Also genießt die schöne Osterzeit und habt viel Spaß mit dem Ostertaxi!!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Also genießt die schöne Osterzeit und habt viel Spaß mit dem Ostertaxi!!"

Transkript

1 Brief vom Osterhasen Hallo meine Lieben, es ist wieder soweit, der Frühling kommt und Ostern steht vor der Tür!!! Obwohl es schon ziemlich viel Arbeit für mich bedeutet. Aber dank meiner Helferlein schaffe ich es schon irgendwie wie jedes Jahr eben Puh Ostereier bemalen, Kränze verzieren, Osterneste für die Kinder zusammenstellen Und die muss ich leider immer hergeben, obwohl so viele leckere Sachen drin sind!! Aber ich freue mich schon riesig darauf, die strahlenden Gesichter der Kinder zu sehen, wenn sie die Nester dann gefunden haben. Jetzt muss nur noch das Wetter mitspielen. Ich habe Petrus schon bescheid gegeben. Ich hoffe sehr, dass er etwas Sonnenschein für uns einrichten kann. Ein paar meiner Helferlein haben sich auch wieder an die Arbeit gemacht und eine supertolle Oster-Taxi-Ausgabe auf die Beine gestellt mit vielen kniffligen Rätseln, lustigen Spielen und leckeren Rezepten. Also genießt die schöne Osterzeit und habt viel Spaß mit dem Ostertaxi!! Viele liebe Grüße, Seite 1

2 Euer Osterhase Heute frei Haus geliefert! 1. Gedichte zum Osterfest Seite 3 2. Ostern spielerisch und rätselhaft Seite 5 1) Lückentexte Seite 5 2) Wortversteck Seite 9 3) a) Kreuzworträtsel Seite 11 b) Buchstabenspiel Seite 17 4) Rechtschreibung Seite 19 5) Wortschlange Seite 25 6) Sätze und Texte schütteln Seite 29 7) Fehlertext Seite 34 8) Zuordnen Seite Ostern schauspielerisch Seite 41 Seite 2

3 1. Gedichte zum Osterfest Ein neues Jahr nimmt seinen Lauf (Volksgut) Die junge Sonne steigt herauf. Bald schmilzt der Schnee, bald taut das Eis. Bald schwillt die Knospe schon am Reis. Bald werden die Wiesen voll Blumen sein, die Äcker voll Korn, die Hügel voll Wein. Und Gott, der ewig mit uns war, behüt uns auch im neuen Jahr. Und ob wir nicht bis morgen schau n, wir wollen hoffen und vertrau n. Der Frühling kommt bald (Christian Morgenstern) Herr Winter, geh hinter, Der Frühling kommt bald! Das Eis ist geschwommen, die Blumen sind kommen Und grün wird der Wald. Herr Winter, geh hinter, dein Reich ist vorbei. Die Vögelein alle, mit jubelndem Schalle, verkünden den Mai! Der erste Ostertag (Heinrich Hoffmann) Fünf Hasen, die saßen beisammen dicht, es machte ein jeder ein traurig Gesicht. Sie jammern und weinen: Die Sonn will nicht scheinen! Bei so vielem Regen, wie kann man da legen den Kindern das Ei? O weih, o weih! Da sagte der König: So schweigt doch ein wenig! Lasst Weinen und Sorgen, wir legen sie morgen! Das Ei (Joachim Ringelnatz) Es fiel einmal ein Kuckucksei vom Baum herab und ging entzwei. Im Ei da war ein Krokodil, am ersten Tag war es, im April. Ich schenke dir ein Osterei. Wenn du es zerbrichst so hast du zwei. Ich gebe dir ein Osterei als kleines Angedenken, und wenn du es nicht haben willst, so konnte du es verschenken. Osterhas (Viktor Blüthgen) Osterhas, Osterhas, leg uns recht viel Eier ins Gras, trag sie in die Hecken, tu sie gut verstecken, leg uns lauter rechte, leg uns keine schlechte, lauter bunte, unten und oben, Seite 3

4 dann wollen wir dich bis Pfingsten loben! Der Pfingstspatz (Franz Hohler) Viel weniger bekannt als der Osterhase ist der Pfingstspatz. Er legt allen Leuten am Pfingstsonntag ein Grashälmchen auf den Fenstersims, eines von der Art, wie er es sonst zum Nestbau braucht. Das merkt aber nie jemand, höchstens ab und zu eine Hausfrau, die es sofort wegwischt. Der Pfingstspatz ärgert sich jedes Jahr grün und blau über seine Erfolglosigkeit und ist sehr neidisch auf den Osterhasen, aber ich muss ehrlich sagen, das mit den Eiern finde ich auch die bessere Idee. OSTERN Ostern ist nach Weihnachten das zweiwichtigste christliche Fest in den deutschsprachigen Ländern. Die beiden Feiertage sind Ostersonntag und Ostermontag. Ostern ist immer im Frühling, Ende März oder im April. Es ist ein buntes und ein internationales Fest. Die beiden wichtigsten Ostersymbole sind der Osterhase und Ostereier. Eier und Hasen sind seit dem Mittelalter Symbole der Fruchtbarkeit. Schon vor Ostern beginnt man, hartgekochte Eier zu bemalen. Am Ostermorgen verstecken viele Eltern dann Ostereier und Süßigkeiten im Haus oder im Garten, und die Kinder suchen sie. Die Woche vor Ostern heißt Karwoche. Am Karfreitag, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. Für das Osterfest schmücken die Menschen in Deutschland ihre Häuser und ihre Wohnungen. Typisch ist auch der Osterbaum oder Osterstrauch. Man stellt einen Zweig mit Knospen in eine Vase und dekoriert ihn mit Ostereiern, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen. Blumen und Ostereier schaffen eine festliche Atmosphäre. In dieser Zeit finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. Sehr beliebt sind die von Hand bemalten. Auf dem Land gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche. Zum Beispiel das Osterfeuer und das Osterwasser. Man zündet ein großes Holzfeuer auf einem Berg an, um für ein gutes Jahr zu bitten. Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. Dabei darf man nicht lаchen. Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze Jahr jung, schön und gesund, sagen die Leute. Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 4

5 2. Ostern spielerisch und rätselhaft 2.1) Lückentexte Lücke nach Wortart Setzen Sie bitte die 74 Wörter korrekt ein. (Nomen, Eigennamen, Substantiviert) April Atmosphäre Bach Beispiel Berg Blumen Deutschland Eier Eier Eltern Ende Feiertage Fest Fest Fleisch Freitag Fruchtbarkeit Frühling Garten Hand Hasen Haus Hause Häuser Holzfeuer Jahr Jahr Karfreitag Karwoche Kinder Knospen Land Ländern Leute März Menschen Menschen Mittelalter Osterbaum Osterbräuche Ostereier Ostereier Ostereier Ostereier Ostereier Osterfest Osterfeuer Osterhase Ostermärkte Ostermontag Ostermorgen Ostermorgen Ostern Ostern Ostern Ostern Ostern OSTERN Ostersonntag Osterstrauch Ostersymbole Osterwasser Osterwasser Schleifen Sonnenaufgang Städten Symbole Vase Vögelchen Weihnachten Woche Wohnungen Zeit Zweig 1) 2) ist nach 3) das zweiwichtigste christliche 4) in den deutschsprachigen 5). Die beiden 6) sind 7) und 8). 9) ist immer im 10), 11) 12) oder im 13). Es ist ein buntes und ein internationales 14). Die beiden wichtigsten 15) sind der 16) und 17). 18) und 19) sind seit dem 20) 21) der 22). Schon vor 23) beginnt man, hartgekochte 24) zu bemalen. Am 25) verstecken viele 26) dann 27) und Süßigkeiten im 28) oder im 29), und die 30) suchen sie. Die 31) vor 32) heißt 33). Am 34), das ist der 35) vor 36), essen viele 37) kein 38). Für das 39) schmücken die 40) in 41) ihre 42) und ihre 43). Typisch ist auch der 44) oder 45). Man stellt einen 46) mit 47) in eine 48) und dekoriert ihn mit 49), kleinen 50) und bunten Seite 5

6 51). 52) und 53) schaffen eine festliche 54). In dieser 55) finden in vielen 56) 57) statt, auf denen man 58) kaufen kann. Sehr beliebt sind die von 59) bemalten. Auf dem 60) gibt es manchmal noch sehr alte 61). Zum 62) das 63) und das 64). Man zündet ein großes 65) auf einem 66) an, um fur ein gutes 67) zu bitten. Das 68) holt man am 69) vor 70) aus einem 71) und trägt es nach 72). Dabei darf man nicht lachen. Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze 73) jung, schön und gesund, sagen die 74). Lösung Lücke nach Wortart (Nomen, Eigennamen, Substantiviert) OSTERN 1) Ostern 2) ist nach Weihnachten 3) das zweiwichtigste christliche Fest 4) in den deutschsprachigen Ländern 5). Die beiden Feiertage 6) sind Ostersonntag 7) und Ostermontag 8). Ostern 9) ist immer im Frühling 10), Ende 11) März 12) oder im April 13). Es ist ein buntes und internationales Fest 14). Die beiden wichtigsten Ostersymbole 15) sind der Osterhase 16) und Ostereier 17). Eier 18) und Hasen 19) sind seit dem Mittelalter 20) Symbole 21) der Fruchtbarkeit 22). Schon vor Ostern 23) beginnt man, hartgekochte Eier 24) zu bemalen. Am Ostermorgen 25) verstecken viele Eltern 26) dann die Ostereier 27) und Süßigkeiten im Haus 28) oder im Garten 29), und die Kinder 30) suchen sie. Die Woche 31) vor Ostern 32) heißt Karwoche 33). Am Karfreitag 34), das ist der Freitag 35) vor Ostern 36), essen viele Menschen 37) kein Fleisch 38). Zum Osterfest 39) schmücken die Menschen 40) in Deutschland 41) ihre Häuser 42) und ihre Wohnungen 43). Typisch ist auch der Osterbaum 44) oder Osterstrauch 45). Man stellt einen Zweig 46) mit Knospen 47) in eine Vase 48) und dekoriert ihn mit Ostereiern 49), kleinen Vögelchen 50) und bunten Schleifen 51). Blumen 52) und Ostereier 53) schaffen eine festliche Atmosphäre 54). In dieser Zeit 55) finden in vielen Städten 56) Ostermärkte 57) statt, auf denen man Ostereier 58) kaufen kann. Sehr beliebt sind die von Hand 59) bemalten. Auf dem Land 60) gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche 61). Zum Beispiel 62) das Osterfeuer 63) und das Osterwasser 64). Man zündet ein großes Holzfeuer 65) auf einem Berg 66) an, um für ein gutes Jahr 67) zu bitten. Das Osterwasser 68) holt man am Ostermorgen 69) vor Sonnenaufgang 70) aus einem Bach 71) und trägt es nach Hause 72). Dabei darf man nicht lachen. Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze Jahr 73) jung, schön und gesund, sagen die Leute 74). Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 6

7 Das Osterfeuer Zielgruppe: B1 B2 DAS OSTERFEUER Bitte setzen Sie die Wörter an der richtigen Stelle ein: Licht das Feuer Kirche das Osterfeuer der Mittelpunkt die Erde Osterfeuer die Osterkerze des Osterfeuers Gott Frühlingsfeuer die Auferstehung Christi der Sieger die Sonne Fruchtbarkeit Die Entzündung und Weihung am Ostersamstag zu Beginn der Liturgie in der Osternacht ist ein zentrales Ereignis für alle Christen. An dem wird _ entzündet. Diese wird dann in einer feierlichen Prozession in die dunkle getragen. Vielerorts steht _ aber auch symbolisch für das Lichtwerden durch. Das Osterfeuer versinnbildlicht das neue _, das mit Christus in die Welt gekommen ist. Die Sonne ist das Urfeuer. Schon zu heidnischer Zeit wurden entzündet. Das Feuer galt als Symbol für. Die alten Ägypter verehrten sie als. Im Altertum war den Menschen heilig. Mit dem Osterfeuer sollte die Sonne auf _ herab geholt werden, denn die Sonne sollte _ und Wachstum bringen. Die Sonne ist _ über einen langen kalten Winter und sichert die Ernte der Menschen. So kann auch das Erscheinen Jesu gedeutet werden. Die Bedeutung des Osterfeuers kann auch auf Gott übertragen werden. Die Sonne ist unseres Lebens. Ohne sie ist kein Leben auf unserer Welt möglich. Das Osterlicht ist der Ausgangspunkt unseres Daseins. Lösung (die richtige Reihenfolge): Des Osterfeuers Osterfeuer die Osterkerze Kirche das Osterfeuer die Auferstehung Christi Licht Frühlingsfeuer die Sonne Gott das Feuer die Erde Fruchtbarkeit der Sieger der Mittelpunkt Seite 7

8 Originaltext: DAS OSTERFEUER Die Entzündung und Weihung des Osterfeuers am Ostersamstag zu Beginn der Liturgie in der Osternacht ist ein zentrales Ereignis für alle Christen. An dem Osterfeuer wird die Osterkerze entzündet. Diese wird dann in einer feierlichen Prozession in die dunkle Kirche getragen. Vielerorts steht das Osterfeuer aber auch symbolisch für das Lichtwerden durch die Auferstehung Christi. Das Osterfeuer versinnbildlicht das neue Licht, das mit Christus in die Welt gekommen ist. Die Sonne ist das Urfeuer. Schon zu heidnischer Zeit wurden Frühlingsfeuer entzündet. Das Feuer galt als Symbol für die Sonne. Die alten Ägypter verehrten sie als Gott. Im Altertum war das Feuer den Menschen heilig. Mit dem Osterfeuer sollte die Sonne auf die Erde herab geholt werden, denn die Sonne sollte Fruchtbarkeit und Wachstum bringen. Die Sonne ist der Sieger über einen langen kalten Winter und sichert die Ernte der Menschen. So kann auch das Erscheinen Jesu gedeutet werden. Die Bedeutung des Osterfeuers kann auch auf Gott übertragen werden. Die Sonne ist der Mittelpunkt unseres Lebens. Ohne sie ist kein Leben auf unserer Welt möglich. Das Osterlicht ist der Ausgangspunkt unseres Daseins. Erstellt von Saule Beisembayeva, Karaganda Seite 8

9 2.2) Wortversteck Suchen Sie die hier versteckten Wörter (mindestens 22). A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T 1 S Q U O S T E R M O N T A G L M I N L P 2 T P G U G G G T B W W P C G F O K H E J 3 Ä B A I S O N N E N A U F G A N G A L D 4 D M R J N U C R P X P I I J E W H P T L 5 T S T H P V F O S T E R S Y M B O L E N 6 E I E I B F M J H P S J N O R B V G R K 7 N C N R J M I T T E L A L T E R H F N V 8 I F P S I I O I V T B E J S B D S C K Y 9 F R E I T A G B G P O S T E R N R O Q V 10 C U P D W F V F E L S Q R P K F R S F Ö 11 E C Y K L D E Y O S T E R S O N N T A G 12 R H M N Q C I I K J E O O W S N Y E P E 13 V T A O S T E R S T R A U C H S H R H L 14 I B D S Q O R C I A B V W Q Q P H M Z C 15 I A G P Y K V C U P R H Y X Q M D O E H 16 T R E E L I C K R L Ä N D E R N B R S E 17 E K N N F N T W I K U Y X E R Q E G B N 18 V E J G G D E U T S C H L A N D S E O D 19 Q I M B O E V T H U H T W C C K E N D E 20 K T Z N P R Q O S T E R F E S T X V G I Lösung Wortversteck Seite 9

10 A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T 1 S Q U O S T E R M O N T A G L M I N L P 2 T P G U G G G T B W W P C G F O K H E J 3 Ä B A I S O N N E N A U F G A N G A L D 4 D M R J N U C R P X P I I J E W H P T L 5 T S T H P V F O S T E R S Y M B O L E N 6 E I E I B F M J H P S J N O R B V G R K 7 C N R J M I T T E L A L T E R H F N V 8 I F P S I I O I V T B E J S B D S C K Y 9 F R E I T A G B G P O S T E R N R O Q V 10 C U P D W F V F E L S Q R P K F R S F Ö 11 E C Y K L D E Y O S T E R S O N N T A G 12 R H M N Q C I I K J E O O W S N Y E P E 13 V T A O S T E R S T R A U C H S H R H L 14 I B D S Q O R C I A B V W Q Q P H M Z C 15 I A G P Y K V C U P R H Y X Q M D O E H 16 T R E E L I C K R L Ä N D E R B R S E 17 E K N N F N T W I K U Y X E R Q E G B N 18 V E J G G D E U T S C H L A N D S E O D 19 Q I M B O E V T H U H T W C C K E N D E 20 K T Z N P R Q O S T E R F E S T X V G I In diesem Wortversteck verbergen sich22 Wörter DEUTSCHLAND (F18-H), EIER (G11-V), ELTERN (S2-V), ENDE (Q19-H), FREITAG (A9-H), FRUCHTBARKEIT (B8-V), GARTEN (C2-V), KINDER (F15-V), KNOSPEN (D11-V), LÄNDER (J16-H), MITTELALTER (F7-H), OSTERBRÄUCHE (K9-V), OSTERFEST (H20-H), OSTERMONTAG (D1-H), OSTERMORGEN (R9-V), OSTERN (K9-H), OSTERSONNTAG (I11-H), OSTERSTRAUCH (D13-H), OSTERSYMBOLE (H5-H), SONNENAUFGANG (E3-H), STÄDTE (A1-V), VÖGELCHEN (T9-V) ('H'=horizontal / 'V'=vertikal / 'D'=diagonal / 'B'=rückwärts) Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 10

11 2.3) Kreuzworträtsel Kreuzwörter Bei richtig eingesetzten waagerechten Wörtern ergibt sich in der markierten Spalte ein Lösungswort oder ein Sprichwort Die wichtigsten Symbole des Festes sind Eier und Hase. 2. In dieser Zeit suchen die Kinder im Garten oder in der Wohnung die bunten Eier. 3. Das wichtigste christliche Fest, das im Winter gefeiert wird. 4. Dort steht ein Zweig mit Knospen, der mit Ostereiern, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen dekoriert ist. 5. Seit dieser Zeit stellen Eier und Hasen Symbole der Fruchtbarkeit und die wichtigsten Symbole des Osterfestes dar. Seite 11

12 6. Man isst das nicht, wenn man fastet. 7. Eier suchen, am Festtisch sitzen, Osterkuchen essen, in die Kirche gehen man macht das am diesen Tag. 8. In dieser Zeit holt man das Osterwasser aus einem Bach und trägt es nach Hause. 9. Damit wird der Osterzweig dekoriert. 10.Blumen und Ostereier schaffen eine festliche. 11.Für das Osterfest schmücken die Menschen in Deutschland ihre Häuser und ihre Wohnungen, Osterstrauch und. 12.Osterjahreszeit. Lösung Kreuzwörter 1 O S T E R F E S T 2 O S T E R M O R G E N 3 W E I H N A C H T E N 4 V A S E 5 M I T T E L A L T E R 6 F L E I S C H 7 O S T E R S O N N T A G 8 S O N N E N A U F G A N G 9 S C H L E I F E N 10 A T M O S P H Ä R E 11 O S T E R B A U M 12 F R Ü H L I N G Seite 12

13 Kreuzworträtsel Suchen Sie mit Hilfe der Sätze die Wörter für das Kreuzworträtsel A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T Waagrecht Die beiden wichtigsten sind der Osterhase und Ostereier. (H2) Die beiden Feiertage sind und Ostermontag. (D18) In dieser Zeit finden in vielen Städten statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (B20) Seite 13

14 In dieser Zeit finden in vielen Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (N20) Am Karfreitag, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein. (K4) Am Ostermorgen verstecken viele Eltern dann Ostereier und Süßigkeiten im oder im Garten, und die Kinder suchen sie. (E16) Auf dem gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche. (M15) In dieser finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (A1) Sehr beliebt sind die von bemalten Eier. (A3) Senkrecht Typisch ist auch der Osterbaum oder. (I4) Auf dem Land gibt es manchmal noch sehr alte. (F1) Die beiden Feiertage sind Ostersonntag und. (M1) Ostern ist nach das zweiwichtigste christliche Fest in den deutschsprachigen Ländern. (D5) Das Osterwasser holt man am vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. (T3) Das holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. (K6) Für das Osterfest schmücken die Menschen in ihre Häuser und ihre Wohnungen. (R8) Blumen und Ostereier schaffen eine festliche. (B3) Man stellt einen Zweig mit Knospen in eine Vase und dekoriert ihn mit Ostereier, kleinen Vögelchen und bunten. (O7) Am Kar, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. (A13) (T15) Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze Jahr jung, schön und gesund, sagen die. (M15) Die vor Ostern heißt Karwoche. (Q1) Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach. (G14) Seite 14

15 Lösung Kreuzworträtsel A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T 1 Z E I T O O R W A N R H O M F D W J R G 2 H Q P V B S P O S T E R S Y M B O L E Y 3 H A N D E T K H S E C X T L I F C C R O 4 X T K H H E Y S O J F L E I S C H B J S 5 X M P W X R F Q S V N G R O F N E V D T 6 Y O B E P B Y V T V O M M C J I N R I E 7 V S I I R R V D E L S K O I S G F V M R 8 Q P R H G Ä H L R C T V N N C R E D D M 9 O H O N O U R W S B E Q T T H B Q E O O 10 W Ä W A K C M V T F R W A E L I T U B R 11 R R Z C F H S W R P W O G U E Z P T E G 12 N E O H B E T B A U A B B Y I I Q S S E 13 F D R T J O J X U O S P O E F Q F C B N 14 R D L E J E H Q C E S S I J E D H H B A 15 E P Q N J F A B H P E E L A N D P L I O 16 I S U R H A U S E T R V E H P W I A E S 17 T W K K Q D S G H D B R U L A Y O N E T 18 A I C O S T E R S O N N T A G W F D P E 19 G W O O N D L L Y Y D N E Z T B C X Y R 20 E O S T E R M Ä R K T E E S T Ä D T E N Waagrecht Die beiden wichtigsten Ostersymbole sind der Osterhase und Ostereier. (H2) Die beiden Feiertage sind Ostersonntag und Ostermontag. (D18) In dieser Zeit finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (B20) In dieser Zeit finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (N20) Am Karfreitag, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. (K4) Seite 15

16 Am Ostermorgen verstecken viele Eltern dann Ostereier und Süßigkeiten im Haus oder im Garten, und die Kinder suchen sie. (E16) Auf dem Land gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche. (M15) In dieser Zeit finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. (A1) Sehr beliebt sind die von Hand bemalten Eier. (A3) Senkrecht Typisch ist auch der Osterbaum oder Osterstrauch. (I4) Auf dem Land gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche. (F1) Die beiden Feiertage sind Ostersonntag und Ostermontag. (M1) Ostern ist nach Weihnachten das zweiwichtigste christliche Fest in den deutschsprachigen Ländern. (D5) Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trgt es nach Hause. (T3) Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. (K6) Für das Osterfest schmücken die Menschen in Deutschland ihre Häuser und ihre Wohnungen. (R8) Blumen und Ostereier schaffen eine festliche Atmosphäre. (B3) Man stellt einen Zweig mit Knospen in eine Vase und dekoriert ihn mit Ostereier, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen. (O7) Am Karfreitag, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. (A13) OSTERN (T15) Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze Jahr jung, schön und gesund, sagen die Leute. (M15) Die Woche vor Ostern heißt Karwoche. (Q1) Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. (G14) Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 16

17 2.3) b) Buchstabenspiel Ostern Übungstyp: Buchstabenspiel Ziel: Wortschatz festigen Zielgruppe: A1 Sozialform : EA Zeitbedarf: 15 Minuten Material: Kopien Gleiche Zahlen entsprechen gleichen Buchstaben. Erratet die Ostersymbole und findet das Lösungswort. Das erste Wort ist schon gelöst. 1Е 2I U Seite 17

18 Was wird am Osterfest gefeiert? Lösung: 1Е 2I 5T 1E 1E 4H 6A 7S 1E 13F 1E 10U 1E 8R 9K 10U 3C 4H 1E 11N 7S 12O 11N 11N 5T 6A 14G 9K 13 F 9K 6 A 8 R 17W 12O 3 C 4 H 1 E 8 R 10U 1 E 4 H 16L 2I 11N 14G 6 A 8 R 13 F 8 R 1 E 2 I 5 T 6 A 14G 3 C 4 H 8 R 2 I 7 S 5 T 1 E 11N 5 T 10U 18M 1 Е 2 I 1 Е 8 R 15V 1 E 8 R 7 S 5 T 1 E 3 C 9 K 1 e, 2 I, 3 c, 4 h, 5 t, 6 a, 7 s, 8 r, 9 k, 10 u, 11 n, 12 o, 13 f, 14 g, 15 v, 16 l, 17 w, 18 m Lösungswort: Auferstehung von Christi Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 18

19 2.4) Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Bei welchen Wörtern stimmt die Groß- bzw. Kleinschreibung nicht? Satz 1 ostern Satz 2 ostern ist nach weihnachten das zweiwichtigste christliche fest in den deutschsprachigen ländern. Satz 3 die beiden feiertage sind ostersonntag und ostermontag. Satz 4 ostern ist immer im frühling, ende märz oder im april. Satz 5 es ist ein buntes und ein internationales fest. Satz 6 die beiden wichtigsten ostersymbole sind der osterhase und ostereier. Satz 7 eier und hasen sind seit dem mittelalter symbole der fruchtbarkeit. Satz 8 schon vor ostern beginnt man, hartgekochte eier zu bemalen. Satz 9 am ostermorgen verstecken viele eltern dann ostereier und süßigkeiten im haus oder im garten, und die kinder suchen sie. Satz 10 die woche vor ostern heißt karwoche. Satz 11 am karfreitag, das ist der freitag vor ostern, essen viele menschen kein fleisch. Satz 12 für das osterfest schmücken die menschen in deutschland ihre häuser und ihre wohnungen. Satz 13 typisch ist auch der osterbaum oder osterstrauch. Satz 14 man stellt einen zweig mit knospen in eine vase und dekoriert ihn mit ostereier, kleinen vögelchen und bunten schleifen. Satz 15 blumen und ostereier schaffen eine festliche atmosphäre. Satz 16 in dieser zeit finden in vielen städten ostermärkte statt, auf denen man ostereier kaufen kann. Seite 19

20 Satz 17 sehr beliebt sind die von hand bemalten. Satz 18 auf dem land gibt es manchmal noch sehr alte osterbräuche. Satz 19 zum beispiel das osterfeuer und das osterwasser. Satz 20 man zündet ein großes holzfeuer auf einem berg an, um für ein gutes jahr zu bitten. Satz 21 das osterwasser holt man am ostermorgen vor sonnenaufgang aus einem bach und trägt es nach hause. Satz 22 wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze jahr jung, schön und gesund, sagen die leute. Lösung Groß- und Kleinschreibung Satz 1 OSTERN Satz 2 Ostern ist nach Weihnachten das zweiwichtigste christliche Fest in den deutschsprachigen Ländern. Satz 3 Die beiden Feiertage sind Ostersonntag und Ostermontag. Satz 4 Ostern ist immer im Frühling, Ende März oder im April. Satz 5 Es ist ein buntes und ein internationales Fest. Satz 6 Die beiden wichtigsten Ostersymbole sind der Osterhase und Ostereier. Satz 7 Eier und Hasen sind seit dem Mittelalter Symbole der Fruchtbarkeit. Satz 8 Schon vor Ostern beginnt man, hartgekochte Eier zu bemalen. Satz 9 Am Ostermorgen verstecken viele Eltern dann Ostereier und Süßigkeiten im Haus oder im Garten, und die Kinder suchen sie. Satz 10 Die Woche vor Ostern heißt Karwoche. Satz 11 Am Karfreitag, das ist der Freitag vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. Satz 12 Für das Osterfest schmücken die Menschen in Deutschland ihre Häuser und ihre Wohnungen. Satz 13 Typisch ist auch der Osterbaum oder Osterstrauch. Seite 20

21 Satz 14 Man stellt einen Zweig mit Knospen in eine Vase und dekoriert ihn mit Ostereier, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen. Satz 15 Blumen und Ostereier schaffen eine festliche Atmosphäre. Satz 16 In dieser Zeit finden in vielen Städten Ostermärkte statt, auf denen man Ostereier kaufen kann. Satz 17 Sehr beliebt sind die von Hand bemalten. Satz 18 Auf dem Land gibt es manchmal noch sehr alte Osterbräuche. Satz 19 Zum Beispiel das Osterfeuer und das Osterwasser. Satz 20 Man zündet ein großes Holzfeuer auf einem Berg an, um für ein gutes Jahr zu bitten. Satz 21 Das Osterwasser holt man am Ostermorgen vor Sonnenaufgang aus einem Bach und trägt es nach Hause. Satz 22 Wenn man sich damit wäscht, bleibt man das ganze Jahr jung, schön und gesund, sagen die Leute. Seite 21

22 Welcher ist der richtige Buchstabe? Setzen Sie bitte die richtigen Buchstaben ein. (a, ä, aa oder ah) OSTERN Ostern ist n ch 1) Weihn chten 2) d s 3) zweiwichtigste christliche Fest in den deutschspr chigen 4) L ndern 5). Die beiden Feiert ge 6) sind Ostersonnt g 7) und Ostermont g 8). Ostern ist immer im Frühling, Ende M rz 9) oder im pril 10). Es ist ein buntes und ein intern tion les 11) Fest. Die beiden wichtigsten Ostersymbole sind der Osterh se 12) und Ostereier. Eier und H sen 13) sind seit dem Mittel lter 14) Symbole der Fruchtb rkeit 15). Schon vor Ostern beginnt m n 16), h rtgekochte 17) Eier zu bem len 18). m 19) Ostermorgen verstecken viele Eltern d nn 20) Ostereier und Süßi gkeiten im H us 21) oder im G rten 22), und die Kinder suchen sie. Die Woche vor Ostern heißt K rwoche 23). m 24) K rfreit g 25), d s 26) ist der Freit g 27) vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. Für d s 28) Osterfest schmücken die Menschen in Deutschl nd 29) ihre H user 30) und ihre Wohnungen. Typisch ist uch 31) der Osterb um 32) oder Osterstr uch 33). M n 34) stellt einen Zweig mit Knospen in eine V se 35) und dekoriert ihn mit Ostereier, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen. Blumen und Ostereier sch ffen 36) eine festliche tmosph re 37). In dieser Zeit finden in vielen St dten 38) Osterm rkte 39) st tt 40), uf 41) denen m n 42) Ostereier k ufen 43) k nn 44). Seite 22

23 Sehr beliebt sind die von H nd 45) bem lten 46). uf 47) dem L nd 48) gibt es m nchm l 49) noch sehr lte 50) Osterbr uche 51). Zum Beispiel d s 52) Osterfeuer und d s 53) Osterw sser 54). M n 55) zündet ein großes Holzfeuer uf 56) einem Berg n 57), um für ein gutes J r 58) zu bitten. D s 59) Osterw sser 60) holt m n 61) m 62) Ostermorgen vor Sonnen ufg ng 63) us 64) einem B ch 65) und tr gt 66) es n ch 67) H use 68). Wenn m n 69) sich d mit 70) w scht 71), bleibt m n 72) d s 73) g nze 74) J r 75) jung, schön und gesund, s gen 76) die Leute. OSTERN Lösung Rechtschreibung - (a, ä, aa oder ah) Ostern ist nach 1) Weihnachten 2) das 3) zweiwichtigste christliche Fest in den deutschsprachigen 4) Ländern 5). Die beiden Feiertage 6) sind Ostersonntag 7) und Ostermontag 8). Ostern ist immer im Frühling, Ende März 9) oder im April 10). Es ist ein buntes und ein internationales 11) Fest. Die beiden wichtigsten Ostersymbole sind der Osterhase 12) und Ostereier. Eier und Hasen 13) sind seit dem Mittelalter 14) Symbole der Fruchtbarkeit 15). Schon vor Ostern beginnt man 16), hartgekochte 17) Eier zu bemalen 18). Am 19) Ostermorgen verstecken viele Eltern dann 20) Ostereier und Süßigkeiten im Haus 21) oder im Garten 22), und die Kinder suchen sie. Die Woche vor Ostern heißt Karwoche 23). Am 24) Karfreitag 25), das 26) ist der Freitag 27) vor Ostern, essen viele Menschen kein Fleisch. Für das 28) Osterfest schmücken die Menschen in Deutschland 29) ihre Häuser 30) und ihre Wohnungen. Typisch ist auch 31) der Osterbaum 32) oder Osterstrauch 33). Man 34) stellt einen Zweig mit Knospen in eine Vase 35) und dekoriert ihn mit Ostereier, kleinen Vögelchen und bunten Schleifen. Seite 23

24 Blumen und Ostereier schaffen 36) eine festliche Atmosphäre 37). In dieser Zeit finden in vielen Städten 38) Ostermärkte 39) statt 40), auf 41) denen man 42) Ostereier kaufen 43) kann 44). Sehr beliebt sind die von Hand 45) bemalten 46). Auf 47) dem Land 48) gibt es manchmal 49) noch sehr alte 50) Osterbräuche 51). Zum Beispiel das 52) Osterfeuer und das 53) Osterwasser 54). Man 55) zundet ein großes Holzfeuer auf 56) einem Berg an 57), um für ein gutes Jahr 58) zu bitten. Das 59) Osterwasser 60) holt man 61) am 62) Ostermorgen vor Sonnenaufgang 63) aus 64) einem Bach 65) und trägt 66) es nach 67) Hause 68). Wenn man 69) sich damit 70) wäscht 71), bleibt man 72) das 73) ganze 74) Jahr 75) jung, schön und gesund, sagen 76) die Leute. Zusammengefasst von Tatjana Ovtscharova, Kasachstan Seite 24

25 2.5) Wortschlangen Markieren Sie bitte die richtigen Wortgrenzen. 1) OSTERN 2) OSTERNISTNACHWEIHNACHTENDASZWEIWICHTIGSTECHRISTLICHEFESTIN DENDEUTSCHSPRACHIGENLÄNDERN. 3) DIEBEIDENFEIERTAGESINDOSTERSONNTAGUNDOSTERMONTAG. 4) OSTERNISTIMMERIMFRÜHLING,ENDEMÄRZODERIMAPRIL. 5) ESISTEINBUNTESUNDEININTERNATIONALESFEST. 6) DIEBEIDENWICHTIGSTENOSTERSYMBOLESINDDEROSTERHASEUNDOSTEREI ER. 7) EIERUNDHASENSINDSEITDEMMITTELALTERSYMBOLEDERFRUCHTBARKEIT. 8) SCHONVOROSTERNBEGINNTMAN,HARTGEKOCHTEEIERZUBEMALEN. 9) AMOSTERMORGENVERSTECKENVIELEELTERNDANNOSTEREIERUNDSÜßIGK EITENIMHAUSODERIMGARTEN,UNDDIEKINDERSUCHENSIE. 10) DIEWOCHEVOROSTERNHEIßT KARWOCHE. 11) AM KARFREITAG,DASISTDERFREITAGVOROSTERN,ESSENVIELEMENSCHEN KEINFLEISCH. 12) FÜRDASOSTERFESTSCHMÜCKENDIEMENSCHENINDEUTSCHLANDIHREHÄUS ERUNDIHREWOHNUNGEN. 13) TYPISCHISTAUCHDEROSTERBAUMODEROSTERSTRAUCH. 14) MANSTELLTEINENZWEIGMITKNOSPENINEINEVASEUNDDEKORIERTIHNMIT OSTEREIER,KLEINENVÖGELCHENUNDBUNTENSCHLEIFEN. 15) BLUMENUNDOSTEREIERSCHAFFENEINEFESTLICHEATMOSPHÄRE. 16) INDIESERZEITFINDENINVIELENSTÄDTENOSTERMÄRKTESTATT,AUFDENEN MANOSTEREIERKAUFENKANN. 17) SEHRBELIEBTSINDDIEVONHANDBEMALTEN. 18) AUFDEMLANDGIBTESMANCHMALNOCHSEHRALTEOSTERBRÄUCHE. 19) ZUMBEISPIELDASOSTERFEUERUNDDASOSTERWASSER. 20) MANZÜNDETEINGROßESHOLZFEUERAUFEINEMBERGAN,UMFÜREINGUTESJ AHRZUBITTEN. Seite 25

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz Ostern in Deutschland, Österreich und der Schweiz 1 Wie feiert man Ostern? a) Lesen Sie die Texte. Unterstreichen Sie wichtige Wörter. 1. Am Ostersonntag gehen die Eltern mit ihren Kindern in den Garten,

Mehr

April, April, der macht, was er will!

April, April, der macht, was er will! April, April, der macht, was er will! 1 1. Schaut euch das Kalenderbild an. Arbeitet in der Kleingruppe und sammelt Assoziationen (5-7 Begriffe) zum Thema Ostern. Ergänzt eure Wortblume und schreibt mit

Mehr

Brüderchen und Schwesterchen

Brüderchen und Schwesterchen Brüderchen und Schwesterchen (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Einem Mädchen und einem Jungen war die Mutter gestorben. Die Stiefmutter war nicht gut zu den beiden Kindern. Darum sagte der Junge

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern. Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern. Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernen an Stationen: Ostern Das komplette Material finden Sie hier: Download bei School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Lernen an Stationen

Mehr

Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse

Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse Frohe Ostern! Ein Projekt für die dritte Klasse 1) Frohe Ostern! Vor einiger Zeit hatten der bekannte deutsche Fußballtrainer Andi Brehme und der Manager von Bayern München, Uli Hoeneß, einen heftigen

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Ostern in Deutschland

Ostern in Deutschland Ostern in Deutschland Die Feiertage (der Feiertag, -e) in der Karwoche (die Woche vor Ostern) Die Karwoche ist heilig. Kar- bedeutet Trauer. Die Menschen sind traurig, denn Jesus stirbt in der Karwoche

Mehr

Der alte Mann Pivo Deinert

Der alte Mann Pivo Deinert Der alte Mann Pivo Deinert He... Du... Lach doch mal! Nein, sagte der alte Mann ernst. Nur ein ganz kleines bisschen. Nein. Ich hab keine Lust. Steffi verstand den alten Mann nicht, der grimmig auf der

Mehr

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra!

Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Lieder: Morgenkreislied: Guten Morgen, liebe/r Bist du auch schon wieder da? Dann begrüßen wir dich alle Mit einem lauten Hurra! Erst kommt der Sonnenkäferpapa 2. Sie haben rote Röckchen an Mit kleinen

Mehr

Holz. b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs. Thinkstock/iStock/magicbeam4u

Holz. b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs. Thinkstock/iStock/magicbeam4u Ostern: Feier des Lichts 1 Das Urelement a Was fällt Ihnen zu dem Begriff Feuer ein? Sammeln Sie im Kurs. Holz Feuer b Wer hat dieses Feuer wohl angezündet und zu welchem Zweck? Spekulieren Sie im Kurs.

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben.

Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe, Ehre! Und Friede auf Erden (3 mal), Friede den Menschen, die Gott lieben. 01 Instrumentalstück 02 Dank dem Herrn Eingangslied Und ihm danken tausend Mal für alles, was er mir gab. Für die Kinder, die mein Herz erfüllen. danke, Herr, für das Leben und deine ganze Schöpfung. für

Mehr

Frühlingsspaß und Osterhas

Frühlingsspaß und Osterhas Frühlingsspaß und Osterhas Gack, gack, gack ich brauch ein Ei Gack, gack, gack, ich brauch ein Ei, gack, gack, gack, nein lieber zwei! Gack, gack, gack, eins ist für dich, das andere für mich. Das andere

Mehr

1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9.

1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9. III/2-NJ5/1.14/Šv 1. Kurze Diskussion 2. Feste im Laufe eines Jahres 3. Advent 4. Nikolaustag 5. Weihnachten 6. Silvester 7. Dreikönigstag 8. Fasching/Karneval 9. Ostern 10. Pfingsten 11. Fragen zur Diskussion

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen

Ardhi: Weihnachen geht mir so auf die Nerven! Dieser ganze Stress... und diese kitschigen Ardhi: Hallo, herzlich willkommen bei Grüße aus Deutschland. Anna: Hallo. Sie hören heute: Die Weihnachtsmütze. Anna: Hach, ich liebe Weihnachten! Endlich mal gemütlich mit der Familie feiern. Ich habe

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme

(Andrea Schwarz) Dies ist unsere Freiheit die richtigen Namen nennend furchtlos mit der kleinen Stimme Kirche um Sieben, 23.2.2014 Du kannst nicht immer glücklich sein vom Recht auf dunkle Stunden Gedichte Manchmal träume ich davon dass ich nicht immer nur blühen muss sondern Zeit Ruhe habe um Kraft für

Mehr

Wie der Hase zu den bunten Eiern kam

Wie der Hase zu den bunten Eiern kam Wie der Hase zu den bunten Eiern kam Eine Koffertheater Geschichte mit Fingerpuppen H. P. Reinig In einem wunderschönen Schloss lebte vor langer Zeit einmal eine Prinzessin, die mit allen Kindern aus dem

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck

In das LEBEN gehen. Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Kreuzweg der Bewohner von Haus Kilian / Schermbeck In das LEBEN gehen Im Haus Kilian in Schermbeck wohnen Menschen mit einer geistigen Behinderung. Birgit Förster leitet das Haus. Einige

Mehr

Krippenspiel Weihnachten der Tiere

Krippenspiel Weihnachten der Tiere Krippenspiel Weihnachten der Tiere Charaktere Josef, Maria, Stall-Schafe, Katze, Engel, Stern, Hund, Hirte Szene 1 Auf der Bühne der Stall mit Katze. KATZE Es ist Weihnachten! Hier in meiner Scheune. Wo

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Paralleler Kinder-Wortgottesdienst

Paralleler Kinder-Wortgottesdienst RUBRIK Paralleler Kinder-Wortgottesdienst In der Mitte befindet sich ein Adventskranz auf einem großen grünen Tuch. Rundherum liegen viele Tannenzweige. Begrüßung Liebe Kinder, ich freue mich, dass ihr

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Albert. Frühlingsgefühle

Albert. Frühlingsgefühle Frühlingsgefühle Albert Frühlingsgefühle Die linden Lüfte sind erwacht, Sie säuseln und weben Tag und Nacht, Sie schaffen an allen Enden. O frischer Duft, o neuer Klang! Nun, armes Herze, sei nicht bang!

Mehr

SCHAUEN BETEN DANKEN. Ein kleines Gebetbuch. Unser Leben hat ein Ende. Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende.

SCHAUEN BETEN DANKEN. Ein kleines Gebetbuch. Unser Leben hat ein Ende. Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende. Unser Leben hat ein Ende Gott, wir möchten verstehen: Unser Leben hat ein Ende. Wenn wir nachdenken über den Tod: Was haben wir mit unserem Leben gemacht? Alles gut? Alles schlecht? Halb gut? Halb schlecht?

Mehr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr

Hamsterkiste-Arbeitsplan Das neue Jahr. Das neue Jahr Name: Klasse: Datum: Das neue Jahr Vor wenigen Tagen hat das neue Jahr begonnen. Was es wohl bringen mag? Wenn du die Aufgaben dieses Arbeitsplans der Hamsterkiste bearbeitest, wirst du etwas über unsere

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c

ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c ERSTE LESUNG Jes 66, 10-14c Wie ein Strom leite ich den Frieden zu ihr Lesung aus dem Buch Jesaja Freut euch mit Jerusalem! Jubelt in der Stadt, alle, die ihr sie liebt. Seid fröhlich mit ihr, alle, die

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB. Auferstehung - Glaube an ein Leben danach

Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB. Auferstehung - Glaube an ein Leben danach Predigt zur Osternacht 2014 in St. Ottilien Erzabt Wolfgang Öxler OSB Auferstehung - Glaube an ein Leben danach Christus ist auferstanden. Mit diesem Ruf (Christós Anésti) begrüßt man sich in der orthodoxen

Mehr

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder,

5. Treffen 13.04.11 Kommunion. Liebe Schwestern und Brüder, 5. Treffen 13.04.11 Kommunion Liebe Schwestern und Brüder, der Ritus der Eucharistie ist ein Weg der Wandlung. Nach dem großen Hochgebet, dem Wandlungsgebet in der letzten Woche geht es nun konkret darum,

Mehr

Zu zweit ist man weniger alleine

Zu zweit ist man weniger alleine Zu zweit ist man weniger alleine Ich freue mich, dass wir zu zweit sind. Wir können fernsehen. Wir können ins Gasthaus gehen. Wir können spazieren gehen. Weil wir 2, Herbert und Maria, zusammen sind, dann

Mehr

Die drei??? Band 29 Monsterpilze

Die drei??? Band 29 Monsterpilze Die drei??? Band 29 Monsterpilze Erzähler: Es war gerade mal sieben Uhr, als Justus Jonas müde aus seinem Bett kroch und zum Fenster trottete. Eigentlich konnte ihn nichts aus den Träumen reißen, außer

Mehr

Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden

Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden Osterwasser Übungen zum Passiv Formen finden Übung 1: Markieren Sie alle Teile der Passiv-Konstruktion (auch das Hilfsverb, wenn eins dabei ist). Beispiel: Zuerst müssen die Eier ausgeblasen werden. Ostern

Mehr

Hamsterkiste Arbeitsplan Ostern. Ostern

Hamsterkiste Arbeitsplan Ostern. Ostern Name: Klasse: Datum: Ostern Bald ist Ostern. Nach dem langen Winter beginnt nun endgültig der Frühling. Ostern ist ein Fest, das die einen mit Ostereiern und Osterfeuer verbinden, die anderen denken vor

Mehr

http://d-nb.info/840760612

http://d-nb.info/840760612 Eine ganz normale Familie 18 Wann gibt es Ferien? 20 Von den drei Weisen aus dem Morgenland 22 Sternsinger unterwegs 23 Wie Gott den Samuel rief 26 Geschichten in der Bibel 27 Morgens früh aufstehen? 29

Mehr

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer

ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer ICH-BIN-ICH-Gruppe -Doris Rohringer WICHTIGE TERMINE: 29.März: Palmsonntag wir nehmen auch heuer wieder gemeinsam am Umzug teil. Treffpunkt: 8 Uhr 10 vor dem Pfarrhof Nach dem Umzug nehmt bitte euer Kind

Mehr

Die Sterntaler. Die Sterntaler. Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch. Dieses Büchlein gehört:

Die Sterntaler. Die Sterntaler. Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch. Dieses Büchlein gehört: U Unterrichtsvorschlag Beitrag zum Textverständnis / Grammatik im Deutsch «ist ein kurzes Märchen. Es steht in den Kinder- und Hausmärchen der Brüder Grimm ab der 2. Auflage von 1819 an Stelle 153, vorher

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser

Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Oh, lieber Gott, gib uns Wasser Es ist Altweiber und ich denke darüber nach, was ich euch an diesem Wochenende für einen Impuls für die kommende Woche gebe. Ich stimme mich ein mit den 40 größten kölschen

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn

Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Ansprache beim Konfi 3-Familiengottesdienst mit Abendmahl am 23.2.2014 in Steinenbronn Liebe Konfi 3-Kinder, liebe Mitfeiernde hier im Gottesdienst, Ich möchte Ihnen und euch eine Geschichte erzählen von

Mehr

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben

anfassen schlafen sprechen trinken fahren wohnen duschen geben Übung 1 Fülle die Lücken mit dem richtigen Infinitiv aus! 1. Möchtest du etwas, Nic? 2. Niemand darf mein Fahrrad 3. Das ist eine Klapp-Couch. Du kannst hier 4. Nic, du kannst ihm ja Deutsch-Unterricht

Mehr

Spaziergang zum Marienbildstock

Spaziergang zum Marienbildstock Maiandacht am Bildstock Nähe Steinbruch (Lang) am Freitag, dem 7. Mai 2004, 18.00 Uhr (bei schlechtem Wetter findet die Maiandacht im Pfarrheim statt) Treffpunkt: Parkplatz Birkenhof Begrüßung : Dieses

Mehr

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG

ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG ERSTE LESUNG Sach 9, 9-10 SIEHE, DEIN KÖNIG KOMMT ZU DIR; ER IST DEMÜTIG Lesung aus dem Buch Sacharja So spricht der Herr: Juble laut, Tochter Zion! Jauchze, Tochter Jerusalem! Siehe, dein König kommt

Mehr

Mein Osterhasenmini Mein Osterhasenmini

Mein Osterhasenmini Mein Osterhasenmini Mein Osterhasenmini Mein Osterhasenmini Lese-mal-Mini Osterhase Susanne Schäfer Illustrationen: Christine Wulf www.zaubereinmaleins.de Mein Osterhasenmini Mein Osterhasenmini Lese-mal-Mini Osterhase Susanne

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

schrif Der Findefuchs 1. Kapitel: Der kleine Fuchs ist allein Der kleine Fuchs lag ganz im Gebüsch und fürchtete sich. Er wartete auf seine.

schrif Der Findefuchs 1. Kapitel: Der kleine Fuchs ist allein Der kleine Fuchs lag ganz im Gebüsch und fürchtete sich. Er wartete auf seine. Der Findefuchs von Irina Korschunow 1. Kapitel: Der kleine Fuchs ist allein Der kleine Fuchs lag ganz im Gebüsch und fürchtete sich. Er wartete auf seine. Über Aber seine Mutter konnte nicht. Die Zeit

Mehr

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht

Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Lernen Tannenzweig und Kerzenlicht Der Adventskranz ist mit Tannengrün und Kerzen geschmückt, manchmal auch mit Silber und Gold. Schon bevor die Menschen in Deutschland an Jesus glaubten, holten sie sich

Mehr

Der seltsame Besuch. Weber, A.: Kriminell gut lesen, 2. Klasse. Auer Verlag GmbH Donauwörth

Der seltsame Besuch. Weber, A.: Kriminell gut lesen, 2. Klasse. Auer Verlag GmbH Donauwörth Der seltsame Besuch 5 10 15 20 Seit einer Woche konnte Leon Apfelkuchen backen... und was für einen Apfelkuchen: mit Apfelstückchen und Rosinen... und dicken Streuseln obendrauf. Papa, willst du mal meinen

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Die letzte Stadt die Jesus besucht ist Jerusalem. Er zieht durch ein Tor und wird von vielen Menschen jubelnd empfangen.

Die letzte Stadt die Jesus besucht ist Jerusalem. Er zieht durch ein Tor und wird von vielen Menschen jubelnd empfangen. Vom Leben Jesus! Jesus wächst in Nazareth als kleiner Junge auf. Er hat Freunde, spielt und betet. Er sieht Josef bei der Arbeit zu und hilft Maria. Er ist ein Kind wie du! Als Jesus erwachsen ist spürt

Mehr

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen)

Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Gebete für das Kirchenjahr, aus: Leicht gesagt! (Gidion/Arnold/Martinsen) Christvesper Tagesgebet du bist so unfassbar groß. Und doch kommst du zu uns als kleines Kind. Dein Engel erzählt den Hirten: Du

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte

8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte 8.Kommuniongruppenstunde Thema: Beichte Ziel der Stunde: Die Kinder erkennen den Wert der Beichte. Sie bereiten sich auf die Erstbeichte beim Pfarrer vor. Material: Spiegel in einer Schachtel Teppich,

Mehr

Ostereier natürlich färben

Ostereier natürlich färben Ostereier natürlich färben von Gerd Lohmeier Ein frohes und schönes Osterfest! Liebe Krippenfreunde, sehr geehrte Damen und Herren, als ich noch an der Hochschule tätig war, haben wir einmal in einem Seminar

Mehr

Esslingers Erzählungen für die Allerkleinsten. Ostergeschichten. Erzählt von Barbara Peters * * * Mit Bildern von Antje Flad

Esslingers Erzählungen für die Allerkleinsten. Ostergeschichten. Erzählt von Barbara Peters * * * Mit Bildern von Antje Flad Esslingers Erzählungen für die Allerkleinsten Ostergeschichten Erzählt von Barbara Peters * * * Mit Bildern von Antje Flad 1 Ein tolles Team Die Osterhasen sitzen an langen Tischen und bemalen eifrig die

Mehr

Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte

Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte Eine Links-Rechts- Osterhasengeschichte Die Kinder sitzen im Kreis. Jedes Kind bekommt ein Osterei. Die Lehrperson liest die folgende Geschichte vor. Wenn in der Geschichte das Wort rechts vorkommt, geben

Mehr

Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden

Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einzelne Bausteine Advent Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden Rita Kusch michael.o.kusch@t-online.de

Mehr

Dein Engel hat dich lieb

Dein Engel hat dich lieb Irmgard Erath Heidi Stump Dein Engel hat dich lieb Gebete für Kinder BUTZON BERCKER Mein Engel ist mir nah! Du bist mir nah Lieber Engel, ich danke dir, du bist immer für mich da, gehst alle Wege mit

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen

»POESIE GEHÖRT FÜR MICH ZUM LEBEN WIE DIE LIEBE OHNE GEHT ES NICHT!« Frage-Zeichen Barbara Späker Barbara Späker, am 03.10.1960 in Dorsten (Westfalen) geboren, unternahm nach Ausbildung zur Verkäuferin eine Odyssee durch die»wilden 70er Jahre«, bis sie 1979 die große Liebe ihres Lebens

Mehr

Übung 3. Lesetraining

Übung 3. Lesetraining Stelle dir den Text genau vor und fühle dich in das Geschehen ein! Kannst du spüren, wie es ist, wenn man einen Ball auf den Kopf bekommt? Kannst du dir vorstellen, wie es sich anfühlt, wenn Oma Benni

Mehr

DEUTSCH MIT HANS HASE

DEUTSCH MIT HANS HASE CD FÜR KINDER DEUTSCH MIT HANS HASE LIEDER UND TEXTE LIEDER UND TEXTE 1. Ich, ich, ich, du, du, du (Lied) 3:17 Ich, ich, ich, du, du, du. Ich bin Anna, wer bist du? 2. Ein Hut, ein Stock, ein Regenschirm

Mehr

Gebete von Anton Rotzetter

Gebete von Anton Rotzetter Gebete von Anton Rotzetter Mach mich zur Taube In Dir Gott ist Friede und Gerechtigkeit Mach mich zur Taube die Deinen Frieden über das große Wasser trägt Mach mich zum Kanal der Dein Leben in dürres Land

Mehr

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit

Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Wer zu spät kommt Jugendgottesdienst für die Adventszeit Glockengeläut Intro Gib mir Sonne Begrüßung Wir begrüßen euch und Sie ganz herzlich zum heutigen Jugendgottesdienst hier in der Jugendkirche. Wir

Mehr

Da kam auch schon Mutter Sonne und begrüßte ihren kleinen Liebling. Und an den Bäumchen öffneten sich Blüten. Aber was war das? In jeder Blüte saß

Da kam auch schon Mutter Sonne und begrüßte ihren kleinen Liebling. Und an den Bäumchen öffneten sich Blüten. Aber was war das? In jeder Blüte saß Das Blumenkind Heute, genau vor einem Jahr, kam Sonnenstrahl Soffchen zur Erde. Ein ganz liebes kleines Mädchen ist sie geworden und sieht mit ihren blauen Augen in die Welt. An einem Morgen rieb sie sich

Mehr

Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen

Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen Werkstatt Ostern Kooperatives Lernen Werkstatt Ostern Diese Lernwerkstatt für das 3./4. Schuljahr lässt österliche Vorfreude im Unterricht aufkommen. Aufgaben aus den verschiedensten Lernbereichen sind

Mehr

Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4

Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4 Erfinde nun selbst eine Rechengeschichte und rechne! Mein Osterbüchlein Klasse 4 12 Osternester für die Schule Wie teuer ist alles? Wie schwer Wie ist ein schwer Nest? sind die Nester? Die Krokusse blühen

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Joy Cowley / Gavin Bishop. Schlange und Eidechs. Aus dem Englischen von Nicola T Stuart. Verlagshaus Jacoby Stuart

Joy Cowley / Gavin Bishop. Schlange und Eidechs. Aus dem Englischen von Nicola T Stuart. Verlagshaus Jacoby Stuart Joy Cowley / Gavin Bishop Schlange und Eidechs Aus dem Englischen von Nicola T Stuart Verlagshaus Jacoby Stuart Joy Cowley, geb. 1936, gilt als die beliebteste Kinderbuchautorin Neuseelands. Der vielfach

Mehr

Wie die Blumen dem Licht zugewandt

Wie die Blumen dem Licht zugewandt Wie die Blumen dem Licht zugewandt Hirtenbrief 2009 von Joachim Kardinal Meisner für die Kinder Liebe Kinder! Es ist im Kreislauf des Jahres so, dass das Licht und die Wärme im Frühjahr und im Sommer zunehmen

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6)

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6) Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Lernwerkstatt: Feiertage - Ostern in der Grundschule (Klasse 3-6) Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Segensprüche und Gebete für Kinder

Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche und Gebete für Kinder Segensprüche für Kinder 1. Nicht, dass keine Wolke des Leidens über Dich komme, nicht, dass Dein künftiges Leben ein langer Weg von Rosen sei, nicht, dass Du niemals

Mehr

Christliches Symbol -> Brot

Christliches Symbol -> Brot Christliches Symbol -> Brot In vielen Kulturen ist es das wichtigste Nahrungsmittel. Es ist ein Symbol für das Leben und ein Symbol für die Gemeinschaft mit Jesus Christus. Jesus hat kurz vor seinem Tod

Mehr

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau

Das Prinzenlied. Schunkellieder. Helau. Helau. Helau Das Prinzenlied Ach wär ich nur ein einzigmal ein schmucker Prinz im Karneval, dann wärest du Prinzessin mein, das wär zu schön um wahr zu sein Das wär so wunder - wunderschön, das wär so wunder - wunderschön,

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

!" # $" % &&! ' ( ' #) (#'

! # $ % &&! ' ( ' #) (#' "# $ % & ' ( ) () ('& *+"," - +,'( *.- ( (+ / 0 1 '- "+ 2 ' ' 3" (/- + )+ (('2 %*) " # $" % && ' ( ' #) (#' #*' +,###+ -) 4(5-6 + # 7 89: ;;6?'.@@:AB@C:@=@

Mehr

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte.

O du fröhliche... Weihnachtszeit: Wie Sarah und ihre Familie Weihnachten feiern, erfährst du in unserer Fotogeschichte. Es ist der 24. Dezember. Heute ist Heiligabend. Nach dem Aufstehen schaut Sarah erst einmal im Adventskalender nach. Mal sehen, was es heute gibt. Natürlich einen Weihnachtsmann! O du fröhliche... Weihnachtszeit:

Mehr

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist.

Lukas 15,1-32. Leichte Sprache. Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Lukas 15,1-32 Leichte Sprache Jesus erzählt 3 Geschichten, wie Gott ist. Als Jesus lebte, gab es Religions-Gelehrte. Die Religions-Gelehrten wissen viel über Gott. Die Religions-Gelehrten erzählen den

Mehr

Liedplan 17. April 2016 bis 31. Juli 2016 (Lesejahr C)

Liedplan 17. April 2016 bis 31. Juli 2016 (Lesejahr C) Liedplan 17. April 2016 bis 31. Juli 2016 (Lesejahr C) VIERTER SONNTAG DER OSTERZEIT 17. 4. 2016 Ich bin die Tür zu den Schafen. Gl 144: Nun jauchzt dem Herren, alle Welt Gl 329,1.3 5: Das ist der Tag,

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Liedplan 7. Februar 2016 bis 10. April 2016 (Lesejahr C)

Liedplan 7. Februar 2016 bis 10. April 2016 (Lesejahr C) Liedplan 7. Februar 2016 bis 10. April 2016 (Lesejahr C) 5. SONNTAG IM JAHRESKREIS 7. 2. 2016 Sie ließen alles zurück und folgten ihm nach Gl 140: Kommt herbei, singt dem Herrn Gl 144: Nun jauchzt dem

Mehr

Erster Tag: Das verletzte Schaf

Erster Tag: Das verletzte Schaf Erster Tag: Das verletzte Schaf Habakuk ist ein alter Hirte aus Betlehem. Vor ein paar Jahren hatte er mit einem Wolf gekämpft. Dieser Wolf wollte eines seiner Schafe rauben. Habakuk konnte ihn vertreiben;

Mehr

I. KAPITEL. Es erzählt dir von Eis und Schnee und grimmiger Kälte, von einer großen Flut und dem Ende des Friedens am großen See.

I. KAPITEL. Es erzählt dir von Eis und Schnee und grimmiger Kälte, von einer großen Flut und dem Ende des Friedens am großen See. Vorwort Damit hat es angefangen: Du hast das Alphabet gelernt. Kannst du dich an die Zeit erinnern, als A und B, C und D und all die andern Buchstaben dir noch gar nichts sagten? Jetzt erzählen und erklären,

Mehr

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel

Leseprobe aus: Andresen, Lass mich mal- Lesen und schreiben, ISBN 978-3-407-75355-7 2011 Beltz & Gelberg in der Verlagsgruppe Beltz, Weinheim Basel , ISBN 978-3-407-75355-7 Zeichensprache Papa sagt immer Krümel. Mama sagt manchmal Liebchen oder Lieblingskind. Und wenn Krümel mal wieder wütet, sagen beide Rumpelstilzchen. Wenn Mama zu Papa Hase sagt,

Mehr

Botschaften Mai 2014. Das Licht

Botschaften Mai 2014. Das Licht 01. Mai 2014 Muriel Botschaften Mai 2014 Das Licht Ich bin das Licht, das mich erhellt. Ich kann leuchten in mir, in dem ich den Sinn meines Lebens lebe. Das ist Freude pur! Die Freude Ich sein zu dürfen

Mehr

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß).

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Was passt zusammen? Schneiden Sie aus und ordnen Sie zu! hoher Blutdruck niedriger Blutdruck Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Wenn ich mich anstrenge, atme ich sehr schwer. Mir ist

Mehr

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd.

Übungen NEBENSÄTZE. Dra. Nining Warningsih, M.Pd. Übungen NEBENSÄTZE Dra. Nining Warningsih, M.Pd. weil -Sätze Warum machen Sie das (nicht)? Kombinieren Sie und ordnen Sie ein. 1. Ich esse kein Fleisch. 2. Ich rauche nicht. 3. Ich esse nichts Süßes. 4.

Mehr

Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung

Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung Fachmittelschule - Aufnahmeprüfung Prüfung Zeit Prüfungshilfsmittel Bemerkungen Punktetotal Deutsch insgesamt 90 Minuten Teil A: Sprachübung: 30 Minuten Teil B: Aufsatz: 60 Minuten Teil A und B werden

Mehr