SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS VOLKSSCHULEN UND SONDERSCHULEN

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS VOLKSSCHULEN UND SONDERSCHULEN"

Transkript

1 000 SCHULBUCHAKTION 05/6 SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS VOLKSSCHULEN UND SONDERSCHULEN Bundesministerium für Familien und Jugend Stand: Dezember 0 Bundesministerium für Bildung und Frauen

2 Schulbuchlisten - Klappentext 000. ALLGEMEINE BEMERKUNGEN Unterrichtsmittel sind Hilfsmittel, die der Unterstützung oder der Bewältigung von Teilaufgaben des Unterrichts und zur Sicherung des Unterrichtsertrages dienen ( Abs. SchUG). Folgende Unterrichtmittel werden kostenlos zur Verfügung gestellt: Schulbücher, therapeutische Unterrichtsmittel, SbX (Internet-Ergänzungen zu Schulbüchern) und SbX-Kombis (Buch inklusive zugehörigem SbX), die für eine Schulform und Schulstufe als geeignet erklärt wurden; diese Unterrichtsmittel dürfen nach Prüfung durch die Lehrer/innen auch für andere Schulformen oder Schulstufen angeschafft werden. Unterrichtsmittel eigener Wahl (Bücher, audiovisuelle Hilfsmittel, CD-ROM, Lernspiele, therapeutische Unterrichtsmittel) dürfen im Ausmaß von maximal 5% der Höchstbeträge pro Schüler/in und Schulform angeschafft werden. Der Höchstbetrag der jeweiligen Schulform darf dadurch nicht überschritten werden (siehe Schulbuchaktion - Leitfaden des BMFJ). Die Absicht Unterrichtsmittel eigener Wahl anzuschaffen ist bereits bei der vorläufigen Bestellung im Frühjahr (Prognose) bekannt zu geben. Bei der Buchauswahl ist der Erlass des Bundesministeriums für Bildung und Frauen sowie die folgenden Erläuterungen zu beachten.. BESTELLUNG UND TERMINE Die Schulbuchaktion Online (SBA-Online) ist das elektronische Bestellsystem für Unterrichtsmittel, die im Rahmen der Schulbuchaktion unentgeltlich bezogen werden können. Alle in der Schulbuchliste angeführten Titel (mit Ausnahme der Unterrichtsmittel eigener Wahl) sind über das Programm SBA-Online bestellbar. Die Bestätigung der Lieferung und die Abrechnung der Bestellung erfolgt elektronisch über das Programm SBA-Online. Nähere Informationen erfolgen mit den Durchführungsrichtlinien zur Schulbuchaktion 05/6 und in der Anwendung SBA-Online. Bestelltermine:. Februar bis. April (Hauptbestelltermin) Zum Hauptbestelltermin ist eine vorläufige Bestellung (Prognose) für das kommende Schuljahr auf Basis der Klassen- und Schülerzahlen des laufenden Schuljahres durchzuführen.. Juni 05 bis 5. Juni 06 (Hauptnachbestelltermin) Im Hauptnachbestelltermin ist der endgültige Bedarf an Unterrichtsmitteln auf Grund der tatsächlichen Schülerzahlen des neuen Schuljahres festzulegen und ist die Bestellung dadurch komplett. Im Hauptnachbestelltermin besteht für das gesamte Unterrichtsjahr die Möglichkeit zur Nachbestellung. Die oben genannten Termine sind Richtwerte, die konkreten Bestelltermine werden für das jeweilige Schuljahr rechtzeitig in geeigneter Form bekanntgegeben. 000 I

3 Schulbuchlisten - Klappentext. SCHULBUCHLIMIT Limit der Schulform Die Durchschnittskosten pro Schüler/in und Schulform (Limits) werden für alle Unterrichtsmittel, die im Rahmen der Schulbuchaktion unentgeltlich abgegeben werden, mit Verordnung der Bundesministerin für Familien und Jugend (BMFJ) im Einvernehmen mit der Bundesministerin für Bildung und Frauen festgesetzt (BMBF) und dürfen nicht überschritten werden (siehe Limitberechnung ). Der Berechnung sind die in dieser Schulbuchliste enthaltenen Richtpreise zugrunde zu legen. Aus der Aufnahme dieser Richtpreise in die Schulbuchliste kann niemand irgendwelche Rechte ableiten; es bleibt ausschließlich der zwischen dem BMFJ und dem betreffenden Verlag für jedes Buch schriftlich vereinbarte Preis maßgebend. Limit für Religion (evangelisch/islamisch/katholisch) Der zulässige Höchstbetrag für die Anschaffung der notwendigen Religionslehrbücher ergibt sich aus der Summe der Schüler/innen, die am evangelischen/islamischen/katholischen Religionsunterricht teilnehmen, mal gesetzlichem Höchstbetrag pro Schüler/in. Dieser Höchstbetrag darf nicht überschritten werden. Die Höchstbeträge pro Schüler/in werden in der Limit-Vorinformation den Schulen mitgeteilt. Die Bestellung der SbX-Kombi-Titel erfolgt über das Programm SBA-Online. Die Bestellung von SbX-Solo erfolgt aus dem Budget für Unterrichtsmittel eigener Wahl oder mittels Fremdfinanzierung.. LIMITBERECHNUNG Die Schulbuchbudgets der Schulen werden durch Multiplikation der Anzahl der Schüler/innen mit den maßgeblichen Limits pro Schüler/in (siehe Limit-Vorinformation) durch die Applikation Schulbuchaktion Online berechnet und überprüft. Schulbücher, die nach den Minderheiten-Schulbestimmungen verwendet werden, sind von dieser Berechnungsmethode ausgenommen; dabei ist aber der Limit-Vorinformation zu beachten. Die Zuordnung der Schüler/in zu den einzelnen Limits ist daher unbedingt genau durchzuführen, da sonst zusätzliche Limitbeträge wie für den Lehrplan-Zusatz Deutsch, den muttersprachlichen Unterricht oder einen Sprachheilkurs bei der Ermittlung des zulässigen Gesamtbudgets für die Schule durch das Programm SBA-Online nicht berücksichtigt werden können. Daten über Schulformlimits, Religionslimits, Zusatzlimits, verbrauchte Mittel sowie Unterrichtsmittel eigener Wahl können in der Schulbuchaktion Online über den Menüpunkt Auswertungen - Limitübersicht abgefragt werden. Beachten Sie bitte, dass der Limitbetrag pro Schüler/in in den verschiedenen Schulstufen auf Grund des unterschiedlichen Buchangebots überschritten werden kann, wenn dafür in anderen Schulstufen ein entsprechender Ausgleich erfolgt. Die unterschiedlich teure Ausstattung in den einzelnen Klassen/Schulstufen wird im Gesamtlimit der Schule ausgeglichen. Da die Bestellung im Frühjahr nur als Prognose zu bewerten ist und die tatsächlichen Schülerzahlen zu Schulbeginn davon abweichen können, kann es bei Änderungen der Schülerzahlen zu Schulbeginn zu einer Limitüberschreitung kommen, obwohl ihre erste Bestellung im Frühjahr innerhalb der Limits war. Daher dürfen bei der Bestellung im Frühjahr (Prognose) die Limits nicht voll ausgeschöpft werden, um bei Rückgang der Schülerzahlen einen finanziellen Spielraum für die unterschiedliche Ausstattung in den einzelnen Klassen/Schulstufen zu haben. II 000

4 Schulbuchlisten - Klappentext 5. SCHULBUCHLISTEN ALLGEMEIN Bei den mit * gekennzeichneten Unterrichtsmitteln handelt es sich um Neuerscheinungen bzw. Neubearbeitungen oder um aktualisierte Auflagen. Die Liste ist aus Gründen der Übersichtlichkeit in vier Teile gegliedert:. Schulbuchliste. Anhang zur Schulbuchliste. SbX. SbX-Kombi Bei Werken der Schulbuchliste oder des Anhangs zur Schulbuchliste, zu denen es SbX bzw. SbX- Kombis gibt, sind die zugeordneten Lehrmittelnummern aufgelistet. Ebenso sind bei SbX- und SbX-Kombis die Nummern der zugeordneten Lehrmittel der Schulbuchliste bzw. des Anhangs zur Schulbuchliste angeführt. 6. ERLÄUTERUNGEN ZUR SCHULBUCHLISTE Für mehrere Schulstufen bestimmte Werke - z.b. die Bücher für Musikerziehung oder das Wörterbuch -, die in den vergangenen Schuljahren eingeführt wurden, sind weiter zu verwenden; in diesem Fall entfällt eine Neueinführung. Alle Werke, die aus Textteil und Arbeitsteil bestehen, können getrennt bestellt werden. Übungs- bzw. Arbeitsteile finden sich auch im Anhang zur Schulbuchliste. Wird der Titel eines Werkes in der SBA-Online eingegeben, so finden sich alle zugehörigen Teile unabhängig vom Listentyp. Zu zahlreichen Werken gibt es neben dem reinen Textteil auch Ausgaben mit CD-ROM, diese Unterrichtsmaterialien finden sich ebenfalls unter den entsprechenden Unterrichtsgegenständen. Auf SbX und SbX-Kombi (Buch und SbX unter einer BNR) wird bei jedem Buch mit diesem Zusatzangebot hingewiesen. Bildungsstandards Mit einer Novelle zum Schulunterrichtsgesetz (SCHUG) wurde die rechtliche Grundlage für die Einführung von Bildungsstandards geschaffen. Die darauf bezogene Verordnung legt in einzelnen Unterrichtsgegenständen fest, was Schülerinnen und Schüler nach der. und 8. Schulstufe können sollen. Die regelmäßige Überprüfung der Standards sichert und optimiert die Qualität des Unterrichts, Lehrerinnen und Lehrer bekommen eine Rückmeldung über die Lernergebnisse der Schülerinnen und Schüler. Im Gegensatz zum Lehrplan - der allgemeine Bildungsziele und didaktische Grundsätze festlegt und beschreibt, was die Schüler bzw. Schülerinnen pro Schuljahr lernen müssen - beschreiben Bildungsstandards die gewünschten Lernergebnisse am Ende der. und 8. Klasse. Sie legen fest, über welche Kompetenzen die Schülerinnen und Schüler am Ende einer bestimmten Schulstufe verfügen sollen. Der Unterricht wird dadurch verstärkt kompetenzorientiert. Die Bildungsstandards wurden für die Fächer "Mathematik" und "Deutsch, Lesen, Schreiben" in der. Schulstufe sowie "Mathematik", "Deutsch" und "Englisch" in der 8. Schulstufe entwickelt. Unterrichtsmaterialien für die Lehrplangegenstände Deutsch, Lesen, Schreiben und Mathematik, die die Kompetenzorientierung unterstützen, sind in der Schulbuchliste mit dem Vermerk Kompetenzorientierung gemäß Bildungsstandards gekennzeichnet. Deutsch als Zweitsprache und Deutsch als Zweitsprache - Wörterbücher Die Bücher sind für Schüler/innen mit nicht-deutscher Muttersprache bestimmt, die Bestellung erfolgt im Rahmen der Limit-Verordnung. Im Rahmen des Sonderlimits können auch Bücher aus anderen Bereichen, z.b. Deutsch-Zusatz, bestellt werden, die die Anmerkung auch Deutsch als Zweitsprache haben. 000 III

5 Schulbuchlisten - Klappentext Deutsch-Fibeln (Gesamtausgabe) bzw. Deutsch-Fibeln (in Teilen): Die Schulen können Gesamtausgaben oder nur Teile von Lehrgängen bestellen oder Werke z.b. für Druckschrift oder Gemischtantiqua nach ihren Erfordernissen in anderer Form kombinieren. Weitere ergänzende Materialien zu Fibeln können aus dem Bereich Deutsch-Fibeln (in Teilen)- Zusatz bestellt werden. Unter Deutsch-Lesen Bundesland werden Sets aus Basisteil und dem jeweiligen Länderteil angeboten, unter Deutsch-Lesen Bundesland-Länderteile können die Länderteile gesondert bestellt werden. Deutsch - Wörterbuch: Die Einführung eines Wörterbuchs ist laut Lehrplan in der. Schulstufe vorgesehen. Deutsch - Zusatz: Die Werke für lese- und rechtschreibschwache Schüler/innen sind vor allem für Schüler/innen bestimmt, die Sprachheilkurse oder Sprachheilschulen besuchen. Für Schüler/innen, die an einem Sprachheilkurs teilnehmen, gibt es ein eigenes Limit ( der Limit-Verordnung). Werke mit der Anmerkung auch Deutsch als Zweitsprache können für Schüler/innen mit nichtdeutscher Muttersprache im Rahmen des Sonderlimits für Deutsch als Zweitsprache bestellt werden. Mathematik-Legematerialien: Zum jeweiligen Arbeitsbuch können die dafür entwickelten oder von einem speziellen Lehrbuch unabhängig verwendbaren Legematerialien bestellt werden. Musikerziehung - Liederbücher: In der. Schulstufe kann ein Liederbuch eingeführt werden. Muttersprachlicher Unterricht: Die Bücher können im Rahmen der Limit-Vorinformation bestellt werden. Sachunterricht: Der neue Lehrplan für den Sachunterricht Grundstufe II ist mit Schuljahr 0/ in Kraft treten. Werke mit der Anmerkung Lehrplan 0 sind nach dem neuen Lehrplan approbiert. Sachunterricht - Länderteile: Unter dieser Überschrift können Länderteile separat bestellt werden. ALLGEMEINE SONDERSCHULEN UND SONDERSCHULEN Neue Lehrpläne für die Allgemeinen Sonderschulen, die Sonderschulen für blinde Kinder und die Sonderschulen für gehörlose Kinder sind im Schuljahr 008/09 für alle Klassen en block in Kraft getreten. Weiters ist der Lehrplan für Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung mit einer Schwerpunktsetzung auf Kompetenzen im Schuljahr 008/09 in Kraft getreten. Allgemeine Sonderschulen und Sonderschulen, die nach dem Lehrplan der Volksschule geführt werden, wählen aus dem Angebot für Volksschulen. Unter den Überschriften Berufsorientierung und Bildungsinformation für Sonderschulen bis Therapeutische und funktionelle Übungen für Sonderschulen sind speziell für Sonderschulen be- IV 000

6 Schulbuchlisten - Klappentext stimmte Werke enthalten, die an Stelle oder in Ergänzung zu dem Angebot für Volksschulen bzw. Hauptschulen gewählt werden können. Sonderschulen, die nach dem Lehrplan der Volksschule geführt werden, ferner die Allgemeinen Sonderschulen und die Sonderschulen für mehrfachbehinderte Kinder erhalten die Liste 000 (Volksschulen und Sonderschulen). Sonderschulen, die nach dem Lehrplan der Hauptschule geführt werden, erhalten die Liste 000 (Hauptschulen). Die Schulen für schwerstbehinderte Kinder erhalten die Liste 000. Bezüglich der Heilstättensonderschulen kann angenommen werden, dass die Schüler/innen die Bücher schon an ihrer Stammschule erhalten haben. Für Sonderklassen, die an Volks- und Hauptschulen angeschlossen sind, gelten sinngemäß dieselben Regelungen. VOLKSSCHULOBERSTUFE Die Volksschuloberstufe wählt die Bücher aus der Liste 000. VORSCHULSTUFE Für Bücher oder andere Unterrichtsmaterialien gilt das Limit gem. Limit-Verordnung. Im März dürfen für jede Schülerin bzw. jeden Schüler nur für eine Schulstufe (. Schulstufe oder Vorschulstufe) Schulbücher bestellt werden. Für Schülerinnen und Schüler, bei denen sich eine Änderung der Einstufung im laufenden Schuljahr ergibt, kann eine entsprechende Nachbestellung vorgenommen werden. 7. ERLÄUTERUNGEN ZUM ANHANG Für Teilbereiche des Unterrichts enthält der Anhang zur Schulbuchliste weitere zugelassene Schulbücher bzw. Unterrichtsmittel, die innerhalb der Höchstbeträge pro Schüler/in (Limit) angeschafft werden können. Für die Auswahl und Bestellung der Bücher des Anhangs gelten die im Schulbucherlass des BMBF und die oben festgelegten Grundsätze in sinngemäßer Anwendung. Schulbücher, die in der Anhangliste den Vermerk DIR enthalten, werden von Eigenverlegern hergestellt und direkt an die Schulen geliefert. Schulbücher von Verlagen, die sich den Bedingungen der Schulbuchaktion nicht anpassen wollten, sind zwar in der Anhangliste nicht mehr enthalten, können aber als Unterrichtsmittel eigener Wahl bestellt werden. 8. INTERNET-ERGÄNZUNGEN ZU SCHULBÜCHERN (SBX) SbX bringen Inhalte, die auf ein konkretes Schulbuch bezogen sind, via Internet zu den Schüler/innen und Lehrer/innen. Dadurch stehen den Lernenden und Lehrenden interaktive und den neuen Medien entsprechend aufbereitete Lerninhalte zur Verfügung. Die Online-Contents werden ähnlich wie die traditionellen Schulbücher von Autoren bzw. Autorinnen und Fachleuten der Schulbuchverlage entwickelt. SbX sind inhaltlich und didaktisch auf ein approbiertes Schulbuch abgestimmt bzw. ergänzen dieses. Die Teilnahme eines SbX an der Aktion Unentgeltliche Schulbücher ist an die Approbation des zugehörigen Buches gebunden. Die Liste der Internet-Ergänzungen zu Schulbüchern (SbX - SchulbuchExtra) ist im elearning Portal des BMBF zugänglich. 000 V

7 Schulbuchlisten - Klappentext Die Internet-Ergänzungen erkennen Sie am Kürzel SbX im Titel. SbX-Kombi-Titel (Buch plus SbX) werden mit einer eigenen Schulbuchnummer angeboten. 9. SCHLUSSBEMERKUNGEN Bitte, treffen Sie die Auswahl der Unterrichtsmittel sorgfältig und schätzen Sie den Bedarf möglichst genau. Bedenken Sie, dass Ihre Bestellung die Grundlage für die Herstellung der Unterrichtsmittel und die Kostenschätzung ist. Stornierungen von Schulbuch-Bestellungen verursachen einen hohen manipulativen und finanziellen Aufwand und sind deshalb nur in Ausnahmefällen bis zum 9. Oktober des laufenden Schuljahres gestattet (siehe Durchführungsrichtlinien zur Schulbuchaktion des BMFJ, Stornierung ). 0. AUSKÜNFTE Für Fragen und Auskünfte stehen Ihnen die unten angeführten Stellen zur Verfügung: Schulbuchaktion Online Anwendung, Bestellung BRZ GmbH, SBA-Hotline Telefon: pädagogische Fragen BMBF, Schulbuchabteilung Telefon: SbX BMBF, SbX-Hotline Telefon: organisatorische Fragen BMBF, IT-Abteilung finanzielle Fragen (Limits, usw.) BMFJ Telefon: DW 07, 98, Weitere Informationen zur Schulbuchaktion finden Sie auch auf den Webseiten des Bundesministeriums für Bildung und Frauen (www.bmbf.gv.at) und des Bundesministeriums für Familien und Jugend (www.bmfj.gv.at). Bundesministerium für Familien und Jugend Bundesministerium für Bildung und Frauen VI 000

8 VOLKSSCHULEN SCHULBUCHLISTE BILDNERISCHE ERZIEHUNG 0.0 Gasser, Ingrid; Zachhalmel, Regina / AUGENSCHMAUS Band, Schnipsel-, Malund Bilderbuch (Gasser / Zachhalmel) / Hermagoras Verlag, Klagenfurt / Gasser, Ingrid; Zachhalmel, Regina / AUGENSCHMAUS Schnipsel-, Mal- und Bilderbuch BAND / Hermagoras Verlag, Klagenfurt / BILDNERISCHE ERZIEHUNG IN SLOWENISCHER SPRACHE 0.9 Gasser, Ingrid; Zachhalmel, Regina / SLIKANICA ZA REZANJE IN RISANJE -. del / Hermagoras Verlag, Klagenfurt / Gasser, Ingrid; Zachhalmel, Regina / PAŠA ZA OCI. DEL, SLIKANICA ZA REZANJE IN BARVANJE za LS / Hermagoras Verlag, Klagenfurt / DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE 65.9 Müller, Martina / Wunderwelt Sprache, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ / öbv, Wien / Babbe, Karin; Loeppke, Maren; Peper, Susanne; Rost, Katharina / FUNKELSTEINE DaZ - Sprache gezielt fördern A / Verlag E. DORNER, Wien / Hubbert, Petra; Röder, Kathrin; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft A und B / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Hubbert, Petra; Röder, Kathrin; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Differenzierung / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Behle-Saure, Birgit; Foster, Heidelinde; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Basisbuch / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Behle-Saure, Birgit; Foster, Heidelinde; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft A und B / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Gutzmann, Marion; Hoppe, Irene / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft Lesen / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Paspuel, Gicell Arteaga; Dreßler-Quade, Petra; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Basisbuch / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Hubbert, Petra; Krage, Bernadette; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Differenzierung / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz /

9 Wimmer, Margit / Sagt man das so? Deutsch für mehrsprachige Kinder / Jugend und Volk, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ mit Audio-CD / öbv, Wien / Müller, Martina / Wunderwelt Sprache, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ / öbv, Wien / Frick, Pia; Pepelnik, Maria / Deutsch, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ mit Audio-CD / öbv, Wien / Schmölzer, Gunthilde / Fördermaterial Deutsch, Arbeitsblätter / öbv, Wien / 8. Anmerkung: auch Deutsch-Zusatz 5.9 Bartens, Brigitte / Deutsch lernen kinderleicht, Teil A / Verlag E. DORNER, Wien / Hula, Saskia / Federleicht - Deutsch als Zweitsprache / Verlag E. DORNER, Wien / Kehbel, Simone; Quehl, Thomas; Röhner-Münch, Karla; Senff, Doris / FUNKELSTEINE DaZ - Sprache gezielt fördern B / Verlag E. DORNER, Wien / Bauer, Andreas; Özcan, Dzenita / Ich bin da!. VS. Arbeitsbuch für Deutsch als Zweitsprache. / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Nevyjel, Elisabeth / Kinder sind überall gleich. Arbeitsheft zum Lesebuch für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Nevyjel, Elisabeth / Kinder sind überall gleich. Lesebuch für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache. / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Gutzmann, Marion; Hoppe, Irene / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft Lesen / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Behle-Saure, Birgit; Hubbert, Petra; Stäpeler, Kai / der die das. Sprache und Lesen. Differenzierung / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Behle-Saure, Birgit; Ecker, Wolfgang; Foster, Heidelinde; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Basisbuch / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Dreßler-Quade, Petra; Fesenmeier, Bettina; Foster, Heidelinde; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft A und B / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz /

10 Müller, Martina / Wunderwelt Sprache, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ / öbv, Wien / Frick, Pia; Pepelnik, Maria / Deutsch, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ mit Audio-CD / öbv, Wien / Schmölzer, Gunthilde / Fördermaterial Deutsch, Arbeitsblätter / öbv, Wien / 6.7 Anmerkung: auch Deutsch-Zusatz 5.9 Bartens, Brigitte / Deutsch lernen kinderleicht, Teil B / Verlag E. DORNER, Wien / Hula, Saskia / Federleicht - Deutsch als Zweitsprache / Verlag E. DORNER, Wien / Kehbel, Simone; Quehl, Thomas; Röhner-Münch, Karla; Senff, Doris / FUNKELSTEINE DaZ - Sprache gezielt fördern C / Verlag E. DORNER, Wien / Kehbel, Simone; Quehl, Thomas; Röhner-Münch, Karla; Senff, Doris / FUNKELSTEINE DaZ - Sprache gezielt fördern D / Verlag E. DORNER, Wien / Wimmer, Margit / Sagt man das so? - Deutsch für mehrsprachige Kinder / Jugend und Volk, Wien / Gutzmann, Marion; Hoppe, Irene / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft Lesen / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Foster, Heidelinde; Kunz, Lydia; Stäpeler, Kai / der die das. Sprache und Lesen. Differenzierung / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Fesenmeier, Bettina; Foster, Heidelinde; Hubbert, Petra; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Basisbuch / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Foster, Heidelinde; Hubbert, Petra; Klose, Sabine; u.a. / der die das. Sprache und Lesen. Arbeitsheft A und B / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Müller, Martina / Wunderwelt Sprache, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ / öbv, Wien / Hula, Saskia / Federleicht - Deutsch als Zweitsprache / Verlag E. DORNER, Wien / Frick, Pia; Pepelnik, Maria / Deutsch, Arbeitsheft Sprachförderung und DaZ mit Audio-CD / öbv, Wien / Schmölzer, Gunthilde / Fördermaterial Deutsch, Arbeitsblätter / öbv, Wien / 8. Anmerkung: auch Deutsch-Zusatz.....

11 Draxler, Birgit / Genial! Deutsch - Schritt für Schritt zukunftsfit: Schulbuch / Lemberger, Wien / 0.98 DEUTSCH ALS ZWEITSPRACHE - WÖRTERBÜCHER Kratzer, Elena; Kratzer, Peter / Das große Bildwörterbuch Österreichisches Deutsch-Türkisch / Neue Welt Verlag, Wien / Muhr, Rudolf; Berisha, Ramiz / Bota e fjalëve - Wörterwelt. Wörterbuch Deutsch- Albanisch für Kinder mit albanischer Muttersprache / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Muhr, Rudolf; Kadric, Mira / Wörterwelt BKS. Wörterbuch (Deutsch - Bosnisch/Kroatisch/Serbisch) für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt /.90.5 Muhr, Rudolf; Oezcan, Ercan / Wörterwelt Türkisch. Wörterbuch (Deutsch- Türkisch) für Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Muhr, Rudolf; u.a. / Wörterwelt Deutsch-Slowakisch. Wörterbuch für Volksschulen / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / Muhr, Rudolf; u.a. / Wörterwelt Deutsch-Tschechisch. Wörterbuch für Volksschulen. / E. Weber Verlag GmbH, Eisenstadt / DEUTSCH-FIBELN (GESAMTAUSGABE) 70.9 Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter Druckschrift (Leselehrgang mit integriertem Arbeitsheft und Schreiblehrgang DS) / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter Druckschrift mit CD-ROM. (Leselehrgang mit integriertem Arbeitsheft und Schreiblehrgang DS) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter Schreibschrift (Leselehrgang mit integriertem Arbeitsheft und Schreiblehrgang SS) / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter Schreibschrift mit CD-ROM. (Leselehrgang mit integriertem Arbeitsheft und Schreiblehrgang SS) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Rieger, Andrea; Bacovsky, Henrietta; Ammerer, Karin; Zalinsky, Katja / Der zauberhafte Buchstabenzug - Gesamtausgabe / G & G Verlagsgesellschaft mbh, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Paket (Leselehrgang, Schreiblehrgang Druckschrift, Schreiblehrgang S-95, Sprache untersuchen, Texte verfassen) / öbv, Wien / 0.60

12 Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit; u.a. / Frohes Lernen, Paket Druckschrift (Leselehrgang D, Lesebuch, Arbeitsheft D/D und Schreiblehrgang S-95) / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit; u.a. / Frohes Lernen, Paket Druckschrift mit CD-ROM (Leselehrgang D mit CD-ROM, Lesebuch, Arbeitsheft D/D und Schreiblehrgang S-95) / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit; u.a. / Frohes Lernen, Paket Schreibschrift S-95 (Leselehrgang D, Lesebuch und Arbeitsheft D/S-95) / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit; u.a. / Frohes Lernen, Paket Schreibschrift S-95 mit CD-ROM (Leselehrgang D mit CD-ROM, Lesebuch und Arbeitsheft D/S-95) / öbv, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine - Set komplett Druckschrift (Leselehrgang, Arbeitsblätter, Leseübungen, Schreiblehrgang, Lesebuch, Arbeitsheft LESEN) / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine - Set komplett Schulschrift 995 (Arbeitsblätter S95, Schreiblehrgang S95, Leselehrgang D, Leseübungen D, Lesebuch D, Arbeitsheft LESEN D) / Verlag E. DORNER, Wien / Fuchshuber, Regina; Feitsch, Renate; Trondl, Monika; Völk, Marion / Imos Buchstabenreise (bestehend aus: Leselehrgang inkl. Schreiblehrgang D; Schreiblehrgang Schulschrift 95; Übungsbuch + ) / Jugend und Volk, Wien / Fuchshuber, Regina; Feitsch, Renate; Trondl, Monika; Völk, Marion / Imos Buchstabenreise komplett (bestehend aus Leselehrgang inkl. Schreiblehrgang D; Schreiblehrgang Schulschrift 95; Übungsbuch + ; Leseheft) / Jugend und Volk, Wien / Berg, Katharina; Zoltan, Gabriele; u.a. / Karibu Set (vierteilige Fibel bestehend aus Fibel, Arbeitsheft (dreiteilig, mit Anlauttabelle), Buchstabenheft, Schreiblehrgang S 95) / Verlag E. DORNER, Wien / Koppensteiner, Christa; Meixner, Christl / Lese- und Lernprofi - Sinnerfassend lesen lernen mit Theo dem Lesewurm / Lemberger, Wien / Koppensteiner, Christa / Lese- und Lernprofi - Sinnerfassend lesen lernen mit Theo dem Lesewurm; Silbenmethode mit Silbentrenner / Lemberger, Wien / Fröhler, Horst; Puchta, Herbert / Lilos Lesewelt - Set (Schreiblehrgang / Leselehrgang) / Helbling, Rum/Innsbruck / 8.6

13 Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel. Set (Fibel, AH, Bsth) und CD- ROM / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / 5.8 zugeordnetes SBX: Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel. Set (Fibel, AH, Buchstabenheft) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / 0.6 zugeordnetes SBX: zugeordnetes SBX-Kombi: Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Set komplett Druckschrift (Leselehrgang, Übungen, Lesebuch, Arbeitsheft LESEN, Schreiblehrgang) / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Set komplett Schulschrift 995 (Leselehrgang D, Übungen D, Lesebuch D, Arbeitsheft LESEN D, Schreiblehrgang S95) / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Set komplett (sechsteilige Fibel bestehend aus Leselehrgang D, Buchstabenheft D, Schreibheft D, Schreibheft S, Leseheft D und Rechtschreibheft D) / Verlag E. DORNER, Wien / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Set Druckschrift. (Fibel mit Lesebuchteil und Arbeitsheft mit DS-Lehrgang) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Set Druckschrift plus 95 (Fibel mit Lesebuchteil, Arbeitsheft mit DS-Lehrgang, Von der DS zur Schreibschrift und Übungsheft zum Schreibschriftlehrgang) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Set Schreibschrift 95. (Fibel mit Lesebuchteil und Arbeitsheft mit SS-Lehrgang) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Wilhelm, Marianne; Kregcjk, Konrad / Schreibfix / Verlag "Lernen mit Pfiff", Wien / 0.0 Anmerkung: auch Allgemeine Sonderschulen DEUTSCH-FIBELN (IN TEILEN) Stanek, Margit; Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild; Handt, Rosmarie; Mrowka-Nienstedt, Kerstin / ABC der Tiere - Förderausgabe: Lesen in Silben - Silbenfibel / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Stanek, Margit; Trummer, Gerhild; Handt, Rosmarie; Mrowka-Nienstedt, Kerstin / ABC der Tiere - Förderausgabe: Spracharbeitsheft - Teil B / Lemberger, Wien /.50

14 Kuhn, Klaus; Stanek, Margit; Trummer, Gerhild; Handt, Rosmarie; Mrowka-Nienstedt, Kerstin / ABC der Tiere - Förderausgabe: Spracharbeitsheft - Teil A / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Stanek, Margit; Trummer, Gerhild; Mrowka-Nienstedt, Kerstin; Handt, Rosmarie / ABC der Tiere - Förderausgabe: Schreiblehrgang - Teil A / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Stanek, Margit; Trummer, Gerhild; Handt, Rosmarie; Mrowka-Nienstedt, Kerstin / ABC der Tiere - Förderausgabe: Schreiblehrgang - Teil B / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Leselehrgang: Lesen in Silben - Silbenfibel / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Schreiblehrgang - Teil A / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Schreiblehrgang - Teil B / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild; Handt, Rosmarie; Mrowka-Nienstedt, Kerstin / ABC der Tiere - Schreiblehrgang: Lateinische Schulausgangsschrift / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Spracharbeitsheft - Teil A / Lemberger, Wien / Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Spracharbeitsheft Teil B / Lemberger, Wien / Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter. Ich kann's! (Portfolio) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Blumenschein, Christa; Gubo, Marion / ABC-Lichter. Schreibschriftlehrgang (Umstieg von DS zur SS) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Rieger, Andrea; Bacovsky, Henrietta; Ammerer, Karin; Zalinsky, Katja / Der zauberhafte Buchstabenzug - Leselehrgang / G & G Verlagsgesellschaft mbh, Wien / Bacovsky, Henrietta; Rieger, Andrea / Der zauberhafte Buchstabenzug - Schreiblehrgang Druckschrift / G & G Verlagsgesellschaft mbh, Wien / Rieger, Andrea; Bacovsky, Henrietta / Der zauberhafte Buchstabenzug - Schreiblehrgang Schreibschrift / G & G Verlagsgesellschaft mbh, Wien /.0

15 Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Sprache untersuchen / öbv, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Texte verfassen / öbv, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Leselehrgang / öbv, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Lese- und Schreibtraining / öbv, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Schreiblehrgang Druckschrift / öbv, Wien / Henickl, Karin; Judtmann, Michaela; Kirschner, Elisabeth; Schatz, Friederike / Wunderwelt Sprache, Schreiblehrgang S-95 / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Arbeitsheft Druckschrift mit integriertem Druckschriftlehrgang / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Arbeitsheft Druckschrift mit integriertem Schreibschriftlehrgang S-95 / öbv, Wien / Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Arbeitsheft zum Lesebuch / öbv, Wien / Nothhaft-Buchner, Margit; Reichstein, Christel / Frohes Lernen, Arbeitsheft Schreiben, Schreibschrift S-95 / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Lesebuch / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Leselehrgang Druckschrift mit Lauttabelle / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita; Traxler, Johannes; Trumpes, Margit / Frohes Lernen, Leselehrgang Druckschrift mit Lauttabelle und CD-ROM / öbv, Wien / Nothhaft-Buchner, Margit; Reichstein, Christel / Frohes Lernen, Schreiblehrgang Schreibschrift S-95 / öbv, Wien /.60

16 Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Arbeitsheft LESEN - Übungen zum Lesebuch / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Arbeitsblätter, Ausgabe Druckschrift / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Arbeitsblätter, Ausgabe Schulschrift 995 / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Lesebuch / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Leselehrgang / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Leseübungen / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Schreiblehrgang Druckschrift / Verlag E. DORNER, Wien / Friedl, Martina; u.a. / Funkelsteine Schreiblehrgang Schulschrift 995 / Verlag E. DORNER, Wien / Fuchshuber, Regina; Feitsch, Renate; Trondl, Monika; Völk, Marion / Imos Buchstabenreise / Leseheft / Jugend und Volk, Wien /.68 Anmerkung: Weiterverwendung in der. Schulstufe 0.89 Fuchshuber, Regina; Feitsch, Renate; Trondl, Monika; Völk, Marion / Imos Buchstabenreise / Schreiblehrgang Schulschrift 95 / Jugend und Volk, Wien / Berg, Katharina; Zoltan, Gabriele; u.a. / Karibu Arbeitsheft (dreiteilig, mit Anlauttabelle) / Verlag E. DORNER, Wien / Berg, Katharina; Zoltan, Gabriele; u.a. / Karibu Buchstabenheft / Verlag E. DORNER, Wien / Berg, Katharina; Zoltan, Gabriele; u.a. / Karibu Fibel / Verlag E. DORNER, Wien / Zoltan, Gabriele / Karibu Schreiblehrgang S 95 / Verlag E. DORNER, Wien / Konrad, Christina; Lindtner, Andrea; Spindler-Jergens, Eva / Lesen mit Lilli / Trauner Verlag, Linz / 5.0 ; Kenntnisse der Kybernetischen Methode erforderlich

17 Fröhler, Horst; Puchta, Herbert / Lilos Lesewelt - Leselehrgang / Helbling, Rum/Innsbruck / Fröhler, Horst; Puchta, Herbert / Lilos Lesewelt - Schreiblehrgang / Helbling, Rum/Innsbruck / Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / 9.8 zugeordnetes SBX: zugeordnetes SBX-Kombi: Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel. Arbeitsheft / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel. Buchstabenheft / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Rieger, Charlotte; Schmitzer, Helga / Meine Fibel. Set (Fibel und CD-ROM) / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz /.75 zugeordnetes SBX: Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Arbeitsheft LESEN / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Mein erstes Lesebuch / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Leselehrgang / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Schreiblehrgang Druckschrift / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Schreiblehrgang Schulschrift 995 / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Übungen / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Buchstabenheft D (inkl. Lauttabelle) / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Leseheft D / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Leselehrgang D (inkl. Stickerblätter) / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Rechtschreibheft D / Verlag E. DORNER, Wien /.95

18 Köhle, Thomas / Milli & Co. Schreibheft D / Verlag E. DORNER, Wien / Köhle, Thomas / Milli & Co. Schreibheft S / Verlag E. DORNER, Wien / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Arbeitsheft mit Druckschriftlehrgang / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Arbeitsheft mit Schreibschriftlehrgang / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Fibel mit Lesebuchteil / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Von der Druckschrift zur Schreibschrift. Schreibschriftlehrgang Österreichische Schulschrift 995 / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold / Mimi die Lesemaus NEU. Übungsheft zum Schreibschriftlehrgang Österreichische Schulschrift 995 / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Eibl, Leopold; Eibl, Eva / Mimi die Lesemaus. Vorkurs / Veritas Verlagsu.HandelsgmbH, Linz / Konrad, Christina; Lindtner, Andrea; Spindler-Jergens, Eva / Schreiben mit Lilli ; Schreiblehrgang Druckschrift / Trauner Verlag, Linz / 6.0 ; Kenntnisse der Kybernetischen Methode erforderlich Konrad, Christina; Lindtner, Andrea; Spindler-Jergens, Eva / Schreiben mit Lilli ; Schreiblehrgang Schreibschrift / Trauner Verlag, Linz / 6.0 ; Kenntnisse der Kybernetischen Methode erforderlich Kregcjk, Konrad; Wilhelm, Marianne / Schreibfix- Mein Buchstabenheft / Verlag "Lernen mit Pfiff", Wien /.0 Anmerkung: auch Allgemeine Sonderschulen 0.76 Kregcjk, Konrad; Wilhelm, Marianne / Schreibfix - Mein Erlebnisbuch / Verlag "Lernen mit Pfiff", Wien / 7.80 Anmerkung: auch Allgemeine Sonderschulen Kregcjk, Konrad; Wilhelm, Marianne / Schreibfix- Grundwortschatzkartei / Verlag "Lernen mit Pfiff", Wien / 9.60 Anmerkung: auch Allgemeine Sonderschulen Konrad, Christina; Lindtner, Andrea; Spindler-Jergens, Eva / Sprechen mit Lilli / Trauner Verlag, Linz / 6.70 ; Kenntnisse der Kybernetischen Methode erforderlich

19 Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Arbeitsheft Lesen/Schreiben / öbv, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Buchstabenheft / öbv, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Buchstabenheft mit CD-ROM / öbv, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Lesebuch / öbv, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Schreiblehrgang S-95 / öbv, Wien / Brettschneider, Stefanie u. a. / Zebra, Vorkurs / öbv, Wien / Konrad, Christina; Lindtner, Andrea; Spindler-Jergens, Eva / Üben mit Lilli / Trauner Verlag, Linz / 0.0 ; Kenntnisse der Kybernetischen Methode erforderlich Rieger, Andrea; Bacovsky, Henrietta; Zalinsky, Katja / Der zauberhafte Buchstabenzug - Übungsblock / G & G Verlagsgesellschaft mbh, Wien / 7. DEUTSCH-FIBELN (IN TEILEN)-ZUSATZ Kuhn, Klaus; Trummer, Gerhild / ABC der Tiere - Lesezirkus - zusätzliches Lesematerial / Lemberger, Wien /.6 ; Weiterverwendung in der. Klasse 0.98 Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita / Frohes Lernen. Ami und Mia, Leseheft / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita / Frohes Lernen. Ami und Mia. Vereinfachte Ausgabe, Leseheft / öbv, Wien /.5.5 Humer, Rita; Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Lesetexte nach Buchstabenkanon. Ausgabe Druckschrift, Leseheft / öbv, Wien /.5.88 Humer, Rita; Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Lesetexte nach Buchstabenkanon. Ausgabe Schreibschrift (Schulschrift 95), Leseheft / öbv, Wien /.5 8 Laube, Elisabeth; Humer, Rita; Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Lesetexte nach Buchstabenkanon. Vereinfachte Ausgabe Druckschrift (Gemischtantiqua), Leseheft / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita / Frohes Lernen. Das war bestimmt wieder Mimi, Leseheft / öbv, Wien /.

20 Eckl, Gisela; Jung, Christa; Kemper, Marianne; Steinhäuser, Anita / Frohes Lernen. Das war bestimmt wieder Mimi, vereinfachte Ausgabe, Leseheft / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa / Frohes Lernen. Mit Mimi durch das Jahr, Leseheft / öbv, Wien / Eckl, Gisela; Jung, Christa / Frohes Lernen. Mit Mimi durch das Jahr, vereinfachte Ausgabe, Leseheft / öbv, Wien / Götting, Maike; Zoltan, Gabriele; u.a. / Karibu Begleitkurs für den Schulanfang / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Leseheft / Verlag E. DORNER, Wien / Fürnstahl, Gerlinde / Mia und Mo - Leseheft / Verlag E. DORNER, Wien /.86 Humer, Rita; Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Ausgabe Druckschrift, Leseheft / öbv, Wien /.8 0 Humer, Rita; Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Ausgabe Schreibschrift (Schulschrift 95), Leseheft / öbv, Wien / Saulich, Gabriele / Frohes Lernen. Anton, das kleine Gespenst. Lesegeschichten. Ausgabe Druckschrift, Leseheft / öbv, Wien / Weiß, Michaela; Handt, Rosmarie; Kuhn, Klaus / ABC der Tiere - Arbeitsheft: Spontane Schreibung der Doppelkonsonaten / Lemberger, Wien / DEUTSCH-LESEN / Der kleine Tobi / Veritas Verlags-u.HandelsgmbH, Linz / 6.50 Anmerkung: auch Vorschulstufe im Unterrichtsgegenstand Sprache und Sprechen, Vorbereitung auf Lesen und Schreiben 5.5 Trummer, Gerhild; Kuhn, Klaus; Handt, Rosmarie / ABC der Tiere - Arbeitsheft zum Lesebuch / Lemberger, Wien / Trummer, Gerhild; Kuhn, Klaus; Handt, Rosmarie / ABC der Tiere - Lesebuch / Lemberger, Wien / Vesely, Hedwig / Abenteuer Lesen / Jugend und Volk, Wien / Bartnitzky, Horst; Bunk, Hans-Dieter; Anzenberger, Monika; Mittermayr, Margarete; Rettl, Christine; u.a. / Lasso Lesebuch, Arbeitsheft / öbv, Wien / Bartnitzky, Horst; Bunk, Hans-Dieter; Anzenberger, Monika; Mittermayr, Margarete; Rettl, Christine; u.a. / Lasso Lesebuch, Schülerbuch / öbv, Wien /.98

Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2015/16

Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2015/16 Informationsblätter des Referats für Migration und Schule Nr. 4/2014-15 Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2015/16 Deutsch als Zweitsprache (DaZ) Muttersprachlicher Unterricht Zweisprachige

Mehr

Morphematische. Orthographische. Wortübergreifende. Phonologische Bewusstheit. Literaturliste zur Lese- Rechtschreibförderung Stand 08-2013.

Morphematische. Orthographische. Wortübergreifende. Phonologische Bewusstheit. Literaturliste zur Lese- Rechtschreibförderung Stand 08-2013. Phonologische Bewusstheit Rundgang durch Hörhausen - Phonologische Bewusstheit- Sabine Martschinke u.a. Auer x Leichter lesen und schreiben mit der Hexe Susi - Phonologische Bewusstheit- Sabine Martschinke

Mehr

Die Organisation (Stand: 12/2011)

Die Organisation (Stand: 12/2011) Die Organisation (Stand: 12/2011) 79 80 Die Organisation Das AMS Österreich ist als Dienstleistungsunternehmen öffentlichen Rechts in eine Bundes-, neun Landes- und 100 Regionalorganisationen gegliedert:

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS HÖHERE TECHNISCHE UND GEWERBLICHE LEHRANSTALTEN

SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS HÖHERE TECHNISCHE UND GEWERBLICHE LEHRANSTALTEN 00 SCHULBUCHAKTION 05/6 SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS HÖHERE TECHNISCHE UND GEWERBLICHE LEHRANSTALTEN Bundesministerium für Familien und Jugend Stand: Dezember 0 Bundesministerium für Bildung und

Mehr

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste

BauchhypnosetherapeutInnen - Liste BauchhypnosetherapeutInnen - Liste Österreich-September 2014 Postleitzahl und Ort Name Abrechnung Telefon Email 1014 Wien Dr. Königswieser Veronika 01/3674570 Zehetweg 4/7 3100 St. Pölten Doz. Dr. Bankl

Mehr

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management

Akademischer Betriebsorganisator MBA in General Management. Batista Nada Akademischer Betriebsorganisator 19.11.2010. MBA in General Management Barang Abdul Ghafour Batista Nada 19.11.2010 Berzkovics Günter Bespalowa Anna 11.07.2012 Blieberger Herbert 24.09.2012 Bokon Verena Chwojka Cornelia, Dipl.Päd. 19.11.2010 Eckl Ingrid 02.09.2011 Fromme

Mehr

E n t wurf. 1. Abschnitt Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken nach 43 des Mediengesetzes

E n t wurf. 1. Abschnitt Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken nach 43 des Mediengesetzes E n t wurf Verordnung des Bundeskanzlers über die Anbietungs- und Ablieferungspflicht von Druckwerken, sonstigen Medienwerken und periodischen elektronischen Medien nach dem Mediengesetz (Pflichtablieferungsverordnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis 1

Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 Oldenbourg Schulbuchverlag und Bayerischer Schulbuch Verlag Deutsch Lehrwerke... 2 Oldenbourg PRAXIS Bibliothek... 83 Oldenbourg KOPIER Bibliothek, Oldenbourg Kopiervorlagen... 80,

Mehr

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform

Zusammensetzung Mitglieder / Ersatzmitglieder der Gesundheitsplattform Zusammensetzung er / er der Gesundheitsplattform Stand 14. April 2014 er mit Stimmrecht Krankenanstaltenreferentin (Vorsitzende) /er Finanzreferentin /er der Landesregierung /er der Kärntner Landesregierung

Mehr

Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2013/14

Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2013/14 Informationsblätter des Referats für Migration und Schule Nr. 4/2013 Auszug aus der Schulbuchliste für das Schuljahr 2013/14 Deutsch als Zweitsprache (DaZ) Muttersprachlicher Unterricht Zweisprachige Wörterbücher

Mehr

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb

Bayerische Meisterschaften 2005 am 23./24. April in Selb in deutscher und englischer Kurzschrift, Texterfassung (Schnell- und Perfektionsschreiben), Textbearbeitung/Textgestaltung (Autorenkorrektur) und in der Kombinationswertung Ergebnisliste Schirmherren:

Mehr

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften

Bezirksverband Wachtendonk Im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften Liebe Schießmeister/in Ich möchte euch die Ergebnisse des Pokalschießens, der RWK und der Bez.-Meisterschaft bekannt geben. Beim Pokalschießen am 22.10.2014 wurden Pokalsieger: Schüler aufgelegt: Vereinigte

Mehr

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte

Gemeinderatswahl am 22.03.2015. Wahlkundmachung. Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Stadt-/Markt-/ Gemeinde: FERNITZ-MELLACH Gemeinderatswahl am 22.03.2015 Wahlkundmachung Ergebnis der Wahl der Gemeinderäte Die Gemeindewahlbehörde hat nachstehendes Wahlergebnis festgestellt I. STIMMEN

Mehr

Textgegenüberstellung. Verordnung der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, mit der die Hochschul-Curriculaverordnung (HCV) geändert wird

Textgegenüberstellung. Verordnung der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, mit der die Hochschul-Curriculaverordnung (HCV) geändert wird 1 von 6 Textgegenüberstellung Verordnung der Bundesministerin für Unterricht, Kunst und Kultur, mit der die Hochschul-Curriculaverordnung (HCV) geändert wird Inhaltsverzeichnis 1. Hauptstück Allgemeine

Mehr

Schulberatung und Migration

Schulberatung und Migration Schulberatung und Migration Informationen im Internet O ISB Rundbrief Sch.i.f.f. Schüler/innen interkulturell flexibel fördern O Der Rundbrief erscheint einmal im Schuljahr mit der Zielsetzung, Lehrkräfte

Mehr

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich.

12967/AB XXIV. GP. Eingelangt am 04.02.2013 Dieser Text wurde elektronisch übermittelt. Abweichungen vom Original sind möglich. 12967/AB XXIV. GP - Anfragebeantwortung (elektr. übermittelte Version) 1 von 6 12967/AB XXIV. GP Eingelangt am 04.02.2013 BM für Wirtschaft, Familie und Jugend Anfragebeantwortung Präsidentin des Nationalrates

Mehr

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Kindertageseinrichtungen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen Stand: Oktober 2014 Bad Bayersoien Kath. Kindergarten St. Georg Brandstatt 7 82435 Bad Bayersoien Träger: Caritas-Zentrum Garmisch-Partenkirchen

Mehr

! = Schüler der Bläserklasse benötigen kein Musikbuch und kein Arbeitsheft! * = verpflichtend anzuschaffen!

! = Schüler der Bläserklasse benötigen kein Musikbuch und kein Arbeitsheft! * = verpflichtend anzuschaffen! IGS Kandel Schulbuchliste Klasse 5 Fach Hinweis Buchtitel Klasse Verlag ISBN Nr. Preis in (o.gewähr) Deutsch wortstark PLUS-Differenzierte Ausgabe 5 5 Schroedel 978-3-507-48225-8 21,95 wortstark PLUS-Differenzierte

Mehr

INTEGRATIONSJOURNAL MAI 2009. Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität

INTEGRATIONSJOURNAL MAI 2009. Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität Elfriede Muska Lebenspraktische Fertigkeiten und Orientierung und Mobilität kurz: LPF und O&M Im Februar 2008 startete die Johann Wilhelm Klein-Akademie Würzburg in Zusammenarbeit mit dem Odilien-Institut

Mehr

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013

Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013 Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung in Österreich im Jahr 2013 1 Erhebungsmethode Statistik der Arbeitskräfteüberlassung Im Jahr 2006 wurde eine neue Erhebungsmethode - ein Webportal für Arbeitskräfteüberlasser

Mehr

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010

Programm der elearning Conference 2010. Donnerstag, 9.12.2010 Page 1 of 6 Programm Programm der elearning Conference 2010 zusammengestellt von den IT-Steuergruppen des BMUKK (MinR Dr. Reinhold Hawle, MinR Dr. Robert Kristöfl und MinR Mag. Karl Lehner) sowie des Bildungsnetzwerkes

Mehr

Netzanschlüsse Standort Nürnberg

Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Standort Nürnberg Netzanschlüsse Abteilungsleiter Mayer Thomas (0911) 802 17070 (0911) 802-17483 Abteilungsassistenz Götz Martina (0911) 802 17787 (0911) 802-17483 Richtlinien (TAB, Vorschriften)

Mehr

Information zum Pressegespräch

Information zum Pressegespräch Information zum Pressegespräch Einheitliche LehrerInnenausbildung für Oberösterreich und Salzburg Donnerstag, 10. Juli 2014, 11 Uhr; Presseclub, Saal C, Landstraße 31, 4020 Linz Ihre GesprächspartnerInnen:

Mehr

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg

Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Lothar Kuld, Bruno Schmid (Hg.) Islamischer Religionsunterricht in Baden-Württemberg Ökumenische Religionspädagogik herausgegeben von Prof. Dr. Astrid Dinter (Pädagogische Hochschule Weingarten) Prof.

Mehr

Herzlich Willkommen Medienkompetenz in der Grundschule. Anita Saathoff Trainerin und Autorin

Herzlich Willkommen Medienkompetenz in der Grundschule. Anita Saathoff Trainerin und Autorin Herzlich Willkommen Medienkompetenz in der Grundschule Anita Saathoff Trainerin und Autorin Die Themen des heutigen Workshops Präsentation erstellt von Anita Saathoff Medienkompetenz in der Grundschule

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz.

VHS-förderkurse. Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. 72 VHS-förderkurse Individuelle und maßgeschneiderte Nachhilfe bietet der kostenlose Förderunterricht der Volkshochschule Linz. (Foto: KOMM) Silvia Kremsner VHS-Förderkurse 73 Kostenlose Unter stützung

Mehr

Grundschule (Raum 1, BI 97.216)

Grundschule (Raum 1, BI 97.216) Lernwerkstatt Schulpädagogik Einrichtung der TU Braunschweig unter Leitung des Instituts für Erziehungswissenschaft Abteilung Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik Literaturliste Grundschule (Raum 1,

Mehr

Unsere ReferentInnen

Unsere ReferentInnen Unsere ReferentInnen Christel Mittermaier Dipl.-Sozialpädagogin (FH), Dipl.sc.pol.Univ. (Politologin); Fachlehrerin für Werken mit Zeichnen im sozialpäd. Bereich; staatl. anerkannte Erzieherin; zertifizierte

Mehr

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens,

S e n a t I. begangenen Finanzvergehens, Finanzamt Linz Bahnhofplatz 7 4020 Linz Sachbearter AR Gottfried Haas Telefon 0732/6998-528378 Fax 0732/6998-59288081 e-mail: Gottfried.Haas@bmf.gv.at DVR 0009466 Geschäftsverteilungsplan für die gem.

Mehr

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal

SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal SbX-Admin Schritt für Schritt durch s SbX-Portal Übersicht 1. Was ein SbX-Admin tun muss: Ihre Eintrittskarte: das SbX-Admin-Ticket S. 2 So sieht das SbX-Admin-Ticket aus S. 2 Schritt 1: Ins SbX-Portal

Mehr

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014

Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Systemnutzungsentgelte-Verordnung Novelle 2015 - BGBl. II Nr. 369/2014 vom 19.12.2014 Neue Systemnutzungsentgelte für Strom: Größte Senkungen in Niederösterreich, Oberösterreich und Linz, Steigerung in

Mehr

SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS BERUFSBILDENDE PFLICHTSCHULEN

SCHULBUCHAKTION 2015/16. SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS BERUFSBILDENDE PFLICHTSCHULEN 2000 SCHULBUCHAKTION 2015/16 SCHULBUCHLISTE ANHANG SbX SbX-KOMBIS BERUFSBILDENDE PFLICHTSCHULEN Bundesministerium für Familien und Jugend Stand: Dezember 2014 Bundesministerium für Bildung und Frauen Schulbuchlisten

Mehr

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf

Das Ziel vor Augen. Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Das Ziel vor Augen Information, Beratung und Orientierung für Bildung und Beruf Berufsorientierung heißt Lebensorientierung Die Weichen für ein zufriedenes, erfolgreiches Leben werden bereits in unserer

Mehr

Für den Unterricht und zu Hause. Lernen. Üben. Mitmachen.

Für den Unterricht und zu Hause. Lernen. Üben. Mitmachen. Für den Unterricht und zu Hause. Lernen. Üben. Mitmachen. 3. 4. Schulstufe Abo 2015/16: digitaler Lehrerservice Kleines Volk wurde zu LUX Unterrichtsmaterialien von Klasse 1 bis 4 Klick schnell und einfach

Mehr

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010

Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Einweihung Sportstättenkonzept - Arbeitspakete Stand: 23.7.2010 Zeitraum TCG - wer Anzahl TCG Tätigkeit Anzahl TSV Tätigkeit Pakete Pakete Zeltaufbau Mi, 15.9. Joachim Wuttke 3 Zeltaufbau 3 Zeltaufbau

Mehr

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben.

Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Notieren Sie bitte den Titel des Buches, das Sie gefunden haben. Ihr Kind ist drei Jahre alt und kommt bald in den Kindergarten. Sie suchen ein Bilderbuch zum Thema Tiere, das Sie ihm vorlesen können. 1K Ihr Sohn ist jetzt in der 2. Klasse. Er möchte besser lesen lernen.

Mehr

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann;

Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Antrag auf Aufstockung der Zivildienstplätze einzubringen bei dem nach dem Sitz der Einrichtung örtlich zuständigen Landeshauptmann; Amt der Landesregierung Anschrift siehe Seite 5 Wir beantragen die Aufstockung

Mehr

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung

Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Nachricht vom 24.11.2011 17:41 Vossloh AG: Veröffentlichung gemäß 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung Vossloh AG 24.11.2011 17:41 Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt

Mehr

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum

für Pädagogik Niederösterreich Band 5 Lernen und Raum für Niederösterreich Erwin Rauscher (Hg.) Lernen und Raum Bildung sucht Dialog! Dieser fünfte Band der PH NÖ sammelt präsentiert Facetten zum Verhältnis von Lernen Raum. Denn Lernen braucht Raum! Raum macht Lernen! Er will alle Lehrer/innen an Bildung interessierten

Mehr

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee.

Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Ein ungewöhnliches Rendezvous am Traunsee. Dr. Jeckyll und Mr. Hyde. Harold und Maude. Dass unkonventionelle Paare nicht nur in Hollywood Erfolg haben, bewies die Veranstaltung Technik trifft Recht in

Mehr

Das Sparverhalten der Österreicher 2011

Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Das Sparverhalten der Österreicher 2011 Eine IMAS Studie im Auftrag von Erste Bank & Sparkassen Peter Bosek, Privat- und Firmenkundenvorstand Erste Bank Wolfgang Pinner, Experte für ethisch-nachhaltige

Mehr

E. Messing 28.08.2010

E. Messing 28.08.2010 Page 1 of 10 E. Messing Von: E. Messing [e-messing@versanet.de] Gesendet: Donnerstag, 20. August 2009 21:41 Betreff: Bocholter Lernwerkstatt Sek. I / Newsletter August/September 2009 Newsletter - Newsletter

Mehr

Projektbeschreibung. Projekttitel: Unterstützende Maßnahmen im Englischunterricht

Projektbeschreibung. Projekttitel: Unterstützende Maßnahmen im Englischunterricht Projekttitel: Projektbeschreibung Unterstützende Maßnahmen im Englischunterricht ProjektansprechpartnerIn (Name, Schule, Kontaktdaten) Ingrid Koth, NMS Kobersdorf, Badgasse 13, 7332 Kobersdorf, 02618-8236,

Mehr

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut

Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut *weitere Informationen zur Kriterienliste innen Nachhilfeinstitut LOGOS Waldkraiburg Mühldorf Traunreut inkl. Gutschein für Schulstunden Nachhilfeunterricht Sehr geehrte Eltern! Der Schul- und Lernalltag

Mehr

PRIVATRECHTLICH GEFÜHRTE PENSIONISTEN- UND PFLEGEHEIME IN NIEDERÖSTERREICH

PRIVATRECHTLICH GEFÜHRTE PENSIONISTEN- UND PFLEGEHEIME IN NIEDERÖSTERREICH PRIVATRECHTLICH GEFÜHRTE PENSIONISTEN- UND PFLEGEHEIME IN NIEDERÖSTERREICH Standorte Führungsteams Kontaktdaten Stand: Juli 2014 Seniorenpension Bad Schönau Kurhausstraße 24 2853 Bad Schönau Tel: 02646/8391

Mehr

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik

Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik Arbeitsbuch Wirtschaftsinformatik IT-Lexikon, Aufgaben und Lösungen Hans Robert Hansen und Gustaf Neumann 7., völlig neu bearbeitete und stark erweiterte Auflage Lucius & Lucius Stuttgart Anschrift der

Mehr

Einheitliche LehrerInnenausbildung für Salzburg und Oberösterreich

Einheitliche LehrerInnenausbildung für Salzburg und Oberösterreich Presseinformation der Universität Salzburg vom 9. Juli 2014 Einheitliche LehrerInnenausbildung für Salzburg und Oberösterreich Die Hochschulen in Salzburg und Oberösterreich entwickeln gemeinsam ein Lehramtsstudium

Mehr

Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996

Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996 Ermittlung des gemeinen Wertes von inländischen nicht notierten Wertpapieren und Anteilen - Wiener Verfahren 1996 Wie bereits in der Broschüre über das Bewertungsgesetz grundsätzlich erläutert, geht bei

Mehr

Informationen zum Bachelorstudium Neue Mittelschulen an der Pädagogischen Hochschule Wien

Informationen zum Bachelorstudium Neue Mittelschulen an der Pädagogischen Hochschule Wien Informationen zum Bachelorstudium Neue Mittelschulen an der Pädagogischen Hochschule Wien Studienorganisation Lehramt Neue Mittelschule Dieses Studium wird mit 125 Semesterwochenstunden (SWS) Präsenzstudium

Mehr

Das sind die Steuerberater des Jahres

Das sind die Steuerberater des Jahres PRESSEINFORMATION Wien, 24. April 2015 Das sind die Steuerberater des Jahres Die Presse und ifa Finanzgruppe verliehen am 23. April 2015, gemeinsam mit dem Medienpartner WirtschaftsBlatt die Awards für

Mehr

Lehrplan für die Allgemeine Sonderschule SPRACHLICHER BEREICH

Lehrplan für die Allgemeine Sonderschule SPRACHLICHER BEREICH Lehrplan für die Allgemeine Sonderschule SPRACHLICHER BEREICH DEUTSCH LEHRPLANZUSATZ Deutsch für SchülerInnen mit anderer Erstsprache als Deutsch ENGLISCH Deutsch,Lesen,Schreiben 1.- 4. Stf. Schulstufen

Mehr

Schuljahreswechsel 2015/16:

Schuljahreswechsel 2015/16: 1. Anlegen der Schulstruktur für das neue Schuljahr 2015/16: Dieser Pkt. wurde bereits bei der Erstellung des vorl. Stellenplanes erledigt und ist nur mehr auf etwaige Änderungen zu kontrollieren. Bitte

Mehr

VERZEICHNIS ALLER SCHULBÜCHER FÜR DAS SCHULJAHR 2006/07. (inkl. Anhang-Titel, SbX, SbK und Therapeutischer Unterrichtsmittel)

VERZEICHNIS ALLER SCHULBÜCHER FÜR DAS SCHULJAHR 2006/07. (inkl. Anhang-Titel, SbX, SbK und Therapeutischer Unterrichtsmittel) VERZEICHNIS ALLER SCHULBÜCHER FÜR DAS SCHULJAHR 2006/07 (inkl. Anhang-Titel, SbX, SbK und Therapeutischer Unterrichtsmittel) Vorwort Das vorliegende Verzeichnis umfasst alle für die Schulbuchaktion 2006/07

Mehr

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit

Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Service de l enseignement secondaire du deuxième degré Amt für Unterricht der Sekundarstufe 2 Collège Sainte-Croix Kollegium Heilig Kreuz Interne Richtlinien zu den Möglichkeiten der Zweisprachigkeit Rechtliche

Mehr

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf

Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Für die Aus- und Weiterbildung Mathematik und Naturwissenschaften im Beruf Drei Lehrwerke: Mathematik und Statistik, Physik und Chemie Wirtschaftsmathematik und Statistik Hervorragend geeignet für Unterricht

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

SCHULJAHR 2011 / 12. 6 Klassen: 54 K + 75 M = 129 Kinder 6 Klassen: 52 K + 73 M = 125 Kinder

SCHULJAHR 2011 / 12. 6 Klassen: 54 K + 75 M = 129 Kinder 6 Klassen: 52 K + 73 M = 125 Kinder SCHULJAHR 2011 / 12 Beginn: 5. 9. 2011 Ende: 28. 6. 2012 6 Klassen: 54 K + 75 M = 129 Kinder 6 Klassen: 52 K + 73 M = 125 Kinder Leitung: VD SCHILLING Sonja 1.: 10 K + 15 M = 25 KK VOL Ingeborg NOVAK 2.:

Mehr

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15

Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Weiterbildung mit Erfolg 2014 /15 Karfreitstraße 6 9020 Klagenfurt Liebe Weiterbildungsinteressierte! Liebe Studierende! Das Bildungsforum bietet Ihnen Seminare und Lehrgänge an, die berufsbegleitend geplant

Mehr

Programmübersicht IT@VS HERBSTTAGUNG. 24./25. September 2015

Programmübersicht IT@VS HERBSTTAGUNG. 24./25. September 2015 Programmübersicht IT@VS HERBSTTAGUNG 24./25. September 2015 Donnerstag, 24.09.2015 (Tag 1) Uhrzeit Ort Information 12:00-12:30 Eingang Festsaal Ankommen und Registrierung Eintragen für Workshops 12:30-12:40

Mehr

Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH:

Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH: AMS Wien - TrainerInnenkriterien Formale Qualifikation + Erfahrung + Anforderungen inhaltlich -projektverantwortliche Person: DEUTSCH: Formale Qualifikation (60%): In weiterer Folge aufgezählte Formalqualifikationen

Mehr

ergeht an alle Neuen Mittelschulen, Allgemeinbildenden Sonderschulen, Polytechnischen Schulen und Fachmittelschulen

ergeht an alle Neuen Mittelschulen, Allgemeinbildenden Sonderschulen, Polytechnischen Schulen und Fachmittelschulen ergeht an alle Neuen Mittelschulen, Allgemeinbildenden Sonderschulen, Polytechnischen Schulen und Fachmittelschulen MERKBLATT des Stadtschulrats für Wien 1. Schulveranstaltung Berufspraktische Tage/Wochen

Mehr

LAG Adresse PLZ Ort Telefon Fax e-mail

LAG Adresse PLZ Ort Telefon Fax e-mail Ausseerland-Salzkammergut Obmann Bgm. Franz Frosch Hauptstraße 48 8990 Bad Aussee 03622/52511-24 franz.frosch@badaussee.at Regionalverein Ausseerland - Salzkammergut Brigitte Schierhuber Bahnhofstraße

Mehr

Materialien zum Selbstlernen aus dem Bestand der Bibliothek. A könyvtárban kölcsönözhető segédanyagok németnyelv-tanuláshoz

Materialien zum Selbstlernen aus dem Bestand der Bibliothek. A könyvtárban kölcsönözhető segédanyagok németnyelv-tanuláshoz Materialien zum Selbstlernen aus dem Bestand der Bibliothek A könyvtárban kölcsönözhető segédanyagok németnyelv-tanuláshoz Niveau - A1 Software - Lernprogramme - Medienpakete TELL ME MORE Version 10.0

Mehr

Systematische Unterrichtsplanung

Systematische Unterrichtsplanung Allgemeine Situationsanalyse aus entwicklungspsychologischer Literatur zu entnehmen (Schenk-Danzinger, L.: Entwicklungspsychologie. Wien: ÖBV, 2006, S. 200-248) Ereignishafte Situationsanalyse Das Schreiben

Mehr

Fachgruppe(n): Stand: 20.11.2012. Beratung und Unterstützung B&U. Arbeitgeberadresse CH. Kanton BE

Fachgruppe(n): Stand: 20.11.2012. Beratung und Unterstützung B&U. Arbeitgeberadresse CH. Kanton BE Stand: 20.11.2012 Fachgruppe(n): Beratung und Unterstützung B&U Arbeitgeberadresse Kanton BE Frau Bettina Aschilier Tel 031/910 25 16 b.aschilier@blindenschule.ch, Leitung Frau Margaretha Glauser Tel 031/910

Mehr

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen

Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen 1 Die Kandidaten für die Wahl zum IHK-Gremium Erlangen Wahlgruppe Industrie Beck, Petra geb. 1959 in Der Beck GmbH Geus, Wolfgang geb. 1955 Erlanger Stadtwerke AG Haferkamp, Carsten geb. 1968 AREVA GmbH

Mehr

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen

TRAUNER VERLAG. Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Impulse, Perspektiven und Reflexionen TRAUNER VERLAG UNIVERSITÄT / 6 / SCHRIFTENREIHE FÜR / BERUFS- UND ' BETRIEBSPÄDAGOGIK HERAUSGEGEBEN VON GERHARD NIEDERMAIR 5 GERHARD NIEDERMAIR (HRSG.) Aktuelle/Trends in der beruflichen Aus- und Weiterbildung

Mehr

SCHULVERAN- STALTUNGEN

SCHULVERAN- STALTUNGEN SCHULVERAN- STALTUNGEN Schulveranstaltungen 3 SchUG, Schulveranstaltungenverordnung Als Schulveranstaltungen kommen insbesondere in Betracht: Eintägige Schulveranstaltungen / SchVV Lehrausgänge, Exkursionen

Mehr

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis

Vorwort. Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann. Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Vorwort Hermann J. Schmelzer, Wolfgang Sesselmann Geschäftsprozessmanagement in der Praxis Kunden zufrieden stellen - Produktivität steigern - Wert erhöhen ISBN (Buch): 978-3-446-43460-8 Weitere Informationen

Mehr

Eigenverbrauch. Grundsätzliches

Eigenverbrauch. Grundsätzliches Eigenverbrauch Grundsätzliches Der Eigenverbrauch soll verhindern, dass etwas ohne Umsatzsteuerbelastung in den Endverbrauch gelangt. Der Vorsteuerabzug, den der Unternehmer für Leistungen, welche für

Mehr

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG

Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Organigramm der KEPLER-FONDS KAG Stand per 29.04.2014 Dir. Andreas Lassner-Klein Dir. Dr. Robert Gr ndlinger, MBA Assistenz: Tanja Merkinger Portfoliomanagement Prok. Mag. Uli Kr mer, CPM (Leiter) Prok.

Mehr

PAUL-GERHARDT-SCHULE DASSEL

PAUL-GERHARDT-SCHULE DASSEL Im Schuljahr 2015/16 werden für die Klasse 5a (Laptop) die folgenden Lehrbücher von der Schule ausgeliehen: Deutsch Deutsch Ideen 5 Schroedel 978-3-507-42035-9 28,95 Englisch Access 1 Cornelsen 978-3-06-032544-3

Mehr

kooperative Erarbeitungsphase (Ko-Konstruktion) Präsentation (Vorstellen) und Auswerten

kooperative Erarbeitungsphase (Ko-Konstruktion) Präsentation (Vorstellen) und Auswerten Das Partnerpuzzle Ludger rüning und Tobias Saum Ziel: Phase: Wissensaneignung Erarbeitung eim Partnerpuzzle bekommen von den vier Gruppenmitgliedern jeweils zwei dieselbe ufgabe. Zunächst macht sich jeder

Mehr

Herr Böse und Herr Streit

Herr Böse und Herr Streit NW EDK netzwerk sims Sprachförderung in mehrsprachigen Schulen 1 von 8 Herr Böse und Herr Streit Zur vorliegenden Textdidaktisierung Die Didaktisierung des Lesetextes «Herr Böse und Herr Streit» entstand

Mehr

St. Margarethen im Lungau 02.04.2014 13:00 bis 04.04.2014 16:00 Uhr

St. Margarethen im Lungau 02.04.2014 13:00 bis 04.04.2014 16:00 Uhr BUNDES-ARGE IT HUM Datum: 02. April 04. April 2014 Ort: Beginn/Ende: Seminarleitung: Protokoll: Anwesende: St. Margarethen im Lungau 02.04.2014 13:00 bis 04.04.2014 16:00 Uhr Claudia Prumetz HLT Semmering

Mehr

Modellversuch Selbstständige Schule im Saarland

Modellversuch Selbstständige Schule im Saarland Modellversuch Selbstständige Schule im Saarland Schul-Logo ggf. Schulträger-Logo Kooperationsvereinbarung zwischen dem Technisch-Wissenschaftlichen Gymnasium Dillingen und dem Ministerium für Bildung,

Mehr

Schulbücherliste 2015/2016 Kaufmännische Berufe

Schulbücherliste 2015/2016 Kaufmännische Berufe Kaufleute E-Profil Lehrjahr Fach Buchtitel, Auflage; Verlag écocom, Schülerbuch, Aufl. Juni 2014; Klett und Balmer Grammaire progressive du français; Niveau intermédiaire, Neue deutsche Ausgabe; Klett

Mehr

Die Volksschulen in Ottakring

Die Volksschulen in Ottakring Die Volksschulen in Ottakring Liebe OttakringerInnen, liebe Eltern! Bald beginnt auch für Ihr Kind der Ernst des Lebens. Sicher haben Sie sich schon Gedanken gemacht, welche Schule wohl die Beste sei.

Mehr

Software Engineering II Projektorganisation und Management Organisatorische Hinweise

Software Engineering II Projektorganisation und Management Organisatorische Hinweise Technische Universität München Software Engineering II Projektorganisation und Management Organisatorische Hinweise Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Broy Agenda Organisatorisches Team Termine Anmeldungen Übungsbetrieb

Mehr

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12

UCB-Seminare. Seminar. zur Vorbereitung auf die Q 12 UCB-Seminare Seminar zur Vorbereitung auf die Q 12 31.08.2015 04.09.2015 UCB-Seminare Uwe C. Bremhorst Dipl. Math. Rotbuchenstr. 1 81547 München Telefon 089 645205 Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen

Mehr

Erlass zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen. Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen

Erlass zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen. Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen Erlass zur Förderung von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Schwierigkeiten im Lesen, Rechtschreiben oder Rechnen RdErl. d. MK vom 04.10.2005 26 81631-05 VORIS 22410 Bezug a) Verordnung zur Feststellung

Mehr

Barrierefreier Wohnbau

Barrierefreier Wohnbau Barrierefreier Wohnbau Dieses Zeichen ist ein Gütesiegel. Texte mit diesem Gütesiegel sind leicht verständlich. Leicht Lesen gibt es in drei Stufen. B1: leicht verständlich A2: noch leichter verständlich

Mehr

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS

Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Wahlfach Erziehungswissenschaft BacSoz-WSM-EWS Bitte beachten Sie! Für Studierende, die NACH dem Wintersemester 2013/14 das Wahlfach Erziehungswissenschaft belegen, ist die Modulbeschreibung verbindlich.

Mehr

Digitale Schulbücher: Ein Format, eine Technik

Digitale Schulbücher: Ein Format, eine Technik Digitale Schulbücher: Ein Format, eine Technik Berlin, 23. April 2012 Christine Hauck, New Business, Cornelsen Schulverlage Ziele des Vortrags - Das digitale Schulbuch wie relevant ist es heute? - Wo stehen

Mehr

Telefon-/Fax/Email-Liste der Volksschulen mit Beratungslehrkräften, Schulpsychologen Schuljahr 2014 / 2015

Telefon-/Fax/Email-Liste der Volksschulen mit Beratungslehrkräften, Schulpsychologen Schuljahr 2014 / 2015 Schule Sortiert nach Schulstraßen der Telefonliste 2014/15 Adalbert-Stifter-Schule GS/MS Julius-Leber-Str. 108 Altenfurt GS/MS Hermann-Kolb-Str. 53 MS Astrid-Lindgren-Grundschule Salzbrunner Str. 61 Bartholomäusschule

Mehr

3.2.4 Medienkonzept zum Computereinsatz an der Agatha-Schule

3.2.4 Medienkonzept zum Computereinsatz an der Agatha-Schule 3.2.4 Medienkonzept zum Computereinsatz an der Agatha-Schule 1. Einleitung Im vorliegenden Medienkonzept steht der Computer im Mittelpunkt, obwohl dies nicht bedeuten soll, dass der Einsatz von "alten

Mehr

ICT-Verantwortliche an den deutschsprachigen Volksschulen und Kindergärten im Kanton Bern. - Bemerkungen und Erläuterungen zum Pflichtenheft

ICT-Verantwortliche an den deutschsprachigen Volksschulen und Kindergärten im Kanton Bern. - Bemerkungen und Erläuterungen zum Pflichtenheft Erziehungsdirektion des Kantons Bern Amt für Kindergarten, Volksschule und Beratung Direction de l'instruction publique du canton de Berne Office de l'enseignement préscolaire et obligatoire, du conseil

Mehr

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3

Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Landesamt für Gesundheit und Soziales 3 Ethik-Kommission des Landes Berlin Stand: 20.08.2012 er und Stellvertreter Ausschuss 1 Facharzt/in PD Dr. med. K. Chirurgie/ (* Thomas Moesta Chefarzt einer chirurgischen

Mehr

EINHEIT 5 ICH-BOTSCHAFTEN EINHEIT 5

EINHEIT 5 ICH-BOTSCHAFTEN EINHEIT 5 EINHEIT 5 ICH-BOTSCHAFTEN EINHEIT 5 1. Besprechung der Hausaufgaben Die Schüler lesen ihr Beispiel vor, welches sie sich für die Hausaufgabe ausgesucht haben. Es wird noch einmal herausgehoben, worauf

Mehr

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese

Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) Dr. Christina Fischer-Griese 1 Berufene Mitglieder im Integrationsnetzwerk Burgenlandkreis (Stand 12.02.2013) 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 AFoS e.v. Agentur für Arbeit AWO Multikulturelle Beratungs- und Begegnungsstätte Weißenfels

Mehr

Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol

Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol Empfehlung für die elearning Ausstattung an Neuen Mittelschulen in Tirol erstellt durch VertreterInnen von: Landesschulrat für Tirol Pädagogische Hochschule Tirol TBI Medienzentrum des Landes Tirol Tiroler

Mehr

Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht

Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht PD Dr. Peter Haber Universität Basel Zur Quellenkritik von Wikipedia. Ein Forschungsbericht Die Übersicht - Wikipedistik für Historiker - Schlüsselbegriff «Quellenkritik» - Forschungsseminar Universität

Mehr

DestinationCompass 2010

DestinationCompass 2010 DestinationCompass 2010 BUDGET- UND GEHALTSRICHTWERTE FÜR TOURISTISCHE ORGANISATIONEN IN ÖSTERREICH Der bewährte Kohl & Partner Gehaltsvergleich wurde weiterentwickelt und stellt als DestinationCompass

Mehr

ipad & Co im Unterricht! Einblicke und Ausblicke!

ipad & Co im Unterricht! Einblicke und Ausblicke! ipad & Co im Unterricht! Einblicke und Ausblicke! Lernplattformen und Tablets eine zielführende Symbiose Dr. Herbert Gabriel Mag. Christian Fuchs LMS-Team Österreich 27.1.2010 3 Fragen Welche Vor- und

Mehr

BILDUNGSMEDIEN AKTUELL DAS NEUE FOTOKOPIEREN IN SCHULEN WAS GEHT, WAS GEHT NICHT? Eine Publikation der. und des

BILDUNGSMEDIEN AKTUELL DAS NEUE FOTOKOPIEREN IN SCHULEN WAS GEHT, WAS GEHT NICHT? Eine Publikation der. und des BILDUNGSMEDIEN AKTUELL DAS NEUE FOTOKOPIEREN IN SCHULEN WAS GEHT, WAS GEHT NICHT? Eine Publikation der und des Neue Regeln für das Fotokopieren in Schulen Wie lauten die neuen Regeln? Es gelten neue Regeln

Mehr

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS

neue enden 24. Juli bis 16. August 2015 im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS 24. Juli bis 16. August im Kasseler Kunstverein Museum Fridericianum neue enden 36 KÜNSTLER DER KLASSE SCHWEGLER STELLEN AUS edition zur ausstellung 33 Künstler mit 31 Beiträgen im Format A4 limitierte

Mehr

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012

Lehrer / Schüler: 0,00. Ausgabe: September2012 Lehrer / Schüler: 0,00 Ausgabe: September2012 2 Begrüßung/Impressum/Inhalt OLGGA Seit einem Jahr gilt die neue Schulordnung mit den erweiterten demokratischen Mitwirkungsrechten der Schüler. In diesem

Mehr