BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI"

Transkript

1 VERKAUFSBEDINGUNGEN BLOCCO LOTTO ALLOGGIO BOX SUPERFICIE TIPO PREZZI 1 2 A.0.02 A2 50,00 BILOCALE ,00 3 A.0.03 A3 56,00 BILOCALE , A.0.01 A1 55,00 BILOCALE ,00 4 A.1.01 A4 57,00 BILOCALE ,00 35 I.2.01 C32 55,00 BILOCALE , A.2.01 A5 53,00 BILOCALE ,00 6 A.2.02 B27 53,00 BILOCALE ,00 10 B.1.02 B14 67,00 TRILOCALE ,00 17 H.2.01 B28 55,00 BILOCALE ,00 18 H.2.02 B29 51,00 BILOCALE ,00 19 H.2.03 A9 51,00 BILOCALE ,00 28 E.1.02 B11 52,00 BILOCALE ,00 33 D.1.02 B25 58,00 BILOCALE ,00 34 D.0.01 B26 57,00 BILOCALE , B.0.02 B13 70,00 TRILOCALE ,00 21 L.0.02 C19 71,00 TRILOCALE ,00 23 L.2.01 C22 57,00 BILOCALE ,00 29 E.1.03 B20 57,00 BILOCALE ,00 38 I.0.02 B19 70,00 TRILOCALE , A.2.03 A7 57,00 BILOCALE ,00 8 B.0.01 B12 72,00 TRILOCALE ,00 14 H.0.02 B3 75,00 TRILOCALE ,00 20 L.0.01 C18 75,00 TRILOCALE ,00 22 L.1.02 C20 73,00 TRILOCALE ,00 24 L.2.02 C27 54,00 BILOCALE ,00 26 C.0.01 C5 68,00 TRILOCALE ,00 37 I.0.01 B18 71,00 TRILOCALE ,00 39 N.2.01 C29 66,00 BILOCALE , H.0.01 B31 78,00 TRILOCALE ,00 15 H.1.01 B5 86,00 TRILOCALE ,00 16 H.1.02 B30 72,00 TRILOCALE ,00 30 E.0.02 B21 72,00 TRILOCALE ,00 31 E.0.03 B23 72,00 TRILOCALE ,00 42 M.0.01 C16 73,00 TRILOCALE , M.0.02 C30 73,00 TRILOCALE , C.2.01 C2 80,00 TRILOCALE ,00 41 M.2.01 C12 82,00 TRILOCALE , B.2.01 B15 81,00 TRILOCALE ,00 12 B.2.02 B16 84,00 TRILOCALE ,00

2 1. Frist zur Hinterlegung der Angebote im geschlossenen Umschlag: 26. März 2015 um 12:30 Uhr 4. Mai 2015 um 12:30 Uhr 1. Juli 2015 um 12:30 Uhr 2. Termin zur Öffnung der Umschläge und eventueller Vergabe: 27. März 2015 um 15:00 Uhr 5. Mai 2015 um 15:00 Uhr 2. Juli 2015 um 15:00 Uhr WER TEILNEHMEN KANN: Jeder, mit Ausnahme des Schuldners, kann am Verkauf teilnehmen. Der Antrag muss vom Bieter oder im Fall einer Gesellschaft oder Einrichtung vom gesetzlichen Vertreter unterzeichnet werden. Natürliche Personen: Anzugeben sind: Vor- und Nachname, Geburtsort und -datum, Steuernummer, Vermögensstatus (nicht gebunden, Gütergemeinschaft oder -trennung), Wohnsitz und Telefonnummer. Dem Angebot beizufügen sind: Kopie des gültigen Personalausweises (oder eines anderen Ausweispapieres) und Kopie der Steuernummerkarte. Gesellschaften oder andere Einrichtungen: Anzugeben sind: Name, Firmensitz, Steuernummer, Telefonnummer sowie Personalien und Telefonnummer des gesetzlichen Vertreters. Dem Angebot beizufügen sind: Kopie des gültigen Personalausweises (oder eines anderen Ausweispapieres) des gesetzlichen Vertreters, Kopie des Gründungsvertrages oder Handelsregisterzertifikat oder sonstiges gleichwertiges Schriftstück, aus welchem die Identität des gesetzlichen Vertreters, die entsprechenden Befugnisse sowie die Daten der Gesellschaft oder Einrichtung hervorgehen. Per Notariatsakt kann ein Spezialauftrag zur Vorlage des Auftrages zur Ersteigerung oder zur Teilnahme an der Ausschreibung für das höchste Angebot beim Verkauf ohne Versteigerung erteilt werden. Nur die Rechtsanwälte können Angebote für sich oder für zu ernennende Personen formulieren. ORT DER VERKAUFSMASSNAHMEN Die Vorlage der Anträge zur Teilnahme an der Versteigerung, die Ausschreibungsmaßnahmen sowie alle übrigen kraft Gesetz dem Gerichtsschreiber oder dem beauftragten Richter vorbehaltenen Tätigkeiten erfolgen durch den beauftragten Freiberufler DR. LUCA POMA (Corso Generale Govone 18 Tel / Fax / VERKAUF OHNE VERSTEIGERUNG

3 Das Angebot muss mindestens am Tag vor dem Termin im geschlossenen Umschlag hinterlegt werden und darf außen NUR die Angabe des Termins enthalten. Der beauftragte Freiberufler muss darauf, laut Art Abs. c.p.c. (Zivilprozessordnung), nach vorheriger Identifizierung, den Namen desjenigen vermerken, der materiell die Hinterlegung vornimmt, einschließlich Datum und Uhrzeit der Hinterlegung. Das Angebot ist für 120 Tage ab der Hinterlegung unwiderruflich, mit Ausnahme des Art c.p.c. (Zivilprozessordnung) Für all diejenigen, die nicht als Zuschlagsempfänger hervorgegangen sind, ist ein zweiter darauffolgender Versteigerungsversuch der Lose aus derselben Gruppe vorgesehen, für die keine Optierung erfolgt ist. Im Angebot anzugeben sind: die Losnummer, für die man die Teilnahme beabsichtigt und die Blocknummer, der sie angehört. Der Teilnehmer an einem spezifischen Los erwirbt im Falle eines Nichtzuschlags das Recht zur Teilnahme an dem zweiten Versteigerungsversuch für die verbliebenen Lose aus demjenigen Block, dem das Los angehört, für das er an dem spezifischen Versteigerungstermin den Antrag zur Ersteigerung gestellt hat. An dem besagten Termin öffnet der beauftragte Freiberufler die Umschläge und berät über die Vorteilhaftigkeit des Angebotes. Falls mehrere gültige Angebote vorliegen, erfolgt unter sämtlichen Bietern ein Wettbewerb über das höchste Angebot. Die Teilnahmebedingungen an der Auktion (Grundpreis und Mindesterhöhungen) werden von dem beauftragten Freiberufler bei dem Versteigerungstermin erteilt, nachdem er die erhaltenen Angebote eingesehen hat. Die Zahlungsfrist beträgt 90 Tage ab dem Zuschlag. VERKAUF MIT VERSTEIGERUNG Der Antrag, der die Aufschrift UNWIDERRUFLICHES ANGEBOT enthalten muss, muss mindestens 3 (drei) Tage vor dem in der Ankündigung festgelegten Auktionsdatum mit den folgenden Modalitäten hinterlegt werden: HINTERLEGUNG DES ANTRAGS BEIM BÜRO DES BEAUFTRAGTEN FREIBERUFLERS 1. Gebührenmarke im Wert von. 14,62 beifügen 2. NICHT ÜBERTRAGBAREN Barscheck beifügen - ausgestellt auf die Insolvenz Nr. 184/12 - in Höhe von 10% des Grundpreises des Loses, an welchem man teilzunehmen beabsichtigt und/oder Bankbeleg (mit Angabe des CRO - Codice riferimento operazione - Vorgangsnummer) der erfolgten Überweisung auf das Insolvenz- Girokonto Nr. 184/12 IBAN: IT 67 M Zahlungszweck : Kaution Versteigerung vom. / Los Nr... /Block Nr...

4 ÜBERMITTLUNG DES ANTRAGS PER TELEFAX AN DIE NR / Gebührenmarke im Wert von 14,62 mit dem Datum vom Verkaufstag 2. Bankbeleg (mit Angabe des CRO - Codice riferimento operazione - Vorgangsnummer) der erfolgten Überweisung auf das Insolvenz-Girokonto Nr. 184/12 - IBAN: IT 67 M Zahlungszweck: Kaution Versteigerung vom. /Los Nr... /Block Nr... ÜBERMITTLUNG DES ANTRAGES PER ZERTIFIZIERTER (PEC (Posta elettronica certificata - zertifizierte elektronische Post - Zep): Insolvenz VON 1. Gebührenmarke im Wert von 14,62 mit dem Datum vom Verkaufstag 2. Bankbeleg (mit Angabe des CRO - Codice riferimento operazione - Vorgangsnummer) der erfolgten Überweisung auf das Insolvenz-Girokonto Nr. 184/12 - IBAN: IT 67 M Zahlungszweck: Kaution Versteigerung vom. /Los Nr... /Block Nr... Im Angebot anzugeben sind: die Nummer des Loses, für das man die Teilnahme beabsichtigt und die Nummer des Blockes, dem es angehört. Wer an der Versteigerung eines speziellen Loses teilnimmt, erwirbt, falls dieses nicht erlangt werden konnte, das Recht zur Teilnahme an der Versteigerung der übrigen Lose des Blockes, dem dasjenige angehört, für das er den Antrag zur Ersteigerung in der spezifischen Versteigerungssitzung formuliert hat. Die Frist für die Zahlung des Preises per Banküberweisung auf das auf das Verfahren lautende Girokonto beträgt 60 (sechzig) Tage ab dem Zuschlag. Wenn der Antragsteller, ohne gerechtfertigten und bewiesenen Grund nicht teilnimmt, kann 1/10 der Kaution laut Gesetz eingezogen werden. NACH DEM ZUSCHLAG Der Zuschlagspreis muss, nach Abzug der bereits als Kaution hinterlegten 10%, innerhalb der oben genannten Fristen überwiesen werden per Überweisung auf folgendes Konto zum Scheitern n. 184/12 - cod. IBAN: IT 67 M Bei der Überweisung des Saldos des Zuschlagspreises müssen ebenfalls, in Übereinstimmung mit den Angaben des beauftragten Freiberuflers, die zur Zahlung der Ausgaben (Register, Umschreibung etc.) erforderlichen Beträge bezahlt und auch weitere diesbezüglich erteilte Vorschriften erfüllt sein, mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass der Ausstellung der Umschreibungsurkunde bei einem Mangel nicht stattgegeben wird, wobei jedoch in diesem Fall jede weitere gesetzliche Folge unbeeinträchtigt bleibt. HYPOTHEKENDARLEHEN

5 Das Gericht, Insolvenzabteilung (das jedoch keinerlei Garantie für den guten Abschluss der eventuell beantragten Finanzierung übernimmt), hat mit dem ABI Modalitäten zur Begünstigung von Darlehensverträgen (unter der Annahme einer Höhe von 70/80% des Schätzwertes) an die Anwärter der Ersteigerung vereinbart und teilt mit, dass Informationen diesbezüglich bei der eigenen Bank oder bei den Banken eingeholt werden können, die im Internet unter aufgeführt sind, um sich, in Anbetracht der technischen Wartezeiten der Kreditinstitute zur Bewertung der Möglichkeit einer Darlehenserteilung, prompt in Bewegung setzen zu können. Die mangelnde Überweisung hinsichtlich des Saldos des Zuschlagspreises und der Kosten führt in jedem Fall zu den gesetzlichen Konsequenzen, auch wenn diese von der mangelnden Vervollständigung, Beendigung, Auflösung oder in jedem Fall vom Wegfallen des Verhältnisses mit der Bank abhängig sind. договора, заключенного с банком

Treuhandvereinbarung

Treuhandvereinbarung Treuhandvereinbarung mit Rechtsanwalt Frank Schramm, Kanzlei Koch, Staats, Kickler, Schramm & Partner, Deliusstraße 16, 24114 Kiel, über die Verfügung über eine Verzichtserklärung auf die Zulassung zur

Mehr

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern?

Noch Fragen? Möchten Sie die über Sie für das Kindergeld gespeicherten Daten einsehen oder verbessern? Antrag auf Adoptionsbeihilfe Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie die Adoptionsbeihilfe beantragen als: - Arbeitnehmer (oder Beamter) - Selbständiger - Arbeitsloser -

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz Der Magistrat Magistrat der Stadt Rüsselsheim Unterhaltsvorschussstelle Mainstraße 7 65428 Rüsselsheim Telefon: 06142 83-0 Durchwahl: 06142 83-2145 Frau Krug Durchwahl: 06142 83-2146 Frau Steiner Durchwahl:

Mehr

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney

5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney 5. Bestimmungen für die Abwicklung internationaler Geldüberweisungen mittels des Systems PrivatMoney Diese Bestimmungen gelten, für alle Anträge des Kunden auf Versendung oder Entgegennahme von Geldüberweisungen

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 82 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 20.05.1999 wird für die Gewährung von Härtefalldarlehen an Studierende

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

Fragebogen zum Antrag auf

Fragebogen zum Antrag auf Versorgungswerk der Landesärztekammer Hessen Rentenabteilung Mittlerer Hasenpfad 25 60598 Frankfurt am Main Fragebogen zum Antrag auf Witwenrente/Witwerrente Halbwaisenrente Vollwaisenrente Der Fragebogen

Mehr

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag

Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355. Auftragsbekanntmachung. Lieferauftrag 1/5 Diese Bekanntmachung auf der TED-Website: http://ted.europa.eu/udl?uri=ted:notice:51355-2014:text:de:html Deutschland-Mainz: Softwarepaket und Informationssysteme 2014/S 032-051355 Auftragsbekanntmachung

Mehr

Rechtsanwaltskanzlei Bümlein Kurfürstendamm 186 10707 Berlin 1

Rechtsanwaltskanzlei Bümlein Kurfürstendamm 186 10707 Berlin 1 Rechtsanwaltskanzlei Bümlein Kurfürstendamm 186 10707 Berlin 1 Formular zur Ehescheidung I. Personalien Personalien des Antragstellers: (Hinweis: Wenn ein Ehegatte außerhalb der Bundesrepublik wohnt oder

Mehr

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Merkblatt Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit - für Deutsche, die im Ausland leben - (Stand: September 2011) 1. Was versteht man unter einer Beibehaltungsgenehmigung? Wer als Deutscher auf Antrag

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 76 Absatz 2 Satz 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 18.12.2008, geändert am 26.10.2010 wird für die Gewährung

Mehr

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten.

c) Das Trikot wird im Rahmen einer Auktion mit vorbestimmter Annahmefrist (Angebotsdauer) auf der Website www.wilovebvb.de (Website) angeboten. Teilnahmebedingungen und Datenschutz Diese Bestimmungen geltend ergänzend zu den allgemeinen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen auf www.wilo.com. 1. Inhalt und Umfang der Auktion a) Verantwortlicher

Mehr

Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks

Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks cgk Rechtsanwalt RA. Groß-Klußmann, Alter Steinweg 22-24, 48143 Münster Risiken bei der Teilungsversteigerung eines Grundstücks Bei der Teilungsversteigerung ist unabdingbar, sind vor Einleitung de Verfahrens

Mehr

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung:

Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Häufig gestellte Fragen von Patienten zur Teilzahlung: Ab welchem Betrag kann eine Finanzierung beantragt werden? Die Beantragung kann ab einem Betrag von EUR 300,00 erfolgen. Was heißt Vereinfachte Prüfung

Mehr

I. Persönliche Daten der Ehegatten

I. Persönliche Daten der Ehegatten Seite 1 von 6 I. Persönliche Daten der Ehegatten Ehefrau: Nachname: Alle Vornamen: Straße des Wohnsitzes: PLZ: Ort: Geburtsdatum / Geburtsort: Staatsangehörigkeit: Beruf: Ehemann: Nachname: Alle Vornamen:

Mehr

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der

(1) Die zuständige untere Schulbehörde beauftragt den Kooperationspartner mit der Durchführung eines ganztagsspezifischen Angebotes in der Anlage 3 KOOPERATIONSVERTRAG mit Einzelpersonen gemäß 3 Nummer 26 / 26a Einkommensteuergesetz (Übungsleiter-/Ehrenamtspauschale) zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern, vertreten durch die zuständige

Mehr

Preisliste Büroservice TopSpeed

Preisliste Büroservice TopSpeed Preisliste Büroservice TopSpeed 1. Leistung a) Bürozeiten Mo Fr 8:00 20:00 Uhr b) Komplettpaket (Grundpaket) 150,00 netto / Monat Arbeitsplatz im Großraumbüro (unbegrenzt, teilweise auch außerhalb der

Mehr

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss

Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Business Intelligence Werkzeug (BI-Tool) für den Datenkoordinationsausschuss der KZBV 1. Auftragsgegenstand Die KZBV beabsichtigt den Aufbau eines Datenbanksystems

Mehr

Herrn Rechtsanwalt Dr. Jörg Schröck Landshuter Allee 8-10 D-80637 München

Herrn Rechtsanwalt Dr. Jörg Schröck Landshuter Allee 8-10 D-80637 München per E-Mail an info@familienrecht-ratgeber.com per Fax an 098/2155-4181-9 per Post an Herrn Rechtsanwalt Dr. Jörg Schröck Landshuter Allee 8-10 D-80637 München wegen Ehescheidung 1. Persönliche Angaben

Mehr

Hier ist der tatsächliche Aufenthaltsort anzugeben, unbeachtlich davon ob der Ehemann dort beim

Hier ist der tatsächliche Aufenthaltsort anzugeben, unbeachtlich davon ob der Ehemann dort beim FORMULAR FÜR SCHEIDUNGSANTRAG Bitte füllen Sie das folgende Formular vollständig und wahrheitsgemäß aus, da nur so eine entsprechende Bearbeitung erfolgen kann. Das Formular ist Grundlage für die Erstellung

Mehr

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen

Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen 2010 Bank-Verlag Medien GmbH 41.550 (03/10) I Ausfertigung für die Bank Interne Angaben der Bank/Ablagehinweise Antrag des Mieters auf Eröffnung eines Sparkontos für Mietkautionen Hiermit beantrage(n)

Mehr

Ausfüllhilfe PSD BauGeld-Antrag

Ausfüllhilfe PSD BauGeld-Antrag Ausfüllhilfe PSD BauGeld-Antrag Ausfüllhilfe PSD BauGeld-Antrag Seite 1 Der PSD BauGeld-Antrag Ausfüllhilfe PSD BauGeld-Antrag Seite 2 Mit dem PSD BauGeld-Antrag können alle für das Darlehen notwendigen

Mehr

IBAN & BIC. Gläubiger-ID & Mandatsreferenz. 29.11.2012 Seite 1

IBAN & BIC. Gläubiger-ID & Mandatsreferenz. 29.11.2012 Seite 1 IBAN & BIC Gläubiger-ID & Mandatsreferenz Seite 1 IBAN International Bank Account Number/ Internationale Kontonummer IBAN International Bank Account Number/Internationale Bankkontonummer In Deutschland

Mehr

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen

Kontakt. Telefon. Fax. E-Mail. Aktenzeichen Antrag auf Kindergeld Kontakt Telefon Fax E-Mail Aktenzeichen Mit diesem Formular können Sie das Kindergeld beantragen als: - Arbeitnehmer(in) (oder Beamte(r)) - Selbstständige(r) - Arbeitslose(r) - Invalide

Mehr

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Internetservice zur Hauptversammlung / Haftungsausschluss

2. Stabilität und Verfügbarkeit des Internetservice zur Hauptversammlung / Haftungsausschluss Nutzungsbedingungen und -hinweise für die Online-Anmeldung zur Hauptversammlung 2015 der Siemens AG und für die Live-Übertragung der Hauptversammlung 2015 der Siemens AG im Internet 1. Geltungsbereich

Mehr

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO Firma Firmenanschrift PLZ Ort IHK Region Stuttgart Referat 43 Jägerstr. 30 70174 Stuttgart Antrag auf Erweiterung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO - Antragsteller:

Mehr

Trennungsvereinbarung (Muster)

Trennungsvereinbarung (Muster) Trennungsvereinbarung (Muster) zwischen, geb. am, wohnhaft im Folgenden: Ehefrau und, geb. am, wohnhaft im Folgenden: Ehemann Die Parteien haben am vor dem Standesbeamten in die Ehe miteinander geschlossen.

Mehr

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung

ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f. Einladung ANDRITZ AG Graz, FN 50935 f Einladung Wir laden hiermit unsere Aktionärinnen und Aktionäre ein zur 108. ordentlichen Hauptversammlung am Donnerstag, dem 26. März 2015, um 10:30 Uhr, im Steiermarksaal/Grazer

Mehr

FAQs zur PrivatCard Premium

FAQs zur PrivatCard Premium FAQs zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard 2. TreueBohnen sammeln 3. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 4. Zusatzkarten 5. Flexible Rückzahlung 6. Kontosicherheit

Mehr

Südafrika: Abwicklung des Nachlasses von RA Jan-Hendrik Frank

Südafrika: Abwicklung des Nachlasses von RA Jan-Hendrik Frank Dieser Artikel stammt von RA Jan-Hendrik Frank und wurde im Januar 2006 unter der Artikelnummer 10848 auf den Seiten von jurawelt.com publiziert. Die Adresse lautet www.jurawelt.com/aufsaetze/10848. II

Mehr

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs.

Antrag. auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch. das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 09/2010 Antrag auf Anerkennung als Sachverständige(r) durch das Unabhängige Landeszentrum für Datenschutz Schleswig-Holstein (ULD) gemäß 3 Abs. 1 DSAVO 1. Angaben zur Person 1.1 Persönliche Daten Titel/akademischer

Mehr

Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG)

Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG) Bundesgesetz über die Durchführung von Europäischen Bürgerinitiativen (Europäische-Bürgerinitiative-Gesetz EBIG) Inhaltsverzeichnis 1. Begriffsbestimmungen 2. Online-Sammelsysteme 3. Überprüfung und Bescheinigung

Mehr

ANMELDEFORMULAR ENERTRAG WINDKRAFTBONUS

ANMELDEFORMULAR ENERTRAG WINDKRAFTBONUS ANMELDEFORMULAR Bitte zurücksenden an: ENERTRAG Aktiengesellschaft Gut Dauerthal 17291 Dauerthal Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an: windkraftbonus@enertrag.com Fon 039854 6459-235 Fax 038854 6459-420

Mehr

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ

FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ A) NATÜRLICHE PERSONEN I. IDENTIFIZIERUNG FORMULAR ZUR BEANTRAGUNG DER A-LIZENZ Name:... Vorname(n):... Staatsangehörigkeit:... Geschlecht:... Personenstand:... Geburtsdatum:... Geburtsort:... Land:...

Mehr

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit

Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Kreis Stormarn - Der Landrat -Fachdienst Öffentliche Sicherheit - 41/507 23843 Bad Oldesloe Antrag auf Genehmigung zur Beibehaltung der deutschen Staatsangehörigkeit Ich beabsichtige, die Staatsangehörigkeit

Mehr

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium

Häufige Fragen zur PrivatCard Premium Häufige Fragen zur PrivatCard Premium 1. Allgemeines zur PrivatCard Premium 2. TreueBohnen sammeln 3. Zusatzkarten 4. Online Kontoübersicht und Funktionen der PrivatCard Premium 5. Flexible Rückzahlung

Mehr

POSTAUFTRAG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

POSTAUFTRAG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN POSTAUFTRAG ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Gültig ab 12.06.2013 ALLGEMEINE POSTAUFTRAG GESCHÄFTSBEDINGUNGEN Gültig ab 12.06.2013 (Ausgabe Nr. 1/2013) INHALTSVERZEICHNIS 1 Dienstleistungsangebot... 2

Mehr

Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG

Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG Online-Service zur Hauptversammlung der United Internet AG Allgemeine Hinweise zur Nutzung des Online-Services Die nachfolgenden Hinweise beziehen sich ausschließlich auf die Nutzung des Online-Services

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG

INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG INFORMATIONEN ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110 UND 118 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5 % des Grundkapitals erreichen, können schriftlich

Mehr

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung

Richtlinien. (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung Richtlinien (Stand 1. April 2014) des VDVKA Verband deutscher Verkehrsrechtsanwälte e. V. zur Zertifizierung a) Zertifizierte/r Verteidiger/-in für Verkehrsstraf- und OWi-Recht (VdVKA e. V.) b) Zertifizierte/r

Mehr

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung)

INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONSBLATT BANKGARANTIEN (Kredit für die Ausstellung von Bankgarantien mit und ohne hypothekarischer Besicherung) INFORMATIONEN ÜBER DIE BANK Südtiroler Volksbank Genossenschaft auf Aktien Schlachthofstraße

Mehr

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts

Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung Mecklenburg-Vorpommern Versorgungswerk der Ingenieurkammer Mecklenburg-Vorpommern Körperschaft des öffentlichen Rechts Ingenieurversorgung M-V Alexandrinenstr. 32 19055 Schwerin Telefon:

Mehr

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT

Berufsgenossenschaft Holz und Metall. Bekanntmachung. Servicemanagement Software 2015-013-HIT Berufsgenossenschaft Holz und Metall Bekanntmachung Servicemanagement Software 2015-013-HIT Öffentliche Ausschreibung nach VOL/A Servicemanagement Software 2015-013-HIT 1. Name, Anschrift, Telefon-, Telefaxnummer

Mehr

Wisniowski Dr. Säuberlich Rechtsanwälte Fachanwälte

Wisniowski Dr. Säuberlich Rechtsanwälte Fachanwälte Wisniowski Dr. Säuberlich 76351 Linkenheim-Hochstetten 76356 Weingarten (Baden) Fragebogen Online - Scheidung : Bitte füllen Sie uns den Fragebogen zur vereinfachten Scheidung vollständig aus. Selbstverständlich

Mehr

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG

WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG WEITERE INFORMATION ÜBER DIE RECHTE DER AKTIONÄRE NACH DEN 109, 110, 118 UND 119 AKTG Ergänzung der Tagesordnung gemäß 109 AktG Aktionäre, deren Anteile zusammen 5% des Grundkapitals erreichen, können

Mehr

Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P)

Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P) Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P) Die Bundesnotarkammer führt gemäß 78a bis 78c der Bundesnotarordnung das Zentrale Vorsorgeregister. Es dient der schnellen und zuverlässigen

Mehr

Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P)

Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P) Informationen zum Eintragungsverfahren für Privatpersonen (P) Die Bundesnotarkammer führt gemäß 78a bis 78c der Bundesnotarordnung das Zentrale Vorsorgeregister. Es dient der schnellen und zuverlässigen

Mehr

Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club

Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club Art. 1 Organisator Durchführungsregelungen für das Treueprogramm des Ana Hotels Loyalty Club Organisator ist die S.C. ANA HOTELS S.A. mit Sitz in Bukarest, B-dul. Poligrafiei Nr.1 C, Etage 1, Büro 9, Bezirk

Mehr

>Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! >So einfach eröffnen Sie Ihr Tagesgeld PLUS-Konto:

>Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! >So einfach eröffnen Sie Ihr Tagesgeld PLUS-Konto: Eröffnungsantrag Tagesgeld PLUS-Konto >Tagesgeld PLUS: Täglich verfügbar! Ihre Vorteile auf einen Blick: Flexibler und rentabler als ein Sparbuch genauso sicher Geld jederzeit verfügbar Einfache Kontoführung,

Mehr

Neue Bank, neues Konto

Neue Bank, neues Konto Neue Bank, neues Konto Leitfaden für Kontowechsel COMMISSIONE REGIONALE PROV. AUTONOMA DI BOLZANO 2 Leitfaden für Kontowechsel Geschätzter Leser, Kunden sollen mobil sein. Um dies zu gewährleisten, haben

Mehr

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung

Antrag auf freiwillige Krankenversicherung Bitte zurück an: BKK Stadt Augsburg Willy-Brandt-Platz 1 86153 Augsburg Wichtiger Hinweis: Die freiwillige Krankenversicherung muss innerhalb von drei Monaten nach dem Ausscheiden aus der Versicherungspflicht

Mehr

Einverständliche Scheidung

Einverständliche Scheidung Einverständliche Scheidung 1. Schritt: Ausfüllen dieses Fragebogens und Übermittlung per Post/Fax an: Anwaltskanzlei Dimpfl und Kollegen, Konrad-Adenauer-Allee 13, 86150 Augsburg Fax: (0821) 508 77 675

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater gemäß 34 f Abs. 1 GewO IHK Mitgliedsnummer (falls bekannt) Firma / Name IHK Hochrhein-Bodensee Geschäftsfeld Recht Steuern Schützenstr. 8 78462 Konstanz Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis als Finanzanlagenvermittler / -berater

Mehr

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank

Ratgeber Immobilienfinanzierung. Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der. Deutschen Bank Ratgeber Immobilienfinanzierung DB Entdecken Sie, wie einfach es ist in Spanien zu lebenmit den Vorteilen der Deutschen Bank INHALT Einleitung 3 Was ist ein Hypothekendarlehen der Deutschen Bank 4 Prozess

Mehr

Darlehensvertrag. und. Herrn / Frau. Name, Vorname. Geb.-Datum. Staatsangehörigkeit. Studienanschrift: Straße. Postleitzahl, Wohnort

Darlehensvertrag. und. Herrn / Frau. Name, Vorname. Geb.-Datum. Staatsangehörigkeit. Studienanschrift: Straße. Postleitzahl, Wohnort Herrn / Frau Name, Vorname Geb.-Datum Darlehensvertrag zwischen der Studierendenschaft der Universität Paderborn vertreten durch den Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA), vertreten durch seine/n 1.

Mehr

Maintenance-Servicevertrag

Maintenance-Servicevertrag Um immer mit der aktuellsten Softwareversion arbeiten zu können, sowie Zugriff zu unseren Supportleistungen zu erhalten, empfehlen wir Ihnen, diesen Maintenance-Servicevertrag abzuschließen. Maintenance-Servicevertrag

Mehr

2.2 Bei Minderjährigen unter 18 Jahren ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten für die Bestellung und das Lastschriftverfahren erforderlich.

2.2 Bei Minderjährigen unter 18 Jahren ist die Unterschrift der Erziehungsberechtigten für die Bestellung und das Lastschriftverfahren erforderlich. Anlage 6 Abonnementsbedingungen für den monatlichen Fahrgeldeinzug 1 MonatsTickets und FunAbo 2 Voraussetzungen 2.1 MonatsTickets und MonatsTickets 9-Uhr können im Abonnement ausgegeben werden. Das 60plusAbo

Mehr

Auftrag zur Erstellung einer Bürgschaft/Bürgschaft auf erstes Anfordern

Auftrag zur Erstellung einer Bürgschaft/Bürgschaft auf erstes Anfordern Hinweis: Der vorliegende Vordruck ist für Sicherheiten von KUNDEN konzipiert. Bei Sicherheiten von Dritten müssten Legitimationsdaten gesondert erfasst werden; ggf. Vordruck 4.228 verwenden. Konto-Nummer

Mehr

E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten

E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten E-Mails und E-Mail-Marketing rechtskonform gestalten Dr. Ulf Rademacher, Rechtsanwalt und Notar Schmidt, von der Osten & Huber Haumannplatz 28, 45130 Essen Fon: 0201 72 00 20 Fax: 0201 72 00 234 www.soh.de

Mehr

Streng vertraulich! Antragsteller: Konzernzugehörigkeit: Anschrift des Firmensitzes: Art der Geschäftstätigkeit: 1) Hersteller Händler

Streng vertraulich! Antragsteller: Konzernzugehörigkeit: Anschrift des Firmensitzes: Art der Geschäftstätigkeit: 1) Hersteller Händler Compagnie Française d Assurance pour le Commerce Extérieur S.A., Niederlassung in Deutschland (COFACE) Isaac-Fulda-Allee 1 55124 Mainz Postfach 1209 55002 Mainz T. +49 (0) 61 31 / 323-591 F. +49 (0) 61

Mehr

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen

Sparkasse Bonndorf-Stühlingen Checkliste für Vereine Lastschrift beleghaft Ab dem 01.02.2014 wird der nationale bargeldlose Zahlungsverkehr durch die SEPA-Zahlverfahren abgelöst: Alle Überweisungen und Lastschriften in EURO auch innerhalb

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber

Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Muster eines Arbeitsvertrages für Minijobber Stand: März 2015 Arbeitsvertrag für geringfügig Beschäftigte Bitte beachten Sie den Benutzerhinweis auf Seite 5! Zwischen... (Arbeitgeber) und Herrn/Frau...

Mehr

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer

Antrag auf Eintragung in die Architektenliste der Brandenburgischen Architektenkammer Brandenburgische Architektenkammer Telefon: 03 31 / 27 59 1-0 Körperschaft des öffentlichen Rechts Telefax: 03 31 / 27 59 111 Kurfürstenstr. 52 E-Mail: info@ak-brandenburg.de Internet: www.ak-brandenburg.de

Mehr

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto)

Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) Fachverband der Kommunalkassenverwalter Bundesarbeitstagung 2011 Das Pfändungsschutzkonto (P-Konto) Referent: Dipl.-Rpfl. Stefan Geihofer Workshop-Themen Änderung der Rechtslage in der ZPO ( 833a, 850k)

Mehr

Art des Rechtes Titel des Werkes c. Inhaber des gewerblichen Schutzrechtes laut Register bzw. Urheber / originärer Inhaber des Rechtes

Art des Rechtes Titel des Werkes c. Inhaber des gewerblichen Schutzrechtes laut Register bzw. Urheber / originärer Inhaber des Rechtes 1. Ausfertigung - für die Steuerbehörde des Antragstellers / Kenn-Nummer Hinweis nach 13 des Bundesdatenschutzgesetzes: Die Erhebung der Daten erfolgt nach den 149 ff. der Abgabenordnung Antrag nach 50d

Mehr

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen

Einführung. SEPA Verfahren. Information der Stadt Kitzingen Einführung SEPA Verfahren Information der Stadt Kitzingen Inhaltsübersicht Fragestellungen SEPA was ist das überhaupt? Was bedeuten IBAN und BIC? Wo finde ich meine persönliche IBAN und BIC? Was geschieht

Mehr

FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE. Merkblatt

FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE. Merkblatt FORMULAR ZUR MITTEILUNG VON KONTEN IM AUSLAND AN DIE ZENTRALE KONTAKTSTELLE Merkblatt Die "zentrale Kontaktstelle" (ZKS) ist eine elektronische Datenbank, die die Belgische Nationalbank (BNB) nach Artikel

Mehr

Postbank Girokonto. Auflösung eines Postbank Girokontos nach dem Tod einer Kontoinhaberin/eines Kontoinhabers

Postbank Girokonto. Auflösung eines Postbank Girokontos nach dem Tod einer Kontoinhaberin/eines Kontoinhabers Postbank Girokonto Auflösung eines Postbank Girokontos nach dem Tod einer Kontoinhaberin/eines Kontoinhabers Bitte füllen Sie den Auftrag in Druckbuchstaben aus. Kontobezeichnung Vorname/n Name/n/Geschäftsbezeichnung

Mehr

ready to use companies - GmbH -

ready to use companies - GmbH - ready to use companies - GmbH - Confidenta - 1 - Confidenta Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Vorratsgesellschaft. Bei einem Kauf werden zwingend die Firmenbezeichnung und der Unternehmensgegenstand

Mehr

Vorbemerkung Scheidung online

Vorbemerkung Scheidung online Vorbemerkung Scheidung online Mit diesem Service bieten wir Ihnen die Möglichkeit, ohne Wartezeiten und Anfahrt zum Anwalt den Auftrag auf Einleitung Ihres Scheidungsverfahrens bequem von zu Hause online

Mehr

Richtlinie zur Vergabe von Zertifikaten durch das Sprachenzentrum der Technischen Universität Clausthal vom 3. Mai 2012 (Mitt. TUC 2012, Seite 130)

Richtlinie zur Vergabe von Zertifikaten durch das Sprachenzentrum der Technischen Universität Clausthal vom 3. Mai 2012 (Mitt. TUC 2012, Seite 130) Verwaltungshandbuch Richtlinie zur Vergabe von Zertifikaten durch das Sprachenzentrum der Technischen Universität Clausthal vom 3. Mai 2012 (Mitt. TUC 2012, Seite 130) 1. Vergabe von Zertifikaten im Rahmen

Mehr

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG)

Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Aktenzeichen Eingangsstempel der Behörde Kassenzeichen Antrag auf Leistungen nach dem Unterhaltsvorschussgesetz (UVG) Die Leistungen werden beantragt ab dem 1. Die Leistungen werden beantragt für das Kind

Mehr

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht

Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis VII Außergerichtliche Streitbeilegung. Arbeitskreis IV Architekten- und Ingenieurrecht Arbeitskreise des 5. Deutschen Baugerichtstags: Arbeitskreis I Bauvertragsrecht Stellvertreterin: Podium/ Arbeitskreis II Vergaberecht Stellvertreterin: Arbeitskreis III Bauprozessrecht / Arbeitskreis

Mehr

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S.

Freihändige Vergabe mit Öffentlichem Teilnahmewettbewerb Software-Tool zur Newsletter-Erstellung und -Versand (gem. 3 Abs. 1 S. Teilnehmer des Öffentlichen Teilnahmewettbewerbs Frankfurt/Main, den 07.09.2015 Anschreiben zum Öffentlichen Teilnahmewettbewerb (zum Verbleib beim Teilnehmer bestimmt) Freihändige Vergabe mit Öffentlichem

Mehr

(Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft,

(Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, Obligationenrecht Entwurf (Teilzeitnutzungsrechte an Immobilien) Änderung vom Die Bundesversammlung der Schweizerischen Eidgenossenschaft, nach Einsicht in den Bericht der Kommission für Rechtsfragen des

Mehr

Der Zweck des Darlehens wird in 8,9 der Finanzordnung des Studierendenrates regelt.

Der Zweck des Darlehens wird in 8,9 der Finanzordnung des Studierendenrates regelt. Kreditrichtlinie Artikel I Anwendungsbereich Diese Kreditrichtlinie regelt den Verfahrensweg zur Ausreichung von Krediten an Studierende und Vereine aus Finanzmitteln der Studierendenschaft entsprechend

Mehr

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum

Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Informationen zum Einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraum Was ist SEPA? Europa wächst immer weiter zusammen. Aus diesem Grund gibt es seit 2008 einen einheitlichen Zahlungsverkehrsraum in Europa, kurz

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-)

Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-) Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis nach 34 c Gewerbeordnung (-Makler-, Bauträger- und Baubetreuererlaubnis-) An das Landratsamt Roth -Gewerberecht- 91152 Roth 1. Personalien des Antragstellers bzw. des

Mehr

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011)

Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) Weiterbildendes Studienprogramm Deutsch als Fremd- und Zweitsprache Teilnahmebedingungen (Fassung vom 1.4.2011) 1 Allgemeine Teilnahmebedingungen Die Bedingungen zur Teilnahme am Weiterbildenden Studienprogramm

Mehr

Leitfaden für den Notfall

Leitfaden für den Notfall Leitfaden für den Notfall erstellt für Einleitung Der Leitfaden dient den Angehörigen oder Freunden als Unterstützung für den Fall, dass der Kranke bzw. Verunglückte sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten

Mehr

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie des Tierschutzes und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Mehr

Diese Funktion steht für den «Kontoübertrag» nicht zur Verfügung, da alle Angaben bezüglich der Konten bereits eingetragen sind.

Diese Funktion steht für den «Kontoübertrag» nicht zur Verfügung, da alle Angaben bezüglich der Konten bereits eingetragen sind. Falls Sie das e-banking via Computer und über mobile Geräte nutzen möchten, können Sie periodische Zahlungen an einen Begünstigen tätigen, die weder regelmässig ausgeführt werden noch einen einheitlichen

Mehr

chwadorf Rechtsanwaltskanzlei Büro Alfter: Weberstraße 164 53347 Alfter Mandantenaufnahmebogen - Familienrecht

chwadorf Rechtsanwaltskanzlei Büro Alfter: Weberstraße 164 53347 Alfter Mandantenaufnahmebogen - Familienrecht Janine Schwadorf Rechtsanwältin Fachanwältin für Familienrecht Büroanschrift: Rittershausstraße 15 53113 Bonn chwadorf Rechtsanwaltskanzlei Büro Alfter: Weberstraße 164 53347 Alfter Mandantenaufnahmebogen

Mehr

Montessori Verein Kösching e.v.

Montessori Verein Kösching e.v. Darlehensvertrag Zwischen dem Montessori Verein Kösching e.v. als Träger der Montessori-Schule Kösching - nachfolgend Schule genannt Und (Name, Vorname) (Straße, PLZ, Wohnort) - nachfolgend Darlehensgeber

Mehr

Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN Canon Porträt Objektiv CashBack TEILNAHMEBEDINGUNGEN 1. VERANSTALTER DER AKTION Der Veranstalter der Aktion ist Canon Europa N.V. mit eingetragenem Sitz an der Anschrift Bovenkerkerweg 59, 1185 XB, Amstelveen,

Mehr

MEZZANINE FINANZIERUNG

MEZZANINE FINANZIERUNG Bedingungen für eine MEZZANINE FINANZIERUNG für die LavaVitae GmbH mit dem Sitz in Europastraße 8, A 9524 Villach, eingetragen im Firmenbuch des LG Villach unter FN 394677 h vom 03.03.2015 Seite 1 von

Mehr

AUFTRAG (Outsourcing)

AUFTRAG (Outsourcing) Autorité cantonale de surveillance en matière de protection des données Kantonale Aufsichtsbehörde für Datenschutz CANTON DE FRIBOURG / KANTON FREIBURG La Préposée Die Beauftragte Merkblatt Nr. 5 Grand-Rue

Mehr

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine

SEPA Umstellung Checkliste für Vereine 1.) Erstellen Sie einen Umsetzungszeitplan für Ihren Verein. Zeitplan für die Umsetzung erstellt. kein Zeitplan laut Einschätzung erforderlich. Erledigt am: 2.) Benennen Sie einen SEPA- Beauftragten /

Mehr

Erwerber: Name, Vorname. Straße. Hersteller Typ amtliches Kennzeichen Fahrzeug-Ident-Nr.

Erwerber: Name, Vorname. Straße. Hersteller Typ amtliches Kennzeichen Fahrzeug-Ident-Nr. Kaufvertrag über ein gebrauchtes Kraftfahrzeug Verkäufer (privat): von privat an privat Dieser Vordruck wurde Ihnen ausgehändigt von der Wichtig: Beide Vertragsformulare und Verkaufsmeldungen müssen übereinstimmend

Mehr