Sie können es drehen und wenden an uns kommen Sie nicht vorbei!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sie können es drehen und wenden an uns kommen Sie nicht vorbei!"

Transkript

1 Microsoft Windows Office Server Linux Adobe MAXON Netzwerktechnik CAD VBA,.NET, SQL Sie können es drehen und wenden an uns kommen Sie nicht vorbei! wie Sie wollen,

2 Wir freuen uns über Ihr Interesse an unseren Seminaren. Seit 28 Jahren bieten wir Ihnen ein vielfältiges und qualifiziertes Angebot, das wir immer wieder erweitert und Ihren Bedürfnissen angepasst haben. Mit unserem kompetenten Team, bestehend aus derzeit über 80 Sprach- und 20 EDV-TrainerInnen, stehen wir Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung. Wir bieten Ihnen jederzeit individuelle und Ihren Anforderungen angepasste Lösungen. Wir entwickeln mit Ihnen spezifische, praxisnahe Programme, - die einen schnellen Lernerfolg garantieren, - die Lernkosten minimieren und somit auch schnelle und in der Arbeitsleistung messbare Erfolge für Ihre Firma erreichen. Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin, um die vielfältigen Möglichkeiten für Ihre Bildungsplanung mit Ihnen zu besprechen. Unsere Standardseminare finden Sie hier und im Internet, wo Sie sich auch direkt für die Seminare anmelden können. Für unsere Kommunikations-Trainings ist ein weiterer Katalog erhältlich, den wir Ihnen gerne zukommen lassen. Wir freuen uns auf Sie! Ralph Münstermann - Inhaber - P.S.: Auf Wunsch stellen wir Ihnen für Ihre Inhouse-Schulung Notebooks und Beamer gegen Berechnung zur Verfügung. Planungen im Vorfeld, z.b. Einstufungen nach Kenntnisständen, übernehmen wir gerne für Sie. 2

3 Inhaltsverzeichnis Allgemeines Seite 4 Unser Team Seite 5 EDV-Anwender-Seminare Termine und Preise Windows 7 und 8.1 Seite 6 Social Media Seite 6 Adobe Photoshop Seite 6 Adobe InDesign Seite 6 Office 2007 und 2010 Seite 7 Word Excel PowerPoint Access Outlook Project Office 2013 Seite 8 Word Excel PowerPoint Access Outlook Project VBA-Seminare Seite 91 VBA-Grundlagen VBA-Programmierungen in: Word, Excel und Access.NET und VB.NET Seite 9 Office-Themen-Seminare Seite 10 Word und Excel Weitere Seminare Seite 11 Office - Seminar - Agenden Windows Seite 12 Word Seite 12 Excel Seite 13 Access Seite 14 PowerPoint Seite 15 Outlook Seite 15 Project Seite 16 ebay Seite 16 Themen-Seminare Word Seite 17 Excel Seite 18 VBA-Seminare Seite 19 Windows Server 2012 Seite 22 SQL Server 2012 Seite 23 Exchange Server 2013 Seite 23 Microsoft Zertifizierungen Seite 24 AGB Seite 25 Kooperationspartner Seite 26 Lageplan Seite 27 Auszug aus Kundenliste Seite 28 3

4 Offene Seminare An jedem Seminar nehmen maximal 8 Personen teil. Seminarzeiten 9:00 Uhr bis 16:00 Uhr - 8 UStd. Eine Unterrichtsstunde (UStd.) dauert 45 Minuten. Jeder Seminarteilnehmer erhält ein Zertifikat und ein Fachbuch. Firmen-, Individual- und Inhouseseminare Sämtliche in diesem Katalog enthaltenen Seminare bieten wir Ihnen auch als individuelle Firmenschulung oder als Einzeltraining an. Bei der Planung Ihrer Firmenschulungen oder Ihrer individuellen Weiterbildung stehen wir Ihnen im Vorfeld gerne beratend zur Seite. Termine und Inhalte gestalten wir so flexibel wie möglich und richten uns dabei nach Ihren Wünschen. Die Seminare können sowohl in unseren Räumlichkeiten als auch in Ihrem Hause durchgeführt werden. Preise Die Preise gelten pro Person für das angegebene Seminar zzgl. der zur Zeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer. Sollten Sie in diesem Katalog ein Themengebiet vermissen, so sprechen Sie uns bitte an. Microsoft, Windows und die entsprechenden Office-Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und/ oder in anderen Ländern. Andere Firmenund Produktnamen sind eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Hersteller/Firmen. 4

5 Welches Training ist das Richtige für mich/uns? Zögern Sie nicht, unsere kompetente Beratung in Anspruch zu nehmen: Unser Team freut sich auf Sie: Montag Donnerstag 08:00 17:00 Uhr Freitag 08:00 14:00 Uhr Telefon: Fax: Mail: Internet: DieSchule.de Ralph Münstermann Inhaber Claudia Glombitza Kaufmännische Leitung Jens Fischer Leitung Fachbereich EDV Jürgen Maßop Leitung Vertrieb Kristina Kisker Verwaltung/EDV Kerstin Keutgen Fachbereich Sprachen Evelin Ostehr Vertrieb Gabriele Ceglarek Verwaltung/Sprachen Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin, um die vielfältigen Möglichkeiten für Ihre Bildungsplanung mit Ihnen zu besprechen. 5

6 Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 195,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Windows 7 Windows 8.1 Social Media Mo Di Di Di Fr Do Do Mo Mi Mi Fr Mo Fr Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 285,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Photoshop CC InDesign CC Mo./Di u Mi./Do u Mo./Di u Mi./Do u Mo./Di u Mi./Do u Mo./Di u Mi./Do u Erstellen Sie 3D-Grafiken und Filme auf allerhöchstem Niveau mit von MAXON. Wenn Sie einsteigen oder Ihre Professionalität steigern möchten, erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles und auf Ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Angebot. 6

7 Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 195,00 zzgl. MwSt. für MS Project pro Teilnehmer je Seminartag: 305,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Word Excel Access 2 Tage Outlook Do Mo Do./Fr. 26. u Mo Di Mo Di./Mi. 21.u Mi Di Mo Do./Fr. 22. u Fr Fr Do Mo Di Access Outlook Word Excel Di Di Fr Mo Mo Di Mi Do Mi Do Mi Do Mo Di Mi Mo. Mo Di. Di MS Project pro Teilnehmer je Seminartag: 305,00 zzgl. MwSt. PowerPoint PowerPoint Project 2 Tage Mi Do Mi./Do. 21. u Mo Mi Mo./Di. 29. u Mi Fr Do Mo Project Di Mi Mi Mo Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 215,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Umsteigerseminare Sie stellen Ihr Office auf eine aktuellere Version um? In unseren Umsteiger- Seminaren zeigen wir Ihnen und Ihren Mitarbeiter/innen, was neu, und vor allem, wo es jetzt ist. Word Fortsetzung Excel Fortsetzung Access Fortsetzung Mo Mo Di Mi Do Mi Mo Di Do Mo Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 7

8 Word Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 195,00 zzgl. MwSt. für MS Project pro Teilnehmer je Seminartag: 305,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Excel Access 2 Tage Outlook Do Di Di./Mi. 10.u Fr Do Mi Do./Fr. 09.u Fr Mi Mo Do./Fr. 19. u Di Di Do Mo Mi Word Excel Access Outlook Mi Mi Do Fr Fr Do Mi Mo Mi Do Di Di Fr Do Do Do PowerPoint PowerPoint MS Project pro Teilnehmer je Seminartag: 305,00 zzgl. MwSt. Project Project Fr Di Fr Fr Tage Do Mi Di./Mi. 24. u Fr Di Do Mi./Do. 09. u Fr Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 215,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Word Fortsetzung Excel Fortsetzung Access Fortsetzung Mo Do Fr Mi Di Fr Mo Mo Mo Mi Gerne erstellen wir Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot für die Programme 8

9 VBA Seminarzeiten von 9:00-16:00 Uhr (8 Unterrichtsstunden à 45 Minuten) Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 335,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Imbiss, Buch und Zertifikat Grundlagen 1 Tag VBA Word-Programmierung 2 Tage Fr Mi. u. Do u Di Di. u. Mi u Do Excel-Programmierung Access-Programmierung VBA VBA 3 Tage 3 Tage Mo. bis Mi bis Di. bis Do bis Mo. bis Mi bis Mo. bis Mi bis NET Framework und VB.NET Grundlagen der Entwicklung 2 Tage.NET Framework und VB.NET SQL-basierte Anwendungen 2 Tage Do. u. Fr u Mo. u. Di u Di. u. Mi u Do. u. Fr u Programmierung für das ASP.NET mit.net Framework MVC WEB Applications Internet Weiterführende Techniken VB.NET 2 Tage und VB.NET 2 Tage Mo. u. Di u Di. u. Mi u Aktuelle Informationen finden Sie auf unserer Website DieSchule.de 9

10 Office 2010 Themen-Seminare (Termine für andere Versionen bitte anfragen) Professionelles Dokumentdesign Erstellung von Makros Zugriff auf externe Daten Auswertung von Daten Pivottabellen Di Di Mi Mi Mi Di Di Di Mo Mo Di Di Tabellen und Berechnungen Gliederungen und Verzeichnisse Fallunterscheidungen Eingabekontrollen und Schutz Mi Mi Di Di Di Mi Mi Mi Di Di Mi Mi Serienbrieffunktionen Gruppenzusammenarbeit Sortieren, Filtern, Gliedern Grafische Darstellung mit Diagrammen Do Mo Fr Do Do Mo Do Do Fr Fr Do Do Dokumentvorlagen Listenfunktionen SVERWEIS Erstellung von Makros Mo Mo Mo Mo Mo Mo Fr Mo Mo Datenbankfunktionen Legende ganzer Tag (8 Unterrichtsstunden): 9:00 Uhr 16:00 Uhr halber Tag vormittags (4 U.-Std.): 9:00 Uhr 12:15 Uhr halber Tag nachmittags (4 U.-Std.): 12:45 Uhr 16:00 Uhr Do Fr Fr Preis pro Teilnehmer je ½ Seminartag: 97,50 zzgl. MwSt. Preis pro Teilnehmer je Seminartag: 195,00 zzgl. MwSt. inkl. Getränke, Buch und Zertifikat 10

11 Alle hier aufgeführten Seminare bieten wir (auch Inhouse) als Einzel-, Gruppen- und Firmenseminare, sowie als Workshop nach Themen und Terminabsprache an. Zu allen Seminaren erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles unverbindliches Angebot! MAXON CINEMA 4D Linux Lotus Notes Java Adobe Dreamweaver Adobe Acrobat Vom Einsteiger bis zum professionellen Anwender Grundlagen und Systemadministration Serveradministration bis Programmierung Erstellung von Websites Anfertigung von Dokumenten und Broschüren AutoCAD-Produkte Für jeden das passende AutoCAD Ganz gleich, ob Sie im Hoch- oder Tiefbau, in der Fabrik- oder Prozessanlagenplanung, in der Produktentwicklung oder in allgemeinen Konstruktionsprojekten tätig sind es gibt ein AutoCAD, das genau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. und viele mehr AutoCAD AutoCAD LT AutoCAD Architecture AutoCAD Civil 3D AutoCAD Electrical AutoCAD P&ID AutoCAD Plant 3D AutoCAD Map 3D AutoCAD Mechanical AutoCAD MEP Quelle: 11

12 Seminaragenden Windows 7 und Windows 8.1 Seminarziel: Kennenlernen des Betriebssystems, benutzerdefinierte Einstellungen vornehmen Die Bedienung von Windows Grundbegriffe, Aufbau und Funktionsweise, Desktop, Fenstersystem, Taskleiste und Startmenü, Hilfefunktionen Die individuelle Anpassung von Windows Desktophintergrund und Bildschirmschoner Maus, Tastatur, Datum Der Computer zur Datenträgerverwaltung Zugriff auf die vorhandenen Laufwerke Der Windows Explorer Auswählen, Öffnen, Umbenennen, Kopieren und Löschen von Ordnern und Dateien, Ordnerstrukturen, Multitasking unter Windows Das Windows Zubehör Systemprogramme, Multimedia, Apps Word Seminarziel: Kennenlernen des Programms, sicheres Navigieren, Grundlagen von Word verstehen und üben Themengebiet 1: Word Grundlagen Programmaufbau, Kennenlernen der Oberfläche Bewegen und Markieren im Dokument mit Maus und Tastatur Die Hilfefunktionen Themengebiet 2: Bearbeiten und Formatieren Eingeben von Texten Kopieren, Verschieben und Löschen Textformatierungen Textausrichtung, Abstände und Einzüge Nummerierungen und Aufzählungen Silbentrennung, Rechtschreibkontrolle, Thesaurus Die Autokorrektur-Optionen Einrichten von Kopf- und Fußzeilen Themengebiet 3: Druckvorbereitung, Drucken und Speichern Seite einrichten, Druckvorbereitungen Drucken von Dokumenten und markierten Bereichen Speichern und Öffnen von Dokumenten Word Seminarziel: Professionellere Dokumentgestaltung, Eingaben in vorgefertigte Tabellen und Vorlagen ermöglichen Themengebiet 1: Dokumentgestaltung Tabulatoren verwenden Schnellbausteine (Autotexte) erstellen und einsetzen Unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen Einfügen von Grafiken, Formen und SmartArt Themengebiet 2: Tabellen und Formulare Tabellen erstellen und formatieren Formularfelder erstellen Dokumentschutz, Formularschutz, Berechtigungen Themengebiet 3: Vorlagen Format- und Dokumentvorlagen Die unterschiedlichen Ansichten Word Fortsetzung Seminarziel: Automatisierung von Abläufen, Gruppenzusammenarbeit, Massendruck Themengebiet 1: Serienbriefe Serienbriefdokumente erstellen Datenquellen erstellen oder aus anderen Programmen (z. B. Excel) verwenden Einfügen von Seriendruck- und Bedingungsfeldern Umschlag- und Etikettendruck Massenmails oder Faxe erstellen und versenden Themengebiet 2: Automatisierung Makros aufzeichnen Anpassen von Symbolleisten, Erstellen eigener Symbolleisten Menüleistenschaltflächen erstellen und mit Makros belegen Themengebiet 3: Gruppenzusammenarbeit Dokumente unter unterschiedlichen Versionen abspeichern Änderungen hervorheben und verfolgen Verwenden von Kommentaren 12

13 Seminaragenden Excel Seminarziel: Kennenlernen des Programms, sicheres Navigieren, Grundlagen von MS Excel verstehen und üben Themengebiet 1: Excel Grundlagen Programmaufbau Bewegen und Markieren in Tabellenblättern mit Maus und Tastatur Die Hilfefunktionen (Assistent, F1-Hilfe, Direkthilfe) Themengebiet 2: Bearbeiten und Formatieren Tabellenplanung Eingeben von Zahlen und Texten Automatisierung der Eingabe durch AutoAusfüllen Kopieren, Verschieben und Löschen von Daten Textformatierungen Zahlenformatierungen Einrichten des Tabellenblattes (Spaltenbreiten, Zeilenhöhen) Fixieren und Ausblenden von Tabellenspalten und -zeilen Themengebiet 3: Funktionen Grundrechenarten in Excel verwenden Einsatz von Grundfunktionen: SUMME, MITTELWERT, MAX, MIN, ANZAHL, Anzahl2 Vergabe von Zell- und Zellbereichsnamen Fehlerwerte und deren Ursachen Themengebiet 3 : Druckvorbereitung, Drucken und Speichern Umbenennen, Hinzufügen, Verschieben, Kopieren, Entfernen von Tabellenblättern Seite einrichten, Druckvorbereitungen Drucken von Tabellenblättern, Arbeitsmappen und Markierungen Speichern und Öffnen von Arbeitsmappen Excel Seminarziel: erweiterte Funktionen nutzen, grafische Aufarbeitung von Daten Themengebiet 1: Nützliche Funktionen Datums- und Zeitfunktionen (HEUTE, JETZT) RUNDEN, AUFRUNDEN, ABRUNDEN Schutzmöglichkeiten (Arbeitsmappe, Blatt, Zelle, Formel) Themengebiet 2: Logik-Funktionen Bedingte Formatierungen Datengültigkeitsprüfungen WENN-Funktion UND-Funktion / ODER-Funktion SUMMEWENN / ZÄHLENWENN Themengebiet 3: grafische Darstellung von Daten Erstellen und Formatieren von Diagrammen Excel Fortsetzung Seminarziel: schnelles Wiederfinden, Berechnen, Gliedern und Sortieren von Daten in Excel- Datenbanken und -Tabellen Themengebiet 1: Datenbanken und große Tabellen Daten sortieren Daten nach unterschiedlichen Kriterien filtern: Autofilter Daten nach unterschiedlichen Kriterien filtern: Spezialfilter Eingabe über Masken, Gliedern von Daten Bilden von Teilergebnissen nach unterschiedlichen Kriterien Themengebiet 2: Listenfunktionen Verweis-Funktionen SVERWEIS und WVERWEIS Themengebiet 3: Datenbankfunktionen (Datenanalyse) DBMAX, DBMIN, DBMITTELWERT, DBANZAHL, DBANZAHL2, DBSUMME Themengebiet 3: Zusammenführen von Daten Konsolidierung und Pivottabellen 13

14 Seminaragenden Access Seminarziel: Die Einsatzmöglichkeiten von Access verstehen, den Umgang erlernen und einfache eigene Datenbanken entwickeln. Themengebiet 1: Access Grundlagen Grundbegriffe, Aufbau und Funktionsweise Die Access-Objekte Kennenlernen der Oberfläche Die Hilfefunktion Der Datenbankassistent Themengebiet 2: Tabellen entwerfen, Dateneingabe Arbeiten mit dem Tabellen-Assistent Entwurfs- und Datenblatt-Modus Tabellenfelder bearbeiten Formate erstellen Primärschlüssel und Indizes festlegen Filtern und Suchen von Datensätzen Import- und Exportmöglichkeiten Beziehungen zwischen Tabellen Themengebiet 3: Abfragen erstellen Verwenden des Abfrage-Assistenten Auswahlabfragen erstellen Kriterien und Sortierungen definieren Berechnungen in der Abfrage verwenden Der Formel-Assistent Themengebiet 4: Formulare erstellen u. gestalten Dateneingaben in Formularen Verwenden des Formular-Assistenten Steuerelemente einfügen und formatieren Erzeugen berechneter Felder Anzeigeoptionen des Formulars verändern Aktivierreihenfolge verändern Themengebiet 5: Erstellen und Drucken von Berichten Arbeiten mit dem Berichts-Assistenten Steuerelemente einfügen und formatieren Erzeugen berechneter Felder Berichtslayout verändern Access Themengebiet 2: Erweiterte Abfragen Aktionsabfragen (Anfügen, Löschen, Aktualisieren) erstellen SQL-Union-Abfagen erstellen Parameter-Abfragen erstellen Themengebiet 3: Erweiterte Formulare Einfügen von Grafiken und Objekten Kombinationsfelder, Listenfelder und Optionsgruppen erstellen Unterformulare erstellen Themengebiet 4: Erweiterte Berichtsfunktionen Berichtsvorlagen erstellen Unterberichte erstellen Gruppierung und Sortierung Replikate erzeugen und abgleichen Seminarziel: Professionelle Datenbankbearbeitung, Kontrollfunktionen, Automatisierungsmöglichkeiten Access Fortsetzung Themengebiet 1: Arbeiten mit Makros Erstellen und Ausführen von Makros Zuweisen von Makros Makrobedingungen erstellen Makrogruppen erstellen Das Startmakro "Autoexec" Themengebiet 2: Erweiterte Datenbankverwaltung und Automatisierung Startoptionen festlegen Arbeiten mit dem Übersichtsmanager Erstellen eigener Menü- und Symbolleisten Erzeugen eigener Schaltflächen, Belegen mit Makros Themengebiet 3: Kontrollfunktionen, Netzwerkfähigkeit, Sicherheit Ein Datenbankkennwort festlegen Einsatz von Frontend-/Backend-Lösungen Verschlüsselung von Datenbanken Seminarziel: Wissen vertiefen, Kenntnisse erweitern, eigene Anforderungen stellen und gemeinsam lösen Themengebiet 1: Erweiterte Tabellenbearbeitung Den Nachschlage-Assistenten verwenden Verknüpfen von Tabellen Datenbank-Dienstprogramme 14

15 Seminaragenden PowerPoint Seminarziel: Das Programm PowerPoint für den Einsatz von professionellen Präsentationen effektiv und schnell einsetzen zu können. Grundlagen Grundbegriffe, Aufbau, Funktionsweise, Hilfefunktion Präsentationserstellung Layout und Folientypauswahl Präsentationsformatierung Texte und Grafikelemente einfügen und formatieren Folien einrichten Animationseinstellungen Objekte und Folienübergänge animieren Zeitlichen Ablauf festlegen Foliendruck, Folien für den Ausdruck vorbereiten Handzettel drucken Praktische Übungsbeispiele PowerPoint Seminarziel: Wissen vertiefen, Kenntnisse erweitern, eigene Anforderungen stellen und gemeinsam lösen Erstellung einer eigenen PowerPoint-Vorlage Outlook Seminarziel: Die Teilnehmer lernen den Termin- und Aufgabenplaner von Microsoft kennen. Outlook ist nicht nur als Mailprogramm, sondern auch zum Verwalten von Terminen, Aufgaben und Adressen einzusetzen. Themengebiet 1: Grundlagen Funktionsweise und Grundsätzliches zum Nachrichtenaustausch Grundlegendes Arbeiten mit Outlook in der Standardansicht "Outlook Heute" Die Hilfefunktion Themengebiet 2: Nachrichtenaustausch Nachrichten erstellen und versenden Nachrichten empfangen, beantworten und weiterleiten Mailoptionen einstellen Einen Dateianhang erstellen und versenden Themengebiet 3: Kontakte Kontakteinträge erstellen und verwalten Verteilerlisten erstellen und benutzen Informationen für Kontakte heraussuchen Themengebiet 4: Kalenderfunktionen und Aufgaben Einzel- und Serientermine erstellen und bearbeiten Besprechungen organisieren Aufgaben erstellen und verwalten Themengebiet 5: Organisation Das Journal Die Notizen Outlook-Ordner verwenden Outlook-Elemente kategorisieren, gruppieren und sortieren Drucken und Ausdruckgestaltung Outlook Seminarziel: Individuelles Einrichten von Outlook, Erweiterte Funktionen, Gruppenzusammenarbeit Themengebiet 1: Einrichten von Outlook Wie empfange ich meine Mails mit Outlook? Erläuterungen: POP3, SMTP, IMAP, Newsgroups in Outlook Der persönliche Ordner Themengebiet 2: Erweiterte Mailfunktionen Automatisches Ablegen und Bearbeiten: Der Regelassistent Nachrichtenrückruf, Nachverfolgung Weitere Mailoptionen einstellen Outlook-Elemente kategorisieren, gruppieren und sortieren Themengebiet 3: Kontakte Kontakteinträge erstellen und verwalten Verteilerlisten erstellen und benutzen Informationen für Kontakte heraussuchen Themengebiet 4: Gruppenzusammenarbeit Einzel- und Serientermine erstellen und bearbeiten Besprechungen planen und verwalten Aufgaben zuweisen und überwachen Themengebiet 5: Verwalten von Outlook- Elementen Archivierung Postfach aufräumen und Speicherplatz sparen Themengebiet 6: Individuelle Einstellungen Mit Ansichten arbeiten, eigene Ansichten erstellen Organisationsfenster verwenden Farbliche Gestaltung anpassen Programmeinstellungen verändern 15

16 Seminaragenden MS Project Seminarziel: Die Einsatzmöglichkeiten von Project verstehen, den Umgang erlernen und eigene Projekte ein-, verplanen und überwachen können Themengebiet 1: Grundlagen Was ist ein Projekt? Was ist Project? Kennenlernen der Oberfläche Themengebiet 2: Vorgänge verwalten Vorgänge eingeben, Vorgänge bearbeiten Vorgänge ordnen, Vorgänge gliedern Themengebiet 3: Zeitmanagement Startdatum und Dauer eines Projekts festlegen Vorgänge verknüpfen und Beziehungen erstellen Zeitabstand zwischen Vorgängen Vorgänge einschränken, Kritischer Weg Themengebiet 4: Layout, Ansichten und Druck Gantt-Formatierungen Tabellen-Formatierungen Seiten einrichten, Drucken Die verschiedenen Ansichten Ansichten anwenden, Filter anwenden Themengebiet 5: Grundlagen Ressourcen Ressourcen erfassen; Ressourcen zuordnen (nur Erstzuweisung) Einen Ressourcenkalender erstellen Kapazitätsabgleich Themengebiet 6: Kalender und Organisieren Grundlagen, Projektkalender, Vorgangskalender Ressourcenkalender, Organisieren Themengebiet 7: Projektverfolgung und Kontrolle Basis- und Zwischenplan Aktualisierung des Terminplans Projektfortschritt Soll-Ist-Abgleich Geplante und berechnete Werte Optimierung MS Project Seminarziel: Vorhandenes Wissen festigen und ausbauen Themengebiet 1: Wiederholung und Themengebiet 2: Projektgruppen-Management Ressourcenpool, Teammanagement Ressourcenanfrage, Statusabfrage Themengebiet 3: Projekte konsolidieren Mehrprojekttechnik, Teilprojekte Projekte kombinieren Gruppenfeatures verwenden Themengebiet 4: Projekt anpassen Eigene Filter und Ansichten erstellen Import und Export Makros aufzeichnen Organisieren Social Media Seminarziel: Die Selbstdarstellung im Internet positiv und werbewirksam gestalten Was ist Social Media Vorstellung der bekanntesten Plattformen Facebook, Twitter, Google Plus, Youtube, Xing, LinkedIn Newsletter, Youtube, Website die Selbstdarstellung Schneller zum Erfolg mit Google Adwords Kampagnen Suchmaschinenoptimierung (SEO) Zielgruppenanalyse und wie spreche ich diese an Wie ein Kunde meine Darstellung empfindet Wichtige Grundpfeiler: Corporate Identity und Corporate Design Themengebiet 8: Filter und Berichte Vorhandene Berichte nutzen Einen Bericht erstellen, einen Bericht drucken Themengebiet 9: Ressourcen- und Kostenmanagement Erst- und Zweitzuordnung Leistungssteuerung Feste Arbeit, feste Dauer, feste Einheiten Ressourcenkonflikte Überstunden und Kosten; Arbeitsstunden definieren 16

17 Seminaragenden Office Themen-Seminare Professionelles Dokumentdesign Seminarziel: Professionellere Dokumentgestaltung Mehrspaltige Texte Unterschiedliche Kopf- und Fußzeilen Einfügen von Grafiken, Autoformen und SmartArt Arbeiten mit unterschiedlichen Ansichten Tabellen und Berechnungen Seminarziel: Übersichtliche Eingaben durch Tabellen, Umwandlungen von Texten in Tabellen bzw. von Tabellen in Texte Feldfunktionen Einfügen, Formatieren und Bearbeiten von Word- Tabellen Einfügen und Bearbeiten von Excel-Tabellen Text in Tabelle umwandeln und umgekehrt Serienbrieffunktionen Dauer: 1 Tag Seminarziel: Erstellen vollautomatischer Massenbriefe, Umschläge und Etiketten Serienbriefdokumente erstellen Datenquellen erstellen oder aus anderen Programmen (z. B. Excel) verwenden Einfügen von Seriendruck- und Bedingungsfeldern Filtern und Sortieren von Datenquellen Umschlag- und Etikettendruck Makroerstellung Seminarziel: bestimmte, häufig ausgeführte Befehle werden automatisch per Knopfdruck ausgeführt Makros aufzeichnen Anpassen von Symbolleisten, Erstellen eigener Symbolleisten Menüleistenschaltflächen erstellen und mit Makros belegen Gliederung und Verzeichnisse Seminarziel: Gestaltung von z. B. Diplomarbeiten, Sitzungsprotokollen, Referaten oder ähnlich gegliederten Texten Verwenden von Textmarken und Hyperlinks Querverweise, Fußnoten, Endnoten Erstellen und Gestalten von Gliederungen Vollautomatische Inhaltsverzeichnisse und Indizes Abbildungsverzeichnisse Gruppenzusammenarbeit Seminarziel: Gemeinsames Nutzen von Word- Dokumenten oder -Vorlagen Dokumente unter unterschiedlichen Versionen abspeichern Änderungen hervorheben und verfolgen Verwenden von Kommentaren Zentral- und Filialdokumente Dokumentschutz und Zugriffsberechtigungen Dokumentvorlagen Seminarziel: Vereinheitlichung des Formularwesens, Erleichterung von Dateneingaben Dokumentvorlagen erstellen und schützen Formatvorlagen Formulargestaltung mit Formularfeldern Verwenden von Autotexten Verwenden von Briefassistenten 17

18 Seminaragenden Office Themen-Seminare Zugriff auf externe Daten Seminarziel: externe Datenzugriffe, Ex- und Importe steuern Absolute Bezüge Externe Bezüge Tabellenblätter in andere Excel-Dateien kopieren und verschieben Import und Export von und zu anderen Programmen Fallunterscheidungen Seminarziel: Fallunterscheidungen in Formeln durchführen, d. h., Berechnungen werden an bestimmte, benutzerdefinierte Bedingungen geknüpft. WENN-DANN-Funktion UND-Funktion / ODER-Funktion SUMMEWENN / ZÄHLENWENN Sortieren, Filtern, Gliedern Seminarziel: schnelles Wiederfinden, Gliedern und Sortieren von Daten Daten sortieren Daten nach unterschiedlichen Kriterien filtern: Autofilter Daten nach unterschiedlichen Kriterien filtern: Spezialfilter Eingabe über Masken Gliedern von Daten Bilden von Teilergebnissen nach unterschiedlichen Kriterien Datenbankfunktionen Seminarziel: Berechnungen von Datenbereichen durchführen Bilden von Teilergebnissen nach unterschiedlichen Kriterien DBMAX, DBMIN, DBMITTELWERT, DBANZAHL, DBANZAHL2, DBSUMME Zusammenführen von Daten Seminarziel: Zusammenführen und Auswerten von Daten aus mehreren Dateien und/oder Datenquellen Konsolidierung Pivottabellen Eingabekontrollen und Schutzmöglichkeiten Seminarziel: Fehleingaben vermeiden, Daten während der Eingabe automatisch überprüfen lassen. Schutz von Daten vor unbefugtem Zugriff. Datengültigkeiten definieren bedingte Formatierungen erstellen Schutzmöglichkeiten (Arbeitsmappe, Blatt, Zelle, Formel) Grafische Darstellung (Diagramme) Seminarziel: grafische Darstellung von Daten Erstellen und Formatieren von Diagrammen Erstellen und Formatieren von Organigrammen Listenfunktionen Seminarziel: Durch Formeln werden aufgrund von Kriterien Werte aus Listen herausgefunden. VERWEIS SVERWEIS WVERWEIS Makroerstellung Seminarziel: bestimmte, häufig ausgeführte Befehle werden automatisch per Knopfdruck ausgeführt Makros aufzeichnen Anpassen von Symbolleisten, Erstellen eigener Symbolleisten Menüleistenschaltflächen erstellen und mit Makros belegen 18

19 Seminaragenden VBA Grundlagen Dauer: 1 Tag Allgemeine Programmiertechniken mit VBA Variablen Prozeduren und Funktionen Bedingte Anweisungen Schleifen (Wiederholungen) Fehlersuche und behandlung Fehlervermeidung Fehlersuche Fehlerbehandlung in die Objekttechnik (Grundlagen) Objekte und Hierarchie Methoden Eigenschaften VBA - MS Word Programmierung Dauer: 2 Tage in die Objekttechnik Objekte und Hierarchie Methoden Eigenschaften Makros Einfache Makros Gruppenmakros Bedingungen Autoexec-Makro Makros aufrufen (Befehle, Schaltflächen, Tastatur, Ereignisse) Arbeit in Dokumenten automatisieren In Word navigieren UserForms bearbeiten Formatierung von Word-Objekten ändern Mit Texten und Dateien arbeiten Voraussetzung: VBA-Grundlagen VBA - Excel Programmierung Dauer: 3 Tage in die Objekttechnik Objekte und Hierarchie, Methoden und Eigenschaften Klassenmodule, Ereignisprozeduren Programmiertechniken für Excel-Tabellen Zellen und Zellbereiche Datentransfer über die Zwischenablage Arbeitsmappen, Fenster und Arbeitsblätter Programmiertechniken Benutzeroberfläche UserForms, Steuerelemente Verwaltung von Dialogen bzw. Steuerelementen Umgang mit Dateien Dateien umbenennen, kopieren, löschen Informationsfunktionen für Datenkanäle Textdateien lesen und schreiben Laufwerke und Verzeichnisse / Dateilisten ermitteln Tabellenbereiche in Textdatei speichern Voraussetzung: VBA-Grundlagen VBA - Access Programmierung Dauer: 3 Tage in die Objekttechnik Objekte und Hierarchie Methoden, Eigenschaften Datenzugriff mit ADO Aufbau der Datenzugriffsobjekte Connections, Recordsets, Abfragen ausführen Zugriff auf Tabellendefinitionen Programmierung in Formularen Das Form-Objekt, Steuerelemente Datenerfassung und bearbeitung über Steuerelemente Programmieren des Textfeldes Ein- und Ausgabe in ungebundene Textfelder Füllen ungebundener Listenfelder Verknüpfung mit Kombinations- oder Listenfeld Steuerelemente anordnen Automatisches Erstellen eines Steuerelemente-Arrays Unterformulare programmieren Das Register-Steuerelement Voraussetzung: VBA-Grundlagen 19

20 Seminaragenden Grundlagen der Entwicklung in die Anwendungsentwicklung mit Visual Basic Entwicklungsumgebung Visual Studio Variablen, Datentypen und Operatoren Prozeduren und Programmablaufsteuerung Strukturierte Fehlerbehandlung und Debuggen Klassen, Objekte und Methoden Die Arbeit mit Events und Eventhandlern Strukturen und Schnittstellen Erstellen einfacher Windows Forms-Anwendungen Der Einsatz grundlegender Windows-Forms- Steuerelemente Praktische Übungen SQL-basierte Anwendungen Aufbauseminar (Voraussetzung: Kenntnisse aus dem Seminar Grundlagen der Entwicklung ) Programmierung für das Internet Überblick über das Konzept von ASP.NET ASP.NET-Steuerelemente Masterpages Session-Management und Caching Erstellen einer eigenen Homepage mit ASP.NET Datenpräsentation mit ASP.NET AJAX und ASP.NET in Silverlight Erstellen einer eigenen datenbankbasierten WEB- Anwendung mit ASP.NET auf Basis des MS SQL-Servers MVC WEB Applications Weiterführende Techniken in LINQ Überblick über LINQ to SQL XML-Datenübertragung Möglichkeiten des objektorientierten Ansatzes (Klassen, Interfaces, etc.) Deployment MS SQL-Server Datentabellen und Datenfelder Datenbank in der Theorie SQL-Abfragesprache Verbindung von Datenbank und.net-programmierung mit ADO.NET Das DataSet-Objekt im Mittelpunkt von ADO.NET Steuerelemente und ADO.NET Praktische Übungen 20

21 Seminaragenden Grundsätzliche Informationen Grundeinstellungen/Benutzeroberfläche Einsatz der Werkzeugpalette Bildbeurteilung/Bildqualität Bilder retuschieren Drehen, Größen ändern, entzerren Verfremdungen mit Filtern Freistellfunktionen/Bildbereiche maskieren Bildmontagen mit Ebenen Texte erstellen und bearbeiten Benutzeroberfläche von InDesign Seiten- und Dokumentaufbau, Satzspiegel, Mustervorlagen Typografisches Gestalten: Satzarten, Zeilenaufbau Rahmen und ihre Inhalte Arbeit mit Farben, Volltonfarben, Farbtöne und Verläufe Absatzformate und Zeichenformate definieren und anwenden Interaktion mit anderen Adobe-Produkten Erstellen von Broschüren und Katalogen Indexe und Inhaltsverzeichnisse Vorbereiten der Dokumente für die Druckerei Bilder richtig speichern für Print und Web Digitale Photographien bearbeiten Masken und Kanäle Typographie in Photoshop Arbeiten mit Vektoren Fortgeschrittenes Compositing Video 3D Grundeinstellungen anpassen Erweiterte Textbearbeitung Erweiterte Absatzgestaltung Stilvorlagen in InDesign Fortgeschrittene Arbeit an Objekten Bilder Tabellen Ebenen Buch- und Skriptproduktion in InDesign 21

22 Windows Server 2012 R2 Mit Windows Server 2012 R2 liefert Microsoft eine Serverplattform, die auf umfangreichen Erfahrungen mit dem Aufbau und Betrieb von vielen der weltgrößten Cloud-basierten Services und Rechenzentren aufbaut. Ob Sie einen einzelnen Server für Ihr kleines Unternehmen aufsetzen oder eine große Umgebung für Ihr neues Rechenzentrum entwerfen möchten: Windows Server 2012 hilft Ihnen bei der Cloud-Optimierung Ihrer IT. Dadurch können Sie die speziellen Anforderungen Ihres Unternehmens auf ideale Weise erfüllen. Editionen Edition Ideal für... High Level Feature-Vergleich Lizenzierungsmodell Datacenter Stark virtualisierte Private & Hybrid Cloud-Umgebungen Vollständige Windows Server- Funktionalität mit unbegrenzten virtuellen Instanzen Prozessor + CAL* Standard Geringfügig oder nicht-virtualisierte Umgebungen Vollständige Windows Server- Funktionalität mit zwei virtuellen Instanzen Prozessor + CAL* Essentials Umgebungen in kleinen Unternehmen Einfache Benutzeroberfläche, voreingestellte Konnektivität zu Cloud-basierten Diensten; keine Virtualisierungsrechte Server (Beschränkung auf 25 Benutzerkonten) Foundation Kostengünstiger Allzweck-Server Grundlegende Server-Funktionalität ohne Virtualisierungsrechte Server (Beschränkung auf 15 Benutzerkonten) Frei entscheiden 2012 Microsoft Deutschland GmbH SIE entscheiden frei, wie Sie den neuen Windows Server 2012 R2 mit uns kennenlernen wollen: Sie streben eine Microsoft-Zertifizierung an. oder Sie haben ganz spezielle Anforderungen an Ihren Server, dessen Einsatzmöglichkeiten und der sicheren Einrichtung. In beiden Fällen trainieren wir Sie individuell und professionell. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie. 22

23 Microsoft SQL Server 2012: Die Microsoft-Plattform für Business Intelligence & Datenmanagement SQL Server 2012 ist die neueste Datenbank-Generation von Microsoft. Für unternehmenskritische Anwendungen, Business Intelligence und Cloud-Integration nach Ihren Bedürfnissen bietet die Datenmanagement-Plattform eine Vielzahl an bedeutungsvollen Innovationen. Wenn Sie für eine starke Performance, Skalierbarkeit und Hochverfügbarkeit unternehmenskritischer Anwendungen erreichen wollen, neue Erkenntnisse durch die umfangreiche Datenermittlung im gesamten Unternehmen erlangen wollen, oder skalierbare Geschäftslösungen mit der Cloud Ihrer Wahl erstellen möchten, vereinbaren Sie bitte mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie. Microsoft Exchange 2013: Die neuste Version von Exchange sorgt für eine noch höhere Benutzerproduktivität und bietet Ihnen ein Maximum an Sicherheit und Kontrolle für Ihre Organisation - als Onlinedienst, On-Premise- oder Hybrid-Lösung. Lernen Sie die Data Loss Prevention, kurz DLP, kennen, stellen Sie Ihren Benutzern mit der neuen Site Mailbox alle Informationen direkt in Outlook zur Verfügung von bereits abgeschlossenen Kommunikationsvorgängen zu einem Projekt, in das sie erst später einsteigen, bis hin zu den neuesten Versionen ihrer Teamdokumente. Erledigen Sie alle Aufgaben über das Exchange Administration Center, eine zentrale und einfach zu bedienende Administratorkonsole im Web. Gestalten Sie Ihren Weg in die Cloud im Einklang mit Ihren Geschäftsanforderungen und in Ihrem eigenen Tempo von einem Tag auf den anderen oder in mehreren kleinen Schritten. Passen Sie Exchange an Ihre Anforderungen an, indem Sie relevante webbasierte Office Apps in die Desktop- und Browser-basierten Outlook-Anwendungen einbinden sicher und stabil. Mit Outlook 2013 können Sie Ihre s auch auf Ihrem Tablet per Touch oder Stift bequem bearbeiten Microsoft Deutschland GmbH Unser Team trainiert Sie natürlich auch in allen Belangen des neuen Exchange 2013-Servers von Microsoft. Bitte vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin. Wir freuen uns auf Sie. 23

24 Sie benötigen ein älteres Training? Auch kein Problem. Unsere TrainerInnen beherrschen die Systeme von Windows NT 4.0, Workstation und Server, bis hin zur neusten Microsoft- / Linux-Technologie. Für diese Microsoft Zertifizierungen bilden wir Sie aus: Master: Der Gipfel der Auszeichnung für erfahrene IT-Experten Microsoft-Zertifizierungen: MCM (Master) Expert: Der weltweit anerkannte Standard für IT-Exzellenz Microsoft-Zertifizierungen für die Cloud: MCSM (Solutions Master) Microsoft-Zertifizierungen: MCITP (IT Professional) MCPD (Professional Developer) Microsoft-Zertifizierungen für die Cloud: MCSE (Solutions Expert) MCSD (Solutions Developer) Associate: Die Grundlage für Ihre Karriere in der IT Microsoft-Zertifizierungen: MCTS (Technology Specialist) Microsoft-Zertifizierungen für die Cloud: MCSA (Solutions Associate) Master: Der Gipfel der Auszeichnung für Professionalität im Umgang mit der Office-Suite Microsoft Office-Zertifizierungen Microsoft Office Specialist Master Expert: Die Autorität für erweiterte Office-Funktionalitäten Microsoft Office-Zertifizierungen: Microsoft Office Specialist Expert Associate: Der anerkannte Standard für nachgewiesene Microsoft Office-Kenntnisse Microsoft Office-Zertifizierungen: Microsoft Office Specialist 2012 Microsoft Deutschland GmbH 24

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik

Detail Kursausschreibung bbz freiamt Informatik Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 inf14/-11 Einführung in Windows 7 und Umstellung auf Office 2010... 2 inf14/21-22 Word 2010, Basiskurs... 3 inf14/23-24 Word 2010, Aufbaukurs... 3 inf14/25-26

Mehr

Übersicht April - Juni 2006

Übersicht April - Juni 2006 E5460 E554W E530B E521G Photoshop Elements für Intra- und Internet-Auftritte Digitale Bilder: - Grundbegriffe (Pixel, Auflösung usw.) grundsätzliche Programmbedienung - Die Arbeitsoberfläche - Das Zoom-Werkzeug

Mehr

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung.

Schulungszentrum. ...damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. So werden IT-Seminare zu Highlights......damit dieser Satz nicht nur eine leere Phrase bleibt, bedürfen IT-Schulungen aller Art einer professionellen Durchführung. Um den vielschichtigen Anforderungen

Mehr

Microsoft Excel Schulungen

Microsoft Excel Schulungen MS Excel Grundlagen Abwechselnd Vortrag durch den Dozenten mit vielen praxisnahen Übungen für die Teilnehmer. Der Teilnehmer lernt den Funktionsumfang von MS Excel kennen und ist in der Lage, selbstständig

Mehr

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren

Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Webinare Briefe und Sendungen Dokumente und Vorlagen Tabellen und Listen Rechnen und Darstellen Visualisieren und Präsentieren Planen und Organisieren Briefe und Sendungen Briefe versandbereit vorbereiten

Mehr

New Horizons Video Training Inhalte

New Horizons Video Training Inhalte Microsoft Office 2007 Microsoft Word 2007 Word 2007 Grundlagen Modul 1 - Word 2007 Grundlagen - 01:20:02 1.0 Word 2007 Grundlagen - Überblick - 01:28 1.1 Oberfläche - 23:47 1.2 Textaktionen - 36:28 1.3

Mehr

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013

Kursthemen Microsoft Qualifizierung für Büro und Sekretariat Word 2013 Basiswissen 1 Die Word-Programmoberfläche 1.1 Word starten 1.2 Das Word-Fenster 1.3 Das Menüband 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe 1.4.1 Kontextmenü und Minisymbolleiste 1.4.2 Tastenkombinationen

Mehr

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11

1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1. 2 Software-Grundlagen 7. 2.1 Allgemein 7. 2.2 Daten 9. 2.3 Windows 7 11 1 Hardware-Grundlagen (1. Datei:DV-Grundlagen) 1 2 Software-Grundlagen 7 2.1 Allgemein 7 2.2 Daten 9 2.3 Windows 7 11 3 Excel 2013 (2. Datei: Excel 2013) 17 (1) Video 3.1 Excel laden 17 (1) 3.2 Datenerfassung

Mehr

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3

Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Word Microsoft Word Grundlagen... 2 Microsoft Word Aufbaukurs... 3 Microsoft Office Excel Microsoft Excel Grundlagen... 4 Microsoft Excel Vertiefung... 5 Microsoft Excel Fortsetzung...

Mehr

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene:

Programme verwenden Zellen Arbeitsblätter verwalten Formeln und Funktionen Diagramme erstellen Formatieren. Excel für Fortgeschrittene: Kursangebote Die wichtigsten Lerninhalte MS Office 2010 / 2013 : Windows 7: Excel Grundkurs: PowerPoint: Kapiteleinführung Startmenü Windows-Explorer Sprungleisten Arbeiten auf dem Desktop Verknüpfungen

Mehr

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden.

* Je nach Ausbildner können die beiden Kurse vertauscht werden. Office XP Niveau 2 Kursziel Das Ziel ist es, die MS-Office-Kenntnisse in einem Aufbaukurs zu vertiefen: Excel XP, Word XP und PowerPoint XP effizienter nutzen und anwenden zu können. Zielpublikum, Voraussetzungen

Mehr

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen

MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen MS Excel 2010 Grundlagen & Funktionen 242.022 Grundzüge der Bauinformatik (SE, 2.5) Dipl.-Ing. Dr.techn. Christian Schranz, M.Sc. Wies P.: Excel 2010 für Windows Grundlagen, HERDT-Verlag für Bildungsmedien

Mehr

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5

Word... Seite 1 Excel... Seite 2 Access... Seite 3 PowerPoint... Seite 4 Outlook und OneNote... Seite 5 Modul Word (2003 2013) - Grundlagen Texte bearbeiten, formatieren, drucken Absatz- und Zeichenformate, Vorlagen, Tabstopps, Spalten, Seitenumbruch, Abschnitte, Kopfund Fußzeile, Druckoptionen Grafiken

Mehr

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz)

Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) ÜBERBLICK: Microsoft Office 2002 XP Vom Anfänger zum Experten (60 Tageslizenz) Microsoft Word 2002 Grundlagen Microsoft Word 2002 Aufbaukurs Microsoft Word 2002 Fortgeschrittene Microsoft PowerPoint 2002

Mehr

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010...

Grundlagen relationaler Datenbanken... 2. Access 2010 - Grundlagenseminar... 3. Access 2010 - Aufbauseminar... 4. Von Excel 2010 zu Access 2010... Inhalt Grundlagen relationaler Datenbanken... 2 Access 2010 - Grundlagenseminar... 3 Access 2010 - Aufbauseminar... 4 Von Excel 2010 zu Access 2010... 5 Access 2010 - Programmierung Teil 1... 6 Access

Mehr

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben.

Zielgruppe Dieses Training richtet sich an Personen, die bisher noch keine Erfahrung im Umgang mit Microsoft Word 2013 haben. Level 1 Mögliche Trainingslösung: Klassenraum (ILT) Connected Classroom WalkIn (ML) Seminarsprache: Deutsch Englisch Übersicht In diesem Training lernen die Teilnehmer Microsoft Word 2013 von Grund auf

Mehr

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten

Informatik. Excel 2007. Inhalt der Lerneinheiten Arbeitsoberfläche Entdecken der Tabellenkalkulation Allgemeines zum Umfeld Ansichtszoom Digitale Signaturen Grundlegende Tabellenbearbeitung Dateneingabe Ändern des Inhalts einer Zelle Markieren und Löschen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch...

Inhaltsverzeichnis. Einleitung... 11 Über die Autorin... 12 Danke... 13 Über das Buch... 13 Der Aufbau des Buches... 14 Die CD-ROM zum Buch... Inhaltsverzeichnis Einleitung................................................................................. 11 Über die Autorin...........................................................................

Mehr

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12

1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9. 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 INHALT 1 DAS BETRIEBSSYSTEM WINDOWS 8 9 1.1 Die Bildschirmoberfläche... 9 1.1.1 Der Start-Bildschirm... 10 1.1.2 Der Desktop... 12 1.2 Computer ausschalten... 13 1.3 Zugang zu weiteren Funktionen (Charms-Bar)...

Mehr

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel

Word 2013 (D/D) : Texte en allemand sur la version allemande du logiciel Arbeitsumgebung Word 2013 starten/beenden 9 Verwenden/Verwalten des Menübands 12 Aufheben/Wiederherstellen/Wiederholen von Aktionen 15 Ein-/Ausblenden von Formatierungszeichen 16 Ändern des Zoomfaktors

Mehr

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.)

Hardware Software Tastatur Maus und Funktion (zerlegen) Zusatzgeräte (Scanner, USB, Spiele, Laufwerke usw.) KG VISION EDV Schulung Grundkurs Ihr Nutzen Die Teilnehmerzahl ist auf max. 6 Personen beschränkt Sie arbeiten in einer persönlichen und angenehmen Atmosphäre, ohne Stress! Die Referenten gehen auf Ihre

Mehr

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de

Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015. www.hsz-bw.de Überblick Bürokommunikation... 2 Microsoft Excel 2010 Excel für den Alltag 2 12.03.2015, HSZ Reutlingen... 2 H O C H S C H U L S E R V I C E Z E N T R U M Übersicht Schulungsangebot März bis Juli 2015

Mehr

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4.

MS-Word. Inhalt der Lerneinheiten. Arbeitsoberfläche. 1. Grundlagen der Textverarbeitung. 2. Drucken. 3. Textgestaltung. 4. Arbeitsoberfläche Ein Textverarbeitungsprogramm entdecken Allgemeines über das Arbeitsumfeld Ansichtszoom 1. Grundlagen der Textverarbeitung Dateien speichern Öffnen eines Dokuments Anzeigen der nicht

Mehr

MOS - Microsoft Office Specialist 2007

MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS - Microsoft Office Specialist 2007 MOS Word 2007 Core 1. Dokumente erstellen und anpassen 1.1. Erstellen und Formatieren von Dokumenten 1.2. Layout von Dokumenten 1.3. Dokumente und Inhalte einfacher

Mehr

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH

OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH OFFICE SCHULUNGKATALOG IT-CONSULT HALLE GMBH IT-Consult Halle GmbH Seite 1 Stand: März 2011 Microsoft Office WORD Grundlagenwissen Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden

Mehr

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access

Office Schulungen. Word, Excel, PowerPoint, Access Office Schulungen Word, Excel, PowerPoint, Access Ingo Schmidt Karlsberger Str. 3 87471 Durach 0831 / 520 66 64 service@erstehilfepc.de Inhaltsverzeichnis: Word Basiskurs...3 Word Aufbaukurs...4 Word Profikurs...5

Mehr

Lehrgang Dauer Termin

Lehrgang Dauer Termin AnsprechpartnerInnen für n und Anmeldungen: Frau Katrin Hergarden Geschäftsführung ( hergarden@landfrauen-mv.de ) Frau Cornelia Leppelt Referentin für Bildung und Öffentlichkeitsarbeit ( leppelt@landfrauen-mv.de

Mehr

ITC Office Schulungskatalog

ITC Office Schulungskatalog Stand 2015 www.itc-halle.de Microsoft Office WORD - Grundlagenwissen 2 Formatierung I - grundlegende Formatierungen auf Text und Absatz anwenden (z.b. Schriftart, -größe, Fett, Unterstrichen ; Ausrichtung,

Mehr

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43

Textverarbeitung mit Microsoft Word:mac 2011 43 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2011 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Microsoft Office 2011 installieren 16 Office deinstallieren 18 Office-Updates beziehen 19 Office-Programme

Mehr

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15

Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 Microsoft Office:mac 2008 Grundlagen 15 Installation und Installationspflege 16 Office-Programme starten und beenden 20 Office-Standardelemente und -funktionen 21 Die Menüleiste

Mehr

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS)

Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Bedarfsgerechte Qualifizierung im Modularen Weiterbildungssystem (MWS) Deutsche Angestellten-Akademie Münster Seite 1/9 Lernmodul: EDV-Grundlagen Inhalte: Die Geschichte der EDV Datenverarbeitung mit dem

Mehr

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß

Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010. Grundlagen der Textverarbeitung. WORD 2010 für Windows. W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß Weiterbildung EDV und Beruf IT-Training WORD 2010 Grundlagen der Textverarbeitung WORD 2010 für Windows W2010 / GL / W10-1 Harald Bartholmeß WORD 2010 Grundlagen W2010 / GL / W10-1 W10-1 Autor: Dr. Harald

Mehr

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat

Kurs Datum Beginn Datum Ende Uhrzeit BeginnUhrzeit Ende Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 29. Februar 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Mittwoch, 18. April 2012 09:00 16:00 Adobe Acrobat barrierefreie PDFs Dienstag, 29. Mai 2012 09:00

Mehr

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt.

Um Ihnen die Einschätzung zu erleichtern, ob ich für Ihren Bedarf geeignet bin, habe ich ein ausführliches Profil erstellt. Ausführliches Profil Christine Gericke Seit 1995 arbeite ich als IT Trainerin vor allem für Firmen, Ministerien und Behörden. In diesen Jahren habe ich mir breit gefächerte Kenntnisse erworben. Um Ihnen

Mehr

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press

Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Thomas Theis Einstieg in VBA mit Excel Galileo Press Auf einen Blick 1 Einführung 15 2 Grundlagen von Objekten und Ereignissen 45 3 Grundlagen der Programmierung mit VBA 93 4 Fehlerbehandlung 125 5 Mehr

Mehr

Nützliche Tasten in WORD 2010

Nützliche Tasten in WORD 2010 Nützliche Tasten in WORD 2010 A L L G E M E I N E B E F E H L E + Neues Dokument + Datei öffnen + Aktuelle Datei schließen (mit Speichern-Abfrage) + Word schließen (mit Speichern-Abfrage) + Speichern Speichern

Mehr

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11

Inhalt. 1 Workmanagement 13. Vorwort 11 Vorwort 11 1 Workmanagement 13 1.1 Das Arbeitsmappenkonzept 15 1.2 Aufbau von Excel-Modellen 17 1.3 Handhabung von Arbeitsmappen 21 1.3.1 Tabellenblätter gruppieren und bearbeiten 23 1.3.2 Tabellenblätter

Mehr

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training

Trainingsangebot Grundlagen: Das Training Das Training Seit Februar 2007 arbeite ich in verschiedenen Bereichen als freiberufliche Trainerin und Beraterin. Grundlage für diese Tätigkeit ist meine pädagogische Ausbildung in Studium und Praktika.

Mehr

-1- Wir schulen Sie an modernen PC's in: Münster - Roxel, Nottulner Landweg 92 (02507) 4414

-1- Wir schulen Sie an modernen PC's in: Münster - Roxel, Nottulner Landweg 92 (02507) 4414 -1- Wir schulen Sie an modernen PC's in: Münster - Roxel, Nottulner Landweg 92 (02507) 4414 Die Seminare umfassen 4 bis 10 Teilnehmer und finden in ruhigen, klimatisierten und gemütlichen Schulungsräumen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick.

Inhaltsverzeichnis. Einleitung und Danksagung. 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. Einleitung und Danksagung. Für wen ist dieses Buch? Voraussetzungen für die Arbeit mit diesem Buch Danksagung. 11 12 13 13 1 Was ist SharePoint? - Ein Überblick. SharePoint Foundation 2010 - die Basis

Mehr

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender

Microsoft Word Schulungen für IT-Anwender Schulungen für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner: Christine Gericke

Mehr

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender

Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Microsoft Office 2010 Umstieg für IT-Anwender Niederpleiser Mühle Pleistalstr. 60b 53757 Sankt Augustin Tel.: +49 2241 25 67 67-0 Fax: +49 2241 25 67 67-67 Email: info@cgv-schulungen.de Ansprechpartner:

Mehr

Informatik-Anwender II SIZ

Informatik-Anwender II SIZ Aufbau-Lehrgang Informatik-Anwender II SIZ Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit soliden Office-Grundkenntnissen, welche nun Ihre Fähigkeiten erweitern und professionalisieren wollen. Sie werden

Mehr

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare

Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT. Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Übersicht IT-Schulungen HEAL:IT Offene Trainings und individuelle Firmenseminare Effektiver Umstieg auf Windows 7 und Office 2010 Anwender, Sachbearbeiter, Fach- und Führungskräfte, die Windows 7 und das

Mehr

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning

Word XP. Handbuch zur Lehrreihe active learning Handbuch zur Lehrreihe active learning Word XP Die Handbücher zur Lehrreihe active learning beschreiben klar und detailliert die Lernschritte beim Erlernen von Software. Die Inhalte wurden von uns so zusammengestellt,

Mehr

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18

E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 Jahresprogramm 2014 Programmbereich E-Learning Inhaltsverzeichnis: E1 - ECDL... 1 E2 - MS Windows... 2 E3 - MS Office... 3 E4 - Verfahrenssoftware... 14 E5 - SoftSkills... 15 E6 - Fachthemen... 18 E1 -

Mehr

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen

Word XP Tastaturbefehle. Befehlsname Parameter Taste Menü oder Kontextmenü Anw Wiederherstellen Alt+ F5 Anzeigen Einfügungen Befehlsname Parameter Menü oder Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Absatz Abstand Vor Strg+ 0 Hinzufügen oder Löschen Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+ L Absatz Oben

Mehr

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10)

Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Stoffverteilungsplan EDV Unterricht (Klasse 7 bis 10) Inhalte des Unterrichts sollten sein: - Grundlagen der EDV - Word - Excel - Powerpoint - Internet Ein Schreibtrainer für das 10-Finger-Schreiben kann

Mehr

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen.

Kurse. Interessenten m i t PC- Kenntnisse. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse. Praxis. Internet von A - Z. Praxis. WORD * Grundlagen. Interessenten o h n e PC- Kenntnisse Internet von A - Z Interessenten m i t PC- Kenntnisse WORD * Grundlagen Theorie PC - Basiswissen PowerPoint Grundlagen Video Bearbeitung PC - Grundlagen EXCEL * Grundlagen

Mehr

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig

Login. Login: Excel für Aufsteiger. Passwort: Voraussetzungen. Unterlagen, Literatur. xx = Platznummer 2-stellig Login Excel für Aufsteiger Login: xx = Platznummer 2-stellig Voraussetzungen: Grundkenntnisse in Windows Grundkenntnisse in Excel oder Teilnahme am Excel Kurs für Einsteiger Passwort: - RHRK Schulung -

Mehr

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0)

Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die 7 Module des ECDL (Syllabus 5.0) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 7 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen Lehrplan (Syllabus 5.0). Kandidaten

Mehr

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm

http://www.video2brain.com/de/products-612.htm Eine Datenbank zu erstellen ist nicht so einfach und intuitiv, wie einen Brief zu schreiben. Ein klein wenig theoretisches Wissen über Datenbankdesign ist für etwas größere Datenbanken unumgänglich. Lassen

Mehr

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010

Maria Hoeren Saskia Gießen. Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Maria Hoeren Saskia Gießen Das Einsteigerseminar Microsoft Office PowerPoint 2010 Einleitung 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Über das Buch 14 mdie Oberfläche von PowerPoint 19 PowerPoint kennenlernen 20

Mehr

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen.

Die beiliegende CD enthält alle Beispiele des Buches mit und ohne Lösungen. Dadurch sind die Beispiele direkt am PC nachzuvollziehen. Vorwort Die Reihe Software-Praxis ist auf das visuelle Lernen der neuen Programme von Microsoft Office 2007 ausgerichtet. Viele Screen-Shots zeigen und beschreiben die jeweilige Arbeitssituation in klaren

Mehr

Individuelles EDV Training

Individuelles EDV Training FiNTrain GmbH Höllturmpassage 1 78315 Radolfzell Tel.: 07732/979608 Maßnahme : Individuelles EDV Training 50 plus Inhalt und Lernziele Individuelles EDV Training: 50 plus Das Individuelles EDV Training

Mehr

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen

MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen MS-Excel 2010 Änderungen und interessante Funktionen Gunther Ehrhardt Bahnstraße 1 97256 Geroldshausen Benutzeroberfläche Excel 2010 1 2 3 4 6 8 5 7 9 10 13 12 11 1. Schnellzugriff: speichern, rückgängig,,

Mehr

Kurse & Seminare. Office 10

Kurse & Seminare. Office 10 Kurse & Seminare Office 10 HANDWERKSKAMMER SÜDTHÜRINGEN BERUFSBILDUNGS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM ROHR KLOSTER BTZ Rohr-Kloster Kloster 1 98530 Rohr Telefon: 036844 4700 Telefax: 036844 40208 www.btz-rohr.de

Mehr

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd.

Social Media Manager-/in IHK / 60 UStd. Social Media Manager/ Social Media die neue Kommunikationswelt der sozialen Netzwerke wie beispielsweise Facebook, Google+, Twitter oder Xing birgt große wirtschaftliche Chancen, aber auch Risiken für

Mehr

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen.

Schnellstarthandbuch. Hilfe aufrufen Klicken Sie auf das Fragezeichen, um Hilfeinhalt anzuzeigen. Schnellstarthandbuch Microsoft Access 2013 unterscheidet sich im Aussehen deutlich von älteren Access-Versionen. Dieses Handbuch soll Ihnen dabei helfen, sich schnell mit der neuen Version vertraut zu

Mehr

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt

EDV. Lerneinheit EDV. Einführung, allgemeiner Überblick. INI Lippstadt EDV Einführung, allgemeiner Überblick 1. Das gesamte EDV-Modul ist im Berufsfeld Wirtschaft und Verwaltung verbindliche Lerneinheit. Access 97 für Windows ist ein Zusatzmodul innerhalb dieser Lerneinheit.

Mehr

Outlookschulung - Einzelthemen

Outlookschulung - Einzelthemen Dipl.-Betriebswirt Stefan Ebelt, EDV & Unternehmensberatung 1 1 Die ersten Schritte 1.1 Outlook starten 1.2 Der erste Programmstart 1.3 Der erste Start von Outlook (Express) 2 Die Programm- und Fensterelemente

Mehr

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio

Nachhilfe konkret! 05251-2986530 Mike's Lernstudio Erste Schritte mit Word 1. Word kennenlernen 1.1 Textverarbeitung mit Word 1.2 Word starten und beenden 1.3 Das Word-Anwendungsfenster 1.4 Befehle aufrufen 1.5 Anzeige eines Dokuments verkleinern bzw.

Mehr

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...

TEXTVERARBEITUNG. Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen... TEXTVERARBEITUNG Professionelle Textverarbeitung bedeutet für Unternehmen...... nicht nur formatieren mit Word Die Anforderungen steigen. In Unternehmen werden mit dem PC ständig neue Dokumente erzeugt

Mehr

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument

Shortcuts. Seite 1. Befehlsname Parameter Taste Menü Abbrechen. Annehmen Alle Änderungen Angezeigt Annehmen Alle Änderungen Im Dokument Seite 1 Befehlsname Parameter Menü Abbrechen ESC Ablegen Alle Änderungen Angezeigt Alle Änderungen Im Dokument Absatz Abstand Vor Hinzufügen oder Löschen Strg+ 0 Absatz Block Strg+ B Absatz Links Strg+

Mehr

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung -

Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Abschlussprüfung Kaufmann/Kauffrau für Bürokommunikation - Fach Informationsverarbeitung - Bundeseinheitliche Prüfung ab der Abschlussprüfung Sommer 2007 Ab dem Prüfungstermin Sommer 2007 wird die Abschlussprüfung

Mehr

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule

Kompetenzraster für Officemanagement und angewandte Informatik für die Handelsschule Informatiksysteme 1.1 Ich kann Hardware-Komponenten unterscheiden und deren Funktionen erklären. Ich kenne die Peripheriegeräte eines Computers und aktuelle Speichermedien. Ich kann Peripheriegeräte anschließen.

Mehr

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit)

Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die Module des ECDL (nach dem Syllabus 5.0 mit dem Zusatzmodul IT-Sicherheit) Die nachstehenden Lernziele geben einen Überblick über die Lerninhalte der 8 Module des ECDL nach dem seit Februar 2008 gültigen

Mehr

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen

Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Ein Projekt der Entwicklungspartnerschaft MünchenKompetent - Equal-Projekt: Kompetenz für Münchner Unternehmen Kompetenzentwicklung im Großraum München Projektträger: Verbund Strukturwandel (VSW) GmbH,

Mehr

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer

Filmliste: Word 2007. Gemeinsame Funktionen. Modul 1: Überblick. Modul 2: Metadaten. Dauer Gemeinsame Funktionen Modul 1: Überblick Das Bedienkonzept von Office 2007 01:56 Kontextabhängige Register 01:05 Die Schnellzugriffsleiste 03:02 Das OFFICE-Menü 00:39 Liste der zuletzt verwendeten Dokumente

Mehr

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt

Excel 2013 Grundlagen. Inhalt Inhalt Vorwort... I So benutzen Sie dieses Buch... II Inhalt... V Zahlen- und Monatsschreibweise... 1 Dezimal- und Tausendertrennzeichen... 1 Währungssymbol und -position... 1 Monatsschreibweise... 1 Grundlagen...

Mehr

ECDL / ICDL Textverarbeitung

ECDL / ICDL Textverarbeitung ECDL / ICDL Textverarbeitung DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation

ECDL / ICDL Tabellenkalkulation ECDL / ICDL Tabellenkalkulation DLGI Dienstleistungsgesellschaft für Informatik Am Bonner Bogen 6 53227 Bonn Tel.: 0228-688-448-0 Fax: 0228-688-448-99 E-Mail: info@dlgi.de, URL: www.dlgi.de In Zweifelsfällen

Mehr

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training

In Design CSS. Adobe. Das umfassende Training. Galileo Design. Ihr Trainer: Orhan Tancgil. ^(% Video-Training Ihr Trainer: Orhan Tancgil [7 VI- Adobe- '/\i CertifiedExpert ^(% Video-Training Adobe In Design CSS Das umfassende Training LE.HR- Programm gemäß 14 JuSchG Über 10 Stunden Praxis-Workshops zu Typografie,

Mehr

Microsoft Office Outlook 2010

Microsoft Office Outlook 2010 DAS EINSTEIGERSEMINAR Microsoft Office Outlook 2010 von Hiroshi Nakanishi 1. Auflage Microsoft Office Outlook 2010 Nakanishi schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische

Mehr

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen

Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Excel 2003 - Übungen zum Grundkurs 63 Modul 7: Übungen zu - Tabellen als Mail oder im Web veröffentlichen Wie kann ich einzelne Blätter der Arbeitsmappe als E-Mail verschicken? Wie versende ich eine Excel-Datei

Mehr

SIZ-Modul 322: Textverarbeitung (Word 2010)

SIZ-Modul 322: Textverarbeitung (Word 2010) SIZ-Modul 322: Textverarbeitung (Word 2010) 1, 1.1, 1.1.1 (Überschriften nummerieren) Sie wollen die Überschriften 1, 2 und 3 eines Dokuments gliedern, und zwar: Überschrift 1 = 1, Überschrift 2 = 1.1,

Mehr

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17

Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 11 Einleitung 15 Office 2007 15 Multifunktionsleiste und Schnellzugriff-Symbolleiste 15 Corporate Identity mit Designs 17 1 Korrespondenz und Textverarbeitung 19 Textverarbeitung

Mehr

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen.

Mit dem Befehl Format/Zellen, Register Rahmen. Mit rechter Maustaste anklicken, Befehl Zellen formatieren, Register Rahmen. Mit dem Symbol Rahmen. Fragen und Antworten zu Modul 4 Tabellenkalkulation 1. Wie kann man eine Zeile in einer Tabelle löschen? Zeile markieren, Befehl Bearbeiten/Zellen löschen. Zeile mit rechter Maustaste anklicken, Befehl

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 13. Kapitel 1 Hinführung zum Thema... 17. Kapitel 2 Excel-Praxis für Controller... 33 Inhaltsverzeichnis Vorwort.................................................. 13 Kapitel 1 Hinführung zum Thema..................................... 17 1.1 Controlling und Controller.......................................

Mehr

MS Office 2010 der schnelle Umstieg

MS Office 2010 der schnelle Umstieg MS Office 2010 der schnelle Umstieg Veranstaltungsnummer: 2012 Q162 DF Termin: 26.06. 28.06.2012 Zielgruppe: PC-Anwender, die auf MS Word 2010, MS Excel 2010, MS Outlook 2010 und mit MS PowerPoint 2010

Mehr

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm

Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Kompaktseminare Das MS Access 2010 Kursprogramm Was ist Access Keine Angst vor Datenbanken Office Anwender mit Datenbank Interesse Zuerst ein wenig Theorie - Was ist eine Datenbank - Ist MS Access 2010

Mehr

Praxishandbuch SAP Crystal Reports

Praxishandbuch SAP Crystal Reports Stefan Berends, Marielle Ehrmann, Dirk Fischer Praxishandbuch SAP Crystal Reports. Galileo Press Bonn Inhalt Einleitung 17 1.1 SAP-BusinessObjects-BI-Plattform im Überblick 24 1.1.1 Bl-Plattform-Services

Mehr

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49

Inhalt. 1. Das neue Adobe Acrobat... 11. 2. Adobe Acrobat 9 im ersten Überblick... 21. 3. PDF-Dokumente erstellen... 49 Inhalt 1. Das neue Adobe Acrobat... 11 1.1 Das PDF- und PS-Format... 13 1.2 Voraussetzungen für Adobe Acrobat 9... 14 1.3Adobe Acrobat-Versionen... 15 1.4 Acrobat-Lizenzen erwerben... 18 2. Adobe Acrobat

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Outlook. So werden Sie zum perfekten Organisationstalent ISBN: 978-3-446-42794-5

Inhaltsverzeichnis. Karsten Siemer, Manfred Schwarz. Outlook. So werden Sie zum perfekten Organisationstalent ISBN: 978-3-446-42794-5 Inhaltsverzeichnis Karsten Siemer, Manfred Schwarz Outlook So werden Sie zum perfekten Organisationstalent ISBN: 978-3-446-42794-5 Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://wwwhanserde/978-3-446-42794-5

Mehr

Word Mac 2011 WORD MAC 2011

Word Mac 2011 WORD MAC 2011 Word Mac 2011 WORD MAC 2011 1 Grundeinstellungen... 2 1.1 Word anpassen... 2 1.2 Symbolleisten und Menüs anpassen... 2 2 Suchen und Ersetzen... 3 2.1 Suchen und Ersetzen von Formatierungen... 3 3 Zeichenformatierung:

Mehr

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS

Unterrichtsinhalte und Programme. Betriebssystem/Hardware Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS 5 Textverarbeitung Bedienung des Computers Tastatur und Taskleiste, Explorer ERWERB DES PC-FÜHRERSCHEINS Textverarbeitung mit WORD Texte bearbeiten Texte: eingeben, korrigieren, löschen, kopieren, verschieben,

Mehr

Wir haben für jedes Thema die Richtigen.

Wir haben für jedes Thema die Richtigen. Trendico Trainings & Seminare Referenzen Kont@kt MS Office Word MS Office Excel MS Office Powerpoint MS Office Access MS Office Outlook Projektmanagement Knowhow Qualitäts- Management Knowhow Verwaltungs-

Mehr

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7.

Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens 5 Fehlern (2., 3. und 7. IKA Stoffplan für KV-Lernende am BZF 1. Lehrjahr / Basiskurs Computer-Grundlagen (Wings IA 102) Standortbestimmung PC-Schreiben: 2 x ¼ Std., 1200 Anschläge (inkl. Leerzeichen) in 10 Min. mit höchstens

Mehr

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte

Eine unendliche Geschichte Mein PC und Ich EDV Schulungen im Treff 47 Kursinhalte Eine unendliche Geschichte Mein PC Ich Grlagen der EDV mit Windows XP Keine Angst vor Windows Co.! Sie wollen Ihren PC beherrschen mitreden können, wenn es um den Computer geht? Kein Problem, hier sind

Mehr

Informatik Kurse in Disentis/Mustér

Informatik Kurse in Disentis/Mustér Informatik Kurse in Disentis/Mustér In Gruppen bis maximal 8 Personen Firmenschulungen Individuell bei Ihnen zu Hause Via Lucmagn 6 Caum postal 144 7180 Disentis/Mustér Telefon 081 947 64 30 Telefax 081

Mehr

Dokumentation von Ük Modul 302

Dokumentation von Ük Modul 302 Dokumentation von Ük Modul 302 Von Nicolas Kull Seite 1/ Inhaltsverzeichnis Dokumentation von Ük Modul 302... 1 Inhaltsverzeichnis... 2 Abbildungsverzeichnis... 3 Typographie (Layout)... 4 Schrift... 4

Mehr

Microsoft Visual Basic 2005

Microsoft Visual Basic 2005 Michael Halvorson Microsoft Visual Basic 2005 Schritt für Schritt Microsoft Inhaltsverzeichnis Zu diesem Buch 11 Was ist Visual Basic 2005? 11 Visual Basic.NET-Versionen 12 Wegweiser für Ein- und Umsteiger

Mehr

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten

Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Autor: Mäder Toni. Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Autor: Mäder Toni Herausgeber: PC-Broker Mäder Mäder Toni, Chriizgassen, 3858 Hofstetten Microsoft Outlook 2007 Für Einsteiger ohne Vorkenntnisse. Datum: 23. Juni 2010 by HERDT-Verlag, Bodenheim, Germany

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Lernprogramm Art Seite

Lernprogramm Art Seite Lernprogramme 2013 Kursbeschreibungen & Lerninhalte Lernprogramm Art Seite Office 2013 Umsteiger 2 Windows 8 Grundlagen 4 Word 2013 Grundlagen 6 Word 2013 Aufbau 8 Excel 2013 Grundlagen 10 Excel 2013 Aufbau

Mehr

Hiroshi Nakanishi. Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010

Hiroshi Nakanishi. Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010 Hiroshi Nakanishi Das Einsteigerseminar Microsoft Office Outlook 2010 Inhaltsverzeichnis Einleitung................................. 13 Lernen - Üben - Anwenden 13 Inhalt und Aufbau des Buches 14 ID Grundlagen

Mehr

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003

Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Erstellen von Bildschirmpräsentationen mit Powerpoint 2003 Vorgang 1. PowerPoint öffnen 2. Titel eingeben 3. Neue Folie erstellen 4. Folie gestalten 4.1 Objekte einfügen Befehle Doppelklick auf Programmsymbol

Mehr

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5

ECDL - Core. Modul 3 - MS Word. Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 ECDL - Core Modul 3 - MS Word Arbeitsblätter für Schüler mit praktischen Übungen zu allen Lernzielen des Syllabus 5 - 2-1. Syllabus 5 - Lernziele für Modul 3. 1 Vorgegebene Lernziele für die Prüfung 2.

Mehr

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene.

Interner Lehrplan. Information Kommunikation Administration (IKA) Heinz Kocher Kauffrau / Kaufmann Nachholbildung für Erwachsene. Interner Lehrplan für das Fach Information Kommunikation Administration (IKA) Fachverantwortliche/r Abteilung Kauffrau / Kaufmann Datum Februar 2009 KOHE 1. Lehrjahr / 1. Semester / Nachholbildung / B-

Mehr