Versicherung und Recht kompakt

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Versicherung und Recht kompakt"

Transkript

1 Versicherung und Recht kompakt Jahresstichwortverzeichnis 2011 A Agent Versicherungsagenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Alkohol Quotenbildung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls 6/ Totale Leistungskürzung bei absoluter Fahruntüchtigkeit 6/ / Unfallversicherung: Unfallnachweis bei Alkoholerkrankung 1/11 4 Allgemeine Geschäftsbedingungen Vergünstigungen für die Wahl eines empfohlenen Anwalts 12/ Zuschlag für unterjährige Prämienzahlung 7/ Amtspflichtverletzung Notarhaftpflichtversicherung: Umfang der Bindungswirkung des Haftpflichtprozesses für Deckungsprozess 3/11 49 Anerkenntnis Bindungswirkung des Anerkenntnisses bei Verweisungsprüfung 7/ Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Anfechtung Unfallversicherung: Unfallnachweis bei Alkoholerkrankung 1/11 4 Unfallversicherung: Verschweigen von Vorerkrankungen 3/11 45 Antragsformular Berufsunfähigkeitsversicherung: Gesundheitsfragen im Antragsformular 6/ Versicherungsagenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Anzeigepflichtverletzung Versicherungsagenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Arbeitsunfähigkeit Krankentagegeldversicherung: Arbeitsunfähigkeit bei empfundener Mobbingsituation 5/11 82 Restschuldarbeitsunfähigkeitsversicherung: Psychoklausel 6/11 94 Arglistige Täuschung Belehrungspflicht nach altem Recht 10/ Gebäudeversicherung: Arglistige Täuschung über Regulierungspositionen 4/11 69 Krankenversicherung: Täuschung über Drogenabhängigkeit 8/ Leistungsausschluss wegen arglistiger Täuschung bei Abschluss einer BU-Versicherung 2/11 35 Unfallversicherung: Unfallnachweis bei Alkoholerkrankung 1/11 4 Unfallversicherung: Verschweigen von Vorerkrankungen 3/11 45 Aufwendungsersatz Aufwendungsersatzansprüche aus Geschäftsführung ohne Auftrag 12/ Auge- und Ohr-Rechtsprechung Berufsunfähigkeitsversicherung: Gesundheitsfragen im Antragsformular 6/ Agenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Ausgleichsanspruch Ausgleichsanspruch zwischen VR bei Gespann aus Kfz und Anhänger 1/11 13 Auskunftspflicht Auskunftspflicht eines Rechtsanwalts gegenüber einer Rechtsschutzversicherung 5/11 88 Ausschluss Ausschluss für Schäden durch Heilmaßnahmen 8/ Besitz- und Tätigkeitsklauseln 1/11 7 Merkmal ungewöhnliche und gefährliche Beschäftigung 9/ Begriff Bergbauschäden 11/ Leistungsausschluss wegen arglistiger Täuschung bei Abschluss der BU-Versicherung 2/11 35

2 Restschuldarbeitsunfähigkeitsversicherung: Psychoklausel 6/11 94 Schiffshaftpflichtversicherung: Abgrenzung verhüllte Obliegenheit und Risikobegrenzung 11/ Unfallversicherung: Bewusstseinsstörung 7/ B Belehrung Belehrung bei vorsätzlicher folgenloser Aufklärungsobliegenheitsverletzung 11/ Belehrungspflicht des VR bei Verletzung von Obliegenheiten nach Versicherungsfall 1/11 3 Belehrungspflichten nach altem Recht 10/ Anforderungen an Belehrung nach 37 Abs. 2 S. 2 VVG 7/ / Kausalitätsgegenbeweis bei Nichtangabe von Vorschäden in Schadenanzeige 2/11 27 Leistungsfreiheit wegen Obliegenheitsverletzung 7/ Benzinklausel Betrieb eines Kfz bei dreitägiger Betriebsruhe 9/ Beratungspflicht Aufklärungspflicht des Maklers bei Versicherungswechsel 12/ Gebäudeversicherung: Hinweis- und Beratungspflicht des VR bei Versicherungswert / Beratungsverschulden Beratungsverschulden des VR in der Vermögensschadenhaftpflichtversicherung 8/ Bergbauschäden Begriff Bergbauschäden 11/ Berufsbild Selbstständiges Beweisverfahren 2/11 19 Berufshaftpflichtversicherung Aufklärungspflichten des VN 4/11 61 Ausschluss von Scheinsozien 9/ Notarhaftpflichtversicherung: Umfang der Bindungswirkung des Haftpflichtprozesses für Deckungsprozess 3/11 49 Sozienklausel bei Scheinsozien 10/ Versicherungsschutz für ausgeschiedenes GbR-Mitglied 4/11 64 Berufsunfähigkeit Krankentagegeldversicherung 6/11 96 Berufsunfähigkeitszusatzversicherung Bindungswirkung des Anerkenntnisses bei Verweisungsprüfung 7/ Gesundheitsfragen im Antragsformular 6/ Versicherungsagenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Leistungseinstellung nach Umschulung 8/ VR und Darlegungslast des VN 11/ Privatgutachten im Prozess 4/11 67 Leistungsausschluss wegen arglistiger Täuschung bei Abschluss der BU-Versicherung 2/11 35 Selbstständiges Beweisverfahren bei unvollständig beschriebenem Berufsbild 2/11 19 Summarisches Bestreiten bei bereits ausgübter Vergleichstätigkeit 3/11 38 Verweisungsmöglichkeit unterschiedlich in den Bedingungswerken geregelt 8/ Besitzklausel Leistungsausschluss 1/11 7 Betriebshaftpflichtversicherung Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Beweislast Hausratversicherung: Beweislast bei Rückforderung einer Vorschusszahlung bei Einbruchdiebstahl 5/11 85 Versicherungsagenten bei unklaren Angaben 3/11 39 Unfallversicherung: Umfang der prozessualen Darlegungslast 12/ Zugangsnachweis bei Schreiben des VR an VN 4/11 57 Beweisverfahren Unvollständig beschriebenes Berufsbild 2/11 19 Zeitliche Einordnung des Versicherungsfalls bei Mietminderung 4/11 71 Bewusstseinsstörung Unfallversicherung 7/ Bezugsberechtigung Lebensversicherung: Mehrfache Heirat 2/ Versicherung und Recht kompakt

3 BGB-Gesellschaft Berufshaftpflichtversicherung: Versicherungsschutz für ausgeschiedenes GbR-Mitglied 4/11 64 Brandsanierer Schadenersatz bei Fehler des Brandsanierers 12/ Briefkasten Einwurf des Fahrzeugschlüssels in ungesicherten Briefkasten 8/ D Dachlawinengefahr Gebäudehaftpflichtversicherung: Verkehrssicherungspflicht 2/11 31 Darlegungslast Unfallversicherung: Umfang der prozessualen Darlegungslast 12/ DAV-Abkommen Fristversäumung bei Schadenmeldung nach Versicherungsablauf 1/11 17 Deckungsprozess Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Notarhaftpflichtversicherung: Umfang der Bindungswirkung des Haftpflichtprozesses für Deckungsprozess 3/11 49 Ausschluss von Scheinsozien 9/ Deckungszusage Reparaturkostendeckungszusage 11/ Diebstahl Filmapparateversicherung: Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Hausratversicherung: Entschädigungsgrenze für Schmuckstücke 4/11 55 Hausratversicherung: Nachweis des Einbruchdiebstahls 2/11 32 Hausratversicherung: Nachweis des Nachschlüsseldiebstahls 3/11 52 Anhörung des VN nach 141 ZPO bei Fahrzeugentwendung 1/11 10 Begleitschäden bei missglücktem Entwendungsversuch 3/11 47 Ersatzbeschaffung über Internet bei Entwendung eines Navigationsgeräts 1/11 1 Verletzung der Aufklärungsobliegenheit bei Kfz-Diebstahl 9/ Kfz-Schein hinter Sonnenblende 8/ Diskriminierung Geschlecht als Risikofaktor bei Versicherungstarifen 3/11 37 Drogenabhängigkeit Krankenversicherung: Täuschung über Drogenabhängigkeit 8/ E Ehegatten Lebensversicherung: Bezugsberechtigung bei mehrfacher Heirat 2/11 23 Einbruch Hausratversicherung: Beweislast bei Rückforderung einer Vorschusszahlung 5/11 85 Hausratversicherung: Nachweis des Einbruchdiebstahls 2/11 32 Elementarschaden Begriff der Überschwemmung 11/ Epilepsie Reiserücktrittskostenversicherung 7/ Ertrinken Unfallversicherung: Bewusstseinsstörung 7/ / F Falschangaben Falschangabe in der Schadenanzeige 4/ / Filmapparateversicherung Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Fliesenschäden Entschädigung nach Wasserschaden 7/ Flusskasko Schiffshaftpflichtversicherung: Abgrenzung verhüllte Obliegenheit und Risikobegrenzung 11/ Fotovoltaikanlagen Besonderer Versicherungsschutz 7/ / Freistellung Rechtsschutzverpflichtung bei vermutetem Versicherungsbetrug 2/11 24 Lebensversicherung: Intransparente Klauseln zu Kündigung und Freistellung 4/11 55 Versicherung und Recht kompakt 3

4 Frist Regulierungsfrist des VR vor Klageerhebung 1/11 12 Klagefrist des 12 Abs. 3 VVG a.f. 5/11 74 Fristversäumung bei Schadenmeldung nach Versicherungsablauf 1/11 17 Unfallversicherung: Rückforderung von Leistungen durch den VR 12/ G Gebäudehaftpflichtversicherung Verkehrssicherungspflicht bei Dachlawinengefahr 2/11 31 Gebäudeversicherung Arglistige Täuschung über Regulierungspositionen 4/11 69 Hinweis- und Beratungspflicht des VR bei Versicherungswert / Gebrechen Unfallversicherung: Altersgerechte Verschleißerscheinungen 3/11 42 Gefahrerhöhung Kfz-Schein hinter Sonnenblende 8/ Geldtransportversicherung Bestimmung des Versicherungsfalls in der Geld- und Werttransportversicherung 9/ Gerichtsstand VVG-Reform 1/11 2 Geschäftsführung ohne Auftrag Aufwendungsersatzansprüche aus Geschäftsführung ohne Auftrag 12/ Geschäftsversicherung Versicherungsschutz bei Verunreinigungen durch Staub, Schimmel und Bakterien 6/ Geschlecht Risikofaktor bei Versicherungstarifen 3/11 37 Gespann Ausgleichsanspruch zwischen VR bei Gespann aus Kfz und Anhänger 1/11 13 Gestaltungsrecht Zusammentreffen von Widerruf und Kündigung 8/ Gesundheitsfragen Berufsunfähigkeitszusatzversicherung 6/ Gewahrsam Handyschutzbrief: Risikobegrenzung oder verhüllte Obliegenheit 8/ Gliedertaxe Unfallversicherung 5/11 79 Gutachten Privatgutachten im Prozess 4/11 67 H Haftpflichtprozess Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Rechtsschutzverpflichtung bei vermutetem Versicherungsbetrug 2/11 24 Notarhaftpflichtversicherung: Umfang der Bindungswirkung des Haftpflichtprozesses für Deckungsprozess 3/11 49 Ausschluss von Scheinsozien 9/ Haftpflichtversicherung Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Leistungsausschluss infolge von Besitz- oder Tätigkeitsklauseln 1/11 7 Hagelschaden Teilkaskoversicherung: Sonderbedingungen bei Hagelschaden 11/ Handelsware Hausratversicherung: Abgrenzung zwischen Hausrat und Handelsware 5/11 87 Handyschutzbrief Im persönlichen Gewahrsam : Risikobegrenzung oder verhüllte Obliegenheit? 8/ Hausratversicherung Abgrenzung zwischen Hausrat und Handelsware 5/11 87 Beweislast bei Rückforderung einer Vorschusszahlung bei Einbruchdiebstahl 5/11 85 Entschädigungsgrenze für Schmuckstücke 4/11 55 Fiktive Reparaturkostenabrechnung 2/11 19 Nachweis des Einbruchdiebstahls 2/11 32 Nachweis des Nachschlüsseldiebstahls 3/11 52 Heilbehandlung Krankenversicherung: Beginn und Ende einer medizinisch notwendigen Heilbehandlung 10/ Krankenversicherung: Kostenübernahme für Behandlungspflege durch nichtärztliches Fachpersonal 11/ Krankenversicherung: Voraussetzungen der medizinischen Notwendigkeit 10/ Heilmaßnahme Unfallversicherung: Ausschluss für Schäden durch Heilmaßnahmen 8/ Herbeiführung des Versicherungsfalls Alte AVB und neues VVG 12/ Filmapparateversicherung 9/ Versicherung und Recht kompakt

5 Quotenbildung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls 6/ / Totale Leistungskürzung bei absoluter Fahruntüchtigkeit 6/ Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Rechtsschutzversicherung 2/11 35 I Internet Ersatzbeschaffung über Internet bei Entwendung eines Navigationsgeräts 1/11 1 Invaliditätsstaffel Unfallversicherung: Addition von mehreren Verletzungen 2/11 20 Inventarversicherung Quotenbildung bei mehreren Obliegenheitsverletzungen 1/11 13 K Kaufpreis Falschangabe zum Erwerbspreis in Schadenanzeige 5/11 73 Kausalitätsgegenbeweis Belehrung bei vorsätzlicher folgenloser Aufklärungsobliegenheitsverletzung 11/ Nichtangabe von Vorschäden in Schadenanzeige 2/11 27 Kfz-Haftpflichtversicherung Anforderungen an Belehrung nach 37 Abs. 2 S. 2 VVG 7/ / Aufwendungsersatzansprüche aus Geschäftsführung ohne Auftrag 12/ Ausgleichsanspruch zwischen VR bei Gespann aus Kfz und Anhänger 1/11 13 Rechtsschutzverpflichtung bei vermutetem Versicherungsbetrug 2/11 24 Regulierungsfrist des VR vor Klageerhebung 1/11 12 Rückstufung bei Zahlung an angeblich Geschädigten 12/ Schlichtungsverfahren vor Klageerhebung 1/11 1 Kfz-Kaskoversicherung Anhörung des VN nach 141 ZPO bei Fahrzeugentwendung 1/11 10 Begleitschäden bei missglücktem Entwendungsversuch 3/11 47 Einwurf des Fahrzeugschlüssels in ungesicherten Briefkasten 8/ Ersatzbeschaffung über Internet bei Entwendung eines Navigationsgeräts 1/11 1 Kfz-Schein hinter Sonnenblende 8/ Kausalitätsgegenbeweis bei Nichtangabe von Vorschäden in Schadenanzeige 2/11 27 Quotenbildung bei grob fahrlässiger Herbeiführung des Versicherungsfalls 6/ Reparaturkostendeckungszusage 11/ Totale Leistungskürzung bei absoluter Fahruntüchtigkeit 6/ Verletzung der Aufklärungsobliegenheit bei Kfz- Diebstahl 9/ Winterreifenvorschrift 2/11 26 Klagefrist 12 Abs. 3 VVG a.f. 5/11 74 Klauseln Handyschutzbrief: Im persönlichen Gewahrsam : Risikobegrenzung oder verhüllte Obliegenheit? 8/ Lebensversicherung: Intransparente Klauseln zu Kündigung und Freistellung 4/11 55 Lebensversicherung: Zuschlag für unterjährige Prämienzahlung 7/ / Sozienklausel bei Scheinsozien 10/ Krankentagegeldversicherung Arbeitsunfähigkeit bei empfundener Mobbingsituation 5/11 82 Eintritt von Berufsunfähigkeit 6/11 96 Krankenversicherung Ausnahmen vom Kündigungsverbot 7/ Beginn und Ende einer medizinisch notwendigen Heilbehandlung 10/ Kostenübernahme für Behandlungspflege durch nichtärztliches Fachpersonal 11/ Mehrkosten bei vorschneller Vertragskündigung durch Makler 4/11 55 Nachweis einer Krankenversicherung 11/ Täuschung über Drogenabhängigkeit 8/ Voraussetzungen der medizinischen Notwendigkeit einer Heilbehandlung 10/ Kündigung Krankheitskostenversicherung: Ausnahmen vom Kündigungsverbot 7/ Lebensversicherung: Intransparente Klauseln zu Kündigung und Freistellung 4/11 55 Mehrkosten bei vorschneller Vertragskündigung durch Makler 4/11 55 Versicherung und Recht kompakt 5

6 Zusammentreffen von Widerruf und Kündigung 8/ L Lebensversicherung Bezugsberechtigung bei mehrfacher Heirat 2/11 23 Intransparente Klauseln zu Kündigung und Freistellung 4/11 55 Nicht fristgerechter Widerspruch 6/11 91 Zuschlag für unterjährige Prämienzahlung 7/ / Leitungswasserschaden Gebäudeversicherung: Arglistige Täuschung über Regulierungspositionen 4/11 69 Geschäftsversicherung: Versicherungsschutz bei Verunreinigungen durch Staub, Schimmel und Bakterien 6/ Vermögensschadenhaftpflichtversicherung: Versickertes Leitungswasser als Vermögensschaden 8/ M Makler Aufklärungspflicht bei Versicherungswechsel 12/ Mehrkosten bei vorschneller Vertragskündigung 4/11 55 Mangelfolgeschaden Betriebshaftpflichtversicherung: Erfüllungsklausel und Mangelfolgeschaden 9/ Miete Zeitliche Einordnung des Versicherungsfalls bei Mietminderung 4/11 71 Minderjährige Obliegenheitsverletzung durch Lüge einer Minderjährigen gegenüber den Eltern 7/ Mobbing Krankentagegeldversicherung: Arbeitsunfähigkeit bei empfundener Mobbingsituation 5/11 82 N Nachhaftung Berufshaftpflichtversicherung: Versicherungsschutz für ausgeschiedenes GbR-Mitglied 4/11 64 Nachprüfungsverfahren Bindungswirkung des Anerkenntnisses bei Verweisungsprüfung 7/ Leistungseinstellung nach Umschulung 8/ Navigationsgerät Ersatzbeschaffung über Internet bei Entwendung eines Navigationsgeräts 1/11 1 Neuwertklausel Neuwertspanne bei niedrigeren Aufwendungen als Neuwert 10/ Notarhaftpflichtversicherung Umfang der Bindungswirkung des Haftpflichtprozesses für Deckungsprozess 3/11 49 O Obliegenheitsverletzung Alte AVB und neues VVG 12/ Belehrung bei vorsätzlicher folgenloser Aufklärungsobliegenheitsverletzung 11/ Belehrungspflicht des VR bei Verletzung von Obliegenheiten nach Versicherungsfall 1/11 3 Belehrungspflichten nach altem Recht 10/ Berufshaftpflichtversicherung: Aufklärungspflichten des VN 4/11 61 VR und Darlegungslast des VN 11/ Falschangabe in der Schadenanzeige 4/11 59 Handyschutzbrief: Im persönlichen Gewahrsam : Risikobegrenzung oder verhüllte Obliegenheit? 8/ Inventarversicherung: Quotenbildung bei mehreren Obliegenheitsverletzungen 1/11 13 Rechtsfolgen bei vorsätzlicher, folgenloser Verletzung der Aufklärungsobliegenheit 9/ Obliegenheitsverletzung durch Lüge einer Minderjährigen gegenüber den Eltern 7/ Obliegenheitsverletzung durch Verhinderung von polizeilichen Ermittlungen 2/11 29 Schiffshaftpflichtversicherung: Abgrenzung verhüllte Obliegenheit und Risikobegrenzung 11/ Operation Unfallversicherung: Ausschluss für Schäden durch Heilmaßnahmen 8/ Versicherung und Recht kompakt

7 P Parteianhörung Anhörung des VN nach 141 ZPO bei Fahrzeugentwendung 1/11 10 Pfändung Lebensversicherung: Pfändungsschutz für Kapitallebensversicherung 10/ Prämie Anforderungen an Belehrung nach 37 Abs. 2 S. 2 VVG 12/ Privathaftpflichtversicherung Merkmal ungewöhnliche und gefährliche Beschäftigung 9/ Obliegenheitsverletzung durch Lüge einer Minderjährigen gegenüber den Eltern 7/ Obliegenheitsverletzung durch Verhinderung von polizeilichen Ermittlungen 2/11 29 Vorsätzliche Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Prozessrecht Anerkenntnis des VR bei Klageumstellung durch VN 6/ Privatgutachten im Prozess 4/11 67 Psychische Erkrankung Krankentagegeldversicherung: Arbeitsunfähigkeit bei empfundener Mobbingsituation 5/11 82 Restschuldarbeitsunfähigkeitsversicherung: Psychoklausel 6/11 94 Q Quotenbildung Filmapparateversicherung: Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Inventarversicherung: Quotenbildung bei mehreren Obliegenheitsverletzungen 1/11 13 Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls 6/ / R Rechtsanwalt Vergünstigungen für die Wahl eines empfohlenen Anwalts 12/ Rechtsanwaltsvergütung Selbstvertretung 3/11 38 Rechtsschutz Begriff Bergbauschäden 11/ Versicherungsbetrug 2/11 24 Rechtsschutzversicherung Anwaltsvergütung bei Selbstvertretung 3/11 38 Auskunftspflicht eines Rechtsanwalts gegenüber einer Rechtsschutzversicherung 5/11 88 Rückforderungsanspruch gegen versicherte Person 9/ Vergünstigungen für die Wahl eines empfohlenen Anwalts 12/ Reisegepäckversicherung Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls 9/ Reiserücktrittskostenversicherung Epilepsie 7/ Fristversäumung bei Schadenmeldung nach Versicherungsablauf 1/11 17 Herbeiführung des Versicherungsfalls 2/11 35 Zeitliche Einordnung des Versicherungsfalls bei Mietminderung 4/11 71 Relevanzrechtsprechung Belehrung bei vorsätzlicher folgenloser Aufklärungsobliegenheitsverletzung 11/ Belehrungspflichten nach altem Recht 10/ Verletzung der Aufklärungsobliegenheit bei Kfz-Diebstahl 9/ Reparaturkosten Hausratversicherung: Fiktive Abrechnung 2/11 19 Reparaturkostendeckungszusage 11/ Repräsentantenhaftung Ausschluss von Scheinsozien 9/ Restschuldarbeitsunfähigkeitsversicherung Psychoklausel 6/11 94 Risikobegrenzung Handyschutzbrief: Im persönlichen Gewahrsam : Risikobegrenzung oder verhüllte Obliegenheit? 8/ Risikofaktor Geschlecht als Risikofaktor bei Versicherungstarifen 3/11 37 Rückforderungsanspruch Anspruch gegen versicherte Person 9/ Unfallversicherung: Rückforderung von Leistungen durch den VR 12/ Versicherung und Recht kompakt 7

8 Rückstufung Rückstufung bei Zahlung an angeblich Geschädigten 12/ S Sachverständiger Privatgutachten im Prozess 4/11 67 Schadenanzeige Belehrungspflicht des VR bei Verletzung von Obliegenheiten nach Versicherungsfall 1/11 3 Falschangabe in der Schadenanzeige 4/11 59 Falschangabe zum Erwerbspreis 5/11 73 Kausalitätsgegenbeweis bei Nichtangabe von Vorschäden in Schadenanzeige 2/11 27 Schadenanzeige vor Erhalt des Versicherungsscheins 5/11 73 Schadenersatz Schadenersatz bei Fehler des Brandsanierers 12/ Schadenfreiheitsrabatt Rückstufung bei Zahlung an angeblich Geschädigten 12/ Schadenregulierung Regulierungsfrist des VR vor Klageerhebung 1/11 12 Scheinsozietät Ausschluss von Scheinsozien 9/ Sozienklausel bei Scheinsozien 10/ Schiffshaftpflichtversicherung Abgrenzung verhüllte Obliegenheit und Risikobegrenzung 11/ Schlichtungsverfahren Schlichtungsverfahren vor Klageerhebung 1/11 1 Schlüssel Hausratversicherung: Nachweis des Nachschlüsseldiebstahls 3/11 52 Einwurf des Fahrzeugschlüssels in ungesicherten Briefkasten 8/ Verletzung der Aufklärungsobliegenheit bei Kfz-Diebstahl 9/ Schmuckstücke Hausratversicherung: Entschädigungsgrenze 4/11 55 Skifahren Unfallversicherung: Unfallbegriff 10/ Solarstrom Besonderer Versicherungsschutz 7/ / Sozietät Ausschluss von Scheinsozien 9/ Sozienklausel bei Scheinsozien 10/ T Tarif Geschlecht als Risikofaktor bei Versicherungstarifen 3/11 37 Tätigkeitsklausel Leistungsausschluss 1/11 7 Teilkaskoversicherung Sonderbedingungen bei Hagelschaden 11/ U Überschwemmung Begriff der Überschwemmung beim Elementarschaden 11/ Unfallversicherung Altersgerechte Verschleißerscheinungen 3/11 42 Addition von mehreren Verletzungen bei progressiver Invaliditätsstaffel 2/11 20 Ausschluss für Schäden durch Heilmaßnahmen 8/ Bewusstseinsstörung 7/ Ertrinken 7/ Gliedertaxe 5/11 79 Rückforderung von Leistungen durch den VR 12/ Umfang der prozessualen Darlegungslast 12/ Unfallbegriff 6/ / Unfallnachweis bei Alkoholerkrankung 1/11 4 Voraussetzungen für Geltendmachung der Invalidität 3/11 45 Ungerechtfertigte Bereicherung Hausratversicherung: Fiktive Reparaturkostenabrechnung 2/11 19 Unterversicherung Gebäudeversicherung: Hinweis- und Beratungspflicht des VR bei Versicherungswert / Versicherung und Recht kompakt

9 V Valoren-Transportversicherung Bestimmung des Versicherungsfalls in der Geld- und Werttransportversicherung 9/ Vergleichstätigkeit Leistungseinstellung nach Umschulung 8/ Summarisches Bestreiten bei bereits ausgeübter Vergleichstätigkeit 3/11 38 Verjährung Unfallversicherung: Rückforderung von Leistungen durch den VR 12/ Verkehrssicherungspflicht Gebäudehaftpflichtversicherung: Dachlawinengefahr 2/11 31 Haftpflichtversicherung Ausschluss von Scheinsozien 9/ Sozienklausel bei Scheinsozien 10/ Versickertes Leitungswasser als Vermögensschaden 8/ Verschleißerscheinungen Unfallversicherung 3/11 42 Versicherte Person Rückforderungsanspruch gegen versicherte Person 9/ Versicherungsbetrug Rechtsschutzverpflichtung 2/11 24 Versicherungsschein Krankenversicherung: Nachweis einer Krankenversicherung 11/ Schadenanzeige vor Erhalt des Versicherungsscheins 5/11 73 Versicherungsunterlagen Zugangsnachweis für Versicherungsunterlagen 6/11 91 Versicherungswert Gebäudeversicherung: Hinweis- und Beratungspflicht des VR bei Versicherungswert / Verweisungsmöglichkeit Bindungswirkung des Anerkenntnisses bei Verweisungsprüfung 7/ Leistungseinstellung nach Umschulung 8/ Unterschiedliche Bedingungswerke 8/ Vorbehaltszahlung Hausratversicherung: Beweislast bei Rückforderung einer Vorschusszahlung bei Einbruchdiebstahl 5/11 85 Vorschäden Kausalitätsgegenbeweis bei Nichtangabe von Vorschäden in Schadenanzeige 2/11 27 Vorschuss Reparaturkostendeckungszusage 11/ VVG-Reform Alte AVB und neues VVG 12/ Gerichtsstände 1/11 2 W Wasserschaden Freie Unternehmerwahl zur Schadensbeseitigung 10/ Geschäftsversicherung: Versicherungsschutz bei Verunreinigungen durch Staub, Schimmel und Bakterien 6/ Hausratversicherung: Fiktive Reparaturkostenabrechnung 2/11 19 Entschädigung für Fliesenschäden nach Wasserschaden 7/ Werttransportversicherung Bestimmung des Versicherungsfalls in der Geld- und Werttransportversicherung 9/ Widerrufsrecht Widerrufsfrist nach neuem VVG 7/ Zusammentreffen von Widerruf und Kündigung 8/ Widerspruchsrecht Lebensversicherung: Nicht fristgerechter Widerspruch 6/11 91 Wiederherstellungskosten Hausratversicherung: Fiktive Reparaturkostenabrechnung 2/11 19 Neuwertspanne bei niedrigeren Aufwendungen als Neuwert 10/ Winterreifenvorschrift Kfz-Kaskoversicherung 2/11 26 Wohnungsrechtsschutz Zeitliche Einordnung des Versicherungsfalls bei Mietminderung 4/11 71 Wohngebäudeversicherung Besonderer Versicherungsschutz für Fotovoltaikanlagen 7/ / Versicherung und Recht kompakt 9

10 Begriff der Überschwemmung beim Elementarschaden 11/ Entschädigung für Fliesenschäden nach Wasserschaden 7/ Neuwertspanne bei niedrigeren Aufwendungen als Neuwert 10/ Schadenersatz bei Fehler des Brandsanierers 12/ Z Zugang Zugangsnachweis bei Schreiben des VR an VN 4/11 57 Zugangsnachweis für Versicherungsunterlagen 6/11 91 Zwangsvollstreckung Sicherheitsleistung bei vorläufig vollstreckbarem Urteil 4/10 63 Lebensversicherung: Pfändungsschutz 10/ Versicherung und Recht kompakt

11 So erhöhen Sie die Effizienz Ihrer mietrechtlichen Mandate! Jetzt kostenlos testen! Ja, ich möchte den Informationsdienst Mietrecht kompakt kennenlernen. Die ak tuelle Ausgabe er halte ich als kostenloses Probeexemplar. Wenn ich da nach kein Abonnement wünsche, reicht eine kurze schriftliche Mitteilung innerhalb von 14 Ta gen nach Er halt der Gratis-Ausgabe an: IW W-Institut, Abonnenten-Service, Franz-Horn-Straße 2, Würzburg, Fax: , Andernfalls beziehe ich den monatlich erscheinenden Infor ma tionsdienst regelmäßig. Das Abonnement kostet 76,50 pro Bezugshalbjahr inklusive Porto, Versand und Um satzsteuer. Es kann jederzeit zum Quartalsende abbestellt werden. Der monatlich erscheinende Informationsdienst Mietrecht kompakt hält Sie präzise und kompetent über alle Facetten des Miet- und WEG-Rechts auf dem Laufenden. Neben kompletten Maßnahmenkatalogen zur effizienten Fallbearbeitung profitieren Sie von zeitsparenden Musterformulierungen, Checklisten und erfolgserprobten Argumentationshilfen. Damit holen Sie für Ihre Mandanten auch vor Gericht das Optimum heraus! Für die redaktionelle Qualität steht das erstklassige Autorenteam, darunter RiOLG Günther Geldmacher, Düsseldorf; RA Jürgen Herrlein, Frankfurt; RA Hans Reinold Horst, Düsseldorf; VorsRiLG a. D. Harald Kinne, Berlin; RiOLG Stefan Leupertz, Kleve; RA Dr. Klaus Lützenkirchen, Köln; RA Norbert Slomian, Heilbronn; RiAG Axel Wetekamp, München. Testen Sie Mietrecht kompakt jetzt in der Beratungspraxis: Die aktuelle Ausgabe erhalten Sie kostenlos, einfach den Coupon ausfüllen und per Fax zurücksenden! Bitte per Fax an Kanzlei Vorname, Name Straße, Hausnummer PLZ, Ort Widerrufsrecht Sie können Ihre Bestellung ohne Angabe von Gründen bis 14 Tage nach Erhalt der Gratis-Ausgabe in Textform widerrufen. Recht zeitiges Absenden genügt. IW W-Institut, Abonnenten-Service, Franz-Horn-Straße 2, Würzburg, Fax: , Datensicherheit Wir speichern Ihre Daten zur Abwicklung Ihrer Bestellung und zur Information über weitere Verlags produkte oder Seminare des IWW-Insti tuts. Wünschen Sie keine Produktinformationen, teilen Sie uns dies bitte kurz mit. Eine Weitergabe Ihrer Daten zu Werbe zwecken an Dritte ist ausgeschlossen! Telefon Fax Datum, Unterschrift A2MK12 Praxiswissen auf den Punkt gebracht. Verlag IWW Institut für Wirtschaftspublizistik, Verlag Steuern Recht Wirtschaft GmbH & Co. KG, Max-Planck-Straße 7/9, Würzburg, Internet: Registergericht: Würzburg, HRA 5026, FA-Nr.: 257/180/51250, Geschäftsführer: Dr. Jürgen Böhm Abonnentenbetreuung DataM-Services GmbH, Franz-Horn-Straße 2, Würzburg, Tel.: , Fax: , Geschäftsführerin: Sigrid Sieber

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2008 A Adäquanztheorie Unfallversicherung: Ursächlichkeit von Bagatelltraumen für den Eintritt einer Invalidität 3/08 39 Ärztliche Feststellung

Mehr

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007

Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 Versicherung und Recht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2007 A Abkommen von der Fahrbahn Leistungspflicht des VR 6/07 98 Agent Aktivlegitimation Aktivlegitimation des mitversicherten Kindes 3/07

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG) Vorwort... 5 Bearbeiterverzeichnis... 15 Abkürzungsverzeichnis... 17 Literaturverzeichnis... 25 Einleitung... 31 Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz VVG) Vom 23.11.2007 (BGBl.

Mehr

Versicherung und Recht kompakt Jahresstichwortverzeichnis 2006

Versicherung und Recht kompakt Jahresstichwortverzeichnis 2006 Versicherung und Recht kompakt Jahresstichwortverzeichnis 2006 A Ablehnungsschreiben Aktuelle Entscheidungen zu 12Abs. 3 VVG 2/06 22 Abtretung BUZ: Leistungspflicht erlischt nicht durch Ende der Hauptversicherung

Mehr

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG

Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG VRR Schriften für die Verkehrsrechtspraxis Kfz-Versicherung nach dem neuen VVG von Jost Henning Kärger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Verkehrsrecht, München ISBN: 978-3-89655-346-1 ZAP Verlag LexisNexis

Mehr

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse

I 3. Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin. Das neue VVG. Erläuterungen Texte Synopse I 3 Prof. Dr. Ernst Niederleithinger Ministerialdirektor i.r., Berlin Das neue VVG Erläuterungen Texte Synopse Vorwort 5 Verzeichnis der Kurzbezeichnungen, Quellen und erläuterungsbedürftigen Abkürzungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII

Inhaltsverzeichnis. Literaturverzeichnis... XIII Literaturverzeichnis... XIII I. Einleitung...1... 1 1. Vermittlergesetz (BGBl.2006 I,S.3232)...4... 2 a) Generelle Erlaubnispflicht für Versicherungsvermittler gemäß 34dAbs. 1GewO... 4... 2 Historie...

Mehr

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht

Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Versicherungsrecht im Straßenverkehr: KfZ-Versicherungsrecht Kraftfahrthaftpflicht-, Kasko- und Unfallversicherung von Dr. Michael Burmann, Prof. Dr. Rainer Heß, Kerstin Stahl 2. Auflage Versicherungsrecht

Mehr

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III.

C. Die Parteien des Versicherungsverhältnisses... 37 I. Versicherungsnehmer... 37 II. Versicherungsunternehmen bzw. Versicherer... 38 III. Inhalt Vorbemerkungen... 15 1. Teil Allgemeines Versicherungsrecht A. Grundlagen des Versicherungsvertragsrechts... 19 I. Allgemeine Grundlagen des Versicherungsvertrags... 19 1. Rechtsquellen des Versicherungsvertrags

Mehr

K a n z l e i M i c h a e l i s. Fristenliste

K a n z l e i M i c h a e l i s. Fristenliste K a n z l e i M i c h a e l i s R e c h t s a n w ä l t e Fristenliste Diese Fristenübersicht soll dem Versicherungsmakler die Bearbeitung seiner Mandate erleichtern und auf einige mögliche Haftungsfallen

Mehr

Veranstaltungsinhalte

Veranstaltungsinhalte Veranstaltungsinhalte - Sozialversicherung - Privatversicherung - Rechtsgrundlagen - Besonderheiten / Anwendungsbereich des VVG I. VERSICHERUNGSVERTRIEB 1. Die Anspruchsgrundlagen bei Beratungsfehlern

Mehr

Handbuch Bauversicherungsrecht

Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht herausgegeben von Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- u. Architektenrecht, Hamburg unter Mitarbeit von Per Heinrichs Rechtsanwalt, Bad Bramstedt

Mehr

Inhaltsübersicht VII. Seite. Vorwort Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII.

Inhaltsübersicht VII. Seite. Vorwort Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII. Inhaltsübersicht Vorwort V Inhaltsverzeichnis,.. IX Abkürzungsverzeichnis, XVII Literaturverzeichnis, XXXIII Einleitung 1 Teil 1: Allgemeiner Teil,, 5 1 Vorschriften für alle Versicherungszweige 6 I. Begriff

Mehr

Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung Haftpflichtversicherung Kommentar zu den Allgemeinen Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung (AHB) von Dr. Bernd Späte Regierungsdirektor im Bundesaufsichtsamt für das Versicherungswesen

Mehr

WISO: Versicherungsberater

WISO: Versicherungsberater WISO: Versicherungsberater von Thomas J. Kramer, Kai C. Dietrich 1. Auflage WISO: Versicherungsberater Kramer / Dietrich schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG campus Frankfurt

Mehr

Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de

Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Christian Drave, Rechtsanwalt, Wilhelm Rechtsanwälte, Düsseldorf, www.wilhelm-rae.de Grob fahrlässige Herbeiführung des Versicherungsfalls Kürzung der Versicherungsleistung auf Null nur in besonderen Ausnahmefällen

Mehr

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde,

Mehr

UNFALLANZEIGE UNFALLVERSICHERUNG (UND KRAFTFAHRTUNFALLVERSICHERUNG)

UNFALLANZEIGE UNFALLVERSICHERUNG (UND KRAFTFAHRTUNFALLVERSICHERUNG) Mannheimer Versicherung AG Augustaanlage 66 68165 Mannheim UNFALLANZEIGE UNFALLVERSICHERUNG (UND KRAFTFAHRTUNFALLVERSICHERUNG) Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agenturnummer:

Mehr

Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung

Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung Aktuelle Entwicklungen in der Kranken und Krankentagegeldversicherung Vortrag vor dem Versicherungswissenschaftlichen Verein in Hamburg e.v. Hamburg, 3. Juli 2014 I. Neuregelung im Versicherungsvertragsgesetz,

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott Reiseversicherung Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott 3., völlig neu bearbeitete Auflage Reiseversicherung

Mehr

VII. Inhaltsverzeichnis

VII. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis VII Erster Teil: Richtig beraten Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 1 A. Umfang der Beratungspflicht... 3 B. Welchen Versicherungsschutz braucht der Kunde?... 7 I. Kfz-Haftpflichtversicherung...

Mehr

Familienrecht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2009

Familienrecht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2009 Familienrecht kompakt Stichwortverzeichnis 1. Halbjahr 2009 A Abänderungsantrag FamFG 4/09 67 Abtretung 2008 5/09 88 Additionsmethode Erwerbsobliegenheit 2/09 24 Konkurrenz zwischen Volljährigenund Ehegattenunterhalt:

Mehr

Existenzgründung und Versicherung(-en)

Existenzgründung und Versicherung(-en) Existenzgründung und Versicherung(-en) Markus Dreyer Rechtsanwalt Wilhelmshöher Allee 300 A 34131 Kassel E-Mail: md@anwaltskanzlei-dreyer.de Online: www.anwaltskanzlei-dreyer.de Warum Versicherungen? Man

Mehr

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Rechtsanwalt Ronald Linke Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Reinhold

Mehr

Praxiswissen Versicherungen

Praxiswissen Versicherungen Matthias Beenken Praxiswissen Versicherungen Bedarfsgerecht und ganzheitlich beraten Frankfurt School Verlag Inhalt 1 Einfuhrung 1 2 Privates Risikomanagement 3 2.1 Systematik der Risiken von Privathaushalten!r?

Mehr

Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund

Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund Merkblatt zum Gruppenvertrag Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung für Mitgliedsorganisationen im Hamburger Sportbund - Stand: 1. Januar 2010 - Der Versicherungsschutz zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Mehr

Die Darlegungslast des VN

Die Darlegungslast des VN 25. Versicherungswissenschaftliches Fachgespräch 7. März 2014 Die Darlegungslast des VN Beispiel (fiktiv): Die klägerische Partei hat bei der Beklagten eine kapitalbildende Lebensversicherung abgeschlossen.

Mehr

Beschlussempfehlung und Bericht

Beschlussempfehlung und Bericht Deutscher Bundestag Drucksache 16/5862 16. Wahlperiode 28. 06. 2007 Beschlussempfehlung und Bericht des Rechtsausschusses (6. Ausschuss) zu dem Gesetzentwurf der Bundesregierung Drucksache 16/3945 eines

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

18. Meeting Arbeitskreis Produktmanagement Komposit

18. Meeting Arbeitskreis Produktmanagement Komposit 18. Meeting Arbeitskreis Produktmanagement Komposit Rechtliche Fragen der Produktentwicklung Dennis Spallino Rechtsanwalt CMS Hasche Sigle, Köln Überblick I. Einleitung was sind die Grundlagen der Produktentwicklung?

Mehr

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt.

Wie Sie am besten reagieren, wenn der Versicherer gekündigt hat, lesen Sie im Merkblatt Wenn der Versicherer kündigt. Merkblatt Kündigung Wenn Sie feststellen, dass Sie falsche und/oder zu teure Versicherungen abgeschlossen haben, resignieren Sie nicht. Es gibt viele Möglichkeiten für Sie, die Verträge zu beenden. Wie

Mehr

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1.

IV. Deckungsausschlüsse... 31 V. Obliegenheiten... 32 VI. Folgen von Obliegenheitsverletzungen... 33 VII. Selbstbeteiligung... 35 1. Inhalt Lernziel... 11 A. Einleitung: Die Versicherungen in Transport und Logistik... 13 B. Die Verkehrshaftungsversicherung... 17 I. Begriff: Deckung für Spediteur, Frachtführer, Lagerhalter... 17 II.

Mehr

Anzahl Inhaber/Geschäftsführer: Anzahl angestellte Mitarbeiter:

Anzahl Inhaber/Geschäftsführer: Anzahl angestellte Mitarbeiter: Wir können Ihnen Ihre Verantwortung nicht abnehmen, aber wir helfen Ihnen sie zu tragen! Antrag zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Allgemeine Angaben (Bitte vollständig ausfüllen!) Antragsteller

Mehr

KAERA - Schadenregulierungsbüro

KAERA - Schadenregulierungsbüro Schadenanzeige zur Auslandsreisekranken-Versicherung (Bitte sorgfältig und vollständig ausfüllen) KAERA - Schadenregulierungsbüro Industrie & Touristik Versicherungsmakler Tel.: 01805 935 939 (14/Cent

Mehr

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort:

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort: Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung KAERA Industrie & Touristik Versicherungsmakler Industriestr. 4-6, 61440 Oberursel Tel.: 01805 935 939 (14Cent pro Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis

Mehr

AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG

AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG seit 1923 AMMERL ÄNDER VERSICHERUNG VERSICHERUNG AUF GEGENSEITIGKEIT VVaG Schadenanzeige Haftpflicht Durch sorgfältiges Ausfüllen ermöglichen Sie eine schnelle Bearbeitung und ersparen Rückfragen. Es gilt

Mehr

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude Pflicht für Rauchmelder Bedeutung für den Versicherungsschutz 1. Pflicht für Rauchmelder 2. Betroffene Versicherungen 3. Auswirkungen auf Versicherungsschutz 4. Dienstleistungen der Agenda Pflichten wirken

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abschnitt Seite Vorwort... V Hinweise zur Benutzung der CD-ROM... VII Inhaltsverzeichnis... IX Bearbeiterverzeichnis... XV Literaturverzeichnis... XVII Abkürzungsverzeichnis... XXV Gesetz

Mehr

Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket)

Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket) Schadenanzeige Ski/Snowboard-Bruchversicherung und -Diebstahlversicherung (MDT-Wintersportpaket) Wenn Sie aus Ihrer Reiseversicherung Ansprüche geltend machen, benutzen Sie bitte das nachfolgende Formular.

Mehr

Privatversicherungsrecht

Privatversicherungsrecht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungsrecht in a nutshell Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III V XIII 1. Teil: Grundlagen

Mehr

Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung

Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung Beratungsdokumentation zur Vermögensschadenhaftpflichtversicherung und/oder Berufs-/Betriebshaftpflichtversicherung Bitte prüfen Sie diese Beratungsdokumentation und informieren Sie uns unverzüglich, sobald

Mehr

Versicherungswirtschaft

Versicherungswirtschaft Versicherungswirtschaft Handbuch für Studium und Praxis Bearbeitet von Prof. Dr. Hanspeter Gondring 1. Auflage 2015. Buch. Rund 1094 S. Gebunden ISBN 978 3 8006 4926 6 Format (B x L): 17,0 x 24,0 cm Wirtschaft

Mehr

Das neue Versicherungsvertragsgesetz ist am 1. Januar 2008 in Kraft getreten

Das neue Versicherungsvertragsgesetz ist am 1. Januar 2008 in Kraft getreten Das neue Versicherungsvertragsgesetz ist am 1. Januar 2008 in Kraft getreten Das am 5. Juli 2007 vom Bundestag verabschiedete Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechtes (VVG) novelliert das Versicherungsvertragsgesetz

Mehr

Private Unfallversicherung

Private Unfallversicherung Private Unfallversicherung von Andreas loth 1. Auflage Private Unfallversicherung loth schnell und portofrei erhältlich bei beck-shop.de DIE FACHBUCHHANDLUNG Thematische Gliederung: Unfall-, ranken-, Berufsunfähigkeits-

Mehr

Inhaltsverzeichnis. b)usa 69 aa) Expected or intended exclusion in der Haftpflichtversicherung

Inhaltsverzeichnis. b)usa 69 aa) Expected or intended exclusion in der Haftpflichtversicherung Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII Einleitung 1 Teil A: Tatsächliche und wirtschaftliche Hintergründe des Versicherungsbetrugs 3 I. Erscheinungsformen des Versicherungsbetrugs 3 1. Versicherungsbetrug

Mehr

Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts

Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Bundesgesetzblatt Jahrgang 2007 Teil I Nr. 59, ausgegeben zu Bonn am 29. November 2007 2631 Gesetz zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Vom 23. November 2007 Der Bundestag hat das folgende Gesetz

Mehr

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts

Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts Gesetzentwurf der Bundesregierung Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Versicherungsvertragsrechts A. Problem und Ziel Das geltende Versicherungsvertragsgesetz (VVG) stammt im Wesentlichen aus dem Jahre

Mehr

VH 2012 Stand 1.7.2012

VH 2012 Stand 1.7.2012 VH 2012 Stand 1.7.2012 Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden (AVB-VH) 1. Was leistet die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung? 2. Welche Schäden sind

Mehr

Hamburg, Name und Anschrift des Kunden. Abt. RLK-Leistung

Hamburg, Name und Anschrift des Kunden. Abt. RLK-Leistung Name und Anschrift des Kunden Hamburg, Sehr geehrter Kunde, während Ihrer Reise ereignete sich leider ein Unfall. Bitte füllen Sie die Schadenanzeige genau und vollständig aus und senden uns diese schnellstmöglich

Mehr

B B Schaden-Nr.: Versicherer: Gothaer, Nürnberg Versicherungsschein-Nr.: 27.851.559995. Schaden-Nr. Versicherer:

B B Schaden-Nr.: Versicherer: Gothaer, Nürnberg Versicherungsschein-Nr.: 27.851.559995. Schaden-Nr. Versicherer: SCHADENANZEIGE ZUR UNFALLVERSICHERUNG Bitte deutlich, ausführlich, vollständig und wahrheitsgemäß ausfüllen; vorher jedoch die Schlusserklärungen beachten, Striche gelten als Verneinung. Ihre Schaden-Nr.

Mehr

Schadenanzeige für Unfall Privatpersonen

Schadenanzeige für Unfall Privatpersonen Vertrags-Nr.: Schaden-Nr.: Rückantwort BGV / Badische Versicherungen 76116 Karlsruhe VN: Straße/Nr.: PLZ/Ort: Telefon dienstlich: Telefon privat: Telefax: Name, Vorname der/des Verletzten: Straße/Nr.:

Mehr

Versicherungsrecht. Sommersemester 2009. Dr. Konstantin Kirsten. Dr. Konstantin Kirsten Versicherungsrecht SS 2009. Gliederung

Versicherungsrecht. Sommersemester 2009. Dr. Konstantin Kirsten. Dr. Konstantin Kirsten Versicherungsrecht SS 2009. Gliederung Versicherungsrecht Sommersemester 2009 Dr. Konstantin Kirsten 1 Gliederung Grundlagen des Privatversicherungsrechts Allgemeiner Teil des Versicherungsvertragsrechts Vermittlerrecht Versicherungsaufsichtsrecht

Mehr

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG)

Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) Gesetz über den Versicherungsvertrag (Versicherungsvertragsgesetz - VVG) VVG Ausfertigungsdatum: 23.11.2007 Vollzitat: "Versicherungsvertragsgesetz vom 23. November 2007 (BGBl. I S. 2631), das zuletzt

Mehr

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Mannheimer Versicherung AG SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Versicherungsschein-Nummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agentur-Nummer: Versicherungsnehmer: Name, Vorname (bei Rahmenverträgen

Mehr

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung

Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Deckungsnote zur Gruppen-Unfallversicherung - ohne namentliche Nennung Antragsteller (Versicherungsnehmer): Arch Insurance Company (pe) Ltd Arch Underwriting GmbH Strasse: Geb.Datum: PLZ/Ort: Beruf / Branche:

Mehr

Die Kraftfahrtversicherung.

Die Kraftfahrtversicherung. Die Kraftfahrtversicherung. Kraftfahrt-Haftpflichtversicherung RA Dr. Klaus Schneider, Langenhagen Fachanwalt für Versicherungsrecht Fachanwalt für Verkehrsrecht Beteiligte des Versicherungsvertrages.

Mehr

1. Halbjahr 2016: Vorvertragliche Anzeigepflicht - Update 2016. Referent: RA/FAVersR Kai-Jochen Neuhaus. BUZintensiv Update 2016

1. Halbjahr 2016: Vorvertragliche Anzeigepflicht - Update 2016. Referent: RA/FAVersR Kai-Jochen Neuhaus. BUZintensiv Update 2016 1. Halbjahr 2016: 28.01.2016 Vorvertragliche Anzeigepflicht - Update 2016 Agenda: Neueste Rechtsprechung, aktuelle Entwicklungen Konsequenzen für die Antrags- und Leistungsprüfung: Anfechtung, Rücktritt,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von einer Partner - Filiale der Deutsche Post AG Zusatzdeckung zur Smoki-Geschäftspolice (AVB Partner-Filiale der Deutsche Post AG - Stand 01/2008) 1 Gegenstand

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Einzelmandate Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage

Mehr

Inhalt. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeiner Teil ( Jürgen Veith) Inhaltsverzeichnis

Inhalt. Inhaltsverzeichnis. 1. Allgemeiner Teil ( Jürgen Veith) Inhaltsverzeichnis Inhalt Bearbeiterverzeichnis... XXIII Abkürzungs- und Literaturverzeichnis... XXV 1. Allgemeiner Teil ( Jürgen Veith) Teil 1. Die gegen den VR gerichtete Klage auf Leistung aus dem Versicherungsvertrag...

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Reisegepäck-Schadenanzeige zur Schaden-Nr.:

Reisegepäck-Schadenanzeige zur Schaden-Nr.: Name und Anschrift des Kunden Hamburg, 25. April 2008 Abt. RLK 2 + 3 - Leistung Wir erhielten Kenntnis von Ihrem Schadenfall und bitten Sie, uns die Schadenanzeige genau und vollständig ausgefüllt sofort

Mehr

Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen

Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen Byeong-Gyu Choi Kontrolle von Leistungsbeschreibungen in Allgemeinen Versicherungsbedingungen PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften VII Inhaltsverzeichnis Literaturverzeichnis XIII Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Vorbemerkung 1

Inhaltsverzeichnis. Vorwort V. Vorbemerkung 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort V Vorbemerkung 1 1. Kapitel: Grundlagen der Privatversicherung 3 1 Begriff und Funktion der Privatversicherung..................... 4 I. Versicherungsbegriff.......................................

Mehr

Der Versicherungsprozess

Der Versicherungsprozess Der Versicherungsprozess von Dr. Jürgen Veith, Dr. Jürgen Gräfe, Andreas Bäcker, Ronald Betz, Rainer-Karl Bock-Wehr, Michael Brügge, Joachim Cornelius-Winkler, Oliver Drenk, Dr. Arndt Eversberg, Prof.

Mehr

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen

MultiPlus. Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz. Vorteile ab dem ersten Baustein. Vorteile ab drei Bausteinen MultiPlus Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall,

Mehr

Checkliste zur selbstständigen Überprüfung bestehender Versicherungen

Checkliste zur selbstständigen Überprüfung bestehender Versicherungen Checkliste zur selbstständigen Überprüfung bestehender Versicherungen Diese Checkliste soll Ihnen helfen, bestehende Versicherungen selbstständig zu überprüfen und kritisch zu hinterfragen, ob der Versicherungsschutz

Mehr

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF)

Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) Fragebogen für Verwahrstellen von Alternativen Investmentfonds (AIF) 1. Name und Anschrift der Gesellschaft/des Verwahrers (Versicherungsnehmer): 2. Zu welchen Anlageklassen gehören die zu verwahrenden

Mehr

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15

Vorwort... 5. Abkürzungsverzeichnis... 15 Vorwort... 5 Abkürzungsverzeichnis... 15 1 Mandatsannahme (Reisert)... 17 I. Einführung... 17 1. Allgemeines zum Berufsrecht... 18 2. Besonderheiten im Verkehrsrecht... 21 3. Fachanwaltschaften... 22 II.

Mehr

Schritt für Schritt zum Eigenheim

Schritt für Schritt zum Eigenheim Schritt für Schritt zum Eigenheim Wichtige Informationen für Erwerber einer gebrauchten Immobilie Mit dem Kauf einer Immobilie stellen sich mehr Fragen als nur die der Finanzierung. Nach der Freude und

Mehr

2. Was sind die wichtigsten Veränderungen? Bei der Reform wurden nahezu alle Paragraphen überarbeitet. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen:

2. Was sind die wichtigsten Veränderungen? Bei der Reform wurden nahezu alle Paragraphen überarbeitet. Nachfolgend die wichtigsten Änderungen: 1. Warum wurde das Versicherungsvertragsgesetz (VVG) reformiert? Das VVG ist beinahe 100 Jahre alt und entspricht in weiten Teilen nicht mehr dem Stand der Rechtsprechung. Ein weiterer wichtiger Punkt

Mehr

Auch für Ärzte gibt es immer wieder Veränderungen in beruflicher und privater Hinsicht, die eine versicherungstechnische Anpassung erfordern.

Auch für Ärzte gibt es immer wieder Veränderungen in beruflicher und privater Hinsicht, die eine versicherungstechnische Anpassung erfordern. Helmut Fischer Welche Versicherungen für welchen Arzt? Gibt es hier besondere Vorschriften, Regeln, Empfehlungen etc.? Ja und Nein! Dies hängt einmal davon ab, ob man ein starkes Sicherheitsbedürfnis hat,

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung von Wassersportfahrzeugen 1985/2008. (AVB Wassersportfahrzeuge 1985/2008)

Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung von Wassersportfahrzeugen 1985/2008. (AVB Wassersportfahrzeuge 1985/2008) Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Allgemeine Bedingungen für die Kasko-Versicherung

Mehr

VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT

VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT VERSICHERUNGS VERTRAGSRECHT begründet von Dr. iur. Dr. iur. h.c. Hans-Leo Weyers em. Professor am Fachbereich Rechtswissenschaft der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main fortgeführt von

Mehr

Klauseln für die Verbundene Hausrat-Versicherung (Basis VHB 92)

Klauseln für die Verbundene Hausrat-Versicherung (Basis VHB 92) Unverbindliche Bekanntgabe des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.v. (GDV) zur fakultativen Verwendung. Abweichende Vereinbarungen sind möglich. Klauseln für die Verbundene Hausrat-Versicherung

Mehr

VEMA-Hausratkonzept Klauseln für VEMA-Deckung. Fassung 02/2011

VEMA-Hausratkonzept Klauseln für VEMA-Deckung. Fassung 02/2011 Vertragsgrundlage bilden: - Allgemeine Bedingungen für die Hausratversicherung (VHB 92 Fassung 2008) - Allgemeine Bedingungen für die Glasversicherung (AGlB 94 Fassung 2008) - Besondere Bedingungen für

Mehr

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7

MARKEL PRO M&A. Fragebogen. Fragebogen Markel Pro M&A. www.markelinternational.de Seite 1 von 7 MARKEL PRO M&A Fragebogen Fragebogen Markel Pro M&A Fragebogen zur käuferseitigen Markel Pro M&A-Versicherung von Gewährleistungs- und Freistellungsansprüchen aus Unternehmenskaufverträgen www.markelinternational.de

Mehr

INFORMATIONEN ÜBER IHREN VERSICHERUNGSVERTRAG (Coverholder Geschäft)

INFORMATIONEN ÜBER IHREN VERSICHERUNGSVERTRAG (Coverholder Geschäft) INFORMATIONEN ÜBER IHREN VERSICHERUNGSVERTRAG (Coverholder Geschäft) 1 Informationen zum Versicherer 1.1 Versicherer des angebotenen Versicherungsvertrags wird Lloyd's of London (Lloyd's Versicherer London)

Mehr

Das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) 2008

Das neue Versicherungsvertragsgesetz (VVG) 2008 Ropohl & Partner Roscherstraße 13 30161 Hannover Dr. Rainer M. Ropohl Rechtsanwalt und Notar Fachanwalt für Arbeitsrecht Dr. Jasper Mauersberg Rechtsanwalt Uwe Beller Rechtsanwalt Axel Feller Rechtsanwalt

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

1. Grundlagen der Haftung 3

1. Grundlagen der Haftung 3 Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XVII Vermögensversicherungen 1 I. Haftpflicht und Haftpflichtversicherung 3 1. Grundlagen der Haftung 3 2. Haftung nach 823 BGB Verschuldenshaftung 4 Verschulden

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier)

Inhaltsverzeichnis. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen (UHV und USV) (Stockmeier) sverzeichnis Literaturverzeichnis..................................... Abkürzungsverzeichnis.................................. Erster Teil. Die Auswirkungen der VVG-Reform auf die Umweltversicherungen

Mehr

Unsere Gegenstandsversicherung

Unsere Gegenstandsversicherung Unsere Gegenstandsversicherung Sicherlich haben auch Sie Dinge, die Ihnen besonders wichtig sind. Einen echten Lieblingsgegenstand, den Sie nicht missen möchten. Mit anderen Worten: Einen besonderen Gegenstand,

Mehr

Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz

Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz Ihr umfassender und individueller Versicherungsschutz MultiPlus bietet Ihnen Versicherungsschutz in einem frei wählbaren, attraktiven Paket. Stellen Sie aus den Bausteinen Haftpflicht, Unfall, Hausrat,

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung im Bereich der Pflichtversicherungen Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages.

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Schaden- und Unfallversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Haftpflichtversicherung Risikobeschreibung und Besondere Bedingungen zur Haus- und

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter

Mehr

Als Versicherungsmakler nicht vertraglich an eine Versicherungsgesellschaft gebunden

Als Versicherungsmakler nicht vertraglich an eine Versicherungsgesellschaft gebunden 1991 gegründet Als Versicherungsmakler nicht vertraglich an eine Versicherungsgesellschaft gebunden Aufgrund der Interessenwahrnehmungspflicht als treuhänderähnlicher Sachwalter stehen wir auf der Seite

Mehr

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Angebotsanforderung für eine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Ich / Wir wünsche(n) die Zusendung eines Angebots zum Abschluss eines Versicherungsvertrages. Dieses soll auf Grundlage meiner / unserer

Mehr

N e w s l e t t e r. Januar 2008

N e w s l e t t e r. Januar 2008 N e w s l e t t e r Januar 2008 Cöster & Partner wünschen Ihnen einen erfolgreichen Start ins Jahr 2008. Wir informieren Sie in diesem Newsletter über zwei neue Gesetze, die Ende 2007 verabschiedet wurden

Mehr

Frank Buchner. Die IT-Versicherung

Frank Buchner. Die IT-Versicherung Frank Buchner Die IT-Versicherung Eine rechtliche Untersuchung der Versicherung von Risiken der Informationstechnologie unter Berücksichtigung bisher angebotener Versicherungskonzepte und deren versicherungsrechtlichen

Mehr

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Musikinstrumenten (AVB Musikinstrumente)

Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Musikinstrumenten (AVB Musikinstrumente) Allgemeine Bedingungen für die Versicherung von Musikinstrumenten (AVB Musikinstrumente) (Fassung 1994/2008) 1. Versicherte Gefahren, Räumlicher Geltungsbereich 2. Ausgeschlossene Gefahren und Schäden

Mehr

Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen

Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen Geschäftspartner Berufsunfähigkeitsversicherung Mai 2015 Die Highlights unserer Berufsunfähigkeitsversicherungen und ihre Fundstellen Berufsunfähigkeitsversicherung (BV10) Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung

Mehr

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5

Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1. Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 VII Abkürzungsverzeichnis Vorbemerkungen 1 Erster Teil: Haftpflichtrecht 5 A. Haftpflicht nach dem BGB 7 1. Gesetzliche Haftpflicht aus unerlaubten Handlungen (Deliktshaftung) 7 a) Allgemeine Haftpflichtgrundsätze

Mehr

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE

Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE Tarifvorschlag für eine private Krankenversicherung bei der HALLESCHE 'S)FSSO.BY.VTUFSHFCPSFOBN *ISNzHMJDIFS7FSTJDIFSVOHT4DIVU[[VN 1GMFHFUBHFHFMENJU"MUFSVOHTSDLTUFMMVOHBNCVMBOUTUBUJPOjS4UVGF 0-("GMFY"3ª5BH

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen zur Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung AVB-Allgemein 2011-08 Inhalt A. Der Versicherungsschutz ( 1-4) 1 Gegenstand des Versicherungsschutzes, Vermögens- und Sachschäden,

Mehr

Privatversicherungs recht

Privatversicherungs recht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungs recht in a nutshell DIKE Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII I 1. Teil: Grundlagen

Mehr