DAB bank: Vorstandsrede zur Hauptversammlung 8. Mai Teil 1: gehalten von Alexander von Uslar

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAB bank: Vorstandsrede zur Hauptversammlung 8. Mai 2008. Teil 1: gehalten von Alexander von Uslar"

Transkript

1 DAB bank: Vorstandsrede zur Hauptversammlung 8. Mai 2008 Teil 1: gehalten von Alexander von Uslar Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: Donnerstag 8. Mai 2008, 12 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, in den letzten Monaten haben wir eine Finanzkrise erlebt, die von führenden Ökonomen mit der Weltwirtschaftskrise Ende der zwanziger Jahre des letzten Jahrhunderts verglichen wurde. Die Finanzbranche und vor allem die Welt der Banken ist ins Gerede gekommen. Die Meldungen über Milliardenabschreibungen auch bei Banken in Deutschland rissen in den vergangenen Monaten nicht ab. Zur gleichen Zeit kann die DAB bank das erfolgreichste Jahr ihrer Firmengeschichte verkünden. Wir haben im Geschäftsjahr 2007 ein Vorsteuerergebnis in Höhe von 45,52 Millionen Euro erzielt das sind 30 Prozent mehr als das Ergebnis des Jahres Unser ambitioniertes Jahresziel haben wir um eine halbe Million Euro übertroffen. Die Finanzkrise hat bei der DAB bank im Geschäftsjahr 2007 keine negativen Spuren hinter lassen. Ganz im Gegenteil: Wir haben von den Turbulenzen sogar profitiert. Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, verehrte Bankenvertreter und Vertreter der Aktionärsvereinigungen, sehr geehrte Journalisten, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ich heiße Sie herzlich willkommen zu unserer ordentlichen Hauptversammlung. Auch im Namen meiner Vorstandskollegen begrüße ich Sie herzlich: Ernst Huber und erstmals bei einer Hauptversammlung der DAB bank Dr. Markus Walch, der seit vergangenem Juli in unserem Haus für die Themen IT und Operations verantwortlich zeichnet. Sehr geehrte Damen und Herren,

2 gerne stelle ich Ihnen heute die wichtigsten Fakten der Geschäftsergebnisse der DAB bank für das Jahr 2007 vor. Lassen Sie mich aber zunächst auf einige Formalia eingehen: Wie in den Vorjahren müssen wir Sie im Punkt 6 der heutigen Tagesordnung mit dem folgenden Thema befassen, da jeweils nach 18 Monaten die entsprechende Berechtigung ausläuft. Zur Regulierung von Kundengeschäften in der eigenen Aktie ist es erforderlich, dem Vorstand im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten und deutlich umrissenen Bedingungen das Recht zum Erwerb eigener Aktien der Gesellschaft einzuräumen. Wir bitten Sie hierfür um Ihre Zustimmung. In diesem Zusammenhang habe ich Ihnen zu berichten, dass wir entsprechend der Ermächtigung nach 71 Absatz 1 Satz 1 Nummer 7 Aktiengesetz zur Regulierung von Wertpapierabrechnungen in der Gattung DAB bank AG eigene Aktien umgesetzt haben. Dies entspricht einem Anteil von 0,0004% des Grundkapitals. Von Jahresbeginn an bis zum 7. Mai 2008 wurden zur Regulierung von Wertpapierabrechnungen Stück Aktien gekauft und verkauft. Wir haben Ihnen die wesentlichen Zahlen und Inhalte unseres Geschäftsjahres 2007 im Geschäftsbericht zusammengestellt. Hinsichtlich der Angaben nach 289 Absatz IV, 315 Absatz IV HGB verweise ich auf die Erläuterungen im Geschäftsbericht. Im Übrigen mache ich mir hiermit die Angaben im Geschäftsbericht, der auch hier im Saal ausliegt, zu Eigen. In den letzten vier Jahren hat sich das Vorsteuerergebnis der DAB bank mehr als verdreifacht ich wiederhole: mehr als verdreifacht. Lag es im Jahr 2003 noch bei 13,4 Millionen Euro, so können wir für 2007 den beeindruckenden Wert von 45,5 Millionen Euro vorweisen. Unser Geschäft ist in den letzten Jahren durchschnittlich pro Jahr um über 36

3 Prozent gewachsen nur wenige andere Unternehmen konnten in den vergangenen Jahren solche Wachstumsraten verzeichnen. Aber auch in Bezug auf die anderen Ziele können wir Positives vermelden: Immer mehr Kunden vertrauen auf die Dienstleistungen der DAB bank. So haben wir für unsere Kunden Ende Depots mehr geführt als noch Ende 2006, eine Steigerung der Depotzahl um fast 9 Prozent innerhalb von nur 12 Monaten. Zum 31. Dezember lagen wir über der anstrebten Marke von 1,1 Millionen Depots. Besonders erfreulich ist, dass wir in allen unseren Geschäftsbereichen zulegen konnten Kunden haben wir in unserem Privatkundenbereich (B2C) hinzugewonnen und jeweils in unserem B2B-Bereich, dem Geschäft mit unabhängigen Finanzdienstleistern, sowie im Bereich FondsServiceBank. Immer mehr Anleger lassen sich von den Vorzügen der DAB bank überzeugen ob sie nun direkt in Wertpapiere investieren oder ob sie dies über einen Vermittler tun. Die Kunden vertrauen uns immer mehr an. Belief sich das verwaltete Kundenvermögen Ende 2006 noch auf 29,63 Milliarden Euro so steigerte es sich bis Ende 2007 um mehr als 10 Prozent auf 32,82 Milliarden Euro. Damit lagen wir genau im Zielkorridor für unser Jahresziel von 33 Milliarden Euro. Wir sind nach wie vor klarer Marktführer unter den Direktbanken im Wertpapiergeschäft. Über 18 Milliarden Euro des verwalteten Kundenvermögens sind in Fonds angelegt damit sind wir Deutschlands größte unabhängige Fondsplattform. Die DAB bank wird immer profitabler, meine Damen und Herren. Dies lässt sich am kontinuierlich sinkenden Wert für die so genannte Cost-Income-Ratio ablesen. Diese Kennziffer drückt aus, wie hoch unsere Kosten in Bezug auf jeden Euro sind, den wir verdienen. Lag die Cost-Income-Ratio 2003 noch bei 86,4 Prozent, standen also gegen jeden eingenommenen Euro Kosten in Höhe von mehr als 86 Cent, so waren dies im Geschäftsjahr 2006 nur noch 78,7 Prozent wollten wir uns der 75-Prozent-Marke annähern und mit einem Wert von 75,6 Prozent ist uns dies auch gelungen. Auch 2007 sind unsere Erträge

4 stark gestiegen, während sich die Kosten nur moderat erhöht haben. Diesen Weg wollen wir auch 2008 konsequent weitergehen. Auch unsere Eigenkapitalrentabilität vor Steuern haben wir 2007 noch einmal deutlich gesteigert. Dieser Wert drückt die Höhe der Rendite aus, die wir mit dem eingesetzten Kapital erwirtschaftet haben. Mit 25 Prozent können wir auch im Vergleich zu anderen deutschen Banken eine sehr gute Eigenkapitalrendite vorweisen. Im Geschäftsjahr 2006 lag der Wert noch bei gut 20 Prozent. Meine Damen und Herren, Sie sehen, unsere Geschäftsergebnisse können sich mehr als sehen lassen. Wir haben die Ziele, die wir uns für 2007 gesetzt hatten, erreicht. Wir haben der Finanzkrise getrotzt. Wir stehen zu dem, was wir versprechen. Sie können sich auf Ihre DAB bank verlassen. Rückenwind für unser Ergebnis erhielten wir im vergangenen Jahr durch die hohe Aktivität unserer Kunden. Im Jahr 2007 waren sie noch aktiver als in den vorangegangenen Jahren. Insgesamt wickelten wir auf unserer Plattform für unsere Kunden 11,5 Millionen Transaktionen ab, nach 10,9 Millionen im Vorjahr. Das bedeutet eine Steigerung von fast 6 Prozent. Auch hier lohnt sich ein Blick auf die einzelnen Bereiche: Die Privatkunden in unserem B2C-Bereich waren 2007 um knapp 15 Prozent aktiver als noch Nach mehr als 4,3 Millionen Transaktionen 2006 tätigten sie 2007 fast 5 Millionen Wertpapiergeschäfte. Noch höhere Steigerungsraten gab es in unserem B2B-Bereich: Hier stieg die Zahl der abgewickelten Transaktionen in Jahresfrist von auf also um mehr als 30 Prozent. Insgesamt verzeichneten wir für diese Bereiche, in denen wir direkt an den ausgeführten Orders verdienen, einen Anstieg der Kundenaktivität um 17 Prozent. Anders sah es bei der FondsServiceBank aus hier war die Transaktionszahl rückläufig von 5,8 Millionen auf knapp unter 5,6 Millionen bzw. um 4 Prozent. Aber auch das ist eine

5 positive Botschaft für die DAB bank: Denn bei der FondsServiceBank verdienen wir vor allem an Depotgebühren und nicht so sehr an den Transaktionen. Positiv wirkte sich für uns im Jahr 2007 die Stimmung an den Börsen aus. Insgesamt ging es weiter aufwärts, was für ein freundliches Börsenklima sorgte. Aber gerade auch die kleinen und etwas größeren Rückschläge und die dadurch gestiegene Volatilität beflügelte die Aktivität unserer Kunden. So unterschied sich der Verlauf des Jahres 2007 in Bezug auf die Ordertätigkeit unserer Kunden auch merklich von früheren Jahren. Traditionell geht die Aktivität unserer Kunden in den Sommermonaten deutlich zurück aus nachvollziehbaren Gründen: Viele gehen in Urlaub und haben keine Lust, sich in den schönsten Wochen des Jahres um ihre Finanzangelegenheiten zu kümmern dagegen waren die Kunden nicht zuletzt wegen den turbulenten Märkten auch in den Sommermonaten sehr aktiv Juli und August gehörten zu den trading-stärksten Monaten des Jahres. So verteilten sich die ausgeführten Kundenorders sehr gleichmäßig über das Jahr. Zwar war das erste Quartal mit 3,2 Millionen abgewickelten Transaktionen das stärkste des Jahres und das stärkste überhaupt in der Geschichte der Bank. Aber auch im traditionell schwachen dritten Quartal wurden fast 2,7 Millionen Orders ausgeführt. So schön es für uns ist, wenn die Kunden besonders aktiv sind, meine Damen und Herren, und so positiv es sich auf unser Ergebnis auswirkt: Die DAB bank ist lange nicht mehr so abhängig von einem positiven Börsenklima wie noch vor einigen Jahren. Die Hälfte unserer Erträge erzielen wir unabhängig von Wertpapierorders. So machten die börsenunabhängigen Erträge selbst in einem so transaktionsstarken Jahr wie Prozent, also die Hälfte aller Erträge der Bank aus. Zu Ihrem Verständnis: Zu unseren börsenunabhängigen Erträgen zählen wir diejenigen Einnahmen, die nicht aus Gebühren für Wertpapiertransaktionen stammen. Das sind unter anderem das Finanzergebnis, Bestandsprovisionen, Konto- und Depotführungsgebühren vor allem in den Bereichen B2B und FondsServiceBank sowie Erträge aus dem Zahlungsverkehr und dem Vertriebsabsatz.

6 Durch die strategischen Weichenstellungen in den letzten Jahren und den Umbau der DAB bank von einer Online-Transaktionsplattform zur Vertriebsbank und die unterschiedlichen, komplementären Geschäftsmodelle unserer Bereiche ist es uns gelungen, uns unabhängiger von kurzfristigen Marktschwankungen zu machen. So sind wir auch gut für Zeiten gerüstet, in dem es auf dem Börsenparkett etwas rauer zugeht. Darüber hinaus tun wir auch viel dafür, unsere Kunden zu größerer Aktivität zu animieren und neue Kunden für uns zu gewinnen, die besonders aktiv im Wertpapiergeschäft sind. Mein Vorstandskollege Ernst Huber wird Ihnen heute den DAB Profi-Trader vorstellen eine neue Handelsapplikation, die vor allem für die besonders aktiven Kunden gedacht ist. Meine Damen und Herren, jetzt komme ich auf ein besonders erfreuliches Thema zu sprechen. Es geht um unsere österreichische Tochtergesellschaft, die direktanlage.at. Sie ist klare Marktführerin im Online-Brokerage in Österreich. Im Jahr 2007 ist sie in den zentralen Kennziffern wiederum sehr stark gewachsen. Auch wenn wir uns hier Jahr für Jahr wiederholen: 2007 war erneut das erfolgreichste Jahr in der Geschichte unserer österreichischen Tochtergesellschaft. - Die Depotzahl ging um 20 Prozent auf über nach oben. - Das verwaltete Kundenvermögen stieg sogar um 25 Prozent auf knapp 3 Milliarden Euro. - Um gut 30 Prozent stieg die Transaktionszahl: auf nunmehr über 1,1 Millionen. - Und das Vorsteuerergebnis wuchs sogar um sage und schreibe 55 Prozent von 9,4 auf 14,6 Millionen Euro.

7 Die direktanlage.at hat in den letzten Jahren ihr Ergebnis vervielfacht. Ich denke, ich spreche auch in Ihrem Namen, liebe Aktionärinnen und Aktionäre, wenn ich den Mitarbeitern der direktanlage.at danke. Liebes Team der direktanlage.at, liebe Kolleginnen und Kollegen in Österreich, Ihnen, an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für Ihren Einsatz und Ihre Erfolge im Jahr 2007! Verehrte Aktionärinnen und Aktionäre, meine Damen und Herren, der Bedarf an Beratung in Finanzangelegenheiten wächst. Zum einen setzt sich in Deutschland immer mehr die Einsicht durch, dass die gesetzliche Rente nicht mehr ausreicht und dass jeder auch privat für das Alter vorsorgen muss. Auf der anderen Seite gibt es heute eine mittlerweile unübersichtliche Zahl an Vorsorgeangeboten und mitunter recht komplizierten Produkten. So sind viele auf Orientierungshilfe durch Finanzprofis angewiesen. Das spüren auch wir als Direktbank: Viele unserer Kunden fragen uns nach Beratung. Neben unserem Private Banking Team, das telefonische Beratung anbietet, ist unsere Tochtergesellschaft SRQ FinanzPartner AG die Anlaufstelle für alle Kunden, die nach einer Navigationshilfe durch den Finanzdschungel suchen. Wir haben uns im November 2006 mit 52,52 Prozent mehrheitlich an der SRQ FinanzPartner beteiligt, einer der am schnellsten wachsenden Vermögensberatungen in Deutschland. Schon vorher war die SRQ einer unserer größten B2B- Partner. Durch die Mehrheitsbeteiligung haben wir diese hochwertige Beratung für unsere Kunden gesichert. Und die Zahlen für 2007 belegen, dass dies ein richtiger Schritt war. Die Zahl der Kunden erhöhte sich im Jahr 2007 um 25 Prozent auf über Noch beeindruckender entwickelte sich das verwaltete Kundenvermögen haben wir Ziele

8 aufgestellt, die die SRQ bis Ende 2008 erreichen sollte darunter auch ein verwaltetes Kundenvermögen in Höhe von einer Milliarde Euro. Dieses Ziel für Ende 2008 hat die SRQ bereits 2007 übertroffen! Die SRQ ist hier dem Plan ein Jahr voraus! Zum lag das verwaltete Kundenvermögen bereits bei 1,05 Milliarden Euro! eine Steigerung von fast 55 Prozent innerhalb nur eines Jahres. Kompetente und erfahrene Bankberater sind heute gefragt und sehr umworben. Umso höher ist es einzuschätzen, dass die SRQ 2007 die Zahl ihrer Finanzplaner weiter steigern konnte. Waren Ende 2006 noch 83 Berater für die SRQ im Einsatz, so waren es ein Jahr später schon 117. Immer mehr Bankkaufleute entscheiden sich für die SRQ, weil sie hier einen Rahmen vorfinden, in dem sie die Kunden wirklich unabhängig, ohne Vorgabe bestimmter Produkte, beraten können. Und der Erfolg der SRQ zeigt, dass sie hiermit auf dem richtigen Weg ist. Wir danken allen Finanzplanern sowie den Vorständen Claus Quahl und Jürgen Schneider mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr Engagement und freuen uns darauf, hier in den nächsten Jahren weiteres Wachstum mitzuerleben. Verehrte Aktionärinnen und Aktionäre, so viel habe ich Ihnen nun über die Erfolge der DAB bank im Geschäftsjahr 2007 berichtet war für uns wieder ein Rekordjahr. Wir haben die uns gesteckten Ziele erfüllt und können hervorragende Wachstumsraten vorweisen. Zu Recht fragen sie als Aktionäre: Wieso machen sich diese Erfolge nicht im Kursverlauf der DAB bank Aktie bemerkbar? Wir sind als Vorstand der DAB bank genauso wenig wie Sie mit der Entwicklung der Aktie der DAB bank zufrieden. Lassen Sie uns einen Blick auf den Kursverlauf seit Anfang 2007 werfen. Bis zum Mai entwickelte sich die Aktie sehr positiv, doch mit dem Aufkommen von Nachrichten zum Thema Subprime- und Immobilienkrise im Sommer brach der Kurs stark ein und entwickelte sich danach mit kleineren Schwankungen eher seitwärts. Insgesamt

9 spiegelt sich im Verlauf des Aktienkurses exakt die weltweite Nachrichtenlage zur Finanzbranche wider. Genau wie die Papiere anderer Banken hatte die DAB bank-aktie unter den stets neuen Meldungen zu weiteren Milliardenabschreibungen von Banken weltweit zu leiden. Auch die Börsenturbulenzen am 22./23. Januar dieses Jahres dem schwarzen Montag und dem grauen Dienstag sind nicht spurlos an uns vorbeigegangen. Die Gründe für den nicht zufriedenstellenden Verlauf der Aktie sind für uns klar: Unternehmen, die der Finanzbranche zuzurechnen sind oder gar das Wort Bank im Namen führen, wurden im vergangenen Jahr ohne Ansehen des einzelnen Unternehmens in Sippenhaft genommen. Es wurde einfach nicht unterschieden, wer von den Turbulenzen betroffen war und wer nicht eine ganze Branche wurde abgestraft. Natürlich haben wir in den letzten Monaten alles daran gesetzt, die Finanzmärkte darüber zu informieren und davon zu überzeugen, dass die DAB bank von der Finanzkrise nicht direkt betroffen ist, ja, über die verstärkte Kundenaktivität aufgrund der höheren Volatilität sogar von ihr profitiert hat durch Presseinterviews, Vorträge auf Konferenzen, Roadshows im Inund Ausland und zahlreiche Investorengespräche. Leider haben wir dabei die Erfahrung gemacht, dass der allgemeine Markttrend nach unten zu stark war, als dass wir als DAB bank diesem hätten trotzen können. Dennoch schauen wir positiv gestimmt in die Zukunft. Der aktuelle Kurs gibt der Aktie deutliches Potenzial nach oben. Und wir wollen den Markt auch in Zukunft mit positiven Meldungen und Zahlen überzeugen. Und schließlich profitieren Sie, liebe Aktionärinnen und Aktionäre, ja auch in diesem Jahr wieder von unserem Unternehmenserfolg. Seit 2004 schütten wir Ihnen eine Dividende aus und seitdem haben wir diese kontinuierlich gesteigert. Der Hauptversammlung wird heute vorgeschlagen zu beschließen, Ihnen den Jahresüberschuss nach IFRS in Höhe von 34 Cent je Aktie voll auszuschütten so einer der wichtigen Tagesordnungspunkte unserer Versammlung. In Bezug auf den Jahresschlusskurs 2007 der Aktie bedeutet dies eine

10 Dividendenrendite in Höhe von 5,7 Prozent. Und für Sie das Zuckerl obendrauf: Wie in den vergangenen Jahren können Sie die Dividende vollkommen steuerfrei vereinnahmen. Auch im nächsten Jahr sollen Sie wieder vom Unternehmenserfolg der DAB profitieren. Wir wollen die Dividende für das Jahr 2008 noch einmal deutlich steigern dazu aber später mehr, wenn es um unsere Geschäftsziele für das laufende Jahr geht. Meine Damen und Herren, die Erfolgsgeschichte der DAB bank geht weiter. Für 2008 haben wir uns wieder ambitionierte, aber doch erreichbare Ziele gesetzt. - Das Vorsteuerergebnis soll noch einmal um mehr als 20 Prozent auf dann über 55 Millionen Euro steigen. Wir haben im ersten Quartal knapp ein Viertel dieser Summe erreicht. Wir gehen davon aus, dass sich die Marktbedingungen im zweiten Halbjahr 2008 mit einem Abebben der Finanzkrise und positiven Effekten aus der Einführung der Abgeltungssteuer zum verbessern werden. Sollten sich jedoch die Auswirkungen der Finanzkrise auf das Verhalten unserer Kunden weit in die zweite Jahreshälfte hinein fortsetzen, wird eine Ergebnissteigerung um 20% eine sehr große Herausforderung sein. - Die geplante Ergebnissteigerung wird in Kombination mit der Unternehmenssteuerreform dafür sorgen, dass das Ergebnis je Aktie und damit die Dividende für Sie, liebe Aktionärinnen und Aktionäre, noch einmal deutlich steigen wird. Hier haben wir uns ein Ziel von 50 Cent je Aktie gesetzt. Gegenüber der 2007er-Dividende in Höhe von 34 Cent bedeutet dies eine Steigerung um 50 Prozent. - Das verwaltete Kundenvermögen soll noch einmal leicht auf 34 Milliarden Euro steigen was angesichts der starken Kursrückgänge der vergangenen Monate nicht so einfach ist. Hier setzen wir sowohl auf ein gutes Neugeschäft als auch auf eine Erholung der Märkte im zweiten Halbjahr.

11 - Die DAB bank will 2008 noch profitabler arbeiten als im Vorjahr. Deshalb soll die Cost- Income-Ratio noch weiter gesenkt werden und auf Jahressicht bei rund 71 Prozent liegen. Sie sehen, meine Damen und Herren, wir ruhen uns auf erreichten Erfolgen nicht aus, sondern arbeiten permanent daran, unsere Ergebnisse zu verbessern und Sie an unserem Unternehmenserfolg teilhaben zu lassen. Meine Damen und Herren, das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahrs ist bereits abgeschlossen. Wo stehen wir zu diesem Zeitpunkt im Blick auf unsere Jahresziele? Die Erfolgsgeschichte unseres Unternehmens geht auch im ersten Quartal 2008 weiter und das trotz des mittlerweile mehr als schwierigen Marktumfeldes. Ich möchte nur an den schwarzen Montag und den grauen Dienstag Ende Januar erinnern. Trotz der Marktturbulenzen: Das erste Quartal 2008 war mit einem Vorsteuerergebnis in Höhe von 13,49 Millionen Euro einmal mehr das Beste in der Geschichte der DAB bank noch einmal gut 7 Prozent über dem bereits starken 1. Quartal des Vorjahres. Der Gewinn je Aktie beträgt auf Quartalssicht 12 Cent pro Aktie, nach 10 Cent im Vorjahresquartal. Vor allem das Finanzergebnis überzeugte mit einer Steigerung von mehr als 70 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Während andere Banken hohen Abschreibungsbedarf anmeldeten, ist die DAB bank mit ihrer konservativen Anlagestrategie sehr gut und solide aufgestellt. Auch wenn unsere Kunden im Februar und März deutlich zurückhaltender als noch im Januar agierten, haben wir auf Gesamtquartalssicht ein neues Rekordergebnis erreicht, auf das wir stolz sind. Wir stehen nach drei Monaten fast genau bei einem Viertel unseres Jahreszieles.

12 Aufgrund der allgemeinen Kursrückgänge fiel das verwaltete Kundenvermögen um auf 29,48 Milliarden Euro. Gegenüber Ende 2007 bedeutet dies einen Rückgang um 10 Prozent, gegenüber dem Ende des ersten Quartals 2007 nur um gut 5 Prozent. Vergleicht man dies mit dem DAX und anderen Börsenindizes so stehen wir als DAB bank nach wie vor gut da. Das verwaltete Kundenvermögen bei der DAB ist weniger stark eingebrochen als die Märkte und Indizes. Die Cost Income Ratio für das Quartal liegt bei 71,4 Prozent und damit auf einem guten Weg, um für das Gesamtjahr 2008 einen Wert von 71 Prozent zu erreichen. Sie sehen, meine Damen und Herren: Wir können uns zwar dem allgemeinen Markttrend nicht entziehen. Doch trotz widriger Umstände, trotz eines sehr schwierigen Marktumfelds und trotz einer geringeren Kundenaktivität im Februar und März sind wir auf einem guten Weg, auch 2008 wieder ein hervorragendes Geschäftsergebnis vorzulegen. Verehrte Aktionärinnen und Aktionäre, meine Damen und Herren, gerne fasse ich die wesentlichen Punkte meiner Ausführungen noch einmal für Sie zusammen: Alle Welt redet von der Finanz- und Bankenkrise. Die DAB bank hat dagegen unbeirrt von den Turbulenzen ihre Jahresziele für 2007 erfüllt und ist mit dem besten Quartalsergebnis der Unternehmensgeschichte in das Jahr 2008 gestartet. Alle Geschäftsbereiche B2C, B2B und FondsServiceBank entwickeln sich hervorragend. Auch unsere Tochtergesellschaften direktanlage.at AG und SRQ FinanzPartner AG haben konnten 2007 weitere neue Rekordzahlen vermelden.

13 Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, eine Dividende in Höhe von 34 Cent je Aktie auszuschütten. Die DAB bank hat auch für das Jahr 2008 ambitionierte, aber realistische Ziele: So soll beispielsweise das Ergebnis je Aktie auf 50 Cent steigen und davon profitieren Sie, liebe Aktionärinnen und Aktionäre. Verehrte Damen und Herren, ich habe Ihnen in meiner Rede viele Zahlen und Fakten rund um die Geschäftsergebnisse und Ergebnisziele nahe gebracht. Dass die DAB bank heute so erfolgreich ist, versteht sich nicht von selbst. Dahinter steht vor allem das Engagement unserer Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen von der Marktseite bis zur IT, von der Personalabteilung bis zum Backoffice. Ihnen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt. Auf der anderen Seite hilft uns die klare Positionierung der Bank, die wir in den letzten Monaten weiter geschärft haben. Außerdem bauen wir unser Produkt- und Serviceangebot kontinuierlich aus. Auf diese Themen wird mein Vorstandskollege Ernst Huber jetzt näher eingehen. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Vertrauen in die DAB bank!

14 Teil 2: gehalten von Ernst Huber Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: Donnerstag 8. Mai 2008, 12 Uhr Grüß Gott, meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich begrüße auch ich Sie heute Morgen hier auf unserer Hauptversammlung. Wie mein Kollege Alexander von Uslar schon ausgeführt hat, sind positive Geschäftsergebnisse Ausdruck von vielen verschiedenen Faktoren, die zusammenkommen müssen, damit eine Bank kontinuierlich wachsen und Kunden für sich begeistern kann: vor allem engagierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein überzeugendes Produktangebot und eine gute und flexible IT-Plattform. Nicht zuletzt aber muss die Bank mit einer klaren Positionierung im Markt auftreten und über eine fest umrissene Vision verfügen. Wir haben in der DAB bank in den letzten Monaten intensiv an einer Schärfung unserer Positionierung im Markt gearbeitet und ich freue mich, Ihnen diese heute Morgen in Grundzügen darlegen zu dürfen. Viele von Ihnen haben sicherlich bemerkt, dass wir Ende letzten Jahres unser Logo ergänzt haben. Wir haben einen neuen Claim hinzugefügt: Die Direkt Anlage Bank. Das kommt Ihnen bekannt vor? Sicher: 1994 sind wir unter dem Namen DirektAnlageBank in den Markt gestartet, 2001 haben wir uns dann in DAB bank umfirmiert. Wozu dann der neue Claim? Will die DAB bank wieder zurück zu ihren Wurzeln back to the roots? Ist damit ein Strategiewechsel angedeutet? Ganz im Gegenteil! Mit dem Claim Die Direkt Anlage Bank wollen wir zum Ausdruck bringen, dass wir die Vision, die unser Unternehmen von Anfang an getragen hat, nie aus den Augen

15 verloren haben. Wir sind dieser Vision immer treu geblieben. Wir sind DIE Direkt Anlage Bank, Spezialist für Wertpapiergeschäft und Online-Brokerage in Deutschland und Österreich. Der klare Fokus auf das Wertpapiergeschäft ist das, was uns vom Wettbewerb unterscheidet. Wir erkennen bei vielen anderen Marktteilnehmern die Tendenz, sich zur Vollbank zu entwickeln. Das Wertpapiergeschäft wird immer mehr zu einem Thema neben vielen anderen: Girokonto, Tagesgeld, Ratenkredite, Baufinanzierung. Die DAB bank konzentriert sich dagegen weiterhin voll auf das Thema Wertpapier. Zwar bieten wir auch ein Girokonto an zu sehr attraktiven Konditionen übrigens und haben ein interessantes Tagesgeldangebot für Neukunden. Das sind für uns aber nur Ergänzungsprodukte. Dienstleistungen wie Versicherungen, Baufinanzierungen und Ratenkredite decken wir dagegen durch Partnerunternehmen ab. Unsere ganze Leidenschaft gilt dem Geschäft mit Wertpapieren. Hier schlägt unser Herz, hier sind wir die wahren Spezialisten. Wir waren die ersten in Europa, die Online-Brokerage angeboten haben. Viel früher als andere haben wir deutliche Rabatte auf den Fondskauf gewährt. Wir überraschen unsere Kunden stets aufs Neue mit unseren Produkten und Services rund um das Wertpapiergeschäft. Meine Damen und Herren, wir bewegen uns in einem zukunftsträchtigen Markt. Die Zahl der Nutzer des Internets und von Online-Banking-Angeboten steigt Jahr für Jahr. Immer mehr Menschen lassen sich vom Angebot der Direktbanken überzeugen. Neben der schnellen, transparenten und zuverlässigen Abwicklung der Dienstleistungen schätzen sie vor allem die äußerst günstigen Gebühren. Und dieses Wachstum setzt sich fort. Das Analyseteam der Boston Consulting Group hat vor einigen Monaten die Märkte, in denen wir uns bewegen, einer Analyse unterzogen und Wachstumspotenziale für die nächsten Jahre ermittelt. Das Ergebnis: Nutzten 2004 noch 2,4 Millionen Kunden das Angebot der Online-Broker in Deutschland, so werden es 2010 schon 3,3

16 Millionen sein, was eine durchschnittliche jährliche Steigerungsrate in Höhe von 8 Prozent bedeutet. Für Österreich rechnet das Analysehaus sogar mit einer jährlichen Steigerung um 12 Prozent. Noch beeindruckender sind die Perspektiven für unabhängige Finanzdienstleister, Vermögensverwalter, Fondsvermittler und andere freie Finanzberater, die die DAB bank in ihrem B2B-Bereich betreut und an deren Wachstum sie partizipiert. Immer mehr Kunden entdecken die Vorzüge unabhängiger Finanzberatung. Das von unabhängigen Beratern verwaltete Kundenvermögen wird laut BCG von 2006 bis 2010 in Deutschland von 70 auf 125 Milliarden Euro und damit um 15 Prozent pro Jahr steigen. Für Österreich prognostiziert die Boston Consulting Group ein ähnlich hohes Wachstum. Auch wenn die derzeitige Finanzkrise Verunsicherung in Bezug auf den zukünftigen Geschäftserfolg der Banken weltweit geschaffen hat, so bewegen wir uns als Online-Broker in einem Markt, dessen Aussichten auch laut neutralen Analysten mehr als positiv sind: Jährliche Wachstumsraten zwischen 8 und 15 Prozent können sich sehen lassen. Die Marktaussichten für die DAB bank, meine Damen und Herren, sind nach wie vor mehr als vielversprechend. Auch regional sind wir richtig aufgestellt. Deutschland und Österreich sind für uns nach wie vor attraktive Märkte mit einem hohen Wachstumspotenzial. Wir werden uns in nächster Zeit weiterhin auf diese beiden Länder konzentrieren. Darüber hinaus unterziehen wir in regelmäßigen Abständen die wachsenden Märkte Mittel- und Osteuropas einer Analyse: Kriterien dafür sind die Größe der Märkte, die Online-Affinität der Bürger und ihre Aktivität im Wertpapiergeschäft. Noch hat keines dieser Länder die Marktreife erreicht, die einen Einstieg der DAB bank sinnvoll erscheinen ließe. Aber wir bleiben am Ball! In wenigen Jahren kann sich die Situation schon ganz anders darstellen und wir können die Marktchancen, die sich dort bieten, voll nutzen. Als Teil der UniCredit Gruppe, einer der größten Bankengruppen Europas, die vor allem auch in Osteuropa sehr aktiv ist, befinden wir uns dort in einer hervorragenden Ausgangsposition.

17 Meine Damen und Herren, wir sind in Deutschland und in Österreich im B2C- und im B2B-Geschäft aktiv und betreuen mehr als 1,1 Millionen Endkunden und über Finanzvermittler. Während wir in Österreich nur mit einer Marke, der direktanlage.at, vertreten sind, ist unsere Gruppe in Deutschland mit drei Marken unterwegs. Neben der DAB bank mit ihrem B2B- und ihrem B2C-Geschäft ist dies zum einen die FondsServiceBank. In diesem Geschäftsfeld, das seit 2004 zur DAB bank Gruppe gehört, arbeiten wir mit mittlerweile 34 Finanzdienstleistern zusammen, großen Versicherungsgesellschaften und Maklerpools, die die Fondsanteile ihrer Kunden auf unserer Plattform verwalten. Insofern ist die FondsServiceBank auch Teil unseres B2B-Geschäfts. Wenn Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer ein Produkt auf Fondsbasis verkauft, so werden diese Fondsanteile bei der FondsServiceBank verwaltet. Ende 2006 haben wir die Mehrheit an einer der am schnellsten wachsenden Vermögensberatungen in Deutschland übernommen, der SRQ FinanzPartner AG. Die SRQ ist bundesweit präsent und steht für unabhängige Finanzberatung durch erfahrene Bankkaufleute. So stellt sich also das Haus der DAB bank dar, meine Damen und Herren: Sie ist aktiv in Deutschland und Österreich sowohl im B2B- als auch im B2C-Geschäft. Im B2C Geschäft wendet sie sich an moderne Trader und Anleger, die über viele Kanäle ihre Geschäfte bei der DAB bank abwickeln können. Viele Wege führen zur DAB bank: Natürlich zuerst und vor allem der direkte Weg Online, aber auch über Telefon und Fax. Wer möchte, kann sich aber auch zu Hause von den mobilen Beratern der SRQ FinanzPartner AG beraten lassen. In Österreich leisten wir diese Beratung in unseren 7 Filialen. Außerdem bieten wir unsere Dienstleistungen auch für Kunden von Partnerbanken an. So verwalteten wir für die Volkswagen Bank mehr als Wertpapier-Depots auf unserer Plattform. Im B2B-Geschäft sind Finanzvermittler unsere Kunden von den großen Versicherungsgesellschaften der Ergo-Gruppe in unserer FondsServiceBank bis hin zum

18 Fondsvermittler um die Ecke, der alleine arbeitet. Für sie verwalten wir die Depots ihrer Endkunden und wickeln deren Wertpapiergeschäfte ab. Darüber hinaus bieten wir den Finanzintermediären aber auch noch vielfältige zusätzliche Dienstleistungen an, beispielsweise Software, Consulting sowie Vertriebs- und Marketingunterstützung. Unser Geschäft lässt sich einfach auf den Punkt bringen. Wir sind DIE Direkt Anlage Bank, Spezialist in Deutschland und Österreich für das Wertpapiergeschäft und Online-Brokerage sowohl für Trader und Anleger, die ihre Finanzangelegenheiten selbst in die Hand nehmen, als auch für andere Finanzdienstleister und deren Endkunden. Meine Damen und Herren, Wir sind DIE Direkt Anlage Bank. Für alle unsere Kundengruppen haben wir unser Produkt- und Serviceangebot auch 2007 weiter ausgebaut. Es würde den Rahmen dieser Rede sprengen, alles aufzuzählen. Deshalb will ich mich hier auf einige Highlights beschränken. Stichwort Investmentfonds : Den Handel mit Fonds haben wir bei der DAB bank im vergangenen Jahr noch viel attraktiver gestaltet. Wir haben im letzten Jahr unser Fonds-Pricing nicht nur vereinfacht, sondern vor allem auch noch einmal günstiger gestaltet. Ausgabeaufschläge auf Fonds sind jeweils mindestens um 50 Prozent rabattiert, auf viele Fonds gibt es sogar weitaus höhere Rabatte und für mehr als 30 Bestseller und Trendseller bieten wir eine Tiefstpreisgarantie. Das Deutsche Institut für Service-Qualität hat in einer neuen Studie festgestellt, dass keine andere Bank in Deutschland so günstig Dachfonds, Mischfonds und Indexfonds anbietet wie die DAB bank. Mit dem Top Vario Mix und dem Top Balanced Mix bieten wir zwei von der Dr. Jens Ehrhardt Kapital AG gemanagte Vermögensverwalterfonds, die sehr flexibel auf neue Marktentwicklungen reagieren können.

19 Der Erfolg gibt uns Recht: Mit über 18 Milliarden Euro verwaltetem Fondsvermögen haben wir unsere Stellung als größte unabhängige Fondsplattform in Deutschland und Österreich weiter ausgebaut. Stichwort Zertifikate : Über Anleger haben sich an der diesjährigen Brokerwahl auf Brokerwahl.de beteiligt. Und in der Kategorie Zertifikatebroker war das Urteil eindeutig. Mit fast 40 Prozent der Stimmen ließ die DAB bank alle Wettbewerber hinter sich und wurde zum Zertifikatebroker des Jahres 2008 gekürt. Damit wurde honoriert, dass die DAB bank ihren Kunden schon seit vielen Jahren zusammen mit ihren Produktpartnern jeden Monat neue, innovative Zertifikate anbietet, die jeweils aktuell auf die Marktsituation abgestimmt sind. Stichwort außerbörslicher Handel : Der DAB Sekunden-Handel, der außerbörsliche Handel der DAB bank, hat im letzten Jahr weiter an Gewicht gewonnen. Über die Hälfte ihrer Orders führen unsere Kunden nicht mehr über die Börsen aus, sondern außerbörslich über einen unserer mittlerweile 23 Handelspartner. Deutlich längere und komfortablere Handelszeiten, eine sehr transparente Gestaltung der Orderausführung sowie ein attraktives Preismodell haben zur steigenden Beliebtheit dieses Orderwegs beigetragen. Besonders die Zahl der star partner haben wir im letzten Jahr ausgebaut. Waren es vor Jahresfrist nur 2, so sind es jetzt 5 star partner das heißt für unsere Kunden, dass sie Zertifikate und Optionsscheine dieser Partner zu einer sensationellen Flat Fee in Höhe von 6,95 Euro kaufen und verkaufen können. Hinzu kommen immer häufiger No-Fee-Aktionen, in deren Rahmen Kunden Produkte bestimmter Emittenten sogar zum Nulltarif handeln können. So haben wir letztes Jahr auch die so genannte Liquidity Providing Fee im außerbörslichen Aktienhandel ersatzlos gestrichen. Es fällt neben den günstigen Gebühren keinerlei Courtage oder handelsplatzabhängiges Entgelt an. Bei einer Euro Order an der Börse Frankfurt müssen Sie bis zu 16 Euro Maklercourtage zahlen. Im DAB Sekunden-Handel können sich die Kunden der DAB bank das sparen!

20 Aktuell bis Ende Mai handeln sie bei uns Aktien außerbörslich besonders günstig: Wir bieten hier eine Flat Fee von nur 7,95 Euro ganz unabhängig vom Transaktionsvolumen. Wenige Monate vor Einführung der Abgeltungssteuer nutzen viele Kunden dieses Angebot, um Ihr Depot umzustrukturieren und fit für die neue Steuer zu machen. Meine Damen und Herren, zu Recht stöhnen Sie zurzeit über die steigenden Inflationsraten und über Preissteigerungen in allen Lebensbereichen. Die DAB bank hat dagegen ihre Preise nicht nur stabil gehalten, sondern sie für ihre Kunden durch das neue Preismodell für Fonds und durch die Neuerungen im DAB Sekunden-Handel noch einmal deutlich vergünstigt. Stichwort Website : Wir haben im vergangenen Dezember unseren Internetauftritt neu gestaltet. Leider kam es trotz der ausführlichen Testings, denen wir die Seite im Vorfeld unterzogen hatten an einzelnen Tagen im Dezember und Januar zu Schwierigkeiten bei der Online-Erreichbarkeit. Dies bedauern wir sehr. Wir haben umgehend alle notwendigen Maßnahmen ergriffen, um die Fehler zu beheben. Heute präsentiert sich unser Webauftritt deutlich verbessert und viel benutzerfreundlicher als noch im vergangenen Jahr. Wir sind auch was unsere Website betrifft hervorragend für die Zukunft gerüstet. Stichwort Beratung : Die Nachfrage nach unabhängiger Finanzberatung wächst, meine Damen und Herren. Einer aktuellen Umfrage des Bundesverbandes deutscher Banken zufolge sind 59 Prozent der Direktbankkunden an persönlicher Beratung interessiert. Das spüren wir auch als DAB bank die Zahl der entsprechenden Anfragen steigt kontinuierlich. Diese decken wir vor allem über die SRQ FinanzPartner AG ab. Die 120 Finanzplaner der Gesellschaft beraten ihre Kunden vor Ort, in allen Regionen Deutschlands, umfassend in allen Finanzangelegenheiten von der Auswahl des richtigen Fonds für den Vermögensaufbau bis hin zur ausgefeilten Strategie für die Altersvorsorge. Außerdem bauen wir die telefonische Kundenbetreuung über das Private Banking Team der DAB bank derzeit weiter aus. Die Kolleginnen und Kollegen beraten unsere Kunden am Telefon und

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen.

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG Postfach 20 06 53 80006 München Tel. 01802 121616 Fax 089 50068-840 serviceline@dab.com www.dab-bank.de Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. Ihr unabhängiger Vermögensberater & DAB bank AG

Mehr

Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008

Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008 Vorläufige, noch nicht testierte Zahlen Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008 www.dab-bank.de Inhalt Ergebnisse 2007: Highlights Ergebnisse 2007: Details Die Direkt Anlage Bank

Mehr

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker...

Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Die DAB bank...mehr als nur ein Discount Broker... Professioneller Service für Finanzintermediäre und Institutionen www.dab-bank.de Inhalt Wer ist die DAB bank? Wie unterstützen wir Ihren Berater? Sind

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 26: Februar 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Außerbörslicher Handel immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR

Zwei starke Partner für Ihr Vermögen. DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Zwei starke Partner für Ihr Vermögen DAB bank AG & Itzehoer Aktien Club GbR Eine gute Entscheidung Herzlich willkommen bei der DAB bank! Zwei starke Partner haben sich zu Ihrem Nutzen zusammengetan; Sie

Mehr

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services

DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004. www.dab bank.de Brokerage & Financial Services DAB bank AG Erwerb der FSB FondsServiceBank GmbH 18. November 2004 www.dabbank.de Brokerage & Financial Services Strategische Positionierung der DAB bank im Kontext des Erwerbs der FSB FondsServiceBank

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung

Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 1. Einleitende Bemerkungen Direkt Anlage Bank AG Außerordentliche Hauptversammlung 15. November 2000, Rudi-Sedlmayr-Halle, München Rede von Matthias Kröner (Einführungsrede) 2 Meine Damen, meine Herren,

Mehr

Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009

Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009 DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 4 Spezial 15 Jahre DAB bank: Mai 2009 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Statistik: Direktbanken bewegen die Gebührenwelt

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009

Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management. Frankfurt am Main, Dezember 2009 Grundlagenstudie Investmentfonds 2009 des BVI Bundesverband Investment und Asset Management Frankfurt am Main, Dezember 2009 1 Zielsetzung Die Studie dient dem Ziel, Erkenntnisse über den Besitz von Investmentfonds,

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 24: Oktober 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 24: Oktober 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fremdwährungskonten immer beliebter 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Portrait. Ihr starker Partner

Portrait. Ihr starker Partner Portrait Ihr starker Partner Ihr starker Partner Wege entstehen dadurch, dass Mit ihrer langjährigen Erfahrung und ihrem Know-how im Wertpapiergeschäft ist die Augsburger Aktienbank Ihr starker und unabhängiger

Mehr

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre, liebe Vertreter der Aktionärsvereinigungen, meine Damen und Herren,

Liebe Aktionärinnen und Aktionäre, liebe Vertreter der Aktionärsvereinigungen, meine Damen und Herren, DAB bank: Rede zur Hauptversammlung, 19. Mai 2011 Teil 1: gehalten von Dr. Markus Walch Es gilt das gesprochene Wort. Sperrfrist: Donnerstag, 19. Mai 2011, 12 Uhr Liebe Aktionärinnen und Aktionäre, liebe

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

AWD stärkt Marktposition in Deutschland

AWD stärkt Marktposition in Deutschland Corporate Release AWD stärkt Marktposition in Deutschland Deutschland-Umsatz steigt in herausforderndem Marktumfeld auf 185,9 Mio. (+0,6 %) Österreich und UK besonders betroffen durch Finanz- und Immobilienkrise

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN

LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN LS Servicebibliothek 6: wikifolio GEMEINSAM BESSER INVESTIEREN Lang & Schwarz und wikifolio präsentieren ein innovatives Finanzprodukt. 100 österreichische Schilling: Eugen Böhm von Bawerk (1851 1914)

Mehr

ordentlichen Hauptversammlung

ordentlichen Hauptversammlung Ausführungen von Sebastian Höft Vorstand der wallstreet:online capital AG anlässlich der ordentlichen Hauptversammlung am 12. Juli 2013 in Berlin - Es gilt das gesprochene Wort - [Folie 2] Sehr geehrte

Mehr

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können

1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1. Fachliche Kompetenz: Börsengang und den Handel von Aktien erläutern können 1.1 Börsengang Die Luxus Automobil AG ist ein Premiumhersteller von zweisitzigen Sportwagen (Roadstern). Die AG ist bisher

Mehr

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

STAR FX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: STAR FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter

> Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Wir vermögen mehr: unser Service für Vermögensverwalter > Herzlich willkommen! Wer in der Finanzwelt täglich überzeugende Lösungen anbieten will, braucht professionelle Technologie und einen umfassenden

Mehr

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin

Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Pressemitteilung Kreissparkasse Heilbronn legt auch 2014 starkes Geschäftsjahr hin Kredite und Einlagen legen zu Hervorragende Entwicklung im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Jahresüberschuss stärkt

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr 2014:

Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Pressegespräch vom 13. März 2015, 14.00 Uhr Bericht zum Geschäftsjahr 2014: Zusammenfassung: Sparkasse konnte sich als Marktführer behaupten Solide Ertragslage auf Vorjahreshöhe Mitarbeiterbestand aufgebaut

Mehr

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover

Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover Fragen und Antworten zum Fondsservice Hannover (Stand:17. August 2011) Was ist der Fondsservice Hannover? Der Fondsservice Hannover ist ein neues Angebot der Börse Hannover, der Anlegern eine Alternative

Mehr

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

GROWTH FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: GROWTH FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft

Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Der neue Comfort im Wertpapiergeschäft Einleitung Genießen Sie Comfort, auch bei Ihren Wertpapiergeschäften. Ganz egal, ob Sie Profi oder Einsteiger im Wertpapiergeschäft sind, mit dem neuen S ComfortDepot

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014

Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Pressemitteilung Sparkasse UnnaKamen mit stabiler Geschäftsentwicklung in 2014 Unna, 18. Februar 2015 Der Vorstand der Sparkasse UnnaKamen zieht im Rahmen seines Jahrespressegespräches ein positives Fazit

Mehr

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich

Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Bilanzpressekonferenz HYPO Oberösterreich Dienstag, 3. Mai 2011, 10.00 Uhr WERTE, DIE BESTEHEN: 120 Jahre HYPO Oberösterreich www.hypo.at Unser konservatives Geschäftsmodell mit traditionell geringen Risiken

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

FX 2 TRENDFX 2. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: TRENDFX 2 FX 2 Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

LION FX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: LION FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart.

AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014. Punkte. 54 Punkte. 53 Punkte. 76 Punkte. Werkstatt-Index. Ausblick. Gegenwart. AutoScout24 Werkstattbarometer 1. Halbjahr 2014 54 Punkte 61 Werkstatt-Index Punkte 53 Punkte 76 Punkte Rückblick Gegenwart Ausblick Zufriedenheit mit der Entwicklung des Umsatzes im 2. Halbjahr 2013 Zukünftige

Mehr

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen.

das höhere Volumen bei Wertpapierleihegeschäften und eine starke Kundennachfrage im Bondhandel und bei strukturierten Anleihen. Erstes Halbjahr 2012 mit zufriedenstellendem Ergebnis Wirtschaftliches Ergebnis von 313,8 Mio. Euro erzielt Harte Kernkapitalquote wieder auf 11,7 Prozent gesteigert Deka-Vermögenskonzept und Deka-BasisAnlage

Mehr

Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008

Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008 Aversa Versicherungen Geschäftsbericht 2008 Inhalt Firmenkonzept Lagebericht Geschäftsentwicklung - Prämieneinnahmen - Schadensanalyse Kapitalanlagen und Aktienportfolio Rückversicherung - Rückblick -

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL

LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL LS Servicebibliothek 2: BONDS RENTENHANDEL Mit aktuellen News kann der Rentenhandel spannend werden. 20 Schweizer Franken: Arthur Honegger, französischschweizerischer Komponist (1892-1955) Warum ist außerbörslicher

Mehr

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse

4 gute Gründe für die Börse München. Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby. Aber sicher nicht an der Börse Wenn ich einen Kick brauche, hole ich mir den bei meinem Hobby Aber sicher nicht an der Börse 4 gute Gründe für die Börse München Wir geben Ihnen Sicherheit Auf die Angaben des Towers verlasse ich mich

Mehr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr

Strategie Aktualisiert Sonntag, 06. Februar 2011 um 21:19 Uhr Es gibt sicherlich eine Vielzahl von Strategien, sein Vermögen aufzubauen. Im Folgenden wird nur eine dieser Varianten beschrieben. Es kommt selbstverständlich auch immer auf die individuelle Situation

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 21: April 2012. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 21: April 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Mit 26% zu 100% Erfolg 3. Aktuell/Tipps: Gewinne

Mehr

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

MAXIMUMFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX MAXIMUMFX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de

Mehr

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage.

Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Dachfonds Wählen Sie selbst, wie Sie vorankommen wollen. Mit Deka-BasisAnlage. Für jeden Anleger die passende Lösung. D 510 000 129 / 75T / m Stand: 04.12 Deka Investment GmbH Mainzer Landstraße 16 60325

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick

Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven Ausblick Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei Pressemitteilung Vertreterversammlung 2015 Die Volksbank Stade-Cuxhaven ist mit dem Geschäftsjahr 2014 zufrieden und wagt einen positiven

Mehr

IM-Trendstudie 2015. Privatkundengeschäft 2020. Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag. Studienexposé

IM-Trendstudie 2015. Privatkundengeschäft 2020. Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag. Studienexposé IM-Trendstudie 2015 Privatkundengeschäft 2020 Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag Studienexposé Inhaltsverzeichnis IM-Trendstudie 2015 Privatkundengeschäft 2020 Mehr Wettbewerb, weniger Ertrag 1.0 Vorwort

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

1 von 5 26.04.2012 15:46

1 von 5 26.04.2012 15:46 1 von 5 26.04.2012 15:46 26. April 2012» Drucken ANLAGESTRATEGIE 26.04.2012, 10:12 Uhr Auf welche Aktien, Anleihen und Fonds setzen Vermögensverwalter? Eine Auswertung von 200 Depots von 50 Vermögensverwaltern

Mehr

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz

Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Sparda-Banken ziehen positive Bilanz Kreditvolumen wächst um 4,1 Prozent und knackt 40-Milliarden-Marke Jahresüberschuss leicht verbessert Netto 55.500 neue Mitglieder Bekenntnis zur Direktbank mit Filialnetz

Mehr

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten

Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten S Finanzgruppe Die Finanzkrise wirft viele Fragen auf wir geben Ihnen Antworten Informationen für die Kunden der Sparkassen-Finanzgruppe Die Finanzkrise bewegt die Menschen in Deutschland. Deswegen beantworten

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015

Pressemitteilung. Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld. Lemgo, 16. Januar 2015 Pressemitteilung Erfolgreich in einem schwierigen Umfeld Lemgo, 16. Januar 2015 Horst Selbach, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Lemgo, blickte mit seinen Vorstandskollegen Bernd Dabrock und Klaus Drücker

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N Stabiles Wachstum und ausgezeichnetes Ergebnis VR-Bank Coburg eg mit dem Geschäftsjahr 2013 zufrieden Coburg, 25.04.2014 Die VR-Bank Coburg hat das Geschäftsjahr 2013

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

Herausforderungen der Zeit

Herausforderungen der Zeit 02 Steinwert Vermögenstreuhand Herausforderungen der Zeit Herzlich willkommen, kaum ein Thema hat in den vergangenen Jahren so an Bedeutung gewonnen und ist so massiv in den Fokus des öffentlichen Bewusstseins

Mehr

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004 Q1 Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004 Die folgende Übersicht stellt die Entwicklung des Geschäftsvolumens der sino AG anhand verschiedener Kennzahlen dar: Vorwort zum

Mehr

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI)

Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen. Baloise Fund Invest (BFI) Ein gutes Gefühl Beim Anlegen und Vorsorgen Baloise Fund Invest (BFI) Baloise Fund Invest (BFI) bietet Ihnen eine vielfältige Palette an Anlagefonds. Dazu gehören Aktien-, Obligationen-, Strategieund Garantiefonds.

Mehr

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015

Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG. Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Bilanzpressekonferenz der Oldenburgische Landesbank AG Patrick Tessmann, Vorsitzender des Vorstands Oldenburg, 12. März 2015 Agenda 1 Unser Geschäft 2 Unsere Kunden 3 Unsere Mitarbeiter 4 Unsere Region

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 29: Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Junior Depots wie die nachwachsende Generation

Mehr

Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport. Frankfurt, Juli 2011

Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport. Frankfurt, Juli 2011 Passagierbefragung zu Geldanlagen und Banken am Frankfurt Airport Frankfurt, Juli 2011 Methodik Durchführung: MaFRA-Service/SMR Social and Market Research GmbH Zeitraum: 28. März bis 27. April 2011 Stichprobe:

Mehr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr

Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Statement Kasper Rorsted Vorsitzender des Vorstands Conference-Call 12. August 2015, 10.30 Uhr Meine sehr geehrten Damen und Herren, herzlich willkommen zu unserer Telefonkonferenz. Heute Morgen haben

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 28: August 2013 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Generation 60plus erzielt bei der Geldanlage

Mehr

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation

Seniorenstudie 2014 Finanzkultur der älteren Generation studie 2014 Finanzkultur der älteren Generation GfK Marktforschung, Nürnberg, im Auftrag des Bundesverbands deutscher Banken Pressegespräch, 3. Juli 2014 I. Lebenszufriedenheit und wirtschaftliche Situation

Mehr

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war

ich freue mich sehr, Sie hier im Namen des Vorstands zur diesjährigen Hauptversammlung begrüßen zu dürfen. Das Geschäftsjahr 2014 war Rede des Vorstandsvorsitzenden (CEO) Dr. Thomas Vollmoeller zur ordentlichen Hauptversammlung der XING AG am Mittwoch, den 3. Juni 2015 in der Handwerkskammer Hamburg Es gilt das gesprochene Wort. Meine

Mehr

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus AB2 Grundlegende Fachbegriffe - Themengebiet: Grundlegende Fachbegriffe (Text vorlesen oder aktuelles Chart mit dem DAX auflegen.) In den Medien werden tagtäglich neueste Infos zum DAX und zur Börse verbreitet.

Mehr

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.

Christoph Marloh. Anlage: Gegenantrag zu Punkt 3 der Tagesordnung der Ordentlichen Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05. Christoph Marloh Badestraße 35 D-20148 Tipp24 AG Vorstand Straßenbahnring 11-13 20251 Vorab per Fax (040) 325533-5239 Vorab per E-Mail hv@tipp24.de Ordentliche Hauptversammlung 2008 der Tipp24 G am 29.05.2008,

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz)

Es gilt das gesprochene Wort Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz) Teilnehmer: Marc Tüngler, DSW-Hauptgeschäftsführer Professor Dr. Roland Klose, FOM Hochschule Es gilt das gesprochene Wort Marc Tüngler, Hauptgeschäftsführer der DSW (Deutsche Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz)

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG

EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Aktiengesellschaft Essen EINLADUNG ZUR HAUPTVERSAMMLUNG Wertpapier-Kenn-Nr. 808 150 ISIN DE0008081506 Wir laden hiermit die Aktionärinnen und Aktionäre unserer Gesellschaft zu der am Mittwoch, dem 7. Mai

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge

Pressemitteilung. Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Pressemitteilung Sparkasse Holstein präsentiert Jahresergebnis 2014 Wachstum im Privat- und Firmenkundengeschäft ist Garant für stabile Erträge Eutin, im Februar 2015 Die Sparkasse Holstein überzeugt auch

Mehr

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009

Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Bilanz-Medienkonferenz 04. Februar 2009 Referat von Erich Hunziker Stellvertretender Leiter der Konzernleitung Finanzchef (es gilt das gesprochene Wort) Guten Morgen, meine sehr verehrten Damen und Herren

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

Ihr finanzstarker Partner

Ihr finanzstarker Partner Die Stuttgarter - Ihr finanzstarker Partner Inhalt Bewertungsreserven Hohe Erträge dank nachhaltiger Finanzstrategie Unsere Finanzkraft ist Ihr Vorteil Gesamtverzinsung der Stuttgarter im Vergleich Das

Mehr

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

DIAMOND IAMONDFX. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: FX IAMONDFX DIAMOND Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Finexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@finexo.de Internet: www.finexo-service.de

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

Presseinformation. LBBW setzt auf weiteres Wachstum. 28. April 2008 37/2008

Presseinformation. LBBW setzt auf weiteres Wachstum. 28. April 2008 37/2008 Michael Pfister Pressesprecher Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-41610 Telefax 0711 127-41612 michael.pfister@lbbw.de www.lbbw.de 37/2008 LBBW setzt auf weiteres

Mehr

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN

Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Hauptversammlung, 17. Juni 2013 DIE NR. 1 IM HANDEL MIT HOCHWERTIGEN WEINEN Wirtschaftliche Rahmenbedingungen 2012 130 125 120 115 110 105 100 95 6,0% 4,0% 2,0% 0,0% -2,0% -4,0% -6,0% -8,0% -10,0% BIP

Mehr

DATAGROUP IT Services Holding AG

DATAGROUP IT Services Holding AG Halbjahreskonzernabschluss der DATAGROUP IT Services Holding AG für den Zeitraum vom 01.10.2009 bis 31.03.2010 Seite 1 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, die DATAGROUP IT Services AG (WKN A0JC8S)

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite.

PRESSEMITTEILUNG. Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. 20. Mai 2010. Die Versicherung auf Ihrer Seite. PRESSEMITTEILUNG BILANZ 2009 20. Mai 2010 Stabilität und Erfolg in schwierigen Zeiten. Die Versicherung auf Ihrer Seite. Ihre Gesprächspartner: Dr. Othmar Ederer Generaldirektor, Vorsitzender des Vorstandes

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren

Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Presseinformation 20. März 2015 Sparkassen-Kunden profitieren von Wertpapieren Geschäftsjahr 2014 mit gutem Wachstum in allen Bereichen Die Sparkasse Westmünsterland blickt auf ein zufriedenstellendes

Mehr

Mehr Wert für Ihre Geldanlage

Mehr Wert für Ihre Geldanlage Mehr Wert für Ihre Geldanlage Rendite und Sicherheit ein Widerspruch? Schlechte Zeiten für Sparer. Niedrige Zinsen sorgen dafür, dass Sparbücher und fest verzinste Geldanlagen nahezu keine Rendite mehr

Mehr

Mitmachen lohnt sich!

Mitmachen lohnt sich! Itzehoer Aktien Club Geldanlage mit Strategie Ein Club, viele Vorteile Mitmachen lohnt sich! Starke Rendite Das IACGemeinschaftsdepot Die clevere Alternative: Profitieren Sie vom langfristigen Wachstumspotential

Mehr

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015

Pressemitteilung. Viele Wege führen zur Sparkasse. Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Pressemitteilung Viele Wege führen zur Sparkasse Friedrichshafen / Konstanz, 17. April 2015 Bilanz des größten Kreditinstituts am Bodensee bleibt in turbulenten Zeiten stabil Kreditvergabe an Privatleute

Mehr

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich

Anlegen. Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich Anlegen Ihr Weg zum gezielten Vermögensaufbau einfach persönlich 3 Anlegen ist Vertrauenssache Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg zu einem systematischen Vermögensaufbau. Als unabhängige Regionalbank sind

Mehr

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an:

Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: iquant FX Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an: Monexo Wilhelm-Raabe-Straße 14 40470 Düsseldorf Tel: +49-211-687887-30 Fax: +49-211-687887-22 E-Mail: info@monexo.de Internet: www.monexo.de Monexo

Mehr

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage.

Geldanlage. Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Geldanlage Wer täglich blitzschnell handeln muss, sollte auch mit seinem Geld zügig vorwärtskommen. Profit-Plus die renditestarke Geldanlage. Clever investieren mit Profit-Plus Attraktive Renditechancen

Mehr

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn

Herzlich Willkommen. zur. Hauptversammlung. der FORIS AG. am 30. Juni 2009 in Bonn 1 Herzlich Willkommen zur Hauptversammlung der FORIS AG am 30. Juni 2009 in Bonn 2 Begrüßung und Eröffnung durch den Vorsitzenden des Aufsichtsrats Fragenstellung der Aktionäre Pause und Imbiss Beantwortung

Mehr

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.

Erfolgreich anders. Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch. Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba. Erfolgreich anders Roland Boekhout, CEO ING-DiBa AG und Head of ING Germany Leutzscher Gespräch Leipzig 20. Juni 2012 www.ing-diba.de ING-DiBa in Zahlen 3.000 Mitarbeiter Bilanzsumme 109 Mrd. Euro 7,5

Mehr

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Q1 Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Die folgende Übersicht stellt die Entwicklung des Geschäftsvolumens der sino AG anhand verschiedener Kennzahlen dar 01.10.05 Veränd.

Mehr