3.1 Spielanleitung. Viel Spass und Erfolg! Quick Start

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3.1 Spielanleitung. Viel Spass und Erfolg! Quick Start"

Transkript

1 3.1 Spielanleitung Quick Start 1. In dieser Datei (TurnierFormulare_BSG12AT.pdf ) finden Sie alle Formulare, die Ihnen die Durchführung eines Business Master Turniers an Ihrer Schule erleichtern können. Mindestens 5 Exemplare des Business Master wurden Ihnen in einer extra Lieferung zugestellt. Alle Kosten wurden von den Unternehmen, die Sie im Brettspiel finden übernommen. Unabhängig davon, ob sie tatsächlich ein Turnier durchführen, verbleiben die Spiele im Eigentum Ihrer Schule. 2. Kopieren Sie Formular 2.1 Anmeldung Business Master Schulturnier sooft sie es brauchen und teilen sie es an alle teilnehmende Klassen aus. Diese sollten nun die Teilnehmer und jeweils einen Ansprechpartner für etwaige Rückfragen eintragen und das Formular im Sekretariat oder direkt bei Ihnen abgeben. Selbstverständlich können Sie das Schulturnier auch nur mit 1 Klasse spielen oder mehrere Turniere in mehreren Klassen. 3. Für die Durchführung des Business Master Turniers lesen Sie bitte das Formular 1.4 Ablauf Business Master Turnier. 4. Sollten Sie am Landes- bzw. Regionalfinale teilnehmen wollen, so geben Sie nach Ihrem Schulturnier die Namen der 6 Qualifizierten online auf an. Falls Sie keine Möglichkeit haben ein Schulturnier durchzuführen, können Sie uns auch 6 Schüler Ihrer Wahl als Schulteam für das Landesfinale anmelden. 5. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, am Landesfinale teilzunehmen, ihren Schülern aber trotzdem die Chance ermöglichen wollen, sich für das Bundesfinale zu qualifizieren, so können sie für die Qualifikation auch das Internetspiel BMcities verwenden. Informationen bekommen sie rechtzeitig zugesandt. 6. Im Anschluss bitten wir Sie uns mit dem 3.1 Feedback-Fragebogen Bescheid zu geben, was wir beim nächsten Mal verbessern sollen. Viel Spass und Erfolg!

2 3.2 Spielanleitung Vorbereitung 1. Einen Spielleiter und wenn möglich 1 2 Betreuer für das Turnier bestimmen. 2. Fotos machen. Ihre Fotos veröffentlichen wir gerne auf und auf com/schoolgames.at. 3. Je nach Teilnehmerzahl Tische für 4 6 Spieler herrichten. (Möglichst gleiche Zahl an jedem Tisch) 4. Die Formulare 2.2 Spielregeln kompakt und 2.5 Tischwertung ausdrucken und je nach Anzahl der Tische bzw. teil nehmenden Klassen kopieren. Die Spielregeln und Tischwertungen noch auf A5 Format zuschneiden. 5. Urkunden ausdrucken (können als Einzelurkunde wie als Teamurkunde verwendet werden) 6. Je Tisch 1x auflegen: Formulare 2.2 Spielregeln kompakt und 2.5 Tischwertung. 7. Es kann entweder auf Englisch oder Deutsch gespielt werden. 8. Spiele auspacken, Spielbrett und Spielanleitung auflegen. 9. Bankkarten aufs entsprechende Feld am Spielbrett legen. 10. Fragekarten Junior (Unterstufe+HS) oder Senior (Oberstufe + BMHS) aufs Fragekarten Feld am Spielbrett legen, die anderen zurück in die Schachtel. 11. Unternehmenskarten in der Schachtel lassen Euro für jeden Spieler zählen und vor jeden Sitzplatz legen.

3 3.3 Spielanleitung Ablauf 1. An jedem Tisch sollten gleich viele Spieler aus unterschiedlichen Klassen sitzen. 2. Spielregeln erklären bzw. auf Spielregel-kompakt am Tisch hinweisen 3. Ein Spieler je Tisch übernimmt die Bank 4. Zeitrahmen von 2 Unterrichtseinheiten (90 Minuten) für Turnier bekannt geben. 5. Jeder Spieler zieht 2 Unternehmenskarten und bezahlt die Gründungskosten an die Bank. 6. Turnier starten 7. Nach Ende der Spielzeit von 90 Minuten die Auswertung (siehe 1.5. Auswertung) erklären, und die Spieler jeweils zu zweit gemeinsam abrechnen lassen. 8. Wenn mit Aktien gespielt wurde, dann jetzt einen Würfel werfen um die Entwicklung des Kapitalmarktes zu bestimmen. 8. Die 2.4 Abrechnungsbögen mit den Einzelergebnissen und die 2.5 Tischwertung mit den gesammelten Ergebnissen ausfüllen lassen und einsammeln 9. Dann in das Formular 2.6 Gesamtwertung das Ergebnis eintragen. Der Spieler mit der höchsten Punkteanzahl ist Turniersieger. 10. Urkunden ausfüllen und den besten 3 Klassen sowie Einzelsiegern überreichen 11. Siegerfoto machen und per an schicken. Sie können auch vom Turnier Fotos machen. Wir freuen uns, Ihre Fotos auf oder auf Facebook zu veröffentlichen. 12. Wenn eine Teilnahme am Landesfinale gewünscht ist: Namen der Finalisten auf schoolgames.at eingeben. Je Schule können maximal 2 Junior- und maximal 2 Senior-Teams teilnehmen.

4 3.4 Spielanleitung Auswertung 1. Nach Spielende zählt jeder Spieler am besten mit Hilfe des Abrechnungsbogens (2.4) seine Punkte wie folgt zusammen: a) Bargeldvermögen (Cash) b) Unternehmenswerte (Gründungskosten + Investitionen + AG) Beispiel 1: Wenn noch keine Investition oder AG, zählen nur die Gründungskosten Beispiel 2: Wenn Investition, zählen Gründungs- + Investitionskosten Beispiel 3: Wenn AG, dann Gründungs-, Investitions- und AG-Kosten c) Aktienwerte (Kaufpreis + Marktentwicklung) ACHTUNG! Marktentwicklung: Wie sich der Wert aller Aktien entwickelt hat, entscheidet sich für das ganze Turnier durch einmaliges Würfeln: Zahl Wert 20 % 0% +5 % +10 % +20 % +50 % 2. Jeder Spieler schreibt sein Ergebnis in das Formular 2.5 Tischwertung 3. Die Gesamtsumme jedes Spielers kann nun in das Formular 2.6 Gesamtwertung eingetragen werden.

5 3.5 Spielanleitung Anmeldung Schulturnier Unsere Klasse nimmt am BUSINESS MASTER TURNIER unserer Schule teil! KLASSE Spieler 1 Spieler 2 Spieler 3 Spieler 4 Spieler 5 Spieler 6 Bitte dieses Formular spätestens am abgeben bei

Turnier-Formulare ÖSTERREICH

Turnier-Formulare ÖSTERREICH Turnier-Formulare ÖSTERREICH 1. Einführung BUSINESS SCHOOLGAMES Die Business Schoolgames wollen Lehrer dabei unterstützen, ihre Schüler auf Beruf und Leben vorzubereiten. Wirtschaftsverständnis, Sozialkompetenz

Mehr

Turnier-Formulare. Turnier-Formulare ÖSTERREICH

Turnier-Formulare. Turnier-Formulare ÖSTERREICH Turnier-Formulare Turnier-Formulare ÖSTERREICH Einführung Schoolgames Die Schoolgames wollen Lehrer dabei unterstützen, ihre Schüler auf Beruf und Leben vorzubereiten und mehr Relevanz in den Unterricht

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln

Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren. Spielregeln Für 2 bis 4 Spieler ab 8 Jahren Spielregeln 03226 Vp-handleiding-its.indd 1 10-03-2005 08:08:51 Einleitung: Der arme Lukas liegt im Krankenhaus und wartet auf die Spieler, die ihm helfen können, wieder

Mehr

Südbaden-Cup. Ausstieg Champions

Südbaden-Cup. Ausstieg Champions Südbaden-Cup Ausstieg Champions Beschreibung Der Ausstieg aus dem Turnier dient Spielern die eine weite Anreise haben sich aus dem Turnier zu verabschieden um noch am gleichen Tag heimzureisen und einen

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

1 08.10.2013 ID 168515

1 08.10.2013 ID 168515 1 Ansprechpartner/-innen: Abrechnung: Jürgen van Deenen 02541/803-409 vandeenen@kolping-ms.de Inhaltliche Gestaltung von Familienveranstaltungen Carolin Olbrich 02541/803-443 olbrich@kolping-ms.de Inhaltliche

Mehr

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren

SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren SPACY Das Spiel Das SPACY Spiel für 2 bis 6 Spieler ab 5 Jahren Was wäre unsere Welt ohne Wasser? Und woher kam das Wasser? Vom Mars! Die Marsianer brachten uns das kostbare Nass und hatten dabei ganz

Mehr

Lohntabelle gültig ab 1. Januar 2016

Lohntabelle gültig ab 1. Januar 2016 Klasse 1 A 34'953 2'912.75 16.00 37'865.75 B 36'543 3'045.25 16.73 39'588.25 C 38'130 3'177.50 17.46 41'307.50 1 39'720 3'310.00 18.19 43'030.00 2 41'307 3'442.25 18.91 44'749.25 3 42'897 3'574.75 19.64

Mehr

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!!

Wir freuen uns übrigens über Anregungen, Rückmeldungen und Kritik zu diesem Newsletter!!! Newsletter 1/2011 Editorial Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, Ihnen und Ihren Familien wünschen wir ein gesundes und gutes Jahr 2011. Mögen alle Ihre Wünsche in Erfüllung gehen. Hier kommt der erste

Mehr

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet

Workshop-Dokumentation. Thema: Partizipation mit dem Internet Workshop-Dokumentation Thema: Partizipation mit dem Internet Leitung: Franz Kratzer Was ist ein Weblog: Die Definitionsversuche gehen teilweise recht weit auseinander. Als Gemeinsamkeit lässt sich festhalten,

Mehr

Erklärung zum Internet-Bestellschein

Erklärung zum Internet-Bestellschein Erklärung zum Internet-Bestellschein Herzlich Willkommen bei Modellbahnbau Reinhardt. Auf den nächsten Seiten wird Ihnen mit hilfreichen Bildern erklärt, wie Sie den Internet-Bestellschein ausfüllen und

Mehr

Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz»

Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz» Seite 1 Unterrichtseinheit 11 «NetLa-Quiz» Seite 1 Informationen zur Unterrichtseinheit... 2 Grundlagen für die Lehrperson... 3 Vorbereitung... 4 Ablauf der Unterrichtseinheit... 4 Erweiterungsmöglichkeiten

Mehr

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher.

Dann zahlt die Regierung einen Teil der Kosten oder alle Kosten für den Dolmetscher. Erläuterung der Förder-Richtlinie zur Unterstützung der Teilhabe hör- oder sprachbehinderter Eltern und Sorge-Berechtigter an schulischen Veranstaltungen in Leichter Sprache In Rheinland-Pfalz gibt es

Mehr

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern. 1. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch NAFI Online-Spezial Anlegen von Vermittlern, Gruppen und Anwendern 1. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Inhaltsangabe Einleitung...

Mehr

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole:

von Markus Kropf Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Spielmaterial Jeder der 7 Würfel hat folgende Symbole: Ein Spiel für 2 7 Langohren ab 8 Jahren Tommy Has, Bürgermeister von Bunny Hill, schlägt Alarm. In den n seiner Stadt ist Full Has und die Zahl der Hasardeure ist dramatisch gestiegen. Für mehr und mehr

Mehr

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen)

Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Öffnen einer Suchanfrage / Abgeben eines Angebotes (Offene Anfragen) Wenn sie sich eine Anfrage ansehen wollen, weil sie mehr darüber erfahren möchten, oder weil sie für diese Anfrage eine Angebot abgeben

Mehr

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline

Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Bedienungsanleitung Internet-Veranstaltungskalender Eventsonline Klicken sie auf Eine Veranstaltung neu Anmelden. Es öffnet sich ein neues Browserfenster 1. Titel Tragen Sie hier die Überschrift den Titel

Mehr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr

Berner Fachhochschule Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf. Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Technik und Informatik Pestalozzistrasse 20 3400 Burgdorf Melanie Baumgartner, 3. Lehrjahr Inhaltsverzeichnis Planungsblatt... 3 Flussdiagramm... 4 Kurzbericht... 6 Einleitung... 6 Mündliche Zusage wird

Mehr

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen

www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen www.uebungsfirmenmesse2014.de info@uebungsfirmenmesse2014.de Anmeldung zur 50. Internationalen Übungsfirmen Messe in Essen Kommen Sie zur größten Übungsfirmen Messe aller Zeiten unter der Schirmherrschaft

Mehr

Reglement Syntax Junior Cup

Reglement Syntax Junior Cup Reglement Syntax Junior Cup 2015 Wettkampf Biel, 15.04.2015 / po Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen... 3 Art. 1 Zweck der Turnierserie...3 Art. 2 Patronat...3 Art. 3 Turnierbestimmungen...3

Mehr

ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg

ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg ANMELDUNG ZUR 3. BAYHOST - vbw - Hochschulmesse am 20. Mai 2010 im Audimax der Universität Regensburg Institution: Anschrift: Telefon: Fax: E-Mail: URL: Ansprechpartner für Rückfragen: Name: Durchwahl:

Mehr

Warum muss ich mich registrieren?

Warum muss ich mich registrieren? - Warum muss ich mich registrieren? - Ich habe mein Passwort oder meinen Benutzernamen vergessen - Wo ist meine Aktivierungs-Mail? - Wie kann ich mein Benutzerkonto löschen? - Wie kann ich mein Newsletter-Abonnement

Mehr

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol

Das Börsenspiel mit Insiderhandel. Spielregeln. Übersetzer: Joshua Kutterer. 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Das Börsenspiel mit Insiderhandel Spielregeln Übersetzer: Joshua Kutterer 45 Minuten 2-5 13+ Seth Van Orden Brett Sobol Stockpile ist ein schnelllebiges Wirtschaftsspiel von Unternehmensinvestitionen,

Mehr

Bewerbungshinweise Au Pair Bewerbung USA (Agentur A) Checkliste

Bewerbungshinweise Au Pair Bewerbung USA (Agentur A) Checkliste Bewerbungshinweise Au Pair Bewerbung USA (Agentur A) Checkliste Die folgenden Unterlagen werden für deine vollständige Bewerbung benötigt: Bewerbungsbogen am PC ausgefüllt! Wir können keine handschriftlich

Mehr

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge

Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge Urlaub gefällig??? wir zeigen Ihnen wie! Wichtige Informationen rund um die neuen Urlaubsanträge 1 Der Ausstieg aus dem Papierkrieg: HCM Inside Mit HCM Inside gehen Sie einen wichtigen Schritt hin zum

Mehr

Aktivierung Zahlungsterminal mypos

Aktivierung Zahlungsterminal mypos Aktivierung Zahlungsterminal mypos Um Ihren ersten Anschluss zu aktivieren benötigen Sie : einen Computer, Ihr mypos-zahlungsterminal und Ihr Mobiltelefon. Zur Aktivierung Ihres zweiten Gerätes (und weitere)

Mehr

Erste Schritte mit STUDIS

Erste Schritte mit STUDIS Erste Schritte mit STUDIS 1. Unter folgender Adresse finden Sie die STUDIS Internetseiten für Studiengänge der Juristischen Fakultät. https://www.studis.uni-augsburg.de/studisaugsburg/wijur/default.htm

Mehr

Anleitung Zuwendungsbestätigung Online erstellen

Anleitung Zuwendungsbestätigung Online erstellen Anleitung Zuwendungsbestätigung Online erstellen Diese Anleitung gibt Tipps und Tricks für die Nutzung des Formular-Management- Systems (FMS) der Bundesfinanzverwaltung bei der Erstellung von Zuwendungsbestätigungen.

Mehr

Herzlich willkommen zum Planspiel Börse für Studenten 2011

Herzlich willkommen zum Planspiel Börse für Studenten 2011 Herzlich willkommen zum Planspiel Börse für Studenten 2011 Was eine Teilnahme bringt... Aufbau fundierter Börsenkenntnisse Wissen für die persönliche Finanzplanung und Altersvorsorge Testen von Anlagestrategien

Mehr

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend).

Die restlichen Steine bilden den Vorrat (verdeckt auf dem Tisch liegend). Swisstrimino Das Swisstrimino ist sehr vielseitig und wird ohne Spielplan gespielt. Schon nach der nachstehenden Spielregel gespielt, kann es auch angestandene Dominospieler fesseln. Zum Spielen benötigen

Mehr

Lizenzierung von StarMoney 8.0 bzw. StarMoney Business 5.0 durchführen

Lizenzierung von StarMoney 8.0 bzw. StarMoney Business 5.0 durchführen Lizenzierung von StarMoney 8.0 bzw. StarMoney Business 5.0 durchführen In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Lizenzierung der StarMoney 8.0 bzw. StarMoney Business 5.0 erläutern. In dieser Anleitung

Mehr

Öffentliche Auftraggeber

Öffentliche Auftraggeber Vertriebsseminar und Workshop Öffentliche Auftraggeber Unternehmensentwicklung 27. und 28. September 2006, München Praxisorientiertes Seminar und Workshop > Vertrieb auf Erfolgskurs Ausschreibungsakquisition,

Mehr

Datensammelpunkt Kreismedienzentrum Reutlingen

Datensammelpunkt Kreismedienzentrum Reutlingen Datensammelpunkt Kreismedienzentrum Reutlingen Anleitung zum Auswerten von Online - Umfragen Evaluationen http://eva.kmz-reutlingen.de Werner Ebner Schulnetzberatung Kreismedienzentrum Reutlingen Telefon:

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Schüler unterstützen Schüler - kurz SuS - ist eine Förderung für Schüler von Schülern. Wir haben uns bewusst gegen das Wort Nachhilfe ausgesprochen, da dies oft

Mehr

Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums.

Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums. July Seite 1 30.07.15 Erklärung über die Bedienung des Online Datenzentrums. Das Datenzentrum verfügt über mehrere Ebenen. 1.) Verwaltung der Stammdaten des Vereines 2.) Verwaltung aller Stammdaten Verein/SpielerInnen

Mehr

Sortieren des Zubehörs (Content)

Sortieren des Zubehörs (Content) Dies ist eine Anleitung der Künstlerin und Autorin Efyriel von Tierstein (kurz: EvT) Die Anleitung ist nur für den privaten Gebrauch gedacht und EvT übernimmt keine Garantien dafür, dass eine Arbeit nach

Mehr

In den Auswertungsschritten zu Beginn einer neuen Spielserie sind die folgenden Programme beinhaltet: - Löschen aller Daten - Eingabe neuer Daten

In den Auswertungsschritten zu Beginn einer neuen Spielserie sind die folgenden Programme beinhaltet: - Löschen aller Daten - Eingabe neuer Daten Erläuterung zum Auswertungsprogramm Kegeln 1.0. Allgemeines Die jetzige Version des Auswertungsprogramms ist so aufgebaut, dass nach Ausfüllen des Blattes Übersicht die eingegebenen Daten sowohl in Form

Mehr

Niedersächsischer Tennisverband e.v. Region Aller-Oste-Wümme, Südheide & Lüneburger Heide

Niedersächsischer Tennisverband e.v. Region Aller-Oste-Wümme, Südheide & Lüneburger Heide Niedersächsischer Tennisverband e.v. Region Aller-Oste-Wümme, Südheide & Lüneburger Heide Horst Meyer Ingrid Wien Schultenniswart/-innen Aller-Oste-Wümme, Südheide & Lüneburger Heide Nicolaus-Harms-Ring

Mehr

Benutzermenü links: Marktbild suchen. Marktbild login. Marktbildeintrag erstellen. Klickt ein User auf Marktbild login erscheint:

Benutzermenü links: Marktbild suchen. Marktbild login. Marktbildeintrag erstellen. Klickt ein User auf Marktbild login erscheint: Benutzermenü links: Marktbild suchen Marktbild login Marktbildeintrag erstellen Klickt ein User auf Marktbild login erscheint: Hat sich User eingeloggt (Klick auf Einloggen )kommt folgender Text: Hallo

Mehr

LIMITED HAUS Limited und Co. KG

LIMITED HAUS Limited und Co. KG LIMITED HAUS Ltd.&Co.KG Bahnhofstr. 39 D-21614 Buxtehude Für die Besucher unserer Homepage im Internet. 11.03.2012 Unser Angebot für den Erwerb einer Vorratsgesellschaft hier: Aturo Limited Sehr geehrte

Mehr

Spiel: Unterwegs mit Herrn Schulze*

Spiel: Unterwegs mit Herrn Schulze* Anleitung LP Ziel: Arbeitsauftrag: Die Schüler erkennen mit einem spannenden Spiel, wie ein möglicher Wirtschaftskreislauf funktioniert, wie Geld verdient, investiert und für soziale und ökologische Zwecke

Mehr

Handbuch zum Excel Formular Editor

Handbuch zum Excel Formular Editor Handbuch zum Excel Formular Editor Mit diesem Programm können Sie die Zellen von ihrer Excel Datei automatisch befüllen lassen. Die Daten können aus der Coffee Datenbank, oder einer weiteren Excel Datendatei

Mehr

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Emil-von-Behring-Gymnasium, Buckenhofer Str. 5, 91080 Spardorf Tel.: 09131/ 53 69-0, Fax: 09131/53 69

Mehr

Bedienungsanleitung für den Formularserver

Bedienungsanleitung für den Formularserver Bedienungsanleitung für den Formularserver An dieser Stelle erhalten Sie Hinweise, die Ihnen helfen sollen, Ihre Gründungsformalitäten selbstständig durchzuführen. Am besten drucken Sie sich diese Seiten

Mehr

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort

Name des/der Erziehungsberechtigten. Anschrift Straße u. Hausnummer. PLZ u. Ort Vertrag über die Schulkindbetreuung an der Grundschule Französische Schule für das Schuljahr 2013/2014 Zwischen der Universitätsstadt Tübingen vertreten durch die Fachabteilung Schule und Sport und Name

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Beginn des Haushaltsjahres 2008 hat der Landkreis Celle die Doppelte Buchführung (Doppik) eingeführt.

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Beginn des Haushaltsjahres 2008 hat der Landkreis Celle die Doppelte Buchführung (Doppik) eingeführt. Schulbudget-DOPPIK.mdb für MS-Office-Access 2003 Professional An alle Schulen in der Trägerschaft des Landkreises Celle Sehr geehrte Damen und Herren, mit Beginn des Haushaltsjahres 2008 hat der die Doppelte

Mehr

GmbH & Co. KG. GmbH & Co. KG. In 5 Schritten zu Ihrer GmbH & Co. KG

GmbH & Co. KG. GmbH & Co. KG. In 5 Schritten zu Ihrer GmbH & Co. KG Daten & Fakten zur Ihrer Gesellschaft GmbH & Co. KG Kaufpreis: 29.000 EURO inkl. 25.000 EURO Stammkapital und 500 EURO Kommanditeinlage GmbH & Co. KG Bei unserer Vorrats-GmbH & Co. KG erwerben Sie die

Mehr

Schulrugby-Newsletter 01/2016

Schulrugby-Newsletter 01/2016 Schulrugby-Newsletter 01/2016 Themen: Termine Schulrugby 2016 GIR-Zertifizierung GIR-Hallencup 2016 Inhalt Hallo zusammen, seit Sommer 2015 bin ich der stellvertretende Jugendwart Schule und Entwicklung

Mehr

Benutzeranleitung EUREST KFT. (GMBH) ÜBER DIE BENUTZUNG DES WEBBASIERTEN MENÜSYSTEMS DER DEUTSCHE SCHULE BUDAPEST

Benutzeranleitung EUREST KFT. (GMBH) ÜBER DIE BENUTZUNG DES WEBBASIERTEN MENÜSYSTEMS DER DEUTSCHE SCHULE BUDAPEST Benutzeranleitung EUREST KFT. (GMBH) ÜBER DIE BENUTZUNG DES WEBBASIERTEN MENÜSYSTEMS DER DEUTSCHE SCHULE BUDAPEST Inhalt Allgemeine Informationen zur Anwendung... 2 Sprache auswählen... 3 Registrieren...

Mehr

& 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015

& 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015 präsentiert: (Austrian Tour) & 2. Runde der Wiener Landesmeisterschaft 2015 Samstag, 26.09.2015 bis Sonntag, 27.09.2015 Austragungsort: Sport & Fun Halle DUSIKA Austragungsort Sport & Fun Halle DUSIKA

Mehr

Spielmaterial und Spielaufbau

Spielmaterial und Spielaufbau Ein Spiel für 2-5 Spieler, ab 8 Jahren, mit ca. 30 Minuten Spieldauer. Spielmaterial und Spielaufbau 1 Spielplan, 15 Bauern aus Holz (je 3 in den Farben blau, gelb, grün, rot, schwarz), 5 Bauernhöfe, 25

Mehr

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger

Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger Informationen zur Umsetzung der elektronischen Nachweisführung von gefährlichen Abfällen für Erzeuger 1. Was ändert sich? Ab dem 01.04.2010 sind Entsorgungsnachweise (EN), Begleitscheine (BGS) und das

Mehr

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch

Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende - Englisch Hinweise zur Handhabung der Prüfungsanmeldung "Zusatzqualifikation Fremdsprache für kaufmännische Auszubildende" - Englisch Inhalt Dieses PDF-Dokument besteht aus zwei Teilen: 1. Hinweise zur Handhabung

Mehr

Checkliste für die Organisation von barrierefreien Veranstaltungen

Checkliste für die Organisation von barrierefreien Veranstaltungen Checkliste für die Organisation von barrierefreien Veranstaltungen Diese Checkliste soll Ihnen die Planung, Vorbereitung und Durchführung von barrierefreien Veranstaltungen erleichtern. Durch Berücksichtigung

Mehr

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331

Presse-Service 2016. Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main. Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Presse-Service 2016 Messe Frankfurt Exhibition GmbH Ludwig-Erhard-Anlage 1 60327 Frankfurt am Main Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 58331 Geschäftsführung: Wolfgang Marzin (Vorsitzender) Detlef Braun,

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer

Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer Benutzerhandbuch für die Wirtschaftsteilnehmer Vers. 02.08.2011 www.ausschreibungen-suedtirol.it Elektronische Vergaben 1 1 www.bandi-altoadige.it Gare telematiche Inhalt Digitale Signatur Adressenverzeichnis

Mehr

Über das Menü Zusätze Importe Import aus Fink Stunderfassung Lohnartenumschlüsselung gelangen Sie zu folgendem Eingabebildschirm:

Über das Menü Zusätze Importe Import aus Fink Stunderfassung Lohnartenumschlüsselung gelangen Sie zu folgendem Eingabebildschirm: 1. Lohnartenumschlüsselung: Über das Menü Zusätze Importe Import aus Fink Stunderfassung Lohnartenumschlüsselung gelangen Sie zu folgendem Eingabebildschirm: Definieren Sie im Feld Dateiname den Speicherort

Mehr

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung

173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Produktinformation 173108 Großbrettspiel- Spielesammlung Mit dem Großbrettspiel haben sie gleich eine ganze Ansammlung an tollen und bekannten Brettspielen. Alle Spiele sind auch für Blinde geeignet, da

Mehr

Thema: Schritt für Schritt zum Investment FunderNation For: FunderNation Internal Purposes. 1. Die Registrierung S.2. 2. Die Anmeldung S.

Thema: Schritt für Schritt zum Investment FunderNation For: FunderNation Internal Purposes. 1. Die Registrierung S.2. 2. Die Anmeldung S. FunderNation: Schritt für Schritt zum Investment Inhalt: 1. Die Registrierung S.2 2. Die Anmeldung S.4 3. Profil bearbeiten S.5 4. Kampagnen suchen S.10 5. Investieren S.12 Copyright, Oktober 2014 Page

Mehr

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü.

MdtTax Programm. Programm Dokumentation. Datenbank Schnittstelle. Das Hauptmenü. Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Programm Die Bedienung des Programms geht über das Hauptmenü. Datenbank Schnittstelle Die Datenbank wir über die Datenbank- Schnittstelle von Office angesprochen. Von Office 2000-2003 gab es die Datenbank

Mehr

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon.

Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. www.blogger.com Sich einen eigenen Blog anzulegen, ist gar nicht so schwer. Es gibt verschiedene Anbieter. www.blogger.com ist einer davon. Sie müssen sich dort nur ein Konto anlegen. Dafür gehen Sie auf

Mehr

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an.

Hiermit melde ich mich verbindlich für die oben genannte Veranstaltung an. Anmeldeformular Zertifikat zum CRM in der Gesundheitswirtschaft Bitte füllen Sie die nachfolgenden Felder aus und senden oder faxen Sie die Anmeldung unterschrieben an uns zurück und legen einen kurzen

Mehr

Landes Radsport Verband Burgenland 7341 Markt St. Martin, Bahngasse 16 Tel./Fax: 02618/21052, 0664/5404090 E Mail: office@lrv burgenland.at Webs.

Landes Radsport Verband Burgenland 7341 Markt St. Martin, Bahngasse 16 Tel./Fax: 02618/21052, 0664/5404090 E Mail: office@lrv burgenland.at Webs. Landes Radsport Verband Burgenland 7341 Markt St. Martin, Bahngasse 16 Tel./Fax: 02618/21052, 0664/5404090 E Mail: office@lrv burgenland.at Webs.: www.lrv burgenland.at AUS EINER IDEE VON BENEDIKT OSWALD...

Mehr

Kundenrechnungen (Debitor) schreiben

Kundenrechnungen (Debitor) schreiben Kapitel 5 / Seite 1 (Debitor) schreiben Klicken Sie hier, um eine neue Rechnung zu erstellen. Kapitel 5 / Seite 2 (Debitor) schreiben Wählen Sie eine bestehende Adresse oder klicken Sie hier, um eine neue

Mehr

Lizenzierung von StarMoney 9.0 bzw. StarMoney Business 6.0 durchführen

Lizenzierung von StarMoney 9.0 bzw. StarMoney Business 6.0 durchführen Lizenzierung von StarMoney 9.0 bzw. StarMoney Business 6.0 durchführen In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die Lizenzierung der StarMoney 9.0 bzw. StarMoney Business 6.0 erläutern. In dieser Anleitung

Mehr

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit

Beschreibung zur Beruflichen Auswärtstätigkeit Die Berufliche Auswärtstätigkeit ersetzt ab VZ 2008 die bis dahin anzuwendenden Dienstreisen, Einsatzwechseltätigkeiten und Fahrtätigkeiten. Die wesentlichsten Änderungen betreffen die Fahrtkosten und

Mehr

Kundenregistrierung am egeodata Austria Portal

Kundenregistrierung am egeodata Austria Portal Kundenregistrierung am egeodata Austria Portal Dieses Tutorial soll zeigen, wie sich ein neuer Kunde am egeodata Austria Portal registriert. Die Registrierung ist erforderlich, um fortgeschrittene oder

Mehr

Jetzt geben Sie die Formeln in der Spalte /Gesamt ein. In diesem Beispiel lauten die Formeln:

Jetzt geben Sie die Formeln in der Spalte /Gesamt ein. In diesem Beispiel lauten die Formeln: Rechnungen mit MS-Word und MS-Excel 1 Es gibt viele Möglichkeiten, ein Rechnungsformular zu erstellen, ohne einen Taschenrechner verwenden zu müssen. Wir zeigen Ihnen heute eine ganz einfache Methode -

Mehr

Business Intelligence in NRW

Business Intelligence in NRW Fragebogen zur Erhebung von Unternehmensdaten für die Business Intelligence Studie in Nordrhein-Westfalen ishot, wwwphotocasede Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer, wir führen für das Land

Mehr

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl

Spielanleitung. Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielanleitung Art.-Nr.: 60 610 4539 Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Spielangaben Spieler: 2-4 Alter: ab 10 Jahre / Erwachsene Spieleautoren: Arno Steinwender und Christoph Puhl Inhalt:

Mehr

Informationsblatt Kinderkleiderbasar Oberfell 14. September 2013, 10 14 Uhr

Informationsblatt Kinderkleiderbasar Oberfell 14. September 2013, 10 14 Uhr Informationsblatt Kinderkleiderbasar Oberfell 14. September 2013, 10 14 Uhr 1. Organisatorisches: Die Abgabe der Waren findet am Freitag, den 13. September 2013 von 15 17 Uhr statt. Die Abholung und Auszahlung

Mehr

Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH

Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH Der Englisch-Sprachwettbewerb für Schulen mit Sekundarstufe I & II 16. - 27.11.2015 BERLIN WIEN ZÜRICH Lieber Go4Goal! Teilnehmer, um den organisatorischen Aufwand für Sie so gering wie möglich zu halten,

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

FlowFact Maklerhomepage direct happy

FlowFact Maklerhomepage direct happy Anleitung FlowFact Maklerhomepage direct happy V1.0.5 Inhaltsverzeichnis 1 Vorwort... 3 2 Der Administrationsbereich... 4 2.1 Anmeldung am Administrationsbereich... 4 2.2 Die Firmendaten... 5 2.2.1 Grundeinstellungen...

Mehr

Spielleiter. Beschreibung: Stellt das Spiel vor, führt durch die Runden, trifft finale Entscheidungen. Besitz zu Beginn des Spiels:

Spielleiter. Beschreibung: Stellt das Spiel vor, führt durch die Runden, trifft finale Entscheidungen. Besitz zu Beginn des Spiels: Spielleiter Stellt das Spiel vor, führt durch die Runden, trifft finale Entscheidungen Pfeife 3 Würfel 3 Tageszeitungen Augenbinde Glas mit Kaffeebohnen Bank Verwaltet die Geldreserven, zahlt aus und zieht

Mehr

Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal

Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal Kunderegistrierung am egeodata Austria Portal Dieses Tutorial soll zeigen, wie sich ein neuer Kunde am egeodata Austria Portal registriert. Die Registrierung ist erforderlich, um fortgeschrittene oder

Mehr

Kurzanleitung Werbeartikel-Shop der SDK

Kurzanleitung Werbeartikel-Shop der SDK Kurzanleitung Werbeartikel-Shop der SDK 1 Ansprechpartner... 2 2 Zugangsdaten... 2 3 Einstieg... 3 4 Kostenregelung... 5 Stand: 07.04.2014 mk-kok Seite 1 1 Ansprechpartner Der Werbeartikel-Shop der SDK

Mehr

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice

Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Vertreterabrechnung DdD Cowis backoffice Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Bereich Adressen... 3 Übergeordnete Vertreter... 3 Provisionen... 4 Bereich Aufträge... 4 Seite 2 von 5 Bereich Adressen In der

Mehr

Checkliste für IHRE NEUE HOMEPAGE

Checkliste für IHRE NEUE HOMEPAGE Checkliste für IHRE NEUE HOMEPAGE Sie brauchen eine moderne und professionelle Homepage? Oder haben bereits eine Internetpräsenz und möchten diese von Grund auf erneuern? Wir von homepage4you.org helfen

Mehr

APP Köln NETZWERK Forum

APP Köln NETZWERK Forum APP Köln NETZWERK Forum http://www.app-koeln.de/forum Kurzanleitung und Tipps 1 Was ist eigentlich genau ein Forum und wofür ist es gut? Definition Forum: Ein Internetforum (lat. forum, Marktplatz), auch

Mehr

Konjunktiv II Grammatik kreativ (Langenscheidt 1999): ab Nr. 48 verschiedene Vorschläge zum Üben des Konjunktivs

Konjunktiv II Grammatik kreativ (Langenscheidt 1999): ab Nr. 48 verschiedene Vorschläge zum Üben des Konjunktivs Zusatzmaterial zum Ausdrucken Passiv Mit Bildern lernen (Langenscheidt 1992): Kopiervorlage S. 163 Geschichte eines Briefes und S. 165 Was ist hier passiert? Wechselspiel junior (Langenscheidt 2000), Nr.

Mehr

Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis

Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis Leitfaden zur SharePoint-Nutzung Inhaltsverzeichnis. Anmeldung 2. Stammdaten 3. Antragsteller 4. Weitere Projektbeteiligte 5. Projektdetails 6. Eingeworbene Drittmittel 7. Beantragte Projektmittel 8. Einzubringende

Mehr

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem

Talente Tauschkreis Wien. CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Talente Tauschkreis Wien CYCLOS - Detaillierte Anleitung zum Einstieg in das Buchungssystem Erstellt für die Mitglieder des Talente Tauschkreis Wien 1010 Wien Johannesgasse 16/1 www.talentetauschkreis.at

Mehr

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt

Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt Anleitung für Schulleitende Eine Online-Befragung durchführen Schritt für Schritt 20. September 2010 IQES online Tellstrasse 18 8400 Winterthur Schweiz Telefon +41 52 202 41 25 info@iqesonline.net www.iqesonline.net

Mehr

Quiz mit Google Docs erstellen

Quiz mit Google Docs erstellen IT-Coaching 2go von computertraining4you 1 Quiz mit Google Docs erstellen Mit Google Docs erstellt man ein tolles Quiz. Das Programm Hot Potatoes kann zwar die Reihenfolge der Fragen und Antworten mixen

Mehr

Die neue Tennis Europe Junior Tour 2010

Die neue Tennis Europe Junior Tour 2010 Die neue Tennis Europe Junior Tour 2010 Für das Jahr 2010 gibt es viele Änderungen auf der Tennis Europe Junior Tour. Die wichtigsten Neuerungen sind hier aufgeführt! Tour Struktur: Die Tennis Europe Junior

Mehr

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0

Ust.-VA ab 01.01.2013. Release 1.0.0 Ust.-VA ab 01.01.2013 Release 1.0.0 2012 myfactory International GmbH Seite 1 von 9 Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen oder elektronischen

Mehr

Anleitung Interner Spieler-Bereich

Anleitung Interner Spieler-Bereich Anleitung Interner Spieler-Bereich Liebe Beach-Volleyball-Freunde, der interne Spieler-Bereich hat im Vergleich zum Vorjahr leichte Änderungen und Erweiterungen erfahren. Die Art der Neuerungen, deren

Mehr

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt.

20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Liebe Kolleginnen und Kollegen, in diesem Jahr findet die Internationale Übungsfirmen Messe vom 20.11. bis 22.11.2012 in Mannheim statt. Wir haben dort sehr gute Erfahrungen mit der Messegesellschaft in

Mehr

Dissertation über MADOC veröffentlichen (10 Schritte)

Dissertation über MADOC veröffentlichen (10 Schritte) Dissertation über MADOC veröffentlichen (10 Schritte) 1. Gehen Sie auf der Startseite von MADOC auf den Punkt Publikation anmelden. 2. Um Ihre Dissertation einzutragen, müssen Sie sich mit Ihrer RUM-Kennung

Mehr

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS

Bücher nach Maß. Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! INHALTSVERZEICHNIS Bücher nach Maß Fragebogen zu Manuskripten SEHR GEEHRTE AUTORIN! SEHR GEEHRTER AUTOR! Bücher nach Maß sind das Verfahren zur Inverlagnahme von Manuskripten und der umweltfreundlichen Publikation von Büchern

Mehr

Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup

Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup Pfaffenhofener Landkreismeisterschaften 2008 für Tennis Teams um den 1. Holledauer Volksbank Cup Anmeldungen für die Team Landkreismeisterschaften 2008 Vereine Herren Herren 30 Herren 40 Herren 50 Herren

Mehr

INNER WHEEL DEUTSCHLAND

INNER WHEEL DEUTSCHLAND INNER WHEEL DEUTSCHLAND INTERNATIONAL INNER WHEEL 90. DISTRIKT Liebe Inner-Wheel-Freundin, IIW-Headquarters hat Ihnen ein Schreiben zugesandt mit der Bitte, sich dort registrieren zu lassen. Was möchte

Mehr

Bewerbung zum 1. Reiterinnen und Reitercontest 2010 DU UND DEIN PFERD

Bewerbung zum 1. Reiterinnen und Reitercontest 2010 DU UND DEIN PFERD Liebe Bewerberinnen, liebe Bewerber! Diesen Bewerbungsbogen bitte downloaden, ausdrucken, komplett ausfüllen und unterschrieben mit Fotos, DVD, Kopie des Personalausweises und der Haftpflichtversicherung

Mehr

Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA

Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA Punto Banco BY CASINOS AUSTRIA Punto Banco: Das Erlebnis Ein Besuch im Casino verspricht aufregende Stunden in exklusivem Ambiente: spannende Augenblicke, einzigartige Momente und natürlich jede Menge

Mehr

Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage

Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage Handbuch zur Anlage von Turnieren auf der NÖEV-Homepage Inhaltsverzeichnis 1. Anmeldung... 2 1.1 Startbildschirm... 3 2. Die PDF-Dateien hochladen... 4 2.1 Neue PDF-Datei erstellen... 5 3. Obelix-Datei

Mehr

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System März 2014 Cubeware Sales Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH

Mehr

FAQs Dissertationspreise der DFH

FAQs Dissertationspreise der DFH FAQs Dissertationspreise der DFH Bewerbungsvoraussetzungen... 2 Kann man sich bewerben, wenn man seine Promotion zwischen dem 1. September 2012 und dem 30. September 2016 abgeschlossen hat, die Urkunde

Mehr