Checkliste: Aufnahme von internistischen Patienten in der Notaufnahme

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Checkliste: Aufnahme von internistischen Patienten in der Notaufnahme"

Transkript

1 Seite 1 von 7 Checkliste: Aufnahme von internistischen Patienten in der Notaufnahme I) Vor der Anamnese - zusammen mit der Schwester/Pfleger Patient an Monitor anschliessen, Zugang legen & Blut abnehmen (inkl. BGA), EKG schreiben (dies bitte vorbefunden & zügig einem Assistenten zeigen) - nach alten Briefen suchen - sind häufig eine wesentliche Erleichterung - und falls vorhanden ausdrucken (in der MEDICO-Basisdokumentation auf Patient, suchen, dann Strichcode einscannen und durchklicken) II) Anamnese Grob gesagt gibt s hinsichtlich der Symptome zwei Kategorien internistischer Patienten in der NOTA: Thorax- und Bauchpatienten. Leider halten sich die Diagnosen hinterher nicht immer an die Aufteilung - bspw. kann eine Pankreatitis Brustschmerzen, und ein Hinterwandinfarkt kann Übelkeit & Erbrechen auslösen... 1) Was sind Ihre Hauptbeschwerden? Seit wann? Falls möglich Tag & Uhrzeit, falls nicht möglich, oder Beschwerden bei Aufnahme noch bestehend: nach Zeitpunkt des Beschwerde-Maximums fragen. Qualität bei Schmerzen: brennend, stechend, dumpf, etc.? Konstant oder intermittierend? Ausstrahlung? Auslösende, verbessernde oder verschlimmernde Faktoren? Wichtig: Sind die Beschwerden vollkommen neu, oder sind sie vorbekannt, aber schlimmer als sonst, oder aber vorbekannt und unverändert? Thoraxpatienten kommen mit Angina-Pectoris u/o thorakalen Schmerz u/o Dyspnö u/o Synkope (=plötzl. Bewußtseinsverlust). - ACS-Patienten (= Akutes Koronarsyndrom) sind bis zum Beweis des Gegenteils alle Patienten mit thorakalen Schmerzen u/o Dyspnö! Haben Sie Schmerzen in der Brust, oder ein Druck- oder Engegefühl in der Brust? (= Angina-pectoris-Beschwerden, oder kurz AP ). Falls ja: o Wo genau? Ausstrahlung? (linker Arm, Kiefer, Rücken, Bauch,?) o Bei Belastung oder in Ruhe? (ggf. CCS-Klassifizierung) o Half das Nitrospray? (falls Pat. sowas hat) o Schon mal Herzinfarkt gehabt? Beschwerden wie damals? Seit letztem Herzkatheter (mit/ohne Stents?) beschwerdefrei gewesen?

2 Seite 2 von 7 o Verstärkung beim tiefen Einatmen? Auslösbar durch Bewegung des Oberkörpers, Rückens, etc.? o Trauma (Sturz, Verrenkung ) erinnerlich? Orthopädisches Problem (Rücken, Schulter, Rheuma ) bekannt? o Sodbrennen bekannt? Schon mal Magenspiegelung gehabt? Haben Sie Luftnot (gehabt)? Falls ja: o Bei Belastung oder (auch) in Ruhe? (ggf. NYHA-Klassifizierung) o Plötzlicher Beginn oder langsam zunehmend (und ggf. vorbekannt)? o Schmerzen beim Einatmen? o Fieber? Husten mit Auswurf (Farbe)? Gelenkschmerzen, Halsschmerzen? o Herzschwäche bekannt? Abends Wasser in den Beinen? Vermehrt in letzter Zeit? Nachts häufiges Wasserlassen? An Gewicht zugenommen? o Chronische Bronchitis/Asthma bekannt? Half das Asthmaspray? o Schwellung/Rötung/Schmerz eines Beines gehabt? Zu Hause immobil/bettlägrig? Schon mal Thrombose oder Lungenembolie gehabt? Verlauf in den letzten Wochen/Monaten: Leistungsknick verspürt? Nicht mehr so belastbar gewesen, bspw. vermehrt Luftnot/AP beim Treppensteigen, Laufen, etc.? Viele ACS-Patienten müssen antikoaguliert werden, deswegen Blutungsanamnese erheben: Haben Sie in den letzten Tagen/Wochen Blut verloren? Blut erbrochen? Im Stuhl Blut gesehen? Beim Wasserlassen Blut gesehen? Sind sie zuletzt operiert worden? Falls ja, wo (Kopf?)? Hatten Sie einen Schlaganfall gehabt? Patienten, bei denen (bisher) keine KHK oder Herzinfarkt bekannt ist, immer nach kardialen Risikofaktoren fragen: Bluthochdruck? Rauchen Sie oder haben Sie geraucht? Diabetes ( Zucker )? In der Familie (Eltern, Geschwister) Herzinfarkte oder Schlaganfälle, falls ja, wer und in welchem Alter? Wissen Sie, ob Ihre Blutfette erhöht sind? - Synkope (= plötzl. Bewußtseinsverlust): o Das Bewußtsein wirklich verloren oder nur benommen gewesen? Hat s jmd. beobachtet? (unbedingt Fremdanamnese falls möglich!) o Gestürzt? Tut was weh? Auf den Kopf gefallen? Kopfschmerzen? Blutung? o nach Prodromi fragen: Schwarz-vor-den-Augen? Schwindel? Herzstolpern/Herzrasen? Druck- oder Engegefühl auf der Brust? Luftnot? Schwitzen? Kaltschweissig oder bleich gewesen? Übelkeit? Ggf. nach Aura fragen: Kribbelgefühl, Farben gesehen, komischer Geruch? o nach möglichen Auslösern fragen: Bewußtslosigkeit beim oder kurz nach dem Aufstehen? Oder zuvor lange gestanden (Konzert, langes Warten) evt. in

3 Seite 3 von 7 einem warmen Raum? Wenig getrunken? Schmerz? Ekel? Angst oder andere akute emotionale Belastung? Stark gehustet? Wasser gelassen? Enges Hemd getragen / Kopf gedreht? Bei Verdacht: Alkohol, Drogen, Schlafmittel?! o Eingenäßt? Zungenbiß? Muskelkater? Gekrampft (Schütteln oder Zittern mit den Armen)? Falls ja: einseitig, beidseitig, vor oder nach dem Sturz? o Anschl. schnell wieder zurechtgefunden? Oder anschl. sogar geschlafen? o Lähmung eines Beines/Armes? Komisch oder verwaschen gesprochen? o nach Vorerkrankungen fragen: Herzerkrankung bekannt (Infarkt, Rhythmusstörung, Klappenfehler, Schrittmacherpatient)? Neigung zu niedrigem Blutdruck bekannt? Diabetes? Falls ja: Gefühl der Unterzuckerung gehabt? Krampfleiden/Epilepsie bekannt? Schlaganfälle? o Schon mal Bewußtsein verloren? Wie oft? Diagnose damals gefunden? Bauchpatienten kommen mit Bauchschmerzen u/o Erbrechen u/o Übelkeit u/o Durchfall u/o Obstipation u/o Blut im Stuhl. - Haben Sie Schmerzen im Bauch? Falls ja: o Wo? (Zeigen lassen!) Ober- oder Unterbauch? Links oder rechts? Sind die Schmerzen im Verlauf gewandert? Ausstrahlung (Rücken, Schulter, Genital)? o Seit wann? Kolikartig oder konstant? Im Liegen / in Ruhe besser? Nach oder vor dem Essen besser? Übelkeit? Noch Lust auf Essen? o Solche Schmerzen schon mal gehabt? Diagnose damals? - Haben Sie sich übergeben? Falls ja: Wann zuletzt? Wie oft? Blut dabei? Kopfschmerzen? - Fieber und/oder Schüttelfrost gehabt? Temperatur selber gemessen? - Stuhlgang: wann zuletzt? Frisches Blut dabei? Pechschwarz gewesen? Ganz hell gewesen? Weich oder wässrig? Wie häufig normalerweise? o Durchfall? Falls ja: Seit wann und wie häufig (am Tag)? Weich, breiig, fettig oder wässrig? Frisches Blut dabei? Pechschwarz? Wann zuletzt Antibiotika eingenommen (und warum)? o Verstopfung? Falls ja: Wann war letzter Stuhlgang? Wie oft normalerweise? Nehmen Sie starke Schmerzmittel? (Opioide!) Ggf. Nahrungsanamnese (Obst, Trinkmenge). o bei V.a. Infekt (Erbrechen, Durchfall, Fieber): Was besonderes gegessen? Jmd. in Ihrer Umgebung (Familie, Arbeit) ähnlich erkrankt? Beruf? Auslandsreise? Haustiere? Hobbys (insbes. im Freien)? - Wasserlassen: Schmerzen/Brennen dabei? Häufiges oder weniges Wasserlassen? Blut im Urin? Brauner Urin? Gefühl kaum Wasserlassen zu können? Schon mal Nierenstein- bzw. kolik gehabt? - nach Voruntersuchungen fragen: Magen- oder Darmspiegelung schon mal gehabt? Befunde damals: bspw. Magenentzündung oder geschwür, Ausbuchtungen (Divertikel) im Darm?

4 Seite 4 von 7 - nach Vorerkrankungen fragen: o Sodbrennen gehäuft? Magenentzündung bzw. geschwür gehabt? Sind Ihnen Gallensteine bekannt? Schon mal eine Gallen- oder Nierenkolik gehabt? Bauchspeicheldrüse schon mal entzündet gewesen? (Alkoholkonsum?) o Im Bauch schon operiert worden? Wann? Was? Komplikationen? Explizit nach Blinddarm & Gallenblase fragen! Bei Tumorpatienten: in Nachsorge gewesen? Bisher alles okay gewesen? - Bei Frauen: Könnten Sie schwanger sein bzw. können Sie ein Schwangerschaft sicher ausschliessen? - Wichtig da wir ggf. röntgen müssen! Menstruation regelmäßig und wie immer? Letzte gynäkologische Kontrolle: wann, war da alles okay? Bei Unterbauchschmerzen: vaginalen Ausfluß gehabt? - Bei Tumor-Verdacht nach B-Symptomatik fragen: o Ungewollt Körpergewicht verloren? Wieviel ca. in welchem Zeitraum? o Häufiger nachts geschwitzt? So stark, dass Pyjama gewechselt werden musste? o Familienanamnese bzgl. Tumore 2) Welche anderen Erkrankungen sind bei Ihnen bekannt? - jeden fragen: an Herz (Infarkt? Rhythmusstörung? Klappenfehler?) oder Lunge (chronische Bronchitis, Asthma) erkrankt (gewesen)? - nach stattgehabten Operationen fragen (Blinddarm, Gallenblase, ) 3) Welche Medikamente nehmen Sie? Haben Sie eine aktuelle Liste dabei? Ist was vor kurzem umgestellt worden? Haben Sie die Medikamente regelmäßig eingenommen (insbes. ASS, Clopidogrel, Plavix, Marcumar, Wassertabletten )? Nehmen Sie Blutverdünner? Wenn ja wozu (Vorhofflimmern? Z.n. Thrombose oder Embolie? künstl. Herzklappe?)? Bei Marcumar: wie war der letzte Quick/INR? (Marcumar-Paß dabei?) Ist euch die Indikation für jedes Medikament (bswp. bei Marcumar, ASS, Steroiden, Schmerzmittel, Anitibiotika) klar? Ggf. Patient nochmal explizit fragen, warum er was einnimmt! 4) Haben Sie Allergien? Gegen Medikamente? Explizit fragen: Allergien gegen Schmerzmittel oder Antibiotika oder Kontrastmittel bekannt? Falls ja, was passierte da: Ausschlag? Luftnot? Kollaps? (Allergie-Paß dabei?) Weitere hilfreiche Punkte bei der Aufnahme und Anamnese: - Kommt der Patient von selber in die Notaufnahme? Oder mit dem Notarzt bzw. Rettungsdienst? Oder mit der Einweisung vom Hausarzt? Oder aus dem Haus (bspw. Polikliniken)? Akte immer komplett anschauen, meist liegt ihr eine Einweisung des Hausarztes (mit Verdachtsdiagnose, Vorerkankungen, ggf. Laborwerten/Bildern) oder

5 Seite 5 von 7 ein Verlaufsbogen des Rettungsdienstes mit wichtigen Angaben bei (Blutdruck, Blutzucker bei Vorfinden des Patienten)! - Immer nach den aktuellen Beschwerden fragen (haben Sie jetzt im Moment auch noch Engegefühl bzw. Bauchschmerzen? Ggf. Schmerzskala 1-10 benutzen.) - Bei gebrechlichen Patienten: wohnt er/sie in einem Heim, oder zu Hause, da vielleicht alleine? Pflegedienst? Angehörige? Betreuung eingesetzt? Falls ja: Name, Telefon? - Bei zerstreut, dement oder schläfrig wirkenden Patienten Orientierung überprüfen: Wissen Sie wo Sie hier sind? warum Sie hier sind? welches Jahr/Tag/Datum wir haben? wer Sie sind? Bei Älteren: sedierende Medikation bekannt? Bei jüngeren Patienten ggf. Drogenanamnese! - Fremdanamnese hilft häufig, insbes. bei der Frage, ob der Zustand jetzt akut schlechter als sonst ist oder nicht! Fragen (ggf. die Schwestern/Pfleger) ob Angehörige dabei sind; sitzen häufig noch in der Wartezone! III) Körperliche Untersuchung Minimum immer: - Vitalparameter (Monitor!) merken/notieren: RR, Herzfrequenz (rot), Sättigung (blau), Atemfrequenz (weiß) - Bewußtsseinszustand: wach? orientiert? (ängstlich? depressiv? psychotisch?) - Herz: rhythmisch? Tachy- oder bradykard? Geräusche (Fortleitung)? Puls(defizit)? - Lunge: seitengleich belüftet? Feuchte Rasselgeräusche? Oder trockene (Giemen, Brummen)? - Abdomen: Darmgeräusche fehlend/leise/lebhaft/klingend? Weicher Bauch oder Abwehrspannung? Druckschmerz wo? Narben? Falls ja: woher? - Zunge feucht? Bein-/Knöchelödeme? Hautfalten stehend? - möglichst auf Hautbefunde achten: Bläße (Konjunktiven!)? Ikterus (Skleren!)? Aszites? (Ggf. nach Leberhautzeichen schauen), Narben? Falls ja, fragen woher! Desweiteren: - Bei Thoraxpatienten: Pulse radial + Leiste + Füße bds., Strömungsgeräusche Leiste/Karotiden? Bei Dyspnoe: Bein geschwollen, gerötet oder überwärmt? Klinische TVT-Zeichen überprüfen! Bei Synkope: Körper nach Verletzungen absuchen (Kopf!!). - Bei Bauchpatienten, sowie Patienten mit unklaren Blutverlusten: digitale rektale Untersuchung (Druckschmerz? Stuhl in der Ampulle? Frisches Blut? Teerstuhl? Prostata vergrößert/druckschmerzhaft?) + Hämoccult durchführen - Neurologisch-orientierende Untersuchungen wo angebracht: bspw. u.a. bei Somnolenz Erweckbarkeit (auf Ansprechen? Rütteln? Schmerzreiz?) sowie direkte & indirekte Pupillenreaktion testen; bei V.a. Schlaganfall: Hirnnerven V & VII, Arm- & ggf. Beinvorhalteversuch, Sensibilität, Babinski; bei Schwindel/Sturzneigung: Finger-

6 Seite 6 von 7 Nase-Versuch sowie Stand & Gang, bei Kopf- oder Nackenschmerzen u.a. Pupillenreaktion, Meningismus prüfen usw. IV) Anordnungsbogen vorschreiben - Rechte Seite des Anordnungsbogen sorgfältig mit der aktuellen (!) häusl. Medikation nach den Angaben des Patienten bzw. der Angehörigen ausfüllen, ggf. Liste erfragen! Müssen Medikamente jetzt pausiert werden, bspw. Marcumar, Metformin etc.? - Linke Seite: Anordnungen überlegen & vorschreiben: Was würdet ihr an Diagnostik & Therapie bei dem Patienten machen wollen? Wann evt. das nächste Verlaufslabor oder -EKG? Sind Konsile anderer Abteilungen notwendig (Neuro, Chirurgie, Schrittmacherabfrage, etc.)? - Ggf. Röntgen-/Sonografie-Anforderung (grüne Zettel) sowie Konsile (weisse Doppelzettel) ausfüllen: kurze Beschreibung des Beschwerdebildes, Angabe relevanter Untersuchungsergebnisse inkl. Laborwerte, wichtiger Vorerkrankungen, einer Verdachtsdiagnose und konkreter Fragestellung(en) - übrigens: Blutdruck, Herzfrequenz, Temperatur usw. sowie Medikamente im Verlauf werden von der Pflege im ausklappbaren Teil des Anordnungsbogen notiert! V) Mündliche Vorstellung des Patienten - Patient mündlich vorstellen: Name, Alter, Hauptbeschwerde, relevante bisherige Untersuchungsbefunde, Vorerkrankungen, Medikamente, am Ende eigene Verdachtsdiagnose sowie eigene Vorschläge zu Diagnostik & Therapie formulieren - Falls nicht vorher schon geschehen: EKG am besten vorbefundet vorlegen (Rhtyhmus? Herzfrequenz? Lagetyp? AV- oder Schenkelblock? Erregungsrückbildungsstörungen?) - bei Thoraxpatienten falls vorhanden letzten Herzkatheterbericht ausdrucken - Anordnungsbogen sowie Konsile und Röntgen-Scheine dem Assistenten ausgefüllt vorlegen und abzeichnen lassen VI) Aufnahme in den PC eingeben - Thoraxpatienten werden in das CPU-Programm ( Kolbert ) eingegeben, Bauchpatienten werden in die Arztbriefschreibung des MEDICO-Systems eingegeben

7 Seite 7 von 7 - Alle relevanten Daten eingeben: Anamnese, Vorerkankungen, Allergien, Medikation, Untersuchungsbefunde inkl. EKG-Auswertung und ggf. Vitalparameter / BGA - nach dem Schreiben bitte ausdrucken und noch mal dem Assistenten vorlegen VII) Verlaufskontrolle - versucht euren aufgenommenen Patienten weiter zu verfolgen: klinischer Verlauf? Vital- und Laborparameter? Andere diagnostische Ergebnisse (Radiologie, Sonografie)? Konsile? Therapieansprechen? - bitte wichtige Befunde, klinische Veränderungen dem Assistenten berichten Wenn ein Patient schlecht aussieht, ihr einfach Hilfe braucht oder Fragen habt à Assistenten ansprechen! Tipp: Diese Zettel in der aktuellen Version als PDF-Datei sowie viele nützliche Links zu größtenteils kostenlosen Medizin-Seiten (u.a. Infos zu Arzneimitteln und Laborwerten, Online-Bücher, Videos zur klinischen Untersuchung, MP3s zur Auskultation, medizinische Podcasts u.v.m.) gibt s auf der Homepage der Medizinischen Klinik III des Uniklinikum Aachens (dort unter Lehre > Downloads bzw. Nützliche Links). Feedback zu diesen Zetteln oder zu o.g. Links gerne an (September 2008)

Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265

Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265 Anamnese - Fragebogen HP Jörg Prädel Kardinal-Galen-Str. 20 47051 Duisburg 0203-336265 Name Geburtstag Vorname Tel. privat Straße Tel. Beruf PLZ Ort Grösse Gewicht E-Mail Beruf Wer hat mich empfohlen?

Mehr

2/5 Welche Farbe hatte das Erbrochene? Haben Sie Blut erbrochen? Wann war der letzte Stuhlgang? Haben Sie Durchfall? Wie häufig haben Sie aktuell am T

2/5 Welche Farbe hatte das Erbrochene? Haben Sie Blut erbrochen? Wann war der letzte Stuhlgang? Haben Sie Durchfall? Wie häufig haben Sie aktuell am T 1/5 Sie sind im Krankenhaus. Bitte melden Sie sich sofort, wenn sich Ihr Zustand verschlechtert. Bitte drücken Sie hierzu auf diese Klingel! Gibt es Medikamente, die Sie auf keinen Fall erhalten dürfen?

Mehr

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie

Gunther Greiner Staatlich anerkannter Heilpraktiker Osteopathie - Ernährungsberatung - Entgiftungstherapie Anamnesebogen Gunther Greiner Bitte beantworten sie in Ruhe folgende Fragen, um unser gemeinsames Anamnesegespräch bestmöglich vorzubereiten. Danke. Ihre Daten unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Mehr

BEFUND. Bitte geben Sie auf einer Skala von 0 (kein Schmerz) bis 10 (schlimmster vorstellbarer Schmerz) Ihr momentanes Schmerzempfinden an!

BEFUND. Bitte geben Sie auf einer Skala von 0 (kein Schmerz) bis 10 (schlimmster vorstellbarer Schmerz) Ihr momentanes Schmerzempfinden an! BEFUND Allgemeine Daten: Name: Tel.: Adresse: Email: Geb.Datum: Größe: Beruf: Kinder: Gewicht: Familienstand: Hobbys: Ich komme aus folgendem Anlass: Seit wann haben Sie die Beschwerden? Bitte geben Sie

Mehr

Patientenaufnahme Erstanamnese:

Patientenaufnahme Erstanamnese: Naturheilpraxis Patricia Rast * Heilpraktikerin Bergstr. 34, 75233 Tiefenbronn-Mühlhausen Tel. 07234/4094484, info@naturheilpraxis-rast.de www.naturheilpraxis-rast.de Patientenaufnahme Erstanamnese: Krankenkasse:

Mehr

Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde

Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde Patienten-Fragebogen Mesologie und Naturheilkunde Praxis Markhoff Königstr. 7 24837 Schleswig Liebe/r Patient/in, der vorliegende Fragebogen dient der ausführlichen und individuellen Betrachtung Ihrer

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

OSCE 1 Innere Medizin

OSCE 1 Innere Medizin OSCE 1 Innere Medizin 1. Anamnese 1.1 Aufgabenbeispiel Sie befinden sich in Ihrer internistischen Praxis. Ein Patient stellt sich bei Ihnen erstmals vor und klagt über Durchfall. Bitte erheben Sie eine

Mehr

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin

Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Anamnese Fragebogen Die kleine Gesundheitspraxis, Claudia Grumser, Heilpraktikerin Name, Vorname: Anschrift Telefon: Geburtsdatum: Was machen Sie beruflich? Welche aktuellen Beschwerden führen Sie zu mir?

Mehr

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber:

Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Versicherungsgeber: e-mail: sabine.walbrodt@osteopathie-walbrodt.de Tel: 06233 /496 0 495 Anamnesebogen Datum: Allgemeine Angaben: Name: Straße: Vorname: Postleitzahl: Wohnort: Telefonnummer / Handy: Beruf: Wie sind Sie versichert?

Mehr

Naturheilpraxis Katrin Spratte

Naturheilpraxis Katrin Spratte Anamnese-Fragebogen Naturheilpraxis Name, Vorname... Geburtsdatum... PLZ und Wohnort. Straße... Tel. priv... Tel. gesch.... Beruf. Familienstand/Kinder.... Körpergröße.. Gewicht.. Blutdruck... Wodurch

Mehr

Aufnahmebogen. Name:... Vorname:... geb.:... Gewicht:... Größe:... Blutdruck:... Puls:...

Aufnahmebogen. Name:... Vorname:... geb.:... Gewicht:... Größe:... Blutdruck:... Puls:... Aufnahmebogen Name:... Vorname:... geb.:... Gewicht:... Größe:... Blutdruck:... Puls:... Was sind Ihre jetzigen Beschwerden, seit wann haben Sie diese und wie war der bisherige Verlauf (Behandlung oder

Mehr

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert?

-1- 1. Unter welchen Beschwerden leiden Sie? 4. Gibt es etwas was Ihre Beschwerden verschlechtert oder verbessert? PATIENTENFRAGEBOGEN Liebe Patientin, lieber Patient, bitte nehmen Sie sich etwas Zeit zum Durcharbeiten und Ausfüllen dieses Fragebogens. Die nachfolgenden Fragen betreffen Ihre Person und Ihre Krankengeschichte.

Mehr

Karsten Erdfelder. Heilpraktiker. Anamnesebogen

Karsten Erdfelder. Heilpraktiker. Anamnesebogen Kontaktdaten Name Vorname Straße Wohnort Geburtsdatum Geburtsort Telefon email-adresse Anamnesebogen In der Naturheilkunde ist die gründliche Erhebung des Gesundheitszustandes von großer Bedeutung. Der

Mehr

Anamnesebogen Erwachsener

Anamnesebogen Erwachsener Anamnesebogen Erwachsener Name: Vorname: geboren am: Telefon privat: Straße: Telefon Beruf: PLZ- Ort: Fax: Beruf: E-Mail: Wer hat uns empfohlen? Familienstand/ Kinder: Versicherung: Gesetzlich (AOK,TKK

Mehr

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60

Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Schillerstraße 2 68723 Oftersheim Tel.: (06202) 950 54 56 Fax: (06202) 950 54 60 Fragebogen Bitte schicken Sie diesen Fragebogen ausgefüllt baldmöglichst, jedoch bis spätestens 3 Tage vor Ihrem Behandlungstermin,

Mehr

Penicillin Kontrastmittel

Penicillin Kontrastmittel 1/6 Sie sind im Krankenhaus. Bitte melden Sie sich sofort, wenn sich Ihr Zustand verschlechtert. Bitte drücken Sie hierzu auf diese Klingel! Gibt es Medikamente, die Sie auf keinen Fall erhalten dürfen?

Mehr

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:...

Name:.. Vorname:... Geb. Datum:... Anschrift:... Telefon:.. Mobil:... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:... Anamnese Fragebogen Name:.. Vorname:....... Geb. Datum:..... Anschrift:....... Telefon:.. Mobil:...... E-Mail:... Ausgeübte Tätigkeit:.... Wie sind Sie auf mich aufmerksam geworden?... Familienstand /

Mehr

Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg

Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg Anamnesebogen für Erwachsene Osteopath / Heilpraktiker Johann Tschikanzew D.O.SAL Therapiezentrum am Hasenbuck, Nerzstraße 9, 90461 Nürnberg Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Handy: PLZ-Ort:

Mehr

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl.

Anamnesebogen. Name Geburtstag. Vorname Geburtsort. Straße Geburtszeit. PLZ/ Ort Tel. privat. Geschwister Tel. geschäftl. Anamnesebogen Name Geburtstag Vorname Geburtsort Straße Geburtszeit PLZ/ Ort Tel. privat Geschwister Tel. geschäftl. Fax E- Mail Wer hat uns empfohlen? Versicherung Liebe Patientin, lieber Patient, bitte

Mehr

Anamnese - Fragebogen

Anamnese - Fragebogen Anamnese - Fragebogen Name Vorname Straße PLZ Ort Beruf Wer hat mich empfohlen? Geburtstag Tel. privat Tel. Beruf FAX E-Mail Familienstand/Kinder Versicherung: Ο Gesetzlich (AOK, DAK usw.) Ο Beihilfe/Post

Mehr

see A N A M N E S E Aktuelle Beschwerden

see A N A M N E S E Aktuelle Beschwerden A N A M N E S E Liebe Patientin, Lieber Patient, vielen Dank für das gewissenhafte Ausfüllen dieses Anamnesebogens. Sollten Fragen unklar sein, helfen wir Ihnen gerne weiter. Bitte beachten Sie auch die

Mehr

2. Auflage Bernhard Hellmich

2. Auflage Bernhard Hellmich 2. Auflage Bernhard Hellmich Georg Thieme Verlag Stuttgart New York 67-jährige Patientin mit ausgeprägter Luftnot 72-jährige Patientin mit makrozytärer Anämie.^-jä^hrigie Patientin mit rezidivierendem

Mehr

Uveitis-Fragebogen Neupatient

Uveitis-Fragebogen Neupatient Name Adresse Telefonnummer Geburtsdatum Geburtsland Ausgeübter Beruf: Größe: Gewicht: Name, Adresse und Telefonnummer behandelnder Augenarzt behandelnder Hausarzt behandelnder Rheumatologe Augenanamnese

Mehr

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder...

Anamnese Journal. Telefon... email... Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)... Familienstand... Kinder... Anamnese Journal Name Anschrift Telefon... email...... Geburtstag Größe (aktuell)... Gewicht (aktuell)...... Beruf Hobbies Familienstand... Kinder...... Krankenkasse / Zusatzversicherung Wie sind Sie auf

Mehr

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Vielen Dank! Name. Straße / Nr. PLZ / Wohnort. Email. Geburtszeit. Beruf. Anamnese Bogen Version 1.0 ANAMNESE FRAGEBOGEN Bi$e nehmen Sie sich etwas Zeit für diesen Fragebogen. Ihre Vorgeschichte kann mir wich

Mehr

Heilpraktikerin Yvonne Oswald, Am Hang 1, Pfalzgrafenweiler-Edelweiler Tel. Nr.

Heilpraktikerin Yvonne Oswald, Am Hang 1, Pfalzgrafenweiler-Edelweiler   Tel. Nr. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, um diesen Fragebogen so genau wie möglich auszufüllen. So helfen Sie mir dabei, eine auf Ihre Beschwerden angepasste Therapie zu erarbeiten. Vielen Dank! Patientenfragebogen

Mehr

Fragen zu Ihrer Person

Fragen zu Ihrer Person Fragen zu Ihrer Person Name: Vorname: Straße / Hausnummer: PLZ / Ort: Telefon: E-Mail: Geburtsdatum: Familienstand: ledig verheiratet geschieden Name und Alter der Kinder: Beruf: Art der Tätigkeit: sitzend

Mehr

Ingolstädter Straße 26 a, 86633 Neuburg Tel.: 08431-507790. Anamnesebogen

Ingolstädter Straße 26 a, 86633 Neuburg Tel.: 08431-507790. Anamnesebogen Physiotherapie Osteopathie Heilpraktiker Ingolstädter Straße 26 a, 86633 Neuburg Tel.: 08431-507790 Anamnesebogen Bitte lesen Sie die folgenden Fragen durch und beantworten Sie diese ganz spontan. Fragen

Mehr

Akuter Oberbauchschmerz

Akuter Oberbauchschmerz 9. Leipzig-Probstheidaer Notfalltag Akuter Oberbauchschmerz S. Sack Park-Krankenhaus Leipzig-Südost GmbH Klinik für Innere Medizin II Beispiel 1 43-jähriger übergewichtiger Mann plötzlich einsetzender

Mehr

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange?

Fragebogen. Geb.: Grösse: Gewicht: Krankenkasse. Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Fragebogen Name: Vorname: Geb.: Grösse: Gewicht: Adresse: Tel: PLZ/Ort Email: Krankenkasse Wurden Sie als Kind gestillt? ja nein Wenn ja, wie lange? Essen Sie rohe Sachen? ja nein (Salat, Früchte) Wenn

Mehr

ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES

ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES ANAMNESE. DAS ÄRZTLICHE GESPRÄCH. DAS RICHTIGE VERHALTEN DES ÄRZTES Dr. med. Peter Igaz PhD DSc Klinik II. der Inneren Medizin Medizinische Fakultät Semmelweis Universität Eine gute Anamnese ist eine halbe

Mehr

Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de

Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de Karl-Rheinwalt-Ring 40 66954 Pirmasens info@tcm-pirmasens.de Anamnesebogen Liebe Patientin, lieber Patient, um Sie bestmöglich behandeln zu können, ist es notwendig, sich einen Überblick über Ihre Person,

Mehr

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Ihres Kindes

Fragebogen für die homöopathische Anamnese Ihres Kindes Praxis für Klassische Homöopathie Andreas Baranowski Bärbel Lehmann Stünzer Straße 5 04318 Leipzig Tel. 0341 5904919 (Bärbel Lehmann) 0341 2408116 (Andreas Baranowski) Fragebogen für die homöopathische

Mehr

Körperliche Untersuchung und Anamnese Trainingsbogen KUK

Körperliche Untersuchung und Anamnese Trainingsbogen KUK Körperliche Untersuchung und Anamnese Trainingsbogen KUK 1 Checkliste Trainingsbogen Klinischer Untersuchungskurs Liebe Studierende! Diese Liste soll Ihnen als Lernbegleitung zur Seite stehen, wenn Sie

Mehr

Ein 66 jähriger Patient kommt in die Praxis und klagt über Schwindel, Kopfschmerz und Flimmern vor den Augen

Ein 66 jähriger Patient kommt in die Praxis und klagt über Schwindel, Kopfschmerz und Flimmern vor den Augen Fall 1 A Ein 66 jähriger Patient kommt in die Praxis und klagt über Schwindel, Kopfschmerz und Flimmern vor den Augen Bekannter arterieller Hypertonus, Hyperurikämie, Adipositas Dauermedikation: Valsartan,

Mehr

FO - Anamnesebogen - Kopfschmerz/Migräne Elke Sylvia Vogt Heilpraktiker / Physiotherapeuten Pfarrstr. 13-89165 Dietenheim www.vogt-info.

FO - Anamnesebogen - Kopfschmerz/Migräne Elke Sylvia Vogt Heilpraktiker / Physiotherapeuten Pfarrstr. 13-89165 Dietenheim www.vogt-info. Name, geb.: 1. Wo im Kopfgebiet breiten sich Ihre Kopfschmerzen aus? 0 rechts 0 links 0 nur im Stirngebiet 0 der Kopfs6chmerz zieht von der Stirn zum Hinterkopf und umgekehrt 0 er sitzt tief im Kopfinnern

Mehr

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut

Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Jürgen Seibold Heilpraktiker und Physiotherapeut Tel. 0421 301 57 58 mobil: 0170 81 62 952 e mail: naturheilkunde@gmx.net www.heilpraktiker-seibold.de Heilpraktiker Seibold in der Praxis Gläser Obernstrasse

Mehr

Anamnese-Fragebogen. Name Geburtstag. Vorname Tel. privat. Empfehlung durch Familienstand/Kinder

Anamnese-Fragebogen. Name Geburtstag. Vorname Tel. privat. Empfehlung durch Familienstand/Kinder Anamnese-Fragebogen Name Geburtstag Vorname Tel. privat Straße Tel. Job PLZ/Ort FAX Beruf e-mail Empfehlung durch Familienstand/Kinder Bitte füllen Sie diesen Fragebogen genau aus. Bei den Beispielen genügt

Mehr

Anamnesebogen Schlaflabor

Anamnesebogen Schlaflabor Krankenhaus Porz am Rhein ggmbh Kinderklinik Chefarzt Dr. med. A. Wiater Urbacher Weg 19, 51149 Köln Anamnesebogen Schlaflabor Säuglinge / Kleinkinder Name, Vorname des Kindes: Geburtsdatum: Adresse: Telefon

Mehr

PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL

PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL PRIVATKLINIK WEHRLE DIAKONISSEN SCHMERZZENTRUM AIGEN INTERDISZIPLINÄR MULTIMODAL LIEBE PATIENTIN, LIEBER PATIENT, Sie werden auf den folgenden Seiten eine Reihe von Fragen finden. Diese sind zur Ursachenerkennung

Mehr

Zur Vorbereitung auf Ihren Besuch bei mir, erhalten Sie diesen Anamnesebogen.

Zur Vorbereitung auf Ihren Besuch bei mir, erhalten Sie diesen Anamnesebogen. Herzlich willkommen in meiner Praxis! Zur Vorbereitung auf Ihren Besuch bei mir, erhalten Sie diesen Anamnesebogen. Bitte füllen Sie diesen sorgfältig und in aller Ruhe aus, damit Sie mich über Ihren Gesundheitszustand

Mehr

Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Tel. gesch.: PLZ Ort: E-Mail: Über wen kommen Sie zu uns? Beruf / Schulklasse:

Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Tel. gesch.: PLZ Ort: E-Mail: Über wen kommen Sie zu uns? Beruf / Schulklasse: Anamnesefragebogen Bitte füllen Sie den Fragebogen genau aus und nehmen Sie sich dazu genügend Zeit. Bitte bringen Sie Medikamente - am Besten die jeweilige Tagesdosis, die eingenommen wird - mit. Wenn

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Fall 1 Seite 2 67-jährige Patientin mit ausgeprägter Luftnot. Fall 2 Seite 3 72-jährige Patientin mit makrozytärer Anämie

Inhaltsverzeichnis. Fall 1 Seite 2 67-jährige Patientin mit ausgeprägter Luftnot. Fall 2 Seite 3 72-jährige Patientin mit makrozytärer Anämie Inhaltsverzeichnis Fall 1 Seite 2 67-jährige Patientin mit ausgeprägter Luftnot Fall 2 Seite 3 72-jährige Patientin mit makrozytärer Anämie Fall 3 Seite 4 26-jährige Patientin mit rezidivierendem Fieber

Mehr

O Internet O Anzeigen O Telefonbuch O gelbe Seiten O Vortrag/Seminar. Persönliche Empfehlung von:... (Ich bedanke mich bei meinen Empfehlungsgebern)

O Internet O Anzeigen O Telefonbuch O gelbe Seiten O Vortrag/Seminar. Persönliche Empfehlung von:... (Ich bedanke mich bei meinen Empfehlungsgebern) Heilpraxis Wiecker - Herzlich Willkommen! FRAGEBOGEN - ANAMNESE Der Schutz Ihrer Privatsphäre bei der Verarbeitung persönlicher Daten ist für mich selbstverständlich. Ihre persönlichen Daten, die auf diesem

Mehr

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung

wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Anmeldebogen Osteopathie-Praxis Blatt Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, wir bitten Sie, den nachfolgenden Fragebogen (freiwillig) auszufüllen. Damit ist eine rasche Klärung Ihres Anliegens

Mehr

Patientenregister der Thrombose-Initiative e.v.

Patientenregister der Thrombose-Initiative e.v. Vorstand Dr. med. Christian Moerchel Prof. Dr. med. Knut Kröger Organisationsbüro c/o Annette Locher PR Odenwaldstr. 12 63549 Ronneburg Telefon: 06048-3895 info@thrombose-initiative.de www.thrombose-initiative.de

Mehr

Fragebogen Kopfschmerzen

Fragebogen Kopfschmerzen Fragebogen Kopfschmerzen Fragen an Dich Fragen an Dich Fragen an die Eltern Bei diesen Fragen geht es um Deine Kopfschmerzen. Es wäre schön, wenn Du darüber etwas sagst. Deine Antworten helfen, für Deine

Mehr

Name: Adresse: Telefonnummer: Geburtsdatum Geburtsland Ausgeübter Beruf: Name, Adresse und Telefonnummer behandelnder Augenarzt. behandelnder Hausarzt

Name: Adresse: Telefonnummer: Geburtsdatum Geburtsland Ausgeübter Beruf: Name, Adresse und Telefonnummer behandelnder Augenarzt. behandelnder Hausarzt Name: Adresse: Telefonnummer: Geburtsdatum Geburtsland Ausgeübter Beruf: Größe: Gewicht: Name, Adresse und Telefonnummer behandelnder Augenarzt behandelnder Hausarzt behandelnder Rheumatologe Beginn der

Mehr

ORDINATION DR. ORTNER & DR. SCHEIBNER

ORDINATION DR. ORTNER & DR. SCHEIBNER ANAMNESE-FRAGEBOGEN Liebe Patientinnen, liebe Patienten! Bitte füllen Sie diesen Anamnesefragebogen nach Ihren Möglichkeiten vor Ihrer Arzt-Konsultation aus. Ihre Angaben unterliegen der ärztlichen Schweigepfl

Mehr

Naturheilpraxis Salvida * Heilpraktikerin Nicole Bruhn * www.salvida.de * info@salvida.de

Naturheilpraxis Salvida * Heilpraktikerin Nicole Bruhn * www.salvida.de * info@salvida.de Anamnese Fragebogen Naturheilpraxis Salvida * Heilpraktikerin Nicole Bruhn * www.salvida.de * info@salvida.de Name.. Geburtstag... Vorname. Tel. privat.. Straße. Tel. mobil.. PLZ/Ort... FAX Beruf E-Mail

Mehr

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient,

Ambulanz für Schwindel und Gangstörungen. Neurologie. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient, UNIVERSITÄTSKLINIKUM FREIBURG Neurologie Ambulanz Breisacher Str. 64 79106 Freiburg Neurozentrum Neurologie Ärztlicher Direktor Professor Dr. C. Weiller Breisacher Str. 64 D-79106 Freiburg www.neurologie-uniklinik-freiburg.de

Mehr

Anamnese für TCM, Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus, Zutreffendes bitte ankreuzen.

Anamnese für TCM, Bitte füllen Sie den Fragebogen vollständig aus, Zutreffendes bitte ankreuzen. Praxis für TCM und Hypnose Inez Maora Wolfgamm Heilpraktikerin, Hypnotiseurin Wisbyer Str.16/17, 10439 Berlin www.tcm-hypnose.de Tel. 0163/4405442 oder 030/58902205 Anamnese für TCM, Bitte füllen Sie den

Mehr

Name, Vornameˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Alter: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍVerheiratet/ Ledig: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Beruf: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍZahl der Kinder: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ

Name, Vornameˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Alter: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍVerheiratet/ Ledig: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ. Beruf: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍZahl der Kinder: ˍˍˍˍˍˍˍˍˍˍ TCM-Ä rztin und HP Frau Ching-Chu Liang Anamnesebogen Traditionelle chinesische Medizin Sehr geehrte/er Patient/in, vor einer Akupunkturbehandlung oder Therapie mit chinesischen Arzneikräutern erstellen

Mehr

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß).

Was passt zusammen? hoher Blutdruck. niedriger Blutdruck. Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Was passt zusammen? Schneiden Sie aus und ordnen Sie zu! hoher Blutdruck niedriger Blutdruck Das Gesicht ist sehr rot. Das Gesicht ist blass (weiß). Wenn ich mich anstrenge, atme ich sehr schwer. Mir ist

Mehr

Ingolstädter Straße 26 a, Neuburg Tel.: Anamnesebogen

Ingolstädter Straße 26 a, Neuburg Tel.: Anamnesebogen Physiotherapie Osteopathie Heilpraktiker Ingolstädter Straße 26 a, 86633 Neuburg Tel.: 08431-507790 Anamnesebogen Bitte lesen Sie die folgenden Fragen durch und beantworten Sie diese ganz spontan. Fragen

Mehr

Behandlungsanlässe (Tasks)

Behandlungsanlässe (Tasks) Behandlungsanlässe (Tasks) StudyGuide Allgemeine Behandlungsanlässe 1 Abnormales Geburtsgewicht (Frühgeburtlichkeit, Hypotrophie, Makrosomie) Neugeborenenscreening, Kleinwuchs, Entwicklungsstörung, krankes

Mehr

Koronare Herzerkrankung - Diagnostik - Nicht-invasiv und Invasiv

Koronare Herzerkrankung - Diagnostik - Nicht-invasiv und Invasiv - - Nicht-invasiv und Invasiv 13. Mai 2014 Univ.-Prof. Dr. med. Johannes Waltenberger Professor für Innere Medizin, Kardiologie und Angiologie Direktor der Klinik für Kardiologie Leiter des Departments

Mehr

Fragebogen Erstanamnese

Fragebogen Erstanamnese Liebe Patientin, lieber Patient als Erstes: keine Angst vor diesem großen Fragebogen. Alle Fragen, die Sie nicht beantworten möchten, lassen Sie einfach aus. Zu jedem Krankheitssymptom oder Missempfinden,

Mehr

Versicherung Zusatzversicherung ( bitte genaue Angabe z. B. Beihilfe o.ä. um Abrechnungsprobleme zu vermeiden)

Versicherung Zusatzversicherung ( bitte genaue Angabe z. B. Beihilfe o.ä. um Abrechnungsprobleme zu vermeiden) Anamnesebogen Liebe Patientin, lieber Patient, in der Naturheilkunde ist die gründliche Erhebung des Gesundheitszustandes von großer Bedeutung. Der Behandlungsansatz ist ganzheitlich angelegt, um mögliche

Mehr

Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte

Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte Patientenfragebogen: Die nachfolgenden Fragen dienen zur Klärung Ihres Krankheitsbildes. Die gewissenhafte Beantwortung liegt in Ihrem eigenen Interesse. Diese Befragung unterliegt selbstverständlich der

Mehr

Heilpraktikerin Manuela Grunwald Bahrenfelder Kirchenweg 54 22761 Hamburg www.heilpraxis-grunwald.de 040/64885750 0176/68311056 grunwalda@web.

Heilpraktikerin Manuela Grunwald Bahrenfelder Kirchenweg 54 22761 Hamburg www.heilpraxis-grunwald.de 040/64885750 0176/68311056 grunwalda@web. Anamnese Fragebogen Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Tel. Beruf PLZ-Ort Fax Beruf E-Mail Wer hat mich empfohlen? Kinder Versicherung: Gesetzlich (AOK, DAK usw.) Beihilfe/Post Privat-Versicherung

Mehr

2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen

2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen Fall Seite Beschreibung 2 20-jähriger Mann mit Schmerzen im Beckenbereich 3 52-jähriger Mann mit Erbrechen und geblähtem Abdomen 4 25-jähriger Mann mit schmerzhafter Schwellung am Anus 5 64-jähriger Mann

Mehr

Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland)

Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland) Aikija Stapel, Heilpraktikerin Qualifizierte Homöopathin des BKHD (Bund Klassischer Homöopathen Deutschland) Friedberger Landstr.99-60318 Frankfurt Tel. 069-54 73 60 Liebe Patientin, lieber Patient als

Mehr

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern

Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Fragebogen für homöopathische Konstitutionsbehandlung bei Kindern Liebe Mutter, lieber Vater, nachfolgender Fragebogen dient als Grundlage für die homöopathische Behandlung Ihres Kindes. Offengebliebene

Mehr

ANHANG NEBENWIRKUNGEN

ANHANG NEBENWIRKUNGEN ANHANG NEBENWIRKUNGEN Gegenüberstellung von Imatinib (400mg täglich) und Nilotinib (2x 300mg täglich) bei Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie (CML) in erster chronischer Phase, die unter Behandlung

Mehr

Welche der folgenden Risikofaktoren oder Erkrankungen kamen bei Ihren Großeltern, Eltern oder Geschwistern vor?

Welche der folgenden Risikofaktoren oder Erkrankungen kamen bei Ihren Großeltern, Eltern oder Geschwistern vor? Anamnesebogen 1. Familienvorgeschichte Welche der folgenden Risikofaktoren oder Erkrankungen kamen bei Ihren Großeltern, Eltern oder Geschwistern vor? Eltern Alter: Großeltern Alter: Geschwister Alter:

Mehr

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung

Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Dr. med. Sigrun Imhäuser Fachärztin für Sprach-, Stimm- und kindliche Hörstörungen Fachärztin für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde Homöopathie - Akupunktur Fragebogen zur homöopathischen Behandlung Ihre Personalien:

Mehr

Vorgeschichte für die Erstuntersuchung Kinesiologie und Osteopathie

Vorgeschichte für die Erstuntersuchung Kinesiologie und Osteopathie Name Vorname PLZ / Ort Straße Telefon Geb.-Datum Vorgeschichte für die Erstuntersuchung Kinesiologie und Osteopathie Sie erleichtern uns die Vorarbeit, wenn Sie vorab in diesem Fragebogen die wichtigsten

Mehr

Name: geb.: Vorname: Tel.: PLZ/Ort: Beruf:

Name: geb.: Vorname: Tel.: PLZ/Ort: Beruf: Anamnese Fragebogen Heilpraktiker Löcherer, Matthias Löcherer Isarstraße 14, 83623 Ascholding Tel.: 08171/ 4881920 E-Mail: praxis@heilpraktiker-loecherer.de www.heilpraktiker.loecherer.de Liebe Patientin,

Mehr

WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER CYPROTERONACETAT- UND ETHINYLESTRADIOL-HALTIGE KOMBINATIONSPRÄPARATE UND DAS RISIKO FÜR BLUTGERINNSEL

WICHTIGE INFORMATIONEN ÜBER CYPROTERONACETAT- UND ETHINYLESTRADIOL-HALTIGE KOMBINATIONSPRÄPARATE UND DAS RISIKO FÜR BLUTGERINNSEL Patienteninformationskarte, DE Version: 29.06.2014 Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Dies ermöglicht eine schnelle Identifizierung neuer Erkenntnisse über die Sicherheit. Sie

Mehr

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat.

Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Liebe Eltern, Sie haben uns kontaktiert, weil Ihre Tochter / Ihr Sohn immer wieder Kopfschmerzen hat. Diese sogenannten chronischen Kopfschmerzen können harmlos sein (sie sind es sogar in den allermeisten

Mehr

Anamnesefragebogen Frau

Anamnesefragebogen Frau Bitte füllen Sie die Felder aus bzw. kreuzen Sie die zutreffenden Felder an. Unklare Fragen markieren Sie einfach mit einem Fragezeichen. Name: Vorname: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Beruf: Geburtsdatum: Alter:

Mehr

Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde

Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde Anamnesebogen für die Kinder- und Mädchensprechstunde Klinik für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin Uniklinik RWTH Aachen Klinikdirektor: Univ.-Prof. Dr. med. Joseph Neulen Tel.: 0241

Mehr

Anamnese und einfache "Bedside" Tests liefern die meisten Diagnosen. Prof. Dr. Rolf R. Diehl, Essen

Anamnese und einfache Bedside Tests liefern die meisten Diagnosen. Prof. Dr. Rolf R. Diehl, Essen Anamnese und einfache "Bedside" Tests liefern die meisten Diagnosen Prof. Dr. Rolf R. Diehl, Essen 7 Mrd. Steigerung pro Jahr Problem: unklarer Bewusstseinsverlust Rückbesinnung auf die Klinik High-Tech

Mehr

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE

BLUTHOCHDRUCK UND NIERE BLUTHOCHDRUCK UND NIERE Hilfreiche Informationen zu Ihrer Nierengesundheit Bluthochdruck und Niere Die Nieren sind die Organe unseres Körpers, die den Blutdruck regeln. Der Blutdruck ist der Druck, der

Mehr

Naturheilkunde -Definition

Naturheilkunde -Definition Dr. N. Sotoudeh Naturheilkunde -Definition Die Lehre von der Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten unter Einsatz der natürlichen Umwelt entnommener und naturbelassener Heilmittel. Pschyrembel s Klinisches

Mehr

o private Zusatzversicherung : Bitte geben Sie den genauen Tarif an, um Abrechnungsprobleme zu vermeiden.

o private Zusatzversicherung : Bitte geben Sie den genauen Tarif an, um Abrechnungsprobleme zu vermeiden. Anamnese Fragebogen Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße: Tel. Beruf: PLZ-Ort: Fax: Beruf: E-Mail: Wer hat uns empfohlen? Familienstand / Kinder Versicherung: o Gesetzlich (AOK, DAK usw.) o Beihilfe/Post

Mehr

naturheilpraxis-marienplatz

naturheilpraxis-marienplatz naturheilpraxis-marienplatz Schäfflerstrasse 5 80333 München Fragebogen zur naturheilkundlichen Anamnese Sehr geehrte(r) Patient(in), es ist wichtig, dass wir uns vor Beginn Ihrer Behandlung ein Bild Ihres

Mehr

Herzwoche 2014. Sind Herzrhythmusstörungen gefährlich? Dr. Peter Lenga, Medizinische Klinik II. St. Vincenz- Krankenhaus Datteln

Herzwoche 2014. Sind Herzrhythmusstörungen gefährlich? Dr. Peter Lenga, Medizinische Klinik II. St. Vincenz- Krankenhaus Datteln Herzwoche 2014 Sind Herzrhythmusstörungen gefährlich? Dr. Peter Lenga, Medizinische Klinik II St. Vincenz- Krankenhaus Datteln Todesursachenstatistik 2010 176.581 Herzrhythmusstörungen November 2014 Dr.

Mehr

Künstlicher Hüftgelenksersatz

Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Künstlicher Hüftgelenksersatz Was ist eine Hüftgelenk-Arthrose? Das Hüftgelenk ist eine bewegliche Verbindung zwischen dem Becken- und dem Oberschenkelknochen. Die am Gelenk

Mehr

Innere Medizin: Testfragen

Innere Medizin: Testfragen Innere Medizin: Testfragen 1. Welche Aussage trifft nicht zu, als Risikofaktor einer KHK? 1) Rauchen 2) Diabetes 3) Hypertonie 4) Hyperproteinämie 2. Was trifft bei einer Angina pectoris zu? 3. Was lenkt

Mehr

Name: Geburtstag: Straße: Tel. Beruf. PLZ-Ort Fax. Beruf E-Mail. Privat-Versicherung (+Tarif) : private Zusatzversicherung :

Name: Geburtstag: Straße: Tel. Beruf. PLZ-Ort Fax. Beruf E-Mail. Privat-Versicherung (+Tarif) : private Zusatzversicherung : Anamnese Fragebogen Claus Opitz * Scharrenbroicher Str. 14 * 51503 Rösrath Praxis für Osteopathie & Naturheilkunde Natürlich Gesund ALT BEWÄHRTES NEU ERLEBEN Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Straße:

Mehr

Aus der Praxis für die Praxis - vom Leitsymptom zur Diagnose

Aus der Praxis für die Praxis - vom Leitsymptom zur Diagnose Aus der Praxis für die Praxis - vom Leitsymptom zur Diagnose Kopfschmerzen, Thoraxschmerzen, Rückenschmerzen, Extremitätenschmerzen Die Pathologie erkennen - Fallstricke vermeiden. Dr. Uwe Diedrich 4.

Mehr

Diese Information habe ich gelesen und bin damit einverstanden:

Diese Information habe ich gelesen und bin damit einverstanden: Liebe Patientin, lieber Patient, vielen Dank, dass Sie mir Ihr Vertrauen schenken und sich zur Behandlung in meine Praxis begeben haben. Ich werde stets bemüht sein, Ihren Wünschen und Bedürfnissen nachzukommen

Mehr

Begriffsbestimmung: Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. Allgemeines Diagnostik. Differential- diagnostik Therapie Allgemein Speziell Schluß-

Begriffsbestimmung: Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie. Allgemeines Diagnostik. Differential- diagnostik Therapie Allgemein Speziell Schluß- Ernährungsblock, 2008 2008 Akutes Abdomen R. Albrecht Klinik für HELIOS Klinikum Aue roland.albrecht@helios-kliniken.de es Begriffsbestimmung: Der Begriff akutes Abdomen ist eine durch Zeitnot diktierte

Mehr

Beantworten Sie bitte die Fragen sofern es Ihnen möglich ist-, indem Sie u.a. zutreffende Aussagen unterstreichen, bzw. ausfüllen.

Beantworten Sie bitte die Fragen sofern es Ihnen möglich ist-, indem Sie u.a. zutreffende Aussagen unterstreichen, bzw. ausfüllen. Name des Kindes: Geburtsdatum des Kindes: Schwangerschaftswoche: Geburtsgewicht: g Name der Erziehungsberechtigten: Adresse: Telefon: Mobil: Email: Krankenkasse / private Zusatzversicherung für Heilpraktiker:

Mehr

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Bei Kindern: Name des Rechnungsempfängers:

ANAMNESE FRAGEBOGEN. Bei Kindern: Name des Rechnungsempfängers: ANAMNESE FRAGEBOGEN Name: Vorname: Strasse: PLZ-Ort: Hausarzt: Krankenkasse: Bei Kindern: Name des Rechnungsempfängers: Geburtstag: Tel. privat: Tel. gesch.: Handy: E-mail: Zusatzver.: Anleitung: Bitte

Mehr

Anamnesebogen. Allgemeines. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient!

Anamnesebogen. Allgemeines. Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Seite: 1/11 Anamnesebogen Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter Patient! Ich bitte Sie unten stehenden Fragebogen auszufüllen um mir zu helfen Sie schon vor unserem Termin in der Ordination kennenzulernen

Mehr

Vorgeschichte (Anamnese) und Epilepsie

Vorgeschichte (Anamnese) und Epilepsie epi-info Vorgeschichte (Anamnese) und Epilepsie www.diakonie-kork.de 1 Was ist die Anamnese oder Vorgeschichte? Die Anamnese oder Vorgeschichte besteht aus verschiedenen Teilen, auf die noch ausführlicher

Mehr

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank!

Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Zur Vorbereitung der Erstanamnese bitte ich Sie den ausgefüllten Fragebogen zu Ihrem ersten Termin mitzubringen. Vielen Dank! Name, Vorname Plz. / Ort, Straße, Nr. Tel. / Fax / E-Mail Geb. Datum Größe

Mehr

Anamnesebogen für Kopfschmerzen

Anamnesebogen für Kopfschmerzen 1 Anamnesebogen für Kopfschmerzen NAME: ALTER: GESCHLECHT: weiblich männlich Mit der Beantwortung der folgenden Fragen helfen Sie dabei, ihre Kopfschmerzen korrekt diagnostizieren zu können. Nehmen Sie

Mehr

ANAMNESE-FRAGEBOGEN. Bei Kindern: Name des Rechnungsempfängers:

ANAMNESE-FRAGEBOGEN. Bei Kindern: Name des Rechnungsempfängers: ANAMNESE-FRAGEBOGEN Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Strasse: Tel. gesch.: PLZ Ort: FAX: Hausarzt: E-Mail: Über wen kommen Sie zu uns? Versicherung: O Gesetzlich (AOK, DAK, usw.) O Beihilfe O Private

Mehr

Anamnese Meine Krankengeschichte

Anamnese Meine Krankengeschichte Heilpraktikerin Fachgebiet Physiotherapie Mainzer Straße 25-65185 Wiesbaden - Tel: 0611-880 42 565 - www.graf-laubenthal.de Anamnese Meine Krankengeschichte Liebe Patientin, lieber Patient, bitte beantworten

Mehr

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch

Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch 1 Wortschatz zum Thema: Gesundheit und Arztbesuch Rzeczowniki: der Arzt, die Ärzte die Ärztin, -nen der Zahnarzt, die Zahnärzte die Gesundheit die Krankheit, -en die Grippe das Fieber der Schnupfen der

Mehr

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier

12. Bremer Hausärztetag Frau Schluckebier 12. Bremer Hausärztetag 17.11.2010 Frau Schluckebier 1 Erkennen von Notfällen am Telefon 2 Was sind Ihre Probleme/Wünsche? Was ist anders? Dringlichkeitsstufen! Checklisten! Notfallsymptome! Fragestellungen!

Mehr

Studiengang Humanmedizin Kursus der makroskopischen Anatomie

Studiengang Humanmedizin Kursus der makroskopischen Anatomie Studiengang Humanmedizin Kursus der makroskopischen Anatomie Klinische Fallbeispiele zur freien Verwendung in den Seminaren des 3. Kursabschnittes (Kopf/Hals) Quelle: H. Blumenfeld (2002) Neuroanatomy

Mehr

Anamnese - Fragebogen für Erwachsene

Anamnese - Fragebogen für Erwachsene Anamnese - Fragebogen für Erwachsene Name Geburtstag Vorname Tel. privat Straße Mobil PLZ Ort E-Mail Beruf Familienstand Kinder Wie haben Sie von meiner Praxis erfahren? Versicherung: Ο Gesetzlich (AOK,

Mehr

Praxis Wolfgang Runge. Fragebogen

Praxis Wolfgang Runge. Fragebogen Praxis Wolfgang Runge Kaulbachstr. 10a, 12247 Berlin Tel.: 030-2923194 Fax: 030-97897101 Email: praxis@w-runge.de Fragebogen Name: Geburtstag: Vorname: Tel. privat: Strasse: Tel. gesch.: PLZ Ort: FAX:

Mehr

Unsicherheiten und Fallstricke in der Allgemeinmedizin. 2011 ambu - Allgemeinmedizin Frühsymptomatik

Unsicherheiten und Fallstricke in der Allgemeinmedizin. 2011 ambu - Allgemeinmedizin Frühsymptomatik Unsicherheiten und Fallstricke in der Allgemeinmedizin 1 1. Fallbeispiel: Herr Doktor, ich habe so komische Halsschmerzen? Erkältungssaison Scharlachfälle im Kindergarten Die 5-jährige Tochter wird seit

Mehr