Vorsprung durch Wissen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Vorsprung durch Wissen"

Transkript

1 Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Marketing, Werbung und Vertrieb Seminare und Studiengänge 2014 Vorsprung durch Wissen

2

3 Inhaltsverzeichnis VWA Die richtige Entscheidung Ihre Ansprechpartner 2 Ihre Vorteile auf einen Blick 3 Seminare Praxis-Workshop: Facebook-Marketing für Unternehmen (Einsteigerkurs) 4 Praxis-Workshop: Facebook-Marketing für Unternehmen (Aufbaukurs) 4 Was macht ein Unternehmen auf Facebook? Integration von Social Media Aktivitäten in die Marken- und Kommunikationsstrategie 5 Praxis-Workshop: XING optimal für Ihren Geschäftserfolg nutzen 5 Praxis-Workshop: Google+ für Unternehmen 6 Online-Marketing für Unternehmen 6 Internetwerbung richtig gestalten mit Google Werbeanzeigen (AdWords) 7 Wie setze ich einen Werbe-Etat optimal ein? Mediaplanung, Intermedia- und Intramediavergleich 7 Schreibwerkstatt Mailing- und Werbetexte 8 Öffentlichkeitsarbeit Klappern gehört zum Handwerk 8 Wettbewerbsrecht Gestalten Sie Ihre Werbung rechtssicher! 9 Verkaufsgespräche professionell führen 9 Erfolgreich im Vertrieb Vom Vertriebsmitarbeiter zum Top-Verkäufer 10 Erfolgreich im Vertrieb Führungskräfte 10 Vertrieb von IT-Lösungen Was den Unterschied macht 11 Lehrgang Event-Marketing und -Management 11 Inhouse-Seminare 12 Kontakt- und Aufbaustudiengänge Integrierte Unternehmenskommunikation 14 Produktmanagement 16 Public Relations 18 Vertriebsmanagement 20 PR-Manager (VWA) 22 Produkt- und Vertriebsmanager (VWA) 24 Fachstudiengänge Kommunikationsfachwirt/in (VWA) 26 Fachkauffrau/-mann für Vertriebsmanagement (IHK) 28 Allgemeine Informationen Anmeldeverfahren, Rücktrittsbedingungen, Kontakt 30 Fördermöglichkeiten 31 Die Württembergische VWA und ihr Gesamtangebot 32 Im Interesse der besseren Lesbarkeit wurde in der Regel auf die zusätzliche Nennung der weiblichen Form verzichtet. Gemeint sind immer beide Formen bzw. Geschlechter.

4 Unsere Angebote Ihr Spezial- oder Einsteigerseminar Seminare topaktuell, praxisnah, kompetent! Ihr Wissens-Update Kontakt- und Aufbaustudiengänge: modular, umfassend, aktuell mit Projektarbeiten aus der Praxis und der Möglichkeit eines qualifizierten VWA-Abschlusses! Ihr Weiterbildungsabschluss Fachstudiengänge: aufbauend auf Ausbildung und Beruf berufsbegleitend, praxisnah mit IHK- oder VWA-Abschluss! Ihr Studium Studiengänge berufsbegleitend zum Betriebswirt (VWA), Bachelor of Arts (B.A.), Master of Business Administration (MBA) oder Master of Science (M.Sc.) Ihre Ansprechpartner Information und Anmeldung Angelika Scherer Y Seminare und Studiengänge Lisa Zwick Y Lehrgänge und Studiengänge Konzeption und Beratung Dieter Schmid Anwendungsinformatiker Y Studiengänge Fachkauffrau/-mann für Vertriebsmanagement, Kommunikationsfachwirt/in Wolfhard Binder Diplom-Betriebswirt (BA) / M.A Y Lehrgänge und Studiengänge Bernd Schimek Geschäftsführer Y Seminare 2

5 VWA Die richtige Entscheidung Ihre Vorteile auf einen Blick Qualität Namhafte Dozenten aus Wissenschaft und Praxis Topaktuelle und praxisnahe Angebote Enge Kooperation mit Hochschulen, Unternehmen und Verbänden Optimale Prüfungsvorbereitung Anerkannte Abschlüsse Über 80 Jahre Erfahrung DEKRA zertifiziert Service Eingespieltes Team Präsente Ansprechpartner Umfassende Information eclassroom Flexible Organisation Service Qualität Preis Karriere Karriere Über erfolgreiche Absolventen Beste berufliche Aufstiegschancen Bessere Verdienstmöglichkeiten Die Vorteile eines umspannenden Netzwerkes Mehr Zufriedenheit, mehr Sicherheit Preis Wir sind ein gemeinnütziger Verein Wir arbeiten effizient, aber nicht profitorientiert Wir haben eine schlanke Organisation Wir leben in erster Linie von Ihren Empfehlungen Wir bieten ein faires Preis-/Leistungsverhältnis 3

6 NEU! Praxis-Workshop: Facebook-Marketing für Unternehmen (Einsteigerkurs) Zielsetzung: Eine Facebook-Präsenz bietet auch kleinen und mittelständischen Unternehmen neue Möglichkeiten, sich ihrer Zielgruppe online zu präsentieren und in einen gewinnbringenden Dialog zu treten. In diesem Einsteiger-Kurs erfahren die Teilnehmer, wie sie Facebook für ihren unternehmerischen Erfolg nutzen können. Auch das Thema Datensicherheit wird im Workshop ausführlich behandelt. Idealerweise haben Sie schon ein privates Facebook-Konto angelegt. Falls nicht, werden wir dies im Workshop tun. Sie sollten daher eine adresse verfügbar haben, die Sie vom Veranstaltungsort abrufen können. Außerdem kann es vorkommen, dass Facebook aus Sicherheitsgründen einen Pin per SMS an Sie sendet. Für diesen Fall sollten Sie ein Handy dabei haben. Inhalte: Was sind die Sicherheitseinstellungen des eigenen Facebook-Kontos? Welche rechtlichen Fallstricke gibt es? Welches sind die für mich passenden Einstellungen auf meiner Unternehmensseite? Wie veröffentliche ich z. B. Statusmeldungen, Veranstaltungen, Umfragen usw.? Wie bekomme ich Bilder und Videos auf meine Seite? Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termin: Di., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, Seminar-Nr.: S NEU! Praxis-Workshop: Facebook-Marketing für Unternehmen (Aufbaukurs) Zielsetzung: Dieser Workshop richtet sich an die Teilnehmer des Facebook-Einsteiger-Workshops (siehe oben) und an alle anderen, die ihre bestehende Facebook-Unternehmensseite optimieren wollen. Inhalte: Wie kann man Fans für seine Facebook-Seite gewinnen? Welchen Nutzen bietet Werbung auf Facebook? Wie legt man eine Werbekampagne an? Wie geht man mit Kritik um? Woher bekommt man Ideen, um regelmäßig interessante Inhalte zu veröffentlichen? Wie kann man Anwendungen (Apps) einbinden, um die eigene Zielgruppe besser zu erreichen (z. B. Gewinnspiele, Gutscheine, Online-Shop)? Wie kann man die Facebook-Seite mit der eigenen Firmen-Website verbinden? Wie gestaltet sich das Zusammenspiel mit Suchmaschinenoptimierung (SEO)? Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termin: Do., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, Seminar-Nr.: S 4

7 Seminare Was macht ein Unternehmen auf Facebook? Integration von Social Media Aktivitäten in die Marken- und Kommunikationsstrategie Zielsetzung: Dabei sein ist alles. Diesem Motto scheinen viele Unternehmen zu folgen, wenn es um Facebook & Co. geht. In den meisten Fällen sind die Social Media Aktivitäten jedoch nicht in ein kommunikatives Gesamtkonzept eingebunden. Das Seminar zeigt, wie Social Media Aktivitäten in die Markenund Kommunikationsstrategie eines Unternehmens integriert werden können! Dabei geht es nicht nur um die Strategie, sondern auch um die Umsetzung gestalterisch wie inhaltlich. Inhalte: Marke und Social Media Begriffe und Definitionen Marke, Markenwerte, Markenstrategie Social Media von Facebook über Youtube bis XING Integrierte Unternehmenskommunikation Von der Strategie zur Umsetzung Einbindung in ein Marken- und Kommunikationskonzept Coporate Wording, Design und Behaviour Key Words, Key Messages, Key Visuals Storytelling: Geschichten und Personen Bilder, Filme, Texte Interaktion, Dialog, Verhalten Vernetzung von Social Media Aktivitäten Vernetzung mit Werbung, Messe und PR Dozent: Professor Jörg Jacobi, M.A., Hochschule Furtwangen, PR- und Werbeagentur Rombach & Jacobi Kommunikation Termin: Do., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S Praxis-Workshop: XING optimal für Ihren Geschäftserfolg nutzen Zielsetzung: XING ist in Deutschland das soziale Netzwerk für berufliche Kontakte. Mehr als 11 Millionen Mitglieder (davon 5 Mio. im deutschsprachigen Raum) nutzen XING weltweit für ihr Geschäft und die Karriere. Die Mitglieder tauschen sich in Gruppen aus und treffen sich häufig auch persönlich auf Events. Mit XING hinterlegt man seine Visitenkarte im Internet. Wie können Unternehmen die Möglichkeiten von XING konkret für ihren Geschäftserfolg nutzen? Inhalte: Anlegen eines XING Profils worauf sollte man achten? Sicherheitseinstellungen, Privatsphäre Wie kann man mit Hilfe von XING neue Kunden finden? Wie kann man wertvolle Kontakte knüpfen und die bestehenden Beziehungen pflegen? Wie spart man mit den richtigen Tools bei der Kontaktaufnahme Zeit? Wie kann man Fehler vermeiden? Wie profitiert man von Gruppen? Verwalten von Veranstaltungen und Terminen Spielregeln für das Networking bei XING Marketing mit Erlaubnis Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termin: Mi., :00-12:15 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 125, Absolventenpreis: 105, Seminar-Nr.: S Information: Angelika Scherer , Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Formular oder unter zu unseren Seminaren an! 5

8 NEU! Praxis-Workshop: Google+ für Unternehmen Zielsetzung: Google+ (Google Plus) ist nach Facebook das zweitgrößte soziale Netzwerk weltweit. Wie bei Facebook haben auch hier Unternehmen und Organisationen die Möglichkeit, mit ihrer Zielgruppe in einen Dialog zu treten. Eine Google+ Präsenz erhöht die Sichtbarkeit in der Online-Welt. Unternehmen und Organisationen sollten die Bedeutung dieser Social Media Plattform nicht unterschätzen. In diesem Seminar erfahren die Teilnehmer, wie sie einen Google+ Auftritt erstellen und für ihr Internet-Marketing nutzen können. Inhalte: Google+ im Vergleich zu Facebook Google+ Grundlagen für Einsteiger Anlegen eines Profils Wie wird auf Google+ kommuniziert (wer kann Beiträge sehe, kommentieren, teilen) Privatsphäre auf Google+ Bedeutung von Google+ Kreisen (erstellen, bearbeiten, löschen) Beiträge veröffentlichen und kommentieren Nachrichten schreiben Chatten Google+ Hangouts (Videochat) nutzen Unternehmensseite auf Google+ erstellen und einrichten Die eigene Webseite mit Google+ verknüpfen Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termine und Seminar-Nr.: Mi., Seminar-Nr.: oder Do., Seminar-Nr.: jeweils 09:00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, NEU! Online-Marketing für Unternehmen Zielsetzung: Online-Marketing verstehen und gezielt nutzen dieses Seminar verschafft einen Überblick über die einzelnen Bausteine im Internet-Marketing. Unternehmer, Freiberufler, Mitarbeiter von Marketing- und PR-Abteilungen erfahren wie sie sich mit Hilfe verschiedener Online-Marketingmaßnahmen im Web sichtbar machen und ihre Zielgruppe besser erreichen können. Die Seminarteilnehmer gewinnen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten. Sie können anschließend auf dieser Basis konkrete Marketingmaßnahmen im Web entwickeln und umsetzen. Inhalte: Erklärung der Möglichkeiten von Suchmaschinenoptimierung Suchmaschinenmarketing -Marketing Affiliate Marketing Mobile Marketing Social Media Marketing Warum ist eine gute Keyword-Recherche zu Beginn aller Online-Aktivitäten wichtig? Wie startet man eine solche Recherche? Welches sind die wichtigsten Online-Plattformen? Welchen Nutzen können Unternehmen daraus ziehen? Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termin: Di., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, Seminar-Nr.: S 6

9 Seminare Internetwerbung richtig gestalten mit Google Werbeanzeigen (AdWords) Zielsetzung: Unternehmen wollen und müssen heute per Internet von ihren potentiellen Kunden gefunden werden. Häufig nutzen sie für diesen Zweck die Google Werbeanzeigen (Google AdWords). Wie kann man mit Google AdWords erfolgreich werben und neue Kunden gewinnen? Bei der richtigen Anwendung von Google AdWords kann man neue Interessenten gezielt mit relativ geringen Kosten erreichen. Aber Vorsicht: Bei falscher Anwendung investiert man unnötig viel Geld. Das Seminar soll den Teilnehmern ein notwendiges Grundwissen vermitteln, mit dem sie ihre Werbeanzeigen bei Google AdWords zukünftig eigenständig, ohne externe Agentur, einrichten können. Es richtet sich an Unternehmer, Marketingmitarbeiter und Selbstständige, die ihr Geschäft auf den Internet-Kanal erweitern bzw. dieses hier verstärken möchten. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Inhalte: Allgemeine Grundlagen zu Online-Marketing und Online- Werbung Google AdWords Konto: Aufbau, Struktur, Funktionsweise Zieldefinition für eine Werbekampagne Finden der richtigen Suchworte (Keywords) Formulierung von Anzeigetexten Erstellen einer AdWords Kampagne anhand eines Praxisbeispiels Dozentin: Elke Schellinger, Social Media Trainer Termin: Di., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, Seminar-Nr.: S Wie setze ich einen Werbe-Etat optimal ein? Mediaplanung, Intermedia- und Intramediavergleich Zielsetzung: Mediaplaner beschäftigen sich mit der Frage, wie häufig welche Werbeträger belegt werden, um mit einem vorgegebenen Budget bei definierten Zielgruppen die optimale (Werbe-)Wirkung zu erzielen. Dazu müssen alle in Frage kommenden Werbeträger analysiert, bewertet und verglichen werden. Die Veranstaltung vermittelt Grundlagen aus Medientheorie und Medienkunde sowie die Kriterien zur Bewertung von Werbeträgern von A wie Außenwerbung bis Z wie Zeitung. Darauf aufbauend werden anhand von Beispielen aus der Werbepraxis Mediapläne konzipiert und diskutiert. Inhalte: Werbung und Media Begriffe und Definitionen Medientheorie, Mediengeschichte Massenmedien, Medienfunktionen Werbeträger und Werbemittel: Werbung in Printmedien Werbung in audiovisuellen Medien Außenwerbung Sonstige Werbeträger: z. B. Internet Workshop: Mediaplanung Mediaanalyse / Mediaplanung Mediagrundlagen, Mediadaten Intermediavergleich, Intramediavergleich Dozent: Professor Jörg Jacobi, M.A., Hochschule Furtwangen, PR- und Werbeagentur Rombach & Jacobi Kommunikation Termin: Do., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S Information: Angelika Scherer , Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Formular oder unter zu unseren Seminaren an! 7

10 Schreibwerkstatt Mailing- und Werbetexte Zielsetzung: Mailing- und Werbetexte sind besondere Texte. Sie basieren auf (Marketing-)Kommunikationskonzepten mit definierten Zielgruppen, Kommunikationszielen und -inhalten (Kernbotschaften, Wording). Werbersprache ist eine einfache, klare Sprache, verständlich und originell. Die Schreibwerkstatt vermittelt die wichtigsten Kriterien für erfolgreiche Werbetexte und wendet diese an. In Exkursen und praktischen Übungen beschäftigen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Anzeigentexten, Werbebriefen, Plakaten und Broschürentexten. Inhalte: Was sind gute Werbetexte? Einfachheit Klarheit, Transparenz Einfallsreichtum Authentizität Werbetexte (Beispiele): Anzeige und Plakat Werbebrief Broschüren und Flyer Exkurse und praktische Übungen: Anzeigen müssen schneller werden! Copystrategie Kreativitätstechniken am Beispiel Slogan Kein Mailing ohne Angebot Leporello: Konzeption und Text Dozent: Professor Jörg Jacobi, M.A., Hochschule Furtwangen, PR- und Werbeagentur Rombach & Jacobi Kommunikation Termin: Di., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S NEU! Öffentlichkeitsarbeit Klappern gehört zum Handwerk Zielsetzung: Sie machen gute Arbeit, bieten interessante Veranstaltungen an und greifen wichtige Themen auf. Doch wie erfährt die Öffentlichkeit davon? Wie erreichen Sie Ihre Zielgruppen? Und wie können Sie Ihren Bekanntheitsgrad und Ihr Image verbessern? In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen einer effizienten Öffentlichkeitsarbeit (Public Relations PR) kennen und Sie erfahren, wie Sie die Instrumente, die die PR anbietet zielgerichtet und erfolgreich umsetzen können. In praktischen Übungen bringen Sie eigene Beispiele mit ein. Inhalte: Einführung in die Öffentlichkeitsarbeit: Grundlagen für eine gute PR Planung der PR-Maßnahmen: Imageprofil erstellen, Alleinstellungsmerkmal und Corporate Identity (CI), Ziele und Zielgruppen definieren, Strategien entwickeln, Anlässe nutzen, Erfolgskontrolle durchführen Instrumente der Öffentlichkeitsarbeit: Vom Button bis zum Tag der offenen Tür Dozentin: Iris Enchelmaier, Diplom-Sozialpädagogin, Journalistin, Autorin Termin: Mo., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S 8

11 Seminare NEU! Wettbewerbsrecht Gestalten Sie Ihre Werbung rechtssicher! Zielsetzung: In der heutigen Zeit entstehen kontinuierlich neue Gefahren wie beispielsweise bei Werbung im Internet. Dieses Seminar zeigt Ihnen wie Sie Werbung gestalten oder formulieren müssen, um möglichst große Rechtssicherheit zu erlangen. Es soll Sie in den Stand setzen, Gestaltungs- und Formu lierungsmöglichkeiten auszuschöpfen, aber auch deren Risiken zu erkennen und zu vermeiden (z. B. Haftungsrisiken aus einer wettbewerbsrechtlichen unzulässigen Kampagne). Dieses praxisorientierte Seminar richtet sich an alle Werbe treibende, Unternehmer, Geschäftsführer, leitende Mitarbeiter und deren Berater. Inhalte: Rechtliche Grundlagen in europäischen Richtlinien und deutschen Gesetzen Verbot unlauteren Wettbewerbs Praxisrelevante Einzelfälle Rechtsfolge bei Verstößen: Abmahnung, einstweilige Verfügung etc. Gewerblicher Rechtsschutz Dozentin: Elke Metzger, Geschäftsführerin Landestarifgemeinschaft DRK-Landesverbände Baden-Württemberg e.v. und Badisches Rotes Kreuz e.v., Stuttgart Termin: Mo., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S Verkaufsgespräche professionell führen Zielsetzung: Ein gutes Produkt zu haben ist nicht alles! Heute beherrscht eine Vielzahl von Waren und Dienstleistungen den Markt. Für Kunden ist es schwierig, das Richtige zu finden und den Überblick zu behalten und Kaufentscheidungen zu treffen. Deshalb ist eine optimale Beratung, die den Kunden die Vorteile und den Nutzen Ihres Produktes aufzeigt und ihm diese Entscheidung erleichtert, wichtig. Wie Sie Verkaufsgespräche führen, Ihre Abschluss-Chancen verbessern und mehr Sicherheit im Umgang mit Kunden gewinnen, erfahren Sie in diesem praxisorientierten Seminar. Inhalte: Kaufmotivation des Kunden Gesprächsführungstechniken wie z. B. Aktives Zuhören, Ich-Botschaften Körpersprache (Mimik, Gestik, Kleidung) Verhandlungsstrategien Frage- und Argumentationstechniken Formulierungstraining Vor- und Einwandbehandlung Abschlusstechniken Abwehr destruktiver und manipulativer Verhandlungstricks Videotraining Dozent: Rainer W. Baber, M.A., Rhetorik-, Verkaufs- und Kommunikationstrainer Termin: Mo., und Di., jeweils 09:00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 320, Absolventenpreis: 295, zzgl. Tagungspauschale: 2 x 50, Seminar-Nr.: S Information: Angelika Scherer , Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Formular oder unter zu unseren Seminaren an! 9

12 NEU! Erfolgreich im Vertrieb Vom Vertriebsmitarbeiter zum Top-Verkäufer Zielsetzung: Der Vertriebsmit arbeiter ist die Visitenkarte des Unternehmens nach außen. Nachhaltiger Unternehmenserfolg ist langfristig nur durch Erfolg am Markt in erster Linie durch erfolgreiche Vertriebsmitarbeiter zu erreichen. Ziel des Seminars ist daher durch die Vermittlung praxisorientierten Wissens den Vertriebsmitarbeitern das Rüstzeug mitzugeben, welches sensationelle Verkaufserfolge ermöglicht, Absatzzahlen und Margen erhöht und dies nicht als Einmalerfolg, sondern den Kunden durch After Sales Management zum dauerhaften und treuen Kunden entwickelt. Inhalte: Phasen des Verkaufsprozesses Gebietsmanagement und Selbstorganisation Besuchs- und Routenplanung Verhandlungserfolg durch professionelle Vorbereitung Professionelle Verhandlungsführung Beschwerdebehandlung Dozent: Sebastian Göring, Dipl.-Kfm., EUROCONCIL Unternehmens- und Organisationsberatung Termine: Do., und Fr., jeweils 09:00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 320, Absolventenpreis: 295, zzgl. Tagungspauschale: 2 x 50, Seminar-Nr.: S NEU! Erfolgreich im Vertrieb Führungskräfte Zielsetzung: Um zu gewährleisten, dass ein Unternehmen seine Marktposition in bestehenden Märkten ertragreich ausbaut und gleichzeitig zukunftsweisende Marktsegmente erkennt, bedarf es eines exzellenten Vertriebs. Im Vordergrund stehen dabei die Produkte und Dienstleistungen zu einem für den Anbieter optimalen Preis zu platzieren und im Regelfall eine Erhöhung des Marktanteiles anzustreben. Über den Erfolg dieser Zielstellung entscheidet nicht der Zufall, sondern in hohem Maß die Performance der Vertriebs führungskräfte und Vertriebsmitarbeiter eines Unternehmens. Wie diese erreicht wird, lernen die Teilnehmer in diesem Seminar. Inhalte: Zielgruppensegmentierung und Kundenklassifizierung Professionelle Verhandlungsführung Schwierige Kundengespräche Die Kunst des perfekten Vortrags- und Präsentationstechnik Vertriebsteams erfolgreich steuern Dozent: Sebastian Göring, Dipl.-Kfm., EUROCONCIL Unternehmens- und Organisationsberatung Termine: Mo., und Di., jeweils 09:00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 320, Absolventenpreis: 295, zzgl. Tagungspauschale: 2 x 50, Seminar-Nr.: S 10

13 Seminare NEU! Vertrieb von IT-Lösungen Was den Unterschied macht Zielsetzung: Speziell die erfolgreiche Platzierung von IT-Lösungen am Markt bedingt eine Herangehensweise, die die Einbeziehung der Kundenwerte und Kundenziele von Anfang an notwendig macht. Da sich im Feld des ausgeprägten Wettbewerbs zunehmend Portfolio-Eigenschaften nivellieren, muss der versierte Vertriebler sich durch seine Kompetenz, seinen Auftritt und seine Argumentation differenzieren. Zielgruppe sind Teilnehmer, die neu in den IT-Vertrieb einsteigen, sowie Teilnehmer, die im IT-Vertrieb tätig sind und sich inspirieren lassen möchten. Inhalte: Typische Merkmale des IT-Vertriebs Das passende Setting zum Portfolio Alle reden darüber: Consultative Selling Das A&O: Zielführende Bedarfsermittlung Projektphasen beim Kunden: Der richtige Einstieg Wertschöpfungsargumentation & Value Proposition Leitstrategien im Phasenmodell Umgang mit dem Mitbewerber Wirksames Auftreten in der Kundenorganisation Fallbeispiele aus der Praxis Dozent: Daniel Hardt, Dipl.-Ing. (FH) Selbständiger Berater, Wirkzeug Consulting Termin: Do., :00-16:30 Uhr Ort: Stuttgart Gebühr: 210, Absolventenpreis: 190, zzgl. Tagungspauschale: 50, Seminar-Nr.: S Lehrgang Event-Marketing und -Management Zielsetzung: Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Event-Marketing und Event-Management. Die Teilnehmer werden befähigt, an der Konzeption, Planung und Durchführung von Events fachkundig mitwirken zu können. Zielgruppe des Lehrgangs sind Absolventen der VWA- Studiengänge sowie sonstige Berufstätige mit Bezug zum bzw. Interesse am Event-Marketing und -Management. Berufserfahrung im Bereich Marketing bzw. Werbung / Kommunikation ist von Vorteil, wird jedoch nicht zwingend vorausgesetzt. Inhalte: Der Eventmarkt Typologisierung von Events Rolle und Position des Event-Marketing im Kommunikationsmix Kommunikation für Events Marketing-Events Finanzmanagement Rechtliche Grundlagen Dienstleistungen Kundenbindung / Beschwerdemanagement Dozenten: Hochschuldozenten und erfahrene Praktiker Termin: 17. Oktober bis 6. Dezember 2014 freitags 17:15-20:30 Uhr (1x) freitags 14:30-21:15 Uhr (3x) samstags 09:00-16:00 Uhr (4x) 60 Unterrichtsstunden Ort: Stuttgart Gebühr: 795, Absolventenpreis: 745, Seminar-Nr.: Information: Angelika Scherer , Bitte melden Sie sich mit dem beigefügten Formular oder unter zu unseren Seminaren an! 11

14 Praxisnah vor Ort Inhouse-Seminare für Unternehmen Der Erfolg einer Qualifizierungsmaßnahme ist dann am größten, wenn der Bezug zum eigenen Arbeitsplatz deutlich und die Verbesserung der Situation sichtbar wird. Ausgangspunkt für die Überlegungen zur Gestaltung eines Seminars ist immer die Frage, was unsere Kunden wünschen und brauchen. Die VWA bietet ein breites Spektrum. Ziel der Seminare, Workshops und Trainings in den Bereichen Führung, Sozial- und Methodenkompetenz, Organisation sowie in Fachthemen ist die Verringerung von Reibungsverlusten im beruflichen Alltag, die Verbesserung der Zusammenarbeit über die Grenzen des eigenen Bereichs hinaus, die Erhöhung der Motivation und ein verändertes Bewusstsein Ihrer Mitarbeiter. Um den praktischen Nutzen unserer Schulung abzusichern, erfolgt bereits in der Vorbereitungsphase eine detaillierte Abstimmung zwischen Trainer und Auftraggeber hinsichtlich der Schwerpunkte, der Vorgehensweise, der Zusammensetzung der Gruppen und der Nachbereitung. Nach Abschluss eines Schulungsprojekts stehen wir selbstverständlich als Ansprechpartner für Fragen der Umsetzung oder einer Fortführung zur Verfügung. Nach den Angaben unserer Kunden werden maßgeschneiderte Seminare entwickelt. Einzelne Themen können flexibel kombiniert und mit Ihren Wünschen ergänzt werden, so dass eine höchstmögliche Effektivität hinsichtlich des Lernerfolgs gewährleistet wird. Der Vorteil: die Teilnehmenden erwerben nicht nur wichtige Kompetenzen, sondern erarbeiten im Seminar auch gleichzeitig Lösungen für anstehende Probleme aus dem Arbeitsalltag. Diese Verbindung aus Theorie und Praxisbezug ist Garant dafür, dass erworbenes Know-how auch aktiv im Tagesgeschäft umgesetzt wird. Ziel unserer Arbeit ist es, zum Nutzen des Unternehmens das Wissen, die kommunikativen Fähigkeiten, sozialen Kompetenzen, die Kreativität und Zukunftsorientierung der Mitarbeiter weiter zu entwickeln. Wir arbeiten mit einem erfahrenen Team und einem umfangreichen Netzwerk. Grenzen in Frage stellen, Kompetenzen vermitteln, Lösungsmöglichkeiten anbieten und Visionen entwickeln gemeinsam mit unseren Kunden erarbeiten wir die erforderlichen Veränderungsprofile. Praxisnähe und Alltagsrelevanz sind uns dabei Verpflichtung. 12

15 Seminare Unsere Vorgehensweise Information: Angelika Scherer , Bitte fordern Sie das detaillierte Einzelprogramm mit dem beigefügten Formular oder per an! 13

16 Integrierte Unternehmenskommunikation Inhalte Studienziel Die Teilnehmer erhalten einen vertieften Einblick in ein modernes Konzept der Unternehmenskommunikation, bei dem die Kommunikationsbeziehungen zu Kunden, zur gesellschaftlichen Öffentlichkeit, zu den Kapitalgebern und zu den Mitarbeitern integriert werden. Die angebotene Möglichkeit zur Durchführung einer praxisorientierten Projektarbeit dient dem Transfer der Studieninhalte auf konkrete betriebliche Aufgabenstellungen und fördert somit die optimale Verzahnung von theoretischen Kenntnissen und praktischer Anwendung. Zielgruppe Zielgruppe sind Betriebswirte, Fachkaufleute und kaufmännische Fachwirte (VWA) / (IHK), Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (DHBW, FH, Uni) sowie Interessenten mit vergleichbarem Kenntnisstand. 14

17 Kontaktstudiengang Integrierte Unternehmenskommunikation Abschluss Studienbescheinigung / Projektzertifikat Bei nachfolgender Belegung der beiden thematisch miteinander verbundenen Kontaktstudiengänge Integrierte Unternehmenskommunikation sowie Public Relations wird mit dem Weiterbildungsabschluss PR-Manager (VWA) eine optionale Prüfungs- und Abschlussmöglichkeit in Form eines Aufbaustudien gangs angeboten (s. auch S. 22). Termine November 2015 bis März 2016 Dauer 4 Monate, 100 Stunden, berufsbegleitend freitags von 17:15-20:30 Uhr (1x) freitags von 14:30-21:15 Uhr (6x) samstags von 09:00-16:00 Uhr (6x) Ort Stuttgart Methodik Vorträge und Unterrichtsgespräche, Fallbeispiele, Übungen, Gruppenarbeiten, Projektarbeit (optional) Dozenten Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker Gebühren 1.515, für VWA-Absolventen 1.615, für sonstige Teilnehmer 575, Projektgebühr (nur bei Durchführung einer Projektarbeit) Fördermöglichkeiten Bildungsprämie Werbungskosten Information: Lisa Zwick , Bitte fordern Sie das detaillierte Einzelprogramm mit dem beigefügten Formular oder per an! 15

18 Produktmanagement Inhalte Modul I Modul II Modul III Modul IV Modul V Modul VI Marketing: Quo vadis? Information Strategie Preis Marke Verkauf Customer Integration Marktforschung SGF- Planung Strategie und Taktik Markenprozess Consumer Behavior Marketing Navigator Datenerhebung Analyse- Tools Bestimmung und Durchsetzung Erfolgsfaktoren Planung Clienting Datenauswertung Zielgruppenund Angebotsstrategie Differenzierung Markenkommunikation Management Praktische Anwendung und Lerntransfer: optionale Projektarbeit Studienziel Die Teilnehmer gewinnen Souveränität im Umgang mit dem Planungsrahmen des modernen Produktmanagements, lernen unterschiedliche Analyse-Tools des Marketings und verschiedene Instrumente des Produktmanagements kennen und erfahren die Vorgehensweise sowie praktische Anwendung des Produktmanagements. Die angebotene Möglichkeit zur Durchführung einer praxisorientierten Projektarbeit dient dem Transfer der Studieninhalte auf konkrete betriebliche Aufgabenstellungen und fördert somit die optimale Verzahnung von theoretischen Kenntnissen und praktischer Anwendung. Zielgruppe Zielgruppe sind Betriebswirte, Fachkaufleute und kaufmännische Fachwirte (VWA) / (IHK), Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (DHBW, FH, Uni) sowie Interessenten mit vergleichbarem Kenntnisstand. Einschlägige Berufserfahrung ist erforderlich. 16

19 Kontaktstudiengang Produktmanagement Abschluss Studienbescheinigung / Projektzertifikat Bei nachfolgender Belegung der beiden thematisch miteinander verbundenen Kontaktstudiengänge Produktmanagement sowie Vertriebsmanagement wird mit dem Weiterbildungs ab schluss Produktund Vertriebs manager (VWA) eine optionale Prüfungs- und Abschluss möglichkeit in Form eines Aufbau studien gangs angeboten (s. auch S. 24). Termine Januar 2016 bis April 2016 Dauer / Zeiten 4 Monate, 100 Stunden, berufsbegleitend freitags von 17:15-20:30 Uhr (1x) freitags von 14:30-21:15 Uhr (6x) samstags von 09:00-16:00 Uhr (6x) Ort Stuttgart Methodik Vorträge und Unterrichtsgespräche, Fallbeispiele, Übungen, Gruppenarbeiten, Projektarbeit (optional) Dozenten Hochschulprofessoren und erfahrene Praktiker Partner Der Kontaktstudiengang wird in Zusammen arbeit mit dem Lehrstuhl für Strategisches Marketing Professor Dr. Roland Mattmüller und dem Health Care Management Institute Professor Dr. Ralph Tunder, Marketing Department der EBS Business School, EBS Universität für Wirtschaft und Recht durchgeführt. Gebühren 1.515, für VWA-Absolventen 1.615, für sonstige Teilnehmer 575, Projektgebühr (nur bei Durchführung einer Projektarbeit) Fördermöglichkeiten Bildungsprämie Werbungskosten Information: Lisa Zwick , Bitte fordern Sie das detaillierte Einzelprogramm mit dem beigefügten Formular oder per an! 17

20 Public Relations Inhalte Grundlagen Grundlagen der Public Relations Grundlagen des Journalismus Vertiefung PR-Konzeption PR-Vertiefung Methoden und Mittel journalistischen Arbeitens Fachjournalismus und PR für die Wirtschaftspresse Studienziel Die Teilnehmer erwerben grundlegende Kenntnisse der Public Relations und des Journalismus, um in der Berufspraxis professionell mit dem Kommunikationsinstrument PR umgehen zu können. Die angebotene Möglichkeit zur Durchführung einer praxisorientierten Projektarbeit dient dem Transfer der Studieninhalte auf konkrete betriebliche Aufgabenstellungen und fördert somit die optimale Verzahnung von theoretischen Kenntnissen und praktischer Anwendung. Zielgruppe Zielgruppe sind Betriebswirte, Fachkaufleute und kaufmännische Fachwirte (VWA) / (IHK), Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Studiengänge (DHBW, FH, Uni) sowie Interessenten mit vergleichbarem Kenntnisstand bevorzugt mit Berufserfahrung im Bereich Marketing bzw. Kommunikation / Werbung. 18

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Marketing, Werbung und Vertrieb Seminare und Studiengänge ab Herbst 2012 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Organisation und IT Seminare und Studiengänge 2012 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis VWA Die richtige

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Organisation und IT Seminare und Studiengänge 2014 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis VWA Die richtige

Mehr

Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge. Berufsbegleitende Weiterbildung. Studienbeginn ab Herbst 2014. Vorsprung durch Wissen.

Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge. Berufsbegleitende Weiterbildung. Studienbeginn ab Herbst 2014. Vorsprung durch Wissen. Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge Studienbeginn ab Herbst 2014 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Betriebswirtschaft und Recht Seminare und Studiengänge ab Herbst 2012 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Studiengang Marketing Manager/in (VWA) 09.10.2015 07.05.2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Studiengang Marketing Manager/in (VWA) Marketing ist mehr als

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Controlling, Finanz- und Rechnungswesen Seminare und Studiengänge ab Herbst 2012 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Betriebswirtschaft und Recht Seminare und Studiengänge 2014 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis VWA Die

Mehr

Online-Marketing-Manager/-in (IHK) Zertifikatslehrgang Bielefeld

Online-Marketing-Manager/-in (IHK) Zertifikatslehrgang Bielefeld Online-Marketing-Manager/-in (IHK) Zertifikatslehrgang Bielefeld 26. Mai 2. Juni 2015 Online-Marketing-Manager/-in (IHK) Zertifikatslehrgang Mittlerweile sind 76,5 Prozent aller in Deutschland lebenden

Mehr

Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge. Berufsbegleitende Weiterbildung. Studienbeginn ab Herbst 2015. Vorsprung durch Wissen.

Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge. Berufsbegleitende Weiterbildung. Studienbeginn ab Herbst 2015. Vorsprung durch Wissen. Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Master-, Kontakt- und Aufbaustudiengänge Studienbeginn ab Herbst 2015 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Seminarreihe / Kontaktstudium Controlling Studienprogramm Heilbronn: 29. Januar 2015 bis 8. Mai 2015 In Zusammenarbeit

Mehr

Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung

Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung Online Marketing/ Social Media Seminare 2016 Schellinger Social Media Beratung 1. Facebook Einstieg und Grundlagen für Unternehmen Sie wollen mit einem professionellen Auftritt auf Facebook Kunden gewinnen.

Mehr

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing

Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Abendkurse Online Marketing und Social Media Marketing Termine: Jeweils Dienstag 22.09.15 29.09.15 06.10.15 13.10.15 Uhrzeit: 18:00 bis 21:15 Uhr (inkl. 15 Minuten Pause) Kosten: jeweils 49,- (Bitte am

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Kontaktstudiengang Public Relations mit optionaler Projektarbeit modular zum Weiterbildungsabschluss PR-Manager

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg Syda Productions- Fotolia.com Geprüfter Wirtschaftsfachwirt IHK online (m/w) Blended Learning Konzept Kooperation mit der IHK Nordschwarzwald und IHK Schwarzwald-Baar-Heuberg IHK-Aufstiegslehrgang Als

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Angebote für Weiterbildungs- und Hochschulabsolventen

Angebote für Weiterbildungs- und Hochschulabsolventen Angebote für Weiterbildungs- und Hochschulabsolventen Kontaktstudiengänge Aufbaustudiengänge Seminarreihen und Lehrgänge Offenes Seminarangebot Wir sind für Sie erreichbar: 0711 21041-0 0711 21041-71 info@w-vwa.de

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Controlling, Finanz- und Rechnungswesen Seminare und Studiengänge 2014 Vorsprung durch Wissen Inhaltsverzeichnis

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie für den Regierungsbezirk Freiburg e.v. Studiengang Wirtschaftsförderer/in (VWA) 1. Semester 07. 11. 18. 11. 2016 in Freiburg i. Br. Vorsprung durch Wissen Berufsbegleitender

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft

VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG. Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE BRAUNSCHWEIG Anschlussstudiengang zum Erwerb des Bachelor-Abschlusses (Bachelor of Arts) in der VWA Braunschweig im Studiengang Betriebswirtschaft für VWA- Absolventen

Mehr

Kommunikationswirt Werbefachwirt

Kommunikationswirt Werbefachwirt Kommunikationswirt Werbefachwirt Jetzt starten... Warum an der GAW studieren? Was ist die GAW? Die Grundig Akademie gehört seit Jahrzehnten zu den renommiertesten Bildungsinstitutionen in der Metropolregion

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Fachstudiengang Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) Studienprogramm Vorsprung durch Wissen Der Fachstudiengang

Mehr

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer

Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Kontaktstudium Kommunikations- und Verhaltenstrainer Erfolgreich durch Kompetenzen staatlich anerkannte fachhochschule Schlüsselkompetenzen erweben und vermitteln! Absolvieren Sie berufs- bzw. studienbegleitend

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik

Berufsinformationen einfach finden. Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Fachkaufmann/-frau - Einkauf und Logistik Die Ausbildung im Überblick Bei diesem Beruf handelt es sich um einen ehemaligen Weiterbildungsberuf, der zum 01.01.2015 außer Kraft trat. Er wurde durch den Beruf

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Kontaktstudiengang Produktmanagement mit optionaler Projektarbeit modular zum Weiterbildungsabschluss Produkt-

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten. Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Ausbildung und Studium kombinieren! Duales BWL-Studium für Abiturientinnen und Abiturienten Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium im Düsseldorfer Modell Das Düsseldorfer

Mehr

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt

Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Geprüfter Betriebswirt als Kammer-Fortbildung staatlich geregelt Die Fortbildung zum Geprüften Betriebswirt mit Prüfung an der IHK oder der Handwerkskammer ist berufsbegleitend oder in Kompaktform möglich

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Kontaktstudiengang Controlling mit optionaler Projektarbeit modular zum Weiterbildungsabschluss Financial Controller

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL-Handwerk. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Handwerk Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handwerk PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG In kleinen und mittleren Unternehmen nehmen Dienstleistungsorientierung

Mehr

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media

Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Mai 2013 3 Inhalt Berufsbild 4 Kursziele 4 Bildungsverständnis 5 Voraussetzungen 5 Dipl. Online Marketing Manager/in inkl. Social Media Diplom/Titel 5 Zielgruppe 6 Kursprofil 6 Kursinhalte 6 Kursorganisation

Mehr

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW

Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW. IfV NRW Berufsbegleitend studieren im Verbund: Ein Modell mit Perspektive der Fachhochschulen in NRW Informationsveranstaltung MIP an der FH Dortmund am 14.05.2013 Dieter Pawusch Geschäftsführer IfV NRW 1 WAS

Mehr

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG

Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Beruf und Studium kombinieren! Berufsbegleitendes Abendstudium Betriebswirtschaft (VWA) Die Akademie für HÖHER SCHNELLER WEITER BILDUNG Das praxisnahe Studium zur Sicherung der Zukunft Berufliche Weiterbildung

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung

Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung 1. Bildungsinteressierte Häufig gestellte Fragen zur IHK.Die Weiterbildung Welchen Stellenwert haben IHK-Angebote und IHK-Prüfungen in der Weiterbildung in Deutschland? IHK-Abschlüsse haben auf dem Arbeitsmarkt

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

Geprüfter Industriefachwirt

Geprüfter Industriefachwirt Geprüfter Industriefachwirt Bachelor Professional of Management for Industry (CCI) Samstags-Lehrgang in 12 Monaten Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

MARKREKOM/WS CreativeConsulting

MARKREKOM/WS CreativeConsulting Beratung und Kreation für Marketing und Kommunikation Wolfgang Schickler Dipl.-Volksw. / Texter KAH Sommerland 37 D-24576 Bad Bramstedt Fon: +49 (0) 41 92-8 53 29 Fax: +49 (0) 41 92-89 97 54 Mob +49 (0)

Mehr

Vorsprung durch Wissen

Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.v. Berufsbegleitende Weiterbildung Kontaktstudiengang Produktmanagement mit optionaler Projektarbeit modular zum Weiterbildungsabschluss Produkt-

Mehr

3 semestriger berufsbegleitender

3 semestriger berufsbegleitender VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIE MÜNCHEN 3 semestriger berufsbegleitender UFBAUSTUDIENGANG MARKETING mit dem Abschluss MARKETING-BETRIEBSWIRT (VWA) Die VWA München ist Gründungsmitglied des Bundesverbandes

Mehr

Studieren am Olympiapark

Studieren am Olympiapark Studieren am Olympiapark Fachhochschulstudium mit staatlichem Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.) PR- und Kommunikationsmanagement Privat studieren - staatlich abschließen Das Studium Privat studieren

Mehr

Betriebswirt/in (VWA) Bachelor of Arts. Vorsprung durch Wissen. Berufsbegleitende Weiterbildung

Betriebswirt/in (VWA) Bachelor of Arts. Vorsprung durch Wissen. Berufsbegleitende Weiterbildung Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Betriebswirt/in (VWA) mit optionalem Anschlussstudium Bachelor of Arts Studienbeginn im Herbst 2013 in Stuttgart,

Mehr

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen

IPML Institut für Produktionssteuerung, Materialwirtschaft und Logistik GmbH. Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen Das IPML Weiterbildungsprogramm Optimierung von Geschäftsprozessen 1 Optimierung von Geschäftsprozessen Motivation Schlanke und effiziente Geschäftsprozesse sind die entscheidenden Erfolgsfaktoren des

Mehr

Chancen erkennen, Chancen nutzen!

Chancen erkennen, Chancen nutzen! Chancen erkennen, Chancen nutzen! Berufsbegleitende Weiterbildung im Fachrichtungen Wir richten uns nach Ihren Interessen. Egal, für welchen Schwerpunkt Sie sich interessieren: unsere berufsbegleitenden

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Betriebswirt/in (VWA) Bachelor of Arts. Vorsprung durch Wissen. Berufsbegleitende Weiterbildung

Betriebswirt/in (VWA) Bachelor of Arts. Vorsprung durch Wissen. Berufsbegleitende Weiterbildung Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e. V. Berufsbegleitende Weiterbildung Betriebswirt/in (VWA) mit optionalem Hochschulabschluss Bachelor of Arts Studienbeginn im Herbst 2012 in Stuttgart,

Mehr

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen

Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes. Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N. Herzlich Willkommen Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Saarland e. V. I N F O R M A T I O N Akademie für Arbeit und Sozialwesen des Saarlandes Herzlich Willkommen Beide Studiengänge im Vergleich Historie Rechtsform: Anstalt

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

IT Fachwirt IT Fachwirtin

IT Fachwirt IT Fachwirtin IT Fachwirt IT Fachwirtin - 1-1. Die Weiterbildung zum IT Fachwirt erweitert Ihre Perspektiven Die IT Anwendungen nehmen überproportional zu, demzufolge wachsten die IT-Systeme und IT Strukturen seit Jahren.

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Kontaktstudiengang Personal- und Organisationsentwicklung

Kontaktstudiengang Personal- und Organisationsentwicklung Vorsprung durch Wissen Württembergische Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Berufsbegleitende Weiterbildung Kontaktstudiengang Personal- und Organisationsentwicklung Studienprogramm DER KONTAKTSTUDIENGANG

Mehr

UnternehmerAkademie Zertifizierter Vertriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss

UnternehmerAkademie Zertifizierter Vertriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss UnternehmerAkademie Zertifizierter Vertriebswirt Berufsbegleitende und praxisorientierte Weiterbildung mit Zertifikatsabschluss Photo-K - Fotolia.com Hans Lindner Regionalförderung... helfen gründen wachsen

Mehr

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht

Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Wie man über Facebook seine Zielgruppe erreicht Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Weingarten, 12.11.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Berufsbegleitender Studiengang zum. Geprüften Technischen Betriebswirt

Berufsbegleitender Studiengang zum. Geprüften Technischen Betriebswirt Berufsbegleitender Studiengang zum Geprüften Technischen Betriebswirt Berufsbegleitender Studiengang des ManagementZentrums Mittelrhein Herausforderung Wer mit technischem Berufshintergrund Führungsfunktionen

Mehr

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern

Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Führungsakademie Baden-Württemberg Public Leadership! Programm Modernes Verwaltungsmanagement für künftige Führungskräfte in Verwaltungen Baden-Württembergs und anderen Ländern Public Leadership! Programm

Mehr

Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium

Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium Informationen zur Zulassung zum Bachelor-Studium an der VWA-Hochschule für berufsbegleitendes Studium Bevor Sie weiterlesen: Zunächst einige wichtige Hinweise! 1. Wer an der VWA-Hochschule studieren möchte,

Mehr

Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management

Vom Service zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management Vom "Service" zur Mission der ISS und den Studienzielen des B.A. Service Management 1. Der Begriff "Service" "Eine Dienstleistung (Service) ist eine Interaktion zwischen Anbietern und Kunden zur Wertschöpfung

Mehr

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten

Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Strategische Kommunikation mit Netzöffentlichkeiten Das Modul befähigt Sie, Social Media im Medienspektrum richtig einzureihen. Es liefert die nötigen Grundlagen der IT und macht Sie mit Datenbanken Recherche

Mehr

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014

Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 Newsletter der Graduate School Rhein-Neckar 3. Ausgabe 2014 2. Juli 2014 In dieser Ausgabe 1. Bewerbungsfrist für MBA-Studiengänge endet am 15. Juli 2014 2. Informationsveranstaltung am 5. Juli 2014 3.

Mehr

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen:

Unser Intensivseminar setzt sich aus zwei auf einander aufbauenden Bausteinen zusammen: INTENSIV-SEMINAR AUSBILDUNG DER AUSBILDER - NACH NEUER AEVO SIE WOLLEN IM RAHMEN DER BETRIEBLICHEN AUSBILDUNG ALS AUSBILDER(IN) TÄTIG WERDEN? Dazu brauchen Sie vielfältiges pädagogisches, methodisches

Mehr

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG

Marketing and Business- Management. Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Marketing and Business- Management Masterlehrgang der FH des bfi Wien nach 14a FHStG Fakten: Dauer: 4 Semester, 480 Lehreinheiten Dienstag, Donnerstag 18:00 21:15 Uhr Fallweise Wochenende ECTS: 90 Ort:

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Online Marketing Manager/-in IHK

Online Marketing Manager/-in IHK Fachseminar Online Marketing Manager/-in IHK Werden Sie in 10 Tagen Weiterbildung zum Experten mit IHK-Zertifikat Veranstaltungslink Programminhalt Die Seminarinhalte gliedern sich in drei Teile, verteilt

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH)

SERVICE COACH (FH) SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) Hochschulzertifizierter Ausbildungsgang SERVICE COACH (FH) In Kooperation mit: In Kooperation mit: Fachhochschule für angewandtes Management D-85435

Mehr

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK)

Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Investieren Sie in Ihre berufliche Zukunft! Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Fachwirt/-in im Sozial- und Gesundheitswesen (IHK) Mai 2012 bis Dezember 2013 Ihr Ansprechpartner Elvira Eichhorn 09231

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK)

Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) Berufsbegleitende Fortbildung zum/zur Wirtschaftsfachwirt/-in (IHK) 15. Oktober 2016 28. Oktober 2017 Ihr Ansprechpartner Petra Simon-Wolf & Lisa Hofmann 06021 4176 162 / - 222 / - 218 simon-wolf.petra@ab.bfz.de

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Kompaktseminar I/2016 Hochschule Osnabrück Department MuT

Kompaktseminar I/2016 Hochschule Osnabrück Department MuT Kaufmännische Weiterbildung Ausbildung zum/-r Ausbilder/-in (IHK) Kompaktseminar I/2016 Hochschule Osnabrück Department MuT Mehr vom Leben. Der Lehrgang Globale Veränderungen in der Arbeitswelt haben bestehende

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Geplant im Fachbereich Vertrieb

Geplant im Fachbereich Vertrieb Unsere Inhouse Seminare 2016 1 Geplant im Fachbereich Vertrieb Wo geht es lang? Was macht die Konkurrenz? Welche Trends setzen sich durch? Die Formel für Wettbewerbsfähigkeit lautet Orientierung und Wissen.

Mehr

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG

HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM IKT AKADEMISCHE WEITERBILDUNG HIER BEGINNT ZUKUNFT DIREKTSTUDIUM DUALES STUDIUM UNSER STUDIENANGEBOT DIREKTSTUDIUM Informations- und Kommunikationstechnik Bachelor Informations- und Kommunikationstechnik Master Kommunikations- und

Mehr

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt

DAS AKTUELLE PROGRAMM. Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt DAS AKTUELLE PROGRAMM Schulungskonzepte nach Maß - mehr Wissen für mehr Erfolg in Ihrem Handwerksbetrieb Seminare Trainings Beratung Schulungen im Handwerk - Wissen, worauf es ankommt 1 Maßarbeit - im

Mehr

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke:

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke: Leistungen Vielfältigkeit ist unsere Stärke: OnlineMarketing Unsere Leistungen für Sie: ÜBERSICHT Als Full-Service Agentur bieten wir das gesamte Spektrum rund um Ihren digitalen Auftritt im Internet.

Mehr

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt Geprüfter Wirtschaftsfachwirt Bachelor Professional of Business Administration and Operations (CCI) Samstags-Lehrgang in 12 Monaten Berufsbegleitender Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung Weiterbildungsträger

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen.

Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. 1-Tages-Seminar: Affiliate Marketing mit System: Erfolgreiche Vertriebsnetzwerke aufbauen, optimieren und pflegen. Affiliate Marketing als effizienter Vertriebskanal: strukturiert planen, professionell

Mehr

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473.

Anbieter. Beschreibung des Angebotes. BildungsCentru. m der Wirtschaft. gemeinnützige. GmbH. Angebot-Nr. Angebot-Nr. 00678473. Master of Science (M.Sc.) Sales Management in Leipzig Angebot-Nr. 678473 Bereich Angebot-Nr. 678473 Anbieter Berufliche Weiterbildung Preis 11.41, (Inkl. 19% MwSt.) Termin 1.9.215-1.9.217 Ort Leipzig Beschreibung

Mehr

Marke, Werbung und Wettbewerb

Marke, Werbung und Wettbewerb Marke, Werbung und Wettbewerb Erfahrungen aus zwei Welten Folie 2 1. Wer sind wir? Auftrag Das wissenschaftliche Zentrum [C3L] nimmt gemäß den Leitlinien des Präsidiums [der Universität Oldenburg] fächerübergreifende

Mehr

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München

Premiumseminar. Onlinemarketing. Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg. FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Premiumseminar Onlinemarketing Mit SEO, SEM und Affiliate Marketing zum Erfolg FHAM Hochschule für angewandtes Management Erding bei München Die Zukunft des Marketing für Unternehmen Onlinemarketing Für

Mehr

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK)

Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Abi und dann? Veranstaltungskaufmann/ Veranstaltungskauffrau (IHK) Kaufmann/Kauffrau für Marketingkommunikation (IHK) Praxisorientierte Alternative zu klassischer Ausbildung und Studium. Berufseinstieg

Mehr

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer

SOCIAL MEDIA MARKETING. Alexander Brommer SOCIAL MEDIA MARKETING Alexander Brommer AGENDA Was ist Social Media? Was ist Social Media Marketing? Warum lohnt sich Social Media Marketing? (Ziele) Xing und Facebook Möglichkeiten und Tipps Beispiele

Mehr

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser!

MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE. Verkaufen Sie besser! MARKETING UND KUNDENORIENTIERUNG IN DER DRUCK- UND MEDIENBRANCHE Verkaufen Sie besser! IHREN VORSPRUNG AUSBAUEN! Der Wettbewerb wird härter. Gut drucken können viele. Kunden gewinnen Sie heute, wenn Sie

Mehr

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie!

Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Die Welt ist digital geworden Ihr Marketing auch... Wir begleiten Sie! Als Full-Service-Agentur erstellen wir maßgeschneiderte Lösungen für Ihren Erfolg im Online-Marketing Schon längst ist ein essentieller

Mehr

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing

Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Möglichkeiten und Trends im Onlinemarketing Informationsveranstaltung ebusiness-lotse Oberschwaben-Ulm Biberach, 17.09.2014 Mittelstand Digital ekompetenz-netzwerk estandards Usability 38 ebusiness-lotsen

Mehr

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012

IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 IHR VORTRAGS- & SEMINARPROGRAMM2012 creazwo Impulsvorträge Wir empfehlen besonders für die Einführung neuer, wichtiger Themen im Online-Marketing unsere Impulsvorträge zur Sensibilisierung. Oftmals gibt

Mehr

MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie

MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie DIALOG- MARKETING ONLINE- MARKETING Geprüfter MARKETING- EXPERTE für die Druck- und Medienindustrie SOCIAL MEDIA MARKETING KURSZIELE Sie wollen Ihre Kunden verstehen und sie mit dem jeweils richtigen Angebot

Mehr