Kurzanleitung. Herold Wisepilot von A1

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kurzanleitung. Herold Wisepilot von A1"

Transkript

1 Kurzanleitung Herold Wisepilot von A1

2 Inhaltsverzeichnis Handy vorbereiten Internet-Account konfigurieren 4 Weitere Einstellungen 4 Inbetriebnahme Installation 5 Aktivierung 6 GPS-Anschluss 6 Herold Wisepilot von A1 benutzen Einen Zielort finden 9 Zum Zielort navigieren 12 Menü Mehr : A1 Navi Message Service 14 Weitere Funktionen 16 Herold Wisepilot von A1 im Internet 19 Fehlersuche und -behebung Download und Installation 20 GPS-Position finden 21 Herold Wisepilot von A1 benutzen 22

3 Herold Wisepilot von A1 Die Inbetriebnahme von Herold Wisepilot von A1 ist unkompliziert. Diese Anleitung unterstützt Sie dabei, Herold Wisepilot von A1 auf Ihrem Handy zu installieren und den GPS-Empfänger anzuschließen. Nach nur kurzer Zeit ist Ihr Handy ein komplettes Navigationssystem. HINWEIS: Eine Liste der unterstützten Handys, Informationen und Updates finden Sie unter Copyright 2007 Appello Systems AB. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung dieser Unterlage in beliebiger Form, ganz oder auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung von Appello Systems AB nicht gestattet. Produktlogos und Warenzeichen von Appello Systems AB und ihrer Produkte sind Eigentum von Appello Systems AB und markenrechtlich vor unbefugter Nutzung geschützt. Andere Produkte und Firmennamen, die in diesem Handbuch genannt werden, können eingetragene Warenzeichen bzw. Warenzeichen der entsprechenden Eigentümer sein. Appello Systems AB behält sich das Recht vor, Änderungen an WISEPILOT vorzunehmen. Produktbilder können vom tatsächlichen Aussehen des auf einem Mobiltelefon installierten Produkts abweichen.

4 Prepare Handy vorbereiten your handset 4 Internet-Account konfigurieren Um Herold Wisepilot von A1 nutzen zu können, muss auf Ihrem Handy ein korrekt eingerichteter Internet-Account für GPRS oder 3G konfiguriert sein. Unter erfahren Sie, wie Sie Ihr Handy für das Internet konfigurieren. Weitere Einstellungen 1. Datum und Zeit einstellen Überprüfen Sie, ob Datum und Zeit auf Ihrem Handy korrekt eingestellt sind. Diese Einstellungen sind wichtig für den Installationsvorgang und werden später genutzt, um die geschätzte Ankunftszeit für Ihren Zielort zu berechnen. Wie Datum und Zeit eingestellt werden, entnehmen Sie der Anleitung Ihres Handys. 2. Bluetooth aktivieren 1 Stellen Sie sicher, dass auf Ihrem Handy Bluetooth aktiviert ist, bevor Sie versuchen, Herold Wisepilot von A1 an einen Bluetooth-GPS-Empfänger anzuschließen. 3. Speicherstatus überprüfen Stellen Sie sicher, dass die Anwendung über ungefähr 8 10 MB freien Speicherplatz des internen Arbeitsspeichers des Handys verfügen kann. Wenn das Handy nicht ausreichend Speicherplatz besitzt, funktioniert die Anwendung möglicherweise nicht korrekt. Anmerkung: Die Größe des freien Arbeitsspeichers kann variieren. Unter finden Sie nähere Informationen über Ihr Handy-Modell. 1 Dies gilt nur für externe Bluetooth-GPS-Empfänger. Bei internen GPS-Empfängern wird die Verbindung automatisch hergestellt.

5 Inbetriebnahme Inbetriebnahme Herold Wisepilot von A1 ist sehr einfach zu installieren. Gehen Sie bei der Installation wie bei jeder anderen Software auf Ihrem Handy vor. Die vom Programm benötigten Speicherressourcen sind sehr gering, daher können Sie den Platz im Speicher bzw. auf der Speicherkarte mit anderen Dingen wie Musikdateien und Fotos teilen. Sie benötigen keine separate Speicherkarte für die Navigation. Es gibt zwei Möglichkeiten, Herold Wisepilot von A1 zu installieren: entweder über einen direkten OTA-Download auf Ihr Handy oder über Ihren Computer mittels Bluetoothoder IR-Verbindung. Für einige Handys finden Sie die Beschreibung einer alternativen Installation unter Installation 1. Senden Sie eine SMS mit dem Text Navi an Öffnen Sie die Antwort-SMS und wählen Sie Öffnen. 3. Jetzt kommen Sie zur Download-Seite. Wählen Sie Herold Wisepilot von A1 downloaden. 4. Starten Sie die Installation und beginnen Sie den Download. Anmerkung: Wenn sich in Ihrem Handy eine Speicherkarte befindet, werden Sie gefragt, wo die Installation stattfinden soll. Es wird dringend empfohlen, auf der Speicherkarte zu installieren, da diese meistens langfristig mehr Speicherplatz besitzt und Sie bessere Kontrolle über die Datenspeicherung haben. 5

6 Inbetriebnahme Aktivierung Wenn Herold Wisepilot von A1 zum ersten Mal gestartet wird, überprüft das Programm die Einstellungen Ihrer Datenverbindung. Es ist wichtig, dass diese Einstellungen korrekt sind. Sie werden zur Authentifizierung Ihrer Lizenz sowie zum Navigieren genutzt. Nach der Überprüfung der Datenverbindung müssen Sie die Benutzerlizenzvereinbarung akzeptieren, die unter a1.wisepilot.at/eula abgerufen werden kann. Aktuelle Preisinformationen finden Sie unter GPS-Anschluss Wenn ein GPS-Empfänger angeschlossen ist, kann Herold Wisepilot von A1 Sie mit Karten und präzisen Sprachansagen zu jedem beliebigen Ort in einem der Länder leiten, für die Sie eine Lizenz und Deckung besitzen. Falls Ihr Handy kein integriertes GPS besitzt, müssen Sie die folgenden Schritte vornehmen. 1. Schalten Sie Bluetooth an Ihrem Handy ein. 2. Schalten Sie den GPS-Empfänger ein und starten Sie Herold Wisepilot. 3. Öffnen Sie GPS-Information in Herold Wisepilot. (Mehr/Optionen > GPS-Information) 4. Klicken Sie auf GPS-Anschluss. Herold Wisepilot von A1 sucht jetzt nach Bluetooth-Geräten in der Nähe. 6

7 Inbetriebnahme 5. Wählen Sie Ihren GPS-Empfänger in der Liste der Bluetooth-Geräte in Reichweite und klicken Sie auf Verbinden. Wenn Sie Herold Wisepilot von A1 das nächste Mal mit dem GPS-Empfänger verwenden, sollte das System automatisch eine Verbindung herstellen. Anmerkung: Bei einigen GPS-Geräten müssen Sie für den Anschluss einen vierstelligen PIN-Code eingeben. Jedes GPS-Empfängerfabrikat hat seinen eigenen PIN- Code. Sie finden Ihren PIN-Code in der Anleitung für Ihr GPS-Gerät. PIN-Codes für die gängigsten Bluetooth-GPS-Empfänger finden Sie auch im Support-Bereich unter und in der Online-Hilfe von Herold Wisepilot. Wenn Sie die Bluetooth-GPS-Einheit nutzen, die im A1- Navi-Set enthalten ist, dann lautet der PIN-Code für das Bluetooth-GPS Die LED-Anzeigen an der Seite des GPS-Empfängers geben den GPS-Status an: - Suche nach Bluetooth-Geräten (blau blinkend) - Verbunden über Bluetooth (blau leuchtend) - Suche nach Satelliten (grün blinkend) - GPS-Position bestimmt (grün leuchtend) - Die rote Diode zeigt an, dass das Gerät eingeschaltet ist. 7

8 Inbetriebnahme Anmerkung: Beim ersten Einschalten des GPS- Empfängers kann es einige Minuten dauern, bevor das GPS mit Positionsmeldungen beginnt. Wenn das GPS längere Zeit ohne Deckung eingeschaltet ist (z. B. im Haus), verlängert dies die Anlaufzeit, wenn es das nächste Mal im Freien genutzt wird. Sie können die Zeit verkürzen, die der GPS-Empfänger benötigt, um die erste Position zu bestimmen, indem Sie unbeweglich unter freiem Himmel und möglichst entfernt von Gebäuden stehen. Wenn Sie den GPS-Empfänger einschalten, nachdem Sie die Anwendung gestartet haben, kann es einige Sekunden dauern, bevor die Anwendung eine Verbindung herstellt. Tipp: Bestmöglichen Empfang von den GPS-Satelliten und optimale Qualität der Positionsbestimmung erhalten Sie, wenn Sie den GPS-Empfänger so aufstellen, dass er so viel freien Himmel wie möglich sehen kann (z. B. vorn im Fahrzeug auf dem Armaturenbrett, direkt hinter der Windschutzscheibe). 8

9 Herold Wisepilot von A1 benutzen Einen Zielort finden In Herold Wisepilot von A1 bestimmen Sie zunächst einen Zielort und wählen dann, was Sie mit diesem beabsichtigen. Sie können sich den Ort auf der Karte anschauen, ihn einem Freund mitteilen, herausfinden, was sich In der Nähe... befindet, die Wettervorschau abrufen, den Ort als Favoriten speichern oder eine Route zu diesem Zielort erstellen lassen. Zielort finden - Route - Karte zeigen - Einem Freund mitteilen - In der Nähe... - Als Favoriten speichern - Wettervorschau Um den gewünschten Ort zu finden, wählen Sie eine der folgenden Funktionen im Hauptmenü in Herold Wisepilot. 9

10 Use Herold Wisepilot Herold Wisepilot Wisepilot von A1 von von A1 benutzen A1 Karte zeigen Sie können sich eine Karte Ihrer aktuellen Position, des gewählten Ausgangspunktes oder Ihrer letzten GPS-Position anzeigen lassen. Sie können zoomen, schwenken, Favoriten anzeigen lassen und einen Ausgangspunkt oder einen Zielort wählen. Wählen Sie Aktuelle Position anzeigen, um die aktuelle Position auf einer Übersichtskarte beim Fahren zu verfolgen. Favoriten Wenn Sie bevorzugte Orte in Herold Wisepilot von A1 gespeichert haben oder Orte im Internet geplant und gespeichert haben, finden Sie diese hier. Sie können Ihre Favoriten in Ordnern organisieren. Um einen Favoriten in einen neuen Ordner zu verschieben oder einen neuen Ordner zu erstellen, wählen Sie Bearbeiten, wenn ein Favorit in der Liste ausgewählt ist. Unter Favoriten finden Sie auch die zwanzig zuletzt gewählten Orte. Markieren Sie einen Favoriten, um mehr Informationen angezeigt zu bekommen oder um ihn als Zielort für eine Navigation auszuwählen. In der Nähe... Suchen Sie interessante Einrichtungen in der Nähe, z. B. Tankstellen, Restaurants, Friseursalons, Bars und Hotels in der Umgebung. Wählen Sie einen Eintrag aus der Liste oder geben Sie einen Namen oder einen Teil des Namens 10

11 Herold Wisepilot von A1 benutzen ein. Herold Wisepilot von A1 sucht automatisch in verschiedenen Datenquellen wie Herold, Mecomo und Navteq. Firma finden / Person finden In Herold Wisepilot von A1 können Sie ein Unternehmen oder eine Privatperson über Herold direkt finden, ohne die genaue Adresse einzugeben. Geben Sie Namen, Kategorie oder Telefonnummer und Stadt ein. Sie können auch die Adresse einer Ihrer Kontakte finden, indem Sie Telefonnummer eingeben im Menü Optionen/Mehr auswählen. Danach wählen Sie Finden/Nachschlagen/Aus Kontakten hinzufügen. Beachten Sie, dass diese Funktion nur in Österreich verfügbar ist. Adresse finden Geben Sie Adresse, Stadt und Straßennamen Ihres gesuchten Zielorts ein. Wenn Sie in ein Stadtzentrum fahren wollen, geben Sie nur den Namen der Stadt ein. Sie können auch eine Postleitzahl eingeben (beachten Sie, dass Sie bei Eingabe der Postleitzahl auch den Straßennamen eingeben müssen). Eingabe der Stadt kann auch abgekürzt erfolgen, z.b. Innsb für Innsbruck. 11

12 Herold Wisepilot von A1 benutzen Zum Zielort navigieren 1. Legen Sie einen Zielort fest (siehe Kapitel Einen Zielort finden ). Wenn Ihre Suche eine Liste ergibt, wählen Sie den Zielort aus der Liste. 2. Route wählen. Jetzt können Sie die Art der Route wählen, z. B. kürzeste Strecke, schnellste Strecke, Autobahnen bevorzugen oder vermeiden. Die schnellste Strecke ist meistens die beste Wahl (die kürzeste Strecke berücksichtigt nur den Abstand und kann daher bei längeren Distanzen seltsame Routen liefern). Sie können auch POIs entlang der Route auswählen. Diese erscheinen dann als Symbole auf der Karte, wenn Sie sie passieren. 3. Wählen Sie OK, um eine Route zu berechnen. 4. Der Leitvorgang beginnt. Sie hören Sprachansagen und können gleichzeitig auf der Karte sehen, wo Sie sich befinden und wohin Sie sich bewegen. Sie können die Anweisungen wahlweise auch im Textformat erhalten. 12

13 Herold Wisepilot von A1 benutzen a) b) d) e) c) Erklärung der Symbole in der Navigationsansicht a) Name der aktuellen Straße b) Piktogramm zur Verdeutlichung des nächsten Manövers c) Distanz bis zum nächsten Manöver d) Geschätzte Ankunftszeit (Estimated time of arrival, ETA) e) Gesamte Distanz 13

14 Herold Wisepilot von A1 benutzen 14 Menü Mehr : A1 Navi Message Service Sie erreichen das Menü Mehr, indem Sie * drücken, unabhängig davon, wo Sie sich in Herold Wisepilot von A1 befinden. Jeder kennt die Situation schon mal im Stau gestanden zu sein! Um Stauzonen ausweichen zu können, sind schnelle und genaue Verkehrsinformationen unumgänglich. Oder Sie haben schon mal eine Panne gehabt, und wissen nicht wo Sie sich befinden, vor allem im Ausland ist dies ziemlich ärgerlich! Das A1 Navi Message Service ist ein vollintegriertes Informationssystem und wurde in Partnerschaft mit ÖAMTC und Ö3 Verkehrsservice entwickelt. Was ist NMS - Navi Message Service? Das A1 Navi Message Service ist ein voll integriertes Zusatzservice im A1 Navi Menü mit dem Sie schnell und einfach verkehrsrelevante Ereignisse (Geisterfahrer, Stau, Radar,...) senden können. Durch vordefinierte Ereignis Meldungen kann z. B. im Falle einer Panne direkt aus dem A1 Navi Menü eine Pannenmeldung sowohl an den ÖAMTC und ARBÖ gesendet werden - egal ob im Inland oder Ausland. Der Pannendienst findet den Hilfesuchenden über GPS und ist rasch mit Unterstützung zur Stelle!

15 Herold Wisepilot von A1 benutzen Welche vordefinierten Meldungen gibt es? Das A1 Navi Message Service beinhaltet eine Auswahl an verschiedenen vordefinierten Ereignis Meldungen, die je nach Situation mit Hilfe von Hotkeys direkt gesendet werden. Damit können Sie nicht nur die üblichen Verkehrsbehinderungen (Stau, Unfall, Baustelle) melden bzw. empfangen, sondern auch eine Pannenmeldung senden, oder einfach nur zusätzliche Informationen über das Zielgebiet anfordern. 1 Geisterfahrer an Ö3 2 Verkehrsbehinderung 3 Radar-Falle 4 Gefahrenstelle 5 ÖAMTC-Pannenhilfe 6 ARBÖ-Pannenhilfe 7 Wetterwarnung 8 Routenfehler und Kartenfehler 9 NAVI Problembericht 0 Position senden 15

16 Herold Wisepilot von A1 benutzen 16 Weitere Funktionen Herold Wisepilot von A1 bietet viele nützliche Funktionen. Einige Beispiele der interessantesten Funktionen werden hier vorgestellt. Aktuelle Informationen über Radarkameras Herold Wisepilot von A1 kann Sie dabei unterstützen, Ihre Geschwindigkeit im Blick zu behalten. Wenn Sie sich einer Radarkamera nähern und zu schnell fahren, erhalten Sie eine Warnmeldung von Herold Wisepilot von A1 (akustisch und als Text). Um diese Funktion nutzen zu können, muss der GPS-Empfänger an Herold Wisepilot von A1 angeschlossen und die Funktion aktiviert sein (über das Menü Einstellungen ). Beachten Sie, dass diese Funktion nicht in allen Ländern zur Verfügung steht. Nähere Informationen dazu finden Sie auf der Seite Kartenabdeckung unter Herold Wisepilot von A1 ohne GPS Selbst ohne angeschlossenen GPS-Empfänger können Sie die meisten Funktionen von Herold Wisepilot von A1 nutzen. Geben Sie den Ausgangspunkt manuell ein, indem Sie im Menü Als Start festlegen wählen, nachdem Sie den gewünschten Ort gefunden haben. Legen Sie einen Zielort fest und wählen Sie Route. Aus der Navigationsansicht können Sie dann die Wahl treffen, eine Route zu simulieren.

17 Herold Wisepilot von A1 benutzen Schicken Sie einen Zielort an einen Kollegen oder Freund Mit Herold Wisepilot von A1 lassen sich Informationen über Zielorte einfach zwischen Anwendern austauschen. Falls Sie einen gefundenen Zielort mitteilen möchten, wählen Sie im Menü einfach Als SMS senden. Beim Erhalt der Nachricht wird der Zielort in der Anwendung des Empfängers als Favorit gespeichert. Nachtmodus Wenn Sie nachts fahren, können Sie im Menü während der Navigation den Nachtmodus auswählen, um eine dunklere Darstellung zu erreichen. Dadurch wird das blendende Licht vom Display reduziert. Wetterbericht Nun können Sie die Wettervorschau direkt im Herold Wisepilot von A1 abrufen, es gibt zwei Möglichkeiten zur Auswahl:... Wählen Sie Mehr... > Wetterbericht im Hauptmenü. Wählen Sie einen Ort um eine 24 Stunden Vorschau zu erhalten. Im nächsten Display können Sie dann auch eine 5 Tages Vorschau wählen.... Der Wetterbericht ist auch immer dann verfügbar wenn Sie eine Adresse, Favoriten, Person, Firma oder Kartenposition gesucht haben. Auf diese Weise kann für jeden Ort die Wettervorschau direkt im Wisepilot geholt werden. 17

18 Herold Wisepilot von A1 benutzen Reisebericht Mit der Funktion Reisebericht können Sie ihre Fahrt im Herold Wisepilot aufzeichnen und später in Ihrem Webportal bearbeiten/exportieren. Folgende Informationen werden aufgezeichnet: Startzeitpunkt, Koordinaten und Adresse des Starts und des Ziels, Entfernung und Fahrzeit. Der Reisebericht kann auf zwei Arten gestartet werden:... Automatisch wird bei jeder Route ein Bericht gestartet und beendet am Ziel. Nach Erreichen des Zieles wählen sie Fahrt speichern, füllen Sie (optional) zusätzliche Informationen aus und speichern sie mit Fahrt speichern im Menü ab. In Ihrem Webportal a1.wisepilot.com können Sie den Fahrbericht als Excel- File oder PDF exportieren.... Manuell können Sie unter Mehr... > Fahrtbericht > Reiserapport starten einen Bericht starten. Nach Beendigung der Fahrt müssen Sie unter Fahrtbericht > Mehr > Reiserapport beenden. Vergessen Sie nicht Bericht speichern am Schluss, um den Bericht auf Ihrem Webportal unter zu speichern. 18

19 Herold Wisepilot von A1 benutzen Herold Wisepilot von A1 im Internet Als Anwender von Herold Wisepilot von A1 haben Sie Ihre eigene Seite im Internet. Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an, die Sie auf der Rückseite dieser Anleitung finden, in der erhaltenen oder unter Über Herold Wisepilot von A1 in der Anwendung auf dem Telefon. Im Internet können Sie im Voraus nach Zielorten suchen und diese als Favoriten speichern.... Ihre Favoriten in Ordnern organisieren.... Ihren GPS-Track anschauen. Im Internet finden Sie auch Neuigkeiten über den Herold Wisepilot.... Installationsanweisungen und Hilfe.... häufig gestellte Fragen und Antworten.... weitergehende Tipps über Herold Wisepilot. 19

20 Fehlersuche und -behebung Fehlersuche und -behebung Mehr Probleme und Lösungen finden Sie auf der Seite Support > FAQ unter Download und Installation Eine Unterbrechung bei Download oder Installation kann mehrere Ursachen haben: 1. Stellen Sie zunächst sicher, dass die GPRS- Einstellungen korrekt sind. WAP-Einstellungen funktionieren hier nicht, daher können die Einstellungen falsch sein, auch wenn Sie im Internet surfen können. Anweisungen zu den korrekten Einstellungen finden Sie auf der Seite Support unter 2. Überprüfen Sie, ob in Ihrem Handy die Zeit richtig eingestellt ist. Anderenfalls erscheint eine Sicherheitsfehlermeldung. Das Handy lässt nicht zu, dass etwas aus der Zukunft installiert wird. 3. Falls Sie Herold Wisepilot von A1 beim ersten Mal über GPRS / 3G installiert haben und nun versuchen, eine Aktualisierung über den Computer vorzunehmen, indem Sie die Dateien per Bluetooth oder IR an Ihr Handy senden, so erhalten Sie eine Fehlermeldung. Es wird empfohlen, Aktualisierungen weiterhin über GPRS / 3G vorzunehmen oder vor dem Versuch einer Aktualisierung über den Computer das Programm zuerst zu deinstallieren. 20

21 Fehlersuche und -behebung Falls Ihr Handy-Modell beim Versuch eines Downloads nicht erkannt wird, obwohl Sie wissen, dass es unterstützt wird, vergewissern Sie sich, dass Sie den Webbrowser Services/Webservices (bei Nokia) bzw. Internet (bei SonyEricsson) verwenden. 5. Falls Herold Wisepilot von A1 nicht korrekt startet, kann dies an zu geringem freiem Arbeitsspeicher des Handys liegen. Überprüfen Sie, ob genügend freier Speicher entsprechend den Empfehlungen für das betreffende Handy vorhanden ist. GPS-Position finden Falls Sie Schwierigkeiten haben, eine Position zu finden, überprüfen Sie die folgenden Möglichkeiten: 1. Falls auf dem Handy die Meldung erscheint Kein GPS-Empfänger angeschlossen, führen Sie eine neue Suche nach Bluetooth-Geräten unter GPS- Einstellungen durch. Diese finden Sie im Menü Optionen/Mehr. Stellen Sie sicher, dass der GPS- Empfänger nicht an ein anderes Bluetooth-Gerät angeschlossen ist. 2. Falls die Meldung Keine GPS-Deckung auf Ihrem Handy erscheint und das grüne Licht am GPS- Empfänger blinkt, sucht dieser nach einer Position Stellen Sie sicher, dass der GPS-Empfänger ein möglichst großes unbehindertes Sichtfeld zum Himmel hat. Bei empfangener Position leuchtet das grüne Licht.

22 Fehlersuche und -behebung Herold Wisepilot von A1 benutzen Falls bei der Anwendung von Herold Wisepilot von A1 Probleme auftreten, kann es an folgenden Gründen liegen: 1. Falls Sie die Fehlermeldung Netzwerkfehler erhalten, überprüfen Sie, ob Ihr Handy die korrekten Interneteinstellungen für GPRS-Verbindungen hat. 2. Falls Sie keine Sprachansagen hören, überprüfen Sie die Klangeinstellungen Ihres Handys. Lassen Sie Warntöne zu und erhöhen Sie die Lautstärke. (Falls sich ein Medienplayer auf dem Handy befindet, starten Sie ihn, spielen Sie ein Lied ab und steigern Sie die Lautstärke auf das gewünschte Niveau.) 3. Falls Sie die Fehlermeldung erhalten, dass das Programm aufgrund zu geringen Arbeitsspeichers beendet wird, schaffen Sie freien Speicherplatz im internen Handyspeicher. Die beste Methode ist es, das Handy neu zu starten, um einen Teil des Speicherplatzes freizugeben. Es kann auch sinnvoll sein, nicht mehr genutzte Dateien (Musik, Bilder, Nachrichten usw.) oder Programme aus dem internen Speicher des Handys zu löschen. 22

23 Notizen

24 Support: 24

Bedienungsanleitung. Wisepilot von T-Mobile. Bedienungsanleitung Wisepilot von T-Mobile. Wisepilot von T-Mobile Version 1.11.3

Bedienungsanleitung. Wisepilot von T-Mobile. Bedienungsanleitung Wisepilot von T-Mobile. Wisepilot von T-Mobile Version 1.11.3 Bedienungsanleitung Wisepilot von T-Mobile Wisepilot von T-Mobile Version 1.11.3 Bedienungsanleitung Wisepilot von T-Mobile HAUPTMENÜ 3 ADRESSE FINDEN 3 TELEFON ABC, FIRMEN ABC 3 IN DER NÄHE 3 FAVORITEN

Mehr

Benutzerhandbuch. für. ENAiKOON buddy-tracker

Benutzerhandbuch. für. ENAiKOON buddy-tracker ENAiKOON buddy-tracker Benutzerhandbuch für ENAiKOON buddy-tracker Anwendergerechte Software zur Anzeige der Standorte Ihrer Fahrzeuge bzw. mobilen Objekte auf einem BlackBerry 1 1 Ein Wort vorab Vielen

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Installationsanleitung für NavGear StreetMate GT-35/GT-43

Installationsanleitung für NavGear StreetMate GT-35/GT-43 Installationsanleitung für NavGear StreetMate GT-35/GT-43 Sehr geehrte Kunden, ein wichtiges Ausstattungsmerkmal Ihres NavGear StreetMate sind die Points Of Interest (POI). Dank dieser Orte von besonderem

Mehr

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo

Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Seite 1 Installation und Benutzer- Handbuch MyAmigo Mit MyAmigo immer ein Schritt voraus! Version: 2.2.1 Seite 2 Das Vorwort Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird auf eine geschlechtsspezifische Differenzierung,

Mehr

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013

RadarOpus Live Update 1.38 Nov 2013 WICHTIGE INFORMATIONEN Bitte unbedingt vollständig lesen! RadarOpus Live Update 1.38 ab 22. November 2013 verfügbar Bitte installieren Sie diese Version bis spätestens 2. Dezember 2013 Sehr geehrte RadarOpus

Mehr

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch

mobile PhoneTools Benutzerhandbuch mobile PhoneTools Benutzerhandbuch Inhalt Voraussetzungen...2 Vor der Installation...3 Installation mobile PhoneTools...4 Installation und Konfiguration des Mobiltelefons...5 Online-Registrierung...7 Deinstallieren

Mehr

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client

Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Mac Quick Guide für die Migration zum HIN Client Anleitung zur Migration vom ASAS Client zum neuen HIN Client in Schritten:. Schritt 2. Schritt. Schritt Installation HIN Client Software Installiert die

Mehr

Anleitung GPS CarMagic-APP

Anleitung GPS CarMagic-APP Anleitung GPS CarMagic-APP powered by GPS-CarControl Beschreibung der GPS CarMagic Logger-APP... 1 Registrierung der GPS CarMagic Logger-APP... 4 Konfiguration der GPS CarMagic Logger-APP... 9 Funktionen

Mehr

Installation / Konfiguration von Mobota

Installation / Konfiguration von Mobota Installation / Konfiguration von Mobota Java-Version für Mobiltelefone 1. Inhalt 2. Installation von Mobota... 1 3. Vor dem ersten Start... 2 4. Einrichten der GPS-Verbindung... 2 4.1. Nutzung des internen

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Dienstag, 13. Januar 2015 Version 1.2 Copyright 2006-2015 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers

KURZANLEITUNG FÜR DIE. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers KURZANLEITUNG FÜR DIE Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers Inhalt 1. Einführung...1 2. Voraussetzungen...1 3. Installation von Nokia Connectivity Cable Drivers...2 3.1 Vor der Installation...2

Mehr

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand.

Warum? Keine umständliche Telefonbuch-Synchronisierung, alle Kontakte sind gleich zur Hand. Was ist CarContacts.SIS? Mit CarContacts.SIS können Sie die Telefonbuch-Kontakte Ihres Mobiltelefons per Bluetooth-Verbindung über ihre Ford Bluetooth Mobiltelefon-Vorbereitung nutzen. Warum? Keine umständliche

Mehr

bla bla Guard Benutzeranleitung

bla bla Guard Benutzeranleitung bla bla Guard Benutzeranleitung Guard Guard: Benutzeranleitung Veröffentlicht Mittwoch, 03. September 2014 Version 1.0 Copyright 2006-2014 OPEN-XCHANGE Inc. Dieses Werk ist geistiges Eigentum der Open-Xchange

Mehr

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1

Handbuch. SMS-Chat. Version 3.5.1 Handbuch SMS-Chat Version 3.5.1 Copyright Dieses Handbuch ist, einschließlich der darin beschriebenen Software, Teil der Lizenzvereinbarung und darf nur in Übereinstimmung mit den Lizenzbedingungen verwendet

Mehr

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung

Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Nokia Navigation 3.0 Bedienungsanleitung Ausgabe 1.0 2 Inhalt Inhalt Informationen zu Nokia Navigation 3 Ansteuern Ihres Ziels 3 Speichern oder Anzeigen eines Orts 4 Navigieren mit Sprachführung 5 Herunterladen

Mehr

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise

Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise Inhalt: 1. Einleitung 2. Installation 3. Bedienung 4. Hinweise 1. Einleitung: Bei der Software PocketCOMPAS handelt es sich nicht um ein Navigationssystem mit Start-Ziel-Führung. PocketCOMPAS ermöglicht

Mehr

Bedienungsanleitung SURF-SITTER MOBILE V 1.0. für Windows Mobile ab 6.1

Bedienungsanleitung SURF-SITTER MOBILE V 1.0. für Windows Mobile ab 6.1 Bedienungsanleitung SURF-SITTER MOBILE V 1.0 für Windows Mobile ab 6.1 2010, Cybits AG, Mainz Dieses Dokument darf nur mit der Zustimmung der Cybits AG vervielfältigt werden. Windows Mobile ist ein eingetragenes

Mehr

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik

Bedienungsanleitung. Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131566AMH00. Audi Vorsprung durch Technik Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Bedienungsanleitung Audi connect (myaudi) Deutsch 11.2012 131.566.AMH.00 131566AMH00 www.audi.com Audi Vorsprung durch Technik 2012 AUDI AG Die AUDI AG arbeitet

Mehr

Bluetooth-Update-Anleitung für die Modellreihen DEH und AVH, Modelljahr 2012

Bluetooth-Update-Anleitung für die Modellreihen DEH und AVH, Modelljahr 2012 Bluetooth-Update-Anleitung für die Modellreihen DEH und AVH, Modelljahr 2012 Hinweise - Falls Sie Probleme beim Ausführen dieser Anleitung haben, wenden Sie sich bitte an das Pioneer Kundenservice-Center.

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Garmin Navischulung 2015

Garmin Navischulung 2015 Garmin Navischulung 2015 Wie funktioniert GPS? Momentan umkreisen ca. 30 GPS-Satelliten die Erde und senden Signale ab. Der GPS-Empfänger vergleicht dabei die Zeit, zu der das Signal ausgesendet wurde

Mehr

KURZANLEITUNG ZU MODEM SETUP

KURZANLEITUNG ZU MODEM SETUP KURZANLEITUNG ZU MODEM SETUP Copyright Nokia Corporation 2003. Alle Rechte vorbehalten. Inhalt 1. EINFÜHRUNG...1 2. MODEM SETUP FOR NOKIA 6310i INSTALLIEREN...1 3. TELEFON ALS MODEM AUSWÄHLEN...2 4. NOKIA

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

iphone App. www.woistwer24.de Bedienungsanleitung für die iphone App. Wichtiger Hinweis:

iphone App. www.woistwer24.de Bedienungsanleitung für die iphone App. Wichtiger Hinweis: iphone App. www.woistwer24.de Bedienungsanleitung für die iphone App. Wichtiger Hinweis: Wir haben bei der Entwicklung der iphone App. darauf geachtet, eine einfache Bedienung und eine stabile Anwendung

Mehr

Hinweise zum neuen Buchungssystem

Hinweise zum neuen Buchungssystem Hinweise zum neuen Buchungssystem Login / Logout Öffnen Sie in Ihrem Browser die Seite www.stadtteilauto.info. Rechts oben finden Sie das Kundenlogin. Oder verwenden Sie den Buchen Button. Erster Login

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

Inhalt. Willkommen bei A1 NAVI!... 3

Inhalt. Willkommen bei A1 NAVI!... 3 Inhalt Willkommen bei!... 3 Finden Sie Ihr Telefon!... 4 Fangen Sie an - Smartphones!... 6 Beginnen Sie mit der Navigation - Smartphones!... 10 Fangen Sie an - Javafähige Handys (Nokia und Sony Ericsson)!...

Mehr

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH

QUICK START GUIDE V1.0 NAVIGATION DEUTSCH V1.0 NAVIGATION QUICK START GUIDE DEUTSCH Erste Schritte Wenn Sie die Navigationssoftware zum ersten Mal in Gebrauch nehmen, wird der anfängliche Einrichtungsprozess automatisch gestartet. Gehen Sie wie

Mehr

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004

5004H104 Ed. 03. Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 5004H104 Ed. 03 D Installationsanweisungen für die Software AKO-5004 Inhalt 1 Mindestvoraussetzungen... 3 2 Installationsvorgang... 4 3 Automatische Deinstallation des Produkts... 11 4 Manuelle Deinstallation...

Mehr

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04

Sharpdesk V3.3. Installationsanleitung Version 3.3.04 Sharpdesk V3.3 Installationsanleitung Version 3.3.04 Copyright 2000-2009 SHARP CORPORATION. Alle Rechte vorbehalten. Reproduktion, Adaptation oder Übersetzung ohne vorherige schriftliche Genehmigung sind

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

TrackJack Fahrtenbuch. Anleitung 2015-2016

TrackJack Fahrtenbuch. Anleitung 2015-2016 2015-2016 Inhoud 1. Willkommen... 3 2. Inhalt der Verpackung... 3 3. Einbau... 3 3.1. Das System einbauen lassen... 3 3.2. Das System selbst einbauen... 3 3.3. Erklärung der Signalleuchten... 4 4. Aktivieren...

Mehr

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader

Bedienungsanleitung. FarmPilot-Uploader Bedienungsanleitung FarmPilot-Uploader Stand: V1.20110818 31302736-02 Lesen und beachten Sie diese Bedienungsanleitung. Bewahren Sie diese Bedienungsanleitung für künftige Verwendung auf. Impressum Dokument

Mehr

Handbuch zum Palm Dialer

Handbuch zum Palm Dialer Handbuch zum Palm Dialer Copyright Copyright 2002 Palm, Inc. Alle Rechte vorbehalten. Graffiti und Palm OS sind eingetragene Marken von Palm, Inc. Palm und das Palm-Logo sind Marken von Palm, Inc. Andere

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch:

O UTLOOK EDITION. Was ist die Outlook Edition? Installieren der Outlook Edition. Siehe auch: O UTLOOK EDITION Was ist die Outlook Edition? Outlook Edition integriert Microsoft Outlook E-Mail in Salesforce. Die Outlook Edition fügt neue Schaltflächen und Optionen zur Outlook- Benutzeroberfläche

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Downloaden der Installationsdatei 4 2.2 Installation von SMS4OL 4 2.3 Registrierung 4 3 VERWENDUNG

Mehr

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch

Bedienungsanleitung. TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Bedienungsanleitung TechniSat DVR-App für ipad, iphone, ipod touch Vorwort Mit der TechniSat DVR-Timer App ist es möglich, Timer über ein Lokales Netzwerk oder über das Internet (WLAN/GSM/3G) zu programmieren,

Mehr

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2)

Bedienungsanleitung für. woistwer24app. Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Bedienungsanleitung für woistwer24app Symbian OS 60 5. Generation Android (2.1 und 2.2) Seite 1 von 18 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Hard- und Software auswählen und installieren... 4 2.1 Software

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723

Ihr Benutzerhandbuch NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20 http://de.yourpdfguides.com/dref/1220723 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für NAVMAN F-SERIES DESKTOP F20. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die NAVMAN

Mehr

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden:

Diese sind auf unserer Internetseite http://www.biooffice-kassensysteme.de, im Downloadbereich für den Palm zu finden: Installation: HotSync Manager für Palm SPT 1500,1550,1800 Diese Anleitung beschreibt den Installationsvorgang für den HotSync Manager 4.1 für das Betriebssystem Windows 7 32Bit/64Bit. SPT- 1500,1550 1.

Mehr

Store n Share für Bogart SE 3. Handbuch

Store n Share für Bogart SE 3. Handbuch Store n Share für Bogart SE 3 Handbuch Store n Share Handbuch 3 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...4 2. Installation / Programmstart....4 3. Was ist Store n Share....4 4. Bedienung...4 4.1 Festplatte

Mehr

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch

StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch StarMoney Mobile 2.0 Handy Handbuch Copyrights und Warenzeichen Alle in diesem Handbuch zusätzlich verwendeten Programmnamen und Bezeichnungen sind u.u. ebenfalls eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen

Mehr

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server

Leitfaden für die Installation der freien Virtual Machine. C-MOR Videoüberwachung auf einem VMware ESX Server Diese Anleitung illustriert die Installation der Videoüberwachung C-MOR Virtuelle Maschine auf VMware ESX Server. Diese Anleitung bezieht sich auf die Version 4 mit 64-Bit C-MOR- Betriebssystem. Bitte

Mehr

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN

SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN HANDBUCH ENGLISH NEDERLANDS DEUTSCH FRANÇAIS ESPAÑOL ITALIANO PORTUGUÊS POLSKI ČESKY MAGYAR SLOVENSKÝ SAFESCAN MC-Software SOFTWARE ZUM GELDZÄHLEN INHALTSVERZEICHNIS EINFÜHRUNG UND GEBRAUCHSANWEISUNG 1.

Mehr

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows

A1 Dashboard. Dashboard Profil einrichten. Windows A1 Dashboard Dashboard Profil einrichten Windows Version05 Oktober 2013 1 Bevor Sie Ihr mobiles A1 Internet einrichten und das erste mal das A1 Dashboard öffnen, stecken Sie bitte Ihr mobiles A1 Modem

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7

Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Rechenzentrum Installation / Aktualisierung von Druckertreibern unter Windows 7 Es gibt drei verschiedene Wege, um HP-Druckertreiber unter Windows7 zu installieren: (Seite) 1. Automatische Installation...

Mehr

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird

Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter. Mozilla Thunderbird Seite 1 von 13 Anleitung zum Einrichten der Berliner Schulmail unter Mozilla Thunderbird Seite 2 von 13 Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 2 2. Installation... 2 2.1 Herunterladen der Installationsdatei...

Mehr

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp:

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp: pcvisit 4 Remote Quick Steps für -Rechner mit Betriebssystem ab Windows 2000 SetUp: Nach Installation und vor Eingabe des Lizenzschlüssels wird folgender Status angezeigt. Icon in der Taskleiste: Datei

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Psi unter Microsoft Windows benutzen

Psi unter Microsoft Windows benutzen Psi unter Microsoft Windows benutzen Andreas Stöcker Juni 2008 Installation Auf der Webseite http://psi-im.org/ kann das Programm für Windows heruntergeladen werden. Doppelklicken Sie auf die setup- Datei,

Mehr

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de

Capture Pro Software. Referenzhandbuch. A-61640_de Capture Pro Software Referenzhandbuch A-61640_de Erste Schritte mit der Kodak Capture Pro Software Dieses Handbuch bietet einfache Anweisungen zur schnellen Installation und Inbetriebnahme der Kodak Capture

Mehr

Einrichtung der Windows Phone Geräte

Einrichtung der Windows Phone Geräte Voraussetzungen Smartphone mit dem Betriebssystem Windows Phone 7.5 oder Windows Phone 8 Es muss eine Datenverbindung (WLAN / GPRS) bestehen Es muss ein Microsoft-Konto bzw. eine Windows Live ID vorhanden

Mehr

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1

Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 Installieren von Microsoft Office 2012-09-12 Version 2.1 INHALT Installieren von Microsoft Office... 2 Informationen vor der Installation... 2 Installieren von Microsoft Office... 3 Erste Schritte... 7

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

Benutzerhandbuch Managed ShareFile

Benutzerhandbuch Managed ShareFile Benutzerhandbuch Managed ShareFile Kurzbeschrieb Das vorliegende Dokument beschreibt die grundlegenden Funktionen von Managed ShareFile Auftraggeber/in Autor/in Manuel Kobel Änderungskontrolle Version

Mehr

Installation project2web Handy-Client

Installation project2web Handy-Client Installation project2web Handy-Client Installationsweg Senden Sie einen Web-Link per SMS an Ihr Handy. Starten Sie dazu project2web und gehen Sie in das Profil des Mitarbeiters. Dort finden Sie rechts

Mehr

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex

Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex 1 Einrichtung der sicheren TAN-Verfahren in moneyplex Um Ihnen beim Homebanking mit PIN und TAN mehr Sicherheit zu geben, bieten viele Banken besondere TAN-Verfahren an. Beim mobiletan- oder smstan-verfahren

Mehr

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER

NETZWERKHANDBUCH. Druckprotokoll im Netzwerk speichern. Version 0 GER NETZWERKHANDBUCH Druckprotokoll im Netzwerk speichern Version 0 GER Hinweise in dieser Anleitung In diesem Handbuch wird das folgende Symbol verwendet: Hier finden Sie Hinweise, wie auf eine bestimmte

Mehr

it Symbiose Software Installation 1 Installationsbeschreibung für alle Series 60 (S60) Geräte - im speziellen Nokia S60-3rd Edition Stand März 2007

it Symbiose Software Installation 1 Installationsbeschreibung für alle Series 60 (S60) Geräte - im speziellen Nokia S60-3rd Edition Stand März 2007 Software Installation 1 1. Softwareempfang auf Ihrem Endgerät Nach erfolgter Freischaltung in unserem System erhalten Sie von uns 3 SMS zugesandt. Folgende Mitteilungen werden an Ihr Endgerät zum Versandt

Mehr

Skype Installation und Einstieg in das Programm

Skype Installation und Einstieg in das Programm Installation und Einstieg in das Programm Seite 2 Was ist? Download Installieren Anrufe Video Chat Seite 3 Was ist? ermöglicht kostenloses Telefonieren über das Internet (so genanntes Voice over IP VoIP):

Mehr

Bedienungsanleitung HERE Drive

Bedienungsanleitung HERE Drive Bedienungsanleitung HERE Drive Ausgabe 1.0 DE HERE Drive HERE Drive leitet Sie mit sprachgeführten Wegbeschreibungen an Ihren Zielort. Funktionen: Gelangen Sie mit detaillierten und sprachgeführten Wegbeschreibungen

Mehr

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden.

ACHTUNG: Es können gpx-dateien und mit dem GP7 aufgezeichnete trc-dateien umgewandelt werden. Track in Route umwandeln ACHTUNG: Ein Track kann nur dann in eine Route umgewandelt werden, wenn der Track auf Wegen gefahren wurde. Ein Querfeldein-Track kann nicht in eine Route umgewandelt werden, da

Mehr

Einführung in SharePoint

Einführung in SharePoint Einführung in SharePoint Kurzanleitung für die wichtigsten Aufgaben vision-7 Multimedia GmbH Alte Schulhausstrasse 1 6260 Reiden +41 62 758 34 34 Inhalt 1 Einführung... 3 1.1 Was ist SharePoint?...3 1.2

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Systemvoraussetzungen 4 2.2 Downloaden der Installationsdatei 4 2.3 Installation von SMS4OL 4

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (Android) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen Air TM 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

Bank X Mobile Benutzerhandbuch

Bank X Mobile Benutzerhandbuch Bank X Mobile Benutzerhandbuch Installation: 1. Speichern Sie die beiden Anhänge aus der Mail auf dem Schreibtisch. 2. Entpacken Sie die Datei BankXMobile.zip mit einem Doppelklick. 3. Starten Sie itunes

Mehr

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern.

Zunächst empfehlen wir Ihnen die bestehenden Daten Ihres Gerätes auf USB oder im internen Speicher des Gerätes zu sichern. Anleitung zum Softwareupdate Eycos S 75.15 HD+ Eine falsche Vorgehensweise während des Updates kann schwere Folgen haben. Sie sollten auf jeden Fall vermeiden, während des laufenden Updates die Stromversorgung

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

RIKA WARM APP. Bedienungsanleitung

RIKA WARM APP. Bedienungsanleitung RIKA WARM APP Bedienungsanleitung 1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN: Ofen: Ofen mit Tastendisplay ab Softwareversion 1.40 Ofen mit Touchdisplay ab Ofensoftware V1.12, Display Version V1.22. (Öfen mit älterer Software

Mehr

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen.

UPDATEANLEITUNG UP-TO-DATE-GARANTIE DEU. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. Sehr geehrte Kunden, 1. Klicken Sie auf Benutzerprofil erstellen. NavGear bietet Ihnen die Möglichkeit, das Kartenmaterial innerhalb der ersten 30 Tage der Verwendung kostenlos zu aktualisieren. Bitte

Mehr

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM

Kurzanleitung für Benutzer. 1. Installieren von Readiris TM. 2. Starten von Readiris TM Kurzanleitung für Benutzer Diese Kurzanleitung unterstützt Sie bei der Installation und den ersten Schritten mit Readiris TM 15. Ausführliche Informationen zum vollen Funktionsumfang von Readiris TM finden

Mehr

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen!

w-lantv 50n Kurzanleitung Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Eine Schritt für Schritt Anleitung zum erfolgreichen, drahtlosen TV Erlebnis. Bitte zuerst lesen! Änderungen von Design und /oder Technik vorbehalten. 2008-2009 PCTV Systems S.à r.l. 8420-20056-01 R1 Lieferumfang

Mehr

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG

CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG CONTENT MANAGER BEDIENUNGSANLEITUNG Lesen Sie diese Anleitung um zu lernen, wie Sie mit dem Content Manager suchen, kaufen, herunterladen und Updates und zusätzliche Inhalte auf Ihrem Navigationsgerät

Mehr

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint:

Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden. Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Die USB-Modem-Stick Software (Windows) verwenden Doppelklicken Sie das Symbol auf dem Desktop, um die Software zu starten. Die Hauptseite erscheint: Statistik Wenn eine mobile Datenverbindung besteht,

Mehr

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch

FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch FSC Storagebird Tivoli Edition Handbuch Stand: 26.02.2009 Copyright BYTEC GmbH 2009 Seite 1 von 19 /ofc/lcl/usr/lbrecht/slssrv/bytec_unterlagen/tivoli/tivoli-anleitung-final.odt FSC Storagebird Tivoli

Mehr

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung

3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung 3WebCube 3 B190 LTE WLAN-Router Kurzanleitung HUAWEI TECHNOLOGIES CO., LTD. 1 1 Lernen Sie den 3WebCube kennen Die Abbildungen in dieser Anleitung dienen nur zur Bezugnahme. Spezielle Modelle können geringfügig

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook 2003 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014

Sophos Anti-Virus. Felizitas Heinebrodt. Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg. Version 12 September 2014 Sophos Anti-Virus Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 12 September 2014 DokID: sophos Vers. 12, 20.08.2015, RZ/THN Informationen des

Mehr

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage

So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage Anleitung zum Einpflegen von Praxisnachrichten auf LGNW Praxishomepages Stand: 15.September 2013 So erstellen bzw. ändern Sie schnell und einfach Texte auf der Aktuelles -Seite Ihrer Praxishomepage 1.

Mehr

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com

ODD-TV². ... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! www.bookmaker5.com ODD-TV²... die zukunftssichere Lösung für den modernen Wettanbieter! Arland Gesellschaft für Informationstechnologie mbh - Irrtümer und Änderungen vorbehalten. Version 5.7.6 - /05/2010 Handbuch ODD-TV

Mehr

Handbuch : CTFPND-1 V4

Handbuch : CTFPND-1 V4 Handbuch : CTFPND-1 V4 - Navigation starten (Seite 1) - Einstellungen (Seite 2-17) - WindowsCE Modus (Seite 18-19) - Bluetooth (Seite 21-24) - Anschlussmöglichkeiten (Seite 25-26) Navigation Um die installierte

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH

VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH VERSION 5.1/5.2 KURZANLEITUNG FÜR MACINTOSH TM GROUPWISE 5.2 KURZANLEITUNG GroupWise erfüllt Ihre gesamten Anforderungen an eine Nachrichtenübermittlungs-, Terminplanungs- und Dokumentverwaltungssoftware.

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd.

Bedienungsanleitung. 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. Bedienungsanleitung 2009 Sygic, s.r.o. All rights reserverd. I. Navigation Starten... 1 Hauptmenü... 1 Eingeben der Adresse... 2 Navigationslegende... 5 GPS Position ermitteln... 6 II. Eine Route planen...

Mehr

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE

Internet Security für alle Geräte INSTALLATION VON F-SECURE SAFE INSTALLATION VON F-SECURE SAFE 2 REGISTRIERUNGSANLEITUNG Klicken Sie auf den persönlichen SAFE-Link, den Sie erhalten haben oder geben Sie die Internetadresse ein, die sich auf dem F-Secure-Produkt befindet,

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i

KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i KURZANLEITUNG ZU NOKIA PC SUITE 4.81 FÜR NOKIA 6310i Copyright Nokia Corporation 2002. Alle Rechte vorbehalten. Issue 2 Inhalt 1. EINFÜHRUNG...1 2. SYSTEMANFORDERUNGEN...1 3. PC SUITE INSTALLIEREN...2

Mehr

Quickguide für die manuelle Installation des Routers am Beispiel des UR5i

Quickguide für die manuelle Installation des Routers am Beispiel des UR5i Quickguide VPN ROUTER Quickguide für die manuelle Installation des Routers am Beispiel des UR5i 1. Schließen Sie den Router per Ethernet-Kabel an Ihren Computer, um ihn manuell zu konfigurieren. 2. Rufen

Mehr

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software:

Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Kurzanleitung - LOG GT-3 Installation (V 1.0) Das folgende Dokument enthält eine Kurzanleitung zur Programmierung von LOG GT-3 s mit Hilfe der Seba Data View (SDV) Software: Wichtiger Schritt: Anlegen

Mehr

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern

Anleitung für einen Rechnerwechsel. 1. Daten auf altem PC sichern Anleitung für einen Rechnerwechsel Sie möchten Ihren PC wechseln und auf darauf mit Lexware weiterarbeiten? Diese Anleitung beschreibt, wie Sie alle bestehenden Daten sicher auf den neuen Rechner übertragen.

Mehr

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy

Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Kurzanleitung zu WinZeit und dem Scanndy Inhaltsverzeichnis Benötigte Materialien Seite 3 Grundlegende Bedienung des Scanndys Seite 4 Die Hauptmenü Punkte Seite 5 Das Drucken mit Barcode Seite 6 Zuordnen

Mehr

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6)

ANWEISUNGEN FÜR DRM-AKTIVIERUNGSCODE WIP NAV PLUS / CONNECT NAV PLUS (RT6) (RT6) 1 0. Voraussetzungen 1. Ihr Fahrzeug ist werksseitig mit dem Navigationssystem WIP nav plus / Connect nav plus ausgestattet. Für Karten-Updates muss mindestens Software-Version* 2.20 installiert

Mehr