F A C H B E I T R A G. kann sich ein Kontrastgewinn einstellen (vgl. Infokästen»Filtertypen«und»Blau in Blau«).

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "F A C H B E I T R A G. kann sich ein Kontrastgewinn einstellen (vgl. Infokästen»Filtertypen«und»Blau in Blau«)."

Transkript

1 Gut Sehen im Schnee Als Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport (ASiS) hat die Ruhr Universität Bochum in Kooperation mit dem Institut für Augenoptik Aalen zwölf Schneebrillenmodelle getestet. Dr. Gernot Jendrusch vom Lehrstuhl für Sportmedizin an der RuhrUniversität Bochum sowie Prof. Dr. Bernd Lingelbach und Albert Ilg vom Institut für Augenoptik Aalen (IfAA) haben die Labormessungen am Prüfzentrum der European Certification Service GmbH (ECS, Aalen; Leiter: Dr. Bernhard Schmitz) sowie die Praxisprüfung der Schneebrillen im Rahmen des ASiS Sportoptikevents 2010 in Saas Fee (Schweiz) überwacht. Im ASiSSchneebrillentest 2010 wurden zwölf helmtaugliche Schneebrillen mit Doppelscheibensystem (Ausnahme: Casco) untersucht und beurteilt. Von den insgesamt 14 Ski/Schneebrillen Herstellern, die eingeladen wurden, ihre aktuellen Schneebrillenmodelle testen zu lassen, waren leider nur die Firmen,, Casco und Adidas bereit, entsprechende Prüfmuster für die umfangreichen und wissenschaftlich neutralen Labor und Praxistests zur Verfügung zu stellen.»für Schnee/Skibrillen haben sich in den letzten Jahren sogenannte als die gebräuchlichsten Farbfilter durchgesetzt«, erklärt Prof. Dr. Bernd Lingelbach vom Institut für Augenoptik Aalen, der in Zusammenarbeit mit Dr. Gernot Jendrusch von der RuhrUniversität Bochum zahlreiche Untersuchungen zum Sehen mit Farbfiltern durchgeführt hat. Diese Filter schwächen den hohen Blauanteil des Lichts in einer Schneelandschaft ab. So kann sich ein Kontrastgewinn einstellen (vgl. Infokästen»Filtertypen«und»Blau in Blau«). Dr. Gernot Jendrusch Lehrstuhl für Sportmedizin an der RuhrUniversität Bochum Albert Ilg Hochschule Aalen (HTW Augenoptik) Prof. Dr. Bernd Lingelbach Institut für Augenoptik Aalen (IfAA, Leinroden) 4

2 Bei der Gestaltung der Lichtdurchlässigkeit (Transmission) eines guten»schneefilters«bleibt wenig Spielraum. So sehen sich eine ganze Reihe der Transmissionskurven, die in den SkibrillenSteckbriefen (siehe Seite XX bis XX) abgebildet sind, sehr ähnlich. Bei manchen handelt es sich schlicht um die gleichen Filter. Im vorliegenden Test haben die Filter der Modelle orbit optic, onyx, Comp D und Carat D praktisch die gleichen Transmissionskurven. Besonders gute Kontraste liefern Blueblocker, die den Blauanteil des Lichts gänzlich herausnehmen (vgl. Infokästen»Filtertypen«und»Blau in Blau«). Umfangreiche Studien von Jendrusch und Lingelbach im Schnee zeigten aber, dass Blueblocker zunächst begeistert angenommen, dann aber schnell ohne konkreten Grund zurückgegeben wurden.»nicht angenehm«, war der häufige Kommentar. Blueblocker überraschen beim ersten Aufsetzen durch Brillanz (maximale subjektiv empfundene und messbare Kontraststeigerung). Andererseits ist der Blauanteil für das periphere Sehen und wie man heute annimmt auch für die Gleichgewichtsregulation wichtig. Denn in Außenbereichen der Netzhaut, dort, wo seitlich einfallendes Licht auftrifft, überwiegen die Rezeptoren für Blau. Blueblocker verschlechtern ferner v. a. peripher die Unterscheidbarkeit von Farben. Aber auch die fast Blueblocker, bei denen die Transmission ab ca nm auf fast 80 % ansteigt (im Test z.b. die Bonfire QM), können Probleme verursachen. Salopp gesagt:»die Rot Rezeptoren haben dann einen nschutzfilter der Kategorie 0.«Bei starker kann es folglich zur Blendung führen. Und auch Kopfschmerz ist dann nicht ausgeschlossen, da die Pupille ständig blendungsbedingt auf minimalen Durchmesser eingestellt wird. Bei den Filtern der Colambo, der Bonfire QM und der tomahawk pola wird dieser Effekt durch die Polarisation ein wenig abgefangen. Wirklichen Schutz vor Blendung bei hellen Lichtbedingungen bieten nur die apache pro und die Adidas ID 2. Einen wirklich guten»schneefilter«zu entwickeln, ist also gewissermaßen eine Gratwanderung. Alle hier getesteten Schneebrillen erreichten im Labortest in puncto»optische Qualität«sehr gute Werte (vgl. Optische Klasse in den Steckbriefen). Bei der Prüfung des Streulichts wurde als Grenzwert (für den reduzierten Leuchtdichtekoeffizienten nach DIN EN 166, Abschnitt 6.123) ein Wert von 0,50 (cd/m 2 )/lx angesetzt und damit noch höhere Anforderungen als im Infokasten definiert. Alle getesteten Skibrillen erfüllten diese Anforderungen. Ferner überstanden alle Brillen die Beschuss sowie die Gesichtsfeldtests normkonform (siehe Infokasten»So wurde getestet«). Die Handhabung der Schneebrillen im Praxiseinsatz wurde im Rahmen des ASiSSportoptikevents 2010 in Saas Fee (Schweiz) untersucht in Zusammenarbeit mit dem bewährten Organisations und Durchführungsteam Heinz Hollweg, Reinhard Fischbach, Andreas Oehm, Stefan Bunse und Andreas Schmidt (vgl. Abb. 3). Ein Manko stellten die ca. 70 Tester bei drei Vierteln aller getesteten Brillen fest: Hier fehlt der praktische Clip am Kopfband, der das Auf und Absetzen erleichtert. Ausnahmen bilden hier nur die Testmodelle, die auch für Brillenträger geeignet sind ( Colambo und orbit optic) sowie die onyx. Nach Meinung der ASiSExperten sollte dieses System bei Schneebrillen Standard sein. In puncto»helmkompatibilität«erhielten fast alle getesteten Schneebrillen die Note»gut«, lediglich vier Brillen wurden mit der Note»befriedigend«bewertet. Beim Kriterium»Fahrtwindschutz«erreichten alle Brillen zumindest die Bewertung»befriedigend«. Die Beschlagsresistenz, die mit Ausnahme der Skibrillen apache pro, orbit optic und Casco Snow Pilot allen Brillen im ECS Labor normbezogen attestiert wurde, konnten die Praxistester bestätigen.»hier führt meist nur falsche Handhabung Hochziehen der Brille auf die verschwitzte Stirn oder beim Einkehrschwung in die Jackentasche stecken zur Tröpfchenbildung«, erläutert Testleiter Gernot Jendrusch. Abb. 3: ASiSSchnee/Skibrillentest in Saas Fee 2010 das Organisationsteam.Von links nach rechts (oben): Heinz Hollweg, Eike Marek, Lukas Feja; (unten): Stefan Bunse, Bernd Lingelbach, Gernot Jendrusch, Andreas Oehm, Reinhard Fischbach, Andreas Schmidt. 5

3 Die Brillen apache pro und f2 haben relativ dunkle Filter (Filterkategorie 3: Lichtdurchlässigkeit 8 18 %; vgl. Infokasten). Gerade Snowboarder nutzen die»goggle«auch bei nschein. Hauptkriterium ist hier der Blendschutz. Für ungünstige Lichtverhältnisse (z. B. Dämmerung) bzw. sind diese Brillen aber zu dunkel. Hier sollte unbedingt eine hellere Wechselscheibe für schlechte Bedingungen mitgeführt (eingesetzt) oder eine Alternativbrille benutzt werden. Welche Schneebrille ist also der»testsieger«? Es gibt keinen Testsieger bei einem Schneebrillentest! Denn aufgrund der variablen, oft sehr unterschiedlichen Bedingungen beim Skifahren, den individuellen anatomischen Voraussetzungen (z. B. Gesichtsform), den persönlichen Vorlieben (z. B.»Schönwetterfahrer«) u. a. hat jede hier geprüfte Schneebrille»ihre Vor und ggf. Nachteile«. Also: Probieren Sie verschiedene Brillen und wählen Sie individuell angepasst»ihren persönlichen Testsieger«! Pflege und Gebrauchstipps für Skibrillen Die»AntifogBeschichtungen«sind recht empfindlich: Scheiben mit Wasser reinigen (evtl. mit etwas Seife). Flüssigkeit abschütteln, nicht abreiben; am Besten an der Luft trocknen lassen. Im Notfall: vorsichtig mit dem Brillenbeutel als Putztuch (Papiertaschentücher sind zu rau) abtupfen. Nie Alkohol oder Glasreinigungsmittel verwenden. Eingeschneite oder zugefrorene Belüftungsschlitze für gute Belüftung ab und zu freiputzen. Schneebrillen mit Doppelscheiben nicht am Oberarm tragen, da ein Verbiegen zu Beschädigungen der Scheibenverbindungen führen kann. Dies gilt auch für den Transport im Rucksack oder in der Reisetasche. Dazu immer den mitgelieferten Schutz beutel oder noch besser den Verkaufskarton verwenden. Anwendungsbereiche Die Einteilung (siehe Farbskala am unteren Rand der Steckbriefe) erfolgte nach der Lichtdurchlässigkeit der Farbfilter (Filterkategorie 0 4; vgl. Infokasten»Filterkategorien«) und somit nach der Umgebungshelligkeit und nicht nach der Witterung. Selbst im Schneetreiben kann es sehr hell sein. Hier sind kontraststeigernde Filter mit mittlerer Lichtdurchlässigkeit besser geeignet als zu helle Scheiben. Für optimale Sehleistung muss der Kompromiss zwischen gerade ausreichendem Blendschutz und guter Ausleuchtung der Netzhaut gefunden werden. Schlechte Sicht herrscht nach dieser Definition z. B. in der Dämmerung, im dunklen Wald oder bei dichter. Die Empfehlung ist aber nur eine grobe Richtlinie, da die Blendungsempfindlichkeit bei Menschen sehr unterschiedlich ausgeprägt ist. 6

4 Polarisierende Filter Polarisierende Filter werden bisher hauptsächlich beim Autofahren und in der Fotografie eingesetzt, um störende»reflexionen«durch nlicht auszublenden. In jüngster Zeit werden aber auch im Sportfachhandel polarisierende Schnee/Skibrillen»beworben«. Doch bringen diese wirklich die versprochenen (zum Teil beim Verkauf im Laden mit Hilfe von Bildern»demonstrierten«) Vorteile? In einer natürlichen Umgebung gibt es zwei Möglichkeiten, polarisiertes Licht zu erhalten: a) Das Himmelslicht ist teilweise polarisiert und b) an einer Oberfläche reflektiertes Licht kann zum Teil oder sogar vollständig polarisiert sein. Schneekristalle haben normalerweise zufällig orientierte Oberflächen. Deshalb sind die notwendigen Voraussetzungen für polarisiertes Licht im Allgemeinen nicht erfüllt. Obwohl das gestreute Himmelslicht teilweise polarisiert ist, wird der Polarisationsgrad des vom Schnee reflektierten Lichts vermindert. Eine ganz andere Situation entsteht, sobald die Schneekristalle zu einer homogenen Oberfläche verbunden sind, wie z. B. bei festgefahrenen Spuren im Schnee oder bei Eisplatten. Der Schnee kann dann wie ein»spiegel«wirken und das Licht polarisieren. Im Allgemeinen sind Skipisten kontrastarm. Deshalb sucht das visuelle System ständig nach irgendwelchen Irregularitäten, die eine Orientierungshilfe darstellen könnten, wie z. B. Fahrspuren oder Eisflächen. In den meisten Fällen ändert der Polarisationsfilter kaum das Erscheinungsbild der Piste, da das Licht kaum polarisiert ist. Nur unter ganz bestimmten Bedingungen reduziert der Polarisationsfilter das Licht. Aber genau dann verliert der Skifahrer (ggf. sogar sicherheitsrelevante) Information. Ohne Polfilter sind die Spuren im Schnee oder Eisflächen ein wenig»heller«oder glitzern im direkten nlicht. Mit einem Polarisationsfilter können diese sogar unsichtbar werden. Ein Polarisationsfilter kann die Umgebung kontrastreicher erscheinen lassen, aber auf der Skipiste kann alles noch kontrastärmer werden. Allerdings haben die neuen Polarisationsskibrillen einen»trick«parat: Sie polarisieren im Spektrum nur bis zum Anfang des roten Bereichs, also bis etwa 600 nm. Normalerweise wird der starke horizontal polarisierte Reflex einer Eisplatte von der vertikal polarisierenden Skibrille nicht durchgelassen. Wenn aber die Skibrille im langwelligen roten Bereich selbst keine Polarisationswirkung hat, dann kann auch das horizontal polarisierte rote Licht der Eisplatte durch den Filter hindurch. Die Eisplatte erscheint rot. Aber dafür muss sie schon sehr stark reflektieren. Allgemein gilt aber dennoch: auf der Skipiste könnte ein Polarisator eher als»schlechtwettersimulator«eingesetzt werden. Bewertungsskala zu den Steckbriefen ab Seite XX: Preisangaben (UVP) in den Steckbriefen laut Herstellerinformation Dezember 2010 (Internet/Telefon) Danksagung: Der ASiSSchneebrillentest wurde unterstützt von ARAG Allgemeine Versicherungs AG Sportversicherung sowie Adam Opel GmbH, Bochum Fotos: Gottfried Bräuer (Burbach) und Gernot Jendrusch (RuhrUniversität Bochum) Einsichten Ein Plädoyer für mehr Sicherheit auf den Pisten von Dr. rer. nat. Gernot Jendrusch vom Lehrstuhl für Sportmedizin an der RuhrUniversität Bochum. Er ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport (ASiS) und Experte unter anderem im Bereich»Gutes Sehen beim Skifahren«. Von den rund 4,2 Millionen Skifahrern in Deutschland verletzten sich in der Saison 2009/2010 rund bis soschwer,dasssieeinenArztaufsuchen mussten. Etwa Skifahrer mussten stationär im Krankenhaus behandelt werden. Häufigste Verletzungsursache ist ein Sturz ohne Fremdbeteiligung. Die Sturzvermeidung ist somit eine wesentliche Voraussetzung, den Winter verletzungsfrei zu überstehen. Analysen der Unfallzahlen der Auswertungsstelle für Skiunfälle (ASUSki) der ARAG Allgemeine VersicherungsAG Sportversicherung zeigen, dass zirka 80 % der Stürze ohne Fremdbeteiligung auf Wahrnehmungsfehler oder Unaufmerksamkeit zurückgeführt werden können. Wechselnde oder kontrastarme Sichtverhältnisse (Nebel, Schneefall oder Dämmerung) stellen sehr hohe Anforderungen an die Sehleistung. Neben einer sicheren Fahrtechnik ist deshalb gutes Sehen beim Skifahren eine wichtige Voraussetzung, um Gefahrensitua 7

5 tionen frühzeitig zu erkennen. Karlheinz (»Charly«) Waibel, DSVCheftrainer für die alpinen Herren, erklärt am Beispiel Skirennsport die Bedeutung guten Sehens:»Gutes Sehen ist extrem wichtig für den Skirennläufer. Er muss äußerst präzise Bewegungen zum richtigen Zeitpunkt ausführen, dazu ist eine präzise Orientierung im Raum notwendig! Er muss die Piste und den Lauf vor sich erfassen und antizipieren können und braucht daher eine hohe visuelle Leistungsfähigkeit!«Seh und Wahrnehmungstests auf der Piste, durchgeführt von der Ruhr Universität Bochum und dem TÜV Süd (München), belegen nachdrücklich die Notwendigkeit guten Sehens beim Ski und Snowboardfahren. Bei diesen Tests hatten die Sportler zum einen die Aufgabe, unfallrelevante Gefahrenstellen(Gelände oder Bodenunebenheiten) zu erkennen und einzuschätzen; zum anderen wurde in Fahrversuchen der Einfluss der Sehschärfe auf das Reaktionsvermögen und die Bewegungskoordination untersucht. In diesen Tests wurden deutliche Zusammenhänge zwischen der Erkennungsleistung, dem Reaktionsverhalten und der Sehschärfe festgestellt. Kurzum: Wer schlecht sieht, erkennt potenzielle Gefahrenstellen schlechter und reagiert in kritischen Situationen deutlich später. Eine aktuelle Bestandsaufnahme zur Fehlsichtigkeit im Sport zeigt, dass 32,2 % der befragten (beim Sport verunfallten) Sportler im Alltag eine Sehhilfe tragen 26,4 % tragen eine Fernkorrektion (Fernbrille: 51,6 %, Kontaktlinsen: 27,7 %, Gleitsichtbrille: 20,7 %). 34,3 % der im Alltag»Fernkorrigierten«verwendeten keine Sehhilfe beim Sport: 49,9 % der Sportler, die im Alltag mit Fernbrille korrigiert waren, verwendeten keine Korrektion bei Ausübung ihrer Sportart; Gleiches galt für 34,8 % der Gleitsichtbrillenträger. Die Alltagsbrille wird beim (Ski)Sport als unnötig oder unbequem empfunden, passt z. B. nicht unter die Schneebrille, könnte kaputt oder verlorengehen. Dabei gibt es durchaus sinnvolle Lösungen (vgl. Infoteil). Die Tatsache, dass 95,0 % der Kontaktlinsenträger ihre»linsen«auch beim Sport verwendeten, zeigt, dass hier die Akzeptanz aufgrund des besseren Tragekomforts sehr hoch ist. Auch aus unfallprophylaktischer Sicht ist die Versorgung mit Kontaktlinsen sofern möglich die optimale Korrekturmethode. Diese können unter jeder Sportund Schnee/Skibrille problemlos getragen werden, sie beschlagen nicht und haben keine Verzerrungen bei seitlichem Blick. Gutes Sehen ist eine wesentliche Voraussetzung, um mit Spaß und sicher Ski zu fahren. Schon aus verletzungs und unfallprophylaktischer Sicht wäre es daher notwendig, die Sehleistung regelmäßig beim Augenarzt oder Augenoptiker kontrollieren und bei vorhandener Fehlsichtigkeit mit einer Brille oder Kontaktlinsen korrigieren zu lassen. Beim Ski und Snowboardfahren sollten Fehlsichtige dann entweder eine spezielle Sportbrille mit entsprechenden Korrekturwerten oder Kontaktlinsen in Kombination mit einer Sportsonnenbrille oder einer Schneebrille verwenden (UVSchutz). Weitere Tipps für»fehlsichtige«korrigierte Sportsonnenbrille vs. Schneebrille in Kombination mit der Alltagsbrille: Wer nicht auf die Brille verzichten möchte, sollte ggf. über eine speziell angepasste (getönte) Sportsonnenbrille nachdenken. Prinzipiell kann ein (Sport) für fast jedes Sportbrillengestell korrigierte Gläser anpassen. Problematisch sind hier jedoch starke Glaskrümmungen und hohe Brillenstärken. So bleibt dem Brillenträger die Möglichkeit, bei fast jedem Wetter die optisch korrigierte Sportsonnenbrille zu tragen. Das ist allerdings eine Frage der individuellen Empfindlichkeit gegenüber Fahrtwind und Schneekristallen. Kommt es dabei zum Zukneifen der Augen oder zu starker Tränenbildung, ist davon abzuraten. Zudem beschlagen nbrillen bei Schnee oder Regen in der Regel schneller als Schneebrillen. Wenn Schneebrillen in Kombination mit der Alltagsbrille verwendet werden sollen, bieten sich spezielle Modelle für Brillenträger an (im Test die Modelle orbit optic und Colambo). Derartige»Masken«verfügen über ein größeres Volumen. Das bietet Platz für die Korrekturbrille und sorgt meist für gute Durchlüftung. Nachteile: eingeschränktes Gesichtsfeld, Beschlagen der Korrekturbrille, eingeschränkter Komfort. Vorsicht: Die Alltagsbrille kann auch unter der Schneebrille zum Verletzungsrisiko werden. Besser: bruchsichere Sportbrille verwenden. Optische Einsätze: Eine weitere Möglichkeit ist das Einhängen bügelloser Brillenclips in den Tragkörper der Schneebrille. Auch diese muss der individuell anpassen. Bei den relativ kleinen Gläsern entfallen zwar die Probleme der Brillenkrümmung, allerdings sind aufgrund der geringen Größe auch der Bereich des scharfen Sehens sowie das periphere Sehen eingeschränkt. Kontaktlinsen: Es gibt eine ganze Reihe von guten Gründen für Kontaktlinsen. Zuallererst: Kontaktlinsen können nicht beschlagen! Kein störender Fassungsrand und keine Verzerrungen bei seitlichem Blick. Das Gesichtsfeld ist durch die Korrektur nicht verkleinert. Besonders bewährt haben sich beim Sport weiche Austauschkontaktlinsen. Beim Skifahren sind z. B. Ein TagesKontaktlinsen praktisch in der Anwendung und sehr komfortabel zu tragen. Dies ist bei gelegentlicher Verwendung die kostengünstigste Lösung. Bei der Suche nach der individuell optimalen Lösung ist aber immer eine intensive Beratung beim Augenarzt oder dem Augenoptiker und unbedingt etwas Geduld angebracht. Auf keinen Fall: Ohne optische Korrektur! Ein klares»veto«der Arbeitsgemeinschaft Sicherheit im Sport (ASiS) für s»brille in die Ecke legen«. 8

6 Adidas ID 2 Bonfire QM Graufilter (fast) Blueblocker Scheibe getestet: orange mirror**, Antifog Vision, Advantage PC lens TM Rahmen: Shiny Moos Varianten: Matt hornet, brown washes (LST mirror), shiny black (orange mirror) Preis: 169,95 UVP Adidas ID 2 Filterkategorie: 2 (29,2 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: Scheibe getestet: QM blue (blauverspiegelt), quattroflex Rahmen: white Varianten: white scratch, black matt Preis: 139,95 UVP Bonfire QM Filterkategorie: 2 (33,8 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: Graufilter: Alle Farben werden gleichmäßig abgedunkelt (geringe Transmission über alle Wellenlängen). ** Scheibe getestet: LST active mirror, Antifog: Optische Klasse 1, Streulichtklasse 1, Filterkategorie 3 (16,4 %) für helle, sonnige Lichtverhältnisse Graufilter mit guten Blendschutzeigenschaften, Red dot design award best of the best 2008, nur durchschnittlicher Beschlagschutz (fast) Blueblocker (plus Polafilter): filtert Blauanteil heraus und hebt Grün, Gelb und Rot hervor. Verstärkt subjektiv die Kontraste, kann aber das periphere Sehen beeinträchtigen, verschlechtert die Unterscheidbarkeit von Farben. (Fast) Blueblocker, für wechselnde Lichtverhältnisse, sehr gute Beschlagresistenz, relativ kleines Gesichtsfeld (typ. DamenSkibrille bzw. für schmale Gesichtsform) www. alpinasports.de Carat D Colambo Kinderbrille Scheibe getestet: DL hicon S1, doubleflex Rahmen: silver Varianten: schwarz geo, splash weiß, cyan, rose, chilli Preis: 29,95 UVP : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Hohe Transmission ab 550 nm. Bei kann das Rotsystem geblendet sein. Filterkategorie: 1 (43,9 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband:, nur leicht getönte Brille für normale u. ungünstige Sichtbedingungen, schmale Kinder/JugendSkibrille (für schmale Köpfe), guter Beschlagschutz Carat D Für Brillenträger geeignet! Scheibe getestet: QL hicon S2, quattroflex Rahmen: gun Varianten: white, black Preis: 99,95 UVP Colambo (plus Polafilter): Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Filterkategorie: 2 (33,5 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband:, mit Polafilter; für sonnige und bewölkte Bedingungen, für Brillenträger geeignet, mit KopfbandClip hinten, sehr guter Beschlagschutz 9

7 Comp D Turbo GT Scheibe getestet: DL hicon S1, doubleflex Rahmen: cyan mat Varianten: white, anthracite/ viola scratch, black Preis: 49,95 UVP Comp D Filterkategorie: 1 (42,8 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: Scheibe getestet: QL hicon S2, quattroflex Rahmen: whitesilver chrome Varianten: Black/red scratch, silverblack chrome, black, anthracite techno Preis: 99,95 UVP Turbo GT Filterkategorie: 2 (28,0 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Hohe Transmission ab 550 nm. Bei kann das Rotsystem geblendet sein., nur leicht getönte Brille für normale/ungünstige Sichtbedingungen, schmale und leichte Jugend und DamenSkibrille. : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. für wechselhafte Bedingungen, etwas zu dunkel für starke oder Dämmerung. Großes Gesichtsfeld und guter Beschlagschutz. Casco Snow Pilot apache pro Blueblocker Scheibe getestet: Vautron Rahmen: schwarz Varianten: weiss Bunkerace Preis: 159,95 UVP Casco Snow Pilot Filterkategorie: 1 (46,4 %) Beschlagresistenz: 5 s Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: Scheibe getestet: double lens sph supravision, super antifog, litemirror silver S3 Rahmen: black Varianten: white/black stripe, black metallic mat, white mat, white mat/black graphic Preis: 159,95 UVP apache pro Filterkategorie: 3 (15,8 %) Beschlagresistenz: 10 s Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden., für wechselhafte, nicht sehr helle Lichtverhältnisse/Sichtbedingungen, unterdurchschnittlicher Beschlagschutz Blueblocker: filtert Blauanteil heraus und hebt Grün, Gelb und Rot hervor. Verstärkt subjektiv die Kontraste, kann aber das periphere Sehen beeinträchtigen, verschlechtert die Unterscheidbarkeit von Farben. Blueblocker, Farbfilter für normale (helle) Tagessichtbedingungen, unterdurchschnittlicher Beschlagschutz, Testsieger bei der subjektiven Bewertung 10

8 f2 onyx Blueblocker Scheibe getestet: double lens (goldgreen S3), supravision, super antifog Rahmen: black metallic Varianten: viola mat/ polarwhite, polarwhite, black/pearl metallic, silver metallic Preis: 49,95 UVP f2 Blueblocker: filtert Blauanteil heraus und hebt Grün, Gelb und Rot hervor. Verstärkt subjektiv die Kontraste, kann aber das periphere Sehen beeinträchtigen, verschlechtert die Unterscheidbarkeit von Farben. Filterkategorie: 3 (16,2 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband: Blueblocker, recht dunkler Filter für eine Schneebrille, für gute/normale Sichtbedingungen, kann das periphere Sehen beeinträchtigen Scheibe getestet: double lens goldlite S1, supravision, super antifog Rahmen: black metallic Varianten: viola mat, silver metallic, pearl rose, pearl blue, polarwhite mat Preis: 59,95 UVP onyx : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Hohe Transmission ab 550 nm. Bei kann das Rotsystem geblendet sein. Filterkategorie: 1 (53,4 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband:, für wechselnde Lichtverhältnisse (Transmissionsgrad guter Kompromiss), sehr guter Beschlagschutz, Clip am Kopfband (hinten), gut für kleine Gesichter (Damen) orbit optic tomahawk pola Für Brillenträger geeignet Scheibe getestet: double lense goldlite S1, supravision, super antifog Rahmen: alu chrome silver Varianten: black metallic, titan mat Preis: 79,95 UVP Vertrieb: Sportfachhandel, orbit optic : Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Hohe Transmission ab 550 nm. Bei kann das Rotsystem geblendet sein. Filterkategorie: 1 (50,2 %) Beschlagresistenz: 18 s Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband:, nur leicht getönter Filter für wechselnde Lichtverhältnisse, für Brillenträger geeignet (großes Gesichtsfeld), 2 Clips am Kopfband (hinten), unterdurchschnittlicher Beschlagschutz Scheibe getestet: double lens zyl. pola S2, polavision, super antifog Rahmen: softchrome silver Varianten: titan mat, black metallic mat Preis: 99,95 UVP tomahawk pola (plus Polafilter): Blauabschwächer, lässt vergleichsweise wenig Blau, dafür aber mehr Grün, Gelb und Rot durch. Hebt die warmen Farben hervor und verstärkt das Kontrastempfinden. Filterkategorie: 2 (33,9 %) Beschlagresistenz: Fahrtwindschutz: Passform/Sitz: HelmKompatibilität: Clip am Kopfband:, mit Polafilter; für sonnige und bewölkte Bedingungen, sehr guter Beschlagschutz 11

RATGEBER SPORTBRILLEN. Brillen für den Wintersport

RATGEBER SPORTBRILLEN. Brillen für den Wintersport RATGEBER SPORTBRILLEN Brillen für den Wintersport Wer im Schnee und auf der Piste nicht gut sieht, hat ein erhöhtes Unfallrisiko. Das KGS erklärt, wie Sie die richtige Sportbrille für Ihren Wintersport

Mehr

Farbfilter und polarisierende Filter beim Schneesport

Farbfilter und polarisierende Filter beim Schneesport 24 Farbfilter und polarisierende Filter beim Schneesport Einleitung Nur selten wird man auf alpinen Skipisten Skifahrer oder Snowboarder ohne eine Sportoder Sonnenbrille beziehungsweise Skibrille antreffen.

Mehr

SIS-SPORTBRILLENTEST TEIL 1. Durchschaut:

SIS-SPORTBRILLENTEST TEIL 1. Durchschaut: SIS-SPORTBRILLENTEST TEIL Durchschaut: Besser sehen beim Sport Viele Sportunfälle sind auf Unachtsamkeit und Wahrnehmungsfehler zurückzuführen. Die richtige Sportbrille kann helfen, die Sehleistung im

Mehr

RATGEBER SPORTBRILLEN. Brillen für den Wintersport

RATGEBER SPORTBRILLEN. Brillen für den Wintersport RATGEBER SPORTBRILLEN Brillen für den Wintersport Wer im Schnee und auf der Piste nicht gut sieht, hat ein erhöhtes Unfallrisiko. Das KGS erklärt, wie Sie die richtige Sportbrille für Ihren Wintersport

Mehr

Joachim Bader Dipl.-Ing. (FH) Sehhilfen für den Sport

Joachim Bader Dipl.-Ing. (FH) Sehhilfen für den Sport Sehhilfen für den Sport Zwei Drittel aller Bundesbürger treiben in Ihrer Freizeit Sport! Radfahren, Schwimmen, Skifahren, Mountenbiken, Inlineskaten, Golfen, Tennis oder Ball- und Teamsportarten bis hin

Mehr

SEHHILFEN FÜR DEN SPORT

SEHHILFEN FÜR DEN SPORT STARK SEHEN SEHHILFEN FÜR DEN SPORT SEHEN IM SPORT DIE MÖGLICHKEITEN Sportbrille Der Verletzungsgefahr entsprechend. Kontaktlinsen Richtig ausgewählt und angepasst. Laserkorrektur Sport ohne Einschränkung.

Mehr

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015

LUMIMAX Beleuchtungsworkshop. iim AG 19.03.2015 LUMIMAX Beleuchtungsworkshop iim AG 19.03.2015 Bedeutung der Beleuchtung Der Einfluss der Beleuchtung auf die Bildverarbeitungslösung wird häufig unterschätzt. Jede BV-Applikation benötigt ein optimales

Mehr

Optik Kontaktlinsen Instrumente Photo

Optik Kontaktlinsen Instrumente Photo Stand 09.04.2015 Seite 1 UV-Filter Die ultraviolette Strahlung sind kurzwellige, elektromagnetische Strahlen, welche eine Streuung erzeugen. Mit einem UV-Filter werden gerade diese Streulichter absorbiert.

Mehr

METHODE UND TECHNIK DER POLARISATION. von Younger Optics

METHODE UND TECHNIK DER POLARISATION. von Younger Optics METHODE UND TECHNIK DER POLARISATION von Younger Optics WAS IST BLENDUNG? BLENDUNG IST EIN NATÜRLICHES PHÄNOMEN, DAS DURCH REFLEKTIERTES LICHT ENTSTEHT. GLAS mit Polarisationsfilter BLENDUNGSBEREICH Störende

Mehr

Vortrag zur Präsentation

Vortrag zur Präsentation Augenkrankheiten - Grauer Star oder Katarakt Vortrag zur Präsentation Eschenbach Optik GmbH + Co KG Professional Services VT Bild 1 Meine Damen und Herren, mein Name ist... Ich möchte Ihnen in meinem Vortrag

Mehr

Flexibel und Mobil... ...Vital und Spontan. ...Einfach schön! Kontaktlinsen. Sehen pur. Seit 25 Jahren für Sie in Mainz.

Flexibel und Mobil... ...Vital und Spontan. ...Einfach schön! Kontaktlinsen. Sehen pur. Seit 25 Jahren für Sie in Mainz. Flexibel und Mobil......Vital und Spontan...Einfach schön! Kontaktlinsen Sehen pur Seit 25 Jahren für Sie in Mainz. Kontaktlinsen Einfach vorteilhaft Selbst wenn Sie der zufriedenste Brillenträger sind

Mehr

FOCUS DAS MAGAZIN FUR DEN ERFO (PRESSE ALLEMANDE) 01/06/07

FOCUS DAS MAGAZIN FUR DEN ERFO (PRESSE ALLEMANDE) 01/06/07 Page 1/6 der Pilot an der Steuerung. Mit Ausnahme der Gleitschirmund Drachenflieger brauchen Flieger em flugmedizinisches Taugkhchkeitszeugnis. Die Augenprufung ist in zwei Klassen unterteilt Refraktiv

Mehr

E-10, E-20 und Polfilter

E-10, E-20 und Polfilter 1. Aufgabenstellung E-10, E-20 und Polfilter Klaus Schräder Januar 2002 Polfilter und UV-Sperrfilter zählen zu den meist benutzten Filtern in der Fotografie. Dabei wird häufig geraten, bei Digitalkameras

Mehr

Sehen von nah bis fern bei Tag und Nacht...

Sehen von nah bis fern bei Tag und Nacht... Sehen von nah bis fern bei Tag und Nacht... auch ohne Brille. TECNIS Multifokallinse Die Alternative zur Lesebrille Sehr geehrte Patientin, P Sehr geehrter Patient, P Es ist Ihr großer Wunsch, im Alltag

Mehr

Sonnige Aussichten! So schützen Sie Ihre Augen vor der Frühlingssonne

Sonnige Aussichten! So schützen Sie Ihre Augen vor der Frühlingssonne Beitrag: 1:52 Minuten Anmoderationsvorschlag: Die Vögel zwitschern, die Bäume werden langsam wieder grün und wir können die ersten warmen Sonnenstrahlen genießen. Denn der Frühling ist da. Und das nutzen

Mehr

Collection 2013. Sonnenbrillen sunglasses

Collection 2013. Sonnenbrillen sunglasses Collection 2013 Sonnenbrillen sunglasses Fashion since 1981 SONNEBRILLEN QUALITÄT SONNENBRILLEN QUALITÄT ULTRA VIOLETT Schützen Sie Ihre Augen! Was bedeutet UV-Schutz? Ultraviolett (kurz: UV), ist eine

Mehr

FEHLSICHTIGKEITEN. Alle Korrekturmöglichkeiten auf einen Blick

FEHLSICHTIGKEITEN. Alle Korrekturmöglichkeiten auf einen Blick FEHLSICHTIGKEITEN Alle Korrekturmöglichkeiten auf einen Blick Es gibt viele Arten von Fehlsichtigkeiten woran erkennt man sie und was kann man dagegen tun? Was passiert bei einer Kurzsichtigkeit? Welche

Mehr

Das X-KROSs System. Oder: Wie ich zu der passenden Sportbrille komme.

Das X-KROSs System. Oder: Wie ich zu der passenden Sportbrille komme. Das X-KROSs System. Oder: Wie ich zu der passenden Sportbrille komme. Die Idee: Wir bei SZIOLS machen gerne Sport und haben eine Vision: Es sollte Sportbrillen geben, die besser sind als normale Sonnen-Brillen.

Mehr

OPTOMETRISCHE HERAUSFORDERUNGEN

OPTOMETRISCHE HERAUSFORDERUNGEN OPTOMETRISCHE HERAUSFORDERUNGEN Samstag, 27. März 2010 Vorträge Kinderbrillen viel mehr als nur klein 2 Friedemann Bruske, Staatl. gepr. Augenoptiker und Augenoptikermeister (Augenoptik Friedemann Bruske,

Mehr

Höchster. Sehkomfort. von Licht bis Schatten. HOYA Sensity Die neuen selbsttönenden Brillengläser. Innovative phototrope Technologie von HOYA

Höchster. Sehkomfort. von Licht bis Schatten. HOYA Sensity Die neuen selbsttönenden Brillengläser. Innovative phototrope Technologie von HOYA Höchster Sehkomfort von Licht bis Schatten HOYA Sensity Die neuen selbsttönenden Brillengläser Innovative phototrope Technologie von HOYA Innovative phototrope Technologie von HOYA 1 2 3 4 Die Einführung

Mehr

mit Kontaktlinsen Grundsätzliches zur Sehkorrektur

mit Kontaktlinsen Grundsätzliches zur Sehkorrektur istockphoto.com SOV Online > Dokumentation > Grundlagen der Augenoptik Kontaktlinsen Die Idee, das Brillenglas zu verkleinern und direkt auf das Auge zu bringen, existiert schon seit Leonardo da Vincis

Mehr

Patienteninformation. Augenarzt-Check für den Verkehrsteilnehmer. Beeintr ächtigtes Sehvermögen eine unterschätzte Gefahr im Str aßenverkehr.

Patienteninformation. Augenarzt-Check für den Verkehrsteilnehmer. Beeintr ächtigtes Sehvermögen eine unterschätzte Gefahr im Str aßenverkehr. Patienteninformation Augenarzt-Check für den Verkehrsteilnehmer Beeintr ächtigtes Sehvermögen eine unterschätzte Gefahr im Str aßenverkehr. Jeder Autofahrer ist für die Sicherheit im Str a- ßenverkehr

Mehr

Joachim Bader Dip.-Ing.(FH) Die häufigsten. Sehprobleme im Alter

Joachim Bader Dip.-Ing.(FH) Die häufigsten. Sehprobleme im Alter Die häufigsten Sehprobleme im Alter Altersbedingte Sehprobleme des gesunden Auges -Presbyopie (Alterssichtigkeit) -Trübung und Verfärbung der Augenmedien -Langsamere Hell-Dunkeladaptaion des erkrankten

Mehr

Versuch 35: Speckle. F-Praktikum Versuch 35: Speckle N. Lindlein

Versuch 35: Speckle. F-Praktikum Versuch 35: Speckle N. Lindlein Versuch 35: Speckle Norbert Lindlein nstitut für Optik, nformation und Photonik (Max-Planck-Forschungsgruppe) Universität Erlangen-Nürnberg Staudtstr. 7/B, D-958 Erlangen E-mail: norbert.lindlein@optik.uni-erlangen.de

Mehr

Optimales Sehen und Filtereinsatz beim Schneesport Mythen und Fakten

Optimales Sehen und Filtereinsatz beim Schneesport Mythen und Fakten Optimales Sehen und Filtereinsatz beim Schneesport Mythen und Fakten www.istockphoto.com Gutes Sehen ist wesentliche Voraussetzung für sicheres, erfolgreiches und freudvolles Sporttreiben. In vielen Sport

Mehr

Gut sehen. Sicher fahren. Verkehrssicherheit

Gut sehen. Sicher fahren. Verkehrssicherheit Gut sehen Sicher fahren Verkehrssicherheit Gut sehen Für die eigene Sicherheit Wer gut sieht, ist sicherer unterwegs. Verschiedene Studien der letzten Jahre belegen, dass gutes Sehen und richtige Wahrnehmung

Mehr

Besser sehen die wichtigsten Fakten

Besser sehen die wichtigsten Fakten Besser sehen die wichtigsten Fakten Impressum Inhaltsverzeichnis Herausgeber: NDR 2015 S. 2 Wir sehen immer schlechter Redaktion: Meike Neumann Autorin & Gestaltung: Eva Nehse, Labo M GmbH S. 3 Das bringt

Mehr

DAUERHAFT GÜNSTIGE PREISE

DAUERHAFT GÜNSTIGE PREISE DAUERHAFT GÜNSTIGE PREISE Als Fachgeschäft bieten wir Ihnen das Beste rund um das Sehen und Aussehen. Komplett-Angebote zu dauerhaft günstigen Preisen und unsere Stilberatung machen die Auswahl zur Freude.

Mehr

Sehen: Die Visuelle Wahrnehmung

Sehen: Die Visuelle Wahrnehmung Sehen: Die Visuelle Wahrnehmung 1 2 1 Aufbau der Retina Retinale Ganglien geben das Singnal weiter im Auge ( Chronobiologie!). Quelle: www.dma.ufg.ac.at 3 Anatomie des Auges: Pupille 2-8 mm (Helligkeitsanpassung);

Mehr

Ihre Augen liegen uns am Herzen

Ihre Augen liegen uns am Herzen Liebe Leserin, lieber Leser, Als ich im Jahr 2009 mein Geschäft eröffnete, war der Computer mit Internetverbindung ein Muss, alle Brillen- und Glasbestellungen und auch der bargeldlose Zahlungsverkehr

Mehr

SPORT UND. Eye Health Advisor

SPORT UND. Eye Health Advisor BESTE Sehqualität BEI SPORT UND aktiver Freizeitgestaltung Kontaktlinsen und Sport Ganz gleich, ob Sie Hochleistungssportler sind oder nur gelegentlich eine Runde laufen wollen: Kontaktlinsen bieten Ihnen

Mehr

Weil besser sehen. möglich ist.

Weil besser sehen. möglich ist. Weil besser sehen möglich ist. Checkliste. Wie gut ist Ihre Brille? Machen Sie den Schnell-Check. Jedes Auge ist einzigartig. Verrutscht Ihre Brille, wenn Sie sich vorbeugen? Ja Nein Verrutscht Ihre Brille

Mehr

Kontaktlinsen Vertrauen. Damit Sie lange Freude an Ihren Kontaktlinsen haben. Ihr Kontaktlinsenanpasser.

Kontaktlinsen Vertrauen. Damit Sie lange Freude an Ihren Kontaktlinsen haben. Ihr Kontaktlinsenanpasser. Kontaktlinsen Kontaktlinsen sind so individuell wie Ihre Augen. Sie sorgen für Ihr natürliches Aussehen und für absolute Bewegungsfreiheit im Sport, in der Freizeit und im Alltag. Mit Kontaktlinsen sehen

Mehr

augenblick Sehberatung bei Optik Schwägerl

augenblick Sehberatung bei Optik Schwägerl Optik Schwägerl Kundeninformation Oktober - November 2014 augenblick Seh bei Optik Schwägerl Dialog der Spezialisten Beratung: Gleitsicht Officebrille Sport- & Sonnenbrille Kontaktlinsen Low Vision Herbstcheck

Mehr

Bausch & Lomb präsentiert: SofLens daily disposable

Bausch & Lomb präsentiert: SofLens daily disposable PARAMETER Material: Gruppe: Hilafilcon B Gruppe II Wassergehalt: 59% Herstellungsverfahren: Basiskurve: Durchmesser: Mittendicke: Optische Zone: Sauerstoffdurchlässigkeit (Dk/t): Sichtfarbe: Packungsgrößen:

Mehr

Sportlicher Durchblick(en)

Sportlicher Durchblick(en) Wissen AUGENSCHUTZ UND VISUAL-TRAINING Sportlicher Durchblick(en) FOTO: ANDREAS GONSETH, MONTAGE: HANJ HAJDU Gut sehen bedeutet primär scharf sehen und richtig wahrnehmen. Aber auch der Augenschutz ist

Mehr

Aspekte der Wahrnehmung am Beispiel der Rückschlagsportart Tischtennis

Aspekte der Wahrnehmung am Beispiel der Rückschlagsportart Tischtennis ttvn-vereins- & Trainer-Kongress 2009 06. Juni 2009, Akademie des Sports, Hannover Aspekte der Wahrnehmung am Beispiel der Rückschlagsportart Tischtennis Dr. Gernot Jendrusch Lehrstuhl für Sportmedizin

Mehr

Ihrer Brille oder Ihren Kontaktlinsen sieht man nicht an, wie gut Sie damit sehen. Aber für Ihren Sehkomfort und Ihre Lebensqualität

Ihrer Brille oder Ihren Kontaktlinsen sieht man nicht an, wie gut Sie damit sehen. Aber für Ihren Sehkomfort und Ihre Lebensqualität optometrie BESSER SEHEN MIT SICHERHEIT der optometrist I H R E X P E R T E F Ü R G U T E S S E H E N Ihrer Brille oder Ihren Kontaktlinsen sieht man nicht an, wie gut Sie damit sehen. Aber für Ihren Sehkomfort

Mehr

Verbessern Sie Ihre Sichtweise

Verbessern Sie Ihre Sichtweise Patienteninformation Verbessern Sie Ihre Sichtweise Eine Orientierung über asphärische und Blaufilter-Linsenimplantate bei «grauem Star» we care for you So wird der «graue Star» behandelt Die einzige Möglichkeit,

Mehr

DIE SKIBRILLE. Hier bleibt kein Wunsch offen!

DIE SKIBRILLE. Hier bleibt kein Wunsch offen! Hier bleibt kein Wunsch offen! Navigieren Sie mit Skibrillen von NAVIGATOR auch bei schlechten Sichtverhältnissen absolut sicher durch den Schnee. Spezielle Beschichtungen der Doppellinsen ermöglichen

Mehr

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation

Bildbearbeitungstechniken Lehrerinformation Lehrerinformation 1/9 Arbeitsauftrag Ziel Zwanzig klassische Elemente der Bildbearbeitung werden vorgestellt. Die Sch arbeiten in Zweierteams und erarbeiten sich das Wissen zu je 1 2. Sie bearbeiten Bildausschnitte,

Mehr

Bilder korrigieren. So sieht das ursprüngliche Bild aus: So sieht das Bild nach den Korrekturen aus:

Bilder korrigieren. So sieht das ursprüngliche Bild aus: So sieht das Bild nach den Korrekturen aus: Bilder korrigieren Willkommen bei Corel PHOTO-PAINT, der leistungsfähigen Anwendung zum Bearbeiten von Fotos und zum Erstellen von Bitmaps. In diesem Lernprogramm lernen Sie, wie Sie einfache Bildkorrekturen

Mehr

Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte

Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte Was ich über Intraokularlinsen (IOLs) wissen sollte Die Behandlung des Grauen Stars mittels Präzisionslaser ermöglicht eine sichere und schonende Alternative zur traditionellen Operation des Grauen Stars.

Mehr

uvex ultrasonic CR Autoklavierbarer Augenschutz, der den Unterschied macht uvex-safety.de 9302.500

uvex ultrasonic CR Autoklavierbarer Augenschutz, der den Unterschied macht uvex-safety.de 9302.500 uvex ultrasonic CR Autoklavierbarer Augenschutz, der den Unterschied macht 9302.500 Professioneller Arbeits- und Produktschutz in Medizinund Erste autoklavierbare Schutzbrille mit Anti-Fog-Effekt Steriler

Mehr

Beschreibung der Prüfverfahren

Beschreibung der Prüfverfahren WASSER- UND SCHIFFFAHRTSVERWALTUNG DES BUNDES FACHSTELLE DER WSV Beschreibung der Prüfverfahren Eignungsprüfung von Kameras zur Prozessüberwachung von Schleusen, Schiffshebewerken und beweglichen Brücken

Mehr

Informationen. vom LowVision-Spezialisten. Besonderheiten und Tipps zur Anpassung von Fernrohr-Systemen

Informationen. vom LowVision-Spezialisten. Besonderheiten und Tipps zur Anpassung von Fernrohr-Systemen Informationen vom LowVision-Spezialisten Besonderheiten und Tipps zur Anpassung von Fernrohr-Systemen Warum ist die Anpassung von Fernrohr-Systemen manchmal nicht erfolgreich? Möglichkeiten zur Verringerung

Mehr

KONTAKTLINSEN SPORTVISION

KONTAKTLINSEN SPORTVISION Die kleinen Wunderwerke für Ihre Augen KONTAKTLINSEN SPORTVISION Für sportliche Höchstleistungen ohne Einschränkung Dank intensiver Forschung und Entwicklung sind Kontaktlinsen in den vergangenen Jahrzehn

Mehr

CORRECTED. PROTECTED. PERFORM!

CORRECTED. PROTECTED. PERFORM! CORRECTED. PROTECTED. PERFORM! uvex sportstyle RX Sportbrillen mit Korrektion. uvex-sports.com/rx protecting people lautet die Mission der Marke uvex. Sie ist unser Anspruch und unsere Verantwortung uvex

Mehr

ACUVUE OASYS for PRESBYOPIA. Geben Sie Ihren Kunden die Freiheit, länger Kontaktlinsen tragen zu können.

ACUVUE OASYS for PRESBYOPIA. Geben Sie Ihren Kunden die Freiheit, länger Kontaktlinsen tragen zu können. ACUVUE OASYS for PRESBYOPIA Geben Sie Ihren Kunden die Freiheit, länger Kontaktlinsen tragen zu können. Lassen Sie jetzt auch Ihre presbyopen Kunden die Freiheit durch den exzellenten Tragekomfort von

Mehr

Honeywell Laserschutz-Produkte

Honeywell Laserschutz-Produkte Honeywell Laserschutz-Produkte Design für erstklassigen Laserschutz, Komfort und Stil Honeywell Laser Seit 1968 sind wir weltweit führend in der Versorgung der Laserindustrie mit Laserschutzbrillen, Augenschutzprodukten

Mehr

Die Kraft der Innovation Die Più plus Strahlerserie schlägt ein neues Kapitel in der Evolution des Lichts auf. Sie vereint puristisches Design in

Die Kraft der Innovation Die Più plus Strahlerserie schlägt ein neues Kapitel in der Evolution des Lichts auf. Sie vereint puristisches Design in Più plus Die Kraft der Innovation Die Più plus Strahlerserie schlägt ein neues Kapitel in der Evolution des Lichts auf. Sie vereint puristisches Design in einem umfassenden, modularen System. Neue Modelle

Mehr

AUGENKRANKHEITEN. Symptome, Behandlungs- und Korrekturmöglichkeiten

AUGENKRANKHEITEN. Symptome, Behandlungs- und Korrekturmöglichkeiten AUGENKRANKHEITEN, Behandlungs- und Korrekturmöglichkeiten Der Graue und der Grüne Star sind vielen vage bekannt, doch welches sind die und wie kann man sich vor ihnen schützen? Was ist bei einer Makuladegeneration

Mehr

Die erste formstabile Gleitsichtlinse

Die erste formstabile Gleitsichtlinse Expert Progressive Die erste formstabile Gleitsichtlinse von Precilens aus Boston Material. Die erste formstabile Gleitsichtlinse von Precilens (aus Boston Material) Sie ist aufgebaut und funktioniert

Mehr

Sie haben Grauen Star?

Sie haben Grauen Star? Sie haben Grauen Star? Sehen von Nah bis Fern mit der ReZoom Multifokallinse Aktiv am Leben teilnehmen Der Einfluss des Alters auf Ihre Augen Wenn man älter wird, verändert sich die natürliche Augenlinse

Mehr

INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK

INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK 1 INFORMATIONSSCHRIFT ZUR BEHANDLUNG VON FEHLSICHTIGKEITEN MITTELS LASEK Diese Informationsschrift ist eine Ergänzung zum ärztlichen Aufklärungsgespräch und kann dieses keinesfalls ersetzen. Um Fehlsichtigkeiten

Mehr

Filter in der Fotografie

Filter in der Fotografie Filter in der Fotografie... ein kleiner Überblick auf dem Weg zu besseren Bildern Seite 1 AGENDA Grundlagen / Begriffe Filter ohne bzw. mit geringer Farbwirkung Farbfilter Kreativfilter /Spezial-Effektfilter

Mehr

Aufbau des Sehsystems

Aufbau des Sehsystems Das Auge Abbildender Apparat (Linse etc) Photorezeptoren (Zapfen und Stäbchen) Photorezeptormosaik Dunkeladaptation Sehschärfe Laterale Hemmung und Konvergenz Aufbau des Sehsystems Lichtreize Das Sehsystem

Mehr

BIVOUAK RX 383 / MAGNETISCHE ANZIEHUNGSKRAFT

BIVOUAK RX 383 / MAGNETISCHE ANZIEHUNGSKRAFT Sonnenbrillen mit Korrekturgläsern MOUNTAIN BIVOUAK RX 383 / MAGNETISCHE ANZIEHUNGSKRAFT Mit der Bivouak können Sie es mit jedem Gelände und jeder Outdoor-Sportart aufnehmen, denn sie passt sich an alle

Mehr

Sicherheit im Skisport. Sicherheit im Skisport

Sicherheit im Skisport. Sicherheit im Skisport Sicherheit im Skisport Sicherheit im Skisport Unfälle und Verletzungen im alpinen Skisport Zahlen und Trends 2007/2008 Herausgegeben von der In Kooperation mit der Unfälle und Verletzungen im alpinen Skisport

Mehr

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom)

Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Tropfschulung für Patienten mit Grünem Star (Glaukom) Die Erkrankung Grüner Star (Glaukom) bzw. okuläre Hypertension (erhöhter Augeninnendruck) Der Augenarzt hat bei Ihnen Grünen Star oder erhöhten Augeninnendruck

Mehr

Einführung Sonnenschutz, Lichtlenkung und Blendschutz

Einführung Sonnenschutz, Lichtlenkung und Blendschutz ECKELT I DLS ECKLITE EVOLUTION I Seite 1 Sonnenschutz Übliche Sonnenschutz-Isoliergläser werden nach EN 410 bei senkrechtem Strahlungseinfall gemessen und beurteilt. Jalousiesysteme hingegen erfordern

Mehr

Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren 1/13. Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren

Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren 1/13. Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren 1/13 White Paper Farbabgleich zwischen srgb- und Wide-Gamut-Monitoren INHALTSVERZEICHNIS 1 Einleitung... 2 2 srgb-monitore und Wide-Gamut-Monitore...

Mehr

Dräger X-pect 8000 Die Schutzbrillen-Serie von Dräger

Dräger X-pect 8000 Die Schutzbrillen-Serie von Dräger Dräger X-pect 8000 Die Schutzbrillen-Serie von Dräger Erwarten Sie mehr als nur Sicherheit Ob im Labor, beim Schleifen, bei Malerarbeiten, im Umgang mit Gasen, Dämpfen, Rauch oder in der Freizeit bei UV-

Mehr

Glaukom. Grüner Star kombiniert mit grauem Star PATIENTEN RATGEBER. Grüner Star kombiniert mit grauem Star. Ausgabe 8

Glaukom. Grüner Star kombiniert mit grauem Star PATIENTEN RATGEBER. Grüner Star kombiniert mit grauem Star. Ausgabe 8 8 Glaukom Grüner Star kombiniert mit grauem Star Grauer Star, was ist das? Unter grauem Star oder einer Katarakt versteht man die Trübung der Augenlinse (Abb. 1a und 1b). In den meisten Fällen gehört dieser

Mehr

Testen Sie gleich Ihr Wissen zu der Weltneuheit Intuitiv TM Technologie! Viel Spaß!

Testen Sie gleich Ihr Wissen zu der Weltneuheit Intuitiv TM Technologie! Viel Spaß! Testen Sie gleich Ihr Wissen zu der Weltneuheit Intuitiv TM Technologie! Viel Spaß! Was versteht man unter der Weltneuheit Intuitiv TM Technologie? Die Intuitiv Technologie ist eine Gleitsichtglas-Technologie

Mehr

4. Bestandsaufnahme im Betrieb

4. Bestandsaufnahme im Betrieb 4. Bestandsaufnahme im Betrieb Beginnen wir also mit dem ersten Check einer Bestandsaufnahme in Ihrem Betrieb. Dazu setzen Sie sich bitte erneut die Brille Ihres Kunden auf und besuchen in Gedanken Ihren

Mehr

Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den

Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den Workshop-Beitrag von D. Peukert März 2012 für den 1 Farbtemperatur und Farbwiedergabe Fotografie bedeutet Aufzeichnung von Licht. Die Farbtemperatur wird als eine wesentliche Messgröße für die Eigenschaften

Mehr

Besseres Sehen mit Premium-Linsen. Information für Patienten mit Grauem Star (Katarakt)

Besseres Sehen mit Premium-Linsen. Information für Patienten mit Grauem Star (Katarakt) Besseres Sehen mit Premium-Linsen Information für Patienten mit Grauem Star (Katarakt) Behandlung des Grauen Stars mit Premiumlinsen Ihr Augenarzt hat bei Ihnen eine Linsentrübung (Grauer Star) festgestellt.

Mehr

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung

LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung LED Beleuchtung - Fehlerbetrachtung bei der Beleuchtungsstärkemessung Bei einem Beleuchtungsstärkemessgerät ist eines der wichtigsten Eigenschaften die Anpassung an die Augenempfindlichkeit V(λ). V(λ)

Mehr

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V

Optimales Zusammenspiel von Kamera und Optik. Carl Zeiss AG, Udo Schellenbach, PH-V Trivialitäten Nicht mehr ganz so trivial Geheimwissen Welchen Stellenwert nimmt die Optik bei Bildverarbeitern oft ein? Trivialitäten: Wie groß ist der Sensor der Kamera? Deckt der Bildkreis des Objektivs

Mehr

Protokoll. Farben und Spektren. Thomas Altendorfer 9956153

Protokoll. Farben und Spektren. Thomas Altendorfer 9956153 Protokoll Farben und Spektren Thomas Altendorfer 9956153 1 Inhaltsverzeichnis Einleitung Ziele, Vorwissen 3 Theoretische Grundlagen 3-6 Versuche 1.) 3 D Würfel 7 2.) Additive Farbmischung 8 3.) Haus 9

Mehr

Kontaktlinsen. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung

Kontaktlinsen. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung. Frage. Empfehlung Kontaktlinsen Augen genommen werden. Der Grund ist die beim Schlafen ohnehin schon reduzierte Sauerstoffversorgung der Hornhaut ( Seite 11), die durch die Kontaktlinsen noch weiter vermindert wird. Ob

Mehr

Hinweise zur Beschaffung von speziellen Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz

Hinweise zur Beschaffung von speziellen Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz Hinweise zur Beschaffung von speziellen Sehhilfen am Bildschirmarbeitsplatz (Bildschirmbrillen) Gemeinsame Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen und des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Fotos optimieren. Helligkeit

Fotos optimieren. Helligkeit 116 Effekte Fotos optimieren Der erste Punkt im Reiter EFFEKTE, BILDOPTIMIERUNG, widmet sich den klassischen Fehlern, die bei der Aufnahme von Bildern entstehen, bietet aber auch Möglichkeiten, Bilder

Mehr

Der richtige Durchblick im Schulsport. Probleme und Lösungen

Der richtige Durchblick im Schulsport. Probleme und Lösungen Aktkontaktol Dezember 2013 9. Jahrgang 22. Heft Aktuelle Kontaktologie 7 Der richtige Durchblick im Schulsport Probleme und Lösungen Schlechtes Sehen stellt im (Schul-)Sport bekanntermaßen ein Handikap

Mehr

-SCHNEEBRILLENTEST. Klar sehen im Schnee

-SCHNEEBRILLENTEST. Klar sehen im Schnee -SCHNEERILLENTEST Klar sehen im Schnee 60 Im Auftrag der Stiftung Sicherheit im Skisport (SIS) hat»aktiv«8 Schneebrillen untersuchen lassen. Dr. Gernot Jendrusch vom Lehrstuhl für Sportmedizin an der Ruhr-Universität

Mehr

FAQ Visus, Brillenstärke, Sehkraft, was heißt das? Welche Brille für wen? Woher kommt Kurzsichtigkeit? Fehlsichtigkeiten operieren?

FAQ Visus, Brillenstärke, Sehkraft, was heißt das? Welche Brille für wen? Woher kommt Kurzsichtigkeit? Fehlsichtigkeiten operieren? FAQ Visus, Brillenstärke, Sehkraft, was heißt das? Welche Brille für wen? Woher kommt Kurzsichtigkeit? Fehlsichtigkeiten operieren? Abstimmen! einfach Wie halten Sie es mit Sehilfen? A. Brauche keine,

Mehr

1/2011 GUT SEHEN GUT HÖREN

1/2011 GUT SEHEN GUT HÖREN 1/2011 GUT SEHEN GUT HÖREN Seite 2 Viel ergnügen Veränderung Seite 4 Variabel Seite 7 Vorhörer gesucht VielVergnuegen_KombiProspekt_2010_Goede_04.indd 1 03.06.11 12:59 Veränderung Sonnenbrillen schon ab

Mehr

Erläuterung. Das Thema: Wie lassen sich Unfälle vermeiden?

Erläuterung. Das Thema: Wie lassen sich Unfälle vermeiden? Erläuterung 4 Das Thema: Wie lassen sich Unfälle vermeiden? Dieses Beispiel zeigt: Es geht auch anders. Wer mit Fahrzeugbatterien umgeht, sollte immer Schutzbrille und Schutzkleidung tragen. Das gilt auch

Mehr

Versuch O3. Polarisiertes Licht. Sommersemester 2006. Daniel Scholz

Versuch O3. Polarisiertes Licht. Sommersemester 2006. Daniel Scholz Demonstrationspraktikum für Lehramtskandidaten Versuch O3 Polarisiertes Licht Sommersemester 2006 Name: Daniel Scholz Mitarbeiter: Steffen Ravekes EMail: daniel@mehr-davon.de Gruppe: 4 Durchgeführt am:

Mehr

Unsere Philosophie. Modernste Sehtestverfahren

Unsere Philosophie. Modernste Sehtestverfahren THIEME. SIEHSTE! WESTERSTEDE BAD ZWISCHENAHN AUGUSTFEHN Unsere Philosophie THIEME sind die Augenoptiker im Ammerland, die mit hoher Beratungskompetenz und Anspruch an Qualität, Menschen in allen Fragen

Mehr

KATARAKT ODER GRAUER STAR

KATARAKT ODER GRAUER STAR KATARAKT ODER GRAUER STAR ÜBER DEN GRAUEN STAR Wenn unsere gesehenen Bilder an Schärfe verlieren, wir das Gefühl haben durch einen Schleier zu schauen und uns die Welt trübe erscheint, könnte ein Grauer

Mehr

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt.

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt. Workflows mit Gimp Workflows sind Arbeitsabläufe, in denen man ein rohes Bildmaterial in ein ansehnliches Foto verwandelt. Denn das, was die Kamera sieht, entspricht selten unseren Vorstellungen eines

Mehr

Navigieren Sie mit Skibrillen von NAVIGATOR auch bei schlechten Sichtverhältnissen absolut sicher durch den Schnee.

Navigieren Sie mit Skibrillen von NAVIGATOR auch bei schlechten Sichtverhältnissen absolut sicher durch den Schnee. Hier bleibt kein Wunsch offen! Navigieren Sie mit Skibrillen von NAVIGATOR auch bei schlechten Sichtverhältnissen absolut sicher durch den Schnee. Spezielle Beschichtungen der Doppellinsen ermöglichen

Mehr

Beihilfevorschriften - 27-22 BayBhV. Aufwendungen für Sehhilfen

Beihilfevorschriften - 27-22 BayBhV. Aufwendungen für Sehhilfen Beihilfevorschriften - 27-22 BayBhV 22 Aufwendungen für Sehhilfen (1) 1 Aufwendungen für Sehhilfen sind nach den Abs. 2 bis 6 beihilfefähig 1. bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, 2. nach Vollendung

Mehr

Optik: Teilgebiet der Physik, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt

Optik: Teilgebiet der Physik, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt -II.1- Geometrische Optik Optik: Teilgebiet der, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt 1 Ausbreitung des Lichtes Das sich ausbreitende Licht stellt einen Transport von Energie dar. Man

Mehr

DIRT 2.0 / IN NOCH COOLEREM DESIGN!

DIRT 2.0 / IN NOCH COOLEREM DESIGN! DIRT 2.0 / IN NOCH COOLEREM DESIGN! Never change a winning Team - ein starkes Team soll man nicht auswechseln, aber man kann es immer verbessern! Die Dirt 2.0 zeigt sich in einem noch cooleren Design,

Mehr

Augenoptik in Lernfeldern

Augenoptik in Lernfeldern Augenoptik in Lernfeldern Herausgeber: Jörn Kommnick Das Autorenteam: Jörn Kommnick Sören Schal Verena Fricke Tono Thape Hermann Fischer Mitarbeit: Heiner Bohn Holland+Josenhans Handwerk und Technik Inhaltsverzeichnis

Mehr

Entdecken Sie ein neues Gefühl. like. eyes. Meine Kontaktlinsen einfach & sicher

Entdecken Sie ein neues Gefühl. like. eyes. Meine Kontaktlinsen einfach & sicher Entdecken Sie ein neues Gefühl. like eyes Meine Kontaktlinsen einfach & sicher lust Was macht Kontaktlinsen so attraktiv? Das kleine Nichts! Pures Vergnügen: Besser geht s nicht! Für alle! Kontaktlinsen

Mehr

78 Atemschutz ATEMSCHUTZMASKEN GEGEN FEINSTÄUBE. Tel. +41 44 744 46 00 Fax +41 44 744 46 01 info@alba-therm.ch www.alba-therm.ch

78 Atemschutz ATEMSCHUTZMASKEN GEGEN FEINSTÄUBE. Tel. +41 44 744 46 00 Fax +41 44 744 46 01 info@alba-therm.ch www.alba-therm.ch 78 Atemschutz ATEMSCHUTZMASKEN GEGEN FEINSTÄUBE Atemschutzmaske 3M 9332 Das Ausatemventil reduziert die Temperatur und die Feuchtigkeit im Innern der Maske und sorgt so für einen bisher unerreichten Tragkomfort.

Mehr

GEMINO 30. Leichtgewichts-Rollator

GEMINO 30. Leichtgewichts-Rollator Leichtgewichts-Rollator GEMINO 30 Möchten Sie einen ganz ausgezeichneten Rollator, der völlig neue Maßstäbe setzt? Der Ihre Erwartungen in punkto Sicherheit, Qualität, Komfort und Design noch übertrifft?

Mehr

Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen. Technische Dokumentation. Stand März 2010 1 / 6

Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen. Technische Dokumentation. Stand März 2010 1 / 6 Stand März 2010 1 / 6 Technische Dokumentation Handscheinwerfer SL1 Nachtsichtoptionen Stand März 2010 2 / 6 Allgemeine Beschreibung Der Handscheinwerfer SL1 besteht aus dem Lampenkopf und einem Wechselakku,

Mehr

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Holz-Fenster und -Türen

Bedienungs-, Wartungs- und Instandhaltungsanleitung für Holz-Fenster und -Türen Sehr geehrte Damen und Herren, zu Ihren neuen Fenstern möchten wir Sie beglückwünschen und uns für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken. Um Ihnen die Freude an Ihrem neuen Produkt möglichst lange zu

Mehr

Fotografie auf einer anderen Wellenlänge

Fotografie auf einer anderen Wellenlänge Fotografie auf einer anderen Wellenlänge Digitale Infrarot-Fotografie von Dietmar v.d.linden Bosch-Fotogruppe Fotografie auf einer anderen Wellenlänge Grundlagen - Was ist Infrarot? Infrarotstrahlung (IR-Strahlung)

Mehr

Korrekturmöglichkeiten bei Grauem Star

Korrekturmöglichkeiten bei Grauem Star Korrekturmöglichkeiten bei Grauem Star Der Graue Star (Katarakt) ist eine meist im mittleren und höheren Alter auftretende Trübung der natürlichen Augenlinse. Bei der Operation des Grauen Stars (Kataraktoperation)

Mehr

K O N TA K T L I N S E N VO N MENICON

K O N TA K T L I N S E N VO N MENICON K O N TA K T L I N S E N VO N MENICON Auf einen Blick www.menicon.de Menicon GmbH Odenwaldring 44 63069 D-Offenbach Inhaltsverzeichnis Formstabile Kontaktlinsen Sphärisch / Asphärisch Torisch Menicon Z

Mehr

einfach sehen Ihr Partner für besseres Sehen ...wir kümmern uns um die details Städtli Optik Kinderbrillen Krankenkassen unterstützt!

einfach sehen Ihr Partner für besseres Sehen ...wir kümmern uns um die details Städtli Optik Kinderbrillen Krankenkassen unterstützt! einfach sehen Nummer 5...wir kümmern uns um die details Städtli Optik Zeit für Ihr gutes Sehen Kinderbrillen Krankenkassen unterstützt! Adidas Evil eye halfrim Wettbewerb Ihr Partner für besseres Sehen

Mehr

opti FORUM 2016 Presbyopieversorgung mit Einstärken-Ortho-K-Linsen

opti FORUM 2016 Presbyopieversorgung mit Einstärken-Ortho-K-Linsen opti FORUM 2016 Presbyopieversorgung mit Einstärken-Ortho-K-Linsen Torsten Pirwitz, B.Sc. Augenoptik / Optometrie 16. Januar 2016 Inhalt Was ist Ortho-K? Zielgruppe(n) Prinzip multifokale Hornhaut Versorgung

Mehr

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie

Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Digitale Schwarz-Weiß-Fotografie Warum Schwarz-Weiß? Zonensystem, Dynamikumfang und Bittiefe Bewusst SW fotografieren Der Kamera-Workflow SW-Umsetzung die falschen Wege SW-Umsetzung die richtien Wege Der

Mehr