März April 2015 >> KINDERKALENDER. Ab Die KiBi ist wieder da! Am Lesung mit Anke Kuhl

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "März April 2015 >> KINDERKALENDER. Ab 14.4.2015 Die KiBi ist wieder da! Am 22.4.2015 Lesung mit Anke Kuhl"

Transkript

1 : UNESCO-WELTTAG DER POESIE Reimen, Dichten, Sprüche klopfen März April 2015 Ab Die KiBi ist wieder da! Am Lesung mit Anke Kuhl >> KINDERKALENDER

2 2 HINWEIS noch bis 14. März 2015 Buch auf Meinung ab! Für Kinder von 8 bis 12 Jahren Sei kritisch! Lies ein Aktionsbuch und sag uns deine Meinung dazu! Fülle einen Bewertungsbogen aus oder gib deinen Kommentar auf ab. Mit Glück gewinnst du eine Eintrittskarte zum großen Abschlussfest am 4. Mai Info und Anmeldung in allen Öffentlichen Bibliotheken und ausgewählten Schulbibliotheken. In Zusammenarbeit mit der Veranstaltungen für Kindergruppen und Schulklassen Das aktuelle Programm finden Sie in unseren Bibliotheken und auf unserer Homepage. Adressen und Telefonnummern der Bibliotheken finden Sie im Serviceteil.... Die Teilnahme Minderjähriger an Veranstaltungen der Biblio theken erfolgt in eigener Verantwortung. Eine Aufsichtspflicht seitens des Personals besteht nicht. Die Veranstaltungen sind soweit nicht anders vermerkt kostenfrei. BibQuiz & WissensFrage... BibQuiz März: Welttag der Poesie April: Frankfurt... WissensFrage (in teilnehmenden Schulbibliotheken) März / April: Anne Frank Abbildung auf der Titelseite: Höchste Zeit, Herold! von Anke Kuhl Klett Verlag

3 HIGHLIGHTS... Donnerstag, Junior-Detektive auf heißer Spur in Sossenheim Seite 22 Freitag, Mehrsprachiger Familienabend in Griesheim Seite am ist Welttag der Poesie Poesiewoche Aktionen in vielen Bibliotheken Mittwoch, Intergalaktisches Osterfest in Niederrad Seite Donnerstag, Albertine und Germano Zullo in Rödelheim Autorenlesung zur Woche der Frankophonie Seite Mittwoch, Anke Kuhl in der Zentralen Kinder- und Jugendbibliothek Seite 4 Alle Termine mit Anmeldung. Informationen fi nden Sie im nachfolgenden Programm der jeweiligen Bibliothek. Les Oiseaux Wie die Vögel von Albertine und Germano Zullo 3

4 4 ZENTRALBIBLIOTHEK samstags, Uhr Spannende Vorlesegeschichten in der Stadt LeseFreunde ab 4 Jahre KIBI ZENTRALE KINDER- UND JUGENDBIBLIOTHEK Für Kindergruppen & Schulklassen bieten wir eigene Veranstaltungen. Infos in Ihrer Bibliothek oder unter Dienstag, ab 13 Uhr Erster Öffnungstag: Die KiBi ist wieder da! Mit einem bunten Kinderprogramm, Luftballons und Überraschungen. KIBI ZENTRALE KINDER- UND JUGENDBIBLIOTHEK... Mittwoch, , 16 Uhr Anke Kuhl: Höchste Zeit, Herold! Die Bilderbuchkünstlerin Anke Kuhl zeichnet und erzählt die Geschichte von einem Heldenpapa, der zum Geburtstag seiner kleinen Tochter eilt und ständig von den widrigsten Widrigkeiten aufge halten wird. Wird er es rechtzeitig schaffen? Mit Anmeldung ab : Anke Kuhl, Foto: S. Fischer Verlage

5 BIBLIOTHEKSZENTRUM BERGEN-ENKHEIM BOCKENHEIMBIBLIOTHEK In Zusammenarbeit mit: Lese-Zeichen Bockenheim e. V. Freitag, , Uhr mittwochs, Uhr (ohne Anmeldung / nicht in den Ferien) Die Olchis. Ein Drachenfest für Feuerstuhl Mit Lexika, CD-ROM und Internet von Erhard Dietl Wir helfen dir bei den Hausaufgaben, Weil ihr Haus-Drache traurig ist, veranstalten die Olchis der Recherche für Referate und anderen ein großes Drachenfest. schulischen Belangen. Freitag, , Uhr Alles Frühling mit dem kleinen Raben Socke von Nele Moost Ob als Gärtner, der Lollis sät und Schmatzewürmer erntet oder als bester Ostereiermaler aller Zeiten, Socke ist immer für eine Überraschung gut. SchülerInfo 1. bis 10. Klasse 5 Alles Frühling mit dem kleinen Raben Socke Esslinger Verlag

6 6 STADTTEILBIBLIOTHEK DORNBUSCH Mittwoch, , 15 Uhr Gib nicht auf, Pelle Pinguin von Tracey Corderoy Der kleine Pinguin Pelle wünscht sich einen Garten. Aber in Eis und Schnee können keine Pflanzen wachsen. Wir falten Blumen. Donnerstag, , 15 Uhr Buch auf Trailer ab! mit dem ipad Kalles verrückte Erfindungen Schleimattacke! von Tim Healy Tüftler Kalle hat zugeschlagen: in der ganzen Schule herrscht Gewabbel und Geglibber. Mit Hilfe eines ipads erstellen wir einen Clip über das Buch. Buch auf Meinung ab! Ab 8 Jahre Gib nicht auf, Pelle Pinguin Kerle Verlag

7 STADTTEILBIBLIOTHEK DORNBUSCH Donnerstag, , 15 Uhr Bunt, bunt, bunt, sind alle meine Kleider von Susanne Maier Ein Lied führt uns durch die Welt der Farben und stellt uns Berufe vor. Wir lesen, singen und erstellen eine Lieblingsfarben-Collage. Mittwoch, , 15 Uhr Am ist Welttag der Poesie Bitte blubb blubb rette mich! von Dirk und Barbara Schmidt Der Elefant stürzt in den See. Der Nichtschwimmer sinkt auf den Grund und fleht vorbeikommende Tiere um Hilfe an. Wir gestalten eine Unterwassercollage. Donnerstag, , 15 Uhr Gut gelaufen! Schlecht gelaufen! von Jeff Mack Eine Geschichte über zwei Freunde: Hase ist überzeugter Optimist; Maus sieht als Pessimist ständig schwarz. Wir gestalten ein Launen- Barometer. Mittwoch, , 15 Uhr Das schönste Ei der Welt von Helme Heine Drei Hühner streiten sich darum, wer von ihnen die Schönste sei. In einem Wettbewerb soll das schönste gelegte Ei darüber entscheiden. Wir bemalen Eier. Donnerstag, 9.4. / , 15 Uhr Die Prinzessin in der Tüte von Robert Munsch Die tapfere Prinzessin Lissy befreit den Prinzen aus der Gewalt des Drachen. Als der Gerettete sich über ihr Aussehen lustig macht, streicht Lissy kurzerhand die Hochzeitspläne. Wir basteln. Mittwoch, , 15 Uhr Die Prinzessin, die Kuh und der Gartenheini von Marcus Sauermann Die Prinzessin ist eine exzentrische Göre. Der Hofstaat redet ihr nach dem Mund, nur der Gärtner nicht. Mit Kreativaktion. 7

8 8 STADTTEILBIBLIOTHEK DORNBUSCH Donnerstag, / , 15 Uhr Tomatenrot oder Mobben macht traurig von Jan De Kinder Tom wird manchmal rot im Gesicht. Seine Klassenkameraden hänseln und schubsen ihn deshalb, aber er bekommt Unterstützung. Mit Kreativaktion Mittwoch, , 15 Uhr Das wundervolle Geschenk von Giuliano Ferri Mäusejunge Luca ist enttäuscht, als er von seinem Opa nur ein Samenkorn als tagsgeschenk bekommt. Geburts- Wir säen Kresse. STADTTEILBIBLIOTHEK GALLUS Donnerstag, , 10 Uhr Als das Nilpferd Sehnsucht hatte von Iris Wewer Bilderbuchkino. Wir formen Nilpferde aus Knete. BibStarter ab 2 Jahre (mit: Eltern-Kind-Treff Gallus) Donnerstag, , 16 Uhr Am ist Welttag der Poesie Meeres Stille und Glückliche Fahrt von Johann Wolfgang von Goethe Wir gestalten Lesezeichen mit Textausschnitten und Segelbooten. Michael Neugebauer Edition

9 STADTTEILBIBLIOTHEK GALLUS STADTTEILBIBLIOTHEK GRIESHEIM Montag, , 16 Uhr Abenteuer in vielen Sprachen Arthur ve Anton: Sisideki Mesa / Arthur und Anton: Die Flaschenpost von Sybille Hammer Wir lesen auf Deutsch und auf Türkisch und basteln.... Donnerstag, , Uhr (mit: frühstart Deutsch und interkulturelle Bildung im Kindergarten) Echt wahr? von Antje Damm Täuschung, Echtheit, Schein, Lüge Donnerstag, , 10 Uhr Kleine Wolke von Eric Carle Wir gestalten Wolke-Watte-Tiere. BibStarter ab 2 Jahre (mit: Eltern-Kind-Treff Gallus) Donnerstag, , 16 Uhr Abenteuer in vielen Sprachen Bundan böyle havalıyız / Ab heute sind wir cool von Susann Opel-Götz Zum Welttag des Buches und dem türkischen Tag des Kindes sehen wir ein Bilderbuchkino. Danach basteln wir. (mit: frühstart Deutsch und interkulturelle Bildung im Kindergarten) wahr und unwahr haben viele Aspekte.... Donnerstag, , Uhr Am ist Welttag der Poesie Trauriger Tiger toastet Tomaten von Nadia Budde Wir spielen Trauriger-Tiger-Memory. Echt wahr? Moritz Verlag 9

10 10 STADTTEILBIBLIOTHEK GRIESHEIM Freitag, , 19 bis 21 Uhr Abenteuer in vielen Sprachen Die Geschichte des weisen Nathan neu erzählt von Max Bolliger Wir lesen die Geschichte in verschiedenen Sprachen. Mit Bastelaktion. Familienabend mit der Donnerstag, , Uhr 1, 2, 3, wer entdeckt das Osterei? von Barbara Jelenkovich Der Osterhase hat Eier versteckt, jetzt müssen sie nur noch gefunden werden. BibStarter ab 2 Jahre (mit einer Begleitperson) Donnerstag, , Uhr Wo wächst der Pfeffer? von Brigitte Raab Bilderbuchkino: Echte Fragen mit verrückten falschen, aber auch wahren spaßig- Antworten. Donnerstag, , Uhr Ein Tag bei uns von Katharina Bußhoff Was so im Verlauf eines Tages alles passiert BibStarter ab 2 Jahre (mit einer Begleitperson) mittwochs, Uhr Clever Kids mit Elsbeth Sünbold und Volker Rosenboom: Spiele aller Art, Projekte, Exkursionen und Lesetraining. WissensWerkstatt ab 6 Jahre donnerstags, Uhr (nicht am 5.3. / nicht in den Ferien) Lesetraining mit Waltraut Pieroth. SchülerInfo ab 6 Jahre Wo wächst der Pfeffer? Oetinger

11 BIBLIOTHEKSZENTRUM HÖCHST STADTTEILBIBLIOTHEK NIEDER-ESCHBACH Mittwoch, , 15 Uhr Pfoten hoch! von Catharina Valckx Niemand nimmt Billy richtig ernst. Doch dann kommt der böse Fuchs. LeseFreund ab 4 Jahre Samstag, , 11 bis 14 Uhr Welttag der Poesie Mittwoch, , Uhr Lyrik Tags mit dem ipad Am ist Welttag der Poesie Ausgestattet mit Gedichten und der App machst du Trau dich, spring über deinen Schatten von Uli Geißler deine eigene Poesiewolke. Ein buntes Bilderbuch mit lustigen Versen, das sofort Offenes Programm für kleine und große Besucher gute Laune macht. STADTTEILBIBLIOTHEK NIEDER-ESCHBACH LeseFreund ab 4 Jahre Mittwoch, , 15 Uhr Wie das Elefantenkind seinen Rüssel bekam von Rudyard Kipling Eine abenteuerliche Reise mit dem neugierigen Elefantenkind. LeseFreund ab 4 Jahre 11

12 12 STADTTEILBIBLIOTHEK NIEDERRAD Mittwoch, , Uhr Olivia und die peinliche Mütze von Tor Freeman Renata Buono liest die Geschichte über zwei peinliche Mützen und eine tolle Freundschaft. Mit kreativer Umsetzung. Mittwoch, , Uhr Am ist Welttag der Poesie Knickel, Knackel, Knobelbecher. Verzwickt verzwackte Zungenbrecher von Regina Schwarz Bilderbuchkino. Lustige Neuerfindungen von Zungenbrecherreimen mit Christina Merkel. Wir gestalten ein Lesezeichen. Mittwoch, , 18 bis 20 Uhr Abenteuer für ein intergalaktisches Osterfest Das Mond-Ei von Salah Naoura An den Osterhasen glaubt Hasenmädchen Henriette schon lange nicht mehr. In einer Rakete düst Henriette los und findet heraus, wie das mit den Ostereiern wirklich funktioniert. Wir gestalten Kleisterwolle-Eier. Es gibt versteckte Überraschungen in der Bibliothek und für Snacks und Getränke ist gesorgt. (mit: CoLibris) Mittwoch, , Uhr Die Schluckauf-Prinzessin von Nina Dulleck Ein Hicks kommt selten allein, nicht nur bei kleinen Prinzessinnen. Renata Buono liest das Schluckauf-Vertreibungsabenteuer. Wir basteln. montags oder dienstags, Uhr (nicht in den Ferien) Ein Lesetrainer ganz für dich allein! Du lernst gerade lesen und wünschst dir Unterstützung? Unser Lesetrainer macht dich fit. SchülerInfo ab 1. Klasse

13 BIBLIOTHEKSZENTRUM NORDWESTSTADT Dienstag, , 15 Uhr Amalia und die Ostereier von Maria Luisa Banfi Können Hennen farbige Eier legen? Amalia versucht es und erfährt, woher die gefärbten Ostereier kommen. Mit Kreativaktion. Dienstag, , 15 Uhr Am ist Welttag der Poesie Weil bald Ostern ist. Ein Frühlingsgedicht von James Krüss Bilderbuchkino: Ostern naht! Rabe Theodor macht sich auf den Weg, um Wühlmaus Mimi und die Hasenfamilie zu informieren. Mit Kreativaktion. Weil bald Ostern ist NordSüd Verlag 13

14 14 BIBLIOTHEKSZENTRUM NORDWESTSTADT Dienstag, , 15 Uhr Das Osterküken von Alexandra Junge Bilderbuchkino. Wann genau ist Ostern? Henne Hilda muss es herausfinden, denn ihr Küken will genau an Ostern schlüpfen! Mit Kreativaktion. Dienstag, , 15 Uhr Die Stadtmaus und die Landmaus von Kathrin Schärer Die Stadtmaus besucht die Landmaus. Manches gefällt ihr und manches nicht. Und genauso geht es der Landmaus in der Stadt. Mit Kreativaktion. Dienstag, , 15 Uhr Alles Frühling mit dem kleinen Raben Socke von Nele Moost Bilderbuchkino. Der Bär hat gesagt, dass man nur etwas in die Erde stecken muss und dann wachsen da viele neue Sachen. Das probiert Socke gleich mal aus. Mit Kreativaktion. STADTTEILBIBLIOTHEK RÖDELHEIM Freitag, 6.3. / , 16 Uhr Am ist Welttag der Poesie Wohin rollt das Osterei? von Hans-Christian Schmidt Kaum hat die Henne ihr Ei gelegt, beginnt es auch schon zu kullern. Wir reimen, singen, suchen Eier und gestalten ein Nest. BibStarter ab 2 Jahre... Dienstag, , 15 Uhr Olivia und die peinliche Mütze von Tor Freeman Katze Olivia schämt sich für die Freundschaftsmütze, die ihr Jan geschenkt hat. Wir gestalten Mützen und Hüte für Olivia. Orell Füssli

15 STADTTEILBIBLIOTHEK RÖDELHEIM Dienstag, , 15 Uhr Das wundervolle Geschenk von Guiliano Ferri Luca, die Maus, ist enttäuscht, als der Großvater ihm zum Geburtstag nur ein paar Samenkörner schenkt. Wir bemalen Tontöpfe und säen. Donnerstag , 16 Uhr Autorenlesung zur Woche der Frankophonie Albertine und Germano Zullo: Les Oiseaux Wie die Vögel Ein Bilderbuch, das Flügel verleiht: Ein Mann öffnet die Türen seines Lieferwagens. Ein Tag wie jeder andere, gäbe es da nicht dieses kleine Etwas hinten auf der dunklen Ladefläche. Lesung in Französisch und Deutsch (Dominique Petre). Die Illustratorin Albertine malt dazu. Mitmach-Aktion: Bringe einen gemalten oder gebastelten Vogel mit, dann erwartet dich eine kleine Belohnung. (mit: Schweizerisches Generalkonsulat in Frankfurt, Institut Français d Histoire en Allemagne, Elternverein UPEA der Französischen Schule Victor Hugo) 15 Albertine und Germano Zullo (Foto: privat)

16 16 STADTTEILBIBLIOTHEK RÖDELHEIM Freitag, , 16 Uhr 999 Froschgeschwister wachen auf von Ken Kimura Es ist Frühling! Die Froschgeschwister erwachen aus der Winterstarre und wecken andere Langschläfer. Wir singen, spielen und gestalten Frösche. BibStarter ab 2 Jahre Dienstag, , 15 Uhr Billy feiert Geburtstag von Catharina Valckx Hamster Billy will seinen Geburtstag mit einem Kostümfest feiern. Mit Kreativaktion.... Freitag, , 19 bis 21 Uhr Abenteuer in vielen Sprachen Mehrsprachiger Leseabend Wir lesen in den verschiedenen Sprachen, die es bei uns im Stadtteil gibt. BücherBande-Familienabend ab 7 Jahre (mit: Quartiersmanagement Rödelheim-West) BIBLIOTHEKSZENTRUM SACHSENHAUSEN Dienstag, , Uhr Leg dich nicht mit Meerschweinchen an! von Jennifer Gray Fuzzi und Coco sind ganz besondere Meerschweinchen. Eines Tages ist Fuzzi in großer Gefahr und Coco wird sein Retter. Buch auf Meinung ab! Ab 8 Jahre... Mittwoch, , Uhr Mathildas Katze von Emily Gravett Mathilda will mit ihrer Katze spielen. Doch die mag nicht.... Freitag, und , 15 Uhr Japanischer Lesetreff Mathildas Katze Sauerländer

17 BIBLIOTHEKSZENTRUM SACHSENHAUSEN BIBLIOTHEKSZENTRUM SACHSENHAUSEN Dienstag, , Uhr Dienstag, , Uhr Das Geheimnis von Bahnsteig 13 Michel bringt die Welt in Ordnung von Astrid Lindgren von Eva Ibbotson Michel macht mehr Unfug, als das Jahr Tage hat. Doch er bringt Im Londoner Hauptbahnhof gibt es einen Zugang zu einer auch alles wieder in Ordnung. sagenumwobenen Insel, die ein großes Geheimnis birgt. Wir veranstalten eine Insel-Quizshow. Mittwoch, , Uhr Ostern in Sicht! Es erwartet euch eine Ostergeschichte. Mittwoch, , Uhr Die Schluckaufprinzessin von Nina Dulleck Schlafenszeit für die Prinzessin. Doch dann macht es Hicks und das ganze Schloss ist auf den Beinen. Mittwoch, , Uhr Wo die wilden Kerle wohnen von Maurice Sendak Max wird der König der wilden Kerle auf einer Insel. Doch dann möchte er zurück nach Hause. STADTTEILBIBLIOTHEK SCHWANHEIM 17

18 18 STADTTEILBIBLIOTHEK SCHWANHEIM Mittwoch, , 15 Uhr Malte Maulwurf und sein wundersamer Fernseher von Daniela Kulot Bilderbuchkino mit kreativer Umsetzung. Mittwoch, , 15 Uhr Opa Jan und der famose Aufräumtag von Marius van Dokkum Opa Jan muss aufräumen. Doch das Chaos wird immer größer. Jetzt kann nur noch Tante Mariechen helfen Bilderbuchkino mit kreativer Umsetzung. Mittwoch, , 15 Uhr Hermeline auf Hexenreise von Katja Reider Hexe Hermeline geht alleine und ohne ihren Zauberstab auf Reisen. Bilderbuchkino mit kreativer Umsetzung. Mittwoch, , 15 Uhr Krokodil und Giraffe. Eine ganz normale Familie von Daniela Kulot Krokodil, Giraffe und ihre Kinder sitzen vergnügt beim Frühstück, da passiert etwas Aufregendes. Bilderbuchkino mit kreativer Umsetzung. Mittwoch, , 15 Uhr Drei miese fiese Kerle von Paul Maar Schluss mit der Herumgespensterei! Bilderbuchkino mit kreativer Umsetzung. donnerstags, Uhr (mit Anmeldung / nicht in den Ferien) Fit für die Schule Bei uns bekommst du Unterstützung bei deinen Hausaufgaben und beim Lernen. SchülerInfo ab 1. Klasse (mit: Schwalb und Sozialrathaus Sachsenhausen)

19 STADTTEILBIBLIOTHEK SECKBACH Mittwoch, , 16 Uhr Das Osterküken von Alexandra Junge Bilderbuchkino: Wann genau ist Ostern? Henne Hilda muss das wissen, denn ihr Küken will an Ostern schlüpfen! Mit Kreativaktion. Mittwoch, , 16 Uhr Weil bald Ostern ist. Ein Frühlingsgedicht von James Krüss Bilderbuchkino: Ostern naht! Rabe Theodor macht sich auf den Weg, um Wühlmaus Mimi und die Hasenfamilie zu informieren. Mit Kreativaktion. Mittwoch, , 16 Uhr Am ist Welttag der Poesie Ein gutes Wort ist nie verschenkt von Robert Gernhardt Gedichte und Geschichten von Tieren, Menschen und Federn, von Angst und Mut, von Zorn und Liebe und immer wieder vom großen Aufbruch in eine Welt voller Abenteuer. LeseFreundin ab 6 Jahre Mittwoch, , 16 Uhr Amalia und die Ostereier von Maria Luisa Banfi Bilderbuchkino: Können Hennen farbige Ostereier legen? Amalia versucht es und erfährt, woher die gefärbten Ostereier kommen. Mit Kreativaktion. Mittwoch, , 16 Uhr Märchen aus Tausendundeiner Nacht Kommt mit in die Welt der Basare, der fliegenden Teppiche, Dschinn und Wunderlampen, der Paläste, Gärten und exotischen Köstlichkeiten. LeseFreundin ab 6 Jahre 19

20 20 STADTTEILBIBLIOTHEK SECKBACH Mittwoch, , 16 Uhr Kater Valentin von Susi Bohdal Bilderbuchkino: Kater Valentin ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher Kater, nur Mäuse mag er nicht fangen. Mit Kreativaktion. Mittwoch, , 16 Uhr Alles Frühling mit dem kleinen Raben Socke von Nele Moost Bilderbuchkino: Rabe Socke pfl anzt Lollis und Spielzeugautos in die Erde. Was kommt da wohl raus? Mit Kreativaktion. Ich liebe dich wie Apfelmus cbj Verlagsgruppe Random House STADTTEILBIBLIOTHEK SINDLINGEN Mittwoch, , Uhr Höchste Zeit, Herold! von Anke Kuhl Kein Abenteuer ist ihm zu gefährlich, nichts scheint unmöglich. Doch wird er es auch schaffen, rechtzeitig zum Geburtstag seiner Tochter zu Hause zu sein? Mit Renate Donges-Kaveh.... Mittwoch, , Uhr Am ist Welttag der Poesie Ich liebe dich wie Apfelmus von Sybille Hein Die schönsten Gedichte für Kleine und Große mit Renate Donges-Kaveh. LeseFreundin ab 6 Jahre

21 STADTTEILBIBLIOTHEK SINDLINGEN Mittwoch, , Uhr Zum Glück hat man Freunde von Julia Boehme Freunde sind immer für einander da! Wassili Waschbär und Sibelius Dachs helfen den Eichhörnchen, dem Fuchs und der Eule obwohl sie eigentlich angeln wollten. Mit Renate Donges-Kaveh. Mittwoch, , Uhr Opa Jan und der gigantische Hauptgewinn von Marius van Dokkum Der Hauptpreis beim Malwettbewerb: Ein kleiner Elefant! Das Elefantenbaby wächst und gedeiht und das führt zu immer neuen Abenteuern. Mit Renate Donges-Kaveh. STADTTEILBIBLIOTHEK SOSSENHEIM Dienstag, , 16 Uhr Für Hund und Katz ist auch noch Platz von Julia Donaldson Bilderbuchkino. Eine Reise mit dem Hexenbesen ist lustig, aber auch voller Gefahren. Dienstag, , 16 Uhr Extra Garn von Mac Barnett Hildegard Kretschmer liest vor: Annabelle strickt für sich, ihren Hund, die Klassenkameraden, sogar für Dinge, die eigentlich keine Pullover tragen und verwandelt damit nicht nur die Stadt. 21

22 22 STADTTEILBIBLIOTHEK SOSSENHEIM Donnerstag, , 16 Uhr Junior-Detektive auf heißer Spur Wir lernen von einem echten Detektiv und erfahren spannende Einzelheiten aus seinem Alltag. Gemeinsam werden Spuren gesichert, Geheimschriften entschlüsselt und ein aktueller Fall steht für alle Detektive zur Aufklärung bereit. WissensWerkstatt ab 8 Jahre (mit: Sossenheimer Bücherwurm und Detektei Adler) Anmeldung: Dienstag, , 16 Uhr Am ist Welttag der Poesie Trauriger Tiger toastet Tomaten von Nadia Budde Wir spielen Trauriger-Tiger-Memory. Donnerstag, , 16 Uhr Bibliotheksspaß mit Fiete und dem ipad Meeresrauschen, Möwen und ein Matrose: Mit den Fingern machen wir eine Entdeckungstour durch die App Fiete. Danach gehen wir auf Schatzsuche durch die Bibliothek. BibStarter ab 2 Jahre (mit Begleitpersonen) Dienstag, , 16 Uhr Das wundervolle Geschenk von Guiliano Ferri Hildegard Kretschmer liest vor: Mäusejunge Luca ist enttäuscht, als er nur ein kleines Samenkorn als Geburtstagsgeschenk bekommt. Dienstag, , 16 Uhr Der Tigerprinz von Chen Jianghong Bilderbuchkino. Jäger haben die Jungen der Tigerin getötet. Ihr Hass auf die Menschen ist groß. Trotzdem rächt sie sich nicht an dem Sohn des Königs, der zu ihr geschickt wird.... Dienstag, , 16 Uhr Dr. Brumm will s wissen von Daniel Napp Hildegard Kretschmer liest vor: Mit seinen verrückten Ideen, einer gehörigen Portion Gelassenheit und viel Humor übersteht Dr. Brumm(bär) alles. Thienemanns

23 STADTTEILBIBLIOTHEK SOSSENHEIM Donnerstag, , 16 Uhr BilderKlickSuche mit dem ipad Wir suchen nach Fotomotiven und erforschen die Wimmelbuch-App Unsere große Stadt. Dienstag, , 16 Uhr Bauer Beck fährt weg von Christian Tielmann Bilderbuchkino. Wer kümmert sich um die Tiere, wenn der Bauer in Urlaub fährt? Die Lösung: Alle fahren mit. SPEZIAL: BÜCHERPICKNICK IN DER SCHULBIBLIOTHEK... in der Carl-von-Weinberg-Schule Freitag, und , Uhr in der Elisabethenschule & Fürstenbergerschule Freitag, und , Uhr im Goethe-Gymnasium Montag, und , Uhr in der Otto-Hahn-Schule Termine bitte in eurer Schulbibliothek erfragen! Treffen, snacken, lesen, diskutieren. Jugendliche von 13 bis 16 Jahren 23

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu.

2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. 3. Ina hat 12. Zum Geburtstag bekommt sie von ihrer Oma 7 dazu. Name: Rechenblatt 1 1. In der Klasse 2 b sind 20 Kinder. 6 davon sind krank. Wie viele Kinder sind da? 2. Tim hat 18 Bonbons. 9 Bonbons gibt er seinem Bruder. Wie viele Bonbons hat Tim noch? 3. Ina hat

Mehr

Da schau her, ein Blütenmeer!

Da schau her, ein Blütenmeer! Mira Lobe Die Omama im Apfelbaum 4 Andi blieb allein mit dem Großmutterbild. Er betrachtete es eingehend: der Federhut mit den weißen Löckchen darunter; das schelmischlachende Gesicht; den großen Beutel

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Die Graugans. Der Schmetterling

Die Graugans. Der Schmetterling Der Schmetterling Schmetterling * Der Schmetterling ist orange. Der Schmetterling ist schwarz. Der Schmetterling ist weiß. Der Schmetterling ist ganz leise. mag Schmetterlinge. Die Graugans Graugans *

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem

Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Der Mann im Mond hat eine Frau, die Frau im Mond. Zusammen haben sie ein Kind, das Kind im Mond. Dieses Kind hat seine Eltern eines Tages auf dem Mond zurückgelassen und ist zur Erde gereist. Wie es dazu

Mehr

Lieblings-Leseorte: Klasse 6 d der Paul-Hindemith-Schule Foto: Iris Westermann

Lieblings-Leseorte: Klasse 6 d der Paul-Hindemith-Schule Foto: Iris Westermann Lieblings-Leseorte: Klasse 6 d der Paul-Hindemith-Schule Foto: Iris Westermann Jahresbericht 2009 www.stadtbuecherei.frankfurt.de Impressum Stadtbücherei Frankfurt am Main Leiterin der Stadtbücherei: Dr.

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Arbeitsblatt 2 - für leistungsstärkere Kinder Aufgabe 1 fördert die Lesekompetenz. Aufgabe 2 regt zum eigenständigen Verfassen eines Briefes an.

Arbeitsblatt 2 - für leistungsstärkere Kinder Aufgabe 1 fördert die Lesekompetenz. Aufgabe 2 regt zum eigenständigen Verfassen eines Briefes an. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch "Die Olchis: Ein Drachenfest für Feuerstuhl" von Erhard Dietl ausgelegt. Die Arbeitsblätter unterstützen

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Minimale Systemanforderungen

Minimale Systemanforderungen Minimale Systemanforderungen Multimedia-PC: 486 DX Prozessor 8 MB Hauptspeicher 4-fach-Speed CD-ROM-Laufwerk Windows kompatible Soundkarte MS-Windows 3.1x oder Windows 95 256 Farben bei 640 x 480 Bildpunkten

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer?

Einstufungstest. Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Bitte antworten Sie kurz auf die Fragen: Wie heißen Sie? Wo wohnen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? Wie lange lernen Sie schon Deutsch? Wo haben Sie Deutsch gelernt? Mit welchen Büchern haben Sie Deutsch

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011

dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 dass oder das? gesammelte Übungsmaterialien Ursula Mittermayer 3/2011 Es ist oft schwer zu erkennen, ob dass oder das geschrieben gehört. Das hilft dir beim Schreiben:Ersetze das durch welches oder dieses!

Mehr

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld

Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Hintergrundinformationen zu Matthäus 13,1-23 Das vierfache Ackerfeld Personen - Jesus Christus - Jünger und andere Begleiter - eine sehr grosse Volksmenge Ort See Genezareth An diesem See geschah ein grosser

Mehr

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte

Stufenprüfung A2/B1 HV Hörtexte Teil 1 Straßenszenen Szene 1 Mann A: Entschuldigen Sie bitte. Ich suche die nächste Post. Die Briefe müssen noch heute Abend weg. Mann B: Die Post? Warten Sie mal Die ist am Markt. Mann A: Aha. Und wo

Mehr

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt

OHREN SPITZEN. in der Krippe. Geräuschen lauschen. AKuSTIScHE umwelt OHREN SPITZEN in der Krippe AKuSTIScHE umwelt 1 Geräuschen lauschen Start Durch Fenster und Tür kommen Geräusche herein. Sollen wir das Fenster oder die Türe öffnen? Zum Hören braucht ihr nichts außer

Mehr

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir.

HOFFNUNG. Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. I HOFFNUNG Wenn ich nicht mehr da bin, bin ich trotzdem hier. Leb in jeder Blume, atme auch in dir. Wenn ich nicht mehr da bin, ist es trotzdem schön. Schließe nur die Augen, und du kannst mich sehn. Wenn

Mehr

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig.

Der Fernseher ist. Stimmt. Ich sehe gerne Spielfilme. Mein Lieblingsprogramm ist MTV. Nachrichten finde ich langweilig. Medien 1 So ein Mist Seht das Bild an und sprecht darüber: wer, wo, was? Das sind Sie wollen Aber Der Fernseher ist Sie sitzen vor 11 2 3 Hört zu. Was ist passiert? Tom oder Sandra Wer sagt was? Hört noch

Mehr

Deine Kinder Lars & Laura

Deine Kinder Lars & Laura Bitte Hör auf! Deine Kinder Lars & Laura Dieses Buch gehört: Dieses Buch ist von: DHS Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e. V. Westring 2, 59065 Hamm Tel. 02381/9015-0 Fax: 02381/9015-30 e-mail: info@dhs.de

Mehr

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln

Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Fitmacher - Energie in Lebensmitteln Welches Essen hält mich gesund und fit? Das Wichtigste auf einen Blick Ideenbörse für den Unterricht Wissen Rechercheaufgabe Erzähl-/Schreibanlass Welches Essen hält

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen?

Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? Wer bin ich? Erkennen Sie die Rollen der Personen auf dem Team Management Rad anhand der kurzen Beschreibungen? René Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl bei dem Projekt, dass wir jetzt gestartet haben.

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe

Passende Reden. für jede Gelegenheit. Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Passende Reden für jede Gelegenheit Geburt, Taufe, Geburtstag, Hochzeit, Trauerfall, Vereinsleben und öffentliche Anlässe Rede des Paten zur Erstkommunion Liebe Sophie, mein liebes Patenkind, heute ist

Mehr

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter

Tina hat Liebeskummer - Arbeitsblätter 1. Kapitel: Das ist Tina Wer ist Tina? Fülle diesen Steckbrief aus! Name: Alter: Geschwister: Haarfarbe: Warum ist Tina glücklich? Wie heißt Tinas Freund? Was macht Tina gern? Wie sieht der Tagesablauf

Mehr

Deutsche Rechtschreibung

Deutsche Rechtschreibung Deutsche Rechtschreibung Groß- und Kleinschreibung Zusammenfassung Groß-Schreibung Regel G01: Satzanfang Regel G02: Namen und Eigennamen Regel G03: Substantive Klein-Schreibung Regel G04: Adjektive Regel

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse

222 Aufsatz. Deutsch 3. Klasse Mit Motiven für dein Geschichtenheft! 222 Aufsatz Deutsch 3. Klasse Inhaltsverzeichnis Vorwort..................................................................................... 1 Was man alles schreiben

Mehr

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit

Eschollbrücken-Eich und Hahn. Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Jahresprogramm 2012 Eschollbrücken-Eich und Hahn Kinder- und Jugendförderung Magistrat der Stadt Pfungstadt, Fachbereich Familie, Soziales & Chancengleichheit Inhalt Vorwort 1 Angebote im Jugendraum Hahn

Mehr

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen

Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung Lesen mit Texten und Medien umgehen. Texte erschließen/lesestrategien nutzen Lernaufgabe: Verständnisfragen zum Anfang des Buches Eine Woche voller Samstage beantworten Lernarrangement: Paul Maar und das Sams Klasse: 3/4 Bezug zum Lehrplan Bereich des Faches Schwerpunkt Kompetenzerwartung

Mehr

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen:

Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Nutzungsbedingungen: Durch den Download und die Verwendung des PDFs akzeptieren Sie die folgenden Lizenzvereinbarungen: Der Nutzer erwirbt mit dem Download des PDFs folgende persönlichen, nicht übertragbaren

Mehr

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen

Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Liedtexte zum Ausdrucken & Mitsingen Hallo, Hallo, schön, dass du da bist Die Hacken und die Spitzen wollen nicht mehr sitzen, die Hacken und die Zehen wollen weiter gehen Die Hacken und die Spitzen wollen

Mehr

Anne Frank, ihr Leben

Anne Frank, ihr Leben Anne Frank, ihr Leben Am 12. Juni 1929 wird in Deutschland ein Mädchen geboren. Es ist ein glückliches Mädchen. Sie hat einen Vater und eine Mutter, die sie beide lieben. Sie hat eine Schwester, die in

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch

Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch Anonymisiertes Beispiel für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT N E W S O U T H W A L E S HIGHER SCHOOL CERTIICATE EXAMINATION 1998 GERMAN 2 UNIT GENERAL LISTENING SKILLS TRANSCRIPT 2 ITEM 1 Hallo, Vati! M Na, endlich Veronika. Es ist fast Mitternacht. Wo bist du denn?

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Kinder lesen Bücher - Erich Kästner - Die Konferenz der Tiere Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT

Mehr

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek

Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Kriminacht in Bonn: Mord in der Bibliothek Zielgruppe: Teilnehmerzahl: Räumlichkeit: Sonstiges: 4. und 5. Klasse Max. 40 Kinder Kinderbibliothek Bei Bedarf 2.- Eintritt pro Schüler/in Vorbereitung: Kinderbibliothek

Mehr

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen!

Begrüßung: Heute und jetzt ist jeder willkommen. Gott hat in seinem Herzen ein Schild auf dem steht: Herzlich Willkommen! Die Prinzessin kommt um vier Vorschlag für einen Gottesdienst zum Schulanfang 2004/05 Mit dem Regenbogen-Heft Nr. 1 Gott lädt uns alle ein! Ziel: Den Kindern soll bewusst werden, dass sie von Gott so geliebt

Mehr

Hört ihr alle Glocken läuten?

Hört ihr alle Glocken läuten? Hört ihr alle Glocken läuten Hört ihr alle Glocken läuten? Sagt was soll das nur bedeuten? In dem Stahl in dunkler Nacht, wart ein Kind zur Welt gebracht. In dem Stahl in dunkler Nacht. Ding, dong, ding!

Mehr

Die Engelversammlung

Die Engelversammlung 1 Die Engelversammlung Ein Weihnachtsstück von Richard Mösslinger Personen der Handlung: 1 Erzähler, 1 Stern, 17 Engel Erzähler: Die Engel hier versammelt sind, denn sie beschenken jedes Kind. Sie ruh

Mehr

Das Märchen von der verkauften Zeit

Das Märchen von der verkauften Zeit Dietrich Mendt Das Märchen von der verkauften Zeit Das Märchen von der verkauften Zeit Allegro für Srecher und Orgel q = 112 8',16' 5 f f f Matthias Drude (2005) m 7 9 Heute will ich euch von einem Bekannten

Mehr

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt?

Leben 1. Was kannst Du tun, damit Dein Körper zu seinem Recht kommt? Leben 1 1.Korinther / Kapitel 6 Oder habt ihr etwa vergessen, dass euer Leib ein Tempel des Heiligen Geistes ist, den euch Gott gegeben hat? Ihr gehört also nicht mehr euch selbst. Dein Körper ist etwas

Mehr

angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt.

angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt. angeln: ich angle, du angelst, er angelt,... Sarah hat in einem See geangelt. 1 aufwachen: ich wache auf, du wachst auf, sie wacht auf,... Der Hund ist aufgewacht. bauen: ich baue, du baust, sie baut,

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class:

Beschreibungen. Topic 2 - Persönliche. Geschichte 1: Das intelligente Mädchen. 2.1 Das intelligente Mädchen. New Vocabulary. Name: Date: Class: Topic 2 - Persönliche Beschreibungen Geschichte 1: Das intelligente Mädchen TPR words: rennt gibt schreit Cognates: der / ein Polizist der Mann intelligent die Bank New Vocabulary 2.1 Das intelligente

Mehr

Projekttage der Schule Schlierbach

Projekttage der Schule Schlierbach Projekttage der Schule Schlierbach Thema: Rund ums Schulhaus Montag, 1. Juni Mittwoch, 3. Juni 201 Montag 1. Juni 2015 Am wunderschönen ersten Juni Montag beginnen die Projekttage der Schule Schlierbach

Mehr

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall.

Lebensweisheiten. Eine Woche später kehrte das Pferd aus den Bergen zurück. Es brachte fünf wilde Pferde mit in den Stall. Lebensweisheiten Glück? Unglück? Ein alter Mann und sein Sohn bestellten gemeinsam ihren kleinen Hof. Sie hatten nur ein Pferd, das den Pflug zog. Eines Tages lief das Pferd fort. "Wie schrecklich", sagten

Mehr

Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht

Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht Wer wird Millionär? Who wants to be a millionaire? - für den Deutschunterricht Fragen Schwierigkeitsstufe 1 - Schwierigkeitsstufe 2 - Schwierigkeitsstufe 3 Schwierigkeitsstufe 4 - Schwierigkeitsstufe 5

Mehr

Die Lerche aus Leipzig

Die Lerche aus Leipzig Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig Deutsch als Fremdsprache Ernst Klett Sprachen Stuttgart Cordula Schurig Die Lerche aus Leipzig 1. Auflage 1 5 4 3 2 2013 12

Mehr

Немецкие падежи. Вставь верные окончания, правильно определив падеж. 15. Wahrend d Englischstunde macht sie d Mathematik-Hausi..ibung.

Немецкие падежи. Вставь верные окончания, правильно определив падеж. 15. Wahrend d Englischstunde macht sie d Mathematik-Hausi..ibung. http://startdeutsch.ru/ Немецкие падежи Упражнение 1: Вставь верные окончания, правильно определив падеж 1. Der junge Mann hatte kein Schraubenzieher. 2. Ich werde d Geld nicht brauchen. 3. Haben Sie d

Mehr

Übersicht zur das - dass Schreibung

Übersicht zur das - dass Schreibung Overheadfolie Übersicht zur das - dass Schreibung DAS 1. Begleiter (Artikel): Ersatzwort = ein 2. Hinweisendes Fürwort (Demonstrativpronomen): Ersatzwort = dies, es 3. Rückbezügliches Fürwort (Relativpronomen):

Mehr

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de

Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de Jugendfarm Elsental e.v. Im Elsental 3 70569 Stuttgart Tel. 0711/6872089; Fax 0711/6872701 www.jugendfarm-elsental.de LBBW, Konto 2000015, BLZ 60050101 Was war los auf der Jugendfarm Elsental im Jahr 2006?

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel.

Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1 Schmuck aus Fimo Wir basteln verschiedene Schmuckstücke aus Fimo! Zum Beispiel eine Halskette, ein Armband, einen Schlüsselanhänger oder einen Schutzengel. 1. tag: Mittwoch 15.05.2013 Weitere: 22.05.2013

Mehr

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet

gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet gligli gegen die Dialer-Mafia Suche und Recherche im Internet Die Internauten Was sind die Internauten? Versteckt hinter alten Büchern, im staubigsten Teil der großen Zentralbibliothek, liegt es. Das Hauptquartier

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet

Wenn eine geliebte Person an ALS leidet Für Kinder von 7 bis 12 Wahrscheinlich liest du dieses Büchlein weil deine Mutter, dein Vater oder sonst eine geliebte Person an Amyotropher Lateral-. Sklerose erkrankt ist. Ein langes Wort, aber abgekürzt

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum

entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum entwicklung UND entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum EUROPÄISCHE KOMMISSION DE 116 MAI 2003 UND entwicklungszusammenarbeit nicht nur ein traum Dieses Buch erzählt eine Geschichte, wie ich sie

Mehr

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden

Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings bei PINK entstanden Alles gut!? Tipps zum Cool bleiben, wenn Erwachsene ständig was von dir wollen, wenn dich Wut oder Aggressionen überfallen oder dir einfach alles zu viel wird. Alles gut!? ist im Rahmen eines Konflikttrainings

Mehr

Oma Lulu zum 75. Geburtstag

Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu zum 75. Geburtstag Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu ist die Beste! Oma Lulu zum 75. Geburtstag von: Inhalt Liebe Oma Lulu Vorwort Seite 5 Beiträge: Herzlichen Glückwunsch von Lisa Seite 6 Zum

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen.

Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Taschengeld wie viel, wofür? 1 Woran denkst du beim Thema Taschengeld? 2 Thema Taschengeld Lest die Texte und beantwortet die Fragen. Wer ist unzufrieden? bekommt auch etwas Taschengeld von den Großeltern?

Mehr

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden.

Warum. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Zeit, Gott zu fragen. Zeit, gemeinsam Antworten zu finden. Warum? wer hätte diese Frage noch nie gestellt. Sie kann ein Stoßseufzer, sie kann ein Aufschrei sein. Es sind Leid, Schmerz und Ratlosigkeit,

Mehr

7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet:

7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet: 2015 7 Uli hat mit einem Graphikprogramm ein Auto gezeichnet und die geometrischen Objekte wie folgt bezeichnet: 7.1 Übersetze jeweils in die abkürzende Fachschreibweise (Punktnotation) (5) a) Das Objekt

Mehr

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h"

Schwarzer Peter. Fahne. Hahn. Schwarzer Peter. Wort Bild stummes h Schwarzer Peter Schwarzer Peter Wort Bild stummes h" Fahne Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Bohrer Reh Floh Zahn Lehrer Mohn Lotto (Grundplatte) Kuh Hahn Huhn Stuhl Fahrrad Mehl Bohrer Kohle Reh Lehrer Uhr Höhle

Mehr

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive

Conni und. die Detektive. Julia Boehme. Conni und die Detektive 5,5 mm 28,5 mm 14,5 mm Band 18 Conni und 18 die Detektive Conni und die Detektive Julia Boehme Julia Boehme Aufregung an Connis Schule: Erst verschwinden Annas neue Turnschuhe, dann wird Geld gestohlen!

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

1. SCHLAU WIE EIN FUCHS. Miriam Cavegn

1. SCHLAU WIE EIN FUCHS. Miriam Cavegn 1. SCHLAU WIE EIN FUCHS Miriam Cavegn Der Fuchs lebt im Wald aber auch in der Stadt. Man sagt, er ist schlau und frech. aber was weißt du sonst noch über ihn? Wir lernen den Fuchs besser kennen, erfahren

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten

3. Erkennungsmerkmale für exzessives Computerspielverhalten Kopiervorlage 1 zur Verhaltensbeobachtung (Eltern) en und Hobbys Beobachtung: Nennen Sie bitte die Lieblingsaktivitäten Ihres Kindes, abgesehen von Computerspielen (z. B. Sportarten, Gesellschaftsspiele,

Mehr

5 Tipps für angehende Autoren

5 Tipps für angehende Autoren 5 Tipps für angehende Autoren von Markus Kessler Ihr Coach auf dem Weg zum eigenen Buch Ich weiss, wie schwer es ist, immer wieder die Herausforderung des leeren Bildschirms anzunehmen. Ich weiss aber

Mehr

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de

Kursheft. Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr. Adolph-Diesterweg-Schule. www.adolph-diesterweg-schule.de Kursheft Schuljahr 2014/2015 1. Halbjahr Adolph-Diesterweg-Schule www.adolph-diesterweg-schule.de Adolph-Diesterweg-Schule Felix-Jud-Ring 29-33 21035 Hamburg Tel.: 735 936 0 Fax: 735 936 10 Infos zu den

Mehr

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann

Chicken Wings. Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Chicken Wings Deutschland 2008 Regie: Pauline Kortmann Zu einer Zeit, da der Wilde Westen wirklich noch wild war, ziehen ein Cowgirl und ein riesiger Werwolf durch das unwirtliche Land. Ein Huhn flattert

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05

Detektivparty. 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Detektivparty 1. Einladung 2. Ankunft: 10:00 Uhr 3. Fotos der Kinder für Ausweise schießen. 10:05 Bei der Ankunft der Kinder musste von jedem Kind ein Foto geschossen werden, damit später der Detektivausweis

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

Nutzung von sozialen Netzen im Internet

Nutzung von sozialen Netzen im Internet Nutzung von sozialen Netzen im Internet eine Untersuchung der Ethik-Schüler/innen, Jgst. 8 durchgeführt mit einem Fragebogen mit 22 Fragen und 57 Mitschüler/innen (28 Mädchen, 29 Jungen, Durchschnittsalter

Mehr

Simson, Gottes Starker Mann

Simson, Gottes Starker Mann Bibel für Kinder zeigt: Simson, Gottes Starker Mann Text: Edward Hughes Illustration: Janie Forest Adaption: Lyn Doerksen Deutsche Übersetzung 2000 Importantia Publishing Produktion: Bible for Children

Mehr

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012

Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Frühkindliche Bildung Ringvorlesung Sommersemester 2012 Kinderliteratur als Ausdrucksmedium von Kindheit Prof. Dr. Ute Dettmar und Dr. Mareile Oetken Kinderliteratur, Intermedialität und Medienverbund

Mehr

Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Zum Vorlesen Ich konnte gut zuhören.

Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Zum Vorlesen Ich konnte gut zuhören. Zum Buch Das ist meine Meinung zum Buch: LISUM Berlin Welche Figur aus dem Buch würdest du gern sein? Kreuze an und begründe. Mr Moose weil, Bertil Kiki Mama Gerlinde Woltershausen Oma Der Chef Zum Vorlesen

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main

Multilingual schools in and around Frankfurt am Main WIRTSCHAFTSFÖRDERUNG FRANKFURT GMBH Multilingual schools in and around Frankfurt am Main Frankfurt Economic Development Wirtschaftsförderung Frankfurt GmbH Hanauer Landstraße 126 128 60314 Frankfurt am

Mehr