Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Nr. 25 Donnerstag, den 21. Juni

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Nr. 25 Donnerstag, den 21. Juni 2012 28."

Transkript

1 mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn, Flomborn, Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Heppenheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder- Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim Nr. 25 Donnerstag, den 21. Juni Jahrgang Einladung zum vom 22. bis 24. Juni der Verbandsgemeinde Alzey-Land in Biebelnheim In diesem Jahr ist die Ortsgemeinde Biebelnheim die Gastgeberin des 26. Weinfestes der Verbandsgemeinde Alzey-Land. Vom 22. bis 24. Juni 2012 präsentieren sich Vereine, Gruppen und Winzerbetriebe mit allerlei Köstlichkeiten aus Küche und Keller. Die Eröffnungsfeier am Freitagabend gibt den Startschuss zum weingeselligen Vergnügen und gemütlichen Beisammensein an den Ständen und in den Höfen entlang der Weinstraße in Biebelnheim. Die Krönung der Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land ist ein weiteres Highlight an der Eröffnung. Annette I. wird ihrer Nachfolgerin Daniela I. als Verbandsgemeindeweinkönigin 2012/2013 die Krone überreichen. Traditionell findet am Samstagnachmittag eine Weinprobe mit vielerlei Köstlichkeiten statt, gefolgt vom Singen der Chöre am frühen Abend, bei dem die Gesangvereine aus der Region ihr Können unter Beweis stellen. Auch in diesem Jahr wird am Freitag und Samstag ein Bustransfer aus allen 24 Ortsgemeinden und der Stadt Alzey zum Weinfest angeboten. Der Familiensonntag steht ganz im Zeichen des großen Festumzugs und des sich anschließenden Familiennachmittags. Als Highlight zum Schluss beenden wir unser Weinfest am Sonntagabend mit einem großen Feuerwerk. Für musikalische Unterhaltung ist an allen Festtagen ebenso gesorgt wie für Ihr leibliches Wohl. Genießen Sie die Gastfreundlichkeit des Alzeyer Landes in vollen Zügen. Wir freuen uns schon heute auf Ihren Besuch. Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Gründung Bambini-Wehr in der Grundschule Flomborn Bürgermeister Steffen Unger (rechts) und Rektor Stefan Büchner (links) bei der Vertragsunterzeichnung. Stehend v. re.: Erste Beigeordnete Ute Klenk- Kaufmann, Dezernent Hans Jürgen Fischer, stellvertr. Wehrleiter Knut Burkhardt, 1. Vors. des Kreisfeuerwehrverbandes Wilmut Gehm, Wehrführer Harald Gerdon. Lesen Sie auf Seite 22. Die Krone sitzt schief Aber trotzdem glücklich! Ein Jahr als Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land geht zu Ende Einen Handschuh auf dem Weg verloren, die Krone sitzt schief aber trotzdem glücklich! Als Weinkönigin muss man eben auch mal so richtig anpakken. Einen Strohballen mit der Unterstützung zweier Kolleginnen eine gefühlte zwei Kilometer lange Strecke einen Berg hinauf zu rollen gehört dann aber schon zu den außergewöhnlichen Erlebnissen im Leben einer Weinmajes tät. Umso schöner ist es, wenn man solche Momente, wie das Stohballenrollen auf dem Bauernund Handwer - kermarkt in Nieder-Hilbersheim, mit anderen Repräsentantinnen teilen kann. Auch auf dem Wormser Backfischfest und dem Alzeyer Winzerfest traf sich im wortwörtlichen Sinne alles, was Rang und Namen hat. Die Riesenradfahrt mit der Alzeyer Weinkönigin Mareen und der Zellertaler Weinprinzessin Inga, meine Fahrt mit einem blauen Cabrio durch die Straßen von Worms oder die vielen kleinen Gespräche mit Repräsentanten wie den Rheinhessischen Weinmajes - täten oder den Rotweinmajestäten aus Ingelheim werde ich auch nach meiner Amtszeit als Weinkönigin unserer Verbandsgemeinde wohl nicht so schnell vergessen. Daran, dass mir das vergangene Jahr in so positiver Erinnerung bleiben wird, hatten aber noch viele andere Menschen Anteil. Dazu zählen vor allem Sie, die mich so herzlich in Ihren Gemeinden willkommen geheißen haben. Denn nicht nur außerhalb der Verbandsgemeinde, sondern auch in ihr war ich gerne und viel unterwegs. Ich habe mich für unsere Weine eingesetzt und sie zusammen mit Ihnen gefeiert. Oft war ich sehr positiv überrascht, was auch kleine Ortsgemeinden unserer Verbandsgemeinde auf die Beine stellen können. Es hat mich sehr gefreut, dass ich daran teilhaben durfte. Während der letzten zwölf Monate bin ich aber nicht nur den Menschen unserer Verbandsgemeinde, sondern auch dem Wein an sich ein ganzes Stück näher gekommen. Während Weinproben in meiner Heimatgemeinde Erbes-Büdesheim oder den Weinwanderungen in Bechtolsheim und Gau-Heppenheim durfte ich einen Teil der großen Vielfalt der Weine entdecken, die die Winzer unserer Verbandsgemeinde in ihrem Repertoire haben. Eine besondere Ehre war es mir, wenn mir die Winzer so viel Vertrauen entgegenbrachten, dass sie mir die Vorstellung ihrer Weine übertrugen. Bevor wir jedoch den Wein genießen können, müssen erst einmal die Trauben her, aus dem er gemacht ist. Damit die richtig reifen können, darf beim Setzen der Reben nichts schief gehen. In diese Kunst wurde ich eingeweiht, als ich unter der Leitung der Weinkönigin Johanna an der Anlegung des Majestätenwingert in der Flonheimer Weinlage La Roche teilnahm. Das war aber nicht der einzige Termin, den ich zusammen mit Johanna bestreiten durfte. Ich bin sehr froh, dass ich nicht alleine für die Verbandsgemeinde Alzey-Land unterwegs war, sondern, dass mich Johanna als Repräsentantin unserer größten Weinbaugemeinde tatkräftig unterstützt hat. In besonderer Weise fühlte ich mich auch der Alzeyer Weinkönigin Mareen verbunden sowie den Weinmajestäten der Verbandsgemeinde Wörrstadt. Ich hoffe, dass ich nicht nur diese ehemaligen und aktiven Repräsentanten des Weins, sondern auch ganz viele von Ihnen am Verbandsgemeinde-Weinfest in Biebelnheim begrüßen kann, wenn ich mein Amt an meine Nachfolgerin abgeben werde. Drücken Sie mit mir die Daumen, dass wir nicht so frieren müssen, wie bei meiner Krönung vor einem Jahr. Ihre Annette I. Weinkönigin der Verbandsgemeinde Alzey-Land 2011/2012

2 Seite 2 Amtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Notdienste Bürgerservice Apothekennotdienstes Vereinfachte Neuregelung in Rheinland-Pfalz / plus Postleitzahl des Standortes Festnetz (0,14 Euro/Min.) Mobilfunknetz (max. 0,42 Euro/Min.) Anzeige der notdienstbereiten Apotheken im Internet unter: (Notdienst wechselt jeweils morgens um 8.30 Uhr.) Ärztlicher Bereitschaftsdienst/ Zahnärztlicher Notfalldienst DRK Krankenhaus Tel /19292 Kreuznacher Straße 7-9, Alzey Mo., Di., Do Uhr, Mi Uhr, Fr Uhr Zahnärztlicher Notfalldienst an Wochenenden u. Feiertagen Tel / ,12 EUR je angefangene Minute DRK Alzey Tel / Erdgasversorgung e-rp GmbH in Alzey für die Ortsgemeinden Albig, Bechtolsheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Framersheim, Flomborn, Flonheim, Gau-Odernheim, Ober-Flörsheim, Offenheim Tel / bei Störfällen Tel / Mo. - Fr Uhr: 0,06 EUR je angefangene 30 Sek. übrige Zeit sowie am Wochenende 0,06 EUR je angefangene Minute (aus dem Festnetz der Deutschen Telekom) Krankenhäuser DRK-Krankenhaus, Alzey Tel / Rhh. Fachklinik, Alzey Tel / 500 Polizeiinspektion Alzey Kaiserstraße 32 Tel / Polizeiwache Wörrstadt Pariser Straße 76 Tel / Stromversorgung EWR Bezirksstelle Alzey Tel / Fax / EWR-Störungsdienst rund um die Uhr Tel / Telefonseelsorge, Evang.-Kath. rund um die Uhr gebührenfrei vertraulich Tel / und / Wasserversorgung Rheinhessen-Pfalz GmbH Bodenheim und Guntersblum für die Gemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v.d.h. Biebelnheim, Bornheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn Flonheim, Framersheim, Freimersheim, Gau-Odernheim Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen Offenhein, Wahlheim Tel /730 - bei Störfällen Tel / Wasserversorgung Zweckverband Seebachgebiet Osthofen für die Gemeinden Dintesheim, Eppelsheim, Flomborn, Gau-Heppenheim, Ober-Flörsheim Tel / bei Störfällen außerhalb der Geschäftszeit Tel / Aktion Leben für Alle e.v. Beratung und Hilfe für Schwangere in Konfliktsituationen Termine nach Vereinbarung Tel / Schloßgasse 41, Alzey oder Tel / Ambulanter Krankenpflege Dienst e.v. Bornheim Bahnhofstraße 42, Bornheim Tel / Anonyme Alkoholiker (AA) Offenes Meeting jeden Dienstag, Uhr i. d. Räumen d. Oase, Schloßgasse 15, Alzey Tel / oder / AWO Betreuungsverein für geistig und körperlich Behinderte, psychisch Kranke, Suchtkranke, Beratung und Fortbildung ehrenamtlicher Mitarbeiter Tel / Hellgasse 20, Alzey Fax / AWO Sozialstation Kreisverband Alzey-Worms e.v. Ambulante Alten- u. Krankenpflege, Mobiler Sozialer Hilfsdienst, Kleiderkammer Hellgasse 20, Alzey Tel / Fax / Beratungsstelle Diakonisches Werk Worms-Alzey Schloßgasse 14, Alzey, Tel / Fax / Beratung für Eltern, Kinder und Jugendliche, Suchtkrankenberatung und ambulante Rehabilitation, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung, Lebensberatung, Kurvermittlung Freundeskreise Selbsthilfegruppen für Menschen mit Alkoholproblemen Betroffene: Mo Uhr Angehörige: jeden 1. u. 3. Mittwoch, Uhr Männerrunde Gesprächskreis für Männer zu Partnerschaft, Familie, Beruf, Alltagssorgen, Lebens krisen In geraden Kalenderwochen Do Uhr Berufsbegleitender Dienst Integrationsfachdienst, Hilfsverein Alzey/Rhh. e.v. Psychosoziale Beratung f. schwerbehinderte und/oder psychisch kranke Menschen Termine nach Vereinbarung Tel / Caritaszentrum Alzey Beratung für Frauen in Schwangerschaft und Notsituationen Am Obermarkt 25, Alzey Termine nach Vereinbarung Tel / Haus- und Familienpflege Tel / Computercafé und Kontakt für Angebote nicht nur für ältere Menschen in der Region Deutsche Rheuma-Liga ÖAG Alzey Funktionstraining für alle Betroffenen von Rheuma, Arthrose, Osteoporose, Fibromyalgie usw. Info: M. Wiesner Tel / Diabetiker-Selbsthilfegruppe Alzey Deutscher Diabetiker Bund Landesverband RLP e.v. Treffen: jeden 3. Montag im Monat Kontakte: Friedrich Heck Tel / Ernst Wilhelm von der Au Tel / DRK Kreisverband Alzey Mobiler Sozialdienst Menüservice Essen auf Rädern, Hausnotrufdienst, Behindertenfahrdienst, Beratung, Information Tel / Schuldnerberatung Offene Sprechzeit: Di Uhr Tel.: Di. u. Do Uhr Tel / Evangelische Sozialstation Alzey Josselinstr. 3 Tel / und Fax / Fibromyalgie-Selbsthilfegruppe Alzey und Umgebung Treffen: jeden 1. Mi. (Werktag) u.d. darauffolg. Sa. (Werktag) im Monat, jeweils 14 - ca. 16 Uhr i.d. Ev. Sozialstation, Josselinstr. 3, Alzey (vor Erstbesuch anmelden) Anmeldung u. Info: M. Rothenmeyer Tel / oder V. Senftleber Tel / Fachdienst für Hörgeschädigte Integrationsdienst für hörgeschädigte Menschen, Beratung und Hilfe bei Problemen im Zus.hang mit einer beruflichen Tätigkeit oder Ausbildung Sprechstunde: Mi Uhr u. n. Vereinbarung Tel / Europaring 18, Frankenthal Fax / Frauenselbsthilfe nach Krebs e.v. Treffen: jeden 1. Mittwoch im Monat um 18 Uhr im Mehrgenerationen-Haus/Haus der Familie Schloßgasse 13, Alzey Tel / Frauenzentrum Alzey, Schloßgasse 11: - Notruf für von Gewalt betroffene Mädchen u. Frauen - Beratungsstelle zum Thema sexueller Missbrauch - Kurse, Gruppen, Veranstaltungen - Treffpunkt Frauencafé Sprechzeiten: Mo Uhr, Di. u. Do Uhr und nach Vereinbarung Tel / Fax / Hospizverein DASEIN e.v., Alzey Begleitung von Schwerstkranken, Sterbenden, und deren Angehörigen zuhause Sprechzeit der Hospizschwester Hiltrud Regner und nach Vereinbarung im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Str. 7-9, Zimmer Gerda Pusch Mobil 01 75/ Tel / Johanniter-Unfall-Hilfe e.v. Mobiler Sozialer Dienst, Essen auf Rädern, Ausbildung, Behindertenfahrdienst Hans-Böckler-Str. 109, Mainz Tel / ,12 EUR je angef. Minute Jugend- und Drogenberatungsstelle Schloßgasse 11, Alzey Tel / Öffnungszeiten: Mo. u. Do Uhr, Fax: / Di. u. Mi Uhr, Fr Uhr, geschl. jeweils Uhr, Termine n. Vereinbarung Krisentelefon: 0180/ für psychisch kranke Menschen und deren Angehörige: Mo. - Fr Uhr, Sa., So. u. Feiertage Uhr (auch anonym) Landwirtschaftliche Familienberatung der Kirchen in der Pfalz und in Rheinhessen Hilfe bei wirtschaftlichen und familiären Problemen Di Uhr, Mi. u. Do Uhr Tel / Malteser Hilfsdienst e.v. Stadt Alzey Tel / Fax / Lebenshilfe Alzey-Donnersberg (ADL) für Menschen mit Behinderungen: Tagesförderstätte, Wohnstätte und Heilpädagogischer Kindergarten Gartenstraße 4a, Kirchheimbolanden Frau Kutschan Tel / Multiple Sklerose-Selbsthilfegruppe Alzey Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Landesverband Rheinland-Pfalz e.v. Treffen: jeden 1. Dienstag im Monat um 18 Uhr in der ev. Sozialstation Alzey, Josselinstr. 3 Kontakt: Petra Singenstreu Tel / Pflegestützpunkt Alzey Beratung und Hilfe rund um das Thema Pflege Angelika Trundt, Irena Markheim Tel / Josselinstr. 3, Alzey Fax / Termine nach Vereinbarung Ruftaxi Linie 1 und 3: Tel / Linie 2 und 4 Tel / Schlafapnoe Selbsthilfe Alzey und Umgebung e.v. c/o Toni Walk, Tel / Schutzverband für Impfgeschädigte e.v. Kontakt- und Beratungsstelle für Rheinland-Pfalz Hilfen und Beratung bei (vermuteten) Impfschäden Sprechzeiten: nach telef. Vereinbarung Tel / Schwerbehindertenrecht Amt für Soziale Angelegenheiten Mainz Sprechtag: jeden 1. Mittwoch im Monat, 9-12 Uhr in der VG Alzey-Land, Weinrufstraße 38 in Alzey Terminvereinbarung erforderlich: Frau Sehr Tel / Selbsthilfegruppe für Menschen in Trauer Treffen: jeden 2. u. 4. Freitag im Monat um 15 Uhr Diakonisches Werk Alzey, Schloßgasse 14 in Alzey Kontakt: Tel / Selbsthilfegruppe für Aphasiker + Angehörige Sprachstörungen nach Schlaganfall, Tumor, Schädel-Hirn-Trauma Treffen: jeden 2. Donnerstag Elsa-Brandström-Str. 53 a, Mainz-Gonsenheim Ansprechpartner: Tel / Selbsthilfegruppe für Angehörige v. psychisch erkrankten Menschen Treffen: jeden 2. Montag im Monat um Uhr Kardinal-Volk-Haus, Kirchenplatz, Alzey Tel / (neben kath. Kirche) oder / Selbsthilfegruppe für Menschen mit Depressionen Treffen: Jeden 2. u. 4. Dienstag im Monat Uhr MehrGenerationen-Haus, Schlossgasse 13, Alzey Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes der Kreis verwaltung Alzey-Worms Ansprechpartner: Frau Kleinert-Schell Tel / Selbsthilfegruppe für Angehörige von Menschen mit Depressionen Treffen: jeden 4. Donnerstag im Monat Uhr MehrGenerationen-Haus, Schlossgasse 13, Alzey Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes der Kreis verwaltung Alzey-Worms Ansprechpartner: Frau Meinert Tel / Selbsthilfegruppe Morbus Crohn, Colitis ulcerosa Treffen: jeden 3. Donnerstag um Uhr, außer Feiertage im DRK-Krankenhaus Alzey, Kreuznacher Straße 7 Ansprechpartner: Michael Trautwein Tel / Caroline Schöppler Tel / Selbsthilfegruppe Freundeskreis in der Suchtkrankenhilfe Alzey e.v. Gruppenabende: Mo Uhr im Martin-Luther-Haus, Obermarkt, Alzey Klaus Bicking Tel / Selbsthilfegruppe Patientenliga - Atemwegserkrankungen e.v. Monatl. Info-Veranstaltungen, Lungensportgruppe Alzey Ansprechpartner: Sekretariat Dr. Laakmann Tel / Beate Wolf Tel / Sozialpsychiatrischer Dienst des Gesundheitsamtes der Kreisverwaltung Alzey-Worms, An der Hexenbleiche 36, Alzey Beratung und Betreuung psychisch kranker Menschen und deren Kontaktpersonen Mo. - Fr Uhr Terminvereinbarung Tel / u Tagespflege Rheinhessen-Fachklinik Alzey Geriatrische Altentagesstätte Dautenheimer Landstraße 66, Alzey Tel / Therapiezentrum für entwicklungsgestörte und behinderte Kinder Göllheim - H.T.K. - Jahnstr. 2, Außenstelle Weinrufstr. 9, Alzey Tel / Tinnitus Selbsthilfegruppe Kontakt: Dieter Gallee, KIBO Tel / Treffen: jeden 2. Dienstag im Monat, um 19 Uhr im Krankenhaus KIBO, Raum hinter Cafeteria VdK - Kreisverband Alzey Hilfe in sozialen Fragen (Renten, Schwerbehinderung, Kranken-Unfall-Arbeitslosenversicherung usw.) Rodensteiner Straße 3, Alzey Sprechstunden: Mo und 14-18, Tel / Do Uhr Fax / Verein für Integration und Teilhabe am Leben e. V. Hilfsverein Rheinhessen e.v. Alzey, Schloßgasse 15 Tagesstätte für chronisch psychisch Kranke Mo., Di., Do Uhr, Fr Uhr Tel / WEISSER RING e. V. Außenstelle Worms (Stadt)/Alzey-Worms Tel / Mobil / Wertstoffhöfe in der Verbandsgemeinde Öffnungszeiten: Eppelsheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) Uhr Uhr 9-13 Uhr Flonheim März - Okt. Nov. - Feb. Sa. Di. und Do. Di. und Do. (ganzjährig) Uhr Uhr 8-12 Uhr Gau-Odernheim März - Sept. Okt. - Feb. Sa. Di Uhr Di Uhr (ganzjährig) Do Uhr Do Uhr 8-11 Uhr Mauchenheim Di. u. Do Uhr Sa Uhr

3 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Amtlicher Teil Seite 3 VG Alzey-Land Montag, Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Telefon / Bürgerbüro: / Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr 8.00 Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Uhr Freitag Jeden 1. Samstag im Monat: Uhr (Seiteneingang Münch-Braun-Straße) Öffentliche Bekanntmachung des Verbandsgemeinderat Frau Silvia Schlüter-Krupp ist aus dem Rat der Verbandsgemeinde Alzey-Land ausgeschieden. Auf der Grundlage des Ergebnisses der Wahl zum Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Alzey- Land am 7. Juni 2009 wurde Herr Thomas Unger (FDP) aus Esselborn als Nachfolger festgestellt. Herr Unger wurde hiervon unterrichtet, hat das Mandat angenommen und wurde in der Sitzung des Verbandsgemeinderates verpflichtet. gez. Steffen Unger Wahlleiter für die Wahl zum Verbandsgemeinderat Verkehrsregelung anlässlich des 26. Weinfestes der Verbandsgemeinde Alzey-Land in der Ortsgemeinde Biebelnheim Anlässlich des Weinfestes der Verbandsgemeinde Alzey-Land in der Ortsgemeinde Biebelnheim vom 22. bis zum 24. Juni 2012 sind verschiedene verkehrslenkende Maßnahmen erforderlich. Diese möchten wir auf diesem Wege den Verkehrsteilnehmern und Anliegern bekannt geben, damit sich die Betroffenen auf die Beeinträchtigungen einstellen können. Das Weindorf des diesjährigen Weinfestes befindet sich auf der Ortdurchfahrtsstraße von der Wörrstädter Straße L414 ab Einmündung Gabsheimer Weg bis Hauptstraße L414 ab Einmündung Bechtolsheimer Straße L430, sowie die Obere Kirchgasse, Untere Kirchgasse und die Obere Schlossgasse. Somit ist dieser Straßenbereich für den Durchgangsverkehr gesperrt. Die Dauer für die o.g. Sperrung ist wegen des Auf- und Abbau der Stände vom 20. bis einschl. 25. Juni 2012 festgesetzt. Anwohner. die im Straßenbereich des Weindorfes wohnen. werden gebeten ihre Müllgefäße zur Leerung an die nächste anfahrbare Straßenstelle zu stellen. Ab der 25. Kalenderwoche wird die Beleuchtung für das Weindorf in den vorgenannten Straßen angebracht. Wir bitten die Anwohner daher keine Fahrzeuge in den Straßen des Weindorfes längere Zeit zu parken. Wegen des Umzuges ist es erforderlich die Ortsdurchfahrt Bechtolsheimer Straße L430 (aus Richtung Gabsheim und Bechtolsheim), die Ortsdurchfahrt Wormser Straße L414/Hauptstraße L414 (aus Richtung Gau-Odernheim), sowie die Ortsdurchfahrt Flonheimer Straße L408 (aus Richtung Albig, Flonheim und der B271) am zwischen Uhr und Uhr zu sperren. Am Tag des Umzuges wird kein Linienbusverkehr stattfinden. Die großflächige Umleitung erfolgt über die umliegenden Ortschaften: Über die L414 Gau-Odernheim (Richtung Bechtolsheim) - L436 Bechtolsheim (Richtung Gabsheim) - K31/L430 Gabsheim (Richtung Schornsheim/Wörrstadt) - B420 (Richtung Dörrstadt) - B271 Wörrstadt (Richtung Ensheim) - B271 Ensheim (Richtung Alzey) - L406 Alzey (Richtung Framersheim/Gau-Odernheim) - L414 Gau-Odernheim (Richtung Bechtolsheim) - und in umgekehrter Reihenfolge. Die Umzugsstrecke wurde wie folgt festgelegt: Aufstellung des Zuges erfolgt im Gabsheimer Weg. Verläuft dann durch die Wörrstädter Straße L414 - Hintergasse - Bermersheimer Straße - Flonheimer Straße L408 - Theodor-Heuss-Straße - Bacchusring - Dorfgrabenstraße - Flonheimer Straße L408 - Hauptstraße L414 - Bechtolsheimer Straße L430 - Am Pilgerpfad - Neue Straße. Die Auflösung des Umzuges erfolgt in der Neue Straße. Anwohner und Besucher des Weinfestes werden gebeten, ihre Fahrzeuge nicht an der Zug - strecke abzustellen. Parkmöglichkeiten werden ausgeschildert bzw. sind aus dem Weinfestführer zu entnehmen. Die Anwohner und Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die zu erwartenden Verkehrsbeeinträchtigungen gebeten. Verbandsgemeinde Alzey-Land Fachbereich III -Bürgerdienste- 1. Satzung zur Änderung der Hauptsatzung der Verbandsgemeinde Alzey-Land vom 11. Juni 2012 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund der 24 und 25 der Gemeindeordnung (GemO), der 7 und 8 der Landesverordnung zur Durchführung der Gemeindeordnung (GemODVO), des 2 der Landesverordnung über die Aufwandsentschädigung kommunaler Ehrenämter (KomAEVO) und des 2 der Feuerwehr-Entschädigungsverordnung folgende Satzung zur Änderung der Hauptsatzung beschlossen, die hiermit bekannt gemacht wird: Artikel 1 9 Aufwandsentschädigung für Feuerwehrangehörige Absatz 4 erhält folgende Fassung: Die monatliche Aufwandsentschädigung beträgt für: 1. a) den Wehrleiter 304,47 Euro b) den stellvertretenden Wehrleiter 156,80 Euro 2. a) für den Wehrführer einer Freiwilligen Feuerwehr mit Atemschutz und den Führer des Verbandsgemeinde- Löschzuges 43,92 Euro b) für den Wehrführer der Freiwilligen Feuerwehr Gau-Odernheim 49,18 Euro c) für die übrigen Wehrführer 37,22 Euro 3. a) für die Gerätewarte der Atemschutzwerkstatt 92,67 Euro b) für den Leiter der Schlauchwerkstatt 61,67 Euro c) für die Helfer in der Schlauchwerkstatt 30,00 Euro d) für Gerätewarte von Fahrzeugen ein Grundbetrag von 18,62 Euro zuzüglich für jedes Fahrzeug 3,30 Euro 4. für die Jugendwarte 31,00 Euro 5. a) die Sicherheitsbeauftragten 29,50 Euro b) die Helfer des Geräteprüfdienstes 39,50 Euro c) die Projektmitarbeiter im Ganztagsschulprojekt, für vier Projekttage 79,26 Euro Artikel 2 Diese Satzung tritt am 1. Juli 2012 in Kraft. Alzey, den 11. Juni 2012 gez. Steffen Unger Bürgermeister Satzungen, die unter Verletzung von Verfahrensoder Formvorschriften dieses Gesetzes oder aufgrund dieses Gesetzes zustande gekommen sind, gelten ein Jahr nach der Bekanntmachung als von Anfang an gültig zustande gekommen. Dies gilt nicht, wenn 1. die Bestimmungen über die Öffentlichkeit der Sitzung, die Genehmigung, die Ausfertigung oder die Bekanntmachung der Satzung verletzt worden sind, oder 2. vor Ablauf der in Satz 1 genannten Frist die Aufsichtsbehörde den Beschluss beanstandet oder jemand die Verletzung der Verfahrens- oder Formvorschriften gegenüber der Verbandsgemeindeverwaltung unter Bezeichnung des Sachverhalts, der die Verletzung begründen soll, schriftlich geltend gemacht hat. Hat jemand eine Verletzung nach Satz 2 Nr. 2 geltend gemacht, so kann auch nach Ablauf der in Satz 1 genannten Frist jedermann diese Verletzung geltend machen. Bekanntmachung über die Feststellung des Jahresabschlusses 2010 Der Verbandsgemeinderat hat in seiner Sitzung am die Feststellung des Jahresabschlusses 2010 beschlossen und dem Bürgermeister und Beigeordneten der Verbandsgemeinde Alzey-Land für die Haushaltsführung im Haushaltsjahr 2010 Entlastung erteilt. Der Beschluss wird gemäß 114 Abs. 2 der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz (GemO) in der Fassung vom (GVBl. S. 153), zuletzt geändert durch Artikel 11 des Gesetzes vom (GVBl. S. 280) hiermit bekanntgemacht. Die Unterlagen des Jahresabschlusses liegen in der Zeit vom bis einschließlich zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Alzey, Weinrufstraße 38, Zimmer 107 öffentlich aus. Alzey, den Verbandsgemeinde Alzey-Land S. Unger Bürgermeister Grundbesitzabgaben und Hundesteuer für Jahreszahler fällig Bitte beachten Sie, dass am 1. Juli 2012 die Grundsteuer A und B, Hundesteuer, landwirtschaftliche Abgaben sowie die Kirchensteuer A und B für die Ortsgemeinde Mauchenheim für Jahreszahler fällig ist. Den fälligen Betrag entnehmen Sie bitte dem Bescheid, der Anfang des Jahres zugestellt wurde. Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, den o.g. Zahlungstermin einzuhalten, um unnötige Kosten wie Mahngebühren und Säumniszuschläge zu vermeiden. Wir bitten Sie, die fälligen Beträge unter Angabe der Kontonummer (oben links im Bescheid abgedruckt) und des vollständigen Namens an die Verbandsgemeindekasse Alzey-Land zu überweisen. Bei Abgabepflichtigen die bereits eine Einzugsermächtigung erteilt haben, werden die Beträge zum Fälligkeitstermin abgebucht. An dieser Stelle weisen wir nochmals auf die Möglichkeit zur Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren durch Erteilung einer Einzugsermächtigung hin. Der Vordruck ist bei der Verbandsgemeindeverwaltung und auf unserer Homepage unter im Bereich Bürgerservice Formulare und Download erhältlich.

4 Seite 4 Amtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 23/16 (Umwandlung einer Gewerbefläche im Gewerbegebiet in Gau-Odernheim im Bereich Im Felsenkeller in gemischte Baufläche Änderung Nr. 23/16) Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. 3 Abs. 1 BauGB A z. : /16/00 Br Gemäß 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep (BGBl. I S ), zuletzt geändert durch Art. 4 G zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes u. d. Landschaftspflege vom (BGBl. I S. 2542) und Art. 4 G zur Neuregelung des Wasserrechts vom (BGBl. I S. 2585) und Art. 4 Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) v (BGBl. I S. 619) wird folgendes bekannt gemacht: Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zur Änderung Nr. 21/18 des Flächennutzungsplans 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land wird gem. 3 Abs. 1 BauGB auf die Dauer von drei Wochen in der Zeit vom bis zum (einschließlich) während der Dienststunden Montag u. Dienstag: 8 12 Uhr u Uhr Mittwoch u. Freitag: 8 12 Uhr Donnerstag: 8 12 Uhr u Uhr zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstr. 38, Alzey, Zimmer 211, öffentlich ausgelegt. Während der Offenlage des Vorentwurfes zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung kann von jedermann Einsicht genommen werden. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung werden die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung dargestellt. Sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung werden öffentlich dargestellt. Dabei wird Gelegenheit zur Erörterung gegeben. Alzey, den gez. S. Unger Bürgermeister Sitzung des Bau- und Umweltausschusses Am Montag, dem 25. Juni 2012 um Uhr, findet im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land eine nichtöffentliche Sitzung des Bau- und Umweltausschusses statt. Steffen Unger Bürgermeister Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Gemäß 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep (BGBl. I S ), zuletzt geändert durch Art. 4 G zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes u. d. Landschaftspflege vom (BGBl. I S. 2542) und Art. 4 Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) v (BGBl. I S. 619) sowie Art. 1 G zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden v (BGBl. I S. 1509) wird folgendes bekannt gemacht: Der Entwurf der Änderung Nr. 20/00 des Flächennutzungsplans 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen (Umweltbericht) werden gem. 3 Abs. 2 BauGB auf die Dauer von sechs Wochen in der Zeit vom bis zum (einschließlich) während der Dienststunden Montag u. Dienstag: 8 12 Uhr u Uhr Mittwoch u. Freitag: 8 12 Uhr Donnerstag: 8 12 Uhr u Uhr zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstr. 38, Alzey, Zimmer 211, öffentlich ausgelegt. Auszug aus derzeit festgestelltem Flächeninhalt 2015 Geplante Änderung des Flächennutzungsplans 2015 Nr. 23/16 Während der Offenlegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift bei der vorgenannten Stelle vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen sind von der Verbandsgemeinde zu prüfen; das Ergebnis wird schriftlich mitgeteilt. Nicht fristgerecht vorgetragene Stellungnahmen müssen von der Verbandsgemeinde nicht behandelt werden. Ein Antrag nach 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Offenlegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Mit der Flächennutzungsplanänderung Nr. 20/00 sollen in den Ortsgemeinden Bornheim/ Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn) Sonderbauflächen Windkraft dargestellt werden. Alzey, den gez. S. Unger Bürgermeister Amtsgericht Alzey Aktenzeichen: K 57/ März 2012 Terminbestimmung Im Wege der Zwangsvollstreckung soll am , um Uhr, Gerichtsstelle Alzey, Schloßgasse 32, Zimmer 114, die nachfolgenden Grundstücke versteigert werden: Grundbuch Bechenheim Blatt 728 lfdnr. 1, Fl. 1, Nr. 135/1, Gebäude-und Freifläche, Kirchstr. 9, Größe 418 qm. lfdnr. 2, Fl. 1, Nr. 136/7, Gebäude-und Freifläche, Kirchstr. 7, Größe 245qm (gem. Gutachten handelt es sich um: BVNr. 1: Einfamilienhaus mit 4 Geschossen und Nebengebäuden; BVNr. 2: baureifes Land mit Scheunenanbau) Der Wert des Grundstücks wurde festgesetzt wie folgt: BVNr. 1 auf Euro BVNr. 2 auf Euro Internet-Infos: www. zwangs-versteigerung.de Albig Ortsbürgermeister Günther Trautwein Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Rathaus, Langgasse 58 Telefon / Mobil / Bechenheim Ortsbürgermeister Gerhard Stadlinger Mittwoch Uhr Gemeindeverwaltung, Kirchgasse 8 Telefon / Amtsgericht Alzey Aktenzeichen: K 57/ März 2012 Terminbestimmung Siehe unter Verbandsgemeinde Alzey-Land. Bechtolsheim Ortsbürgermeister Harald Kemptner Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Langgasse 44 Telefon / 2 18 Bermersheim v. d. H. Ortsbürgermeister Werner Wagner Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Gemeindebüro, An der Turnhalle 4 Telefon / Biebelnheim Ortsbürgermeisterin Gabriele Holla Montag Uhr Hauptstraße 11 Telefon / 2 81 Bornheim Ortsbürgermeister Bernhard Beck Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Hindenburgring 24 Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim)

5 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Amtlicher Teil Seite 5 Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 22/14 (Ausweisung einer Sonderbaufläche Photovoltaik nördlich der Bahnlinie Alzey-Kirchheimbolanden in der OG Freimersheim) Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. 3 Abs. 1 BauGB A z. : /14/00 Br Gemäß 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep (BGBl. I S ), zuletzt geändert durch Art. 4 G zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes u. d. Landschaftspflege vom (BGBl. I S. 2542) und Art. 4 G zur Neuregelung des Wasserrechts vom (BGBl. I S. 2585) und Art. 4 Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) v (BGBl. I S. 619) wird folgendes bekannt gemacht: Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung zur Änderung Nr. 21/18 des Flächennutzungsplans 2015 der Verbandsgemeinde Alzey- Land wird gem. 3 Abs. 1 BauGB auf die Dauer von drei Wochen in der Zeit vom bis zum (einschließlich) während der Dienststunden Montag u. Dienstag: 8 12 Uhr u Uhr Mittwoch u. Freitag: 8 12 Uhr Donnerstag: 8 12 Uhr u Uhr zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey- Land, Weinrufstr. 38, Alzey, Zimmer 211, öffentlich ausgelegt. Während der Offenlage des Vorentwurfes zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung kann von jedermann Einsicht genommen werden. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung werden die allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung dargestellt. Sich wesentlich unterscheidende Lösungen, die für die Neugestaltung oder Entwicklung des Gebietes in Betracht kommen und die voraussichtlichen Auswirkungen der Planung werden öffentlich dargestellt. Dabei wird Gelegenheit zur Erörterung gegeben. Alzey, den gez. S. Unger Bürgermeister Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Dintesheim Ortsbürgermeister Matthias Brechtel Donnerstag, Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Hauptstraße 9 Telefon / Eppelsheim Ortsbürgermeisterin Ute Klenk-Kaufmann Mittwoch Uhr Gemeindeverwaltung, Zwerchgasse 17 Telefon / 2 57 Fax / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Erbes-Büdesheim Ortsbürgermeister Heinz-Hermann Schnabel Montag Uhr und Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus, Hauptstraße 30 Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Gemeinsame Ratssitzung der Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim und der Ortsgemeinde Nack Siehe unter Nack. Sitzung des Gemeinderates Am Dienstag, 26. Juni um Uhr, findet im Rathaus in Nack, eine Sitzung des Gemeinderates, statt. Achtung: geänderter Sitzungsort! Tagesordnung Öffentlicher Teil: 1. Bekanntgabe der Genehmigung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes durch die Kreisverwaltung Alzey-Worms 2. Information über die schadhafte Schlossmauer in der Mossbachstraße 3. Vertrag mit der Firma Gaja, Lambsheim, über die Wegebenutzung zum Bau eines Windrades 4. Mitteilungen und Anfragen Ein nicht öffentlicher Teil schließt sich an. Heinz-Hermann Schnabel, MdL Ortsbürgermeister Esselborn Ortsbürgermeister Gerhard Oberhellmann Donnerstag Uhr Gemeindeverwaltung, Obergasse 11 Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Flomborn Ortsbürgermeister Rainer Thomas Dienstag Uhr und nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Langgasse 28 Telefon / / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land.

6 Seite 6 Amtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Flonheim Ortsbürgermeisterin Ute Beiser-Hübner Öffnung der Verwaltung: Montag: Uhr Donnerstag: Uhr Rathaus, Marktplatz 12 Telefon / Fax / Prüfungsmitteilung liegt aus Die Prüfungsmitteilung des Rechnungs- und Gemeindeprüfungsamtes der Kreisverwaltung Alzey- Worms zur überörtlichen Prüfung (Haushaltsjahre 2006 bis 2011) der Ortsgemeinde Flonheim liegt vom 22. Juni 2012 bis 2. Juli 2012 zur Einsichtnahme in Zimmer 118 der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstraße 38, Alzey, während den Öffnungszeiten aus. Stellenausschreibung Die Ortsgemeinde Flonheim stellt für ihre neue Hortgruppe zum zwei staatlich anerkannte Erzieherinnen/Erzieher in Teilzeit mit einer Arbeitszeit von 29 Stunden/Woche ein. Alternativ kann die Stelle auch mit einer Vollzeit- und einer Teilzeitkraft mit 19,25 Stunden besetzt werden. Die Stellen sind vorerst für ein Jahr befristet. Eine Verlängerung des Vertrages wird angestrebt. Wir erwarten: fundiertes entwicklungspsychologisches und pä - dagogisches Fachwissen, Motivation, Flexibilität und Teamfähigkeit Bereitschaft zur Umsetzung und Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption sowie zur fachlichen Weiterbildung. Wir bieten: ein fachlich fundiertes, pädagogisches Konzept eine offene, vertrauensvolle und kollegiale Arbeitsatmosphäre Möglichkeit zur internen und externen Fort- und Weiterbildung Vergütung nach dem TVÖD. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin Frau Dexheimer unter der Telefonnummer: 06734/1851 oder bei der Ortsgemeinde Flonheim. Ihre Bewerbung mit Lebenslauf, Lichtbild sowie Zeugnissen richten Sie bitte bis spätestens 10. Juli an die Kindertagesstätte Flonheim Frau Jutta Dexheimer Berliner Straße Flonheim Framersheim Ortsbürgermeister Ulrich Armbrüster Sprechstunde: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr Öffnungszeiten der Verwaltung: Dienstag Uhr Donnerstag Uhr und Uhr Rathaus, Schloßstraße 1 Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Freimersheim Ortsbürgermeister Wilfried Brück Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Rathaus Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 22/14 (Ausweisung einer Sonderbaufläche Photovoltaik nördlich der Bahnlinie Alzey-Kirchheimbolanden in der OG Freimersheim) Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. 3 Abs. 1 BauGB A z. : /14/00 Br Siehe unter VG Alzey-Land Seite 5 (grüner Kasten). Sitzung des Gemeinderates Am Montag, den um Uhr, findet im Bürgerhaus, Flomborner Weg 20, eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung Öffentlicher Teil: 1. Einwohnerfragestunde 2. Vereinfachte Raumordnerische Prüfung 18 Landesplanungsgesetz Stellungnahme zur Errichtung einer Freiflächen - Photovoltaikanlage in der OG Freimersheim 3. Bebauungsplan Solarpark Freimersheim 1 der Ortsgemeinde Freimersheim a) Verabschiedung des Bebauungsplanvorentwurfes für die Verfahren nach 3 Absatz 1 und 4 Absatz 1 BauGB b) Beschluss über die Durchführung des frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligungsverfahrens gemäß 3 Absatz 1 und 4 Absatz 1 BauGB 4. Beratung und Beschlussfassung - Aktivitäten Jahr - Feier 5. Auskleidung Brunnen in der Ilbesheimer Straße 6. Mitteilungen und Anfragen Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an. W. Brück Ortsbürgermeister Gau-Heppenheim Ortsbürgermeister Klaus Krieger Montag Uhr Gemeindeverwaltung, Schloßgasse 3 Telefon / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 20/00 (Sonderbauflächen mit Zweckbestimmung Windkraft Ortsgemeinden Bornheim/Erbes-Büdesheim - Eppelsheim/Gau-Heppenheim/Framersheim und Flomborn/Esselborn/Freimersheim) Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /00 Br Siehe unter VG Alzey-Land. Gau-Odernheim Ortsbürgermeister Bernd Westphal Sprechstunde nur donnerstags von Uhr oder nach Vereinbarung weitere Bürostunden Montag von Uhr Freitag von Uhr Rathaus, Obermarkt 6 Telefon / 403; Fax Kindertagesstätte: / Kindergarten: / Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Alzey-Land Flächennutzungsplan 2015 der Verbandsgemeinde Alzey-Land Änderung Nr. 23/16 (Umwandlung einer Gewerbefläche im Gewerbegebiet in Gau-Odernheim im Bereich Im Felsenkeller in gemischte Baufläche Änderung Nr. 23/16) Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung gem. 3 Abs. 1 BauGB A z. : /16/00 Br Siehe unter VG Alzey-Land Seite 4 (grüner Kasten). Bekanntmachung der Ortsgemeinde Gau-Odernheim Vorhaben- und Erschließungsplan Im Felsenkeller 1. Änderung in der Ortsgemeinde Gau- Odernheim Offenlegungsverfahren gem. 3 Abs. 2 BauGB A z. : /1/16 Br Gemäß 3 Abs. 2 Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 23. Sep (BGBl. I S ) zuletzt geändert durch Art. 4 G zur Neuregelung des Rechts des Naturschutzes u. d. Landschaftspflege vom (BGBl. I S. 2542) und Art. 4 Europarechtsanpassungsgesetz Erneuerbare Energien (EAG EE) v (BGBl. I S. 619) sowie Art. 1 G zur Förderung des Klimaschutzes bei der Entwicklung in den Städten und Gemeinden v (BGBl. I S. 1509) wird folgendes bekannt gemacht: Der Entwurf der Vorhaben- und Erschließungsplan Im Felsenkeller in der Ortsgemeinde Gau-Odernheim sowie die bereits vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen, werden gem. 3 Abs. 2 BauGB auf die Dauer eines Monats in der Zeit vom bis zum (einschließlich) während der Dienststunden Montag u. Dienstag: 8 12 Uhr u Uhr Mittwoch u. Freitag: 8 12 Uhr Donnerstag: 8 12 Uhr u Uhr zur Einsichtnahme bei der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstr. 38, Alzey, Zimmer 211, öffentlich ausgelegt. Der Geltungsbereich umfasst die Flurstücke 46/2, 47, 49 /2 (teilweise), 49/3, 50/2, 50/3, 50/4, 125 (Wirtschaftsweg teilweise) und 126/2 in Flur 9 in der Gemarkung Gau-Odernheim. Es liegen Informationen zu folgenden umweltrelevanten Aspekten vor: - Geotechnisches Gutachten- - Umweltbericht mit Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierung

7 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Amtlicher Teil Seite 7 Diese Unterlagen können während der Offenlage eingesehen werden. Während der Offenlegungsfrist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift bei der vorgenannten Stelle vorgebracht werden. Die fristgemäß vorgebrachten Stellungnahmen sind von der Gemeinde zu prüfen; das Ergebnis wird schriftlich mitgeteilt. Nicht fristgerecht vorgetragene Stellungnahmen müssen von der Gemeinde nicht behandelt werden. Ein Antrag nach 47 der Verwaltungsgerichtsordnung ist unzulässig, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Offenlegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können. Der Bebauungsplanentwurf kann auch bei der Ortsgemeinde während der Bürostunde der Ortsgemeinde Gau-Odernheim Montag: 9 11 Uhr Donnerstag: Uhr Freitag: 9 11 Uhr eingesehen werden. Gau-Odernheim, den gez. B. Westphal Ortsbürgermeister Kettenheim Ortsbürgermeister Wilfried Busch Dienstag Uhr Rathaus, Alzeyer Straße 16 Telefon / Lonsheim Ortsbürgermeister Harald Denne Donnerstag Uhr Gemeindeverwaltung, Weihergasse 5 Telefon / 2 36 Sitzung des Gemeinderates Am Dienstag, den 26. Juni 2012 um Uhr, findet im Gemeindehaus eine öffentliche Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung Öffentlicher Teil: 1. Einwohnerfragestunde 2. Gewerbegebiet Ost 3. Gestaltung Dorfplatz 4. Örtliche Telefonzelle?? 5. Mitteilung und Anfragen Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an. Harald Denne Ortsbürgermeister Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses Am Donnerstag, den 21. Juni 2012 um Uhr, findet am Dorfplatz (Bushaltestelle) eine Sitzung des Bau- und Liegenschaftsausschusses statt, zu der die Mitglieder des Gemeinderates eingeladen sind. Harald Denne Ortsbürgermeister Mauchenheim Ortsbürgermeister Udo Arm Sprechstunde in der Kita, An der Mühlwiese 10: Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung Telefon / (Gemeindebüro) Telefon / (Kita) Mobil / Sitzung des Gemeinderates Am Dienstag, dem um Uhr, findet in der Mühlwiesenhalle eine Sitzung des Gemeinderates statt. Tagesordnung Öffentlicher Teil: 1. Einwohnerfragestunde 2. Annahme von Sponsoringleistungen, Spenden, Schenkungen und ähnliche Zuwendungen 3. Straßenbeleuchtung, Beratung und Beschluss 4. I-Stock-Antrag 2012, Beratung und Beschluss 5. Mitteilungen und Anfragen Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an. Udo Arm Ortsbürgermeister Nack Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel Donnerstag Uhr und nach Vereinbarung In den 30 Morgen Nack Telefon / 2 66 (Gemeindebüro) Telefon / Gemeinsame Ratssitzung der Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim und der Ortsgemeinde Nack Am Dienstag, 26. Juni um Uhr, findet im Rathaus in Nack eine gemeinsame Ratssitzung der Ortsgemeinde Erbes-Büdesheim und der Ortsgemeinde Nack statt. Tagesordnung: 1. Bericht über den aktuellen Stand des Neubaus der Kindertagesstätte 2. Information des Kreisjugendamtes Alzey-Worms über den Bau und die Finanzierung von Kitas 3. Vortrag des Geschäftsführers des Kommunalbau Rheinland-Pfalz, Dr. Hintsch 4. Mitteilungen und Anfragen Über ein vollzähliges Erscheinen wegen der Wichtigkeit der Tagesordnung würden wir uns freuen. Heinz-Hermann Schnabel, MdL Ortsbürgermeister Bernhard Hähnel Ortsbürgermeister Nieder-Wiesen Ortsbürgermeister Hans-Wilhelm Kern Dienstag Uhr Gemeindeverwaltung, Marktplatz 3 Telefon / 261 Fax / Mobil / Ober-Flörsheim Ortsbürgermeister Adolf Gardt Donnerstag Uhr (und nach Vereinbarung) Gemeindeverwaltung, Walterplatz 1 Telefon / 2 18 Fax / Ende Amtlicher Teil Urlaub des Ortsbürgermeister Ortsbürgermeister Adolf Gardt befindet sich vom bis in Urlaub. Die Vertretung übernimmt in dieser Zeit der 1. Beigeordnete Carsten Dieterich, Telefon / Adolf Gardt Ortsbürgermeister Offenheim Ortsbürgermeister Karl Ludwig Becker Samstag Uhr oder nach Vereinbarung Gemeindeverwaltung, Bechenheimer Straße 4 Telefon / 2 16 Privat / Dienstzeit-Handy / Wahlheim Ortsbürgermeister Dr. Heiner Bus Freitag Uhr Gemeindeverwaltung, Kelleracker 1 Telefon / während d. Sprechstd. Telefon / Stellenausschreibung Die Ortsgemeinde Wahlheim stellt zum nächstmöglichen Termin für ihre Kindertagesstätte Kettenheimer Grund zum nächstmöglichen Termin bzw. zum zwei staatl. anerk. Erzieherin/Erzieher in Teilzeit mit einer Arbeitszeit von 19,25 Stunden/pro Woche ein. Eine Stelle ist vorerst befristet bis November 2012, eine Verlängerung des Vertrages für die Dauer des Mutterschutzes und der anschließenden Elternzeit wird angestrebt. Die vier-gruppige Kindertagesstätte mit 2 Regelgruppen, einer altersgeöffneten Gruppe sowie einer Krippengruppe bietet ein umfassendes pädagogisches Angebot sowie unterschiedliche Öffnungs- und Betreuungszeiten für Kinder und Eltern, so dass die Arbeitszeiten sich flexibel nach dem vorhandenen Dienstplan richten. Wir erwarten: Ein fundiertes entwicklungspsychologisches und pädagogisches Fachwissen Motivation und Flexibilität Teamfähigkeit Die Bereitschaft zur Umsetzung und Weiterentwicklung der pädagogischen Konzeption, Erfahrungen in der Arbeit mit Kindern im Alter von 1 bis 6 Jahren Die Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung Wir bieten: Ein fachlich fundiertes, pädagogisches Konzept Eine offene, vertrauensvolle und kollegiale Arbeitsatmosphäre Die Möglichkeit zur internen und externen Fortund Weiterbildung Vergütung nach dem TVÖD Nähere Informationen erhalten Sie bei der Leiterin Frau Ruppert oder bei deren Stellvertreterin Frau Enders-Herbst unter Tel / Ihre Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Lichtbild sowie Zeugnissen richten Sie bitte bis spätestens 29. Juni 2012 an die Kindertagesstätte Kettenheimer Grund Bahnhofstraße Wahlheim.

8 Seite 8 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 ANichtamtlicher Teil ktuelles aus den Gemeinden Kultur - Sport - Vereinsleben Gottesdienste Katholische Gottesdienste: Bechenheim: So., Uhr, Hochamt zur Kirchweih und Patrozinium. Mi., Uhr, Messfeier. Bechtolsheim: Sa., Uhr, Vorabendmesse. Biebelnheim: So., Uhr, Ökumenischer Gottesdienst anlässlich des Verbandsgemeindeweinfestes. Erbes-Büdesheim: So., 9.00 Uhr, Hochamt. Flomborn: Fr Uhr, Heilige Messse. Flonheim: Fr., Uhr, Messfeier. Sa., Uhr, Vorabendmesse zum Hochfest. Framersheim: So., Uhr, Eucharistiefeier. Freimersheim: So., 9.00 Uhr, Eucharistiefeier. Mi., Uhr, Heilige Messe. Gau-Odernheim: So., 9.00 Uhr, Amt. Lonsheim: Sa., Uhr, Familiengottesdienst. Di., Uhr, Messfeier. Nack: Mo., Uhr, Rosenkranz; Uhr, Messfeier. Ober-Flörsheim: Sa., Uhr, Vorabendmesse. Do., Eucharistische Anbetung; Uhr, Vorabendmesse zum Patrozinium am Hochfest hl. Petrus und hl. Paulus. Offenheim: Sa., Uhr, Eucharistische Anbetung (bis Uhr) Heimersheim: Do., , Uhr, Messfeier. Do., , Uhr, Vorabendmesse. Weinheim: Fr., 8.30 Uhr, Laudes. Evangelische Gottesdienste: Albig: So., Uhr, Abschlussgottesdienst mit Schulanfängern des Kindergartens. Bechenheim: So Uhr, Familien-GDT zum Johannistag mit Tauferinnerung in Nieder-Wiesen. Bechtolsheim: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst; Uhr, Kindergottesdienst. Bermersheim v.d.h.: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst mit Goldener Konfirmation (Pfarrer Bendler) Biebelnheim: So., Uhr, Ökumenischer Gottesdienst zum VG-Weinfest; Uhr, Kindergottesdienst. Dintesheim: Sa., Uhr, Trauung Klingenberger und Taufe. Eppelsheim: So., Uhr, Gottesdienst. Erbes-Büdesheim: Di., Uhr, Bibelgesprächsabend, Ev. Gemeindehaus in Offenheim. Flomborn: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst gemeinsam in Ober-Flörsheim. Flonheim: Sa., Uhr, Abendgottesdienst. Framersheim: So Uhr, Gottesdienst mit Abendmahl. Freimersheim: So., Uhr, Gottesdienst. Gau-Köngernheim: Sa., Uhr, Gottesdienst. Gau-Odernheim: So., Uhr, Gottesdienst. Kettenheim: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst. Mauchenheim: So., Uhr, Gottesdienst. Nack: So., Uhr, Familien-GDT zum Johannistag mit Tauferinnerung in Nieder-Wiesen. Nieder-Wiesen: So., Uhr, Familien-GDT zum Johannistag mit Tauferinnerung. Ober-Flörsheim: So., 9.00 Uhr, Gottesdienst. Offenheim: Sa., Uhr, Familien-Gottesdienst, Kita Sommerfest. Di., Uhr, Bibelgesprächsabend, Ev. Gemeindehaus. Uffhofen: Sa., Uhr, Abendgottesdienst. Stadtmission Wörrstadt: Osterstr. 32, Udenheim; Gottesdienst mit Kinder- Gottesdienst Schatzinsel (3-10 J.) und Fischlis (10-14 J.) So., Uhr; Kreis Junger Erwachsener Di., Uhr, Kontakt Fam. Löffler, Tel / ; Seniorentreff Fr., Uhr (14-tägig, in den ungeraden Wochen); Kleingruppen/ Hauskreise in Partenheim, Saulheim und Wörrstadt. Fahrdienste zu den Veranstaltungen nach Absprache. Infos bei Gemeinschaftspastor Matthias Löffler, Tel / Termine im Internet: Verbandsgemeinde Die Feuerwehr informiert Rauchmeldepflicht ab 12. Juli 2012 Sehr geehrte Bürger/-innen, wir möchten Sie an dieser Stelle auf eine Verordnung aufmerksam machen, die bereits im Jahr 2007 erlassen wurde. Seit dem besteht die gesetzliche Pflicht Rauchwarnmelder in allen Neubauten zu installieren. Am 11. Juli endet eine fünfjährige Übergangsfrist, nach der Rauchwarnmelder auch in Bestandsbauten nachgerüstet sein müssen. Kurz und bündig bedeutet dies, dass eine Rauchmelderpflicht in allen Gebäuden ab dem 12. Juli 2012 besteht. Verloren/Gefunden Wo sind diese anzubringen? Rauchwarnmelder müssen in allen Schlafräumen sowie Fluren, die als Fluchtweg dienen, angebracht werden. Rauchwarnmelder dienen dazu, Personen in Wohnungen oder Gebäuden rechtzeitig zu warnen und vor dem lebensgefährlichen Gas Kohlenmo - noxid, das bei der Verbrennung entsteht, zu schützen. Rüsten Sie diese, insofern noch nicht geschehen, schnellstmöglich nach. Rauchwarnmelder retten Leben! Ihre Feuerwehr Albig Albiger Grundschüler zu Besuch in Ägypten Schülerinnen die Kinderausstellung. Dort durfte auf einem ägyptischen Schiff gerudert werden, die Herstellung von Papyrus wurde anhand eines Filmes und echten Exponaten erläutert, außerdem gab es eine anschauliche Darstellung über die Wichtigkeit des Nilhochwassers. In der Erwachsenenausstellung gab es echte Mumien, reichlich verzierte Holzsärge und Sarkophage zu bewundern. Den Abschluss bildeten die verschiedenen Workshops. Klasse 3 stellte Uschebtis aus Ton her. Zu den Grabausstattungen im Alten Ägypten gehörten diese kleinen Dienerfigürchen aus Ton. Klasse 4 besuchte den Workshop geheimnisvolle Hieroglyphen: Schreiben auf Papyrus. Jeder Teilnehmer gestaltete ein Lesezeichen aus Papyrus mit seinem Namen in Hieroglyphenschrift. Der nächste Museumsbesuch ist schon geplant. Text/Foto: C. A. Überprüfung der Öl- und Gasheizungsanlagen Zum Schutz unserer Umwelt und um Energie einzusparen, schreibt das Bundesimmissionsschutzgesetz eine Abgasmessung an den Öl- und Gasheizungsanlagen vor. Weiterhin wird an allen Öl- und Gasheizungsanlagen eine Abgaswegeüberprüfung mit Kohlenmonoxydmessung nach der Kehrund Überprüfungsordnung durchgeführt. Die Abgasmessungen erfolgen ab dem 25. Juni in Bechenheim. Hermann Müller Bezirksschornsteinfegermeister Gebäudeengergieberater Hwk Stv. Obermeister Innung Pfalz und Rheinhessen Keltenstr. 3, Wöllstein, Telefon / H. M. IIn der Ortsgemeinde Framersheim wurde eine Brille gefunden. Zudem wurde in der Ortsgemeinde Gau-Odernheim eine Kette gefunden. Die Eigentümer werden gebeten, sich mit dem Fundbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey- Land, Bürgerbüro, Tel / in Verbindung zu setzen. Am 5. Juni fuhren die Dritt- und Viertklässler der Grundschule Albig nach Speyer in das Historische Museum der Pfalz. Dort war für die kleinen Hobbyägyptologen eine Führung durch die Ägyptenausstellung gebucht. Mit viel Elan erforschten die Schüler und Bechenheim Seniorentreff 60 Plus Das nächste monatliche Treffen findet am Donnerstag, den 28. Juni im Bürgerhaus statt. Die Veranstaltung wird um Uhr beginnen. Die Gemeinde Bechenheim lädt sie hierzu herzlich ein. Gerhard Stadlinger Ortsbürgermeister Bechtolsheim Konzert Mit Paul Gerhardt durch den Tag, durch das Jahr, durch das Leben Siehe unter Gau-Odernheim.

9 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Nichtamtlicher Teil Seite 9 Mutwillige Verunstaltung einer Gedenktafel Anscheinend haben einige Zeitgenossen nicht so richtig gewusst, was sie mit ihrer Zeit anfangen sollen. Wie sonst ist es zu erklären, dass die Gedenktafel für die ehemaligen jüdischen Mitbürger von Bechtolsheim, die am Fußweg verlängerte Brückesgasse in Bechtolsheim installiert ist, mit ätzendem Material übergossen wurde. Weniger der Sachschaden regt die Gemeinschaft auf als die Tatsache, dass damit die Erinnerung an die Nazi- Greuel mit Füßen getreten wurde. Ein unsäglicher Vorgang, der sich nicht wiederholen sollte. Die beiden Bilder zeigen den Zustand vor und nach dem Anschlag. Für sachdienliche Hinweise wenden Sie sich bitte an die Gemeindeverwaltung Bechtolsheim. Harald Kemptner Ortsbürgermeister Feuerwehrübung Unsere nächste Übing findet am kommenden Samstag, dem 23. Juni, um Uhr statt. Wehrführung D. D. Ev. Pfarramt Gemeindenachmittag Der nächste Gemeindenachmittag findet am Mittwoch, den 8. August in Bechtolsheim im ev. Jugendheim, Langgasse 18 um Uhr statt. Für Kaffee und Kuchen ist wie immer gesorgt. E. S. JFV Rheinhessen Mitte 2012 e.v. ist gegründet Am 12. Juni fand die Gründungsversammlung des neuen Jugendfördervereines Rheinhessen Mitte 2012 e.v. im Vereinsheim in Bechtolsheim statt. Die anwesenden 31 Personen stimmten der vorgelesenen Satzung zu und somit wurde der neue Verein rechtskräftig gegründet. Als Vorstand wurden folgende Personen gewählt: 1. Vorsitzender Andreas Ehmke; 2. Vorsitzender Udo Lautz; Kassierer Klaus Weyrauch; Schriftführer Volkan Oelmez; sowie die Beisitzer Torsten Sommer, Dominik Etringe, Adolf Aigner und Martin Preis. Der neu gewählte Vorstand wird nun in den nächs ten Wochen alle nötigen Maßnahmen in die Wege leiten, damit der Jugendspielbetrieb der Stammvereine Schornsheim, Bechtolsheim, Spiesheim und Gabsheim in der neuen Saison möglichst reibungslos fortgesetzt werden kann. Somit soll zukünftig sichergestellt werden, dass alle Altersstufen von der G-Jugend bis zu der A-Jugend besetzt sind und die Spielerinnen und Spieler nicht mehr gezwungen sind in andere Vereine zu wechseln, da ihr Stammverein die betreffende Jugendmannschaft nicht stellen kann. U. L. Biebelnheim Konzert Mit Paul Gerhardt durch den Tag, durch das Jahr, durch das Leben Siehe unter Gau-Odernheim. Ev. Pfarramt Gemeindenachmittag Siehe unter Bechtolsheim. Kerbemontag Da wir in diesem Jahr wegen des VG- Weinfestes vom Juni die Kerb, welche eine Woche danach stattfinden würde, ausfallen lassen, jedoch nicht auf unser traditionelles Leberknödelessen am Kerbemontag verzichten wollen, haben wir uns für eine einmalige Aktion entschieden: Der Kerbemontag wird an das VG- Weinfest angehängt. Das heißt, wir feiern am 25. Juni unseren Kerbemontag. Für das leibliche Wohl sorgt an diesem Tag ab Uhr Krügers Kulinarium für das Essen und unser Hallenwirt für die Getränke. Wir freuen uns Sie, an diesem Tag auf unserem Hallenvorplatz begrüßen zu können. G. Holla Ortsbürgermeisterin Generalversammlung des Fördervereins der Freiwilligen Feuerwehr Biebelnheim Der Vorstand des Fördervereins der FFB lädt alle Mitglieder zur Generalversammlung am Donnerstag, den , um Uhr in das Feuerwehrgerätehaus Biebelnheim ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Totenehrung; 3. Jahresbericht Wehrführer; 4. Bericht Kassenwart; 5. Entlastung Kassenwart; 6. Satzungsänderung; 7. Beschluss Satzung; 8. Beitragserhöhung; 9. Geplante Anschaffungen; 10. Verschiedenes. Wir freuen uns sehr über Ihre Teilnahme. Uwe Balz 1. Vorsitzender Bornheim Kehrpflicht!? Leider muss immer wieder festgestellt werden, dass einige Mitbürgerinnen und Mitbürger es nicht so genau nehmen mit der solidarischen Pflicht zum Straßenkehren; Unkraut darf in einigen Fällen ungehindert aus Ritzen im Gehweg und Gully wachsen! Bernhard Beck Ortsbürgermeister Schulbuchrücknahme 2012 an der Realschule plus Flomborn/Flörsheim-Dalsheim Die im Rahmen der Schulbuchausleihe im Schuljahr 2011/2012 ausgeliehenen Schulbücher werden im Raum A 02 (Raum neben Schulsekretariat) am Schulstandort Flörsheim-Dalsheim zu folgenden Zeiten zurückgenommen: Samstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Mittwoch, , Uhr Die ausgeliehenen Bücher können grundsätzlich nur zu den vorgenannten Zeiten zurückgenommen werden. Ausnahmsweise können in Einzelfällen in der ersten Ferienwoche 2. Juli bis 6. Juli im Schulsekretariat vormittags von Uhr noch Bücher zurückgegeben werden. Zur Rückgabe ist der Rücknahmeschein mitzubringen. Arbeits- und Übungshefte müssen nicht zurückgegeben werden. Ralph Bothe, Bürgermeister Realschule plus Flonheim: Rücknahme der Lernmittel Die Schulbücher, die im Rahmen der Schulbuchausleihe 2011/12 verliehen waren, müssen von den Schülerinnen und Schülern zum Schuljahresende zurückgegeben werden, soweit sie im darauf folgenden Schuljahr nicht nochmals an dieselben Schülerinnen und Schüler ausgeliehen werden. Mehrjahresbände, die im darauffolgenden Schuljahr von einer weiterhin an der Schulbuchausleihe teilnehmenden Schülerin oder einem teilnehmenden Schüler weiterverwendet werden, müssen nicht zum Schuljahresende zurückgegeben werden. Dadurch werden i. d. R. keine vollständigen Ausleihpakete zurückgenommen, sondern nur Teile davon. Die Rücknahme der Lernmittel erfolgt am Mittwoch, dem in der Realschule plus Flonheim. Auch Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klasse, die bereits am die Schule verlassen, müssen die ausgeliehenen Bücher an diesem Tag in der Schule zurückgeben. Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Erbes-Büdesheim Besuch der französischen Partnerstadt Maurepas/Somme Der Freundeskreis für die Partnerschaft zwischen Erbes-Büdesheim und Maurepas/ Somme stattete den französischen Freunden einen viertägigen Gegenbesuch ab. Ein großes, gut vorbereitetes Programm erwartete die Erbes- Büdesheimer, das mit einem Ausflug an den Atlantik begann. Der Besuch der Firma Aerolia, die im Rahmen der europäischen Zusammenarbeit das Cockpit für den Airbus herstellt, vermittelte einen Eindruck der sehr aufwändigen Arbeit. Für alle selbstverständlich war der Besuch des deutschen und französischen Soldatenfriedhofs in Rancourt, auf dem Gefallene ihre letzte Ruhestätte fanden. Unter großer Anteilnahme der französischen Bevölkerung gedachten Ortsbürgermeister Heinz-Hermann Schnabel und Karl-Heinrich Sailler vom Freundschaftskreis gemeinsam mit den französischen Bürgermeis - tern den toten Soldaten mit Kranzniederlegungen und Worten der Besinnung. Schnabel verwies darauf, dass die Beteiligten aus den Folgen des Ersten Weltkriegs nichts gelernt hätten und nach dem Zweiten Weltkrieg glücklicherweise die notwendigen Schlüsse gezogen worden seien, die zu einem mittlerweile mehr als 60-jährigen Frieden geführt hätten. Insbesondere den zahlreichen Jugendlichen gab er dies mit auf den Weg für ihre Zukunft. Bei einem Gemeinschaftsabend mit dem Austausch von Gastgeschenken, der die Verbundenheit und die gut funktionierende Partnerschaft bewies, feierte man freundschaftlich zusammen. Text/Foto: H. H.-S.

10 Seite 10 Anzeigenteil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Sommer Sonne Urlaub Die schönsten Wochen des Jahres verbringen immer mehr Deutsche im eigenen Land. Wandern und Radfahren, Schwimmen im Spaßbad oder der Ausflug zum Baggersee, eine Weintour durch die Straußwirtschaften oder der Besuch im Biergarten. Eine Städtetour mit Museumsbesuchen oder ein Erlebnistag im Freizeitpark und Zoo. Unsere Region hat viel zu bieten! Unter finden Sie viele Tipps zum Thema Urlaub in Deutschland. Auch Ihr Reisebüro vor Ort berät Sie gerne zu allen Urlaubsmöglichkeiten in unserer Heimat. Wer auf seine Fernreise nicht verzichten möchte, sollte rechtzeitig noch einmal einen Blick auf seine Urlaubschecklisten werfen...erleben Sie Urlaubsberatung in den eigenen vier Wänden. Kostenfrei, unverbindlich und kompetent. Jetzt Termin vereinbaren Ober-Saulheimer Straße 15s Saulheim Mobil: Inh. Sandra Sehr Wörrstadt Friedrich-Ebert-Str / Luftmatratzen, Badeschuhe, Schwimmbrillen 10 % auf Bademoden Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag u Uhr, Samstag Uhr Montag geschlossen Die neuen Winterprogramme sind buchbar! Reiseexpertin Saulheim: Angelika Hochgesandt Telefon Neueröffnung in Flomborn! Bekleidung für Yoga und Freizeit - Yoga-Accessoires Rund um die Rohkost Pantolinos - Softlederschuhe Sportsocken von Wrightsock uvm. Monika Bösing Schulstraße Flomborn / Öffungszeiten: Dienstag - Freitag Uhr und Uhr Das Wichtigste für die große Urlaubsreise! Ausweis und Reisepass noch gültig (mind. 6 Monate) Visum Flug-/Bahntickets Bestätigungen (Hotel, Fähre, Reservierungen) Zugfahrkarten Kreditkarte Führerschein (international) gültig Vignette/Mautkarte grüne Versicherungskarte Schutzbrief Krankenversicherungskarte/-schein Reiseapotheke und wichtige Medikamente Reiseversicherungsschein Gepäck mit Adressen beschriften Bargeld TANs für Onlinebanking Mit gepflegten Füßen in den Urlaub Mobile Fußpflege nach medizinischen Richtlinien yanlev - Fotolia.com Auch Füße brauchen Wellness, denn sie tragen uns durchs Leben. Telefon Diana Mobil Felgentrebe 4-Tage-Reise Oktober 2012 Ihr Hotel liegt im Kleinwalsertal auf 1250 M Höhe in Mittelberg und ist der ideale Ausgangspunkt für Unternehmungen. Besonders sehenswert ist die Pfarrkirche St. Jodok mit dem ältesten Kirchturm des Kleinwalsertals. Das Hotel liegt in Zentraler Lage im Ort Mittelberg. Leistungen: Fahrt im modernen Reisebus 3 x Übernachtung im Komfortzimmer 3 x Frühstücksbuffet mit Bioecke und warmen Gerichten 3 x Abendessen im Hotel Zum Abendessen 1 Tischgetränk (Bier, Wein, Cola oder alkoholfrei) 1 x Ganztagsreiseleitung 1 x Empfangscocktail 1 x Kaffeenachmittag im Hotel 1 x Livemusikabend Kurtaxe 1 x Berg- und Talfahrt Weitere Fahrten vor Ort Besuch einer Schnapsbrennerei Benutzung des Hallenschwimmbades 1 x Bauernmarkt im Hotel Preis pro Person 265 im Doppelzimmer / Einzelzimmerzuschlag 39 Albiger Straße Alzey Telefon ( ) Telefax ( )

11 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Anzeigenteil Seite 11 Sommer Sonne Urlaub Ihr Bauch-weg-Erfolgspaket: 4 Wochen Training mit der Airpressure Bodyforming Methode und dem patentierten Slim Belly. Ideal auch für untrainierte Einsteiger! Einweisung und Personal Coaching durch unsere Figurspezialisten Tipps von unserem Ernährungs-Profi Balance - der Eiweiß-Sport-Drink (ca. 12 Portionen) Teilnahme am Seminar Der schnelle Weg zur Fettverbrennung Personal Training Training mit der Power Plate Teilnahmegebühr 114 Euro Jetzt nur 79,90 Euro! Bei Anmeldung bis Ober-Saulheimer Str Wörrstadt Telefon * Ergebnis einer Auftragsstudie des Instituts für medizinische und sportwissenschaftliche Beratung Österreich mit 66 Frauen - Bus 16 Sitzplätze - preiswert auch kurzfristig mieten Vereine, Feiern, Flughafentransfer TEL/FAX: / Mobil: Spiesheim 1. Holzfachmarkt in Saulheim: Besuchen Sie unsere Poolausstellung!... mit Probebaden! Poolspaß mit Holzkonstruktion schon ab 1.349,99 NEU: Swimspa Anlagen auch zum Testen Nur bei uns!

12 Seite 12 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Erbes-Büdesheim Generalversammlung der Jagdgenossenschaft Die Jagdgenossenschaft lädt zu ihrer Generalversammlung am 4. Juli um Uhr, ins Bürgerhaus ein. Tagesordnung: 1. Begrüßung; 2. Wahl des Wahlleiters des Versammlungsvorstandes; 3. Bericht des Vorstandes; 4. Kassenbericht; 5. Bericht Kassenprüfung; 6. Aussprache zu den Berichten; 7. Entlastung des Ausschusses; 8. Neuwahlen; 8. Satzungs- und Verlängerung des bisherigen Pachtvertrages; 9. Verschiedenes. Das Kataster kann in der Zeit vom 18. Juni bis 4. Juli beim 1. Vorsitzenden Karl Lawall, Nackerstraße 18, eingesehen werden. Der Vorstand Erbes-Büdesheimer Ferienspiele 2012 Die diesjährigen Erbes-Büdesheimer Ferienspiele finden in der Zeit vom 16. bis 20. Juli statt. Die organisierende FWG freut sich in Zusammenarbeit mit Ortsgemeinde und dem Landfrauenverein für die Schulkinder der 1. bis 6. Klasse wieder fünf Angebote machen zu können. Am Montag, 16. Juli, veranstaltet die Theaterabteilung des Landfrauenvereins einen Theater- Workshop, dessen Ergebnis die Eltern abends schon bewundern können. Am Dienstag, 17. Juli, machen wir mit Privat-Pkws einen Ausflug in den Juwi- Kletterpark nach Wörrstadt. Zusammen mit den Nacker Ferienspielkindern gibt es am Mittwoch, 18. Juli. eine spannende Dorfrallye. Am Donnerstag, 19. Juli, bereiten wir leckere Gerichte zum Kindergeburtstag. Der Abschluss am Freitag, 20. Juli, findet im Eicher Wald statt, wo wir Stockhäuser bauen und anschließend grillen. Für die Teilnahme wird ein geringer Unkostenbeitrag erhoben (inkl. Essen und Trinken, exkl. der Ausflug). Infos und Anmeldungen (bis zum 8. Juli) bei Frau Wünsche-Heiden unter Tel / oder per möglich. R. W.-H. Feuer, Wasser, Erde Luft Dies war das Motto des gemeinsamen Projektes der Grundschule und der Kindertagesstätte Erbes-Büdesheim und Nieder-Wiesen. Hierbei lernten die zukünftigen Erstklässler an vier Stationen gemeinsam mit Kindern des 2. Schuljahres die vier Elemente kennen. Zusammen mit ihren Erzieherinnen und Frau Hoffmann-Jung, Klassenlehrerin des zweiten Schuljahres, wurde experimentiert und geforscht. Wie wird Wasser wieder sauber und was wiegt eigentlich Luft, waren die Fragen, denen gemeinsam nachgegangen wurde. So lernten die künftigen Erstklässler bereits jetzt spielerisch die Schule kennen. Im August ist es dann soweit. Die Kindergartenkinder werden zu Erstklässlern. Am 14. August wird der Einschulungsgottesdienst um 9.00 Uhr in der kath. Kirche Erbes-Büdesheim stattfinden. Ab Uhr findet dann die offizielle Einschulungsfeier im Bürgerhaus Erbes-Büdesheim statt. Die Erstklässler werden dann von der Schulgemeinschaft, die sie ja bereits schon während des Projektes kennengelernt haben, mit einem kleinen Unterhaltungsprogramm begrüßt. Text/Foto: H.-J. A. Esselborn Seniorentreff Alle Esselborner Senioren sind am Mittwoch, den 20. Juni wieder recht herzlich ab Uhr zu Kaffee und Kuchen in den alten Schulsaal eingeladen. Eingeladen sind alle Senioren der Ortsgemeinde, die bereits das 60. Lebensjahr vollendet haben. Wer Bilder aus früheren Tagen zum Ortsgeschehen hat, soll diese bitte mitbringen, damit man sie elektronisch erfassen kann. Vielleicht hat man auch noch genauere Angaben über den Zeitraum und die Personen. Auch andere Schilderungen oder Geschichten sind von Interesse. Die Sammlung der Bilder und Geschichten soll als Hintergrund für das kommende Jubiläumsjahr 2013 dienen. Nach ersten urkundlichen Erwähnungen im Lorscher Klos - terkodex besteht unser Ort seit 1250 Jahren. Kommen Sie und besuchen unseren Seniorenkaffee und verleben Sie miteinander ein paar frohe Stunden. Oberhellmann Ortsbürgermeister Übung der Wehr Die nächste Übung der Wehr findet am Freitag, dem 22. Juni, um Uhr statt. Um pünktliches und vollzähliges Erscheinen wird gebeten. Die Wehrführung M. F. Flomborn Seniorentreffen 60 plus Das monatliche Treffen der Senioren 60 plus fällt im Monat Juni 2012 aus. M. S. Paläontologen trafen sich in Eppelsheim Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Eppelsheimer Treffen. Vorige Woche bereits im Nachrichtenblatt angekündigt, wurde es am vergangenen Wochenende Ereignis: Am 9. und 10. Juni trafen sich auf die Ini tiative von Dr. Jens Lorenz Franzen in Eppelsheim zwölf internationale Paläontologinnen und Paläontologen zu einem Symposium in den Räumen des Eppelsheimer Rathauses. Thema war die über 8.5 Millionen Jahre alte Säugetierfauna aus Dorn- Dürkheim, die in den Jahren 1972 bis 1997 vom Frankfurter Senckenberg- Institut ergraben wurde. Die Dorn-Dürkheimer Fundstelle von 1972 ist einzigartig in Europa und verkörpert einen bislang völlig unbekannten Zeitabschnitt, der zum Turolium, dem obersten Ober-Miozän gezählt wird. In einer Flussschlinge des Urrheins fanden sich Knochen- und Gebissfragmente von über 70 Säugetierarten, darunter Säbelzahnkatzen, Hyänen, Tapire, Muntjakhirsche, Zwerghirsche, Wald-Antilopen; Urpferde und Rüsseltiere. Darüber hinaus legte eine neue Grabungsfläche in den Jahren 1989 bis 1996 eine Säugetierfauna frei, die in die Matuyama-Epoche von etwa Jahren Dauer einzuordnen ist. Die Datierung dieser Fauna wie auch die damaligen Umweltverhältnisse waren Gegenstand der Diskussionen, die teilweise auf noch nicht publizierten Untersuchungen beruhten. Auf Englisch begrüßte Ortsbürgermeisterin Ute Klenk Kaufmann die Gäste und stellte ihr Dorf mit dem Wahrzeichen, dem herzförmigen Effenkranz vor, das verglichen mit dem Studienthema noch ungemein jung ist, datiert doch seine Geburtsurkunde aus dem Jahre 782, als eine gewisse Rutswind ihre Äcker dem Kloster Lorch stiftete. Fehlen durfte natürlich auch nicht der Besuch des Dinotherium-Museums in Eppelsheim, des Lebenswerks von Altbürgermeister Heiner Roos, der sich auch um die noch laufenden Ausgrabungen an der klassischen Fundstelle Eppelsheim verdient gemacht hatte. Unnötig zu sagen, dass er sowie Markus Forman, Grabungsleiter Eppelsheim/Landessammlung für Naturkunde, Mainz, ebenfalls anwesend waren. Exkursionen zu den Grabungsstätten Eppelsheim unter der Führung von Dr. Herbert Lutz vom Naturhistorischen Museum Mainz sowie in die Sandgrube Giloth nach Dorn-Dürkheim unter der Führung von Dr. Franzen rundeten das wissenschaftliche Programm ab. Und da Symposium wörtlich übersetzt Gastmahl bedeutet und da man sich schon im Rheinhessischen Hügelland, der Toskana Deutschlands aufhielt, durfte eine Weinprobe in Dorn-Dürkheim natürlich nicht fehlen. Text/Foto: A. S. Flonheim Konzert der Jungen Streicherakademie Mainz Musikalisch hochbegabte Kinder und Jugendliche, alle bereits Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert werden unter der Leitung von Annette Seyfried ein Kammermusikprogramm mit u. a. Werken von Mozart, Schubert und Mendelsohn gestalten. Annette Seyfried hat 1996 die Junge Streicherakademie gegründet, die sie neben ihrer Konzerttätigkeit im In- und Ausland als Kammermusikerin und Orchestermusikerin seitdem erfolgreich leitet. Die Besucher dürfen sich auf einen besonderen Abend freuen, in dem einmal sehr junge Menschen im Mittelpunkt stehen und ihr herausragendes Können beweisen dürfen. Termin: Samstag, 23. Juni um Uhr im Anwesen der Eberhard & Barbara Linke Stiftung: in Flonheim, Erbes-Büdesheimer-Str. 7,Tel / Ein Kostenbeitrag wird erhoben. Weitere Hinweise unter B. S. N. FV Flonheim F-Jugend erfolgreich beim Turnier Sieben Mannschaften haben beim diesjährigen Turnier in Dautenheim mit Erfolg teilgenommen. Unsere F1-Junioren holten ohne ein einziges Gegentor souverän den 1. Platz. FV Flonheim1 Wiesbach 1: 1-0 FV Flonheim1 Selztal: 1-0 TSG Weinheim 1 FV Flonheim: 0-1 FV Flonheim 1 TV Freimersheim: 4-0 FV Flonheim 1 SG Dautenheim 1: 1-0 Super Jungs! Mädchen F3-Juniorinnen Als einzigste Mädchenmannschaft nahmen unsere Mädchen beim Turnier teil. Darauf sind die beiden Trainer Ralf und Marion auch sehr stolz. Sich mit Jungs zu messen ist schon eine große Herausforderung, dazu gehört Mut und Selbstbewusstsein und vor allem Spaß am Fußball, und das haben unsere Mädchen. Ergebnisse: Leiselheim FV Flonheim 3: 3-0 FV Flonheim 2 FV Flonheim 3: 2-0 SG Dautenheim 2 FV Flonheim 3: 1-0 FV Flonheim 3 TSG Weinheim: 0-3

13 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Nichtamtlicher Teil Seite 13 E2 Junges Team Junger Jahrgang überrascht zum Saisonende die beiden Trainer Marion und Alex. Kein Spiel verloren aber auch keins gewonnen, alle Spiele unentschieden gespielt sie haben sich einfach nicht unterkriegen lassen wollen, zumal sie nur gegen die Einser spielen mussten. Ergebnisse: FV Flonheim 2 Wiesbach 1: 0-0 FV Flonheim 2 Selztal: 0-0 TSG Weinheim FV Flonheim 2: 1-1 FV Flonheim 2 Leiselheim: 0-0 SG Dautenheim 1 FV Flonheim 2: 1-1 C-Junioren Erst im Halbfinale scheiterten wir im 9 Meterschießen, spielten nur das kleine Finale, gewannen 1-0 gegen SG Spiesheim und erreichten somit den 3. Platz. Text/Fotos: M. P. Ferienfußballschule Mainz 05 kommt vom Juli nach Flonheim Durchgeführt wird diese Fußballschule von ehemaligen Fußballprofis unter der Leitung von Christof Babatz. Jedes Kind erhält eine komplette Trainingsausrüstung (Trikot-Hose und Stutzen). Anmeldung per Wetere Infos unter Verein, 05 Fußballschule. M. P. Berliner Luft und Rhoihessisch Gebabbel Die Terrakottaplastiken und Bronzefiguren des Bildhauers Prof. Eberhard Linke scheinen verwundert herabzuschauen auf ein ungewohntes Ensemble im Atelier. Da stehen ein Piano, ein Notenständer, auf dem ein Eisbär aus Plüsch ruht, ein Bistrotisch mit einem Glas Rotwein darauf und einer als Baskenmütze bekannten Kopfbedekkung. Dies ist sozusagen das Bühnenbild der abendlichen Veranstaltung. Mehr Requisiten braucht der Solokünstler Ernst Walter Rohmann nicht für sein Unterhaltungsprogramm Berliner Luft und rhoihessisch Gebabbel. Schnell ist das Geheimnis des weißen Plüschtieres gelüftet: der Bär steht für Berlin, für das Wappentier Berliner Bär, das im Eisbären Knut erst zur Kultfigur wurde und dann zu einem Trauerfall, als Knut verstarb. Der Rotwein auf dem Bistrotisch steht symbolisch für Rheinhessen. Und mit ihm verhält es sich genau umgekehrt: Früher ein Trauerfall sei Rheinhessenwein längst zum Kultgetränk geworden, erläutert der Weinbergbesitzer und passionierte Weintrinker. Fehlt noch die Baskenmütze. Mittels dieser verwandelt sich Rohmann vom Interpreten der Couplets Otto Reutters in den bodenständigen Rheinhessen, der von seiner Kindheit in den 50er Jahren im ländlichen Wonsheim erzählt und die Stammtischbrüder beschreibt, die sich im elterlichen Gasthaus in täglicher Runde zusammenfanden und den Fünfjährigen das Skatspielen lehrten. Und schon setzt der pensionierte Pfarrer die Batschkapp ab, wendet sich dem Notenständer mit dem schlafenden Eisbären zu, verständigt sich kurz mit David Weppler, dem Mann am Klavier, und gibt wieder eines der Lieder von Otto Reutter zum Besten. Unter den Besuchern der Veranstaltung sind einige Otto-Reutter-Fans, die nicht nur von der Berliner Luft singen können, sondern auch weniger bekannte Couplets mitsummen. In der Pause konnte man Rheinhessenwein und leckeres Laugengebäck genießen, sich im wunderschönen Garten mit seiner sommerlichen Blütenpracht umschauen und die Plastiken von Prof. Eberhard Linke bestaunen, die in großer Schar Atelier, Schuppen, Scheune, Hof und Garten bevölkern. K. P. Framersheim Konzert Mit Paul Gerhardt durch den Tag, durch das Jahr, durch das Leben Siehe utner Gau-Odernheim. TuS Framersheim: Abteilungsversammlung der Gymnastik-Damen Am 30. Juni um Uhr beginnt die Abteilungsversammlung der Gymnas - tik-damen der TuS Framersheim bei Frangel in Schafhausen. S. F. Gemeinderat entscheidet Zukunft Viel Geld nahm jetzt der Gemeinderat unter der Leitung ihres Ortsbürger - meis ters Uli Armbrüs ter in die Hand, um zukünftig im Straßenbau, bei neuen Bauplätzen, Verbesserungen auf dem Friedhof und bei erneuerbaren Energien gut aufgestellt zu sein. Intensive vorausgegangene Fraktionsberatungen und ausführliche Vorab-Informationen erlaubten es dem Rat, zügig einstimmige Beschlüsse zu fassen bei einer gewichtigen und umfänglichen Tagesordnung am 14. Juni. Stillstand ist Rückschritt: Schon während der vorherigen Ratssitzung konnte der innovative Ausbau des hiesigen Landhandels Rupp einstimmig unterstützt werden. Nun kommen eigene umfängliche Projekte zum Tragen. Leider kommt der Fortschritt zunächst mit Behinderungen aller Art und auch Lärm daher; aber nur Mut: der Ausbau der örtlichen Kreisstraße: Bahnhof und Kirchstraße geht augenfällig voran und wird nach den anstehenden Sommerferien komplett beendet sein. Der Rat Kunst/ Kultur Feste/ Feiern Verbandsgemeinde Alzey-Land Biebelnheim VG-Weinfest , ab Uhr Kerbemontag mit traditionellem Leberknödelessen Hallenvorplatz Erbes-Büdesheim , Uhr Gemeinde Grillfest für Seniorinnen/Senioren Bürgerhaus Flonheim , Uhr Konzert der Jungen Streicherakademie Mainz Eberhard & Barbara Linke Stiftung, Erbes-Büdesheimer-Str. 7 Eintritt Framersheim , Uhr Framersheimer Labyrinthgruppe Sommerfest und Workshop für Kinder ab 5 Jahre Hornberg bei Framersheim Bei Regen findet die Veranstaltung im Zelt statt Spende erbeten Gau-Odernheim , Uhr Konzert Paul Gerhardt Ev. Kirche Ober-Flörsheim TSG Ober-Flörsheim, Abteilung Fußball Sportwoche Offenheim , ab Uhr Ev. Kirchengemeinde und Ev. KiTa Binsenkörbchen Indianer-Sommerfest Zum Festbeginn: gemeinsamer Familien-Gottesdienst Kita-Gelände, Untergasse 26 Alzey , Uhr Posaunenchor auf dem Alzeyer Obermarkt , Uhr Orgelkonzert mit Rhapsody in blue und Rudolf Innig Nikolaikirche Eintritt frei Open-Air Heimat-Festival Filme, Lesungen und Entdekkungstouren Weingut der Stadt Alzey, Schlossgasse 14 und Beller Kirche, Eckelsheim konnte jetzt die notwendigen Arbeiten für Gehwege und sonstige Arbeiten für rund Euro (erheblich weniger als angeplant!) vergeben. Diese Mittelstehen über die Wiederkehrenden Beiträge der hiesigen Bürger zur Verfügung. Ebenfalls aus diesen Beiträgen können in den kommenden Jahren weitere Straßenbaumaßnahmen Verbandsgemeinde Wörrstadt Armsheim , Uhr Ev. Kirche Armsheimer Orgelsommer Waclaw Golonka Eintritt frei, Spende erbeten Saulheim , Uhr Blue Lake Interanational Choir Seung-Youn Kim, Klavier Leitung Michael Klaue Sängerhalle Wörrstadt , Uhr Georg-Forster-Gesamtschule und Erich-Kästner-Realschule plus Sommerfest Veranstaltungen der Kulturund Weinbotschafter/innen finden Sie unter schafterrheinhessen.de Veranstaltungen Verbandsgemeinde Alzey-Land Bechenheim , Uhr Gemeinde Bechenheim Seniorentreff Bürgerhaus Bechtolsheim , Uhr Freiwillige Feuerwehr Bechtolsheim Übung der Wehr Biebelnheim , Uhr Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Biebelnheim Generalversammlung Feuerwehrgerätehaus Esselborn , Uhr Freiwillige Feuerwehr Esselborn Übung der Wehr Framersheim , Uhr Förderverein der Kita Am breiten Stein Framersheim e.v. Mitgliederversammlung Rathaus Sitzungssaal Gau-Odernheim , Uhr Ortsbürgermeister, Gemeinderat, Nathalie Franzen, Dorfplanerin Dorferneuerung, Infoabend Konferenzraum Petersberghalle , Uhr Ortsbürgermeister, Gemeinderat, Nathalie Franzen, Dorfplanerin Dorferneuerung, Gespräche aller Vereine Konferenzraum Petersberghalle wie z.b. die per Gesetz vorgeschriebene (und bezuschusste) Modernisierung der Straßenbeleuchtung und die Erneuerung verschiedener Straßen (u.a. Oppenheimer Straße) in Angriff genommen werden, nachdem der Rat entsprechenden vorher nötigen Ingenieurleistungen zustimmte. Insgesamt könnten alle diese (zukünf-

14 Seite 14 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Polizeiinspektion Alzey Verkehrsunfälle Bornheim, Dienstag, : Viel Glück hatte am Nachmittag ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Albig, als er bei einem Verkehrsunfall in Bornheim glücklicherweise nur leicht verletzt wurde. Der Schüler ist Fahranfänger und besitzt erst seit kurzer Zeit die Prüfbescheinigung, die ihn berechtigt Mofa-Roller zu fahren. Er wollte von der Gartenfeldstraße in die vorfahrtsberechtigte Mainzer Straße einbiegen und kollidierte hierbei mit dem Pkw Skoda einer 43-jährigen Fahrerin aus Osthofen. Diese befuhr mit ihrem Pkw die Mainzerstraße, aus Richtung Biebelnheim kommend in Richtung Ortsmitte. Der Schüler erlitt Prellungen und Schürfwunden und wurde später ambulant im DRK-Krankenhaus behandelt. Sachschaden ca Euro. Mauchenheim, Dienstag, den : Sehr viel Glück hatte gestern Nachmittag ein 15-jähriger Rollerfahrer aus Mauchenheim. Als er mit seinem Roller auf der Kreisstraße in Richtung Mauchenheim fuhr, überholte ihn in Höhe der Neumühle ein bisher unbekannter silberfarbener Pkw, obwohl sich gleichzeitig ein entgegenkommender Pkw aus Richtung Mauchenheim nähert. Um eine Kollision zu vermeiden zog der Rollerfahrer sein Fahrzeug nach rechts auf den Seitenstreifen, kam zu Fall, und verletzte sich leicht am rechten Handgelenk. Die beiden anderen Fahrzeugführer fuhren ohne anzuhalten weiter. Nach den Angaben des Rollerfahrers handelte es sich bei dem ihn überholenden Pkw um einen silberfarbenen Pkw in der Größe eines Opel-Astra. Nun sucht die Polizei nach Zeugen zu diesem Verkehrsunfall. Insbesondere bittet die Polizei den Fahrer, der aus Richtung Mauchenheim kam, sich mit ihr in Verbindung zu setzen. Nieder Wiesen, Sonntag, den : Gestern Nachmittag verursachte ein 30-jähriger Pkw- Fahrer aus Alzey mit seinem BMW in der Wendelsheimer Straße in Fahrtrichtung Ortsmitte einen Verkehrsunfall. Er musste wegen Gegenverkehr kurz hinter einem geparkten Fahrzeug anhalten. Beim Wiederanfahren prallte er mit dem Krad der Marke Yamaha eines 59- Jährigen aus Schornsheim zusammen. Dieser war der Meinung, dass der 30-Jährige mit seinem BMW dort am Straßenrand parkt, und fuhr deshalb an ihm vorbei. Nach Zeugenangaben setzte der BMW-Fahrer beim Wiedereinfahren keinen Fahrtrichtungsanzeiger. Der Kradfahrer wurde leicht verletzt. Sachschaden ca Euro. Ober-Flörsheim, Dienstag, den : Gestern Nachmittag ereignete sich auf der Bundesstraße 271 zwischen Flörsheim-Dalsheim und Ober-Flörsheim ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein bisher unbekannter Lkw unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Ein 26-Jähriger aus Zellertal fuhr an der Spitze einer Traktorkolonne von insgesamt vier Traktoren in Richtung Ober-Flörsheim. Sie waren auf dem Weg zu einer Versuchsvorführung und hielten untereinander einen Abstand von ca. 200m ein. Ein nachfolgender Lkw überholte die Kolonne in einem Steigungsstück. Beim Wiedereinscheren streifte er die erste Zugmaschine des 26-Jährigen und beschädigte den angebauten Entlauber. Nach dem Anstoß fuhr der Lkw weiter. Die Zeugen konnten nur die Aufschrift: Spedition Schwamb erkennen. Die Polizei konnte am Entlauber rote Farbspuren sichern und sucht nun nach Zeugen, die diesen Verkehrsunfall beobachtet haben und nähere Angaben zu dem Lkw machen können. Flomborn, Mittwoch, : Gestern Morgen befuhr eine 60- jährige Fahrerin aus Westhofen mit ihrem Pkw Mini die Langgasse in Richtung Ortsausgang in Richtung Gundersheim. Als ihr die Scheibe beschlug, konnte sie für einen Moment nichts sehen, und der Pkw prallte gegen eine am Straßenrand geparkte landwirtschaftliche Zugmaschine eines 47-jährigen Landwirts aus Flomborn. Die Frau wurde hierbei leicht verletzt. Sachschaden ca Euro. Schmitt, PHK tigen) Baumaßnahmen am Ende ca Euro kosten. Auch die weitere bauliche Konsolidierung des örtlichen Friedhofs mit gefahrlos begehbaren und frostsicheren Wege-Platten konnte über Ausschreibung mit rund Euro kostengünstig an einen örtlichen Handwerksbetrieb auf den Weg gebracht werden. Umfänglichere Überlegungen sind und werden noch oft notwendig für die Realisierung des Neubaugebietes Kirchstraße Nord-Ost oberhalb des Friedhofs am Rande des >Müllweges< zur Gemeinde zu gelegen. Seit 2007 (eigentlich schon 1999) in der Planung, konnte jetzt nach erfolgreichen Kauf-Verhandlungen mit der Kreisverwaltung der vom Gesetz her notwendige Aufstellungsbeschluss gefasst und die Veränderungssperre für die ca qm große Baufläche (etwa 50% sind Gemeindeeigentum) erlassen werden. Vermutlich wird es bis Ende des kommenden Jahres 2013 einen (gültigen) Bebauungsplan geben, der später die Bebauung in zwei Abschnitten zeitlich nacheinander ermöglicht, wenn denn die vorher nötigen baulichen Maßnahmen (Straßenanbindung, Entwässerung, Energie ) abgeschlossen sind. Die Kostenübernahme für grundlegend dafür notwendige Ingenieurleis - tungen wurden auf den Weg gebracht. Ein Ärgernis nicht nur für die betroffenen Anwohner ist die derzeit weiter ungeklärte Außengebietsentwässerung vom Hornberg herunter über den geschotterten Hornberger-Weg gegen die Oppenheimer Straße u.a.! zu. Hierzu beschloss der Rat die Vergabe einer Machbarkeitsstudie (mit Bodenuntersuchungen) für ca Euro an das Ingenieurbüro Weiland. Ob Versickerung und/oder Auffangbecken sinnvoll und effektiv sind (je nach Bodenbeschaffenheit und der unterirdischen Grund-Wasserläufe), das wird nach Vorlage dieser Studien vermutlich Ende des Jahres zu entscheiden sein. Wird gebaut, muss eine entsprechende Ausgleichsfläche nach - gewiesen werden. Das Ökokonto Hornberg, welches dem Rat sehr am Herzen liegt, ist also entscheidend sowohl für das geplante Neubaugebiet Kirchstraße Nord-Ost, wie auch für den vorgesehenen Neubau von Windkraftanlagen auf dem Hornberg. Hierzu gab jetzt der Rat seine Zustimmung für notwendige Planungskosten (Ingenieurleistungen). Am Ende der öffentlichen Sitzung wurde der Rat vom 2. Beigeordneten Georg Deicher über das gemeindliche Brot- und Backesgrumbeer-Fest am 7. und 8. Juli informiert. Angeboten wird an zwei Tagen neben Wein nicht nur Brot, Kuchen, Backesgrumbeere, Bratwurst und Steaks, sondern auch Live-Musik, dazu (wein-probliche) Fahrten zum Labyrinth und Führungen dort bzw. innerorts mit allerlei Überraschungen: Tagsüber wie auch nachts. Es soll sich sogar das Wasser eines Brunnens in Wein verwandeln wird gemunkelt Zuletzt noch: Die Rathausuhr sie leis - tet wieder treu ihren Dienst. Der Schwarzwälder Uhrmacher musste bloß einen kaputten Mikroschalter austauschen kleine Ursache, große Wirkung! Text/Foto: W. B. Sommer-Märchen-Abend im Labyrinth Die Märchenerzählerin Marlies Merz und die Labyrinthos mit ihrer Crossover Musik erfreuen Groß und Klein, am Samstag, 30. Juni, um Uhr im Labyrinth auf dem Hornberg bei Framersheim. Märchenhaft präsentiert sich der Sommer, versprüht funkelnd Lebenslust, lässt heilsame und wunderbare Pflanzen und Blumen gedeihen. Auch Märchen sind bunt und voll der merkwürdigsten Gegenstände, die Wundersames bewirken können. Da gibt es Zaubersteine, die ewiges Leben verleihen, Kräutlein, die verwandeln, stets gefüllte Beutel und nie versiegende Töpfe und Krüge. Zauber- und Wunderdinge in endloser Fülle, von denen Marlies Merz in ihrer lebendigen Art zu erzählen weiß. Wie zum Sommer-Märchen-Fest im letzten Jahr werden Angelika Tropf, Klarinette und Akkordeon, Detlev Malms, Gitarre und Jamill Sabbagh, Percussion die sich für ihre Auftritte im Labyrinth, den Namen Labyrinthos gegeben haben zwischen den Märchen mit ihrer poetischen Musik erfreuen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Die Labyrinth-Gruppe hofft auf einen sommerlichen Abend am Lagerfeuer. Trotzdem schadet es nicht eine Jacke und eine Sitzunterlage mitzubringen, denn auf dem Hornberg ist es immer etwas kühler als im Tal. Ein Märchenzelt als Wetterschutz gibt es auch. Es wird um einen Eintritt von 5 Euro gebeten. Wer mehr über den Labyrinthplatz und das Veranstaltungsprogramm erfahren möchte, kann sich unter www. labyrinth-framersheim.de oder bei Sigrun Aust-Job, Tel / 352 informieren. Text: U. St./Foto: W. B. TT-Abteilung: Christoph Arnold gewinnt Mitternachtsturnier Beim 2. Vorgabeturnier der TT-Abteilung setzte sich der Framersheimer Neuzugang gegen den Vorjahressieger Udo Kratz durch. Im Doppel siegte Kayser/Kratz aus der Kreisliga-Meis - termannschaft vor Gillmann/Siedler. Besonders erfreulich war wieder die Teilnahme vieler Hobbyspieler aus Framersheim. Die Volleyballabteilung sicherte sich die 15 Liter Volkerbräu und eine Kiste Sekt für die größte Gruppe. Die Turnierleitung hat für das nächste Jahr beschlossen nach der Gruppenphase zwei Endrunden durchzuführen. Eine für Aktive und eine für Hobbyspieler. Damit möchten wir das Turnier in Zukunft noch attraktiver für Hobbyspieler gestalten. B. H. Gau-Odernheim Umzug VG-Weinfest Unter dem Motto 725-Jahre Stadtrechte hat sich die Ortsgemeinde zum VG-Weinfestumzug angemeldet. Eingeladen sind alle Vereine, sowie Mitbürgerinnen und Mitbürger. Treffpunkt ist um Uhr in der Wörrstadter Straße in Biebelnheim. Der Zug soll um Uhr beginnen. Eine Zugnummer konnte die Verbandsgemeinde noch nicht mitteilen. Eine Teilnahme ist kurzfristig auch ohne Voranmeldung möglich. B. Westphal Ortsbürgermeister Dorferneuerung Gau-Odernheim Infoabend mit Bildervortrag: Kindgerechte Ortsgestaltung und naturnahe Spielmöglichkeiten am Donnerstag, dem 21. Juni um Uhr, im Konferenzraum der Petersberghalle. Es laden ein: Ortsbürgermeister, Gemeinderat und Dorfplanerin Nathalie Franzen. Themen: Vortrag von Frau Franzen Kindgerechte Ortsgestaltung und naturnahe Spielplätze. Sammeln von Ideen und Maßnahmen ansätzen für Gau- Odernheim Vorbereitung einer Spürnasenaktion im Ort (Beispiel für einen naturnahen Spielplatz) Alle Eltern und Grofleltern sind eingeladen! Gespräch aller Vereine am Mittwoch, dem 27. Juni um Uhr im Konferenzraum der Petersberghalles. Es laden ein: Ortsbürgermeister, Ge-

15 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Nichtamtlicher Teil Seite 15 Wir gratulieren Jubilare vom Albig Ingeborg Kleinichen 70 Jahre Friedrich Dannhäuser 71 Jahre Bechenheim Johann Weitz 84 Jahre Bechtolsheim Maria Diehl 82 Jahre Eppelsheim Walter Ehrlich 76 Jahre Margot Vering 72 Jahre Erbes-Büdesheim Erika Neumann 75 Jahre Esselborn Horst Brehmer 79 Jahre Flomborn Reiner Graetz 71 Jahre Flonheim Maria Rudnick 77 Jahre Framersheim Walburga Götte 84 Jahre Freimersheim Mathilde Meitzler 72 Jahre Anna Maria Schölch 72 Jahre Gau-Heppenheim Elisabeth Spintler 75 Jahre Gau-Odernheim Werner Maurer 74 Jahre Ingrid Löprich 72 Jahre Lonsheim Alois Neudert 84 Jahre Mauchenheim Hedwig Weber 73 Jahre Katharina Burkhard 79 Jahre Nack Margott Strohmenger 77 Jahre Lili Großöhme 79 Jahre Nieder-Wiesen Jakob Rittereisen 81 Jahre meinderat und Dorfplanerin Nathalie Franzen. Themen sind u.a. die Vereinsaktivitäten, Angebote für spezielle Altersgruppen, Jugendarbeit, Nachwuchsfragen und die Wünsche der Vereine an die weitere Dorfentwicklung. Ziel des Gespräches ist es, die Vorschläge und Ideen der Vereine in das Dorferneuerungskonzept für Gau- Odernheim einzubinden und sie bei ihren Aktivitäten zu unterstützen. Eingeladen sind die Vorstände und alle interessierten Aktiven der Vereine. Nehmen Sie teil, diskutieren Sie mit, denn: Dorferneuerung lebt vom Mitmachen! P. R. TSV Gau-Odernheim beim VG Weinfest in Biebelnheim Der TSV nimmt mit einem Essen- und Getränkestand beim VG Weinfest in Biebelnheim teil. Besuchen auch Sie unseren Stand und probieren Sie die Speisen, welche das TSV Küchenteam in gewohnter Weise für Sie zubereitet. Im Angebot Lachs - torte, Champignons in Kräuterrahmsoße, TSV Spieß (Luftgetrocknete mit Gurken, Tomaten garniert) und die bekannten Schnitzelbrötchen. An unserem Getränkestand erhalten Sie antialkoholische Getränke, Schoppen, verschiedene ausgesuchte Weine sowie rheinhessische Erdbeerbowle. Das Organisationsteam des TSV bedankt sich schon jetzt recht herzlich bei allen Helfern an unserem Stand und wünscht allen Festbesuchern. Viel Spass beim VG Weinfest 2012 bei unseren Nachbarn in Biebelnheim. O. G. 30 Jahre Partnerschaft mit Pulnoy Vor 30 Jahren besiegelten die damaligen Bürgemeister und Gemeinderäte von Pulnoy und Gau-Odernheim die Partnerschaft zwischen den beiden Gemeinden. In der Zwischenzeit haben sich regelmäßige gegenseitige Besuche u.a. der Schulen, Senioren, Vereine und Bürgerinnen und Bürgern etabliert. Familiäre Freundschaften haben sich entwickelt und werden auch außerhalb der offiziellen Treffen gepflegt. Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass die Partnerschaft von einer breiten Bevölkerungsschicht gelebt wird. Wir möchten das 30-jährige Jubiläum zum Anlass nehmen und das Partnerschaftsabkommen bestätigen und mit einer angemessenen Feier begleiten. Wir erwarten unsere französischen Freunde am Samstag, dem 8. September. Bei hoffentlich schönem Wetter wird es den Empfang in lockerer Runde auf dem Naturschutzplatz geben. Nachdem unsere Freunde bei den Familien ihr Quartier bezogen haben, wird der Abend durch das gemeinsame Abendessen und den offiziellen Ansprachen eingeleitet. Aufgelockert wird die Veranstaltung durch anspruchsvolle musikalische Unterhaltung. Für den Sonntag ist ein ganz besonderer Leckerbissen geplant. Gemeinsam werden wir ein mittelalterliches Dorf in der Pfalz erkunden. Bei deftiger Pfälzer Küche werden wir uns stärken. Wir erwarten aus Frankreich eine größere Delegation und würden uns freuen, wenn sich möglichst viele Gau- Odernheimer Familien, Vereine und Bürgerinnen und Bürger an der Partnerschaft beteiligen. Partnerschaft lebt aus dem direkten Kontakt und wir würden es sehr begrüßen, wenn sich noch mehr Gau- Odernheimer an der Partnerschaft beteiligen. Wenn auch Sie sich einbringen oder französische Freunde zur Übernachtung aufnehmen möchten, so würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich im Rathaus bei der Gemeindeverwaltung unter Tel / 403 oder per an melden. Keine Angst, unsere französischen Freunde beißen nicht und Sie werden über die neuen Erfahrungen begeistert sein. Herzlichst Ihr Heiner Illing 1. Beigeordneter KiTa Nach dem alten Schloss : Sommerfest: Kommt mit ins Farbenland ist das Motto des Kindergartens Nach dem alten Schloss Gau-Odernheim an seinem Sommerfest. Tauchen Sie mit uns in die Welt der Farben ein. Am Samstag, den 23. Juni, ab Uhr wird es bei uns bunt. Eine bunte Vielfalt von Speisen und Getränken laden zum Verweilen ein. Jedes Los gewinnt bei unserer großen Tombola. Lassen Sie sich überraschen. Die Kinder, Erzieherinnen, Eltern sowie der Elternausschuss und die Mitglieder des Fördervereins freuen sich auf zahlreiche Gäste. Hurra es ist geschafft: Unsere Konzeption ist fertig gestellt! Diese möchten wir Ihnen um Uhr, eine Stunde vor Beginn des Sommerfestes, vorstellen und dazu alle Inte - ressierten recht herzlich einladen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. S. K. Ferien am Ort beim TSV Gau-Odernheim Bei der Aktion in Verbindung mit der Sportjugend geht es beim TSV Gau- Odernheim in den Sommerferien um Spiel und Spaß. Es gibt Einblicke in Speer- und Diskuswurf, in Hürdenund Orientierungslauf, sogar eine Wasserolympiade wird durchgeführt. Kinder und Jugendliche ab Jahrgang 2004 und älter können bei einem Unkostenbeitrag (Essen, Getränke und Betreuung inbegriffen) auf dem Sportgelände des TSV Gau-Odernheim eine oder zwei tolle Wochen verbringen. Termine: 1. Ferienwoche, Juli und/oder 6. Ferienwoche, August, täglich von Uhr. Unterstützt werden wir von Rewe, Metzgerei Hauck und Ristorante Zum Adler. Kontaktdaten: FerienAmOrt Tel / oder / Wir freuen uns auf sportliche Tage mit euch, Sarah Adam und Melanie Atzinger. S. A. Bällchenbad für KiTa Regenbogen Die Kinder der Kindertagesstätte Regenbogen in Gau-Odernheim freuen sich über das große Bällchenbad, dessen Anschaffung die Ortsgemeinde und der Förderverein der KiTa ermöglicht haben. Durch das Bällchenbad wird die zweite Ebene in der Spieleburg erlebnisreicher für Kinder jeder Altersgruppe. Egal ob zum Spielen oder einfach zum Ausruhen, im Bällchenbad kommt niemand zu kurz! Text/Foto: A. A. Konzert Mit Paul Gerhardt durch den Tag, durch das Jahr, durch das Leben So lautet der Titel unseres Konzertabends, das am Sonntag, den 24. Juni um Uhr in der ev. Kirche zu Gau- Odernheim stattfindet und ganz im Zeichen des großen Kirchenlieddichters Paul Gerhardt steht. Paul Gerhardt ( ), geboren vor über 400 Jahren, erlebte den Dreißigjährigen Krieg mit all seinen Schrecken. Alles andere als friedliche Zeiten prägten sein Leben. Nirgendwo hatte sich der Tod als so allmächtig, Hab und Gut als so unsicher erwiesen, wie in diesen Zeiten des großen Krieges. Trost und Halt fanden die Menschen im Glauben. In dieser widersprüchlichen Zeit, dichtete der Pastor Paul Gerhardt die großen Kirchenlieder, die bis in unsere Zeit nichts von ihrer Strahlkraft verloren haben. Die großen Choräle Ich steh an deiner Krippen hier, Wie soll ich dich empfangen, Fröhlich soll mein Herze springen, O Haupt voll Blut und Wunden, oder das Sommerlied - Geh aus mein Herz und suche Freud begleiten die Menschen durch das Kirchenjahr und verbinden katholische und evangelische Chris-ten. In diesem Konzert möchten wir Paul Gerhardts Vermächtnis würdigen und seine Lieder in den kunstvollen Vertonungen von Johann Crüger, Johann Georg Ebeling und Johann Sebastian Bach aufführen. Es wirken mit: Die Chorgemeinschaft St. Rufus Gau- Odernheim, St. Mauritius Gimbsheim, der Männerchor Felix Gau-Odernheim, der Schulchor der Grundschule Gau-Odernheim, ein Instrumentalensemble, bestehend aus: Heinz Günter Nuck und Björn Coldiz Trompete, Dorothee Pharo Querflöte, Thomas Wanke - Violine, Renate Stütz Chororgel, Franz Josef Schefer - Leitung und Hauptorgel. Als besonderen Gast dürfen wir an diesem Abend Frau Wilma Deißner aus Gräfenhainischen, dem Geburtsort von Paul Gerhardt, begrüßen. Frau Deißner ist die Vorsitzende des Paul Gerhardt Freundeskreises und wird uns einen Einblick über ihre Arbeit geben. Alle Gemeindeglieder und Freunde der Kirchenmusik sind herzlich eingeladen. R. J. Inlineskatingkurs in Gau-Odernheim Auch in diesem Jahr bietet der Rheinland-Pfälzische Eis- und Rollsport Verband in Gau-Odernheim am 30. Juni einen Inlineskating-Intensivkurs für Jedermann, Anfänger wie Fortgeschrittene, Kinder wie Erwachsene an.

16 Seite 16 Nichtamtlicher Teil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Inlineskating ist seit Mitte der 90er- Jahre die weltweit am rasantesten wachsende Sportart. Leider liegen die Verletztenraten insbesondere bei Skate anfängern auch entsprechend hoch. Dabei ist Inlineskating nicht grundsätzlich eine gefährliche Sportart. Mit etwas Übung und einem fundierten Grundkurs kann sehr schnell der Fahrspaß auch ohne Verletzungen genossen werden. Dies ist das Ziel des Schulungskurses am Samstag, den 30. Juni, von Uhr auf dem Schulhof der Schule in der Fröbelstraße. Für die Durchführung der Kurse stellt uns der Verband wieder seinen erfolgreichsten Trainer zur Verfügung: Lehrgangsleiter Bernd Schicker, 30-facher Deutscher Meister im Speedskating, Bundesund Landestrainer für diese Sportart. Zur Deckung der Eigenkosten erhebt der Verband von den Teilnehmern nur einen geringen Unkostenbeitrag (Kinder, Familien und Gruppen ab 4 Personen vergünstigt). Inlineskates und Schutzkleidung müssen die Teilnehmer selbst mitbringen, können aber auch gegen eine kleine Gebühr und unbedingt mit Voranmeldung ausgeliehen werden. Weitere Infos unter Tel / oder / Unter der gleichen Nummer oder per Fax: / können Sie Sich zu den Kursen anmelden. Die Anmeldung kann unter Angabe des Namens, der Telefonnummer und des Alters auch per erfolgen: t-online.de. Wenn Inlineskates benötigt werden, geben Sie bitte bei der Anmeldung die Schuhgröße an (Leihgebühr). Die Anmeldungen werden streng nach der Reihenfolge ihres Eintreffens entgegengenommen. Die maximale Teilnehmerzahl je Kurs beträgt 20 Personen. Bei Überschreiten der Anmeldezahl wird ein weiterer Kurs durchgeführt. B. S. Landfrauen besuchten Kräuter und Bachblütengarten Eine Gruppe Gau-Odernheimer Landfrauen besuchten am 8. Juni den Kräuter- und Bachblütengarten im Weingut Bernhardt-Räder in Flomborn. Nach der Ankunft wurden wir herzlich von Ute Bernhard-Räder mit einem Willkommenstrunk in Form von einem leckeren Weißwein empfangen. Anschließend erfuhren wir einiges über Bachblüten und deren heilende Wirkung. Dann führte uns die Hofinhaberin durch ihr Weingut mit den verschiedenen Weinkellern, die auf alten Schlossmauern entstanden sind. Sehr beeindruckend fanden wir das Kreuzgewölbe, in dem unter anderem der Verkauf von diversen Weinen und anderen Leckereien stattfindet. Der Höhepunkt war aber der Kräuter und Bachblütengarten. Frau Bernhardt-Räder zeigte uns die schon zu- vor auf Karten gezeigten Bachblüten, die sie in ihrem Garten an verschiedenen Stellen gepflanzt hat, und erklärte uns vor Ort deren Bedeutung. Bei Weck, Worscht und Woi ließen wir den Abend gemütlich ausklingen, bevor wir uns auf den Nachhauseweg machten. Text/Foto: T. L. Lonsheim Spielplatzsanierung Nun wird es endlich wahr: Am Samstag, den 23. Juni ab 8.00 Uhr, soll der 90. Geburtstag in Mauchenheim Sand des Spielplatzes ausgetauscht sowie Renovierungsarbeiten an den Geräten vorgenommen werden. Helfer jeden Alters sind herzlich willkommen. Harald Denne Ortsbürgermeister Mauchenheim Voriges Jahr Diamantene Hochzeit, dieses Jahr am 17. Juni 90. Geburtstag. Das Feiern nimmt bei Eduard Fitting kein Ende. Hier auf dem Foto mit der Kreisbeigeordneten Ute Klenk-Kaufmann und Ortsbürgermeister Udo Arm und seiner lieben Frau Hedwig. Seit 1983 im Ruhestand, geht er von morgens früh bis abends spät seiner Frau zur Hand und ist ein gern gesehener Gast auf dem Sportplatz, aber auch im Sportlerheim des SW Mauchenheim, wie Bürgermeister Arm augenzwinkernd hinzufügte. Text/Foto: A. S. SV Mauchenheim erhält Förderpreis Die gute Nachricht einfach vorneweg. Im Rahmen des neuen Förder programms Wir machen s. Gemeinsam. erhält der Sportverein Schwarz- Weiß Mauchenheim einen Betrag von Euro für das neue Freizeitgelände mit Beachvolley - ballfeld, Soccerfeld, Sprunggruppe, Basketballkorb etc. Die Idee für dieses neue Projekt hatte Wolfgang Ritzheim, Vorstandsmitglied und Hauptkassierer, des SV Schwarz-Weiß Mauchenheim. Bei der Preisverleihung in den Räumen der Sparda-Bank in Mainz waren die Vertreter von 23 Vereinen aus allen Ecken des Bundeslandes mit von der Partie. Bis zum 15. April hatten sich Städte, Kommunen und Vereine in Rheinland-Pfalz für das neue Förderprogramm Wir machen s.gemeinsam. bewerben können. Die Vernetzung von Sportvereinen mit ihrer Kommune ist das Ziel der Kooperation von LSB und Sparda-Bank. Mit Unterstützung der Genossenschaftsbank wollten der LSB, die Sportbünde Rheinland, Pfalz und Rheinhessen, ihre Vereine dazu ermuntern, im Miteinander und auch im Schulterschluss mit den Kommunen gemeinsam etwas zu bewegen. Wir machen s.gemeinsam. lautete folgerichtig auch der Titel des Wettbewerbs. Denn nur gemeinsam mit dem richtigen Partner an der Seite können kleine und große Projekte Realität werden. Die besonders gut gelungenen Projektpläne wurden mit Prämien in Höhe von 1.000, und Euro pro Verein prämiert. LSB-Präsidentin Karin Augustin sprach von einer tollen gemeinsamen Veranstaltung im Rahmen eines sehr großen, öffentlichkeitswirksamen Projekts, mit dem deutlich werde, wie sehr Sportvereine das Leben in den Kommunen bereicherten. So viel Kreativität und Engagement, sagte Augustin, tut uns allen gut. Laut Andreas Manthe von der Sparda- Bank war der soziale Aspekt ein ganz wesentlicher, warum wir dieses Projekt unterstützen. Man wolle die vielen Vorzeige-Projekte auch weiter begleiten vor Ort und gucken, wie die Umsetzung erfolgt ist. Von diesen vielen Ideen sollen auch andere Vereine profitieren. Wolfgang Ritzheim nahm mit großer Freude den Preis entgegen. (Bild 2. von links). Text/Foto: U. A. Gestaltung Außenanlage Mühlwiesenhalle Alle, die es interessiert, sind herzlich eingeladen, am Donnerstag, dem 21. Juni, um Uhr an der Beratung über die Gestaltung der Außenanlage unserer Mühlwiesenhalle teilzunehmen. Treffpunkt an der Mühlwiesenhalle. Udo Arm Ortsbürgermeister Überprüfung der Öl- und Gasheizungsanlagen Zum Schutz unserer Umwelt und um Energie einzusparen, schreibt das Bundesimmissionsschutzgesetz eine jährliche Abgasmessung an den Ölund Gasheizungsanlagen vor. Diese Abgasmessungen erfolgen ab dem 15. Juli in Mauchenheim. Um gebührenpflichtige Nachmessungen zu vermeiden, wird den Betreibern empfohlen, erforderliche Wartungsarbeiten rechtzeitig ausführen zu lassen. Im Jahr 2012 bin ich gesetzlich dazu verpflichtet, einen Feuerstättenbescheid, der in Verbindung mit einer Feuerstättenschau in ihrem Haus besteht, auszustellen. Dieser Bescheid ist kostenpflichtig. Mitteilung Ihres Bezirksschornsteinfegermeisters. Seit vielen Jahren waren die Tätigkeiten und die Gebühren für Schornsteinfegearbeiten in jedem Bundesland in einer eigenen Landes- Kehr- und Überprüfungsordnung (KÜO) geregelt. Gebühren richteten sich nach festgesetzten Zeitgutachten und sicherten ein niedriges Preisniveau. Um eine Einheitlichkeit in Preis und Leistung quer durch Deutschland zu erreichen, haben sich alle, für das Schornsteinfegewesen, zuständigen Länderministerien auf eine bundesweit geregelte Kehr- und Überprüfungsordnung geeinigt. Diese Bundes-KÜO gilt ab auch für Rheinland-Pfalz. Damit gelten die bundeseinheitlichen Regelungen für Kehrungen, Überprüfungen und Messungen sowie die dafür zu erhebenden Gebühren. Ein Wunsch, nicht etwa des Schornsteinfergerhandwerks, sondern Wunsch und Ziel der Bundesländer. Über die kehr-, prüf- und messpflichtigen Anlagen in Ihrem Gebäude und die dazu erforderlichen Bearbeitungsintervalle werden Sie mit einem Feuerstättenbescheid informiert. Dieser Feuerstättenbescheid steht in Verbindung mit einer Feuerstättenschau in Ihrem Haus, die alle 3-4 Jahre durchgeführt werden muss. Ich bin verpflichtet, Ihnen diesen kostenpflichtigen Bescheid auszustellen. Wir werden auch dafür Sorge tragen, dass alle gesetzlichen Fristen und Vorgaben eingehalten werden, da wir in den gewohnten Abständen zu Ihnen kommen und gewährleisten, dass Ihre Feuerungsanlage weiter sicher und effizient funktionieren. Bezirksschornsteinfegermeister Hermann Müller, Stv. Obermeister Innung Pfalz und Rheinhessen, Keltenstr. 3, Wöllstein, Telefon / H. M. Nieder-Wiesen Feuer, Wasser, Erde Luft Siehe unter Erbes-Büdesheim. Familiengottesdienst am Johannistag Die Ev. Pfarrei Nieder-Wiesen lädt am Sonntag, dem 24. Juni (Johannistag) um Uhr zu einem zentralen som-

17 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Anzeigenteil Seite 17 der Verbandsgemeinde Alzey-Land in Biebelnheim vom 22. bis 24. Juni 2012 Programm Freitag, 22. Juni Uhr Öffnung der Weinstraße Uhr Eröffnungsfeier und Krönung der Weinkönigin Uhr The Candies Uhr Birgit Rehse Samstag, 23. Juni Uhr Weinprobe mit vielerlei Köstlichkeiten Uhr Öffnung der Weinstraße Uhr Singen der Chöre Uhr Mr. S and the Lotions Uhr Rhoihessisch Herzblut Sonntag, 24. Juni Uhr Ökumenischer Gottesdienst Uhr Öffnung der Weinstraße Uhr Großer Festumzug Uhr Familiennachmittag Uhr Blasorchester Gau-Odernheim Uhr Großes Abschlussfeuerwerk Weinprobe mit vielerlei Köstlichkeiten Samstag, 23. Juni 2012 um Uhr im Hof Becker Die Verbandsgemeinde präsentiert hervorragende Weine zu ihrer Weinprobe anlässlich des diesjährigen VG-Weinfestes in Biebelnheim. Zu den Weinen werden auf diese perfekt abgestimmte kleine Speisen gereicht. Die Weinprobe wird gleichermaßen sachkundig und unterhaltsam von Stefanie Hoos moderiert. Musikalisch wird die junge Sängerin Lara Hamzehpour mit ihren Liedern die Weinprobe bereichern. Karten sind im Bürgerbüro der Verbandsgemeindeverwaltung Alzey-Land, Weinrufstraße 38 in Alzey, Telefon / und bei der Ortsgemeinde Biebelnheim, Frau Ortsbürgermeisterin Holla, Telefon / 281 zu einem Preis von 18,- Euro erhältlich. Ihre Verbandsgemeindeverwaltung Kompetente Beratung Verkauf - Ersatzteile Reparaturservice/Wartung Die Montage Ihres Garagentores erfolgt zum Festpreis Biebelnheim Neuestraße 3 Tel Elektro-Service Mattes Nachrüstung von Antrieben für alle Tortypen Gebäudetechnik Steuerungsbau

18 Seite 18 Anzeigenteil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Verehrte Gäste, im Namen der Ortsgemeinde Biebelnheim begrüße ich Sie auf das Herzlichste zum 26. Weinfest der Verbandsgemeinde Alzey-Land. Wir freuen uns Sie nach zehn Jahren wieder in unserer Gemeinde als Gäste verwöhnen zu dürfen. Verbringen Sie mit Freunden ein paar schöne Stunden in geselliger Runde. Die örtlichen Vereine und alle Standbetreiber sorgen für Ihr leibliches Wohl. Ein vielfältiges Programm sollte an den drei Tagen für jeden etwas bieten. Höhepunkte sind hier mit Sicherheit die Weinprobe am Samstag und der Umzug am Sonntag. Für mich als aktive Sängerin ist das Singen der Chöre von besonderer Bedeutung. Für unsere kleine Gemeinde ist ein solches Fest eine große Herausforderung und nur mit der Unterstützung vieler Biebelnheimer Bürger und Firmen ist die Durchführung möglich. Deshalb möchte ich mich an dieser Stelle bei allen Helfern und Helferinnen schon jetzt bedanken. Eine Besonderheit hat das diesjährige Weinfest jedoch: Da wir unsere Kerb, die eigentlich eine Woche nach dem Verbandsgemeinde-Weinfest stattfände, wegen demselben ausfallen lassen, aber nicht auf unser traditionelles Leberknödelessen am Kerbemontag verzichten möchten, hängen wir unseren Kerbemontag einfach an das Verbandsgemeinde-Weinfest an und feiern ihn vor der Gemeindehalle. Kommen Sie als Gäste und gehen Sie als Freunde, die gerne wiederkommen. Genießen Sie bei einem guten Glas Wein die Biebelnheimer Gastfreundschaft. Ihre Gabriele Holla Ortsbürgermeisterin AUTOLACKIEREREI THEIS wünscht ein frohes VG-Weinfest! Flonheimer Straße 5 Biebelnheim Telefon / Wir wünschen viel Spaß!

19 Donnerstag, den 21. Juni 2012 Anzeigenteil Seite 19 Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Weinfreunde, herzlich willkommen zum 26. Weinfest der Verbandsgemeinde Alzey-Land. In Biebelnheim lässt es sich gut feiern. Deshalb freue ich mich, dass wir nun schon zum zweiten Mal mit dem Verbandsgemeinde-Weinfest in der Rotweingemeinde zu Gast sind. In den vergangenen Wochen haben sich die Verantwortlichen von Ortsgemeinde und Verbandsgemeinde mächtig ins Zeug gelegt um Sie, liebe Gäste, gastfreundlich zu empfangen. Gemeinsam ist es gelungen, ein attraktives und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. An dieser Stelle möchte ich allen danken, die in den letzten Wochen mit unermüdlichem Einsatz bei der Organisation und Gestaltung unseres Weinfestes mitgeholfen haben. Drei Tage lang können Sie nun in Biebelnheim die Atmosphäre eines typisch rheinhessischen Weinfestes erleben. Sie haben reichlich Gelegenheit, die Vielfalt unserer tollen Weine und Sekte zu genießen und Ihren Gaumen von kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Vor allem können Sie nette Leute treffen und in geselliger Runde mit Anderen feiern. Während der Festtage bieten wir ein vielseitiges und unterhaltsames Programm. In der Weinstraße werden auf gleich zwei Bühnen verschiedene Bands für die musikalische Unterhaltung sorgen. Besondere Höhepunkte sind die Eröffnungsfeier am Freitagabend mit der Krönung unserer Weinkönigin Daniela I., die Weinprobe am Samstagnachmittag und das Singen der Chöre am Samstagabend. Publikumsmagnet wird sicherlich auch in diesem Jahr der große Festumzug am Sonntag sein. Liebe Gäste aus nah und fern, besuchen Sie die schöne Gemeinde Biebelnheim, feiern Sie mit uns das Weinfest der Verbandsgemeinde Alzey-Land und genießen Sie die rheinhessische Lebensart. Telefon / Ihr Steffen Unger Bürgermeister Inh. Jürgen Becker An der Weidermühle Gundersheim Telefon / moderne Partyzelte Pagodenzelte Hochzeitszelte Toilettenwagen Lichterketten Heizpilze Tische und Bänke Hol- und Bringservice Kühlwagen für Getränke und Kuchenregale WIR WÜNSCHEN FROHE WEINFESTTAGE! Ihre ST. URBAN-APOTHEKE Dr. Georg Bellenberg Gau-Odernheim Telefon / 2 30 WIR BERATEN SIE GERNE!

20 Seite 20 Anzeigenteil Donnerstag, den 21. Juni 2012 Liebe Weinfest-Besucher, liebe Weinfreunde, ich freue mich sehr Sie zum 26. Weinfest der Verbandsgemeinde Alzey- Land in Biebelnheim begrüßen zu dürfen. Im Land der tausend Hügel gedeihen wunderbare Weine, die geprägt sind von unserer sonnenverwöhnten Region. Ein jeder Wein trägt die Handschrift seines Winzers, die durch die Tradition und Leidenschaft, die unsere Winzer in die Herstellung ihrer hervorragenden Weine stecken, entsteht. Die ausgezeichnete rheinhessische Küche wird Sie mit so manch einer Gaumenfreude verwöhnen, ich kann Ihnen diese kulinarische Reise sehr empfehlen! Probieren Sie die wunderbaren Weine der Winzer der Verbandsgemeinde Alzey-Land, denn es gibt viele Gründe, warum Wein es wert ist, genossen zu werden. Zum einen ist es die Geselligkeit, die mit Weintrinken verbunden ist. Zum anderen ist es die Tradition, die hinter dem Wissen der Winzer steckt. Vielleicht ist es aber auch einfach nur die Tatsache, dass er so gut schmeckt. Ich bin mir sicher, Ihnen fallen noch viel mehr Gründe ein. Für mich ist der wichtigste Grund die Vielfältigkeit, die das Naturprodukt Wein mit sich bringt. Egal ob sie von den Farb - variationen, den verschiedenen Geschmacksrichtungen oder von unserer typischen rheinhessischen Sortenvielfalt begeistert sind, bei unserem leckeren Rebensaft ist einfach für jeden etwas dabei! Überzeugen Sie sich selbst davon und erleben sie die typisch rheinhessische Lebensart: essen, trinken und feiern Ihre Lisa Schäfer Rheinhessische Weinprinzessin 2011/2012 Wir wünschen allen Besuchern viel Spaß auf dem VG-WEINFEST! HOFMANNGmbH LANGGASSE ALBIG TEL / FAX / HANDWERKS- MEISTERBETRIEB SANITÄR HEIZUNGSBAU LÜFTUNGSBAU WÄRMEPUMPEN WEBER & KOLLEGEN STEUERBERATER Dipl.-Volkswirt Erik Weber Steuerberater Albiger Straße 19 Telefon / Gau-Odernheim Telefax / Karin Brockmann Dittelsheimer Straße Framersheim Telefon /

Notdienste - Bürgerservice

Notdienste - Bürgerservice Seite 2 Amtlicher Teil Donnerstag, den 1. April 2004 Notdienste - Bürgerservice Apothekendienst in Alzey Am 1. April: Antoniter-Apotheke 0 67 31 / 73 33 Am 2. April: Apotheke im Rhh.-Center 0 67 31 / 99

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Jahr 2014 vom 28.05.2014 Die Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen für das Haushaltsjahr 2014 wird hiermit öffentlich bekannt gemacht. Die Haushaltssatzung hat folgenden Wortlaut: Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Wissen

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 24/2015 Ausgegeben am 14.08.2015 Seite 175 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Feststellung des Jahresabschlusses der Vulkanpark GmbH für das Haushaltsjahr 2014 sowie der Auslegungsfrist g Herausgegeben

Mehr

Kinder wie Könige behandelt

Kinder wie Könige behandelt mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015

Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Bekanntmachung der Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde St.Goar-Oberwesel für das Jahr 2015 vom 05.01.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland- Pfalz in der Fassung

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 14 21.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung betr. Haushaltsplan und Haushaltssatzung des Zweckverbandes Paul-Moor-Schule für das Haushaltsjahr 2015 Seite 38-41 Öffentliche

Mehr

Nachrichten. Blatt. Nr. 32 Donnerstag, den 9. August 2007 23. Jahrgang

Nachrichten. Blatt. Nr. 32 Donnerstag, den 9. August 2007 23. Jahrgang Nachrichten Für die Verbandsgemeinde Alzey-Land und die Ortsge- Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Blatt meinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim,

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2015 vom 31.07.2015 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der

Mehr

KUNST IM RATHAUS. Kirchenkonzert in Flonheim. 101. Geburtstag in Framersheim

KUNST IM RATHAUS. Kirchenkonzert in Flonheim. 101. Geburtstag in Framersheim mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Nachrichten. Blatt. Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim

Nachrichten. Blatt. Lonsheim, Mauchenheim, Nack, Nieder-Wiesen, Ober-Flörsheim, Offenheim, Wahlheim Nachrichten Blatt Bermersheim v. d. H., Biebelnheim, Bornheim, Dintes- Für die Verbandsgemeinde Alzey-Land und die Ortsge- meinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, heim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Esselborn,

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 1 Haushaltssatzung der Gemeinde Altrip für das Haushaltsjahr 2014 Der Gemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153), zuletzt geändert

Mehr

inside outside Ruftaxi

inside outside Ruftaxi mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt:

AMTSBLATT. Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69. Inhalt: AMTSBLATT Nr. 09/2015 Ausgegeben am 13.03.2015 Seite 69 Inhalt: 1. Bekanntmachung der Tagesordnung einer öffentlichen/ nicht öffentlichen Sitzung des Kreisausschusses des Landkreises Mayen-Koblenz am 16.03.2015

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2014 vom 02.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153) in der

Mehr

Schnuppertag in der Kläranlage Flonheim am Girls Day Er hat bereits Tradition, in der Verbandsgemeinde

Schnuppertag in der Kläranlage Flonheim am Girls Day Er hat bereits Tradition, in der Verbandsgemeinde mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012

Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Amtsblatt Jahrgang: 2012 Nr. 19 Ausgabetag 03.12.2012 Inhalt: Lfd. Nr. Titel der Bekanntmachung 1 Haushaltssatzung des Zweckverbandes der berufsbildenden Schulen für das Haushaltsjahr 2012 2 1. Nachtragssatzung

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist

Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist Amtsblatt der Gemeinde Weilerswist 13. Jahrgang Ausgabetag: 06.1.011 Nr. 33 Inhalt: 1. Öffentliche Bekanntmachung zur Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 71 im Bahnhofsumfeld Weilerswist Beschränkte Öffentlichkeitsbeteiligung

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007

Haushaltssatzung der Stadt Langelsheim für das Haushaltsjahr 2007 für den LANDKREIS GOSLAR Im 1. Halbjahr 2007 erscheinen die Amtsblätter jeweils am: 25.01., 22.02., 29.03., 26.04., 31.05. und 28.06. Das Amtsblatt kann auch im Internet des Landkreises Goslar unter: www.landkreis-goslar.de

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Mitteilungsblatt für den Bereich der Verbandsgemeinde Dierdorf Rubrik: Amtliche Bekanntmachungen aus den Gemeinden Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Stebach für das Jahr 2015 vom 25.11.2014 Der Ortsgemeinderat

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz

Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Amtsblatt für den Landkreis Diepholz Nr. 13/2010 vom 01.10.2010 Inhaltsverzeichnis: A Bekanntmachungen des Landkreises Diepholz Vorprüfung des Einzelfalles nach 3c des Gesetzes über die Umweltverträglichkeitsprüfung

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche und nichtöffentliche Sitzung des Ortsgemeinderates Bärweiler vom 07. Januar 2015 Sitzungsort: Haus am Dorfplatz Anwesend: Schriftführer/in: Es fehlen: Vorsitzender:

Mehr

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015

Haushaltssatzung. der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Haushaltssatzung der Stadt Wörth am Rhein für die Jahre 2015 und 2016 vom 26. Februar 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Gebhardshain für das Jahr 2010 vom 06.05.2010 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl.

Mehr

Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^

Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^ AMTSBLATT Nr. 51 vom 19.12.2014 ^ Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Aktiv für Mensch + Zukucfft... «ff ^«^ Auskunft erteilt: Frau Druck l. Bekanntmachung der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden Datum Inhalt

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt geändert durch

Mehr

Sanitäre Anlagen in den Schulen werden saniert In den Schulen in Albig und Flonheim wird gebaut.

Sanitäre Anlagen in den Schulen werden saniert In den Schulen in Albig und Flonheim wird gebaut. mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015

AMTSBLATT. der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Inhalt : Öffentliche Bekanntmachungen : Haushaltssatzung für das Jahr 2015 AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

Öffentliche Bekanntmachungen :

Öffentliche Bekanntmachungen : AMTSBLATT der Stadt Neustadt an der Weinstraße Herausgabe, Verlag und Druck: Stadtverwaltung Neustadt an der Weinstraße Hauptabteilung Sachgebiet Öffentlichkeitsarbeit und Gremien Marktplatz 1 67433 Neustadt

Mehr

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Gemeinde Böhl-Iggelheim für das Jahr 2015 vom 26.02.2015 Der Gemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S.153), zuletzt

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Essingen. für das Haushaltsjahr 2014. vom 24. Juli 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Essingen für das Haushaltsjahr 2014 vom 24. Juli 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de

Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Nr.23/2012 vom 5. Dezember 2012 20. Jahrgang Inhaltsverzeichnis: (Seite) Bekanntmachungen 2 Einladung zur Ratssitzung am 11.12.2012 Das Amtsblatt finden Sie auch im Internet unter www.velbert.de Das Amtsblatt

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Ingelbach für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 vom... Der Ortsgemeinderat hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) folgende Haushaltssatzung beschlossen,

Mehr

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN

Karl-Lochner-Straße 8, 67071 Ludwigshafen am Rhein Telefon: 0621 67005-0 AMTSBLATT FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN KINDERZENTRUM LUDWIGSHAFEN AM RHEIN Zweckverband, Körperschaft des Öffentlichen Rechts Sozialpädiatrisches Zentrum mit Frühförderung Sonderkindergarten Integrative Kindertagesstätten Tagesförderstätte

Mehr

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013

Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Bekanntmachung Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Weißenthurm für das Jahr 2014 vom 11. Dezember 2013 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz, in der Fassung vom

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012

1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 1. Nachtragshaushaltssatzung der Verbandsgemeinde Dierdorf für das Jahr 2012 vom 06.11.2012 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 98 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994

Mehr

Nachrichten. Blatt. Sport und Spaß für Kinder und Jugendliche in 2008. Anmeldungen zu den 5. Klassen der weiterführenden Schulen

Nachrichten. Blatt. Sport und Spaß für Kinder und Jugendliche in 2008. Anmeldungen zu den 5. Klassen der weiterführenden Schulen Nachrichten Für die und die Ortsge- Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim, Gau-Odernheim, Kettenheim, Lonsheim, Mauchenheim, Blatt meinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d.

Mehr

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN

AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN AMTSBLATT DER STADT LEICHLINGEN Jahrgang 21 Amtliche Bekanntmachung der Stadt Leichlingen INHALTSVERZEICHNIS 15 Beteiligung der Öffentlichkeit an Planungsmaßnahmen der Stadt Leichlingen im Bereich des

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Salzgitter

Amtsblatt für die Stadt Salzgitter Amtsblatt für die Stadt Salzgitter Nummer 3 Salzgitter, den 06. Februar 2014 41. Jahrgang Nr. Amtl. Bekanntmachung Seite 16 Festsetzung (hier: Änderung) der Ortsdurchfahrtsgrenze der Landesstraße L 636

Mehr

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße

AMTSBLATT des Landkreises Südliche Weinstraße Jahrgang Nummer Datum 2015 12 13.04.2015 I N H A L T Öffentliche Bekanntmachung der Haushaltssatzung des Landkreises für das Jahr 2015 vom 10.04.2015 Seite 27-36 Ö F F E N T L I C H E B E K A N N T M A

Mehr

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014

Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Haushaltssatzung der Verbandsgemeinde Waldfischbach-Burgalben für das Jahr 2014 vom 24.07.2014 Der Verbandsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar

Mehr

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01.

B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite. Eröffnungsbilanz der Stadt Weener (Ems) zum 01.01. Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 10 Montag, 01.06.2015 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite B. Bekanntmachungen der Städte, Gemeinden, Samtgemeinden und Verbände Seite Stadt Weener Eröffnungsbilanz

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011

Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Haushaltssatzung der Stadt Landau in der Pfalz für das Haushaltsjahr 2011 Der Stadtrat hat auf Grund der 95 ff der Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S 153), zuletzt geändert durch

Mehr

Amtliche Bekanntmachung

Amtliche Bekanntmachung Amtliche Bekanntmachung Bekanntmachung und Offenlegung der Haushaltssatzung und des Haushaltsplanes der Gemeinde Großenlüder für das Haushaltsjahr 2011 und des Wirtschaftsplanes des Eigenbetriebes Gemeindewerke

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2015 vom 11. Dezember 2014 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Bekanntgabe der Beschlüsse aus der Sitzung des Gemeinderats vom 25. Juni 2015 - Vorsitz Oberbürgermeister Mergel und Erster Bürgermeister Diepgen -

Bekanntgabe der Beschlüsse aus der Sitzung des Gemeinderats vom 25. Juni 2015 - Vorsitz Oberbürgermeister Mergel und Erster Bürgermeister Diepgen - Bekanntgabe der Beschlüsse aus der Sitzung des Gemeinderats vom 25. Juni 2015 - Vorsitz Oberbürgermeister Mergel und Erster Bürgermeister Diepgen - - 81 - Stadtsiedlung Heilbronn GmbH -Jahresabschluss

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009

Haushaltssatzung. der Gemeinde Bornheim. für das Haushaltsjahr 2009. vom 20. Mai 2009 Haushaltssatzung der Gemeinde Bornheim für das Haushaltsjahr 2009 vom 20. Mai 2009 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016

Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 Haushaltssatzung der Stadt Bingen am Rhein für das Jahr 2015/2016 vom 01. April 2015 Der Stadtrat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland - Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014

Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Amtsblatt FÜR ÖFFENTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Nr. 21 / Ausgabe vom 16.05.2014 Herausgeber: Stadtverwaltung Worms, Bereich 1, Abt. 1.02 Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marktplatz 2, 67547 Worms, Tel.: (06241)

Mehr

IHK AUSSCHUSS FÜR INNOVATION UND WIRTSCHAFT 7. OKTOBER 2014. Folie 1

IHK AUSSCHUSS FÜR INNOVATION UND WIRTSCHAFT 7. OKTOBER 2014. Folie 1 IHK AUSSCHUSS FÜR INNOVATION UND 7. OKTOBER 2014 Folie 1 BEDEUTUNG BREITBAND Studie der Initiative D21, durchgeführt von TNS Infratest, D21 - Digital Index, Auf dem Weg in ein digitales Deutschland?! Folie

Mehr

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015

Niederschrift. Berichtigung der Niederschrift des Haupt- und Finanzausschusses vom 24.02.2015 Niederschrift über die 7. öffentliche Sitzung des Gemeinderates der Ortsgemeinde Rheinbrohl am Dienstag, dem 09. Juni 2015, um 18.30 Uhr im Rathaus Gertrudenhof. Ortsbürgermeister Oliver Labonde eröffnet

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de )

Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Amtliches Mitteilungsblatt der GEMEINDE NEU WULMSTORF (auch unter: www.neu-wulmstorf.de ) Ausgabe: 11/2012 Datum: 03.05.2012 Informationen für die Einwohnerinnen und Einwohner Sprechzeiten der Gemeindeverwaltung

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr)

Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) STADT SINZIG N I E D E R S C H R I F T Gremium Sitzungstag Sitzungs-Nr. Stadtrat 26.04.2012 27/2012 (lfd.nr./ Jahr) Sitzungsort Sitzungsdauer Sitzungssaal im Rathaus 18.00 bis 19.55 Uhr Öff. Sitzung mit

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013

Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Haushaltssatzung der Gemeinde Grafschaft für das Jahr 2014 vom 12. Dezember 2013 Der Gemeinderat Grafschaft hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz (GemO) vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Haushaltssatzung. Verbandsgemeinde Wöllstein für das Haushaltsjahr 2015

Haushaltssatzung. Verbandsgemeinde Wöllstein für das Haushaltsjahr 2015 Der Verbandsgemeinat Wöllstein hat aufgrund des 95 Gemeindeordnung für Rheinland-Pfalz in Fassung vom 31.01.1994, zuletzt geänt durch Gesetz vom 07.04.2009, in seiner Sitzung am 09. Dember 2014 folgende

Mehr

HAUPTSATZUNG der Stadt Eltville am Rhein

HAUPTSATZUNG der Stadt Eltville am Rhein HAUPTSATZUNG der Stadt Eltville am Rhein Aufgrund des 6 der Hessischen Gemeindeordnung in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBl. I S. 142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 14.12.2006 (GVBl.

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister

7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10. Inhaltsverzeichnis. Herausgeber: Stadt Hürth Der Bürgermeister Amtsblatt 7. Jahrgang Ausgabetag 19.03.2014 Nummer: 10 Inhaltsverzeichnis 24. HAUSHALTSSATZUNG DER STADT HÜRTH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2014 Seite/n 62-64 Herausgeber: Bezug: Stadt Hürth Der Bürgermeister

Mehr

Schüler für Musik begeistern

Schüler für Musik begeistern mit den amtlichen Bekanntmachungen für die Verbands- gemeinde Alzey-Land und die Ortsgemeinden Albig, Bechenheim, Bechtolsheim, Bermersheim v. d. H., Biebeln- heim, Bornheim, Dintesheim, Eppelsheim, Erbes-Büdesheim,

Mehr

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de

geschäftsstelle@caritasfulda.de 0661/24280-309 36037 Fulda 0661/838888 0661/838870 dw@diakonie-fulda.de www.diakonie-fulda.de Vereine und Verbände Straße Adresse Plz/Ort Caritasverband für Wilhlemstr. 8 36037 0661/24280- Stadt und Landkreis 300 Diakonisches Werk Arbeiterwohlfahrt Deutsches Rotes Kreuz Sozialdienst Katholischer

Mehr

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014

Haushaltssatzung. der Gemeinde Hochstadt. für das Haushaltsjahr 2014. vom 4. Juni 2014 Haushaltssatzung der Gemeinde Hochstadt für das Haushaltsjahr 2014 vom 4. Juni 2014 Der Gemeinderat hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31. Januar 1994 (GVBl. S. 153),

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde

Amtliches Bekanntmachungsblatt des Amtes Nortorfer Land Kreis Rendsburg-Eckernförde Zugleich amtliches Bekanntmachungsorgan der Stadt Nortorf, des Schulverbandes Nortorf der Gemeinden Bargstedt, Bokel, Borgdorf-Seedorf, Brammer, Dätgen, Eisendorf, Ellerdorf, Emkendorf, Gnutz, Groß Vollstedt,

Mehr

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb

Satzung für den Seniorenbeirat. der Großen Kreisstadt Selb Satzung für den Seniorenbeirat der Großen Kreisstadt Selb Die Stadt Selb erlässt auf Grund des Art. 23 der Gemeindeordnung für den Freistaat Bayern (GO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 22. August

Mehr

Ortsgemeinde Fluterschen

Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift 5/2014-2019 Seite 16 Ortsgemeinde Fluterschen Niederschrift über die Sitzung des Ortsgemeinderats Tag Dienstag, 20. Januar 2015 Ort Beginn der Sitzung Ende der Sitzung Landgasthof Koch 19:05

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014

Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014 1 Haushaltssatzung der Stadt Ingelheim am Rhein für das Jahr 2014 vom 06. Februar 2014 Der Stadtrat der Stadt Ingelheim am Rhein hat auf Grund des 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010

Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Haushaltssatzung der Stadt Speyer für das Jahr 2010 vom 08.03.2010 Der Stadtrat hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung (GemO) für Rheinland-Pfalz vom 31.01.1994 (GVBl. S. 153) in der jeweils geltenden

Mehr

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015

Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Bekanntmachung der Stadt Altena (Westf.) Haushaltssatzung der Stadt Altena (Westf.) für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 78 ff. der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der Fassung der

Mehr

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt

1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014. 1 Ergebnis- und Finanzhaushalt Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0054-14 1. Nachtragshaushaltssatzung Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2014 Aufgrund des 48 i. V. m. 47 Kommunalverfassung

Mehr

AMTSBLATT der Stadt Frechen

AMTSBLATT der Stadt Frechen AMTSBLATT der Stadt Frechen ο 28. Jahrgang ο Ausgabetag 3.2.214 Nr. 2 Inhaltsangabe 5/214 Öffentliche Bekanntmachung der Stadt Frechen über den Ablauf der Nutzungsrechte und Ruhefristen von Grabstätten

Mehr

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg

AMTSBLATT für den Landkreis Harburg AMTSBLATT für den Landkreis Harburg 44. Jahrgang Ausgegeben in Winsen (Luhe) am 15.01.2015 Nr. 03 Bekanntmachung vom Inhalt Seite Landkreis Harburg 13.01.2015 Ausschuss für Wirtschaft, ÖPNV und Tourismus

Mehr

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015

Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Haushaltssatzung der Gemeinde Mutterstadt für das Jahr 2015 Der Gemeinderat hat aufgrund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz am 27.01.2015 folgende Haushaltssatzung beschlossen, die nach Genehmigung

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar 2010 Nummer 5 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 21. Jahrgang Bernburg (Saale), 17. Februar Nummer 5 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts- und

Mehr

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014

Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Ö f f e n t l i c h e B e k a n n t m a c h u n g HAUSHALTSSATZUNG DER STADT ANDERNACH FÜR DAS HAUSHALTSJAHR 2015 VOM 16.12.2014 Der Stadtrat der Stadt Andernach hat aufgrund der 95 ff. der Gemeindeordnung

Mehr

Amtsblatt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede

Amtsblatt der Kreis- und Hochschulstadt Meschede Amtsblatt der 2015 ausgegeben am 20. März 2015 Nr. 05 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Haushaltssatzung und Bekanntmachung der Haushaltssatzung für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 23 2. Bekanntmachung der

Mehr

A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite. Bestätigungsvermerk zum Jahresabschluss 2004 der AnrufBus GmbH Rhauderfehn 1

A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite. Bestätigungsvermerk zum Jahresabschluss 2004 der AnrufBus GmbH Rhauderfehn 1 Landkreis Leer Amtsblatt Nr. 01 Montag, 16.01.2006 A. Bekanntmachungen des Landkreises Leer Seite Amt I/80 Bestätigungsvermerk zum Jahresabschluss 2004 der AnrufBus GmbH Rhauderfehn 1 Bestätigungsvermerk

Mehr

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1

Amtsblatt. 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Amtsblatt für die Stadt Ludwigsfelde 10. Jahrgang 07. Dezember 2001 Nr.: 41 Seite 1 Inhalt 1. 1. Satzung zur Änderung der Satzung zur Benutzungsanordnung des städtischen Museums Ludwigsfelde einschließlich

Mehr

Z U S T Ä N D I G K E I T S O R D N U N G d e r S T A D T B A D L I P P S P R I N G E vom 23.12.2004 in der Fassung der 3. Änderung vom 18.06.

Z U S T Ä N D I G K E I T S O R D N U N G d e r S T A D T B A D L I P P S P R I N G E vom 23.12.2004 in der Fassung der 3. Änderung vom 18.06. Z U S T Ä N D I G K E I T S O R D N U N G d e r S T A D T B A D L I P P S P R I N G E vom 23.12.2004 in der Fassung der 3. Änderung vom 18.06.2014 Der Rat der Stadt Bad Lippspringe hat aufgrund der 57

Mehr

Beginn der Sitzung: Somit ergibt sich folgende. Nicht öffentliche Sitzung

Beginn der Sitzung: Somit ergibt sich folgende. Nicht öffentliche Sitzung Unter dem Vorsitz des Ortsbürgermeisters Wilfried Klein waren zur Sitzung erschienen: Burkhard Schäck (Erster Beigeordneter) Reiner Nägelkrämer (Beigeordneter) Wolfgang Bergmann (Beigeordneter) Anke Klein

Mehr

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn

Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn Die nachstehende Fassung umfasst folgende Satzung und Änderungssatzungen: a) Hauptsatzung der Gemeinde Klein Wesenberg, Kreis Stormarn, vom 17.12.2001,

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2015 und 2016 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst:

Mittwoch, dem 29. April 2015. In der 12. Sitzung des Stadtrates am 25.03.2015 wurden folgende Beschlüsse nichtöffentlich gefasst: Stadt Bad Elster 30.04.2015 Bürgermeister Bekanntmachung der Beschlüsse des Stadtrates Bad Elster Der Stadtrat der Stadt Bad Elster fasste in seiner Sitzung am folgende Beschlüsse: Mittwoch, dem 29. April

Mehr

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg

Amtsblatt. für den Kreis Paderborn. zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg zugleich satzungsmäßiges Verkündungsorgan der Gemeinde Borchen und der Stadt Bad Wünnenberg 68. Jahrgang 23. Februar 2011 Nr. 8 / S. 1 Inhaltsübersicht: Seite: 26/2011 Öffentliche Bekanntmachung der Gemeinde

Mehr

Wie anderswo auch, hat sich

Wie anderswo auch, hat sich mit den amtlichen Bekanntmachungen für die gemeinden Armsheim, Ensheim, Gabsheim, Gauheim, Spiesheim, Sulzheim, Udenheim, Venders- Blatt Verbandsgemeinde Wörrstadt und die Ortsge- Weinheim, Partenheim,

Mehr

Anhang 1 Satzung der Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Satzung. des. Zweckverbandes Sparkasse Worms-Alzey-Ried. für die Sparkasse Worms-Alzey-Ried

Anhang 1 Satzung der Sparkasse Worms-Alzey-Ried. Satzung. des. Zweckverbandes Sparkasse Worms-Alzey-Ried. für die Sparkasse Worms-Alzey-Ried des Zweckverbandes Sparkasse Worms-Alzey-Ried für die Sparkasse Worms-Alzey-Ried vom 30. April 2003 Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Sparkasse Worms-Alzey-Ried hat aufgrund des 7 Abs. 1 Satz

Mehr

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21

Amtsblatt für die Stadt Zossen. 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 für die Stadt Zossen 8. Jahrgang Zossen, 21. Dezember 2011 Nr. 21 Inhaltsverzeichnis zum Amtsblatt für die Stadt Zossen 21. Dezember 2011 Stadt Zossen mit ihren Ortsteilen: Glienick, Horstfelde, Schünow,

Mehr

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013

Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Haushaltssatzung der Ortsgemeinde Kettig für das Jahr 2013 vom 20.02.2013 Der Ortsgemeinderat hat auf Grund von 95 Gemeindeordnung Rheinland-Pfalz in der Fassung vom 31.Januar 1994 (GBL: S. 153), zuletzt

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t Gemeinde Heilshoop Nr. 3/ 2013-2018 N i e d e r s c h r i f t über die öffentliche Sitzung der Gemeindevertretung Heilshoop am 05. Dezember 2013 in Heilshoop, Hauptstraße 3, Landhaus Heilshoop Anwesend:

Mehr

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014

H A U S H A L T S S A T Z U N G. der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 I. H A U S H A L T S S A T Z U N G der Kreisstadt Heppenheim für die Haushaltsjahre 2013 und 2014 Aufgrund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 07.03.2005

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Haushaltssatzung der Stadt Marlow

Haushaltssatzung der Stadt Marlow Stadt Marlow Der Bürgermeister Am Markt 1 18337 Marlow Amtliche Bekanntmachung Nr.: I/10-0006-15 Haushaltssatzung der Stadt Marlow für das Haushaltsjahr 2015 Aufgrund der 45 ff. Kommunalverfassung des

Mehr

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff

Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff Mitteilungsblatt des Amtes Neubukow-Salzhaff - Amtliches Bekanntmachungsblatt für das Gebiet des Amtes Neubukow-Salzhaff - Herausgeber: Amt Neubukow-Salzhaff, Panzower Landweg 1, 18233 Neubukow Tel. 038294-70210,

Mehr

Dass sich die Verbandsgemeinde

Dass sich die Verbandsgemeinde mit den amtlichen Bekanntmachungen für die gemeinden Armsheim, Ensheim, Gabsheim, Gauheim, Spiesheim, Sulzheim, Udenheim, Venders- Blatt Verbandsgemeinde Wörrstadt und die Ortsge- Weinheim, Partenheim,

Mehr

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013

Ensinger Veranstaltungskalender 2014 Stand: Samstag, 15. März 2013 Termin: Samstag, 15.03.2014, 19:30 Uhr; Veranstaltung: Jahreskonzert des Musikverein Ensingen Beschreibung: Veranstaltung des Musikvereins Ensingen. Ort: Forchenwaldhalle; Veranstalter: Musikverein Ensingen

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Inhalt: Herausgegeben vom Rektor der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 27 48149 Münster Fon +49(0)2 51/83-6 40 19 Ordnung zur Feststellung der studiengangbezogenen besonderen

Mehr

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5

H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 H a u s h a l t s s a t z u n g 2 0 1 5 I. Haushaltssatzung Auf Grund der 94 ff. der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung der Bekanntmachung vom 7. März 2005 (GVBl. I S. 142) zuletzt geändert

Mehr