1. Firmenstruktur und Aktionariat

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "1. Firmenstruktur und Aktionariat"

Transkript

1 Finanzielle Berichterstattung 67 Zusätzliche Informationen Corporate Governance 1. Firmenstruktur und Aktionariat 1.1. Firmenstruktur per 31. Dezember 2008 Die Swiss Finance & Property Investment AG ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht mit Sitz in Zürich. Die Gesellschaft hat kein eigenes Management und wird extern durch die Swiss Finance & Property Corporation, Zug, geführt. Die Swiss Finance & Property Investment AG hat weder durch sie kontrollierte Tochtergesellschaften, noch hält sie Beteiligungen an assoziierten Unternehmen, auf welche sie einen wesentlichem Einfluss ausübt. Sie verfügt ferner über keine Zweigniederlassungen. Die Namenaktien der Swiss Finance & Property Investment AG mit einem Nennwert à je CHF 50 werden seit dem 28. November 2007 an der BX Berne exchange gehandelt. Die wichtigsten Daten der Swiss Finance & Property Investment AG lauten: Gesellschaft Swiss Finance & Property Investment AG Sitz Zürich Kotierung BX Berne exchange Anzahl der nicht kotierten Namenaktien à je CHF 10 nominal Anzahl der kotierten Namenaktien à je CHF 50 nominal Börsenkurs am 31. Dezember 2008 CHF Kapitalisierung der kotierten Aktien à je CHF 50 nominal (per 31. Dezember 2008) CHF Symbol SFPN Valor ISIN CH Bedeutende Aktionäre per 31. Dezember 2008 Dr. Hans-Peter Bauer hält insgesamt Namenaktien à je CHF 10 nominal sowie Namenaktien à je CHF 50 nominal. Er hält damit insgesamt 76.28% der Stimmen sowie 49.87% des Kapitals. Die Swiss Finance & Property Corporation, Untermüli 7, 6304 Zug, auf welche Dr. Hans-Peter Bauer einen wesentlichen Einfluss ausübt, hält insgesamt Namenaktien à je CHF 50 nominal, somit 1.56% der Stimmrechte und 3.30% des Kapitals der Swiss Finance & Property Investment AG. Gemeinsam mit der Swiss Finance & Property Corporation, Untermüli 7, 6304 Zug hält Dr. Hans-Peter Bauer somit insgesamt 77.84% der Stimmrechte sowie 53.17% des Kapitals der Swiss Finance & Property Investment AG. Die UBS Fund Management (Switzerland) AG, Basel, hält Namenaktien à je CHF 50 nominal, was einem Anteil von 5.69% der Stimmen und 12.03% des Kapitals entspricht.

2 68 Zusätzliche Informationen 1.3. Aktionariat per 31. Dezember 2008 Anzahl eingetragene Namenaktien Eingetragene Aktionäre Anzahl % Anzahl Eingetragene Aktien % ausg. Aktien 1 bis bis bis mehr als Nicht eingetragene Aktien Anzahl % ausg. Aktien Total ausgegebene Aktien Total eingetragene Aktionäre/Aktien Total nicht eingetragene Aktien Total Kreuzbeteiligungen Es bestehen keine Kreuzbeteiligungen. 2. Kapitalstruktur 2.1. Aktienkapital Mit Vertrag vom 27. Juni 2007 wurde das Aktienkapital von CHF auf CHF erhöht, eingeteilt in Namenaktien à nominal je CHF 10 sowie Namenaktien à je nominal CHF 50. Sämtliche neu ausgegebenen Aktien wurden durch Dr. Hans-Peter Bauer gezeichnet. Die Liberierung der neu ausgegebenen Namenaktien à nominal je CHF 10 erfolgte durch Verrechnung mit einem von Dr. Hans-Peter Bauer gewährten Aktionärsdarlehen im Nominalbetrag von CHF , wovon CHF nachrangig. Zudem erfolgte gleichzeitig eine Barliberierung durch Dr. Hans-Peter Bauer im Umfang von CHF zur Ausgabe von Namenaktien à nominal CHF 50. Am 21. September 2007 erfolgte eine zweite Kapitalerhöhung im Umfang von nominal CHF durch eine Privatplatzierung von insgesamt Aktien à nominal je CHF 50 zu einem Preis von CHF 72 pro Aktie. Per 31. Dezember 2007 betrug das Aktienkapital der Swiss Finance & Property Investment AG insgesamt CHF , eingeteilt in Namenaktien à nominal je CHF 10 (Stimmrechtsaktien) sowie Namenaktien à nominal je CHF 50. Im Jahre 2008 erfolgte keine Veränderung des Aktienkapitals.

3 Zusätzliche Informationen Genehmigtes und bedingtes Kapital Es besteht weder genehmigtes noch bedingtes Kapital Kapitalveränderung während der letzten drei Jahre Anzahl eingetragener Aktien Nominalwert pro Aktie in CHF Nominalwert in CHF Aktienkapital Namenaktien à CHF 10 nominal per 31.Dezember Ausgegebenes, voll einbezahltes Aktienkapital per 31. Dezember Namenaktien à CHF 10 nominal per 31.Dezember Namenaktien à CHF 50 nominal per 31.Dezember Ausgegebenes, voll einbezahltes Aktienkapital per 31. Dezember Namenaktien à CHF 10 nominal per 31.Dezember Namenaktien à CHF 50 nominal per 31.Dezember Ausgegebenes, voll einbezahltes Aktienkapital per 31. Dezember Gesetzliche Reserven (generelle Reserven) 31. Dezember Dezember Dezember Dezember Bilanzgewinn vor Dividende 31. Dezember Dezember Dezember Dezember Aktien, Partizipationsscheine, Genussscheine Die in Abschnitt 2.1. beschriebenen Namenaktien sind voll einbezahlt. Jede Aktie hält eine Stimme und ist dividendenberechtigt. Der anteilige Dividendenanspruch errechnet sich im Verhältnis des Nominalwertes, wonach die Aktien à nominal CHF 50 gegenüber den Aktien à nominal CHF 10 einen fünffach höheren Dividendenanspruch haben. Eigene Aktien haben kein Stimmrecht. Per 31. Dezember 2008 bestanden keine eigenen Aktien. Ebenso bestanden per 31. Dezember 2008 weder Vorzugsrechte, Partizipationsscheine noch Genussscheine Beschränkung der Übertragbarkeit und Nominee-Eintragungen Die Übertragung der Aktien, ob zu Eigentum oder zu Nutzniessung, bedarf der Genehmigung des Verwaltungsrates. Die Zustimmung zur Übertragung von Aktien kann vom Verwaltungsrat verweigert werden, wenn die Anerkennung eines Erwerbers als Vollaktionär die Gesellschaft gemäss den ihr zur Verfügung stehenden Informationen daran hindern könnte, den nach dem Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland vom 16. Dezember 1983 geforderten Nachweis schweizerischer Beherrschung zu erbringen oder wenn der Erwerber trotz Verlangen der Gesellschaft nicht ausdrücklich erklärt, dass er die Aktien im eigenen Namen und auf eigene Rechnung erworben und erhalten hat. Nominee-Eintragungen sind unter Vorbehalt obiger Einschränkung ohne Stimmrechtsbeschränkung möglich.

4 70 Zusätzliche Informationen 2.6. Wandelanleihen und Optionen Per 31. Dezember 2008 bestanden keine Wandel- und Optionsanleihen oder Optionspläne auf Namenaktien der Swiss Finance & Property Investment AG. 3. Verwaltungsrat 3.1. Mitglieder des Verwaltungsrates Der Verwaltungsrat wurde im Rahmen der Privatplatzierung mit nachfolgender Kotierung der neu emittierten Aktien an der BX Berne exchange Mitte des Jahres 2007 auf 6 Mitglieder erweitert. In dieser Zusammensetzung blieb er unverändert. Per 31. Dezember 2008 besteht der Verwaltungsrat der Gesellschaft aus folgenden Mitgliedern: Dr. Hans-Peter Bauer, Zürich, 1953, Dr. sc. math. ETH, lic. rer. pol., Schweizer Staatsbürger, Präsident des Verwaltungsrates, exekutives Mitglied seit dem 30. Oktober 2002, gewählt bis zur ordentlichen Generalversammlung Dr. Hans-Peter Bauer studierte an der ETH Zürich Mathematik und an der Universität Basel Wirtschaftswissenschaften. Von 1982 bis 1998 war er bei der UBS AG tätig, zuletzt als Global Head of Fixed-Income and Foreign Exchange in London. Er ist Initiator der Swiss Capital Group sowie Gründer, Präsident des Verwaltungsrates und CEO der Swiss Finance & Property Corporation. Laurent Staffelbach, Lausanne, 1955, Dipl. arch. EPF, MBA, Schweizer Staatsbürger, nicht exekutives Mitglied seit dem 27. Juni 2007, gewählt bis zur ordentlichen Generalversammlung Laurent Staffelbach studierte Architektur an der EPF Lausanne und erlangte 2000 einen Executive MBA des IMD Lausanne. Seit 2002 ist er als Head Portfolio Management bei der Immobilienabteilung der Schweizerischen Bundesbahnen SBB tätig. Christian Perschak, Zürich, 1956, lic. iur., Schweizer Staatsbürger, nicht exekutives Mitglied seit dem 27. Juni 2007, gewählt bis zur ordentlichen Generalversammlung Christian Perschak studierte Jura mit Betriebswirtschaft im Nebenfach. Seit Anfang 2007 ist er als selbständiger Unternehmensberater tätig. Vorher war er Vorsitzender der Geschäftsleitung und Delegierter des Verwaltungsrates der AWD Schweiz. Dr. Dirk Matthey, Aschau (Deutschland), 1949, Dr. rer. pol., Diplomkaufmann, Deutscher Staatsbürger, nicht exekutives Mitglied seit dem 3. August 2007, gewählt bis zur ordentlichen Generalversammlung Dr. Dirk Matthey studierte Betriebswirtschaft in Münster, Deutschland, und promovierte an der RWTH Aachen. Zuletzt arbeitete er von 1996 bis 2006 bei der IVG Immobilien AG, wo er als Finanzvorstand für Finanzen, Controlling, Investor Relations, Rechnungswesen, Steuern und Recht zuständig war. Heute ist er Mitglied des Beirates der IVG.

5 Zusätzliche Informationen 71 Carolin Schmüser (geb. Butz), Winterthur, 1970, Dipl. ing., M.Arch., MBA IMD, Deutsche Staatsbürgerin, nicht exekutives Mitglied seit dem 15. August 2007, gewählt bis zur Generalversammlung Carolin Schmüser studierte in Karlsruhe und Miami Architektur und erlangte 2001 einen MBA des IMD Lausanne. Von 2004 bis 2008 war sie Leiterin des Corporate Real Estate & Portfolio Management bei Swisscom Immobilien AG. Seit September 2008 arbeitet Frau Schmüser bei der Swiss Finance & Property Corporation als Portfolio-Managerin für indirekte Immobilienanlagen. Frau Carolin Schmüser ist nicht Mitglied des Asset Management Teams für die Swiss Finance & Property Investment AG und daher nach wie vor nicht exekutives Mitglied des Verwaltungsrates. Martin Meili, Fägswil, 1966, Dipl. Betriebsökonom HWV, eidg. dipl. Immobilientreuhänder, Schweizer Staatsbürger, nicht exekutives Mitglied seit dem 30. Oktober 2002, gewählt bis zur ordentlichen Generalversammlung Nach Abschluss der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule, Zürich, und der Zulassung als eidg. diplomierter Immobilientreuhänder war er verantwortlich für den Real Estate Fund bei Swiss Re. Später leitete er das Real Estate Asset Management der Swiss Capital Group und war bis Juli 2008 CIO der Swiss Finance & Property Corporation und Mitglied des Asset Management Teams für die Swiss Finance & Property Investment AG. Im September 2008 hat er die MV Invest AG mit gegründet. Er ist daher vom exekutiven zum nicht exekutiven Mitglied des Verwaltungsrates geworden. Dr. Hans-Peter Bauer und Carolin Schmüser vertreten die Gesellschaft mit Kollektivunterschrift zu zweien. Die übrigen Verwaltungsratsmitglieder haben keine Zeichnungsberechtigung Kreuzverflechtungen Es bestehen keine Kreuzverflechtungen Wahl und Amtszeit Die Verwaltungsratsmitglieder werden je bis zur nächsten ordentlichen Generalversammlung gewählt und sind dann wieder wählbar. Es besteht keine Altersgrenze Interne Organisation des Verwaltungsrates Der Verwaltungsrat konstituiert sich selber und hat Dr. Hans-Peter Bauer zu seinem Präsidenten gewählt. Die Funktionen des Vizepräsidenten sowie des Delegierten bestehen nicht. Der Verwaltungsrat hat die Organisation in einem Organisationsreglement festgelegt. Dieses wurde letztmals am 26. Juni 2007 überarbeitet und in Kraft gesetzt. Demnach ist der Verwaltungsrat beschlussfähig, wenn mindestens die Hälfte der

6 72 Zusätzliche Informationen Mitglieder anwesend ist. Er fasst die Beschlüsse mit der Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Der jeweils Vorsitzende hat den Stichentscheid. Der Verwaltungsrat hält jährlich mindestens vier ordentliche Sitzungen ab, die in der Regel einen halben Tag dauern. Bei Bedarf werden wichtige Geschäftsvo rfälle auf dem Zirkularweg und mittels Telefonkonferenzen abgehandelt. Bei Bedarf werden zusätzliche Experten zu den Sitzungen beigezogen. Schwerpunkte der Verwaltungsratssitzungen im Geschäftsjahr 2008 waren: n Ausführliche Diskussion der strategischen Ausrichtung unter Einbezug einer Analyse der Märkte, der allgemeinen wirtschaftlichen Entwicklung sowie der Konkurrenz n Festlegung der Anforderungsprofile und Evaluation einer neuen Haupt-Bewirtschaftung für das Immobilienportfolio und Ernennung der Karl Steiner AG n Behandlung und Genehmigung von Investitionsanträgen betreffend Zukäufen von Anlage- und Entwicklungsliegenschaften n Überwachung und Besichtigung der Entwicklungsprojekte in Bern und Basel n Massnahmen zur Optimierung der Kostenstruktur in der Bewirtschaftung und Verwaltung n Diskussion der allgemeinen Lage auf dem Immobilienmarkt, der Entwicklung von Lagefaktoren, der Einflüsse der Finanzmarktkrise auf den schweizerischen Immobilienmarkt sowie der Entwicklung von Zinsen und Nachfrage nach Flächen n Evaluation und Genehmigung eines neuen Rahmenkreditvertrages n Durchführung der Risikobeurteilung nach Art. 663b OR Innerhalb des Verwaltungsrates nehmen die einzelnen Mitglieder keine speziellen Funktionen wahr Ausschüsse des Verwaltungsrates In Anbetracht der aktuellen Grösse des Verwaltungsrates besteht kein Bedarf zur Delegation von Aufgaben an Ausschüsse. Der Verwaltungsrat hat daher an seiner konstituierenden Sitzung, nach Erweiterung, beschlossen, die statutarischen Aufgaben in globo wahrzunehmen Kompetenzregelung Aufgaben des Verwaltungsrates Dem Verwaltungsrat stehen gemäss Statuten vom 21. September 2007 und Organisationsreglement vom 26. Juni 2007 folgende unübertragbare und unentziehbare Kompetenzen und Aufgaben zu: n Oberleitung der Gesellschaft und Erteilung der nötigen Weisungen n Festlegung der Organisation n Ausgestaltung des Rechnungswesens, der Finanzkontrolle sowie gegebenenfalls der Finanzplanung n Ernennung und Abberufung der mit der Geschäftsführung und der Vertretung betrauten Personen

7 Zusätzliche Informationen 73 n Oberaufsicht über die mit der Geschäftsleitung betrauten Personen, namentlich im Hinblick auf die Befolgung der Gesetze, Statuten, Reglemente und Weisungen n Erstellung des Geschäftsberichtes sowie die Vorbereitung der Generalversammlung und die Ausführung ihrer Beschlüsse n Benachrichtigung des Richters im Falle einer Überschuldung Aufgaben des Asset Managers Die Gesellschaft hat keine eigene Geschäftsleitung. Der Verwaltungsrat der Gesellschaft hat die Geschäftsführung, soweit sie nicht gesetzlich, statutarisch und reglementarisch der Generalversammlung oder dem Verwaltungsrat vorbehalten ist, extern an die Swiss Finance & Property Corporation als Asset Manager delegiert. Ein Management Vertrag zwischen den beiden Gesellschaften regelt die Einzelheiten der Delegation (siehe Abschnitt 4.1) Informations- und Kontrollinstrumente gegenüber dem Asset Manager Zur Aufsicht und Kontrolle gegenüber dem Asset Manager stehen dem Verwaltungsrat folgende Instrumente zur Verfügung: n Vierteljährliches Management Informations System (MIS) n Berichte über die Einhaltung der Anlagestrategie und Finanzierungsrichtlinien n Budgetvergleiche sowie Halbjahres- und Jahresendprognosen n Detaillierte Berichte des Asset Managers über den Geschäftsgang in den einzelnen Geschäftsbereichen mit Nachweis der getätigten Investitionen und Devestitionen 4. Asset Manager Die Gesellschaft hat die Swiss Finance & Property Corporation im Rahmen eines Management Vertrages mit dem Management der Gesellschaft und ihres Liegenschaftenportfolios beauftragt. Die Swiss Finance & Property Corporation ist eine unabhängige, auf den schweizerischen und europäischen Immobiliensektor fokussierte Finanzgesellschaft mit Sitz in Zug. Sie wurde 2001 gegründet. Die Aktien der Swiss Finance & Property Corporation gehören dem Management bestehend aus: n Dr. Hans-Peter Bauer (Hauptaktionär), Zürich n Olivier Croonenberghs, Tervuren (Belgien) n Adrian Schenker, Cham n Martin Meili, Fägswil Der Asset Manager ist Mitglied des Vereins zur Qualitätssicherung von Finanzdienstleistungen (VQF) und unterliegt dem Verhaltenskodex der beruflichen Vorsorge. Der Asset Manager bietet seinen Kunden Finanzdienstleistungen in den Bereichen Asset Management und Corporate Finance an. Als Asset Manager verwaltet, betreut

8 74 Zusätzliche Informationen und strukturiert er direkte und indirekte Immobilienanlagen und Investmentprodukte im Umfang von rund CHF 900 Millionen. Zu seinen Kunden gehören institutionelle Anleger wie zum Beispiel Pensionskassen, Versicherungen, Banken und Vermögensverwalter. Im Corporate Finance Bereich offeriert der Asset Manager mittelgrossen und grossen (Immobilien-) Gesellschaften von Investment Banking Dienstleistungen. Dazu gehören die Finanzberatung bei Fusionen, Firmenüber nahmen und -verkäufen (M&A) sowie die Strukturierung und Platzierung von Eigen- und Fremdkapital Aufgaben des Asset Managers Das Aufgabengebiet des Asset Managers umfasst gemäss Management Vertrag im Wesentlichen die folgenden Tätigkeiten: n Identifikation von möglichen Investitionsobjekten n Organisation und Überwachung aller nötigen Schritte zur Realisierung der bewilligten Investitionen (einschliesslich Projektierung und Finanzierung) n Überwachung bestehender Investitionen (einschliesslich Leerstands-Controlling und Massnahmenplanung) n Vorschlag von Massnahmen zur Optimierung bestehender Objekte und Organisation sowie Überwachung aller nötigen Schritte zur Realisierung von Optimierungsmassnahmen (einschliesslich Finanzierung) n Beratung bei der Auswahl der Vertragspartner der Gesellschaft im Zusammenhang mit der Verwaltung der bestehenden Objekte (insbesondere Liegenschaftsverwaltung) und zur Realisation von Optimierungsmassnahmen bestehender Objekte (insbesondere Architekten, Ingenieure, Bauunternehmer, Handwerker etc.) n Beratung beim Abschluss entsprechender Verträge n Auswahl von möglichen Devestitionsobjekten im Hinblick auf die Optimierung des Gesamtportfolios und der Performance n Regelmässige Berichterstattung an die Gesellschaft Der Verwaltungsrat hat in Ergänzung des Management Vertrages die Kompetenzabgrenzung zwischen der Gesellschaft und dem Asset Manager verfeinert und dabei die Kompetenzdelegation an den Asset Manager wie folgt festgelegt: n Ernennung externe Liegenschaftenverwaltung n Akquisitionen bis CHF 5 Mio. n Einzelne Investitionen bis CHF 1 Mio. n Wertberichtigungen, Abschreibungen bis CHF 0.1 Mio. n Abschluss von Mietverträgen bis CHF Mit der Verwaltung betraute Personen des Asset Managers Im Rahmen des Management Vertrages mit der Swiss Finance & Property Corporation sind die folgenden Personen im Einvernehmen mit der Gesellschaft in den nachstehenden Funktionen mit der Geschäftsführung der Gesellschaft betraut: Dr. Hans-Peter Bauer, Zürich, 1953, Dr. Sc. math. ETH, lic. rer. pol., CEO (weitere Angaben siehe Abschnitt 3.1.). Reto Fierz, Egg, 1968, lic. oec. publ., dipl. Wirtschaftsprüfer, Schweizer Staatsbürger, CFO.

9 Zusätzliche Informationen 75 Nach dem Wirtschaftsstudium an der Universität Zürich und dem Abschluss zum dipl. Wirtschaftsprüfer erarbeitete sich Reto Fierz bei Ernst & Young eine langjährige Erfahrung im Advisory und Auditing, spezialisiert auf Rechnungslegung nach internationalen Normen, internen Kontrollsystemen und Transaktionen. Dabei hat Reto Fierz verschiedene strategische Projekte im Bereich von Immobilien geleitet. Chris Miller, Winterthur, 1976, BLE, MRICS (Member of the Royal Institute of Chartered Surveyors), MBA in Contruction & Real Estate, Britischer Staatsbürger, Portfolio Manager. Nach dem Abschluss des Bachelor's Degree in Land Economy (BLE) an der Universität Aberdeen in Schottland arbeitete Chris Miller für Cushman & Wakefield in London. Danach war er bei der SPG Intercity, Zürich, als kommerzieller Immobilienberater für Bewertungen und Brokerage von Immobilienanlageobjekten verantwortlich. Silke Grassl, Kefikon, 1975, Dipl. Verwaltungswissenschafterin, Deutsche Staatsbürgerin, Portfolio Manager. Nach dem Studium der Verwaltungswissenschaften an der Universität Konstanz, Deutschland, arbeitete Silke Grassl als Assistentin Bereichsleiter Markt & Dienste sowie Organisation & Unternehmenslogistik bei der Raiffeisen Informatik AG. Zuletzt war Silke Grassl Abteilungsleiterin Facility Management sowie Mitarbeiterin Strategischer Einkauf bei der Raiffeisen Schweiz. Bei Bedarf kann auf weitere Spezialisten aus dem Real Estate Asset Management der Swiss Finance & Property Corporation zurückge griffen werden. 5. Entschädigungen, Beteiligungen und Darlehen 5.1. Inhalt und Festsetzungsverfahren der Entschädigungen Der Verwaltungsrat hat im Rahmen der Erweiterung und Neukonstituierung nach der Privatplatzierung erstmals ein Vergütungsmodell festgelegt. Vorher wurde kein Honorar ausbezahlt. Die Mitglieder des Verwaltungsrates erhalten ein einheitliches Honorar. Dieses individuelle Honorar berechnet sich als 1 Basispunkt (BP) auf dem Net Asset Value nach IFRS der Gesellschaft per 31. Dezember sowie 30 BP auf dem Net Operating Result, welches 4.75% auf dem NAV übersteigt. Die Entschädigung des Asset Managers ist im Management Vertrag vom 1. Juli 2007 geregelt. n Die Management Fee beträgt 0.8 % per annum auf dem durchschnittlichen Net Asset Value (Assets minus Schulden, «NAV») pro Kalenderjahr, berechnet als Durchschnitt zwischen dem NAV am letzten Arbeitstag des Jahres und dem NAV am letzten Arbeitstag des Vorjahres. Die Management Fee ist in vier Raten quartalsweise am letzten Arbeitstag des Quartals fällig. Die Parteien rechnen innert zehn Tagen nach Vorliegen des geprüften Jahresabschlusses endgültig über die Management Fee des Jahres ab; die Ausgleichszahlung wird sofort fällig.

10 76 Zusätzliche Informationen n Die Performance Fee beträgt 15 % des operativen Ergebnisses (Nettogewinn aus laufender Tätigkeit nach Steuern plus realisierter Netto-Mehrerlös nach Steuern bei Verkauf eines Objektes, ohne Berücksichtigung der Schwankungen des NAV aus Neubewertungen von Immobilien), der die Hurdle-Rate entsprechend dem vom unabhängigen Bewerter ermittelten durchschnittlichen Real- Diskontierungssatz des Portfolios übersteigt. Als Basis gilt der NAV per 1. Juli Die Parteien rechnen innert 30 Tagen nach Vorliegen des geprüften Jahresabschlusses über die Performance Fee ab. Die Performance Fee wird bei Vorliegen der Abrechnung sofort zur Zahlung fällig. Erfolgt beim Verkauf eines Objektes ein Netto-Verlust oder werden in einem Jahr Netto-Verluste aus laufender Tätigkeit erzielt, so hat sich der Asset Manager am Verlust nicht zu beteiligen, doch wird der Netto-Verlust vom Operating Result kommender Jahre in Abzug gebracht Entschädigungen an amtierende Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung Die gesamte, zurückgestellte Entschädigung des Verwaltungsrates für das Geschäftsjahr 2008 beträgt CHF (Vorjahr: 0). Dies entspricht für das Jahr 2008 einer individuellen Entschädigung von CHF (Vorjahr: 0) pro Mitglied des Verwaltungsrates. Im Jahre 2008 wurden den Verwaltungsräten eine individuelle Entschädigung von brutto CHF für Ihr Engagememt im Jahre 2007 ausbezahlt. Die für das Geschäftsjahr 2008 an den Asset Manager bezahlte, respektive zu bezahlende Entschädigung beträgt CHF (Vorjahr: CHF ) Entschädigungen an ehemalige Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung Im Geschäftsjahr sind keine Entschädigungen an ehemalige (vor Beginn der Berichtsperiode ausgeschiedene) Mitglieder des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung ausbezahlt worden Aktienzuteilung Im Geschäftsjahr sind keine Aktien zugeteilt worden Aktienbesitz Die nicht-exekutiven Mitglieder des Verwaltungsrates sowie diesen nahe stehende Personen hielten am 31. Dezember 2008 folgende Bestände an Aktien der Swiss Finance & Property Investment AG: n Carolin Schmüser hält insgesamt 500 Aktien à nominal CHF 50 n Martin Meili hält insgesamt 1 Aktie à CHF 10 nominal.

11 Zusätzliche Informationen 77 Der Aktienbesitz der exekutiven Mitglieder sowie diesen nahe stehenden Personen des Verwaltungsrates gestaltet sich wie folgt: n Dr. Hans-Peter Bauer hält insgesamt Namenaktien à je CHF 10 nominal sowie Namenaktien à je CHF 50 nominal. Er hält damit insgesamt 76.28% der Stimmen sowie 49.87% des Kapitals Optionen Es bestehen keine Optionen auf Aktien der Swiss Finance & Property Investment AG, welche als Teil der Vergütung den Mitgliedern des Verwaltungsrates zugeteilt werden Zusätzliche Honorare und Vergütungen Es bestehen keine zusätzlichen Honorare und Vergütungen für die Mitglieder des Verwaltungsrates Darlehen an Mitglieder des Verwaltungsrates oder der Geschäftsleitung Im Geschäftsjahr 2008 wurden keine Darlehen an Mitglieder des Verwaltungsrates, den Asset Manager oder an Mitglieder des Assets Managers bzw. diesen nahe stehende Personen gewährt. Per 31. Dezember 2008 bestanden keine entsprechenden Forderungen gegenüber diesem Personenkreis. 6. Mitwirkungsrechte der Aktionäre 6.1. Stimmrechtsbeschränkung und -vertretung Gemäss den Statuten berechtigt jede Aktie zu einer Stimme. Vorbehalten bleiben Art. 693 Abs. 3 sowie Art. 704 Abs. 1 OR. Im Verhältnis zur Gesellschaft wird überdies als Aktionär nur anerkannt, wer im Aktienbuch eingetragen ist. Jeder Aktionär kann sich mittels Vollmacht an der Generalversammlung durch einen Dritten vertreten lassen, der nicht Aktionär zu sein braucht. Gesetzliche Vertreter bedürfen keiner schriftlichen Vollmacht; eine persönliche Legitimation genügt Statutarische Quoren Die Generalversammlung fasst ihre Beschlüsse und vollzieht ihre Wahlen, soweit nicht zwingende Bestimmungen des Gesetzes oder die Statuten etwas anderes bestimmen, ohne Rücksicht auf die Zahl der anwesenden Aktionäre und der vertretenen Aktien mit absoluter Mehrheit der vertretenen Aktienstimmen. Der Vorsitzende bestimmt das Verfahren der Stimmabgabe. Es bestehen derzeit keine statutarischen Quoren.

12 78 Zusätzliche Informationen 6.3. Einberufung der Generalversammlung, Traktandierungsrecht der Aktionäre Die Generalversammlung ist unter Bekanntgabe von Ort, Zeit, den Verhandlungsgegenständen sowie den Anträgen des Verwaltungsrates und der Aktionäre, welche die Einberufung der Generalversammlung oder die Traktandierung eines Verhandlungsgegenstandes verlangt haben, mindestens 20 Tage vor dem Ver sam m- lungs datum in der für Bekanntmachungen der Gesellschaft vorgesehenen Form einzuberufen; gegenüber den Namensaktionären hat die Einberufung der Generalversammlung überdies schriftlich zu erfolgen. Ein oder mehrere Aktionäre, welche zusammen mindestens ein Zehntel des Aktienkapitals vertreten, können vom Verwaltungsrat, unter Angabe des Verhandlungsgegenstandes und der Anträge, schriftlich verlangen, dass eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen wird. In diesem Fall hat der Verwaltungsrat die Generalversammlung innerhalb von zwei Wochen einzuberufen. Die Eigentümer oder Vertreter von sämtlichen Aktien sind jedoch, sofern kein Widerspruch erhoben wird, befugt, eine Generalversammlung ohne Beachtung der vorgenannten Einladungsformalitäten durchzuführen. Solange die Eigentümer oder Vertreter sämtlicher Aktien anwesend sind, können alle der Generalversammlung zukommenden Geschäfte behandelt und über sie gültig Beschluss gefasst werden Stichtag für die Eintragungen im Aktienbuch Vom Versand der Einladungen zur Generalversammlung bis einen Tag nach der Generalversammlung werden keine Eintragungen im Aktienbuch vorgenommen. Aktionäre, welche vor dem Versand der Einladungen zur Generalversammlung im Aktienbuch eingetragen sind, sind an der Generalversammlung teilnahmeberechtigt. 7. Kontrollwechsel und Abwehrmassnahmen 7.1. Angebotspflicht Die Statuten enthielten eine Bestimmung bezüglich öffentlicher Kaufangebote, wonach ein Erwerber von Aktien der Gesellschaft nicht zu einem öffentlichen Kaufangebot nach den Art. 32 und 52 des Bundesgesetzes über die Börsen und den Effektenhandel verpflichtet war («opting-out»). An der ordentlichen Generalver sammlung vom 16. April 2008 wurde diese Bestimmung aus den Statuten gestrichen Kontrollwechselklauseln Es waren am 31. Dezember 2008 keine Kontrollwechselklauseln vereinbart.

13 Zusätzliche Informationen Revisionsstelle 8.1. Dauer des Mandats und Amtsdauer des leitenden Revisors Die PricewaterhouseCoopers AG, Zürich, hat das Revisionsmandat im Mai 2007 von der Acton Revisions AG übernommen (Eintragung ins Handelsregister des Kantons Zug am 31. Mai 2007). Sie wurde durch die ordentliche Generalversammlung vom 16. April 2008 für das Geschäftsjahr 2008 als Revisionsstelle wiedergewählt. Ihr Mandat umfasst die Prüfung der handelsrechtlichen Jahresrechnung sowie der Jahresrechnung, welche in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) erstellt wurde. Der für das bestehende Revisionsmandat verantwortliche Lead-Engagement-Partner ist Herr Markus Schmid. Er hat sein Amt per Geschäftsjahr 2008 angetreten Revisionshonorar Die Kosten für die Revision der Jahresrechnung 2008 beliefen sich auf CHF Zusätzliche Honorare Im Geschäftsjahr 2008 hat die Revisionsstelle zudem Dienstleistungen im Betrag CHF für weitergehende Beratungen in Zusammenhang mit der Dokumentation des internen Kontrollsystems erbracht Aufsichts- und Kontrollinstrumente gegenüber der Revisionsstelle Der Verwaltungsrat steht in direktem Kontakt mit der externen Revisionsstelle bezüglich der Durchführung der jährlichen Revisionsarbeiten und der Besprechung der daraus resultierenden Ergebnisse. Die Vertreter der Revisionsstelle nehmen auf Einladung des Verwaltungsrates an den diese Themenkreise berührenden Verwaltungsratssitzungen teil. 9. Informationspolitik Die Swiss Finance & Property Investment AG informiert ihre Aktionäre und den Kapitalmarkt offen, aktuell und mit grösstmöglicher Transparenz. Die finanzielle Berichterstattung erfolgt in Form der Halbjahres- und Jahresberichte. Diese werden in Übereinstimmung mit den International Financial Reporting Standards (IFRS) des International Accounting Standards Board (IASB) erstellt und entsprechend dem schweizerischen Gesetz sowie den Vorschriften des Kotierungsreglements der BX Berne exchange aufbereitet.

CORPORATE GOVERNANCE. 1. Firmenstruktur und Aktionariat. 1.1. Firmenstruktur per 31. Dezember 2013

CORPORATE GOVERNANCE. 1. Firmenstruktur und Aktionariat. 1.1. Firmenstruktur per 31. Dezember 2013 76 Corporate Governance CORPORATE GOVERNANCE 1. Firmenstruktur und Aktionariat 1.1. Firmenstruktur per 31. Dezember 2013 Die Swiss Finance & Property Investment AG ist eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem

Mehr

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art.

STATUTEN. der. Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. Art. STATUTEN der Generali (Schweiz) Holding AG Generali (Suisse) Holding SA Generali (Svizzera) Holding SA Generali (Switzerland) Holding Ltd. I. FIRMA, SITZ, DAUER, ZWECK DER GESELLSCHAFT Art. 1 Firma, Sitz,

Mehr

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG)

Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Richtlinie Corporate Governance Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (Richtlinie Corporate Governance, RLCG) Vom Regl. Grundlage 29. Oktober 2008 Art. 1, 4, 5 und Art. 49 Abs. 2 KR I.

Mehr

S T A T U T E N. der. mit Sitz in

S T A T U T E N. der. mit Sitz in S T A T U T E N der AG mit Sitz in 1. Firma, Sitz, Dauer und Zweck der Gesellschaft 1 Unter der Firma AG besteht für unbeschränkte Dauer eine Aktiengesellschaft mit Sitz in. 2 Zweck der Gesellschaft ist

Mehr

S T A T U T E N. der. Radio Berner Oberland AG. Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken

S T A T U T E N. der. Radio Berner Oberland AG. Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken S T A T U T E N der Radio Berner Oberland AG Aktiengesellschaft mit Sitz in Interlaken I. Firma, Sitz und Zweck Firma, Sitz Art. 1 Unter der Firma Radio Berner Oberland AG besteht mit Sitz in Interlaken

Mehr

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ]

STATUTEN. der [ AG. mit Sitz in [ ] STATUTEN der [ AG mit Sitz in [ ] I. Grundlage Artikel 1 Firma und Sitz Unter der Firma [ AG besteht mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd

SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd Statuten der SIX Group AG SIX Group SA SIX Group Ltd 2 I. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Artikel 1 Unter der Firma SIX Group AG (SIX Group SA) (SIX Group Ltd) besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Art.

Mehr

Corporate Governance

Corporate Governance Corporate Governance Der Verwaltungsrat Aufgaben Art. 716a OR Abs. 1 Der Verwaltungsrat hat folgende unübertragbare und unentziehbare Aufgaben: 1. die Oberleitung der Gesellschaft und die Erteilung der

Mehr

Credit Suisse AG Statuten

Credit Suisse AG Statuten Credit Suisse AG Statuten 4. September 2014 4. September 2014 Hinweis: Die in diesem Dokument verwendeten Personen- und Funktionsbezeichnungen männlichen Geschlechts gelten für beide Geschlechter. I. Firma,

Mehr

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft

Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft Statuten LANDI Oberrheintal Genossenschaft I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Firma, Sitz Unter dem Namen LANDI Oberrheintal Genossenschaft besteht auf unbestimmte Zeit mit Sitz in Altstätten eine Genossenschaft

Mehr

Statuten der. Valorlife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft

Statuten der. Valorlife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft Statuten der Valorlife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft I. Rechtsform, Zweck, Dauer, Sitz Art. 1 Unter der Firma Valorlife Lebensversicherungs-Aktiengesellschaft Valorlife Compagnie d Assurances

Mehr

MAI 2010 STATUTEN PAX, SCHWEIZERISCHE LEBENSVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT AG

MAI 2010 STATUTEN PAX, SCHWEIZERISCHE LEBENSVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT AG MAI 2010 STATUTEN PAX, SCHWEIZERISCHE LEBENSVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT AG STATUTEN PAX, SCHWEIZERISCHE LEBENSVERSICHERUNGS-GESELLSCHAFT AG Inhaltsverzeichnis I. Firma, Rechtsform, Zweck und Sitz... 3 II.

Mehr

OPERNHAUS ZÜRICH AG. Statuten vom 20. April 2012

OPERNHAUS ZÜRICH AG. Statuten vom 20. April 2012 OPERNHAUS ZÜRICH AG Statuten vom 20. April 2012 Wo im folgenden Personenbezeichnungen verwendet werden, gelten sie sowohl für männliche als auch für weibliche Funktionsinhaber. I. Grundlage Art. 1 Firma,

Mehr

17. Dezember 2001 Schweizerische Südostbahn AG. Bahnhofplatz 1a CH-9001 St. Gallen. Tel 071 228 23 23 Fax 071 228 23 33. Statuten

17. Dezember 2001 Schweizerische Südostbahn AG. Bahnhofplatz 1a CH-9001 St. Gallen. Tel 071 228 23 23 Fax 071 228 23 33. Statuten 7. Dezember 00 Schweizerische Südostbahn AG Bahnhofplatz a CH-900 St. Gallen Tel 07 8 Fax 07 8 Statuten Inhaltsverzeichnis Firma, Sitz und Zweck der Gesellschaft Kapital, Aktien, Aktionäre 5 Orange der

Mehr

ORGANISATIONSREGLEMENT. der MICRONAS SEMICONDUCTOR HOLDING AG. Zürich

ORGANISATIONSREGLEMENT. der MICRONAS SEMICONDUCTOR HOLDING AG. Zürich ORGANISATIONSREGLEMENT der MICRONAS SEMICONDUCTOR HOLDING AG Zürich I. ZWECK, GELTUNGSBEREICH UND ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN 1. Von der ihm gemäss Art. 22 der Statuten der Micronas Semiconductor Holding AG

Mehr

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung

Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Schlieren, 19. Februar 2015 An die Aktionärinnen und Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur Ausserordentlichen Generalversammlung Datum: 16. März 2015, 10.00 Uhr Ort: Cytos Biotechnology AG,

Mehr

Statuten der BLS AG Stand: 13. Mai 2014

Statuten der BLS AG Stand: 13. Mai 2014 Statuten der BLS AG Stand: 13. Mai 2014 Statuten der BLS AG Seite 2 Inhaltsverzeichnis Artikel Marginalie Seite FIRMA, DAUER, SITZ UND ZWECK 1 Firma, Dauer, Sitz 3 2 Zweck 3 AKTIENKAPITAL UND AKTIEN 3

Mehr

Verordnung gegen die Abzockerei

Verordnung gegen die Abzockerei (VgdA) [vom 22. November 2013] Der Schweizerische Bundesrat, gestützt auf die Artikel 95 Absatz 3 und 197 Ziffer 10 der Bundesverfassung 1 verordnet: 1. Abschnitt: Geltungsbereich Art. 1 1 Die Bestimmungen

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement Version vom 13.September 2007 Inhalt 1 Grundlagen... 3 2 Der Verwaltungsrat... 3 2.1 Funktion... 3 2.2 Konstituierung... 3 2.3 Sitzungen... 4 2.4 Beschlussfähigkeit... 4 2.5 Beschlussfassung... 5 2.6

Mehr

Statuten. Eurex Zürich AG

Statuten. Eurex Zürich AG Statuten der Eurex Zürich AG 1. Firma, Sitz, Dauer und Zweck Artikel 1 Unter der Firma Eurex Zürich AG Eurex Zurich Ltd Eurex Zurich SA besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Art. 620 ff. OR mit Sitz in

Mehr

Swisscom AG Organisationsreglement. Anhang 1.2 Reglement für den VR-Ausschuss Revision (Audit Committee)

Swisscom AG Organisationsreglement. Anhang 1.2 Reglement für den VR-Ausschuss Revision (Audit Committee) Organisationsreglement Anhang 1.2 Reglement für den VR-Ausschuss Revision (Audit Committee) 1 Aufgaben des Ausschusses Der Ausschuss Revision behandelt alle sgeschäfte aus dem Bereich Finanzielle Führung

Mehr

PSP Swiss Property AG, Zug. Statuten

PSP Swiss Property AG, Zug. Statuten PSP Swiss Property AG, Zug Statuten Fassung vom 3. April 2014 PSP Swiss Property AG Statuten I FIRMA, SITZ, DAUER UND ZWECK DER GESELLSCHAFT Firma Artikel 1 Unter der Firma PSP Swiss Property AG PSP Swiss

Mehr

Statuten 1 der. Muster AG. mit Sitz in Musterstadt

Statuten 1 der. Muster AG. mit Sitz in Musterstadt Statuten 1 der Muster AG mit Sitz in Musterstadt 1 Statuten definieren die Funktionsweise der Aktiengesellschaft. In Anbetracht der grundlegenden Bedeutung der Statuten empfiehlt sich, beim Entwurf professionelle

Mehr

EnBAG Bortel AG Statuten. Energie Brig-Aletsch-Goms

EnBAG Bortel AG Statuten. Energie Brig-Aletsch-Goms EnBAG Bortel AG Statuten Energie Brig-Aletsch-Goms Statuten EnBAG Bortel AG I. Grundlagen 0 Art. Firma und Sitz Unter der Firma EnBAG Bortel AG besteht eine Aktiengesellschaft nach schweizerischem Recht

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ABB Ltd, Zürich Donnerstag, 26. April 2012, 10.00 Uhr Einladung Die ordentliche Generalversammlung der ABB Ltd findet statt am Donnerstag,

Mehr

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745)

- Aktionäre oder deren Vertreter 79.22 % (3 440 579) - Unabhängigen Stimmrechtsvertreter 20.78 % ( 902 745) Protokoll 22. ordentliche Generalversammlung Emmi AG Datum und Zeit 22. April 2015, 16.00 Uhr Ort Sport- und Freizeitcenter Rex, Hansmatt 5, Stans Vorsitz Konrad Graber, Präsident des Verwaltungsrats Protokoll

Mehr

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Schlieren, 5. Juni 2015 An die Aktionäre der Cytos Biotechnology AG Einladung zur 17. Ordentlichen Generalversammlung Datum: Ort: 29. Juni 2015, 11.00 Uhr Cytos Biotechnology AG, Wagistrasse 25, CH-8952

Mehr

Halbjahresrechnung. Helvetia Holding AG 2014. Ihre Schweizer Versicherung.

Halbjahresrechnung. Helvetia Holding AG 2014. Ihre Schweizer Versicherung. Halbjahresrechnung Helvetia Holding AG 2014 Ihre Schweizer Versicherung. Halbjahresrechnung der Helvetia Holding AG Erfolgsrechnung 30.6.2014 1 31.12.2013 2 Veränderung in Mio. CHF Beteiligungsertrag 66.6

Mehr

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015

Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung der BELIMO Holding AG. Montag, 20. April 2015 Einladung zur 40. ordentlichen Generalversammlung 14 der BELIMO Holding AG Montag, 20. April 2015 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre Wir freuen uns, Sie zur 40. ordentlichen Generalversammlung der

Mehr

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden.

Art. 4 Personen und Institutionen kann die Ehrenmitgliedschaft verliehen werden. Statuten Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen "Alumni Organisation Executive MBA Universität Zürich" besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

Statuten der Swiss Life Holding AG

Statuten der Swiss Life Holding AG Statuten der Swiss Life Holding AG I. Firma, Zweck und Sitz 1. Firma, Rechtsform Unter der Firma Swiss Life Holding AG (Swiss Life Holding SA, Swiss Life Holding Ltd), nachfolgend «Gesellschaft», besteht

Mehr

Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung Mittwoch, 6. April 2011, um 17.00 Uhr (Türöffnung: 16.00 Uhr) An die Aktionärinnen und Aktionäre der Mobimo Holding AG Einladung zur 11. ordentlichen Generalversammlung

Mehr

Statuten EMBA Alumni UZH

Statuten EMBA Alumni UZH Statuten EMBA Alumni UZH I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen «EMBA Alumni UZH» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB mit Sitz an der Plattenstrasse 14 in 8032 Zürich. Art. 2 Der Verein

Mehr

Alle Jahre wieder: Die ordentliche Generalversammlung steht an!

Alle Jahre wieder: Die ordentliche Generalversammlung steht an! Alle Jahre wieder: Die ordentliche Generalversammlung steht an! 1. Einleitung Wird es Frühling, müssen sich alle Kapitalgesellschaften (u.a. AG, GmbH, Genossenschaft) zumindest schon mal gedanklich mit

Mehr

Statuten PostFinance AG

Statuten PostFinance AG Statuten PostFinance AG Inhaltsverzeichnis Abschnitt : 3 Firma, Sitz, Dauer, Zweck, Grundversorgungsauftrag 3 Abschnitt : 6 Aktienkapital, Aktien, Umwandlung, Verurkundung, Aktienbuch 6 Abschnitt 3: 8

Mehr

SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN

SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN SPITEX ZÜRICH SIHL STATUTEN Name/Sitz Zweck I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Spitex Zürich Sihl besteht ein Verein im Sinne der Art. 60 ff. ZGB mit Sitz in Zürich. Er ist politisch und konfessionell

Mehr

Anhang zum Geschäftsbericht 2004. Corporate Governance Schweiter Technologies. Kapitalstruktur. Verwaltungsrat. Geschäftsleitung.

Anhang zum Geschäftsbericht 2004. Corporate Governance Schweiter Technologies. Kapitalstruktur. Verwaltungsrat. Geschäftsleitung. Anhang zum Geschäftsbericht 2004 Corporate Governance Schweiter Technologies 78 79 82 86 87 89 90 91 92 Konzernstruktur und Aktionariat Kapitalstruktur Verwaltungsrat Geschäftsleitung Entschädigungen,

Mehr

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre

gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre gategroup Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre am

Mehr

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins

SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N. A. Name, Sitz und Zweck des Vereins SCHWEIZERISCHE VEREINIGUNG ZUM SCHUTZ DES GEISTIGEN EIGENTUMS (AIPPI SCHWEIZ) S T A T U T E N A. Name, Sitz und Zweck des Vereins 1 Unter dem Namen "Schweizerische Vereinigung zum Schutz des geistigen

Mehr

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung

Einladung zur ordentlichen Generalversammlung An die Aktionärinnen und Aktionäre der Straumann Holding AG Einladung zur ordentlichen Generalversammlung Freitag, 10. April 2015, 10:30 Uhr (Türöffnung 9:30 Uhr) Congress Center Basel, Saal San Francisco,

Mehr

EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ALSO Holding AG

EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ALSO Holding AG EINLADUNG zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre der ALSO Holding AG Emmen, 19. Februar 2015 Wir freuen uns, Sie zur ordentlichen Generalversammlung der Aktionäre einzuladen. ORT Hotel Palace,

Mehr

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre

ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre JAHRESRECHNUNG DER BACHEM HOLDING AG ERFOLGSRECHNUNG Für die am 31. Dezember endenden Geschäftsjahre in 1 000 CHF 2014 2013 Ertrag Beteiligungsertrag 12 210 12 222 Lizenzertrag 15 875 13 615 Zinsertrag

Mehr

Zug, Schweiz SIX Swiss Exchange, Zürich

Zug, Schweiz SIX Swiss Exchange, Zürich 106 Corporate Governance Corporate Governance (Auszug aus dem Geschäftsbericht 2013) 1 Gruppenstruktur und Aktionariat 1.1 Gruppenstruktur PSP Swiss Property AG Holdinggesellschaft PSP Participations AG

Mehr

Organisationsreglement

Organisationsreglement . Organisationsreglement Reglement Erlassen vom Verwaltungsrat der Sonova Holding AG am 17. Juni 2014. Gemäss den Statuten der Sonova Holding AG erlässt der Verwaltungsrat das folgende Reglement 1. Art.

Mehr

Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14.

Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14. 26. Juli 2013 Synopsis: Artikel 95 Absatz 3 BV (Volksinitiative «gegen die Abzockerei») 1 und Vorentwurf zur Verordnung gegen die Abzockerei vom 14. Juni 2013 2 von Claudio Kuster 3 0. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Statuten. 1 / 7 Fassung vom 28. April 2014

Statuten. 1 / 7 Fassung vom 28. April 2014 I. / 7 Fassung vom 8. April 0 I. Firma, Sitz und Zweck Art. Firma und Sitz Unter der Firma Bank Coop AG (Banque Coop SA, Banca Coop SA, Bank Coop Ltd, Banco Coop SA) besteht eine Aktiengesellschaft mit

Mehr

Statutenänderung Tamedia AG

Statutenänderung Tamedia AG Statutenänderung Tamedia AG Vergleich zwischen der bisherigen Fassung und der beantragten neuen Fassung im Hinblick auf die ordentliche Generalversammlung der Tamedia AG vom 17. April 2015 Bisherige Fassung

Mehr

Protokoll der 83. ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre der Kuoni Reisen Holding AG

Protokoll der 83. ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre der Kuoni Reisen Holding AG Protokoll der 83. ordentlichen Generalversammlung der Aktionärinnen und Aktionäre der Kuoni Reisen Holding AG Datum: Dienstag, 21. April 2009 Zeit: 10.00 Uhr Ort: Kongresshaus Zürich A. Einleitung 1. Begrüssung

Mehr

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung

GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD. Geschäftsordnung GESCHÄFTSORDNUNG FÜR DAS REGULATORY BOARD Geschäftsordnung Zulassung von Effekten SIX Exchange Regulation 06/4 Geschäftsordnung Inhaltsverzeichnis. KONSTITUIERUNG.... Vizepräsident.... Ausschüsse....3

Mehr

STATUTEN. vom 21. August 1990 (in der Fassung vom 25. April 2015)

STATUTEN. vom 21. August 1990 (in der Fassung vom 25. April 2015) STATUTEN vom 21. August 1990 (in der Fassung vom 25. April 2015) Seite 2 Statuten ABS I. Die Gesellschaft... 3 Art. 1 Firma, Sitz und Dauer... 3 Art. 2 Zweck... 3 Art. 3 Aktienkapital... 4 Art. 3a Zusätzliches

Mehr

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege

Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Handelsregisteramt Kanton Zürich Merkblatt Verzicht auf Revision (Opting-Out) bei KMU: Handelsregisterbelege Kleinen und mittleren Unternehmen gewährt das Schweizerische Obligationenrecht seit 2008 die

Mehr

S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft

S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft S T A T U T E N der Ärztekasse Genossenschaft 1. Name und Sitz 1 Unter dem Namen Ärztekasse Genossenschaft, Caisse des Médecins société coopérative, Cassa dei Medici società cooperativa, besteht eine Genossenschaft

Mehr

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates Zürich, 1. April 2015 An die Aktionäre der EFG International AG Einladung zur 10. ordentlichen Generalversammlung Freitag, 24. April 2015, 14.30 Uhr (Türöffnung 14.00 Uhr) Im ConventionPoint, SIX Swiss

Mehr

Swiss CATIA User Association Statuten

Swiss CATIA User Association Statuten 1. Auftrag der SCUA SCUA ist eine Interessengemeinschaft von Kunden, die mit Systemen aus den PLM Solutions von Dassault Systèmes (DS) arbeiten. Das Ziel besteht darin, die Zufriedenheit der Kunden zu

Mehr

Freundeskreis Horns Erben e.v.

Freundeskreis Horns Erben e.v. Freundeskreis Horns Erben e.v. Satzung 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 2 Zweck des Vereins 3 Mitgliedschaft 4 Beendigung der Mitgliedschaft 5 Mitgliedsbeiträge 6 Organe des Vereins 7 Vorstand 8 Zuständigkeit

Mehr

. G e m e i n s c h a f t H a r d.

. G e m e i n s c h a f t H a r d. Konzept Statuten vom 27.05.2005 I. Die Gesellschaft Art. 1 Firma, Sitz und Dauer Unter der Firma Gemeinschaft Hard AG Winterthur besteht auf unbestimmte Dauer eine Aktiengesellschaft mit Sitz in Winterthur.

Mehr

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung

1. Begrüssung und Feststellung der Vorsitzenden 2. Ansprachen des Präsidenten des Verwaltungsrates und des Vorsitzenden der Geschäftsleitung Protokoll Der 11. ordentlichen Generalversammlung der IBAarau AG, Aarau Datum: Mittwoch, 25. Mai 2011 Zeit: 17.30 Uhr 19.00 Uhr Ort: KuK Kultur- und Kongresshaus, Aarau Tagesordnung I. VORBEMERKUNGEN 1.

Mehr

Kapitalstruktur 55. Verwaltungsrat 57. Gruppenleitung 61. Entschädigungen, Beteiligungen und Darlehen 62 GOVERNANCE

Kapitalstruktur 55. Verwaltungsrat 57. Gruppenleitung 61. Entschädigungen, Beteiligungen und Darlehen 62 GOVERNANCE INHALT Konzernstruktur und Aktionariat 54 Kapitalstruktur 55 Verwaltungsrat 57 Gruppenleitung 61 Entschädigungen, Beteiligungen und Darlehen 62 CORPORATE GOVERNANCE Mitwirkungsrechte der Aktionäre 62 Kontrollwechsel

Mehr

Corporate Governance-

Corporate Governance- Die BELIMO Holding AG erstattet vorliegenden Corporate Governance- Bericht auf oberster Unternehmensebene des Belimo-Konzerns in Beachtung der Prinzipien und Regeln der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange

Mehr

Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015

Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015 Kommunikation Postfach, CH-8022 Zürich Telefon +41 58 631 00 00 communications@snb.ch Zürich, 31. Juli 2015 Zwischenbericht der Schweizerischen Nationalbank per 30. Juni 2015 Die Schweizerische Nationalbank

Mehr

Corporate Governance. Konzernstruktur und Aktionariat. Corporate Governance

Corporate Governance. Konzernstruktur und Aktionariat. Corporate Governance Corporate Governance Konzernstruktur und Aktionariat Konzernstruktur Die Darstellung der operativen Konzernstruktur ist im Geschäftsbericht auf Seite 12 ersichtlich. Zum Konsolidierungskreis gehört folgende

Mehr

ROCHE HOLDING AG. Organisationsreglement

ROCHE HOLDING AG. Organisationsreglement Version 26. Januar 2015 ROCHE HOLDING AG Organisationsreglement 1. Grundlagen 1 Dieses Reglement wird gestützt auf Art. 716 a und Art. 716 b des OR, auf die Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei

Mehr

Statuten der AFG Arbonia-Forster-Holding AG

Statuten der AFG Arbonia-Forster-Holding AG Statuten der AFG Arbonia-Forster-Holding AG I. Firma, Sitz, Zweck, Aktienkapital, Aktien Artikel 1 Unter der Firma AFG Arbonia-Forster-Holding AG besteht eine Aktiengesellschaft nach Schweizer Recht mit

Mehr

Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind die jeweiligen Informationen zur Corporate Governance von allen Emittenten gleichermassen offenzulegen.

Soweit nicht anders gekennzeichnet, sind die jeweiligen Informationen zur Corporate Governance von allen Emittenten gleichermassen offenzulegen. Tabelle Anpassungen Richtlinie betr. Informationen zur Corporate Governance (RLCG) Allgemeine Hinweise: Die nachfolgende Tabelle führt nur die geänderten Bestimmungen der Richtlinie auf. Für einen Gesamtüberblick

Mehr

Statuten. I. Organisation

Statuten. I. Organisation Statuten I. Organisation Art. 1 Name, Rechtsform, Sitz Unter dem Namen tier-im-fokus.ch besteht ein selbständiger Verein im Sinne der Art. 60ff des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB). Der Sitz des

Mehr

Cloud Computing - Umgang mit Unternehmensinformation. und urheberrechtlicher Sicht

Cloud Computing - Umgang mit Unternehmensinformation. und urheberrechtlicher Sicht Cloud Computing - Umgang mit Unternehmensinformation aus datenschutzrechtlicher und urheberrechtlicher Sicht Women in IP Suisse, Präsentation 26.10.2012 RA Ursula Sury Was ist Cloud Computing? IT- Leistungen

Mehr

Stiftungsurkunde für die öffentlich-rechtliche Personalvorsorgestiftung der Stadt Zürich

Stiftungsurkunde für die öffentlich-rechtliche Personalvorsorgestiftung der Stadt Zürich 177.210 Stiftungsurkunde für die öffentlich-rechtliche Personalvorsorgestiftung der Stadt Zürich Gemeinderatsbeschluss vom 6. Februar 2002 Art. 1 Name und Sitz 1.1 Unter dem Namen «Pensionskasse Stadt

Mehr

MUSTERSTATUTEN GmbH. Eidg. Amt für das Handelsregister Eidg. Expertenkommission für das Handelsregister. [Muster] GmbH

MUSTERSTATUTEN GmbH. Eidg. Amt für das Handelsregister Eidg. Expertenkommission für das Handelsregister. [Muster] GmbH MUSTERSTATUTEN GmbH Eidg. Amt für das Handelsregister Eidg. Expertenkommission für das Handelsregister Fassung vom. Mai 203 [Muster] GmbH mit Sitz in [politische Gemeinde, Kanton] I. Firma, Sitz und Zweck

Mehr

STATUTEN. Unihockey Grauholz Zollikofen

STATUTEN. Unihockey Grauholz Zollikofen STATUTEN des Vereins Unihockey Grauholz Zollikofen mit Sitz in Zollikofen BE genehmigte Statuten vom: 24.05.2013 Inhaltsverzeichnis I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Name und Sitz Art. 2 Zweck II. Mitgliedschaft

Mehr

EINLADUNG EINLADUNG AN DIE AKTIONÄRINNEN UND AKTIONÄRE DER SWISS PRIME SITE AG ZUR 15. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG

EINLADUNG EINLADUNG AN DIE AKTIONÄRINNEN UND AKTIONÄRE DER SWISS PRIME SITE AG ZUR 15. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG EINLADUNG EINLADUNG AN DIE AKTIONÄRINNEN UND AKTIONÄRE DER SWISS PRIME SITE AG ZUR 15. ORDENTLICHEN GENERALVERSAMMLUNG Dienstag, 14. April 015, 16.00 Uhr (Türöffnung um 15.00 Uhr) Stadttheater Olten, Frohburgstrasse

Mehr

1 KONZERNSTRUKTUR UND AKTIONARIAT

1 KONZERNSTRUKTUR UND AKTIONARIAT Corporate governance 2010 Stichtag 31.12. 2010 1 1 KONZERNSTRUKTUR UND AKTIONARIAT Führungsstruktur Verwaltungsrat Walter Fust, Präsident Valentin Vogt, Vizepräsident Prof. Dr. Christian Belz Dr. Hanspeter

Mehr

I. Name, Sitz und Zweck des Verbandes (Übersetzung aus dem französischen)

I. Name, Sitz und Zweck des Verbandes (Übersetzung aus dem französischen) STATUTEN I. Name, Sitz und Zweck des Verbandes (Übersetzung aus dem französischen) Artikel 1 Sitz Unter dem Namen COPTIS (Schweizerischer Berufsverband für Immobilienverbriefung, Association suisse des

Mehr

INFORMATIONEN ZUR CORPORATE GOVERNANCE

INFORMATIONEN ZUR CORPORATE GOVERNANCE INFORMATIONEN ZUR CORPORATE GOVERNANCE Konzernstruktur und Aktionariat Kapitalstruktur Verwaltungsrat Geschäftsleitung Mitwirkungsrechte der Aktionäre Kontrollwechsel und Abwehrmassnahmen Revisionsstelle

Mehr

Statuten der St.Galler Kantonalbank AG

Statuten der St.Galler Kantonalbank AG - 1 - Statuten der St.Galler Kantonalbank AG I. Allgemeine Bestimmungen Art. 1 Unter der Firma St.Galler Kantonalbank AG (Banque Cantonale de St-Gall SA) (Banca Cantonale di San Gallo SA) (Cantonal Bank

Mehr

zersplittertes Aktionariat (doch kann es einen oder mehrere kontrollierende oder zumindest einflussreiche Aktionäre geben)

zersplittertes Aktionariat (doch kann es einen oder mehrere kontrollierende oder zumindest einflussreiche Aktionäre geben) Besonderheiten börsenkotierter Gesellschaften grosser Aktionärskreis zersplittertes Aktionariat (doch kann es einen oder mehrere kontrollierende oder zumindest einflussreiche Aktionäre geben) institutionalisierter

Mehr

Volleyballclub Spada Academica Zürich

Volleyballclub Spada Academica Zürich Volleyballclub Spada Academica Zürich Statuten des Volleyballclub Spada Academica Zürich vom 14. Juni 2014 1. Name und Sitz 1.1. Der Volleyballclub Spada Academica Zürich (im weiteren Text Verein genannt)

Mehr

Statuten Alumni ZHAW MSc BA

Statuten Alumni ZHAW MSc BA I. Name, Sitz und Zweck Art. 1 Unter dem Namen Alumni ZHAW MSc BA besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 ff. ZGB, der die ehemaligen Studierenden der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW)

Mehr

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN

DIE VALORA AKTIE FINANZBERICHT VALORA 2012 INFORMATIONEN FÜR INVESTOREN 134 DIE VALORA AKTIE 1 KURSENTWICKLUNG Generelle Börsenentwicklung Schweiz. Die Schweizer Börse startete verhalten positiv in das Jahr 2012, konnte aber in der Folge das erste Quartal mit einer Performance

Mehr

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010

Company name Signature Function Seit. Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 Neumeister Peter Stefanie Notes: Place of origin: Place of residence: Dägerlen Oberuzwil Connections Company name Signature Function Seit Claimpicker AG individual signature director 20.12.2010 IRAQ Capital

Mehr

Satzung des Vereins Die Benderstraße

Satzung des Vereins Die Benderstraße Satzung des Vereins Die Benderstraße 1 Name, Zweck und Sitz der Gemeinschaft In dem Verein Die Benderstraße schließen sich diejenigen Bürger zusammen, die an einer prosperierenden, erfolgreichen und lebenswerten

Mehr

PROTOKOLL. der 33. ordentlichen Generalversamlung der Aktionäre. der. BELIMO Holding AG

PROTOKOLL. der 33. ordentlichen Generalversamlung der Aktionäre. der. BELIMO Holding AG PROTOKOLL der 33. ordentlichen Generalversamlung der Aktionäre der BELIMO Holding AG abgehalten am Montag, 21. April 2008, 17.30 Uhr in der Aula der Hochschule Rapperswil, Oberseestrasse 10, 8640 Rapperswil/SG

Mehr

EBK-RS 93/1 Bankengesetz / Aktienrecht Aufgehoben per 1. Dezember 2006 Seite 1

EBK-RS 93/1 Bankengesetz / Aktienrecht Aufgehoben per 1. Dezember 2006 Seite 1 EBK-RS 93/1 Bankengesetz / Aktienrecht Aufgehoben per 1. Dezember 2006 Seite 1 Rundschreiben der Eidg. Bankenkommission: Verhältnis zwischen dem Bankengesetz und dem revidierten Aktienrecht (Bankengesetz

Mehr

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt

Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt MEDIENMITTEILUNG COMMUNIQUE AUX MEDIAS - MEDIENMITTEILUNG Cytos Biotechnology gibt Finanzergebnis 2014 bekannt Schlieren (Zürich), Schweiz, 28. April 2015 Cytos Biotechnology AG («Cytos») stellte heute

Mehr

S T A T U T E N. der INTERNATIONAL COOPERATION FOR THE INTEGRATION OF PROCESSES IN PREPRESS, PRESS AND POSTPRESS (CIP4)

S T A T U T E N. der INTERNATIONAL COOPERATION FOR THE INTEGRATION OF PROCESSES IN PREPRESS, PRESS AND POSTPRESS (CIP4) Übersetzung vom 16. Oktober 2000 Stand: 23. September 2002 S T A T U T E N der INTERNATIONAL COOPERATION FOR THE INTEGRATION OF PROCESSES IN PREPRESS, PRESS AND POSTPRESS (CIP4) I. TITEL NAME - SITZ -

Mehr

1 Konzernstruktur und Aktionariat

1 Konzernstruktur und Aktionariat Corporate Governance Belimo führt und übt auf oberster Unternehmensebene Kontrolle aus gemäss den Prinzipien und Regeln des «Swiss Code of Best Practice» von economiesuisse und der Schweizer Börse SIX

Mehr

STATUTEN. der ARYZTA AG ARYZTA AG. (ARYZTA Ltd) (ARYZTA SA)

STATUTEN. der ARYZTA AG ARYZTA AG. (ARYZTA Ltd) (ARYZTA SA) STATUTEN der ARYZTA AG (ARYZTA Ltd) (ARYZTA SA) l. GRUNDLAGE Artikel 1: Firma, Sitz Unter der Firma ARYZTA AG (ARYZTA Ltd) (ARYZTA SA) besteht eine Aktiengesellschaft gemäss Artikel 620 ff. OR mit Sitz

Mehr

Corporate Governance. 1 Konzernstruktur und Aktionariat. 2.3 Kapitalveränderungen

Corporate Governance. 1 Konzernstruktur und Aktionariat. 2.3 Kapitalveränderungen Corporate Governance 36 1 Konzernstruktur und Aktionariat AG Distribution Services GmbH (UK) Ltd Holding AG Verwaltungsrat Konzernleitung Americas, Inc., Inc. Bioscience, Inc. Peninsula Laboratories, LLC

Mehr

und 29.März 2006. Die Angaben gelten soweit nicht anders vermerkt per 31.Dezember 2007.

und 29.März 2006. Die Angaben gelten soweit nicht anders vermerkt per 31.Dezember 2007. Corporate Governance Allgemeines Dieser Bericht folgt der Corporate-Governance-Richtlinie der SWX Swiss Exchange vom 17. April 2002 und 29.März 2006. Die Angaben gelten soweit nicht anders vermerkt per

Mehr

Protokoll der. ordentlichen Generalversammlung. Mittwoch, 29. April 2015, 14.00 Uhr. Kongresshaus Zürich, Claridenstrasse 5, 8002 Zürich

Protokoll der. ordentlichen Generalversammlung. Mittwoch, 29. April 2015, 14.00 Uhr. Kongresshaus Zürich, Claridenstrasse 5, 8002 Zürich Protokoll der ordentlichen Generalversammlung Mittwoch, 29. April 2015, 14.00 Uhr Kongresshaus Zürich, Claridenstrasse 5, 8002 Zürich Präsenz Verwaltungsrat Herren Dr. Felix A. Weber, Präsident (Vorsitz)

Mehr

Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph

Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph Swiss Communication and Marketing Association of Public Health Scaph Statuten 1. Name und Zweck a) Im Sinne von Artikel 60 ff. ZGB besteht auf unbestimmte Dauer die «Swiss Communication and Marketing Association

Mehr

ORGANISATIONSREGLEMENT. der. SFS Group AG. mit Sitz in Heerbrugg

ORGANISATIONSREGLEMENT. der. SFS Group AG. mit Sitz in Heerbrugg ORGANISATIONSREGLEMENT der SFS Group AG mit Sitz in Heerbrugg Inhalt 1. GRUNDLAGEN UND GELTUNGSBEREICH... 1 2. VERWALTUNGSRAT... 2 3. PRÄSIDENT DES VERWALTUNGSRATS... 9 4. LEAD DIRECTOR... 9 5. AUSSCHÜSSE

Mehr

Gruppenstruktur und Aktionariat

Gruppenstruktur und Aktionariat Seite 54 Corporate Governance Gruppenstruktur und Aktionariat 1 Gruppenstruktur HIAG Immobilien Holding AG HIAG Immobilien Schweiz AG HIAG Biberist AG Swissfiberinvest Menziken AG HIAG AG B-Immobilien

Mehr

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB

Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB Hauptversammlung der Girindus Aktiengesellschaft i. L. am 20. Februar 2015 Erläuternder Bericht des Abwicklers zu den Angaben gemäß 289 Abs. 4 HGB 289 Abs. 4 Nr. 1 HGB Das Grundkapital der Gesellschaft

Mehr

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013

SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 Medienmitteilung 28. August 2013 SIX erreicht starkes operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2013 SIX Selnaustrasse 30 Postfach 1758 CH-8021 Zürich www.six-group.com Media Relations: T +41 58 399 2227

Mehr

Corporate Governance 2013/14

Corporate Governance 2013/14 Datacolor AG 2013/14 Gruppenstruktur Gesellschaftsorgane Einleitung Strategie Verwaltungsrat der Datacolor AG Datacolor setzt auf eine zeitgemässe mit einer hohen Transparenz gegenüber allen Bezugsgruppen.

Mehr

Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005

Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005 Willkommen zur 42. Ordentlichen Generalversammlung 29. April 2005 Hans Brunhart, Präsident des Verwaltungsrates 29. April 2005 Präsidialadresse Hans Brunhart Präsident des Verwaltungsrates 3 Tagesordnung

Mehr

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch

Worbstrasse 187, 3073 Gümligen, bern.sportclub@credit-suisse.com, csbfitness.ch Statuten Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG 1. Grundlagen 1.1. Name, Sitz Unter dem Namen Fitnessclub Bern der CREDIT SUISSE AG (nachstehend als Club bezeichnet) besteht ein Verein im Sinne von Art.

Mehr

CORPORATE GOVERNANCE. 22 Geschäftsbericht Repower-gruppe 2014

CORPORATE GOVERNANCE. 22 Geschäftsbericht Repower-gruppe 2014 22 Geschäftsbericht Repower-gruppe 2014 CORPORATE GOVERNANCE Dieses Kapitel folgt dem Aufbau der SIX-Richtlinie Corporate Governance (RLCG), den Transparenzvorschriften der Verordnung gegen übermässige

Mehr

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen

Satzung. der. Landesbank Berlin Holding AG. I Allgemeine Bestimmungen. 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen Satzung der Landesbank Berlin Holding AG Stand: 3. August 2015 I Allgemeine Bestimmungen 1 Firma, Sitz, Geschäftsjahr und Bekanntmachungen (1) Die Gesellschaft führt die Firma Landesbank Berlin Holding

Mehr

Am 31. Dezember 2014 befanden sich vom Aktienkapital der Kühne + Nagel International AG:

Am 31. Dezember 2014 befanden sich vom Aktienkapital der Kühne + Nagel International AG: 54 CORPORATE GOVERNANCE KÜHNE + NAGEL VERPFLICHTET SICH ZUR GUTEN CORPORATE GOVERNANCE, DIE EIN WICHTIGER UND INTEGRALER TEIL DER MANAGEMENT-KULTUR DER KÜHNE + NAGEL-GRUPPE (DIE GRUPPE) IST. Corporate

Mehr