gebäudehauptachse

Mehr

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE

Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Solarstrom-Systempakete SOLARMODULE WECHSELRICHTER MONTAGESYSTEM WARMWASSER-WÄRMEPUMPE Setzen Sie auf höchste Qualität Tragen Sie zur Energiewende bei. Auf die Kombination kommt es an Umweltbewusst denken,

Mehr

Solaranlage am Walensee

Solaranlage am Walensee Solaranlage am Walensee Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich»Die EKZ versorgen rund eine Million Menschen kostengünstig, sicher und umweltgerecht mit Strom.«Einer der grössten Energieversorger der

Mehr

Photovoltaik vom Fachmann

Photovoltaik vom Fachmann Photovoltaik Photovoltaik vom Fachmann www.centrosolar.com Wir über uns Centrosolar zählt zu den am schnellsten wachsenden Solarunternehmen in Europa. Wir sind führender Anbieter von kleineren Photovoltaikanlagen

Mehr

Feuerwehr. Photovoltaik

Feuerwehr. Photovoltaik Feuerwehr und Photovoltaik (Solarstrom) Feuerwehrverband Linth, WKB 23./24.03.2012, St. Gallenkappel Martin Villiger, ch-solar GmbH, Dürnten, Geschäftsführer Inhalt 1. Solare Wärme Solarstrom Unterscheidung

Mehr

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB

Objekt. Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB StadtwerkeSolar Auftraggeber Felix Mustermann Musterstr. 1 44791 Bochum felix.mustermann@kunde.de Objekt Musterstr. 1 44791 Bochum Typ AB Ihr Auftrag wurde wunschgemäß bearbeitet. Sie finden in diesem

Mehr

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer

esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer esys photovoltaic modules MGT-esys Ein neues Unternehmen stellt sich vor Ralph Eckstein, Geschäftsführer Inhalt: Wie alles begann und die Zukunft sein wird Auf was muss geachtet werden Aufbau und Leistung

Mehr

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0

Praxis Power Check. Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG. Klaus Kiefer August 2003. Fraunhofer ISE Seite 0 Praxis Power Check Anlagen mit Komponenten der Solar-Fabrik AG Klaus Kiefer August 2003 Fraunhofer ISE Seite 0 Vorbemerkungen 1 Vorbemerkungen Die Solar-Fabrik AG führte zur Sicherstellung der Qualität

Mehr

Die All-in-one-Lösung

Die All-in-one-Lösung Die All-in-one-Lösung Schüco SmartKits Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern 2 Schüco Die Gründe für Photovoltaik Die Umwelt schonen und davon profitieren Einmal

Mehr

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011

WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 WAS SIND PHOTOVOLTAIKANLAGEN? 07. April 2011 5000 4500 4000 3500 3000 Einleitung Die Entwicklung der Photovoltaik in den letzten 10 Jahren 17285 7500 20000 18000 16000 14000 12000 2500 2000 9785 3806 10000

Mehr

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich?

Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Wie gut sind Photovoltaik- Anlagen wirklich? Gliederung Einführung Maßstäbe Einflüsse Optimierung Studie PV-Anlagen im Westerwald Gliederung Einführung Photovoltaik in Deutschland Quelle: BSW 2010 8000

Mehr

Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen

Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen Projektarbeit Statik von Hopfengerüstanlagen Slide 1 Hallertauer Gerüstanlage In der Hallertau verwüstete ein verheerendes Unwetter mit tornadoartigem Sturm in der Nacht vom 07. zum 08. August 2008 zwischen

Mehr

In jedem Fall müssen die örtlichen Gegebenheiten (Klima, Schnee- und Windlast, Blitzschutz, Statik) gesondert betrachtet werden.

In jedem Fall müssen die örtlichen Gegebenheiten (Klima, Schnee- und Windlast, Blitzschutz, Statik) gesondert betrachtet werden. Montagehinweise Diese Montagehinweise wenden sich an Händler und Installateure, die sich mit der Planung, Installation und dem Betrieb von PV-Anlagen befassen. Sie dienen nicht als Anleitung für die Errichtung

Mehr

AluStand - Montagesystem (Mod. dép.)

AluStand - Montagesystem (Mod. dép.) AluStand - Montagesystem (Mod. dép.) Das System zur ästhetisch einwandfreien und effizienten Montage von gerahmten Solarmodulen auf Schrägdächern wie auch an Fassaden www.alustand.ch info@alustand.ch Seite

Mehr

www.19zoll.com 125 Baugruppenträger Baugruppenträger Serie

www.19zoll.com 125 Baugruppenträger Baugruppenträger Serie Baugruppenträger Baugruppenträger Serie Ausführung: Diese Baugruppenträger vereinen Design, Flexibilität, Stabilität und Funktionalität in nur einer Bau reihe. Vom einfachen offenen Rahmen bis hin zu kompletten

Mehr

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik

Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Formatvorlage des Untertitelmasters durch Klicken bearbeiten Erneuerbare Energien für den Privathaushalt Photovoltaik Referent: Dr. Stefan Murza 29.10.10 Energieagentur Regensburg e.v. Regensburg, 28.

Mehr

B-Halle 8/9. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar. Messe Hannover, Halle 8/9. Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing.

B-Halle 8/9. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar. Messe Hannover, Halle 8/9. Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing. Dachintegrierte PV-Anlagen aus EVALON -Solar Dachsanierung mit Photovoltaik am Beispiel flach geneigter Dächer Referent: Helmut Remmels, Dipl.-Ing. B-Halle 8/9 Großflächige Dächer, insbesondere von Industrie-

Mehr

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie.

Sonnenstrom. für. Generationen. Die Sonnenseite der Energie. Sonnenstrom für Generationen Die Sonnenseite der Energie. wer ist inek? Wie die Zukunft wird, kann Niemand sagen. Wie die Energien der Zukunft aussehen, jedoch schon: Es sind die erneuerbaren Energien

Mehr

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH

Referenzanlagen Netzeinspeisung go Solar GmbH Referenzanlagen Netzeinspeisung Netzanlage Niederglatt Leistung: 6.84 kw Solarmodule: 36 Schott 190 Mono Wechselrichter: Kostal 8.3 Die Anlage mit fast einem Megawatt ist mit Modulwechselrichtern ausgestattet

Mehr

Dünnschicht-Module schwächeln!

Dünnschicht-Module schwächeln! Das Magazin für moderne Landwirtschaft SONDERDRUCK aus top agrar 01/2011 Dünnschicht-Module schwächeln! Solar Dünnschicht-Module schwächeln! Das Lehr- und Versuchs-Zentrum Futterkamp in Schleswig-Holstein

Mehr

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft

Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Solarstromanlagen produzieren umweltfreundlichen Strom, sind technisch ausgereift und ermöglichen Ihnen eine rentable Investition in die Zukunft Konventionelle Stromproduktion verursacht Umweltschäden

Mehr

Stahlbau- und Systembühnen. www.mapo.ch. 70 Jahre 1942-2012

Stahlbau- und Systembühnen. www.mapo.ch. 70 Jahre 1942-2012 Stahlbau- und Systembühnen 70 Jahre 1942-2012 www.mapo.ch > Vorhandene Flächen einfach verdoppeln Mit der Stahlbaukompetenz nutzen Sie konsequent Ihre Raumressourcen. Grosse Bereiche können überbaut, mehrgeschossige

Mehr

Photovoltaik vom Fachmann

Photovoltaik vom Fachmann Photovoltaik Photovoltaik vom Fachmann www.centrosolar.com Wir über uns Centrosolar zählt zu den am schnellsten wachsenden Solarunternehmen in Europa. Wir sind führender Anbieter von kleineren Photovoltaikanlagen

Mehr

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT

SOLARSTROM. Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. für Industrie und Gewerbe. JETZT SOLARSTROM für Industrie und Gewerbe. JETZT dauerhaft Stromkosten senken! Sichern Sie sich Ihren Wettbewerbsvorteil: mit selbst erzeugtem Strom vom Dach. Mit uns in eine sonnige Zukunft. Kostensteigerungen

Mehr

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2

U 10. Nationale Photovoltaik-Tagung 2012 TRAFO Baden, Schweiz, 23. März 2012 Page 2 Umweltdumping versus Technikexzellenz - Wie Marktveränderungen und Technologieentwicklung die Ökobilanz von Solarstrom beeinflussen Rolf Frischknecht, Matthias Stucki, Karin Flury ESU-services GmbH, Uster,

Mehr

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH

Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen. Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Langzeiterfahrungen mit Photovoltaik-Anlagen Dr. Rudolf Zauner VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Renewables im Verbund VERBUND-Austrian Renewable Power GmbH Gründung im Herbst 2007, 100% Tochtergesellschaft

Mehr

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach

Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach Rendite, Klimaschutz und Unabhängigkeit Mit Photovoltaik von Schüco profitieren Sie gleich mehrfach 2 Schüco Photovoltaik Inhalt Schüco 3 Inhalt Die Gründe für Photovoltaik 4 Aktiv das Klima schonen 5

Mehr

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER

OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER OST/WEST-AUSGERICHTETE PV-ANLAGEN MIT NUR EINEM MPP-TRACKER Die Bereitschaft, Ost/West-ausgerichtete Photovoltaik (PV)-Anlagen zu installieren war in der Vergangenheit eher verhalten. Mittlerweile ist

Mehr

SOLAR PV - Photovoltaik

SOLAR PV - Photovoltaik SOLAR PV - Photovoltaik Gibt es Alternativen? Solarentwicklung - Photovoltaik 1980 2004 Aufgeständerte Solarmodule >>> Rahmenkonstruktion Solarmodule parallel zur Dachdeckung >>> Flickenteppich Solarmodule

Mehr

Verschattungsmanagement

Verschattungsmanagement Verschattungsmanagement Effizienter Betrieb teilverschatteter PV-Anlagen mit OptiTrac Global Peak Inhalt Nicht immer lässt sich vermeiden, dass Dachgauben, Schornsteine oder Bäume ihre Schatten auf PV-Anlagen

Mehr

Marktentwicklung und Perspektiven der Photovoltaik in Deutschland

Marktentwicklung und Perspektiven der Photovoltaik in Deutschland Marktentwicklung und Perspektiven der Photovoltaik in Deutschland IG Metall Fachtagung, 30.4.2010 Bundesverband Solarwirtschaft e.v. (BSW-Solar) BSW-Solar Aufgaben Interessenvertretung der deutschen Solarbranche

Mehr

TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer und Fassaden

TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer und Fassaden Aufdach-System TRI-STAND Montagesystem Für Schräg-, Flachdächer n TRI-STAND Das Montagesystem Fundiertes Know-How und jahrelange Erfahrung in der Praxis sind die Grundlagen der Neuentwicklung des neuen

Mehr

Photovoltaik. Denn die Sonne schickt uns keine Rechnung. Der Nr. 1 Partner für Sanitär, Heizung und Installationstechnik!

Photovoltaik. Denn die Sonne schickt uns keine Rechnung. Der Nr. 1 Partner für Sanitär, Heizung und Installationstechnik! Der Nr. 1 Partner für Sanitär, Heizung und Installationstechnik! Photovoltaik Denn die Sonne schickt uns keine Rechnung SHT Unser Service. Ihr Mehrwert. www.sht-gruppe.at Kostenloser Strom aus Sonnenenergie

Mehr

DICTATOR Türschließer "DIREKT"

DICTATOR Türschließer DIREKT DICTATOR Türschließer "DIREKT" Der Türschließer für Zugangstüren in Zaunanlagen Der DICTATOR Türschließer DIREKT ist die preiswerte Lösung, um Zugangstüren in Zaunanlagen, z.b. zu Kindergärten, Schulen,

Mehr

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA

KFZ HALTERUNGEN FÜR NOTEBOOK, TABLET-PC, KAMERA www.infuu.de Die perfekte Lösung für die Installation von Notebooks und Tablet-PCs in Fahrzeugen Verwandeln Sie Ihr Auto in Sekunden in ein mobiles Büro, Entertainment-Center oder Arbeitsplatz Durch die

Mehr

SPELLS THE DIFFERENCE. Solar PR DE 2013.4

SPELLS THE DIFFERENCE. Solar PR DE 2013.4 SPELLS THE DIFFERENCE Solar made in austria PR DE 2013.4 2 arizona italien florida schweiz SST Solar spells the difference 3 Die Firma SST Solar GmbH produziert Solarkollektoren in allen Größen und Formen

Mehr

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer

prod_info_carbodur.ppt Roofing Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer Sika PV Solar DachPhotovoltaik Zusatznutzen für Flachdächer 1 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik Zelle Gutes Schwachlichtverhalten Hohe Erträge bei hoher Zelltemperatur 2 Solar Dach Systemtechnik Photovoltaik

Mehr

Kassette. flexible building. sustainable thinking.

Kassette. flexible building. sustainable thinking. Kassette flexible building. sustainable thinking. flexible building. sustainable thinking. ALUFORM goes green: Investieren und Bauen mit Verantwortung für die Zukunft Nachhaltigkeit, Glaubwürdigkeit und

Mehr

Profil 01. office@austroflex.at Linzer Straße 139-141. A-3003 Gablitz bei Wien. Tel.: +43(0)2231/63430 www.austroflex.at Fax: +43(0)2231/64208

Profil 01. office@austroflex.at Linzer Straße 139-141. A-3003 Gablitz bei Wien. Tel.: +43(0)2231/63430 www.austroflex.at Fax: +43(0)2231/64208 Profil 01 Buchstaben und Logos Acryl(08) mit oder ohne Rückwand, Bautiefe zwischen 0-140mm ( größere Bautiefen werden auf Wunsch auch gefertigt. ) Lackierungen sind in jeder gewünschten Ralfarbe möglich.

Mehr

Kappa. Jahre Garantie

Kappa. Jahre Garantie Kpp Flexible Anwendung Mit dem Kpp können rhmenlose Photovoltik-Module leicht in Dächer von Alt- und Neubuten mit beliebiger 1 Eindeckung integriert werden. Ds System wird uf die vorhndene Lttung montiert

Mehr

Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien

Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien Kompatibilität von Wechselrichtern zu Dünnschichtmodulen und speziellen Modultechnologien Stand: 22.05.12 Aufgrund der steigenden Anzahl neuartiger Modultechnologien wie z.b. der Dünnschichttechnologie

Mehr

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1

Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Gefahren durch Photovoltaikanlagen 24.06.2006 1 Inhaltsverzeichnis Überblick über die einzelnen Komponenten Befestigungsverfahren Wechselrichter Vorgehensweise im Schadensfall Gefahr Einschäumen der Anlage

Mehr

LAYHER AllroundGERÜST

LAYHER AllroundGERÜST LAYHER AllroundGERÜST Traggerüst tg 60 Ausgabe 04.2013 Art.-Nr. 8116.006 Qualitätsmanagement zertifiziert nach ISO 9001:2008 durch TÜV-CERT AllroundGerüst Layher AllroundGerüst das Original // Ein System

Mehr

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick:

Das System. Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig. Die Vorteile auf einen Blick: Das System Der Kollektivschutz: Praktisch, formschön und hochwertig Die Vorteile auf einen Blick: Permanenter Kollektivschutz für alle Personengruppen (Arbeiten auch ohne PSA-Kurs möglich) Keine Einschränkung

Mehr

Elektro-Bildungs-Zentrum

Elektro-Bildungs-Zentrum Elektro-Bildungs-Zentrum 30 min. 1. Anlageaufbau Dach bis zum Wechselrichter 2. Checkliste Anlagebau 3. Dachanlage Schulhaus 30 kwp / Prinzipschema 4. Einblicke Normen / VKF / EBZ-Kurse 15 min. Herr A.

Mehr

Technologische Innovationen in der Photovoltaik

Technologische Innovationen in der Photovoltaik Technologische Innovationen in der Photovoltaik Inhalt 1. Gebäudeintegration 2. Solartracking 3. Solare Notstromversorgung 4. Eigenschaften von Solarzellen Vergleich kristalliner Si-Zellen und Dünnschichtzellen

Mehr

Das Energiespeichersystem

Das Energiespeichersystem Das Energiespeichersystem POWER FOR NEW ENERGIES Aktion bis 0.09.0 sparen Sie bis zu.000,- mit Köpfchen Wind- & SolarStrom Bodensee GmbH Ihr Partner für erneuerbare Energien! Q_BEE das Energiespeichersystem

Mehr

Referenzanlagen: Photovoltaik ab 8kWp

Referenzanlagen: Photovoltaik ab 8kWp Referenzanlagen: Photovoltaik ab 8kWp Zahna 2005 PV-Generator: 80 kwp Schüco / Sharp 10xSMA SMC 6000 3xSMA SB 3300TL Überwachung: Sunny Boy-Control Vordach Stahlkonstruktion Schöneiche Gurkenhof Frehn

Mehr