Nordamerika verschärft Abgasgesetze für Reedereien Letztes Kapitel für Holiday Autos

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nordamerika verschärft Abgasgesetze für Reedereien Letztes Kapitel für Holiday Autos"

Transkript

1 M o n t a g, N r /13 ( ) - P r ofi Reisen Verlag Ges.m.b.H. A-1030 Wien, Seidlgasse 22 - P.b.b Z032784W - Verlagspostamt REISEBÜRO, (0,12 /min), Cets, Amadeus, Galileo, Sabre, Toma, Worldspan, partner.airberlin.com Titel Geschäftsreisen Sparkurs hält an Nordamerika verschärft Abgasgesetze für Reedereien Letztes Kapitel für Holiday Autos Fit im Job Teil 6: Work/Life-Balance durch Lösungsorientierung Messe Pow Wow der Rekorde Katalog Dertour und FTI präsentieren Winter 2013/14 Thema Technologie, Kanada, Busreisen Report Bern, Pilion, Le Soléal, Aserbaidschan, Emilia Romagna Städtetipp Palermo, Catania Foto: NF=HP & 7=6/ 14=12 Zypern Larnaca / Paphos Asimina Suites z.b. ab Wien am mit Cyprus Airways 1 Woche, Suite Gartenblick, NF=HP, p.p. ab * Adult only, buchbar ab 16 Jahre * 100 Abschlag p.p. bereits im Preis berücksichtigt (gültig für Flüge mit Cyprus Airways im Juli / August) EMIRATES AB/BIS WIEN HO CHI MINH (SAIGON) 655,- PEKING 679,- JOHANNESBURG 744,- COLOMBO 790,- Reisezeitraum: , u Buchbar bis Infos/Details zu diesem Special unter: Preise in EUR inkl. Taxen und Treibstoffzuschlägen. Info & Buchung Innsbruck: Tel. 0512/ Fax 0512/ Wien: Tel. 050/ Fax 050/

2 2 Geschäftsreisemarkt Europa & international Fokus auf Einsparung & mobile Services Travelport hat als einer der führenden Vertriebs- und E-Commerce-Dienstleister für die globale Reiseindustrie eine neue PhoCusWright - Studie vorgelegt, in der die aktuelle Entwicklung des Geschäftsreisenbereich in Europa untersucht wird. Das Ergebnis zeigt u.a., dass die Unternehmen ihrer Sparpolitik treu bleiben, ein leichtes Wachstum festzustellen ist und dass sich Änderungen im Buchungsverhalten abzeichnen. Eine zweite aktuelle Studie zu diesem Thema von Carlson Wagonlit Travel bescheinigt hingegen, dass Geschäftsreisende reglementierte Buchungskanäle bevorzugen und streicht die Vorteile der Nutzung eines Geschäftsreisebüros hervor. Damiano Sabatino, Travelport Vice President und Managing Director Western Europe, präsentierte die PhoCusWright -Studie im Rahmen des Travelport Media Events in Windsor. Kernaussage dabei: Der Bereich Managed Travel legt wieder zu, allerdings bleibt der Sparzwang weiterhin streng. Die Untersuchung berücksichtigt ausschließlich Unternehmen, die Reiserichtlinien implementiert haben, vom KMU bis zu global agierenden Firmen. Im Detail betrachtet zeigt der europäische Geschäftsreisemarkt im Jahr 2012 einen Zuwachs von 4,4%; für das Jahr 2013 wird ein Plus von 2,2% und für 2014 ein Wachstum von 3,7% prognostiziert. Bei Online-Reisemanagementunternehmen sollen die Buchungen im Jahr 2013 um 16% und 2014 um 13% zunehmen. Die angesichts der Rezession der letzten Jahre eingeführten Sparmaßnahmen der Unternehmen werden weitergeführt, so wird die Einhaltung der vorgegebenen Richtlinien weiter forciert, was u. a. eine Reduktion von Premium Class -Reisen und eine verstärkte Inanspruchnahme bevorzugter Anbieter bewirkt. Als Resultat der Sparmaßnahmen weiten europäische Low Cost-Fluggesellschaften ihre Streckenangebote aus, während diese bei vielen Full Service-Fluglinien eingeschränkt werden. Die oft im Vergleich günstigere Variante von Bahnreisen hat ebenfall vom Spartrend profitiert und sich im Bereich von Reisen bis zu 3,5 Stunden einen Marktanteil von 50%+ gesichert. Mobile Anwendungen im Vormarsch Festgestellt wurde zudem, dass sich eine neue Generation von Endverbrauchern formiert, die nach zunehmend mehr Online-Zugriff auf Reisebuchungen verlangt, angetrieben durch die ständig wachsende Nutzung von Smartphones und Tablets. Dieses Segment von Geschäftsreisenden greift in verstärktem Maß auf mobile Technologien zu, um unterwegs einzukaufen, sich zu informieren und Änderungen vorzunehmen. Insbesondere jüngere Reisende sind der Studie zufolge stärker darauf ausgerichtet, mobile Geräte und soziale Medien in die Abläufe einzubeziehen. Während etwa Smartphones früher vorrangig für das Reisewegmanagement und Benachrichtigungen genutzt wurden, profiliert sich der mobile Kanal nun zunehmend auch als Vertriebsplattform. Regulierte Buchungswege bevorzugt Den aktuellen Buchungspräferenzen im Geschäftsreisebereich und den Vorzügen der Dienste von Geschäftsreisebüros widmet sich eine Studie von Carlson Wagonlit Travel (CWT) unter dem Titel Where now for managed travel?. Die Studie bestätigt, dass die meisten Travel Manager skeptisch gegenüber möglichen Lockerungen bei den Buchungswegen ihres Reiseprogramms bleiben. Überraschend ist jedoch, dass sich auch Geschäftsreisende eher ein reguliertes Umfeld für ihre Geschäftsreisebuchungen wünschen und die Reisebuchung über einen Geschäftsreiseanbieter bevorzugen trotz der angebotenen Vielfalt von Buchungskanälen wie Internet oder Apps für mobile Endgeräte. Festhalten an Bewährtem Nur 9% der von CWT befragten Travel Manager gaben an, dass sie eine Freigabe der Buchungskanäle favorisieren, was hieße, Buchungen über beliebige Kanäle vornehmen zu können. Im Gegensatz hierzu stehen 62%, die sich dieser Idee gegenüber ablehnend äußerten. Sogar 87% der Travel Manager gaben an, dass ihr Unternehmen die Öffnung der Buchungskanäle noch nicht ausprobiert habe und auch nicht beabsichtige dies zu tun. Von den Travel Managern, die einen Pilotversuch planen oder bereits unternommen haben, erklärten die meisten, damit die Zufriedenheit der Reisenden steigern zu wollen. Allerdings zeigen die Reisenden eine große Zufriedenheit bei den Buchungen über die in der Reiserichtlinie vorgegebenen Kanäle. So äußerten sich 88% der Geschäftsreisenden von CWT-Kunden als zufrieden oder sehr zufrieden mit ihren Buchungen über CWT, Tendenz steigend. Vorzüge des Geschäftsreisebüros Die Unterstützung unterwegs ist ein weiterer Faktor für die Reisenden, die Buchung über ihren Geschäftsreiseanbieter vorzunehmen. So zeigt die Untersuchung, dass 45% der weltweiten Buchungen von CWT auf komplexe Reisen mit Umsteigeverbindungen entfallen und 45% der europäischen CWT- Buchungen umgebucht oder storniert werden. Hierbei sind die Reisenden häufig auf professionelle Unterstützung ihres Geschäftsreisebüros angewiesen. Zusätzlich verdeutlichen die CWT-Umfrageergebnisse, dass Buchungen innerhalb des Firmenreiseprogramms benutzerfreundlicher und kostengünstiger sind. Schwachstellen im Management von Geschäftsreisen können aufgrund der vollständigen Erfassung von Buchungsdaten effektiver behoben werden. Aktuellen Branchendiskussionen zufolge möchten sich Unternehmen stärker auf die Reisenden der Generation Y ausrichten, indem sie ihnen mehr Freiheit bei den Buchungsprozessen ermöglichen. Die Daten von CWT zeigen jedoch vorerst - keinen signifikanten Unterschied zwischen den Altersgruppen, wenn es um Buchungsverhalten oder -präferenzen geht. EDITORIAL von Herausgeberin Elo Resch-Pilcik Dienstag Ein schwarzer Tag, nicht nur in München, in der Zentrale von Holiday Autos, sondern im gesamten deutschsprachigen Raum. Das Aus im B2B-Geschäft des allseits beliebten Ferienauto- Brokers wird verkündet. Die Marke, die einst Geschichte geschrieben hat, fällt nun den strategischen Planspielen der Eigentümer (s. Artikel S. 4) zum Opfer. Die große Beliebtheit, auf die Holiday Autos immer zählen konnte, war untrennbar mit einem ebenso sympathischen wie effizienten Team verknüpft, das bis zum letzten Augenblick vollen Einsatz zeigt: Bei einem Gewinnspiel auf tip-online sollten Voucher verlost werden. Da diese ab Ende September nicht einmal mehr das Papier, auf dem sie gedruckt würden, wert wären, haben die Mitarbeiter kurzerhand attraktive Sachpreise aufgestellt. Das verdient nicht nur eine bloße Erwähnung, sondern allergrößte Hochachtung! Mittwoch Kaum ein anderes Reiseprodukt polarisiert so stark wie Kreuzfahrten. Für viele sind sie der Inbegriff der Traumreise. Für ebenso viele sind sie der Alptraum schlechthin, jedenfalls ökologisch betrachtet. Unter diesem Aspekt sind die strengen Abgasregelungen, die ab 2015 in Nordamerika gelten, eindeutig begrüßenswert. Betrachtet man die finanziellen Mehrbelastungen der Reedereien und die wirtschaftlichen Konsequenzen für die Häfen, die nicht mehr angelaufen werden, relativiert sich die erste Euphorie über die Maßnahme zum Schutz der Umwelt. Wer jedoch in Dubrovnik gleichzeitig mit rund anderen Kreuzfahrtpassagieren den Versuch einer Besichtigung unternommen hat, wird den Unmut der lokalen Bevölkerung nachvollziehen können. Wie auch in Venedig, wo sich die Einwohner in ihrem Tagesablauf mit rund Besuchern herumschlagen müssen. Gar nicht zu reden von den Schäden an den eh schon maroden Bauten, die durch die Vibrationen der Schiffsmaschinen entstehen. Da ist guter Rat teuer, aber auch dringend gefragt. So kann es nicht weitergehen. tip-tag Die Redaktion versucht, sich der Sommerferienstimmung anzupassen und schaltet daher einen halben Gang zurück. Aus diesem Grund erscheint die nächste Ausgabe des tip am 28. Juli.

3 3 Abgasvorschriften Nordamerika Neue Regeln bringen Reedereien in Bedrängnis Mit 2015 wird entlang der nordamerikanischen Küste eine neue Ära für die Kreuzfahrtbranche eingeläutet. Ab dann gelten dort die weltweit strengsten Abgasvorschriften, was vor allem die großen US-Reedereien Carnival Corporation, Royal Caribbean International und Norwegian Cruise Line vor eine große Herausforderung stellt. Sind New York, Miami und Orlando doch begehrte Abfahrthäfen für Karibik- und Bermuda-Kreuzfahrten; die neuen Bestimmungen wirken sich aber natürlich auch stark auf Kreuzfahrten nach Neuengland und Alaska aus. Foto: Für die Küste Nordamerikas gelten ab 2015 die weltweit strengsten Abgasvorschriften diese gelten auch für New York, einen der begehrtesten Häfen Um die niedrigen Abgaswerte einhalten zu können, müssten die bestehenden Schiffe mit der nötigen Technik, sogenannten Scrubbern (Abgasreinigungssystemen), ausgestattet werden. Das Umrüsten auf Scrubber ist sowohl eine Kosten- als auch eine Zeitfrage. Und viel Zeit dafür bleibt nicht mehr. Zudem befinde sich manche Reederei noch im Zweifel, ob diese Nachrüst-Systeme auch wirklich auf Dauer einsetzbar seien. Eine Alternative könnte sein, auf teuren, Schwefel-reduzierten Treibstoff umzusteigen. Die damit anfallenden Kosten würden natürlich in Form von Treibstoffzuschlägen an den Passagier weitergegeben werden. Ein weiteres ebenfalls unattraktives Szenario wäre, die Schiffe aus den betroffenen Gebieten abzuziehen und alternative Routen zu suchen. Nur: Welcher Hafen kann z. B. New York ersetzen? Die einzige Möglichkeit für die Reedereien, die Abgasvorschriften ohne hohe Kosten und große Abstriche zukünftig einzuhalten, ist, Neubauten mit bereits an die neuen Vorschriften angepasster Technik in diesen Fahrtgebieten kreuzen zu lassen. TUI Cruises etwa lässt ebenso wie Royal Caribbean bei den neuen Schiffen von Anfang an Scrubber einbauen. AIDA Cruises will sobald als möglich gänzlich auf Schweröl verzichten und ist bei seinen Neubauten mit neuer Rumpfform sowie spezieller Luftbasen- Technik für die Reduzierung des Treibstoffverbrauchs auf bestem Wege dazu. Noch gibt es von keiner Reederei ein offizielles Statement, welche Maßnahmen sie bezüglich der neuen Vorschriften setzen wird, da bei den meisten Kreuzfahrtunternehmen die Routenplanung für 2015 noch nicht abgeschlossen ist. Bekannt ist bis jetzt, dass Carnival zwei seiner Schiffe aus Baltimore bzw. Boston und Norfolk abzieht. Schwer wird es nicht nur für die Reedereien sondern auch für die Hafenstädte entlang der Küste Nordamerikas. Müssen sie doch durch den Wegfall der Kreuzfahrtschiffe mit empfindlichen wirtschaftlichen Einbußen rechnen. VK Dem Alltag entfliehen Jetzt mit Emirates zu besonders günstigen Preisen 13 mal wöchentlich über Dubai nach Asien. Buchung bis 31. Juli. Ho Chi Minh Stadt ab 580, Peking ab 590, Shanghai ab 590, Clark ab 680, Tokio Haneda ab 690, Colombo ab 690, Jakarta ab 785, Kuala Lumpur ab 815, emiratesagent.at Die Tarife gelten für Hin- und Rückfl ug ab Wien, unterliegen bestimmten Anwendungsbestimmungen und verstehen sich inklusive Treibstoffzuschläg, exklusive Taxen. Der Abfl ug ab Wien nach Clark muss zwischen und erfolgen, für alle anderen Destinationen gelten folgende Abreisetermine: , oder Mehr Informationen unter emiratesagent.at oder Tel: 01/

4 4 Holiday Autos Aus für Reisebürogeschäft Der bei österreichischen Reisebüros seit vielen Jahren sehr beliebte Mietwagen-Broker zieht sich gänzlich aus dem Trade-Geschäft zurück. Im vergangenen Monat hat Travelocity Global den Verkauf der Holiday Autos-Marke sowie des Directs- und White Label-Geschäfts an CarTrawler bekanntgegeben. Das Holiday Autos Trade-Geschäft war nicht Teil dieser Akquisition und zur Zeit der Bekanntgabe prüfte Travelocity Global verschiedene Optionen für seine Zukunft eine davon war der Rückzug aus dem Mietwagen-Tradebereich. Bei der rauschenden Party auf der diesjährigen ITB anlässlich des 25. Geburtstags ahnte noch niemand, dass kurze Zeit später das endgültige Aus für den beliebten Mietwagenbroker kommen würde Nach Beratungen mit den jeweiligen Arbeitnehmervertretungen in allen Märkten und nach eingehender Prüfung, wurde die Entscheidung getroffen, sich aus dem Trade-Bereich in allen Märkten zurückzuziehen, heißt es in einer Aussendung von Holiday Autos. In Österreich sind mit den Verkaufsleitern Ingrid Egger und Erich Streit zwei KOMMUNIKATION ALS TEAMSACHE Petra Wittmann, Primus Communications Unternehmenskommunikation ist nicht nur Managementsache, sondern Angelegenheit der gesamten Mannschaft. Die Vielfalt an Inputs aus unterschiedlichen Bereichen hilft PR-Schaffenden einseitige Kommunikation zu vermeiden. Drei wichtige Aspekte sprechen für Teamwork in der Kommunikation: Eine vielseitige Auswahlmöglichkeit bei der Content-Beschaffung, mehr Leben in der Kommunikation durch unterschiedliche Quellen und Stimmen sowie die optimierte Nutzung der Ressourcen, Inhalte und des Wissens mit Hilfe aller Abteilungen. Machen Sie Ihre Kommunikation zum Teamwork! Binden Sie Ihre Mitarbeiter ein und nutzen Sie das gemeinsame Potential! Implementieren Sie Projekte, indem Sie Entscheider und Umsetzer in den ganzen Prozess involvieren Befragungen, Workshops und Feedback-Runden sind wichtige Tools, um das gemeinsame Ziel zu erreichen. Motivieren Sie! Zeigen Sie Ihren Mitarbeitern, welche Vorteile Sie von ihrem Mitwirken an Projekten haben und schaffen Sie ein kreatives Umfeld für die Umsetzung. gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern über erreichte Etappenziele und besprechen Sie eventuellen Verbesserungsbedarf. Kommunikation bleibt immer etwas Persönliches und ist auf das Feedback von Mensch zu Mensch angewiesen. Wenn alles klappt, verschaffen Sie Ihrem Unternehmen ein Plus in allen Belangen! Ihre PR-Agentur in der Reisebranche: Primus Communications Petra Wittmann Rudolfsplatz 9, 1010 Wien T langjährige Mitarbeiter von der Maßnahme betroffen; in der für Österreich zuständigen Deutschland-Zentrale sind es rund 60 Personen, die ihren Job verlieren werden. Für die Quellmärkte Österreich und Deutschland wird Holiday Autos noch bis 30. September 2013 Buchungen annehmen für Abholungen spätestens bis 31. Oktober Buchungen von Reisebüros aus anderen Märkten, wie zum Beispiel in Australien oder im Nahen Osten, werden ab sofort nicht mehr angenommen. Holiday Autos informiere derzeit alle Partner sowie Anbieter über diese Entscheidung und prüfe weitere Schritte für Buchungen mit Abholung nach diesen Terminen. In der Zwischenzeit biete Holiday Autos weiterhin Kundenservice für Schauinsland-Reisen: Provisionen für zwei Jahre Terra Reisen Verkaufswettbewerb bestehende Buchungen und werde entsprechende Maßnahmen ergreifen bezüglich Buchungen mit Abholung nach diesen Terminen, so der Mietwagen-Broker weiter. Kunden, die im Zuge dieser Veränderungen eine Buchung mit Abholung nach dem 31. Oktober stornieren möchten, können dies ohne Stornokosten bei voller Erstattung des Mietwagenpreises tun. Schauinsland-Reisen bietet seinen Vertriebspartnern ab 1. November 2013 eine Provisionsregelung an, die erstmals für zwei Geschäftsjahre Gültigkeit hat (bis 31. Oktober 2015). Mit der Festschreibung unserer auskömmlichen, fairen und transparenten Vergütung für zwei Geschäftsjahre geben wir unseren Vertriebspartnern maximale Planungssicherheit. Wir setzen damit ein weiteres Zeichen für eine faire Zusammenarbeit zwischen Reisebüros und Veranstaltern, erklärt Detlef Schroer, Leiter Vertrieb bei Schauinsland-Reisen. Bei Schauinsland-Reisen wird bereits die erste Buchung mit 10% Provision vergütet. Die Staffelstufen wurden aufgrund der in den vergangenen Jahren erfolgten erheblichen Angebots- und Produkterweiterung leicht angepasst. Wie gehabt werden Staffelprovisionen bereits ab EUR Jahresumsatz gezahlt. Die Maximalprovision von 13% wird ab Euro Jahresumsatz erreicht. Bei Schauinsland- Reisen gibt es auch in den nächsten zwei Geschäftsjahren keinen erforderlichen Mindestumsatz. Einbezogen werden alle Umsätze aus dem Verkauf von Pauschalreisen, Nur-Hotel-Buchungen, Versicherungen oder Last-Minute-Angeboten. Nur-Flug- Buchungen werden ab 1. November 2013 mit fixen 10% vergütet. Weiters übernimmt Schauinsland-Reisen beispielsweise auch in Zukunft bei Kreditkartenzahlungen die Disagio- Gebühren. Als Anreiz für Agents gibt es für alle Kreuzfahrt-Buchungen von Terra Vertragsreedereien im Zeitraum ab sofort bis für Abfahrten ab dem Benzin- oder Douglas- Gutscheine im Wert von je 20 EUR ab einem Pro-Person-Preis von EUR. Neu im Portfolio von Terra Reisen sind die Reedereien Cunard und Seabourn. Die weiteren Reedereien, für die der Verkaufswettbewerb gilt, sind: A-Rosa Flusskreuzfahrten, Azamara Club Cruises, Carnival Cruise Line, Celebrity Cruises, Deilmann, Hansa Touristik, Holland America Line, Hurgtigruten, MSC Kreuzfahrten, Nicko Tours, Norwegian Cruise Line, Princess Cruises, Passat Kreuzfahrten, Phoenix Reisen, Plantours Kreuzfahrten, Riva, Royal Caribbean, Sea Cloud, Silversea, Star Clippers, Transocean, Viking River Cruises. Infos und Buchungen bei: Terra Schiffsreisen: Tel.: +43 (0) 50/ 884/ 8311, Fax: +43 (0) 50/884/ 8319

5 5 Teil 6: Lösungsorientierung Proaktiv oder reaktiv? Proaktive Menschen haben in der Regel eine höhere Lösungskompetenz als Reaktive. Proaktive Menschen sehen eher die Chancen als die Probleme. Kennen Sie ihre ganz persönlichen Ziele? Welche gemeinsamen Ziele haben Sie mit ihrer Familie (ihrem Partner)? Ziele dienen uns als innerer Antrieb. Um Ziele zu erreichen müssen wir Lösungen haben, um sich ergebende Chancen zu nutzen. Das Streben nach Zielerfüllung ist ein proaktiver Ansatz. Die Lösungsorientierung gibt dabei die Klarheit und Stärke, da Sie die Situation als Chance zur Veränderung betrachten und diese Chance in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken. Lösungsorientierung bedeutet aber auch, zu erkennen welche Aufgaben wichtig sind oder welche delegiert werden können. Sie kennen sicherlich Dwight D. Eisenhower. Richtig, Eisenhower war amerikanischer Präsident. Kennen Sie aber auch das Eisenhower Prinzip? Das Eisenhower Prinzip ist eine sehr effiziente Methode des Zeit-, Prioritäten- und Delegationsmanagements. Das Konzept erleichtert es, rasch Prioritäten nach den Kriterien Wichtigkeit und Dringlichkeit zu setzen. Das hilft Ihnen, lösungsorientiert zu handeln. Ordnen Sie ihre Aufgaben in vier Bereiche. A-Aufgaben (wichtig/dringend): Diese sind wichtig und müssen selbst zeitnah erledigt werden. (z.b. Krisen) B-Aufgaben (wichtig/nicht dringend): Diese können Sie terminieren bzw. delegieren. (z.b. Planungen) C-Aufgaben (nicht wichtig/dringend): Diese können Sie delegieren. (z.b. Meetings) D-Aufgaben (nicht wichtig/nicht dringend): Papierkorb. Diese sind unwichtig und können vergessen werden. (z.b. unwichtige Mails). Wenn Sie dieses Prinzip anwenden und zusätzlich noch entscheiden, wie viel Zeit Sie für die einzelnen Aufgaben verwenden wollen, dann arbeiten Sie lösungsorientiert Psychische Gesundheitsförderung im Tourismus Ein Zukunftsprojekt des Instituts für Wohlbefinden- Lebensfreude-Balance in Kooperation mit tip, TTC und ÖVT für Menschen im Tourismus. In Kooperation mit tip, TTC und ÖVT führt das Institut für Wohlbefinden-Lebensfreude-Balance im Zeitraum vom 15. Juni bis 15. Juli 2013 eine Onlineumfrage zum Thema psychische Gesundheit im Tourismus durch. und effizient. Und selbstverständlich funktioniert dieses Prinzip nicht nur beruflich, sondern auch privat (z.b. bei Beziehungen, Freizeiteinteilung, Hausarbeit, usw.). Unwichtiges entsorgen Foto: bofotolux / fotolia.com Air France im Winter nach Panama Mit Start am 25. November eröffnet Air France eine neue Linienflugverbindung nach Panama City, die dreimal wöchentlich von Paris-Charles de Gaulle bedient werden wird. Diese neue Route bietet Kunden von Air France-KLM noch mehr Möglichkeiten für Flüge nach Mittelamerika. Von Panama City aus sind mit Partner-Airline Copa Airlines Ziele in Costa Rica, Ecuador, Guatemala und Nicaragua bequem zu erreichen. Die Air-France- Verbindung nach Panama wird mit einer Boeing 777 mit 309 Sitzen bedient. Emirates: 6x täglich nach Bangkok Emirates führt einen sechsten täglichen Flug von Dubai nach Bangkok ab dem 27. Oktober 2013 ein. Der zusätzliche Flug startet um 15:20 Uhr in Dubai, Ankunft in Bangkok ist um 00:20 Uhr am Folgetag. Der Rückflug, EK371, startet in Bangkok um 1:55 Uhr und landet in Dubai um 5:45 Uhr. Aufgrund der steigenden Nachfrage nach Südostasien baut Emirates ab 27. Oktober auch Hong Kong auf vier tägliche Verbindungen aus. Zudem erfolgt mit 1. Oktober die Einführung eines täglichen Fluges nach Clark auf den Philippinen. Mehr Icelandair- Verbindungen Die isländische Linienfluggesellschaft Icelandair hat ihren Flugplan für den kommenden Winter erweitert. Die Strecke von Frankfurt nach Island wird im Winter bis zu sechs Mal pro Woche bedient. Die Strecke von München nach Keflavik wird zwischen zwei- und viermal pro Woche geflogen. Alle Verbindungen zwischen Europa und Island haben gute Anschlussmöglichkeiten zu den zehn Icelandair Destinationen in Nordamerika. Erstmalig im Winter wird das kanadische Toronto vier Mal wöchentlich angeflogen.

6 c[ii[ 6 IPW 2013 Foto: Las Vegas Convention and Visitors Authority Rekordjahr für die USA Einmal jährlich treffen sich USA-Spezialisten aus aller Welt zum Pow Wow bzw. zum IPW (Abk. für International Pow Wow), wie die wichtigste touristische B2B-Veranstaltung in den USA seit heuer heißt. Ein neuer Name, ein neues Logo zum 45. Geburtstag hier ein neues Online-Tool, da ein überarbeitetes Lunch-Konzept. Im Großen und Ganzen hält der Veranstalter, die U.S. Travel Association, aber an erprobten Strukturen fest: Tagsüber gibt es einen straff durchorganisierten Terminkalender, abends wird in großem Stil gefeiert. L as Vegas hieß der diesjährige Treffpunkt für rund Einkäufer und 500 Journalisten aus mehr als 70 Ländern. Ein Austragungsort, der seine Zugkraft vom 8. bis 12. Juni erneut unter Beweis stellte. Mit insgesamt Teilnehmern schlug der diesjährige IPW alle bisherigen Rekorde. Sattes Plus Mit positiven Zahlen glänzen auch die Einreisestatistiken der USA. Insgesamt reisten im vergangenen Jahr rund 67 Mio. internationale Besucher, mehr als je zuvor, in die Vereinigten Staaten und spülten der US-Wirtschaft satte 168,1 Mrd. USD (plus 10%) in die Kassen. Die Zahl der Österreicher stieg um 2% auf rund USA-Reisende. Ein positiver Trend, der nach Angeben der heimischen Veranstalter anzuhalten scheint. So sprechen Karin Ochenbauer von canadareisen.at/amerikareisen. at sowie auch Herbert Davidek von Canamdreams schon jetzt von einem rund 20%igen Plus. Bei Dertour und FTI liegen die Zahlen für Nordamerika jeweils auf Vorjahresniveau. Internationale Besucher im Fokus Bis 2021 soll die Zahl der internationalen Gäste auf 100 Mio. gesteigert werden, was einem jährlichen Wachstum von rund 5,4% entspricht. Ein Ziel, das von Präsident Barack Obama höchstpersönlich verkündet wurde und erneut die Wichtigkeit des Tourismus für den wirtschaftlichen Erfolg der USA unterstreicht. Nicht nur hinsichtlich der erwirtschafteten Milliardenbeträge: Die Industrie schafft auch Arbeitsplätze. In den USA bündeln zwei nationale Organisationen die Interessen der Tourismusindustrie. Einerseits die U.S. Travel Association, die ihre Aufgabe in erster Linie darin sieht, zwischen Tourismus und Politik zu vermitteln und sich u.a. um ein vereinfachtes Visa- und Einreiseprozedere bemüht. So konnte laut President & CEO Roger Dow die durchschnittliche Wartezeit für ein Visum in Ländern wie Brasilien und China von vormals 100 auf Neuauflage von Discover America Auf 98 Seiten entführt der neu erschienene Reiseführer Discover America seine Leser in die spannendsten Regionen, die natürlichsten Ecken und die angesagtesten Städte der USA. Eine Landkarte der Vereinigten Staaten sowie grundlegende Informationen zu den Einreisebestimmungen der USA runden das informative Magazin ab. So ist der Reiseführer Discover America gleichermaßen eine nützliche Verkaufsunterstützung am Counter sowie ein inspirierendes Destinations-Magazin für den Reisenden. Alle bei den großen USA-Anbietern registrierten Reisebüros erhalten automatisch ein Exemplar der Broschüre; Nachbestellungen sind per unter möglich. unter sieben Tage verkürzt werden, während die Zahl der Staaten im Visa Waver Program, also der Länder, deren Einwohner erst gar kein Visum benötigen, auf 37 erhöht wurde. Klare Bemühungen von Seiten der USA, ihre Attraktivität als Reiseziel zu steigern. Ein Stück vom Kuchen Und dann gibt es noch die 2010 ins Leben gerufene Marketingorganisation Brand USA ( Marke USA ), die auf dem internationalen Parkett die Werbetrommel für Reisen in die USA rühren soll. Aktuell ist Brand USA mit 14 eigenen Büros weltweit ver- treten. Bis Ende des Jahres soll die Zahl auf 18 Niederlassungen erweitert werden, die dann insgesamt 40 Länder verantworten, und zwar jene Quellmärkte, aus denen 93% aller internationalen Ankünfte generiert werden. Österreich und die Schweiz werden von Frankfurt aus mitbearbeitet. In Deutschland geht Brand USA im Herbst dieses Jahres mit einer Kampagne ins Rennen. Ob und wann Österreich vom Budgetkuchen mitnaschen darf, ist aktuell noch ungewiss. Der nächste IPW findet vom 5. bis in Chicago statt. Y Janin Nachtweh usa ticker Visit Orlando bedankt sich erneut bei allen Mitarbeitern der Reisebranche und lädt vom bis zum zu den Global Hospitality Days Ein Programm, das es Reiseprofis aus aller Welt ermöglicht, bei einem Aufenthalt in Orlando ganz erheblich zu sparen, von Unterkünften über Attraktionen und Restaurants bis hin zu Golf u. v. m. Infos unter SeaWorld Parks & Entertainment feiern kommendes Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum. Ab März 2014 dürfen sich die Besucher aller elf zur Familie gehörenden Themenparks SeaWorld, Busch Gardens, Discovery Cove & Co unter dem Motto A Sea of Surprises auf ein Meer an Überraschungen freuen. Geplant sind neue interaktive Erfahrungen, Shows, noch mehr Tierbegegnungen und tägliche Überraschungen. Der deutschsprachige Alaska-Reiseplaner ist neu aufgelegt worden. Auf 32 Seiten werden Alaskas fünf Regionen, die Städte Anchorage, Fairbanks und Juneau, die Tierwelt und fünf der insgesamt acht Nationalparks näher vorgestellt. Kostenlose Bestellung, auch in größerer Stückzahl: Bei den diesjährigen Tony Awards sahnten die Mitglieder-Shows der Broadway Collection gleich elf Titel ab. Die am häufigsten nominierte Show der Saison, Kinky Boots, hat sechs Tony Awards erhalten. Matilda the Musical ging mit vier Tonys nach Hause und Rodgers + Hammersteins Cinderella mit einem. Mit Michael Jackson One ist Las Vegas ab diesem Sommer um eine Cirque Du Soleil-Show reicher. Zu sehen im Mandalay Bay Resort and Casino, entführt die neueste Produktion der kanadischen Company ihre Gäste in die Welt des King of Pop. Ab sofort können sich schwule und lesbische Paare im kalifornischen Palm Springs offiziell das Ja-Wort geben. Die kalifornische Sonnenoase ist eines der beliebtesten Gay-Reiseziele der USA.

7 Deutschland Nach dem Hochwasser so schaut s aus 7 Bei herrlichstem Sonnenschein und hitzigen Temperaturen sind die Erinnerungen an den verregneten Start in diesen Sommer längst verblasst. Zumindest bei denen, die das Dauertief mit trockenen Füßen und Kellern überstanden haben. Was blieb jedoch in den vom Hochwasser betroffenen Regionen und Städten von dem nass/kalten Wonnemonat zurück? In einer Presseaussendung gab die Deutsche Zentrale für Tourismus schon vor zwei Wochen Entwarnung und meldete, dass Sachsen, Bayern und der Norden zur Normalität zurückkehren. tip wollte es genau wissen und hat mit touristischen Vertretern einiger betroffener Reiseziele gesprochen. Erwin Maurer, Regensburg Leider brachte uns das Hochwasser, oder vielmehr die negative Berichterstattung, einige Stornos. Allerdings unbegründet. Unsere Stadt verfügt über sehr gute Hochwasserschutzelemente, die das Schlimmste verhindert haben. So waren weder Hotels noch die touristische Infrastruktur je betroffen. Lediglich die Wurstkuchl wurde - in einer gezielten Aktion - überflutet. Aber selbst hier herrscht wieder Normalbetrieb. Jürgen Lang, Passau Anfang Juni war die Situation durchaus kritisch. Die Passauer sind aber sehr hochwassererprobt und dank der großzügigen Unterstützung vieler freiwilliger Helfer fand eine rasche Normalisierung statt. Aus touristischer Sicht ist alles im grünen Bereich. Von 40 Unterkunftsbetrieben sind 39 einsatzfähig und freuen sich auch schon wieder über regen Zulauf. Mit etwas Glück können wir das Minus heuer aber vielleicht in Grenzen halten. Wir sind positiv gestimmt. Auch in der historischen Wurstkuchl herrscht wieder Normalbetrieb Ines Nebelung, Sachsen Es gibt keinen Grund, einen Bogen um Sachsen zu machen! Über 95% der über 2000 Unterkünfte und auch die meisten Sehenswürdigkeiten und touristischen Attraktionen stehen für unbeschwerten Urlaub zur Verfügung. Selbst in den Ortschaften entlang der Elbe gibt es nur noch wenige Einschränkungen. Sachsen freut sich auf seine Sommergäste. Martin Fennemann, Brandenburg Bei uns waren in erster Linie Bereiche im Süden und die Prignitz im Norden des Bundeslandes vom Hochwasser betroffen. Seit einigen Wochen ist dieses Thema aber zum Glück vom Tisch und die Vorzüge Brandenburgs können wieder in vollem Umfang genossen werden. Einer Radtour durch die Prignitz oder einer Kahnfahrt durch den Spreewald steht also nichts mehr im Wege. Nähere Informationen und weiterführende Links zum Thema finden sich online unter 5* Makadi Spa Hotel Jeden SA/SO ab/bis Österreich Dezember 2013 und Jänner Wo/DZ/pP ab 699,- 4* Sharm Resort Jeden SA ab/bis Österreich Dezember 2013 und Jänner Wo/DZ/pP ab 419,-

8 8 Kneissl Touristik Querschnitt durch die Kontinente Kneissl Touristik hat die neuen Kataloge Orient- und Fernreisen sowie Europa Musik & Reisen für die Saison 2013/14 veröffentlicht. Natur- und kulturbegeisterten Reisenden bietet der Veranstalter eine große Palette an Studien-Erlebnisreisen auf der Langstrecke und in den Orient. Unter dem Titel Musik & Reisen erwartet Urlauber ein breit gefächertes Angebot, das die große Vielfalt des europäischen Kontinents präsentiert. Von den einzigartigen Nationalparks im Südlichen Afrika bis zu den Galapagos-Inseln, vom Königreich Bhutan inmitten des Himalaya bis zu den faszinierenden Vulkanen von Hawaii und von den Berberburgen Marokkos bis in die Wüsten des Oman führen die Studien-Erlebnisreisen aus dem Orient- und Fernreisen -Katalog. Die Bandbreite des Europa-Programms reicht vom Nordlicht in Skandinavien und Island bis zum Ararat in Armenien, von Natur-Erlebnisreisen auf den Kanarischen Inseln bis zu Wander-Reisen im Taurus-Gebirge. Studien-Erlebnisreisen bietet Kneissl von Portugal bis Georgien und vom Baltikum bis Malta an. Musik- und Kultur-Liebhaber finden eine große Palette an Opern- und Musical-Aufführungen mit Starbesetzung an den namhaften Häusern Europas. Im Rahmen von geführten Städte-Reisen erkunden Urlauber die schönsten europäischen Metropolen. Celebrity 2014 mit neuen Landausflügen Der neue Hauptkatalog von Celebrity Cruises stellt für die Saison 2014/15 die Kreuzfahrten der elf Premium-Schiffe zu über 200 Traumzielen weltweit vor. Ein Novum sind die Celebrity Exclusives, die besonderen Landausflüge in kleinen Gruppen mit bis zu zehn Teilnehmern. Auf die Gäste wartet unter anderem eine Heißluftballonfahrt in der Toskana, das Erkunden der Hügel von Rom in einem Ferrari, eine Fahrt auf einer Privatyacht in Mykonos oder ein Segeltörn auf einem Katamaran in den finnischen Schären. Ebenfalls neu sind kombinierbare Mittelmeer-Kreuzfahrten. Viele 7-Nächte- Kreuzfahrten lassen sich zu 14- oder 21-Nächte-Kreuzfahrten verbinden. Erstmals läuft die Premium-Kreuzfahrtmarke Katakolon, Zadar, Porto Torres, Almeria, Alicante, Valencia, Danzig und Klaipeda an. Premiere hat die Celebrity Equinox mit einer 7-Nächte-Kreuzfahrt von Istanbul nach Rom. Ihre Route führt die Gäste zu antiken Kulturen und Inseln zwischen Mykonos, Athen (Piräus), Valletta, Catania und Neapel/Capri. Die Celebrity Reflection zeigt ihren Gästen unter anderem im Rahmen von 7-Nächte-Kreuzfahrten ab/nach Miami die Schönheiten der östlichen Karibik. Sie läuft dabei die Häfen von San Juan, Charlotte Amalie und Philipsburg an. Es gibt 24 Abfahrten von Januar bis April und von November bis Dezember In 2015 folgen weitere 12 Abfahrten von Januar bis April. Der neue 105-seitige Katalog startet mit einem Special: Bei Buchung bis 30. September 2013 erhalten Gäste auf vielen ausgewählten Kreuzfahrten je nach gebuchter Kabinenkategorie bis zu 400 USD Bordguthaben. news & highlights kneissl touristik Orient- und Fernreisen 2013/14 Südafrika: Naturwunder Südafrikas, Höhepunkte Südafrikas und Große Südafrika-Rundreise Große Namibia-Rundreise in Kombination mit Chobe NP in Botswana und den Viktoria Fällen Orient: Iran, Usbekistan, Jordanien, Oman, Wüstenexpeditionen in der Rub al-khali Indien, Sri Lanka und Bhutan Highlights: Maharaja-Paläste, Tempel, Tiger-Nationalparks Indochina und Ferner Osten: Burma, Laos, Vietnam, Kambodscha Amerika: Opernprogramm in New York, Hawaii, Guatemala, Wanderreisen in Costa Rica, Rundereisen Kalifornien und Arizona, Galapagos Inseln Europa Musik & Reisen Deutschland: Städtereisen Hamburg und Berlin, Musik-Reisen zur Semperoper in Dresden, nach Berlin und Leipzig, Musical-Reisen nach Hamburg und Bochum Italien: Städtereisen nach Venedig, Florenz und Rom, Studien-Erlebnisreisen in die Vulkanwelt Süditaliens, nach Sizilien, Apulien, Sardinien und in die Südtoskana Spanien und Portugal: Studien-Erlebnisreisen entlang des Jakobswegs, durch die Extremadura oder Katalonien sowie von Porto bis zu Algarve, Wanderreisen nach Mallorca, Teneriffa und Gran Canaria Frankreich: Städtereisen nach Paris, Straßburg und an die Côte d Azur, Studien-Erlebnisreisen in die Provence und nach Korsika Ponant veröffentlicht Arktiskatalog 2014 Ponant Yachtkreuzfahrten hat für die Sommerkreuzfahrten 2014 der Yachten Austral und Boréal in die Arktis einen Hauptkatalog aufgelegt, der ab sofort verfügbar ist. Auf allen Reisen vom 3. August bis 1. Oktober 2014 hat die Reederei dabei deutschsprachige Lektoren engagiert, die an Bord der Austral mitfahren. Erstmals geht es in diesem Jahr für die Austral auf einer neuen Route am 4. Juni 2014 von Tromsö aus ins Weiße Meer. Am Nordkap vorbei geht es nach Murmansk, entlang der Kanin-Halbinsel Morschowez nach Pomor am Kap Zeheny und weiter zu den Inseln Ludi und Solovetski sowie zum Archipel Kuzovaa und Anzer. Über Archangelsk, die Kola- Halbinsel, die Insel Sem und durch die Barentssee führt der Weg nach Kirkenes, wo die Fahrt nach elf Nächten endet. Erneut bietet Ponant Yachtkreuzfahrten die Fahrt durch die legendäre Nordwestpassage an. Von Kangerlussuaq aus führt der Weg der Austral über Grönland, Kanada nach Alaska. Insgesamt dauert diese Expeditions-Kreuzfahrt 21 Nächte. Spitzbergen und Island kombiniert Ponant Yachtkreuzfahrten auch Von Paris geht es per Charterflug nach Longyearbyen in Norwegen. Hier sticht die Austral am 22. Juni 2014 zu einer 14 Nächte langen Reise nach Reykjavik in See. Für die Boréal sind Grönland und das Baffinmeer im Sommer 2014 das Fahrtgebiet. So führt sie zum Beispiel eine 14 Nächte lange Reise von Reykjavik nach Kangerlussuaq. Dabei besucht sie Ammassalik, Sermilik, Nuuk sowie Ilulissat und passiert spektakuläre Seepassagen und Landschaften. HanseMerkur Österreich erweitert Produkt Nach einem erfolgreichen Start in Österreich erweitert die HanseMerkur ihre Produktpalette im Bereich Auslandskrankenversicherung. Das neue Paket, eine reine Krankenversicherung, enthält alle Leistungsbestandteile zur medizinischen Versorgung des Reisenden, wie z.b. die ambulante und stationäre Behandlung oder den Nottransport - wie gewohnt ohne Selbstbehalte - schließt jedoch weitere Bausteine wie Gepäck oder Unfall aus. Die abgespeckten Leistungen wirken sich entsprechend günstig auf die Prämie aus. Die reine Auslandsversicherung ist alternativ tageweise bis zu 365 Tagen oder als Jahresversicherung für beliebig viele Reisen mit einer maximalen Reisedauer von 31 Tagen pro Reise buchbar. Das optimale Produkt für alle, die z.b. ein Auslandssemester planen, den Winter am Zweitwohnsitz in der Sonne verbringen möchten oder für Aussteiger auf Zeit. Weitere Informationen unter

9 9 Dertour / Meier s Weltreisen / ADAC Reisen Der Winter in 31 Katalogen Mit 24 Katalogen geht Dertour in den Winter 2013/14, fünf Kataloge legt Meier s Weltreisen vor und zwei Kataloge ADAC Reisen. Neu im Sortiment ist ein eigener Studienreisenkatalog von Dertour, in dem Studienreisen in aller Welt gebündelt werden. Als exklusiver Ticket-Agent des Olympischen Komitees verkauft Dertour Eintrittskarten für die Spiele in Sotschi. Neu ist zudem eine exklusive Vertriebspartnerschaft mit Lüftner Reisen sowie Vitalwelten und Reisen mit ärztlicher Betreuung. Foto: tip Parallel zum Markt gestaltet sich die Entwicklung bei Dertour Austria, berichtet Geschäftsführer Gerhard Begher von einem plangemäßen Verlauf des aktuellen Touristikjahrs. Nach dem derzeitigen Buchungsstand soll das Jahr mit einem Wachstum im einstelligen Bereich abgeschlossen werden. Die neu eingeführte Dachmarke DER Touristik spannt sich - grafisch entsprechend aufbereitet über alle Touristikprodukte der Rewe Group. Die Marke Dertour Austria bleibt unverändert unter dem Dach, das von einem roten Koffergriff symbolisiert wird. Positive Zwischenbilanz Im Bereich Städtereisen kann das hohe Niveau des Vorjahres gehalten werden; bei Freizeit- und Ferienparks wird ein Zuwachs von 20% erzielt. Urlaub im erdgebundenen Bereich verzeichnet ein einstelliges Plus, die nordischen Länder, Irland und Großbritannien liegen zweistellig über dem Vorjahr. Rund um das Mittelmeer verbringen die meisten Dertour-Gäste aus Österreich ihren Urlaub in Italien, gefolgt von Spanien, Kroatien, Griechenland und Portugal. Die höchsten Zuwachsraten verzeichnet mit einem Plus von 62% Griechenland. Bei Meier s Weltreisen und den Fernreiseprogrammen von Dertour und ADAC Reisen wird ein leichtes Umsatzplus erzielt, wobei sich Thailand, Mexiko und die Karibik mit zweistelligen Zuwachsraten profilieren. Dertour deluxe zählt auch in diesem Jahr mit einem Plus von 13% zu den Top-Produkten. Die Neuheiten im Überblick V.l. Robert Uhl, Alex Ebner, Claudia Staindl und Gerhard Begher, umrahmt von den Meier s Weltreisen-Katalogen im neuen Look Neben dem eigenen Studienreisenkatalog gibt es auch mit der Umwandlung der Wellnesswelten zu Wellness- und Vitalwelten eine der Nachfrage entsprechende Erweiterung des Sortiments, die u. a. Kneippkuren und Ayurveda sowie Rundreisen mit ärztlicher Betreuung umfasst. Im September 2013 bringt Dertour als exklusiver Vertriebspartner der Reederei Lüftner eine Broschüre für Flussreisen in Europa und Asien heraus. Als offizieller Partner des Österreichischen Olympischen Comités (ÖOC) und exklusiver Ticketagent für Österreich startet Dertour den Verkauf von Eintrittskarten für die Olympischen Winterspiele im Februar 2014 im russischen Sotschi. Massiv ausgebaut wird das Segment der Rundreisen: Alle drei Marken zusammen führen ab dem kommenden Winter weltweit über 100 zusätzliche Touren im Programm. Preise weitgehend stabil Die Preise für Fernreisen haben sich gegenüber dem Winter 2012/2013 nur geringfügig verändert: Das südliche Afrika wird um ca. 4% günstiger, um rund 2% günstiger wird es in Kanada. Auf Kuba und im Indischen Ozean bleiben die Preise stabil, nur auf den Malediven steigen sie um ca. 6% an. In Südostasien als wichtigstem Winterziel steigen die Preise nur leicht um ca. 2%, ebenso in Mexiko, der Karibik und Kenia. In den USA und in Süd- und Mittelamerika bewegt sich der Preisanstieg zwischen 2 und 3%. Im Segment Städtereisen sowie in den Zielgebieten des Mittelmeers bleiben die Preise unverändert oder steigen nur geringfügig an. news & highlights Dertour Studienreisen mehr als 100 Studienreisen in Europa, Asien, Afrika, Mittel- und Südamerika und im Orient zahlreiche garantierte Termine, Specials für Alleinreisende ohne Einzelzimmerzuschlag, einige Touren auch als Privatreise ab zwei Personen buchbar Besonderheiten: Traumreisen in kleineren Gruppen mit ausgesuchten Unterkünften, Persönliche Reisen mit Reiseleiter-Geheimtipps Afrika zwei neue Mietwagenreisen in Südafrika, eine davon speziell für Familien Namibia: je eine neue Bus- und Mietwagenreise Länderkombination Südafrika / Simbabwe / Botswana Asien / China Indien: Magisches Taj Mahal mit Mondscheinbesichtigung Hausboot- oder Privatreise durch Kerala Flusskreuzfahrten in Myanmar Familienurlaub ganz nah Programmerweiterung in allen Ländern neu bei Familie aktiv : Multiaktivprogramme mit Hundeschlittenfahrten, Iglubau, Rodelpartien etc. neun Städte Familie in der City, sechs davon neu Golfurlaub neue Arrangements auf Bermuda, Kuba und in Oman große Auswahl in Spanien Kurse in namhaften Golfschulen für alle Spielstärken Flair erleben Reisen für kleine Gruppen mit exklusiven, landestypischen Hotels ärztlich begleitete Reisen Sonderflüge nach Sorrent und Apulien Dertour deluxe drei Fernreise-Kataloge (Amerika, Asien / Ozeanien, Afrika / Indischer Ozean) Europäische Metropolen, Resorts in Europa, Kreuzfahrten neue Hotels wie Maalifushi by Como / Malediven oder Shangri-La at the Shard, London; Privatreisen u. a. in Peru & Chile; Neuheit Japan für Genießer, klassische Seereisen mit Crystal Cruises, exklusive Expeditionskreuzfahrten (Silversea, Compagnie du Ponant) Meier s Weltreisen Afrika: starker Produktausbau in den VAE; Flugkombinationen Ostafrika: Äthiopien, Kenia und Tansania; Truck-Safari Botswana Adventure Asien: neue Mietwagenrundreisen in Thailand & Malaysia Karibik: Oldtimer-Reisen auf zwei Routen durch Kuba (ab zwei Personen) Mexiko, Mittel- und Südamerika: neue Wanderreise Argentinien / Chile; Länderkombinationen wie Honduras / Nicaragua / El Salvador Nordamerika: neue Kombination Busrundreise Florida & Kreuzfahrt Bahamas, New York- Shoppingpakete ADAC Reisen Australien / Neuseeland / Südliches Afrika: Bus-/Zugreise Quer durch den Roten Kontinent ; Neuseeland: neue Mietwagen- & Busreise; Afrika: Lodge-Safari Faszination Botswana USA / Kanada: erweitertes go as you please -Programm (flexible Mietwagenreisen), Florida Deluxe (Mietwagenrundreise mit Premium-Hotels)

10 10 FTI Touristik FTI geht s ausgezeichnet Foto: tip Das Veranstaltergeschäft der FTI Touristik läuft gut: Das laufende Geschäftsjahr 2012/13 weist derzeit einen Umsatzzuwachs von 15% auf. Der Winter, der in 20 Katalogen dargestellt wird, ist bereits buchbar. Ab November liegt die FTI Berlin plangemäß im Trockendock, bevor sie im März 2014 in Richtung Kanaren ausläuft. Anlässlich des 30jährigen Jubiläums wurde das Erscheinungsbild der Kataloge kräftig überarbeitet und modernisiert. So geht s doch: Alexander Gessl, Doris Grossauer und Sylvia Tichler präsentierten das FTI-Winterprogramm bei prächtigem Sommerwetter während einer Bootsfahrt auf der Alten Donau FTI geht s ausgezeichnet, freut sich Alexander Gessl, Managing Director FTI Österreich, über ein 15%iges Umsatzplus im laufenden Geschäftsjahr. Besonders Spanien, Griechenland, die Türkei und Ägypten sowie die Länder im Bereich Eigenanreise zählen zu den Gewinnern der Sommersaison. Der Winter, der seit vergangener Woche freigeschaltet ist, läuft gut an. Die Top-Destinationen dabei sind Ägypten, Oman, VAE, Thailand und Kanaren. Eigene Kreuzfahrt-GmbH Den Winter verbringt die FTI Berlin im Trockendock in Malta, von wo aus sie am 29. März in die neue Saison starten wird. Vielleicht auch schon am 1. März mit Fahrten news & highlights ab Genua auf die Kanaren, verrät Alexander Gessl. Im Sommer 2014 stehen Routen im Mittelmeer und in Nordland auf dem Programm, insgesamt elf Kreuzfahrten, die restlichen Termine wurden verchartert. Für den Winter 2014/15 werden derzeit Singapur oder die Seychellen als Standort evaluiert. Der Bereich Kreuzfahrten wird in eine eigene GmbH ausgegliedert, deren Geschäftsführer Alexander Gessl ist. Die Frage, ob das bedeute, dass FTI Cruises einen Expansionskurs einschlage, beantwortet Gessl mit: Wenn es eine Möglichkeit gibt, die sinnvoll ist, werden wir sicher wachsen. Gespräche finden laufend statt. Aber momentan ist nichts Passendes dabei. FTI-Kataloge in neuem Gewand Statt des orangefarbenen Covers zieren ab dem Winter 2013/14 emotionale, große Bilder die Länderkataloge im neuen Magazinstil. Wir möchten unsere Gäste in Zukunft noch persönlicher ansprechen und schon beim ersten Blick auf den Katalog Urlaubsgefühle vermitteln, sagt Alexander Gessl, Managing Director FTI Österreich. Wir haben einen klaren Schwerpunkt auf emotionale Bilder und eine klare Linienführung gelegt sowie die einzelnen Katalogseiten so umgestaltet, dass Highlights, Ab- Preise und weitere wichtige Informationen sofort ins Auge stechen. Dabei haben wir im Rahmen einer Marktforschungsstudie auch die Meinungen unserer Kunden und Partneragenturen eingeholt. Attraktive Sparmöglichkeiten Im kommenden Winter werden Reisen in Langstrecken-Destinationen mit Ausnahme der preisstabilen Ziele Mauritius, Malediven und Sri Lanka im Durchschnitt um 2% teurer; Mittelstrecken-Ziele wie Marokko und Tunesien sowie die osteuropäischen Länder bleiben preislich unverändert. Mit verschiedenen Ermäßigungen können bis zu 40% auf den Gesamtreisepreis eingespart werden. Dazu zählen in drei Stufen gestaffelte Frühbucher-Boni, ein Kindergeld von 50 EUR (bis ), Frühbucherabschläge bis zu 155 EUR für Fernflüge sowie Bonusnächte (14=10, 7=6), die miteinander kombinierbar sind. 20 Kataloge: 14 Länder- und sechs Jahreskataloge Online-Broschüre Senegal neuer Look klare Hervorhebung der Hotelhighlights weniger Abkürzungen emotionale Bildsprache, persönliche Claims Umwandlung des orangefarbenen Covers zu großen Bildern im neuen Magazinstil 9% mehr Hotels in Summe 200 Rundreisen, Kombitouren und Kreuzfahrten Highlights, Ab-Preise und weitere wichtige Informationen sofort ersichtlich neu: Skandinavien im Winter Ausbau des Flugprogramms wöchentlicher Direktfl ug nach Salalah in Oman 23 Charterflüge auf die Kanaren neu: exklusiver Charter nach Luxor und Taba ab 1. November gesamt 12 wöchentliche Flugverbindungen nach Ägypten Spanien Kanarenschwerpunkt achttägige Mietwagenrundreise La Palma: Faszination Isla Bonita Wanderreise La Palma hautnah 14-tägige Kombinationsreise Feuerberge & Traumstrände (Lanzarote & Fuerteventura) voraus buchbare Ausflugspakete auf Gran Canaria, Teneriffa und Lanzarote Ägypten neue Urlaubskombinationen durch exklusive Flugverbindungen breites Kreuzfahrtenprogramm mit zwölf Nilkreuzfahrtschiffen (6 Einschiffungstage) Highlight: Segelkreuzfahrt mit traditionellem Segelschiff alle Arrangements mit Badeverlängerung in Hurghada, Marsa Alam und Taba kombinierbar Oman ab September bzw. November eigene Flüge nach Salalah u. a. ab Wien mit kurzem Tankstopp in Izmir mit Sun Express hochwertige Hotelpartner wie die 5-Sterne-Häuser Hilton Salalah Resort und Salalah Marriott Resort Ausflüge und Rundreisen zu kulturellen Höhepunkten Weitere Ziele Bacardi-Feeling & Großstadtdschungel: neue Kombination aus vier Tagen New York City und Badeverlängerung in Mexiko oder in der Dominikanischen Republik Südafrika: Familienrundreise Südafrika für Groß & Klein Namibia: Namibia für Groß & Klein Südafrika: einstündige Buschschule Neues Highlight Kenia: Segera Retreat mit acht privaten Villen Rundreise Kulinarische Reise durch Indien mit Stationen in Delhi, Agra, Udaipur, Mumbai und Goa Thailand neu mit Bucht von Phang Nga und Phuket-Sailing Tour erweitertes Programm an der Ostküste Sri Lankas mit neuen Hotels, kombinierbar mit Inselrundreisen Selbstfahrer-Portfolio neu mit Erzgebirge in Tschechien sowie Skandinavien Arrangements Nordlichter-Suche mit Hurtigruten und Erlebnis Nordkap mit Hurtigruten in Norwegen exklusiv bei FTI buchbar Türkei-Programm: neu dabei das Skigebiet Bursa im Nordwesten und der Flughafen Gazipasa bei Alanya an der türkischen Riviera

11 11 Europas gemütlichste Hauptstadt Von war Bern Gastgeber des 17. Switzerland Travel Marts (STM), bei dem 380 schweizerische Unternehmen rund 500 internationale Reiseprofis zu einer touristischen Leistungsschau begrüßten und zugleich mit ihrer Produktvielfalt und ihrer herzlichen Gastlichkeit beeindruckten. Neben dem Branchentreff erschloss sich für die Besucher auch die Gelegenheit, aus erster Hand Impressionen von der Hauptstadt und ihrem Umland zu sammeln. Foto: Maria Ramsauer Die Altstadt von Bern an der Aare Mit viel Liebe hat sich Bern seinen mittelalterlichen Stadtkern erhalten, der für sein geschlossenes Erscheinungsbild, gespickt mit kulturhistorischen Kostbarkeiten, das UNESCO-Weltkulturerbesiegel erhalten hat. Die auf einem Hügel gebaute, von der Aare umspülte Altstadt kann dank ihrer überschaubaren Größe gut zu Fuß erkundet werden und erschließt von zahlreichen Aussichtspunkten aus wunderbare Blicke auf die umgebende Bergwelt, in der naturbelassene Erholungsgebiete auf ihre Entdeckung warten. Prominente Blickfänge der Altstadt sind u. a. das spätmittelalterliche Münster, der größte Sakralbau der Schweiz, die rund sechs Kilometer langen Arkadengänge, eine der längsten überdachten Einkaufspromenaden Europas, und schmucke Figurenbrunnen aus der Zeit der Renaissance. Darüber hinaus charmiert Bern seine Besucher mit seiner Gemütlichkeit und seinem gelassenen Tempo, mit einladenden Cafés und Restaurants und zahlreichen Theatern und Kunstgalerien. Kulturfreunde werden auch am Zentrum Paul Klee ihre Freude haben, ein wenig außerhalb der Stadt gelegen, das die größte Werksammlung des Künstlers beherbergt und mit seiner zeitgenössischen, von sattem Grün gerahmten Architektur einen reizvollen Kontrast Berns alten Pflastern bildet. Moderne Akzente werden auch im Stadtteil Matte gesetzt, der zu Füßen des Altstadthügels direkt an der Aare liegt und als ehemaliges Industrie- und Arbeiterquartier heute eine blühende, hippe Szene beherbergt. Apropos Aare: Ein sommerliches Vergnügen der Berner ist ein kühlendes Bad im Fluss, um sich von der Strömung mehrere Hundert Meter weit treiben zu lassen und zugleich den Anblick der Altstadtfassaden zu genießen. Hinaus ins Grüne Das südöstlich der Hauptstadt gelegene Emmental hat sich als eines der schönsten Rad- und Wandergebiete der Schweiz einen Namen gemacht und garniert das Naturerlebnis in seiner mystischen Hügellandschaft mit bodenständigen Gaumenfreuden allen voran dem berühmten löchrigen Käse und mit kulturellen Fundstücken wie Schlössern und Kirchen und traditionellen Handwerkstätten wie Schmieden und Glockengießereien. Eine der beliebtesten Touren für Radfahrer ist die 400km lange Herzroute von Lausanne nach Zug, die in sieben Tagesetappen durch sanftes Hügelland, schattige Wälder und schläfrige Dörfer führt. Mit einem fürsorglichen Package von SwissTrails wird den Reisenden der Gepäcktransport abgenommen, mit E-Bikes wird sportlich weniger Ambitionierten auch der Tritt in die Pedale erspart. Hinauf in die Berge Südlich des Emmentals schließt das Berner Oberland an, in dem sich die Alpen in immer luftigere Höhe zu erheben beginnen, um in gletscherbedeckten Viertausendern zu gipfeln. Mit kristallklaren Bergseen, idyllischen Tälern, grünen Almwiesen und rauschenden Wasserfällen ist die Region sommers ein beliebtes Ziel für Wanderer und Radfahrer, während winters vielerorts geschwungen und gewedelt wird so etwa rund um Adelboden, wo 72 Transportanlagen und ein Pistennetz von 210km aufwarten. Auch die Reize des Gebirges sind nicht nur durchtrainierten Urlaubern vorbehalten: Mit Berg-, Seil- und Gondelbahnen sind viele der schönsten Gipfel bequem zu erreichen. Ein Leckerbissen des Sortiments ist etwa die Fahrt mit der historischen Dampfbahn auf das Brienzer Rothorn, die nostalgisches Zugvergnügen mit eindrucksvollen Naturerlebnissen verbindet. Maria Ramsauer Infos zu Bern Anreise: Flug nach Zürich anschließend Bahnfahrt ca. 1 Stunde Oder direkt mit Skywork Airlines (täglich außer Samstag ab Wien) Weitere Infos gibt es direkt bei Bern Tourismus: Bern Tourimus tel: Das Emmental lädt zum Radfahren ein Blumenmarkt am Bundesplatz Blick auf die UNESCO geschützte Altstadt von Bern

12 12 Ohne Technologie kein Vertrieb Foto: tip V.l. Damiano Sabatino, Managing Director Western Europe; Duncan Barraclough, Head of OTA Western Europe; Helen Katsiadaki, Senior New Business Development Manager; Gerhard Humphreys-de Meyer, Communications Executive; Kate Aldridge, Senior Director Corporate Communications; Marco Van Ieperen, General Manager, Benelux; Ellen Clark, Senior Communications Manager Der Technologieanbieter Travelport ist einer der größten Dienstleister in der Reisebranche. Weltweit ist Travelport in 170 Ländern aktiv, in Österreich wird der Spezialist für Vertriebs- und e-commerce-lösungen von TraviAustria vertreten. Das Unternehmen mit Sitz in Langdon, UK, bietet zahlreiche Serviceleistungen für Geschäftspartner und Konsumenten, von Vertriebstechnologie über Angebotsaufbereitung bis zum Aufbau firmenspezifischer Vertriebslösungen. Unter dem Dach von Travelport sind Marken wie Galileo, Worldspan, OctopusTravel.com, die online-reisebüros Orbitz und ebookers oder GTA (Gullivers Travel Associates) angesiedelt. tip-chefredakteurin Elo Resch- Pilcik warf in Langdon einen Blick hinter die Kulissen. Anfang Juli präsentierte sich Travelport im Firmensitz in Langdon vor rund 20 Fachjournalisten aus ganz Europa; aus dem deutschsprachigen Raum war tip als einziges Medium vertreten. Mit eindrucksvollen Beispielen skizzierte Bryan Conway, Travelport Chief Marketing Officer, die geänderten Parameter in der Touristik: Bisher sind lediglich 5% der Weltbevölkerung bereits einmal geflogen, die Zahl der Reisenden wird sich in den nächsten 20 Jahren verdoppeln, der Anteil der Low Cost Carrier am globalen Markt beträgt 26%, in Nordamerika ist das Wachstum der Billigflieger jedoch komplett eingebrochen. Die Einnahmen der Airlines aus den Ancillary Fees wachsen beständig betrugen die weltweiten Einnahmen in der Hotellerie 490 Mrd. USD, bis 2016 wird ein Wachstum von 27% prognostiziert. Ein Drittel der Steigerung soll aus dem Raum Asien-Pazifik kommen. Vor diesem Hintergrund zieht Conway den Schluss: Nicht der Fitteste, sondern der Anpassungsfähigste wird überleben. Unser Zugang ist, die größtmögliche Vielfalt von Reiseerlebnissen zu bieten. Dass Travelport überaus anpassungsfähig ist, zeigt sich in der ständig erweiterten Angebotspalette, die die optimale Verbindung von Vertrieb, Leistungsträgern und Kunden anstrebt. Generell gilt: Die Oberflächen werden immer benutzerfreundlicher. Einige der Produktneuheiten, die in Österreich bereits erhältlich sind oder in nächster Zeit eingeführt werden, stellen wir hier näher vor. TRAVELPORT SMARTPOINT APP Optimierung des Galileo Desktops höhere Produktivität, mehr Ertrag, besserer Kundenservice hybrides Produkt mit alter (kryptischer) und graphischer Benutzeroberfläche voller Support von Galileo- und Apollo-Befehlen, Tastatur-Navigation, Abkürzungen, Kurzbefehle unterteilter Bildschirm: aktueller Buchungsvorgang in einem Fenster, im zweiten zusätzliche Informationen, Unterstützung beim Buchungsvorgang und Erklärungen automatische Übersetzerfunktion aus anderen GDS-Sprachen, z. B. von Amadeus in Galileo. Suche von Hin- und Rückflügen mit nur einer Eingabe, Darstellung in zwei Fenstern Verfügbarkeiten auf alle Buchungsklassen ausgedehnt graphische Pop up-fenster für Buchungen von Hotels, Mietwägen und Low Cost Carriern 15% weniger Tastatureingaben bei durchschnittlichen Reservierungsvorgängen automatische Benachrichtigung über aktualisierte Queues. individuelle Oberflächen-Konfiguration (Farbe, Schrift, Größe etc.) TRAVELPORT MERCHANDISING PLATFORM Ziel ist, Hindernisse im indirekten Vertrieb abzubauen, die sich durch Technologie und bestehende Branchenstandards bei Tarifen und Zusatzleistungen (Ancillary Services) ergeben bietet Reisebüros Zugang zu Tarifen und Zusatzleistungen von traditionellen Fluglinien und Low Cost Carriern ohne Medienbruch erlaubt Airlines, ihre Produkte in allen Kanälen durchgängig so darzustellen und zu vertreiben, wie sie es wünschen einzigartige Möglichkeit für Airlines und Reiseberater, den Kundenwunsch nach wertbasierten Produkten und Zusatzangeboten zu erfüllen Travelport unterstützt Standards, ist allerdings strikt gegen einen eingeschränkten Zugang, den NDC (new distribution capability) der IATA bedeuten könnte kundenzentrierter Verkauf durch Reiseberater: Frequent Flyer oder Corporate- Nummer kann personalisiertes Angebot mit Lieblingssitz, Übergepäck o.ä. erstellen drei Bereiche für Reisebüros: Aggregated Shopping: alle Produkte aller Airlines in einem einzigen Arbeitsablauf, unabhängig von der Technologie, mit der die Produkte in das Travelport GDS geliefert werden Rich Content and Branding: Wert und Unterschied der Angebote der Fluglinien den Reiseberatern effizient vermitteln Ancillary Services: Verkauf von Zusatzleistungen in einem einheitlichen Buchungsablauf ermöglichen.

13 TRAVELPORT ROOMS AND MORE globaler Content, garantierte Provisionen, einfache Abrechnung bei Hotelbuchungen über ein Interface ähnlich wie Flugbuchungen über GDS und Abrechnung über BSP Bed & Breakfast, Boutique Hotels, Luxus-Hotels, Budget-Unterkünfte und alles, was dazwischen liegt mehr als Anlagen internationale Hotelketten und lokale, unabhängige Anbieter zeitgleiche Content-Suche über mehr als 20 Provider in sechs Sprachen, in 71 Ländern Vergleich von Preisen und Provisionen unabhängig vom GDS, mit dem das Reisebüro arbeitet. Funktioniert auch ohne GDS monatliche Provisionszahlung in der Landeswährung durch Quickpay bei Integration in Travelport GDS kann der komplette Reiseverlauf in einem PNR dargestellt werden Auswahlkriterien: Preis, Kategorie, Ausstattung, Aktivitäten, Zusatzangebote u.a. Einführung in Österreich: 2014 TRAVELPORT MOBILE AGENT Zugang zu Galileo und Apollo mit Smartphone oder Tablet für ios- und Android-Betriebssystem hohe Produktivität. Programmierbare Konfiguration für komplexe Eingaben, die immer wieder erkannt werden Zugang zu Buchungsdaten auch außerhalb des Büros exklusiv für Travelport GDS-Kunden entwickelt Travelport-Kunden können die Travelport Mobile Agent Application aus dem Apple App Store oder Google Play Store herunterladen Travelport Account Manager kontaktieren für Zugangsaktivierung und los geht s TRAVELPORT RAPID REPRICE Kosten- und Zeitersparnis bei Neukalkulation durch Umbuchung von Flugtickets Automatischer Vergleich von ursprünglichem und neu berechnetem Tarif mit einer Eingabe alle published, private und negotiated Fares berücksichtigt Analyse zur Einhaltung der Umbuchungsvorschriften TRAVELPORT UNIVERSAL DESKTOP innovative Buchungsplattform, die unterschiedliche Content-Quellen in einer Oberfläche vereint für Leisure- und Corporate-Reisebüros Markteintritt in Österreich noch offen kurz notiert Die Reputation macht den Unterschied Das deutsche Software-Unternehmen TrustYou ist spezialisiert auf die Analyse von Bewertungen, Kommentaren, Tweets und Kritiken im Social Web. TrustYou entwickelt semantische Technologien und Software as a Service (SaaS)-Lösungen, um Online Reputation Management zu einer einfachen, kostengünstigen und erfolgreichen Aufgabe für kleine Unternehmen ebenso wie für globale Marken zu machen. Die Reputationsmaschine umfasst Marketing, Survey und Monitoring. SkyWork setzt auf HitchHiker Seit kurzem ist die Berner Fluglinie SkyWork Airlines auch per Direktanbindung über HitchHiker Flight API sowie die beiden B2B- und B2C- Buchungsapplikationen möglich. Rhomberg über Toma buchbar Der Korsika-Spezialilst Rhomberg Reisen ist seit Ende Juni neben Cets, Cets Power Search und Jack Plus auch über Amadeus Tour Market buchbar. Die Toma-Freischaltung erfolgt auf Anfrage unter Zeitgemäße Reservierungsbestätigung Eine moderne Form für Angebote und Reservierungsbestätigung im HTML-Design hat das Münchner Beratungsunternehmen Toedt, Dr. Selk und Coll. entwickelt. Grundlage der dailypoint Booking Confirmation ist ein Template, das für das jeweilige Hotel individuell gestaltet wird. Traffics: Multi-Cross-Channel Apps Smart TV und HeliView statt Katalogen. So sieht der Berliner TravelTech-Anbieter traffics die Zukunft der Urlaubssuche. Über die modernen Bildkanäle kann der Kunde sein gewähltes Reiseziel samt Hotel schon vorab auf sein ipad laden, um von dort über die Reisebüro-Suche eine Buchung zu tätigen. ISO Gruppe vermittelt IT-Personal Die 1979 gegründete ISO-Gruppe hat sich seitdem zu einem internationalen IT-Dienstleister entwickelt. Unter ihrem Dach angesiedelt sind der SAP-Spezialist ISO Professional Services, die ISO Software Systeme, die Software Engineering und Beratung erbringen, die ISO Travel Solutions, ein Experte für die Touristikindustrie, und die ISO Recruiting Consultants. Das jüngste Kind der Gruppe ist die ISO Recruiting Consultants GmbH, ein Personaldienstleister mit IT-Fokus. ISO rekrutiert Mitarbeiter sowohl für befristete Projekte als auch für eine Festanstellung, von der IT-Fach- bis zur Führungskraft. Moderne Softwarelösungen für Touristik- Unternehmen und Reiseveranstalter seit Wir sind international tätig, mit Sitz in Wien - zeitnah, flexibel und individuell.

14 14 Es grünt so grün am Pilion Fotos: Mariella Bleimuth Pilion wo ist denn das? Ich gestehe, noch nie gehört. Ein Blick auf die Karte verrät mir, dass wir uns auf dem griechischen Festland befinden. Vorgelagert sind die zwei Inseln Skiathos und Skopelos. Da klingelt etwas Mamma Mia! Wir erinnern uns: Wunderschöne Landschaftsaufnahmen, die tanzenden Darsteller Pierce Brosnan und Meryl Streep, die ABBA-Nummern zum Besten geben. Was die Wenigsten wissen: Auch am Pilion wurden Filmszenen gedreht. So etwa in der Bucht von Damouchari... Mamma Mia, schön ist es in der Bucht Damouchari Auch für meine Mitreisenden, elf österreichische Agents, ist der Pilion noch ein schwarzer Fleck auf der Landkarte. Höchste Zeit, daran etwas zu ändern, erklärt uns Thomai lachend. Sie ist für den Hoteleinkauf des Griechenlandspezialisten Attika Reisen zuständig und entsprechend viel in Griechenland herum gekommen. Der Pilion ist eine der schönsten Gegenden Griechenlands, so Thomai. Sehr grün und tolle Strände eine super Kombination aus Bergen sowie Stränden. Ein Berg, blaues Meer und einsame Buchten Im Frühjahr, wenn alles blüht, ist es auf dem Pilion besonders schön. Aber auch sonst ist es hier immer grün, da diese Region sehr wasserreich ist. Zudem ist das Wasser aus der Leitung trinkbar, eine Seltenheit in diesen Breiten. Der Wasserreichtum wird auch an den unzähligen Brunnen ersichtlich, die sich überall verstreut in den kleinen Dörfern befinden. Die Bergdörfer, wie etwa Portariá oder Makrinitsa, mit ihren steinernen Herrenhäusern und Kopfsteinpflasterstraßen sind umgeben von unberührter Natur. Eingebettet in die Hänge inmitten der herrlichen Küsten und einsamen Badebuchten des Pagäischen Golfes und den Spitzen des Pilion- Gebirges. Sowohl hier oben in den Bergdörfern als auch in der gesamten Region finden sich Übernachtungsmöglichkeiten aller Kategorien (siehe Kasten). Besonders Naturliebhaber und jene, die Ruhe, gutes Essen und eine Kombination aus Wander- und Strandurlaub suchen, werden hier fündig. Das schätzen auch die Griechen selbst. So ist der Pilion ihre erste Wahl für kurze Ausflüge; auch ihre Sommerferien verbringen sie gerne hier. Am Berg Pilion, dem Mythos nach wohnten hier die Kentauren, kann man im Winter Skifahren, das restliche Jahr über erschließt sich ein tolles Wandergebiet. Zahlreiche ausgeschilderte Wege und Routen, inmitten üppigen Grüns, am Fuße das blitzblaue Meer und verlassene Buchten. Bergdorf Portarià in den Hängen des Pilion INFOS Lage: strategisch günstige Lage im Zentrum Griechenlands (Region Thessalien); gute Erreichbarkeit mit allen Verkehrsmitteln (Flug, Zug, Schiff, PKW); die Halbinsel Pilion trennt den Pagäischen Golf von der Ägäis Anreise: Wien-Vólos, 3x wöchentlich (NIKI: Mo, Fr; Austrian: Sa) Angebote: Tolle Angebote hat der Griechenlandspezialist Attika Reisen im Sortiment ob im ruhigen Bergdorf, in einem Hotel mit privater Badebucht oder im komfortablen 5* Hotel in Vólos Ausflüge: weltweit bekannte Klosteranlage Meteora (1,5 h Fahrt); Inseln der Sporaden Skiathos, Skopelos, Alonissos (ab Vólos 1,5 h mit dem Schnellboot), Berg Olymp (2 h Fahrt) Traditionelle Steinhäuser in den Bergdörfern Hotel Tipps Hotel Despotiko, 4 Sterne, moderne Zimmer, herrlicher Blick auf Vólos, im Bergdorf Portariá Haus Triantafillies, 3 Sterne, 7 Zimmer in traditionellem Herrenhaus und Süßwasserpool Leda Bungalowhotel, 2 Sterne+, schöne Anlage, großes Plus direkte Strandlage Anthilion Houses, 4 Sterne, 5 Wohneinheiten, sehr gepflegt, strandnahe Hotel Sofokles, 3 Sterne, direkt am langen Sandstrand von Aghios Ioánnis gelegen Appartements Agapitos, 4 Sterne, ca. 100 m oberhalb des Papá Neró-Strandes, äußerst stilvolle Wohneinheiten, Pool Xenias Voulou Domotel, 5 Sterne, direkt in Vólos Stadt, mit eigenem Strand tip unterwegs Die Redakteurin Mariella Bleimuth folgte einer Einladung von Attika Reisen und NIKI nach Pilion. Unsere kleine, feine Reisegruppe

15 15 Eva Kavvatha und Brigitte Scholl von Attika Reisen München Was unterscheidet Attika Reisen von anderen (Griechenland-)Veranstaltern? Wir haben viele und auch kleine Inseln im Programm, die sonst niemand anbietet. Vor allem auch kleinere Hotels, wonach Leute immer wieder gezielt fragen. Die Reisen können individuell zusammengestellt werden; z.b. eine Kombination aus Kreta und Santorin. Von unseren Kunden bekommen wir öfters das Feedback, dass wir sehr freundlich sind und uns wirklich Zeit für sie nehmen. Wir wissen auch von keinem anderen Anbieter, der bei einer Mietwagenbuchung die Transferkosten gutschreibt. Und, wir waren einer der ersten, die Symbole eingeführt haben, die auf Gästebewertungen basieren. Eva Kavvatha und Brigitte Scholl von Attika Reisen München Wie geht es Attika Reisen in Österreich/am österreichischen Markt? Die Nachfrage in Österreich hat stark zugenommen im Vergleich zum Vorjahr aber auch allgemein. Heuer ganz besonders, da es mehr Flüge gibt (Anm.: Der FH Wien fungiert als Drehkreuz zahlreicher Flüge aus deutschen Großstädten). Wir merken, dass wir in Österreich zunehmend bekannter werden. Die Zusammenarbeit mit den österreichischen Büros ist sehr gut und mit den Agenturverträgen verläuft alles sehr unkompliziert. U.A.W.G. Unsere Agents Wissens Genau Von den teilnehmenden Agents wollte tip wissen, wie ihnen die Inforeise am Pilion gefallen hat? Michaela Siebenhaar Nina Weber Kathrin Krug Waltraud Gotthard & Eveline Koch Anita Riba Wie vertreibt ihr eure Reisen? Wir werden sehr stark über Reisebüros vertrieben, haben aber auch einen kleinen, feinen Privatkundenanteil. Das Internet ist für uns ebenfalls ein wichtiger Vertriebskanal. Michaela Siebenhaar / Ruefa Tulln Total gut. Ich konnte mir vorab nur wenig darunter vorstellen nur Grün, Strand, Meer. Hier findet man eine extrem gute Mischung, es ist indiviualistisch und abseits der Masse. Das Programm war sehr gut zusammen gestellt (Hotelbesichtigungen, Land & Leute). Man hat spüren können, was der Pilion ist. Überrascht hat mich der hohe Standard der kleinen Häuser. Nina Weber / Restplatzbörse Wien Es hat mir wirklich gut gefallen; bis auf das Programm am Sonntag, aber für den Regen kann ja niemand was. Gut fand ich, dass wir uns nur 7-8 Hotels angeschaut haben. Was ich an Griechenland so liebe ist das Essen. Dass man von allem probieren konnte hat mir auf dieser Inforeise besonders gefallen. Ein guter Mix aus Land, Hotelbesichtigungen und Essen. Kathrin Krug / Ruefa Graz Die Inforeise hat mir sehr gut gefallen. Ich war das erste Mal in Griechenland, bin also jungfräulich hierher gekommen. Es gibt einen neuen Griechenland-Fan! Die Landschaft ist irrsinnig schön vor allem so grün. Das Essen ist extrem gut. Auch die langen Essenspausen fand ich okay. Ich hatte auf einer Inforeise noch nie so viel Freizeit bzw. so wenig Hotels angeschaut. Finde ich super, dass ein Hauptaugenmerk auf der Region lag weil man ja doch eher die Region verkauft und nicht das Hotel. Eveline Koch / Ruefa Knittelfeld & Waltraud Gotthard / Ruefa Fürstenfeld Zur Erklärung: Die beiden kennen sich aufgrund ihrer beruflichen Tätigkeit seit ca. 10 Jahren und führen Inforeisen bevorzugt gemeinsam durch. So auch das Gespräch mit tip. Waltraud: Ich bin total begeistert weil Attika so bemüht war, sie ihr Produkt so gut kennen und es auch leben. Die Inforeise war top organisiert. Eveline nickt zustimmend. Die Leute sind so freundlich, man fühlt sich richtig willkommen in Griechenland. Beeindruckend das üppige Grün und überall blüht es! Die Krise ist für mich in dieser Region nicht spürbar. Die Dorfplätze sind richtige Kraftplätze; überall Wasser. Und erst das Essen. Diese Vielfalt und diese Gewürze ein Traum! Ein bestätigendes Kopfnicken von Eveline. Toll ist die neue Anbindung ab Wien, in nur zwei Stunden ist man hier super geeignet für ein verlängertes Wochenende. Sie sind sich einig: Es muss ja nicht immer Palma de Mallorca sein. Anita Riba / RB am Stadtpark Wien Es hat mir super gut gefallen; vor allem die Region an sich. Naturliebhaber und all jene, die gutes Essen schätzen sind hier bestens aufgehoben. Auch alle, die keine Masse wollen. Die Herzlichkeit der Griechen ist nach wie vor vorhanden, ebenso ihre Gastfreundlichkeit. Ein herzliches Dankeschön gilt Attika Reisen für die tolle Organisation. Auch die ganze Gruppe war sehr nett und harmonisch. Sicher ein Mitgrund, warum es so toll war. Durch diese Reise ist mir wieder bewusst geworden, wie sehr die Griechen den Tourismus brauchen. Ich werde Griechenland nun wieder bewusster anbieten.

16 16 Kanadas bunteste Metropole Foto: Ontario Tourism Aus gut 100 Kulturen ist die Bevölkerung der mit 2,6 Mio. Einwohnern größten Stadt Kanadas zusammengewürfelt, was sich sowohl in zahlreichen ethnisch gefärbten Vierteln wie Little Italy, Greektown und Chinatown als auch in einer vielfältigen Küche und einem randvollen Festivalkalender niederschlägt. Architektonisch führt die Stadt zudem charmante viktorianische Backsteinhäuser ins Rennen, berühmt ist sie aber vor allem für ihre imposante Sammlung von Wolkenkratzern, deren Dramatik sich am schönsten bei einem Bootsausflug auf dem Lake Ontario erschließt. anschauen CN (Canadian National) Tower: heute dritthöchster Fernsehturm der Welt, der mit einem Glasboden-Bereich im Turmkorb, einem Drehrestaurant ( 360 The Restaurant ) mit phantastischem Ausblick und einem EdgeWalk im Freien zugleich Schwindel und Begeisterung zu erwecken verspricht Toronto-Dominion Centre: Gebäudekomplex in Downtown Toronto, bestehend aus sechs Hochhäusern und einem Glaspavillon vom Reißbrett des Architekten Ludwig Mies van der Rohe, die mit Höhen von bis über 200m den markantesten Blickfang der Stadt bilden Art Gallery of Ontario: im Jahr 1900 gegründete, nach einem Umbau durch Frank Gehry 2008 neu eröffnete Kunstgalerie mit den Schwerpunkten kanadische und europäische Malerei sowie Skulpturen von Henry Moore, die regelmäßig auch mit Sonderschauen brilliert ( : Ai Weiwei: According to What? ) Toronto Islands: mit einer Fähre erreichbare autofreie Inselgruppe, die als Erholungsgebiet für die Stadtbewohner dient und neben einem großartigen Blick auf die Skyline der Stadt auch mit einem Vergnügungspark, hübschen Stränden und Picknickplätzen punktet essen & trinken Ruby Watchco: unter Regie von Lynn Crawford bekannt durch Fernsehsendungen stehendes Restaurant (730, Queen Street E., Tel.: , das in familiärem Ambiente Köstliches aus regionalen Zutaten kredenzt Lee: hervorragendes asiatisches Restaurant (601, King Street West, Tel , das fernöstliche Rezepte kreativ mit westlichen Zutaten kombiniert und sich auch aufs Mischen exotischer Cocktails versteht St. Lawrence Market: neben dem Kensington Market einer der Hauptmärkte Torontos (92-95 Front St. East, stlawrencemarket.com), der von Austern über Brot, Käse und Gemüse bis zu Senf (Kozlik, über 30 Sorten, Delikatessen auch fixfertig zu konsumieren kredenzt ausgehen Sky Yard / The Drake: auf der Dachterrasse des Hotels The Drake (www. thedrakehotel.ca/dining/) eingerichteter Biergarten ( smoker-friendly ), der Fassbiere, gepflegte Cocktails und appetitliche Häppchen serviert, fallweise mit Musikuntermalung (1150, Queen Street West) Brazen Head Irish Pub: im trendigen Liberty Village angesiedeltes authentisches irisches Watering hole, das neben Whiskeys, Bier und irischer Küche auch musikalische Kostproben der grünen Insel im Repertoire führt (165, East Liberty Street, Crocodile Rock: vielfach zur Best Party Bar in Toronto gekürte, legere Restaurant-Tanzbar mit preiswerten Drinks und breit gefächerter Musik von Retro bis DJ, die Nachtschwärmer aller Altersgruppen anlockt (240, Adelaide Street West, Gladstone s Melody Bar: als eine der besten Bars der Welt (Condé Nast, Mai 2007) titulierte Bar, untergebracht im Gladstone Hotel, das seit über 100 Jahren mit lokalen Bands das Pflaster zum Schwingen bringt neuerdings auch mit DJ-Musik und Karaoke-Abenden (1214, Queen Street West, einkaufen Yonge Street: die mit einer Länge von 1,9km als längste Straße der Welt in das Guinness-Buch der Rekorde eingetragene Shoppingmeile, an der sich Highlights wie Hockey Hall of Fame und die denkmalgeschützte Bank of Toronto auffädeln sowie zahllose Shopping-Eldorados wie das Einkaufszentrum Eaton Centre (ca. 200 Shops) Kensington Market: Flechtwerk von engen Gassen, gesäumt von farbenfrohen viktorianischen Häusern, in dem sich das Zusammentreffen der verschiedenen Kulturen in den Auslagen europäischer, karibischer, orientalischer und asiatischer Shops widerspiegelt Bloor Yorkville: high end -Shoppinggegend, die historischen Charme mit modernen Verführungen verbindet, eine Sammlung von Hunderten Adressen von Designer-Boutiquen über Glasgalerien bis hin zu Spa- und Schönheitssalons Leslieville: nach langem Dornröschenschlaf aufgeblühtes Viertel mit vielfältiger Gastronomie und bunter Sammlung von charmanten Shops, die von dänischem Design bis zu indischen Seiden und Parfüms keine Wünsche offen lassen wohnen Thompson Toronto: modernes Boutiquehotel im Künstlerviertel King West Village mit 102 stilvollen Zimmern, die mit dunklen Holzböden und luxuriösen Annehmlichkeiten ausgestattet sind, abgerundet von drei Restaurants, einem Yoga-Studio und einem Dachterrassen-Pool (www.thompsonhotels.com) Eaton Chelsea: Kanadas größtes Hotel, nur wenige Schritte entfernt vom CN Tower, Theater, Museen und dem Eaton Center gelegen, mit zeitgenössisch eingerichteten Zimmern sowie vielfältiger Gastronomie von der Brasserie bis zum nachtaktiven Monarch s Pub (chelsea.eatonhotels.com) Old Mill Toronto: exklusives Boutique-Hotel mit 57 exquisit ausgestatteten Zimmern und Suiten mit Blick auf das Humber Valley, einem luxuriösen Spa und Fitnessraum, einem swingenden Jazzclub sowie liebevoll eingerichteten Veranstaltungsräumen und einem reizvoll angelegten Garten (www.oldmilltoronto.com) Weitere Infos über Toronto und Ontario: Internet: Kontakt für Reisebüros:

17 Eaton Chelsea Toronto Wohnen in Downtown Toronto 17 Seit dem 1. Juli 2013 firmiert das ehemalige Delta Chelsea Hotel in Toronto unter dem Namen Eaton Chelsea Toronto. Mit der Neupositionierung platziert sich die Langham Hospitality Group erstmals mit der Eaton Marke in Kanada. Mehrere Millionen US-Dollar hat die Gruppe in das Hotel investiert, um das Gebäude, die Lobby, das Market Garden Restaurant sowie die Bankett- und Konferenzräume umfassend zu modernisieren. Das Eaton Chelsea im Herzen von Toronto ist mit Zimmern nicht nur Kanadas größtes Hotel, sondern auch der ideale Ausgangspunkt für einen Toronto-Besuch. So sind die bekanntesten Attraktionen im Stadtzentrum leicht zu Fuß zu erreichen, ebenso wie der CN Tower, die spannenden Museen und Theater. Gastronomie/Bar vom Feinsten Vier Restaurants und Lounges gewährleisten das leibliche Wohl der Gäste. Das Restaurant Bb33 bietet eine innovative Kombination aus Bistro und Brasserie. Im modernisierten Market Garden gibt es ganztags kalte und warme Speisen im Self- Service-Betrieb. Jazz- und Blues-Fans steht das Monarchs Pub mit Drinks, à la Carte Menüs und Live-Musik bis in die späten Stunden offen. Fitness & Entspannung Fitness und Entertainment für alle Altersstufen werden ebenfalls groß geschrieben. Auf Deck 27 befindet sich das Fitness- und Entspannungs- Center, das exklusiv Erwachsenen zur Verfügung steht. Neben modernsten Trainingsgeräten finden Gäste hier einen Swimmingpool, einen Whirlpool sowie Saunas und Sonnendach. Fun for Kids Kinder sind im Eaton Chelsea ebenfalls bestens aufgehoben. Gegen eine geringe Gebühr steht den drei- bis zwölfjährigen Kids eine tagtägliche Kinderbetreuung zur Verfügung. In den Abendstunden gibt es überdies einen Babysitting-Service. Seine Freizeit verbringt der Nachwuchs unter anderem am separaten Indoor-Pool mit der vierstöckigen Wasserrutsche Cork-Screw. Kultur pur Kulturinteressierten Gästen bietet das Eaton Chelsea dank seines Partner-Programms mit zahlreichen Theatern und Museen Torontos die Möglichkeit, Tickets für Darbietungen und Museums-Besuche direkt im Hotel oder bereits bei Reservierung des Hotelzimmers zu buchen. Eaton Chelsea Toronto Zimmer: Etagen: 27 Lage: Downtown Toronto Restaurants: 4 Wellness: Fitness-Center, Whirlpool, Sauna, Hallenbad Familien: Kinderbetreuung, Club 33 Teen Lounge Tagen: Business-Center, Konferenz- und Banquett-Räume Management: The Langham Hospitality Group Kontakt: 33 Gerrard St. West, Toronto, ON M5G 1Z4 Eaton Chelsea Hotel Advertorial

18 18 Selbstläufer oder Sorgenkind? Foto: Travel Alberta Während sich Kanada nach Angaben der deutschen Fachpresse auf dem deutschen Reisemarkt derzeit in einem Buchungstief befindet, stellt sich die Situation bei den Reiseveranstaltern hierzulande gemischter dar. So weist das Land in Nordamerika bei Veranstaltern wie FTI und Dertour seit Jahren positive Buchungszahlen auf. Natur pur in Kanada bei Österreichern beliebt Kanada, als Teil unseres Angebotes für Nordamerika, ist ein sicherer Umsatzbringer und freut sich zurzeit über ein Wachstum von 3%. Die Zahlen der Vorjahre waren auch immer gut und es ist von einer weiteren stabilen Entwicklung auszugehen, bestätigt Alexander Gessl, Geschäftsführer von FTI Touristik. Auch im Hause Dertour mit den Marken Meier s Weltreisen und ADAC Reisen liefe Kanada laut Dertour Austria-Geschäftsführer Gerhard Begher für den österreichischen Quellmarkt hervorragend. Die Umsätze haben sich seit 2009 jährlich hoch zweistellig nach oben entwickelt. Im neuen Winter-Katalog 2013/14 hat der Veranstalter die Preise für das Land in Nordamerika um 2% gesenkt. Bei anderen Veranstaltern sieht die Situation hingegen weniger rosig aus. Nachdem Kanada und die USA im vergangenen Jahr noch gleichauf lagen, hätten die Vereinigten Staaten Kanada nun schließlich überholt, bemerkt Karin Ochenbauer, Geschäftsführerin von canadareisen.at. Kanada sei in den vergangenen Jahren im österreichischen Markt immer stärker gebucht gewesen als die USA. Aufgrund des hohen Preisniveaus entschieden sich viele Urlauber lieber für das Nachbarland. Denn im Produktbereich seien die beiden Länder gleich gut aufgestellt. Die kürzere Reisezeit sei wegen des langen Winters ebenfalls eine Hürde. Verstärkte Werbemaßnahmen könnten nach Ansicht von Ochenbauer die Situation durchaus positiv beeinflussen. Doch daran hapere es leider noch immer. Neue Touren von Canadareisen.at In Kanada führt Canadareisen.at als Neuheit ein 13-tägiges Island-Hopping mit Nächtigung in Bed & Breakfast- Unterkünften ab/bis Vancouver zu den Gulf Islands im Programm, das dank kurzer Distanzen und gemütlicher Fährfahrten ein Maximum an Erholung und Entdeckung verspricht. Zu erkunden sind schrullige Cafés und Geschäfte, kleine Märkte mit Bioprodukten und beschauliche Wander- und Radwege. kurz notiert 14 Tage dauert die neue One-Way- Mietwagenreise West-Kanada für Genießer von Vancouver durch die Provinzen British Columbia und Alberta nach Calgary, die landschaftliche Kontraste vom maritimen Vancouver Island mit seinen Regenwäldern und der faszinierenden Bergwelt der Rocky Mountains erschließt; buchbar in einer Bed & Breakfast- und einer Luxus-Variante mit Unterkunft in First Class-Hotels. Air Canada ausgezeichnet Air Canada wurde 2013 zum vierten Mal in Folge zur besten nordamerikanischen Fluggesellschaft im internationalen Verkehr gewählt und besitzt als einzige nordamerikanische Airline den begehrten vierten Stern von Skytrax. Sowohl in der Business als auch der Economy Class genießen Passagiere größtmöglichen Komfort. So lässt sich beispielsweise der Sitz der Executive First Suite (Business Class) in ein komplett flaches Bett von 191cm Länge und 79cm Breite umwandeln. Auch Economy-Passagieren steht ein großzügiger Sitzabstand von bis zu 86,3cm zur Verfügung. Darüber hinaus bietet die Airline in beiden Klassen individuelle Bildschirme sowie ein Video-on-demand System mit 600 Stunden Unterhaltung beziehungsweise einer Auswahl zwischen 150 Filmen. Anschlüsse für Laptop sind ebenfalls in beiden Klassen verfügbar. Auszeichnung für Air Transat Die kanadische Ferienfluggesellschaft Air Transat hat zum zweiten Mal den Preis der familienfreundlichsten Airline zuerkannt bekommen. Die aus Branchenführern der Reiseindustrie zusammengesetzte Jury nominierte vier Airlines, unter denen eine Umfrage der Kids First Funds -Facebookseite Air Transat mit 63% der Stimmen für ihren Kids Club mit umfassenden Familien-Privilegien zum Sieger kürte. Helikopter-Skiing mit X.Dream Holidays X.Dream Holidays stellt in Kanada ein breit gefächertes Spektrum von Heli- Skiing-Abenteuern für Einsteiger bis hin zum fortgeschrittenen Tiefschneefahrer zur Wahl. Die Bandbreite reicht von der eintägigen Abfahrt im berühmten Champagne Powder bis zum einwöchigen Programm weitab der Zivilisation und umfasst auch Specials für Sondergruppen wie Privattouren oder Heli-unterstützte Skitourenwochen. Glamping in Ontario Eine Verbindung von Luxus und Natur führt WildExodus im Quellgebiet des Mattagami Rivers im Sortiment: Das mehrtägige Programm Glamping glamouröses Camping ermöglicht das Eintauchen in die Natur mit Kanuausflügen und Tierbeobachtungen in Kombination mit luxuriösem Camping-Erlebnis. Rocky Mountaineer: Man spricht Deutsch Fahrten mit dem Luxuszug Rocky Mountaineer, der derzeit auf fünf spektakulären Bahnstrecken durch die kanadischen Rocky Mountains verkehrt, werden ab 2014 in den Buchungskategorien GoldLeaf und SilverLeaf erstmals zu ausgewählten Terminen auf den Strecken First Passage to the West und Journey through the Clouds von einem Bordservice in deutscher Sprache begleitet. Auf Wunsch werden auch die Reisedokumente in deutscher Sprache ausgefertigt. Warum haben kanadische Flughäfen meistens ein Y im Dreilettercode? Bei der Umstellung von Zwei- auf Drei-Letter- Codes gab es bestimmte Restriktionen, von denen einige heute allerdings aufgehoben sind. So ließ sich die Navy den Anfangsbuchstaben N reservieren. Bestimmte Interessensgruppen setzten sich dafür ein, dass vor die kanadischen Zwei- Letter-Codes ein Y gesetzt wurde. So lassen sich YUL für Montreal-Dorval und YVR für Vancouver erklären. Die meisten kanadischen Flughäfen, die sich später um einen Drei-Letter-Code bewarben, folgten der freiwilligen Regel mit dem Y.

19 19 Compagnie du Ponant Le Soléal feierlich getauft Vor der malerischen Kulisse der Lagune von Venedig wurde Ende Juni das neue Schiff der französischen Reederei Compagnie du Ponant getauft. Die Soléal ist damit der dritte Neubau innerhalb von drei Jahren und ein Schwesterschiff ihrer Vorgängerinnen L Austral und Le Boréal. Während der Zeremonie kündigte Ponant-Gründer Jean- Emmanuel Sauvee eine weitere baugleiche Einheit an, die bis 2015 von Fincantieri in Ancona fertig gestellt sein soll. Fotos: Comagnie du Ponant / Maria Ramsauer Die Le Soléal auf hoher See Schon beim ersten Blick auf das neue Schiff war klar: Hier wird ein kleines, aber sehr feines Schiff getauft. Die Dimension war einfach zu erkennen lagen doch dahinter die Riesen der größten Reedereien der Welt vor Anker. Ganz anders das Erscheinungsbild der Soléal, die als 5-Sterne Yachterlebnis konzipiert wurde und schnittig und gediegen im alten Hafen von Venedig lag. Yachterlebnis in der Natur Eingesetzt wird die Soléal sowohl als Soft-Expeditionsschiff in Arktis und Antarktis, als auch unter anderem im Mittelmeer und in Asien. Dazu passend ist der helle Charakter des Schiffes mit vielen Natur-Farben und -Materialien. Einer der Vorteile ist eindeutig: Die Yacht kann, angesichts der Größe sie beherbergt nur 132 Kabinen und Suiten kleine Häfen und Buchten anlaufen. Ein Highlight des Schiffes ist obendrein die Badeplattform, die in Buchten ausgeklappt werden kann und ein ganz spezielles Badeerlebnis, abseits der Massen, bietet. Ein französischer Touch Compagnie du Ponant, mit Sitz an der Côte d Azur in Monaco, ist eine der wenigen noch übrigen europäischen Reedereien, die 1988 in Frankreich gegründet wurde und sich seit 2012 im Besitz der britischen Private-Equity-Firma Bridgepoint befindet. Französisches Flair an Bord ist ganz klar dominierend, als Bordsprache fungiert allerdings neben Französisch auch Englisch. Immer wieder trifft man auch auf deutschsprachiges Personal. Die ehemalige Heimat der Reederei spiegelt sich natürlich stark in der Kulinarik wider: Die Croissants zum Frühstück sind perfekt und der obligatorische Champagner ebenso. Vor allem wenn er nach einem anstrengenden Tag am Land gleich nach der Ankunft an Bord gereicht wird. Und natürlich merkt man die französische Raffinesse auch in den Restaurants. Es gibt zwei mit unterschiedlichen Konzepten: zum einen das Grill auf Deck 6 mit Selbstbedienung und Außenbereich am Pool. Das zweite Restaurant wartet auf Deck 2 hier wird mehrgängiges, köstliches Haubenmenü serviert. Zum Aperitif, Digestif, oder einfach nur zum Genießen laden drei Bars. Die schönste von ihnen ist wohl die auf Deck 7 mit Blick über die kleine aber feine Poollandschaft hinaus aufs Meer. Viel Platz für Genießer Platz, die Landschaft und die Freizeit zu genießen, gibt es ausreichend: wie etwa vorne am Bug in der Panorama Lounge mit Bar, kleiner Bibliothek, Computerzugang und traumhafter Aussicht aufs Meer. Wenn es warm ist, lädt auch dort der Außenbereich mit Liegen zum Verweilen und Genießen ein. Hier wartet zudem noch ein weiteres Highlight auf die Passagiere: die Brücke. Im Gegensatz zu den großen Schiffen herrscht hier die open bridge policy die Tür steht (fast immer) für Interessierte offen. Der quirlige Kapitän des Schiffes beantwortet alle Fragen zu Technik und Nautik. Wird es ein wenig kälter, was im Winter in der Arktis durchaus passieren kann, dann lädt das kleine und elegante Spa mit Türkischem Bad und Sauna zum Aufwärmen, oder aber, um sich zwischendurch mal wieder richtig verwöhnen zu lassen. Für die Tüchtigen steht ein Fitnessraum mit Meerblick und modernen Gerätschaften zur Verfügung. Service wird auf der Le Soléal groß geschrieben Alle Kabinen sind in Naturtönen gehalten Eine der drei Bars an Bord Schiffsdaten der Le Soléal Länge: 142 m Breite: 18 m Tonnage: BRZ Passagiere: 264 Crewmitglieder: 140 Kabinen und Suiten: 132 (95% mit Balkon) Restaurants:2 Hauptrestaurants: Grill (Buffet), Gourmetrestaurant (serviert) Ausstattung: 3 Barbereiche, Theater (Abendshow und Fachvorträge), Beauty- und Fitnessbereich, kleine Bibliothek Programm 2013/14 die Highlights Island Russland: Kamtschatka & Tschukotka (September) Malaysia und Thailand (Dezember) Bali (Weihnachten, Neujahr) Östliches Mittelmeer: Frühjahr/ Sommer 2014 Westliches Mittelmeer: Herbst 2014

20 20 Liebe auf den zweiten Blick Der erste Eindruck von Siziliens Hauptstadt mag dem Besucher eher chaotisch erscheinen: Verkehrsgewühl in den Einfallstraßen, ächzende Busse und knatternde Vespas, die sich zwischen die Autos schlängeln, Fußgänger queren mittendrin, da man nicht erwarten kann, dass jemand anhält trotzdem fließt alles dahin, das Chaos hat System. Angelangt im historischen Zentrum offenbart sich die Pracht der ehemaligen Residenzstadt, eine Fülle von Meisterwerken der Renaissance und des Barock. Vielerorts wird renoviert was auch dringend vonnöten ist Palermo will 2019 Kulturhauptstadt Europas sein. anschauen Palazzo dei Normanni und Cappella Palatina: der ehemalige Königspalast aus dem 12. Jhdt. ist heute Sitz des sizilianischen Regionalparlaments, besonders sehenswert ist die Hofkapelle, reich verziert mit kunstvollen Goldmosaiken (Eintritt: 7 EUR). Piazza Pretoria: prachtvoller Renaissance-Brunnen mit nackten Nymphen-Figuren vor dem Rathaus; gleich dahinter befindet sich die Piazza Bellini mit den markanten roten Kuppeln der San Cataldo Kirche und der griechisch-orthodoxen Kirche La Martorana, die im Inneren mit wertvollen Gold-Mosaiken geschmückt ist. La Cattedrale, der Dom von Palermo, beeindruckt durch seine prächtige spätgotische Fassade und den weiten Domplatz davor, das Innere ist eher schlicht gehalten. Teatro Massimo, das neoklassizistische Opernhaus ist eine der größten und wichtigsten Kulturstätten des Landes; ähnlich prächtig, doch dringend renovierungsbedürftig ist das Teatro Garibaldi an der Piazza Politeama. Leicht gruselig ist ein Besuch im Convento dei Cappuccini, wo sich die Kapuzinermönche als Mumien bestatten ließen. Nicht versäumen: Kloster von Monreale (8 km von Palermo), in majestätischer Position mit Panoramablick über die Bucht von Palermo; der riesige Dom ist vollständig mit prächtigen Goldmosaiken geschmückt, die Szenen aus dem Alten und Neuen Testament darstellen. einkaufen Einkaufsmeile ist vor allem die zentrale Via Maqueda, teils auch die Parallel-Straße Via Roma; elegante Boutiquen mit Marken wie Prada, Louis Vuitton, Hogan, etc. finden sich in der Via Libertà. Am Straßenmarkt in der Via Bandiera sind vor allem Marken-Imitate zu finden, dabei Textilien & Schuhe zu unglaublich günstigen Preisen; Handeln möglich, vor allem gegen Abend; pittoresk: der traditionelle Vucciria-Markt (Obst & Gemüse, Fisch&Fleisch) zwischen Via Roma und Hafen. Öffnungszeiten: generell MO-SA ca h oft Mittagspause 13-16h; viele größere Shops z.b. La Rinascente auch SO h geöffnet, ebenso manche Märkte essen & trinken Caffé Spinnato (Via Principe di Belmonte, gemütliche Cafeterrasse in begrünter FuZo, typische Dolci und beste Eiscreme der Stadt, ab 18h Pianomusik zum Aperitif herrliches dolce far niente-ambiente Restaurant Ferro di Cavallo (Via Venezia 20, it): authentische palermitanische Küche, moderate Preise, sympathisch: Bis der Tisch bereit ist, gibt s am Stehbuffet gratis Aperitif mit Prosecco & Snacks

Kilometergeld und Reisekosten

Kilometergeld und Reisekosten Kilometergeld und Reisekosten 1. Kilometergeld Fahrzeug pro km Motorfahrrad und Motorrad mit einem Hubraum bis 250 ccm 0,14 Motorrad mit einem Hubraum über 250 ccm 0,24 PKW und Kombi 0,42 Zuschlag für

Mehr

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz

Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Übersicht über das Zahlungsverfahren beim Bundesamt für Justiz Hinweis: Eine Gewähr dafür, welche Form der Beglaubigung zur Vorlage deutscher Führungszeugnisse im Ausland erforderlich ist, wird nicht übernommen.

Mehr

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook

Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Vorstellung der Winterprogramme 2015/16 von Neckermann Reisen und Thomas Cook Christoph Debus Vorstandsvorsitzender Thomas Cook AG Fulda, 17. Juli 2015 Unsere Gruppenstrategie: differenzierte Produkte,

Mehr

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.

PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI. Stadt der Superlative. Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02. PROGRAMMVORSCHAU 2016 MÄRCHENHAFTER ORIENT DUBAI Stadt der Superlative Flüge in First Class im Airbus 380 der Emirates 04.02. 09.02.2016 Flüge in First Class ab/bis Frankfurt mit der mehrfach preisgekrönten

Mehr

Media Kit Über Globesurfer.de

Media Kit Über Globesurfer.de Media Kit Über Globesurfer.de Globesurfer.de ist ein privater Video Weltreise Blog in dem andere Backpacker in erster Linie über eine 15-Monatige Weltreise informiert werden. Desweitern Finden Individualreisende

Mehr

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate

Promovierende, Hochschuladministratoren, Wissenschaftler (Promovierte, Professoren), Aufenthalt 3 bis 6 Monate Afghanistan 825,00 900,00 Ägypten 425,00 450,00 Albanien 300,00 325,00 Algerien 425,00 475,00 Andorra 400,00 425,00 Angola 1.050,00 1.125,00 Anguilla (brit.) 1.350,00 1.475,00 Antiguilla und Barbuda 1.350,00

Mehr

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit

An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Media Kit An Irishman on tour Der Reiseblog für die Auszeit auf Zeit Media Kit www.anirishmanontour.com www.anirishmanontour.com ist ein Reiseblog für die Auszeit auf Zeit. Der Fokus richtet sich auf: Entscheidungsfindung

Mehr

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket!

Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Das alltours Rundum-Sorglos-Paket! Reiseunterlagen in Papierform Transfer und Reiseleitung im Zielgebiet 20 kg Gepäckgarantie Günstige Kinderfestpreise Jugendermäßigungen bis 25 Jahre Best Ager Vorteile

Mehr

Auslandsreisekostensätze

Auslandsreisekostensätze Auslandsreisekostensätze Die Auslandsreisekosten werden aufgrund der Reisegebührenvorschriften des Bundes festgesetzt. Sie wurden mit Verordnung BGBl. 483/1993 (idf BGBl. II Nr. 434/2001) kundgemacht und

Mehr

Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns!

Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns! Besser Reisen => Sie Reisen Besser mit uns! => Reisen Sie Besser mit uns! Unsere geprüften Reisepartner sind in alphabetischer Reihenfolge: ABI-Reisen ACS Reisen ADAC Reisen AIDA Air Berlin Air marin Abitur-Reisen

Mehr

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen*

***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* 1 von 6 18.03.2013 11:13 Klicken Sie hier, um diese E-Mail als Web-Seite anzusehen. ***TAKE OFF REISEN*** **NEWSLETTER No 1** *Aktuelle Reiseideen* Liebe Reisefreunde, nach einer langen und erfolgreichen

Mehr

Liebe Geschäftspartner,

Liebe Geschäftspartner, Liebe Geschäftspartner, bei der Planung eines Incentives im Ausland ist die Zusammenarbeit mit einer örtlichen Agentur beinahe unerlässlich. Die Kontakte zu den Leistungsträgern vor Ort mit einem vertrauensvollen

Mehr

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate

Deutsche ins Ausland Pauschalen REISEKOSTEN für Hin- und Rückreise Studierende/ Promovierende, Aufenthalt bis zu 3 Monate zu 3 6 Afghanistan 825,00 900,00 1.100,00 1.150,00 Ägypten 425,00 450,00 550,00 600,00 Albanien 300,00 325,00 400,00 425,00 Algerien 425,00 475,00 575,00 600,00 Andorra 400,00 425,00 525,00 550,00 Angola

Mehr

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge

Liste der Vertragsstaaten. des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Liste der Vertragsstaaten des Abkommens vom 28. Juli 1951 und/oder des Protokolls vom 31. Januar 1967 über die Rechtsstellung der Flüchtlinge Stand: 23. Oktober 2014 Vertragsstaaten: Vertragsstaaten des

Mehr

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz.

Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. VACANZA Die ergänzende Reiseversicherung für weltweiten Schutz. Sinnvoll und sicher. Die Reiseversicherung von SWICA. Das Reisefieber hat Sie gepackt und Ihre Koffer stehen bereit. Sie möchten die schönsten

Mehr

Auslandstage- und er ab 1.5.2003 1. Die vom 1.5.2003 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der Inanspruchnahme

Mehr

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern

Preisliste International für HegauData TELEFON - Produkte Preisliste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern liste International liste für internationale Festnetz-, Mobilfunk- und Sonderrufnummern +93 Afghanistan 0,505 +937 Afghanistan Mobil 0,705 +203 Ägypten 0,209 +20 Ägypten 0,209 +202 Ägypten 0,209 +2010

Mehr

Reisekostenpauschalen 2015

Reisekostenpauschalen 2015 Afghanistan 30,00 20,00 95,00 Ägypten 40,00 27,00 113,00 Albanien 23,00 16,00 110,00 Algerien 39,00 26,00 190,00 Andorra 32,00 21,00 82,00 Angola 77,00 52,00 265,00 Antigua und Barbuda 53,00 36,00 117,00

Mehr

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2%

Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Wintersaison 2014/2015 bis März: Ankünfte +4% und Nächtigungen +2% Quellen: Statistik Austria sowie TA im Auftrag des BMWFW (vorläufige Ergebnisse) Nach 5 Monaten bilanziert der Winter mit Zuwächsen bei

Mehr

MSC ARMONIA. Adria und Ionisches Meer: Kinder gratis! www.msckreuzfahrten.at 19.07.-26.07.2013 26.07.-02.08.2013 02.08.-09.08.2013 09.08.-16.08.

MSC ARMONIA. Adria und Ionisches Meer: Kinder gratis! www.msckreuzfahrten.at 19.07.-26.07.2013 26.07.-02.08.2013 02.08.-09.08.2013 09.08.-16.08. MSC ARMONIA Adria und Ionisches Meer: Kinder gratis! 19.07.-26.07.2013 26.07.-02.08.2013 02.08.-09.08.2013 09.08.-16.08.2013 ab 699,- pro Person zzgl. Service-Entgelt * Bei Unterbringung mit 2 Erwachsenen

Mehr

Spanische Tourismusbilanz 2012

Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanische Tourismusbilanz 2012 Spanien gesamt 2012 ist nach 2006 und 2007 das dritterfolgreichste Jahr überhaupt für den Tourismus in Spanien gewesen. Nach Angaben des spanischen Instituts für Touristische

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012

Reisekosten Ausland ab 01.01.2012 mind. 24 weniger als 24, Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Afghanistan 30 20 10 95 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 71 48 24 190 Antigua und 42 28 14 85 Barbuda

Mehr

35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen

35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen 35 günstige Urlaubsziele für 7 Reisetypen CHECK24 analysiert Reiseangebote für Trendscope-Reisetypen 15. Juni 2011 1 Übersicht 1. Konzept und wichtige Ergebnisse 2. Genügsame Planer 3. Statusorientierte

Mehr

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale

Verpflegungsmehraufwand Ausland 2013. Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwand 2013 mindestens 24 Stunden. Übernachtungspauschale Afghanistan 30 20 10 95 Ägypten 30 20 10 50 Äthiopien 30 20 10 175 Äquatorialguinea 50 33 17 226 Albanien 23 16 8 110 Algerien 39 26 13 190 Andorra 32 21 11 82 Angola 77 52 26 265 Antigua und Barbuda 42

Mehr

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015

Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Newsletter Sozialwerk.Bund Nr. 15 vom 24.06.2015 Neue Kooperation: europartner Erwachsenensprachreisen Mit unserem Partner für Kinder- und Jugendspracheisen europartner reisen konnten wir eine neue Kooperation

Mehr

Schwingerreise USA 2015

Schwingerreise USA 2015 Lübben Fantasy Tours 6438 Ibach Jens Lübben Franz Inderbitzin Tel: 041 818 30 60 Email: jluebben@fantasy-tours.ch Tel: 041 855 32 45 Email: inderbitzin@datacomm.ch Reiseprogramm für unsere Reise der besonderen

Mehr

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Preisliste Telefon + Internet. Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Preisliste Telefon + Internet Preise für Telefonverbindungen, Tarifoptionen sowie Serviceentgelte. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 17.03.2015 Tarifoptionen Telefonie Telefon Komfort-Option

Mehr

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14

152, DEUTSCHLAND. Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA. Angebot der Woche Wellnes & Mehr 2013/14 Wellnes & Mehr 2013/14 Mokni s Palais Hotels & Spa Palais Thermal Doppelzimmer Badhotel DEUTSCHLAND Schwarzwald/Bad Wildbad Mokni s Palais Hotels & SPA 2 Übernachtungen im Doppelzimmer, Frühstück, inklusive

Mehr

($ ) ' & *&+%,- % . "/*% &" & -,- *! 3&&") 4' /*%- &"# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &"($ /-7. ( 89!$ 4)// &"',- :!&")7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 /

($ ) ' & *&+%,- % . /*% & & -,- *! 3&&) 4' /*%- &# $ -1/ /* '$ - 6,- . / *- ' &($ /-7. ( 89!$ 4)// &',- :!&)7 - - 7 / 7 - - - 7 -: *7 / !"#$ %&"'$ %&" ($ ) ' & *&+%, %. "/*% &" &, * 0%1/ 2%3*! 3&&") 4' /*% &"# $ 1/ /* 5 &"($ 3'&"($ + 3'&"($ &"#$ &" '$ 6,. / * ' &"($ /7. ( 89!$ 4)// &"', :!&")7, &"'8,!&") 7 / 7 7 : *7 / / / 1/ ;;'

Mehr

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010

Angebot Nachfrage. Talent Shortage Survey 2010 Angebot Nachfrage Talent Shortage Survey 2010 Global Fachkräftemangel trotz Arbeitslosigkeit? Manpower hat mehr als 3000 Unternehmen in 36 Ländern weltweit zu ihren Vakanzen befragt. Das Ergebnis dieser

Mehr

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen

schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen schön, Sie kennenzulernen Über unser Unternehmen hier erfahren Sie, was wir machen und warum wir uns von anderen Anbietern unterscheiden. Lumesse ist der einzige internationale Anbieter von Talent Management

Mehr

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2

6. DIE KONTINENTE. Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 6. DIE KONTINENTE 1. AFRIKA Afrika ist der 3. größte Kontinent. Er hat eine Oberfläche von 30 Millionen km2 Flüsse und Seen Der Nil fliesst vom Süden nach Norden und andere Flüsse vom Osten nach Westen

Mehr

Kommentartext Kontinente im Überblick Amerika

Kommentartext Kontinente im Überblick Amerika Kommentartext Kontinente im Überblick Amerika Als Amerika wird der gesamte Doppelkontinent zwischen dem 84. Breitengrad im Norden und dem 56. Breitengrad im Süden bezeichnet. Rund 15 000 Kilometer dehnt

Mehr

Tagungen und Incentives mit AIDA

Tagungen und Incentives mit AIDA Tagungen und Incentives mit AIDA AIDA Videofilme auf www.aida.de/video Ob es darum geht, seine Mitarbeiter zu motivieren, ihre Leistung zu belohnen, den Teamgeist zu stärken oder auch Geschäftspartner

Mehr

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen

DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA. Full service Event Management. Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen. Seminare, Konferenzen und Tagungen DESTINATION MANAGEMENT UNTERNEHMEN USA Full service Event Management Gruppen-, Incentive- und Firmenreisen Seminare, Konferenzen und Tagungen THE UNITED STATES THE AMERICAN DREAM! Sie wollen Ihre Abteilungen

Mehr

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste

Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste Reisekosten - Reisekosten Ausland ab 01.01.2010, Checkliste 1 Reisekosten Ausland ab 01.01.2010 Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von Pauschbetrag

Mehr

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI

software und ser vice W E LT: O S P I. 110.DE-02/2006 OSPI W E LT W E I T E S N E T W O R K, 1 5 1 S E R V I C E P A R T N E R, 5 5 L Ä N D E R, E I N N A M E : software und ser vice D A S G R O S S T E M E S S E B A U - N E T W O R K D E R W E LT: O S P I. software

Mehr

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste

Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Reisekosten Ausland ab 01.01.2014 - Checkliste Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen Land bei einer Abwesenheitsdauer von mindestens 24 Stunden je für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheitsdauer

Mehr

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN

27. AUGUST 30. AUGUST DEMO DAY 26. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN 2014 27. AUGUST 30. AUGUST FRIEDRICHSHAFEN, DEUTSCHLAND DEMO DAY 26. AUGUST FACHBESUCHER-INFORMATION TRENDS ERFAHREN COMMUNITY TRENDS NETWORKING DEMO DAY E-BIKES / PEDELECS HOLIDAY ON BIKE FASHION SHOW

Mehr

Unitymedia-Telefon-Preisliste.

Unitymedia-Telefon-Preisliste. Unitymedia-Telefon-Preisliste. Gesprächstarife für In- und Ausland inklusive gesetzlicher MwSt. Stand: 07/07 Nationale Telefontarife. für alle Orts- und Ferngespräche 0,0 Cent/Min. Mobilfunk für alle Gespräche

Mehr

Verkehrsbüro Group Pressekonferenz Ferienmesse Wien Ruefa Reisekompass 2015 15. Jänner 2015

Verkehrsbüro Group Pressekonferenz Ferienmesse Wien Ruefa Reisekompass 2015 15. Jänner 2015 Verkehrsbüro Group Pressekonferenz Ferienmesse Wien Ruefa Reisekompass 2015 Pressekonferenz Ferienmesse Wien Urlaubsverhalten der Österreicher 2015 Eine Ruefa-Umfrage durchgeführt von: Institut für Motivforschung

Mehr

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom!

Festnetz. 7. Call & Surf Inklusivleistungen - Brutto. Alles kostenlos inklusive und das bei jedem Festnetz Paket der Telekom! 7. Call & Surf Pakete, VDSL (2/2) - Brutto. Hinweis: Die vertriebseingestellte HotSpot Flat bleibt weiterhin Bestandteil im Call & Surf Comfort Plus VDSL 25 Paket Call & Surf Comfort VDSL 39,95 44, 95

Mehr

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln

Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln 2015 Entdecken Sie die Schönheit der griechischen Inseln KYKLADEN DODEKANES CHIOS LESBOS KRETA Dezember 2014 Mitglied der LESBOS CHIOS ATHEN RAFINA PIRÄUS TINOS SYROS MYKONOS PATMOS LIPSI DONOUSSA LEROS

Mehr

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP

Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern die TUI GROUP Der weltweit führende Touristikkonzern im Überblick Globaler Konzern Firmensitz in Deutschland Umsatz 18,7 Milliarden* 77.000 Mitarbeiter in 130 Ländern

Mehr

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01.

Übersicht über die ab 01. Januar 2015 geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten Gültig ab: 01. EUR EUR EUR Afghanistan Afghanistan 25 95 1605 Ägypten Ägypten 33 113 2007 Albanien Albanien 19 110 1560 Algerien Algerien 39 190 2880 Andorra Andorra 26 82 1518 Angola Angola 64 265 4305 Antigua und Barbuda

Mehr

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien

Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien DENTISTA-Leserinnen&Leser-Fortbildungsreise 2009: Zahnmedizin in Südafrika Herausforderung Vielfalt der Ethnien Die WM hat Südafrika in den Blickpunkt gestellt auch für zahnmedizinische Aspekte: Wie gestaltet

Mehr

Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Falls diese Nachricht nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier. Hallo Herr Mustermann, das Reisejahr 2016 wird spannend. Wir haben eine Vielzahl neuer Wander- und Trekkingreisen im Programm,

Mehr

Länder Lateinamerikas und der Karibik

Länder Lateinamerikas und der Karibik Länder Lateinamerikas und der Karibik 1 Antigua und Barbuda 2 Argentinien 3 Bahamas 4 Barbados 5 Belize 6 Bolivien 7 Brasilien 8 Chile 9 Costa Rica 10 Dominica 11 Dominikanische Republik 12 Ecuador 13

Mehr

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014

Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 2014 Kleine und mittelgrosse Unternehmen (KMU) Grösste Chancen Zurich Umfrage unter KMUs 20. Oktober 20 Inhaltsverzeichnis Einleitung Methodik S. 03 Stichprobenstruktur S. 04 Ergebnisse Zusammenfassung S. 09

Mehr

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte

Übersicht über die verschiedenen Angebote. Highschoolaufenthalte Übersicht über die verschiedenen Angebote Highschoolaufenthalte AIFS: USA, Kanada, Australien, Neuseeland, Südafrika, China, Costa Rica, England Irland, Spanien Carl Duisberg Centren: USA, Kanada, Großbritannien,

Mehr

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015

Auslandstage- und Auslandsübernachtungsgelder ab 1. Januar 2015 Auslandstage- und er ab. Januar 205. Die vom. Januar 205 an geltenden Auslandstage- und er können der nachstehenden Liste entnommen werden. Besteht nach der Art des Dienstgeschäftes die Möglichkeit der

Mehr

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service

Science + Solutions + Systems + Support. Gute Reise. Baxter Travel Service Science + Solutions + Systems + Support Gute Reise Baxter Travel Service Mehr vom Leben haben Kombinieren ist die beste Lösung Reisen ist für die meisten Menschen ein Stück Lebensqualität. Sie als Peritonealdialyse-Patient

Mehr

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014

Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif Willi 9 GB (EUR 9,-) ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), der T-Mobile

Mehr

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013

Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Entgeltbestimmungen für den Tarif Börserl 7GB von S-Budget Internet ab 25.07.2013 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Mehr

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove

Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Wohin Sie auch ziehen - Wir ziehen mit! Schenker Australia Pty. Ltd SCHENKERmove Kontakt Schenker Australia P/L Umzuglogistik 43-57 South Centre Road Melbourne Airport, Vic 3045 Australia Tel.: +61 9344

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

live! Östlicher Teil Mittelmeerkreuzfahrt Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern

live! Östlicher Teil Mittelmeerkreuzfahrt Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern live! Mittelmeerkreuzfahrt Östlicher Teil Mit Häfen in Ägypten, Griechenland, der Türkei, Italien, Kroatien, Malta und Zypern & Kartenatlas im Buch Extra-Karte zum Herausnehmen live! Mittelmeerkreuzfahrt

Mehr

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.!

Türkei. Von Melda, Ariane und Shkurtesa. Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei.! Türkei Von Melda, Ariane und Shkurtesa Melda: Herzlich Willkommen zu unserer Präsentation über die Türkei. Geografisches Erstreckt sich geografisch über zwei Kontinente 8 Nachbarländer: Griechenland, Bulgarien,

Mehr

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche.

Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. Vienna Travel Trade Guide Infos für die Reisebranche. WWW.WIEN.INFO MuseumsQuartier b2b.wien.info Das Serviceportal des WienTourismus für die Reisebranche: Ihr Garant für noch zufriedenere KundInnen. Schloss

Mehr

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen

Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Mobiles Surfen im Ausland wird massiv günstiger Kostenlimite schützt vor hohen Rechnungen Telefonkonferenz Christian Petit, Leiter Swisscom Privatkunden 4. November 2010 Günstig in der Welt verbunden Swisscom

Mehr

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011

Demografie und Finanzmärkte. Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Dr. Ulrich Kater, Chefvolkswirt DekaBank Finanzmarkt Roundtable Frankfurt am Main 11. April 2011 Demographie und Finanzmärkte Die demografische Entwicklung Weltbevölkerung wird im 21. Jhd. aufhören zu

Mehr

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt

Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Presse-Information Die weißen Flecken auf der Landkarte sind weg Den Süden des Bergischen Landes mit Bergisch hoch vier touristisch entwickelt Immer mehr Reisende haben das eigene Land als Urlaubsziel

Mehr

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt.

Telefonpreisliste. Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Telefonpreisliste Preise für Telefonie-Optionen, Flatrates und Dienste sowie Gespräche ins In- und Ausland. Preise inklusive gesetzlicher MwSt. Gültig ab 01.04.2012 Telefonie-Optionen sowie zusätzliche

Mehr

Zukunft Wintertourismus

Zukunft Wintertourismus Zukunft Wintertourismus 4. Forum Zukunft Winter Dienstag, 11. November 2014 TAUERN SPA, Kaprun Dr. Ing. Roland Zegg 1 Die Alpen - eine Schatzkammer 2 Ruhrgebiet, Deutschland mitlondon 5.1 Mio. Einwohner

Mehr

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste

Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Telefonie-Optionen sowie zusätzliche Flatrates und Dienste Zweite Telefonleitung Zusätzlicher Preis/Monat 5, Eine zweite Telefonleitung mit separater Rufnummer mit allen Vorteilen vom Unitymedia-Telefonanschluss

Mehr

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a

Bayerisches Landesamt für Steuern. ESt-Kartei Datum: 18.11.2009 Karte 1.4 S 2285.1.1-1/14 St32/St33. 33a Berücksichtigung ausländischer Verhältnisse; Ländergruppeneinteilung ab 1. Januar 2010 In Abstimmung mit den obersten Finanzbehörden der Länder ist die Ländergruppeneinteilung mit Wirkung ab 1. Januar

Mehr

Apartments Altamar - Gran Canaria

Apartments Altamar - Gran Canaria Apartments Altamar - Gran Canaria Gran Canaria der Sonne entgegen! Die Kanarischen Inseln liegen ca. 100 km westlich der afrikanischen Küste auf dem 28. Breitengrad, genau wie Florida. Sie entstanden vor

Mehr

Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit

Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit 1. Über anemina.com Hallo und herzlichen Dank für Ihr Interesse an einer Kooperation mit Auf den folgenden Seiten finden Sie alles Wissenswerte über Anemina Travels, über Kooperationsmöglichkeiten, Zielgruppen

Mehr

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus

Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Aktionskalender 2015/2016 WienTourismus Land Ort/Titel Typ ManagerIn 2015-01-01 bis 2015-11-30 Arabische Länder Abu Dhabi oder/und Dubai oder und Saudi Arabien Leuchtturm Arabische Länder Meinschad 2015-01-01

Mehr

Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte. Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Inhalte: Manager und Mobilität

Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte. Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Inhalte: Manager und Mobilität UNTERSUCHUNGSDESIGN Auftraggeber: Wdf Wirtschaftsforum der Führungskräfte Methode: Web-gestützte Befragung (WAPI) Grundgesamtheit: WdF - Mitglieder Stichprobe: n= 287 Inhalte: Manager und Mobilität Feldarbeit:

Mehr

DE:OSM Map On Garmin/Download - OpenStreetMap Wiki

DE:OSM Map On Garmin/Download - OpenStreetMap Wiki Seite 1 von 15 DE:OSM Map On Garmin/Download From OpenStreetMap Wiki < DE:OSM Map On Garmin Deutsch English français italiano русский Verfügbare Sprachen Help Hier findet man aus OSM Daten erstellte Karten

Mehr

Übersicht unserer Partner

Übersicht unserer Partner Übersicht unserer Profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit! www.avis.de Mobilität mit Mehrwert! Mieten Sie bei uns ein Fahrzeug und profitieren Sie von einem der größten netzwerke weltweit.

Mehr

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig

Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15. Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Exkursionen für internationale Studierende im Wintersemester 2014/15 Speicherstadt Hamburg Schloss Sanssouci Potsdam Innenstadt Leipzig Ziele: Hamburg 18.10.-19.10.2014 Potsdam 06.12.2014 Leipzig 24.-25.01.2015

Mehr

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf

Verbrauch von Primärenergie pro Kopf Verbrauch von Primärenergie pro Kopf In Tonnen Öläquivalent*, nach nach Regionen Regionen und ausgewählten und ausgewählten Staaten, Staaten, 2007 2007 3,0

Mehr

Glücksspiel mit Sportsgeist. Dr. Karl Stoss Generaldirektor Casinos Austria AG und Österreichische Lotterien GmbH

Glücksspiel mit Sportsgeist. Dr. Karl Stoss Generaldirektor Casinos Austria AG und Österreichische Lotterien GmbH Glücksspiel mit Sportsgeist Dr. Karl Stoss Generaldirektor Casinos Austria AG und Österreichische Lotterien GmbH Kompetenz in allen Segmenten des Glücksspiels Kompetenz in Österreich 3 Kompetenz auf allen

Mehr

Anmeldung für Reisebüros

Anmeldung für Reisebüros INFOX Mailing Anmeldung für Reisebüros INFOX GmbH & Co. Informationslogistik KG Genker Straße 20 53842 Troisdorf Fon: 02241. 2500. 170 Fax: 02241. 2500. 173 www.infox.de reisebueroservice@infox.de Anmeldung

Mehr

Geschäftskunden-Preisliste

Geschäftskunden-Preisliste Geschäftskunden-Preisliste SDSL Internet Access 2 Mbit* SDSL Internet Access: 119,00 141,61 - Datenflatrate - 1 feste IP Adresse * Höhere Bandbreiten und zusätzliche Optionen nach Prüfung möglich oder

Mehr

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV)

Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Allgemeine Verwaltungsvorschrift über die Neufestsetzung der Auslandstage- und -übernachtungsgelder {ARVVwV) Nach 6 des Bundesreisekostengesetzes (BRKG) wird im Einvernehmen mit dem Auswärtigen Amt folgende

Mehr

Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor. Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck

Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor. Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck Samsonite sponsert den Travellers ers Choice Destination Award von TripAdvisor Reise zu den schönsten Zielen begleitet von dem passenden Gepäck Samsonite, die weltweit führende Marke für Reisegepäck, sponsert

Mehr

!!"!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014

!!!!Mobile! BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Entgeltbestimmungen für den Tarif BIZ INCLUSIVE Small ab 01.07.2014 Die Allgemeinen Entgeltbestimmungen von T-Mobile als integrierender Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der T-Mobile

Mehr

Sprachen & Reisen Unsere tägliche Motivation und Passion!

Sprachen & Reisen Unsere tägliche Motivation und Passion! Sprachen & Reisen Unsere tägliche Motivation und Passion! Über globo-study Sprachreisen Seit 1990 auf dem Markt - 25 Jahre Erfahrung! Einer der renommiertesten Sprachreiseveranstalter der Schweiz! Gründungs-

Mehr

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline

RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline RPM International Inc. Anweisungen zur Hotline Auch wenn Compliance-Angelegenheiten häufig auf lokaler Ebene gelöst werden können, bietet Ihnen die Hotline von RPM International Inc. ( RPM ) eine weitere

Mehr

Helikopter-Ausflug ab Monaco

Helikopter-Ausflug ab Monaco Herzlich willkommen in Monaco: 7 Jahrhunderte Monarchie Monaco, der mystische Felsen Das Fürstentum Monaco mit seinem berühmten Felsen liegt ruht zwischen Frankreich und dem Mittelmeer. Das beliebte Gebiet

Mehr

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück)

Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) Überfahrt nach Korsika ab Südfrankreich bis Sardinien St Teresa di Gallura (oder zurück) 1. Tag. Samstag Ankunft in. Ein-Check auf der Yacht. Die erste Sicherheitseinweisung. Nach der Verproviantierung

Mehr

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag!

Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! 1 Mit diesem Online-Portal greifen Sie zügig auf alle Abrechnungsinformationen zu und stärken die wirtschaftliche Basis Ihrer Praxis Tag für Tag! Testen Sie www.abrechnung-zahnmedizin.de jetzt KOSTENLOS!

Mehr

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH

VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen. Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH VMware & Trend Micro Hosting Verträge & Lösungen bei SoftwareONE Teresa Morcinek, Enterprise Account Manager, SoftwareONE Deutschland GmbH Unsere Geschichte als globaler Reseller 62 weltweit Neuseeland,

Mehr

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM

INHALT FIRST CLASS & MORE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 17 255 395 431 INHALT TEIL I FLÜGE DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM DAS BESTE VIELFLIEGERPROGRAMM 01 VIELFLIEGERPROGRAMME Warum Airlines Vielfliegerprogramme lieben und wie Sie das beste Programm erkennen...

Mehr

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive

Präsentation Journalisten-Call. Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Präsentation Journalisten-Call Strategieprogramm onetui geht in nächste Phase - Der Konsolidierung folgt die Wachstumsoffensive Zukunftsgerichtete Aussagen Die vorliegende Präsentation enthält verschiedene

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2014 6. Mai 2014, 10:00 Uhr 6. Mai 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 6. Mai 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Im Jahr 2014 stellen wir zwei

Mehr

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown

Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Mein Sprachkurs bei ACE Sydney Downtown Von der Überlegung bis zur Buchung Endlich.. ich habe die einmalige Gelegenheit über 2 Monate Urlaub zu bekommen. Ich reise sehr gerne, erkunde gerne die Welt und

Mehr

Studiengebühren in Europa

Studiengebühren in Europa in Europa Land Belgien Von 500 bis 800 Bulgarien Von 200 bis 600 Dänemark Deutschland keine (außer Niedersachsen, Hamburg und Bayern. Alle ca. 1.000 ) Estland Von 1.400 bis 3.500 Finnland Frankreich Griechenland

Mehr

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15

WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 WILLKOMMEN BEI HRS UX CGN #15 Über mich Axel Hermes Dipl. Designer (Industrial Design) Head of User Experience Design bei HRS seit November 2014 Seit bald 17 Jahren im Online Business bzw. in der User

Mehr

Produkt Business Mobile

Produkt Business Mobile Produkt Business Mobile (Stand 09/2014) Tarife National (je Minute) 0,0895 Mobil (je Minute) 0,0895 Ausland siehe Anlage Netzbetreiber SMS 0,0895 MMS 0,3900 Daten pro MB 0,2895 Monatliche Grundpreise BASIC

Mehr

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt

Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Stuttgart 21 und Flughafen Stuttgart: Gewinner sind Reisende und Umwelt Professor Georg Fundel Geschäftsführer Flughafen Stuttgart GmbH 29. Oktober 2010 Einzugsgebiet Flughafen Stuttgart ist 3.-größtes

Mehr

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen.

Belgien. Karten für die Setzleiste folieren und auseinander schneiden. Mischen und die Karten gruppieren lassen. Landes ist Brüssel. Hier ist auch der Verwaltungssitz der EU. Flandern ist es sehr flach. Im Brabant liegt ein mittelhohes Gebirge, die Ardennen. Die Landschaft ist von vielen Schiffskanälen durchzogen.

Mehr

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST

SICILIA & PIU DER SPEZIALIST SICILIA & PIU DER SPEZIALIST Wir freuen uns darauf, Ihre Ferien so zu organisieren, dass Sie ein Maximum erleben und erfahren. Wir lieben Italien und kennen auch die versteckten Winkel des Landes. Unsere

Mehr

Mediadaten 2012 / 2013

Mediadaten 2012 / 2013 Mediadaten 2012 / 2013 neckermann-reisen.de /.at /.ch thomascook.de urlaub.de Gültig ab 01.10.2012 bis 30.09.2013 1 Inhalt: Unternehmensportrait..... S. 3 Thomas Cook Network..... S. 4 Thomas Cook Werbemöglichkeiten.....

Mehr

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ!

DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! DIE NEUEN MAGENTA MOBIL BUSINESS TARIFE EINFACH FLAT, EINFACH SCHNELL UND ALLES IM BESTEN NETZ! MagentaMobil 04/09/2014 1 DIE TELEKOM IST TECHNOLOGIEFÜHRER MIT INNOVATIONEN AUF DER ÜBERHOLSPUR MagentaMobil

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr