Selbst-Ständig: Andreas Effenberger

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Selbst-Ständig: Andreas Effenberger"

Transkript

1 UNTERNEHMENSGRÜNDUNG MIT HANDICAP HINTERGRÜNDE FAKTEN NEWS Ausgabe 1/2014 Selbst-Ständig: Andreas Effenberger Mein Weg zum selbstständigen Hörakustiker GründerInnenZentrum für Menschen mit Handicap Zieglergasse 14/1/ Wien Tel. (01) Fax (01) Mail CRM KundInnen professionell gemanagt equalizent Selbstständige Beratung statt Schulung

2 2 EDITORIAL VERANSTALTUNGSNACHLESE 3 INHALT Editorial... 2 Veranstaltungsnachlese Strategie-Workshop... 3 equalizent Von der Schulung zur selbstständigen Beratung... 4 GrüZe-Thema Förderungen... 6 CRM Professionelles KundInnenmanagement... 8 Selbst-Ständig Andreas Effenberger Veranstaltungen Service/Termine...12 IMPRESSUM Herausgeber & Verleger GründerInnenZentrum für Menschen mit Handicap Wien Geschäftsstelle: Zieglergasse 14/1/ Wien Tel.: (01) Fax (01) Mail: Internet: Chefredaktion: Monika Gaál, GrüZe AutorInnen dieses Heftes: Mag. (FH) Josef Schrattner, Mag. Mario Trifich, Monika Gaál, alle GrüZe Gastbeiträge: Mag. a Stephanie Wrba (equalizent); Markus Steiner (CRM Consulting); Andreas Effenberger Coverfoto: Andreas Effenberger Fotos: GrüZe; equalizent; Andreas Effenberger Erscheinungsweise: viermal jährlich Herstellung: flyeralarm, Wiener Neustadt Gestaltung: Alexander Wilhelm Gefördert von Liebe Leserin, lieber Leser, Heutzutage ist Beziehungsmanagement für Unternehmen wichtiger als je zuvor. Der Markt wird täglich schwieriger und es gibt immer mehr Konkurrenz. Aufgrund dieser Situation wird es immer wichtiger, KundInnen an das eigene Unternehmen zu binden. Seit einigen Jahren wird KundInnenbeziehungsmanagement, auch Customer Relationship Management genannt, von großen sowie auch kleinen Unternehmen praktiziert. Der Begriff CRM geistert nun schon einige Zeit in der Wirtschaft herum und wird von vielen als Software verstanden. Aber es ist mehr als das, denn eine Software allein reicht nicht, um sich mit KundInnen zu beschäftigen. Dahinter muss eine Strategie stehen, wie man KundInnen behandelt. KundInnen sind die gewinnbringendste Komponente eines Unternehmens, weshalb diese im Mittelpunkt stehen sollten. Denn, was die wenigsten Unternehmen wissen, ein bestehende/r KundIn kostet dem Unternehmen weniger als neu zu gewinnende KundInnen. Neue KundInnen muss man durch Marketingmaßnahmen ansprechen und sie müssen das Vertrauen in das Unternehmen und Produkt erst aufbauen. Bei bestehenden KundInnen ist dies nicht der Fall, da sie die Qualität in diesem Unternehmen schon geprüft haben. Deshalb ist es vor allem im Geschäftsleben wichtig, Beziehungen zu pflegen, egal ob man ein riesiger Konzern oder nur ein kleines Unternehmen ist. Jedoch brauchen Unternehmen jeweils eine eigene CRM-Strategie, denn jedes Unternehmen spricht verschiedene Personen und Zielgruppen an. Das GrüZe hat sich im Frühjahr 2014 auf dieses Thema fokussiert und bietet dazu Information, Beratung sowie einen interessanten Vortrag. Investieren Sie in Ihr Kund- Innenbeziehungsmanagement, denn es erhöht Ihre Erträge und spart Geld! Herzlichst Mag. (FH) Josef Schrattner, Projektträger GrüZe Wien Wie starte ich ein erfolgreiches Geschäft? Die Strategie bzw. Vorgangsweise kommt immer vor den eigentlichen Taten der Umsetzung das war das Thema des Strategie-Workshops. Der Fokus im Strategie- und Geschäftsplan- Workshop wurde auf die Zielrichtung und den damit verbundenen Ergebnissen gerichtet. Das Ziel war, die wichtigsten Schritte und Punkte des eigenen Unternehmens heraus zu arbeiten. Dabei wurde großes Augenmerk darauf gelegt, die Bedürfnisse und Besonderheiten der jeweiligen Geschäftsideen darzulegen und zu konkretisieren. Aufgrund der unterschiedlichen Erfahrungen und Branchen innerhalb der Gruppe kam es zu einem regen Austausch und vielen wertvollen gegenseitigen Anregungen für die jeweiligen Teilnehmer- Innen. Außenstehende sehen Potenziale oder Einschränkungen oft besser als Fachleute oder Branchenblinde. Das ist auch der Mehrwert des Workshops im GrüZe die Mischung aus Branche und Erfahrung! Bessere Coaches kann man wohl selten erhalten. So kam auch die äußerst emotionale Aussage einer Gründerin in der Beratung: Diese Idee des Geschäftsmodells und der KundInnengewinnung hätte ich allein zu Hause nie gehabt! Ein anderer Gründer in der Gastronomie bedankte sich bei den TeilnehmerInnen, indem er kundtat: so kritisch hätte ich meine Geschäftsplanung nie betrachtet. Und das hilft mir, dass ich schneller Erfolge erziele und viel überlegter Investitionen tätige. Gott sei Dank ist das GrüZe auch danach noch für meine Ausarbeitung da, war eine Aussage einer sehr beeindruckten Gründerin, die in der persönlichen Dienstleistung ihre Gründung plant. Mag. (FH) Josef Schrattner

3 4 EQUALIZENT VERANSTALTUNGSNACHLESE 5 Von der Schulung zur selbstständigen Beratung Die gehörlosen KursteilnehmerInnen der Maßnahme Ausbildung zur Peer- Beratung machten eine Exkursion zu GrüZe und durften sich von der professionellen Arbeit des Unternehmens persönlich überzeugen. equalizent ist ein Schulungs- und Beratungsunternehmen für gehörlose und schwerhörende Menschen. Seit mittlerweile zehn Jahren hat sich das Unternehmen neben einer Berufsbildungsmaßnahme für hörende Jugendliche mit Behinderung auf die professionelle Ausbildung von gehörlosen Menschen spezialisiert. Heuer feiert das Unternehmen seinen runden Geburtstag, und startet auch dieses Jahr neue Projekte so wird etwa die Jugendschiene ausgebaut, um Jugendliche optimal auf die zukünftige Arbeitswelt vorzubereiten. Aufgrund der Sprachbarriere haben gehörlose Menschen sehr viele Nachteile in Berufen, ihrer Ausbildung und der persönlichen Zukunftsplanung. Gerade für gehörlose Menschen sind kompetente Ansprechpersonen in Institutionen, Beratungsstellen und Unternehmen, die ihre Anliegen nachvollziehen und auch persönlich verstehen können, sehr wichtig. Der Lehrgang Ausbildung zur Peer-Beratung von equalizent soll erstmals gehörlose Menschen selbst zu BeraterInnen ausbilden. In theoretischen Einheiten und Gastvorträgen, aber vor allem in vielen Praktika und Exkursionen sollen sich die Teilnehmenden umfassendes Wissen und Kompetenzen in der Beratung von gehörlosen Menschen aneignen. Warum Peer-Beratung? Peer ist ein Fachbegriff aus der Soziologie und bezieht sich auf Gruppen oder Personen, die ähnliche Anliegen und Bedürfnisse haben. In einer Peer-Group haben alle beteiligten Personen dieselben Erfahrungen es gibt eine innere Verbindung zwischen den einzelnen Mitgliedern der Gruppe. Für gehörlose Menschen ist ihre Peer-Group besonders wichtig, da nur hier aktiv die Gehörlosenkultur und -gemeinschaft gelebt Peer-Beratung ist für gehörlose Menschen sehr wichtig. Bei Grü- Ze lernen wir, das Theoretische mit dem Praktischen zu verbinden! Zitat einer Kursteilnehmerin und in ihrer Muttersprache der Gebärdensprache kommuniziert wird. Um einen Eindruck von professioneller Beratung und Unternehmensplanung im Behindertenbereich zu bekommen, machten die acht Kursteilnehmenden der Peer-Gruppe im Rahmen ihres Faches Arbeit und Beruf Selbstständige Erwerbstätigkeit eine Exkursion zu GrüZe. Herr Mag. Schrattner führte die Gruppe durch das Büro, stellte sein Team vor und gewährte wichtige und spannende Einblicke in die Arbeitswelt und professionelle Unternehmensgründung. Besonders relevant für unsere Kursteilnehmenden waren Fragen wie Wie erstelle ich einen Finanzplan? und Wie sieht es mit Förderungen aus?. Auch Aspekte von Risiken und Chancen der Selbstständigkeit sowie Voraussetzungen zur Unternehmensgründung und Pflichten von Unternehmer- Innen waren prominente Themen der Fragerunde. Und das Interesse hält an: auch abseits der Exkursion nahmen schon einige zukünftige Peer-BeraterInnen an Veranstaltungen von GrüZe teil durch die eigens bestellten GebärdensprachdolmetscherInnen können sie den span- nenden und informativen Vorträgen in ihrer Muttersprache folgen. Das Interesse ist groß, unterstützt GrüZe doch Menschen mit Handicap bei der Gründung ihres Unternehmens. Wir sind gespannt und bedanken uns für die spannende und informative Führung bei GrüZe! Ich habe schon einige Veranstaltungen bei Grü- Ze besucht. Ich lerne persönlich sehr viel dabei und sammle Ideen für meine zukünftige Tätigkeit als Berater für gehörlose Menschen. (Zitat eines Kursteilnehmers) Mag. a Stephanie Wrba KONTAKT equalizent Schulungsund BeratungsGmbH Obere Augartenstr Wien Telefon: (01) Fax: (01) Mail: Web:

4 6 FÖRDERUNGEN FÖRDERUNGEN 7 Serie: Der Förderungsführer Teil 4 BM-ASK Der Mikrokredit (Kleinkredit) WKO Betriebsübernahmezuschuss Förderung Fördergeber Link Kontakt Fördergeber Wer wird gefördert? Was wird gefördert Förderungsart Förderungsvolumen Einreichung Förderungskriterien Ausschliessungskriterien (nicht förderbar) WKO Betriebsübernahmezuschuss WKO Gründerservice / Förderreferat der Wirtschaftskammer Wien, Stubenring 8-10, 1010 Wien, Tel: 01/ Aktive Mitglieder der Wirtschaftskammer Wien mit Standort Wien, die einen bestehenden Betrieb in Wien übernehmen und in der selben oder einer nah verwandten Branche am i. d. R. gleichen Standort weiterführen Betriebsübernahmen, Ablösezahlungen (Inventar, Kundenstock, etc.) bzw. Kaufpreis, exklusive Warenlager Einmaliger Zuschuss nicht zurückzahlbar 8% des zu aktivierenden Kaufpreises (max. förderbarer Kaufpreis beträgt EUR , ) = Zuschuss maximal EUR 6.000, Bei Fremdfinanzierung: beim finanzierenden Kreditinstitut Bei Eigenfinanzierung: bei der Wirtschaftskammer Wien Befristete Aktion bis Bis 24 Monate nach Auszahlung darf die Gewerbeberechtigung nicht zurückgelegt oder ruhend gemeldet werden bzw. ein Konkursverfahren eröffnet werden Nachweis der Zahlung des Kaufpreises auf ein Konto oder Sparbuch Laufende Bezahlung der Grundumlagen Wird der Kaufpreis (teilweise) durch geförderte Kredite finanziert, werden diese von der Bemessungsgrundlage abgezogen Warenlager Bar bezahlte Betriebsübernahmen Der zu übernehmende Betrieb ist länger als sechs Monate geschlossen Förderung Fördergeber Abwicklung Link AWS Link ÖSB Kontakt ÖSB Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Förderungsart Förderungsvolumen Einreichung/Antrag Vorarbeiten Förderungskriterien BM-ASK Der Mikrokredit (Kleinkredit) BM-ASK Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz Austria Wirtschaftsservice GmbH (AWS) und ÖSB Consulting GmbH ÖSB Consulting GmbH Tel.: (kostenlose Hotline); Bisher Beschäftigungslose oder von Beschäftigungslosigkeit bedrohte Personen; Personen, die am Unternehmensgründungsprogramm des AMS teilnehmen; Am Beschäftigungsmarkt benachteiligte, von Armut betroffene oder bedrohte Personen; Personen mit erschwertem bzw. ausgeschlossenem Zugang zum klassischen Kreditmarkt Tragfähige Geschäftsideen, für die ein regulärer Bankenkredit oder eine Finanzierung durch Eigenmittel nicht verfügbar ist. Der Mikrokredit ermöglicht, den Schritt in die Selbständigkeit oder die laufende Finanzierung eines kleinen Unternehmens zu finanzieren, auch wenn Eigenkapital und Sicherheiten fehlen Geförderter Mikrokredit EUR , für Einzelpersonen bzw. EUR , für Gesellschafter einer Personengesellschaft (Projektvolumen max. EUR , ) Ausschließlich auf der kostenfreien elektronischen Antragsplattform Der Mikrokredit (siehe Link ÖSB) Vor Antragstellung persönliche Präsentation des Projektes durch die Antragsteller bei ÖSB Consulting GmbH (führt Beratung und Qualifizierung bis zum fertigen Antrag sowie Erstbeurteilung der Anträge durch) Rückzahlung nach 6 bis max. 9 tilgungsfreien Monaten innerhalb von in der Regel höchstens fünf Jahren ab Vergabe in gleichen Quartals- oder Monatsraten. Festzinssatz für die gesamte vereinbarte Laufzeit des Mikrokredits, auch für die tilgungsfreie Zeit. Der Zinssatz orientiert sich am 3-Monats-EURIBOR-Durchschnittswert des mittleren Monats des Vorquartals plus 3% (dzt. ca. 3,25%) Kann nicht als Eigenmittel-Ersatzdarlehen verwendet werden keine Bearbeitungsgebühr, Vollendung des 18. Lebensjahres Seit mindestens 6 Monaten Hauptwohnsitz in Österreich Keine laufenden Pfändungen, Exekutionen oder Konkursverfahren Für Vorlauf-/Bearbeitungszeit 2-3 Monate einplanen! WKO-Kreditaktion mit der Stadt Wien Mag. Mario Trifich Förderung Fördergeber Link Kontakt Fördergeber Wer wird gefördert? Was wird gefördert? Förderungsart WKO-Kreditaktion mit der Stadt Wien WKO e%2ckreditaktion%2cder%2cwirtschaftskammer%2cwien%2cund%2cder%2cstad t%2cwien Gründerservice / Förderreferat der Wirtschaftskammer Wien, Stubenring 8-10, 1010 Wien, Tel: 01/ Aktive Mitglieder der Wirtschaftskammer Wien mit aufrechter Gewerbeberechtigung Durchführung notwendiger Investitionen, Finanzierung von Betriebsmitteln, Überbrückung vorübergehender Illiquidität (Wareneinkauf, laufende Kosten) Geförderter Kredit (Zinsstützung) Förderungsvolumen Einreichung Förderungskriterien Ausschliessungskriterien (nicht förderbar) Kredit bis EUR 8.000,- Kredit bis EUR ,- für Jungunternehmer (innerhalb der ersten zwei Jahre ab Gründung) Verzinsung 3% fix, kontokorrentmäßig berechnet Laufzeit vier Jahre Über Partnerbanken (laut Infoblatt auf der Homepage siehe Link) Beratung und Formulare: Wirtschaftskammer Wien Förderreferat Stubenring 8-10, 1010 Wien, Tel: 01/ Jeweils befristete Aktion bis Jahresende, jährliche Verlängerung ist gesichert Erforderliche Sicherstellung: Bürge/Bürgin (betriebsfremd, Monatseinkommen EUR 1.200, netto) oder Wertpapiere, Sparbuch, Lebensversicherung (maßgeblich ist der Rückkaufswert) in Höhe von 2/3 des Kreditbetrages Steuerlicher Jahresreingewinn über EUR ,-

5 8 CRM CRM 9 Professionelles KundInnenmanagement Gesamtheitliches KundInnenmanagement ist ein Schlüssel zu Ihrem Unternehmenserfolg. Es bildet die Basis für mehr KundInnenzufriedenheit, erhöhter KundInnenloyalität und für maximierten Unternehmensgewinn. Beziehungen sind unser halbes Leben. Privat pflegen wir sie: zu unseren PartnerInnen, den Kindern, den FreundInnen. Eigentlich selbstverständlich. Und beruflich? Wozu Kund- Innen-Beziehungen pflegen? Eine enge Bindung zu seinen loyalen KundInnen aufzubauen ist zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Unternehmens der Gegenwart geworden. Insbesondere Gründer- Innen sind auf zufriedene KundInnen und deren Empfehlungen angewiesen. Nur wer ihre Bedürfnisse am Besten erfüllt, kann auf die Loyalität seiner KundInnen zählen betont Markus Steiner, Geschäftsführer von CRM Consulting, selbst einst mit einem Jungunternehmerpreis ausgezeichnet. nehmen verwenden noch keine Software für ihr Kund- Innenmanagement. Andere kombinieren verschiedene Office-Programme wie Outlook, Excel und Access, um ihre KundInnendaten mehr oder weniger systematisch zu pflegen. Es besteht also ein deutlicher Nachholbedarf, um KundInnenorientierung und KundInnen- Erfolgsfaktor CRM mehr als nur eine Software Customer Relationship Management (CRM) ist viel mehr als nur eine Software-Lösung. CRM ist eine Strategie, die das wertvollste Kapital Ihres Unternehmens in den Mittelpunkt stellt: Ihre KundInnen. Zahlreiche kleine Unterrer Unternehmensprozesse zu steigern und den Vertrieb zu optimieren. Dies führt zu mehr KundInnenzufriedenheit, erhöhter KundInnenloyalität und maximiert Ihren Unternehmensgewinn. So schafft CRM echte Wettbewerbsvorteile und ermöglicht die Erschließung neuer Märkte. Welche Vorteile hat der Einsatz von CRM? Mit CRM Wettbewerbsvorteile sichern Bestehende KundInnenbeziehungen bergen oft ungeahnte Schätze. Optimales KundInnenbeziehungsmanagement kennt die Bedürfnisse der KundInnen und nutzt alle Potenziale aus. Dabei werden sämtliche verfügbaren Informationen über die KundInnen für eine bedarfsgerechte Betreuung benötigt. Mit CRM-Software stehen Ihnen vollständige KundInnenakten für einen gezielten KundInnenkontakt zur Verfügung. KundInnenhistorie auf Knopfdruck Das Herzstück für jeden KundInnenkontakt ist die KundInnenakte. Diese liefert in Sekundenschnelle alle Termine, Telefon- und Gesprächsnotizen, Angebote, Aufträge, Rechnungen, Verkaufspotenziale, - und Schriftverkehr, etc. eben sämtliche Informationen rund um den/die KundIn strukturiert und chronologisch sortiert. Die automatisierte Adresspflege schafft zusätzlich unternehmensweit Arbeitserleichterung. Auf Knopfdruck haben Sie alle Kontaktinformationen im Zugriff. Kompetente MitarbeiterInnen begeistern KundInnen Komplette KundInnen- und Projektakten an jedem Arbeitsplatz machen MitarbeiterInnen zu kompetenten AnsprechpartnerInnen. Durch den schnellen Zugriff auf alle relevanten Informationen spüren die KundInnen die Professionalität Ihres Unternehmens. Effiziente Zusammenarbeit macht Spaß Die Optimierung der Arbeitsprozesse spart nicht nur Zeit, die besser für die KundInnenbetreuung genutzt werden kann. Wenn Nur wer die Bedürfnisse seiner KundInnen am Besten erfüllt, kann auf deren Loyalität zählen. KundInnenakten vollständig sind und KundInneninformationen schnell gefunden werden, haben Sie und auch Ihre MitarbeiterInnen mehr Spaß an der Arbeit. Verkaufschancen für effizienten Vertrieb Jede/r KundIn, jeder Kontakt hat seinen eigenen Wert für Ihr Unternehmen. CRM Software unterstützt Sie dabei KundInnengruppen zu bilden und diese zu klassifizieren. Dadurch ist es möglich KundInnen gezielt anzusprechen und Angebote bedarfsgerecht zu platzieren. Mit CRM Software verwalten Sie InteressentInnen und potentielle KundInnen vom Erstkontakt bis hin zum Abschluss. CRM als Steuerungsinstrument Ein ergebnisorientierter Vertrieb macht den ganzen Vertriebsprozess transparent. Mit einer lückenlosen Dokumentation von Terminen, Aktivitäten und Gesprächsprotokollen haben Sie und alle zuständigen MitarbeiterInnen Zugriff auf die Kontakthistorien und den aktuellen Stand Service behalten Verkauf der Geschäfte. Auf einen Blick lassen sich Verkaufschancen erkennen und nutzen. Zukunft absichern durch Unternehmensgedächtnis GründerInnen wollen nachhaltige Geschäftserfolge erzielen. Deshalb ist Ihr Wissen und auch das Ihrer MitarbeiterInnen, das sich im Laufe der Zeit ansammelt, so wichtig. Erst wenn Sie beginnen, das gesamte Unternehmenswissen im Rahmen eines KundInnenund Informationsmanagements als Unternehmensgedächtnis zu speichern, können Sie dieses Kapital gewinnbringend nutzen. bindung zu verbessern, denn das Wissen über ihre KundInnen und Interessent- Innen soll auf Knopfdruck verfügbar sein. Dabei geht die Tendenz immer deutlicher zu pragmatischen Lösungen: Keep it small and simple ist das Gebot der Stunde. Ihnen als GründerInnen ist mit einem professionellen Kontaktmanagementsystem bei Ihren täglichen KundInnenbeziehungen mehr geholfen als mit einem Ungetüm an Fenstern und Buttons. Eines der wichtigsten Ziele des KundInnenmanagements ist also mit Hilfe eines integrierten CRM- Systems die Effektivität Ihidentifizieren Kundendaten Produktpräferenzen Unternehmensinformationen Kaufhistorie, Vereinbarungen Service & Support realisieren Flexibilität erhöhen Ein professionelles Kund- Innen- und Informationsmanagement ist wichtig, um schnell auf die Veränderungen des Marktes reagieren zu können. Wenn Sie Ihre Anpassungsfähigkeit durch den Einsatz von CRM stärken, werden Sie auch in schwierigen Zeiten Ihre Reaktionsfähigkeit erhalten und diesen Wettbewerbsvorteil für sich nutzen können. Mit CRM-Software Zeit und Kosten sparen Es lohnt sich, früh in CRM zu investieren, denn eine CRM-Einführung erzielt in kleinen Schritten schnell große Erfolge. Dies führt attraktivieren umgehend zu besser organisierten Geschäftsprozessen, spart wertvolle Arbeitszeit für jede/n MitarbeiterIn und senkt damit dauerhaft Ihre Kosten. Markus Steiner Analyse Marketing KONTAKT CRM Consulting Markus Steiner Tel.: Mail: crmconsulting.at Andreas Hochwald Tel.: Mail: crmconsulting.at Internet:

6 10 SELB ST-ST Ä NDIG SELBST-STÄ N D I G 11 Mein Weg zum selbstständigen Hörakustiker SAG MAL, HÖRST DU SCHLECHT? Wer erinnert sich nicht an die mahnenden Worte der Eltern während der eigenen Kindheit. Erst im Laufe des Lebens kann diese Frage auch medizinisch verstanden werden. Nämlich dann, wenn das schlecht hören zu einem ernsthaften medizinischen Problem wird und damit auch zu einer massiven Einschränkung der Lebensqualität führt. Das muss jetzt nicht mehr sein! Ein Klient von GrüZe eröffnete im Mai 2013 ein Hörakustikstudio in Waidhofen/Ybbs. Im Mai 2013 wurde mein Traum Wirklichkeit: ich eröffnete mit meinem Team mein eigenes Hörakustikstudio in Waidhofen. Doch lassen wir ihn selbst erzählen: Nach Beendigung meiner Schulzeit und späteren Tätigkeit als Elektroniker war mir klar, dass mein technisches Interesse in der Akustik und dabei speziell in der Hörakustik liegt. Im Jahre 2000 habe ich mich entschieden, im 2. Bildungsweg die Ausbildung zum HörakustikerGesellen zu machen. Mit der darauffolgenden Meisterprüfung habe ich die rechtliche Befähigung zur Gründung eines Unternehmens erlangt. In einem namhaften Unternehmen für Hörakustik habe ich 13 Jahre praktische Erfahrung gesammelt, um auch fachlich best- SERIE Selbst-Ständig Andreas Effenberger mögliche Voraussetzungen zu schaffen. Damit konnte ich zuversichtlich in die Selbstständigkeit starten. Ein eigenes Geschäftslokal zu finden und bürokratische Hürden zu überwinden waren für mich dabei große, aber auch spannende Herausforderungen. Den Mai 2013 werde ich nie vergessen, denn da wurde mein Traum Wirklichkeit. Ich eröffnete mit meinem Team mein eigenes Hörakustikstudio in Waidhofen/Ybbs. Das Geschäft wurde mit professioneller Unterstützung sorgfältig eingerichtet, denn unser Motto lautet der Kunde ist König. Meine ganze Leidenschaft steckt nun in der persönlichen und individuellen Beratung meiner KundInnen. Mein professionelles Team und ich bieten ein breitgefächertes Knowhow und unsere medizinisch-technische Ausstattung befindet sich auf dem neuesten Stand. In einer entspannten Beratungsatmosphäre mit einer guten Tasse Kaffee garantieren wir unseren KundInnen im Bereich der Hörakustik alles Mach-

7 12 SELBST-STÄNDIG / SERVICE / VERANSTALTUNGEN TERMINVORSCHAU , 17:00 Uhr Professionelles Kundenmanagement Vortrag von Markus Steiner und Andreas Hochwald Mehr Info: , 17:00 Uhr Tipps zur Einnahmen-Ausgaben-Rechnung Vortrag von Eveline Szerb Mehr Info: Details & Informationen zur Veranstaltung unter 01/ bare zu versuchen, um das Hörerlebnis zu revitalisieren. Dies erreichen wir durch präzise und nach neuen wissenschaftlichen Methoden durchgeführte Hörtests. Trotz meiner Behinderung im Magen-Darm-Bereich bin ich ein erfolgreicher selbstständiger Unternehmer und stehe mit beiden Beinen sowohl mitten im Beruf als auch mitten im Leben. Damit der Start leichter fällt, sollte man im Vorfeld alles sehr gut überdenken, sich umfassend informieren und für die Umsetzung gute Beratung beiziehen. Ein langfristiger Erfolg stellt sich ein, wenn man für alle KundInnen ein offenes Ohr hat, deren Wünsche und Sorgen ernst nimmt, und bestrebt ist, immer noch ein wenig besser zu werden. Gezielte Werbung sowie die Unterstützung durch einen Einkaufspartner in der Hörakustik (Einkaufsgemeinschaft Fa. Opticon) ist auch ein wichtiger Bestandteil für unseren unternehmerischen Erfolg. Andreas Effenberger GRÜZE-WITZ Der Mann kommt von der Arbeit nach Hause und wirft seinen Aktenkoffer wütend in die Ecke. Seine Frau will wissen, warum er so übel gelaunt ist: Alle lachen über mich. Sie machen dumme Witze! Ständig wird hinter meinem Rücken getuschelt! Keiner mag mich! Ich habe es satt: Morgen gehe ich nicht zur Arbeit! Die Ehefrau lächelt ihm aufmunternd zu: Schatz, du musst zur Arbeit gehen! Du bist schließlich der Chef! SPRUCH DES TAGES Wir können die Windrichtung nicht bestimmen, aber wir können die Segel richtig setzen! Unbekannter Autor KONTAKT Andreas Effenberger Hörgeräteakustik-Technik und Einzelhandel Oberer Stadtplatz Waidhofen/Ybbs Telefon: Mail: akustikpartner.at

Investitionsbank Berlin - Finanzierung von Existenzgründern und Unternehmen. 30. März 2011 Uwe Niebuhr Betreuung Gewerbekunden

Investitionsbank Berlin - Finanzierung von Existenzgründern und Unternehmen. 30. März 2011 Uwe Niebuhr Betreuung Gewerbekunden Investitionsbank Berlin - Finanzierung von Existenzgründern und Unternehmen 30. März 2011 Uwe Niebuhr Betreuung Gewerbekunden Finanzierungsmöglichkeiten der IBB Unterstützung beim Aufbau einer unternehmerischen

Mehr

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt

Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM. innovativ. effizient. bewährt Der Turbo für Ihr Unternehmen MOTIONDATA CRM innovativ effizient bewährt Mit dem MOTIONDATA CRM geben Sie Ihrem Unternehmen ein Powertool. Durch gezielte Kundenbearbeitung verbessern Sie Ihre Abschlussrate

Mehr

Der Mikrokredit. Mag. Claus Dostal 26. April 2012

Der Mikrokredit. Mag. Claus Dostal 26. April 2012 Der Mikrokredit Mag. Claus Dostal 26. April 2012 1 Der Mikrokredit Inhalt Zielgruppe Fallbeispiele Ablauf Konditionen Kontaktdaten 2 Zielgruppe Am Beschäftigungsmarkt benachteiligte Personen Keinen Zugang

Mehr

Geförderte Unternehmensberatung

Geförderte Unternehmensberatung Geförderte Unternehmensberatung Ein Erfolgsrezept Top- Förderungen www.wifiwien.at/ub WIR FÖRDERN IHRE UNTERNEHMENSBERATUNGUNG Die Unternehmensberatung des unterstützt Sie mit einer Förderung bei Beratungsleistungen.

Mehr

Engagierte Menschen. konsequent fördern

Engagierte Menschen. konsequent fördern Engagierte Menschen konsequent fördern Im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend bietet die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) für Unternehmensgründungen bzw.

Mehr

Acht Schritte zum perfekten Businessplan

Acht Schritte zum perfekten Businessplan Acht Schritte zum perfekten Businessplan Gründerpreis Ingolstadt Seite 1 Vorwort: Businessplan warum und wozu? Eine gute Idee zu haben ist ein Anfang. Wenn Sie diese Idee auch erfolgreich umsetzen möchten,

Mehr

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht Herzlich willkommen zum Webinar Kundendatenpflege leicht gemacht 1 Eric Beuchel Fa. Eric Beuchel e.k. Sitz Mötzingen / Nagold Gründung 1994 www.beuchel-online.de 2 Über mich 3 Das Unternehmen 4 Was ist

Mehr

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service

Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Businessplan, Finanzierung und Förderung für Kleinunternehmen Alexander Stockinger, WKOÖ Gründer-/Förder-Service Über mich und meinen Input Über mich Betriebswirt Seit ca. 12 Jahren im Geschäft Mitarbeiter

Mehr

Richtig Geld sparen bei CRM-Einführung

Richtig Geld sparen bei CRM-Einführung Richtig Geld sparen bei CRM-Einführung TF / AP falsch 1) Bedarf ermitteln 0) Kontaktdaten validieren 3) Infos versenden 3a) Infos nachtelefonieren Direkt Termin vereinbart Angebot gewünscht 4) Besuchsbericht

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 21.04.08 ERP-Kredite Beteiligungskapital Business Angels Services Tecma Tecnet Zuschüsse Gründungs-/Nachfolgebonus Jungunternehmerförderung Unternehmensdynamik

Mehr

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de

Finanzierung für den Mittelstand. Leitbild. der Abbildung schankz www.fotosearch.de Finanzierung für den Mittelstand Leitbild der Abbildung schankz www.fotosearch.de Präambel Die Mitgliedsbanken des Bankenfachverbandes bekennen sich zur Finanzierung des Mittelstands mit vertrauenswürdigen,

Mehr

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen

Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Finanzierung und Förderungen von Betriebsgründungen Mag. Bettina Kronfuß s Gründer Center / Sparkasse OÖ 20. September 2007 1 Finanzierung / Grundlagen Rechtzeitige Planung / Vorbereitung à ist Eigenkapital

Mehr

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!??

Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Vortrag am 27.03.2008 Friedrichshafen Rettet Kundenbeziehungsmanagement das CRM??!!?? Wie ist der Unterschiede zu sehen zwischen CRM und Kundenbeziehungsmanagement oder gibt es Keinen? Aus was soll geachtet

Mehr

Das epunkt Partnermodell

Das epunkt Partnermodell Das Partnermodell Internet Recruiting GmbH OK Platz 1a, 4020 Linz Österreich T.+43 (0)732 611 221-0 F.+43 (0)732 611 221-20 office@.com www..com Gerichtsstand: Linz FN: 210991g DVR: 4006973 UID: ATU60920427

Mehr

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben

Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Gründerförderungen ein guter Start ins Unternehmerleben Überblick Das Förderreferat Allgemeines zum Thema Förderungen Gründungsförderungen mit Schwerpunkt Wien Förderungen der aws Tipps Das Förderreferat

Mehr

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008

Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Unternehmensförderung für Einsteiger - Finanzierungen nach Maß 21.4.2008 Herzlich Willkommen! Erste Bank in jeder Beziehung zählen die Menschen Überblick über die heutige Präsentation - Ablauf - Wie komme

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber

austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber austria wirtschaftsservice 2013 03 21 Wien Dr. Georg Silber erp-kredite und aws-garantien Wirksame Förderungen für Ihre Investitionen Die Herausforderungen aus Kundensicht Die Anforderungen für Kredite

Mehr

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs

austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs austria wirtschaftsservice Förderungen in Zeiten des Aufschwungs Heinz Millonig, Förderungsberater Wien Mai 2011 Inhaltsverzeichnis wer wir sind / warum gibt es die aws warum Wirtschaftsförderung Förderungsinstrumente

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen

Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Jugendsparen zweiplus Träume erfüllen. Und mehr. Sparen Und Kindheitsträume gehen in Erfüllung. Jugendsparen mit der bank zweiplus. Inhalt So schenken Sie ein Stück finanzielle Unabhängigkeit. Geschätzte

Mehr

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer

Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Fördermöglichkeiten für Jungunternehmer Mag. Alexander Stockinger Förder-Service WKO Oberösterreich 04. Mai 2010 Schwierigkeiten bei der Unternehmensgründung Abwicklung rechtlicher oder administrativer

Mehr

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter

BIC DO IT YOURSELF Lehrgang. Marketing Kreativ. Bildungscenter = Erfolgscenter BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Marketing Kreativ Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40 44 08 E: office@bic.cc

Mehr

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska

Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen. 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Bewährte aws-gründerförderungen an Hand von Beispielen 2013 05 07 Graz Ines C. M. Paska Inhalt 1. Was fördern wird 2. Jungunternehmer Voraussetzungen 3. Arten der Jungunternehmerförderungen 4. Beispiel

Mehr

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09

Förderungen für Gründer & Jungunternehmer. Claudia Frank 30.04.09 Förderungen für Gründer & Jungunternehmer Claudia Frank 30.04.09 Eigentümer Generalversammlung Sozialpartner Entsendung Bestellung Beauftragte Aufsichtsrat der aws austria wirtschaftsservice 2 ERP-Kredite

Mehr

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50

Gründung: Okt. 2008 Mitarbeiter: 43 (FTE) Arbeitsplätze: 50 Benefit Partner GmbH Die Benefit Partner GmbH ist Ihr ausgelagerter Kundenservice mit Klasse. Wir helfen Ihnen, Ihre Kunden lückenlos zu betreuen. Wir sind Ihr professioneller Partner, wenn es um Kundenprozesse

Mehr

ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE. Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG. Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität

ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE. Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG. Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität ERP und CRM LIEBE oder doch eine ZWECKEHE Mario Knezovic Senior Consultant nasdo AG Benutzerfreundlichkeit vs. Funktionalität So funktioniert Zusammenarbeit: Integration von CRM CRM-Griff ins ERP: Systemübergreifende

Mehr

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19

Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 office call-center GmbH Wilhelm-Mauser-Str. 47 50827 Köln Freecall: 0800 835 4 968 Tel.: +49 221 955 645 0 Fax: +49 221 955 645 19 e-mail: Internet: info@o-cc.de www.o-cc.de Geschäftsführer Frank Trierscheidt

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen.

Raiffeisenbank Alpenstraße. Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Raiffeisenbank Alpenstraße Ihre Vorteile. Unsere Leistungen. Das Bild in der heimischen Bankenlandschaft hat sich in den letzten Jahren stark gewandelt. Gerade in Zeiten großer Veränderung ist es besonders

Mehr

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze

Das will ich: einen zweiten Kiosk. Das brauch ich: Das schaff ich: 10.000 für die Einrichtung. zwei neue Arbeitsplätze Das will ich: einen zweiten Kiosk Das brauch ich: 10.000 für die Einrichtung Das schaff ich: zwei neue Arbeitsplätze Ali Kayvar, Kiosk-Besitzer Bringen Sie Ihre Geschäftsidee voran. Erfahren Sie mehr über

Mehr

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt

helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt helmixx / mit system zum erfolg 10 vorschläge für zeitgemäßen kundenkontakt Die Flut und Vielfalt multimedialer Kommunikation gezielt und effizient für Kontakte im Geschäftsleben einzusetzen, ist eine

Mehr

value invest VWL Die VWL-Police der Liechtenstein Life

value invest VWL Die VWL-Police der Liechtenstein Life Einfach.Anders. value invest VWL Die VWL-Police der Liechtenstein Life Vermögenswirksame Leistungen Einfach.Clever VWL versichert... Die Liechtenstein Life bietet clevere Lösungen für die Investition vermögenswirksamer

Mehr

P&P Consulting Ein Unternehmen der P&P-Gruppe. Pendl & Piswanger

P&P Consulting Ein Unternehmen der P&P-Gruppe. Pendl & Piswanger P&P Consulting Ein Unternehmen der P&P-Gruppe Pendl & Piswanger Folie 1 Leistungen: Personalberatung Unternehmensberatung Training Interim Management Kennzahlen der P&P - Gruppe: - 30 Jahre am Markt -

Mehr

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START

aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Gründerfonds vation konsequent fördern! START START Gründerfonds vation konsequent fördern! aws Gründerfonds Kapital für Ideen und Innovationen mobilisieren Start up Start up Wachstum Internation Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründerfonds

Mehr

Ihr Ziel bestimmt den Weg

Ihr Ziel bestimmt den Weg Ihr Ziel bestimmt den Weg FRAU DR. GUNDA SCHROBSDORFF Jetzt habe ich mich doch endlich in die Selbstständigkeit gewagt und fühlte mich auf dem Weg dahin bestens beraten und unterstützt. DR. RAMA EGHBAL

Mehr

http://www.benlevi.at/

http://www.benlevi.at/ home- vom Profi http://www.benlevi.at/ Buchhaltung & Unternehmensberatung aus Innsbruck Mehrwert für Ihr Unternehmen! Bereits seit vielen Jahren bin ich auf dem Gebiet der Buchhaltung, Lohnverrechnung

Mehr

Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank?

Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank? Unternehmensnachfolge Wie tickt meine Hausbank? Elmar Hoppe Leiter Unternehmenskunden Paderborn Volksbank Paderborn-Höxter-Detmold eg Christian Hafer Abteilungsleiter Investitionsberatung Sparkasse Paderborn-Detmold

Mehr

Inhalt. Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11

Inhalt. Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11 2 Inhalt Kundenbindung langfristig Erfolge sichern 5 Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 Was Kundenorientierung wirklich bedeutet 11 Die Erfolgsfaktoren für Ihre Kundenbindung 17 Diese

Mehr

19.11.2013 Die aws 1

19.11.2013 Die aws 1 Die aws 1 Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes.

Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Die aws Über die aws Die Austria Wirtschaftsservice Gesellschaft mbh (aws) ist die Förderbank des Bundes. Durch die Vergabe von zinsengünstigen Krediten, Zuschüssen und Garantien werden Unternehmen bei

Mehr

Mehr Motivation - Mehr Erfolg - Mehr Ertrag. LOB LeistungsOrientierte Bonussysteme für kleine und mittelständische Unternehmen

Mehr Motivation - Mehr Erfolg - Mehr Ertrag. LOB LeistungsOrientierte Bonussysteme für kleine und mittelständische Unternehmen Mehr Motivation - Mehr Erfolg - Mehr Ertrag LOB LeistungsOrientierte Bonussysteme für kleine und mittelständische Unternehmen Erfolg ist individuell Stellen Sie sich eine Schulklasse beim 1000-Meter Lauf

Mehr

MMC. Beratung auf Augenhöhe

MMC. Beratung auf Augenhöhe MMC Beratung auf Augenhöhe Erfolgreiches Unternehmertum braucht durchaus auch Entscheidungen aus dem Bauch - jedoch immer flankiert von robusten Steuerungsinstrumenten und umgesetzt in schlanken Prozessen.

Mehr

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen.

«Liebe LeserInnen». Unser Ziel >> Ihr wirtschaftlicher Erfolg heute und morgen. daneco «Liebe LeserInnen». Ihre Anforderungen >> Sie suchen einen Berater, der Ihr Geschäft versteht. Einen Partner, der Ihre Lösung aus einer Hand liefert. Eine Lösung mit dem grössten Nutzen, dem kleinsten

Mehr

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit

Partnercollege. Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit 2015 Partnercollege Noch besser bei KundInnen ankommen. Mit fundiertem Wissen. In Kooperation mit Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Sehr geehrte Vertriebspartnerinnen, Sehr geehrte Vertriebspartner,

Mehr

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity

Graz 29. Oktober 2015. aws Double Equity Graz 29. Oktober 2015 aws Double Equity Überblick Eckdaten Bank 80 % Garantie für Kredit in Höhe des Eigenkapitals Unternehmen Investoren Bürgschaft für Kredit bis EUR 2.500.000 Für aws-verbürgten Teil

Mehr

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen.

Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Unsere Strategie. Ihre Stärke. Mit Menschen zu messbaren Erfolgen. Ihr Anspruch ist unser MaSSstab. 2 3 In Zeiten, in denen sich viele Angebote und Produkte immer mehr gleichen, sind es die Menschen, die

Mehr

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l

VERSTEHEN VERSTEHEN CRM CRM LÖSEN LÖSEN BERATEN BERATEN. Unternehmenspro l. Unternehmenspro l VERSTEHEN VERSTEHEN LÖSEN LÖSEN CRM CRM BERATEN BERATEN Unternehmenspro l Unternehmenspro l Inhalt Unternehmensprofil 2 Unternehmenspro l Ökosystem ErfahrungIhres Unternehmens Erfahrung 2 2 CAS Engineering

Mehr

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian

austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian austria wirtschaftsservice 2013 05 07 Ried MMag. Treer Christian Inhaltsverzeichnis h i Wer wir sind Leistungsdaten Was und wie fördert die aws? Ausgewählte Produkte der aws für Kleine und Mittlere Unternehmen

Mehr

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009)

aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) aws-förderungen und Konjunkturpaket Kammer der Architekten und Ingenieurkonsulenten (29. Juni 2009) Was ist die aws/ austria wirtschaftsservice? BMF BM f. Verkehr, Innovation u. Technologie Republik Österreich

Mehr

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International

aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International aws Gründen & junge Unternehmen Innovation konsequent fördern! Pre Start up Start up Wachstum International Erfolgreich gründen in starker Partnerschaft Sie wollen Ihr eigenes Unternehmen gründen? Sie

Mehr

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations.

Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Events brauchen Menschen. Events brauchen Begeisterung und Kreativität. Events brauchen Locations. Für mich stehen in all den Jahren meiner Tätigkeit in der Eventbranche stets im Mittelpunkt: die Locations.

Mehr

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary

Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage. Management Summary Unternehmen wissen zu wenig über ihre Kunden! Ergebnisse der Online-Umfrage Management Summary Management Summary Kunden - Erfolgsfaktor Nummer 1 Es ist mittlerweile ein offenes Geheimnis, dass Unternehmen

Mehr

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER

ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER GOOD NEWS VON USP ÜBERGABE DER OPERATIVEN GESCHÄFTSFÜHRUNG VON MARC BRUNNER AN DOMINIK NYFFENEGGER In den vergangenen vierzehn Jahren haben wir mit USP Partner AG eine der bedeutendsten Marketingagenturen

Mehr

Kundenmanagement: Erhöhung der Vertriebseffizienz im Private Banking:

Kundenmanagement: Erhöhung der Vertriebseffizienz im Private Banking: Innovations Softwaretechnologie GmbH Ziegelei 7 88090 Immenstaad/Bodensee Deutschland Tel. +49 7545-202-300 info@innovations.de www.innovations.de ***Medienmitteilung*** Kundenmanagement: Erhöhung der

Mehr

«Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch. RLC René Lisi Consulting

«Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch. RLC René Lisi Consulting «Wir teilen unser Wissen und Erfahrung» erfolgsorientiert systematisch RLC René Lisi Consulting Stallikerstrasse 1a CH 8906 Bonstetten/ZH Phone : +4176 309 33 89 Email : rene.lisi@share4you.ch Web : www.share4you.ch.

Mehr

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1

PerformanceGroup. www.unternehmensberatung-mueller.at. Seite 1 PerformanceGroup unter dieser Brand bündeln wir die Kompetenzen von Experten mit langjähriger Managementerfahrung in unterschiedlichen fachlichen Spezialgebieten und mit unterschiedlichem Background. Das

Mehr

austria wirtschaftsservice

austria wirtschaftsservice austria wirtschaftsservice Die Wachstums- und Innovationsförderungen der aws Mag. Christine Micheler Grambach, 10.11.2009 Forschung ist nicht alles.. Nur rund 4% der Unternehmen der Sachgüterproduktion

Mehr

Unser Beraterpool an Unternehmensberater/innen

Unser Beraterpool an Unternehmensberater/innen Unser Beraterpool an Unternehmensberater/innen (ein Auszug, Sortierung nach Nachnamen) Fechner, Britta Vis-á-Vis Coaching & Consulting Mich interessiert vor allem die Zukunft, denn das ist die Zeit, in

Mehr

7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen.

7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen. 7 Tipps wie Sie mit CRM bei Ihren Kunden landen. Timo Schlegel Pre-Sales Consultant CAS Software AG Deutscher CRM-Marktführer im Mittelstand Beteiligungen: 25 Jahre CAS 220 Mitarbeiter, 400 CAS-Gruppe*

Mehr

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen

Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen Von der Idee bis zum Ziel Der Businessplan Im Wesentlichen der Baustein Kapitalbedarf im Besonderen 1 Agenda 1. Grundsätzliches: Warum ein Businessplan? 2. Welche Form ist die richtige? 3. Was gehört zu

Mehr

Regionaler Partner werden

Regionaler Partner werden Regionaler Partner werden Die GastroFiB Vision für die Hotellerie und Gastronomie Durch unsere Erfahrungen wissen wir, dass nur eine spezialisierte Buchhaltung mehr Sicherheit und Selbstbestimmung in der

Mehr

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten.

PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. PeP im Mittelstand gegen den Strom schwimmen, profitabler als andere arbeiten. Erfolg braucht Unternehmer mit Pioniergeist, die innovativ den Markt verändern, und nicht nur Manager, die das Bestehende

Mehr

Institut für Sozialdienste (IfS) Institut für Sozialdienste Vorarlberg Vorarlberg (Österreich) Wir helfen WEITER.

Institut für Sozialdienste (IfS) Institut für Sozialdienste Vorarlberg Vorarlberg (Österreich) Wir helfen WEITER. Institut für Sozialdienste (IfS) Institut für Sozialdienste Vorarlberg Vorarlberg (Österreich) Wir helfen WEITER. Institut für Sozialdienste (IfS) Vorarlberg (Österreich) 2 Institut für Sozialdienste (IfS)

Mehr

www.nestorgold.at Soziales NESTOR GOLD Gütesiegel für Alter(n)sgerechte Unternehmen und Organisationen

www.nestorgold.at Soziales NESTOR GOLD Gütesiegel für Alter(n)sgerechte Unternehmen und Organisationen www.nestorgold.at Soziales NESTOR GOLD Gütesiegel für Alter(n)sgerechte Unternehmen und Organisationen Stand: Juni 2015 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit Erfahrung sind in der Wirtschaft unverzichtbar.

Mehr

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen

Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen 3-tägiges Praxisseminar Geschäftsprozesse strukturiert beschreiben, analysieren, optimieren und aktiv managen In Zusammenarbeit mit dem RKW Bayern e.v. Geschäftsprozesse aktiv zu managen ist keine brotlose

Mehr

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache

Leitbild. für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Leitbild für Jedermensch in leicht verständlicher Sprache Unser Leitbild Was wir erreichen wollen und was uns dabei wichtig ist! Einleitung Was ist ein Leitbild? Jede Firma hat ein Leitbild. Im Leitbild

Mehr

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt?

Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Social Media Monitoring Was wird über Sie und Ihre Wettbewerber gesagt? Donnerstag, 31. Mai 2012 Toocan GmbH Tobias Görgen Inhaber & Geschäftsführer Social Media Monitoring & Management Gegründet 2010

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management

S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management S-CRM: Strategisches Customer Relationship Management - Strategien, Prozesse, Menschen und IT - CRM ist eine Geschäftsstrategie (Philosophie) basierend auf dem Umgang mit Kunden und Mitarbeitern. Value

Mehr

Hinweise: Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am

Hinweise: Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am Das Führen und Managen eines Unternehmens war, ist und bleibt eine hoch komplexe Aufgabe. Zur Darstellung der Komplexität eignet sich am besten der Jongleur. Auch das Jonglieren ist eine sehr komplexe

Mehr

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de

IT takes more than systems BOOTHSTER. Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung. halvotec.de IT takes more than systems BOOTHSTER Professionelle Softwarelösung für Messebau & Messeverwaltung halvotec.de Boothster Branchen-Know-how für Ihren Erfolg UMFANGREICH & ANPASSUNGSFÄHIG Sie möchten Ihre

Mehr

Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region

Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region Herzlich willkommen! Selbständig werden in der Region 26. April 2012 1. Anlaufstelle: WKO Gmunden Robert Oberfrank WKO Bad Ischl Andreas Promberger Sind Sie ein Unternehmertyp? Persönliche Voraussetzungen

Mehr

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung

Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Ihr Unternehmen Ihre Finanzierung Für Gründer ziel sicher finanzieren Unser Ziel: Gründung aus eigener Kraft. Viele Unternehmensgründende, egal aus welcher Branche, haben ausgereifte und zukunftsorientierte

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm

Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Präsentationstitel formell Brandenburg Kredit Mikro (ERP Gründerkredit- Startgeld)/ Planung neues Programm Uwe Steffen Titel der Präsentation Ministerium für Wirtschaft 1 Brandenburgkredit Mikro Basiert

Mehr

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung

austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung austria wirtschaftsservice 2011 05 10 Wien Unternehmens- Projektfinanzierung Rolle der aws im Bereich Umwelt Ansprechpartner für alle Partnerorganisationen (KPC, FFG, ÖGUT, ADA, Klimafonds usw.) und Ministerien

Mehr

TSG Gesundheitsmanagement - auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Thomas Zimmermann 22. März 2011

TSG Gesundheitsmanagement - auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Thomas Zimmermann 22. März 2011 TSG Gesundheitsmanagement - auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt Thomas Zimmermann 22. März 2011 Agenda Das sind wir die Tankstellen Support GmbH So fing alles an Wie viel Veränderung

Mehr

Trendkonferenz am 25.04.2013

Trendkonferenz am 25.04.2013 Trendkonferenz am 25.04.2013 CRM wird XRM XRM* ist die logische Weiterentwicklung von CRM und sorgt für effektive Beziehungen nicht nur zu Kunden, sondern zu allen Menschen, die mit dem Unternehmen in

Mehr

Gleiche Voraussetzungen. für alle. www.grueze.at. Selbst-Ständig: Florian Dungl. AMS Das Unternehmensgründungsprogramm.

Gleiche Voraussetzungen. für alle. www.grueze.at. Selbst-Ständig: Florian Dungl. AMS Das Unternehmensgründungsprogramm. Unternehmensgründung mit Handicap Hintergründe Fakten News Ausgabe 4/2013 GründerInnenZentrum für Menschen mit Handicap Zieglergasse 14/1/2 1070 Wien Tel. (01) 487 22 63 Fax (01) 487 22 63-20 Mail office@grueze.at

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing

Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social Media Marketing WiPeC - Experten für Vertrieb & Marketing 2.0 www.kundengewinnung-im-internet.com WiPeC-Checkliste 10 Tipps für ein erfolgreiches Social

Mehr

Seminarreihe Entrepreneurship- Kompetenzen

Seminarreihe Entrepreneurship- Kompetenzen Programm 09/2015-07/2016 Seminarreihe Entrepreneurship- Kompetenzen Über die Seminarreihe Entrepreneurship-Kompetenzen Unternehmerisches Denken, zielorientiertes Handeln, Führungsqualitäten und betriebswirtschaftliches

Mehr

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert.

Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Content Marketing. Strategisch gedacht. Perfekt organisiert. Wie kommt die Strategie ins Content Marketing? Wissen Sie eigentlich, wieviel Geld Sie durch unnützen Content verschwenden? Es gibt eine einfache

Mehr

» Ein. » Willkommen. Unternehmen, zwei starke Marken.« bei den MeisterWerken.«

» Ein. » Willkommen. Unternehmen, zwei starke Marken.« bei den MeisterWerken.« 2 3» Ein Unternehmen, zwei starke Marken. Willkommen bei den MeisterWerken.«Willkommen im Sauerland. Willkommen bei uns, den Mitarbeitern der MeisterWerke. Lernen Sie uns auf den folgenden Seiten besser

Mehr

Deutsches Mikrofinanz Institut

Deutsches Mikrofinanz Institut Mehr Mikrokredite für Starter und Kleinunternehmen Auftaktveranstaltung Projekt 5.000 Markteintrittsstrategien für Mikrofinanzierer Stuttgart, 24. September 2007 Hajo Streitberger Deutsches Mikrofinanz

Mehr

Tipps zur Einführung von CRM-Software

Tipps zur Einführung von CRM-Software Whitepaper: Tipps zur Einführung von CRM-Software GEDYS IntraWare GmbH Pia Erdmann Langestr. 61 38100 Braunschweig +49 (0)531 123 868-432 E-Mail: info@gedys-intraware.de www.crm2host.de Inhalt 1. Warum

Mehr

So berechnen Sie Ihre Marktchancen.

So berechnen Sie Ihre Marktchancen. So berechnen Sie Ihre Marktchancen. Marktchancen. 5 2 1 8 4 3 9 7 6 Beurteilung der Wettbewerbsfähigkeit: Im Vergleich zum stärksten Konkurrenten + 0 Standort Geschäftsausstattung Technische Ausstattung

Mehr

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws

Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist. Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Das Konjunkturpaket und was für SIE drin ist Mag. Johann Moser Geschäftsführer aws Themen Das aws-konjunkturpaket Die wichtigsten Förderungen für KMU Seite 2 Das Konjunkturpaket aws Teil 1. Mehr erp-kredite

Mehr

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit

Policenankauf mit Garantie. Genomat. Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit Genomat Flexibel wie ein Dispo günstiger als ein Kredit potentielle Kunden suchen Schutz vor Altersarmut und Finanzierungsgefahren sowie sichere Kapitalanlagen haben jedoch häufig nur limitierte Möglichkeiten

Mehr

Hamburger Unternehmerinnentag 2005

Hamburger Unternehmerinnentag 2005 Hamburger Unternehmerinnentag 2005 Know-how, Lebenserfahrung, Stabilität, Nachfolge... Unternehmerin mit 50plus mit Stefanie Pump, Hamburger Sparkasse Angelika Caspari, Caspari & Partner (Moderation) Heide

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Fragenkatalog zur Bewertung Ihres ERP Geschäftsvorhabens:

Fragenkatalog zur Bewertung Ihres ERP Geschäftsvorhabens: Fragenkatalog zur Bewertung Ihres ERP Geschäftsvorhabens: Der Aufbau eines neuen Geschäftsstandbeins im ERP Markt ist ein langwieriger Prozess welcher von einigen wenigen kritischen Erfolgsfaktoren abhängt.

Mehr

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn

Vortragsveranstaltung vom 09.11.2010. Finanzierungsmodelle. Christian Hafer Investitionsberater der Sparkasse Paderborn Vortragsveranstaltung vom Finanzierungsmodelle Investitionsberater der Sparkasse Seite 1 Seite 2 Warum nicht?...karriere als Selbständige/r! Gründerinnen und Gründer erfüllen sich in der Regel einen ganz

Mehr

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft!

Mehr Freiheit mehr Wert mehr Umsatz In 3 Phasen zur Marktführerschaft! In 3 Phasen zur Marktführerschaft! www.systematic-club.de 1 Inhalt Der Systematic Club... 3 In 3 Phasen zur Marktführerschaft... 3 Mitgliedsstufen... 4 Die Leistungen der Basismitgliedschaft... 5 Highlights

Mehr

Create the most powerful customer relations for your business

Create the most powerful customer relations for your business Create the most powerful customer relations for your business Customer Relationship Management Customer Die Ziele von CRM sind rentable und langfristige Kundenbeziehungen. Visionen, Strategien und Ziele

Mehr

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit?

2. Ein Unternehmer muss einen Kredit zu 8,5 % aufnehmen. Nach einem Jahr zahlt er 1275 Zinsen. Wie hoch ist der Kredit? Besuchen Sie auch die Seite http://www.matheaufgaben-loesen.de/ dort gibt es viele Aufgaben zu weiteren Themen und unter Hinweise den Weg zu den Lösungen. Aufgaben zu Zinsrechnung 1. Wie viel Zinsen sind

Mehr

Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung?

Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung? Bildungsmarketing Wie erklären wir, was wir machen? Kommunikation im Bildungsbereich eine Übersetzungsleistung? Alexander Behrens, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (Leitung Kommunikation und Fundraising)

Mehr

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement

BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement BFC LEHRGANG: Wirksames Führungs- und Veränderungsmanagement Selbstführung Mitarbeiterführung Change Management Speziell für Frauen mit hohem Potenzial für eine Fach- oder Führungskarriere die leistungsstark

Mehr

Interkulturelles Management

Interkulturelles Management = BILDUNG + KOMPETENZ + NETZWERK = ERFOLG! BIC DO IT YOURSELF Lehrgang Interkulturelles Management Bildungscenter = Erfolgscenter Elisabethstrasse 101/2, A 8010 Graz T: +43 316 347 000 M: +43 699 12 40

Mehr

«Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen

«Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen «Inhaltsverzeichnis» Auf den folgenden Seiten erwarten Sie spannende Informationen Intro Lösungsorientiertes Personal Coaching Einsatzmöglichkeiten Wahlmöglichkeiten Voraussetzungen für ein Coaching Zeit

Mehr