Weltmacht ohne Freunde

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Weltmacht ohne Freunde"

Transkript

1 SCHWERPUNKT: VERTRAUEN _CHINESISCHE UNTERNEHMEN Weltmacht ohne Freunde Chinesische Unternehmen wollen ihr Image verbessern. Mit fünf Strategien, die auf dem Weltmarkt Vertrauen schaffen sollen. Text: Bernhard Bartsch Ein deutsches und ein chinesisches Auto fahren gegen eine Wand. Das deutsche trägt eine dicke Beule und eine eingeknickte Motorhaube davon. Das chinesische wird zusammengeknautscht wie eine zertretene Getränkedose. Das Crashtest-Video der nebeneinander geschnittenen Kollisionen wurde auf Youtube millionenfach angeklickt und launig kommentiert ( Das Tolle an dem chinesischen Auto ist, dass man beim Unfall nicht verletzt wird, weil es einen schnellen, schmerzlosen Tod sicherstellt ). Das Schicksal der Unfall-Puppe im chinesischen Auto bereitet das gleiche grausige Vergnügen wie ein Clown, der mit Schmackes auf den Hosenboden fällt besonders für den Deutschen, der den Slapstick aus der Komfortzone einer automobilen Welt mit stabilen Fahrgastzellen und funktionierenden Airbags heraus genießt. Aus chinesischer Sicht ist das Filmchen freilich weniger witzig. Der Spaß geht auf Chinas Kosten, im wahrsten Sinne des Wortes. Sicher könnte man wirtschaftswissenschaftliche Doktorarbeiten darüber schreiben und berechnen, mit wie vielen Milliarden Renminbi sich das schlechte Image chinesischer Waren für Unternehmen aus der Volksrepublik geschäftsschädigend aus- Foto: ddp images 134 BRAND EINS 10/14

2 SCHWERPUNKT: VERTRAUEN Foto: Real / Caro wirkt. Made in China ist so etwas wie der Ostfriesenwitz der Globalisierung. In China findet man das unfair. Denn ihre Rolle als Werkbank der Welt hat sich die Volksrepublik nicht nur mit minderwertiger Qualität erarbeitet. Apple lässt dort ebenso fertigen wie führende Mode-Labels aus Paris oder Mailand. Chinesische Firmen bauen Hochgeschwindigkeitszüge, Kraftwerke, Telefonnetze und Satelliten. Und chinesische Autos sind bei internationalen Crashtests längst nicht mehr nur Knautschmetall. Der Unfallvergleich, der bis heute im Netz kursiert, stammt aus dem Jahr Dass die chinesische Marke Qoros vergangenes Jahr beim Autotest Euro NCAP die Bestnote erhielt, ist dagegen weniger bekannt. Made in China ist häufig besser als sein Ruf. Doch der ist entscheidend, und da China für die meisten Menschen der Erde ein weit entferntes, fremdes Land ist, landen alle Assoziationen und Nachrichtenfetzen meist undifferenziert in der gleichen Schublade. China: Das sind Lebensmittelskandale und Smogglocken, inhaftierte Bürgerrechtler und unterdrückte Minderheiten, korrupte Parteifunktionäre und unfaire Handelspraktiken, ausgebeutete Arbeiter und gedrillte Kinder. China: Das ist auch der Wettbewerb um die wirtschaftliche, politische und militärische Vormachtstellung in der Welt oder zumindest in der Asien-Pazifik-Region. Obwohl die Pekinger Regierung beteuert, dass diese Entwicklung friedlich vonstatten gehen soll und nicht nur den Chinesen Wohlstand bringen wird, gibt es außerhalb der Volksrepublik nur wenige, die sich mit den Chinesen über ihren Aufstieg freuen. Die Volksrepublik ist eine Weltmacht ohne Freunde. Wie sich diese Gemengelage auf das Ansehen chinesischer Marken in Deutschland auswirkt, hat der Telekommunikationsausrüster Huawei Anfang des Jahres in einer Studie ermittelt. Die Ergebnisse sprechen für sich: 61 Prozent der Deutschen haben eine schlechte Meinung von Made in China, nur zwölf Prozent eine gute. Jeder zweite Deutsche ist angesichts von Chinas wirtschaftlicher Entwicklung beunruhigt, 59 Prozent betrachten Pekings politische Macht mit Sorge. 71 Prozent der Deutschen glauben, dass chinesische Unternehmen kopieren, nur acht Prozent trauen ihnen eigene Hightech- Entwicklungen zu. 79 Prozent der Deutschen sind überzeugt, dass die Chinesen Wirtschaftsspionage betreiben (bei Entscheidern in Politik und Wirtschaft ist dieser Wert sogar noch höher). Nur 11 Prozent der Deutschen trauen den Chinesen zu, Produkte von hoher Qualität herzustellen. Nur 24 Prozent der Deutschen sehen China positiv, und nur 36 Prozent haben Lust, einmal nach China zu fahren. 57 Prozent sagen, die chinesische Kultur sei ihnen sehr fremd. Wäre das Land ein Konzern, würden Berater dem Management wohl raten, das Unternehmen umzubenennen und von vorn anzufangen. Doch da diese Möglichkeit nicht besteht, haben chinesische Firmen eigene Strategien entwickelt, um auf den Weltmärkten Vertrauen zu gewinnen oder zumindest Respekt. Als Hoffnungsschimmer mag ihnen die Geschichte des Labels Made in Germany erscheinen. Großbritannien hatte im 19. Jahrhundert die Kennzeichnung deutscher Waren verlangt, weil diese als qualitativ minderwertig galten. Der Rest ist Geschichte, die China gern noch vor sich hätte. Show and tell Der Netzwerkausrüster versucht es mit einer Charme-Offensive Huawei ist weltweit einer der größten Netzwerkausrüster, und die etablierten Wettbewerber ziehen alle Register, um den Aufstieg des neuen Rivalen zu stoppen. Sie werfen den Chinesen vor, Know-how zu stehlen und ihre Produkte mit Unterstützung der Staatsbanken zu Dumping-Preisen in den Markt zu drücken. Außerdem spielen sie auf der Klaviatur der Überwachungsängste. Schlimm genug, dass die US-Geheimdienste privilegierten Zugang zu unseren Daten haben. Aber ein von China kontrolliertes Netz? Gänzlich entkräften kann Huawei solche Vorwürfe kaum. Aber ihnen offensiv entgegentreten. Mit einer Transparenzkampagne versucht das Unternehmen die Welt davon zu überzeugen, dass es weder ein Dieb noch ein Agent des chinesischen Staates ist. Im südchinesischen Shenzhen, dem Hauptstandort, geben sich Journalisten aus aller Welt die Klinke in die Hand. Zu sehen bekommen sie einen hochmodernen Campus für der weltweit insgesamt Mitarbeiter. Die meisten von ihnen sind Entwickler, der Altersdurchschnitt liegt bei 31. Jeder zweite ist auch Aktionär, denn das Unternehmen gehört zu knapp 99 Prozent den Mitarbeitern. Der Staat ist nicht beteiligt darauf legt man bei Huawei wert. Auch den Sicherheitssorgen stellt sich der Konzern engagierte man den damaligen Beauftragten der britischen Regierung für Informationstechnik und -sicherheit, John Suffolk, als Sicherheitschef. In einem Weißbuch für Cybersicherheit beteuert Suffolk, Huawei habe noch nie Anweisungen oder Wünsche von Regierungen oder deren Sicherheitsdiensten erhalten. Man sei auch noch nie aufgefordert worden, Technologie offenzu- > BRAND EINS 10/14 135

3 SCHWERPUNKT: VERTRAUEN _CHINESISCHE UNTERNEHMEN legen oder Daten und Informationen von Bürgern oder Organisationen preis zugeben. Zweifel, ob das die ganze Wahrheit ist, werden zwar bestehen bleiben. Doch professionelle Öffentlichkeitsarbeit ebnet Huawei den Weg, um seinen westlichen Wettbewerbern weiter Marktanteile abzunehmen. Plug and play Chinas bekannteste Marke verdankt ihren Erfolg dem Misserfolg eines berühmten Konkurrenten: Weil IBM mit seiner PC-Sparte nicht glücklich wurde, verkauften die Amerikaner sie 2004 an den chinesischen Wettbewerber Lenovo. Die Branche betrachtete die Übernahme skeptisch. Würden die IBM-Kunden einem chinesischen Unternehmen zutrauen, die gewohnte Qualität aufrechtzuerhalten? Tatsächlich machte die Qualität den Chinesen die geringste Mühe. In der Volksrepublik war das Unternehmen 1984 als Ausgründung der staatlichen Chinesischen Akademie der Wissenschaften entstanden bereits Marktführer. Man wusste, dass der Wettbewerb mit PCs weniger durch Innovationen entschieden wird als durch Markennamen, Volumen, Händlernetze, Service und Design. Für 650 Millionen Dollar plus 18,9 Prozent eigener Aktien erhielt Lenovo auf den Weltmärkten eine Infrastruktur, die es selbst kaum hätte aufbauen können. Für die Markenrechte handelten die Chinesen eine dreijährige Übergangsfrist aus, in der weiterhin der Name IBM auf ihren Computern stehen durfte. Außerdem erwarben sie die Marken Think und Thinkpad, die Lenovo bis heute nutzt. Für die Kunden vollzog sich die Fusion also schleichend. Bei Lenovo selbst löste sie dagegen einen Kulturwandel aus. Zwar hatte das Unternehmen schon vorher versucht, sich international aufzustellen. Doch nun konnte es sich plug and play in etablierte Strukturen einstöpseln. Das amerikanische Management blieb im Amt. Die Stadt Raleigh in North Carolina wurde neben Peking zum zweiten Hauptquartier. Nur die Hälfte des Topmanagements sitzt in China. Auch die Produktion wurde international. Neben China fertigt Lenovo auch in Japan und den USA. In der Fachwelt wird Lenovo heute als echter Weltkonzern wahrgenommen, und die Konsumenten stören sich nicht an den chinesischen Wurzeln. Ein Patentrezept ist die Übernahme ausländischer Marken trotzdem nicht geworden. Viele andere chinesische Unternehmen sind mit der gleichen Strategie weitaus weniger erfolgreich gewesen, etwa der Autohersteller Geely, der 2010 Volvo übernahm. Zwischen dem chinesischen Kleinwagenhersteller und der schwedischen Traditionsmarke ließen sich nur wenig Synergien herstellen, und im Wettbewerb mit BMW, Audi und Mercedes hat ein chinesischer Volvo kaum eine Chance. Copy and paste Nachmachen ist eigentlich keine respektierte Strategie. Doch wenn man statt eines Produktes den gesamten Entwicklungsprozess kopiert, ist dagegen wenig einzuwenden. Auf diesem Weg will der Autohersteller Chery auf dem Weltmarkt durchstarten. Statt auf seine eigene Marke setzt der Konzern dabei auf eine Neugründung: Qoros soll ein Best of der globalen Autoindustrie sein. Als Designer haben die Chinesen Gert Volker Hildebrand angeheuert, der Weitere starke Marken aus dem Reich der Mitte einst für BMW den Mini formte. Volkswagens ehemaliger US-Chef Volker Steinwascher ist stellvertretender Vorstandschef. Auch ehemalige Manager von Opel, Saab und General Motors sind an Bord. Die Entwicklungsarbeit wird international zwischen Schanghai, München und Graz koordiniert. Die Montage findet im südchinesischen Changshu statt, aber 95 Prozent der Bauteile sollen von Zulieferern aus dem Ausland kommen, darunter sind Bosch, Continental und Magna Steyr. Mitinvestor ist der israelische Mischkonzern Israel Corporation. Fotos (v. o. n. u): Corbis; Kevin Lee /Süddeutsche Zeitung Photo; Chance Chan / Reuters / ullstein bild; Petar Kujundzic / Reuters / ullstein bild 136 BRAND EINS 10/14

4 SCHWERPUNKT: VERTRAUEN Was die Qualität angeht, braucht sich Qoros tatsächlich nicht zu verstecken. Das erste Fahrzeug, die Anfang 2013 vorgestellte Kompaktlimousine Qoros 3, erreichte beim Crashtest Euro NCAP die Bestnote, ein Novum für ein chinesisches Auto. Bei der Konkurrenz sorgte das für Stirnrunzeln, denn der Qoros soll auch noch um einiges billiger sein als vergleichbare Fahrzeuge anderer Marken. Angst, in kurzer Zeit von dem Newcomer verdrängt zu werden, brauchen sie dennoch nicht zu haben. Bisher ist der Qoros kein Verkaufsschlager. Seit der Markteinführung im vergangenen Dezember verkaufte die neue Marke in China gerade mal 2540 Fahrzeuge. Chinesen sind gegenüber Autoherstellern aus dem eigenen Land grundsätzlich skeptisch eingestellt und kaufen lieber internationale Marken. Trotzdem glaubt man bei Qoros, die Geschichte auf seiner Seite zu haben. Schließlich wurden die Ambitionen von Toyota oder Hyundai einst ebenso wenig ernst genommen bis sich die japanischen Hersteller von den etablierten Autobauern so viel abgeschaut hatten, dass sie den Wettbewerb nicht mehr zu scheuen brauchten. Einen Testballon für den westlichen Markt hat Qoros bereits in der Slowakei gestartet; ab 2016 soll ganz Europa ins Visier genommen werden. Cash and carry Für die Börse kommt das Ereignis des Jahres aus China. Lange hat keine neue Aktie mehr so viel Wirbel verursacht wie das WallStreet-Debüt von Alibaba, Chinas größter Onlinehandelsplattform. Grund sind nicht nur die Geschäftszahlen. Börsengänge wie der von Alibaba sind Wetten auf die Zukunft, und dieses Mal hoffen Anleger, gleich von zwei globalen Megatrends zu profitieren: der Digitalisierung und Chinas wachsender Mittelklasse. Für einen ist die Wette bereits aufgegangen: Jack Ma, den 49-jährigen Alibaba-Gründer und reichsten Chinesen. Wie bei vielen Internet-Unternehmern beruht sein Erfolg maßgeblich auf seiner Überzeugungskraft. Zu den ersten Investoren, die er gewinnen konnte, gehörte der Yahoo-Gründer Jerry Yang zeigte Ma ihm bei einer China-Reise die Große Mauer. Später beteiligte sich Yahoo mit einer Milliarde Dollar an Alibaba, Risikokapital, das sich auszahlte. Alibaba drängte den amerikanischen Konkurrenten Ebay vom chinesischen Markt und stieg zur führenden E-Commerce-Plattform auf. Mit Alipay baute Ma auch Chinas führenden Online-Bezahldienst auf. Geld im Ausland besorgen und in China ausgeben diese Strategie versuchen auch viele andere chinesische Unternehmen. Allerdings sind damit nicht alle so erfolgreich wie Alibaba. > Blicke täglich. Düsseldorf Airport ist der Verkehrsknotenpunkt im Herzen der stärksten Wirtschaftsregion Deutschlands. Und mit einem hohen Anteil an Geschäftsreisenden der perfekte Ort, um mit Ihrer Werbebotschaft die Entscheider zu erreichen. Überraschend vielseitig, aber immer hochwertig. Buchen Sie zielgruppengenaue Reichweite über: erfolge-landen.de

5 SCHWERPUNKT: VERTRAUEN Ausländische Investoren sind aus Schaden klug geworden. Bei vielen internationalen Börsengängen mussten die Anleger hinterher erkennen, dass die Unternehmen ihre Versprechen nicht halten konnten. Oft erwiesen sich die Bilanzen sogar als schlichtweg gefälscht. Besonders glücklos waren chinesische Firmen, die ihre Aktien in Deutschland angeboten hatten: Von den 25 meist kleinen Unternehmen, die seit 2007 in Frankfurt an die Börse gingen, liegen heute alle im Minus. Den Versuch, mehr chinesische Firmen von einem Listing in Deutschland zu überzeugen, hat die Deutsche Börse inzwischen aufgegeben. Hide and seek In der Solarbranche hätte es eine globale Liebesgeschichte geben können: China und der Westen vereinen ihre Kräfte für den Durchbruch erneuerbarer Energien. Doch statt zum großen Schulterschluss ist es zum offenen Handelsdisput gekommen und zu einem Konflikt um eine grundlegende Frage: Ist die Volksrepublik ein fairer Welthandelspartner? Der Streit ist groß, weil es um viel geht. China ist zum größten Hersteller von Solarmodulen aufgestiegen und führend in einer Zukunftsbranche, auf die auch westliche Industrienationen große Hoffnungen gesetzt haben, allen voran Deutschland. Deutsche Unternehmen sind deshalb ganz vorn mit dabei, wenn es darum geht, chinesische Firmen bei der WTO oder der EU- Handelskommission wegen Dumpings anzuzeigen. Peking wirft dagegen seit Jahren sein gesamtes politisches Gewicht in die Waagschale, um Strafen zu verhindern. Chinas Regierung hält nach Kräften die Welthandelsjäger in Schach, damit ihre Unternehmen Fakten schaffen können. Marktführer ist derzeit Yingli. In Deutschland versucht das Unternehmen als Sponsor des FC Bayern München Sympathiepunkte zurückzugewinnen. Dass Intransparenz und Wettbewerbsverzerrungen in China systemimmanent sind, ist vielfach belegt, auch durch neutrale Institutionen. Das WTO-Schiedsgericht hat das Land mehrfach wegen Dumpings verurteilt. In der Kritik stehen dabei immer wieder die Staatsbanken, die Kredite oft nach politischen statt wirtschaftlichen Kriterien vergeben. Die Solarbranche dürfte davon in besonderem Maße profitieren, da die Förderung erneuerbarer Energien und die Erschließung neuer Exportmärkte zu Pekings Kernstrategie gehören. Neben günstigen Krediten kommen Solarunternehmen in den Genuss von kostenlosem Bauland, niedrigen Elektrizitätskosten, laxen Umweltauflagen oder Steuernachlässen. Aus Sicht westlicher Unternehmen ist das Marktmanipulation, für Öko-Visionäre dagegen ein großer Schritt nach vorn. Denn der beinharte Wettbewerb drückt die Preise für Solarmo dule immer weiter und führt dazu, dass sich Sonnenenergie bald auch ohne Subventionen rechnen wird. DIE GROSSEN FÜNF Huawei Technologies Co. Ltd. Produkte: Telekomnetzwerke, Mobiltelefone, Tablets Eigentümerstruktur: Ca Huawei-Mitarbeiter halten knapp 99 Prozent der Anteile Gegründet: 1987 Umsatz: 39,4 Milliarden Dollar (2013) Nettogewinn: 3,5 Milliarden Dollar (2013) Mitarbeiter: Firmenzentrale: Shenzhen Lenovo Group Ltd. Produkte: Computertechnologie, Mobiltelefone, Elektronik Gegründet: 1984 Eigentümerstruktur: börsennotiertes Privatunternehmen, aber großer Einfluss des chinesischen Staates Umsatz: 38,7 Milliarden Dollar (2013/14)) Nettogewinn: 1 Milliarde Dollar (2013/14) Mitarbeiter: Firmenzentrale: Peking und Raleigh (USA) Qoros Automotive Co. Ltd. Produkte: Automobile Gegründet: 2007 Eigentümerstruktur: 50 Prozent Chery Automobile (China), 50 Prozent Israel Corp. Verlust: 255 Millionen Dollar (2013) Mitarbeiter: mehr als 1000 Firmenzentrale: Changshu (Provinz Jiangsu) Alibaba Group Produkt: E-Commerce-Plattform Gegründet: 1999 Eigentümerstruktur: Haupteigentümer vor Börsengang im September 2014: Softbank (34,4 Prozent), Yahoo (22,6 Prozent), Jack Ma (8,9 Prozent) Umsatz: 7,5 Milliarden Dollar (2013) Nettogewinn: 2,85 Milliarden Dollar (2013) Mitarbeiter: Firmenzentrale: Hangzhou (Provinz Zhejiang) Yingli Green Energy Produkte: Solartechnik Gegründet: 1998 Eigentümerstruktur: Börsenunternehmen. Hauptanteilseigner: Firmengründer Miao Liansheng (33,3 Prozent), Tianwei Baoding (Staatsbetrieb, 26 Prozent) Umsatz: 2,2 Milliarden Dollar (2013) Nettoverlust: 321 Millionen Dollar (2013) Mitarbeiter: Firmenzentrale: Baoding (Provinz Hebei) BRAND EINS 10/14 139

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum

Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum 07. Januar 2008 Fahrzeughersteller Ohne Billigautos gibt es kein Wachstum 07. Januar 2008. An Ferdinand Dudenhöffer kommt in der deutschen Autobranche niemand vorbei. Mit seinen Prognosen schießt er gelegentlich

Mehr

Papa - was ist American Dream?

Papa - was ist American Dream? Papa - was ist American Dream? Das heißt Amerikanischer Traum. Ja, das weiß ich, aber was heißt das? Der [wpseo]amerikanische Traum[/wpseo] heißt, dass jeder Mensch allein durch harte Arbeit und Willenskraft

Mehr

Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung

Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung Grünecker E-Auto-Patentindex 2013 Seite 1 von 8 Autoindustrie verliert Dominanz in der E-Auto-Forschung Neuer Höchststand bei Patentanmeldungen für Elektro-Autos Kerntechnologien des E-Autos kommen immer

Mehr

DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA

DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA DER AUTOMOBILMARKT IN CHINA Bedeutung für die deutschen Marken ( Markenmanagement ) Christian Holthaus, Christina Gerner 1 INHALT Der chinesische Automobilmarkt Entwicklung Markenbewusstsein China Mythen

Mehr

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Carsten Herrmann-Pillath Im internationalen Geschäftsverkehr werden immer wieder kulturelle Differenzen als eine entscheidende

Mehr

Essen in einer aktuellen Studie.

Essen in einer aktuellen Studie. 28.09.2010 VW baut Marktführerschaft in Deutschland aus Volkswagen(VW) bleibt die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland. Der Wolfsburger Automobilkonzern wird seinen Marktanteil ín diesem Jahr auf 22

Mehr

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an

Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an 15.10.2014 Vierte asia bike: 8 812 Fachbesucher und 6 984 Bikefans am Publikumstag - 487 Aussteller aus 21 Ländern, 357 Medienvertreter Der Erfolg der asia bike in Nanjing hält an Friedrichshafen/Nanjing

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EINE APP GEGEN FALSCHPARKER Viele Autofahrer stellen ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen ab oder parken in zweiter Reihe. Das gefährdet die Fahrradfahrer, die dann auf die Straße ausweichen müssen. Um etwas

Mehr

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN

EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN EIN TURBO FÜR DEN GLASFASERAUSBAU: VERKAUF DER TELEKOMAKTIEN Unsere Forderungen: Verkauf aller oder eines Großteils der Telekomaktien im Bundesbesitz Einrichtung eines Breitbandfonds mit dem Verkaufserlös

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg

Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Kapitel 2 So führt Ihre konservative Strategie zu beachtlichem Anlageerfolg Im Zweifelsfalle immer auf der konservativen Seite entscheiden und etwas Geld im trockenen halten! Illustration von Catherine

Mehr

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie NEWSLETTER Januar 2015 AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie Vergleich: Volumenmarken in Deutschland Quelle: www.auto-institut.de Rekordniveau: Die Rückrufquote im Referenzmarkt

Mehr

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus

Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Kriegsgefahr: Amerikas Konsumenten geht die Puste aus Die Vereinigten Staaten schienen sich zwar recht schnell wieder von den Rückschlägen der kollabierenden Finanzmärkte 2008/2009 zu erholen doch im Laufe

Mehr

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress

Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Perspektiven M+E Bayerischer Patentkongress Mittwoch, 29.10.2014 um 13:00 Uhr hbw I Haus der Bayerischen Wirtschaft, Europasaal Max-Joseph-Straße 5, 80333 München Innovation und Patente im Wettbewerb Bertram

Mehr

Themen. Kalifornien. Brasilien

Themen. Kalifornien. Brasilien Themen 16.07.2014 Die Welt in Bewegung Die Automobilwelt kennt keinen Stillstand, der Fortschritt verändert sie permanent. Doch es gibt Konstanten: die Vielfalt der Kulturen und Mobilitätswünsche weltweit.

Mehr

CLIPPING. BrandTrust/ VW-Skandal/ Jürgen Gietl. Eine Katastrophe für Made in Germany. Datum: 23. September 2015.

CLIPPING. BrandTrust/ VW-Skandal/ Jürgen Gietl. Eine Katastrophe für Made in Germany.  Datum: 23. September 2015. CLIPPING Firma: Titel: Medium: BrandTrust/ VW-Skandal/ Jürgen Gietl Eine Katastrophe für Made in Germany www.handelsblatt.com Datum: 23. September 2015 Link: http://www.handelsblatt.com/my/unternehmen/industrie/markenexperte-zu-vw-skandal-eine-

Mehr

Spieltheoretische Verhandlungs- und Auktionsstrategien

Spieltheoretische Verhandlungs- und Auktionsstrategien Gregor Berz Spieltheoretische Verhandlungs- und Auktionsstrategien Mit Praxisbeispielen von Internetauktionen bis Investmentbanking 2. Auflage I Verhandlungs- und Auktionsformen 7 1 Bilaterale Verhandlungen

Mehr

Kundenerwartungen auf den verschieden Märkten machten auch in Zukunft die Entwicklungen rund um den Antriebsstrang spannend.

Kundenerwartungen auf den verschieden Märkten machten auch in Zukunft die Entwicklungen rund um den Antriebsstrang spannend. Indien und China - Getriebe-Märkte mit differenzierten Ansprüchen 10. Internationales CTI Symposium Innovative Fahrzeug-Getriebe, Hybrid- und Elektro-Antriebe (5. bis 8. Dezember 2012, Berlin) www.getriebe-symposium.de/presse

Mehr

Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen

Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen Janne Jörg Kipp Rolf Morrien Staatsbankrott voraus! Hintergründe, Strategien und Chancen, die Sie kennen müssen 1. DIE GRUNDANNAHMEN Es gibt einige Grundannahmen, von denen wir in diesem Buch ausgehen.

Mehr

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln

Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Forschung 07.04.2016 Lesezeit 3 Min Patente Chinesen Wenn es um Innovationen geht, entwickelt sich China zu einem ernsthaften Konkurrenten für

Mehr

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Pressemitteilung (Sperrfrist: 28.11.2015, 8:00) Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Prof. Dr. Stefan Bratzel, CAM Bergisch Gladbach, 27. November 2015.

Mehr

Autonomes Fahren: Deutsche und Japaner Kopf an Kopf bei Innovationen

Autonomes Fahren: Deutsche und Japaner Kopf an Kopf bei Innovationen Pressemeldung Auto-Patentindex 2016 Seite 1 von 5 Autonomes Fahren: Deutsche und Japaner Kopf an Kopf bei Innovationen Automobilindustrie in Deutschland und Japan führend bei der Forschung Google, Apple

Mehr

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Die größten Automobilhersteller weltweit Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen April bis Juni 2012 Design der Studie Quellen: Quartals- und Geschäftsberichte sowie Pressemitteilungen der Unternehmen,

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

Elektromobilität - Statista-Dossier

Elektromobilität - Statista-Dossier Statista-Dossier Elektromobilität - Statista-Dossier Statista GmbH, Hamburg Elektromobilität - Statista-Dossier Inhaltsverzeichnis Überblick 06 Bestandsentwicklung von Elektroautos weltweit bis 2014 07

Mehr

Gold? Öl? Wein? "Kaufen"

Gold? Öl? Wein? Kaufen 27.1.2013 Gold? Öl? Wein? "Kaufen" Pimco-Gründer Bill Gross verwaltet den größten Publikumsfonds der Welt. Im Interview spricht er über Inflation, Währungskrieg und darüber, was ihn an München reizt. Von

Mehr

Studie: Audi überholt Mercedes nächstes Jahr

Studie: Audi überholt Mercedes nächstes Jahr Studie: Audi überholt Mercedes nächstes Jahr Von Marco Dalan 20. Oktober 2009 Düsseldorf - Die automobile Oberklasse könnte bald einen Platztausch erleben. "2010 wird Audi weltweit mehr Fahrzeuge verkaufen

Mehr

Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen

Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen Der Kampf zwischen Sunniten und Schiiten hat schon begonnen Quelle: http://www.prophecynewswatch.com/2012/january03/0362.html 1.Januar 2012 Schiiten und Sunniten kämpfen im Jahr 2012 um die regionale Supermacht

Mehr

Opel Wie weit sollte der Staat eingreifen?

Opel Wie weit sollte der Staat eingreifen? Opel Wie weit sollte der Staat eingreifen? Missmanagement mit Folgen Aktuelle Situation Mögliche Rettungsmaßnahmen Staatsbeteiligung: Pro und Kontra Resumée Missmanagement mit Folgen 1999 Verfehlte Modellpolitik

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2012 3. Mai 2012, 10:00 Uhr 03. Mai 2012 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. Mai 2012, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! 2016 wird BMW 100 Jahre alt.

Mehr

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer

c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht positive Stimmung zu machen (Lobbyarbeit) -> verdient immer Beteiligte Personen a) Beratungsfirma: Hat Vertrag mit fast allen -> verdient fast immer (Millionen)! b) Projektierer: Plant und baut im Auftrag -> verdient immer c) Werbefirma: Sucht Investoren und versucht

Mehr

Chinesische Outdoor-Branche zeigt sich auf Branchentreff Asia Outdoor zuversichtlich

Chinesische Outdoor-Branche zeigt sich auf Branchentreff Asia Outdoor zuversichtlich 07.08.2015 China Outdoor Association veröffentlicht Wirtschaftsüberblick - Wettbewerb wird vor allem für kleinere Firmen härter - Asia Outdoor beweist sich als der Treffpunkt der Branche Chinesische Outdoor-Branche

Mehr

Währungsanalyse COT Report FOREX

Währungsanalyse COT Report FOREX Währungsanalyse COT Report FOREX Yen-Daytrader schließen ihre Shortpositionen Dollarindex fällt Jahrestief Europas Arbeitslosenquote steigt auf 9.1 Prozent Machtkampf USA China KW23/2009 Marktgerüchte

Mehr

M+E-Industrie wird immer wichtiger

M+E-Industrie wird immer wichtiger Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln Exportwirtschaft 27.10.2016 Lesezeit 4 Min M+E-Industrie wird immer wichtiger Die Globalisierung und der damit verbundene Strukturwandel in

Mehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr

Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Werkseröffnung Chattanooga; Rede von Ray LaHood, US-Bundesminister für Verkehr Herzlichen Dank! Ich freue mich außerordentlich, hier zu sein. Ich weiß, dass unsere Freunde von Volkswagen Präsident Obama

Mehr

Angebote einholen und vergleichen

Angebote einholen und vergleichen Angebote einholen und vergleichen Manches kauft man nur einmal im Leben: eine Küche z.b. einen Treppenlift oder eine Solaranlage. In dieser Situation fällt es oft schwer, eine gute Fachfirma und einen

Mehr

Marktpotenzial für Elektroautos in Deutschland

Marktpotenzial für Elektroautos in Deutschland Marktpotenzial für Elektroautos in Deutschland Global E-Mobility Survey 2011 powered by TÜV Rheinland Steffen Ansmann, Projektleiter Innovations- und Marktforschung 64. IAA 2011 21. September 2011 E-Mobility

Mehr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr

Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2015 3. November 2015, 10:00 Uhr 3. November 2015 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Harald Krüger Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 3. November 2015, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Die nächsten Jahre werden neue

Mehr

Flottenverbrauch (1989 2012)

Flottenverbrauch (1989 2012) Grundlagen und Vergleichsmethodik Die Vereinigung Schweizerischer Automobilimporteure auto-schweiz ermittelt jeweils den Durchschnittsverbrauch der jährlich verkauften Personenwagen genannt Flottenverbrauch.

Mehr

Leading Automotive Suppliers Show - Gemeinschaftsaussstellung bei Chery

Leading Automotive Suppliers Show - Gemeinschaftsaussstellung bei Chery 2011CHERY Opportunities Future Leading Automotive Suppliers Show - Gemeinschaftsaussstellung bei Chery Wuhu 22. und 23. September 2011 Führende Zulieferer präsentieren sich beim größten einheimischen PKW-Hersteller

Mehr

Verhaltenskodex der SIMACEK Facility Management Group

Verhaltenskodex der SIMACEK Facility Management Group Verhaltenskodex der SIMACEK Facility Management Group Die barrierefreie Fassung Die barrierefreie Fassung des Verhaltenskodex wurde nach dem capito Qualitäts-Standard in erstellt. Der capito Qualitäts-Standard

Mehr

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung

Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Automotive und netzgekoppelte Anwendungen der Photovoltaik im Spannungsfeld der Globalisierung Die Firmengeschichte 2001 2002 Gründung als ASS Automotive Solar Systems GmbH in München Produktionsstart

Mehr

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009

Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 MikeC.Kock Rohstoffanalyse - COT Daten - Gold, Fleischmärkte, Orangensaft, Crude Oil, US Zinsen, S&P500 - KW 07/2009 Zwei Märkte stehen seit Wochen im Mittelpunkt aller Marktteilnehmer? Gold und Crude

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Zusammenfassung. 1. Pressemitteilung. 2. Ergänzende Dokumentation

Zusammenfassung. 1. Pressemitteilung. 2. Ergänzende Dokumentation Zusammenfassung 1. Pressemitteilung NTN & SNR - mit vereinten Kräften zur weltweiten Marktführung im Bereich Lager 2. Ergänzende Dokumentation - NTN & SNR: Komplementaritäten in der Produktpalette und

Mehr

Bundesregierung will 4000 Euro für jedes E Auto zahlen

Bundesregierung will 4000 Euro für jedes E Auto zahlen ELEKTROMOBILITÄT Bundesregierung will 4000 Euro für jedes E Auto zahlen 28.04.2016, 05:51 http://www.morgenpost.de/wirtschaft/article207483495/bundesregierung will 4000 Euro fuer jedes E Auto zahlen.html

Mehr

Geld gewinnen & verdienen mit online Rubbellosen! (Scratch Cards)

Geld gewinnen & verdienen mit online Rubbellosen! (Scratch Cards) Info E-Book Geld gewinnen & verdienen mit online Rubbellosen! (Scratch Cards) Eine Kurz-Info 2015 Global Solutions Systems UG Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben!

Mehr

Autohersteller in der Zwickmühle

Autohersteller in der Zwickmühle Pressemeldung Auto-Patentindex 2015 Seite 1 von 7 Autohersteller in der Zwickmühle Hersteller müssen Antriebe für alte und neue Techniken gleichzeitig entwickeln Patentanmeldungen für Verbrennungsmotoren

Mehr

CAMA-Spotlight auf ausländische Automobilmärkte 1/2013

CAMA-Spotlight auf ausländische Automobilmärkte 1/2013 CAMA-Spotlight auf ausländische Automobilmärkte 1/2013 Automobilmarkt und Automobilunternehmen in Italien Ende 2013 - Erholung nicht in Sicht Der italienische Pkw-Markt im Herbst 2013 Während sich andere

Mehr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr

Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. September 2014 4. November 2014, 10:00 Uhr 4. November 2014 - Es gilt das gesprochene Wort - Rede Dr. Norbert Reithofer Vorsitzender des Vorstands der BMW AG 4. November 2014, 10:00 Uhr Guten Morgen, meine Damen und Herren! Auf fünf Punkte gehe

Mehr

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge

Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Medieninformation 4. März 2013 Autoindustrie: China wird zum weltweit größten Markt für Premiumfahrzeuge Bis 2020 USA überholt Wachstum in China verlangsamt sich, bleibt aber mit 12% p.a. auf hohem Niveau

Mehr

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs

Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung wirtschaftlichen Erfolgs Cybersicherheit als Wettbewerbsvorteil und Voraussetzung 9. Dezember 2014 1 Gliederung I. Digitale Risiken Reale Verluste II. Cybersicherheit als Business Enabler III. Konsequenzen für die deutsche Software

Mehr

Das Bild Russlands. in deutschen Medien

Das Bild Russlands. in deutschen Medien Das Bild Russlands in deutschen Medien November / Dezember 2007 Im Auftrag der durchgeführt von in Zusammenarbeit mit das Institut für Markt- und Meinungsforschung Das Bild Russlands in deutschen Medien

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Es gilt das gesprochene Wort! Sperrfrist: 8. Februar 2012, 17:00 Uhr Grußwort des Bayerischen Staatsministers für Wirtschaft,

Mehr

Volker Spiegel. Wissen weckt Wut. Hinterhältigkeiten. für intelligente und weniger intelligente Verbraucher

Volker Spiegel. Wissen weckt Wut. Hinterhältigkeiten. für intelligente und weniger intelligente Verbraucher Volker Spiegel Wissen weckt Wut Hinterhältigkeiten für intelligente und weniger intelligente Verbraucher VMV Verband marktorientierter Verbraucher e.v. Hinterhältigkeiten 1 Wer nicht weiß, dass er betrogen

Mehr

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben 25. März 2012 BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben Trotz Rekordpreisen bei Benzin und Diesel kommen alternative Kraftstoffe und Antriebsarten in Deutschland

Mehr

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone

Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0. Sino-European Services Center (SESC), Chinesisch-Deutsche Industrie Service Zone Konferenz Made in China 2025 meets deutsche Industrie 4.0 Sino-European Services Center (SESC), 10. September 2015 Sehr geehrte Damen und Herren, zunächst herzlichen Dank dafür, dass Sie sich die Zeit

Mehr

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 2013

Die größten Automobilhersteller weltweit. Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 2013 Die größten Automobilhersteller weltweit Eine Analyse wichtiger Bilanzkennzahlen Kalenderjahr 203 Design der Studie Peter Fuß Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Partner/Wirtschaftsprüfer/

Mehr

Währungsreserven und Devisenumsatz

Währungsreserven und Devisenumsatz Währungsreserven und Devisenumsatz In absoluten Zahlen, 1980 weltweit bis 2007 1980 bis 2007 Währungsreserven 3.500 3.250 3.000 3.210 3.543 Devisenumsatz 3.500 3.250 3.000 2.750 Devisenumsatz pro Handelstag,

Mehr

»Superkreativ, schön billig und am

»Superkreativ, schön billig und am »Superkreativ, schön billig und am besten gestern« Willkommen im Märchenland! Werbung & Agentur So kann es gehen: Es war einmal ein Kaiser, der bestellte bei seiner Agentur neue Kleider. Eigentlich bekam

Mehr

Automobilbranche in Deutschland

Automobilbranche in Deutschland Automobilbranche in Deutschland Die Deutsche Automobilbranche ist eines der wichtigsten Industriezweige der deutschen Wirtschaft. Keine andere Branche ist so groß und Beschäftigt so viele Menschen wie

Mehr

der führende gruppenreiseanbieter

der führende gruppenreiseanbieter der führende gruppenreiseanbieter 2 Wer wir sind www.kuonigrouptravel.com der weltweit führende gruppenreiseanbieter Kuoni Group Travel Experts ist das Ergebnis einer Fusion zwischen zwei außergewöhnlich

Mehr

Globalisierung und Soziale Marktwirtschaft. Rede. Michael Glos, MdB. Bundesminister für Wirtschaft und Technologie

Globalisierung und Soziale Marktwirtschaft. Rede. Michael Glos, MdB. Bundesminister für Wirtschaft und Technologie Globalisierung und Soziale Marktwirtschaft Rede Michael Glos, MdB Bundesminister für Wirtschaft und Technologie anlässlich der Veranstaltung zum 60. Jahrestag der Währungsreform am 16. Juni 2008 um 10:00

Mehr

Fossile Brennstoffe, Erneuerbare Energien, Wohlstand - ein Problem der Bevölkerungsexplosion

Fossile Brennstoffe, Erneuerbare Energien, Wohlstand - ein Problem der Bevölkerungsexplosion Fossile Brennstoffe, Erneuerbare Energien, Wohlstand - ein Problem der Bevölkerungsexplosion Das wichtigste und dringendste Problem der Menschheit ist die Bevölkerungsexplosion. Die heutigen kontroversen

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Wem nützt eine Zertifizierung des BGM?

Wem nützt eine Zertifizierung des BGM? Wem nützt eine Zertifizierung des BGM? Fachtagung Betriebliches Gesundheitsmanagement Bielefeld, 6. Oktober 2009 1 Agenda Lloyd s Register Warum Zertifizierung? Warum Standardisierung im BGM? Risikomanagement

Mehr

Auf der Suche nach dem großen Glück

Auf der Suche nach dem großen Glück Auf der Suche nach dem großen Glück Unsere Glaubenssätze bestimmen, wie wir das Glück erleben Fast jeder von uns hat im Laufe des Lebens erfahren, dass das Glück nicht lange anhält. Ebenso, dass Wunder

Mehr

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan

Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China, Indien und Pakistan Schillerstr. 59 10 627 Berlin E-Mail: info@berlin-institut.org Tel.: 030-22 32 48 45 Fax: 030-22 32 48 46 www.berlin-institut.org Wirtschaftliche Entwicklung und Bevölkerungswachstum am Beispiel von China,

Mehr

The European. Nächste Köpfe aus "Wirtschaft" Rainer Heißmann

The European. Nächste Köpfe aus Wirtschaft Rainer Heißmann The European (/rainer-heissm ann) Chefredakteur Optionen-Profi Rainer Heißmann Seit 2006 ist Rainer Heißmann Chefredakteur des Börsendienstes Optionen-Profi aus dem GeVestor-Verlag. Er arbeitet als privater

Mehr

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM.

EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. EINSTIEG. AUFSTIEG. WACHSTUM. WAS IST ZEITARBEIT? Zeitarbeit ist eine Beschäftigungsform, die Unternehmen hilft, flexibel zu bleiben und schnell auf wechselnde wirtschaftliche Situationen zu reagieren.

Mehr

Hard Asset- Makro- 34/15

Hard Asset- Makro- 34/15 Hard Asset- Makro- 34/15 Woche vom 17.08.2015 bis 21.08.2015 Warum nur Gold? Von Mag. Christian Vartian am 23.08.2015 Diese Woche sah ein Loch in der Blitzliquidität und unser Algorithmus zeigte es gegen

Mehr

HFT high frequency trading Trading oder Betrug?

HFT high frequency trading Trading oder Betrug? HFT high frequency trading Trading oder Betrug? Teil 1 Inhaltsverzeichnis Was ist HFT überhaupt und wie funktioniert es?... 1 Entwicklung von HFT-Systemen und beteiligte Firmen... 3 Bedeutung des HFT...

Mehr

erringen, aber es waren eben nicht alle Parlamentssitze zu vergeben. Noch immer ist ein Viertel dem Militär vorbehalten. Echte Demokratie sieht

erringen, aber es waren eben nicht alle Parlamentssitze zu vergeben. Noch immer ist ein Viertel dem Militär vorbehalten. Echte Demokratie sieht erringen, aber es waren eben nicht alle Parlamentssitze zu vergeben. Noch immer ist ein Viertel dem Militär vorbehalten. Echte Demokratie sieht anders aus. Die Abkehr von der Diktatur hat sich in einem

Mehr

Clever investieren. Alles Wissenswerte über Flurförderzeuge von TCM

Clever investieren. Alles Wissenswerte über Flurförderzeuge von TCM Clever investieren Alles Wissenswerte über Flurförderzeuge von TCM Liebe Leserin, verehrter Leser, Profitieren Sie von diesen Vorteilen TCM ist seit 1967 in Deutschland vertreten. Einige tausend Unternehmen

Mehr

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum

Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum Poloplast investiert 20 Mio. Euro in nachhaltiges Wachstum 20 Mio. Euro Investition am Standort Leonding Neuausrichtung und internationaler Wachstumskurs Intensive Zusammenarbeit mit Universitäten und

Mehr

STEIGEN SIE MIT UNS AUF...

STEIGEN SIE MIT UNS AUF... STEIGEN SIE MIT UNS AUF... ... UND WERDEN SIE MIT UNS GIPFELSTÜRMER ACONEXT der Name für höchste Ansprüche Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an den technischen Innovationen von morgen. Mit

Mehr

DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar.

DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar. DER UNTERSCHIED LIEGT IM DETAIL. Die wichtigsten Wettbewerbsvorteile von LG Solar. FINANZKRAFT WIE IST DIE AKTUELLE MARKTSITUATION IN DER SOLARBRANCHE? Der Solarmarkt ist im Umbruch. Subventionskürzungen

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 000 / Nr. 4 AUTO - MARKENWÜNSCHE UND WIRKLICHKEIT Einstellung zum Auto: Männer und Frauen unterscheiden sich Allensbach am Bodensee, Ende November

Mehr

Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident des BWE. Es gilt das gesprochene Wort!

Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident des BWE. Es gilt das gesprochene Wort! Rede Wirtschaftsfaktor Erneuerbare Energien: Warum die richtigen Rahmenbedingungen für das Jobwunder Erneuerbare in Deutschland und Europa unerlässlich sind Hermann Albers, Vizepräsident des BEE und Präsident

Mehr

Behavioral Economics im Unternehmen

Behavioral Economics im Unternehmen Behavioral Economics im Unternehmen Ganz einfach Gewinne steigern Rationale Kunden? Um am Markt zu bestehen, muss jedes Unternehmen die Kunden von den eigenen Produkten überzeugen. Letztendlich muss sich

Mehr

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media

Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Freunde, Fans und Faszinationen: Das Potenzial von Social Media Claus Fesel, DATEV eg PEAK, 5. Symposium für Verbundgruppen und Franchisesysteme Berlin, 10.05.2011 Social Media 13.05.2011 Social Media

Mehr

Immer mehr Autos übers Internet verkauft

Immer mehr Autos übers Internet verkauft Studie Immer mehr Autos übers Internet verkauft Die Verkaufszahlen steigen rapide an: 2011 wurden 35.000 Neuwagen via Internet verkauft Immer mehr Autofahrer kaufen einen Neuwagen übers Internet: Im vergangenen

Mehr

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014?

QUIZFRAGE 2 QUIZFRAGE 1 QUIZFRAGE 4 QUIZFRAGE 3. Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 1 Wie viele regelmäßige Nutzer hatte Facebook im Dezember 2014? QUIZFRAGE 2 Wie viel Prozent der deutsche Facebook-Nutzer haben aktiv ihre Privatsphäre-Einstellungen verändert? a) ca. 1,5 Millionen

Mehr

Krisensignale aus Fernost

Krisensignale aus Fernost Informationen aus dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln China 30.07.2015 Lesezeit 4 Min Krisensignale aus Fernost Innerhalb von nur wenigen Wochen ist der Shanghai Composite, Chinas wichtigster Aktienindex,

Mehr

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest

Chris Schmidt - istockphoto. Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest Chris Schmidt - istockphoto Frank Malerius Manager Asien/Pazifik Germany Trade & Invest 03.12.2015 1. Wirtschaft und Handel 2. Investitionen 3. Perspektiven 4. Zukunftsbranchen 5. Freihandel 2 Wirtschaft

Mehr

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich

ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich ebay & Amazon Zwei Marktplatz-Strategien im Vergleich Kölner Handelsrunde Köln, den 26. Mai 2014 Dr. Ralf Kaumanns Freiberuflicher Unternehmensberater Digital & E-Commerce Herausgeber ECC Digital Quarterly

Mehr

Das Russlandbild der Deutschen

Das Russlandbild der Deutschen Thomas Petersen Das Russlandbild der Deutschen Tagung Das Image zwischen Russen und Deutschen im Wandel Stiftung Russki Mir Friedrich-Ebert-Stiftung Moskau, 9. Oktober 2015 1. Deutsch-russische Beziehungen

Mehr

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller.

Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. Pressemitteilung Groß, aber noch keine Gefahr Analyse des chinesischen Marktes für Nutzfahrzeuge sowie der größten chinesischen Hersteller. München, den 18. April 2011 Vor dem Hintergrund einer teilweise

Mehr

Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen

Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen Erhöhung der Aktienquote in den Vermögensverwaltungen Am 11. Januar 2012 hat die Schoellerbank beschlossen, die Aktienquote in den Schoellerbank Vermögensverwaltungen auf "Übergewichten" zu erhöhen. Zuvor

Mehr

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer 15.8.2010 AUTO Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer Duisburg (dpa) - Die Automarken Jaguar und Mercedes haben die ältesten Käufer - dies geht aus einer Studie des Autoforschungszentrums der

Mehr

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen

Das Russlandbild der Deutschen das Deutschlandbild der Russen INSTITUT FÜR DEMOSKOPIE ALLENSBACH Prof. Dr. Renate Köcher Das bild der Deutschen das bild der Russen Ergebnisse repräsentativer Bevölkerungsumfragen in und Pressekonferenz des Petersburger Dialogs, gemeinsam

Mehr

1 von 5 28.01.2013 16:58

1 von 5 28.01.2013 16:58 1 von 5 28.01.2013 16:58 (http://www.preussische-allgemeine.de/) (http://www.preussische-allgemeine.de/abo/probe-abo.html) Start (/) Aktuelle Ausgabe (aktuelle-ausgabe.html) Inhaltsverzeichnis (aktuelle-ausgabe/inhaltsverzeichnis.html)

Mehr

Finger weg von unserem Bargeld!

Finger weg von unserem Bargeld! BÜRGER-WUT ÜBER GEPLANTE GRENZE Finger weg von unserem Bargeld! Vergrößern Sein Ministerium plant eine Grenze für Bargeld-Zahlungen: Finanzminister Wolfgang Schäuble (73) Foto: Dominik Butzmann/laif 07.02.2016-23:39

Mehr

IZB 2014 Befragungsergebnisse

IZB 2014 Befragungsergebnisse IZB 2014 Befragungsergebnisse Kernaussagen der Aussteller- und Besucherbefragung 14. bis 16. Oktober 2014 Wolfsburg Allerpark www.izb-online.com Veranstalter: Wolfsburg AG MobilitätsWirtschaft Major-Hirst-Str.

Mehr

Die perfekte Geschäftsgelegenheit

Die perfekte Geschäftsgelegenheit Die perfekte Geschäftsgelegenheit Die Telekommunikationsbranche ist eine der am schnellsten wachsenden Branchen der Welt. In den Niederlanden gibt es zurzeit circa 10 Millionen Festnetz Anschlüsse und

Mehr