Kurzbericht zur Software Knowledge Café

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzbericht zur Software Knowledge Café"

Transkript

1 Arbeitspapier 89/2004 Fachbereich Wirtschaft Fachhochschule Hannover Kurzbericht zur Software Knowledge Café Stefanie Krystofiak, Michael Bitzer, Georg Disterer Das Zentrum für Wissensmanagement betreibt im Internet unter der Adresse ein Informationsportal mit umfassenden Informationen und Hinweise zum Wissensmanagement bei Rechtsanwälten. Das Zentrum ist eine Einrichtung am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Hannover, das im Rahmen eines praxisorientierten Forschungsprojektes aufgebaut wurde. Im Rahmen dieses Projekts werden Ansätze zum Wissensmanagement bei Rechtsanwälten praxisorientiert untersucht, beschrieben, erklärt und hinterfragt. Ergebnisse dazu sind unter verfügbar. Zur Unterstützung von Initiativen des Wissensmanagements wird eine Vielzahl von Programmen angeboten, jedoch ist es schwierig, eine Ü- bersicht zu erhalten und Details zu erkennen. Wegen mangelnder Kapazitäten können wir umfangreiche Software-Tests derzeit (leider) nicht durchführen. Dieser Kurzbericht soll Hinweise auf Produkteigenschaften und Einsatzmöglichkeiten geben; der Bericht ist als Beschreibung, nicht als Bewertung zu lesen. Wir haben dafür öffentlich zugängliche Informationen ausgewertet und ggf. Einzelfragen mit dem Anbieter geklärt. 1 Allgemeine Beschreibung Der Anbieter der Software, die Altavier Informationssysteme und Consulting GmbH (altavier GmbH), wurde in 1999 gegründet und sieht sich als ein Softwareanbieter und Systemhaus für Content- und Wissensmanagementsysteme. Das Unternehmen entstand aus einem gemeinsamen Projekt der Technischen Universität Berlin und der Herlitz PBS AG. Das Leistungsangebot von Altavier umfasst Software, Beratung und Schulung. Content-Managementsysteme (CMS) unterstützen den Aufbau und den Betrieb von Informationsangeboten im Intranet (unternehmensintern) und Internet (Web-Auftritt eines Unternehmens). Wissensmanagementsysteme unterstützen Unternehmen beim organisierten, systematischen und kontrollierten Umgang mit der Ressource Wissen, insbesondere bei der Bereitstellung, Verteilung und Nutzung von Wissen. Zum Wissensmanagement bei Rechtsanwälten: siehe die Einführung Wissensmanagement bei Anwälten - Kurze Einführung, von G. Disterer; in: Arbeitspapier aus dem Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Hannover Nr. 80/2003, 2003; erhältlich bei Stefanie Krystofiak, Michael Bitzer, Prof. Dr. Georg Disterer; Zentrum für Wissensmanagement am Fachbereich Wirtschaft, Fachhochschule Hannover; Kontakt:

2 Seite 2 Das Wissensmanagementsystem Knowledge Café gehört zu einem Gesamtsystem namens Portal-Suite, zu dem auch das Content-Management-System Publicity und das Basissystem Portalmanagement zählen. Dieses Gesamtsystem dient der technischen Unterstützung beim Aufbau und Betrieb (großer) Informationsangebote im Intranet, Extranet oder Internet. Die Abbildung des Anbieters veranschaulicht den Aufbau des Gesamtsystems. Das Basissystem Portalmanagement stellt grundlegende Dienste (Benutzerverwaltung, Systemkonfiguration u.ä.) bereit, auf die andere Systeme zugreifen. Sowohl das Content-Managementsystem Publicity als auch das Wissensmanagementsystem Knowledge Café nutzt diese Basisfunktionen, daher ist der Einsatz von Portalmanagement jeweils Voraussetzung. Der in der Abbildung mit Integrations-Management gekennzeichnete Teil weist auf vielfältige Schnittstellen des Portals zu anderen Systemen hin. Quelle: Altavier Im folgenden wird vornehmlich auf das Produkt Knowlegde Café Bezug benommen und die anderen Teile des Gesamtsystems nur so weit beschrieben, wie es dafür notwendig ist. 2 Hauptfunktionen von Knowledge Café Knowledge Café ist eine Wissensmanagement-Software, die modular aufgebaut ist. Zur Basisausstattung können nach Bedarf weitere Module hinzugefügt werden. Zur Basisausstattung gehören die Module: Glossar, GlobalSearch, MyNews, Y- ellow Pages und Online-Hilfe. Mit dem Glossar werden alle Dokumente verschlagwortet, um das Finden relevanter Informationen zu erleichtern. Die Suchfunktionen bieten neben einer Volltextsuche auch Möglichkeiten für spezielle Abfragen wie etwa nach Autor, Titel, Zeitraum; die Relevanz der Suchergebnisse kann mittels Anzeige eines Ranking

3 Seite 3 dargestellt werden. Mit MyNews haben Benutzer die Möglichkeit, persönliche Interessensprofile anzulegen, damit neu eingestellte Informationen automatisch angezeigt werden. Mit Yellow Pages können Benutzer persönliche Homepages mit Angaben zu ihrem Arbeitsgebiet, Schwerpunkten, Kompetenzen u.ä. zu erstellen, um anderen Benutzern das Finden eines geeigneten Ansprechpartners bei fachlichen Fragen und Probleme zu erleichtern. Die Online-Hilfe bietet Unterstützung bei der Benutzung des Systems. Diese Basisausstattung von Knowledge Café kann durch weitere Module ergänzt werden. Mit dem Modul Knowledge Base werden Dokumente verschiedenster Dateiformate (wie etwa Word, Excel, PDF) in das System aufgenommen und für alle Benutzer bereitgestellt. Unter dem Begriff Virtuelle Bibliothek stehen besondere Funktionen zur Verfügung, mit denen der Kreis der Benutzer, die Dokumente einstellen dürfen, eingegrenzt werden kann und die Dauer der Veröffentlichung von Dokumenten vorbestimmt werden. Das Modul Presse bietet die Funktionen eines Pressespiegels, um anderen Benutzern aktuelle Informationen aus Zeitschriften, Zeitungen und Magazinen anzubieten. Die Module Schwarzes Brett, Diskussion, Community und Projekte dienen der Unterstützung der Kommunikation und Zusammenarbeit von Benutzern. Das Modul Schwarzes Brett ermöglicht es berechtigten Mitarbeitern aktuelle Informationen zu veröffentlichen. Hierbei handelt es sich um allgemeine Informationen wie es z.b. Kantinenmitteilungen, Betriebsratsmitteilungen oder Einladungen zu Betriebsfeiern sein können. Ein themenbezogener Austausch von Informationen kann mit dem Modul Diskussion realisiert werden. Dieses Forum dient als Diskussionsplattform auf der Expertenwissen abgefragt bzw. verbreitet werden kann. Das Modul Community stellt dem Mitarbeiter ein informelles Netzwerk zur Verfügung. Die Nutzung dieses Moduls durch die Mitarbeiter ist freiwillig. Mit dem Modul Projekte können individuelle Projektbereiche bestimmt und eingegrenzt werden. Innerhalb von Projektbereichen können Ansprechpartner direkt kontaktiert werden sowie die Dokumentation abgelegt und verteilt werden. Eine projektbezogene Nutzung der Groupware-Funktionen wie z. B. Terminkalender, Mail ist ebenfalls möglich. Wenn verschiedene Personen auf unterschiedliche Inhalte zugreifen sowie Inhalte einstellen oder einsehen dürfen, dann ist mit einem Berechtigungskonzept dafür Sorge zu tragen, dass der Zugang zu Inhalten nur berechtigten Personen gewährt wird. Knowledge Café sieht dafür verschiedene Rollen mit unterschiedlichen Rechten vor. Dieses Rollenkonzept kann frei aufgebaut und erweitert werden. Bei der Entwicklung des Berechtigungskonzepts können bestehende Rechtestrukturen sowie Anbindungen über andere Standards (z.b. LDAP) berücksichtigt werden. Verschiedene Berechtigungsstufen können frei definiert werden, um die Berechtigung für Dokumente, Funktionen, Objekte oder einzelne Bereiche des Systems dezidiert zu regeln. Der Zugang zum System erfolgt durch eine Anmeldung im Browser, von wo aus der Benutzer zu den für seine Rolle festgelegten Inhalten gelangt. Inhalte können über das Content-Managementsystem Publicity eingebracht werden. Der Vorteil liegt in der relativ einfachen Bedienung, da keine Programmierkenntnisse benötigt werden, sondern die Inhalte in vorgefertigte Bausteine eingetragen werden kön-

4 Seite 4 nen, aus denen dann eine Seite zusammenfügt wird. Auf diesem Weg kann ein einheitliches Design des gesamten Systems realisiert werden. 3 Einsatzgebiet Die verschiedenen Module von Knowledge Café ermöglichen einen vielfältigen Einsatz in Anwaltskanzleien, da unterschiedliche Bereiche und Funktionen unterstützt werden. Durch die Kombination von Modulen ist der Funktionsumfang schrittweise erweiterbar. Innerhalb einer Kanzlei reichen die Einsatzmöglichkeiten von der Verbesserung der internen Kommunikation über Dokumentenmanagement bis zur Organisation und Unterstützung von Großmandaten. Durch Module wie das Diskussionsmodul kann der Wissensaustausch innerhalb von Rechtsgebieten oder Dezernaten durch z.b. entsprechende Fachdiskussionen unterstützt werden. Die Identifikation von bestimmten Wissensträgern kann durch das Modul Yellow Pages erleichtert und beschleunigt werden, da dort Spezialgebiete und besondere Kenntnisse und Fähigkeiten vermerkt werden. Somit werden bei Spezialproblemen interne Fachexperten schneller und sicherer gefunden und können um Rat gefragt werden. Auch im Bereich der gezielten Wissensverteilung können die Module von Knowledge Café eine unterstützende Funktion einnehmen, da z.b. mit Hilfe des Blackboards schnell aktuelle Informationen (z.b. Gesetzänderungen, neue Rechtssprechung) einer bestimmten Zielgruppe oder allen Mitarbeitern zugeliefert werden können. Eine ähnliche Funktion kann das Modul My News übernehmen. Knowledge Café unterstützt den Aufbau und die Pflege einer Sammlung von Dokumenten, auf die alle Benutzer zugreifen können. Zu diesem Zweck stehen die Module Knowledge Base und Presse zur Verfügung, die es ermöglichen, Musterverträge, Checklisten, Entscheidungen und Kommentare für alle zugänglich zu machen. Eine weitere Nutzungsmöglichkeit besteht darin, die Strukturen von stark strukturierten Vorgängen zu dokumentieren und als Vorlagen bereitzustellen. Durch das Glossar sowie die Suchfunktionen ist ein gezielter themenbezogener Zugriff zu den Dokumenten möglich. Detailliert festgelegte Zugriffsrechte sichern, dass nur Berechtigte auf die jeweiligen Dokumente und Informationen zugreifen können. Über das Modul Projekte kann die Organisation und Abwicklung von Großmandaten mit mehreren beteiligten Anwälten erfolgen. Zu diesen Projektbereichen haben dann nur die mit dem jeweiligen Mandat betrauten Personen Zugang. Die Bereiche umfassen alle Funktionalitäten des Systems und können auf die Bedürfnisse des jeweiligen Mandats abgestimmt werden. 4 Einsatzumgebung Eine Voraussetzung zum Betrieb von Knowledge Café ist der Einsatz des Basismoduls Portalmanagement (siehe oben). Das Gesamtsystem baut technisch auf den IBM Lotus Domino R5 Server auf, der die technische Umgebung des Systems bildet. Dieser Server ist auf Standardplattformen (Windows, Linux, Solaris...) lauffähig und bietet Schnittstellen zu allen aktuellen Technologien (CORBA, XML, Java). Ebenso sind Schnittstellen zu Datenbanken und anderen Programmen (SAP, PeopleSoft, Baan...) verfügbar.

5 Seite 5 Damit ist eine Systemumgebung notwendig, die technisch anspruchsvoll und komplex ist. Ein Einsatz von Knowledge Café in kleineren Kanzleien erscheint daher nicht sinnvoll. Für größere (und überörtliche) Kanzleien wird ein mächtiges Werkzeug zur Verbesserung der internen Kommunikation und Kooperation bereit gestellt. Insbesondere erscheint der Einsatz in überörtlichen Kanzleien sinnvoll oder in Kanzleien, in denen die Anwälte überwiegend unterwegs und nur wenige Tage in der Woche im Büro sind. Die Implementierung des Systems ist wohl nur mit beratender Unterstützung des Anbieters möglich, da viele Komponenten angepasst und viele Parameter eingestellt werden müssen. Somit ist die Nutzung von Knowledge Café über ein Projekt gemeinsam mit dem Anbieter zu initiieren. Entsprechend ist die Angabe von Preisen zur Beschaffung und Nutzung der Software nicht möglich. Die Lizenzkosten sind abhängig von der Anzahl der Module, die eingesetzt werden. Die Projektkosten hängen vom Funktionsumfang und vom Grad der notwendigen Anpassungen des Systems an die Anforderungen einer Kanzlei ab. 5 Weitere Beobachtungen Auf der Website des Anbieters (www.altavier.de, werden Demoversionen von Knowledge Café angeboten, die einen ersten Eindruck in die Funktionsweise einiger Module geben. Die Demoversionen der beiden genannten Seiten unterscheiden sich durch verschiedene Gestaltungen und Funktionsumfänge; die Version auf der Seite erscheint für einen Test empfehlenswerter. Die Zugangsdaten für die Demoversionen werden nach Anforderung vom Anbieter per Mail zugeschickt. Bei der Nutzung der Demoversion kann das Arbeiten mit einem vollständig eingerichteten System einen Überblick über Einsatzmöglichkeiten und Funktionen geben. Weitergehende Erfahrungen und Details sind mit der Demoversion nicht zu erlangen, dafür muss direkter Kontakt mit dem Anbieter aufgenommen werden. Die Benutzeroberfläche von Knowledge Café erleichtert das Arbeiten mit dem System, da eine klare Struktur deutlich ist, so etwa die Trennung von allgemeinen Bereichen (für alle Benutzer) und persönlichen Bereichen, in die Benutzer individuelle Inhalte einstellen können.

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann

Herzlich Willkommen. Der Weg zur eigenen Homepage. vorgestellt von Frank Kullmann Herzlich Willkommen Der Weg zur eigenen Homepage vorgestellt von Frank Kullmann 1. Die Planung Was soll auf unserer Homepage abgebildet werden (Texte, Bilder, Videos usw.)? Welche Struktur soll unsere

Mehr

PROFIL REFERENZEN 2015

PROFIL REFERENZEN 2015 PROFIL REFERENZEN 2015 Gartenstraße 24 D-53229 Bonn +49 228 / 976 17-0 +49 228 / 976 17-55 info@glamus.de www.glamus.de KURZPROFIL ÜBER UNS Gründung 1992 Geschäftsführer Gerhard Loosch Ulrich Santo Mitarbeiterzahl

Mehr

Without knowledge management our services would be unthinkable. Arthur D. Little

Without knowledge management our services would be unthinkable. Arthur D. Little Without knowledge management our services would be unthinkable. Arthur D. Little Weshalb Wissensmanagement? Wissen ist die Gesamtheit der Informationen, Kenntnisse und Fähigkeiten einer Person, die zur

Mehr

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht

Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Aufbau und Pflege von Internetseiten leicht gemacht Einführung in die Grundlagen der CMS (Content Management Systeme) Was ist ein CMS? frei übersetzt: Inhaltsverwaltungssystem ist ein System, das die gemeinschaftliche

Mehr

5. Bayerisches Anwenderforum egovernment. SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15.

5. Bayerisches Anwenderforum egovernment. SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15. 5. Bayerisches Anwenderforum egovernment SharePoint Berechtigungsstrukturen Mehr als nur ein Zugriffsschutz? Dienstag, 15. Oktober 2013 INFORA GmbH Hermann Prinz Fürther Straße 27 90429 Nürnberg Tel.:

Mehr

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007

araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 araneanet GmbH IHK - Workshop Content Management Systeme (CMS) 11. Oktober 2007 Herzlich Willkommen! Ronny Schmidt (Vertrieb) Ihr regionaler Ansprechpartner ronny.schmidt@araneanet.de Erik Krühne (Systemingenieur)

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

2 SharePoint-Produkte und -Technologien

2 SharePoint-Produkte und -Technologien 7 SharePoint ist ein Sammelbegriff für einzelne Bestandteile der Microsoft Share- Point- und Windows-Server-Produkte und -Technologien. Erst die Verbindung und das Bereitstellen der einzelnen Produkte

Mehr

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1

Aktuelle Schulhomepage mit Typo3. Marc Thoma, 1 Aktuelle Schulhomepage mit Typo3 Marc Thoma, 1 Kursziele eigene Homepage mit Typo3 realisieren die Pflege der Inhalte weitergeben eigenes Design/Layout erstellen und als Template einbinden Willkommen zu

Mehr

Erstellen und animieren Sie Ihre eigenen Webseiten - ohne Programmierkenntnisse

Erstellen und animieren Sie Ihre eigenen Webseiten - ohne Programmierkenntnisse Standardmäßig in VDoc Portal enthalten Erstellen und animieren Sie Ihre eigenen Webseiten - ohne Programmierkenntnisse >>

Mehr

bix BOE Java Tools bix Consulting GmbH & Co. KG BusinessITPeople

bix BOE Java Tools bix Consulting GmbH & Co. KG BusinessITPeople bix BOE Java Tools bix Consulting GmbH & Co. KG bix BOE Services Mit den BOE Services liefert die BIX einfache Schnittstellen zur täglichen Arbeit im SAP Business Objects Umfeld. Die Services sind konzipiert

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003

Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung. Präsentation vom 21.10.2003 Vom ERP-System zum Wissensmanagement Beispiel einer webbasierten Vertriebsanwendung Präsentation vom 21.10.2003 Was sind interne Portalanwendungen? Vorm ERP-System zum Wissensmanagement, 21.10.2003, München

Mehr

Was ist MODX Revolution?

Was ist MODX Revolution? FACT SHEET 1 Was ist MODX Revolution? MODX ist ein Content Management System (CMS) und ein Applikations-Framework. MODX ist schon seit der Version Evolution ein Open Source Projekt und wird dank einer

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

MehrWerte. Das Wipak Web Center DE 2014/03

MehrWerte. Das Wipak Web Center DE 2014/03 MehrWerte Das Wipak Web Center DE 2014/03 DAS Wipak Web Center Druckprojekte einfach online managen Freigaben, Korrekturen, Versionsvergleiche, Farbwerte, Formatangaben, Projekthistorie, Druckbildarchiv

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

myportal.robinson.de Social Infused Intranet @ ROBINSON

myportal.robinson.de Social Infused Intranet @ ROBINSON Social Infused Intranet @ ROBINSON Robinson Club GmbH Thema Name 14.06.2012 Folie 1 Agenda Wer ist ROBINSON Motivation für ein neues Intranet Projektablauf Der Lösungsansatz Die Lösung Next Steps Robinson

Mehr

Kollaborative Pflege eines Software-Handbuches mit Hilfe eines Enterprise-Wikis. empulse GmbH

Kollaborative Pflege eines Software-Handbuches mit Hilfe eines Enterprise-Wikis. empulse GmbH Kollaborative Pflege eines Software-Handbuches mit Hilfe eines Enterprise-Wikis empulse GmbH empulse GmbH Beratung Geschäftsprozess-Analyse und Konzeption, Schwerpunkt Logistik / Produktion Anforderungsanalyse

Mehr

Integration eines Data Warehouse mit einem Wissensmanagementsystem am Beispiel des SAP BW und dem Knowledge Café

Integration eines Data Warehouse mit einem Wissensmanagementsystem am Beispiel des SAP BW und dem Knowledge Café Integration eines Data Warehouse mit einem Wissensmanagementsystem am Beispiel des SAP BW und dem Knowledge Café Liane Haak Abteilung Wirtschaftsinformatik Universität Oldenburg Escherweg 2 D-26121 Oldenburg

Mehr

MIRAKEL Informationen managen

MIRAKEL Informationen managen MIRAKEL Informationen managen Nutzungsbeispiel Nehmen wir beispielhaft an, Sie wollen sich mit dem Thema Engpassstrategie beschäftigen. Mit den nachfolgenden Folien möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie zu

Mehr

Vergleich von ExchangeAlternativen unter Linux

Vergleich von ExchangeAlternativen unter Linux Vergleich von ExchangeAlternativen unter Linux Dipl.-Ing.(FH) Günther Orth enbiz gmbh enbiz - - Mozartstraße 25-67655 Kaiserslautern - http://www.enbiz.de/ Agenda Vorstellung enbiz gmbh Definition Groupware

Mehr

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW FILESYSTEM IMPORTER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow.

Mehr

Talk-About-Us, Verein für Öffentlichkeitsarbeit, Mönchengladbach-Hehn e.v. Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008

Talk-About-Us, Verein für Öffentlichkeitsarbeit, Mönchengladbach-Hehn e.v. Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008 Jahreshauptversammlung 2008 22.02.2008 2008 Ingo Lenzen Tagesordnung 1. Eröffnung der Versammlung und Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden 2. Protokoll der letzen Jahreshauptversammlung vom 09.02.2007 3.

Mehr

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM

Sigrid Born Jari-Hermann Ernst. Content Management mit TYPO3 CMS. Inklusive CD-ROM Sigrid Born Jari-Hermann Ernst Content Management mit TYPO3 CMS Inklusive CD-ROM Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Vor wort Willkommen bei TYPO3 CMS für Kids! Auch wenn die Zahl von 500.000 Webseiten-Installationen

Mehr

Überblick SOLVA Produkte

Überblick SOLVA Produkte Die professionelle Lösung für Ihre Website. Überblick SOLVA Produkte Content-Management Portal-Management E-Mail-Marketing E-Commerce Einführung SOLVA ist die professionelle Lösung für Ihre Website. Die

Mehr

Mehr Benutzereffizienz durch SharePoint-Technologien

Mehr Benutzereffizienz durch SharePoint-Technologien Mehr Benutzereffizienz durch SharePoint-Technologien Lösungsansätze auch für Ihr Unternehmen Lechtenboerger, Schmidt und Partner Michael Lechtenboerger 2004 Motivation und Grundlagen Ein typischer Ist-Zustand

Mehr

Holger Wirtz, DFN-Verein. wirtz@dfn.de. 36. Betriebstagung

Holger Wirtz, DFN-Verein. wirtz@dfn.de. 36. Betriebstagung Holger Wirtz, DFN-Verein wirtz@dfn.de 36. Betriebstagung Wozu eine Standortverwaltung? Entwurf und Entscheidungskriterien Implementierung Vorführung Erweiterungen Was soll verwaltet werden? Ansammlung

Mehr

amtstafel 2.0 Plattform für den interkommunalen Wissens- und Erfahrungsaustausch Ziele, Entwicklung, Funktionsumfang 19.06.2012 Dr.

amtstafel 2.0 Plattform für den interkommunalen Wissens- und Erfahrungsaustausch Ziele, Entwicklung, Funktionsumfang 19.06.2012 Dr. Plattform für den interkommunalen Wissens- und Erfahrungsaustausch Ziele, Entwicklung, Funktionsumfang 19.06.2012 Dr. Ronald Sallmann Idee Interkommunale Zusammenarbeit fördern 2.357 Organisationen mit

Mehr

Knowledge Management im praktischen Einsatz

Knowledge Management im praktischen Einsatz Collaborative Knowledge Management mit Prof. Dr. Manfred Seifert Fachbereich Wirtschaftsinformatik, Fachhochschule Karlsruhe - Hochschule für Technik manfred.seifert@fh-karlsruhe.de Knowledge Management

Mehr

schlank stark beweglich

schlank stark beweglich schlank stark beweglich mit Ant-On! für Intranet, Websites und Web-basierte Spezialanwendungen schlank Ant-On! ist handbuchfrei zu bedienen Ant-On! ist das ideale System für alle Online-Redakteure. Es

Mehr

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung

Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Von der Literaturverwaltung zur Dokumentenverwaltung Literaturverwaltung erfasst Metadaten über ein Dokument Dokumentenverwaltung kümmert sich um die Dokumenten-Technologien Umsetzung meist in einem Dokumentmanagementsystem

Mehr

COI-BUSINESSFLOW SOAP-SERVER MODUL INFORMATION

COI-BUSINESSFLOW SOAP-SERVER MODUL INFORMATION COI-BUSINESSFLOW SOAP-SERVER MODUL INFORMATION Präambel Die COI GmbH entwickelt seit 1988 moderne, prozessorientierte Lösungen rund um die Themen Archivierung, Dokumentenmanagement und Workflow. Als kompetenter

Mehr

Informations- und Kommunikationsprozesse in Unternehmen richtig strukturieren mit Wikis

Informations- und Kommunikationsprozesse in Unternehmen richtig strukturieren mit Wikis Informations- und Kommunikationsprozesse in Unternehmen richtig strukturieren mit Wikis Ein Erfahrungsbericht Dipl.-Inform. (Univ.) Kadia Meckes tfk technologies GmbH, München tfk technologies GmbH, München»

Mehr

Joomla! Das CMS von Millionen Websites

Joomla! Das CMS von Millionen Websites Joomla! Das CMS von Millionen Websites Joomla? Was ist das? Joomla! ist ein weltweit verbreitetes Content-Management-System (kurz: CMS) zur Erstellung und Verwaltung von Websites. Die technischen und

Mehr

Wie könnten Digitalisierungsprojekte effizienter den Weg ins Web finden?

Wie könnten Digitalisierungsprojekte effizienter den Weg ins Web finden? Wie könnten Digitalisierungsprojekte effizienter den Weg ins Web finden? Ein Blick aus technischer Perspektive Eberhard Pietzsch Stadt- und Universitätsbibliothek Frankfurt a.m. Eberhard Pietzsch pietzsch@uni-frankfurt.de

Mehr

TwinSpace Leitfaden. Herzlich Willkommen im TwinSpace!

TwinSpace Leitfaden. Herzlich Willkommen im TwinSpace! TwinSpace Leitfaden Herzlich Willkommen im TwinSpace! Der TwinSpace ist ein Kommunikations- und Kooperationsforum für etwinning Partnerschaften. Alle Schulen haben von ihrem Arbeitsplatz aus Zugang zu

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang

Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Mehr passende Bewerber für ihren MBA-Studiengang Reichweite und Orientierung im Bildungsverzeichnis der Süddeutschen Zeitung mba.sueddeutsche.de Wir schreiben über Ihr MBA-Programm. Im Bildungsverzeichnis

Mehr

Volltextsuche im Service Desk

Volltextsuche im Service Desk Volltextsuche im Service Desk oxando GmbH 2009 oxando GmbH, Volltextsuche Service Desk 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Ausgangssituation Im Servicemonitor kann nur nach dem Kurztext der Meldung gesucht

Mehr

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search

COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Business W hite Paper COI GmbH COI-BusinessFlow Integration in Microsoft Federated Search Seite 1 von 7 1 Zusammenfassung 3 2 ECM & Microsoft

Mehr

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren

iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren iextensions CRM CRM für Lotus Notes weburi.com CRM Experten seit über 10 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil

Das Redaktionssystem UCMS. Beschreibung Technisches Profil 1/6 CONTENTMANAGEMENTSYSTEM UCMS 03.12.08 Das Redaktionssystem UCMS Beschreibung Technisches Profil Das vorliegende Dokument gibt einen Überblick über das System und geht auf die Ankopplung oder Integration

Mehr

Microsoft SharePoint 2010

Microsoft SharePoint 2010 Microsoft SharePoint 2010 Die Business-Plattform für die Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web IT-DYNAMIX GmbH Holstentwiete 9d 22763 Hamburg sevice@it-dynamix.de Tel. 040-220 23 42 1von 13 08.05.2012

Mehr

Das Open Source Content Management System

Das Open Source Content Management System Das Open Source Content Management System visions-marketing Unternehmensberatung Alexander Winkler Postfach 950180 81517 München Tel.+Fax: 089 / 65 11 44 11 Mobil.: 0172 / 851 54 06 www.visions-marketing.de

Mehr

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten

Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei Lieferanten Handelsplatz Köln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Realisierung der Anbindung an den Handelsplatz Koeln.de Leitfaden zur Projektplanung bei en Autor: Christoph Winkelhage Status: Version 1.0 Datum:

Mehr

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme

Eigenschaften von Web Content Management Systemen (WCMS) Thorsten Kanzleiter Web Content Management Systeme Eigenschaften von Web Content Management Systemen () 1 Gliederung 1.1 Motivation 1.2 Problemstellung 2. 2.1 Begriffsbestimmung CMS 2.2 Übergang von CMS zu 2.3 sonstige 2.4 Content Life Cycle 2.5 Webpublishing

Mehr

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS

Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS. Niels Dettenbach - www.syndicat.com. Content Management mit ZMS Professionelles CMS mit ZOPE und ZMS Niels Dettenbach - www.syndicat.com Content Management mit ZMS Was ist professionelles CMS? (1/2) strikte Trennung von Inhalt (Content) und Layout / Design hält sich

Mehr

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de

Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de 1 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com Mobiles Lernen und Arbeiten mit www.agildesk.de Dr.-Ing. Jochen Müller (mueller@tnmsoft.com) TNM Software GmbH www.tnmsoft.com 2 TNM Software GmbH www.tnmsoft.com TNM

Mehr

Wikis ersetzen Word im Mittelstand

Wikis ersetzen Word im Mittelstand Die Zukunft der Arbeitswelt Technischer Redakteure Wikis ersetzen Word im Mittelstand tekom Frühjahrstagung 2012 Karlsruhe, 26.-27. April 2012 Referent Tel: 0711 / 935 935 34 email: johannes@k15t.com B.

Mehr

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit

IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten. Diplomarbeit IT-basierte Erstellung von Nachhaltigkeitsberichten Diplomarbeit zur Erlangung des Grades eines Diplom-Ökonomen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Leibniz Universität Hannover vorgelegt von

Mehr

Referenzkundenbericht

Referenzkundenbericht Referenzkundenbericht Dörken MKS-Systeme GmbH & Co. KG Auf einen Blick Das Unternehmen Seit über 30 Jahren entwickelt Dörken in Herdecke Mikroschicht- Korrosionsschutz-Systeme. Unter dem Markennamen DELTA-MKS

Mehr

UNTERNEHMERISCHES WISSEN. ebusiness Lösung - Yellow Pages. Im Unternehmen die passenden Experten und Ansprechpartner schnell und effizient finden

UNTERNEHMERISCHES WISSEN. ebusiness Lösung - Yellow Pages. Im Unternehmen die passenden Experten und Ansprechpartner schnell und effizient finden UNTERNEHMERISCHES WISSEN ebusiness Lösung - Yellow Pages Im Unternehmen die passenden Experten und Ansprechpartner schnell und effizient finden ebusiness Lösung - Yellow Pages Yellow Pages, auch als Expertenverzeichnis

Mehr

Social Workplace. Die Zukunft des Intranets. München, April 2012

Social Workplace. Die Zukunft des Intranets. München, April 2012 Social Workplace Die Zukunft des Intranets München, April 2012 1 16 Viele Fragen Wie können wir die interne Kommunikation vereinfachen? Wie erhalten wir schnellen Zugriff zu internem Know-How? Wie lässt

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 10.02.2014 Version: 37.0] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional 2011... 5 1.1 Server 2011... 5 1.1.1 Windows...

Mehr

Der OLMeRO Basis-Projektraum

Der OLMeRO Basis-Projektraum OLMeRO AG Büro Deutschland Fürstenrieder Str. 279a 81377 München info@olmero.de www.olmero.de Der OLMeRO Basis-Projektraum Die Internetplattform für die optimale Zusammenarbeit bei Bauvorhaben und Immobilienprojekten

Mehr

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT

365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT A L T E R N A T I V E I N V E S T O R I N F O R M A T I O N 365 Tage Roadshow im Netz AKTUELL ALTERNATIV FOKUSSIERT I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Sind Institutionelle Investoren

Mehr

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen!

Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Business Process Management Software für Rechtsabteilungen! Factsheet AF Software GmbH www.winra-solutions.de Umfang von WinRA Evolution Deutsche und englische Sprachversion verfügbar Das Portal Ihr Einstieg

Mehr

spherecast Content Management System

spherecast Content Management System spherecast Content Management System Content Management System Was ist ein Content Management System (CMS) Software System zum einfachen Erstellen von Webseiten und Bearbeiten von Inhalten im Internet

Mehr

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress.

Aids & Kind. WordPress Schulung. Redaktion. Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die Redaktion von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Aids & Kind Zusammenfassung Schulungsunterlagen für die von www.aidsundkind.ch mit WordPress. Geschichte 3.07.2012, JMeier, Erstellung dezember und juli gmbh Sackstrasse 33 8342 Wernetshausen 044 938 80

Mehr

Ein modulares Implementierungskonzept für eine hochschulweite elearning-umgebung

Ein modulares Implementierungskonzept für eine hochschulweite elearning-umgebung Ein modulares Implementierungskonzept für eine hochschulweite elearning-umgebung Dr. Antje Kellersohn, FH Bielefeld Ausgangssituation Diverse elearning-projekte an der Fachhochschule Bielefeld - Einsatz

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

IBM Lotus Greenhouse. Einfach ausprobieren Social Software von IBM. IBM Lotus Greenhouse erlaubt schnelle und unkomplizierte Evaluation

IBM Lotus Greenhouse. Einfach ausprobieren Social Software von IBM. IBM Lotus Greenhouse erlaubt schnelle und unkomplizierte Evaluation IBM Lotus Greenhouse Einfach ausprobieren Social Software von IBM IBM Lotus Greenhouse erlaubt schnelle und unkomplizierte Evaluation http://greenhou Lotus Greenhouse ist eine Online Community, auf der

Mehr

Uwe Stache: Content Management mit System. Grundlagen Szenarien Best Practices

Uwe Stache: Content Management mit System. Grundlagen Szenarien Best Practices Uwe Stache: Content Management mit System Grundlagen Szenarien Best Practices Es passt... Ihr Business Unser Beitrag was zusammen gehört! Medien Wirtschaftskompetenz Bewährte Technik Neue Gedanken Wir

Mehr

furore CMS Content Management Systeme Die neue Generation Internetauftritte Shop-Systeme Dokumentenmanagement Data Base Publishing

furore CMS Content Management Systeme Die neue Generation Internetauftritte Shop-Systeme Dokumentenmanagement Data Base Publishing Eine Kurzinformation des -Services Die neue Generation Internetauftritte CMS Content Management Systeme Shop-Systeme Dokumentenmanagement Data Base Publishing www..de Wie Sie mit und TYPO3 die Inhalte

Mehr

Wissensmanagement und Technische Dokumentation

Wissensmanagement und Technische Dokumentation Wissensmanagement und Technische Dokumentation requisimus AG Flandernstrasse 96 D-73732 Esslingen Christian Paul, requisimus AG, 05.06.2007 Inhalt Technische Dokumentation und Wissensmanagement... 3 Wissensmanagement...3

Mehr

Netzwerkdokumentation leicht gemacht mit. scs. Die online Software zum verwalten komplexer Datennetze

Netzwerkdokumentation leicht gemacht mit. scs. Die online Software zum verwalten komplexer Datennetze Netzwerkdokumentation leicht gemacht mit scs Die online Software zum verwalten komplexer Datennetze wie alles begann Günter Grimm begann seine berufliche Laufbahn in der IT Branche bereits 1981 nach einer

Mehr

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH

TYPO3 Slide 1 www.lightwerk.com 2005 Lightwerk GmbH TYPO3 Slide 1 Inhaltsverzeichnis Was ist ein CMS Was ist TYPO3 Editier-Möglichkeiten / Frontend-Editieren Slide 2 Was ist ein CMS (WCMS) Ein Web Content Management System (WCMS) ist ein Content-Management-System,

Mehr

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit

Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Internetsystem zur Beschreibung von Gebäuden, Plätzen und Wegen nach dem Grad der Barrierefreiheit Erfassung weiterer hilfreicher Informationen über Hilfen und Angebote von Einrichtungen vor Ort In Ihre

Mehr

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks.

Handbuch. -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Handbuch NERIS für Notes 3.0 -ActiveDirectory Edition- Netzwerk-Revisions- und -Informationssystem für Lotus Notes auf Basis eines ActiveDirectory (AD)-Netzwerks. Stand: Februar 2008 2006-2008 SD DataTec

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen 1/19 Systemvoraussetzungen Inhaltsübersicht [Version: 22.0] [Datum: 08.02.2012] 1. ELOprofessional 2011 1.1. Server 2011 1.2. ELO Windows Client 2011 1.3. ELO Java Client 2011 1.4. ELO Webclient 2011 1.5.

Mehr

Web Content Management Systeme

Web Content Management Systeme Web Content Management Systeme Abgrenzung, Typen, Aufgaben, Produkte Benjamin Trayser Seminararbeit im Fach Wirtschaftsinformatik Wintersemester 2001/2002 Professur für BWL und Wirtschaftsinformatik, Univ.-Prof.

Mehr

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg

Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Projektmanagement und -abrechnung Mit Systematik zum Erfolg Strukturierte Vorlagen der Arbeitsabläufe ermöglichen eine schnelle Projektanlage für alle Tätigkeiten der verschiedenen Mitarbeiter. Inklusive

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Beratung

Microsoft SharePoint 2013 Beratung Microsoft SharePoint 2013 Beratung Was ist SharePoint? Warum Grobman & Schwarz? SharePoint Beratung Einführungspakete gssmartbusiness gsprofessionalbusiness Voraussetzungen Unternehmen Was ist SharePoint?

Mehr

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk

Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem umfassenden Auftritt als Bildungsnetzwerk Informationsmaterial zum Modul-Nr. 2.4: Bildungsnetzwerke planen (Schwerpunkt: IT-Unterstützung in Bildungsnetzwerken) Modul 2.4.1: Möglichkeiten zur Erweiterung des Internet-Auftritts der Schule zu einem

Mehr

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access

Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Gemeinsame Projektbearbeitung mit Project Professional und Project Web Access Projektteam Führungskraft Portfolio Management

Mehr

Microsoft Office Sharepoint 2010

Microsoft Office Sharepoint 2010 Microsoft Office Sharepoint 2010 Dr. Lutz Netik 05.09.2010 Dr. Netik & Partner GmbH 1 Wofür Sharepoint? Sharepoint Services kostenloser Dienst des Windows Server Webseitensammlung mit einem leistungsfähigen

Mehr

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 -

CMS Contenido. Das zukunftssichere Content Management System - 1 - CMS Contenido Das zukunftssichere Content Management System Inhalt Seite Was ist ein CMS System 2 Das CMS Contenido 3 Historie 3 Lizenzkosten 3 Demo Version testen 3 Leistungen 4 Laufende Kosten (Hosting/Wartung)

Mehr

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System

Contao Barrierefreies Open Source Content Management System www.mp2.at Contao Barrierefreies Open Source Content Management System Oktober 2013 Mag. Gerlinde Macho Albors Askari, Bsc. Georg Lugmayr Martin Mayr Management-Summary Was ist Contao? Was kann Contao?

Mehr

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme

Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Effizientes Informationsmanagement durch spezielle Content-Management-Systeme Praxishilfe und Leitfaden zu Grundlagen Auswahl und Einführung Systemüberblick Michael Fritz & Dr. Daniela Straub tekom Gesellschaft

Mehr

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net

Einführung in das TYPO3 Content Management System. Jochen Weiland - jweiland.net Einführung in das TYPO3 Content Management System Dipl. Ing. Jochen Weiland jweiland.net Statische Websites upload Entwicklungsrechner Webserver Besucher Dynamische Websites Layouts Webserver Datenbank

Mehr

Dokumentieren im Wiki

Dokumentieren im Wiki Dokumentieren im Wiki Atlassian User Group München München, 15. September 2011 Referent Dipl. Inf. Tobias Anstett Gründer und CTO von K15t Software Autor und Referent Wiki-basierte Dokumentation Sicherheitskonzepte

Mehr

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch

snowflake Die Schweizer TYPO3 Agentur www.snowflake.ch Content Management und Corporate Publishing TYPO3 im Einsatz als Online Redaktions-System www.beobachter.ch Vor Ihnen steht... Joel B. Orlow Manager Marketing & Kommunikation Mehrere Webprojekte betreut

Mehr

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem

Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Content-Management- Systeme (CMS) Inhaltsverwaltungssystem, Redaktionssystem Inhalt Content Management (CM) Allgemeines über CMS CMS Typen Open Source vs. Lizenzsoftware Joomla! Quellen Content Management

Mehr

Integrating Architecture Apps for the Enterprise

Integrating Architecture Apps for the Enterprise Integrating Architecture Apps for the Enterprise Ein einheitliches Modulsystem für verteilte Unternehmensanwendungen Motivation und Grundkonzept Inhalt Problem Ursache Herausforderung Grundgedanke Architektur

Mehr

Microsoft Dynamics NAV Technische Details

Microsoft Dynamics NAV Technische Details Microsoft Dynamics NAV Technische Details INHALT Microsoft Dynamics NAV Technische Details........................................ [3] Infrastruktur.............................................. [3] Systemanforderungen.....................................

Mehr

ESB - Elektronischer Service Bericht

ESB - Elektronischer Service Bericht Desk Software & Consulting GmbH ESB - Elektronischer Service Bericht Dokumentation des elektronischen Serviceberichts Matthias Hoffmann 25.04.2012 DESK Software und Consulting GmbH Im Heerfeld 2-4 35713

Mehr

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search.

Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Mehr wissen. Mehr entdecken. Mehr leisten. Erschließen Sie Informationen mit Enterprise Search. Die Lösung für Enterprise Search xdot search xdot search ist eine professionelle Semantische Suche Suchlösung

Mehr

Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle

Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle Die Open-Source E-Learning Plattform Moodle Dr. Oliver Wittenburg OSTC GmbH 15. Oktober 2005 Wittenburg (OSTC GmbH) Moodle 15. Oktober 2005 1 / 21 Worum gehts? Open Source Aufzeigen neuer Einsatzfelder

Mehr

U P T I M E products. SAP-Archivierung

U P T I M E products. SAP-Archivierung U P T I M E products SAP-Archivierung Zerfifizierte Archiv-Schnittstelle Daten und Dokumente eines SAP-Systems können über den SAP Archive Link in ein Archivsystem ausgelagert und bei Bedarf wieder zurückgeladen

Mehr

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube

Technische Produktinformation: Active Directory- Management in bi-cube Inhalt: 1 bi-cube -FEATURES ACTIVE DIRECTORY... 2 2 DAS SYSTEMKONZEPT... 3 3 WAS SIND ADOC UND ECDOC?... 3 4 DIE WICHTIGSTEN FUNKTIONEN IM ÜBERBLICK... 5 4.1 Verwaltung der Strukturdaten... 5 4.2 Verwaltung

Mehr

Für Netzwerke, die funktionieren. Die clevere Wissensmanagement-Lösung für Netzwerke, Verbände und Unternehmen. Knodge

Für Netzwerke, die funktionieren. Die clevere Wissensmanagement-Lösung für Netzwerke, Verbände und Unternehmen. Knodge Für Netzwerke, die funktionieren. Die clevere Wissensmanagement-Lösung für Netzwerke, Verbände und Unternehmen Knodge Wissensmanagement von Netzwerkern für Netzwerker KNODGE ist ein internetbasiertes Enterrise-Content-Management-System,

Mehr

SharePoint Demonstration

SharePoint Demonstration SharePoint Demonstration Was zeigt die Demonstration? Diese Demonstration soll den modernen Zugriff auf Daten und Informationen veranschaulichen und zeigen welche Vorteile sich dadurch in der Zusammenarbeit

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Februar 2012 THE NEXT GENERATION DMS Mit neuen Ideen, innovativen Lösungen und dem Produkt CIB doxima

Mehr

1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS

1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS 1. Integration von Liferay & Alfresco 2. Single Sign On mit CAS Vortrag zum 4. LUGD Tag, am 21.1.2010 form4 GmbH & Co. KG Oliver Charlet, Hajo Passon Tel.: 040.20 93 27 88-0 E-Mail: oliver.charlet@form4.de

Mehr